Page 1


Liebe Mitglieder, Liebe Rollsportfreunde, noch unter den Eindrücken vom letzten Spiel, das nicht für Herzkranke geeignet war und uns allen wieder die ganze Palette dieser tollen Sportart aufgezeigt hat, kann ich nur hoffen, dass wir heute ebenso ein hervorragendes Rollhockeyspiel zu sehen bekommen. Mit dem Einzug in das Play-Off-Halbfinale und dem Erreichen des Pokalhalbfinales hat unsere Mannschaft bereits die gesteckten Ziele für diese Saison erreicht. Aber insbesondere gegen den heutigen Gegner, den RSC Cronenberg, und mit der Motivation, diesen endlich vor heimischem Publikum zu schlagen, wird sich unsere Mannschaft auf dem bisher Erreichten nicht ausruhen wollen. Heute kann noch das I-Tüpfelchen auf eine gute Saison gesetzt und für eine Sensation gesorgt werden. Sollte uns dies gelingen, ist für den weiteren Verlauf der Play-Off-Runde noch alles drin. Ich würde es daher der Mannschaft und dem Trainerstab von Herzen wünschen, dass ihr dies gelingen möge und wünsche dazu wie immer viel Erfolg. Und steht auf, wenn ihr für Remscheid seid, damit wir als Fans wie eine Wand hinter unserer Mannschaft stehen! Mit sportlichen Grüßen Gunther Brockmann 1. Vorsitzender Rollsportverein -IGRRemscheid e.V. 3 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

3


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 4

1. Rollhockey-Bundesliga 2011/2012

Und schon wieder ein Derby! (mf) Nach einer kurzen Unterbrechung gehen die Derby-Wochen an diesem Samstag weiter. Die IGR Remscheid trifft im Play-OffHalbfinale erneut auf den Nachbarn aus Cronenberg. Die Wuppertaler setzten sich im Viertelfinale ohne große Probleme mit 7:3 in Valkenswaard und 5:0 in eigener Halle durch.

gen die RESG gebrochen, gegen die es in den letzten Jahren selten zu einem Sieg gereicht hat. Mit konsequenter Defensive und einer guten Chancenverwertung erspielten sich die Remscheider einen 1:0Vorsprung in den Play-Offs. Am vergangenen Samstag kam es dann in der Sporthalle Hackenberg zu einem hochdramatischen zweiten Aufeinandertreffen, in dem die Mannschaft Die IGR tat sich gegen Walsum deutvon Marcell Wienberg nach Verlängelich schwerer. Nach einer guten Leisrung und Penaltyschiessen die Obertung konnte das erste Spiel in Duishand behielt. burg recht souverän mit 6:3 gewonnen werden. Der Sieg war absolut Dabei hätte es gar nicht so weit komverdient und endlich war das Eis ge- men müssen. Trotz teilweise deutlicher Überlegenheit versäumten es Die nächsten Play-Off-Termine: die Remscheider den Sack zu zumachen und scheiterten immer wieder Sa., 02. Juni 2012, 15:30 Uhr

Play-Off 1/2-Finale Spiel 2 RSC Cronenberg - IGR So., 03. Juni 2012, 15:30 Uhr Play-Off 1/2-Finale Spiel 3 RSC Cronenberg - IGR (nur falls erforderlich) Sa., 09. Juni 2012, 15:30 Uhr Play-Off Finale Spiel 1 Sa., 16. Juni 2012, 15:30 Uhr Play-Off Finale Spiel 2 So., 17. Juni 2012, 15:30 Uhr Play-Off Finale Spiel 3 (nur falls erforderlich) 4 Julian Peinke traf in Remscheid nach dem 10. Teamfoul und im Penalty-Schießen für Remscheid

4


Play-Off Begegnungen 1/2-Finale Spiel 1 19.05.2012

15:30

IGR Remscheid

RSC Cronenberg

-:-

19.05.2012

15:30

ERG Iserlohn

RSC Darmstadt

-:-

Play-Off Begegnungen 1/2-Finale Spiel 2 02.06.2012

15:30

RSC Cronenberg

IGR Remscheid

-:-

02.06.2012

15:30

RSC Darmstadt

ERG Iserlohn

-:-

Der ERG Iserlohn steht am 02.06.2012 die Halle zur Verf端gung. Das Heimrecht am 19.05. und 02.06. wurde daher getauscht. Play-Off Begegnungen 1/2-Finale Spiel 3 - nur falls erforderlich! 03.06.2012

15:30

RSC Cronenberg

IGR Remscheid

-:-

03.06.2012

15:30

ERG Iserlohn

RSC Darmstadt

-:-


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 6

Cronenberg im letzten Vorrundenspiel und ein 0:4 im DRIV-Pokal in eigener Halle aus Sicht der Remscheider unterstreichen dies deutlich. Dennoch werden sich die Remscheider nicht kampflos geschlagen geben und die Außenseiterchance versuchen zu nutzen. Immerhin wurden die Saisonziele mit dem Erreichen der Halbfinals im Pokal und den Play-Offs bereits erreicht, so dass die Mannschaft ohne Druck aufspielen kann. Die CroAuch der junge Remscheider Anhang freut sich auf nenberger hingegen stehen unter die Bergischen Derbys. größerem Erwartungsdruck, weil sie ihren Titel verteidigen wollen, und am guten Keeper Wahlen im Walsukönnten mit einem Ausscheiden im mer Tor. Egal ob aus gut herausgeHalbfinale sicher alles andere als zuspielten Situationen, bei Kontern frieden sein. oder bei direkten Freistößen, der Ball ging nicht ins Netz. Durch die schwa- Das Trainergespann Wienberg / Beche Chancenverwertung wurde Wal- cker kann personell aus dem Vollen sum im Spiel gehalten und es wurde schöpfen. Max Richter fehlt zwar aus der Krimi mit dem Happy-End für die privaten Gründen, dafür ist Mathias IGR. Patrick Nikolajko sorgte mit sei- Peters wieder im Training und hofft nem verwandelten Penalty bei sei- auf einen Einsatz. nem einzigen Ballkontakt des Spiels Ich wünsche allen Rollhockeyfans für den Einzug ins Halbfinale. einen tollen und spannenden NachGegen den heutigen Gegner RSC mittag und der Remscheider MannCronenberg dürfte ein fahrlässiger schaft das nötige Quäntchen Glück Umgang mit Torchancen vermutlich um die Überraschung zu schaffen. nicht gut ausgehen. Die Wuppertaler Marcus Franken gehen als Favorit in die Party, was Sportlicher Leiter sie auch in den beiden letzten BegegRollsportverein -IGR- Remscheid e.V. nungen zwischen den Bergischen Rivalen untermauerten. Ein 3:11 in 6

6


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 8

1. Rollhockey-Bundesliga 2011/2012

IGR setzte sich im Penalty-Schießen gegen Walsum durch (tg-driv) Alltag in Cronenberg, Drama- Tobias Wahlen (RESG) mit spektakutik in Iserlohn und Remscheid und lären Paraden glänzten. Die Feldspieeine große Sensation in Herringen: ler dagegen ließen hüben wie drüben Das DM-Viertelfinale der Rollhockey- selbst beste Chancen zum Teil fahrläsBundesliga hatte alles zu bieten, was sig liegen. So konnten weder Kay Hödas Fan-Herz begehrt – und der erste velmann (22./nach Blau für Marcel Titelaspirant ist aus dem Rennen.

Wiegershaus) noch Yannick Peinke (24./nach Blau für Kay Hövelmann)

IGR Remscheid

5

RESG Walsum

4 (n.P.)

einen Direkten nutzen. Besser mach-

te es dann schließlich Julian Peinke, Das Drehbuch zu dieser Partie hätte der nach dem 10. RESG-Teamfoul aus der Feder von Krimi-Altmeister zum 2:1-Pausenstand vollstreckte Alfred Hitchcock stammen können: (25.). Bis zum Ende stieg die Spannung konIm zweiten Abschnitt warfen beide tinuierlich an, ehe sich die RemscheiTeams dann alles in die Waagschale, der nach Patrick Nikolajkos verwanwas an erlaubten und unerlaubten deltem Penalty jubelnd in den Armen Mitteln zu Verfügung stand, ohne jelagen. An einem Entscheidungsspiel doch unfair zu agieren. Die Teamfoulwaren die Hausherren aber nur haarkonten schwollen dadurch jedoch imscharf herum gekommen. mer weiter an, mit Konsequenzen für Walsum war mit großem Selbstbe- den Spielstand: Denn während Marcel wusstsein an den Hackenberg gekom- Wiegershaus seinen Strafstoß nach men und unterstrich dies mit dem 1:0 durch Christopher Nusch maßgeblich (4.). Aber die Remscheider hielten dagegen, so dass die Partie nach Markus Wilks Ausgleichtor (8.) wieder offen

war.

Es

folgte

ein

offener

Schlagabtausch, in dem die beiden Torhüter Moritz Kreidewolf (IGR) und 8

8


Play-Off Begegnungen 1/4-Finale Spiel 1 05.05.2012

19:00

Valkenswaardse RC

RSC Cronenberg

3:7 (2:4)

05.05.2012

16:00

TuS D端sseldorf-Nord

ERG Iserlohn

3:7 (1:3)

05.05.2012

15:30

RSC Darmstadt

SK Germ. Herringen

2:1(2:0)

05.05.2012

15:30

RESG Walsum

IGR Remscheid

3:6 (1:2)

Play-Off Begegnungen 1/4-Finale Spiel 2 12.05.2012

15:30

RSC Cronenberg

Valkenswaardse RC

5:0 (4:0)

12.05.2012

15:30

ERG Iserlohn

TuS D端sseldorf-Nord

6:5 (1:1)

12.05.2012

18:00

SK Germ. Herringen

RSC Darmstadt

3:4 (2:4)

12.05.2012

15:30

IGR Remscheid

RESG Walsum

5:4 n.P. (2:1, 0:1)


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 10

Hausherren ihrem foul,

nach

15.

Team-

doch

Moritz

Kreidwolf

parierte

den Direkten Daniel

von

Kutscha

(58.). Dann musste Walsum

gleich

zweimal

Zittern:

Zum

einen,

weil

Kay

Hövelmann

„Blau“

sah

(58.),

dann folgte das 25. Vergehen

(60.).

Nun war es Tobias Wahlen, der gegen Julian Peinke beide Yannick Peinke blieb im zweiten Spiel gegen die RESG Walsum ohne Tor.

Matchbälle abwehrte. Also musste die

dem 15. RESG-Teamfoul ungenutzt Entscheidung im Penaltyschießen geließ (38.), traf Daniel Kutscha nach funden werden, in dem insgesamt dem zehnten IGR-Vergehen zum 2:2 fünf Versuche erfolglos blieben, letzt(44.). Gut 90 Sekunden vor dem Ende lich Julian Peinke, Markus Wilk und der regulären Spielzeit hätte Yannick Patrick Nikolajko das nötige eine Tor Peinke für ein Ende des nun schon mehr spannenden Krimis sorgen können, Björn

erzielten Burmann

als

Walsum

und

durch

Christopher

doch der Remscheider Toptorjäger Nusch. verschoss auch seinen zweiten Direkten (48.) – also Verlängerung.

IGR Remscheid: M. Kreidewolf, M. Mattusch; P. Nikolajko, Y. Peinke, M.

In der gingen beide Mannschaften Wilk, J. Peinke, F. Selbach, M. Richter, dann bedächtiger zu Werke, denn ein M. Schinkowski, M. Wiegershaus. Gegentor hätte den „Sudden Death“ RESG Walsum: T. Wahlen, R. Lorz; bedeutet.

Der

drohte

zuerst

den S. Wozny, B. Burmann, A. Kulossek, 10

10


C. Nusch, D. Kutscha, S. Jostmeier, S. Halbfinale erreicht, deshalb möchte Haas, K. Hövelmann. - Schiedsrich- ich heute gar nichts Kritisches sagen. ter: L. Niestroy / C. Niestroy.

Dass wir keine Strafstöße können, ist

Torfolge: 0:1 (4.) C. Nusch, 1:1 (8.) M. Wilk, 2:0 (25./Direkter in Überzahl) J. Peinke, 2:2 (44.) D. Kutscha.

ja eh schon hinlänglich bekannt. Nun freuen wir uns auf zwei weitere Bergische Derbys gegen Cronenberg.“

– Penalty-Schießen: A. Kulossek Quim Puigvert (RESG): „Ich bin verschießt, J. Peinke 3:2, B. Burmann sehr zufrieden, wir hätten es fast ge3:3, M. Richter verschießt, K. Hövel- schafft, mit viel Leidenschaft ein dritmann verscheißt, M. Wilk 4:3, C. tes Spiel zu erzwingen. Ein PenaltyNusch

4:4,

M.

Wiegershaus

ver- schießen ist aber immer eine Lotterie,

schießt, D. Kutscha verschießt, P. Ni- und in der hatten wir heute die Niete. kolajko 5:4. -

Zeitstrafen: IGR 2 Ich wünsche Kai Hövelmann und Da-

min (M. Wiegershaus/22.) – RESG 4 niel Kutscha in Cronenberg alles Gute, min

(K.

Hövelmann/24.+

58.)

- Remscheid viel Glück im Halbfinale

Teamfouls: IGR 16 – RESG 23

und freue mich auf die kommende

Trainerstimmen:

Saison als Trainer der RESG Walsum.“

Marcell (IGR):

Wienberg „Interessant,

spannend, emotional – Die Fans sind heute sicherlich voll und ganz auf ihre Kosten gekommen.

Mehr

geht

einfach nicht. Wir haben unser Ziel, das


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 12

U20-Landesmeisterschaft NRW 2011/2012

IGR-Junioren können an diesem Sonntag den NRW-Titel klar machen (eg) Das Team von Trainer Wolfgang und den SCB Calenberg. ZurücklehNiemeyer steht vor dem ersten Ti- nen ist für die Niemeyer-Schützlinge telgewinn dieser Saison. An diesem also nicht angesagt. Vor allem, wenn Sonntag treffen die IGR-Junioren in der Trainer nicht da ist und von Mareigener Halle auf die RESG Walsum cus Franken vertreten wird. Der IGR und die ERG Iserlohn und können -Spieltag wird zusammen mit der dabei aus eigener Kraft die Landes- U15 ausgetragen. Spielbeginn der meisterschaft für dich entscheiden.

ersten Turnier-Begegnung ist 9:30

Der HSV Krefeld und der SK Germania Herringen könnten die IGR bei einem Punktverlust noch auf der Zielgeraden abfangen. Der HSV hat

Uhr. Als Landesmeister möchte das Team auch den Weg zur Deutschen Meisterschaft nach Krefeld (30. Juni / 01. Juli) antreten.

dabei das gleiche Restprogramm, In dieser Woche wurden mit Yannic die Hammer treffen auf dem paralle- Brockmann, Fabian Selbach und Molen Turnier auf den SCM Wuppertal ritz

Kreidewolf

gleich

drei

IGR-

U20-Landesmeisterschaft NRW 2011/2012 Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz

Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

IGR Remscheid

12

8

3

1

90:35

+55

27

2

HSV Krefeld

12

9

0

3

77:18

+59

27

3

SKG Herringen

12

7

2

3

71:50

+21

23

4

RESG Walsum

12

5

3

4

80:60

+20

18

5

SCB Calenberg

12

4

2

6

55:87

-32

14

6

SCM Wuppertal

12

3

1

8

53:104

-51

10

7

ERG Iserlohn

12

3

1

8

56:102

-46

10

8

RHC Recklinghausen

12

3

0

9

55:81

-26

9

12

12


Der aktuelle U20-Spieltag 20.05.2012 in Remscheid, Sporthalle Hackenberg (+U15) 10:30 Uhr

IGR Remscheid

-

RESG Walsum

12:30 Uhr

HSV Krefeld

-

ERG Iserlohn

14:30 Uhr

RESG Walsum

-

HSV Krefeld

15:30 Uhr

IGR Remscheid

-

ERG Iserlohn

20.05.2012 in Wuppertal-Unterbarmen, Sporth. am Kothen (+U15) 10:30 Uhr

SKG Herringen

-

SCM Wuppertal

12:30 Uhr

SCB Calenberg

-

RHC Recklinghausen

14:30 Uhr

SCB Calenberg

-

SKG Herringen

15:30 Uhr

SCM Wuppertal

-

RHC Recklinghausen

Eigengewächse zum nächsten Sich- men dazu stoßen. Wir freuen uns für tungslehrgang

der

Nationalmann- unseren Nachwuchs der sich die Ein-

schaft berufen. Max Richter, der be- ladung zum Training durch

gute

reits letztes Jahr im deutschen Ka- Leistungen durchaus verdient hat. der stand wird zu späteren Maßnah-


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 14

U15-Landesmeisterschaft NRW 2011/2012

Heimspiele gegen die direkten Verfolger (eg) Mit der RESG Walsum und der 7:0-Sieg im Hinspiel, die RESG WalERG Iserlohn stehen gleich zwei sum machte es den Bergischen da schwere Gegner für die IGR beim schon etwas schwerer. Mit 2:1 hatte Heimturnier der Landesmeisterschaft das Team von Marcus Franken und NRW an diesem Sonntag auf dem Holger Strieder die Nase leicht vorn. Spielplan.

Mit zwei Siegen will das Team den

Sowohl Walsum als auch Iserlohn Anschluß an den punktgleichen RSC haben jedoch bereits mehrere Nie- Cronenberg halten, die im direkten derlagen einstecken müssen. Gegen Vergleich (2:2-Remis) nicht besser die ERGI gelang dem IGR-Team ein sind. U15-Landesmeisterschaft NRW 2011/2012 Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz

Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

RSC Cronenberg 1

9

8

1

0

105:8

+97

25

2

IGR Remscheid

9

8

1

0

74:11

+63

25

3

RESG Walsum

8

5

1

2

37:26

+11

16

4

ERG Iserlohn

9

4

2

3

38:39

-1

14

5

HSV Krefeld

9

3

0

6

34:56

-22

9

6

SCM Wuppertal

9

2

0

7

17:87

-70

6

7

SG Herringen/Calenb.

9

1

1

7

8:46

-38

4

8

RSC Cronenberg 2

8

1

0

7

7:47

-40

3

Der nächste U15-Spieltag 20.05.2012 in Remscheid, Sporthalle Hackenberg (+U20) 09:30 Uhr

IGR Remscheid

-

RESG Walsum

11:30 Uhr

RESG Walsum

-

ERG Iserlohn

13:30 Uhr

IGR Remscheid

-

ERG Iserlohn

14

14


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 16

Regionalliga-West 2011/2012

Arbeitssieg sichert Tabellenführung (eg) Mit einem 6:5-Arbeitssieg ge- die Torwartschienen und Protektoren gen den SK Germania Herringen II um und hatte auch gleich gut zu sicherte sich die IGR Remscheid II tun. Nach einer ersten Offensive der den Spitzenplatz in der Tabelle der Gäste hatten dann aber doch die Regionalliga West. Dabei zeigte die Hausherren die besseren Chancen. IGR am Vatertag nicht ihr bestes Fabian Selbach hatte dabei zweimal Spiel.

Pech: Zunächst setzte er die Kugel

Das Fazit von Trainer Thomas Ullrich vorweg:

„Einige

Spieler

wirkten

nicht frisch und haben sich unnötige Fehler geleistet. Doch Marcell Wienberg zeigte noch einmal, was in ihm steckt und hat uns mehrfach vor dem Rückstand bewahrt.“

der

(verletzt) (privat

und

heute

Jan

Moritz

verhindert)

und Timo Tegethoff im Tor der Gäste verhinderte kurz darauf die Remscheider Führung, als Fabian Selbach

von

Yannic

Brockmann

im

Strafraum bedient wurde (10.). Doch dann fasste sich Yannic Brock-

Ja, der Trainer unseres BundesligaTeams,

nach einem Konter an die Latte (7.)

Jaeger

Kreidewolf

zwischen

den

Pfosten vertrat, schnürte noch ein-

mann ein Herz und zeigte mit einem festen Schuss, dass die Kugel genau in den kurzen Winkel passt (14.). Lukas Kuhn erhöhte nach einem Solokonter auf 2:0 (15.). Als der IGR-

mal die Rollschuhe, schnallte sich Die nächsten RL-Termine: 03. Juni 2012, 16:00 Uhr RSC Cronenberg II - IGR II 10. Juni 2012, 16:00 Uhr IGR II - TuS Düsseldorf-Nord II 24. Juni 2012, 11:00 Uhr ERG Iserlohn II - IGR II 08. Juli 2012, ab 11:00 Uhr FINAL-FOUR in Walsum

16

16


ROLLHOCKEY-TELEGRAMM Kapitän kurz darauf frei im Strafraum stehend von Kai Riedel angespielt

Hockey Bassano 54 gewinnt den CERS-Cup

wurde, verpasste er es nur knapp die (eg) Noch im September und Oktober Führung auszubauen. kreuzten sie die Schläger: Hockey BasIm Gegenzug gelang Daniel Luther sano war der Gegner der IGR Remscheid im diesjährigen Europapokal. In der Anschlusstreffer. Marcell Wienberg der Vorrunde war für die Bergischen konnte dann nur zuhören, als die HerSchluss (8:1 in Italien, 3:8 in Remringer einen Penalty an den Außenscheid), eine Runde später musste pfosten setzen. Mit dem 2:1 ging es in auch die RESG Walsum gegen Bassano die Pause. die Segel streichen (5:8 in Walsum, Kurz nach Wiederanstoß konnte Mar- 10:2 in Bassano). cel

Filmer

mit

einem

verdeckten

Schlenzer aus der IGR-Abwehr heraus den IGR-Keeper zum Ausgleich überwinden (28.). Ein kurzer Schlagabtausch folgte: Fabian Selbach schoss den Herringer Außenpfosten an, holte sich den Ball selbst aus der Spielfeldecke zurück, lief im Halbkreis vor den Strafraum und schoss zum 3:2 ein. Fast vom Anstoß weg gelang Justin Klein der erneute Ausgleich (32.). Danach hatte fast jeder IGR-Aktive

Knapper waren die Ergebnisse dann gegen den HC Igualada im 1/4-Finale (2:1 in Bassano, 2:3 in Spanien). Im Final-Four setzten sich die NordItaliener im Halbfinale zunächst per Golden Goal in der Verlängerung mit 5:4 gegen den katalanischen CP Vilanova durch. Auch der HC Braga (Portugal) musste nachsitzen: Der zweite Finalist siegte ebenfalls erst durch Golden Goal mit 3:2 gegen Enrile PAS Alcoy (Spanien).

seine ungenutzte Chance: Felix Krau- Im Finale fiel die Entscheidung dann se gleich doppelt, Fabian Selbach, Kai e r s t i m P e n a lt y - S c h i eß e n : D ie Riedel und Lukas Kuhn hätten in den „Giallorossi“ setzten sich nicht zuletzt folgenden fünf Minuten bis auf 7 oder dank zahlreicher Paraden von Keeper 8:3 erhöhen und eine Vorentschei- Massimo Cunegatti mit 3:5 gegen Bradung herbeiführen können. Doch ga durch. Ein Wiedersehen mit unseren italienischen Freunden im nächsten nichts zählbares sprang bei den AnCERS-Cup wird es aber leider nicht gegriffsbemühungen heraus. Zu wenig ben: Der CERS-Cup-Sieger startet in Druck hinter dem Ball, zu ungenaue der nächsten Euroliga. Für unsere Fans 17 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 Pässe und die erneute Führung blieb wird es also ein neues Reiseziel geben. folgerichtig aus. Lukas Kuhn stand

17


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 18 Der letzte Regionalliga-Spieltag

17.05.2012

16:00

IGR Remscheid II

SKG Herringen II

6:5

17.05.2012

11:00

ERG Iserlohn II

RSC Cronenberg II

2:6

26.05.2012

14:00

RC de Lichtstad

RESG Walsum II

-:-

Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz

Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

(1) IGR Remscheid II

13

10

2

1

114:67

+ 48

32

2

(2)

RC de Lichtstad

11

8

2

1

93:52

+ 41

26

3

(3)

RESG Walsum II

12

6

3

3

74:54

+ 20

21

4

(4)

SK Germ. Herringen II

12

6

1

5

69:44

+ 25

19

5

(5)

RSC Cronenberg II

12

6

1

5

69:60

+9

19

6

(6)

HSV Krefeld II

12

4

2

6

62:70

-8

14

7

(7)

Valkenswaardse RC II

12

3

4

5

81:90

-9

13

8

(8)

ERG Iserlohn II

12

2

1

9

40:81

- 41

7

9

(9)

TuS Düsseldorf-Nord II

11

1

0

10

55:140

- 85

3

Der nächste Regionalliga-Spieltag 03.06.2012

16:00

RESG Walsum II

SK Germ. Herringen II

-:-

03.06.2012

16:00

RSC Cronenberg II

IGR Remscheid II

-:-

03.06.2012

18:00

HSV Krefeld II

RC de Lichtstad

-:-

03.06.2012

16:00

TuS Düsseldorf-N. II

ERG Iserlohn II

-:-

Der übernächste Regionalliga-Spieltag 10.06.2012

16:00

RESG Walsum II

RSC Cronenberg II

-:-

10.06.2012

16:00

HSV Krefeld II

SK Germ. Herringen II

-:-

10.06.2012

16:00

IGR Remscheid II

TuS Düsseldorf-N. II

-:-

10.06.2012

14:00

RC de Lichtstad

Valkenswaardse RC II

-:-18

18


dann aber doch goldrichtig und presste vor dem Torwart stehend einen halbhohen Abpraller über die Linie. (39.). Kai Riedel versuchte es dann noch einmal aus der mittleren Distanz. Fabian Selbach fälschte unhaltbar für Tegethoff zum 5:3 ab (44.). Nur 30 Sekunden später kam Herringen wieder heran (5:4). Das Spiel lebte nun von der Spannung, die in der Schlußphase noch einmal zunahm. Die IGR-Defensive ließ die Gäste mehrfach IGR-Keeper Marcell Wienberg prüfen und Fabian Selbach vergab auf der anderen Seite den fälligen Direkten nach dem 10. Herringer Teamfoul. Auch Herringen vergab die Chance nach dem 10. Remscheider Teamfoul.

Kapitän Lukas Kuhn war gegen die Germanen mit drei Treffern erfolgreichster IGR-Torschütze.

Lukas Kuhn kam vier Minuten vor dem Ende frei zum Schuß und netzte halbhoch auf der langen Seite zum 6:4 ein (46.). Justin Klein verkürzte wieder für die Germanen zum 6:5-Endstand (47.).


IGR-News

Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 20

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Das „Rudelgucken“ bei Gunther (cip/eg) Nach dem erfolgreichen Einzug des IGR-Teams ins Play-offHalbfinale stand am Abend nach dem spannenden Penalty-Schießen noch ein weiteres sportliches Highlight auf dem Programm: DFBPokalfinale Dortmund – Bayern.

-offs ausgeschieden und Darmstadt zeigte, dass man Favoriten ein Bein stellen kann. Das Fußballspiel war berauschend, gute Stimmung, spannende Szenen, viele Tore, einfach ausgedrückt: Jubel, Trubel, Heiterkeit. Selbst eingefleischte Bayern-Fans konnten mit der Niederlage umgehen, da am heutigen Tag, zum zweiten mal die bessere Mannschaft gewonnen hatte.

Gunther lud alle interessierten Vereinsmitglieder zum Rudelgucken auf seinen Hinterhof ein. Dort gab es zum deutschen „El Der dritte Gewinner Classico“ leckere des Abends war der Würstchen und auch Förderverein Penalty das eine oder andere e.V. Dieser durfte sich Bierchen fand in enteiner Spende erfreuspannter Atmosphäre einen durstigen Ab- IGR-Vorsitzender Gunther Brock- en. Jeder der Zunehmer. Und obwohl mann (links) und IGR-Jugendwart schauer spendete eiMarc Ronge einträchtig beim Spiel. nen angemessenen dort „feindliche Lager“ direkt aufeinander trafen, blieb alles Betrag, der die Kosten des Abends friedlich. Die Schwarzgelben waren deckte. Was übrig blieb ging an den wie zuvor die Blauweißen am Ha- Förderverein. Ein herzliches Dankeckenberg den Roten zahlenmäßig schön an alle Spender! und lautstark überlegen. Und so war es ein rundum gelungeZur zweitschönsten Nebensache der ner Abend, der gerne häufiger einWelt, dem Fußball, wurde auch aus- geschoben werden kann. Wann starreichend über Rollhockey ge- tet eigentlich die Fußball-EM…??? quatscht. Herringen ist aus den Play 20

20


IGR Remscheid - ein starkes


s Team dank starker Partner:


IGR-News

ROLLHOCKEY-TELEGRAMM

Von der Asche in die Halle

Euroliga Final-Eight in Lodi (Italien)

(cip/eg) Die Rollhockeyspieler der IGR kämpfen auf dem Kunststoffboden der Halle Hackenberg um jeden Ball. Ihre Fans feuern sie lautstark an. Doch dort oben auf

(eg)

Das

abschließende

Final-Eight-

Turnier der Euroliga steht am kommenden Wochenende auf dem Kalender. Acht europäische Spitzenteams ermitteln vom 24. bis 27. Mai Europas beste

der Tribüne mischten sich beim

Vereinsmannschaft.

Play-Off 1/4-Finale gegen die RESG

Die sieben Spiele im K.O.-System wer-

Walsum diesmal auch andere, eher

den im lombardischen Lodi (Italien)

unbekannte

den

ausgetragen. Der heimische Club Ama-

Blau-Weißen Anhang. Sie trugen

tori Sporting Lodi qualifizierte sich zu-

Schwarz-Gelb. Das aber nicht etwa

vor als Tabellenzweiter in Gruppe D.

Gesichter

unter

im Vorgriff auf das abendliche DFBPokalfinale.

Die

beiden

Deutschen

Euroliga-

Vertreter schieden nach der Gruppen-

Zwar waren es Fußballer, doch ka-

phase aus. Die ERG Iserlohn blieb in

men die Kicker nicht etwa aus Dort-

Gruppe D punktlos, der RSC Cronen-

mund. Es waren Spieler der SG Ha-

berg

ckenberg, Nachbarn also, die zum

(Frankreich) zu zwei Siegen (7:3/2:1)

Play-off-1/4-Finale erschienen und

und wurde Tabellendritter in Gruppe C.

unsere Jungs unterstützten. Mittlerweile ist ja bekannt, dass die Roll-

kam

gegen

den

US

Coutras

Die Viertelfinal-Begegnungen:

hockeyspieler ab und an im nahe

Reus Deportiu (E)

gelegenen Vereinsheim der SG Ha-

Amatori Sporting Lodi (I)

ckenberg

nach

einem

Heimspiel

einkehren. Doch dass das komplette SG-Team sich ein Spiel der IGR anschaut und mit fiebert ist nicht selbstverständlich.

UD Oliveirense (P) F.C. Barcelona (E) SL Benfica (P) Recalac Valdagno (I)

Das hat uns sehr gefreut und des-

Candelária SC (P)

halb geht hier ein ganz großer

H.C. Coinasa Liceo (E)

Dank an die Jungs vom Fußball!

Es folgen die zwei Halbfinal-Spiele und 25 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 das abschließende Finale.

25


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 26

U17-Landesmeisterschaft NRW 2011/2012

Überraschendes 3:3-Remis gegen favorisierte Düsseldorfer (eg/mf) Mit einer Überraschung en- blauer Karte für Düsseldorf erzielte dete am Vatertag für die IGR Rem- Daniel Strieder mit dem verwandelscheid die U17-Landesmeisterschaft. ten direkten Freistoß seinen dritten Gegen den Tabellenzweiten Düssel- Treffer. In der Folge konnten die dorf lagen die Bergischen zur Pause Düsseldorfer den Druck weiter erhömit 2:0 in Front. Den Vorsprung ret- hen und noch zum 3:3 ausgleichen. teten die Franken-Schützlinge aber Obwohl viele weitere Chancen vorleider nicht über die Zeit. Am Ende handen waren, das Spiel für sich zu trennte man sich 3:3 und sicherte entscheiden, waren alle mit der Leissich zum Abschluß noch einen Punkt. tung sehr zufrieden. TuS Düsseldorf-Nord

3

IGR Remscheid

2

IGR Remscheid

3

SG Krefeld/Herringen

9

Mit einer sehr guten Abwehrleistung Im zweiten Spiel gegen die Spielgeund starken Kontern ging die IGR meinschaft Herringen/Krefeld lief es schnell mit 2:0 in Führung und dann nicht so gut. Die positiven Annahm diese auch mit in die Pause. sätze konnten leider nicht erneut Nach dem Wechsel machte Düssel- gezeigt werden. In der Defensive dorf mehr Druck und erzielte den ergaben sich zu viele Löcher, die Anschlusstreffer

zum

2:1.

Nach eiskalt

ausgenutzt

wurden.

Der

Der letzte U17-Spieltag 17.05.2012 in Recklinghausen, Heinrich-Auge-Halle 09:30 Uhr

RHC Recklinghausen

-

ERG Iserlohn

5: 2

10:30 Uhr

TuS Düsseldorf-Nord

-

SG Krefeld/Herringen

5: 5

11:30 Uhr

RSC Darmstadt

-

ERG Iserlohn

2: 5

12:30 Uhr TuS Düsseldorf-Nord

-

IGR Remscheid

3: 3

13:30 Uhr

RHC Recklinghausen

-

RSC Darmstadt

9: 5

14:30 Uhr

IGR Remscheid

-

SG Krefeld/Herring.

2: 9

15:30 Uhr

RHC Recklinghausen

-

SCB Calenberg

26

15: 7

26


Die Abschlußtabelle Platz

Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

RESG Walsum

16

16

0

0

148:22

+126

48

2

RHC Recklinghausen

16

11

1

4

134:78

+56

34

3

TuS Düsseldorf-Nord

16

10

2

4

84:61

+23

32

4

RSC Cronenberg

16

10

2

4

105:59

+46

32

5

SG Krefeld/Herringen

16

7

2

7

95:87

+8

23

6

SCB Calenberg

16

4

1

11

42:108

-66

13

7

RSC Darmstadt

16

3

1

12

47:123

-76

10

8

IGR Remscheid

16

2

3

11 42:102

-60

9

9

ERG Iserlohn

16

2

2

12

-57

8

40:97

Halbzeitstand war 6:1 für Herringen/ Das U17-Team der IGR das, zum Krefeld. In der zweiten Hälfte ging Ende der Vorsaison den altersbees dann etwas besser, aber die vie- dingten Abgang mehrerer Leistungslen Chancen wurden leichtfertig ver- träger verkraften musste, hat sich geben und eine Verbesserung des über viele Spiele in der LandesmeisErgebnisses war nicht mehr möglich. terschaft NRW hinweg achtbar geTrainer Marcus Franken: „Ein Sonderlob hat sich Torwart Nils Riedel verdient, der in beiden Partien eine hervorragende Figur gemacht hat.“

schlagen, holte zwei Siege und drei Unentschieden. Die jungen Spieler sind auf einem guten Weg und haben sich die Sommerpause redlich verdient.


#4 // Saison 2010/2011 // 28 U13-Landesmeisterschaft Rollhockey-Info NRW 2011/2012

Sieg und Niederlage am Vatertag Der letzte U13-Spieltag 17.05.2012 in Düsseldorf, Rollsporthalle Eckenerstr. 09:30 Uhr IGR Remscheid 1 TuS Düsseldorf-Nord

10 : 0

10:15 Uhr

RSC Cronenberg

-

Valkenswaardse RC

10 : 0

11:00 Uhr

RHC Recklinghausen

-

RC de Lichtstad

11:45 Uhr

RSC Cronenberg

-

IGR Remscheid 1

12:30 Uhr

TuS Düsseldorf-Nord

-

RC de Lichtstad

13:15 Uhr

RHC Recklinghausen

-

Valkenswaardse RC

9:1 11 : 2 3:7 10 : 0

Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz

Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

RSC Cronenberg

12

12

0

0

134:13

+121

36

2

SCM Wuppertal

11

9

1

1

87:18

+69

28

3

RHC Recklinghausen

12

9

0

3

76:32

+44

27

4

IGR Remscheid 1

10

7

0

3

66:33

+33

21

5

HSV Krefeld

12

4

2

6

32:50

-18

14

6

IGR Remscheid 2

9

3

1

5

33:26

+7

10

7

RC de Lichtstad

12

3

1

8

37:109

-72

10

8

TuS Düsseldorf-Nord

11

3

0

8

40:79

-39

9

9

Valkenswaardse RC

11

2

1

8

26:68

-42

7

SG Walsum/Herringen

12

0

0

12

3:106

-103

0

10

Der nächste U13-Spieltag 03.06.2012 in Recklinghausen, Heinrich-Auge-Halle 09:30 Uhr RHC Recklinghausen RSC Cronenberg 10:15 Uhr

RC de Lichtstad

-

IGR Remscheid 1

11:00 Uhr

IGR Remscheid 2

-

RSC Cronenberg

11:45 Uhr

IGR Remscheid 1

-

SCM Wuppertal

12:30 Uhr RHC Recklinghausen

-

IGR Remscheid 2

13:15 Uhr

-

SCM Wuppertal

RC de Lichtstad

28

28


IGR-News

IGR auch im Damen-Nachwuchs stark Bundestrainer Mike Neubauer, dem auch die Weiterentwicklung des Damenrollhockeys eine Herzensangelegenheit ist, hat fünf IGRNachwuchsspielerinnen zum DamenU15-Lehrgang am Pfingstsonntag ins Leistungszentrum nach Darmstadt eingeladen: Annika Zech, Saphira Giersch, Lea Steinmetz, Kira Stein-

metz und Carina Salomon hatten den Bundestrainer beim ersten Sichtungslehrgang so überzeugt, dass sie sich für die nächste Runde qualifiziert haben. Wir drücken unserem Quintett die Daumen und freuen uns, dass die IGR weiter so zahlreich vertreten ist!


#4 // Saison 2010/2011 // 30 U11-Landesmeisterschaft Rollhockey-Info NRW 2011/2012

28:2 Tore und 9 Punkte in drei Spielen (hp) Am vergangenen Wochenende 11. Spielminute zum einzigen Gestand für das Team der unter 11- gentreffer dieser Partie. jährigen der IGR der 8. Spieltag der laufenden Saison an. Austragungsort, des in Turnierform ausgespielten Spieltages war die Sporthalle Beckersloh in Duisburg-Walsum. Nachdem

der

Nahtlos knüpfte die IGR in der zweiten Halbzeit an die solide Arbeit der ersten an und so folgten zwangsweise weiter Torchancen, die allesamt verwertet

werden

konnten.

Zum

vorangegangene Ende hieß es 1:11 für die Bergi-

Spieltag eher durchwachsen ausfiel, schen. Ein sehr guter Start in diesen war das Trainergespann von Markus Tag! Feldhoff und Britta Steinmetz gespannt, wie sich das Team gegen die 3 Gegner an diesem Tag schlagen

SC Moskitos Wuppertal

1

IGR Remscheid

11

Das Team der Sportskameraden aus

würde. ERG Iserlohn

1

IGR Remscheid

11

Wuppertal befindet sich momentan im Aufbau und so war der klare Verlauf in diesem Spiel nicht verwun-

Von Beginn an setzte die Mannschaft derlich. Da man aber gerade auch aus Remscheid auf ein druckvolles gegen

vermeintlich

schwächere

Offensivspiel ohne dabei die Vertei- Teams erst einmal bestehen muss, digung aus dem Blick zu verlieren. freuten sich die Remscheider Trainer So gelang es, den Gegner zu überra- und Fans umso mehr, dass die U11 schen und schon in der ersten Spiel- auch hier zeigte, was sie gelernt minute die Kugel in den gegneri- hatte. Übersichtlicher Spielaufbau, schen Maschen zu versenken. Der Ausspielen von trainierten Standartzweite und dritte Treffer folgte in situationen und geschlossenes Aufder 6. Und 12. Spielminute. Ledig- treten als Mannschafft zeichneten lich eine kleine Unaufmerksamkeit die Kids in diesem Spiel aus. Das der

ansonsten

hochkonzentriert Endergebnis ging mit ebenfalls 1:11

spielenden Mannschaft, führte in der auch in dieser Höhe in Ordnung. 30

30


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 32

Der letzte U11-Spieltag 06.05.2012 in Duisburg-Walsum, Sporthalle Beckersloh 09:30 Uhr

RESG Walsum

-

SCM Wuppertal

10:15 Uhr

ERG Iserlohn

-

IGR Remscheid

11:00 Uhr

RSC Cronenberg

-

TuS Düsseldorf-Nord

11:45 Uhr

SCM Wuppertal

-

IGR Remscheid

12:30 Uhr

RESG Walsum

-

ERG Iserlohn

2: 5

13:15 Uhr TuS Düsseldorf-Nord

-

IGR Remscheid

0: 6

14:00 Uhr

-

RSC Cronenberg

2: 3

RESG Walsum

4: 1 1: 11 9: 6 1: 11

TuS Düsseldorf Nord

0

Die Trainer stellten ihr Team hervor-

IGR Remscheid

6

ragend auf den Gegner ein. In der

Das spannendste Spiel stand dann zum Schluss des Spieltages an. Der Gegner aus Düsseldorf konnte am vorangegangenen Spieltag in Düsseldorf überzeugen und gewann das Hinspiel in eigener Halle mit 7:3.

Defensive scheiterten die Düsseldorfer Angreifer immer wieder und verzweifelten

im

Spielverlauf

immer

mehr. Auf der anderen Seite erarbeiteten sich die IGR-Kids mit geschickt ausgespielten Kontern die

ein um andere Chance. Dreimal zapNach dem motivierenden Start in pelte die Kugel in den Düsseldorfer den ersten zwei Spielen sollten die Maschen bevor der Pfiff zur Halbzeit Karten an diesem Sonntag aber neu ertönte. gemischt werden! Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz

Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

RSC Cronenberg

14

14

0

0

100:17

+83

42

2

IGR Remscheid

14

10

1

3

74:25

+49

31

3

TuS Düsseldorf-Nord

14

7

1

6

73:61

+12

22

4

ERG Iserlohn

14

4

2

8

34:75

-41

14

5

RESG Walsum

14

4

1

9

35:39

-4

13

6

SCM Wuppertal

14

0

1

13

11:110

-99

1 32

32


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 34

Der nächste U11-Spieltag

20.05.2012 in Düsseldorf, Rollsporthalle Eckenerstr. 10:30 Uhr

TuS Düsseldorf-Nord

-

RESG Walsum

11:15 Uhr

IGR Remscheid

-

RSC Cronenberg

12:00 Uhr

TuS Düsseldorf-Nord

-

RSC Cronenberg

12:45 Uhr

RESG Walsum

-

IGR Remscheid

Der übernächste U11-Spieltag 17.06.2011 in Iserlohn, Hemberghalle (+U15) 10:00 Uhr

ERG Iserlohn

-

SCM Wuppertal

10:45 Uhr

IGR Remscheid

-

TuS Düsseldorf-Nord

12:15 Uhr

ERG Iserlohn

-

TuS Düsseldorf-Nord

13:00 Uhr

SCM Wuppertal

-

IGR Remscheid

In der zweiten Halbzeit machte das Der nächste Spieltag der U11 findet Remscheider Team mit einem Dop- am

20.05.

in

der

Rollsporthalle

pelschlag in der 16. Spielminute den Eckener Straße in Düsseldorf statt. Sack zu. Die sichtlich überraschten Hier trifft das Team dann auf den Düsseldorfer fanden nicht mehr zu- Tabellenersten RSC Cronenberg sorück in die Partie und mussten sich wie auf die RESG Walsum. Mitte Juni am Ende 0:6 geschlagen geben. Für die IGR spielten: Ben Kessens, Lasse Kaldasch (beide TOR), Saphira Giersch, Alessio Cogliano, Paul Ronge, Fabian Wagner, Annika Zech, Erik Autenrieb und Lea Steinmetz.

folgt

dann

der

Vorletzte

NRW-

Spieltag in Iserlohn mit Spielen gegen den Verfolger aus Düsseldorf und

das

Tabellenschlusslicht

SC

Moskitos Wuppertal. Anfang Juli endet

dann

bereits

die

NRW-

Meisterschaft mit einem Turnier in

Mit 28:2 Toren und 9 Punkten Aus- Cronenberg. Beide Wuppertaler Verbeute an diesem Spieltag setzte sich eine stehen dann als Gegner auf die U11 der IGR mit gesamt 31 dem Platz. Punkten

und

einem

Torverhältnis

von +49 auf Platz 2 der Tabelle fest.

NRWFotos, News und Mehr im Internet: 34

34


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 36 U9-Sommerrunde NRW 2012

Sieg und Niederlage am Vatertag (hp) Zum heutigen Spieltag in Cro- Begegnung eröffneten und engagiert nenberg sollte unsere U9 auf den bis das Spiel unter Kontrolle hielten. So dahin für uns noch unbekannten konnte die IGR in der ersten HalbGegner aus Iserlohn sowie den RHC zeit bereits eine Führung von 7:0 Recklinghausen treffen.

erarbeiten. In der zweiten Spielhälf-

Schnell zeigte sich, dass die Iserlohner heute nicht auf die leichte Schulter zunehmen waren. Die IGR-Kids fanden nicht in ein gemeinsames Spiel

und

waren

leistungsmäßig

te sollten vor allem der Ball in den eigenen Reihen gehalten, Pass- und Zusammenspiel umgesetzt werden. Dies gelang auch ganz gut. Der RHC Recklinghausen hatte sich seit dem

heute die schwächere Mannschaft. Iserlohn, verstärkt durch zwei Spieler aus der U11, dominierte das Spiel uns so musste sich das IGRTeam mit 7:2 geschlagen geben. In der zweiten Begegnung ging es gegen Recklinghausen, wobei Trainer Matthias Feldhoff zunächst auf die jüngeren Spieler setzte, die die Der letzte U9-Spieltag 17.05.2012 in Wuppertal-Cronenberg, Alfred-Henckels-Halle 10:30 Uhr

ERG Iserlohn

-

HSV Krefeld

4:1

12:15 Uhr

RSC Darmstadt

-

RHC Recklinghausen

14:00 Uhr

IGR Remscheid

-

ERG Iserlohn

2:7

14:45 Uhr

RSC Cronenberg

-

HSV Krefeld

6:1

15:30 Uhr

IGR Remscheid

-

RHC Recklinghausen

16:15 Uhr

RSC Cronenberg

-

RSC Darmstadt

11 : 0

12 : 0 4:1

36

36


Die Tabelle nach dem letzten Spieltag Platz

Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

IGR Remscheid

6

5

0

1

56:12

+44

15

2

RSC Cronenberg

6

4

0

2

33:22

+11

12

3

ERG Iserlohn

6

4

0

2

29:17

+12

12

4

RSC Darmstadt

6

3

0

3

25:16

+9

9

5

HSV Krefeld

6

2

0

4

21:20

+1

6

6

RHC Recklinghausen

6

0

0

6

1:78

-77

0

Der nächste U9-Spieltag 03.06.2012 in Remscheid, Sporthalle Hackenberg 10:00 Uhr

IGR Remscheid

-

RSC Cronenberg

10:45 Uhr

ERG Iserlohn

-

RSC Darmstadt

11:30 Uhr

RHC Recklinghausen

-

RSC Cronenberg

12:15 Uhr

RSC Darmstadt

-

HSV Krefeld

13:00 Uhr

RHC Recklinghausen

-

ERG Iserlohn

13:45 Uhr

IGR Remscheid

-

HSV Krefeld

Hinspiel (21:0 für die IGR) zwar klar verbessert und auch einen Treffer verdient gehabt, scheiterte aber mehrmals am Remscheider Torwart. Letztlich siegte die IGR mit 12:0. Für die IGR Remscheid spielten: Silas Raab und Kaden Budych (Tor), Lennard Paas, Henry Wiedmann, Jan Zech, Simon Raab, Florian Schneider, Alexander Schneider und Ole Kaldasch. Der nächste Spieltag der U9-Sommerrunde findet am 03. Juni in der Sporthalle Hackenberg statt. Um 10 Uhr treffen dann die jüngsten der IGR im Bergischen Derby auf den RSC Cronen37 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

berg und zum Abschluss des Turniers auf den HSV Krefeld.

37


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 38

IGR-News

rs1.tv: Früh Kölsch SportTalk zum Thema Rollhockey (hp) Unsere Zusammenarbeit mit und rh-news.com, rollhockey.de und dem Remscheider Lokalfernsehsen- andere uns freundlicherweise tatder rs1.tv hatte in der Vergangen- kräftig

dabei

unterstützt

hatten.

heit bereits Früchte getragen und zu Dass der Zuspruch derartig groß einigen neuen, in der Rollhockeywelt sein würde, hat uns aber trotzdem bis dato einmaligen Aktionen ge- sehr überrascht. Von Beginn an war führt. Erinnert sei an dieser Stelle an der Stream mit 500 Zuschauern die Live-Übertragung vom Europapo- ausgelastet und die Nachfragen nach kalspiel in Bassano mit Kommentie- weiteren Leitungen riss während der rung und die Filmberichterstattung gesamten Sendung nicht ab. Allein von jedem Bundesligaspiel in der in Darmstadt hatten sich 50 Rollholaufenden Saison. Als

rs1.tv

ckeyfreunde zum Public-Viewing zu-

angeboten

hatte,

den

sammen gefunden.

zweiten Früh Kölsch SportTalk unter Johan van Diejen als Vorstand Leisdas Thema "Rollhockey" zu stellen, tungsport

der

DRIV-Kommission,

waren wir sofort begeistert und ha- Mike Neubauer als neuer Bundestraiben diese Chance gerne angenom- ner, der sportliche Leiter der IGR men. Am vergangenen Montag war Marcus Franken und Bundesliga- und es dann soweit: aus der Bergischen Nationalspieler Yannick Peinke disSportarena in Wermelskirchen lief kutierte über 100 Minute unter fachdie Rollhockey-Gesprächsrunde und kundiger

Moderation

des

rs1.tv-

wurde via Livestream in die Sport- Chefredakteurs Arunara Chaudhuri. welt übertragen. Vorweg

muss

anmerken, über

man

dass

wir

unsere

Kanäle

(Web-Auftritt,

Face-

book, ...) Werbung für die Sendung gemacht 38 Mike Neubauer und Johan van Diejen vom DRIV (links) sowie Marcus Franken und Yannick Peinke (IGR) diskutieren mit rs1.tvChefredakteurs Arunara Chaudhuri.

38


Johan van Diejen berichtete über die Aus

ganz

Rollhockey-Deutschland

Neuaufstellung der Verbandsspitze gingen während der Sendung Fragen und die Bemühungen, die Rollho- und Anmerkungen über die parallel ckeyszene durch Reaktivierung und laufende Blog-Funktion ein, die in Neugründung

von

Vereinen

zu die

verbreitern.

Gesprächsrunde

weitergeleitet

wurden, so dass die Zuschauer die

Mike Neubauer beurteilte die deut-

Sendung mitgestalten konnte.

schen Chancen, mittelfristig den An- Wie Thomas Gottschalk gestattete schluss an die europäische Spitze sich Arunara Chaudhuri eine deutliherzustellen, als durchaus realistisch che Überziehung der Sendezeit die und lobte die Nachwuchsarbeit der angesichts der lebhaften und inteIGR, wobei er von Johan van Diejen ressanten Diskussion in Windeseile Unterstützung fand: "die haben ei- vorüber ging. Wir möchten an dieser nen Plan und setzen ihn um." Inten- Stelle dem Team von rs1.tv und siv wurde die sportliche Ausrichtung dessen Sponsoren, allen voran Früh der IGR diskutiert wobei für Marcus Kölsch, für eine perfekte und profesFranken die Verbesserung der man- sionelle Sendung danken. gelnden

Hallenzeiten

die

primäre

Zielrichtung ist. Yannick Peinke, der trotz interessanter Angebote anderer Vereine bei der IGR verlängert hat, bezeichnete den Verein "als große Familie", die für ihn interessante Perspektiven aufzeige.

Wer nicht live dabei war kann die Aufzeichnung

gesamten

Sen-

drei Wochen steht die nächste Gesprächsrunde diesmal zum Thema "Sportsponsoring" an, die wir allen Interessierten sehr empfehlen.

39 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

39

der

dung unter www.rs1.tv abrufen. In


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 40

IGR-News

TERMINE - TERMINE - TERMINE Fronleichnam,

desmeister nach Krefeld reisen. Ent-

Donnerstag, 07. Juni 2012:

scheiden wird sich dies am letzten

Drachenbootrennen

NRW-Spieltag, der mit einem Tur-

in Hückeswagen

nier an diesem Sonntag in Rem-

Nachdem wir im letzten Jahr wegen

scheid ausgetragen wird.

der Unterstützung des Landesturn- 25. + 26. August 2012: festes nicht am Hückeswagener Dra- Bergischer Löwe 2012 chenbootrennen auf der Bever teil- in Remscheid nehmen konnten, möchten wir uns in diesem Jahr am 07. Juni 2012 wieder daran beteili-

Auch im Jubiläumsjahr 2012 richtet die IGR Remscheid ein RollhockeyTurnier

gen. Alle Interessierten können sich bei Sollte

Interesse

Senioren

Löwen< zur Einstim-

Britta Steinmetz melden.

für

um den >Bergischen mung

größeres

auf

die

neue

Bundesliga-Saison

vorhanden

aus.

sein, können wir auch

Einige

mer,

zwei Boote stellen.

Teilneh-

darunter

Deutsche

die U20-

30. Juni + 01. Juli:

Nationalmannschaft,

Deutsche U20-

der

Meisterschaft

(Schweizer NLA) und

in Krefeld

der

Unsere

Junioren

die Deutsche U20-Meisterschaft qualifiziert. Das Team von Trainer Wolfgang Niemeyer, das in der Landes-

Friedlingen

RHC

(Österreich)

ha-

ben sich bereits für

RHC

Villach haben

bereits zugesagt. Das Teilnehmerfeld soll in den nächsten Wochen

noch

mit

interessanten

Teams aufgestockt werden.

meisterschaft NRW derzeit die Tabelle anführt möchte auch als Lan-

Weitere Termine im Internet:

40

40


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 42

IMPRESSUM

Das Rollhockey-Info ...erscheint regelmäßig zu B u n d es l i g a - Be g eg n u n ge n sowie weiteren Veranstaltungen des Rollsportvereins IGR - Remscheid e.V. und liegt kostenlos in der Sporthalle Hackenberg aus. Die nächste Ausgabe ...erscheint dann zum Heimspiel im Play-Off-1/2-Finale am 19. Mai. Vervielfältigung ...auch Auszugsweise nur mit Genehmigung der Redaktion! Herausgeber (v.i.S. PG NRW): Rollsportverein - IGR - Remscheid e.V., Wetterauer Str. 12, 42897 Remscheid, mail@igr-remscheid.de.

Eine Online-Ausgabe unseres Rollhockey-Infos finden Sie bei uns im Internet:

Kontakt zur Redaktion: rollhockey-info@ igr-remscheid.de Titelbild: Markus Feldhoff

HAPPY BIRTHDAY! Seit der letzten Ausgabe des Rollhockey-Infos hatten einige Sportfreunde Geburtstag. Wir gratulieren recht herzlich: MICHAELA KREIDEWOLF und FELIX KRAUSE.

Fotos und Beiträge: Wir bedanken uns bei allen, die uns laufend mit aktuellen Fotos unserer Teams und Spieler sowie Berichten zum aktuellen Geschehen rund um Rollhockey in Remscheid versorgen und so zum Entstehen jeder Ausgabe beitragen. Die Online-Ausgabe ...steht jeweils nach Drucklegung als PDF-Dokument zum Download auf unserer Homepage bereit. 42

42


Rollhockey-Info #14 2011/2012  

Mit unseren “Rollhockey-Infos” möchten wir die Rollsportfreunde regelmäßig über alles Wissenswerte und Interessante rund um das Thema Rollho...