Issuu on Google+

R.J.KIRSCH

WATERCOLORS


R.J.KIRSCH

WATERCOLORS


BRIGHT MATTER Zu den WATERCOLORS des Kölner Malers R.J.Kirsch Die Arbeiten des Kölner Künstlers R.J.Kirsch entwickeln sich im Spannungsfeld von Malerei und Medien. Mit der Aneignung und Adaption medialer Bildwelten beginnt er bereits Mitte der neunziger Jahre eine Auseinandersetzung, die konsequent in die Inszenierung technischer Störfälle mündet. Hierbei hat sich der Maler zur Aufgabe gemacht, flüchtige, virtuelle Bildvorlagen in Zeichnung und Malerei zu übersetzen, um ihnen Materialität zu verleihen. Im Mittelpunkt seiner medialen Auseinandersetzung stehen Skulpturen, kleine technologische „Kondensate“, deren Schattenprojektionen eine schillernde Bildwelt entstehen lassen. Begleitet wird diese Arbeit von kompositorischen Studien, Storyboards ähnlichen Skizzenblättern mit unzähligen Bildkürzeln bis hin zu den WATERCOLORS, die in der Überlagerung dreier Aquarellschichten das Prinzip seiner Schattenbildinszenierungen vorbereiten und begleiten. Dabei gelingt es ihm in seinen WATERCOLORS durch die pure Verwendung der Primärfarben, mit ungebrochenem Farbauftrag zu arbeiten, nur durch Verdünnung in der Sättigung gesteuert. Formal entwickeln sich Kirschs Arbeiten innerhalb einer fortlaufenden Bilderzählung aus einem kalligraphischen Ansatz. Zuletzt formieren sich Stränge und Ballungen zu Bildräumen, die im Betrachter ein Gefühl der Schwerelosigkeit suggerieren.

Key #11/2013, 50 x 50 cm, Acryl auf Karton, 2013


unten: Requisit #2 2001 30 x 30 x 30 cm verschiedene Materialien

Print #33, 21 x 28 cm, Farbfotogramm, Ilfochrome, 2010

Key #2/2013 50 x 35 cm Acryl auf Karton 2013


Key #7/2013 50 x 50 cm Acryl auf Karton 2013

KEY #5/2013 und #6/2013 130 x 170 cm Acryl auf Nessel 2013


KEY #3/2013 50 x 35 cm Acryl auf Karton 2013


KEY #9/2013 70 x 100 cm Acryl auf Nessel 2013


Watercolor #171 /2013, 40 x 50 cm, Acryl auf Papier, 2013


Watercolor #112/2013, 40 x 50 cm, Acryl auf Papier, 2013


Watercolor #167 /2013, 40 x 50 cm, Acryl auf Papier, 2013


Watercolor #168/2013, 40 x 50 cm, Acryl auf Papier, 2013


Watercolor #19 /2013, 40 x 50 cm, Acryl auf Papier, 2013


Watercolor #1/2013, 40 x 50 cm, Acryl auf Papier, 2013


Watercolor #14 /1990, 40 x 50 cm, Acryl auf Papier, 1994


Watercolor #55/1990, 40 x 50 cm, Acryl auf Papier, 1990


Watercolor #103 /1990, 40 x 50 cm, Acryl auf Papier, 1990


Watercolor #110/1990, 40 x 50 cm, Acryl auf Papier, 1990


Etude #80/1994, 20 x 30 cm, Filzstift auf Papier, 1994


Etude #6/1994, 20 x 30 cm, Filzstift auf Papier, 1994


Instant Movie #4 /2010, 20 x 30 cm, Acryl auf Papier, 2010


Instant Movie #3 /2010, 20 x 30 cm, Acryl auf Papier, 2010


Text und Layout Büro blau. Auflage 300 © 2012 exp.edition und Autoren mit freundlicher Unterstützung

Art Galerie 7 Meike Knüppe

St.Apern-Straße 7 50667 Köln Fon 0221-277 48 66 http://www.artgalerie7.de E-Mail: mk@artgalerie7.de


R.J.Kirsch 1959 geb. in Kirchen Studium der Malerei bei Prof. Franz Dank, Kölner Werkschulen 2014 ZAHLEN PUMPEN, Kunstverein Rhein-Sieg 2014 PHANTOMS, Meta Weber Galerie, Krefeld 2014 PHANTOMS, Kunstverein Bayreuth 2013 PHANTOMS, RAUMSECHS Düsseldorf 2013 OSTRALE, intern. Kunstausstellung Dresden, Katalog 2013 Der Maler im Dunkel, Kunstverein Viernheim, Katalog 2012 Das verortete Verlangen, Feuerwache Friedrichshain, Berlin, Katalog 2011 HOT SPOT BERLIN, Georg Kolbe Museum, Berlin, Katalog 2010 ZIVILCOLLAGE, Berufsverband Bildender Künstler, Köln 2010 „LEERLAUF“, zus. mit Max Scholz, Bellevuesaal Wiesbaden 2009 REANIMATION, Galerie Jürgen Kalthoff, Essen 2008 Still Life Pieces, Art Galerie 7, Köln 2008 PASSAGEN, Galerie Abel Neue Kunst, Berlin 2008 Im Konjunktiv der Dinge, Galerie Jürgen Kalthoff, Essen 2007 Rhythmus der Statistik, Allianz Global, München 2007 Gropius Stories, Galerie im Körnerpark, Berlin 2006 Rhythmus der Statistik, Abel Neue Kunst, Berlin 2006 Rhythmus der Statistik, Galerie Rachel Haferkamp, Köln 2005 cars and races, Galerie Foert/Garanin, Berlin 2004 Mit den Füßen zuerst, Galerie v.d. Milwe, Aachen 2004 Temporary Bell Tone Laboratory, Pilotprojekt Gropiusstadt, Berlin 2004 Status Quo, Galerie Murata&friends, Berlin 2003 Zu Hause bleiben, Installation, Moltkerei-Werkstatt, Köln 2003 The Merry Waitingroom, opening event, Kulturhauptstadt Graz 2002 nominiert für das Villa Aurora Stipendium 2001 Sammlung SK Köln 1999 Goethe-Institut, Brüssel/Evere, Belgien 1999 PHANTOM, Museum Albstadt; Katalog 1995 Sammlung DG-Bank, Frankfurt 1996 Meta Weber Galerie, Krefeld 1994 Galerie Paszti-Bott, Köln 1988 satellite pictures, Goethe-Institut Patras, GR


exp.edition


Watercolors R.J.KIRSCH