Page 1

Son num dermer Die Zeitung der Wirtschaftskammer Steiermark · 13. Jahrgang

29. April 2014

Mehr Platz für Unternehmer Mit der Eröffnung der neuen WKO-Regionalstelle Südost bricht für die Unternehmerinnen und Unternehmer der Region ein neues Zeitalter an. Ein freundliches Ambiente, zeitgemäße Beratungsinfrastruktur und mehr Platz für Schulungen und Kurse werden die Serviceleistungen und die Interessensvertretung in der Südoststeiermark auf ein neues Niveau heben.

Starke Leistung Bauarbeiten, Um- und Einzug verliefen pro­blemlos. Seiten 2–3

Starkes Team Die Mitarbeiter und Funktionäre stellen sich vor. Seiten 4–5

Starkes Fest Eröffnungsfeier geriet zum gesellschaftlichen Ereignis. Seiten 6–7

Starke Stimmen Unternehmer und Meinungsbildner melden sich zu Wort. Seite 8


29. April 2014

2 · Steirische Wirtschaft/Sondernummer In Kürze

Erste Sprechtage im neuen Haus Schon kurz nach der Inbetriebnahme der neuen Regionalstelle konnten sehr erfolgreich Steuer- und SVA-Sprechtage durchgeführt werden. Dabei wurden die Vorteile der neuen „Privatsphäre“ rasch sichtbar.

Umzug in nur zwei Tagen Das kann durchaus als Meisterleistung bezeichnet werden: Der komplette Umzug von der Schillerstraße in die OttokarKernstock-Straße fand in nur zwei Tagen statt. Und: die Regionalstelle war in dieser Phase durchgehend erreichbar.

Die Mitarbeiter siedelten trotz vollem Betrieb.

„Chancentour“ machte den Anfang Die erste Veranstaltung in der neuen Regionalstelle war der Workshop „Chancentour 2014“, bei dem Vertreter von Leitbetrieben und Stakeholdern (AMS, Gemeinden, Behörden, Bildungseinrichtungen, Regionalmanagement usw.) zum Thema Standortsicherung und -entwicklung diskutierten und wesentliche Zukunftsthemen für die Wirtschaft der Region herausarbeiteten.

Neue Heimat für die Die Vorfreude auf die neue Regionalstelle Südost der WKO Steiermark war groß. Am 29. April 2014 hatte das Warten ein Ende. Alles, was in der Region Rang und Namen hat, ließ sich die feierliche Eröffnung am neuen Standort in der Feldbacher Ottokar-Kernstock Straße nicht entgehen. Mit mehr als 250 Gästen war das neue Gebäude bis auf den letzten Quadratmeter gefüllt. Zahlreiche Unternehmer sowie hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung drängten sich auf dem Gelände nahe dem LKH Feldbach, um an diesem für die regionale Wirtschaft so wichtigen Tag mit dabei zu sein. Ein besonderes Anliegen war es der WKO, bei den Bauarbeiten möglich viele regionale Betriebe zum Zug kommen zu lassen. Letztlich kamen die ausführenden Firmen trotz offener Ausschreibung im Schnitt aus nur 14 km Entfernung von der Baustelle – ein starkes Zeichen für die Leistungsfähigkeit der Region, auf das Regionalstellenobmann Günther Stangl besonders stolz ist. Direktor Karl-Heinz Dernoscheg forderte die Gäste auf, die Regionalstelle zu nutzen. Er ging in seiner Rede unter anderem auf die Vielzahl der Serviceleistungen der WKO ein.

„Mehr als jedes dritte Mitglied in der Region kontaktiert uns mindestens einmal im Jahr mit im Schnitt mehr als drei Anfragen. Das ergibt jährlich beinahe 6.000 Serviceanfragen alleine in der Regionalstelle Südost. Dabei können 60% der Anfragen sofort beantwortet werden, für darüber hinausgehende Fragestellungen haben wir die Spezialisten in der Zen­trale in Graz“.

Aktive Begleitung der Regionalentwicklung Große Freude über die Eröffnung herrschte auch bei Präsident Josef Herk, der in

Mehr als 250 begeisterte Gäste drängten sich beim Festakt in der neuen Regionalstelle Südoststeiermark.

Anlehnung an John F. Kennedy bekannte: „I am a Feldbacher“. Er erinnerte an die Ziele der WKO Steiermark – Stärkung des Unternehmertums, Förderung der Jugendbeschäftigung, aktive Begleitung der Regionalentwicklung - und sprach davon, dass „das nicht nur bauliche Investitionen in der Region mit Unternehmen aus der Region nach sich zieht, sondern die Stärkung der Region an sich bedeutet“. Als perfektes Beispiel für die Umsetzung dieser Ziele nannte Herk die Chancentour, die am 7. Mai auch in der Südoststeiermark Halt macht. „Der gemeinsame Dialog ist mir ein

Bauteam: Eugen Knöbl, Karin Fritz-Weidmann, Fritz Toth.


29. April 2014 Steirische Wirtschaft/Sondernummer

·3

Unternehmer Das „Who is who“ der regionalen Wirtschaft und Politik feierte am neuen Standort die Eröffnung der WKORegionalstelle Südost. wichtiges Anliegen, und auch in der Regionalentwicklung und Regionalpolitik müssen wir das Gemeinsame vor das Trennende stellen. Ziel dieser Konferenz ist es daher, gemeinsam Zukunftsthesen zu erarbeiten und diese in konkreten UmsetzungsProjekten aufgehen zu lassen.“ Für Regionalstellenobmann Günther Stangl und seine Stellvertreterin Petra BrandweinerSchrott stellt das neue Gebäude eine klare Verbesserung für Mitglieder, Funktionäre und Mitarbeiter dar: „Wesentlich ist die Verbesserung der Beratungssituation durch moderne und effiziente Arbeitsplätze.

Neu sind Einzelbüros für alle Berater, damit ist eine maximale Diskretion möglich. Auch die Parkplatzsituation hat sich deutlich verbessert. Wichtig ist uns zu erwähnen, dass die Servicestelle Fürstenfeld trotz des Neubaus bestehen bleibt, um direkt vor Ort perfekte Betreuung gewährleisten zu können.“ Das Fazit am Eröffnungstag war rasch gezogen: Das neue Gebäude ist formschön, funktionell und in die Umgebung passend. Unternehmer werden sicher gerne den Weg in die neue Regionalstelle nach Feldbach finden – die Türen dazu stehen offen!■

Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von der „Raabauer Holzund Blechmusik“, bei der auch Petra Rauch (WKO) mitwirkte.

Bevor am Abend die große Eröffnungsfeier über die Bühne ging, hatten Unternehmer aus der Region den ganzen Tag über Gelegenheit, die neue WKO-Regionalstelle Südost und ihre Räumlichkeiten kennenzulernen. So informierten

sich zahlreiche Besucher, nahmen alles genau in Augenschein und machten sich so ein Bild von den vielfältigen Möglichkeiten, die das neue Haus bietet. Für Fragen standen die Mitarbeiter bei aufrechtem Service zur Verfügung.

Zahlen & Fakten Fläche für Interessenvertretung, Service und Bildung: Auf zwei Stockwerken stehen 514 m² Nutzfläche zur Verfügung, wofür 286 m² Grundfläche bebaut wurden. Die Gesamtgrundstücksgröße beträgt 1.068 m2, die Bruttogeschoßfläche 577 m2.

Erreichbarkeit: Nach Graz fährt man mehr als 50 km in die WKO, nach Wien gar 170 km – im zuständigen Bezirk Südoststeiermark sind es max. 35 km bzw. eine halbe Stunde nach Feldbach.

Freundliche Kompetenz in der Region: Fünf Vollzeitäquivalente (verteilt auf sieben Mitarbeiter) und der betriebswirtschaftliche Referent sowie insgesamt rund 100 Funktionäre aus der Region nehmen die Herausforderungen als regionale Experten an. Denn vieles kann nur regional beeinflusst werden: ‣‣Impulsgeber im Bildungsbereich, bei der Fachkräfteausbildung, im Ausbau der regionalen Infrastruktur, ‣‣Vertretung im Regionalmanagement Südoststeier-

mark, Regionalmanagement Oststeiermark und AMS sowie in der Impulsregion Fürstenfeld, ‣‣Unterstützung bei Behördenverfahren (Bezirkshauptmannschaften und Gemeinden), ‣‣regionale Entwicklung und Vertretung gegenüber den regionalen Sozialpartnern Arbeiterkammer, Landwirtschaftskammer und ÖGB.

Bessere Betreuung unserer Mitglieder: Mit dem Neubau wird eine bedeutende Verbesserung in der Betreuung erreicht: ‣‣verbesserte Parkplatzsituation für die Mitglieder, ‣‣die individuelle Beratungssituation ermöglicht das diskrete Eingehen auf die Anliegen der Mitglieder, ‣‣WIFI-Seminare werden künftig wieder an einem öffentlich erreichbaren Standort angeboten, ‣‣regionale Fachgruppen- und Spezialveranstaltungen werden wieder in der WKO-Regionalstelle abgehalten, regelmäßige betriebswirtschaftliche, steuerrechtliche und sozialversicherungsrechtliche Sprechtage werden in den Räumlichkeiten der Regionalstelle Platz finden.


29. April 2014

4 · Steirische Wirtschaft/Sondernummer

Wir machen die Südoststei Ein (auch neues) Gebäude wird immer von den Menschen zum Leben erweckt, die in ihm leben und arbeiten. Und das sind sie:

Regionalstellenleiter

‣‣Thomas Heuberger

0316/601-9110 thomas.heuberger@wkstmk.at ‣‣Leitung der Regionalstelle, Förderung der regionalen Wirtschaftsentwicklung, Vertretung gegenüber Behörden und Institutionen, Vernetzung der regionalen Unternehmen, Arbeitsrecht, Betriebsanlagenrecht ‣‣Die Welt lebt von Menschen, die mehr tun als nur ihre Pflicht.

Assistentin

‣‣Hertraud Hirschmann

0316/601-9112, hertraud. hirschmann@wkstmk.at ‣‣Gründerberatung, Organisation regionaler Branchenveranstaltungen, Mitgliederbetreuung und Servicehotline, WIFI-Beratung und -Betreuung ‣‣Viele Vorteile wurden geschaffen. Ad-hoc-Anfragen, aber auch ausführliche Beratungen können durch diskrete Büros abgewickelt werden, ohne Störung durch Gespräche im Wartebereich.

Die Regionalstellen der WKO Steiermark sind das Forum für die Gemeinschaft der Unternehmer, die das Wirtschaftsleben in der Region gestalten. Sie sind als Außenstellen für die Unterneh-

Referentin

‣‣Mag. Manuela Weinrauch

0316/601–9120; manuela. weinrauch@wkstmk.at ‣‣Juristin, Gründer- und Rechtsberatungen, Betreuung der Jungen Wirtschaft und von Frau in der Wirtschaft ‣‣Schon Aristoteles sagte: „Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten.“ Wir haben mit unserer neuen Regionalstelle eine riesengroße Freude und Ihre Anliegen sind bei uns in den besten Händen.

Assistentin

‣‣Sandra Unger

0316/601-9113 sandra.unger@wkstmk.at ‣‣Gründerberatung, Mitgliederbetreuung, Offensivkontakte, Presse, Buchhaltung ‣‣Eine neue Regionalstelle ist wie ein neues Heim – spannend, erwartungsvoll und motivierend. Ein tolles Umfeld, um im Team gut arbeiten zu können und die Mitgliederbetreuung sowie die anfallenden Tätigkeiten noch konzentrierter und effizienter durchführen zu können.

mer Plattform für Interessensvertretung, Wirtschaftskompetenz und Serviceleistung. Die Mitarbeiter und Funktionäre sind dabei für die Mitglieder Ansprechpartner mit Vorbildwir-

Betriebsw. Referent

kung. In ihrer Tätigkeit, ihrem persönlichen und unternehmerischen Auftreten zeichnen sie ein positives Bild der gesetzlichen Interessensvertretung.

Referentin

‣‣Herbert Purkarthofer

‣‣Verena Weyrer, MSc.

Assistentin

Assistentin

0316/601-9115; herbert. purkarthofer@wkstmk.at ‣‣Beratung/Betreuung von Unternehmen zu betriebswirtschaftlichen Fragen wie Finanzierung/Förderung, Planrechnung, Investitionsentscheidung, Analysen ‣‣Alles unter einem Dach im „Haus der Wirtschaft“! Beratung, Information und Weiterbildung – ZENTRAL und mit Parkflächen!

‣‣Eva Maria Michelic

0316/601-9114 eva.michelic@wkstmk.at ‣‣Gründerberatung, Presse- und Medienarbeit, „WIR“, Organisationshilfe bei JW und FiW Veranstaltungen , Mitgliederbetreuung, Standortdatenbank, Servicehotline ‣‣Die Arbeit mit einem tollen Team hat nun auch einen passenden Rahmen bekommen. Diskrete Beratungsplätze und offene helle Räume bieten ein freundliches Ambiente.

0316/601-9115 verena.weyrer@wkstmk.at ‣‣Planung und Durchführung von Projekten und Veranstaltungen, Verfassen von Stellungnahmen zu Verkehr und Flächenwidmung, arbeits- und gewerberechtliche Mitgliederberatung, Betreuung von Ortsvertrauenspersonen ‣‣Ich freue mich sehr, in so einer modernen und schönen Regionalstelle tätig sein zu dürfen.

‣‣Petra Rauch

0316/601-9114 petra.rauch@wkstmk.at ‣‣Gründerberatung, Veranstaltungsorganisation, Betreuung regionaler Fachgruppenaktivitäten, Servicehotline, Organisation Treffen zum 1. Unternehmensjahrestag ‣‣Ich freue mich, mit einem tollen Team in dieser schönen Regionalstelle arbeiten zu dürfen, in welcher wir nun ein noch besseres Service bieten können!


29. April 2014 Steirische Wirtschaft/Sondernummer

·5

ermark unternehmerischer! RST-Obmann

‣‣KommR Günther Stangl

Der Regionalstellenausschuss Südost

‣‣Anton Felix Comelli

Ziegelerzeugung und Handel

Kontaktdaten:

‣‣Regionalstelle Südost, RST-Obmann-Stv.

‣‣Mag. Petra BrandweinerSchrott, Ingenieurbüro

Bäckerei

Mitglied

Wissenswertes

Mitglied

‣‣KommR Horst Himler

Kfz-Technik und Handel

Mitglied

‣‣KommR Walter Imp Textilreinigung

Ottokar-Kernstock-Straße 10, 8330 Feldbach Tel.: 0316/601-9100 Fax: 0316/601-9111 E-Mail: suedoststeiermark @wkstmk.at Web: wko.at/stmk/suedost Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Um ausreichend Zeit für Ihr Anliegen zu haben, bitten wir um Terminvereinbarung.

‣‣Servicestelle Fürstenfeld Klostergasse 30/II, 8280 Fürstenfeld Tel.: 0316/601-9160 Fax: 0316/601-9170 Öffnungszeiten: Mittwoch von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Termine Mitglied

Mitglied

‣‣KommR Gerhard Köhldorfer ‣‣Margareta Prem Handel

Kfz-Technik und Handel

Mitglied

‣‣Friedrich Schalk Gastronomie

‣‣SVA-Sprechtag: ‣‣Feldbach, 12. Mai, 16. Juni,

14. Juli von 8:00 bis 13:00 Uhr ‣‣Fürstenfeld, 28. Mai, 2. Juli, 30. Juli von 8:30 bis 12:30 Uhr

‣‣Steuersprechtag:

9. Mai und 13. Juni nach vorheriger Terminvereinbarung

Mitglied

‣‣DI Gerhard Schauperl

Güterbeförderung u. Spedition

Kooptiertes Mitglied

‣‣Waltraud Postl Gastronomie

Mitglied

‣‣Günter Uhl Tabaktrafik

dauernd beigezogen

‣‣Sophie Renz

Papier- u. Schulartikelhandel

Kooptiertes Mitglied

‣‣DI Dr. Ludwig Ems

Unternehmensberatung

dauernd beigezogen

‣‣Thomas Url

Unternehmensberatung

Impressum Medieninhaber, Herausgeber (Verleger) und Produzent: Wirtschaftskammer Steiermark, 8021 Graz, Körblergasse 111–113, Tel. 0316/601-657, Fax DW 308. F.d.I.v: Regionalstelle Südost, OttokarKernstock-Straße 10, 8330 Feldbach, Tel.: 0316/601-9100, Fax: 0316/601-9111, E-Mail: suedoststeiermark@wkstmk.at Aufgrund der leichteren Lesbarkeit gelten in der gesamten Zeitung alle geschlechtsbezogenen Bezeichnungen sinngemäß sowohl in der männlichen als auch in der weiblichen Form. Realisiert durch:


29. April 2014

6 · Steirische Wirtschaft/Sondernummer

Das ging ja schnell: Die ne Nur knapp ein Jahr nach dem Spatenstich konnte das Team der WKO-Regionalstelle Südost bereits in das neue Gebäude übersiedeln. Eine starke Interessensvertretung vor Ort braucht auch das entsprechende Umfeld. Gemäß diesem Motto erfolgte im Mai des Vorjahres der Spatenstich zur neuen WKO-Regionalstelle Südost in Feldbach. Knapp sechs Monate danach freute man sich bereits über die Dachgleiche. „Mit dem Neubau schaffen wir das entsprechende Umfeld, um eine starke Interessensvertretung vor Ort sicherstellen zu können. Die Stärkung der Regionen zeigt sich auch bei den bauausführenden Unternehmen. 13 von 14 kommen trotz öffentlicher Ausschreibung aus der Region, bilden alle Lehrlinge aus und sind damit ein starkes Zeichen für die Wirtschaftskraft der Südoststeiermark“, so der damalige WKO-SteiermarkDirektor Thomas Spann bei der Gleichenfeier.

Mit der Bündelung der Kräfte in zwölf Regionalstellen hat die WKO Steiermark die aktuellen Bezirkszusammenlegungen bereits vor Jahren vorweggenommen. Die damit verbundene Aufnahme des damaligen Bezirks Fürstenfeld und ständig wachsende Mitgliederzahlen in der Region machten den Neubau

notwendig. Die ursprüngliche Bezirksstelle Feldbach hatte 1999 rund 2.100 WKO-Mitglieder zu betreuen, rund 15 Jahre später ist das Unternehmertum in der Region noch stärker verankert. Dazu RSTL Thomas Heuberger: „Die WKO-Regionalstelle Südost betreut aktuell 5.578 Mitgliedsbetriebe, jährlich

Die zahlreichen Ehrengäste legten beim lang ersehnten Spatenstich selbst Hand an.

kommen rund 360 Neugründer hinzu.“ Regionalstellenobmann Günther Stangl und seine Stellvertreterin Petra BrandweinerSchrott freuten sich schon auf die Verbesserung der Infrastruktur für die Mitglieder: „Die Präsenz und Erreichbarkeit der WKO Steiermark vor Ort ist ein Garant für durchsetzungs-

Das Team der Regionalstelle Südost mit Präs. Herk.


29. April 2014 Steirische Wirtschaft/Sondernummer

·7

ue Regionalstelle ist fertig Die neue WKORegionalstelle liegt direkt an einer der meistbefahrensten Straßen der Region. Sie ist so Ein Lehrling verlas den Gleichenfeier-Spruch. gut sicht- und wahrnehmbar. Architektonisch prägen das Gebäude klare Linien, nichts wirkt übertrieben oder protzig – daher eine klare StandortverLAbg. Ober im Gespräch mit dem ehem. Dir. Spann. besserung. starke Interessenspolitik und professionelles Service. Neben unserem Standort für den Servicesprechtag in Fürstenfeld möchten wir das künftig auch mit der neuen Regionalstelle Südost gewährleisten. Wichtig ist uns, dass es ein offenes Haus für alle Unternehmer und Bildungswillige sein wird“, so

Vertreter der regionalen Wirtschaft, der Behörden, der Stadt Feldbach, der WKO Steiermark und Landtagspräsident Franz Majcen nahmen an der Gleichenfeier für den Neubau der WKO-Regionalstelle in Feldbach teil.

Stangl abschließend. Seit November wurde in der OttokarKernstock-Straße 10 in Feldbach fleißig gearbeitet. Viele nutzten im Herbst auch den „Tag der offenen Baustellentür“, um sich über die Baufortschritte und die neue Raumaufteilung zu informieren. Zu ihnen zählte auch Alois Puntigam, Leiter

des Gewerbereferates der Bezirkshauptmannschaft Südoststeiermark. Er freute sich schon damals auf das neue Gebäude: „Architektonisch wirkt es schon jetzt modern und einladend.“ Bereits Mitte April konnte das Team der Regionalstelle Südost seine „alten“ Beratungsplätze in der Schillerstraße räumen

und in das neue Gebäude übersiedeln. Dort stehen jetzt 514 m² Nutzfläche für die Beratung und Servicedienstleistungen zur Verfügung. Erste Sprechtage und Beratungsgespräche wurden bereits durchgeführt, die neue Regionalstelle war sogar in der Übersiedelungsphase fast durchgehend in Betrieb.■


29. April 2014

8 · Steirische Wirtschaft/Sondernummer

‣‣Walter Mayer,

SVA: Die neue Regionalstelle bietet klare Vorteile für unsere Sprechtage. Es gibt genügend Parkplätze und ausreichend Platz, um unsere Beratungen ungestört durchführen zu können.

‣‣Ökonomierat Peter Riedl,

Obmann der Landwirtschaftskammer: Die gute Zusammenarbeit mit der WKO-Regionalstelle bringt viele Vorteile, und nun hat unsere Region ein modernes und innovatives Gebäude mehr erhalten.

‣‣Sabine Hirschmann,

Unternehmerin: Ein einladendes Bürogebäude, in dem nun jeder Mitarbeiter diskret auf die Anliegen der Unternehmer eingehen kann. Auch die Parkplatzsituation wurde um einiges verbessert.

‣‣Dr. Alexander Majcan,

Bezirkshauptmann Südoststeiermark: Ein wichtiges Kompetenzzentrum und Anlaufstelle für die Anliegen der Wirtschaft an einem guten Standort sowie eine Bereicherung für Stadt und Bezirk.

Applaus für die neue Regionalstelle ‣‣Rudolf Kulovic,

Unternehmer: Es gibt genügend Platz für Veranstaltungen und Schulungen, um die Potenziale unserer heimischen Unternehmer zu fördern und dadurch die Region stärken.

‣‣Christian Ortauf,

TV Feldbach: Die WKO hat mit dem gelungenen Neubau in der Südoststeiermark ein starkes Signal für die regionale Wirtschaft und ein Zeichen der tiefen Verwurzelung bei den örtlichen Betrieben gesetzt.

Schon im Rahmen der gut besuchten Eröffnungsfeier der neuen WKO-Regionalstelle Südost in Feldbach war für Verantwortliche und Gäste klar: Dieser Neubau war nicht nur längst fällig, sondern ist auch bestens gelungen. Nach einem Rundgang durch das Haus und einigen Gesprächen mit Mitarbeitern haben wir uns bei Unternehmern und prominenten Gästen umgehört und sie um ihre Meinung zum modernen WKO-Zentrum in der Südoststeiermark gebeten.

‣‣DI Gerhard Schauperl,

Unternehmer: Die WKO setzt mit der Errichtung und Positionierung der neuen RST ein wichtiges Zeichen in der Region. Allen Mitarbeitern des Hauses, Unternehmern und Kunden alles Gute!

‣‣Dorothea Lindenau,

Unternehmerin: Der neue Standort ist bestimmt leichter zu finden und sehr gut erreichbar. Ein großer Pluspunkt sind die WIFI-Kurse, die künftig wieder in der Stadt abgehalten werden.

‣‣Dr. Alois Puntigam,

BH Südoststeiermark: Ich gratuliere zu diesem Projekt und wünsche den Mitarbeitern, mit denen die Gewerbebehörde eine gute Zusammenarbeit pflegt, viel Freude in ihrem neuen Arbeitsumfeld.

‣‣Horst Freiberger,

ÖGB-Regionalsekretär Südoststeiermark: Zum Wohle der Region pflegen der ÖGB und die WKO-Regionalstelle eine gute Zusammenarbeit. Wir gratulieren herzlich zum neuen Haus!

Wikafeldbach  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you