Issuu on Google+

Sauber Die meisten Frauen von heute, haben kaum noch die Zeit, sich um die Hausarbeiten zu kümmern und uns Männern kann sowas ganz schön nerven. Wir Männer brauchen ein sauberes und schönes Zuhause, wenn wir nach einem anstrengenden Tag Heim kommen. Und eine Frau, die für Ordnung sorgt und uns Essen vorbereitet. Natürlich kann ein Mann solche Aufgaben auch alleine erledigen, aber nicht jeden Tag. Das kann für manchen vielleicht etwas altmodisch klingen, aber die Vielzahl der Männer kann mich bestimmt verstehen. Es ist super, dass meine Frau arbeitet, aber ihre ehelichen Pflichten und die Hausarbeiten dürfen da nicht zu kurz kommen. Eine Frau ist dafür gemacht, mehrer Arbeiten auf einmal zu erledigen, es ist einfach so.

Und genau das, habe ich so an meiner Frau bewundert. Aber mit der Zeit, kamen einpaar Veränderungen und das Haus litt am meisten darunter. Ich kam aus der Arbeit, meine Frau ist immer noch auf der Arbeit, das Geschirr ist nicht weggerämt, alles liegt unordentlich rum und das Beste war, der Boden. Ich wusste garnicht mehr, was es war, Saft, Wein oder Bier, konnte man nicht mehr sagen. Aber der Teppich und Boden inklusive, waren hin, was schon genug aussagte.


Meine Frau wusste natürlich nichts davon, als sie kam und ich sie zur Rede stellte.

Naja, was geschehen war, konnten wir nicht mehr ändern und mussten nun unseren Boden neu legen lassen und den Teppich auswechseln. Wir schauten uns also einpaar Bodenbeläge Basel an. Wir waren uns einig, dass es Böden Holz sein sollte. Dann kamen Parkett Kork und Laminat Parkett im Spiel, verschiedene Meinungen. Die Beratung war erste Klasse, aber um so mehr Informationen wir bekamen, um so schwieriger fiel es uns, uns für eines zu entscheiden. Ein neuer Teppich musste her, aber Teppichböden Basel war auch keine schlechte Idee. Meine Frau wollte gleich alles in einem nehmen und danach noch Mineralische Spachtelböden, wieder eine andere Möglichkeit. Am ersten Tag konnte wir uns nicht einig werden. Es waren einfach zu viele Bodenbeläge Basel und jede davon vorteilhafter und angemessener, als das andere.


Da meine Frau aber nicht so viel Zeit in die Pflege stecken konnte, liesen wir uns auch einpaar Tipps geben, um die Bodenbeläge Basel leichter und schneller zu pflegen.

Und ich habe mich auch freiwillig dazu gemeldet, selber mal Hand anzulegen, wenn meine vielbeschäftigte Frau nicht die Zeit dazu findet. Mit diesen Tipps, die man uns gab, klang es recht einfach, ob es jetzt Teppichböden Basel, Böden Holz, Parkett Kork, Laminat Parkett oder Mineralische Spachtelböden wird, schienen ganz pflegeleicht zu sein. Wir entschieden uns dann für einpaar mehr, als eines und liessen auch diese komischen Geräusche verschwinden. Wenn schon das Wohnzimmer so weit war, neu belegt zu werden, dann musste die Küche auch daran glauben, unser Schlafzimmer ebenfalls. Mit der passenden Kombination für jeden Raum bekam jedes ihre individuelle Würze. Mit Teppichböden Basel, war das Problem Teppich erledigt, Böden Holz wollten wir beide, da kamen uns Parkett Kork und Laminat Parkett sehr gelegen.


Und für die Kreativität und fürs Highlight dienten uns Mineralische Spachtelböden. So fiel mir die Abwesenheit meiner Frau, für den Haushalt nicht gross auf.


Glatt vettiger 15 08 2013