Page 1

SC Langenhagen e.V. Leichtathletik Jahresbericht Oktober 2008 bis Dezember 2009


Diese Heftung stellt eine Zusammenstellung vermutlich aller Pressemitteilungen, Ergebnis- und Bestenlisten dar, die in der Neuen Presse, im Echo und auf den Verbands- und Infoseiten seit Beginn des Wintertrainings im Oktober 2008 bis Ende des Jahres 2009, erschienen sind.

Wir wollen einfach unsere Arbeit im Training und die Erfolge der Kinder und Erwachsenen greifbar und in dieser Form für die Nachwelt lesbar machen. Die Beiträge wurden von folgenden Personen geschrieben: • • • •

Karlheinz Teufert Rolaf Maschuff Maud Lehmann-Musfeldt Weitere unbekannte Autoren

Sollte sich doch einmal der Fehlerteufel eingeschlichen haben, bitten wir dies zu entschuldigen. Für Hinweise auf Fehler oder Verbesserungen sind wir jederzeit dankbar. Ansprechpartner: Rolaf Maschuff, Tel: 01775012209 e-mail: Rolaf.Maschuff@t-online.de Besuchen sie auch unsere Internetpräsenz: www.scl-leichathletik.de

-2-


Inhaltsverzeichnis Seite 1 2 3 4–6 7–8 9 – 11 12 13 14 15 – 16 17 18 – 22 23 24 25 – 27 28 – 30 31 32 – 35 36 37 38 39 40 41 – 42 43 44 - 46 47 48 – 51 52 53 54 55

Inhalt Suche nach Übungsleitern auf einer NLV Seite Vorstellung der neuen Truppe im Dezember 2008 Kurzbericht Trainingslager Westerstede der Laufgruppe Pressebericht Leichtathleten, u.a. Hallensportfest SLZ Hannover, Geher, Läufer Karlheinz Teufert wird Europameister im Gehen Bericht und Ergebnisse Garbsener Cross Bahneröffnung in Verden Gehermeisterschaften in Zittau Zeitungsbericht über Zittau Masterschwimmen in Godshorn Runners-Team beim Marathon Hannover Bahneröffnung in Garbsen, Zeitungsbericht, Ergebnisse Kreismeisterschaften in Stadthagen Läuferabend in Letter Himmelfahrtsortfest in Burgdorf NLV Seniorenmeisterschaften in Wunstorf, Bericht auf NLV Seite NLV Bezirksmeisterschaften in Stuhr Moordeich Bericht Straßenlauf EM der Geher in Aarhus Bericht NP Senioren EM Aarhus Burgdorfer Citylauf KM BM Langstaffeln in Garbsen Bericht Echo Staffeln in Garbsen Bericht und Ergebnisse Sportfest Hannover Mehrkampfanlage Bericht und Ergebnisse KM in Letter Ergebnisse NLV Meisterschaft in Papenburg Vorbericht Stadtmeisterschaften im Echo Plakat Stadtmeisterschaften Zeitungsberichte zu den Stadtmeistern Bericht zur Stadtmeisterschaft Ergebnisse SCL Stadtmeisterschaft Ergebnisse Kreismeisterschaften in Neustadt Abendsportfest in Wunstorf Bezirksmeisterschaften Straßenlauf Eilenriede NLV Bestenliste Stand 03.07.2009 Vorankündigung Deutsche Seniorenmeisterschaften in Vaterstetten Bericht NP Bericht und Ergebnisse DSM Vaterstetten Berichte Zeitungen DSM Vaterstetten, Bild KH Teufert Grünes Laufabzeichen „Lauf dich Fit“

-3-


56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 – 71 72 – 75 76 77 – 78 79 – 81 82 – 83 84 85 86 – 89 90 – 94 95

Abendsportfest in Barsinghausen Team Challenge Hannover, erfolgreiche Jugend-Staffel Jever Fun Lauf Sportfest in Burgdorf Ergebnisse Burgdorf Staffelabend in Stadthagen Ergebnisse Stadthagen, Lehrter Abendlauf Bericht Sportfest in Wunstorf Bericht und Ergebnisse Wunstorf Ergebnisse Wunstorf Bilder Wunstorf Bericht NP Senioren-Landesmeisterschaften in Hannover NLV Mitteilung und Bericht Fünfkampf Hannover Bericht und Ergebnisse Gehen in Langenhagen DSMM in Garbsen, Bericht und Ergebnisse Eilenriedelauf in Hannover, Werfertag in Bothfeld Bericht Werfertag Bothfeld, Vinnhorster Volkslauf Bericht Neustädter Schülersportfest und Ergebnisse Bericht und Ergebnisse Golden Games in Hannover Ergebnisse Volksläufe Altwarmbüchen, Alte Bult und Hermann-Löns-Park 96 Bericht im Echo vom Waldlauf in Bothfeld 97 - 98 Mühlenberger Nikolauslauf am Nikolaustag 99 - 100 Silvesterlauf in Großburgwedel mit Ergebnissen

-4-


Am 17.09.2008 erschien auf einer NLV - Seite diese Anzeige: http://www.nlv-la.de/index.php?siteid=318

SC Langenhagen sucht Übungsleiter/in für Schülerbereich

Der Sport Club Langenhagen sucht für eine gemischte Gruppe jugendlicher Leichtathleten (weiblich/männlich)im Alter von 8 - 14 Jahre einen neuen Übungsleiter/-in. Ca. 30 Kinder trainieren immer dienstags von 17.30 - 19.00 Uhr in der Brinker Schule in Langenhagen. In den Sommermonaten findet das Training auf der vereinseigenen Sportanlage in der Leibnizstr. statt. Sollten Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte kurzfristig unter der Telefon - Nr. 0511 / 77 22 75 montags - freitags von 9.00 - 12.00 Uhr und dienstags von 17.00 - 19.00 Uhr. (Anzeigennr.: 16)

Und warum das ganze?

Mit Ablauf der Freiluft Saison 2008 hat das langjährige Trainerehepaar Karin und Horst Gieseke ihre Tätigkeit beendet.

Um auch weiterhin den Kindern und Jugendlichen ihren Sport anzubieten, wurden kurzfristig vor der winterlichen Hallensaison zwei neue Trainer gefunden.

Neben der Trainerin Maud Lehmann-Musfeldt, die sehr erfolgreich die Jugend-Laufgruppe trainiert, konnten noch die langjährige Jugendleiterin Claudia Reichert und die Diplomsportlehrerin Maren Zöller-Jähner als Trainerin gewonnen werden.

Unterstützt werden beide von dem ebenfalls neuen Abteilungsleiter Karlheinz Teufert und vom Jugendabteilungsleiter Rolaf Maschuff

-1-


Bericht im Echo vom 10.12.2008

-2-


Kurzbericht Trainingslager 2009 Westerstede Auch in diesem Jahr fuhren wieder 10 Mädchen und Jungen der Jugendlaufgruppe in den Osterferien zur Vorbereitung der Wettkampfsaison ins Trainingslager nach Westerstede. Hier finden wir immer wieder optimale Trainingsbedingungen vor und die sehr gute Küche der Jugendherberge füllt die verbrauchten Kalorien schnell und reichlich wieder auf. Da in diesem Jahr das Wetter mit viel Sonnenschein und milden Temperaturen uns an manchen Tagen sogar ein Mittelmeer Flair vermittelte, war die Stimmung unter den jungen Athleten immer sehr gut und ausgelassen. Die 10 Trainingeinheiten an den 5 Aufenthaltstagen waren mit Dauer- und Tempoläufen, Steppaerobic, Gymnastik und Spiele sehr abwechslungsreich ausgefüllt. Damit der Muskelkater bei den vielen gelaufenen Kilometern nicht zu groß wurde, ging es an drei Abenden zur „Entspannung“ ins nahe gelegene Schwimmbad. Nun warten wir gespannt auf die ersten Wettkämpfe, um zu sehen, was das intensive Training gebracht hat. M. Lehmann-Musfeldt

-3-


Pressemitteilung der Leichtathletikabteilung des SCL

Echo 05.03.09

SCL-Leichtathleten weiter auf Erfolgskurs Die jungen Leichtathleten des SC Langenhagen haben ein recht erfolgreiches Wochenende hinter sich gebracht. Bei einem Hallensportfest für B-Schüler/innen im Sportleistungszentrum Hannover schnitt die Trainingsgruppe um Maud Lehmann-Musfeldt wieder einmal hervorragend ab. So wurde Katharina Drinkuth im 800m-Lauf bei den W13-Schülerinnen in 2:34,67 min Dritte, während ihre Trainingskameradin Nele Kütemeyer als sechse nur wenig hinter ihr ins Ziel kam. Jannik Meyerhof zeigte bei den Schülern der Klasse M12 wieder sein beachtliches Sprungtalent: Beim Weitsprung landete er im letzten Versuch mit 4,23 m auf dem fünften Platz. Aber auch im 60m-Lauf mischte Jannik kräftig mit. Nachdem er sich im Vorlauf mit 8,97 sec. die Teilnahme am Endlauf gesichert hatte, kam er mit einer etwas schlechteren Zeit im Finale auf Platz sieben. Am 15.3. wird die Lauf-Gruppe auch beim alljährlichen Crosslauf in der Garbsener Schweiz dabei sein.

Die Senioren-Laufgruppe um Anja Fleischmann war auch diesmal beim Laufevent um den Altwarmbüchener See beteiligt. Insgesamt gab es dort 642 Finisher. Anja selbst, im Gesamteinlauf sogar vierte, gewann bei den Frauen der Klasse W 35 in der Zeit von 33:35 min., während sich ihr Trainingspartner und zukünftiger Ehemann Uwe Lehmann, der als erfahrener Marathonspezialist gilt (das „Echo“ berichtete) in der M40-Klasse in 29:15 min den Silberrang erlief. Die SportlerHochzeit dieser beiden, sozusagen eine Eheschließung auf „unterster Ebene“ zwischen dem SCL und Sparta Langenhagen, wird am 14.3. 09 im Standesamt des Rathauses Langenhagen stattfinden. Die Streckenlänge um den oben erwähnten See betrug 7320 m. Dirk Gärtner wurde in der M30Klasse fünfter (46:39 min) und Dirk Grimpe kurz dahinter bei den M45 bis 49jährigen elfter (46:41 min). Mit von der Partie waren außerdem die M50-SCLer Peter Hippler, der im Trikot der VHV-Versicherungen 34:37 min lief und dritter seiner Altersklasse wurde, sowie sein Trainingskamerad Harry Noll (38:32 min., sechster in M50).

Bei den vor kurzem durchgeführten Bezirks-Crossmeisterschaften in Helstorf kam Anja Fleischmann für den SCL als achte des gesamten Fraueneinlaufs ins Ziel und erreichte in ihrer Altersklasse W35 mit 21:28 min einen Silberplatz.

-4-


Weniger hört man allerdings in letzter Zeit von den SCL-Gehern, was aber daran liegt, dass diese sich intensiv auf ihren Start bei den Halleneuropameisterschaften Ende März in Ancona/Italien vorbereiten, wo nicht nur ein 3000m-Hallengehen ausgeschrieben ist, sondern auch ein 5kmStraßengehen (allerdings ohne Mannschaftswertung) stattfindet. Trotz umfangreich eingegangener Meldungen wird dort von den Langenhagenern neben dem SCL-Geherehepaar Yoshiko und Karlheinz Teufert leider nur das bekannter Sparta-Ass, nämlich der Altinternationale Karl Degener, am Start sein. Wer für die kommende Saison Interesse an der Leichtathletik hat (ab Ostern geht es wieder zum Training „outdoormäßig“ auf die Sportanlagen), kann sich als Erwachsener beim Spartenleiter Karlheinz Teufert (Tel. 0511-7900977) oder als Jugendlicher beim SCL-LeichtathletikJugendabteilungsleiter Rolaf Maschuff über die einprägsame Emailadresse rolfderwolf@t-online melden und nähere Erkundigungen einziehen. Das gleiche gilt auch für alle langenhagener Schüler und Schülerinnen, die nicht untrainiert am 20. 6. 09 an den Leichtahtletik-Stadtmeisterschaften im SCL-Stadion teilnehmen wollen.

Anlage: 1 Bild (Laufgruppe Lehmann-Musfeldt erwartet die baldige Freiluftsaison)

-5-


KLV Hannover-Stadt 3. Leistungsbezogener Sichtungswettbewerb am 1.03.2009 in Hannover – Sportleistungszentrum Am 01.03.09 nahmen einige Athleten an einem Sichtungswettbewerb im Sportleistungszentrum in Hannover teil. Nachfolgend sind die erreichten Leistungen genannt. Dies lässt fßr die kommende Saison sehr gute Leistungen erwarten.

-6-


Karlheinz Teufert wird Europameister „im Doppelpack“ Alle drei langenhagener Geher in Ancona erfolgreich Wie das „Echo“ schon am 11. März d. Jhrs. in seiner Vorschau berichtet hatte, fuhren drei langenhagener Sportgeher frohgemut und siegeszuversichtlich über die noch schneebedeckten Alpen nach Ancona/Italien. Dort fanden Ende März im neu errichteten Palaindoor die diesjährigen Hallen-Senioren-Europameisterschaften statt. Insgesamt waren aus 38 europäischen Ländern 2872 Sportler am Start, wobei das Gastgeberland Italien das größte Kontingent an Teilnehmern stellte (1214). Die Deutschen (340 Seniorensportler) gewannen jedoch die meisten Medaillen (281), während die Italiener nur auf 242 kamen. Sechs dieser begehrten Auszeichnungen gingen allein auf das Konto der langenhagener Sportgeher. Karlheinz Teufert vom SC Langenhagen (Jahrgang 1929) musste aber auf Grund der geltenden Ausschreibung noch in der Klasse der 75jährigen starten, wobei er gleich im ersten Hallenrennen über 3000m auf den Europameister des letzten Jahres Alfredo Tonnini (Italien) traf. Insgesamt wurden zu diesem ersten Lauf nicht weniger als 44 Wettbewerber, und zwar alle Jahrgänge ab der Altersklasse M65, auf die 200m-Rundbahn geschickt. Wie bei einem Massenstart üblich, ging es nicht ohne Ellenbogenstöße und Rempeleien ab. Teufert hatte sich lange Zeit an den besagten Italiener gehängt und versuchte dann, in der vorletzten Runde vorbei zu gehen, was ihm auch schließlich gelang. Tonnini setzte zwar zu einem langen Endspurt an, kam dem Langenhagener immer näher, konnte ihn jedoch nicht mehr vor dem Ziel abfangen (20:10,39min). Der gemessene Zeitabstand betrug nur 42/100 Sekunden, so dass sich der etwas enttäuschte Italienische Meister bei der Siegerehrung die Deutsche Nationalhymne anhören musste. In der Altersklasse M75 kamen nach den üblichen Disqualifizierungen noch weitere 6 Geher ins Ziel. Bei den 65-Jährigen, die zur

gleichen Zeit wie auch die älteren Geher starteten, musste sich der Spartaner Karl Degener (16:12,18min) mit einer Silbermedaille zufrieden geben, da er dem starken Engländer Colin Turner (16:08,78min) nicht bis ins Ziel folgen konnte. Dennoch eine gute Leistung! Die dritte im Bunde, Yoshiko Teufert-Shibata (SCL), kam als zweitbeste Deutsche auf gleicher Strecke bei den Damen W55 mit 19:52,65min auf Platz sechs. Drei Tage später wurde in der Stadtmitte von Ancona das 5km-Straßengehen ausgetragen, zu dem, da ein recht unfreundliches Wetter aufgezogen war, nicht mehr alle gemeldeten Geher erschienen waren. Hier konnte Karlheinz Teufert dann unangefochten in einer allerdings nicht besonders guten Zeit (35:07min) seine zweite Goldmedaille in der Einzelwertung erringen, in die Mannschaftswertung kam er jedoch nicht mehr, da hier „M65 und älter“ als eine einheitliche Wertungs-Gruppe ausgeschrieben war. Dieses Vorhaben gelang jedoch der SCL-Geherin Yoshiko Teufert, die als Zweitbeste in der Deutschen Mannschaft unserer Nation den Dritten Platz in der Mannschaftswertung in der Wertungsklasse W55/60 sichern konnte und so eine Bronzemedaille umgehängt bekam. Ihre Zeit -7-


für die 5km-Strecke betrug 33:31min. Regen und Wind, sowie ein ungünstiger und nasser Bodenbelag, verhinderten allgemein bessere Leistungen. Karl Degener, der in diesem Jahr Langenhagener Sportler des Jahres geworden war, erreichte beim 5km-Straßengehen in der Einzelwertung M65 nach dem Engländer Colin Turner (27:17min) erneut einen zweiten Platz (27:50min), bekam aber in der Mannschaftswertung ebenfalls seine verdiente Goldmedaille. Alles in allem zufrieden kam das Trio dann mit insgesamt sechs Medaillen unbehindert durch das wenig später erfolgte Erdbeben nach Hause, wobei es Karl Degener nicht mehr ganz so weit hatte, da er ja im Harz wohnt.

Karlheinz Teufert (M75)

geht zweimal zu EM-Gold

Siegerehrung nach 5km-Straßengehen

-8-


Garbsener Cross mit über ein Dutzend jungen SCL-Startern Laufgruppe Lehmann-Musfeldt zeigt gute Breitenarbeit Auch dieses Jahr wurde wieder vor Ostern der traditionelle Crosslauf in der Garbsener Schweiz durchgeführt. Gleichzeitig war die Veranstaltung am Blauen See auch Schauplatz für die Wertung für die diesjährigen Kreismeisterschaften im Crosslauf. Während die Senioren des SCL vor allem wegen vereinsinterner Feierlichkeiten kaum antraten, zeigte die Jugendlaufgruppe unter Frau Maud Lehmann-Musfeldt mit einer quirligen Schar von 15 Teilnehmern ihre gute Frühjahrsform. So wurde bei der weiblichen B-Jugend auf der Strecke von 2000 m Jessica Krepel in der Zeit von 8:27 min dritte.

Bei den zwölfjährigen Schülerinnen und Schülern ging es über die 1560 m Strecke. Dabei kamen Katharina Drinkuth (5:58 min) und Jannik Meyerhof (6:06 min) jeweils auf den Silberrang. Die Jungen dieser Altersgruppe schalten sich gegenwärtig immer zahlreicher in das Wettkampfgeschehen ein: So kam Sebastian Naethe auf den neunten (6:46 min), Mike Otto auf den 12. (6:54 min) und Konstantin Jaep mit der gleichen Zeit auf den 13. Platz. Jannik, Sebastian und Mike wurden dadurch in der Mannschaftswertung auf den fünften Platz gesetzt. Von einer reinen Mädchenlaufgruppe kann hier also keine Rede mehr sein.

-9-


Die Schülerinnen W10 wurden durch Birte Dreßler vertreten, die auf der 1400m-Strecke in 6:11 min einen fünften Platz belegte.

Da die W11-Schülerinnen über die gleiche Streckenlänge antraten, konnten Tina Meyerhof (5:52 min) mit Platz vier und Muriel Wegner (6:21 min) mit Platz elf in der Einzelwertung von zehn (!) gemeldeten Teams zusammen mit Birte Dreßler in der Mannschaftswertung einen guten dritten Rang belegen. Der nachfolgende Einlauf sah dann so aus: 12. Platz Carola Patz (6:24 min), 14. Platz Smilla Brand (6:30 min) und 22. wurde Anastasiya Bohusch in 6:53 min.

- 10 -


Doch das bemerkenswerteste an den Leistungen dieser Laufgruppe war der Start des achtjährigen Schülers Bennet Wegner, der in einer guten Zeit von 6:10 min ebenfalls über die 1400m Dritter wurde.

Mit drei Silber- und drei Bronzeplätzen fuhren die jungen Crossläufer wieder zurück nach Langenhagen und dann bald darauf in das von ihrer Betreuerin Frau Lehmann-Musfeldt avisierte Trainingslager in Westerstede.

Über dieses gute Abschneiden hat sich auch besonders der neue Jugend-Abteilungsleiter Rolaf Maschuff gefreut, der kürzlich für die Leichtathletikabteilung des SCL auch eine eigene Homepage einrichten konnte: www.scl-leichtathletik.de

Die Leichtathletikabteilung des SCL weist schon jetzt auf die am 20. Juni dieses Jahres stattfindenden Stadtmeisterschaften hin. Anmeldungen und Ausschreibungen könnten über besagte Emailadresse abgerufen oder über die Geschäftsstelle angefordert werden.

- 11 -


ERGEBNISLISTE Schüler / Schülerinnen Bahneröffnung Verden 25. April 2009 Auch in diesem Jahr nahmen drei Teilnehmer an der Bahneröffnung in Verden teil. Hierbei erreichte Jannik Meyerhoff über 1000 m bei den M12 Schülern eine Klassezeit von 3:24,84 min und erreichte den 1. Platz. Bei den Schülerinnen W13 starteten zwei Teilnehmerinnen vom SCL. Katharina Drinkuth wurde in 2:31,99 min erste und Nele Kütemeyer wurde in 2:45,93 min zweite. Dies ist als gelungener Start in eine neue Saison anzusehen.

82. Deutsche Gehermeisterschaften in Zittau, am 25.04.2009 Unsere beiden Geher haben mit Erfolg an der Deutschen Meisterschaft teilgenommen.

- 12 -


- 13 -


Pressemitteilung Neue Presse vom 17.04.2009 Masterschwimmen im Godshorner Hallenbad

Bericht im Echo vom 09.05.09 Auch auĂ&#x;erhalb des SCL sind unsere Sportler erfolgreich.

- 14 -


Landesoffene BahnerĂśffnung des Garbsener SC 67 e.V. am 1.05.2009 in Garbsen Bezirkssportanlage Bericht Echo 20.05.2009 Ăźber die Teilnahme am Sportfest

- 15 -


Ergebnisse 01.05.2009 Garbsen

100 m Männer 7. Zeitlauf 1. Glorius, Michael 2. Sabellek, Alexander 3. Witte, Peter 4. Maschuff, Rolaf 5. Paschek, Alexander 6. Teufert, Karlheinz

200 m Männer 8. Zeitlauf 1. Paschek, Alexander 2. Zielonka, Dr. Holger 3. Teufert, Karlheinz Maschuff, Rolaf

01.05.2009 1967 1986 1964 1963 1947 1929

NI NI WE NI NI NI

LG Eichsfeld Garbsener SC TUS Eintracht Minden SC Langenhagen LG Hannover SC Langenhagen

12,83 12,92 13,28 13,82 14,1 15,82

sec. sec. sec. sec. sec. sec.

01.05.2009 1947 1961 1929 1963

NI NI NI NI

LG Hannover TSV Burgdorf SC Langenhagen SC Langenhagen

28,47 sec. 28,6 sec. 35,27 sec. n.a.

Ergebnisse Schüler / Schülerinnen 01.05.2009 in Garbsen 1000 m Schü D M 8 Finale 1. Meyer, Marcel 2. Stoeber, Nils Ole 3. Schill, Henning 4. Schwenger, Ferdinand 5. Wegner, Bennett 6. Wedemeyer, Malte 1000 m Schü B M12 Finale 1. Mesecke, Lennart 2. Stemwedel, Artur 3. Franke, Daniel 4. Hildebrand, Arne 5. Remmers, Steffen 6. Specht, Dominik 7. Bilsky, Julian 8. Otto, Mike 9. Artmann, Pascal 10. Aticioglu, Melih 800 m Schülerinnen C W11 Finale 1. Kronawitter, Kira-Sophie 2. Schiel, Antonia 3. Pingpank, Saskia 4. Bertram, Kim-Christin 5. Bujak, Julia 6. Meyerhof, Tina 7. Klein, Laura 8. Wegner, Muriel 9. Müller, Marie-Louise 10. Pesler, Lea

01.05.2009 2001 2001 2001 2001 2001 2001

NI NI NI NI NI NI

Garbsener SC 03:34,2 min. TuS Bothfeld 03:53,1 min. LG Wennigsen/Egestorf 03:55,5 min. OSV Hannover 03:57,9 min. SC Langenhagen 04:09,9 min. TV Eintracht Algermissen 04:10,0 min. 01.05.2009

1997 1997 1997 1997 1997 1997 1997 1997 1997 1997

NI NI NI NI NI NI NI NI NI NI

SV Wacker Osterwald LG Wennigsen/Egestorf Lehrter SV LG Hannover TSV Kirchdorf Garbsener SC LG Hannover SC Langenhagen Garbsener SC Garbsener SC

03:25,3 03:33,7 03:34,9 03:35,0 03:37,2 03:41,4 03:44,4 03:44,7 03:55,6 04:31,2

min. min. min. min. min. min. min. min. min. min.

02:42,8 02:42,8 02:44,7 02:46,7 02:48,3 02:48,3 02:49,8 03:02,8 03:11,8 03:31,5

min. min. min. min. min. min. min. min. min. min.

01.05.2009 1998 1998 1998 1998 1998 1998 1998 1998 1998 1998

NI NI NI NI NI NI NI NI NI NI

TuS Sulingen LG Wennigsen/Egestorf TSV Kirchdorf TSV Kirchdorf Garbsener SC SC Langenhagen LG Wennigsen/Egestorf SC Langenhagen Garbsener SC Garbsener SC

- 16 -


Kreismeisterschaften 2009 Sprint, Sprung und Wurf am 16.05.2009 in Stadthagen

Auch Alexanda Pitschmann, eine W 15 Schülerin, hat sich in einem Wettkampf bewährt. Sie erreicht einen 2. Platz beim Kugelstoßen und einen 3. Platz im Diskuswurf.

Glückwunsch zu der Leistung!

Landesoffener Läuferabend des TV Lohnde am 20.05.02009 im Leine-Stadion Letter

An diesem Wettkampf nahmen Leonie Musfeldt und Franziska Stasch in der W12- und Nele Kütemeyer in der W13 Schülerinnen-Wertung teil. Alle drei trainieren zusammen und erreichten bei diesem Wettkampf erste und zweite Plätze in fast exakt der gleichen Zeit von 2:44,4 min.

- 17 -


TSV Burgdorf Himmelfahrtssportfest am 21.05.2009 in Burgdorf auf dem Sportplatz am Schulzentrum Bericht Echo vom 27.05.2009

Tja, wenn die alten M채nner sich versuchen, dann werden sie nicht immer erster, aber sie erreichen ihre eigenen Ziele: Dabei ist alles, oder so 채hnlich.

Beim Himmelfahrtssportfest in Burgdorf verbesserte Rolaf Maschuff (1963) seine 100m-Sprintzeit auf 13,1 sec. Im Hochsprung kam der SCL-Jugendabteilungsleiter auf 1,45 m.

- 18 -


Bei diesem Sportfest liefen die M12-Schüler (alle Jahrgang 1997) altersgemäß nur über die 75mStrecke. Hier wurde unter 11 Bewerbern Jannik Meyerhoff knapp um 1/10 Sekunde geschlagen und damit in 10,5 sec. zweiter. Jannik Maschuff erreichte als sechster eine Zeit von 11,6 sec. und Mike Otto wurde mit 11,9 sec. achter. Sebastian Naethe kam auf 12,6 sec. Einen deutlichen Sieg aber errang Jannik Meyerhoff im Weitsprung, wo er nach guten 4,44 m perfekt in der Sandgrube landete. Sein Namensvetter Jannik Maschuff kam auf 3,44 m, während sich Sebastian Naethe mit 3,34 m und Mike Otto mit 3,33 m zufrieden geben mußten.

Unter den C-Schülern erreichte Yannik Sippel (1998) über 50m eine Zeit von genau 8,00 sec. und wurde in einem gut besetzten Feld vierter. Beim Weitsprung konnte er im letzten Durchgang mit 3,59 m einen sechsten Platz belegen.

- 19 -


Die neu gebackene Vereinsassistentin Anna Kohne (Weibliche Jugend B), deren kommende Stärke auf Grund ihrer Gelenkigkeit wohl mehr im Gehsport liegen dürfte, lief die 100m in immerhin 15,1 sec. Den Hochsprung gewann sie konkurrenzlos mit einer Höhe von 1,30 m.

In der Altersgruppe Schülerinnen B sprinteten die SCL-Mädchen Franziska Stasch, Leonie Musfeldt, Katharina Drinkuth und Nele Kütemeyer in der 4 x 75m-Staffel einen schönen Erfolg heraus. Mit 41,8 sec. ließen sie die beiden konkurrierenden Staffeln des TSV Bremerode ganz „einfach stehen“ (44,7 se.).

Bild: Nele, Katharina, Franziska und Leonie

- 20 -


Lea Klaus konnte unter 10 gestarteten Mitbewerberinnen bei den Schülerinnen B (W12) über die 75m-Strecke mit 11,1 sec. einen Silberplatz erobern. Auch im Weitsprung erreichte sie unter zehn Teilnehmern dieselbe Platzierung (4,19 m).

Unter 5 Staffel der Schülerinnen C (W11) wurden die Läuferinnen des SCL zusammen mit denen des TUS Bothfeld zeitgleich auf den ersten Platz gesetzt (29,5 sec), da beide Mannschaften im ersten Zeitlauf gemeinsam ins Ziel kamen. Hier waren Tina Meyerhoff, Birte Dreßler, Muriel Wegner und Smilla Brand mit von der Partie.

Bild: Tina, Muriel, Smilla, Birte

- 21 -


In den Einzelrennen über 50 m kamen gleichfalls Tina Meyerhoff und Smilla Brand mit jeweils 7,4 sec. als erste durchs Ziel, da sie beide ihre getrennten Zeitläufe gewonnen hatten, während Muriel Wegner in 7,7 sec. einen vierten Platz belegte.

Unter den 15 Weitspringerinnen in dieser Altersklasse gelangte Smilla Brand mit genau 4,00 m auf Rang drei, die gleiche Weite erreichte Tina Meyerhoff. Muriel Wegner belegte mit 3,76 m den siebten Rang.

Mit guten 8,0 sec. hatte Birte Dreßler (1999) beim 50m-Lauf der Zehnjährigen die Nase vorn. Beim Weitsprung erreiche sie mit 3,58 m einen zweiten Platz.

- 22 -


NLV + BLV - Meisterschaften Senioren am 23./24.05.2009 in Wunstorf - Barne-Stadion In Wunstorf fanden am letzten Wochenende die kombinierten Niedersächsischen und Bremer Seniorenmeisterschaften statt. Karlheinz Teufert (SCL) wurde in der Klasse M80 über 100 m mit der Zeit von 16,37 sec. wieder einmal Landes-Seniorenmeister, über die 200m jedoch, die er in 34,78 sec. lief, nur einfacher „Sieger“, da hier lediglich zwei Bewerber am Start waren und das Regelement für eine „Meisterschaftsweihe“ somit nicht erfüllt war.

Bericht NLV-Seite zu den Senioren Meisterschaften in Wunstorf 23./24.05.2009

Glückwunsch zum Senioren-Landestitel.

- 23 -


NLV - Bezirk Hannover Bezirksmeisterschaften Schüler A, Schülerinnen A am 24.05.2009 in Stuhr-Moordeich - Stadion an der Pillauer Straße Mit großem Erfolg hat Katharina Drinkuth an den Bezirksmeisterschaften teilgenommen. Sie erreichte in ihrer neuen Bestzeit von 2:29,09 min einen hervorragenden dritten Platz. Damit liegt sie zurzeit (01.07.09) auf Platz 6 in der NLV-Bestenliste.

Straßenlauf-EM der Senioren in Aarhus, Dänemark vom 29.05. – 31.05.2009

- 24 -


Bericht NP 02.06.2009

Ergebnisse: 11th European Veterans Atletics Championships 29-31 May 2009 Denmark

Frauen W 55

Mannschaftswertung W 55/60

- 25 -


M채nner M 75

Mannschaftswertung M65 +

- 26 -


Bericht NP 03.06.2009 端ber Strassen EM 209 in Aarhus

Ein toller Erfolg f端r die Geher vom SC Langenhagen.

- 27 -


TSV Burgdorf Citylauf am 1.06.2009 in Burgdorf - Spittaplatz Auch die “kleinen“ vertreten die Farben des SCL, Benedikt Schwenger nahm im Rahmen des Burgdorfer Citlylaufes am Bambinilauf mit Erfolg teil.

Bezirksoffener Staffeltag des Garbsener SC mit Kreismeisterschaften/-bestenkämpfen und Bezirksmeisterschaften in den Langstaffeln am 03.06.2009 SCL Staffeln starten mit großem Erfolg. Die B Schülerinnen Staffel in der Besetzung: Leonie Musfeldt, Katarina Drinkuth und Nele Kütemeyer erreichten in der 3 * 800 m Staffel den Kreismeister Titel. Die erreichte Zeit von 8:06,5 min bedeutet Platz 1 in der NLV Bestenliste.

- 28 -


Die C Schülerinnen mit der Besetzung Muriel Wegner, Birte Dreßler und Tina Meyerhoff in der 3 * 800 m Staffel erreichten den Titel des Vize-Kreismeisters. Die erreichte Zeit von 9:00,1 min ist die drittbeste Zeit in der Bestenliste in Niedersachsen.

Die C Schülerinnen in der mentalen Vorbereitung unter Mauds Anleitung.

Voller Stolz präsentieren die Mädels ihre Urkunden. Sie haben ganz toll für ihren zweiten Platz gekämpft und fünf Staffel hinter sich gelassen. Die kontinuierliche Aufbauarbeit der Trainerin Maud Lehmann-Musfeldt und die Freude der Kinder an der Leichtathletik lässt für die Zukunft noch viele Erfolge erwarten.

- 29 -


Die Männer Staffel in der Besetzung Olaf Buchholz, Peter Hippler und Ehrenfried Hüter startete über die 3 * 1000 m Distanz und erreichte ihr Ziel unter 11 min zu bleiben klar. Ihre Zeit von 10:42,3 min bedeutete den 6. Platz in der reinen Männerwertung und ist ein großer Erfolg, da alle eigentlich Langstreckenläufer sind und den Altersklassen M 45, M50 und M55 angehören. Dies ist Anja Lehmann zu verdanken, die als Trainerin der Läufergruppe des SC Langenhagen hervorragende Arbeit leistet.

Die Männerstaffel: Olaf Buchholz, Ehrenfried Hüter und Peter Hippler

- 30 -


Bericht Echo 25.06.2009

- 31 -


VfL von 1848 Hannover Sportfest f端r Sch端ler/innen B, C am 7.06.2009 in Hannover - Mehrkampfanlage im Sportpark

- 32 -


VfL von 1848 Hannover Sportfest f端r Sch端ler/innen B, C am 7.06.2009 in Hannover - Mehrkampfanlage im Sportpark

- 33 -


- 34 -


- 35 -


Bericht Neue Presse vom 13.06.2009 KM in Letter am 10.06.09

- 36 -


Nieders채chsischer Leichtathletik-Verband NLV + BLV- Meisterschaften Jugend A / Sch체ler A am 13./14.06.2009 in Papenburg - Waldstadion

- 37 -


Vorbericht im Echo vom 17.06.09 zu den 10. Langenhagener Stadtmeisterschaften

- 38 -


Hier das offizielle Einladungsplakat

- 39 -


Bericht Echo vom 24.06.2009

Bericht NP vom 25.06.2009

- 40 -


Lea und Kevin wurden Stadtmeister Bericht über die Langenhagener Leichtathletik-Stadtmeisterschaften 2009 Am Samstag, den 20.06.2009, hat der Sportclub Langenhagen zum 10. Mal die leichtathletischen Stadtmeisterschaften für alle langenhagener Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 1994 bis 2001 in Form eines Vierkampfes ausgerichtet. Trotz widriger, aber wechselhafter Wetterbedingungen waren von den 160 im voraus angemeldeten Teilnehmern trotzdem noch 120 Schülerinnen und Schüler im WalterBettges-Stadion erschienen. Leider musste die Veranstaltung wegen heftiger Regenschauer zweimal kurz unterbrochen werden. Aber alle Teilnehmer konnten dabei ganz schnell unter der Tribüne Schutz finden, so dass keiner unangenehm durchnässt wurde. Beklagenswert war jedoch die geringe Teilnahme des Gymnasiums, das dadurch den im letzten Jahr gewonnenen Wanderpokal abtreten musste. Dies betrübte auch den Leichtathletik-Abteilungsleiter des SCL, der früher selbst an dieser Schule unterrichtet hatte. Unter neuer Regie, aber mit bewährten Helfern, organisierte der neue Jugendabteilungsleiter Rolaf Maschuff die alljährliche Veranstaltung. Kurze, durch das ungünstige Wetter bedingte Verzögerungen ließen den Zeitplan aber kaum aus den Fugen geraten. So konnten auch alle Urkunden pünktlich an jeden Teilnehmer ausgegeben und die Pokale und das Sieger-Shirt an die Stadtmeister überreicht werden. Die Wanderpokale an die Mannschaftssieger der einzelnen Altersklassen wurden durch Herrn Minne, dem 1. stv. Bürgermeister der Stadt Langenhagen, sowie von Frau Henjes, als Vertreterin des Sportrings und Herrn Schneider, dem neuen 1. Vorsitzenden des SC Langenhagen, unter großem Beifall aller Teilnehmer verliehen. Mit Lea Klaus (W12), die für die IGS Langenhagen startete und 1805 Punkte errang, ging diesmal bei den Schülerinnen der Titel einer Stadtmeisterin an eine sehr junge Athletin. Virena Köhler (W13) wurde mit 1663 Punkten zweite knapp vor Michelle Gössler (W13) mit 1653 Punkten. Beide sind für den SC Langenhagen gestartet. Zum vierten Mal hintereinander gelang es Kevin Stroeh (M15) mit für das Wetter ausgezeichneten1889 Punkten die Stadtmeisterschaft der Schüler zu erringen. Zweiter wurde Jonas Fehsenfeld (M15) vom Gymnasium Langenhagen mit 1578 Punkten vor Jannik Meyerhoff (M12) mit 1472 Punkten, ebenfalls vom Gymnasium Langenhagen. In der weiblichen Wettkampfklasse W8 (Jahrgang 2001) gewann Florentine Alburg vor Jasmin Roske, beide von der GS Engelbostel, dritte wurde Fiona Banjska von der GS Godshorn. Florentines Weitsprung mit 3,37 m war mit Abstand die beste Leistung. Bei den um ein Jahr älteren Mädchen W9 (Jahrgang 2000) waren 4 Teilnehmerinnen am Start. Hier gewann Angelika Mieczkowska von der GS Hermann Löns vor Katharina Nettler von der GS Engelbostel. Milla Semisch von der GS Hermann Löns wurde dritte. In der Gruppe W10 (Jahrgang 1999), die 12 Wettkämpferinnen umfasste, war Verena Schröder von der GS Engelbostel erfolgreich, sie gewann Henrike Fiedler von der Friedrich Ebert Schule, die den zweiten Rang belegte. Auf den dritten Platz kam Sabrina Naethe, sie ist für den SC Langenhagen gestartet. Verenas Zeit über 800 m betrug 3:19 min. Bei den W11-Mädchen des Jahrgangs 1998 mit 10 Teilnehmerinnen hatte Tina Meyerhoff die Nase vorn, gefolgt von Smilla Brand, beide vom SCL und Katharina Kohlei vom Gymnasium. Tina lief die schnellste Zeit über 800 m in 2:57 min.

- 41 -


Mit nur zwei Teilnehmerinnen war das Feld der 12-jährigen Mädchen W12 (1997) besetzt. Hier startete die spätere Stadtmeisterin Lea Klaus für die IGS und bestätigte durch ihre Leistungen, die für den 75 m-Lauf 11,3 sec, für die 800 m genau 3:00 min, im SchlagballWurf 51 m und 4,28 m im Weitsprung betrugen, dass hier ein wahres Talent zur Gesamtsiegerin gekürt wurde. Gegen solch eine starke Konkurrentin blieb für Laura Marten vom Gymnasium nur der zweite Platz. In der Altersstufe W13 (Jahrgang 1996) gewann Virena Köhler mit nur 10 Punkten Vorsprung vor Michelle Gössler, die beide für den SCL gestartet waren. Die Bronzmedaille ging an Michelle Schaefer von der IGS. Virena und Michelle trainieren fleißig bei den Leichtathleten des SCL und erreichten, trotz ihres jungen Alters, Platz zwei und drei in der Wertung für die Stadtmeisterin. Virena lief die 800 m in beachtlichen 2:51 min. Die Klasse W14 (Jahrgang 1995) war leider auch nur mit zwei Startern besetzt, hier gewann Jolina Thiemig vor Laura Ehmke, beide für die IGS startend. Jolina lief die 800 m in 3:08 min. In der ältesten Klasse W15 (Jahrgang 1994) trat Alexandra Pitschmann, Mitglied des SC Langenhagen, altersgemäß zum letzten Mal an und gewann ohne Gegnerin in ihrer Altersklasse. Alexandra hat sich während des Wettkampfes, trotz der Belastung durch die eigene Teilnahme, hilfreich in die Organisation der Veranstaltung mit eingebracht und geholfen, wo es nur ging. In der mit 13 Teilnehmern besetzten Altersklasse M8 (Jahrgang 2001) wurde Benedikt Fiedler von der Friedrich Ebert Schule Sieger, vor Bennet Wegner vom SCL und Lorenz Liebmann von der GS Hermann Löns. In der Gruppe der M9-Schüler, die immerhin 10 Teilnehmer des Jahrgang 2000 umfasste, konnte Lasse Prawitt die ersehnte Goldmedaille erringen. Jonah Backhaus von der GS Hermann Löns wurde zweiter, Malik El Haddad von der Friedrich Ebert Schule sah man als dritten auf dem Bronzeplatz. Lasse warf den 80 g Schlagball übrigens 32 m weit. Teilnehmerstark war auch die Klasse der M10-Schüler des Jahrgangs 1999. Es traten 17 Wettbewerber an. Hier war Tobias Wicke vom SCL als Sieger erfolgreich. Florian Stelloh von der GS Engelbostel wurde zweiter vor Moritz Widowsky vom SCL. Tobias erreichte gute 8,1 sec. über 50 m. Immerhin 16 Jungathleten traten in der Klasse M11 (Jahrgang 1998) an. Hier gewann Joshua Maschke vom Gymnasium die Goldmedaille. Jan Heinrich und Sascha Quast landeten auf Platz zwei und drei, beide sind für die IGS gestartet. Hier erreichte Joshua über 50 m 7,6 sec und im Weitsprung 4,23 m. Die 6 Bewerber für die Klasse M 12 (Jahrgang 1997) fanden ihren Sieger in Jannik Meyerhoff, der auf 1472 Pkt. kam, wobei er über 75 m eine Zeit von 11,1 sec. lief. Den 1000m-Crosslauf bewältigte er in 3:44 min und im Weitsprung gelang ihm ein Satz von 4,30 m. Diese Leistungen bedeuteten auch den 3. Platz der Wertung zur Stadtmeisterschaft. Platz 2 und 3 belegten Jannik Maschuff von der IGS und Erik Meliß vom SCL. Jannik ist der älteste Sohn des SCL-Jugendabteilungsleiters Rolaf Maschuff, dessen Organisationstalent bei diesen Stadtmeisterschaften allgemeine Achtung gefunden hat. In der Alterstufe M13 (Jahrgang 1996) siegt unter fünf Konkurrenten Marcel Weinhold von der IGS mit sechs Punkten Vorsprung vor Dominic Roe vom Gymnasium und Maximilian Wehde von der IGS. Hier erreichte Dominic 3:37 min über 1000 m und 36 m im Ballwurf.

- 42 -


In der Altersklasse M14 (Jahrgang 1995) gewann Niklas Neumann von der IGS vor Tobias Binder vom Gymnasium und Sönke Nordmeyer vom TSV Godshorn. Niklas lief die 1000 m in 3:35 min und Tobias warf den Schlagball 46 m weit. Bei den ältesten M15-Jungen (Jahrgang 1994) konnte sich Kevin Ströh vor Jonas Fehsenfeld vom Gymnasium durchsetzen. Diese Reihenfolge hat sich unter Berücksichtigung der Ergebnisse bei den letztjährigen Stadtmeisterschaften nun dreimal wiederholt. Jedoch traten die beiden in diesem Jahr das letzte Mal an, da sie gemeinsam ihre Altersgrenze, die zur Teilnahme berechtigt, im nächsten Jahr überschreiten werden. Kevin hat noch einmal durch seine 12,4 sec für die 100 m, den 49,50 m-Wurf mit dem 200 Gramm Schlagball, sowie dem 5,24 m-Weitsprung voll überzeugt. Auch die Zeit von 3:31 min für den 1000 m Cross kann sich sehen lassen. Im Rahmen dieser Veranstaltung fand auch eine Mannschaftswertung statt. Hierbei wurden in den einzelnen Altersklassen die besten drei Jungen und Mädchen gewertet und die Punktzahlen zusammengezählt. Auf Grund der zahlreichen Teilnehmern konnten diesmal alle Wanderpokale überreicht werden. In der D Schüler / -innen-Wertung (Jahrgang 2000, 2001) erreichte die Grundschule Engelbostel mit 5442 Punkten den ersten Platz. Die Grundschule Hermann-Löns sah sich mit 5065 Punkten auf Platz zwei. Die C Schüler / -innen-Wertung (Jahrgang 1998, 1999) gewann der SC Langenhagen mit insgesamt 7459 Punkten klar vor der Grundschule Engelbostel mit erreichten 6346 Punkten und der Grundschule Hermann Löns mit 5800 Punkten. Diesmal konnte auch in der B Schüler / -innen-Wertung (Jahrgang 1996, 1997) der Wanderpokal vergeben werden. Diesen gewann die IGS Langenhagen mit insgesamt erreichten 8331 Gesamtpunkten. Weitere Informationen über die SCL-Leichtathletik, auch die Einzelergebnisse der Stadtmeisterschaften können über die Emailadresse scl-leichtathletik.de abgerufen werden. Der Spartenleiter und der Jugendwart des SCL haben sich über die große Hilfe, die sie von den Vereinsmitgliedern und den Eltern, die sich in großer Zahl als Helfer und Kampfrichter zur Verfügung gestellt hatten, sehr gefreut und danken somit allen Beteiligten und hoffen, dass auch die nächste Veranstaltung ein voller Erfolg wird. 21. 6. 2009 Karlheinz Teufert Abteilungsleiter der Leichtathletiksparte SCL Rolaf Maschuff Jugendabteilungsleiter der Leichtathletiksparte SCL

- 43 -


- 44 -


NLV Kreis Hannover - Land e.V.Kreismeisterschaft Einzel Schü / Schi A, KB Schü / Schi B am 21.06.2009 in Neustadt/Rbge - Sportanlagen Lindenstraße Nur einen Tag nach den Stadtmeisterschaften nahm Jannik Meyerhoff an den Kreismeisterschaften in Neustadt teil. Hier wurde er zweiter über 75 m und Kreismeister im Weitsprung. Die Staffel der Schülerinnen B wurde über 4 * 75m Kreismeister und Franziska Stasch schaffte dies über ihre Paradestrecke 800m bei den W12 Schülerinnen. Zweite über 800m bei den Schülerinnen W13 wurde Katharina Drinkuth, Nele Kütemeyer schaffte in ihrem Vorlauf über 75m den 4. Platz, Leonie Musfeldt wurde 5. im Finale über die gleiche Strecke.

- 45 -


- 46 -


TuS Wunstorf v. 1862 e.V. 2. landesoffenes Abendsportfest 2009 am 24.06.2009 in Wunstorf - Barne-Stadion Als Vorbereitung auf die Deutschen Seniorenmeisterschaften Anfang Juli sah Karlheinz Teufert seine Teilnahme am Abendsportfest in Wunstorf. Hier erreichte er über 400m eine fantastische Zeit von 86,5 sec.

26.06.2009, Bezirksmeisterschaften Straßenlauf Männer/Frauen, Senioren, 10 km Am Freitag um 19 Uhr fiel bei recht schwülem Wetter der Startschuss für die StraßenlaufBezirksmeisterschaften der Männer/Frauen, Senioren über 10 km. An den Bezirksmeister-schaften nahmen Anja Lehmann und Ehrenfried Hüter teil. Beide belegten in ihren Altersklassen am Ende Platz 3. Jedoch konnte keiner von beiden seine persönliche Bestzeit bzw. die anvisierte Zeit erreichen. Erne kam mit 40:20 Minuten ins Ziel, Anja mit 47:07 Minuten. Als einziger konnte Harry Noll seine persönliche Bestleistung um 1:50 Minute verbessern und kam mit 51:29 Minuten ins Ziel. Neuzugang Martin Fröhlich beendete mit 44:25 Minuten das Rennen.

Ehrenfried Hüter

Martin Fröhlich, Harry Noll, Anja Lehmann, Ehrenfried Hüter

- 47 -


03.07.2009 - NLV-Bestenliste 2009

- 48 -


Platz 13

Platz 15

- 49 -


Sch端ler Bestenliste

Senioren Bestenliste Senioren M45

Senioren M55

Senioren M 80 - 50 -


Seniorinnen W35

Seniorinnen W55

- 51 -


Deutsche Seniorenmeisterschaften II in Vaterstetten, von 10.07.2009 - 12.07.2009

Als Vorank端ndigung f端r die Teilnahme an den Meisterschaften hier die vermeintlichen Gegner von Karlheinz Teufert.

Bericht in der Neuen Presse vom 11.07.09 mit Ergebnissen

- 52 -


Hier die Ergebnisse: Silber,

Bronze und ein 5. Platz bei den Deutschen Senioren Meisterschaften 2009 f端r M80 Senior Karlheinz Teufert

- 53 -


Bericht Neue Presse Seite vom 13.07.2009

Bericht NLV Seite vom 14.07.2009

Echo vom 15.07.09

- 54 -


Bericht im Echo vom 19.08.09

- 55 -


TSV Kirchdorf 1. Abendsportfest am 7.8.202009 in Barsinghausen

Beim 1. Abendsportfest des TSV Kirchdorf nahmen einige Sportler und Sportlerinnen der Läufergruppe des SCL teil. Sowohl Nele Kütemeyer, Franziska Stasch, Tina Meyerhoff liefen über 800 m annähernd an ihre Bestzeiten oder bestätigten diese. Birte Dreßler lief erstmalig über die 800 m und erreichte eine gute Zeit. Jannik Meyerhoff lief die 1000 m knapp über seiner Bestzeit. Weitere Wettkämpfe werden folgen und auf lassen auf gute Ergebnisse hoffen.

- 56 -


Läufer /-innen des SC Langenhagen starten als Team Staffel in Hannover Am Freitag den 14.08.09 starteten die Schülerinnen in der 4 * 4 km Staffel und belegten einen tollen 2. Platz, Startläuferin war Katharina Drinkuth. Jannik Meyerhof war der Startläufer bei den Schülern, verstärkt durch die Jungs der Triathleten konnte diese Staffel einen 7. Platz erreichen.

kurz vorm Start

Katharina

Tina

Jannik

- 57 -


Wenn die Maschuff`s einen Ausflug machen, ja dann nehmen alle Männer der Familie am 15.08.09 am bekannten Jever-Fun-Lauf statt. Die Jungs Jannik und Malte absolvierten den 1000 m Schülerlauf und verbesserten ihre Zeiten aus dem Vorjahr jeweils um 30 sec. Frei nach dem Motte “Ankommen zählt“ nahm auch der Jugend Abteilungsleiter am 5 km Lauf teil. Bei verdammt heißen Temperaturen war dann auch nur der Weg das Ziel. Beim nachfolgenden 10 Meilen Lauf konnte man schließlich die schwarzen Gazellen aus Kenia bewundern, ein toller Tag in der Heimat. Ergebnisliste 23. Internationaler Schortenser JEVER-FUN-LAUF 15.08.2009 Schülerlauf über 1 km 270 Finisher

- 58 -


Bericht im Echo vom 26.08.09

Heute am sonnigen Sonntag den 23.08.09 haben einige Sportler am Sportfest in Burgdorf an einem Vierkampf teilgenommen. Dabei erreichte Michelle Gösler bei den W 13 Schülerinnen den 1. Platz. Neben einer Urkunde bekam sie auch noch einen Pokal überreicht. Michelle lief die 75 m in 10,6 sec, sprang 4,32 m weit, 1,27 m hoch und warf den Ball 34,5 m weit. Bei den C Schülern M10 erreichte Tobias Wicke den dritten Platz. Moritz Widowsky schlug sich wacker und kam auf einen tollen vierten Platz, wenn man bedenkt, das beide noch nie zuvor Hochsprung als Wettkampfdisziplin absolviert haben. Gegen starke Konkurrenz belegte Yannik Sippel einen siebten Platz bei den M 11 Schülern. Auch Jannik Maschuff erreichte einen sechsten Platz gegen übermächtige Gegner. Auch diese beiden Sportler haben noch niemals zuvor an einem Vierkampf mit Hochsprung teilgenommen. Beide waren aber trotzdem mit ihren Leistungen zufrieden. Nach einem langen sonnigen Wettkampftag waren alle froh müde, aber erfolgreich nach Hause fahren zu können. Nachfolgend die erreichten Leistungen in der Übersicht:

- 59 -


NLV-Kreis Hannover-Land u. TSV Burgdorf KM-Vierkampf Sch端ler/innen A + Sch端lermehrkampf am 23.08.2009 in Burgdorf

- 60 -


Kreis-Leichtathletik-Verband Schaumburg e.V. Staffelabend 2009 am 2.09.2009 in Stadthagen – Jahnstadion Die 3x800m Staffeln der Schülerinnen B und C siegten in Stadthagen In der Besetzung Muriel Wegner, Birte Dreßler und Tina Meyerhof gewannen die C Schülerinnen in 8:47,36min die 3x800 m Staffel vor Bückeburg und Stadthagen. Auch die B Schülerinnen mit Franziska Stasch, Nele Kütemeyer und Katharina Drinkuth gewannen in 7:58,54min ihr Staffelrennen über die gleiche Distanz. Mit diesen Zeiten haben sich die C Schülerinnen auf den 5. Platz der NLV Bestenliste und die B Schülerinnen auf den 2. Platz gelaufen. Ein großer Erfolg für die von Maud Lehmann-Musfeld trainierten Sportlerinnen des SC Langenhagen.

Die erfolgreichen C und B Schülerinnen des SC Langenhagen: Tina Meyerhof, Birte Dreßler, Muriel Wegner - Franziska Stasch, Nele Kütemeyer, Katharina Drinkuth

- 61 -


In den Abendstunden des 04.09.09 fand in Lehrte zum 8. mal der City-Lauf statt. Vom SC Langenhagen startete Virena Köhler, Schülerin B, über 2 km, dabei erreichte sie in einer Zeit von 8:31 min den 2. Platz ihrer Altersklasse.

Bericht im Echo vom 12.09.09 - 62 -


Schüler und Schülerinnen des SCL starten am 05.09.09 in Wunstorf und erreichen hervorragende Ergebnisse und gute Platzierungen, auch in der Mannschaftswertung. Am Anfang des Sportfestes starteten die Staffel, wobei die B-Schülerinnen ihren Lauf bei strömenden Regen durchführen mussten. Dies wirkte sich auf die durchweg mässigen Zeiten aller Mannschaften aus. Trotzdem erreichten sie einen dritten Platz. Bei besserem Wetter starteten die C-Schülerinnen und erreichten wieder eine gute Zeit. Belohnt wurden sie mit dem zweiten Platz von dreizehn gestarteten Mannschaften. Bennet Wegner erreichte mit seinen Leistungen im Dreikampf bei den D Schülern M08 einen guten 9. Platz von insgesamt 35 Startern. Bei den C Schülern M10 erreichte Moritz Widowsky von siebzehn Startern einen tollen siebten Platz im Dreikampf. Einen sechsten Platz erreichte Yannik Sippel im Vierkampf der C Schüler M11. Hier steigerte er sich auf 3,89 m im Weitsprung und 1,14 m im Hochsprung. Jannik Meyerhoff erreichte in der Drei- und Vierkampfwertung jeweils den zweiten Platz bei den B Schülern M12. Mike Otto erreichte im Dreikampf einen guten sechsten Platz. Im mit neununddreißig Starterinnen am stärksten besetzten Feld der C Schülerinnen W11 erreichte mit einem Punkt weniger als die drittplazierte und drei Punkte weniger als die Zweitplazierte Smilla Brand den undankbaren vierten Platz im Dreikampf. - 63 -


Tina Meyerhoff wurde neunte, Carola Patz dreizehnte und Muriel Wegner achtzehnte. Im Vierkampf erreichte Smilla den fünften Platz, Tina den neunten, Carola den siebzehnten und Muriel den zwanzigsten Platz. Lea Klaus war dieses Wochenende einmal mehr die stärkste bei den B Schülerinnen W12, sowohl im Drei- als auch im Vierkampf konnte sie ihre Gegnerinnen aus Garbsen, Wennigsen und aus dem eigenen Verein in Schach halten. Dank ihrer Leistung im Hochsprung von 1,36m und des weitesten Wurfes von 46m reichte es trotz ihrer Leistungen im Lauf und Sprung zum ersten Platz. Dritte im Drei- und Vierkampf wurde Franziska Stasch. Vierte im Vierkampf und fünfte im Dreikampf wurde Leonie Musfeld. Bei den Schülerinnen W13 siegte Michelle Gössler im Dreikampf und belegte den zweiten Platz im Vierkampf, dabei lief sie die schnellste Zeit über 75 m und verbesserte sich im Hochsprung. Virena Köhler verpasste den Sprung aufs Treppchen denkbar knapp und erreichte jeweils den vierten Platz. Nele Kütemeyer startete ebenso und erreichte den sechsten Platz. In der Mannschaftswertung der B-Schülerinnen im Dreikampf erreichten die fünf Punktbesten insgesamt 6.286 Punkte, welches im Augenblick Platz 11 in der Bestenliste bedeutet. Im Vierkampf erreichten die gleichen Schülerinnen 8.177 Punkte. Dies bedeutet zurzeit Platz 9 in der Bestenliste. Mit einer Verbesserung ist zu rechnen, da noch einige Wettkämpfe ausstehen und einige Starterinnen verletzungsbedingt den Wettkampf nicht beenden konnten.

- 64 -


- 65 -


- 66 -


- 67 -


- 68 -


- 69 -


- 70 -


- 71 -


Wettkampfimpressionen

Wettkampfimpressionen - 72 -


Wettkampfimpressionen

- 73 -


- 74 -


So sehen Sieger und Gewinner aus, weiter ‌ immer weiter

- 75 -


Bericht Neue Presse am 08.09.09

- 76 -


NLV + BLV - Meisterschaften Fünfkampf am 6.09.2009 in Hannover - Erika - Fisch - Stadion

Karlheinz Teufert vom SCL holt sich den Niedersachsentitel im Fünfkampf Der einzige langenhagener Teilnehmer muss eine Altersklasse jünger starten und gewinnt Ein verhangener Morgenhimmel, aus dem es immer wieder kalte Regengüsse schüttete, ließ die meisten der 133 Teilnehmer wahrlich erschauern, als sie am 6. September schon früh am Morgen in der Erika-Fisch-Mehrkampfanlage in Hannover eintrafen, um dort an den letzten großen Meisterschaften des Jahres teilzunehmen. Der Niedersächsische und Bremer Leichtathletikverband hatten nämlich parallel zum Hannover-Triathlon zu diesen in Zukunft gemeinsamen Mehrkampfmeisterschaften aller Klassen aufgerufen. Der Abteilungsleiter des SCL Karlheinz Teufert (Jahrgang 1929) musste, da in seiner Altersklasse M80 statt eines Fünfkampfes nur noch ein Dreikampf ausgeschrieben war, in der jüngeren Gruppe M75 starten, die aber immer noch vier Teilnehmer umfasste. Andere aktive Langenhagener sah man bei dieser Veranstaltung nicht, nur der frühere Sparta-Geher Edward Dewucki, jetzt Polonia Hannover, grüßte jedes Mal alle Bekannte aufs freundlichste. In seiner Gruppe kam er im Fünfkampf mit 2.356 Pkt. auf Platz sechs. Zahlreich waren jedoch die Fans aus dem Umfeld der älteren, nicht mehr so ganz aktiven Senioren vertreten, allen voran das alte „Zehnkampfurgestein“ Eddi Heinz aus Langenhagen.

- 77 -


Als erste Übung kam das Speerwerfen an die Reihe: Trotz rutschiger Anlaufbahn und dem schwereren 500g-Gerät warf Teufert hinreichende 21,16 m und lag danach in der Gruppe der Fünfundsiebzigjährigen auch vorn. Beim Weitsprung regnete es dann wieder „strippenweise“, so dass die Pfützen schließlich zu großen Laken wurden und die ganze Weitsprunganlage einschlossen. Auf dem unter Wasser gesetzten Tartanbelag hielt keine der aufgeklebten Ablaufmarken mehr. Jeder Teilnehmer hatte nur drei Sprünge. Unter diesen widrigen Umständen holte sich mit knapp 3,07 Metern der Langenhagener auch hier die meisten Punkte. Als es dann um 12.30 Uhr zum 200m-Lauf ging, schien sich das Wetter langsam gebessert zu haben, jedenfalls hatte der Regen zeitweise aufgehört und die Bahn 5, für welche der SCLer vorgesehen war, zeigte sich nun weitgehend pfützenfei. In dieser seiner Paradedisziplin rannte dann der diesjährige deutsche Seniorenmeister auch gute 35,53sec und lag nun auch nach der dritten Übung punktmäßig an der Spitze. Aber eine halbe Stunde später kam es dann beim Diskuswerfen zu einer gewissen Enttäuschung: Ein glitschiger Abwurfbereich und die feuchten Wurfscheiben, die man auch mit Hilfe der nassen Handtücher nicht mehr richtig trocken bekommen konnte, verhinderten Bestleistungen. Zwei „Flatterwürfe“ ergaben gerade etwas über 17 m (17,79), der dritte kam gut raus und segelte weit über 25m. Jedoch überrutschte der Altsenior den glatten Abwurfkreis ein wenig, so dass unweigerlich die rote Fahne des Wettkampfrichters hoch ging. Aber die anderen Konkurrenten seiner Altersklasse waren noch schlechter. Als dann zwei Stunden später der abschließende 1500m-Lauf stattfand, ließ sich auch wieder die Sonne blicken, allerdings viel zu spät, um die Kunststofflaufbahn noch trocken werden zu lassen. Teufert lief 8:27,88 min., eine für den M80-Senior durchaus akzeptable Zeit und sicherte sich somit den Gesamtsieg in der M75-Klasse mit 2.245 Pkt. Zweiter wurde Klaus Klusmann (1932) mit 1.585 Pkt. und dritter Siegfried Eisfeld (1931) mit 1.057 Pkt., beide von der LG Fallingbostel.

- 78 -


Bericht im Echo vom 23.09.09 端ber die Geherveranstaltung von Sparta Lgh

- 79 -


Pressemeldung des SC Langenhagen

Die Jubiläumsmedaille

Rege Beteiligung des SCL am Jubiläumsgehen Sieben Leichtathleten des SC Langenhagen mit von der Partie Am vergangenen Sonntag den 13.09.2009 fand nun das von Sparta Langenhagen durchgeführte große Jubiläumsgehen zum 50jährigen Stadtgeburtstag statt (worüber das Echo bereits in einer Vorschau berichtetet hat). Die Wettkämpfe wurden auf einem 2 km-Rundkurs vor der Sportanlage an der EmilBerliner-Straße ausgetragen. Wer zum Veranstaltungsort anmarschierte, konnte denselbigen unmöglich verfehlen: Denn gewaltig dröhnte eine fetzige Begleitmusik vom Lautsprecherwagen des Veranstalter herunter, lockte alle an und war wohl über der halben Stadt zu hören. Nach anfänglichem Nieselregen, der aber von den Gehern, die schon ab 11.00 Uhr auf der 30km-Strecke waren, mehr als eine angenehme Erfrischung empfunden wurde, kam schließlich gegen Mittag die ersehnte milde Herbst-Sonne heraus. In der Gesamtwertung gewann dieses Rennen Dick Gnauck vom ASV Sangers-hausen in 2:43:24 std. Sparta-Matador Karl Degener lag selbstredend wieder einmal mit 3:07:03 std. in seiner Alterklasse M65 vorn. Obgleich es wegen fehlerhaften Gehstils für einzelne Teilnehmer mehrmals Verwarnungen seitens der doch diesmal relativ milden Gehrichter gab, wurde keiner der Sportler aus dem Rennen genommen. Nach dem anschließenden 5km-Wettbewerb sah sich der Hallenser Björn Tharann (SV Halle) mit 22:37 min. als gefeierter Gesamtsieger. Neben den zahlreich aus ganz Deutschland angereisten Gehsportvereinen war natürlich auch der SC L.angenhagen mit sieben Aktiven vertreten: Karlheinz Teufert (SCL) konnte für das 5 km Straßen-gehen in der M75-Klasse seine Jahresbestzeit auf 34:01 min verbessern und stand dann in seiner Altersklasse ganz oben auf dem Treppchen. In der Gruppe der Sechzigjährigen kam Tim Evans, der für den Sportclub Langenhagen das erste Mal im Gehen gestartet war, über die gleiche Strecke, nicht weit hinter seinem Kameraden Teufert, auf den Bronzeplatz. Seine Zeit betrug 34:48 min. Lustig ging es dann bei der abschließenden 3 x 1 km-Staffel zu, wo insgesamt zehn Mannschaften am Start waren. Langenhagen I mit Anna Kohne, Karlheinz Teufert und Yoshiko Teufert-Shibata schafften eine Zeit von 18:46 min (Platz 8), was bedeutete, dass jeder der drei die 1000m-Strecke glatt unter sieben Minuten gegangen war. Dies gilt besonders auch für den Geherneuling Anna Kohne, die mit einer gemessenen Einzelzeit von 6:22 min brillierte. Dabei lag die Staffel von Sparta Langenhagen (Platz 7) nur etwa 30 sec. vor ihnen. Spät entschlossen, sich ebenfalls die ersehnte Jubiläumsmedaille zum 50. Jahrestag der Stadt Langenhagen zu holen, machten sich die SCLer Peter Hippler, der kürzlich einen 100km-Lauf hinter sich gebracht hatte, sowie Werferass Holger Blume und die Lauftrainerin Anja Lehmann einen Spaß und meldeten noch schnell nach.

- 80 -


Sie standen dann als SCL II am Start und kamen in der 3 x 1 km-Staffel immerhin auf 19:48 min. Dabei war der Gehstil von Anja so ansprechend, dass selbst der anwesende Bundestrainer ihr in diesem Sport eine aussichtsreiche Zukunft bescheinigte. Doch die so Angesprochene winkte zu seiner Enttäuschung ab. Leider wurden den schon älteren SCLern entgegen ihrer Erwartung keine Alterspunkte (nach der immerhin amtlichen Tabelle des Geherpokals) zugerechnet, sondern für die Siegerehrung kam nur die reine Staffelzeit zur Wertung. Somit mussten sich auch die beiden SCL-Staffeln mit hinteren Plätzen abfinden. Dennoch, mit so viel Initiative hatte der SCL-Spartenleiter Karlheinz Teufert gar nicht gerechnet und er erhofft sich nun ein Aufleben des Gehsports auch in seiner Abteilung. An diesem olympischen Sport Interessierte können sich daher bei ihm unter der Telefonnummer 0511 7900977 melden. Alle Teilnehmer bekamen jedoch eine äußerst geschmackvolle, zweiseitig geprägte, richtig schwere Erinnerungs-Medaille zuerkannt, deren günstige Beschaffung besonders dem unermüdlichen Spartatrainer Marian Bigocki und seiner Beziehung zum polnischen Hersteller zu verdanken ist. Diese sammelswerten Medaillen wurden dann allen Teilnehmern sehr charmant von einer Repräsentantin der Stadt Langenhagen überreicht. Alles in allem eine echt gelungene Veranstaltung, die jedoch noch mehr Zuschauer an die Straße hätte locken können, wenn innerhalb unserer Stadt vielleicht mehr Werbung betrieben worden wäre. Dank seitens der Teilnehmer an die Männer und Frauen von Sparta Langenhagen, denen die Ausrichtung dieser Veranstaltung oblag, sowie auch an die Stadt Langenhagen, die neben logistischer Unterstützung zu diesem Event auch einen finanziellen Beitrag geleistet hat. 14. 9. 2009

Karlheinz Teufert, Abteilungsleiter SC-Langenhagen

- 81 -


Deutsche Schülerinnen Mannschaftmeisterschaften am 19.09.2009 in Garbsen

Die Sieger der B Schülerinnen vom SC Langenhagen Bei schönstem Wetter fanden am 19.09.09. in der Bezirkssportanlage Planetenring in Garbsen die vom Garbsener Sport-Club 67 durchgeführten Deutschen Schülerinnen Mannschaftsmeisterschaften statt. Zum ersten Mal nahmen die B-Schülerinnen des SC Langenhagen mit insgesamt elf Teilnehmerinnen an solch einem Wettkampf teil. In den sieben verschiedenen Disziplinen gingen die zwei besten Leistungen der Starterinnen in die Gesamtwertung ein, wobei jede Schülerin maximal dreimal starten durfte. Die von Maud Lehmann-Musfeldt und einigen Eltern betreute Mannschaft konnte auch auf jüngere C-Schülerinnen zugreifen. Die 60 m Hürden waren für die Starterinnen Neuland. Trotzdem erreichte die Mannschaft mit 6130 Punkten und knappem Vorsprung vor der LG Hannover mit 6128 Punkten und der Startgemeinschaft Kreis Steinhuder Meer mit 4984 Punkten den verdienten ersten Platz beim ersten Start. Die Punkte für den Gesamtsieg des SC Langenhagen erreichten im einzelnen: Michelle Gössler in 10,5 sec und Smilla Brand in 10,8 sec über 50m. Katharina Drinkuth in 2:30,5 min und Nele Kütemeyer in 2:44,3 min über 800m. Über die erstmals gelaufene Strecke 60 m Hürden erreichte Franziska Stasch 12,6 sec. und Leonie Musfeldt 13,6 sec. Im Hochsprung blieben sowohl Lea Klaus mit 1,32 m und Virena Köhler mit 1,28 m nur knapp hinter ihren Bestleistungen aus vorherigen Wettkämpfen. Im Weitsprung erreichte Michelle Gössler 4,36 m und Lea Klaus 4,22 m. Den Wurf mit dem 80g Schlagball absolvierte Lea Klaus mit der - 82 -


gewohnten Weite von 46 m und Virena Köhler mit der für sie starken Weite von 37 m. In der Paradedisziplin Staffel 4 * 75 m konnten zwei Mannschaften starten, damit eine in die Wertung kam. Hier konnte das eingespielte Team mit Franziska Stasch, Leonie Musfeldt, Katharina Drinkuth und Nele Kütemeyer in 42,1 sec sichere Punkte einfahren. Umso erstaunlicher, das die CSchülerinnen Tina Meyerhoff, Muriel Wegner, Smilla Brand verstärkt duch die schnelle Michelle Gössler, die noch niemals in dieser Zusammensetzung gelaufen sind, mit 42,7 sec eine tolle Zeit liefen. Nicht vergessen wollen wir auch Carola Patz und Katharina Kohlei, die bei Verletzungen oder Ausfall einzelner Starterinnen, sofort hätten einspringen können. Endstand Mannschafts-Ergebnis: 1. NI 3349 SC Langenhagen 2. NI 3444 LG Hannover 3. NI 1 StG Krs Steinhuder Meer

6.130 6.128 4.984

5. Eilenriede – Fünfer am 25.09.2009 in Hannover - Eilenriede Beim 5. Eilenriedelauf über 5 Kilometer belegte Jessica Krepel, eine Läuferin des SCL aus der Gruppe von Maud Lehmann-Musfeldt, in der Klasse der weiblichen Jugend einen 2. Platz. - 83 -


Bericht Werfertag am 26.09.09 in Bothfeld im Echo vom 03.10.09

- 84 -


Wieder reger Betrieb beim goldenen Herbst-Werfertag in Bothfeld Gott sei Dank gibt es ihn wieder: Nämlich den herbstlichen Werfertag, der bisher - bis auf eine Ausnahme - alljährlich in Bothfeld stattfand! Nachdem im vergangenen Jahr diese landesweite Veranstaltung in unserer Nachbargemeinde einfach wegen mangelnder Beteiligung ausfallen musste, kamen doch am vergangenen Wochenende wieder zahlreiche Leichtathleten aus Nah und Fern auf der idyllischen Bezirkssportanlage an der Carl-Loges-Straße zusammen, um auf ihre Weise die diesjährige Freiluft-Saison abzuschließen. Kugelstoßen, Diskus- und Speerwerfen unter Berücksichtigung der altersgemäß eingeführten Gewichtsnormen stand für alle Altersklassen auf dem Programm und ein strahlend sonniges Herbstwetter bescherte dem Ausrichter dazu noch zahlreiche Nachmelder. Während in der Männerklasse der Braunschweiger Tobias Brümmer (1989) den 800g-Speer am weitesten schleuderte (61,70 m), gelang einem Senior der Altersklasse M35 mit der 7.26kg-Kugel der unübertroffene Top-Stoß: Alexander Holz (LG Hannover) brachte es dabei auf 13,38 m. Im Diskuswerfen (2 kg) hatte Holger Eickscher von der LG Hannover (Männerklasse) mit 38,59 m die Nase vorn. Vom SC Langenhagen war Karlheinz Teufert (M80 – Jahrgang 1929) wieder mit dabei. Das Motto dieses Seniorensportlers scheint nach wie vor zu sein: Ich mache eben – wenn es möglich ist – überall mit! Dabei konnte der diesjährige Niedersächsische Senioren-Fünfkampfmeister im Vergleich zu den „verregneten Ergebnissen“ auf der hannoverschen Mehrkampfanlage (das Echo berichtete) seine Wurfleistungen deutlich verbessern: Sein Speer blieb bei 23,44 m stecken und der Diskus segelte auf 21,49 m. Das konnte sich für einen fast Achtzigjährigen durchaus sehen lassen! Dabei hat sich wieder einmal gezeigt, dass die Leichtathletikdisziplinen, besonders die Wurfübungen, im gewissen Sinne doch ein Schönwettersport sind. Beim Kugelstoßen verfehlte der Abteilungsleiter des SCL die 8m-Marke nur knapp (7,96 m). Obgleich Alleinkämpfer, lag Teufert mit seinen Leistungen im Diskuswerfen noch vor den Siegern in den Altersklassen M55 und M65 sowie mit dem Speer und der Kugel vor den beiden Gewinner in M55. In seiner Ausschreibung hatte der Veranstalter nicht zu viel versprochen: Eine Vielzahl von mundbaren Speisen und Getränke standen den Teilnehmern und Besuchern zu wirklichen Nostalgiepreisen zur Verfügung. Sogar die aktuellen Urkunden waren schon gedruckt, bevor sich die Teilnehmer zur nächsten Wettkampfdisziplin versammelten. Obgleich die Gestaltung der Organisation sehr effizient war, lief diese dennoch recht großzügig ab. So ließ man beispielsweise in der Männerklasse auch einen plötzlich interessierten „Vereinslosen“ an den Start gehen. Das ist eben echte Werbung für unsere Sportart! Wie der Vorsitzende des TUS Bothfeld mitgeteilt hat, findet diese Veranstaltung nächstes Jahr wieder an einem Sonnabend statt und zwar am 25. September 2010. Eine sechsseitige Ergebnisliste findet sich unter www.la-tusbothfeld.de Karlheinz Teufert

SC Langenhagen

LA-Abteilungsleiter

8. Vinnhorster Volkslauf am 26.09.2009 Beim 8. Vinnhorster Volkslauf belegte Virena Köhler , eine B Schülerin des SC Langenhagen, in der Zeit von 10:09,62 min über die Strecke 2,5 km einen ersten Platz.

- 85 -


Neustädter Schülersportfest 2009 des TSV Neustadt am 27.09.2009 in Neustadt a.Rbge. - Sportanlagen Lindenstraße Am Schülersportfest in Neustadt nahmen einige Leichtathleten des SC Langenhagen teil. Allen voran muss man die besondere Leistung von Bennet Wegner über 1000 m bei den M8 Schülern erwähnen. Hier lief er ein fantastisches Rennen und verbesserte seine Zeit um mehrere Sekunden auf hervorragende 3:47,00 min. Aber auch Jannik Meyerhoff ließ bei den M12 Schülern wieder seine Klasse aufblitzen. Er lief die 75 m in 10,82 sec und somit auf den zweiten Platz. Im Weitsprung blieb er etwas hinter seinen Leistungen zurück, aber auch hier reichten die 4,16 m zum zweiten Platz. Siegreich war auch Birte Dreßler bei den W10 Schülerinnen, die in ihrem Lauf über 800 m der Konkurrenz in 3:01,79 min keine Chance ließ und mit sicherem Vorsprung ihr Rennen gewann. Bei dem Schülerinnen W11 waren diesmal zwei Starterinnen über 800 m im Finale. Hierbei erreichte Tina Meyerhoff einen zweiten Platz in 2:46,23 min und Muriel Wegner in 2:55,31 min einen vierten Platz. Weitsprung und 75 m Lauf waren die beiden Disziplinen, in denen W12-Schülerin Leonie Musfeldt an den Start ging. Mit einer Weite von 3,72 m erreichte sie den vierten Platz und ihre Laufzeit von 11,26 sec reichte im starken Feld für den fünften Platz. Nele Marie Kütemeyer, W13 Schülerin versuchte sich über die 75 m und erreichte eine Zeit von 11,4 sec, welche für den 9. Platz reichte. Im Weitsprung sprang sie 3,95 m und scheiterte knapp an der Viermetergrenze. Damit erreichte sie Platz sieben. Virena Köhler startete ebenso bei W12 Schülerinnen und sprang 4,25 m weit, dies bedeutete Platz vier und 1,28 m hoch, welches im starken Feld der Hochspringerinnen für Platz acht reichte. Die starke Läuferin dieser Klasse hieß Katharina Drinkuth, die über ihre Paradestrecke 800 m keinen Zweifel an ihrer Leistung und Platzierung aufkommen ließ. Als Siegerin in der Zeit von 2:28,44 min stand sie ganz oben auf dem Treppchen. Zum Abschluss sei noch die Staffel über die 4 * 75 m genannt, die nach einem anstrengenden Wettkampf und einer langen Saison in der Besetzung Virena Köhler, Leonie Musfeldt, Katharina Drinkuth und Nele Marie Kütemeyer mit der erreichten Zeit von 42,56 sec knapp hinter ihren bisherigen Leistungen zurückblieb und den undankbaren vierten Platz belegten.

- 86 -


- 87 -


- 88 -


- 89 -


26. Golden Games am 03.10.09 MKA Hannover Starke Leistungen auf der Mittelstrecke Start, Ziel und Sieg für Bjarne Susebach Bei bedecktem Himmel und böigen Winden erreichte Bjarne Susebach als Schüler M7 bei seinem ersten Start für die Leichtathleten des SC Langenhagen mit einer Zeit von 9,88 sec über 50 m, 2,83 m im Weitsprung und 24 m im Ballwurf einen 1. Platz im Dreikampf. Neben einer Urkunde erhielt er auch eine schöne Medaille als Erinnerung. Die W9 Schülerin Annika Woidtke, auch gerade erst zur Leichtathletik gestoßen, hat bei ihrem ersten Dreikampf viel Spaß gehabt und sich mit ihren Eltern und Großeltern über ihre Leistungen gefreut. Sie erreichte über 50 m eine Zeit von 10,32 sec, im Weitsprung 2,50 m und im Ballwurf 10 m. Ebenso einen ersten Platz erreichte bei den Schülern M 10 Tobias Wicke im Weitsprung, die Weite betrug 3,63 m. Seine tolle Leistung an diesem Tag erweiterte er durch einen dritten Platz in 8,35 sec über 50 m. In der gleichen Klasse erreichte Marcel Godau, ebenfalls ein Neuling, mit 3,56 m im Weitsprung einen vierten Platz und über 50 m in 8,42 sec ebenfalls einen vierten Platz. Moritz Widowsky sprang 3,47 m weit und erreichte einen 5. Platz, ebenso lief er 8,59 sec über 50 m, dies brachte ihm einen sechsten Platz ein. Yannik Sippel startete in drei Disziplinen und erreichte im Weitsprung einen siebten Platz mit der Weite von 3,55 m, im Hochsprung schaffte er diesmal nur 1,04 m, was den achten Platz bedeutete und über 50 m lief er 8,42 sec. Dies reichte ebenso für Platz acht. Jannik Maschuff, Schüler der M12 Klasse, startete über 75 m und erreichte eine Zeit von 12,4 sec, dies hieß Platz acht. Seine erreichte Weite im Weitsprung von 3,27 m stellte ihn jedoch nicht zufrieden. Bei den W12 startete Lea Klaus über 75 m und erreichte eine Zeit von 11,07 sec, immerhin Platz 9 bei starker Konkurrenz. Im Weitsprung blieb sie etwas hinter ihren Erwartungen und erreichte mit 4,15 m Platz 7. Beim Abschluss-Sportfest nahmen auch noch Anja Woijek, W13 Schülerin und Anne Böhm, W 14 Schülerin, teil. Anja erreichte über 75 m mit einer Zeit von 11,27 sec einen achten Platz und ihre Leistung von 7,57 m im Kugelstoßen brachten ihr eine Urkunde für den zweiten Platz ein. Anne warf den Diskus, dies war ihr ersten Wettkampf mit diesem Sportgerät, 14,48 m weit. Diese Leistung reichte leider nur zum undankbaren vierten Platz. Zum Abschluss der Veranstaltung liefen die Spezialisten über 2000 m. Hier starteten M12-Schüler Jannik Meyerhoff, W 12-Schülerin Franziska Stasch und W13-Schülerin Katharina Drinkuth. Jannik Meyerhoff erreichte eine Zeit von 7:29,14 min und blieb damit nur knapp hinter seiner Bestzeit. Franziska Stasch rannte ein tolles Rennen und verbesserte ihre Bestzeit um 5 sec auf hervorragende 7:34,05 min. Sie belegt nun Platz vier in der NLV Bestenliste der W12 Schülerinnen. Noch besser an diesem Tag war Katharina Drinkuth, die wohl talentierteste Läuferin aus der Gruppe um Trainerin Maud Lehmann-Musfeldt. Sie verbesserte sich um knapp 11 sec auf eine Zeit von 7:18,97 min und sprang auf den dritten Platz der NLV-Bestenliste.

- 90 -


26. Golden Games SV Eintracht Hannover am 3.10.2009 in Hannover - Erika-Fisch-Stadion im Sportpark Hannover

- 91 -


- 92 -


- 93 -


- 94 -


Ergebnis vom 13. Wald- und Crosslauf auf der alten Bult Am Sonntag, dem 01.11.2009 veranstaltet der Post SV Hannover e.V. auf der alten Bult den 13. WaldCrosslauf, der die Läuferinnen und Läufer über eine Strecke der ehemaligen Pferderennbahn sowie den südlichen Teil der Eilenriede führt. Die Laufstrecke über 1 km gewann bei den Schülerinnen B Virena Köhler vom SC Langenhagen in einer Zeit von 3:51 min.

Ergebnis vom 8. Volkslauf um den Altwarmbüchener See Virena Köhler, W13 Schülerin vom SC Langenhagen e.V., siegt beim 8. Volkslauf am 17. Oktober 2009 über 1.600 m in einer Zeit vom 6:12,51 min.

Ergebnisse vom 33. Hermann-Löns-Park-Lauf, der am 08.11.2009 stattfand Sehr erfolgreich nahmen die Schüler und Schülerinnen des SC Langenhagen Abteilung Leichtathletik am 33. Hermann-Löns-Park-Lauf teil. Alle Ergebnisse der Teilnehmer, auch der Männer, des SC Langenhagen finden sie nachfolgend:

- 95 -


Bericht im Echo vom 28.11.2009 端ber den Waldlauf in Bothfeld

Lauf 1, 2: 1,2 km

Lauf 3: 2,5 km

Lauf 4: 5 km

Lauf 5: 10 km

- 96 -


32. Mühlenberger Nikolauslauf am 06.12.2009 Bericht der Leichtathletik-Abteilung des SC Langenhagen

06.12. 2009

Rolaf Maschuff – Karlheinz Teufert

Junge Triathleten des SCL überaus erfolgreich Selbst die Senioren machen beim Nikolauslauf mit

Genau am Nikolaus-Sonntag fand in Hannover-Mühlenberg der traditionelle Lauf zu Ehren unseres gleichnamigen Weihnachtsvorboten statt und alte wie auch junge Sportler zog es hinaus zur Sportanlage am Mühlenberg in Hannovers „tiefsten Süden“. Hatte es am Tag vorher und auch die ganze Nacht förmlich geschüttet, so klarte der Himmel nun doch kurzfristig auf und Nikolaus bescherte den Aktiven für den besagten Vormittag sowohl einen trockenen Start wie auch einen nieselfreien Zieleinlauf. Der Boden allerdings, vor allem in dem mit Aschebelag ausgestatteten Stadion, in welchem für alle Laufstrecken ebenfalls einige Runden absolviert werden mussten, war derartig rutschig und schmierig, dass äußerste Vorsicht geboten war, wollten die Athleten nicht ein unfreiwilliges Schlammbad nehmen. Auf der übrigen Rundstrecke, die je nach Wettbewerb mehrfach durchlaufen werden musste, sah es dann allerdings etwas besser aus. Die jüngste Läuferin bei dieser Veranstaltung war erst 5 Jahre alt, der älteste immerhin 80. Die Kleinsten hatten eine altersgemäße Strecke von 1,1 km vor sich. In der Klasse der Sechsjährigen belegte Tjorven Busse vom SCL mit 6:08 min Platz 5. Bei den 7-jährigen kam Tjark Busse vom gleichen Verein mit 5:26 min. als siebenter ins Ziel. In einem Feld von 18 Konkurrenten sah sich der SCLer Bennet Wegener (M8) mit 4:43 min auf dem Bronzerang. Die M10-Schüler sahen in Jan-Philipp Fabig (SCL) ihren Meister, in 4:37 min stellte dieser den ersten Sieg für seinen Sportclub klar. In der Klasse M11 erreichte Christopher Lork in 4:22 min. einen zweiten und Lasse Schomburg mit 4:35 min einen fünften Rang (beide SCL). Beim Lauf der Zehnjährigen über 1,1 km kam Merle Weiß (SCL) in 4:55 min. auf Platz 4, während bei den um ein Jahr älteren Mädchen Muriel Wegner vom gleichen Verein den zweiten Sieg für den SC Langenhagen klar machte. Für die gleiche Strecke brauchte sie 4:39 min. Der etwas ältere Nachwuchs musste eine 2,5 km-Strecke bewältigen. Mit 9:40 min. lief Franziska Stasch (W12 – SCL) einen tollen Sieg heraus und war somit mehr als 3 Minuten schneller als die zweite Isabelle Schönijahn von Eintracht Hildesheim. Virena Köhler (SCL) gewann in W13 allerdings nur mit knappen Vorsprung von zwei Sekunden (10:54 min) vor einer Zweitplatzierten aus Ronnenberg. Auch Konstantin Jaep vom SC Langenhagen hatte in M12 mit 10:59 min. die Nase vorn, fünfter wurde Jannik Maschuff, der das erste Mal an einem Crosslauf teilnahm. Bei den 13jährigen kam Timo Kollosky auf einen 2. Rang. Er lief über die 2,5 km 11:04 min. Ebenfall ein großer Sieg war bei den SCL-Schülern A über 5 km fällig. Die Triathleten Jonas Schomburg (17:08 min), Carlos Dempwolff (17:38 min) und Nils Kollosky (17:45 min) belegten

- 97 -


in einem Feld von 13 Teilnehmern für den SCL die ersten drei Plätze. Ähnlich sah es bei der Männlichen Jugend B aus: Ole Schomburg (17:06 min) und Fjordor Weis (18:45 min) sahen sich unter 16 Konkurrenten ebenfalls auf den ersten beiden Rängen und komplettierten als Triathleten somit die überragende Stellung des SC Langenhagen. Bei den Frauen lief Yoshiko TeufertShibata (SCL-W55) als älteste Teilnehmerin ebenfalls die 5 km und gewann in 28:24 min. nur zwei Sekunden vor der Dritten in ihrer Altersklasse den Silberplatz. Der Jugendabteilungsleiter der SCL-Leichtathletiksparte Rolaf Maschuff (M45) konnte als siebenter seiner Altersklasse in 23:30 min. einlaufen. Karlheinz Teufert (SCL) musste, obgleich er als ältester Teilnehmer bereits sein 80. Lebensjahr vollendet hatte, auf Grund eines Fehlers im EDV-Programm in der Gruppe der Siebzigjährigen mitlaufen. Dort kam er, gegenüber dem letzten Volkslauf in Bothfeld deutlich verbessert, in 30:59 min. auf Platz drei. Zuletzt wurde die 10km-Strecke angegangen. Hier gewann in der Klasse der Siebzigjährigen Dietrich Stoffer vom SC Langenhagen in einer hervorragenden Zeit von 53:09 min, während Tim Evans (M60), der mit 59:36 min klar unter der Einstundengrenze bleiben konnte, zweiter seiner Altersklasse wurde. Bei diesem Wettbewerb hat der SC Langenhagen mit acht ersten Plätzen wieder einmal hervorragend abgeschnitten. Dies war vor allem seinen Triathleten zu verdanken. Als sich die Leichtathletengemeinde am frühen Nachmittag auf den Heimweg machte, bezog sich Himmel erneut und es regnete wieder.

Karlheinz Teufert Rolaf Maschuff

Siegerin über2,5 km in 9:40 min Franziska Stasch

- 98 -


Doppelsieg beim Schülerlauf Am letzten Tag des Jahres nahmen einige Läuferinnen und Läufer des SC Langenhagen am 24. Silvesterlauf 2009 in Großburgwedel teil. Die Strecke führte auf einer Länge von 5.300 m in einem Rundkurs vom Startpunkt am Springhorstsee über verschneite und teilweise vereiste Straßen und Feldwege zum Ziel. Denn heftiger Schneefall und eisiger Wind behinderte die Läufer und Läuferinnen doch erheblich. Die Jugend-Läufergruppe des SC Langenhagen, trainiert von Maud Lehmann-Musfeldt, stellte in der Schülerklasse zwei Sieger. Jannik Meyerhoff, M12 Schüler und Franziska Stasch, M12 Schülerin, erreichte fast Zeitgleich in etwas über 23 Minuten das Ziel und errangen einen ungefährdeten Sieg, der jeweils mit einer Urkunde und einem Pokal prämiert wurde. Aber auch Tina Meyerhoff, Virena Köhler und Muriel Wegner errichten das Ziel und belegten die Plätze 2 bis 4 bei den Schülerinnen. Bei den Frauen der Altersklasse W 30/35 erreichte Anja Lehmann in der Zeit von 25:41 min den 1. Platz. In der Altersklasse W 40 und älter gingen nicht weniger als sechs Frauen vom SC Langenhagen an den Start. Hier erreichten Kerstin Widowsky (5.), Rita Dobewall ( 11.), Christa Hess (13.), Ines Burdt (14.), Renate Schulz (15.) und Sabine Noll (22.) das Ziel. Bei den Männern startete Christoph Meyer (AK 40) und wurde 12. seiner Klasse. Der Jugendabteilungsleiter Rolaf Maschuff (AK 45) erreichte eine Zeit von 26:13 min und wurde 8., Michael Miethe erreichte mit einer Zeit von 27:58 min den 10. Platz. Bei den ältesten Startern des SCL lief Ehrenfried Hüter die schnellste Zeit aller Erwachsenen. Er brauchte für die Strecke 23:33 min und damit erreichte den undankbaren vierten Platz, Harry Noll wurde 16. in 28:33 min in den gleichen AK M 50/55. Ein gelungener Abschluss am letzten Tag des Jahres 2009 für alle Starter.

Hier die beiden Sieger: Franziska Stasch, M12 Schülerin, Jannik Meyerhoff, M12 Schüler

- 99 -


24. Silvesterlauf 2009 in Großburgwedel Altersklasse: Schüler 1

23;05

405

Meyerhof

Jannik

97

Schüler

SC Langenhagen

Franziska Tina Virena Muriel

97 98 96 98

Schülerinnen Schülerinnen Schülerinnen Schülerinnen

SC Langenhagen SC Langenhagen SC Langenhagen SC Langenhagen

Anja

73

W30/35

SC Langenhagen

Altersklasse: Schülerinnen 1 2 3 4

23;07 26;22 27;02 29;38

457 455 458 456

Stasch Meyerhof Köhler Wegner

Altersklasse: W30/35 1

25;41

231

Lehmann

Altersklasse: W40 und älter 5 11 13 14 15 22

30;04 33;13 35;20 35;35 36;05 40;06

234 245 236 242 248 232

Widowsky Dobewall Hess Burdt Schulz Noll

Kerstin Rita Christa Ines Renate Sabine

66 57 63 59 53 60

W40 u. älter W40 u. älter W40 u. älter W40 u. älter W40 u. älter W40 u. älter

SC Langenhagen SC Langenhagen SC Langenhagen SC Langenhagen SC Langenhagen SC Langenhagen

Altersklasse: M40 12

27;47

86

Meyer

Christoph

65

M40

SC Langenhagen

Rolaf Michael

63 60

M45 M45

SC Langenhagen SC Langenhagen

Ehrenfried Harry

52 59

M50/55 M50/55

SC Langenhagen SC Langenhagen

Altersklasse: M45 8 10

26;13 27;58

137 79

Maschuff Miethe

Altersklasse: M50/55 4 16

23;33 28;33

77 85

Hüter Noll

- 100 -

Jahrbuch 2009  

SC Langenhagen e.V. Leichtathletik Jahresbericht Oktober 2008 bis Dezember 2009

Jahrbuch 2009  

SC Langenhagen e.V. Leichtathletik Jahresbericht Oktober 2008 bis Dezember 2009

Advertisement