Issuu on Google+


Liebe Mitglieder, Liebe Rollsportfreunde, herzlich Willkommen in der Sporthalle Hackenberg zum Bundesligaspiel gegen den HSV Krefeld. Nach dem Abtritt von der internationalen Bühne, der uns nicht nur im sportlichen Sinne um einige Erfahrungen reicher gemacht hat, kehren wir in den Bundesligaalltag zurück. Ab jetzt gilt es auf Punktejagd zu gehen und die Tabelle von hinten aufzurollen, um eine gute Ausgangsbasis für die Play-Off-Runde erreichen zu können. Der heutige Gegner, der als Tabellenschlusslicht zu uns kommt, sollte daher eine lösbare Aufgabe sein, aber auch auf keinen Fall unterschätzt werden. Alles andere als ein Sieg unserer Mannschaft wäre jedoch ein großer Schritt zurück, da uns der Valkenswaardse RC im Nacken sitzt und der Abstand zu den oberen Tabellenplätzen noch größer würde. Daher wünschen wir unserer Mannschaft und dem Trainer- und Betreuerstab viel Erfolg. Die Parole heißt: Heimsieg! Im nächsten Heimspiel am 22.12.2012 kommt es dann zum Rückspiel gegen den RSC Cronenberg. Spätestens dann wäre es wieder wünschenswert, wenn im bergischen Derby eine mit vielen Fans gut gefüllte Halle Hackenberg unsere Mannschaft unterstützt und diese uns im Gegenzug mit einem vorweihnachtlichen Geschenk überraschen würde! Mit sportlichen Grüßen Gunther Brockmann 1. Vorsitzender Rollsportverein -IGR- Remscheid e.V. 3 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

3


CERS-Cup 2012/2013

Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 4

Alle deutschen CERS-Cup-Träume sind geplatzt Von Tim Graumann (DRIV) Das Achtelfinale im CERS-Cup findet

IGR Remscheid

6

SA Mérignac

7

ohne deutsche Beteiligung statt. Die Mit erhobenem Haupt wollten sich größte Chance, doch noch die Runde die derzeit so arg gebeutelten Remder besten 16 Teams zu erreichen, scheider aus dem CERS-Cup verabhatte letztlich Pokalsieger ERG Iser- schieden. Dies ist ihnen nur teilweilohn, dessen Aufholjagd erst in der se gelungen: Zwar stimmte die LeisSchlussphase von Diessbach verei- tung gegen Merignac zuversichtlich, telt wurde. Auch Germania Herrin- doch erneut ließen sich die Bergigen schied aus, SHUM Macanet war schen in der Schlussphase noch die auf eigenen Parkett schlicht zu stark Butter vom Brot stehlen. für den Bundesliga-Spitzenreiter und fegte diesen mit 10:1 vom Feld. Der RSC Darmstadt zog sich bei CE Vendrell (2:7) ebenso

In der ersten Hälfte war die Partie davon bestimmt, dass die Franzosen im sicheren Wissen, die nächste

achtbar aus der Affäre wie der RSV Weil bei Pati Vic (1:5). Pech hatte derweil wieder einmal die IGR Remscheid, die nach 4:2Führung gegen

noch SA

6:7

Merignac

verlor. In der Euroliga ließ

derweil

Meister

RSC Cronenberg mit einem

knappen

3:5

gegen Portugals Topteam Benfica Lissabon aufhorchen. 4 Markus Wilk traf vom Penalty-Punkt zum 2:2-Ausgleich

4


CERS-Cup-Vorrunde, Hinspiele vom 10. November 2012 001/015

US Coutras (FRA)

Blanes HC (ESP)

1:0

002/016

La Vendéenne (FRA)

Follonica Hockey (ITA)

4:1

003/017

RHC Wolfurt (AUT)

H. Breganze (ITA)

2:13

004/018

AFP Giovinazzo (ITA)

RHC Wimmis (SUI)

11:2

005/019

Club Pati Vic (ESP)

RSV Weil

5:1

006/020

SPRS Ploufragan (FRA)

RC Biasca (SUI)

6:3

007/021

HC Forte Marmi (ITA)

RHC Dornbirn (AUT)

6:1

008/022

RSC Uttigen (SUI)

OC Barcelos (POR)

5:4

009/023

Shum Maçanet (ESP)

SKG Herringen

10:1

010/024

CE Ventrell (ESP)

RSC Darmstadt

7:2

011/025

ERG Iserlohn

RHC Diessbach (SUI)

6:6

012/026

IGR Remscheid

SA Mérignac (FRA)

6:7

013/027

Herne Bay U (ENG)

RHC Uri (SUI)

5:4

014/028

RAC St. Brieuc (FRA)

CP Vilanova (ESP)

4:3

CERS-Cup-1/8-Finale, Hinspiele am 15. Dezember 2012 029/037

H. Breganze (ITA)

Blanes HC (ESP)

-:-

030/038

RHC Uri (SUI)

CP Vilanova (ESP)

-:-

031/039

SA Mérignac (FRA)

AFP Giovinazzo (ITA)

-:-

032/040

Shum Maçanet (ESP)

Club Pati Vic (ESP)

-:-

033/041

HC Braga (POR)

La Vendéenne (FRA)

-:-

034/042

OC Barcelos (POR)

HC Forte Marmi (ITA)

-:-

035/043

CE Ventrell (ESP)

RHC Diessbach (SUI)

-:-

036/044

SPRS Ploufragan (FRA)

Bassano Hockey 54 (ITA)

-:-

Die Rückspiele finden am 19. Januar 2013 statt.


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 6

einen Penalty zum wichtigen 2:2 (31.), denn der Treffer gab neuen Mut, zumal

Yannick

Peinke

(35.) und Robin Selbach (36.)

wenig

später

im

Doppelpack zum 4:2 trafen. Während es in der Offensive somit rund lief, eierte es in der Abwehr gewaltig

und

nur

fünf

Minuten nach dem ZweiTore-Vorsprung geriet die IGR

schon

wieder

in

Rückstand: Carlo Di BeFabian Selbach (li.) und Yannick Peinke (re.) freuen sich über das 4:2 durch Robin Selbach.

nedetto

(36./37.)

und

Carles Martinez (41.) hat-

Runde ja schon erreicht zu haben, ten für das Comeback der Franzosen nicht viel taten. Remscheid dagegen gesorgt. war um Initiative bemüht, fand aber gegen den passiven Gast nicht so Recht seinen Rhythmus. Immerhin gelang Yannick Peinke der verdiente Führungstreffer (13.), bei dem es bis zur Pause auch blieb.

Marc Schinkowskis Tor zum 5:5 per Direktem nach 10. Teamfoul von Merignac ließ noch einmal Hoffnungen bei den Bergischen aufkommen, und auch Yannick Peinke gelang später noch einmal der Ausgleich

Nach dem Seitenwechsel legten die (44.), doch Carlo Di Benedetto sorgGäste dann an Tempo zu, prompt te in beiden Fällen wieder für einen wackelte die IGR-Abwehr und erhielt französischen Vorteil (43./49.). Kurz durch Olivier Lesca (27.) und Syl- vor Ende sah dann Olivier Lesca vain Lesca (28.) eine eiskalte Du- noch die blaue Karte, doch weder sche verpasst. Die Hausherren beka- den fälligen Direkten noch die Übermen aber schnell die Chance zum zahl vermochte Remscheid zu einem Ausgleich: Markus Wilk verwandelte weiteren Tor zu nutzen.

6

6


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 8

1. Rollhockey-Bundesliga 2012/2013 - der aktuelle Spieltag

Remscheid und Krefeld ringen um Rang 8 Von Tim Graumann (DRIV) Pokalsieger ERG Iserlohn und der Valkenswaardse RC sind am kommenden Samstag zu Zuschauen verdammt,

ländern zu verschaffen. Großes Interesse zieht allerdings auch das Kellerduell zwischen Remscheid und Krefeld auf sich.

wenn der Rest der Liga den 7. Spiel- Die

IGR

Remscheid

durchschreitet

tag in der Rollhockey-Bundesliga ab- aktuell ein tiefes, dunkles Tal: Als Vorsolviert. Die beiden Teams haben ihre jahres-Halbfinalist mit großen AmbitiPartie aufgrund der Teilnahme der onen gestartet, haben die Bergischen Niederlande an der B-WM in Uruguay bislang gerade einmal vier Zähler einbereits im Oktober absolviert. Für die gesammelt, sind daheim sogar noch beiden noch ungeschlagenen Teams sieglos. Einzig ein 1:1 gegen Düsselaus Herringen und Cronenberg ergibt dorf sorgt für etwas Glanz in der sich damit die Chance, sich an der Heimbilanz. Allerdings zeigte die TenTabellenspitze Abstand zu den Sauer- denz

beim

CERS-Cup-Spiel

gegen

Mérignac am vergangenen Samstag Die nächsten BL-Termine:

klar nach oben, auch wenn nach

Sa., 22. Dezember, 15:30 h IGR - RSC Cronenberg

mehrmaliger Führung letztlich wieder

Sa., 12. Januar, 16:00 h TuS Düsseldorf-Nord - IGR Sa., 26. Januar, 15:30 h IGR - ERG Iserlohn Sa., 02. Februar, 15:30 h RSC Darmstadt - IGR Sa., 02. März, 15:30 h IGR - Valkenswaardse RC Sa., 09. März, 18:00 h SKG Herringen - IGR So., 10. März, 15:30 h IGR - RESG Walsum

eine 6:7-Niederlage eingesteckt werden musste. Der HSV kommt dagegen mit frischen Kräften in die Sporthalle Hackenberg (15.30

Uhr),

zudem

wurde

das

Selbstbewusstsein mit dem 6:6 gegen Walsum aufpoliert – gelang es da doch erstmals, die guten Eindrücke der bisherigen Spiele über die volle Distanz zu bestätigen. Dennoch: In der Fremde rissen die Krefelder noch keine Baumstämme aus, kassierten 8

8


Der aktuelle Bundesliga-Spieltag 01.12.2012

15:30

RSC Darmstadt

SC Bison Calenberg

-:-

01.12.2012

18:00

SK Germ. Herringen

TuS Düsseldorf-Nord

-:-

01.12.2012

15:30

RESG Walsum

RSC Cronenberg

-:-

01.12.2012

15:30

IGR Remscheid

HSV Krefeld

-:-

15.12.2012

19:00

Valkenswaardse RC

RSC Darmstadt

-:-

15.12.2012

15:30

RESG Walsum

TuS Düsseldorf-Nord

-:-

bei ihren drei Auswärtsauftritten ins- Aus der Vergangenheit weis die natiogesamt 22 Tore. Mit einem Sieg indes nale Konkurrenz aber auch, dass Herkönnten sie mit den Remscheider ringen auf derlei negative Erlebnisse gleich ziehen und sie somit von Play- mit Wut im Bauch reagiert, insbesonoff-Platz 8 verdrängen. Eine Macht in der heimischen Glückauf-Halle ist die Germania Herringen: Drei Auftritte, drei Siege und sage und schreibe 32 Tore lautet die Zwischenbilanz

vor

Gastspiel

dere wenn es vor eigenem Publikum darum geht, zu zeigen, dass man es deutlich besser kann. Stürmische Zeiten dürften somit am Samstagabend auf den TuS zukommen, der aller-

dem

des

TuS

Düsseldorf-Nord (18 Uhr). Aber: Die germanische Glückseeligkeit ersten, Dämpfer

hat

einen herben

erhalten,

als man vor einer Woche mit 1:10 in Macanet

regelrecht

aus dem CERS-Cup geschmissen wurde.

9Fordernder // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 Blick des Trainers: Punkte müssen her!

9


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 10

Uhr). Die Walsumer haben

zwar

nicht

zu

noch ihrem

Rhythmus

gefun-

den, was aber sicherlich auch daran liegt,

dass

sie

in

sechs Spielen fünfmal auswärts antreten mussten. In der eigenen Halle herrschen dagegen ganz andere die

Regeln

Roten

für

Teufel,

wie das furiose 5:0 gegen Valkenswaard beim einzigen HeimLieferte gegen Mérignac eine solide Leistung ab: Matthias Mattusch im Tor der IGR

dings gerade in der Abwehr zumeist sehr sicher steht. Inzwischen hat aber auch die Offensive wieder den Weg ins gegnerische Tor entdeckt und so waren die Rheinländer in Cronenberg kurz vor einer Sensation. Ganz so leicht wird es für den Tabellenführer gegen den TuS also bestimmt nicht werden.

auftritt zeigte. Und

der

Meister:

Der brillierte zwar zweimal im der Euroliga, setzte jüngste Benfica Lissabon beim 3:5 arg zu – auf nationaler Ebene dagegen war längst nicht alles Gold was glänzte. So hatten die Cronenberger etwa beim 3:1 in Krefeld regelrecht Dusel, mussten zudem gegen die Mitanwärter auf den Titel daheim zwei Unentschieden akzeptieren.

Vor einer schweren Aufgabe steht Aber: Die Löwen sind noch ungeschlaauch der Titelverteidiger RSC Cronen- gen und wollen mit einem Sieg in berg, der am Samstag seine Visiten- Walsum wenigstens den zweiten Platz karte bei der RESG Walsum abgeben zurück erobern. muss (Sporthalle Beckersloh, 15.30

10

10


Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz

Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

(1) SK Germania Herringen

6

5

1

0

42:15

+ 27

16

2

(3) ERG Iserlohn

7

5

1

1

28:18

+ 10

16

3

(2) RSC Cronenberg

6

4

2

0

23:12

+ 11

14

4

(5) SC Bison Calenberg

6

3

1

2

41:49

-8

10

5

(4) RSC Darmstadt

6

3

0

3

27:27

0

9

6

(7) TuS D端sseldorf-Nord

6

2

2

2

22:17

+5

8

7

(6) RESG Walsum

6

2

1

3

21:23

-2

7

8

(8) IGR Remscheid

6

1

1

4

19:30

- 11

4

9

(9) Valkenswaardse RC

7

1

0

6

22:36

- 14

3

6

0

1

5

19:37

- 18

1

10 (10) HSV Krefeld


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 12

Der nächste Bundesliga-Spieltag 22.12.2012

18:00

SK Germ. Herringen

ERG Iserlohn

-:-

22.12.2012

15:30

IGR Remscheid

RSC Cronenberg

-:-

22.12.2012

18:00

HSV Krefeld

SC Bison Calenberg

-:-

Ein – schon vorentscheidendes? – Du- zwingen (7:7), Valkenswaard zog bei ell um den vierten Rang werden sich sieben eigenen Toren gar den Kürzederweil der RSC Darmstadt und Auf- ren und unterlag 7:9. Einzig Herringen steiger SC Bison Calenberg im hessi- gelang ein Heimsieg gegen den treffsischen Landesleistungszentrum (15.30 cheren Liganeuling, legte dabei mit 19 Uhr) liefern. Momentan liegen beide Toren die Messlatte auch sehr hoch Teams nahezu gleichauf, die Bisons an. haben nur einen Zähler (10) mehr auf dem Konto als die Main-Krokodile (9.).

Die

wollen

ihre wieder entdeckte Heimstärke

nutzen,

um

mit den Niedersachsen sie Plätze zu tauschen, was allerdings voraussetzt, Menge

dass

eine

Tor

ge-

schossen werden. Zuletzt

reichten

dem TuS Düsseldorf-Nord

sieben

Treffer nicht, um Calenberg zu be-

12 Fabian Selbach ist nach seiner Platzwunde, die er sich im CERS-Cup-Spiel zuzog, wieder voll einsatzfähig.

12


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 14

Regionalliga West 2012/2013

Bergisches Derby am Sonntag (eg) Mit 10:3 siegte die zweite zuvor zu), musste auch Patrick NikoMannschaft im kleinen bergischen lajko mit einem technischen Defekt Derby gegen den RSC Cronenberg. Nachdem das Team zunächst auf den Einsatz von Fabian Selbach verzichten musste (zog sich eine Platzwunde im CERS-Cup-Spiel am Tag

(Achsbruch) noch in der „Aufwärmrunde“

passen.

Das

durch

Marc

Schinkowski und Julian Peinke verstärkte Team spielte dennoch befreit auf und siegte ungefährdet.

Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz

Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

SKG Herringen II

4

4

0

0

22:6

+16

12

2

RSC Cronenberg II

8

4

0

4

44:39

+5

12

3

TuS Düsseldorf-Nord II

5

3

0

2

33:21

+12

9

4

ERG Iserlohn II

5

3

0

2

26:31

-5

9

5

RESG Walsum II

5

2

0

3

31:24

+7

6

6

SG Lichtstad / Calenb.

3

2

0

1

20:12

+8

6

7

IGR Remscheid II

3

1

0

2

19:24

-5

3

8

Valkenswaardse RC II

1

0

0

1

12:13

-1

0

9

RHC Recklinghausen II

4

0

0

4

11:36

-25

0

HSV Krefeld II

2

0

0

2

1:13

-12

0

10

Der nächste Regionalliga-Spieltag 16.12.2012

16:00

RESG Walsum II

ERG Iserlohn II

16.12.2012

16:00

16.12.2012

16:00

HSV Krefeld II

TuS Düsseldorf-N. II

-:-

16.12.2012

16:00

IGR Remscheid II

SKG Herringen II

-:-

RHC Recklinghsn. II Valkenswaardse RC II

-:-:-

14

14


U20-Landesmeisterschaft NRW 2012/2013

Eine Saison ohne Erfolgsdruck (eg) Auch unsere Junioren starten Max Richter, Fabian Selbach, Yannic nun in die neue Saison. Zum Auftakt Brockmann und Torwart Moritz Kreisteht am Sonntag ein Turnier in dewolf haben sich durch gute LeisIserlohn mit Begegnungen gegen tungen bereits in unser Bundesligaden HSV Krefeld und den Valkens- Team waardse

RC

(NL)

auf

dem

Torwart

Jan

Pro- Jaeger tritt wegen Knieproblemen derzeit etwas kürzer. Für Jan Jae-

gramm. Die IGR Remscheid ist Ausrichter der

eingegliedert.

nächsten

Deutschen

Meister-

schaft. Da für uns somit eine Qualifi-

ger, Max Richter, Fabian Selbach und Yannic Brockmann ist es altersbedingt die letzte U20-Saison.

kation nicht erforderlich ist, setzen Der nächste Spieltag findet am 03. die beiden Trainer Wolfgang Nie- Februar in Krefeld mit zwei Spielen meyer und Marcell Wienberg in der gegen Landesmeisterschaft

verstärkt

Cronenberg

und

Iserlohn

auf statt. Die IGR empfängt danach am

die Feinabstimmung des Teams. An- 24. Februar die Junioren-Teams zu ders als in der Vorsaison steht damit einem Heim-Turnier in der Sporthalweniger der Sieg und eher die Vor- le Hackenberg und trifft dann auf bereitung auf die Heim-DM im Vor- Recklinghausen und Walsum. dergrund.

A - 02.12.2012 in Iserlohn, Hemberghalle 10:00 Uhr

ERG Iserlohn

-

RESG Walsum

11:15 Uhr

HSV Krefeld

-

RSC Cronenberg

12:30 Uhr

Valkenswaardse RC

-

RESG Walsum

13:45 Uhr

HSV Krefeld

-

IGR Remscheid

15:00 Uhr

ERG Iserlohn

-

RSC Cronenberg

16:15 Uhr

Valkenswaardse RC

-

IGR Remscheid

19 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

19


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 20

U15-/U11-Landesmeisterschaft NRW 2012/2013

Heimturnier in der Sporthalle Hackenberg (eg) Am Sonntag startet die U15 mit RC (NL) nur der SK Germania Hereinem Heim-Turnier, das gemein- ringen an. Die Begegnung um 11:30 sam mit der U11 ausgerichtet wird, Uhr ist damit der einzige Auftritt des in die neue Saison der Landesmeis- Teams an diesem Sonntag. Da der Trainer selbst als Spieler mit der

terschaften NRW. Gegen das U15-Team von Trainer Fabian Selbach tritt nach der kurzfristigen Absage des Valkenswaardse

U20 in Iserlohn im Einsatz ist, wird er an der Bande durch AndrĂŠ Wehner vertreten.

U11-Landesmeisterschaft 2012/2013 04.11.2012 in Krefeld, Sporthalle der Bonhoeffer-Schule 13:00 Uhr

HSV Krefeld

-

ERG Iserlohn

0 : 17

13:45 Uhr

IGR Remscheid

-

RESG Walsum

5 : 0

15:00 Uhr

ERG Iserlohn

-

IGR Remscheid

4 : 5

15:45 Uhr

HSV Krefeld

-

RESG Walsum

1 : 2

U11-Landesmeisterschaft 2012/2013 Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

RSC Cronenberg

2

2

0

0

34:0

+34

6

2

TuS DĂźsseldorf-Nord

2

2

0

0

30:3

+27

6

3

IGR Remscheid

2

2

0

0

10:4

+6

6

4

ERG Iserlohn

2

1

0

1

21:5

+16

3

5

RESG Walsum

2

1

0

1

2:6

-4

3

6

HSV Krefeld

2

0

0

2

1:19

-18

0

7

RSpvgg Herten

2

0

0

2

2:29

-27

0

8

SCM Wuppertal

2

0

0

2

1:35

-34

0

20

20


Spielplan f端r das Heim-Turnier der U11 und U15 02.12.2012 in Remscheid, Sporthalle Hackenberg 10:00 Uhr

IGR Remscheid

-

SCM Wuppertal

U11

10:45 Uhr

HSV Krefeld

-

RSpvgg Herten

U11

11:30 Uhr

IGR Remscheid

-

SKG Herringen

U15

12:15 Uhr

HSV Krefeld

-

SCM Wuppertal

U11

13:00 Uhr

IGR Remscheid

-

RSpvgg Herten

U11

Die U11 der beiden Trainer Marc Moskitos Ronge ke

und

Yannick

der

Wuppertal und

die

P e i n - Rspvgg Herten auf dem Plan.

bestreitet bereits den zweiten

Spieltag

aus

Landesmeisterschaft.

Nach zwei Auftaktsiegen gegen Walsum und Iserlohn Anfang November stehen f端r unser Team am Sonntag zwei Spiele gegen die noch sieglosen

Der

20.

Januar

ist

der

n辰chste

Pflichttermin f端r beide Teams: Die U15 reist dann nach Unterbarmen, die U11 nach Krefeld.


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 22

IGR-News

U11/U9-Trainings-Camp in den Herbstferien (hp) Rollhockey-Camp in den Herbstferien: 16 Kinder der Altersstufe U9 und U11 haben in den Herbstferien

am

IGR-

Rollhockey-Camp teilgenommen. Vier Tage lang wurde in der berg

Sporthalle

Hacken-

intensiv

trainiert.

Die 16 Camp-Teilnehmer mit ihren 6 Trainern.

Neben Übungen zur Verbesserung

der

Technik,

wurden

Spielsituationen geübt, Konditionsund

Koordinationstrainings

absol-

viert und Rollhockey-Regeln zusammen mit 6 Trainern gepaukt.

Die Verpflegung der Sportler während des Camps hat IGR-Partner Riemann Catering übernommen und den Kindern hat es – wie immer – geschmeckt. Am Ende waren Teil-

nehmer und Trainer begeistert von Zum Abschluss des Camps erhielten den 4 Rollhockey-Intensivtagen. Bei alle Teilnehmer eine Beurteilung, allen, die zum Gelingen des Camps anhand derer die Trainer im regulä- durch Ihren Einsatz beitragen, beren Trainingsbetrieb weiter mit den dankt sich die IGR ganz herzlich! Kindern arbeiten können. Der Förderverein "Penalty" hat das Camp sowohl organisatorisch als auch finanziell unterstützt und dazu beigetragen, dass die Kosten für die Teilnehmer im Rahmen blieben, der Förderverein Rollhockey aus Darmstadt ebenfalls einen Zuschuss gegeben. 22 Namensschilder? Die sind doch „out“...

22


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 24

3. „Croni-Cup“ des RSC Cronenberg

Mit Nachbarschaftshilfe zu guten Ergebnissen (hp) Am vergangenen Wochenende Mannschaften

erfolgte

nach

dem

traten die U15-Mädels der IGR Rem- durchschnittlichen Alter der Spielescheid erstmals beim „Croni-Cup“ in rinnen, so dass es eine Gruppe mit Wuppertal-Cronenberg an, der zum jüngeren und eine mit älteren Spielerinnen gab. Das IGR-Team musste

3. Mal ausgetragen wurde. Mit acht teilnehmenden Mannschaften wurden zwei Vorrundengruppen ausgespielt.

Die

Zuordnung

der

sich als zweitjüngste Mannschaft des Turniers mit Mannschaften aus Düsseldorf, Frankfurt und Cronenberg auseinandersetzen.

24 Das verstärkte IGR-Team beim 3. Croni-Cup in der Alfred-Henckels-Halle.

24


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 26

Unterstützt wurden die fünf IGR- der RSC das Spiel letztlich mit 4:0 Mädels Lea und Kira Steinmetz, Sa- für sich entschied. phira Giersch, Annika Zech und Marie Lauer von Annabelle Kahmann (Tor) und ihrer Schwester Yolanda (Feld) vom SC Moskitos Wuppertal. Ex-Bundesligaspielerin Britta Steinmetz betreute das Team während der zwei Turniertage.

Team auf den starken RSC Darmstadt. Die Mädels aus Hessen setzten die IGR von Beginn an unter Druck und konnten sich mit einem Ergebnis von 3:0 den dritten Platz sichern.

Der erste Spieltag lief gut für die IGR, die nach zwei Siegen gegen die TSG Frankfurt (8:2) und den RSC Cronenberg 2 (3:1) bei einer Niederlage gegen den TuS Düsseldorf-Nord (1:2) als Gruppenerster in die Platzierungsspiele

Im Spiel um Platz 3 traf das IGR-

ging.

Nach

einem

In einem spannenden Endspiel, das erst im Penaltyschießen entschieden wurde, sicherte sich der SC Moskitos Wuppertal den Cup, wozu wir herzlich gratulieren. Gastgeber RSC Cronenberg belegte Platz 2.

sehr langen Samstag konnte die IGR Für unsere IGR-Mdels war es der um 22:00 Uhr gegen die Star Girls erste Auftritt als Team bei einem (Mixed-Mannschaft aus vier Verei- reinen Mädchenturnier. Sie haben nen) einen 2:1-Sieg erkämpfen, mit sich dabei mehr als gut geschlagen. dem nicht zu rechnen war. Durch diese tollen Ergebnisse mussten die Mädels am Sonntag zuerst gegen den RSC Cronenberg 1 antreten. Das IGR-Team fand gut uns Spiel und hielt gegen die deutlich älteren Wuppertalerinnen das Spiel mit einem 0:0 bis zur Pause offen. Dann

wurde

der

Angetreten waren wir, um den Mädels, die innerhalb der IGR in unterschiedlichen

Altersstufen

spielen,

Gelegenheit zu geben, zu einem Team zusammen zu finden. Dass sie so gut abschneiden, war nicht zu erwarten. Wir freuen uns daher umso mehr über dieses tolle Ergebnis.

Leistungsunter-

schied allerdings zu groß, so dass

Aktuelle Infos zu unseren Nachwuchs-Teams finden Sie im Internet: 26

26


IGR-News

IGR-Fan Jochen Becker ist Bürgerbusfahrer des Jahres (hp) Jochen Becker fiebert regelmäßig bei Heimspielen der IGR Remscheid mit und auch auf Auswärtsfahrten begleitet er unser Bundesliga-Team regelmäßig. Unterwegs ist er jedoch nicht nur in Sachen Sport: Er lenkt auch regelmäßig den Bürgerbus über die Straßen der Stadt ehrenamtlich versteht sich. Mit ganzen 104

Fahrschichten

(jede

Schicht

hat

5 Stunden) war er der fleißigste Schofför, ließ der Bürgerbusverein wissen und kürte ihn vor kurzem zum „Fahrer des Jahres 2012“. IGR-Fan Jochen Becker ist Anwärter auf die Ehrenamtskarte der Stadt Remscheid Foto: Bürgerbusverein


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 30

IMPRESSUM

Das Rollhockey-Info... erscheint regelmäßig zu Bundesliga-Begegnungen sowie weiteren Veranstaltungen des Rollsportvereins - IGR Remscheid e.V. und liegt kostenlos in der Sporthalle Hackenberg aus. Die nächste Ausgabe... erscheint zum Bergischen Bundesliga-Derby gegen den RSC Cronenberg am 22. Dezember. Vervielfältigung... auch Auszugsweise nur mit Genehmigung der Redaktion!

HAPPY BIRTHDAY! Seit der letzten Ausgabe des Rollhockey-Infos hatten einige Sportfreunde Geburtstag. Wir gratulieren recht herzlich: Georg Feldhoff, Torben Eschweiler, Birgit Sieper, Jonas Nouvertné und Markus Wilk.

Herausgeber (v.i.S. PG NRW): Rollsportverein - IGR - Remscheid e.V., Wetterauer Str. 12, 42897 Remscheid, mail@igr-remscheid.de. Kontakt zur Redaktion: rollhockey-info@ igr-remscheid.de Titelbild: Markus Feldhoff Fotos und Beiträge: Wir bedanken uns bei allen, die uns laufend mit aktuellen Fotos unserer Teams und Spieler sowie Berichten zum aktuellen Geschehen rund um Rollhockey in Remscheid versorgen und so zum Entstehen jeder Ausgabe beitragen. Die Online-Ausgabe... steht jeweils nach Drucklegung als PDF-Dokument zum Download auf unserer Home30 page bereit.

30



Rollhockey-Info #6 2012/2013