Issuu on Google+


Das Rollhockey-Info informiert über alles Wissenswerte rund um das Thema Rollhockey in und um die IGR Remscheid.

Liebe Mitglieder, Liebe Rollsportfreunde, zunächst wünsche ich Euch alles Gute für das neue Jahr 2017!!! Sportlich war das Jahr 2016 eins der erfolgreichsten in der Geschichte der IGR Remscheid. Der Pokalsieg ragt dabei zweifellos heraus, der Meistertitel unserer Juniorinnen, die Vizemeisterschaften der U20, U11, Ü35 sowie die Bronzemedaille der U15 haben uns genauso gefreut wie die Tatsache, dass wir 12 Nationalspieler in allen Altersklassen gestellt haben. An dieser Stelle möchte ich allen herzlich danken, die sich im abgelaufenen Jahr für die IGR Remscheid und ihre Sportler eingesetzt haben: Trainer, Betreuer, Aktive aller Art. Ohne diese zahlreichen fleißigen Helfer wäre unser Sport nicht möglich und daher bitte ich Euch, auch im neuen Jahr wieder an Bord zu sein. So wie das alte Jahr endete, fängt das neue an: Unser Team muss sich mit einem sehr anspruchsvollen Gegner auseinandersetzen. Mit dem Igualada HC empfangen wir heute ein Spitzenteam aus der spanische OK-Liga im 1/8-Finale des CERS-Cups. Im Hinspiel mussten wir nach einer guten ersten Halbzeit, in der lediglich die Effektivität vor dem Tor den Unterschied ausmachte, uns am Ende der Klasse der Katalanen geschlagen geben. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass das heutige Spiel spannend und hochklassige werden wird, denn unser Team will noch einmal zeigen, dass es zurecht die deutschen Farben im europäischen Wettbewerb vertreten durfte. Ich bin mir sicher, dass unsere Mannschaft wieder auf die Unterstützung der Fans zählen kann und wünsche uns allen daher einen unterhaltsamen Nachmittag! Einen Hinweis möchte ich noch geben: Auch in diesem Jahr wird die IGR Remscheid beim Rosenmontagszug in Lennep dabei sein. Alle Interessierten weise ich auf den Artikel in diesem Heft hin, dem Details und Anmeldemodalitäten entnommen werden können. Mit sportlichem Gruß Georg Feldhoff 1. Vorsitzender IGR Remscheid

3


Rollhockey-Info Ausgabe #05 Saison 2016/2017 ● Das Geilste läuft nicht in der Glotze, es rollt bei der IGR REMSCHEID!

CERS-Cup 2016/2017, Achtelfinale Hinspiel

IGR in Igualada ohne Chance Nur eine Halbzeit konnte die IGR

ten war es dem altbekannten sträfli-

das CERS-Cup-Spiel im spanischen

chen Umgang mit den durchaus vor-

Igualada

handenen

ausgeglichen

gestalten.

Tormöglichkeiten

ge-

Zwar spiegelte der Pausenstand von

schuldet, dass Igualada in den zwei-

1:4 dies nicht unbedingt wieder.

ten Abschnitt mit einem beruhigen-

Nach Spielanteilen und Chancen war

den Vorsprung gehen konnte und

es aber eine ausgeglichene Angele-

dann seine Routine ausspielte. Tor

genheit.

um Tor musste Jonas Langenohl im IGR-Gehäuse hinnehmen und zeigte

Den Unterschied machte die Effi-

dennoch eine starke Leistung. Das

zienz der Spanier, die ihre Chancen

1:11 war dann deutlich und die Ent-

nutzten. Die IGR schaffte dagegen

scheidung über den Einzug ins 1/4-

nur ein Tor zum Zwischenstand von

Finale damit bereits gefallen.

1:3 durch Fabian Selbach. Ansons-

4


Das Rollhockey-Info informiert über alles Wissenswerte rund um das Thema Rollhockey in und um die IGR Remscheid.

CERS-Cup Achtelfinale Hinspiele 90

17.12.2016

H.Follonica (IT)

OC Barcelos (PT)

1:3

91

17.12.2016

HC Turquel (PT)

RESG Walsum (DE)

4:0

92

17.12.2016

SCRA St.Omer (FR)

GSH Trissino (IT)

4:3

93

17.12.2016

CH Caldes (SP)

RHC Wimmis (CH)

5:1

94

17.12.2016

Igualada HC (SP)

IGR Remscheid (DE)

11:1

95

17.12.2016

CGC Viareggio (IT)

SPRS Ploufragan (FR)

7:4

96

17.12.2016

H.Sarzana (IT)

RHC Monza (IT)

6:4

97

17.12.2016

Juventud Viana (PT)

CP Vilafranca (SP)

3:1

Die Rückspiele 98 - 105 werden am 14.01.2017 ausgetragen.

CERS-Cup Viertelfinale Hinspiele 106

04.02.2017

Gewinner 91/99

Gewinner 96/104

107

04.02.2017

Gewinner 97/105

Gewinner 90/98

108

04.02.2017

Gewinner 95/103

Gewinner 94/102

109

04.02.2017

Gewinner 93/101

Gewinner 92/100

Die Rückspiele 110 - 113 werden am 11.03.2017 ausgetragen.

CERS-Cup Final-Four 114

29.04.2017

Gewinner 109/113

Gewinner 108/112

Halbfinale

115

29.04.2017

Gewinner 106/110

Gewinner 107/111

Halbfinale

116

30.04.2017

Gewinner 114

Gewinner 115

Finale

7


Rollhockey-Info Ausgabe #05 Saison 2016/2017 ● Das Geilste läuft nicht in der Glotze, es rollt bei der IGR REMSCHEID!

CERS-Cup 2016/2017, Achtelfinale Rückspiel

Vernünftiger Abschied anvisiert sum ziemlich sicher, dass gegen die

von Tim Graumann (DRIV)

Gäste aus Portugal am Beckersloh Das Viertelfinale ist für die beiden

ein positives Resultat erreichbar ist

deutschen

europäi-

(Sa., 20 Uhr). Dass im ersten Auf-

schen CERS-Cup nach den Hinspiel-

einandertreffen ein Treffer zum 1:3

Ergebnissen in weite Ferne gerückt.

nicht anerkannt wurde, hat er inzwi-

Für die gegen Igualada mit 1:11 un-

schen

terlegenen Remscheider dabei si-

Ausgangsposition dadurch natürlich

cherlich deutlich mehr als für Wal-

eine ganz andere gewesen wäre als

sum nach dem 0:4 in Turquel. Nun

nun nach dem 0:4. Viel gravieren-

gilt es einen vernünftigen Abschied

der wertete der Walsumer Coach die

vor eigenem Publikum hinzulegen,

schwache erste Halbzeit seiner Man-

und dabei zu zeigen, dann in beiden

nen bei der Nullnummer in Turquel,

Teams mehr Potential steckt…

weshalb er nun auch deutlich for-

Vertreter

im

abgehakt,

wenngleich

die

dert, zu zeigen, was sie wirklich „Wir haben durchaus gute Chancen,

drauf haben. Und ein Vier-Tore-

zu gewinnen“, ist sich so Günther

Rückstand ist zwar eine hohe Hürde

Szalek als Trainer der RESG Wal-

für den deutschen Rekordmeister, aber keineswegs eine Unmöglichkeit im Rollhockey.

Keine Illusionen macht sich dagegen Marcell Wienberg als Verantwortlicher beim Pokalsieger IGR Remscheid: das 1:11 in Igualada lässt sich nicht mehr kompensieren. Es 8


Das Rollhockey-Info informiert Ăźber alles Wissenswerte rund um das Thema Rollhockey in und um die IGR Remscheid.

9


Das Rollhockey-Info informiert über alles Wissenswerte rund um das Thema Rollhockey in und um die IGR Remscheid.

geht vielmehr einzig und alleine

dem jungen Keeper aber die Schuld

darum, dem eigenen Publikum am

am hohen Resultat zusprechen zu

Samstag am Hackenberg eine sport-

wollen: „Er hat sein Bestes gege-

lich tolle Nachmittagsvorstellung zu

ben, es war eben nicht unser Tag.“

bieten (15.30 Uhr). Die Katalanen waren unabhängig von der Höhe des

Ebenfalls in Europa unterwegs sind

ihres Sieges keineswegs so überra-

auch wieder einige deutsche Unpar-

gend, profitierten vielmehr davon,

teiische. In der European League

dass mit zunehmender Spieldauer

werden Torsten Flössel und Daniel

die Kräfte der Remscheider nachlie-

Loewe in der Gruppe A die Partie

ßen. Das Team war bereits um 5:00

zwischen CP Vic (ESP) und RHC

Uhr am Samstagmorgen aufgebro-

Diessbach

chen und hatte am späten Abend

Thomas Ehlert und Thomas Ullrich

nur bis zur Pause mithalten können.

in der Gruppe B beim Aufeinander-

Den Unterschied hatte bis dahin nur

treffen von Hockey Bassano (ITA)

die Cleverness ausgemacht, denn

und SA Merignac (FRA) im Einsatz

die Spinier nutzten ihre Chancen,

sein werden. Bernd Ullrich ist zudem

die die IGR Remscheid ihrerseits bis

in

auf einen Treffer von Fabian Selbach

Delegierter Beobachter der beiden

zum zwischenzeitlichen 1:3, unge-

deutschen CERS-Cup-Begegnungen

nutzt ließ. Trotz der 11 Gegentore

in Remscheid und in Walsum.

machte Jonas Langenohl, der das Tor

der

Bergischen

hütete,

da

Stammkraft Moritz Kreidewolf beruflich passen musste, seine Sache richtig gut. „Ihm fehlte es natürlich an Erfahrung“, resümierte der IGRTrainer Mitte Dezember, ohne damit

11

seiner

(CH)

leiten,

Funktion

während

als

CERH-


Rollhockey-Info Ausgabe #05 Saison 2016/2017 ● Das Geilste läuft nicht in der Glotze, es rollt bei der IGR REMSCHEID!

IGR-News

Karneval 2017 - IGR LEBENSLÄNGLICH Helau! Die ganz Jecken sind ja

zug rund um die historische Alt-

schon seit dem 11.11. in der fünften

stadt. Mit dem diesjährigen Motto

Jahreszeit. Doch allmählich müssen

„IGR LEBENSLÄNGLICH“ greifen

auch wir uns auf Karneval einstim-

wir bewährtes auf und können so

men

auch

und

unsere

Vorbereitungen

bereits

abgelegte

Kostüme

treffen. Schon traditionell beteiligt

noch einmal auftragen. Alle Mitglie-

sich die IGR auch in diesem Jahr

der sind herzlich eingeladen mitzu-

wieder am Lenneper Rosenmontags-

gehen!

Kostüm: „PANZERKNACKER“ Treffpunkt: Rosenmontag, 27. Februar 2017, 13:00 Uhr, Mühlenstr. Kosten: 25,00 € INKL. Kostüm oder

15,00 €

OHNE

Kostüm, jeweils inkl. Wurfmaterial! Eure Verbindliche Anmeldung bitte bis spätestens 24. Januar 2017 direkt beim Orga-Team (Sabine und Stephan Bambek, Stefanie und Thomas Beck, Melanie Grund, Petra Kaldasch, Melanie Krämer, Yannick Peinke, Marc Ronge) oder per Email an: rosenmontag@igr-remscheid.de 18


Rollhockey-Info Ausgabe #05 Saison 2016/2017 ● Das Geilste läuft nicht in der Glotze, es rollt bei der IGR REMSCHEID!

IGR-News

U17-Damen-Nationalmannschaft belegt Platz 7 (hp)

Annika

Zech

und

Saphira

Am Freitag im zweiten Gruppenspiel

Giersch von der IGR Remscheid ha-

gegen

ben

schaft aus Salesiana hatten die Ge-

mit

der

deutschen

U17-

die

portugiesische

Mann-

in

spräche Wirkung gezeigt. Das deut-

Breganze/Italien den 7. Platz belegt.

sche Team spielte auf Augenhöhe

Dabei stand der Start in das Turnier

mit den Südeuropäerinnen bis – ja

unter keinem guten Stern. Nach

bis vor das gegnerische Tor. Als Sa-

zweitägiger Vorbereitung im Trai-

phira

ningslager im österreichischen Wol-

Spielstand von 1:2 zum Penalty ge-

furt war die Stimmung gut und das

gen die Torhüterin von Salesiana

Ziel klar definiert: Ein Platz unter

antrat, hatten die Adler schon ge-

den ersten 4 sollte es sein.

fühlte 50 Mal aufs das gegnerische

Juniorinnen-Nationalmannschaft

Giersch

in

Hälfte

2

beim

Tor geschossen, den Ball aber nur In Breganze angekommen ging aber

einmal versenkt. Es kam, was kom-

die erste Partie gegen den Vorjah-

men musste: Saphira traf den Pfos-

ressieger und amtierenden spani-

ten und Salesiana netzte kurz vor

schen Meister Matero krachend ver-

dem Ende zum 1:3 ein, so dass für

loren. Beim 0:7 gab es keine Chan-

das deutsche Team der Kampf um

ce für das Team mit dem Adler auf

die Medaillen vorbei war. Trotzdem

der Brust, das zu keiner Zeit Zugriff

blieb die Erkenntnis, dass man mit

auf Spiel und Gegner hatte. Danach

den Großen mithalten kann.

war der Katzenjammer groß und der Trainerstab damit beschäftigt, den

Mit diesem Schwung im Rücken ging

Mädchen den Glauben an die eige-

es am Samstag in das Duell mit den

nen Stärken und Fähigkeiten zurück

Engländerinnen. Mit 9:1 wurden der

zu geben.

Gegner regelrecht vom Platz gefegt. 20


Das Rollhockey-Info informiert über alles Wissenswerte rund um das Thema Rollhockey in und um die IGR Remscheid.

Im letzten Spiel gegen die italieni-

Damit ist nun auch das Sportjahr

sche Mannschaft aus Materá zeigte

2016 für die Rollhockey-National-

das deutsche Team dann seine bes-

mannschaften abgeschlossen. Den

te Turnierleistung. Der 5:0-Sieg war

Auswahl-Teams des DRIV haben da-

in der Höhe verdient und sicherte

bei ganze 12 Spielerinnen und Spie-

somit Platz 7. Auch das Trainer-

ler sowie zwei Trainer und weitere

team, dem mit dem IGR-Trainer

Sportfreunde als Mannschaftsarzt,

Markus Feldhoff ein weiterer Rem-

Teammanager,

scheider angehörte, war am Ende

Betreuer aus den Reihen der IGR

zufrieden, denn nach den Start-

Remscheid angehört, eine bis dahin

schwierigkeiten hatte das Team Mo-

noch nie erreichte Anzahl. Auch dar-

ral und eine immer bessere Leistung

auf sind wir sehr stolz!

gezeigt. Darauf soll weiter aufgebaut werden, denn im kommenden Jahr hat der europäische Verband CERH in Aussicht gestellt, das Turnier nach Deutschland zu vergeben.

21

Regelberater

und


Rollhockey-Info Ausgabe #05 Saison 2016/2017 ● Das Geilste läuft nicht in der Glotze, es rollt bei der IGR REMSCHEID!

Nachwuchs-Landesmeisterschaften 2016/2017

Aktuelle Ergebnisse und Tabellen (hp) Kurz vor Weihnachten musste un-

Nach dem Wiederbeginn nahm die IGR

sere

IGR-

gleich den spielerischen Faden wieder

noch einmal ran. Am

auf und begeisterte die mitgereisten

zweiten Spieltag der NRW-Meisterschaft

Fans mit erstklassigem Rollhockey. Aus-

gastierte das Team in Hamm-Herringen.

gehend von einem blendend aufgelegten

U13,

Mannschaften,

als

letzte

aller

Silas Raab zwischen den Pfosten des Im ersten Spiel stand mit den RSC Cro-

Remscheider Tores, der wiederholt bes-

nenberg II gleich ein immenser Prüfstein

te Möglichkeiten der Junglöwen vereitel-

auf dem Programm. Bekannt stark und

te, trug die IGR

zielstrebig präsentierten sich die Junglö-

vor. Zunehmend beschäftige die IGR in

wen, doch auch unsere U13 agierte so-

der Offensive die ebenfalls starke RSC-

fort spritzig und hellwach, so dass sich

Torfrau und schaffte es den bergischen

bereits von Beginn an ein würdiges Der-

Nachbarn sogar für einige Minuten voll-

by entwickelte. Beide Teams trugen ab-

ständig in der eigenen Hälfte zu binden.

wechselnd schöne Spielzüge vor und

Der pfeilschnelle Henry Kulmer wirbelte

erarbeiteten sich erste Einschussgele-

durch die Reihen der Cronenberger und

genheiten. Eine davon nutzte der RSC

erzielte schließlich die 1:2 Führung für

Mitte der ersten Halbzeit zur zwischen-

die IGR.

tolle Kombinationen

zeitlichen Führung. Die IGR wirkte jedoch weiterhin extrem sicher und spielte

Nun war es am RSC noch einmal ein

konzentriert weiter. Diese Besonnenheit

wenig mehr zu zeigen und so wurde es

zahlte sich nur wenig später aus, als

eine ausgeglichene Schlussphase. Zwei

Leonard Schmidt, mit seinem ersten

Minuten vor dem Ende gelang es den

U13-Treffer, in der achten Spielminute

Cronenbergern einen der seltenen Feh-

den Ausgleich für Blau-Weiß erzielte. Es

ler im Aufbauspiel der IGR zum 2:2

blieb eine offene Begegnung, in der sich

und unmittelbar nach Wiederanstoß ein

beide Teams Nichts schenkten. Leis-

Solo zum 3:2 zu nutzen. Die verbleiben-

tungsgerecht ging es dann auch mit ei-

de Zeit auf der Uhr kämpfte unsere U13

nem 1:1 in die Pause.

nun darum, dem Spiel noch das ver22


Das Rollhockey-Info informiert über alles Wissenswerte rund um das Thema Rollhockey in und um die IGR Remscheid.

diente Unentschieden abzuringen und

sondern gemeinsam mit Hannah Förder,

scheiterte dabei nur knapp an einem

die gleich dreifach treffen konnte, liefer-

weiteren Torerfolg. Auch wenn so am

ten sie die wohl wichtigste Erkenntnis

Ende der eigentlich verdiente Punkter-

dieses

folg ausblieb, gab die Partie aus Sicht

Ausgeglichenheit des U13-Kaders, was

der IGR großen Anlass

zum Optimis-

in der langen Saison noch entscheidend

mus. Die Mannschaft bewies über das

werden kann. Ohne Tore zu forcieren,

gesamte Spiel, dass sie weiter gereift

ging die IGR dennoch schnell mit deutli-

ist. Die gut aufeinander abgestimmten

chem Abstand in Führung, so dass be-

Laufwege, das stimmige Abwehrverhal-

reits zur Pause ein 12:0 zu Buche stand,

ten und das konzentrierte Aufbauspiel

für

können sich bereits jetzt gut sehen las-

verantwortlich zeichneten. Folgerichtig

sen.

drosselte die Mannschaft in der zweiten

Spiels:

das

Die

unwahrscheinliche

unterschiedliche

Torschützen

Hälfte noch weiter das Tempo. Trotz Nach dem Derby folgte für unsere Kids

allem traf die IGR im zweiten Durchgang

an diesem Spieltag dann die Begegnung

noch sechs weitere Male zum Endstand

gegen den Neuling GRSC Mönchenglad-

von 18:0. Die Gladbacher zeigten wirk-

bach. Die Geschichte des Spiels ist

lich gute Ansätze und verdienen sich für

schnell erzählt, denn zu deutlich war der

ihren aufopferungsvollen Kampf bis zur

spielerische Unterschied beider Mann-

letzten Minute ein dickes Lob!

schaften. Trainer Jochen Thomas rotierte die Startformation umfassend und

Tabelle U13-Landesmeisterschaft:

dennoch dominierte die IGR das Ge-

1 - RSC Cronenberg II 10 Punkte, 18:12 Tore (+6)

schehen von Beginn an nach Belieben.

2 - ERG Iserlohn 7 Punkte, 12:6 Tore (+6)

Die altersmäßig noch der U11 zugehöri-

3 - RHC Recklinghausen 7 Punkte, 13:11 Tore (+2)

gen Spieler Joel Halek und Arne Beck

4 - TuS Düsseldorf-Nord 6 Punkte, 11:7 Tore (+4)

bekamen über Dreiviertel der Zeit nun

5 - RSC Cronenberg III 6 Punkte, 16:13 Tore (+3)

die Gelegenheit Spielpraxis in der, für

6 - IGR Remscheid 3 Punkte, 11:12 Tore (-1)

sie noch neuen, U13 zu sammeln und

7 - RSC Cronenberg I 3 Punkte, 9:13 Tore (-4)

unterstrichen die Berechtigung ihrer No-

8 - Hülser SV Krefeld 1 Punkt, 6:12 Tore (-6)

minierung nachhaltig. Beiden gelangen nicht nur die ersten Treffer in der U13, 25

9 - SK Germ. Herringen 0 Punkte, 11:21 Tore (-10)


Rollhockey-Info Ausgabe #05 Saison 2016/2017 ● Das Geilste läuft nicht in der Glotze, es rollt bei der IGR REMSCHEID!

Happy Birthday!

Wir gratulieren herzlich zum Geburtstag! Seit der letzten Ausgabe des Rollhockey-Infos hatten einige Sportfreunde Geburtstag! Wir gratulieren recht herzlich:

Georg Feldhoff, Birgit Sieper, Markus Wilk, Nils Riedel, Claudia Selbach, Alexander Hillen, Carl-Heinz Federowsky, Hannah Förder, Matthias Peters, Luke Grund, Lucas Lütgenau, Wolfgang Niemeyer, Bennet Ribbeck, Lasse Kaldasch, Lena Weigert, Frederik Frese, Frank Kutscher, Thomas Backhaus, Jan Luca Hoferichter, Dirk Steinmetz, Jonas Langenohl und Matthias Mattusch.

Das Rollhockey-Info... erscheint regelmäßig zu BundesligaBegegnungen sowie weiteren Veranstaltungen des Rollsportvereins - IGR Remscheid e.V. und liegt kostenlos in der Sporthalle Hackenberg aus. Die nächste Ausgabe... erscheint zum nächsten unsres Bundesliga-Teams.

Heimspiel

Die Online-Ausgabe... steht jeweils nach Drucklegung als PDF-Dokument zum Download auf unserer Homepage bereit. Vervielfältigung... auch Auszugsweise nur mit Genehmigung der Redaktion!

Titelbild: Markus Feldhoff Fotos und Beiträge: Wir bedanken uns bei allen, die uns laufend mit aktuellen Fotos unserer Teams und Spieler sowie Berichten zum aktuellen Geschehen rund um Rollhockey in Remscheid versorgen und so zum Entstehen jeder Ausgabe beitragen. Herausgeber (v.i.S. PG NRW): Rollsportverein - IGR - Remscheid e.V., Fontanestr. 27, 42897 Remscheid, mail@igr-remscheid.de. Kontakt zur Redaktion: rollhockey-info@igr-remscheid.de

26



Rollhockey-Info #05 2016/2017