Page 1


Liebe Mitglieder, Liebe Rollsportfreunde, das Pokalhalbfinale ist erreicht, doch der heutige Gegner ist erneut der SC Bison Calenberg. Heute aber im Bundesligarückspiel, zu dem ich Sie alle in der Sporthalle Hackenberg recht herzlich begrüßen möchte. Im heutigen Spiel gilt es die Calenberger in der Tabelle auf Distanz zu halten, um den eigenen (fünften) Tabellenplatz für die Play-Off-Runde zu sichern. Auch wenn unser Neuzugang Vitor Sequeira Oliveira heute noch nicht spielberechtigt ist, hat unsere Mannschaft das Potential, wie sie es im Pokal beweisen hat, die Calenberger schlagen zu können. Beim letzten Spiel reichte eine zweite Halbzeit dazu. Heute wollen wir jedoch von Anfang an ein hellwaches Team sehen, das uns die wichtigen drei Punkte einfährt. Dazu wünsche ich der Mannschaft viel Erfolg! Im Pokalhalbfinale wurde uns mit einem Auswärtsspiel die SK Germania Herringen zugelost. Für dieses Spiel wollen wir einen Fanbus einsetzen, um unsere Mannschaft vor Ort mit einer riesigen Unterstützung ins Pokalfinale begleiten zu können. Abfahrt ist am 27.04.13, 14.30 Uhr am Kreishaus. Fahrtkosten: 12 EURO. Interessierte melden sich bitte schnellstmöglich bei uns. Ansonsten gilt: Wenn voll (der Bus), dann voll! Einen Vorgeschmack auf dieses Pokalspiel gibt es im nächsten Heimspiel am 13.04.13, zu dem dann auch „Viti“ mit ins Geschehen eingreifen kann. Wir alle sind auf seinen Einstand sehr gespannt. Mit sportlichen Grüßen Gunther Brockmann 3 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

1. Vorsitzender

Rollsportverein -IGR- Remscheid e.V.

3


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 4

DRIV-Pokal 2012/2013 - 1/4-Finale

Titelverteidiger schmeißt Meister raus Von Tim Graumann (DRIV)

dem er mit dem amtierenden Meis-

Der Traum vom dritten Pokalerfolg in Serie wird bei der ERG Iserlohn weiter geträumt: Per golden Goal schmiss der Titelverteidiger in eigener Halle Meister RSC Cronenberg

ter einen der direkten Konkurrenten aus dem Wettbewerb geschmissen hat. Zugleich war es die gelungene Revanche für die 3:5-Niederlage in der Liga 14 Tage zuvor.

aus dem Rennen. Wieder einen Po- Iserlohn legte mit großem Tempo los kal-Krimi gab es derweil in Rem- und wurde für seine Offensivbemüscheid, wo es zum zweiten Mal in hungen umgehend belohnt: Nach Serie nach regulärer Spielzeit 6:6 einem Freistoß geriet Sergio Pereira stand, ehe die Hausherren per gol- beim Schussversuch zwar ins Stolden

Goal

den

B u n d e s l i g a - pern, doch der Ball kullerte dennoch

Konkurrenten Bison Calenberg be- aus gut sechs Metern an Freund und zwingen

konnte.

Problemlos

ins Feind vorbei in die Maschen. RSC-

Halbfinale kamen derweil Germania Keeper Sebastian Wilk machte dabei Herringen und der RSC Darmstadt, wahrlich keine gute Figur. Doch der deren

unterklassigen

Gegner

bedingt Widerstand leisteten.

nur Schlussmann

war

gewillt

seinen

Fauxpas wieder gut zu machen und zeigte in der Folge eine bärenstarke

Spiel der Woche: ERG Iserlohn

2

Leistung. Was immer die dominie-

RSC Cronenberg

1

renden Hausherren auch versuchte,

(n. golden Goal (1:1/1:1))

Sebastian Wilk ließ sich kein weite-

Der Pokalsieger der letzten beiden res Mal überwinden. Auf der GegenJahre darf weiter auf eine erfolgrei- seite brauchte der Meister lange, um che Titelverteidigung hoffen, nach- in Tritt zu finden, lediglich ein Distanzschuss

von

Benjamin

4

Nusch

4


DRIV-Pokal 1/4-Finale 23.03.2013

15:30

RHC Recklinghausen

SK Germ. Herringen

0:12 (0:6)

23.03.2013

15:30

RSC Cronenberg 2

RSC Darmstadt

1:7 (1:5)

23.03.2013

15:30

ERG Iserlohn

RSC Cronenberg 1

2:1 n.G.G.

23.03.2013

15:30

IGR Remscheid

SC Bison Calenberg

7:6 n.G.G.

DRIV-Pokal 1/2-Finale 27.04.2013

15:30

SKG Herringen

IGR Remscheid

-:-

27.04.2013

15:30

RSC Darmstadt

ERG Iserlohn

-:-

DRIV-Pokal Finale 18.05.2013

Auslosung am 27.04.2013

19.05.2013

Auslosung am 27.04.2013


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 6

zu durchspielenden Quartetts Jorge Fonseca, Sergio Pereira, Felix Bender und Kai Milewski hinnehmen. Allerdings wussten die RSCler, die munter

durchwechseln

konnten,

daraus kein Kapital zu schlagen. Was auch daran lag, das Iserlohns Torwart Patrick Glowka einen Sahnetag erwischte hatte, selbst vom Punkt ließ er sich weder von Pedro Fragoso (33.) noch von Marco Bernadowitz (47.) in die Irre führen. Für Iserlohn vergab indes auch JorYannick Peinke jubelt über den Pokal-Erfolg gegen Calenberg...

ge Fonseca einen Direkten (34.), so dass es nach regulärer Spielzeit wei-

(12.) wurde bis zur 20. Minute ver- terhin 1:1-Remis stand. merkt. Dann aber schnappte sich Pedro Fragoso in der eigenen Hälfte die Kugel und legte ein furioses Solo hin,

an

dessen

Ende

ein

feiner

Lupfer zum 1:1-Ausgleich stand. Es war die erste gelungene Aktion der Löwen, die an diesem Nachmittag in der Offensive ziemlich zahm wirkten.

Dabei sah es ganz nach Vorteil für die Gäste aus, denn die Sauerländer wirkten stehend K.O. Doch dann ging es letztlich ganz schnell: Iserlohn hatte Anstoß, setzte sich in der RSC-Hälfte in Position und schlug dann blitzschnell zu, als Sergio Pereira kurz antrat, knallhart abzog

Nach dem Seitenwechsel diktierte und die Kugel nach gerade einmal die

ERG

weiter

das

Geschehen, 37 Sekunden Extrazeit im langen

musste allerdings nach und nach Eck zum golden Goal unter brachte. einen Kräfteverschleiß seines nahe-

6

6


IGR Remscheid

7

SC Bison Calenberg

6

(n. golden Goal (6:6/1:5)) Eines d체rfte sp채testens nach diesem Krimi klar sein: Pokalspiele in Remscheid lohnen einen Besuch. Zum zweiten Mal in Serie gelang den Bergischen eine eindrucksvolle Aufholjagd, so dass es nach regul채rer Spielzeit 6:6 stand. Und wieder feierte die IGR ein Happy-End, dieses Mal durch das golden Goal von Fabi-

...wie auch der eingefleischte IGR-Fan.

an Selbach (55.). Doch der Reihe nach...

jeder Schuss ein Treffer war: Milan

Brandt (1.), Daniel Luther (3.), DoDie Niedersachsen legten einen ful- minik Brandt (8./14.) und Reik Jominanten Start hin, bei dem quasi


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 8

denn

nach

dem

schnellen

Tor

herrschte wieder Flaute im Angriff der Gastgeber. Die Wende brockten sich die Gäste, die

schon

nach

dem

10.

IGR-

Teamfoul einen Strafstoß leichtfertig vergeben hatten, schließlich selbst Gegen Markus Wilk (li.) hatte die Calenberger Abwehr (hier: Dominik Brandt) in Halbzeit zwei öfter mal das Nachsehen.

ein, als Kevin van der Klooster die blaue Karte bekam: Den Direkten verwandelte

hansson (9.) trafen nahezu ungehindert ins Ziel. Da schien der Treffer von Marc Schinkowski nicht weiter ins Gewicht zu fallen (5.). Doch nachdem IGR-Coach eine Auszeit genommen hatte, festigte sich die

Julian

Peinke

sicher

(37.), nur wenige Sekunden darauf traf sein Bruder Yannick zum 4:5 und wiederum keine Minute später war der Gleichstand durch das erste Tor von Fabian Selbach tatsächlich wieder hergestellt.

Remscheider Abwehr deutlich, fortan fanden die Gäste nur noch selten Nun war Remscheid also urplötzlich eine Lücke. Allerdings hatten die wieder im Geschäft, rannte unverHausherren vor dem gegnerischen mindert an und wollte den Sack nun Tor auch keine Durchschlagskraft, zu machen. Doch der nächste Trefso dass es beim 5:1 für die Bisons fer fiel auf der Gegenseite, als Milan Brandt für einen Moment nicht eng blieb. genug gedeckt wurde und dies eisZur

Pause

wettete deshalb wohl

auch niemand mehr auf die IGR, das Pokal-Aus schien besiegelt. Daran schien auch das 2:5 von Marcel Wiegershaus nicht viel zu ändern (28.),

kalt zum 6:5 ausnutzte (46.). Doch lange konnten sich die Calenberger nicht über die neuerliche Führung freuen, denn vom Anstoß weg kam 8

8


Yannick Peinke zum Abschluss und glich zum 6:6 aus. Also Verlängerung. Und hier ging es zunächst deutlich behutsamer zu, niemand wollte den entscheidenden Fehler machen. In der 55. Minute war es dann jedoch soweit, die SC-Abwehr war einen Augenblick nicht auf der

Kalte Dusche: Der IGR-Sieg nach einem wiederum packenden Pokal-Fight wurde gebührend gefeiert.

Höhe und Fabian Selbach versenkte die Kugel zum golden Goal in den Y. Peinke. SC Bison Calenberg: A. Maschen. IGR Remscheid: M Mattusch, M. Brockmann; P. Nikolajko, F. Selbach, M. Wilk, M. Schinkowski, M. Wiegershaus, J. Peinke, M. Richter,

Fragapane, J. van den Dungen; J. Kuley, K. van der Klooster, L. Johansson, R. Johansson, M. Brandt, D. Brandt, M. Luther. Schiedsrichter: Thomas Ullrich / Torsten Flössel.


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 10

1. Rollhockey-Bundesliga 2012/2013 - der aktuelle Spieltag

Wochenende der Wahrheit Von Tim Graumann (DRIV)

Das Spiel der Woche steigt dabei al-

Spitzenreiter Herringen trifft auf Meister Cronenberg, der Vierte Darmstadt empfängt den Dritten Iserlohn, Remscheid (5.) erwartet Calenberg (7.) und am unteren Tabellenende hat der Achtplatzierte

Valkenswaard

den

Neunten aus Düsseldorf zu Gast: Der 15.

Spieltag

der

Rollhockey-

Bundesliga ist der Tag der Wahrheit, bei

der

Vergabe

der

Play-off-

Platzierungen können erste Entscheidungen fallen. Die nächsten BL-Termine: Sa., 13. April, 15:30 h IGR - SKG Herringen So., 14. April, 15:30 h RESG Walsum - IGR Sa., 20. April, 18:00 h HSV Krefeld - IGR Sa. 27. April SK Germ. Herringen - IGR (DRIV-Pokal 1/2-Finale) Play-Off 1/4-Finale: 04. Mai, 11. Mai, 12. Mai DRIV-Pokal Finale: 15.+16. Mai (Pfingsten)

lerdings nicht bei den Duellen an der Tabellenspitze, viel interessanter ist derzeit die Situation im Kampf um den Abstieg. Mitten drin: der TuS Düsseldorf-Nord, für den am kommenden Wochenende eine Doppelrunde ansteht, wobei die Rheinländer beide Male in der Fremde ran müssen. Und dabei geht es für den TuS um nicht weniger,

als

die

Frage

„Play-off-

Teilnahme oder Abstieg?“. In welche Richtung das Pendel ausschlagen

wird,

könnte

schon

am

Samstagabend feststehen, nach dem Ende der Begegnung mit dem Valkenswaard RC (Sa., 19 Uhr, VRCRollerhalle). Die Niederländer rangieren momentan zwei Zähler vor den Düsseldorfern auf dem achten Rang, könnten somit also mit einem Heimsieg die Play-offs buchen. Nach dem 5:5 in Cronenberg ist das Selbstbewusstsein groß, zudem kann der Portugiese André Costa erstmals einge10

10


Die Tabelle nach dem 14. Bundesliga-Spieltag Platz

Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

(1)

SK Germania Herringen

14

13

1

0

107:45

+ 62

40

2

(2)

RSC Cronenberg

14

10

4

0

65:31

+ 34

34

3

(3)

ERG Iserlohn

14

9

2

3

71:50

+ 21

29

4

(4)

RSC Darmstadt

14

8

1

5

71:53

+ 18

25

5

(5) IGR Remscheid

14

5

2

7

56:66

- 10

17

6

(6)

RESG Walsum

14

4

2

8

44:64

- 20

14

7

(7)

SC Bison Calenberg

13

4

2

7

64:93

- 29

14

8

(8)

Valkenswaardse RC

14

3

1

10

49:70

- 21

10

9

(9)

TuS D端sseldorf-Nord

13

2

2

9

34:54

- 20

8

14

1

3

10

46:81

- 35

6

10 (10) HSV Krefeld

Der 15. Bundesliga-Spieltag 06.04.2013

15:30

RSC Darmstadt

ERG Iserlohn

-:-

06.04.2013

19:00

Valkenswaardse RC

TuS D端sseldorf-Nord

-:-

06.04.2013

18:00

SK Germ. Herringen

RSC Cronenberg

-:-

06.04.2013

15:30

RESG Walsum

HSV Krefeld

-:-

06.04.2013

15:30

IGR Remscheid

SC Bison Calenberg

-:-

Der 16. Bundesliga-Spieltag 13.04.2013

15:30

RSC Cronenberg

RSC Darmstadt

-:-

13.04.2013

18:00

HSV Krefeld

Valkenswaardse RC

-:-

13.04.2013

16:00

TuS D端sseldorf-Nord

ERG Iserlohn

-:-

13.04.2013

15:30

IGR Remscheid

SK Germ. Herringen

-:-

13.04.2013

18:00

SC Bison Calenberg

RESG Walsum

-:-

Aktuelle Berichte und Bilder aller IGR-Teams finden Sie auch im Internet: 11 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

11


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 12

Die

Ausgangslage

hängt für beide Seiten stark vom Abschneiden am Samstag ab, wobei die Calenberger zum zweiten Mal binnen 14 Tagen bei der IGR Remscheid antreten Auch Julian Peinke wird darauf achten, die Punkte im vorletzten Heimspiel vor den Play-Offs in Remscheid zu halten.

setzt werden. Die Düsseldorfer müs- rum

müssen

(Sa.,

15.30 Uhr). Vor Ostern gab es im Sportzent-

Hackenberg

einen

packenden

sen ihre Stärke aus dem klaren 6:2- Pokalfight, bei dem anfangs souveräErfolg im Hinspiel ziehen, denn seit ne Bisons (5:1-Führung) letztlich den diesem Sieg am 17. November des „plötzlichen Tod“ zum 7:6-Sieg der Vorjahres ging es steil bergab, konnte IGR in der Verlängerung hinnehmen kein Pünktchen mehr geholt werden. mussten. Und auch im ersten BundesMit einem Erfolg in Valkenswaard wä- ligaduell ging es knapp zu, da allerre Düsseldorf indes wieder voll im dings mit dem besseren Ende für den SC, der 7:6 gewann.

Geschäft.

Und der TuS könnte einen Tag später Seine letzte Chance auf den dritten seine Lage weiter verbessern, wenn Tabellenplatz will der RSC Darmstadt es zum Nachholspiel beim SC Bison am Samstag wahren, wenn die nur Calenberg (So., 16 Uhr) kommt. Das vier Punkte besser platzierte ERG Wetter

verspricht

neuerlicher

Trockenheit,

Wassereinbruch

in

ein Iserlohn im Landesleistungszentrum die (Sa., 15.30 Uhr) aufläuft. Das Hinspiel

Sporthalle Eldagsen infolge Regens ging mit 7:4 klar an die Sauerländer, muss also nicht befürchtet werden. die sich - nach einem kleinen Leis12

12


tungstief - im Pokal mit dem 2:1- nenberg (gewann alle sieben AusHeimsieg

über

Cronenberg

wieder wärtspartien) am Samstag in der

neues Selbstbewusstsein holten und Glückauf-Halle (18 Uhr) nicht mehr als Rang drei auf jeden Fall verteidigen ein Remis. Wie schon im Hinspiel beim wollen. Allerdings haben sich die Iser- 1:1 in Wuppertal. Damit werden sich lohner gerade in Darmstadt in der Vergangenheit den einen oder anderen Ausrutscher erlaubt. Die Auswärtsbilanz (3 Siege, 2 Remis, nur eine Niederlage) spricht indes für die ERG, denn auch wenn die Hessen daheim schon viermal siegreich waren, die kassierten auch schon drei Heimniederlagen. Wenn es nach der Statistik geht, droht im Spitzenspiel zwischen Herringen (gewann alle sieben Heimspiele) und Cro-

Yannick Peinke will auch im BundesligaRückspiel gegen Calenberg wieder treffen.


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 14

weit entfernt, aber dennoch hat deren Aufeinandertreffen in der

Sporthalle

Be-

ckersloh (Sa., 15.30 Uhr) große Bedeutung für die Spannung

in

der

Liga.

Sollte dem Schlusslicht Auch Marc Schinkowski will der Kugel wieder den Weg ins Tor weisen.

HSV

nämlich

sein erster Auswärtssieg gelingen, würde

freilich aber weder die Gastgeber, die es im Abstiegskampf noch einmal lebdie Hauptrunde bislang klar dominie- haft. Wobei die Krefelder natürlich just ren, als auch der Titelverteidiger nicht auf die fremde Unterstützung aus Valabgeben. Der Reiz für den RSC, der kenswaard und/oder Calenberg angeschon sechs Punkte Rückstand auf wiesen sind. Für Walsum geht es derden Leader hat, liegt allerdings einzig weil nur noch um das Minimalziel der und alleine darin, der Germania deren Saison: Rang 5. Und die Chancen darweiße Weste mit der ersten Saison- auf bleiben nur bei einem Heimsieg niederlage zu verschmutzen. Herrin- erhalten, andernfalls drohte sogar ein gen dagegen wird großen Ehrgeiz ha- verpassen der Finalrunde – was aber ben, kurz vor den Play-offs mit einem wiederum stark von den Resultaten Erfolg über den amtierenden Meister der direkten Konkurrenz aus Calendie eigenen Titelambitionen dick zu berg, Valkenswaard und Düsseldorf unterstreichen. Von solchen Sphären sind die RESG Walsum und der HSV Krefeld aktuell

abhängt, die sich an diesem Wochenende ja gegenseitig die Punkte abnehmen wird.

14

14


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 16

65. Coupe des Nations 2013

Deutschland überrascht beim Nationen-Turnier in Montreux (eg) Mit einem unerwartet guten reichte. In Gruppe B belegte SpaPlatz 4 kehrte die Deutsche Auswahl nien Platz eins, nachdem Portugal im mit dem Remscheider Yannick Pein- direkten ke

am

Ostermontag

aus

Vergleich

einen

3-Tore-

dem Vorsprung verspielt hatte.

schweizerischen Montreux zurück.

Nachdem sich die beiden Südeuro-

Am Ufer des Genfer Sees gab es päischen Teams in ihren Halbfinalzunächst

eine

knappe

0 : 2 - spielen durchsetzen konnten, traf

Niederlage gegen Angola, dem ein Deutschland erneut auf Angola und 4:3-Erfolg über die Schweiz folgte. unterlag gegen den Gastgeber der Frankreich unterlag Angola mit 4:1, WM 2013 mit 3:6. Portugal revansodass ein 3:3-Remis gegen Frank- chierte

sich

indes

im

Penalty-

reich zum Einzug in das Halbfinale Schießen gegen Spanien mit 4:5.

Abschlußtabelle Vorrundengruppe A Mannschaft

Abschlußplatzierungen

Sp.

Tore

Diff.

Pkt.

1

Angola

3

11:5

+6

9

2

Deutschland

3

7:8

-1

4

3

Frankreich

3

5:8

-3

2

4

Schweiz

3

8:10

-2

1

Abschlußtabelle Vorrundengruppe B Mannschaft

Sp.

Tore

Diff.

Pkt.

Mannschaft 1

Portugal

2

Spanien

3

Angola

4

Deutschland

5

Brasilien

6

Frankreich

1

Spanien

3

16:7

+9

9

2

Portugal

3

27:8

+19

6

3

Brasilien

3

7:23

-16

3

7

Montreux HC

4

Montreux HC

3

3:15

-12

0

8

Schweiz 16

16


U20-Landesmeisterschaft NRW 2012/2013

Die aktuelle Tabelle, die n채chsten Spiele

Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

IGR Remscheid

5

5

0

0

48:15

+33

15

2

HSV Krefeld

5

4

0

1

48:17

+31

12

3

RESG Walsum

3

2

0

1

16:8

+8

6

4

Valkenswaardse RC

4

1

0

3

22:36

-14

3

5

RSC Cronenberg

4

1

0

3

17:33

-16

3

6

ERG Iserlohn

5

0

0

5

9:51

-42

0

Der n채chste Spieltag D - 21.04.2013 in Walsum, Sporthalle Beckersloh 10:00 Uhr

RSC Cronenberg

-

ERG Iserlohn

11:15 Uhr

RESG Walsum

-

IGR Remscheid

12:30 Uhr

RSC Cronenberg

-

Valkenswaardse RC

13:45 Uhr

ERG Iserlohn

-

IGR Remscheid

15:00 Uhr

RESG Walsum

-

Valkenswaardse RC

16:15 Uhr

IGR Remscheid

-

RSC Cronenberg

Der 체bern채chste Spieltag G - 23.06.2013 in Krefeld, Sporthalle der Bonhoeffer-Schule 10:00 Uhr

Valkenswaardse RC

-

HSV Krefeld

11:15 Uhr

RSC Cronenberg

-

RESG Walsum

12:30 Uhr

IGR Remscheid

-

Valkenswaardse RC

13:45 Uhr

RESG Walsum

-

RSC Cronenberg

15:00 Uhr

IGR Remscheid

-

HSV Krefeld

21 //Uhr Rollhockey-Info #4Krefeld // Saison 2010/2011 16:15 HSV

21

RESG Walsum


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 22

U17-Landesmeisterschaft NRW 2012/2013

Die aktuelle Tabelle, die nächsten Spiele Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

TuS Düsseldorf-Nord

10

10

0

0

93:17

+76

30

2

RSC Darmstadt

10

9

0

1

57:12

+45

27

3

IGR Remscheid

10

6

1

3

66:29

+37

19

4

RSC Cronenberg 1

9

6

0

3

54:31

+23

18

5

RHC Recklinghausen

9

3

2

4

40:51

-11

11

6

ERG Iserlohn

10

2

2

6

32:50

-18

8

7

RSC Cronenberg 2

10

2

1

7

40:59

-19

7

8

SG Herringen/Krefeld

10

2

0

8

17:75

-58

6

9

SCM Wuppertal

10

1

0

9

21:96

-75

3

Der nächste Spieltag F2 - 14.04.2013 in Wuppertal-Unterbarmen, Sporthalle am Kothen 10:00 Uhr

SCM Wuppertal

-

RSC Cronenberg 1

11:00 Uhr

RSC Cronenberg 2

-

SG Herringen/Krefeld

12:00 Uhr

RSC Cronenberg 1

-

IGR Remscheid

13:00 Uhr

ERG Iserlohn

-

SG Herringen/Krefeld

14:00 Uhr

SCM Wuppertal

-

IGR Remscheid

15:00 Uhr

ERG Iserlohn

-

RSC Cronenberg 2

Der übernächste Spieltag G2 - 12.05.2013 in Darmstadt, Außenbahn am Orpheum 10:00 Uhr

RSC Darmstadt

-

IGR Remscheid

11:00 Uhr

SG Herringen/Krefeld

-

RSC Cronenberg 1

12:00 Uhr

RSC Cronenberg 2

-

IGR Remscheid

13:00 Uhr

RSC Cronenberg 1

-

TuS Düsseldorf-Nord

14:00 Uhr

RSC Darmstadt

-

RSC Cronenberg 2

15:00 Uhr

SG Herringen/Krefeld

-

TuS Düsseldorf-Nord

22

22


U15-Landesmeisterschaft NRW 2012/2013

Die aktuelle Tabelle, die n채chsten Spiele

Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

HSV Krefeld

10

9

0

1

57:22

+35

27

2

ERG Iserlohn

12

8

1

3

54:26

+28

25

3

IGR Remscheid

11

7

3

1

54:17

+37

24

4

RSC Darmstadt

10

7

2

1

66:24

+42

23

5

RSC Cronenberg 1

10

7

1

2

51:27

+24

22

6

RESG Walsum

12

7

1

4

93:34

+59

22

7

RSC Cronenberg 2

9

4

1

4

37:27

+10

13

8

SCM Wuppertal

13

3

1

9

43:71

-28

10

9

... Der n채chste Spieltag F2 - 21.04.2013 in Wuppertal-Cronenberg, Alfred-Henckels-Halle

11:30 Uhr

RSC Cronenberg 2

-

ERG Iserlohn

13:00 Uhr

IGR Remscheid

-

ERG Iserlohn

14:30 Uhr

IGR Remscheid

-

RSC Cronenberg 2

Der 체bern채chste Spieltag G1 - 28.04.2013 in Remscheid, Sporthalle Hackenberg 09:30 Uhr

IGR Remscheid

-

SCM Wuppertal

10:15 Uhr

RSC Darmstadt

-

SG Calenberg/Lichtstad

11:00 Uhr

RHC Recklinghausen

-

RSC Cronenberg 2

11:45 Uhr

RSC Darmstadt

-

SCM Wuppertal

12:30 Uhr

IGR Remscheid

-

RHC Recklinghausen

13:15 Uhr

SG Calenberg/Lichtstad

-

SCM Wuppertal

14:00 Uhr

RSC Cronenberg 2

-

RSC Darmstadt

14:45 Uhr

IGR Remscheid

-

SG Calenb./Lichtst.

23 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

23


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 24

U13-Landesmeisterschaft NRW 2012/2013

Die aktuelle Tabelle, die nächsten Spiele

Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

RSC Cronenberg

10

9

0

1

89:25

+64

27

2

SCM Wuppertal

6

6

0

0

63:3

+60

18

3

RHC Recklinghausen

8

5

0

3

55:19

+36

15

4

RESG Walsum

6

3

1

2

30:16

+14

10

5

IGR Remscheid

6

3

1

2

14:15

-1

10

6

TuS Düsseldorf-Nord

8

3

0

5

29:35

-6

9

7

HSV Krefeld

8

2

0

6

23:39

-16

6

8

RSpvgg Herten

6

0

0

6

0:52

-52

0

9

SG Calenberg/Lauenau

8

0

0

8

4:103

-99

0

Der nächste Spieltag F2 - 14.04.2013 in Lauenau, Victoria-Arena 10:00 Uhr SG Calenberg/Lauenau -

IGR Remscheid

10:45 Uhr

SCM Wuppertal

-

RHC Recklinghausen

11:30 Uhr

RSpvgg Herten

-

IGR Remscheid

12:15 Uhr

SCM Wuppertal

-

RESG Walsum

13:00 Uhr

SG Calenberg/Lauenau

-

RSpvgg Herten

13:45 Uhr

RESG Walsum

-

RHC Recklinghausen

Der übernächste Spieltag G2 - 12.05.2013 in Wuppertal-Unterbarmen, Sporthalle am Kothen 10:00 Uhr

SCM Wuppertal

-

RSC Cronenberg

10:45 Uhr

SG Calenberg/Lauenau

-

HSV Krefeld

11:30 Uhr

IGR Remscheid

-

RSC Cronenberg

12:15 Uhr

RESG Walsum

-

SG Calenberg/Lauenau

13:00 Uhr

SCM Wuppertal

-

IGR Remscheid

13:45 Uhr

RESG Walsum

-

HSV Krefeld

24

24


U11-Landesmeisterschaft NRW 2012/2013

Die aktuelle Tabelle, die nächsten Spiele

Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

RSC Cronenberg

8

8

0

0

81:7

+74

24

2

TuS Düsseldorf-Nord

8

6

1

1

69:21

+48

19

3

IGR Remscheid

8

5

1

2

48:21

+27

16

4

ERG Iserlohn

8

5

0

3

62:20

+42

15

5

RESG Walsum

8

4

0

4

29:28

+1

12

6

HSV Krefeld

8

2

0

6

13:61

-48

6

7

RSpvgg Herten

8

1

0

7

14:60

-46

3

8

SCM Wuppertal

8

0

0

8

4:102

-98

0

Der nächste Spieltag E1 - 21.04.2013 in Wuppertal-Unterbarmen, Sporth. am Kothen 10:00 Uhr

SCM Wuppertal

-

IGR Remscheid

10:45 Uhr

RESG Walsum

-

TuS Düsseldorf-Nord

12:15 Uhr

RESG Walsum

-

IGR Remscheid

13:45 Uhr

SCM Wuppertal

-

TuS Düsseldorf-Nord

Der übernächste Spieltag F2 - 02.06.2013 in Herten, Sporthalle in der Feige 10:00 Uhr

TuS Düsseldorf-Nord

-

RSpvgg Herten

10:45 Uhr

IGR Remscheid

-

ERG Iserlohn

12:15 Uhr

ERG Iserlohn

-

TuS Düsseldorf-Nord

13:45 Uhr

RSpvgg Herten

-

IGR Remscheid


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 28

U9-Sommerrunde NRW 2013

U9-Sommerrunde beginnt mit Heimspieltag (hp) Die U9-Sommerrunde startet da auch die IGR mit ihren Jüngsten nach den Osterferien in die zweite nicht fehlen darf. Der RSC CronenSaison. Der vom RIV NRW veran- berg bringt gleich zwei Mannschafstaltete Wettbewerb bietet neben ten an den Start. neuen U9-Teams aus NRW auch U9Teams aus anderen Landesverbänden die Chance zur Teilnahme an einem geregelten Spielbetrieb. Als

„Neulinge“

schicken

die

Unser Team wird auch weiterhin von Matthias

Feldhoff

trainiert

und

möchte sich bis zur Deutschen Meisterschaft

im

Herbst

noch

weiter

ERG verbessern.

Iserlohn und der RSC Darmstadt ihre Teams ins Rennen. Klar, dass Der 1. Spieltag A1 - 14.04.2013 in Remscheid, Sporthalle Hackenberg 10:00 Uhr

IGR Remscheid

-

RHC Recklinghausen

10:45 Uhr

HSV Krefeld

-

ERG Iserlohn

11:45 Uhr

HSV Krefeld

-

RHC Recklinghausen

12:30 Uhr

IGR Remscheid

-

ERG Iserlohn

13:30 Uhr

IGR Remscheid

-

HSV Krefeld

Der 2. Spieltag B2 - 28.04.2013 in Krefeld, Sporthalle der Bonhoeffer-Schule 10:00 Uhr

HSV Krefeld

-

SKG Herringen

10:45 Uhr

RSC Darmstadt

-

IGR Remscheid

11:45 Uhr

RSC Darmstadt

-

SKG Herringen

12:45 Uhr

IGR Remscheid

-

SKG Herringen

13:30 Uhr

HSV Krefeld

-

RSC Darmstadt

28

28


Regionalliga West 2012/2013

IGR II am Sonntag in Recklinghausen (hp) Für das Regionalliga-Team der Mit Platz 5 und teilweise mehr als IGR steht an diesem Sonntag das zwei Spiele Vorsprung auf die vor Auswärtsspiel in Recklinghausen auf der IGR platzierten Teams rückt dem Programm.

nach den letzten Niederlagen die

Die nächsten RLW-Termine:

Teilnahme am diesjährigen Final-

So., 07. April, 15:00 h RHC Recklinghausen II - IGR II

Four-Turnier aus eigener Kraft etwas

So., 28. April, 16:00 h IGR II - RSC Cronenberg II

qualifizierten Teams steht lediglich

So., 26. Mai, 16:00 h SKG Herringen II - IGR II So., 09. Juni, 16:00 h IGR II - HSV Krefeld II Final-Four RLW: Sa., 29. Juni, ab 11:00 Uhr

in die Ferne. Von den vier derzeit

noch der SKG Herringen auf dem Spielplan. Auch der RSC Cronenberg II könnte noch an der IGR vorbeiziehen.


Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz

Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

(3)

SG Lichtst. / Calenb.

12

9

0

3

93:61

+ 32

27

2

(1)

ERG Iserlohn II

13

9

0

4

84:67

+ 17

27

3

(5)

SK Germ. Herringen II

9

7

0

2

57:21

+ 36

21

4

(4)

TuS D端sseldorf-Nord II

13

7

0

6

74:70

+4

21

5

(2) IGR Remscheid II

15

8

0

7

77:84

-7

21

6

(6)

RSC Cronenberg II

12

6

0

6

66:64

+2

18

7

(7)

RHC Recklinghausen II

10

4

0

6

55:75

- 20

12

8

(10) Valkenswaardse RC II

11

3

0

8

70:98

- 28

9

9

(9)

HSV Krefeld II

9

3

0

6

39:69

- 30

9

RESG Walsum II

11

2

0

9

58:64

-6

6

10 (8)

Der aktuelle Regionalliga-Spieltag 07.04.2013

16:00

HSV Krefeld II

SG Lichtst. / Calenb.

-:-

07.04.2013

15:00

RHC Recklinghsn. II

IGR Remscheid II

-:-

07.04.2013

16:00

SK Germ. Herringen II

ERG Iserlohn II

-:-

07.04.2013

16:00

TuS D端sseldorf-N. II

RSC Cronenberg II

-:-

07.04.2013

16:00

RESG Walsum II

Valkenswaardse RC II

-:-

Der n辰chste Regionalliga-Spieltag 28.04.2013

14:00

SG Lichtst. / Calenb.

RHC Recklinghsn. II

-:-

28.04.2013

16:00

HSV Krefeld II

ERG Iserlohn II

-:-

28.04.2013

16:00

IGR Remscheid II

RSC Cronenberg II

-:-

28.04.2013

16:00

SK Germ. Herringen II

RESG Walsum II

-:-

28.04.2013

14:00

Valkenswaardse RC II

TuS D端sseldorf-N. II

-:-

Aktuelle Berichte und Bilder aller IGR-Teams finden Sie auch im Internet: 31 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

31


IGR-News

Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 32

Rollhockey „einfach mal so“ (hp) Bolzplätze gibt es überall, wer Fußball "einfach mal so" spielen möchte, kann das an vielen Orten in unserer Stadt tun. Ähnlich war das früher auch beim Rollhockey. Wer Lust auf ein Kläppchen "einfach mal so" hatte, war auf der Rollschuhbahn am Stadtpark gut aufgehoben. Hier konnte insbesondere der Rollhockey-Nachwuchs seine Nachmittage verbringen und eignete sich so die Fähigkeiten an, die die IGR zu vielen Erfolgen getragen hat.

chen des Sportamtes davon überzeugen, dass die Fläche hinter der Halle 4 des Sportzentrums Hackenberg für eine Außenbahn ideal geeignet ist.

Hier kann eine Fläche von 20 x 20m, also eine Spielfeldhälfte, separiert werden. Eine Bande hatte die IGR im vergangenen Jahr bereits von einer aufgelassenen Rollschuhbahn übernehmen können. Blieb die Frage nach dem richtigen Bodenbelag. Angesichts des typischen Wetters im Mit der Schließung der Bahn im Zu- Bergischen Land sollte der eine gute ge der Entdeckung von Bodenbelastungen und dem anschließenden Abbruch zugunsten eines neuen Schwimmbades war es damit vor 20 Jahren vorbei. Um ein sehr guter Rollhockeyspieler zu werden, reichen aber bei vielen unserer Jugendlichen die wöchentlichen Trainingszeiten nicht aus. Außerdem ist es hier nicht so einfach möglich, Freunde mitzubringen und Rollhockey "einfach mal so" auszuprobieren. Die IGR hat sich also zum Ziel gesetzt, diese Missstände zu beheben und eine für den Rollsport geeignete und diesem vorbehaltene Spielfläche zu schaffen. In Gesprächen konnte der IGR-Vorstand die Verantwortli32

32


Drainage aufweisen und idealer Weise demontierbar sein, um ihn auch ggf. anderweitig nutzen zu können.

IGR-Termine

Mittwoch, 24. April Am 16. März war es dann soweit: Eine HamJahreshauptversammlung burger Firma hatte auf dem zukünftigen Spielfeld eine Probefläche ausgelegt. Enorm Bereits vor Ostern wurde eine strapazierfähig, UV-beständig und mit einer gesonderte Einladung mit Tagesintegrierten Drainage erfüllt er die techniordnung an die Mitglieder verschen Anforderungen. sandt. Da dieses Jahr die WahDann kam die Probe auf's Exempel, als die len aller Vorstandsämter und Aktiven aller Altersgruppen den Belag mit eine Satzungsänderung ansteRollschuhen testen konnten. Der Befund: hen, bitten wir um eine zahlreider Ball läuft sehr schnell, ist gut zu spielen und beim Laufen und Bremsen gibt es keine che Beteiligung. Probleme. Die einzige kritische Anmerkung: "Sieht von oben aus wie Geschenkpapier". Sa., 13. + So., 14. Juli Fazit: Test trotzdem bestanden. Jetzt sind mit der Stadt die Nutzungsdetails, Einzäu- Deutsche U20-Meisterschaft nung etc. zu diskutieren und zum Schluss in Remscheid noch eine Kleinigkeit zu klären: Alles zusammen kostet rund 30.000 Euro. "Einfach Unsere Junioren treten in eigemal so".

ner Halle an um den Meisterpokal nach Remscheid zu holen. Es

HAPPY BIRTHDAY!

werden acht Teams aus ganz Deutschland erwartet.

Seit der letzten Ausgabe des Rollhockey-Infos hatten einige Sportfreunde Geburtstag.

Sa., 31. Aug. + So. 01. Sept. 16. Bergischer Löwe

Wir gratulieren recht herzlich: Internationales Turnier in der

MAXIMILIAN RICHTER, ARMIN OBER-

Sporthalle Hackenberg zur Vor-

MEIER, BERND ULLRICH, NIKLAS

bereitung auf die 50. Rollhockey

OBERMEIER, BEN HENNRICH und AD-

-Bundesliga-Saison. Weitere In-

RIEN FROMMER. 33 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

33

fos folgen.


Rollhockey-Info #4 Das // Saison 2010/2011 // 34 Rollhockey-Info... erscheint regelmäßig zu Bundesliga-Begegnungen sowie weiteren Veranstaltungen des Rollsportvereins - IGR Remscheid e.V. und liegt kostenlos in der Sporthalle Hackenberg aus. Die nächste Ausgabe... erscheint zur Play-Off-Partie am 04. oder 11. Mai 2013. Die Online-Ausgabe... steht jeweils nach Drucklegung als PDF-Dokument zum Download auf unserer Homepage bereit. Vervielfältigung... auch Auszugsweise nur mit Genehmigung der Redaktion! Kontakt zur Redaktion: rollhockey-info@ igr-remscheid.de Titelbild: Markus Feldhoff

Wir trauern um unser Mitglied Claudia Stark die im Alter von 44 Jahren viel zu früh von uns gegangen ist.

Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie.

Fotos und Beiträge: Wir bedanken uns bei allen, die uns laufend mit aktuellen Fotos unserer Teams und Spieler sowie Berichten zum aktuellen Geschehen rund um Rollhockey in Remscheid versorgen und so zum Entstehen jeder Ausgabe beitragen. Herausgeber (v.i.S. PG NRW): Rollsportverein - IGR - Remscheid e.V., Wetterauer Str. 12, 42897 Remscheid, mail@igr-remscheid.de. Noch mehr Bilder + News: www.igr-remscheid.de34

34


Rollhockey-Info #13 2012/2013  

Mit unseren “Rollhockey-Infos” möchten wir die Rollsportfreunde regelmäßig über alles Wissenswerte und Interessante rund um das Thema Rollho...