Issuu on Google+

Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

BAU BESCHREIBUNG

8 Wohnungen


Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

BAUBESCHREIBUNG

Zimmermannsarbeiten Außenwände: Wandaufbau von außen nach innen:  2 mm Kunstharzputz  3 mm Bewehrungsgund mit Textilglasgewebe  200 mm EPS F Wärmedämmplatten  94 mm Holzmassivplatte  50 mm Lattung dazw. Luftschicht  15 mm Holzwerkstoffplatte  15 mm Gipskartonplatte Wärmeschutz der Außenwand mit 20 cm Vollwärmeschutz Wandstärke 37,9 cm. Innenwände im Erd- und Obergeschoß tragend/nicht tragend Wandaufbau:  12,5 mm Gipskartonplatte  15 mm Holzwerkstoffplatte  80 mm Holzrahmenfachwerk bei nicht tragenden  (140 mm Holzfachwerk bei tragenden)  60 mm Mineralfaser-Wärmedämmung  15 mm Holzwerkstoffplatte  12,5 mm Gipskartonplatte Alle Innenwände sind gleich stark dimensioniert mit einer Wandstärke von 13,5 cm bzw. (19,5) und ist beidseitig doppelt beplankt lt. Plan.


Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

Dachvorsprünge Als Untersicht wird eine Profilschalung aus Fichte mit Nut- und Federschalung auf die gehobelten und sichtbaren Sparrenköpfe aus Vollholz montiert. Anstrich Alle außen sichtbaren Holzteile wie Dachvorsprünge, Giebel- und Fassadenverkleidungen werden mit einem baubiologisch einwandfreien Holzschutzmittel mit einem 2-maligen Anstrich versehen. (Standartfarben) Außenputz mit Styropor System Vollwärmeschutz, 20 cm Dämmplatten und Glasfasergewebematten vollflächig eingespachtelt und mit Edelputz versehen. (Standartfarben) Dachdecker und Spenglerarbeiten Dacheindeckung mit Betondachstein (Farbe nach Wahl) Spenglerarbeiten in Alublech beschichtet Spenglerarbeiten beinhalten sämtliche erforderlichen Dachrinnen, Fallrohre bis 30 cm unter Kellerdecke sowie die Kamineinfassung in Alublech beschichtet. Standartfarben: Ziegelrot, rotbraun, dunkelbraun, grau und anthrazit.

Tischlerarbeiten Fenster- und Außentüren Kunststofffenster, Fensterstock samt Fensterflügel aus 88 mm Kunststoffrahmen in der Standartfarbe weiß, mit Dreh-Kipp-Beschlag und Isoplusverglasung ohne Sprossen und ohne Läden. (U-Wert 0,7 W/m²K)


Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

Fensterbänke außen aus Aluminium Fensterbänke innen in Granit grau Hauseingangstür Ausführung in Kunststoff, mit einem dreifach verriegeltem Sicherheitsbeschlag, Drückergarnitur, umlaufender Gummidichtung. Wohnungszugangstür Die Wohnungstüren vom Treppenhaus in die einzelnen Wohnungen werden als Schallschutztüren ausgeführt. Treppenhaus Das Treppenhaus (Podeste, Stiegen) wird in Stahlbeton errichtet, und darauf Feinsteinzeug-Fliesen ausgeführt. Innentüren Innentüren mit Stock und Verkleidung in Buche oder weiß matt walzlackiert.

Estricharbeiten Aufbau unten nach oben:  Ausgleichsschüttung Wärmedämmung, Stärke lt. Energieausweis und Bauordnung  30 mm Trittschalldämmung  70 mm Zementestrich schwimmend verlegt Gesamtstärke beträgt ca. 20 cm. Geschoßdecke – Estriche: Estrichaufbau auf Massivholzdecke über dem Erdgeschoß und Obergeschoß im Aufbau von oben nach unten:


Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

 Fußbodenoberbelag  Zementestrich lt. Vorschrift  Bodenheizung  Folie  Wärme- und Trittschalldämmplatte EPS  Schüttung lt. Vorschrift  Massivholzdecke

Bodenlegearbeiten Fertigparkettboden Liefern und parallel zur Wand verlegen sowie zuschneiden und montieren der Sockelleisten. Parkett in Buche, Ahorn oder Eiche auf verlege fertigem Untergrund.

Fliesenlegerarbeiten Fliesen Fliesen: Wandfliesen in Nassräumen: Bodenfliesen: Materialpreis:

laut vorliegenden Mustern Raumhoch inkl. Sockelleisten bis 30 Euro Brutto

Elektroarbeiten Elektroverkabelung je Wohneinheit Verlegung der Kabel für Licht-, Schuko- und Geräteauslässe nach ÖVE, in den Wänden und Decken, inkl. Schalter und Steckdosen.


Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

Eingang: 1 Stk. Lichtauslass 1 Stk. Ausschalter 1 Stk. Klingeltaster 230V Vorraum: 1 Stk. Lichtauslass 1 Stk. Ausschalter für Keller 1 Stk. Wechselschalter 2 Stk. Taster 2 Stk. Schukostelle 1-fach WC: 1 Stk. Lichtauslass 1 Stk. Ausschalter Bad: 2 Stk. Lichtauslass 2 Stk. Ausschalter 2 Stk. Schukostellen FR mit Deckel 1-fach AR: 1 Stk. Lichtauslass 1 Stk. Ausschalter Küche. 2 Stk. Lichtauslass 1 Stk. Ausschalter 2 Stk. Schukodosen 2-fach 1 Auslass für Kühlschrank 1 Auslass für E-Herd 1 Auslass für Geschirrspüler


Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

1 Auslass für Mikrowellenherd Essplatz. 1 Stk. Lichtauslass 1 Stk. Ausschalter 2 Stk. Schukostelle 1-fach Wohnzimmer: 1 Stk. Lichtauslass 1 Stk. Ausschalter 2 Stk. Schukodosen 1-fach 2 Stk. Schukodosen 2-fach 1 Stk. Auslass für Antenne (Leerrohr) 1 Stk. Auslass für Telefon / Internet Terrasse: 2 Stk. Lichtauslass 1 Stk. Ausschalter 1 Stk. Schukodosen FR mit Deckel 1-fach 1 Stk. Schukodosen 1-fach Zimmer 1: 1 Stk. Lichtauslass 1 Stk. Ausschalter 2 Stk. Schukodosen 1-fach 1 Stk. Schukodosen 2-fach 1 Stk. Auslass für Antenne (Leerrohr) 1 Stk. Auslass für Telefon / Internet Zimmer 2: 1 Stk. Lichtauslass 1 Stk. Ausschalter 2 Stk. Schukodosen 1-fach


Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

1 Stk. Schukodosen 2-fach 1 Stk. Auslass für Antenne (Leerrohr) 1 Stk. Auslass für Telefon / Internet

Elektroverkabelung im Kellergeschoß Vorraum: 1 Licht- und Schalter Waschraum: 1 Licht- und Schalter, 3 Schukostellen Je Kellerabteil: 1 Lichtstelle, 2 Schukostellen Heizraum: 1 Lichtstelle

Sanitär-Installationsarbeiten Sanitäre Rohinstallationen Abflußsteigstrang bestehend aus: Abflußleitung samt allen erforderlichen Form- und Verbidungsstücken sämtliches Klein- Dicht- und Befestigungsmaterial. Steigstrang von Kellerdeckeunterkant bis Überdach Dachentlüfter

Abflußleitung der Küche bestehend aus: Abflußleitung samt allen erforderlichen Form- und Verbindungsstücken sämtliches Klein- Dicht- und Befestigungsmaterial. Abflußleitung von Kellerdeckenunterkante bis Küche EG(ohne Entlüftung) Kalt- und Warmwassersteigstrang bestehend aus: Rohrleitung mit Form- und Verbindungsstücken aus hochwertigen AluKunststoff-Verbundrohr. Unterputzisolierung der gesamten Rohrleitungen sämtliches Klein- Dicht- und Befestigungsmaterial. Rohrleitungen von Kellerdeckenunterkante


Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

Sanitäre Rohinstallationen Zu- und Abflußrohrleitungen für: 1 Wand-WC (mit UP-Spülkasten für Leichtbauweise) 1 Wannenanschluß 1 Küchenanschluß 1 Waschtischanlage Sanitäre Einrichtungsgegenstände: Sanitäre Einrichtungen: weiß; Armaturenoberfläche: chrom 1 x Kunststoff-Badewanne 170x75 cm weiß, Ab- und Überlaufgarnitur Geberit verchromt, Aufputz Einhebelmischer Grohe verchromt, Brausegarnitur mit Handbrause, Schlauch mit Wannenbefestigungshaken verchromt, Klein-, Dicht- und Befestigungsmaterial. 2 x Waschtisch-Anlage mit Montage (1 kleiner Waschtisch für WC, 1 großer Waschtisch für Bad) Waschtisch 65 cm weiß, Befestigungsgarnitur, Einhebelmischer verchromt, Sifon und Eckventile verchromt, Klein-, Dicht- und Befestigungsmaterial. 2 x Wand WC-Anlage mit Montage Wand WC-Tiefspüler Austrovit Laufen weiß, Betätigungsplatte weiß, Sitzbrett MKW weiß mit Deckel, Papierrollenhalter verchromt, Klein-, Dicht- und Befestigungsmaterial.

Heizung Luft- / Wärmepumpe Luft- und Wärmepumpe Vaillant oder gleichwertig wie z. B. Hoval  Luft/ Wärmepumpe  PE-Rohr; VWLS 2x20m, 50x4,6 mm  Kit, Rohrverbindungsset DN50


Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

 Anlaufstrombegrenzer, zur Begrenzung der Kompressor- Anlaufströme auf max. 30A  Soleflüssigkeit Ethylenglykol, 20 Liter  Kleinmaterial sowie Form- und Verbindungsstücke, Dicht- und Befestigungsmaterial  Fachgerechte Montage mit Elektroarbeiten  Inbetriebnahme, Einschulung und Übergabe

Fußbodenheizung Fußbodenheizung bestehend aus:  Rohrleitungen für BVH  Rehau Rohr (17x2mm) Gittermatten 10x10cm  Clips, Kabelbinder  Verteilerschrank, Verteiler, Verschraubung  Verlegebestand 10cm

Malerarbeiten Spachteln, Malen Alle Wände und Decken werden bandagiert, gespachtelt und mit Innendispersionsanstrich weiß reingestellt.

Einreichplanug Erstellung der Einreich- du Detailplanung sowie 3D-Zeichnungen Kellerbzw. Fundamentpläne.

Massiv-Keller/Sockelgeschoss Herstellen eines Massivkellers inkl. Grabarbeiten und Abdichtungen. 1 Stk. Massivstiege in Stahlbeton mit Fliesenbelag.


Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

Herstellen einer Fundamenstahlbetonplatte lt. Statik. Stahlbetonwände geschalt. (Stärke 25cm) Deckenplatte entweder geschalt oder mit Ortbeton oder eine BFI Fertigteildecke verlegt du betoniert (Dimensionierung lt. Statik), gespachtelt und weiß gefärbt. Die Ausführungsvariante ist obliegt den Auftragnehmer. Kellerfenster mit Kunststofflichtschächte laut Einreichplan. Feuchtigkeitsabdichtung im Außenwandbereich.

Beschattung Rollladen mit Gurtzug Vorsatzrollo Alu – Panzer

Folgende Bereiche werden mit LED-Lampen beleuchtet:  Hauseingangsbereich  Balkon  Stiegenhaus

Feinsteinzeug-Fliesen werden für folgende Bereiche verwendet:  öffentlichen Bereich  Stiegenhaus (Treppen- und Podeste)  Terrassen gepflastert Massiv

Balkonaufbau im 1. Obergeschoss: Von oben nach unten  sibirische Lärche (gerillt)  Polsterhölzer


Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

 Splitt  Vlies  Dachabdichtung  Extrudiertes Polystyrol  Gipskartonplatte

Balkonaufbau Dachgeschoss: Von oben nach unten  sibirische Lärche (gerillt)  Polsterhölzer  Vlies  Extrudiertes Polystyrol  Gipskartonplatte  Dachabdichtung  Steinwolle  Dampfsperre  Holzmassivplatte  Konterlattung  Gipskartonplatte

Projektbeschreibung: 1. Art des Bauvorhabens: Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 8 Wohneinheiten inkl. Tiefgaragenplätze. 2. Angaben zur Grundstücksfläche / Bauplatz: Anzahl der anzurechnenden Geschosse 3


Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

Anzahl der Kellergeschosse 1 Raumhöhen: Erdgeschoss ca. 2,6 m, 1. Obergeschoss ca. 2,6 m, Dachgeschoss ca. 2,6 m, Kellergeschoss ca. 2,5 m. 3. Stiegen: Die Stiege vom KG in das EG wird in Stahlbeton ausgeführt. Stiegenbreite 110cm, Die Stiege vom EG in die OG´s wird ebenfalls in Stahlbeton ausgeführt. Stiegenbreite 110cm, 4. Beheizung: Zentralheizung mit Luft-/Wärmepumpe

5. Äußere Gestaltung: Dachform Satteldach. 6. Konstruktive Angaben: Beim gegenständlichen Bauobjekt handelt es sich um ein Fertighaus in Massivholz. Die Stiegenhausumfassungswände werden in Stahlbeton hergestellt. Das Kellergeschoss wird aus Stahlbeton mit einer Fundamentplatte ausgeführt. Die Kellerinnenwände werden aus Beton oder Mauerwerk ausgeführt. Die Kellerdecke wird in Stahlbeton ausgeführt. Die Geschossdecken zwischen EG und den OG´s ist eine Massivholzdecke mit entsprechenden mit entsprechendem Bodenaufbau.


Wohnanlage Leesdorfer Hauptstrasse

Bei der Deckenkonstruktion handelt es sich um ein Satteldach. Als Bodenbeläge in den Wohngeschossen kommen Parkett und Fliesen zur Anwendung. Die Fenster in den Wohngeschossen werden als Kunststofffenster mit einer Isolierverglasung (0,7 W/m²K) ausgeführt. Die Hauseingangstüre wird ebenfalls in Kunststoff ausgeführt. Die Innentüren werden in Holz ausgeführt.

7. Ver- und Entsorgungseinrichtungen: Wasserversorgung: Anschluss an das Wasserleitungsnetz der Gemeinde. Abwasserbeseitigung Schmutzwasser: Anschluss an den öffentlichen Kanal der Gemeinde . Abwasserbeseitigung Niederschlagswasser: Versickerung auf Eigengrund. Stromversorgung durch die Wien Energie.

8. Außenanlagen: Die Außenanlagen werden begrünt und mit Pflasterungen gestaltet, die Verkehrsflächen werden gepflastert.


Baubeschreibung 8 Wohnungen Leesdorferstrasse