Issuu on Google+


Liebe Mitglieder, Liebe Rollsportfreunde, das Sportjahr 2011 beginnt für unsere 1. Mannschaft mit dem Kracher gegen den Tabellenersten, die ERG Iserlohn.

Die ersten Erfolge in diesem Jahr haben bereits unsere C- (2. Platz) und B-Jugend (3. Platz) beim internationalen Turnier in Tourcoing/ Frankreich eingeholt und mit Ehrungen für den besten C-Spieler des Turniers, Tom Kessens und dem besten B-Torwart des Turniers, Jonas Langenohl gekrönt.

Obwohl der Klassenprimus im letzten Auswärtspiel in Darmstadt überraschend und auch überraschend hoch verloren hat, ist mit so einer schwachen Leistung nicht erneut zu rechnen. Ist unsere Mannschaft heu- Das macht Freude, so kann es weite jedoch in der Lage, die gezeigten tergehen! Schwachstellen nochmals ins Visier zu nehmen, ist auch für uns am heutigen Tage ein Überraschungserfolg möglich. Zur weiteren Motivation kommt hinzu, dass das heutige Spiel vom WDR begleitet und eine Berichterstattung in WDR Sport Aktuell (16.50-17.20 Uhr) erfolgen wird. Ich wünsche unserer daher viel Erfolg!

Mannschaft

Mit sportlichen Grüßen Gunther Brockmann 1. Vorsitzender 3 // Rollhockey-Info #4 -//Remscheid Saison 2010/2011 Rollsportverein - IGR e.V.

3


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 4

Die Iserlohner hatten eine kürzere

Hallo Rollhockeyfans!

Winterpause als das Remscheider Ich

wünsche

allen Team und haben diese augenschein-

ein gutes Jahr 2011 lich nicht sonderlich gut überstanund das alle Wün- den.

Am

vergangenen

Samstag

sche und Erwartun- setzte es für die Sauerländer beim gen in Erfüllung gehen. Die rollho- RSC Darmstadt eine saftige 7:2cheyarme Zeit haben alle hoffentlich Schlappe. gut überstanden und freuen sich darauf, dass es am heutigen Sams- Diese vor allem auch in der Höhe tag endlich wieder los geht.

nicht erwartete Niederlage stellte die ersten abgegebenen Punkte in der

Und das nicht irgendwie, sondern laufenden Saison für den Meistermit einem richtigen Top-Spiel. In schaftsfavoriten dar. Ob dies ledigHackenberg tritt heute der aktuelle lich ein Ausrutscher war, oder ob es Tabellenführer aus Iserlohn an. Auf- tatsächlich

daran

liegt,

grund der Fernsehaufzeichnung des Mannschaft die Pause

dass

die

nicht gut

WDR findet das Spiel zu ungewohn- überstanden hat, wird sich heute ter Zeit bereits um 15 Uhr statt.

zeigen. Es ist allerdings nicht davon auszugehen,

dass

der

erfahrene

Trainer Detlef Strugala seine Spieler nicht gut vorbereitet hat.

Der Bundesliga-Fahrplan: 29.01. RSC Darmstadt

(A)

05.02. TuS Düsseldorf-N.

(H)

cell Wienberg seine Mannschaft hat

12.02. RSC Cronenberg

(H)

vorbereiten

19.02. RHC Recklinghausen

(A)

26.02. RESG Walsum

(A)

12.03. (Pokal) Walsum II

(A)

19.03. HSV Krefeld

(H)

Interessant wird auch sein, wie Markönnen.

Der

Weih-

nachtsspeck sollte abtrainiert sein und die Motivation hoch genug um den sauerländern Paroli bieten zu können. Es gilt schließlich nach der deutlichen 6:1-Niederlage im Hinspiel Wiedergutmachung zu betrei4

4


Der letzte Bundesliga-Spieltag 08.01.2011

15:30

RSC Cronenberg

RHC Recklinghausen

13:2 (8:0)

08.01.2011

18:00

HSV Krefeld

RESG Walsum

4:4 (1:1)

09.01.2011

15:30

RSC Darmstadt

ERG Iserlohn

7:2 (3:1)

Der heutige Bundesliga-Spieltag 15.01.2011 15:00

IGR Remscheid

ERG Iserlohn

-:-

15.01.2011

16:00

TuS D端sseldorf-Nord

SK Germ. Herringen

-:-

15.01.2011

18:00

HSV Krefeld

RSC Darmstadt

-:-

Die Tabelle vor dem heutigen Spieltag Platz

Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1 (1)

ERG Iserlohn

10

9

0

1

62:23

+ 39

27

2 (2)

RSC Cronenberg

11

8

1

2

74:27

+ 47

25

3 (3)

TuS D端sseldorf-Nord

10

6

1

3

37:30

+7

19

4 (5)

RESG Walsum

11

4

3

4

42:33

+9

15

5 (4)

IGR Remscheid

9

5

0

4

43:37

+6

15

6 (7)

RSC Darmstadt

9

5

0

4

31:44

- 13

15

7 (6)

SK Germania Herringen

10

4

0

6

46:34

+ 12

12

8 (8)

HSV Krefeld

11

1

1

9

31:72

- 41

4

9 (9)

RHC Recklinghausen

9

0

0

9

20:86

- 66

0

Der n辰chste Bundesliga-Spieltag 29.01.2011

18:00

SK Germ. Herringen

RSC Cronenberg

-:-

29.01.2011

15:30

ERG Iserlohn

TuS D端sseldorf-Nord

-:-

29.01.2011

18:00

RHC Recklinghausen

HSV Krefeld

-:-

IGR Remscheid

-:-

RESG Walsum

-:-

5 // Rollhockey-Info Saison 2010/2011 29.01.2011 15:30 #4 // RSC Darmstadt

01.02.2011

5

20:30

RHC Recklinghausen


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 6

ben. Mit Ausnahme von Mathias Peters und Maurice Brockmann stehen alle Spieler zu Verfügung, so dass der

Trainer

eine

schlagkräftige

Mannschaft präsentieren wird. Remscheid ist im heutigen Spiel mit Sicherheit als Außenseiter anzusehen, aber gerade das bietet Chancen für eine Überraschung. Hinzu kommt, dass Iserlohn sich in den vergangenen Jahren häufiger gegen Remscheid schwer getan hat und auch den ein oder anderen Punkt hier gelassen hat. Ich wünsche der Mannschaft ein gutes Spiel, das nötige Quäntchen Glück und freue mich auf die erste packende Bundesligapartie im Jahr 2011.

Dabei

wünsche

allen

Zu-

schauern viel Spaß. Mit sportlichem Gruß Marcus Franken Sportlicher Leiter Rollsportverein - IGR - Remscheid e.V.

6

6


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 8

IGR-Jugend präsentiert sich souverän im internationalen Vergleich (mr) Am vergangenen Wochenende nahmen gleich zwei Jugendmannschaften der IGR Remscheid an einem international besetzten Rollhockeyturnier in Tourcoing (Frankreich) teil.

In der zweiten Halbzeit schlossen die Remscheider an die Leistung der ersten Halbzeit nahtlos an und ließen den Gegnern keine Chance. Der eingewechselte Lennart Feiter erzielte in der 5. Spielminute das 2:0 und in Folge das 3:0. Sichtlich beindruckt von der spielerischen Leistung ihrer Gegner konnten die Franzosen auch das 4:0 von Finn Stark nicht verhindern. Unaufmerksamkeit und Torfreude der IGR`ler führte dann zum einzigen Gegentreffer und gleichzeitig zum Endstand von 4:1.

Nach einer gemeinsamen Anreise im Reisebus, wurde erst einmal im Hotel eingecheckt, bevor es dann weiter zur Halle des Gastgebers dem „Complex Sportiv Leo Lagrange“ im Herzen von Tourcoing ging. Hier standen dann für beide Teams je 4 B-Jugend Spiel 1: Spiele auf dem Programm. IGR Remscheid RSC Cronenberg (D) C-Jugend Spiel 1: IGR Remscheid RSC Wasquehal (F)

4 1

1 1

Im ersten Spiel der B-Jugend kam es in der Ferne zu einem Lokalderby. Der Gegner aus Cronenberg nahm ebenfalls an dem Turnier in Frankreich teil und war genauso heiß auf das Derby wie unsere Jungs. Den Mitgereisten Eltern und den restlichen Zuschauern bot sich das wahrscheinlich spannendste Spiel des gesamten Turniers. Ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In dem, zeitweise hektischem Konterspiel gelang es unseren Jungs durch diszipliniertes Zusammenspiel das 1:0 zur Halbzeit zu markieren.

Das erste Spiel aus Remscheider Sicht, wurde von der C-Jugend (den unter 11 jährigen) bestritten. Das Team von Trainer Yannick Peinke und André Wehner stellte sich in dieser Partie den Sportsfreunden vom „RSC Wasquehal“ (FR).Unsere Jungs und Mädchen tasteten sich in der ersten Halbzeit vorsichtig aber bestimmt an den Gegner heran und fanden mit jeder Minute immer besser ins Spiel. Die IGR baute immer mehr Druck auf und wurde zum Ende der ersten Halbzeit, durch ein Tor In der zweiten Halbzeit setzte sich das spannende Konterspiel fort und von Tom Kessens belohnt. es gelang dem RSC der Ausgleich 8

8


zum 1:1. Jetzt wurde das Spiel ein wenig ruppiger aber unser Jungs ließen sich nicht anstecken und standen auf allen Positionen sicher. Aber auch der RSC machte nicht den Fehler blind nach vorne zu rennen und stand ebenfalls sicher in der Abwehr. So blieb es beim 1:1 mit dem beide Seiten zufrieden waren.

C-Jugend Spiel 2: IGR Remscheid Valkenswaardse RC (NL)

0 4

Gegen die körperlich und auch spielerisch überlegenen Freunde aus Holland, hatten unsere Kids von Spielbeginn nichts entgegen zu set-

zen. Die wenigen Kontermöglichkeiten unseres Teams, öffneten der Valkenswaardsern Tor und Tür und so stand es nach kurzer Zeit 3:0 für VRC. Das sportlich faire verhalten von Arjan von Gerven, dem Trainer der Holländischen C-Jugend, ist es zu verdanken, daß das Ergebnis zur Halbzeit nicht höher ausfiel. Er nahm seinen Spielmacher und gleichzeitig Sohn vom Platz und ersetzte ihn durch einen schwächeren Nachwuchsspieler. Die Zweite Halbzeit bot sich den Zuschauern als reine Defensivschlacht. Dies machten die Remscheider Jungs und Mädchen jedoch richtig gut und ließen den Holländern kaum

Gruppenfoto: Gleich mit zwei Teams reiste die IGR Remscheid nach Tourcoing in Frankreich und kehrte mit einem zweiten und einem dritten Platz in zwei starken Teilnehmerfeldern zurück.

9 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

9


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 10

eine Chance zum Abschluss zu kommen. Lediglich in der letzten Spielminute gelang es dem Gegner, durch einen unhaltbaren Gewaltschuss noch das 0:4 zu erzielen.

Bande. Im gleichen Moment eroberten die Valkenswaardser die Kugel und nutzten das gähnend leere Tor, mit einem gezielten Fernschuss zum 3:4 Endstand aus.

B-Jugend Spiel 2: IGR Remscheid Valkenswaardse RC (NL)

C-Jugend Spiel 3: IGR Remscheid HCF Tourcoing 2 (F)

3 4

Dies war das Spiel mit den wohl kuriosesten Schlusssekunden des ganzen Turniers. Aber alles der Reihe nach. Die Partie war ein Spiel auf Augenhöhe und es bot sich von Beginn an ein heißer Kampf. Die Erlösung kam zur Mitte der ersten Halbzeit als Alexander Ober einen Penalty erfolgreich in den Maschen versenken und die IGR 1:0 in Führung ging. Dieses Ergebnis konnte bis zur Halbzeit gerettet werden, nicht zuletzt durch die tolle Torwartleistung auf beiden Seiten.

Dieses Spiel ist in kürze wiedergegeben. Mit Anpfiff gab es nur eine Spielrichtung und die war nicht Richtung IGR Tor! Trotz dieser klaren Überlegenheit konnte unser Team in der ersten Halbzeit nur 2 Tore durch Eric Autenrieb und Kira Steinmetz erzielen, da der HCF mit 4 Spielern auf der Torlinie stand. Den Torreigen der zweiten Halbzeit eröffnete dann Luis Kutscher an den sich Paul Ronge mit einen Lupenreinen Hattrick anschloss. Den krönenden Abschluss erzielte Lennart Feiter zum 7:0 Endstand. Trotzt der Überlegenheit ist festzuhalten, daß das Team auch als solches auftrat und bis zum Abpfiff mannschaftlich geschlossen gespielt hat.

Die zweite Halbzeit ging mit einem offenen Schlagabtausch weiter wobei das Glück diesmal zuerst auf der holländischen Seite zuschlug. Das Spiel wurde etwas ruppiger aber blieb fair. Bis zur Schlussminute vielen trotz guter Verteidigung auf beiden Seiten noch weitere Tore so das B-Jugend Spiel 3: es zur letzten Spielminute 3:3 SCRA Saint Omer (F) stand. IGR Remscheid In der letzten Angriffsphase der wollte das Trainergespann dann Torhüter auswechseln und rief Remscheider Goaly hierzu an

IGR den den die

7 0

1 4

Gegen die Mädchenmannschaft von Saint Omer trat unser Team in der ersten Halbzeit noch sehr diszipliniert auf und überzeugte vor allem 10

10


11 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

11


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 12

durch ihr gutes Aufbauspiel. Die gegnerischen Mädchen zeigten sich sehr kämpferisch, fanden aber in der Defensive nicht die richtigen Mittel und konnten somit das 0:4 zur Halbzeit nicht verhindern.

aus seiner Hälfte herauskommen. Nach einem beherzten Alleingang erzielte erneut Tom Kessens das 0:3 Ein letztes Aufbäumen der Gegner war zu spüren, die nun alles in die Waagschale schmissen und mit Mann und Maus versuchten in Richtung gegnerisches Tor zu kommen. Dies eröffnete Lennart Feiter die Möglichkeit nach einem gezielten Pass, die Kugel zum 0:4 Endstand hinter dem französischen Torhüter abzulegen.

In der zweiten Halbzeit war das Auftreten der Remscheider B-Jugend dann etwas verhaltener und der Gegner stand wesentlich besser in der Abwehr. So gelang es nicht, trotz zahlreicher Schüsse aufs gegnerische Tor, einen weiteren Treffer zu erzielen. Eine der wenigen Konterchancen nutzte Saint Omer dann B-Jugend Spiel 4: noch zum Ehrentreffe, dem 4:1 EndIGR Remscheid stand aus. HCF Tourcoing 1 (F) C-Jugend Spiel 4: HCF Tourcoing 1 (F) IGR Remscheid

0 4

6 0

Auch wenn die Endplazierung auf Grund der anderen Spielergebnisse schon vor Anpfiff dieser Partie feststand, boten die IGR`ler den Zuschauern nochmals ein tolles Spiel! Sie spielten von Anfang an gegen die Gastgebermannschaft diszipliniert auf. Zwar erkämpfte sich der HCF die ein oder andere Chance lieferte aber unserem Team damit immer wieder die Möglichkeit vorm Franzosentor zum Abschluss zu kommen.

Das Spiel gegen die erste Mannschaft der Gastgeber gestaltete sich ein wenig anspruchsvoller als die vorhergegangene Partie. Das 0:1 durch Finn Stark in der ersten Spielminute gab unserer Mannschaft jedoch genügend Selbstvertrauen um gegen die Franzosen sicher aufzuspielen. So erzielte Tom Kessens vor Abpfiff zur Halbzeitpause und nach Und so stand es nach fünf Minuten zahlreichen, glücklosen Chancen schon 3:0 für die IGR. Wie die gronoch das 0:2 für die IGR. ßen Vorbilder der Remscheider Bundesligamannschaft, wurde ein zu In der 2.Halbzeit konnte der Druck Recht gegebener Penalty nicht verauf den Gegner noch erhöht werden. senkt! Die Wiedergutmachung kam Geschicktes Pass.-und Stellungsspiel aber umgehend mit dem 4:0 Torließen den Gegner immer weniger schuss zur Halbzeit.

12

12


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 14

In der zweiten Halbzeit vermochten die Gegner ebenfalls keine der, wenn auch nicht zahlreichen Torchancen, zu verwerten. Ganz im Gegenteil zu den Jungs der IGR, 2 mal versenkten sie die Kugel noch zum 6:0 Endstand im letzten Spiel des Tages.

haben, können alle Kinder stolz sein, so die Trainer Yannick Peinke und André Wehner.

Der B-Jugend-Fahrplan:

Der C-Jugend-Fahrplan:

Beide Trainer der B-Jugend waren sich einig, auch ihr dritter Platz geht in Ordnung. Wichtig war, so Tainer Karl Friedrich Feiter und Marcus Brockmann, dass die Spieler SelbstC- und B-Jugend belegen Platz vertrauen gesammelt haben und zwei und drei in Tourcoing einige sogar über sich hinausgewachsen sind. Das lässt für die anZufrieden zeigte sich das Trainergestehenden Aufgaben hoffen. spann der C-Jugend über den zweiten Platz des Turniers. Wir sind stolz Besondere Ehre wurde zwei Spielern auf die abgelieferte Leistung unserer der IGR Teams zuteil. Tom Kessen Mannschaft, auch wenn wir noch an (C-Jugend) wurde von allen Manndem ein oder anderen zu arbeiten schaftstrainern zum besten Spieler

16.01.

Team 1 in Marl-Hüls vs. Recklinghsn. u. Hüls

(A)

23.01.

in Krefeld (A) vs. Krefeld u. Wuppertal

16.01.

Team 2 in Valkensw. (A) vs. Valkenswaard, Herringen u. Wuppertal

13.03.

in Hamm-Herringen (A) vs. Krefeld u. Düsseldorf

27.03.

30.01.

Team 1 in Düsseldorf (A) vs. Düsseldorf u. Iserlohn

in Wptl.-Unterbarmen vs. Recklinghausen

15.05.

in Recklinghausen (A) vs. Düsseldorf u. Recklingh.

29.05.

in Wptl.-Unterbarmen (A) vs. Walsum/Herringen u. Krefeld

30.01. Team 2 in Remscheid vs. Krefeld u. Walsum 13.02.

(H)

Team 1 in Herringen (A) vs. Walsum u. Herringen

13.02. Team 2 in Remscheid vs. Valkenswaard u. Cronenberg 2 ...

(H)

(A)

05.06. in Remscheid (H) vs. Wuppert. u. Cronenb. 10.07.

in Düsseldorf (A) vs. Krefeld, Walsum/ Herringen u. Cronenberg 14

14


und Jonas Langenohl (B-Jugend) zum besten Torwart des Turniers gewählt. Sichtlich überrascht aber auch mächtig stolz übernahmen sie die Pokale für die diese Auszeichnung. Für beide Teams gilt, dass man an diesen Wochenende nicht nur sportlich ordentlich abgeliefert hat sondern als Mannschaft noch enger zusammengewachsen ist. Davon werden die Kinder und Jugendlichen auch auf dem Platz profitieren waren sich alle Trainer einig. Doch nicht nur die Spieler hatten ein tolles Wochenende, auch alle Mitgereisten hatten großen Spaß und lernten sich besser kennen, an diesem Wochenende in Frankreich. Es spielten für die C-Jugend: Karina Salomon und Nils Brockmann (beide Tor), Tom Kessens, Eric Autenrieb, Kira Steinmetz, Lennart Feiter, Paul Ronge, Finn Stark und Luis Kutscher.

ROLLHOCKEY-TELEGRAMM Euroliga: Cronenberg mit erstem Punktgewinn (eg) Der RSC Cronenberg konnte im ersten Heimspiel der Euroliga gegen den französischen Vertreter US Coutras den ersten Punkt holen. Einen großen Anteil daran hatte Sebastian Wilk, der seinem Team mit zahlreichen Paraden einen sicheren Rückhalt bot. Eine zwischenzeitliche 2:0-Führung reichte den Wuppertalern aber nicht für die volle Punkteausbeute. Der 2:1Anschlußtreffer fiel noch vor der Halbzeit, zuvor verpasste es der RSC mehrfach die Führung weiter auszubauen. In der 36. Minute gelang dem US Coutras der Ausgleich. CERS-Cup: Pokal-Aus für alle deutschen Teams

(eg) Die deutschen Vertreter in der Europapokal-Runde sind allesamt ausgeschieden. Der RSC Darmstadt kam im Landesleistungszentrum Es spielten für die B-Jugend: zwar zu einem 4:4-Unentschieden Jonas Langenohl und Niklas Kint- gegen den RHC Wimmis (CH) konnscher (beide Tor), Henrik Salomon, te aber den 4-Tore-Rückstand aus Torben Eschweiler, Daniel Strieder, dem Hinspiel nicht ausgleichen. Die Alexander Ober, Joshua Wiede- ERG Iserlohn siegte daheim mit 2:1 mann, Joshua Wilke, Joshua Dutt gegen La Vendéenne (F) und verpasste es so nur knapp die 1:3und André Weber. Niederlage aus dem Hinspiel zu Die nächsten Termine der beiden egalisieren. Die RESG Walsum unTeams finden sie links. Schauen Sie terlag auch im Rückspiel dem RHC doch einmal bei einem der Heimtur- Diessbach (CH) und der in der niere in der Sporthalle Hackenberg schweizer NLA spielende RSV Weil vorbei! Spielbeginn der ersten Be- scheiterte ebenfalls in beiden Spiegegnung ist jeweils 9:30 Uhr. len am RAC Saint Brieuc (F). 15 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

15


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 16

IGR-Spendenaktion für „Freunde für Marie e.V.“ (fob) Als vor etwas mehr als einem Jahr unser Rollsportverein IGR Remscheid e.V. gegründet wurde, waren sich die Gründungsmitglieder darüber einig, dass natürlich in erster Linie unser Sport und unsere aktiven Sportler gefördert werden sollen, wir waren uns aber auch der gesellschaftlichen Verpflichtung bewusst, die ein Verein als Bestandteil der Stadt Remscheid haben sollte.

Begleitend zu der Begegnung IGR vs. ISO starteten wir eine Spendenaktion und wir sind froh, dass sich so viele Anhänger unseres Sports mit einer Spende beteiligten. Über 350 € konnten wir für den Verein „Freunde für Marie e.V.“ sammeln, ein tolles Ergebnis, wenn man bedenkt, dass üblicherweise bei den Sammelaktionen für unsere Jugendkasse deutlich weniger zusammen kommt.

Wir bedanken uns hiermit, auch im Namen von Maries Eltern, nochmals sehr gerne bei allen Spendern. Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, etwas „Gutes“ zu tun und Mit diesem Selbstverständnis haben den Verein „Freunde für Marie e.V.“ wir bereits in der abgelaufenen Sai- zu unterstützen, denn son und mit Beginn der aktuellen „Ohne das Prinzip Hilfe hat das Spielzeit den Verein Lebenshilfe Prinzip Hoffnung keine Chance !“ Remscheid e.V. mit einer erheblichen Anzahl von Freikarten für unsere Bun- B a n k v e r b i n d u n g : S S K R e m desligaspiele gerne versorgen kön- scheid ,Konto-Nr.: 73890, BLZ: 340 500 00 nen. Anlässlich der Regionalligapartie unseres Teams gegen die Mannschaft von ISO ist es uns erfreulicherweise gelungen, mit unseren Möglichkeiten die Aufmerksamkeit der örtliche Presse von Bergischer Morgenpost und Remscheider-Generalanzeiger für das Schicksal von Marie und ihrer Familie zu gewinnen.

Wer mehr über Marie erfahren möchte, kann das bei der Vereinsvorsitzenden Frau Jäger-Hohmann (Tel.: 0 21 91 – 29 30 70) oder aber bei unserer Christina Runge, die sich für die medizinische Betreuung unserer Bundesligaspieler verantwortlich zeigt und in ihrem Beruf für die Pflege von Marie zuständig ist.

16

16


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 20

2. Bundesliga Damen: Tabellenführung ohne Punktverlust Verlustpunktfrei als Tabellenzweiter reiste die Spielgemeinschaft der IGR Remscheid und des SC Moskitos Wuppertal Ende November zum Turnier nach Hüls und traf im ersten Spiel auf das Team des gastgebenden VfL Hüls, einem der Absteiger ten nach dem Führungstreffer kam aus der 1. Bundesliga. Hüls zum 1:1-Ausgleich, gleichzeitig In einem ausgeglichenen Spiel mit der Pausenstand. Torchancen auf beiden Seiten konnIn einem spannenden und abwechsten sich zunächst nur die Torhütelungsreichen Spiel schenkten sich rinnen auszeichnen. Nach 16 Minubeide Mannschaften im zweiten Abten traf Sarah Hoffmann zum 1:0 für schnitt nichts, beide Tore waren die SG IGR-Moskitos, die es aber aber wie vernagelt. Als sich die Zudanach nicht schaffte, den Vorschauer schon mit einer Punkteteisprung auszubauen. Nur vier Minulung abgefunden hatten schlug Sarah Hoffmann noch einmal für die Der Damen-Fahrplan: SG IGR-Moskitos zu und erzielte 16.01. in Remscheid (H) zwei Minuten vor dem Abpfiff des vs. Recklinghsn. u. Hüls 2:1. In einer Partie zweier gleich27.02. in Recklinghausen (A) wertiger Mannschaften hatten unsere Damen das Glück auf ihrer Seite. vs. Recklinghausen u. Düsseldorf 2 06.03. in Springe-Calenberg (A) vs. Krefeld u. Calenberg 20.03. in Remscheid vs. Herten 2 u. Gera

(H)

Die zweite Mannschaft des TuS Düsseldorf-Nord konnte danach nicht annähernd so viel Widerstand aufbieten. Bereits nach 4 Minuten erzielte Naomi Lückenhaus die 1:0Führung, die bis zur Halbzeit durch 20

20


Der letzte Spieltag am 28.11.2010 in Marl-Hüls 10:00 Uhr

VfL Hüls

RSpvgg Herten II

3:3

11:00 Uhr

HSV Krefeld

TuS Düsseldorf-Nord II

3:4

12:00 Uhr

VfL Hüls

SG IGR/Moskitos

1:2

13:00 Uhr

RSpvgg Herten II

HSV Krefeld

2:7

14:00 Uhr

TuS Düsseldorf-N. II

SG IGR/Moskitos

1:4

Die aktuelle Tabelle der 2. Damen-Bundesliga Platz

Mannschaft

Sp.

G

U

V

Tore

Diff.

Punkte

1

(1) SG IGR/Moskitos

6

6

0

0

25:8

+ 17

18

2

(2) SC Bison Calenberg

4

4

0

0

28:8

+ 20

12

3

(3) HSV Krefeld

6

3

0

3

22:15

+7

9

4

(4) RSC Darmstadt

4

2

0

2

12:12

0

6

5

(6) TuS Düsseldorf-Nord II

6

2

0

4

21:41

- 20

6

6

(9) RHC Recklinghausen

2

1

0

1

8:6

+2

3

7

(5) RSC Gera

4

1

0

3

20:23

-3

3

8

(7) VfL Hüls

4

0

1

3

13:18

-5

1

9

(8) RSpvgg Herten II

4

0

1

3

6:24

- 18

1

Der nächste am 19.12.2010 in Darmstadt 10:00 Uhr

SG IGR/Moskitos

RHC Recklinghausen

-:-

11:00 Uhr

VfL Hüls

RSC Gera

-:-

12:00 Uhr

RHC Recklinghausen

RSpvgg Herten II

-:-

13:00 Uhr

SG IGR/Moskitos

VfL Hüls

-:-

14:00 Uhr

RSpvgg Herten II

RSC Gera

-:-

21 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011

21


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 22

IGR-TERMINE Sonntag, 16. Januar: U14-Landesmeisterschaft NRW, Spieltag 3 in Valkenswaard: IGR 2 vs. Valkenswaardse RC, SKG Herringen und SCM Wuppertal (ab 10:00 Uhr)

zwei Treffer von Sarah Hoffmann auf 3:0 ausgebaut wurde. Die IGRMoskitos ließen das Team aus der Landeshauptstadt nie richtig zur Entfaltung kommen und kontrollierten das Spiel über die gesamte Dauer, so dass Trainer Jochen Thomas seinen gesamten Kader zum Einsatz bringen konnte.

U20-Landesmeisterschaft NRW, Spieltag 3 in Krefeld: IGR vs. HSV In Minute 30 fiel mit dem 4:0 bereits Krefeld 1 und RHC Recklinghausen die endgültige Entscheidung, Torschütze war wieder Sarah Hoffmann. (ab 9:30 Uhr) Düsseldorf schaffte noch den An2. BL Damen, Spieltag 6 in Remschlusstreffer kurz vor dem Abpfiff, scheid: IGR/Moskitos vs. RHC Reckder Sieg für die IGR-Moskitos war linghausen und VfL Hüls 2 (ab 9:30 aber hoch verdient. Uhr) Damit ist das Team die ÜberraSamstag, 22. Januar: schungsmannschaft der Liga und hat Abseits des Platzes: DRIVnach 6 Siegen aus 6 Spielen die TaVereinstagung im Intercity-Hotel, bellenführung übernommen. Wuppertal (ab 11:00 Uhr) Sonntag, 23. Januar: U11-Landesmeisterschaft NRW, Spieltag 4 in Krefeld: IGR vs. HSV Krefeld und SCM Wuppertal (ab 9:30 Uhr) U17-Landesmeisterschaft NRW, Spieltag 4 in Remscheid: IGR vs. RHC Recklinghausen und RSC Cronenberg (ab 9:30 Uhr) (Fortsetzung auf Seite 24)

Nach dem witterungsbedingten Ausfall des fünften Spieltages in Darmstadt Ende Dezember geht das Team auch als Tabellenführer in den Heimspieltag am morgigen Sonntag. Ein Ersatz-Termin wird zu einem späteren Zeitpunkt noch bekanntgegeben. Ein weiteres Heimturnier steht dann am 20. März auf dem Programm. Spielbeginn der ersten Begegnung ist 9:30 Uhr. Schauen Sie doch einmal rein! 22

22


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 24

IGR-TERMINE (Fortsetzung von Seite 22)

RL West, Spieltag 9: IGR II vs. HSV Krefeld II (16:00 Uhr) Samstag, 29. Januar: Abseits des Platzes: RIVVerbandstag mit Rollhockey-Tagung in Duisburg-Wedau (ab 9:00 Uhr) Bundesliga, Spieltag 14: RSC Darmstadt vs. IGR (15:30 Uhr) Sonntag, 30. Januar: U9-Landesmeisterschaft NRW, Spieltag 2 in Remscheid: IGR vs. HSV Krefeld und RESG Walsum (ab 9:30 Uhr) U14-Landesmeisterschaft NRW, Spieltag 4 in Remscheid: IGR 2 vs. HSV Krefeld und RESG Walsum (ab 9:30 Uhr) Spieltag 4 in Düsseldorf: IGR 2 vs. TuS Düsseldorf-Nord und ERG Iserlohn (ab 9:30 Uhr) U20-Landesmeisterschaft NRW, Spieltag 4 in Wptl.-Unterbarmen: IGR vs. SCM Wuppertal und RHC Recklinghausen (ab 9:30 Uhr) (Fortsetzung auf Seite 26)

Nachwuchs gesucht! (eg) Die IGR Remscheid ist stets auf der suche nach neuen Aktiven. Wer Lust auf Rollschuhlaufen hat, darf sich gerne beim Training seiner Altersklasse melden. Doch auch, wer sich nicht auf Rollschuhe traut, kann sich aktiv am Rollhockey beteiligen: Unsere Schiedsrichter sind weiterhin auf der Suche nach Unterstützung. Denn eins ist doch allen klar: Ohne Schiedsrichter kein Rollhockey! Die IGR Remscheid deckt zwar aktuell mit fünf aktiven Schiedsrichtern alle Altersklassen und Ligen ab, doch ist die Zahl der Schiedsrichter im Verband eher rückläufig, während andererseits die Zahl der Spiele weiter zunimmt. Es besteht also auch hier weiterhin Bedarf an frischen Kräften. Wer sich für das Ehrenamt interessiert, melde sich bitte bei einem der Trainer, der Betreuer oder unseren Schiedsrichtern. Der Kontakt zum Verband wird gerne vermittelt. Und dass man als Schiedsrichter eine besondere Rollhockey-Luft schnuppern darf, zeigen die vielen Einsätze der internationalen Schiedsrichter aus unseren Reihen: Neben zahlreichen Europäischen Ländern standen auch schon Argentinien, Chile und Japan auf ihrem Reiseplan... 24

24


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 26

IGR-TERMINE (Fortsetzung von Seite 24)

Samstag, 05. Februar: Bundesliga, Spieltag 15: IGR vs. TuS Düsseldorf-Nord (15:30 Uhr) Sonntag, 06. Februar: U17-Landesmeisterschaft NRW, Spieltag 5 in Duisburg-Walsum: IGR vs. SKG Herringen und RESG Walsum (ab 9:30 Uhr) RL West, Spieltag 10: RESG Walsum II vs. IGR (16:00 Uhr) Montag, 7. Februar: RL West, Nachholspiel: IGR II vs. Valkenswaardse RC II (20:30 Uhr) Samstag, 12. Februar: Bundesliga, Spieltag 16: IGR vs. RSC Cronenberg (15:30 Uhr) Sonntag, 13. Februar: U14-Landesmeisterschaft NRW, Spieltag 5 in Remscheid: IGR 2 vs. Valkenswaardse RC und RSC Cronenberg 2 (ab 9:30 Uhr) Spieltag 5 in Herringen: IGR 1 vs. RESG Walsum und SKG Herringen (ab 9:30 Uhr)

(Fortsetzung auf Seite 28)

Regionalliga-West: IGR II mit Spiel-Rückstand (eg) Auch in der Regionalliga-West fielen im Dezember einige Begegnungen der schlechten Witterung zum Opfer. Neben dem Top-Spiel der Spitzenreiter beim RSC Cronenberg wurde auch das Heimspiel gegen den Valkenswaardse RC sowie das Ausswärtsspiel beim VfL Hüls II abgesagt. Die Begegnung gegen die Niederländer aus Valkenswaard wird am Montag, dem 7. Februar um 20:30 Uhr nachgeholt. Für die beiden noch ausstehenden Begegnung wird noch nach passenden Terminen gesucht. Zuvor stehen jedoch laut Spielplan noch zwei Begegnungen an: Am nächsten Sonntag, den 23. Januar trifft das Team von Trainer Thomas Ullrich um 16 Uhr in der Sporthalle Hackenberg auf den HSV Krefeld II, die sich mit sieben Punkten aus sieben Spielen im Mittelfeld der Tabelle aufhalten. Und am 6. Februar reist unsere Zweite nach Duisburg und tritt um 17 Uhr gegen die RESG Walsum II an. Die roten Teufel konnten in sechs Begegnungen bisher nur 4 Punkte holen und stehen nur einen Platz vor Tabellenschlusslicht TuS Düsseldorf-Nord II. Die Tabellenspitze bilden weiterhin verlustpunktfrei der RSC Cronenberg II und die IGR Remscheid II mit einem 4-Tore-Vorsprung zu Gunsten der Wuppertaler. 26

26


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 28

IGR-Trainingszeiten…

IGR-TERMINE (Fortsetzung von Seite 26)

U20-Landesmeisterschaft NRW, Spieltag 5 in Remscheid: IGR vs. SCB Calenberg und SKG Herringen (ab 9:30 Uhr) Samstag, 19. Februar: Bundesliga, Spieltag 17: RHC Recklinghausen vs. IGR (18:00 Uhr) Samstag, 26. Februar: Bundesliga, Spieltag 18: Walsum vs. IGR (15:30 Uhr)

RESG

Sonntag, 27. Februar: 2. BL Damen, Spieltag 7 in Recklinghausen: IGR/Moskitos vs. RHC Recklinghausen und TuS Düsseldorf -Nord 2 (ab 9:30 Uhr) RL West, Spieltag 11: RC de Lichtstad vs. IGR II (14:00 Uhr) Sonntag, 6. März: 2. BL Damen, Spieltag 8 in Springe: IGR/Moskitos vs. Rspvgg Herten und RSC Gera (ab 9:30 Uhr) Samstag, 12. März: DRIV-Pokal, 1/8-Finale: RESG Walsum II vs. IGR (15:30 Uhr)

Alle Angaben ohne Gewähr! Aktuelle Termininfos im Internet: www.igr-remscheid.de.

Lust auf Rollhockey? Dann schau doch mal beim Training vorbei! Unsere Jugend-Mannschaften trainieren mehrmals in der Woche. Hier die regulären Trainingszeiten und Orte: U9 (D-Jugend): - Donnerstags, Sporth. Neuenkamp, von 17:15 Uhr bis 18:30 Uhr - Zwischen Oster– und Herbstferien: Montags, Sporth. Hackenberg , von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr - Zwischen Herbst– und Osterferien: Samstags, Sporth. Hackenberg, von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr U11 (C-Jugend): - Dienstags, Sporth. Hackenberg, von 17:15 Uhr bis 18:45 Uhr - Donnerstags, Sporth. Neuenkamp, von 17:15 Uhr bis 18:30 Uhr U14 (B-Jugend): - Dienstags, Fun Box Lennep, von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr - Donnerstags, Sporth. Hackenberg, von 19:15 Uhr bis 20:15 Uhr U17 (A-Jugend): - Dienstags, Sporth. Hackenberg, von 18:45 Uhr bis 20:15 Uhr - Donnerstags, Sporth. Hackenberg, von 19:15 Uhr bis 20:15 Uhr Falls Ihr keine eigenen Rollschuhe habt, sprecht bitte die Trainer oder 28 Betreuer an, wir stellen gerne Leihausrüstungen zur Verfügung!

28


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 30

ROLLHOCKEY-TELEGRAMM Immer online: Unser „IGR-Archiv“ Wintereinbruch: IGR-Spiele fielen aus

Nach und nach stellen wir alle, in unserem Archiv vorhandenen, Zei(eg) Im Dezember sind wegen der tungsartikel, Fotos und sonstige Doschlechten Witterung mehrere Tur- kumente in unser Online-Archiv ein. niere der U20, U17-, U14- und U11Landesmeisterschaften durch die So können Sie aktuell in den Jahren Spielleitung abgesagt worden. Auch 1959 bis 1970 und von 2009 bis das Bergische Derby der Regionalli- heute stöbern und so auch an den ga West, RSC Cronenberg II vs. IGR ersten IGR-Meisterschaften teilhaRemscheid II, die Spiele gegen den ben. Valkenswaardse RC II und den VfL Hüls II sowie der 5. Spieltag der 2. Damen-Bundesliga in Darmstadt fielen dem schlechten Wetter zum Opfer. Die neuen Termine werden kurzfristig bekanntgegeben. Wer noch Fotos, Urkunden oder Zeitungsartikel im Keller findet, darf sie Die Begegnungen im DRIV-Pokal Herren uns gerne zur Verfügung stellen. Ansprechpartner und Archivar aus (eg) Die Partien der Vorrunde: TuS Düsseldorf-N. - HSV Krefeld I Fleisch und Blut ist unser SportHSV Krefeld II - SC Bison Calenberg freund Marc Ronge. VfL Hüls - SC Moskitos Wuppertal Wir freuen uns, der Öffentlichkeit mit diesem Angebot ein Stück RemscheiDas 1/8-Finale am 12. März 2010: Sieger Spiel 3 - Valkenswaardse RC der Rollhockeytradition näher brinRESG Walsum II - IGR Remscheid gen zu können. TSG Darmstadt - RHC Recklinghsn. Den Link zum IGR-Archiv finden Sie SKG Herringen - RHC Friedlingen RESG Walsum I - RSC Cronenberg I auf der IGR-Homepage. Schauen Sie RSC Cronenberg II - ISO Remscheid doch mal rein, es lohnt sich! Sieger Spiel 2 - Sieger Spiel 1 ERG Iserlohn - RSC Darmstadt 30

30


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 32

Karl-Friedrich Feiter: Gefühl in den Fingerspitzen von Jan Dobrick, Autor der Bergischen Morgenpost Karl-Friedrich Feiter war nahezu 30 Jahre lang als RollhockeySchiedsrichter im Einsatz und hat nur sechs Rote Karten gezückt. Seit 2003 kümmert sich der Lenneper als Trainer um den Nachwuchs der IGR Remscheid. Der beste Schiedsrichter ist der, den man gar nicht bemerkt, heißt es. Karl-Friedrich Feiter hat dieses ungeschriebene Gesetz nahezu 30 Jahre lang so gut es ging befolgt: „Als Schiedsrichter wollte ich Spiele leiten, nicht entscheiden“, sagt der ehemalige Rollhockey-Referee, der über seinen Sohn Torsten 1977 zur IGR Remscheid kam. Mit etwas Fingerspitzengefühl – und insgesamt nur sechs Roten Karten – hat er das geschafft. Der 66-Jährige, der seit 2006 die Pfeife nur noch beim Trai-

ning benutzt, war 1980 der erste Remscheider, der eine Partie der Rollhockey-Bundesliga leitete. „Das gilt auch für die internationalen Spiele“, erklärt der SchiedsrichterObmann des Rollsport- und InlineVerbandes (RIV NRW) stolz. Denn Feiter pfiff nicht ausschließlich in der Bundesliga: An sämtlichen Welt- und Europameisterschaften war das IGREhrenmitglied beteiligt. Dazu kamen unzählige Europapokalspiele. An seine erste Partie in der Nähe von Bordeaux (Frankreich) erinnert er sich noch bestens: „Mein Gepäck flog auf dem Rückflug nicht im gleichen Flugzeug wie ich“, bemerkt er. Andere Auslandsreisen nach Spanien, Portugal oder Italien verliefen reibungslos. Ebenso wie die erste Bundesliga-Saison des Remscheiders: Der RSC Cronenberg wurde 1980 in Darmstadt unter der Leitung von Feiter Deutscher Meister – im strömenden Regen auf der Außenbahn. „Trotzdem war es ein tolles Erlebnis“, schildert der Lenneper, der damals noch nicht im Gespann auf dem Platz stand. „Wir mussten ein 32

32


Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011 // 34

gewesen. Parallel förderte er IGRSchiedsrichter wie Bernd und Thomas Ullrich. Seit 2003 steht Feiter nun gemeinsam mit seinem Schwiegersohn Marcus Brockmann als Nachwuchs-Coach der IGR am Spielfeldrand. Mit der C- und DJugend feierte er Deutsche Meistertitel, bevor er in dieser Saison mit der B-Jugend Vierter wurde. „Wir haben zweimal unglücklich durch Golden Goal verloren“, sagt Feiter, dessen Enkel Spiel ganz alleine im Griff haben“, so auch für die IGR auflaufen. Feiter. Während Maurice Brockmann beim Der Remscheider glaubt auch die Bundesligateam das Tor hütet, spielt neuen Regeln gut umsetzen zu köndessen Bruder Yannic für die Regionen: „Momentan vermisse ich bei nalliga-Mannschaft. Der siebenjähriden Referees eine klare Linie und die ge Lennart Feiter ist derweil in der D Abstimmung auf dem Platz.“ Eine -Jugend aktiv. „Es ist schön, hier die Linie hatte Feiter auch beim RIV ganze Familie um sich zu haben“, NRW, dem er seit 1995 als Schiedsschwärmt Feiter: „Rollhockey hat richter-Obmann treu ist. Stellvertremich jung gehalten“, sagt er augentender Schiedsrichter-Obmann des zwinkernd. Deutschen Rollsport- und InlineVerbandes (DRIV) ist er ebenfalls 34

34


Des Rätsels Lösung...

IMPRESSUM

In der sechsten Ausgabe suchten wir die 13 Namen der 15 Spieler des IGR-Bundesliga-Kaders: Maurice BROCKMANN, Marcus FRANKEN, Lukas KUHN, Matthias MATTUSCH, Patrick NIKOLAJKO, Julian und Yannick PEINKE, Matthias PETERS, Max RICHTER, Robin und Fabian SELBACH, André WEHNER, Markus WILK, Marcel WIEGERSHAUS, Marcell WIENBERG. Sie versteckten sich hier: A

T

H

O

M

A

S

W

E

H

K

B

D

W

Z

S

L

P

I

N

F

B

G

M

A

T

T

U

S

C

H

B

H

G

E

K

U

R

Z

I

R

K

P

E

F

M

U

E

L

L

E

R

R

I

C

H

T

E

R

K

A

R

E

I

M

U

N

D

B

A

C

K

P

O

G

H

N

S

T

O

N

W

I

E

G

E

R

S

H

A

U

S

D

W

C

B

M

E

D

L

K

I

N

G

J

L

A

O

B

I

L

M

B

H

A

K

E

L

R

A

E

E

K

P

I

L

A

T

E

S

E

Z

E

R

G

D

M

B

O

J

N

N

E

H

F

E

B

T

C

M

V

L

R

W

A

F

G

A

H

K

R

B

E

I

E

R

J

O

K

E

R

A

G

I

H

U

E

C

N

O

G

E

K

G

I

P

E

T

E

R

S

U

M

L

R

I

N

H

E

N

F

R

O

M

M

A

N

N

R

V

K

R

R

K

U

H

N

L

E

R

M

G

J

S

C

H

M

I

D

T

S

I

B

R

A

U

N

I

G

Z

HAPPY BIRTHDAY Seit der letzten Ausgabe des Rollhockey-Infos hatten auch einige Sportfreunde Geburtstag. Wir gratulieren recht herzlich:

Das Rollhockey-Info ...erscheint regelmäßig zu BundesligaBegegnungen sowie weiteren Veranstaltungen des Rollsportvereins - IGR Remscheid e.V. und liegt kostenlos in der Sporthalle Hackenberg aus.

Die Online-Ausgabe ...steht jeweils nach Drucklegung als PDF-Dokument zum Download auf unserer Homepage bereit.

Vervielfältigung ...auch Auszugsweise nur mit Genehmigung der Redaktion!

Die nächste Ausgabe ...erscheint zum nächsten BundesligaHeimspiel gegen den TuS DüsseldorfNord am Samstag den 5. Februar.

Herausgeber (v.i.S. PG NRW): Rollsportverein - IGR - Remscheid e.V., Wetterauer Str. 12, 42897 Remscheid, mail@igr-remscheid.de.

Kontakt zur Redaktion: rollhockey-info@igr-remscheid.de

Titelbild: Markus Feldhoff

Fotos und Beiträge:

MATTHIAS PETERS, FLORIAN KREIWir bedanken uns bei allen, die uns laufend mit aktuellen Fotos unserer DEWOLF, WOLFGANG NIEMEYER, Teams und Spieler sowie Berichten PETRA RIETHMÜLLER, ANTJE WIEDzum aktuellen Geschehen rund um MANN, DIRK STEINMETZ, CLAUDIA Rollhockey in Remscheid versorgen LANGENOHL, JONAS LANGENOHL, 35 // Rollhockey-Info #4 // Saison 2010/2011und so zum Entstehen jeder Ausgabe JÖRG LANGENOHL und NILS BROCKbeitragen. MANN.

35



Rollhockey-Info #8 2010/2011