Page 1

HahnAirport

HahnAirport

Herbst/Winter 2007/08

Magazin

D h lis ng /E ch ts eu

Leben wie im Paradies

Marrakesch Christmas Magic

Wiesbaden NEU: European Highlights

Neues aus Polen und Luxemburg

Stippvisite am Polarkreis Winterurlaub in Arvidsjaur ISSN 1861-1346


Editorial

Maria Horbert Pressesprecherin/Press-Spokeswoman Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH

Liebe Leserinnen und Leser,

Dear reader,

die Zeichen stehen weiterhin auf Wachstum: Auch in diesem Jahr schreibt der Flughafen Hahn wieder ein Erfolgskapitel mehr. Die Zahl der Reisenden steigt ebenso stetig in die Höhe wie das Frachtaufkommen oder das Angebot an Flugzielen. Die Hotels auf dem Airport sind mit ihren Gästezahlen mehr als zufrieden. Neue Flugzeugabfertigungspositionen und noch mehr Parkplätze schaffen beste Voraussetzungen für die weitere Entwicklung. Und Bahn, Bund und Land planen die Anbindung des Airports an das Schienennetz, auch wenn das noch ein paar Jahre dauert. Die Weichen für die Zukunft also, können Sie in dieser Ausgabe des HahnAirport Magazins nachlesen, sind gestellt.

This year has also been marked by expansion and growth. Another successful chapter in the history of the Hahn Airport. The passenger numbers keep rising as well as cargo traffic and the number of different destinations offered. The airport’s hotels are more than happy with the number of guests. New stations for airplane handling operations and new parking lots prepare the airport for further expansion and new infrastructures are in planning even though the German rail, the federal and the local government estimate that several years of work will be necessary. As you can see and read in this issue of the HahnAirport Magazine, everything is well prepared.

Jetzt gilt es, den Betrieb weiter auszubauen, weitere Investoren für den Flughafen zu gewinnen. Inzwischen hat sich in der Branche herumgesprochen, dass die verlängerte Landebahn jetzt auch Langstreckenflüge mit großem Fluggerät erlaubt. Und eine Frage der Zeit ist es nur noch, bis die ersten regelmäßigen Passagier-Flüge Rheinland-Pfalz mit Amerika verbinden. Genau betrachtet ist der Flughafen sichtbarer Beweis für den Aufschwung im Land, der sich in einer spürbaren Beschäftigungszunahme auf dem Hahn auch in Zahlen messen lässt. Angesichts solcher Rahmenbedingungen wünscht man gern viel Spaß beim Reisen. Ihre Maria Horbert

Now, the airport’s operations have to continue expansion and new investors have to be found. And finally word got out that the extended runway allows long distance flights with bigger airplanes. It is only a question of time before the first flights take off to connect the Rhineland-Palatinate with the United States. If you take a closer look at the airport, you realise that he is reflecting the region’s general economic upswing that can best be seen in the airport’s growing number of employees. With such a general set up all that is left to do is wish you a pleasant journey. Regards Maria Horbert

shuttle.de n-airport www.hah 7 67 47 -0 0 61 31 /5

AirportShuttle Mainz

Mainz

Flughafen Hahn

11,-

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

3


Inhalt

C on te nt

44

18 30

HAHN INTERN News Interview Endlich Urlaub

8 16 51

REISE | TRAVEL Shoppen und Beten in Mailand Schneegarantie in Arvidsjaur In Souk feilscht man um jeden Preis Amanjena – Leben wie im Paradies

10 18 22 25

SERIE: REGIONAL HIGHLIGHTS Vom Hüttenwerk zur Kulturschmiede Grenzenloses Urlaubsvergnügen in Perl Bad Bertrich - Zwischen Eifel und Mosel In Rheinland-Pfalz lebt die Geschichte Auf der Suche nach Edelsteinen und Schiefer Der Römerbus

30 33 34 36 50 55

U

EUROPEAN HIGHLIGHTS NE Immer eine Reise wert – Bergamo Neues aus Polen und Luxemburg

14 26

U

22 60

CHRISTMAS SPECIALS NE Weihnachtsmärkte in der Großregion Weihnachtsmärkte in Europa Bernkastel-Kues Koblenz Rüdesheim Weihnachtliches Wiesbaden

37 39 38 40 42 44

SHOPPING Hahn Airport Shopping-Guide Designer Outlet Center, Zweibrücken

46 60

U

10 4

HahnAirport Magazin · Frühling/Sommer 07

BUSINESS SPECIALS NE Messetermine in Europa Mittel- und Ost-Europazentrum (MOEZ)

58 59

BASICS Editorial Cockpit-Talk Termine – regional/international Rätsel/Quiz Personality

3 7 56 64 66

BASICS Impressum und Aboservice

65

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

a k t i e n g e s e l l s c h a f t

5


Cockpit-Talk Fotos: Markus Rumler, Flughafen Frankfurt Hahn

Tower: HH 4711-Haben Sie Probleme? Tower: HH4711 - Are you having a problem?

HH4711: Mein Kompass funktioniert nicht mehr!! HH4711: My compass is not working anymore!! Tower: HH4711 - So wie Sie gelandet sind, funktionieren bei Ihnen wohl alle Instrumente nicht mehr. Geben Sie mir mal ihre Position durch. Tower: HH4711 - Having seen your landing, none of your instruments may be working properly anymore. Let me know your position.

HH4711: Ich sitze vorne links.... HH4711: I am sitting on the left front seat ....

HahnAirport Magazin 路 Herbst/Winter 2007/08

7


News

News

Bahn zum Hahn

Bester Frachtflughafen 2007

Ab nach Budapest und Madrid

A railway to the Hahn

Best cargo airport 2007

To Budapest and Madrid

Die Flughäfen Frankfurt und Frankfurt-Hahn sollen per Schiene miteinander verbunden werden. Das haben die Wirtschaftsministerien von Hessen und Rheinland-Pfalz zusammen mit der Bahn angekündigt. Dazu soll die alte Hunsrückquerbahn in den nächsten Jahren reaktiviert werden. Die Züge, die zwischen 5 Uhr morgens und 1 Uhr nachts im Stundentakt fahren sollen, werden unterwegs in Bingen, Langenlonsheim, Stromberg, Rheinböllen, Simmern und Kirchberg halten. Die Fahrzeit zwischen Mainz und dem Flughafen Hahn beträgt rund 90 Minuten. Für den Ausbau der Schienenstrecke wurden 85 Millionen Euro veranschlagt, von denen fast ein Drittel der Bund trägt. Die Arbeiten an der Trasse sollen demnächst europaweit ausgeschrieben werden. Mit der Aufnahme eines regelmäßigen Bahnbetriebes ist allerdings frühestens in vier bis fünf Jahren zu rechnen.

Mit der Auszeichnung „Cargo Airport of the Year Award“ wurde der Flughafen Frankfurt-Hahn bedacht. Deutschlands viertgrößter FrachtFlughafen erhielt den Preis in der Kategorie 100.000 – 500.000 umgeschlagene Frachttonnen. Damit würdigten die Frachtexperten den Aufwärtstrend im Frachtgeschäft. Auf über 20.000 Quadratmetern Abfertigungsfläche bieten zahlreiche Logistikunternehmen auf dem Flughafen im Hunsrück einen 24-Stunden-Service, den sich Gesellschaften wie Aeroflot, Air France, Egypt Air oder Etihad Crystal Cargo zunutze machen. Den Aufwärtstrend in Sachen Logistik unterstreicht auch die Inbetriebnahme einer neuen Logistikhalle am Vorfeld, die mit Videoüberwachung und Röntgen-System modernsten Sicherheitsansprüchen genügt. Das Investitionsvolumen für die rund 10.000 Quadratmeter große Lagerfläche betrug rund 9 Millionen Euro.

Budapest, im Volksmund gern auch „Paris des Ostens“ geheißen, wird ab 28. Oktober von Frankfurt-Hahn aus viermal wöchentlich von der irischen Fluggesellschaft Ryanair angeflogen. Flugtage sind montags, mittwochs, freitags und sonntags. „Das schreit förmlich nach einem Wochenendtrip“, heißt es bei dem Billigflieger. Am 30. Oktober startet Ryanair auch eine regelmäßige Flugverbindung nach Mad-

Parkplatzpreis auf einen Klick

Fluggastaufkommen steigt weiter

The airports in Frankfurt and Frankfurt-Hahn will be connected via trains. An announcement made by the economics ministries in Hesse and Rhineland-Palatinate and the Deutsche Bahn. For this the old Hunsrückquerbahn route will be reactivated. The trains will circulate once an hour from 5 o’clock in the morning till 1 o’clock in the night and will stop in Bingen, Langenlonsheim, Stromberg, Rheinböllen, Simmern and Kirchberg. It will take about 90 minutes to get from Mainz to the Hahn Airport. A sum of 85 million euros has been calculated for the expansion of the existing railway network, one third of this sum will be paid by the state. A call for proposals will be launched all over Europe. It will take however a minimum of 4 to 5 years before a regular service will be possible. ■

The Frankfurt-Hahn Airport has received the „Cargo Airport of the Year Award“. Germany’s fourth largest cargo airport received the award in the sector “100.000 – 500.000 tons of cargo handled”. The cargo experts have thus honoured the upswing in the cargo sector. More than 20.000 m2 for handling operations allow several transportation companies to offer a 24-hour service on the Hahn Airport used by such companies as Aeroflot, Air France, Egypt Air or Etihad Crystal Cargo. The new hall for logistics on the apron is a visible proof of the cargo sector’s upswing, equipped with video surveillance and an x-ray system to fulfil highest security standards. A total of 9 million € have been invested into the 10.000 m2 of storeroom. ■

One click price information for parking space

Passenger numbers keep rising

Bereits vor Reiseantritt können sie mit dem neuen Tarifrechner auf der Internetseite des Airports unter www.hahn-airport.de einfach und genau nachprüfen, was sie das Parken auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn kostet. Die Kassenautomaten für die Parkplätze P1-P4, P7 und P8 befinden sich direkt an den Parkflächen und können mit Bargeld, EC/MaestroKarte sowie allen gängigen Kreditkarten bezahlt werden. Passagiere mit einem Schwerbehindertenausweis mit dem Vermerk „aG“, „H“ oder “BL“ können am Flughafen Frankfurt-Hahn gegen Vorlage des Ausweises auf dem Parkplatz P1 kostenfrei parken. Ebenfalls kostenlos sind die ersten 15 Minuten auf P1 und die ersten 30 Minuten auf P 5.

Im ersten Halbjahr 2007 wurden auf dem Flughafen Hahn 1,94 Millionen Fluggäste registriert, eine Viertelmillion mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Anzahl der gewerblichen Starts und Landungen stieg um 7 Prozent auf die neue Höchstmarke von 19.313 Flugbewegungen. Die meisten Reisenden, genau 1,88 Millionen, nutzten eine der auf dem Hahn operierenden Low-Cost-Airlines. Den Billigflugreisenden stehen mit Ryanair, Wizzair und Iceland-Express fast ein halbes Hundert europäischer Destinationen zur Verfügung. Pro Tag nehmen durchschnittlich 11.000 Passagiere den internationalen Airport in Rheinland-Pfalz in Anspruch, davon rund 20 Prozent Geschäftsreisende.

Thanks to the new price calculator on the airports internet site www.hahn-airport.de you can now get exact information about how much you will have to pay to park your car at Hahn Airport. The pay machines of the parking lots P1 to P4, P7 and P8 are installed right at their corresponding parking lots and payments can be made cash, with an EC/MAESTRO card and with most of the current credit cards. Passengers with a disabled pass with the note “aG”, “H” or “BL” can use Hahn Airport parking lot P1 free of charge. Also free of charge are the first 15 minutes on P1 and the first 30 minutes on the P5. ■

In the first six month of 2007 a total of 1,94 million passengers have been registered. 250.000 more than last year. The number of commercial lift offs and landings rose by 7 % to a new high of 19.313 flights. Most of the passengers, 1,88 million, travelled with one of the low cost airlines operating from Hahn Airport. Ryanair, Wizzair and Iceland-Express offer nearly 50 European destinations. Each day 11.000 passengers leave from and arrive at the international airport in Rhineland-Palatinate; more than 20 % are business travellers. ■

Vom Hahn auf die Kanaren

Flugverkehr schafft Arbeitsplätze

Parken am Hahn wird noch einfacher Parking at Hahn now easier Ein neues Farbleitsystem macht die Parkplatzsuche für Urlauber und Besucher am Flughafen Frankfurt-Hahn künftig noch einfacher und komfortabler. Jede der insgesamt sechs verschiedenen Parkflächen mit insgesamt 12.500 Parkplätzen ist jetzt durch eine eigene Farbe auf Leitschildern gekennzeichnet. Autofahrer müssen somit nur noch der entsprechenden Farbe folgen, um auf den ausgewählten Parkplatz zu kommen. So hat das Parkhaus direkt gegenüber dem Terminal die Farbe rot. Es eignet sich besonders für Passagiere, die ihr Auto überdacht abstellen möchten und für Kurzzeitparker. Nur 150 Meter weiter liegt der Parkplatz P 5, der mit der Farbe türkis gekennzeichnet ist. Auch hier ist ein Großteil der Parkplätze überdacht. Die Parkplätze P2 (blau), P4 (rosa) liegen etwa 800 Meter vom

8

Flughafen entfernt. P7 (orange) und P 8 (lila) sind noch weiter weg, durch einen kostenlosen Shuttle-Bus jedoch direkt mit dem Terminal verbunden. Die Busse pendeln täglich zwischen 4.30 und 1.00 Uhr alle 15 Minuten zwischen den ausgewiesenen Haltestellen hin und her. Übrigens: Nach Rückkehr aus dem Urlaub finden sie ihren Parkplatz jetzt leichter. Das Ticket trägt nämlich die gleiche Farbe wie der Parkplatz, auf dem das Auto vor Reiseantritt abgestellt wurde. A new guiding system using a colour code will help passengers and visitors to find a parking space much quicker. Each of the six different parking lots with a total of 12500 parking spaces is now marked in its own colour and marked with signposts. All the drivers have to do is follow the colour to arrive at the chosen parking lot.

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

The parking lot in front of the terminal is marked in red. Perfect for everyone who wants to park his car under a roof or for short stay parking. Only 150 m further the parking lot P5 in turquoise offers even more parking spaces, most of them covered. The parking lots P2 (blue) and P4 (pink) are situated at 800 m from the airport. P7 (orange) and P8 (purple) are even farther away but a free shuttle service circulates between the parking lots and the terminal. A bus service is at the passengers’ disposition from 4:30 am to 1:00 o’clock am. They stop every 15 minutes at the designated bus stops. By the way: no need to look for your car when you come back from holidays. The ticket is also colour coded and helps you to find the parking space where you have left your car. ■

rid. Die spanische Hauptstadt soll täglich von Frankfurt-Hahn aus angeflogen werden. Als Eröffnungsbonbon gibt es One Way-Tickets schon ab zehn Euro inklusive Steuern und Gebühren. Budapest, often called the “Paris of the East” can soon be reached four times a week. Starting on the 28th of October the Irish airline Ryanair will offer a flight on Monday, Wednesday,

From Hahn to the Canaries Nach den Balearen fliegt Ryanair jetzt auch auf die Kanaren. Ziele sind die spanischen Inseln Fuerteventura und Teneriffa, die ab 30. Oktober 2007 zunächst dreimal wöchentlich angesteuert werden. Geflogen wird immer dienstags, donnerstags und samstags um 06.30 Uhr nach Teneriffa, das ab Deutschland erstmals von Ryanair angesteuert wird, und an den gleichen Werktagen um 13.00 Uhr nach Fuerteventura. After the Balearic Islands Ryanair now also flies to the Canaries. The destinations are Fuerteventura and Tenerife. Starting on the 30th of October three weekly flights on Tuesday, Thursday and Saturday at 6:30 will assure a regular connection to Tenerife and on the same days flights will leave for Fuerteventura at 13:00. ■

Friday and Sunday. “Perfect for a weekend.”, states the low cost airline. In addition a regular connection to Madrid will be available starting on the 30th of October with a daily flight to the Spanish capital. As an introductory offer oneway tickets will be available for 10 € including tax and fees. ■

Air traffic creates jobs Steigende Passagierzahlen und gute Luftfracht-Bilanzen haben die Zahl der Beschäftigten auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn weiter wachsen lassen. 3.158 Arbeitsplätze zählte so die jüngste Statistik. Im Mai 2006 waren es noch 2.604. Das entspricht einer Steigerung von 21 Prozent. 361 der Arbeitnehmer sind direkt bei der Flughafengesellschaft angestellt. The growing passenger numbers and good results for the cargo sector have caused the numbers of employees to rise at the Frankfurt-Hahn Airport; for a total of 3.158 jobs according to the latest statistics. In May 2006 the number of employees was 2.604, this corresponds to an augmentation of 21%. 361 employees are employed directly at the airport company. ■

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

9


Travel

Shoppen und Beten Zu Dreikönig nach Mailand Befana vor dem Mailänder Dom

Die heiligen Drei Könige vor der Krippe

10

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

Fotos: Edition Narrhalla

Z

u Hunderten haben sie den Domplatz umstellt, die Damen und Herren mit den schweren Maschinen. Den großen Motorrädern, die jetzt nebeneinander aufgereiht vor Mailands Wahrzeichen stehen. Aus allen Regionen Italiens sind die Fahrer gekommen, um sich wie immer zu Dreikönig den kirchlichen Segen zu holen. Glück soll er das Jahr über bringen, vor allem aber auch Gottes Beistand, den Motorradfahrer eigentlich immer gut brauchen können. „Allseits gute Reise“ wünscht ihnen der Pfarrer, der mit ein paar Weihwasserspritzern die Hundertschaften im schwarzen Leder segnet. Unübersehbar sind die vielen Hexen und Besen, die an den schweren Maschinen klemmen. Sie erinnern an die Befana, Italiens populärste Hexengestalt, die zu Dreikönig den Kindern traditionsgemäß Geschenke bringt. Heute verteilt sie Spielzeug für die Ärmsten der Armen, gilt das jährliche Motorradfahrertreffen doch als eine der großen Wohlfahrts-Rallyes Italiens. Wenig später sind die Biker vom Domplatz verschwunden, pulst das Leben in der anschließenden Via del Mercanti auf Mailands Weihnachtsmarkt. Kitsch und Kunst gibt es hier, weihnachtliche Souvenirs für jeden Geldbeutel. Bis in die Via Santa Margherita dehnt sich die Budenstadt, wo auch Feinschmecker auf ihre Kosten kommen. Weiße Trüffel aus Alba stehen zum Verkauf, Salami aus Piemont, Oliven aus Apulien, Speck aus Südtirol, Geräuchertes aus Umbrien, Cantucci aus der Toskana, süßes Backwerk, das man in noch süßeren Wein tunkt. Gegen Mittag lebt der Domplatz wieder auf. Als Hirten verkleidete Musikanten flöten und blasen Weihnachtslieder. “Stille Nacht, heilige Nacht“. Langsam formiert sich ein kleiner Umzug, vorweg die musizierenden Hirten, dahinter Damen und Herren in edlen Roben. Ein halbes Hundert Kostümierter, die gekrönten Häuptern Geleit geben, den Heiligen Drei Königen. Über die Via Torino ziehen die Kostümierten an tren-

Befana mit Motorradfahrern

digen Modegeschäften vorbei Richtung Porta Ticinese. Auf dem Kalender ist zwar Feiertag, für viele Händler aber erst recht Anlass, ihre Läden offen zu halten. Schließlich gilt es Platz zu machen für die Frühjahrsware. „Skonti“ heißt das auf italienisch, Winterschlussverkauf mit Rabatten bis zu 80 Prozent. Ziel des Dreikönigszuges ist eine der ältesten Kirchen der Stadt, die Basilika Sant`Eustorgio. Vor ihrem Portal hat man wie immer eine Krippe aufgeschlagen, erwarten Maria und Josef zusammen mit ein paar Hundert Menschen das Königstrio samt Gefolge. Auch Bürgermeister und Bischof sind gekommen, um allen ein gutes Neues Jahr zu wünschen. Drinnen in der Basilika segnet der Priester die Menschen mit einer Reliquienmonstranz. Denn inzwischen hat auch Mailand wieder ein paar Knochen der Heiligen Drei Könige. Genau betrachtet Teile vom Schienbein des ältesten Königs und einen Halswirbel vom jüngsten, dazu Teile des Wadenbeines vom dritten Mann. Sterbliche Überreste, welche die Domstadt Köln, wo die Gebeine der Drei Könige heute ruhen, vor gut 100 Jahren den Mailändern schenkte.

Informationen Die Motorradfahrer treffen sich morgens gegen 09.00 Uhr auf dem Domplatz. Etwa zwei Stunden später formiert sich der Dreikönigsumzug, der die Basilika Sant`Eustorgio gegen 12.30 Uhr erreicht. Der Winterschlussverkauf startet offiziell am ersten Samstag im Januar, aber schon Freitags sind die ersten Schnäppchen auf dem Markt. Zum Fest legen viele Hotels Spezial-Arrangements auf. So kostet etwa ein Doppelzimmer im zentral gelegenen Milano Hilton (um die Ecke vom Hauptbahnhof) nur gut 100 Euro die Nacht. Info-Tel. ++39-(0)269831. Internet: www.hilton.de/milan

I N F O R M AT I O N E N Kontakt: IAT Milano, Via Marconi,1, 20123 Milano, Internet: www.milanoinfotourist.com Literatur: Marco Polo Reiseführer Mailand, MairDumont Ostfildern Baedecker Allianz Reiseführer Lombardei, Mailand, Oberitalienische Seen, Baedecker Verlag DuMont direkt Mailand, MairDumont Ostfildern

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

Weihnachtsbaum in der Ladengalerie gegenüber dem Dom

11


Anzeige_307

Travel

S

everal hundreds came together on the cathedral square, men and women with their heavy machines. In several rows the big bikes wait in front of Milan’s famous landmark. From all over Italy bikers came together to receive the traditional blessing on Epiphany. This is supposed to bring good luck for the year to come and bikers are always in need of a little extra bit of divine protection. “Have a pleasant journey everyone!”, the priest accompanies his words with some drops of holy water and blesses the leatherclad masses. Impossible to miss are the many witches and brooms decorating many of the motorcycles. This is Befana, a popular witch from Italian folklore supposed to bring presents to the children on Epiphany. Today she will distribute toys to the poorest of the poor as the annual biker meeting is also one of Italy’s biggest charity events. A little bit later the bikers have left the cathedral square and the crowds gathers in the Via del Mercati where Milan’s Christmas fair takes place. Here the visitor can find Christmas presents and souvenirs for every budget, from kitsch to art. The stands line the streets in town centre right up to the Via Santa Margherita where gourmets should plan a stop. Here you’ll find white truffles from Alba, salami from Piemont, olives from Apulia, bacon from South Tyrol, smoked meat from Umbria and cantucci from the Toscana, a sweet cookie dipped into an even sweeter wine.

König Herodes empfängt die Weisen aus dem Morgenland

12

Shopping and Prayers Epiphany in Milan

29.06.2007

11:44 Uhr

Seite 1

Jetzt die Preise vergleichen und viel Geld sparen! GRATIS � Über 40 Veranstalter � Über 200 Reisekataloge � Frühbucher-Rabatte � Last-Minute-Angebote � Kinderermäßigung � Verfügbarkeitsanfrage � Best-Price-Garantie

Dreikönigsfeier vor der Kirche Sant` Eustorgio

Round midday the masses return to the cathedral square. Musicians dressed up as shepherds perform Christmas carols on flutes and other wind instruments. “Silent night, holy night.” Slowly a small procession is formed, led by the musicians and half a dozen men and women in noble costumes follow closely behind. This is the escort for the crowned heads of the Three Wise Men. The small procession follows the Via Torino, passes by some trendy fashion shops and arrives at the Porta Ticinese. According to the calendar this day is a religious holiday but for the shop owners it’s is a perfect opportunity to sell their stocks and make some place for the new spring collections. “Skonti” is the Italian word for winter sales with up to 80% discounts. Finally the procession arrives in front of one of the oldest churches in town, the basilica Sant’Eustorgio. As usual a crib has been installed at the basilica’s portals where St. Mary and St. Joseph wait together with several hundreds of spectators for the arrival of the Magi and their entourage. The town’s mayor and the bishop have come also to wish everybody a happy new year. In the basilica a priest blesses the visitors with a reliquary because today Milan also has some of the bones of the

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

Three Wise Men. A part of the tibia from the oldest king, a vertebrae from the youngest and the third man’s fibula. The relicts are a present from the city of cologne made a hundred years ago. Actually it is in Cologne’s cathedral where the remains of the three Magi rest today. ■

Information Next Epiphany is on the 6.1.2008. The bikers meet around 9h00 o’clock in the morning on the cathedral square. Two hours later the Epiphany procession starts and will reach Basilica Sant’Eustorgio around 12h30. Winter sales start officially on the first Saturday in January but you can get a first snip on the market on Friday already. Many hotels offer special packages for the celebration. A double room in Milano Hilton with a central situation not far away from the main station costs roughly 100 Euros a night.

Beispielrechnung: Mexiko · Yucatán/Cancún »Hotel H 10 Hacienda Maya« HHHH Leistung: 12 Tage im Doppelzimmer, All Inclusive Günstigstes Angebot: € 1.471 pro Person (Flug am 15.09.2007 ab Frankfurt) Teuerstes Angebot: € 1.721 pro Person (Flug am 15.09.2007 ab Frankfurt) Im Vergleich: Veranstalter-Angebote, die am Stichtag (25. Juni 2007) online buchbar waren.

Zwei Personen sparen € 500 Ein Service von

So gehen Sie vor: Wählen Sie Ihr Reiseziel und grenzen es ggf. ein. Geben Sie dann die gewünschten Reisedaten ein (Abflugtag, Reisedauer, Abflughafen, Kategorie, Hotelname etc.) und schicken den Computer auf die Suche. Klicken Sie dann oben rechts auf Verfügbarkeit und vergleichen die Preise.

Info-Tel. ++39-(0)269831 Internet: www.hilton.de/milan

www.Pauschalreise-Preisvergleich.de


European

Immer eine Reise wert: Bergamo und seine Bergdörfer ZU WEIHNACHTEN LOCKEN STIMMUNGSVOLLE MÄRKTE

B

ergamo, schon gleich nach der Landung verzaubert sie ein wunderschönes Panorama. Am Horizont verschneite Berge, welche die Seen zu ihren Füssen wie funkelnde Juwelen umschließen. Berge, die auch die Stadt Bergamo mit ihren reichen Schätzen und Vorlieben für alte Traditionen umgeben.

Diese Landschaft ist ein ideales Ferienziel, ein Wintersportgebiet mit vielen Möglichkeiten. Spaß und gute Laune kommen dabei natürlich nicht zu kurz. Vom Flughafen Orio al Serio ist es nicht weit in die umliegenden Täler, erreicht man in kurzer Zeit faszinierende Ski-Orte, die es neu zu entdecken gilt. Insgesamt 200 Kilometer bestens präparierte Pisten finden sich in der bezaubernden Landschaft Orobie PreAlps. Pisten, die zahlreiche Möglichkeiten für einen angenehmen Aufenthalt in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre bieten. Die einzelnen SkiOrte in der Provinz Bergamo halten für jeden Geschmack und für die verschiedenen Wünsche jeweils ein passendes Angebot bereit: vom Ski-Langlauf durch verschneite Wälder bis zu den zahlreichen Abfahrtspisten unterschiedlichster Schwierigkeitsstufen. Anfänger kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie erfahrene Skifahrer. Aber auch Familien mit Kindern finden hier natürlich ihre Wünsche erfüllt. Für die ganz Verwegenen gibt es eigene Snow-Parks mit Trainingsmöglichkeiten speziell für Snowboarder, in denen man viel Unterhaltung und zahlreiche Gelegenheiten zum Skifahren genießen kann. Aber auch ohne Skier kommt keine Langeweile auf. Um einen angenehmen Urlaub abseits der Skipisten zu erleben, können Sie zwischen weiteren Sportmöglichkeiten, Wellness-Angeboten und Kultur wählen. Und am Ende des Tages bei einem köstlichen Rotwein „Valcalepio“ DOC die besten Gerichte der Region genießen. Zum Beispiel Nudeln mit hausgemachten Ravioli, die berühmte „Polenta“ und natürlich leckeren Käse und Salami. Ganz besonders festlich geht es in der Weihnachtszeit zu, verzaubern sie die Berg-Dörfer mit ihren traditionellen Weihnachtsmärkten. Besonders populär sind die in Clusone, Premolo und Castione della Presolana. Aber auch in Bergamo selbst finden während der Weihnachtszeit viele Veranstaltungen statt. Das Feiern beginnt schon Anfang Dezember mit dem bekannten Fest „Santa Lucia“, bei dem die Kinder Geschenke und Süßigkeiten bekommen. In der belebten Fußgängerzone „Il Sentierone“ finden Sie bunte Verkaufsstände und Weihnachtsbuden mit den typischen Kunsthandwerks-Produkten und Geschenken der Region. Keinesfalls aber sollten Sie vergessen, auch durch die zentralen Strassen und Gassen Bergamos zu spazieren. Hier finden Sie die besten Geschäften für italienische und internationale Mode. Nach den vielen Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten findet man in den zahlreichen Cafes und Restaurants die richtige Ruhe zum Entspannen und Genießen. Hier auch können Sie dann auch schon die nächste Pläne für das reichhaltige Kulturangebot der Stadt studieren und auswählen. Einen schönen Spaziergang ist auch die eindrucksvolle „Città Alta“, die Altstadt im oberen Teil Bergamos, wert. Dort verzaubern sie die beleuchteten Gassen mit dem reizvollen Charme einer alten historischen Stadt. Übrigens: Die Reise nach Bergamo und seiner Provinz beginnt bereits am Flughafen. Direkt in der Ankunftshalle, wo wir Sie im Tourismusbüro „Turismo Bergamo“ erwarten. Hier erhalten Sie Auskünfte zu allen aktuellen Veranstaltungen, Hotelunterkünften und touristischen Attraktionen. Alle Informationen, die Sie für einen erfreulichen und abwechslungsreichen Aufenthalt in unserer Region brauchen können.

14

Highlight

Anzeige

W

hile landing at Bergamo airport, visitors can enjoy a beautiful landscape: the shape of the snowy mountains, the lakes set like gems into the sweet outline of the valleys which embrace the city of Bergamo, full of treasures and ancient traditions to discover and to enjoy.

Our Province is the ideal destination for those seeking an action-packed ski holiday or a quiet relaxing break. From Orio al Serio airport you can easily reach our valleys and take advantage of all the offers we provide in order to make your holidays unforgettable. Our ski resorts offer 200 km of ski runs, set in the beautiful Orobic Prealps and provide many leisure activities according to your interests and needs. Visitors can choose to do cross-country skiing through the enchanting woods and the natural paths, to race down the snowy mountains, to practice alpine skiing and to go off-piste. There are also some Snow Parks for snowboarders, ice skating rinks, tobbogan and sledge runs: our resorts offer something for everyone, from beginners to experienced skiers, families with children and no skiers, with the aim of giving everybody a chance to make the most of their holiday. During your holiday in our Province you will never get bored! Besides skiing, in fact, we offer a wide range of activities to make you discover and enjoy the wonders of our land. You can choose what to do according to your preferences, from the culture and art itineraries to the varied wellness and sport programmes. After a day’s skiing, indulge in delicious recipes from our local cuisine: our specialties (first courses, polenta, cheeses, salami and charcutery) still maintain the flavour of the ancient traditions. Try them with Valcalepio DCO(Designation of Controlled Origin) varieties of wine and you will taste the savour of one of the best Italian wine productions. During Christmas time you will be fascinated by the cheerful atmosphere of the small mountain villages. Every year Xmas markets are set up in many villages; the most renowned take place in Clusone, Premolo and Castione della Presolana. Wandering among the stalls in the streets decked with lights and festoons you will be immersed with the magic feel of traditional Christmas. In winter time Bergamo city also offers many events not to be missed. The festive season in Bergamo starts at the beginning of December with the famous Santa Lucia Day. During this festivity, children are given many sweets and gifts. That is the reason why, wandering the streets of the city centre and especially the “Sentierone”, you can enjoy many colourful stalls selling any kind of sweets and local products. In the following days Bergamo offers a striking Christmas market in the main central streets, with stalls full of local handicrafts, gift ideas and traditional products. While walking the streets, you will be captivated by the big shopping area, with the best shops of Italian and international fashion, Christmas gifts ideas, accessories and items for the free time. If you need a break, just try the food and wine and the local dishes of the numerous restaurants and coffee houses in the centre. To satisfy your thirst of knowledge, do not miss to take part to the cultural events, such as concerts, performances and art exhibitions. During Christmas time the streets are full of lights and decorations and Città Alta, the Old Town up on the hill, emphasizes with its majestic beauty the charm of this suggestive location. Your holiday in Bergamo and its Province begins at Orio al Serio airport: we are pleased to welcome you at Turismo Bergamo office, close to the arrivals area, to give you information, suggestions and to book for you the most useful tourist services in order to make your holiday experience more enjoyable from start to finish.

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

INFORMATIONEN: Turismo Bergamo Büro bei den Ankünften am Flughafen Orio al Serio Tel +39 035 320402 Fax +39 035 312369 orio@turismo.bergamo.it www.turismo.bergamo.it www.turismobergamohotels.com Buch mal online deinen Aufenthalt! Andere Informationen: IAT Bergamo - Unterstadt Information – Tourist Service Piazzale Marconi (am Bahnhof) tel. +39 035 210204 fax +39 035 230184 turismo1@comune.bg.it IAT Bergamo – Altstadt Information – Tourist Service Via Gombito, 13 tel.+39 035 242226 fax +39 035 242994 turismo@comune.bg

TOURIST INFORMATION: Turismo Bergamo c/o Orio al Serio Airport Arrivals Area Tel +39 035 320402 Fax +39 035 312369 orio@turismo.bergamo.it www.turismo.bergamo.it www.turismobergamohotels.com book your stay online! Other tourist information offices: IAT Bergamo- modern town Piazzale Marconi (close to the train station) tel. +39 035 210204 fax +39 035 230184 e-mail turismo1@comune.bg.it IAT Bergamo – Old Town Via Gombito, 13 tel.+39 035 242226 fax +39 035 242994 e-mail turismo@comune.bg

Schnee spezielle Angebote für die 3 Bergamo Ski Ressorts. SCHIFAHREN IN DEN DOLOMITEN der Region Bergamo Lange Wochenende (3 Tage – 2 Nächte) Pro Person 135,00 ¤ Das Packet enthält: 2 Nächte in 2-3 Sterne Hotel im Doppelzimmer oder wahlweise auch für 3 Personen. Skipass für die Anlage von Freitag nachmittags (ab 13.00 Uhr) bis zum Sonntag abends. VOLLPENSION Für die Skifahrer, welche die Langlaufschibahn benutzen: ¤ 115,00 SCHIFAHREN & WELLNESS Wochenende (3 Tage – 2 Nächte) im 3 Sterne Hotel Pro Person ¤ 144,00 Das Packet enthält: 2 Tage Übernachtung im Doppelzimmer und Frühstück 2 Tage Ski-Pass 1 Eintrittspass für die Wellness-Anlage Alpen Spa. Darin enthalten sind: Schwimmbad mit Kneipp Strecke, Phlebologe Strecke, Massagen, Lumbalsmassagen, „Träumesgrotte“ für Aromatherapie, Sauna, Türkisches Bad, Vitarium (Sauna 60°). Das Angebot ist für mindestens 2 Personen gültig und steht im Zeitraum von Weihnachten, Neujahrs und Ostern nicht zur Verfugung. FLY&SKI 3 Tage im Hotel + 2-Tage Ski Pass + Hin und Zurück Transfer Pro Person 254,00 ¤ (2 Sterne Hotel) oder 237,00 ¤ (3 Sterne Hotel) Das Packet enthält: 3 Nächte im 2-3 Sterne Hotel in Doppelzimmer. Halbpension Transfer mit Minibus von/nach Orio al serio Flughafen Das Angebot ist min. für 4 Personen gültig und steht nicht zur Verfügung vom 26. Dezember 2007 bis 6. Januar 2008, und vom 2. bis zum 10. Februar 2008. Diese sind nur einige unserer vielen interessanten Angeboten, den man auf www.turismo.bergamo.it reservieren kann.

Special offers for snow holidays in the 3 main ski resorts of Bergamo Province. SKIING IN THE BERGAMASK DOLOMITES Long week end (3 days- 2 nights) Price per person: ¤ 135.00 The offer includes: - skipass on the skilifts from Friday afternoon (1 PM) to Sunday night - 2-night stay in a 2-3 star Hotel (double-triple room) - full board provided For cross country skiers using only cross country trails: ¤ 115.00 SKI AND WELLNESS Long week end (3 nights/2 days) in 3 star Hotels Price per person: ¤ 144.00 The offer includes: 2 night stay in double room (breakfast included) 2-day skipass 1 day entrance to Alpen health Spa which includes: swimmingpool with Kneipp path, phlebologi cares, lumbar hydromassage, the „dreams’ cave“ for aromatherapy, sauna, Turkish bath, vitarium (sauna at 60°C). This offer is valid for at least 2 people and is not available during Christmas and Easter time and New Year’s Day. FLY AND SKI 3-day stay in Hotel + 2-day skipass + round transfer Price per person: ¤ 254 ( 2 star Hotel) or ¤ 237 (3 star Hotel) The offer includes: 3-night stay in double room (2/3 star Hotels) Half board provided Round transfer from/to Orio al Serio Airport The offer is valid for at least 4 people and is not available from the 26th December 2007 to the 6th of January 2008 and from the 2nd of February to the 10th February 2008. These are only some of the offers that you can book online on the website: www.turismo.bergamo.it

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

15


I nt er vie w

I n tervi e w

„Wenn der Preis stimmt, komme ich gerne wieder“.

Fluggast-Talks auf dem Airport-Hahn „If the price is right, I’ll be glad to come back.“ Passengers interviewed at the Airport Hahn

Bastian Philippe, der 24-jährige Medizinstudent aus Aachen, ist aus Portugal zurückgekehrt. Den Körper von der Sonne verwöhnt, wartet er jetzt auf einer der Terminal-Außen-Treppen, dass ihn einer abholt. Die Schwester hatte die Flüge gebucht, die Hinreise nach Spanien, wo er in Oviedo ein Auslandssemester an der dortigen Universität einlegte, und den Rückflug von der Algarve, wo Bastian noch ein paar Ferientage drangehängt hatte. Kite-Surfen habe er dort gelernt, was ihm großen Spaß machte. Am Flughafen Hahn, den der Student erstmals genutzt hat, schätzt er die kurzen Wege. „Das Gepäck war in gut zehn Minuten da, das geht schneller als in Düsseldorf.“ „Schön klein und kompakt“, lobt auch Kevin Hennes den Airport im Hunsrück. Der 17jährige aus einem Kölner Vorort war für drei Wochen an der Costa Brava, zum Urlaub an Spaniens Sonnenküste. Auch ihm ist anzusehen, dass es nicht nur geregnet haben kann. In zwei Wo-

16

chen beginnt er seine Ausbildung als Landschaftsgärtner, bleibt fürs Relaxen erst mal wenig Zeit. Am Bahnhof wartet er jetzt auf den Bus nach Köln. So wie Anette Degens, die Lehrerin aus Kaarst, die mit ihrem Ehemann Portugal durchstreift hat. „Wir sind bis Porto geflogen, und zurück ab Faro“. 18 Tage lagen dazwischen, eine individuelle Rundreise mit dem Mietwagen. „Die Schönheit der Landschaft ist einmalig“, schwärmt die Lehrerin, welcher der Beruf trotz ihrer 61 Jahre noch immer Spaß macht, „auch wenn er in den letzten Jahren anstrengender geworden ist“. Für Frankfurt-Hahn hat sie sich wegen der günstigen Flugpreise entschieden, schließlich war in Rheinland-Pfalz noch Nebensaison, als es Richtung Süden ging. Peter Erbjärde lebt in Trier. Fotografiert will er nicht werden, der 27jährige Schwede, der als Finanzkontroller im benachbarten Luxemburg arbeitet. Er ist auf dem Weg nach Göteborg, eine Woche Familienurlaub. Hahn Airport ist für ihn erste Adresse, wenn es gilt, die Eltern zu besuchen oder die Freundin in Italien. „Mit dem Auto ist das von Trier aus ein Katzensprung, auch die Busanbindungen sind gut“, sagt der junge Mann, der den Flugplatz gleich mehrmals jährlich nutzt. Auch Lucca Antonioni, dem wir auf dem Weg nach Forli treffen, arbeitet bei einer Luxemburger Bank. Ihn zieht es für knapp zwei Wochen zur Familie nach Italien. Genau nach Fano, einem Städtchen an der Adria, wo Eltern und Bruder leben. „Fünfmal im Jahr“, sagt der

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

29jährige, „fliege ich vom Hahn nach Hause“. Natürlich könnte er auch ab Luxemburg fliegen, dann aber müsste er umsteigen. Zudem seien die Flüge ab Luxemburg „sehr, sehr teuer“. Was er am Hahn noch schätzt? „Die gute Busanbindung und die günstigen Parkgebühren auf den Langzeitparkplätzen“. Eliza Rubena wartet auf ihren Freund aus Ludwigsburg. Schließlich ist ihre Maschine aus Riga ein bisschen früher als geplant gelandet. Nach Stuttgart soll es weitergehen, wo die 19jährige aus Lettland Architektur studiert. Deutsch hat sie in der Schule und am GoetheInstitut gelernt, mit der Sprache trotzdem noch hin und wieder Probleme. „Ich verstehe mehr als ich spreche“. Genüsslich kaut sie an einer Brezel, die sie auf dem Flughafen gekauft hat. „Die schmeckt und macht satt“. Rund 40 Euro hat sie der Flug von Riga nach Frankfurt gekostet, „für diesen Preis kann man schon öfter mal hin – und herfliegen.“ Jetzt aber ist erst einmal Urlaub angesagt, geht es mit dem Freund Richtung Berlin. Schon zu Ende ist der Urlaub für Birgit Selge, die in Bielefeld an einer Förderschule unterrichtet. Auch sie geniert sich, fotografiert zu werden, erzählt aber gern von ihrem Kurzurlaub an der Algarve. Zusammen mit zwei Freundinnen wartet die 27jährige jetzt auf den Shuttle-Bus Richtung Ruhrgebiet. „Der könnte ruhig öfters fahren, dann müsste man hier nicht Stunden warten“. Braun gebrannt ist auch sie, gut erholt sieht sie aus. Auf den Hahn kam sie per Zufall, war das Pauschalangebot, elf Tage Portugal für 313 Euro, doch mit dem Abflug im Hunsrück verbunden. Bereut hat sie das nicht. „Wenn der Preis stimmt, komme ich gerne wieder“.

Fotos: Edition Narrhalla

Neues Rekordjahr für den Hahn? Wenn die Zeichen nicht trügen, werden 2007 mehr Fluggäste als in den Jahren zuvor über den Flughafen Frankfurt-Hahn reisen. Schon im ersten Halbjahr zeichnete sich eine deutliche Steigerung ab, verließen mehr ausgebuchte Maschinen als sonst den Airport. Vor allem Spanien und Portugal entwickelten sich zu Rennern auf dem Ferienmarkt. Aber auch unter Geschäftsleuten gilt der Flughafen zwischen Rhein und Mosel inzwischen als beliebte Adresse. So ist jeder fünfte Hahn-Reisende geschäftlich unterwegs. Mit einigen Gästen haben Reporter des Hahn-Airport-Magazins gesprochen.

A new record year for Hahn? If everybody is not very much mistaken, more passengers will have travelled via Airport Hahn in 2007 than in any year before. The first half of the year already showed an important increase in passenger numbers, more and more of the planes leaving the airport were booked out. Especially Spain and Portugal turned out to be popular holiday destinations. But also businessmen start to appreciate the airport situated between the rivers Rhine and Moselle. Every fifth passenger is on a business trip. The Hahn Airport Magazine Reporters have talked to some of the passengers.

time left to relax. He is waiting at the station for a bus to Cologne.

Bastian Phillippe a 24-year-old medical student living in Aachen just returned from Portugal. Suntanned, he is waiting on one of the terminal’s exterior staircases for someone to pick him up. His sister had booked the flights. His ticket to Spain, where he studied for a year at the University of Oviedo and his return ticket from the Algarve, where he spent his holidays. He learned Kite Surfing and loved it a lot. The student really appreciates the short distances at Hahn Airport. “The luggage arrived in only ten minutes, much faster than in Düsseldorf.”

Peter Erbjärde lives in Treves. The 27-year-old Swede does not like to be photographed and works as a financial controller in the neighbouring Luxembourg. He is on his way to Gothenburg, one week of holidays with the family. Hahn Airport is his first choice when visiting his parents or his girl friend in Italy. “With the car it’s only a stone’s throw Treves, bus connections are also very good.”, the young man says. He comes to the airport several times each year.

“Nice and small and compact.”, describes Kevin Hennes the airport in the Hunsrück. The young man is 17 years old and lives in a suburb of Cologne. He has spent three weeks of holidays at the Costa Brava. He too is suntanned; obviously it wasn’t raining all the time. In two weeks he begins his apprenticeship as a landscape gardener, not much

So is Anette Degens, a teacher from Kaarst. She travelled all across Portugal with her husband. “We flew to Porto and took our plane back to Germany in Faro.” Between the two flights they spent 18 days on a personal round trip with a hired car. “The beauty of the landscapes was breathtaking”, the teacher says, still under the charm. She still loves her job even though she already celebrated her 61st birthday. “However, in the last years it became more tiring.”, she admits. The decision for the Hahn was quikkly taken, taking into account the low prices. It was still low season in Rhineland-Palatinate when they took off towards the south.

Lucca Antonioni whom we have met on his way to Forli is also working for a bank in Luxembourg. He wants to go to Italy to spend two weeks with his family. To be more precise, he is going to Fano, a small village on the Adriatic coast where his parents and brother live. Of course he could take a plane from Luxembourg, but than he would have to change planes. In addi-

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

tion, according to him flights from Luxembourg are “very, very expensive.” What else he likes at Hahn Airport? “The good bus connections and the low fees for long term parking.” Eliza Rubena is waiting for her friend coming from Ludwigsburg. Actually her plane from Riga arrived early. She wants go to Stuttgart where the 19-year-old Latvian studies architecture. She has learnt German in school and at the Goethe Institute, but she is still sometimes struggling with the language. “I understand better than I speak.” With great relish she is eating a pretzel she bought at the airport. “It’s tasty and filling.” About 40 Euros she paid for her flight from Riga to Frankfurt. “This price easily allows several voyages there and back.” But now she has plans for a holiday with her friend in Berlin. For Birgit Selge holidays are over. She lives in Bielefeld where she teaches at a foster school. She too is to shy to be photographed but she willingly shares her experiences from her short trip to the Algarve. The 27-year-old teacher waits together with two friends for a bus going into the direction of the Ruhr District. “The bus could circulate a bit more often, we always have to wait an eternity.” She too is suntanned and seems to be quite relaxed. It’s more by chance that she travelled via the Hahn. She made a package deal, 313 Euros for 11 days in Portugal with departure from Hahn. She did not regret to have made the deal. “If the price is right, I’ll be glad to come back.” ■

17


Travel

Travel

Schneegarantie in Arvidsjaur Snow is guaranteed in Arvidsjaur Flying visit to the Arctic Circle

Klar ist die Luft, die Sonne tief am Horizont. Neben der Landebahn türmt sich der Schnee, fegt ein kräftiger Wind über den Airport von Arvidsjaur. Wenn nicht, schneit es – gut vier Meter jedes Jahr. „Hier ist der Winter noch Winter“, empfängt uns Peter Manner, der Chef im örtlichen Verkehrsbüro. Sein Vater ist Österreicher, seine Mutter Schwedin, sein Deutsch perfekt. „Bei uns können Sie auf dem Eis Golf spielen, mit dem Schneemobil auf Safari gehen, mit Schlittenhunden die weiten Wälder entdecken, Eisangeln, auf Schneeschuhen die Natur erkunden – oder ganz einfach in Schwimmbad und Sauna neue Kräfte tanken.“ Peter rührt die Werbetrommel für Arvidsjaur, dem kleinen Städtchen im Herzen Lapplands: Gut 700 Kilometer nördlich von Stockholm liegt es, 110 Kilometer südlich vom Polarkreis, 150 Flugminuten vom Hunsrück weg. Jeder vierte Bürger hier ist zugewandert. Auch Lars, den es aus Norwegen nach Schweden verschlagen hat. Lars ist Herr über ein halbes Hundert Huskies, die uns Schwedens schönste Winterlandschaft näher bringen, ganz bequem im Schlitten. Harley heißt der Führungshund, ein Kraftprotz auf vier Pfoten. „Laufen“, lobt ihn Lars, „ist sein Lebensinhalt. Die Hunde wollen Spaß haben“. Bei Lars dürfen die Gäste ihre Schlitten selbst führen. Bis zu 16 Leute nimmt er mit auf Tour, auf kleine Stippvisiten vor seiner Haustür, aber auch auf tagelange Abenteuerfahrten quer durch die Wildnis, bei denen in Zelten übernachtet wird. Manchmal auch ist er zu Rennen unterwegs, die er seinen Hunden mit Extraportionen Lachs oder Pansen versüßt. „Wichtig ist ihre persönliche Ansprache, jeder ist ein Individuum.“ Das gilt auch für Lars, der anfangs als Gitarrenlehrer gearbeitet hatte, sich irgendwann in den Finger schnitt, zum Musik-Therapeuten umschulte und schließlich in Arvidsjaur als Schlittenhundeführer landete. Bis zu 40 Grad Minus kann es in Schwedens Norden im Winter werden. Ein Meter ist dann die Eisschicht auf den fast 4.000 Seen rund um das Städtchen, türmt sich meterhoch der Schnee. Gleich viele Dutzend verschiedene Namen haben die Samen für ihn, wie die Ureinwohner Lapplands genannt werden. „Oppas“ heißen sie den unberührten Tiefschnee. „Vahca“ den Neuschnee, „geardni“ die harte Schneekruste – und „ceavvi“ die dicht gepackten Haufen, in denen der meterhohe Neuschnee komprimiert ist. Zur Freude der Urlauber, die alle Varianten zu schätzen wissen. „Noch einen Cafe?“. Jürgen gehört zu denen, die einem den Urlaub in Arvidsjaur versüßen. Am Stadtrand hat er seine Lodge, ein kleines Familien-Hotel mit Sauna im Keller. Mit einfach, aber geschmackvoll eingerichteten Zimmern für Paare und Familien. „Man wird hier ruhiger“, verrät er eines der Geheimnisse Lapplands, „als nach jedem Sommerurlaub am Strand“. Auch ihm, dem gelernten Informationstechniker, ging es so. Immer umtriebig und als Geschäftsmann von Terminen gehetzt,

18

war er eines Tages zum Snowmobil-Fahren in Arvidsjaur gelandet. Aus der Schnupper-Reise wurde eine Sucht. „Eine Zeitlang bin ich jedes Wochenende nach Arvidsjaur geflogen“. Heute ist er dort Hotel-Chef, hat ein Großteil seiner Läden in Deutschland verkauft, sich mehr und mehr auf den Rhythmus des Nordens eingelassen. Und auf seine Gäste, die längst Stammkunden sind. Beim nachmittäglichen Plauderstündchen serviert er gerne frischen Rentierschinken, dazu knackiges Brot und gesalzene schwedische Butter. Vor der Hoteltür stehen seine Snowmobile. PS-starke Maschinen, die in Arvidsjaur so wichtig wie bei uns Fahrräder sind. Jede Familie im Städtchen hat einen oder zwei dieser Schneerenner, deren stärkste es auf Geschwindigkeiten von weit über 100 Stundenkilometern bringen. Einen Führerschein brauchen Ausländer nicht, um sie zu steuern. Es reicht, einmal mit einem Führer unterwegs zu sein, der die Grundregeln ausgibt. Mindestens zwanzig Meter Abstand zum Vordermann heißt das – und „Vorsicht beim Gasgeben!“. Mittags um zwei Uhr machen wir uns auf Tour in die umliegenden Wälder. Jürgen hat uns in einen Thermoanzug gesteckt, die Füße in dicke Stiefel. Hoch und runter geht es, mal auf gespurten Wegen, mal kreuz und quer durch unberührten Tiefschnee. „Frauen“, weiß unser Guide beim Zwischenstopp, „fahren anfangs viel langsamer. Im Endeffekt aber sind sie meist schneller als die Männer“. Schließlich ist die Sonne am Horizont verschwunden, scheint der Mond. Aus dem verschneiten Wald ist eine Märchenlandschaft geworden. Wären nicht die Motoren der Snowmobile, man glaubt zu träumen. Und das zur besten Kaffeezeit, mittags kurz vor vier Uhr. In Jürgens Lapland Lodge brummt die Sauna. 20 Grad Minus waren es draußen im Wald, jetzt wohlige 70 Grad Plus. Da kommt der Kreislauf auf Touren. Im Ruheraum lassen die Gäste den Tag passieren. Erzählen vom Skifahren auf dem benachbarten Prästberget, mit schwarzen und roten Pisten, die von Dezember bis April geöffnet sind. Von Langlauf, Eisangeln, Schneeschuhwandern und Schwimmen im „Centrumsbadet“, das mit einem Wildwasserkanal lockt. Abends folgt die Qual der Wahl. Pizza oder Steak? Pasta oder Kebab? „Wollt Ihr mal richtig gut essen?“, fragt Jürgen. Was, hier im Schatten des Polarkreises? Eine Stunde später sitzen wir bei Morgan Lundin im Square Restaurant, einer der meistgefragten kulinarischen Adressen Skandinaviens. In England, der Schweiz und der Türkei hat er Erfahrungen gesammelt, in Grönland, Dänemark und Schweden Kochpreise gewonnen. Jetzt aber ist der Küchen-Meister in seine Heimatstadt Arvidsjaur zurückgekehrt, zaubert Menus auf den Tisch, nach denen man selbst in Gourmet-Metropolen suchen muss. Ein paar Rotweine runden den Abend. Gott sei Dank, wird es morgen erst spät hell.......

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

Fotos: Edition Narrhalla

Stippvisite am Polarkreis

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

19


Travel

20

Travel

Arvidsjaur

Arvidsjaur

Knapp 7.000 Einwohner leben in der Stadt, welche die Schweden im 18. Jahrhundert kolonialisierten. Jeder zehnte ist ein Sami, von denen ein Teil noch vom Fischfang und der Rentierzucht lebt. Lappstaden heißt das Refugium der Ureinwohner in der Stadtmitte. Schwedens älteste noch erhaltene Lappen-Siedlung, rund 80 Holzhäuser aus dem 17. Jahrhundert, die im Winter allerdings nicht zu besichtigen sind. Forstwirtschaft und Fremdenverkehr sind die wichtigsten Einkommensquellen, zudem gilt die Region als weltweit führendes Testzentrum unter subarktischen Bedingungen. Daimler, Porsche, BMW, Ford, Fiat und andere Automobilhersteller testen hier ihre Motoren und Fahrzeuge. Wer will, kann auf den Teststrecken, meist zugefrorenen Seen, gar sein persönliches Fahrtraining absolvieren, probieren, wie er mit Eis und Schnee zurechtkommt. Das Wintersport-Angebot umfasst 51 Kilometer gespurter Langlauf-Loipen (11 Kilometer beleuchtet), mehr als 600 Kilometer markierter Schneemobil-Routen, zahlreiche familienfreundliche Skiabfahrten in unmittelbarer Umgebung sowie Möglichkeiten zum Eisangeln und Winter-Golfen. Ski, Schlittschuhe, passende Winterausrüstung, Schneeschuhe, Schlitten und Angelausstattung können vor Ort ausgeliehen werden.

A town with 7000 inhabitants colonised by the Swedish in the 18th century. Every tenth is a Sami, some of them still making a living from fishing and reindeer farming. Lappstaden is the name of the original inhabitants sanctuary in town centre. This is Sweden’s oldest still existing Sami-settlement with 80 wooden houses dating back to the 17th century. No visit possible in winter. Forestry and tourism are the most important sources of income in the region also known as a test site under sub arctic conditions. Daimler, Porsche, BMW, Ford, Fiat and other car manufacturers come here to test engines and cars. If you like, you can participate in a driving training on one of the test tracks, usually frozen over lakes, to improve your performance on ice and snow. There is a vast offer of winter sports with 51 kilometres or prepared cross country skiing trails (11 kilometres well-lit), more than 600 kilometres of marked tracks for snow mobiles, many family friendly skiing tracks in the immediate surroundings and possibilities for ice fishing and winter golfing. Ski, ice-skates, fitting winter equipment, snow shoes, sledges and fishing equipment can be rented.

The air is fresh, the sun hovers just above the horizon. Snow is piled up right next to the runway and a strong wind blows over Arvidsjaur Airport. If not, it snows – nearly four meters each year. “Here winter still means winter”, welcomes us Peter Manner, director of the local tourist office. His father is from Austria and his mother from Sweden, he speaks perfect German. “At our place you can play golf on ice, make a safari on a snow mobile or discover the vast forests with sledge dogs, go ice fishing or explore nature on snowshoes – and if you want to refresh your energies try the swimming pool or a sauna.” Peter beats the drum for Arvidsjaur, a small town in the heart of Lapland, 110 km south of the Arctic Circle, 150 minutes flight from the Hunsrück. Every fourth citizen is en immigrant. Lars for example, who came from Norway to Sweden. Lars is the master of more than 50 huskies. The dogs will help us discover Sweden’s most beautiful winter landscape in a most comfortable way –dog sledging. The leader of the pack is called Harley, pure strength on paws. “Running”, says Lars, “is the meaning of his life. The dogs want to have fun.” Making an excursion with Lars means that you’ll be the musher. Up to 16 people can be on a tour at the same time, either o, a small excursion in front of Lars doorstep or on an adventure tour in the wilderness, sleeping in tents. Sometimes Lars participates in races, rewarding his dogs’ efforts with a piece of salmon or paunch. “It is very important to address each dog personally, they are all individuals.” This is also true for Lars who started as a guitar teacher until he cut his finger. He retrained to music therapist and finally ended up in Arvidsjaur as a musher. In winter temperatures here in the north of Sweden can drop below minus 40 degrees. The layer of ice on the 4000 local lakes can be as thick as 1 meter and all around town snow piles up to several meters high. The Sami, original inhabitants of Lapland, have several dozens of words for snow: “Oppas” signifies virgin deep snow, “Vahca” is freshfallen snow and “Geardni” the hardened crust of snow – and last but nor least “Ceavi” the mounds of compressed fresh-fallen snow, several meters high. Much to the appreciation of the visitors who like all these varieties. “Another coffee?” Jürgen is one of those people who will make your stay in Arvidsjaur a real pleasure. He has a lodge on the outskirts of town, a small family hotel with a sauna in the cellar. Rooms are simple but tasty and perfect for couples and families. “Here you’ll relax much better than on a beach during summer holidays”, he explains, uncovering one of the secrets of Lapland. The former IT technician experienced exactly the same. Always busy and always running from one meeting to the next he arrived one day in Arvidsjaur to make an excursion on snow mobile. This visit was the beginning of a real addiction. “For a while I took a plane to Arvidsjaur each weekend.” Today he is the director of a hotel, has sold the majority of his stores in Germany and adapted more and more to

between pizza or steak, pasta or a kebab. “Would you like to eat something really special, some culinary titbits?”, Jürgen asks. What, here on the Arctic Circle? An hour later we are seated at a table at Morgan Lundin’s Square Restaurant, one of the most popular restaurants with a Scandinavia-wide reputation. The chef has gained at lot of experience while staying in England, Switzerland and Turkey. His cuisine has won prices in Greenland, Denmark and Sweden. Now the chef returned to his town Arvidsjaur where he creates marvellous menus you would hardly find anywhere else. A few glasses of red wine finish the day. Thank god the sun raises late tomorrow... ■

the northern rhythm, refining the services for his guests, most of them became regulars. During the afternoon chats he likes to offer reindeer ham, a robust type of bread and salted Swedish butter.

I N F O R M AT I O N E N Anreise:

The snowmobiles are lined up right in front of the hotel door. Machines with a lot of horsepower and as important as bicycles in more southern climates. Every family in town has at least one or two of them, and the most powerful snowmobiles transport you across the vast white landscapes with up to 100 km/h. As a foreigner you won’t need a driving license for a snow mobile. A short introductory tour with one of the guides is more than enough. He will explain the basic rules. And this means – keep a distance of at least 20 meters to the snow mobile in front of you and be careful when accelerating! At 2 o’clock in the afternoon we start for a little tour of the surrounding forest. Jürgen has equipped us with protective suits; heavy boots protect the feet. And than it’s a succession of ups and downs, sometimes on prepared paths sometimes of the beaten track through fresh-fallen snow. “Women”, our guide explains during a small break, “drive much slower in the beginning. But finally they are much quicker than the men.” Later the sun sets and the moonlight bathes the landscape in a magic light, the snow covered forest turns into a landscape from a fairy tale. If it weren’t for the noise of the snowmobiles motors, you’d think you are dreaming. And it is only 4 o’clock in the afternoon. The perfect time for a coffee or a tea. In Jürgen’s Lapland Lodge the sauna is running full steam ahead. Outside, 20 degrees minus - now, 70 degrees plus. This revives your cardiovascular system, regulating blood pressure. In the relaxation room visitors relive the experiences of a long day. Stories circulate about skiing on the slopes of Mount Prästberget with red and black ski tracks open from December to April, about cross-country skiing, ice fishing, snow shoe hiking or swimming in the “Centrumsbadet”, a swimming pool offering a white water canal. In the evening you’ll be spoilt for choice

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

Fly Car fliegt im Winter montags und freitags vom Hahn nach Arvidsjaur (26.11.2007 - 04.04.2008) Kontakt: Hauptstr. 50, 55487 Sohren, Tel. ++49 (0) 65 43 - 50 11 70 Internet: www.fly-car.de Unterkunft: Lapland Lodge c/o Jürgen Latki, Östra Kyrkogatan 18, 93331 Arvidsjaur/Sverige, Tel. ++46 (0) 96 01 37 20 Internet: www.laplandlodge.eu Restaurant: The Square Restaurant. Internet: www.thesquare.se Schlittenhundefahrten: Lapland Husky, c/o Lars Olsen; N.Näverliden 4, Arvidsjaur, Sweden, Tel. ++46 (0) 7 38 16 65 31 Literatur: Schweden. Baedecker Allianz Reiseführer. Baedecker Verlag, Ostfildern Skandinavien – der Norden. Verlag Reise Know How, Bielefeld Schweden. DuMont Richtig Reisen. DuMont Reiseverlag Kontakt: Arvidsjaur Touristbüro, Östra Skolgatan 18c, S-93331 Arvidsjaur, Tel. ++46 (0) 9 60 -1 75 00. Internet: www.arvidsjaurlappland.se

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

21


Travel

Travel

M

arrakesch Airport. Gut dreieinhalb Stunden hat der Flug von Europa nach Afrika gedauert. Ein Visum brauchen die meisten Marokko-Urlauber heute nicht mehr, dafür einen Stempel im Reisepass. Ryanair-Reisende buchen ihren Mietwagen am besten gleich auf deren Webseite (ryanair.com), dann steht das Hertz-Auto nach Ankunft vor dem Airport. Gewöhnen muss man sich freilich daran, den Wagen mit leerem Tank zu übernehmen. Gut drei Stunden westlich liegt Essaouira, Provinzhauptstadt am Atlantik mit langer Uferpromenade. Ein Paradies für Surfer, die den steten Wind hier schätzen. Eine mächtige Festung überragt Marokkos einzige Altstadt mit rechtwinklig angelegten Gassen. In den Souks, den schier endlosen Ladenstraßen, hilft das der Orientierung. Den frischen Fang der Fischer servieren zahlreiche Freiluft-Restaurants am Hafen. Geschäftig und laut ist es hier, auch abends, wenn die Nachkommen afrikanischer Sklaven um die Wette trommeln. Still dagegen ist es bei Philippe Cachet, der sich vor Essaouiras Toren ein grünes Refugium geschaffen hat. Die „Villa Dar Mimosas“, die er gern mit Gästen teilt. 9 geräumige Suiten, drapiert um einen kleinen Pool. Schon Greta Garbo soll sich hier wohl gefühlt haben. Gekocht wird marokkanisch, serviert unter den Kolonnaden der Hotelterrasse.

22

Nächsten Tag geht es weiter. Über Casablanca und Rabat, den geschäftigen Metropolen, nach Fes, der ältesten unter Marokkos Königsstädten. Jahrhunderte war die Stadt geistiges und politisches Zentrum des Landes, was man noch heute beim Gang durch die Altstadtgassen spürt. Den einen oder anderen Tag lässt es sich in Fes gut aushalten, laden die Souks zum Bummeln. Wer wenig Zeit hat, kann von Fes zurück nach Hahn fliegen. Ansonsten lohnt sich die Fahrt durchs Gebirge Richtung Süden, durch herrliche Wälder und Täler. Auf dem Weg nach Marrakesch ist man bei Ilse Reddad in Afourer bestens aufgehoben. Vor mehr als 30 Jahren hatte eine Autopanne die Österreicherin in den Mittleren Atlas verschlagen. Ihr Helfer von einst ist heute ihr Ehemann und Besitzer des Hotels „Le Tazarkount“. Zum Bleiben laden ein großes Schwimmbad und zwei Tennisplätze. Die Beauty-Abteilung wissen vor allem die Stammgäste zu schätzen. An der Wand in der Lobby hängt eines deutschen Kanzlers Foto. „Ja“, sagt die Chefin zum Abschied, „auch der war in seiner Amtszeit hier, hat sich richtig verwöhnen lassen“. Nächsten Tag sind wir zurück in Marrakesch, bummeln über den „Djemaa el-Fna“, das touristische Aushängeschild der Stadt. Feu-

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

erschlucker, Schlangenbeschwörer, bunt gekleidete Wasserträger, Tänzer, Geschichtenerzähler, Akrobaten und Sänger geben sich hier ein Stelldichein. Scharlatane, Gaukler und Ganoven, die heute alle unter dem Schutz des Weltkulturerbes stehen. Bei einem Tee in einem der vielen Cafes rund um den Platz lässt sich ihr Treiben am besten beobachten. Wenig weiter beginnen die endlosen Ladenstraßen der Medina. Hier auch finden sich Marrakeschs typischste Quartiere. Die sogenannten Riyads, die ihren Namen dem kleinen Garten oder zumindest einem Baum verdanken, der sich in ihren Innenhöfen findet. „Riyad El Cadi“ heißt unser Ziel, gemanagt von Julia Bartels, einer Deutschen. Ihr Vater hatte einst ein paar Zimmer in Marrakeschs Altstadt als Feriensitz gekauft. Heute sind es zwölf Suiten, verteilt auf sechs kleine Häuser. „Der Sinn für Dekoration“, sagt die Chefin, „macht Marokko aus.“ Blumenarrangements und Teppiche, alte Möbel und Kunsthandwerk, im „Riyad El Cadi“ hat jeder Raum sein eigenes Gesicht. Marrakesch ist Marokkos Aushängeschild, Namenspate für das ganze Land. „Land Gottes“ heißt Marrakesch in der Sprache der Berber. Ein Urlaubsparadies für alle. Zwei, drei Tage lässt es sich bequem hier aushalten, gilt es, Neues zu entdecken. Die geschäftige Neustadt, vor allem aber die Altstadt, eine der schönsten Afrikas. Stundenlang lässt es sich durch die Medina bummeln, staunt man über die Vielfalt des Angebots in den Souks. Handeln ist hier gefragt, die arabische Kunst der Preisfindung. Gewöhnlich nennt man einen Preis, der Händler den seinen, irgendwo in der Mitte trifft man sich dann. Wer ein Schnäppchen machen will, muss sich vorher allerdings gründlich informieren, in verschiedenen Läden die Preise miteinander vergleichen. Und erfahrungsgemäß nehmen die ab, je weiter man sich vom „Djemaa el-Fna“ entfernt.

Fotos: Edition Narrhalla

You have to haggle for a good price on the Souk

Reisenotizen aus Marokko A Moroccan travelogue HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

23


Travel

Travel

How to get there Ryanair offers three flights per week to Fez and Marrakech. Information: ryanair.com Hotels Hotels Essauira. Villa dar Mimosas. Internet: www.darmimosas.com Afourer. Le Tazarkount. Internet: www.tazarkount.com Marrakesch. Riyad El Cadi, Internet: www.riyadelcadi.com Mietwagen Hired cars Hertz, Tel. 0 18 05 - 33 35 35 Internet: www.hertz.de Reiseveranstalter Tour Operators Sahara Wings inclusiv Tours Tel. ++49 (0) 89 59 01 99 00 Internet: www.marokko-ferien.de

M

Marrakech Airport. It took three and an half hours to get from Europe to Africa on plane. Most of the visitors in Morocco no longer need a visa, but you’ll get your passport stamped. Those who travel with Ryanair should book a hired car immediately on the airlines website (Ryanair.com). Than you’ll have a Hertz-car waiting for you at the airport. However you should get used to the fact, that you’ll receive your car with an empty tank. Three hours to the west lies Essaouira, province capital on the Atlantic coast with a long promenade along the beach. A surfer’s paradise because of constant winds. A mighty fortress towers high above Morocco’s only old town with rectangular streets and alleys. Very helpful, when visiting the Souk, these endless narrow streets cramped with merchants and their shops. In the harbour many open air restaurants propose the fishermen’s catch of the day. A busy place even in the night when the descendants of African slaves meet here for a drumming session. A silent world awaits you at Philippe Cachet’s place, who created a green sanctuary in Essaouira’s outskirts. He will gladly share his “Villa Dar Mimosas” with guests. The 9 spacious suites situated around a pool have already seen famous visitors like Greta Garbo for example. The cuisine is Moroccan

24

and dinner is served under the colonnades on the hotel terrace. My voyage continuous on the following day. Via Casablanca and Rabat, two big and busy towns, to Fez Morocco’s oldest royal town. During centuries this town has been the country’s spiritual and political centre and a visit of old town’s alleys is full of history. Fez is a perfect place for a short stay of one or two days and there is more than one good affair to be made on town’s markets. If you are short on time, you can take a plane from Fez to get back to Airport Hahn. If not, you should visit the mountain range in the south, a marvellous landscape of forests and valleys. On your way to Marrakech you should stop and make a pause at Ilse Reddad’s place in Afourer. 30 years ago her car broke down in the mountains of the Atlas. Back than she met a friend in need and later the two got married. Today they run the hotel “Le Tazarkount”. A huge swimming pool and two tennis courts are good arguments for a longer stay. Their Beauty farm is very popular with the habitués. And on the wall in the hotel’s lobby you can see a photo of a German chancellor. “Yes”, says Ilse on my departure, ”he’s been here, too. During his term in office he came here as everybody likes to be spoiled now and then.” The next day sees us back in Marrakech for a walk on the “Djemaa el-Fna” the town’s

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

main touristy attraction. Fire-eaters, snake charmers, water carriers in brightly coloured clothing, dancers, story tellers, acrobats and musicians meet here. Charlatans, jugglers and small time crooks today all protected as part of the UNESCO cultural world heritage. The best place to admire the spectacle in one of the many cafes on the square. Don’t forget to drink a tea here. A bit further on the voyager finds the endless typical shopping streets of the Medina. And it is here that you’ll find Marrakech’s true atmosphere and the typical houses, the so-called Riyads. Named after a small garden or at least a tree planted in the interior courts. Our journey ends in “Riyad El Cadi” managed by Julia Bartels, a German. Here father once bought a couple of rooms in Marrakech’s old town as a holiday home. Today they own twelve suites in six small houses. “A sense for decoration”, says the manager, “is what makes Morocco so special.” Flower arrangements and carpets, old furniture and craftsmanship, in “Riyad El Cadi” each room has it’s proper soul. Marrakech is Morocco’s emblem and at the origin of the country’s name. Marrakech means “Land of god” in the Berber language. A holiday paradise for everyone. During two to three days a lot can be discovered. The busy new parts of town but especially the old town, probably Africa’s most beautiful. For hours and hours you can walk through the Medina. Discover the many wares offered on the market and don’t forget to haggle for a good price. Here the mastery of the Arabian art of price finding is a big plus. Usually you’ll make an offer and the merchant will give you his idea of a price. In the end you’ll agree to a sum somewhere in between. If you are looking for a bargain, seek out information first. And check out the prices in several stores as they have a tendency to be much lower the further you are from “Djemaa el-Fna”.

Living in Paradise One of the most beautiful holiday oasis, right in front of the gates of Marrakech

Leben wie im Paradies Vor den Toren Marrakeschs liegt eine der schönsten afrikanischen Urlaubs-Oasen rants, die mit marokkanischer und asiatischer Küche verwöhnen ohne die europäische ganz zu vernachlässigen. Hin und wieder geben Golfund Tennisprofis ein bisschen Nachhilfe. Und Experten vom Auktionshaus Christies`s referieren gelegentlich über Marokkos Kunst. Auch das, sagt der Hotelchef, suchen die Leute bei uns.

Fotos: Edition Narrhalla

Anreise Ryanair fliegt dreimal wöchentlich nach Fes und Marrakesch. Infos: ryanair.com

Auf dem Tisch stehen rote Rosen, im Kamin knistert Feuer. Im Bad scheinen die Pampelmusen bis in die Wanne zu hängen, trennt eine Glasscheibe nur den Gast von den Früchten an den Bäumen. „Amanjena“ heißt das Luxus-Ressort vor den Toren Marrakeschs. Eine Oase des Friedens knapp zehn Autominuten vom Djemaa el-Fna entfernt, einem der lebendigsten Plätze der Welt. All der Trubel aber, die beißenden Gerüche aus den Töpfen und Pfannen der Garküchen, die lauten Schreie der Händler und Gaukler, all das ist hier vergessen. Mit dem Begrüßungstee, der jedem Gast mit Gebäck im Amanjena gereicht wird, taucht man in eine andere Welt. „Friedliches Paradies“ heißt Amanjena übersetzt, erklärt Ferdinand Wortelboer, ein Holländer, der das Hotel ganz unaufgeregt managt. Für ihn ist Luxus Raum und Stille. Knapp 40 Pavillons hat er zu vergeben. Anlagen, die kleinen Palästen gleichen, verteilt auf fünf Hektar Wasserund Wiesenlandschaft. Golf- und Tennisplätze liegen vor der Haustür, Hammam und Spa verwöhnen mit Massagen. „Perfekt sind wir nicht“, sagt der Hotel-Chef offen. „Auch bei uns gibt es Fehler“. Herzenswärme für den Gast aber sei immer da. Ein Kriterium, nach dem Wortelboer auch sein Personal ausgesucht hat. „Die Leute müssen freundlich sein und sympathisch. Wie man einen Löffel hält, kann ich Ihnen schnell beibringen“. Die meisten seiner fast 250 Angestellten stammen aus Marokko. Auch das gehört zur Philosophie des Hauses. Der Gast soll spüren, wo er gerade zuhause ist. Noch mehr aber kommt diesem Grundsatz die Architektur der Anlage nahe, die marokkanische Eleganz mit architektonischer Finesse verbindet. Wie Moscheen wölben sich so kleine Kuppeln über den Gästehäusern, sorgen Innenhöfe für orientalisches Flair. Zentraler Hort der Ruhe ist ein riesiger Teich, ein ehemaliger Wasserspeicher. Es sind die kleinen Dinge, die sich im Amanjena zum Großen vereinen. Die gut sortierte Hotelbibliothek zum Beispiel, die auch Filme und Tonträger verleiht. Oder die abendliche Live-Musik in den beiden Restau-

Red roses decorate the table and a fire burns in the chimney. In the bathroom the grapefruit seem to be growing right into the bathtub as only a window pane separates the guest and the fruits hanging in the trees. “Amanjena” is the name of this luxury resort in front of the gates of Marrakech. An oasis of peace only ten minutes by car from Djemaa elFna one of the world’s most busy squares. But the bustling atmosphere with its spicy scents emanating from the many pots and pans of the food shops and the shouting of the merchants and jugglers are far from here. On drinking the welcome tea the guest enters into a completely different world. Amanjena means Peaceful Paradise translates Ferdinand Wortelboer the laid-back hotel manager. For him luxury is defined as space and silence. And he offers plenty of it in 40 palace-like pavilions in a landscape of water and meadows on five hectares. A golf course and tennis courts are not far away and the hamam and a spa offer relaxing massages. “We are not perfect”, admits the hotel manager, ”and we do make errors.” But the guest will always find himself in an atmosphere of hospitality. An important criteria for Wortelboer when choosing the staff of the hotel. “The employees have to be friendly and likeable. Afterwards it is easy for me to teach them how to hold a spoon correctly.” The majority of his 250 employees comes from Morocco. Again an important part of the resorts philosophy. The guest has to be able to feel and live the country he visits. The architecture further emphasizes this aspect combining Moroccan elegance with architectural finesse. Small mosque-like cupolas decorate the guest houses and patios propose an oriental lifestyle. A central point of quietude is an enormous pond, a former cistern. The grandeur of Amenjena is the sum of all the details. From the hotel’s library, offering also films and music, to the live music events taking place each evening in the two restaurants. Here Moroccan and Asian specialities mix harmoniously on a menu with European cuisine. Occasionally some golf or tennis pros offer advice and practical tips. And sometimes specialists from the auctioneers Christie’s give lectures on Moroccan art. “Very much to the appreciation of our guests.”, confirms the hotel manager. ■ I N F O R M AT I O N E N Adresse: Amanjena, Route de Quarzazate, km 12, Marrakech, Tel. ++212-24403353 Internet: www.amanresorts.com

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

25


European-Highlight

Anzeige

European-Highlight

Anzeige

L A V I T S E KF

Das Luxembourg City Tourist Office präsentiert das

I S MU

Neisha, Terez Moncalm, Joana Zimmer, Dianne Reeves, Tom Gäbel and his Big Band, Walter Trout, Chris Potter‘s Underground, Adam and the Weight, Tribute to the Beatles, Dream World Project II, Gotthard, Viktoria Tolstoy.

30. September – 14. Dezember 2007 Zu Beginn der Herbstsaison präsentiert das Luxembourg City Tourist Office die 12. Ausgabe des Musikfestivals „Live at Vauban“, das dieses Jahr wieder mit einem ebenso abwechslungsreichen wie hochkarätigen Programm überzeugt. Zwölf Konzerte mit internationalen Headlinern, jedoch auch luxemburgische Künstler, Bekanntes sowie auch Neuentdeckungen und 3 Koproduktionen sind mit von der Partie! Von Rock und Pop über Jazz im weitesten Sinne des Wortes bis hin zu Hardrock und sogar Big Band Swing sind alle Musikstile vertreten. Die grammygekrönte Jazzvokalistin Dianne Reeves gilt jetzt schon als absolutes Festivalhighlight. Tom Gäbel, der „Frank Sinatra aus Deutschland“ und geborene Entertainer wird mit seiner Big Band das Musikkonservatorium mit guter Laune einheizen. Die schwedische Jazz-Popsängerin Viktoria Tolstoy ist schon zum zweiten Mal in Luxemburg und beim Namen Walter Trout schlägt jedes Bluesherz ein bisschen schneller... Doch auch Neuentdeckungen gibt‘s: Adam and the Weight gelten in den USA als Songwriting-Geheimtip und die beiden Easy-Listening-Sängerinnen Neisha aus Slowenien und Térez Moncalm aus Kanada bringen frischen Wind ins „Atelier“. Die luxemburgischen Produktionen „Dream World Projekt II“ und „Tribute to the Beatles“ vervollständigen das Progamm. Das Festival „Live at Vauban” wurde 1995 vom Luxembourg City Tourist Office als Beitrag zum Kulturjahr ins Leben gerufen, als Luxemburg „Europäische Kulturhauptstadt 1995” war. Die luxemburgische Kulturszene boomte mit Festivals, Konzerten, Ausstellungen und jeder Menge Events, es herrschte eine nie dagewesene Aufbruchstimmung, eine mitreissende Energie und die Lust, Neues zu bewegen. Damals, 1995, startete „Live at Vauban” in einer Zeltstadt auf dem Heilig-Geist Plateau durch. Seinen Namen verdankt das Festival übrigens dem berühmten Militäringenieur Sébastien Le Prestre de Vauban, der das Heilig-Geist-Plateau seiner Zeit in eine uneinnehmbare Zitadelle umgebaut hatte. Heute, während dem

26

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

Kulturjahr 2007, und 12 Festivalausgaben später sind die hochkarätigsten Kulturhäuser der Hauptstadt seine Gastgeber: die Philharmonie, das Centre Culturel de Rencontre Abbaye de Neumünster, die Konzerthalle Den Atelier und das Musikkonservatorium. Das Festival hat sich zu einem echten „evergreen” weiterentwickelt, einer Institution, die aus der Luxemburger Kulturszene nicht mehr wegzudenken ist. Ein Festival im Sinne einer nachhaltigen Kulturpolitik für die sich das Luxembourg City Tourist Office seit Jahren einsetzt.

I N F O R M AT I O N E N Ticketverkauf: Ticket sales: Luxembourg Ticket rond-point Schuman, L – 2525 Luxembourg, ticketlu@pt.lu, www.luxembourgticket.lu Call Center: (++ 352) 470895-1, Fax: (++ 352) 47089595 Luxembourg City Tourist Office (place Guillaume II) Grand Théâtre (rond-point Schuman) Conservatoire de Musique (rue Charles Martel) Abbaye Neumünster (rue Münster) Esch City TouristOffice Centre des Arts Pluriels Ed Juncker Ettelbrück (1, place MarieAdelaïde)

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

27


Ad_AviatorX:Layout 1

24.08.2007

12:14 Uhr

Seite 1

European-Highlight The autumn season starts with the 12th edition of the music festival „Live at Vauban” presented by the Luxembourg City Tourist Office. Again with a varied and high calibre programme. Thirteen concerts with international headliners, but also local artists from Luxembourg, well known musicians and new talents as well as three co-productions! From rock to pop and jazz, even hard rock and big swing, all styles are present. The jazz singer Dianne Reeves, winner of the Grammy Award, is already considered as the festivals highlight. Tom Gäbel the German Frank Sinatra and a natural entertainer and his Big Band will celebrate a musical party in the music academy. The Swedish jazz-pop singer Viktoria Tolstoy will be present in Luxembourg for the second time and the name Walter Trout alone is enough to excite each blues lover. But there will be also new talents to discover such as the songwriters Adam and the Weights, a hot tip in the USA. The two singers Neisha from Slovenia and Térez Moncalm from Canada will perform their easy listening style in the „Atelier” and the two Luxembourg productions „Dream World Project II” and „Tribute to the Beatles” complete the line-up.

easybycoach.com, Luxembourg’s favourite shuttle bus service, has been renamed. Now called flibco.com its new name and look more accurately reflect the flexibility and dynamism of its services. flibco.com runs 40 times a day between Luxembourg and Hahn Airport. From September on flibco.com will provide a link from Metz to Luxembourg and Hahn Airport.

The festival „Live at Vauban” started in 1995, created by the Luxembourg City Tourist Office as part of the cultural year when Luxembourg was the „European Capital of Culture 1995”. The Luxembourg scene bustled and blossomed, festivals, concerts, exhibitions and a lot of other events created a unique atmosphere of departure were everything seemed to be possible, full of invigorating energy. Back than „Live in Vauban” started in a tent city on the Heilig-Geist Plateau. The festivals name is a homage to the famous military engineer Sébastien Le Pestre de Vauban who changed the Heilig-Geist Plateau into an impenetrable citadel. Today, in the cultural year 2007 and 12 festivals later, „Live in Vauban” takes place in the most prestigious cultural centres of the capital. The philharmonic concert hall, the Centre Culturel de Rencontre Abbaye de Neumünster, the concert hall Den Atelier and the music academy. The festival has become a real „evergreen”, an institution and integral part of the cultural life of Luxembourg. An example of a successful cultural policy supported for several years now and realised by the Luxembourg City Tourist Office. ■

Einmal selbst fliegen – mit modernster Avionik

Experience flying by yourself – with state-of-the-art avionics

Als Passagier einer Linienmaschine haben Sie sich öfters gefragt: „Wie fühlt es sich an, ein Flugzeug selbst zu steuern und die Bewegungsfreiheit in der Luft zu erleben?“ In Begleitung eines Fluglehrers und unter seiner Anleitung können Sie sich diese Frage bei einem Schnupperflug* selbst beantworten – es wird ein unvergessliches Erlebnis bleiben oder Sie entscheiden sich gleich fliegen zu lernen.

As a passenger in an airliner you might have wondered: “How would it feel like to control and fly an airplane by yourself, and to experience the freedom of flight just like a bird?” Accompanied by a flight instructor and under his guidance you can find out for yourself during an introductory flight* – and it will remain an unforgettable experience or you will decide to learn flying.

AviatorX® ist eine zugelassene Flugschule am Flugplatz Bitburg mit einer Cessna und einer Piper und bietet Ausbildungen zum Erwerb von Lizenzen, Berechtigungen und Qualifikationen nach JAR-FCL und darüber hinausgehende Leistungen an:

AviatorX® is an approved flight school at Bitburg Airport providing flight services and trainings in a Cessna C-150 and a Piper PA 28-181 in accordance with the European JAR-FCL for Flight Crew Licenses, Ratings and Qualifications:

Check out the new web site www.flibco.com for further information and bookings.

Hahn Airport

Luxembourg Metz

PPL(A), PPL-N, Class Rating SEP, CVFR, NVFR, VFR & IFR Radiotelephony Communication BZF I, BZF II, AZF, mandatory biennial training flight with a FI(A) in accordance with JAR-FCL 1.245, differences & familiarization training, trainings for proficiency checks and rating renewals / revalidations, validation & recognition assistance of foreign non-JAA PPL, refresher and pinch hitter courses, aircraft charter, safety pilot services, introductory flights.

© odd.de | image: aboutpixel

* Der Preis dieses Schnupperfluges von 40 Minuten beträgt € 99. * The price for this introductory flight of 40 minutes is € 99.

Service Center 900 75 700 (0,55/min) Mo-Fr 9.00-19.00, Sa 9.00-13.00 info@flibco.com Flugschule AviatorX · Flight School AviatorX am Flugplatz Bitburg · at Bitburg Airport FLY@AviatorX.com · +49-170-584-0014 · www.AviatorX.com ®

28

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

®

SLA_200707_386.indd 1

23/07/07 15:06:59


Regional-Highlight

Regional-Hi ghlight

Vom Hüttenwerk zur Kulturschmiede Im Saarland werden die Urlaubsangebote immer bunter und vielfältiger

Lange Jahre war es als Kohlerevier verschrien, als Land der großen Kraft- und Hüttenwerke. Eine Art Mini-Ruhrpott im äußersten deutschen Südwesten, mit rauchenden Schloten und Bergarbeitersiedlungen. Inzwischen aber bringt man das Saarland immer häufiger mit Kunst und Kultur zusammen, mit Lebensgenuss und Ferienspaß. Und immer vielfältiger werden die Urlaubsangebote. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch der größten Bundsandsteinhöhlen Europas, den sogenannten Schloßberghöhlen bei Homburg. Einer faszinierenden Untertagewelt, deren Wurzeln weit ins Mittelalter reichen. Damals begann man die Berge dort auszuhöhlen, weil die Menschen zum Bauen Sand benötigten. So entstand im Lauf der Jahrhunderte eine elf Kilometer weite Höhlenlandschaft auf zwölf unterschiedlichen Ebenen, die vor einigen Jahren allerdings wegen Einsturzgefahr geschlossen wurde. Inzwischen ist ein Teil der Höhlenanlage wieder zugänglich, sorgen Stahlträger und Betonschalungen für die Sicherheit der Besucher. Führer geleiten Interessenten, die während des Rundgangs einen Helm tragen, in gut 45 Minuten durch die unterirdische Welt. Lampen sorgen für künstliche Effekte, rücken die vielfarbigen Gesteinsschichten ins rechte Licht. 2008 werden neue Höhlen erschlossen, wird auch der sogenannte Thronsaal erstmals wieder begehbar sein. Von seiner besten Seite zeigt sich das Saarland rund um Mettlach, wo die Saar ihre schönste Schleife dreht. Vom Aussichtspunkt Cloef bietet sich der schönste Blick auf das Naturwunder.

30

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

Fotos: www.tourismus.saarland.de

From smelting works to cultural centre The Saar a colourful and varied tourist destination

Ein Blick, den auch Staatsoberhäupter wie der preußische König Wilhelm, Konrad Adenauer, Jacques Chirac oder Gerhard Schröder gern genossen. Wenig weiter, im Erlebniszentrum des europäischen Lifestyle-Anbieters Villeroy & Boch, lockt seit kurzem eines der schönsten Erlebniscafés der Welt. Ein Nachbau des alten Milchladens in Dresden, den die Firma 1892 dort aus 15.000 handgefertigten Kacheln einrichtete. Neu im Keramikmuseum ist die Nachbildung des offiziellen Papstgeschirrs. Das Original, 224 Teile mit persönlichem Papst-Wappen, wurde dem Pontifex von den Firmenchefs unlängst in Rom persönlich überreicht. Öffnungszeit: Mo. - Fr. 9 -18 Uhr, Sa.- So. 9.30 -16.00 Uhr. Nicht nur Schnäppchen-Jäger kommen im Outlet Center Mettlach auf ihre Kosten, dem Einkaufsparadies in Mettlachs Innenstadt. Neben Haushaltswaren- und Textilgeschäften findet sich dort auch das Outlet Center von Villeroy & Boch mit attraktiven Angeboten an Porzellan, Glas, Kristall, Besteck und anderen Tisch-Accessoires – und einem kleinen Café. Einer der Publikumsrenner in Mettlach aber ist der Weihnachtsshop, wo Sie das ganze Jahr über nach passenden Geschenken stöbern können. Groß geschrieben werden im Saarland längst auch Kunst und Kultur. So wie im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, dem europäischen Zentrum für Kunst- und Industriekultur. Mittlerweile Weltruhm genießen seine Ausstellungen. Unter dem Titel „Duane Hanson – Sculptures of the American Dream“ werden ab 20. Oktober Werke des US-Bildhauers Duane Hanson gezeigt. Er gilt als einer der wichtigsten dem Realismus verpflichteten zeitgenössischen Künstler. Sein Markenzeichen sind die lebensgroßen, detailgetreuen Figuren, Abgüsse von lebenden Modellen aus Kunststoff, mit denen der Künstler immer wieder für Furore sorgt. Die Ausstellung ist täglich von 10-18 Uhr geöffnet; Eintritt zehn Euro. Viele zehntausend Besucher hat das Erlebnisprojekt „Genius I. Die Mission: entdecken, erforschen, erfinden“ schon gezählt, das noch bis Ende März 2008 im Weltkulturerbe Völklinger Hütte zu sehen ist. „Genius I“ lädt zum Mitmachen ein und erzählt von der Entdeckung des Rades, des Buchdrucks, der Glühbirne oder des Internets, von Erfindern und Universalgenies wie Galilei, da Vinci, Einstein und anderen. Das interaktive Science Center Ferrodrom® 07 führt durch die Wunder und Erfindungen rund um Eisen und Stahl, und die Urelemente Feuer, Wasser, Erde und Luft.

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

31


Regional-Highlight Long time considered being a coal-mining area and the land of the power stations and smelters, a kind of industrial centre in Germany’s southwest, comparable to the Ruhr region and full of smoking chimneys and working class estates. But this has changed and if you say Saarland today people think art and culture, holidays and enjoyment of life. A region offering a rising number of activities. How about a visit to the sandstone caves near Homburg, the so-called Schlossberghöhlen are the biggest in Europe. A fascinating subterranean world dating back to medieval times. Back then people began tunnelling through the mountains searching fro sand needed for construction. After several centuries an enormous complex with 11 kilometres of galleries and 12 levels has been created. A few years ago the caves have been closed because of a danger of collapse. Today a part of the complex has been reopened, steel reinforcements and concrete formworks assure the visitors’ safety. Guides will take the curious on a 45-minute excursion to this subterranean world. Helmets protect the heads and lamps create lighting effects to underline the different colours of the different layers of stone. In 2008 more galleries will be reopened including the so-called throne room. One of the most beautiful sites of the Saar is the area around Mettlach situated in a beautiful bend of the river Saar. A lookout point in Cloef offers a spectacular view of this wonder of nature. Several important politicians already came here and appreciated nature’s beauty, from the Prussian king Wilhelm to Konrad Adenauer, from Jacques Chirac to Gerhard Schröder. Not far away the European lifestyle brand Villeroy & Boch have created one of world’s most beautiful event cafés. A reconstruction of the old milk bar in Dresden built in 1892 with more than 15.000 handmade tiles. A novelty in the ceramics museum is a reproduction of the pope’s official dinnerware. The company’s managers have only recently handed the original over to the pontiff, 224 pieces with the official papal coat of arms. Open from Monday to Friday 9h00 – 18h00 and on Saturday and Sunday from 9:30h to 16:00h. The outlet centre in Mettlach has a lot to offer, not only to those looking for a bargain. Household articles, fashion and the Villeroy & Boch Outlet Center offering products made out of porcelain, glass, crystal, dinnerwares and accessories for the table and even a small café. A favourite with the visitors is the Christmas shop open the whole year round and offering a large choice of presents for any occasion. Art and culture are an important part of the regions identity. The Völklinger Hütte, part of the UNESCO world heritage is the European centre

32

Regional-Hi ghlight

Anzeige

Grenzenloses Urlaubsvergnügen Unlimited Holidays

Schengener Eck – Holidays in Europe’s heartland

Schengener Eck – Ferienlandschaft im Herzen Europas

I

for art and industrial culture with exhibitions of worldwide fame. On the 20th of October the works of Duane Hanson, an American sculptor will be presented in an exhibition with the name “Duane Hanson – Sculptures of the American Dream”. He is considered as one of the most important contemporaneous artists of realism. His trademark are life size, natural sculptures rich in detail. Moulded using living models his plastic sculptures regularly cause a sensation. Open daily from 10 – 18:00h, entry fee 10 €. Nearly one hundred thousand visitors have already seen the event project “Genius I. Die Mission: entdecken, erforschen, erfinden.”

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

Till end of March 2008 the project invites to participate in an interactive exhibition in the Völklinger Hütte. Genius I. shows the history of such important inventions as the wheel, printing, the light bulb and the Internet and gives an insight into the lives of inventors such as the genius Leonardo da Vinci, Einstein and others. The interactive Science Center Ferrodrom® 07 takes you to the fascinating world of wonders and inventions made out of iron and steel and the four basic elements fire, water, earth and air. ■

n der Grenzregion um den Ort Perl reicht die Geschichtsschreibung bis in die Kelten- und Römerzeit zurück. Ein Meilenstein der neuzeitlichen Geschichte war jedoch die Unterzeichnung des Vertrages im benachbarten luxemburgischen Ort Schengen, der alle die Hürden abräumte, die einem freien Reiseverkehr in Europa entgegenstanden. Das sogenannte „Schengener Abkommen“ sichert seitdem im Herzen Europas Urlaub nach Maß, Radtouren und Wanderungen ohne Grenzkontrollen nach Frankreich oder Luxemburg. Französische Lebensart, saarländische Gemütlichkeit und luxemburgischer Humor verschmelzen im Schengener Eck zu einer beispiellosen Gastfreundschaft. Zum ersten Kennenlernen der Region gibt es ein maßgeschneidertes Wochenendarrangement, das neben Wanderungen und Radtouren auch den Besuch mehrerer Museen und Sehenswürdigkeiten einschließt. Das Angebot ist ab einem Preis von 160 Euro buchbar und enthält zwei Übernachtungen mit Frühstück, ein Römeressen in der Römischen Villa Borg sowie ein mehrgängiges Abendessen mit ausgesuchten Weinen der saarländischen Obermosel. Weinseligen Genuss in gemütlichem Ambiente bieten die beiden Weinfeste in der Gemeinde Perl. Zum einen das Saarländische Moselweinfest mit der offiziellen Krönung der Weinkönigin und ihrer Prinzessin in Nennig Ende August, zum anderen das Wein- und Kellerfest in Perl, Oberperl und Sehndorf am letzten Oktoberwochenende. Vor allem aber während des „Saarländischen Weinsommers“, wenn die Winzer an jedem Wochenende von Mai bis Oktober abwechselnd ihre Keller öffnen. Über Traubensorten und Anbauflächen informiert der Wein-

lehrpfad entlang der deutsch-französischen Grenze. Im Saarländischen Brennereimuseum in Tettingen-Butzdorf erhält man zudem einen Einblick in die Geschichte des Edelbranntweinbrennens. Bestens aufgehoben sind in Perl und Umgebung vor allem Wanderer und auch Radfahrer, für die eine Reihe gut ausgeschilderter Routen zur Verfügung stehen, allen voran der zertifizierte Premiumwanderweg „Panoramaweg Perl“. Räder kann man vor Ort leihen. Wellness-Freunden schließlich sei das „PerlBad“ ans Herz gelegt, Kulturfreunde finden zahlreiche Zeugnisse aus der Römerzeit, allen voran der prunkvolle Mosaikfußboden in Nennig und die komplett rekonstruierte gallo-römische Villenanlage in Borg. Gartenliebhabern sei der Renaissancegarten Schloss Berg in Nennig und der Barockgarten in Perl ans Herz gelegt. Langeweile kommt im Urlaub ohne Grenzen so nie auf.

Visit one of the many festivities celebrating the wine, for example the Saarländische Moselweinfest end of August in Nennig with the coronation of the queen and the princess of wine and the Wein- and Kellerfest in Perl, Oberperl and Sehndorf on the last weekend of October. Between May and October, during the “Saarländischer Weinsommer”, the vintners open their cellars by turns. The “Weinlehrpfad” offers a lot of information all around the grapes and wine. In addition, the neighbouring “Saarländisches Brennereimuseum” shows the art and history of brandy distillation. Marked trails for cycling or hiking, including the certified premium trail “Panoramaweg Perl”, the “PerlBad” for friends of Wellness, cultural and historic monuments such as the mosaic floor in Nennig and the roman Villa Borg, the lush renaissance gardens in Schloss Berg and a baroque garden in Perl, all this and more for an eventful, border-crossing holiday.

erl and the region have a long history dating back to the Roman Empire. Recently a new chapter started here in the neighbouring Schengen with the signature of the Schengen Agreement which has since then assured limitless holidays in Europe’s heartland. The French art-de-vivre, the cosy atmosphere of the Saar and the humour from Luxembourg create a unique mixture in the Schengener Eck. A tailor made weekend excursion is the perfect opportunity to discover this region. With hiking and cycling tours and visits of several museums and monuments. Prices start at 160 € for two overnight stays with breakfast, a roman dinner in the Villa Borg and a dinner with several courses and chosen wines from the Moselle-Saar region.

Weitere Informationen: For more information please contact:

P

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

Touristinformation Schengener Eck Gemeindeverwaltung Perl Trierer Straße 28 66706 Perl Tel. +49 (0) 68 67- 660 www.perl-mosel.de Verkehrsverein Nennig e.V. Bübinger Straße 5 66706 Perl-Nennig Tel. +49 (0) 68 67-14 39 www.nennig.de

33


Regional-Highlight

Mit seinem charmanten Ambiente lädt Sie das Urlaubs- und Wellnesshotel Am Kurfürstlichen Schlösschen, eine der ersten Adressen am Ort, zum Wohlfühlen ein. Ein Team guter Geister wartet darauf, Sie verwöhnen zu dürfen! Genießen Sie Wellness auf hohem Niveau und eine ausgezeichnete Küche mit regionalen und internationalen Gerichten! Schnupper-Pauschalen ab 149,00 €

Bad Bertrich einzigartig zwischen Eifel und Mosel gelegen Bad Bertrich beautifully situated between the Eifel and the Moselle

Urlaubs- und Wellness-Hotel Am Kurfürstlichen Schlösschen ★★★★

With its charming ambience the holiday and wellness hotel Am Kurfürstlichen Schlösschen, one of the best addresses in the area, invites you to a sense of well-being. A team of charming personalities is waiting to spoil you! Enjoy wellness on a high level and an excellent cuisine with regional and international dishes. Packages from 149,00 €

Fuhrmann GmbH · Kurfürstenstraße 34 · 56864 Bad Bertrich · Germany Tel: +49 (0) 26 74 / 94 40 · Fax: +49 (0) 2674 / 944 122 · E-Mail: info@die-fuhrmanns.de · Web: www.die-fuhrmanns.de

Erleben Sie Bad Bertrich mit der einzigen Glaubersalz-Therme Deutschlands 32°C naturwarm. Nur 40 Minuten vom Flughafen Frankfurt-Hahn entfernt liegt das idyllische Paradies zwischen Mosel und den Maaren der Vulkaneifel. Freundliche Gastgeber aus Hotellerie und Gastronomie, medizinische Kompetenz und ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm lassen keine Wünsche offen und sind weit über die Grenzen von Bad Bertrich bekannt. Exklusive Premium-Pauschalen, die in dieser Kombination einzigartig sind, ergänzen das Angebot. Entspannen und abschalten vom Alltag kann ganz einfach sein. Zumindest in Bad Bertrich und seiner faszinierenden Umgebung. Discover Bad Bertrich with Germany’s only natural Glauber’s salt thermal springs at 32°C. At only 40 minutes from the airport Frankfurt-Hahn you enter an idyllic paradise between the Moselle and the volcanic Eifel region. Friendly hotels and restaurants; medical competence and a varied programme of events offer something for everyone. Exclusive premium all-inclusive prices offer unique combinations for a perfect holiday. To relax from everyday life can be so easy, especially when you are in Bad Bertrich with its fascinating landscapes.

Regional-Hi ghlight

Anzeige

Gerne senden wir Ihnen Prospekte zu. Tourist-Information Bad Bertrich Kurfürstenstraße 32 · D – 56864 Bad Bertrich Telefon ++49 (0) 26 74 / 93 22 22 Fax ++49 (0) 26 74 / 93 22 25 eMail: info@bad-bertrich.de Internet: www.bad-bertrich.de

Vier Sterne mit Aussicht...... das erwartet sie im Waldhotel Marienhöhe. All der Komfort eines Sterne Hotels mit Beautyfarm, eigenem Helicopter- Landeplatz u.v.m.. Eingebettet in die wunderschöne Landschaft hoch über dem Kurort Bad Bertrich. Ideal auch für Golfer und Geschäftsreisende. Zimmer ab 65,00 pro Person

Four stars and a view ... await you at the Waldhotel Marienhöhe. All the comfort of a four-star hotel, with a beauty farm, our own helicopter landing pad and much more. Set in the wonderful landscape high above the Bad Bertrich health resort. Ideal for golfers and business travellers, too. Rooms from 65.00 euros per person

Marienhöhe 1 · D- 56864 Bad Bertrich · Tel +49 (0)2674-931500 · Fax +49 (0)2674-931551 · www.waldhotel-marienhoehe.de · info@waldhotel-marienhoehe.de

There are more ways to feel in Heaven! Spa Resort

Als eine der führenden und größten Venenkliniken Deutschlands ist die Mosel-Eifel-Klinik auf die schonende Beseitigung von Krampfadern und Besenreiser spezialisiert. Dank der großen medizinischen Erfahrung und modernster Operationstechniken inklusive Lasertherapie und Naturheilverfahren erzielen wir minimal invasive und ästhetische Behandlungsergebnisse auf höchstem Niveau.

Escape into a different world of serine harmonies setting in nature and spirit Germany’s only hotel with a privately owned thermal “Glauber salt” indoor pool and one of the most exclusive Wellness & Spa thermes in Europe with 7 different sauna and steam bath units Your five star wellness destination for your next wellness holiday

Location: 35 min from Frankfurt Hahn (Moselle/Eifel Region). Rooms from 82,- Euro per person Kurfuerstenstrasse 36, 56864 Bad Bertrich Phone: 0049/ 2674-9340, E-Mail: Kurhotel-Fuerstenhof@t-online.de, www.Kurhotel-Fuerstenhof.com

34

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

MOSEL-EIFEL-KLINIK Kurfürstenstr. 40 56864 Bad Bertrich Tel.: +49 (0) 26 74 / 94 00 info@mosel-eifel-klinik.de www.venen.de

As one of Germany‘s leading and largest vein clinics, the Mosel-Eifel-Clinic specializes in the gentle elimination of varicose veins and spider veins. Thanks to our long medical experience and the latest surgical techniques, including laser therapy and naturopathic treatments, we achieve aesthetic and minimally invasive results at the highest level.

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

35


Christmas-Special

Anzeige

Regional-Highlight

In Rheinland-Pfalz

Aktiv auf den Spuren der Vergangenheit

lebt die Geschichte History is alive in Rhineland-Palatinate Actively discovering history

G

eschichte lebt. Zumindest in RheinlandPfalz, dem jungen Land mit alter Tradition. Aus Burgen, Schlössern und anderen Denkmälern werden Bühnen, auf denen professionelle Schauspieler Sie in die Vergangenheit zurückversetzen. So wie auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz. Dort führt „Der ewige Soldat“ durch alte Kasematten und Festungsgräben. Geschichte zum Anfassen gibt es auch auf Schloss Stolzenfels, unweit von Koblenz. Dort lässt die „Die Muse von Stolzenfels“ das Leben der Schlossbewohner Revue passieren – auch den Teil, der nicht in den Geschichtsbüchern steht. In der Pfalz, auf Schloss Villa Ludwigshöhe in Edenkoben, können Sie einem Geschichtsschreiber folgen, der unterhaltsam und humorvoll durch die Anlage führt. „Der kunstsinnige König“ heißt die Erlebnisführung auf den Spuren des Bayern-Königs Ludwig I. In Trier entführt „Das Geheimnis der Porta Nigra“ in jene Zeiten, als von der Mosel aus die Welt regiert wurde, hier erzählt ein Zenturio, wie der Kaiser sein Imperium lenkte. Beim „Verrat in den Kaiserthermen“ sind Sie mit einem fränkischen Gardetribun unterwegs. Und im Trierer Amphitheater berichtet der „Gladiator Valerius“ von seinen einstigen Kämpfen dort, die ihn keine Ruhe mehr hätten finden lassen, so dass er noch immer durch die dunklen Keller und Kanäle der Arena irre. Zur Freude aller Trier-Besucher in der ältesten deutschen Stadt mit dem UNESCO-Weltkulturerbe-Status.

the Festung Ehrenbreitstein for example where you follow the “Eternal Soldier” through old casemates and fosses. In Schloss Stolzenfels near Koblenz you have another opportunity to live history first-hand. Here the “Muse of Stolzenfels” will tell you more about the lives of the castles lords and ladies – with some details you won’t necessarily find in the history books. In the Palatinate you can follow an historian on an entertaining and informative guided tour through the castle Schloss Villa Ludwigshöhe in Edenkoben. “The King who loved arts” is the tour’s name and will show you some aspects of the life of King Ludwig I., King of Bavaria. In Trier “The Secret of the Porta Nigra” will take you to a time, when the world’s rulers lived on the banks of the Moselle River, a centurion explains how his emperor governed the empire. And finally below the Amphitheatre in Trier the “Gladiator Valerius” waits for you. Haunted by memories of battles long fought he is now forced to wander aimlessly through the dark cellars and canals of the arena and will share some stories of the past with you. A favourite of the visitors to Trier, Germany’s oldest town and part of the UNESCO world heritage. ■

istory is alive. At least in Rhineland-Palatinate, a young federal state with an old tradition. Castles, Palaces and other monuments become stages when professional actors take you back into history. At the fortifications of

Generaldirektion Kulturelles Erbe Direktion „Burgen, Schlösser, Altertümer“ Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz Besucherdienst : +49 (0)261-66 75-4000 www.burgen-rlp.de

H 36

Weitere Informationen: For more information please contact:

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

WEIHNACHTSMÄRKTE IN DER GROßREGION

„Alle Jahre wieder kommt dasChristuskind“ Weihnachtliche Märkte in der Großregion | Christmas fairs in the region

„Christmas comes this time each year“

Viele hundert Jahre ist die Tradition der Weihnachts- oder Christkindchenmärkte alt. Örtlichen Handwerkern dienten sie einst als Plattform zum Verkauf ihrer in der Regel handgefertigten Waren. Waren sie anfangs aber auf die Tage unmittelbar vor dem Fest oder gar auf den Weihnachtstag selbst beschränkt, starten die Märkte heute vielfach schon im November. Die meisten sind inzwischen mit Konzerten oder Kunstaktionen verbunden, ja sogar wie in Metz mit großen Umzügen. Und fast immer ist zur Freude der Kinder das Christkind oder der Nikolaus mit von der Partie. In der Regel öffnen die Märkte um die Mittagszeit und schließen abends zwischen 20.00 und 21.00 Uhr, am Wochenende etwas später. The Christmas fairs or Christmas markets are a tradition that dates back several hundreds of years. Once an opportunity for local artisans to present and sell their often handmade products. In the beginning these markets took place on Christmas eve or a few days before. Today most of the markets start in November already. Many propose concerts or art events or, as in Metz, a procession. And nearly always there is either infant Jesus or Santa Claus present, a nice surprise not only for children. Usually the markets open around midday and close in the evening between 20h00 and 21h00, weekends even later.

23.11. - 23.12. Weihnachtsmarkt

23.11. - 23.12. Weihnachtsmarkt

23.11. - 23.12. Weihnachtsmarkt

Bad Münster am Stein/Ebernburg

Bonn

Darmstadt

Koblenz (s. S. 40/41)

An den ersten drei Advents-Wochenenden ist der Kurpark Treffpunkt aller Weihnachtsbummler. Für die Jüngsten gibt es Marionettentheater und Gespenstergeschichten. www.bad-muenster-am-stein.de

Kunsthandwerk, Glühwein und heiße Maronen locken auf den Markt in der Innenstadt. Hauptattraktion ist eine 280 Quadratmeter große Eisbahn. www.weihnachtsmarkt-bonn.info

Darmstadts Marktplatz vereint Händler und Kunsthandwerker, die Klein und Groß beim jährlichen Geschenke-Suchen helfen. Individualisten sei der Gang ins „Kunst-Zelt“ empfohlen. www.darmstaedter-weihnachtsmarkt.de

Rund 100 Holzhäuschen in der historischen Altstadt bieten eine große Auswahl an Geschenken. Besonders umlagert dürften auch diesmal wieder die Glühwein-Stände sein. www.koblenz.de

02.12 und 09.12. Vorweihnacht

08.12 und 09.12. Weihnachtsmarkt

02.12. - 16.12. Weihnachtsmarkt

26.11. - 21.12. Weihnachtsmarkt

Bad Sobernheim

Braubach

Am ersten und zweiten Adventssonntag lädt das Freilichtmuseum zu Ponyreiten und Plätzchenbacken. Vor allem unter Eltern mit Kindern gilt die Veranstaltung inzwischen als Geheim-Tipp. www.freilichtmuseum-sobernheim.de

Der Marktplatz ist am zweiten Adventswochenende Treffpunkt der Freunde meist handgefertigter Weihnachtsgeschenke. Kein Ramsch soll dabei sein, hat die Stadt als Veranstalter versprochen. www.weihnachtsmarkt-braubach.de

24.11. - 23.12. Weihnachtsmarkt

23.11. - 16.12. Adventszauber & Weihnachtsmarkt

28.11. - 22.12. Weihnachtsmarkt

Cochem

Heidelberg

Höhepunkt der Festlichkeiten ist die Cochemer Burgweihnacht. Ein Krippenspiel mit Schauspielern und lebenden Tieren, das am 15. Dezember die Weihnachtsgeschichte erzählt. www.cochem.de

Eine große Weihnachtspyramide, zahllose Weihnachtsbäumchen und viele hundert Meter grüner Girlanden bilden die Kulisse. Für Schlittschuh-Freaks gibt es eine Eisbahn auf dem Karlsplatz. www.cvb-heidelberg.de

Bernkastel-Kues (s. S. 38) Schon zum 30mal feiert Bernkastel-Kues seinen Weihnachtsmarkt. Blickfang ist ein überdimensionaler Adventskalender am Marktplatz, wo täglich ein neues Türchen geöffnet wird. www.weihnachtsmarkt-bernkastel-kues.de

Frankfurt Römerberg, Paulsplatz und Mainkai sind Schauplatz eines der größten deutschen Weihnachtsmärkte. Im Rahmenprogramm gibt es Turmblasen, Glockenspiel und Konzerte. www.frankfurt-tourismus.de

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

29.11. - 23.12. Weihnachtsmarkt

Mainz Der über 1000jährige Dom bildet die stimmungsvolle Kulisse des Marktes, der auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Eine Krippe mit großen Holzfiguren dient Marktbummlern als Treffpunkt. www.mainz.de 30.11. - 23.12. Weihnachtsmarkt

Monschau Der romantische Marktplatz bildet die stimmungsvolle Kulisse des vielleicht schönsten Eifeler Weihnachtsmarktes. Er findet jeweils am Wochenende (fr-so) statt. www.monschauer-weihnachtsmarkt.de

37


Christmas-Special

Christmas-Special

WEIHNACHTSMÄRKTE IN DER GROßREGION

„Besinnlichkeit und Romantik“ versprechen sich die Veranstalter von ihrem Markt vor dem Dom. Rund 200 Stände machen die Geschenkauswahl nicht leicht. www.trier-weihnachtsmarkt.de

WEIHNACHTSMÄRKTE EUROPA

27.11. - 23.12. Sternschnuppenmarkt

10.12. - 12.12.

23.11.- 24.12.

Wiesbaden (s. S. 44/45)

Italien - Bergamo

Großbritannien - Edinburgh

Weihnachtliche Düfte und festliche Musik prägen den Markt auf dem Schlossplatz. Zum Rahmenprogramm gehören Märchenerzählungen, Turmbläser und Chorkonzerte. www.wiesbaden.de

„Saint Lucy feast“ speziell für Kinder, ein Fest alter Tradition. Die Innenstadt von Bergamo bietet auf den Märkten für Kinder Süßigkeiten und Spielzeug. www.turismo.bergamo.it

Nürnberger Lebkuchen und Dresdner Christstollen gibt es jetzt auch bei den Schotten, ist der „German Christmas Market“ neben dem Riesenrad Publikumsliebling. www.edinburghschristmas.com

26.11. - 22.12. Weihnachtsmarkt

Trier

Stockholm Riga Lettland Edinburgh

Kopenhagen

Dublin

Danzig

26.11. - 23.12. Weihnachtsmarkt der Nationen

Rüdesheim (s. S. 42) Rund um die Drosselgasse feiert Rüdesheim seinen traditionellen Weihnachtsmarkt der Nationen. Jeden Sonntag gibt es als Zugabe ein Krippenspiel. www.weihnachtsmarkt-der-nationen.de

08.12. - 16.12. Weihnachtsmarkt

St. Wendel Für eine gute Woche verwandelt sich die Fußgängerzone in ein Weihnachtswunderland, lockt Budenzauber rund um den Dom. Eine große Krippenausstellung lädt ins Missionshaus. www.st-wendel.de

01.12. und 02.12. Alt Saarbrücker Weihnachtsmarkt

Saarbrücken 200 Buden rund um das Schloss sind am ersten Adventswochenende Treffpunkt der Saarländer. Die Stände werden in der Regel von gemeinnützigen Vereinen betrieben. www3.saarbruecken.de

A dvent an der Mittelmosel Öffnungszeiten vom 24.11.-23.12.2007: Mo.-Do. 11-19 Uhr, Fr.-Sa. 11-21 Uhr, So. 11-20 Uhr geschlossen: 25.11.

Foto: ComCept Werbeagentur, Bernkastel-Kues

Weitere Adventsveranstaltungen an der Mittelmosel Mülheim: „Vorweihnachtlicher Familienabend“ mit Tanz, Unterhaltung und Tombola 1./2.12. Graach: Krippenausstellung (auch am 8./9.12.) 9.12. Wintrich: Weihnachtsmarkt 16.12. Lieser: Weihnachtskonzert mit Kaffee und Kuchen 23.12. Zeltingen-Rachtig: Offenes Singen und Musizieren auf dem Marktplatz in Zeltingen

Herbst und Winter an der Mittelmosel. Zeit zum Besinnen, aber auch um ein bisschen das Leben zu genießen. Zum Beispiel auf dem Weihnachtsmarkt in Bernkastel-Kues, einem der schönsten der Region. Am 24. November öffnet er zum 30sten Mal seine Pforten. Ein Jubiläum, das mit Fackelschwimmen und einem großen Feuerwerk am 22. Dezember gefeiert wird. Natürlich kommt wie jedes Jahr der Nikolaus, der schon am 1. Dezember seine Gaben am Ufer verteilt. Ab dann auch öffnet sich auf dem historischen Marktplatz jeden Tag ein Türchen des größten Adventskalenders an der Mosel. Ein Stück Mittelalter lebt am zweiten

38

15.12. - 30.12.

Weihnachtsmarkt im Stadtzentrum von Bergamo

Dänemark - Kopenhagen

23.11. - 22.12.

Slowakische Republik - Bratislava Keramik, Metallarbeiten, Strohfiguren, Textilien und Glas, wer nach Kunsthandwerk sucht ist hier gut aufgehoben. Pfannkuchen und anderes Naschwerk versüßen den Marktbummel. www.bratislava.sk 24.11. - 24.12. Ungarns Hauptstadt lädt mit einem riesigen Adventskalender, dessen Türen sich täglich öffnen. An den letzten Tagen erinnert eine lebende Krippe an Christi Geburt. www.budapestinfo.hu

Kaschubische Handarbeiten, Bernsteinschmuck und Spezialitäten der Region werden im historischen Stadtzentrum von Danzig auf dem Kohlmarkt angeboten und laden zum Weihnachtsbummel ein. www.mtgsa.com.pl

Krakau Slowakei Bratislava Budapest Ungarn

Bergamo

Italien

26.11. - 04.01.

Polen - Krakau

Rom

Der Rynek beherbergt Polens schönsten Weihnachtsmarkt. Besonders gefragt sind Schlappen aus Wolle, Holzspielzeug, vor allem aber Bernstein-Schmuck. www.cracow-life.com 25.11. - 24.12.

30.11. - 24.12.

Luxembourg - Stadt Luxemburg Über 70 Stände laden zum Bummeln, Essen und Trinken mit Luxemburger Spezialitäten am Place d‘Armes ein. www.kreschtmaart.lu

03.12. - 23.12.

Polen - Danzig

Frankreich

Zum Fest verwandelt sich der Tivoli in ein Weihnachts-Wunderland mit vielen Geschenkbuden und einer Eisbahn. www.tivoli.dk

Ungarn - Budapest

Zum großen Weihnachtsmahl lädt das am Stadtrand gelegene Schlosshotel Malahide. Zum 6-gängigen Menu gibt es Chorgesang und Streichmusik. www. malahidecastle.com

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

Wien

14.12. - 22.12.

Irland - Dublin

Mittelmoseltouristik, Gestade 18 a 54470 Bernkastel-Kues Tel. + 49 (0) 65 31/ 30 75

Prag

Luxemburg Metz Straßburg

01.12. - 30.12.

Informationen:

Mosel-Gäste-Zentrum Gestade 6 54470 Bernkastel-Kues Tel. + 49 (0) 65 31/ 40 23

Adventswochenende auf, zum dritten kommt ein Gospelchor. Samstags und Sonntags lädt Bernkastel-Kues zur adventlichen Schiffsrundfahrt mit heißen Getränken und Christstollen. Und auf dem Markt selbst locken hausgemachte Reibekuchen, Waffeln und Glühwein. Da wird’s einem schon ein bisschen warm ums Herz.....

Polen

Lettland - Riga In der Altstadt laden Dutzende von Ständen zum Bummeln. Moderne trifft sich mit Tradition, schließlich reklamiert Riga für sich, erstmals einen Weihnachtsbaum geschmückt zu haben. www.inspiration-riga.com

24.11. - 31.12.

Frankreich - Metz

08.12. - 06.01.

Gleich an verschiedenen Stellen der Stadt haben die Franzosen ihre vorweihnachtlichen Aktivitäten konzentriert. Höhepunkt ist der große Nikolausumzug am 4. Dezember mit vielen Festwagen. www.mairie-metz.fr

Italien - Rom Wie immer treffen sich die Römer zum Fest auf der Piazza Navona. Zum Abschluss am Dreikönigstag kommt die Befana. Italiens gute Hexe, die den Kindern die Geschenke bringt. www.romaturismo.com

01.12. - 31.12.

01.12. - 23.12.

17.11. - 24.12.

Tschechische Republik - Prag

Schweden - Stockholm

Österreich - Wien

Altstadt und Wenzels-Platz bieten im Advent mehr als 150 Händlern Gelegenheit, ihre meist handgefertigten Weihnachtsgeschenke an die Frau und den Mann zu bringen. www. pragueexperience.com

Populärster Advents-Treff ist der Stortorget inmitten der Altstadt. Zudem laden das Freilichtmuseum Skansen oder der DrottingholmPalast zu eigenen Weihnachtsmärkten. www.stockholmtown.com

Schon im 13. Jahrhundert verlieh der Kaiser Wien das Privileg zum Weihnachtsmarkt, der als einer der kinderfreundlichsten Europas gilt – mit großem Chorsingen jeden Sonntag. www.wien-vienna.at

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

24.11. - 31.12.

Frankreich - Straßburg Im Schatten des Münsters lädt der größte Weihnachtsmarkt des Elsass ein. www.noel-strasbourg.com

39


Weihnachtsmarkt Koblenz

auf den historischen Altstadtplätzen 23.11. - 23.12.2007

Reiseangebot zum Koblenzer Weihnachtsmarkt • 1 x Übernachtung/Frühstück im zentral gelegenen ***Hotel • Koblenzer Museumspass (inkl. Festung Ehrenbreitstein, Landesmuseum, Ludwig Museum, Mittelrhein-Museum und Wehrtechnische Studiensammlung) • Teilnahme an einer Führung über den Weihnachtsmarkt • Teilnahme an einer nostalgischen Kutschfahrt durch das weihnachtliche Koblenz inkl. ein Glas Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt • Abendessen (regionales 3- Gang- Menü) Preis pro Person im DZ EZ- Zuschlag

ab ab

EUR 68,00 EUR 13,00

Gültig von Freitag – Sonntag vom 23.11.-23.12.2007 auf Anfrage. Totensonntag, 25.11.2007 ist der Weihnachtsmarkt geschlossen. Verlängerungsnächte und weitere spannende Programmbausteine auf Anfrage buchbar. Infos: Frau Marion Keller, Tel.: 0261- 3038813.

Tourist-Information Tel.: +49 (0)261-130920 Fax: +49 (0)261-1309211

Fotos: Stefan Kesselheim

hen it is Christmas time in Koblenz, all the streets and lanes are brightly illuminated by numerous Christmas trees and candles, throughout the whole city you smell the pleasant aroma of “Glühwein” (mullet wine) and “Lebkuchen” (gingerbread) and hear silent Christmas music. Everywhere you see decorated houses and shop windows. Koblenz offers you along the Löhrstraße, a great pedestrian area, a large number of shops. There you can find everything that belongs under the Christmas tree: toys, cameras and DVDs, trendy cloth, necklaces and rings, books, and all kinds of typical German souvenirs … Beside this large shopping-street, there is a big indoor shopping-mall, the Löhr-Center. It contains more than 140 stores spread over three floors. If you are especially interested in jewellery you have to visit the Schlossstraße: here, jewellers have a long tradition and create and sell exquisite jewellery. If you want to relax, visit the Old town of Koblenz with its exclusive fashion stores, attractive cafés, bars, restaurants and traditional pubs.All the stores are opened from Monday – Friday till 8 pm. On Saturdays the city offers you a depository bus, where you can leave your Christmas buying easy and save. As you can see, Koblenz has a great variety of shopping supplies, which make all your wishes come true.

Hahn Airport-Shuttle / Linie 610 Koblenz - Hahn - Koblenz

Koblenz Christmas Market oblenz Christmas Market 23rd of November – 23rd of December 2007 (closed November 25th 2007) Especially during the Christmas Season, Koblenz is an ideal place for all who enjoy something special for the Season. One of the largest and most beautiful Christmas Markets in Rhineland-Palatinate takes place in the picturesque Old Town, just a stone’s throw away from the main shopping streets. Enjoy the Christmas Feeling in Koblenz, at the confluence of the rivers Rhine and Mosel! Stroll through the Old Town and find in over 130 festively decorated, traditional wooden-stalls, an extensive range of Artisan hand-made goods, Christmas decorations, and a huge range of Seasonal Gift Ideas! The main attractions at the Christmas Market: • Christmas Vocal: Concerts with well-known choirs, A-Capella and Gospel groups

Design: Swantje Nickolay

oblenzer Weihnachtsmarkt 2007 vom 23. November bis 23. Dezember (25.11.2007 geschlossen) Der traditionelle Weihnachtsmarkt in Koblenz, einer der schönsten und größten in Rheinland-Pfalz, findet wie im letzten Jahr auf den romantischen Plätzen in der Altstadt, unweit der Einkaufsstraßen, statt. Über 130 festlich geschmückte Holzhäuschen bieten, neben einem umfangreichen Angebot an Kunsthandwerk und Weihnachtsschmuck, eine riesige Auswahl an Geschenkartikeln für den Gabentisch. Weitere Highlights: • Christmas Vokal: Veranstaltungsreihe mit bekannten A-cappella-Formationen, Chören und Gospelgruppen • Riesige Rodelbahn • Romantische Kutschfahrten am Wochenende • Samstags kostenlose Weihnachtsmarktführungen • Nikolausbesuch für die Kleinen am Nachmittag ...und vieles mehr! Info: www.weihnachtsmarkt-koblenz.de

Weihnachts-/ChristmasShopping in Koblenz

enn Koblenz in funkelndem Lichterglanz erstrahlt, aromatische Düfte von Glühwein und Lebkuchen durch die historische Altstadt ziehen, weihnachtliche Lieder ertönen und die Schaufenster festlich geschmückt sind, dann ist Weihnachtszeit in Koblenz. Als Einkaufsmeile bietet die Löhrstraße das ganze Jahr hindurch ein für die Region überragendes Angebot an Markenvielfalt und Sortimentsbreite an. Man findet dort und im angrenzenden Löhr Center vom Designer Anzug, über Kinderspielzeug und Wohnasseciores bis zur Digitalkamera alles was unter den Weihnachtsbaum gehört. Das Löhr Center, mit seinen 140 Geschäften auf drei Etagen, bietet wetterunabhängig Einkaufsgenuss auf höchstem Niveau. Dem vorweihnachtlichen Einkaufsrummel können Sie bei einem Bummel durch die exklusiven Boutiquen der Altstadt entrinnen oder sich in den Fachgeschäften der Oberen Löhr kompetent beraten lassen. Die Schlossstraße steht seit jeher für Glanz und Glamour und wird sich nach den Sanierungsarbeiten in diesem Jahre erstmals wieder in festlichem Lichterglanz präsentieren können. Dort finden Sie bekannte Fachgeschäfte und vor allen Dingen können Sie sich dort mit Geschmeide der feinsten Art für Ihre Liebsten eindecken. Lassen Sie sich von der Stadt an Rhein und Mosel in Weihnachtsstimmung bringen!

Design: Swantje Nickolay

Anzeige

www.weihnachtsmarkt-koblenz.de

• Huge toboggan run • Nostalgic carriage rides through the enchanting old quarter on Fridays, Saturdays and Sundays • Free guided tours at the Christmas Market on Saturdays • Santa Claus visits the Market every day • Crib with life-sized figures … and lots more! Info: www.weihnachtsmarkt-koblenz.de

ieben tägliche Verbindungen bringen Sie schnell und komfortabel in nur 70 Minuten vom Hauptbahnhof in Koblenz zum Flughafen Frankfurt-Hahn und wieder zurück. In Koblenz haben Sie direkten Anschluss an die Regionalbahn- und Regionalexpress-Züge Richtung Rhein-, Mosel- und Lahntal sowie die InterCityLinien Richtung Luxemburg und Ruhrgebiet. Die Busse starten in Koblenz, am Zentralen Omnibusbahnhof vor dem Hauptbahnhof, an der Haltestelle I. Am Flughafen Hahn steigen Sie an der Haltestelle 6 bzw. 7 in den Hahn-AirportShuttle. Steigen Sei bei uns ein, und reisen Sie stressfrei mit Ihrer Familie, Ihren Freunden oder Ihren Geschäftspartnern zwischen der Rhein-Mosel-Stadt und dem Hunsrück-Airport. Den aktuellen Fahrplan erhalten Sie unter www.rmvbus.de oder bei der RMV Simmern unter Telefon 06761/ 90 66 0 oder E-Mail simmern@rmv-bus.de.

he RMV Hahn-AirportShuttle service offers seven daily connections between Koblenz and Hahn Airport. In Koblenz Central Station you can board the trains to several local destinations and the InterCity trains to Luxembourg and the Ruhrgebiet. In Koblenz the bus departs from Central Station, bus

stop I, at Hahn-Airport from the bus terminal, stop 6 or 7. For the current timetable please contact the RMV office in Simmern, Tel. +49 (0) 67 61/ 90 66 0 or e-mail simmern@rmv-bus.de. You can download the timetable from www.rmv-bus.de.

Our Special Christmas-offer • Accommodation one night in centrally located hotel including breakfast • „Museumspass“ for entrance in several Museums • Guided Christmas Walk at the Christmas Market • Enjoy a 30min Nostalgic Carriage Ride and a glass of mulled wine at the Christmas Market • 3 Course menu dinner Price per person in a double room Supplement for a single room

from from

EUR 68,00 EUR 13,00

Available: on request, Friday-Sunday from 23rd of November – 23rd of December 2007. Additional overnight accommodation is possible on demand. On 25th of November the Christmas Market is closed!

Anz_HahnMagazin_DS_2008.indd 1

17.08.2007 11:33:51

Anz_HahnMagazin_DS_2008.indd 2

17.08.2007 11:34:00


Christmas-Special

Anzeige

Drossel Anz Hahn_BEL_Anschnitt

16.09.2007

Christmas-Special

23:06 Uhr

Seite 1

WINING

DANCING

EXCEPTIONL

SUPERB

SPECIAL

DINING

AMUSING

GORGEOUS

LIVELY

144 METRES OF PURE ENJOYMENT

ENJOYABLE

SWINGING

SINGING

ORIGINAL

ROMANTIC

DELICIOUS

www.drosselgasse.de

IN THE HEART OF RÜDESHEIM

DROSSELGASSE

Rüdesheimer Weihnachtsmarkt der Nationen, täglich vom 26. Nov. bis 23. Dez. Christmas fair of the nations in Rüdesheim, daily from the 26th of November to the 23rd of December Oh wie romantisch, oh wie himmlisch: Einziger Weihnachtsmarkt der Welt auf zwei Ebenen (www.w-d-n.de)

Oh, how romantic – oh, how heavenly: world’s only two floor Christmas fair (www.w-d-n.de)

Romantisch in der Rüdesheimer Altstadt und auf dem Rhein, Himmlisch in der Rüdesheimer Seilbahn und hoch oben auf dem Niederwald und seinem rekonstruierten Tempel.

Romantic in the old town of Rüdesheim on the Rhine, Heavenly in the Rüdesheim cable railway and high above in the Niederwald forest with the rebuild temple.

Einziger Weihnachtsmarkt der Welt, der jeden Tag ein einzigartiges internationales Erlebnis bietet. Jede Woche präsentiert sich ein anderer Kontinent. Vom 26. November bis 2. Dezember leitet die afrikanische Woche den Weihnachtszauber mit kulinarischen Köstlichkeiten aus Südafrika und dem African Sound of Xmas ein. In der zweiten Woche folgt die amerikanische Woche mit Traditionen u.a. aus Mexiko, in der dritten Woche werden Märchenweihnacht und asiatische Märchengeschichten präsentiert. Und in der letzten Woche, vom 17. bis 23. Dezember, bekommt die Rieslingstadt Besuch vom Weihnachtsmann aus dem hohen Norden Skandinaviens.

World‘s only Christmas fair offers a unique international event each day. Each week another continent: from the 26th of November to the 2nd of December the African week celebrates Christmas with culinary discoveries from South Africa and the African Sound of Xmas. The second week is the American week presenting for example Mexican traditions and the third week is dedicated to the Christmas fairy tales and Asian myths. And finally during the last week the fair receives a visitor from Scandinavia, Santa Claus himself.

Informationen und Buchung über Rüdesheim Tourist Center Tel: 0 67 22 /1 94 33, www.ruedesheim.de, touristinfo@t-online.de

Friday the 21st of December will see a revival of the traditional winter spirits during the night of St. Thomas. You will enjoy the magnificent of Christmas time with fireworks and tours on riverboats (www.st-thomasnacht.de/en). For more information and booking please contact Rüdesheim Tourist Center Tel: +49 (0) 67 22 /1 94 33, www.ruedesheim.de, touristinfo@t-online.de

� � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � �� � � � � � � � � � �������������

���������������� ������������������ ������������������������������ �����������������������������

��������������������� ���������������� ��������������������� ������������������������

����������������������

Fähr- und Schiffahrtsgesellschaft eG • Rheinkai 10 • 55411 Bingen a. Rhein • Tel. Bingen: +49 67 21/141 40 • Fax: +49 67 21/173 98

Drossel Anz Hahn_BEL_Anschnitt

�������������������� ���������������

���������������� ������������������

����������������� �������������������������� �����������������������

���������������

16.09.2007

ww w.seilbahn-ruedes

�����������������������������������������

Am Freitag, den 21. Dezember lebt die alte Tradition der Wintergeister wieder auf zur St. Thomasnacht. Genießen Sie dann den weihnachtlichen Feuerzauber mit Rheinschiffen und einem wunderbaren Feuerwerk (www.st-thomasnacht.de/en).

Linienfahrten im Tal der Loreley - Scheduled Cruises in the Valley of the Loreley between Rüdesheim and St. Goar

����� � ������ ������ ���������� �� � � � �� � �� ���� �� ����� ������ � � � �� �� � �� ��� ������ ������� ��� ���� �������

23:06 Uhr

Seite 2

e-Mail: info@bingen-ruedesheimer.de • www.bingen-ruedesheimer.com

heim.de

Ü ber den Reben schweben

Glide & ride over the vineyards

Mit einer Seilbahnfahrt wird Ihr RüdesheimBesuch erst so richtig rund. Erleben Sie die herrliche Aussicht über die Weinberge auf das herrliche Rheintal und auf die romantische Rüdesheimer Altstadt

Float with the cable car up to Niederwald Monument and enjoy the wonderful view to Rüdesheim, and the impressive panorama of the Rhine valley

Info-Telefon 06722-24

��������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������������� 8522_Anz_AerportMag_RZ.indd 1

42

02

29.08.2007 10:43:57 Uhr

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

43


Christmas-Special

Herzlich Willkommen im

Christmas Magic in Wiesbaden

D

ie hessische Landeshauptstadt Wiesbaden liegt im Herzen Deutschlands inmitten der Rhein-Main-Region. Die gute Anbindung an das Autobahn- und ICE-Netz sowie die Nähe zum Flughafen Hahn bzw. zum Frankfurter Flughafen sorgen für eine gute Erreichbarkeit auf vielen Wegen. Besonders stimmungsvoll präsentiert sich Wiesbaden in der Vorweihnachtszeit. Nur selten lässt sich der Spaß am Weihnachts-Shopping so harmonisch mit Genuss kombinieren wie in der „WeihnachtsWelt Wiesbaden“. Neben zahlreichen Boutiquen und Geschäften, in denen Individualität, Originalität und Qualität als oberstes Gebot gelten, sind die Wilhelmstraße und das Quellenviertel die Topadressen im Handel. Hier finden sich Haute Couture, kostbarer Schmuck, erlesene Möbel und Wohnaccessoires vieler internationaler Marken. Ein weiteres lohnendes Ziel für einen Bummel ist die Taunusstraße mit ihren zahlreichen Antiquitätenläden. Aber auch der Sternschnuppen Markt

Christmas-Special

Anzeige

(vom 27.11. - 23.12.2007) auf dem Wiesbadener Schlossplatz wird seiner Aufgabe als Quelle der Inspiration gerecht. Die Farben Blau und Gold und die goldenen Lilien des Stadtwappens sind die stilvollen Dekorelemente für den nostalgischen Kunsthandwerkermarkt. Eine Vielfalt an kulinarischen Spezialitäten sorgt für das leibliche Wohl. Nach einem erlebnisreichen Weihnachtsbummel lässt es sich am besten in der Kaiser-Friedrich-Therme oder im Thermalbad Aukammtal entspannen. Selbst für erfahrene Saunafreunde ist der Besuch der Kaiser-Friedrich-Therme ein besonderes Erlebnis. 1.450 m2 groß erstreckt sich eine Saunalandschaft, die den Badeluxus aus wilhelminischer Zeit wieder auferstehen lässt. Das Thermalbad Aukammtal ist ein modernes Gesundheitsbad mit Innen- und Außenbecken und bietet zudem eine faszinierende Saunalandschaft mit sieben verschiedenen Saunen.

weihnachtlichen Wiesbaden! – Welcome to a colourful scenery

T

he Hessian state capital Wiesbaden is situated in the heart of Germany and in the centre of the Rhein-Main region. Wiesbaden is easy to reach by whatever means, be it by road, by rail or by plane due to the city‘s proximity to Hahn Airport or Frankfurt International Airport. Wiesbaden is especially idyllic and eventful during the pre-Christmas season. It is rare that the fun of Christmas shopping can be combined so harmonically with pleasure as during the “Wiesbaden Christmas World“. In addition to many boutiques, shops and businesses in which individuality, originality and quality are the top priorities the Wilhelmstrasse and

the spring district are the top addresses for shopping. Visitors will find not only boutiques with international and exclusive brands, but also creative fashion and jewellery designers. For antique lovers, a stroll along the Taunusstrasse in particular is an almost perfect experience. The Twinkling Star Market (November 27th – December 23rd, 2007) on Wiesbaden’s Schloßplatz fulfils its mission of being a source of inspiration, too. The colours of blue and gold and the golden lilies taken from the city’s coat of arms are the stylish decorative elements for this nostalgic arts and crafts market. Numerous culinary specialties and beverages are available

LANDESHAUPTSTADT

Sternschnuppen Markt Weihnachten in Wiesbaden / Christmas in Wiesbaden Der Wiesbaden Tourist Service bietet passende Weihnachtspauschalen an. The Wiesbaden Tourist Service offers extraordinary Christmas packages. Buchung über / Booking through: Wiesbaden Tourist Service Postfach / P.O. Box 3840 / 65028 Wiesbaden Telefon: + 49 (0) 611 17 29-777 Fax: + 49 (0) 611 17 29-798 www.wiesbaden.de/weihnachten www.wiesbaden.eu/christmas

44

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

... passt zu mir!

www.wiesbaden.de

to tempt you and to quench your thirst. The best way to find relaxation after an exhausting Christmas shopping day is a stay at the Kaiser-Friedrich-Therme or at the Thermalbad Aukammtal. A visit to the Kaiser-FriedrichTherme is an extraordinary experience, even for seasoned sauna and bathing friends. The Therme offers a sauna area covering 1.450 m2 where the luxury of bathing in the Wilhelminian Era has been resurrected. The Thermalbad Aukammtal offers a bathing area with indoor and outdoor pools and a fascinating sauna area with seven saunas - each with a unique ambience and design. ■


Shopping-Guide

Anzeige

Die Region Hunsrück wird immer attraktiver Erholungs-, Einkaufs- und Gastro-Tipps

Das Warten auf den Abflug ebenso wie die Freizeit verschönert „Player`s Island“, das Spieler-Paradies im Obergeschoss des Flughafen-Terminals. Neben nostalgischem Spielgerät stehen hier die modernsten Apparate zeitgenössischen Zeitvertreibs. 50 Cent kosten noch immer zwei Spiele am Flipper, mit 6 Euro pro Stunde lässt sich der Billard-Tisch nutzen. Für den kleinen Hunger zwischendurch empfehlen sich die hauseigenen Snacks. Und Kommunikationshungrige erwarten vier Internet-Plätze. Immer mehr Menschen kommen inzwischen auch zum Einkaufen auf den Hahn. Mehr als die Hälfte des Umsatzes macht so die AirportBoutique „Travel + Business“ inzwischen mit Kunden aus der Großregion. „Umfangreicher, schöner und bunter“, so der Firmenchef, ist ihr Angebot in den letzten Monaten geworden. „Flugreisende“, weiß er, „kaufen eher preiswert ein, bei den Einheimischen ist Qualität gefragt, da gibt man schon mal ein paar hundert Euro für ein gutes Reise-Set wie die neue Rimowa-Kollektion im Porsche-Design aus“. Bei der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk helfen ihnen übrigens die Fachverkäuferinnen in der Airport-Boutique. Auch die Gastronomie rund um den Flughafen ist im Aufschwung. So wie das BurgStadt Hotel in Kastellaun, das für seine Gäste 24 neue Business-Einzelzimmer geschaffen hat,

mit extra großen XL-Betten. „Sauberkeit und Service“, erzählt der Hotel-Chef Heiko Stemmler, der gerade seinen Pilotenschein als Privatflieger macht, „schätzt man bei uns, das Preis-Leistungsverhältnis und vor allem gutes Essen“. Das wird jetzt im neuen Rahmen präsentiert, im komplett erneuerten Restaurant „Ambiente“. Auf gutes Essen legt man auch im Landhaus Arnoth immer mehr Wert, wo der neue Küchenchef Udo Gündel saisongebundene Menus auf den Tisch zaubert. Mit marktfrischen Salaten und gesundem Fleisch aus heimischen Ställen. Wenig ist mehr, heißt die Devise des Kochs, der seine täglich aktualisierte Speisekarte auf einer Schiefertafel präsentiert. Landhaus-Chef Dr.Wolf-Dietrich Hoffmann freut sich besonders, dass sein Haus jetzt erstmals als eine Drei-Sterne-Superior-Anlage klassifiziert wurde. Eine Auszeichnung, die weiter anspornen soll. Neues gibt es auch von Taxi Konrad, dessen freundliche, deutsch- und englischsprachige Fahrer Tag und Nacht am Flughafen FrankfurtHahn zur Verfügung stehen. Neben den drei Personenwagen und einem neunsitzigen Kleinbus für größere Reisegruppen sind jetzt auch zwei Sprinter mit Anhänger als Transporter in Betrieb.

The Hunsrück region becomes even more attractive Tips for holidays, shopping and eating out

D

ie Großregion Hunsrück wird immer attraktiver. Überall entstehen neue Ferienzentren, verbessern sich die Möglichkeiten für Freizeit und Erholung. Vor allem das Preis-LeistungsVerhältnis ist es, was mehr und mehr Urlauber in das Land zwischen Nahe und Mosel reisen lässt. Wanderer und Radfahrer vor allem, Naturfreunde und Erlebnishungrige. Spielt der Wettergott mit, verwandelt sich der Hunsrück im Winter in eine weiße Traumlandschaft. Dann sind Skifahrer und andere Wintersportler rund um den Erbeskopf, die höchste Erhebung in Rheinland-Pfalz, bestens aufgehoben. 400 Kilometer gut ausgeschilderte Wege stehen Wanderern dort zur Verfügung. Wichtigste Anlaufstelle für Naturfreunde ist das Hunsrückhaus, wo man sich ganzjährig (außer Montags) von 10 -17 Uhr über Natur und Umwelt informieren kann. In einer interaktiven Dauerausstellung, welche die Vernetzung von Mensch und Natur jedem vor Augen führt. Wie klingt Holz, wie sieht man Farben, diese und andere Fragen beantwortet der Sinnes-

46

pfad, der vor allem Kindern ganz neue Welten erschließt. Um edelste Mineralien geht es auf der Deutschen Edelsteinstraße rund um Idar-Oberstein. Ganz gleich ob Diamanten oder Achate, Edelsteinschleifereien oder Goldschmieden, weltberühmte Bergwerke oder Museen, historische Städte oder Geschichte zum Anfassen, bei Gästen aus aller Welt kommt hier nie Langweile auf. Das gilt auch für die Hunsrück Schieferund Burgenstraße, wo sich Natur, Geschichte und Kultur hautnah erleben lassen. Kelten und Römer waren hier einst zuhause, Burgen und Schlösser zeugen vom Leben adliger Damen und Herren. Immer attraktiver wird auch die Ferienregion Kirchberg am Fuß des Soon- und Idarwaldes. Jüngstes Angebot ist der Sponheimer Weg, ein Wanderpfad von Bad Kreuznach nach Traben-Trarbach, von der Nahe an die Mosel sozusagen. In Kirchberg kreuzt er sich mit der Ausoniusstraße, einer alten Römertrasse, und dem Keltenweg, der auf alte Verbindungen aus keltischer Zeit zurückgeht. Auch die sind

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

bewährte Wanderrouten. Für Radler gibt es 15 beschriebene Radtouren rund um die Verbandsgemeinde Kirchberg, zu der 40 Ortsgemeinden zählen. Auch Bärenbach, in dessen Gemarkung der geographische Mittelpunkt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz liegt. Nur einen Katzensprung ist es von dort zum Flughafen Hahn, der längst nicht mehr nur simpler Airport, sondern zunehmend auch ein interessantes Ausflugsziel ist. Neben der großen Besucherterrasse mit direktem Blick auf das Vorfeld des Flughafens, gibt es zahlreiche gastronomische Angebote sowie attraktive Einkaufsmöglichkeiten. Für Frühaufsteher hält die Bäckerei Jung im Terminalgebäude schon morgens ab 4.30 Uhr frische Brötchen und andere Backwaren bereit. Besonders gefragt sind auch die frischen Torten. Vielleicht ein Tipp für alle Reisende, die ihre Rückkehr aus dem Urlaub den Lieben daheim versüßen wollen. Die richtige Anlaufadresse ist die Bäckerei auch zum Jahresende. Juniorchef Jung empfiehlt dann sein Weihnachtsgebäck nach alten Familienrezepten, Marzipanfrüchte und Christstollen.

Player’s Island im Flughafen Hahn / Terminal A Vergeuden Sie nicht Ihre Wartezeit – Player’s Island

Star Entertainer in drei Gewinnstufen: Gold, Silber und Bronze.

Photo Play, Billard, No Limit Trendy, Flipper, Dart, Tischfussball, InternetTerminals und vieles mehr…

In unserem Bistro halten wir Getränke und Snacks für Sie bereit.

Stammgäste parken bei uns kostenfrei

PUNKTLANDUNG

GROSSER MARKEN RIMOWA, SAMSONITE, ESPRIT, LONGCHAMP, TOMMY HILFIGER, LACOSTE, GOLDEN HEAD, BRIC’S, GUESS, TUMI

P

Bei Player´s Island sind Raucher willkommen.

Checken Sie bei uns ein – auch ohne Boarding Card! Travel & Business, Flughafen Hahn, Tel.: 06543 - 507740

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08


Shopping-Guide

T

he Hunsrück region becomes even more attractive. Everywhere new holiday centres are created along with new activities for holiday and relaxation. Especially the price-performance ratio is a convincing argument attracting more and more visitors to the region between the rivers Nahe and Moselle. Hikers and bikers, friends of nature and those looking for a thrill. In winter, if the gods of the weather are kind, the Hunsrück turns into a snow-covered paradise for skiing and other winter sports all around the Erbeskopf, Rhineland-Palatinate’s highest mountain. With hiking possibilities on over 400 kilometres of marked paths. The most important address for the amateurs of nature is the Hunsrückhaus offering information about nature and environment the whole year round (except on Mondays) between 10:00h and 17:00h. An interactive permanent exhibition demonstrates the close relationship between man and nature. What is the sound of wood,

how do we perceive colours, all this and more will be answered on the Sinnespfad (Trail for the senses), especially children will discover a whole new perspective here. All around Idar-Oberstein and the Deutsche Edelsteinstrasse you enter the realm of noble minerals and gemstones. Visitors from all over the world come to admire a world of diamonds and agates, gemstone cutters and gold smiths, mines and museums, historic towns and living history. This is also true for the Hunsrück Schiefer- und Burgenstrasse, where nature, history and culture come alive. Celts and Romans have once lived here and in medieval times the lords and ladies built their castles and palaces here. The holiday destination Ferienregion Kirchberg has also something new to offer. Situated close to the forests Soon and Idarwald the region now offers a new trail from Bad Kreuznach to Traben-Trarbach, from the Nahe to the Moselle. In Kirchberg the trail crosses the Ausoniusstrasse, an old Roman street and the path of the Celts (Keltenweg) dating back to the Celtic period. The latter are also famous hiking trails. The friends of bicycling have a choice between 15 different cycling trails all around the community of Kirchberg counting more than 40 small villages including Bärenbach, the geographical centre of Rhineland-Palatinate. Not far away from the Airport Hahn actually, who has long become a place of excursions. Besides the visitors’ terrace with a view over the airport’s apron the growing number of restaurants and shops is always good reasons for a visit. For the early risers the bakery Jung in the terminal offers fresh bread at 4:30h in the morning. Very popular are the bakery’s cakes. Maybe also a good idea for arriving travellers, an ideal present to celebrate the return to your sweet home. During the last weeks of the year the bakery proposes Christmas cakes based on family recipes. Jung junior recommends marzipan fruit and stollen. And while waiting for your plane or if you would just like to have a good time, try the

Shopping-Guide

Anzeige “Player’s Island” an arcade on the terminals upper floor. Nostalgic games and modern high tech gimmicks offer fun and distraction. Two Pinball games cost 50 cent, and a billiard table is yours for 6 € per hour. For the hungry the in-house snacks are recommended. And if you want to communicate with the rest of the world four Internet access points are available. More and more people come to the Airport Hahn for shopping only. More than half of the turnover of the Airport-Boutique “Travel+Business” is realised with clients living in the region. “More complete, nicer and more colourful.” defines the manager the offer, that has been changed in the last months. “The travellers are looking for a bargain, but the clients from the region are looking for quality. They will easily spend a few hundred Euros for a travel-set from the new Rimowa collection in Porsche design.” If you are looking for the perfect Christmas present, ask the boutique’s friendly team, they will be glad to help you. And also the restaurants all around the airport are profiting from an upswing. The BurgStadt Hotel in Kastellaun has recently built 24 new business single rooms with extra large beds. “Service and cleanliness are our trademarks, and the price-performance ratio as well as our cuisine are convincing arguments.” says Heiko Stemmler the hotel’s manager. The restaurant “Ambiente” has been completely renovated and offers the perfect environment to cherish a good meal. The Landhaus Arnoth has a new chef, Udo Gündel. Menus changing with the seasons offer delights for those with a fine palate. Fresh salad from the market and healthy meat from local production are the basic ingredients. More is less, states the chef and presents the daily changing menu on a slate. The manager of the Landhaus is proud to announce that his house has been awarded the title of a ThreeStar-Superior house. An inspiring award. And finally Taxi Konrad also has some news for the visitors. The bilingual taxi men (German and

English) offer their services 24/7 at the Airport Frankfurt Hahn. Three passenger cars, a van with nine seats and for bigger groups two Sprinters with trailer are available. ■

Sonstige Geschäfte im Terminal: Fairland Airport-Shop Travel Value / Duty Free Gusto Sunflight Optics Airport-Boutiques Kunst-und Geschenke Galerie HDS Relay Zeitschriftenhandel Metropolitan Health & beauty Restaurants Cafe Gallery Flyer One Pizzeria La Piazza Gusto Coffeeshop Buena Vista Bit Stop Hot Dogs & American Ice cream Coffee-Bar/Bistro Frit s Pizza e Pasta Fairway – Golf-Club-Restaurant L Hexagone Bohr Gastro Insel Brezelbäckerei Ditsch Hotels bis 10 km Entfernung Intercity-Hotel Hahn Airport Airport Hotel Fortuna Airport Check Inn Advance Hotel “Zum Hahn” Bilbos Gasthaus “Zum Idar”

48

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/‘08

Ferienhof “Zu den Linden“ Airport-Inn “Landhotel“ Bajazzo Econo-Motel Gölzer Apartments & Hotel Herbert Müller Gasthaus „Zum Flugplatz“ Gasthaus Sauerwein Gretenhof Hotel Alexander Hotel Gabriel Hotel Schinderhannes Hotel Schatulle Hotel Venezia Haus Karrenberg Hotel Berghof Hotel „Zur Morschbach“ Hotels bis 20 KM Bellevue Romantikhotel Mosel-Romantikhotel Dampfmühle Hotel Lossen Weingut & Sekthaus Immich Bis 30 km Birkenhof-Silencehotel Flair Hotel Rehberg Hotel Doctor-Weinstuben Hotel Steuer Hotel Bären Hotel St. Michael Birg Arras

Lassen Sie sich von unserem Koch verwöhnen in einem der schönsten Landgasthöfe Deutschlands. Individuell eingerichtetes 3-Sterne-Superior-Hotel. Besuchen Sie uns unter www.landhaus-arnroth.de Hier finden Sie auch unsere aktuellen Angebote. Restaurant-Öffnungszeiten: Mi. - So. jeweils abends ab 17:00 So. auch mittags ab 11:30 Restaurant-Ruhetage: montags und dienstags ganztägig Wir veranstalten auch Kochkurse! Wir empfehlen tel. Reservierung.

Landhaus Arnoth 54483 Kleinich Tel. 06536/9399-0 Fax 06536/1217

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

49


Regional-Highlight

Anzeige

Endlich Urlaub … Auf der Suche nach Edelsteinen und Schiefer Gehen Sie auf Entdeckungsreise! Ganz gleich ob Diamanten oder Achate, Edelsteinschleifereien oder Goldschmieden, weltberühmte Bergwerke oder Museen, historische Städte oder Geschichte zum Anfassen. Gäste aus aller Welt schätzen die Deutsche Edelsteinstraße und die Edelsteinmetropole Idar-Oberstein für brillante Erlebnisse mit imponierender Vielfalt. Entlang der Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße können Sie Kultur, Natur und Geschichte hautnah erleben. Kelten und Römer haben hier gesiedelt, Adelsdynastien errichteten Burgen und Schlösser. Die Mineralienvorkommen und der 400 Mio. Jahre alte Hunsrück-Schiefer mit seinen Fossilien begeistern Hobby-Geologen und Urlauber. Kommen und erleben Sie die Vielfalt der Edelstein- und Schieferregion!

Searching for diamonds and schist Make a voyage of discovery! From diamonds and agates to gemstone cutters and goldsmiths. Visit mines and museums of worldwide fame and historic towns; here the past comes alive. Visitors from all over the world are charmed by the splendours and the many facets of the German Gemstone Road (Deutsche Edelsteinstrasse) and Idar-Oberstein, the gemstone capital. All along the Hunsrück Road of Schist and Castles (Hunsrück Schiefer- und Burgenstrasse) you can discover culture, nature and history at first hand. Celts and Romans have settled here and old family dynasties built castles and palaces. The mineral deposits and the 400 million years old Hunsrück schist with its fossils fascinate hobby-geologists and holiday-makers alike. Come and discover the many facets of the diamond and schist region! Deutsche Edelsteinstraße Brühlstr. 16, D-55756 Herrstein Tel.: +49 (0) 67 85 - 7 91 04 info@edelsteinstrasse.de www.edelsteinstrasse.de Tourist-Information der Verbandsgemeinde Kirn-Land Bahnhofstr. 31, D-55606 Kirn Tel.: +49 (0) 67 52 - 1 38 31 info@hunsrueck-naheland.de www.hunsrueck-naheland.de Tourist-Information Idar-Oberstein Hauptstr. 419, D-55743 Idar-Oberstein Tel.: +49 (0) 67 81 - 5 63 90 info@info-idar-oberstein.de www.idar-oberstein.de

Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH Gebäude 667 D-55483 Hahn-Flughafen www.hahn-airport.de info@hahn-airport.de Zentrale / Switchboard Terminal-Infoschalter / Terminal information booth Fundbüro / Lost and found Flughafen-Management / Airport Management Terminal-Information / Terminal information

Tel.: (+49) 65 43-50 92 00 Tel.: (+49) 65 43-50 91 13 Tel.: (+49) 65 43-50 91 11 Fax: (+49) 65 43-50 92 04 Fax: (+49) 65 43-50 80 01


Airport Magazin 2007.qxd

27.08.2007

10:36 Uhr

Seite 2

Airport Magazin 2007.qxd

Mit dem Auto By Car KÖLN

Bonn

A1

A3

A61

A5 A48

Abf Mehren/Daun

Koblenz

Abf Wittlich

B327

B50

A60

A61

Bingen

B421

A1 Trier

B327 B269

LUXEMBURG

A66

Abf Rheinböllen

B50

Abf Reinsfeld

B41

A8

A3

A60 Mainz

Darmstadt

Lautzenhausen A61

Abf Birkenfeld

A67

A63 A6

A62

A1

Saarbrücken

B41

A5 Mannheim

Kaiserslautern

Von Luxemburg E44 Richtung Trier A602 bis Dreieck Moseltal A1 Richtung Saarbrücken / Mainz bis Abfahrt Mehring Landstraße Richtung Mainz / Hahn, bei Thalfang auf die Bundesstraße B327 Richtung Flughafen Frankfurt-Hahn

From Luxembourg E44 towards Trier A602 to Dreieck Moseltal A1 towards Saarbrücken / Mainz, exit Mehring Take the road towards Mainz / Hahn, at Thalfang join trunk road B327 towards Hahn Airport

Von Köln A61 Richtung Mainz / Ludwigshafen bis Ausfahrt Rheinböllen Bundesstraße B50 bis Ausfahrt Flughafen Frankfurt-Hahn

From Cologne A61 towards Mainz / Ludwigshafen, exit Rheinböllen Trunk road B50 exit Hahn Airport

Von Ludwigshafen A61 Richtung Koblenz / Hahn bis Ausfahrt Rheinböllen Bundesstraße B50 bis Ausfahrt Flughafen Frankfurt-Hahn

From Ludwigshafen A61 towards Koblenz / Hahn exit Rheinböllen Trunk road B50 exit Hahn Airport

FRANKFURT

A3

Wiesbaden

B421

From Frankfurt A66 to Schiersteiner Kreuz A643 to Dreieck Mainz A60 towards Bingen to Dreieck Nahetal A61 towards Koblenz / Hahn exit Rheinböllen Trunk road B50 exit Hahn Airport

Limburg

Abf Emmelshausen

A60

Von Frankfurt A66 bis Schiersteiner Kreuz A643 bis Dreieck Mainz A60 Richtung Bingen bis Dreieck Nahetal A61 Richtung Koblenz / Hahn bis Autobahnausfahrt Rheinböllen Bundesstraße B50 bis Ausfahrt Flughafen Frankfurt-Hahn

LUDWIGSHAFEN

Parken

Parking

Der kostenlose Shuttle-Bus fährt täglich von 4:30 – 1:00 Uhr ca. im 15-Minuten-Takt von den ausgewiesenen Haltestellen an den Parkplätzen P7 und P8 zum Terminal und zurück.

Our free shuttle service runs daily every 15 minutes from 4:30 a.m. – 1:00 a.m from the signed bus stops between the car parks P7 and P8 and the terminal. You can find our current parking fees at www.hahn-airport.de.

Unsere aktuellen Parktarife finden Sie unter www.hahn-airport.de.

27.08.2007

10:36 Uhr

Seite 3

Mit dem Bus By Bus von / from Bullay (Mosel) Darmstadt Frankfurt am Main Hbf / main station via Flughafen Frankfurt / Frankfurt Airport Heidelberg Hbf / main station via Ludwigshafen, Mannheim Idar-Oberstein via Rhaunen Kirn via Rhaunen Koblenz Hbf / main station Köln Hbf/main station Luxemburg Hbf / main station Mainz Hbf / main station Saarbrücken Hbf/main station via Birkenfeld, Ramstein, Homburg Simmern (Hunsrück) Bahnhof / station Trier Hbf/main station via Morbach, Thalfang, Kirsch

nach Flughafen Frankfurt-Hahn / to Frankfurt-Hahn Airport Tel. (+49) 26 71-45 00 www.vuag.de Tel. (+49) 65 04-90 06 90 www.merth-reisen.de Tel. (+49) 65 43-5 01 90

www.bohr-omnibusse.de

Tel. (+49) 180 5 22 52 87

www.hahn-express.de

Tel. (+49) 67 81-20 81 22

www.hahn-airportshuttle.de

Tel. (+49) 67 81-20 81 22 Tel. (+49) 67 61-9 06 60 Tel. (+49) 65 43-5 01 90 Tel. (+49) 61 31-5 76 74 70

www.hahn-airportshuttle.de www.rmv-bus.de www.bohr-omnibusse.de www.easybycoach.com www.hahn-airportshuttle.de

Tel. (+49) 67 65-2 70 Tel. (+49) 67 61-9 06 60

www.scherer-reisen.de www.rmv-bus.de

Tel. (+49) 65 02-50 90

www.jozi-reisen.de

Alle Angaben ohne Gewähr ! Änderungen vorbehalten / All information subject to change without notice.

Aktuelles

News

Low Cost mit Low Stress – Hahn CORPORATE Card

Low Cost with Low Stress – Hahn CORPORATE Card

Mit einem einmaligen Service rund ums Low Cost Fliegen bieten wir Vielfliegern und Firmenkunden die schnellste und stressfreieste Abwicklung an einem Low Cost Flughafen an.

Through our unique service range for low-cost flights, frequent flyers and corporate customers are guaranteed the fastest and most stress-free operations at a low-cost airport.

Ihre Vorteile im Überblick: � Kostenfreies Parken auf reservierten Parkplätzen direkt neben dem Terminal � VIP Check-in und VIP Sicherheitscheck

Your advantages in an overview: � Free parking right next to the terminal � VIP Check-in and VIP Security check

Informationen unter: (+49) 65 43-50 92 13

Information under: (+49) 65 43-50 92 13

Konferenzräume zu fairen Preisen !

Conference rooms at fair prices!

Haben Sie sich auch schon gefragt, wo Sie moderne Konferenzräume an einem internationalen Standort zu fairen Preisen finden ?

Have you been asking yourself where to find modern conference rooms at an international location at fair prices ?

Am Flughafen Frankfurt-Hahn natürlich ! Wir bieten Ihnen direkt am Terminal attraktive und moderne Konferenzräume in einem neu eröffneten Konferenzund Tagungszentrum. Sie haben jetzt die Möglichkeit, Tagungen mit bis zu 100 Personen problemlos zu organisieren. Durch Ihre individuelle Einrichtung und die große Dachterrasse sind die Räume auch für ein gehobenes Publikum geeignet. Bei mehrmaliger Nutzung bieten wir Ihnen nach Absprache gerne Rabatte bis zu 30 % an.

At Frankfurt-Hahn airport, of course ! We offer you attractive and modern conference rooms in a newly opened conference and seminar centre right at the terminal. Now you have the opportunity to organise conferences with up to 100 people without any hassle. Due to your individual layout and the large rooftop terrace, the rooms are well suited even for a sophisticated audience. We will gladly offer you a discount of up to 30 % after prior agreement, if you use the facilities several times.

Weitere Informationen und ein Anmeldeformular erhalten Sie bei Frau Bulling unter (+49) 65 43-50 95 11.

Please contact Mrs. Bulling at (+49) 65 43-50 95 11 to obtain further information and a registration form.

Tower

Terminal

Hotel

Parkplätze Car parks

Kostenloser Shuttlebus zum Terminal Free shuttle service to the terminal

Parkhaus Park deck

Parkplatz Service, Kassen Car park service, pay booths

Taxi

Kassenautomat Pay machine Parkplatz Service, Kassen

Busbahnhof Bus terminal

Parkplätze Car parks

Parkhaus Park deck

Car park service, pay booths Kassenautomat Pay machine l

h

l b

i

l

Weitere Informationen/ Further information: www. hahn-airport.de


Airport Magazin 2007.qxd

27.08.2007

10:36 Uhr

Seite 4

w w w. d e r - t a k t . d e

täglich / daily 1 x Gerona 1 x Göteborg 4 x London-Stansted 1 x Madrid

1 x Mailand-Bergamo 1 x Oslo-Torp 1 x Palma de Mallorca 1 x Pisa

wöchentlich / weekly 4 x Alghero Mo 3 x Bari 3 x Bologna 4 x Bratislava Mo 4 x Budapest Mo 4 x Danzig Mo 6 x Dublin Mo 4 x Faro Mo 3 x Fès 4 x Glasgow-Prestwick Mo 4 x Jerez de la Frontera Mo 4 x Kattowitz Mo 3 x Kaunas Mo 4 x Kerry Mo 4 x Malaga Mo 3 x Marrakesch 3 x Montpellier 4 x Pescara Mo 4 x Reus Mo 5 x Riga Mo 4 x Santander Mo 3 x Santiago de Compostela 4 x Tampere Mo

Mi Di Di

Fr Do

Mi Fr Mi Fr Mi Fr Di Mi Do Fr Mi Fr Di Do Mi Fr Mi Fr Mi Fr Fr Mi Fr Mi Fr Di Do Di Do Mi Fr Mi Fr Do Fr Mi Fr Di Do Mi Fr

So Sa Sa So So So So Sa So Sa So So So So So So Sa Sa So So Sa So So Sa So

Anzeige

Flüge / Flights 1 x Porto 2 x Rom-Ciampino 1 x Stockholm-Skavsta

1 x Valencia 1 x Venedig-Treviso

Tampere

Oslo Glasgow Kerry

Riga Kaunas Danzig

Dublin London

Frankfurt-Hahn Santiago de Compostela

Kattowitz Bratislava Budapest

Mailand Santander Venedig Montpellier Bologna Madrid Reus Pisa Gerona Pescara Jerez de la Faro Rom Valencia Frontera Bari Mallorca Alghero Malaga Porto

Entdecken Sie das zweite Rom!

Fès

Die RegioLinie 100 ist Ihre schnelle Busverbindung vom Flughafen Frankfurt-Hahn über den Hunsrück nach Trier - und natürlich auch umgekehrt. Trier, die älteste Stadt Deutschlands, ist mit seinen großartigen römischen Denkmälern ein idealer Ausgangspunkt, um das antike Erbe einer ganzen Region entlang der Straße der Römer zu entdecken. Der Einzelfahrschein kostet von Trier Hbf bis Hahn Airport Busbahnhof beispielsweise nur 12 €, ermäßigt 8 €. Weitere Informationen erhalten Sie von Jozi-Reisen unter Telefon ++496502/5090 (7.30-18 Uhr).

Buchungen / Bookings

www.ryanair.com Hotline: (+49) 900 11 60 500 (0,62 €/Min.) (+49) 900 11 60 600 (0,62 €/Min.) www.wizzair.com Hotline: (+49) 180 5 00 93 45 (+48) 22-3 51 94 99

Der RömerBus

Göteborg

Marrakesch

www.hahn-airport.de

RegioLinie 100: Hahn Airport - Trier

Stockholm

Für alle weiteren Informationen zum Flughafen Frankfurt-Hahn, unseren Airlines sowie den Flugzeiten besuchen Sie uns im Internet unter www.hahn-airport.de.

Please visit us in the internet at www.hahn-airport.de for additional information on Frankfurt-Hahn Airport, our airlines and flight times.

Damit Sie einfach bequem Ihren Flug bzw. Ihre Reise buchen können, bieten wir Ihnen hier alle wichtigen Reservierungsnummern und Internetadressen. Check it out !

Here you can find all important reservation numbers and internet addresses to help you easily book your flight or trip. Check it out !

Discover unique Roman sights! For just 12 Euro a ride and in about 80 minutes time, the RegioLinie 100 takes you directly from the Frankfurt-Hahn Airport by the way of the Hunsrück to Trier, Germany’s oldest city, with its unique Roman sights. An ideal starting-point to discover the antique heritage of a whole region all along the Route of the Romans. The single ticket fare is for example 12 € from Trier Hbf to Hahn Airport, the reduced rate is 8 €. For further information contact Jozi-Reisen ++496502/5090 (7.30-18h) täglich / daily

täglich / daily Hahn Airport*

5.30

8.30

11.30 14.30 17.30 20.30 00.30

Trier Hbf

4.00

7.00

10.00 13.00 16.00 19.00 23.00

Morbach ZOB

6.00

9.00

12.00 15.00 18.00 21.00

1.00

Kirsch**

4.15

7.15

10.15 13.15 16.15 19.15 23.15

Thalfang

6.10

9.10

12.10 15.10 18.10 21.10

1.10

Thalfang

4.30

7.30

10.30 13.30 16.30 19.30 23.30

Kirsch**

6.25

9.25

12.25 15.25 18.25 21.25

1.25

Morbach ZOB

4.50

7.50

10.50 13.50 16.50 19.50 23.50

Trier Hbf

6.50

9.50

12.50 15.50 18.50 21.50

1.50

Hahn Airport*

5.20

8.20

11.20 14.20 17.20 20.20 00.20

* Haltestelle Busbahnhof ** Haltestelle Moselbrücke · Am 24. und 25. Dezember eingeschränkter Fahrplan - bitte bei Jozi-Reisen anfragen. * Central Busstation ** Moselbrücke Station · Limited schedule on 24th and 25th of December - please contact Jozi-Reisen for details.


Termine

Termine

WAS · WANN · WO Oktober

19.10. - 06.01.

Ab 09/2007 bis 02/2008

200 Lichtinstallationen bringen Glanz in den nordischen Winter www.palvelut.tampere.fi

Bergamo - Italien Il Futuro del futurismo, eine spezielle Ausstellung zur futuristischen Kunst www.gamec.it 30.9. - 14.12.2007

Luxemburg - Luxembourg Live at Vauban - Musikfestival, das hochkarätige Programm mit 13 Konzerten internationaler und luxemburgischer Künstler www.luxembourgticket.lu 05.10. - 07.10.

Stuttgart - Deutschland Festival de la Salsagala Stuttgart

Großer Salsa-Treff mit Parties und Workshops www.salsa-forum.de 12.10. - 30.12.

Bergamo - Italien Bergamo Musikfestival Gaetano Doni-

zetti, das Opernfestival, gewidmet dem Komponisten Donizetti www.teatrodonizetti.it 12.10. - 20.10.

Warschau - Polen Warsaw International Film Festival Polens wichtigster Cineasten-Treff www.wff.pl 17.10. - 21.10.

Reykjavik - Island Iceland Airwaves

170 Bands spielen auf, unter anderem Bloc Party und Buck 65 www.icelandairwaves.com 18.10. - 27.10.

Rom - Italien Rom Film Festival

23.10.

Frankfurt - Deutschland Joe Cocker

Konzert des Altrockers in der Festhalle www.events.showeb.de 26.10.- 29.10.

Cork - Irland Cork Jazz Festival

Phil Woods, Gary Burton und viele andere Jazz-Interpreten heizen ein www.corkjazzfestival.com 29.10.

Köln - Deutschland Take That

Neustart der einstigen Teenie-Band www. events.showeb.de

November 01.11. - 04.11.

Tampere - Finnland Tampere Jazz Happening

Jährlicher Treffpunkt der skandinavischen Jazz-Elite www.tampere.fi 02.11. - 10.11.

Sevilla - Spanien Sevilla International Film Festival

Europa ist diesmal Thema des Dokumentationsfilm- Festivals www.festivaldesevilla.com 02.11. - 04.11.

Cochem - Deutschland Federweißerfest

Beste Gelegenheit, den neuen Weinjahrgang kennen zu lernen www.cochem.de

19.10. - 20.10.

10.11.

Herbstlicher Treffpunkt aller Freunde des Moselweines www.vg-kroev-bausendorf.de

10.11.

Danzig - Polen Autorennen des Danziger Bezirks – Lotopokal

Sportveranstaltung für Automobilisten und alle Liebhaber dieser Sportart. www.gzp.gda.pl 11.11.

Danzig - Polen Grand Prix – Straßenlauf 2007

Für alle Laufbegeisterten 25 km Marathon durch Danzig. www.gzp.gda.pl 15.11. - 25.11.

Stockholm - Schweden Internationales Filmfestival Stockholm Schwedens populärster Cineasten-Treff www.filmfestivalen.se 17.11.

Amsterdam - Niederlande Sinterklaas

Mit großem Hofstaat hält Nikolaus Einzug www.stnicolascenter.org 17.11. - 20.11.

Cineastentreffer nicht nur für Römer www.romacinemafest.org

Kröv/Mosel - Deutschland Federweißerfest

56

Tampere - Finnland Tampere Illuminations

REGIONAL · INTERNATIONAL

London - England Lord Mayor`s Show

Londons Bürgermeister quert traditionell in einer Kutsche die City www.lordmayorsshow.org.

London - England Erotica Festival

Großbritanniens populärste Erotik-Ausstellung www.erotika-uk.com 30.11. - 08.12.

Marrakesch - Marroko Marrakech International Film-Festival

Marokkos wichtigstes Filmereignis www.festival-marrakesh.com 31.11. - 16.12.

Salzburg - Österreich Salzburger Adventssingen

Drei lange Wochenenden stimmen Texte und Musik auf Weihnachten ein www.salzburgeradventsingen.at

Dezember 01.12. - 30.12.

Danzig - Polen Zeitausstellung „Weihnachtszeit in Pommern“

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

Ethnologische Abteilung des Nationalmuseums im Äbtespeicher von Danzig. Die Ausstellung soll die Weihnachtstradition der Region Pommern darstellen. www.muzeum.narodowe.gda.pl 07.12. - 16.12.

Arosa - Schweiz Humor-Festival

31.12.

Wien - Österreich „Silvesterpfad“

Wiens Innenstadt verwandelt sich in Österreichs größte Party-Meile www.wien-event.at 31.12.

Rom - Italien Silvesterkonzerte und Feuerwerk

25.01. - 04.02.

07.02. - 09.02.

21.03.

Internationales Filmfestival mit Reputation www.filmfestival.org

Größter Wintermarkt im Norden Skandinaviens www.turism.jokkmokk.se

Traditionell führt der Papst die Karfreitagsprozession www.romaturismo.it

Göteborg - Schweden Göteborg Film Festival

29.01.

Lerwick/Shetland - Schottland Up Helly Aa

Jokkmokk / Lappland - Schweden Winterfestival (Samenmarkt)

07.02. - 17.02.

15.03. - 19.03.

Deutschlands wichtigster Cineasten-Treff www.berlinale.de

Irlands größtes Festival krönt wie immer am 17. März eine spektakuläre Parade www.stpatricksfestival.ie

Berlin - Deutschland Berlin International Film Festival

Feuerwerk und Open Air Konzerte www.romaturismo.com

Shetlands Winterfest kulminiert in der Verbrennung eines meterlangen Holzbootes www.shetlandtourism.com

08.12.

31.12.

31.01.

11.02. - 24.02.

Ostfrankreichs wichtigstes Lichterfest www.lyon-france.com

Traditioneller Marathon in der Innenstadt www.bit-silvesterlauf.de

Österreichs populärster und umstrittenster Promi-Treff www.wiener-staatsoper.at

Die besten Bobfahrer der Welt küren ihre Helden www.bobwm2008.com

Stimmungsvollstes Schweizer HumoristenTreffen www.humorfestival.ch

Lyon - Frankreich Fete des Lumieres

Trier - Deutschland Internationaler Silvesterlauf

13.12.

Stockholm - Schweden Luciafest

Januar

Im Freilichtmuseum Skansen präsentiert sich Schwedens Lichterkönigin www.skansen.se

01.01.

London - England New Years Day Parade

15.12.

Neujahrsparade vom Parliament zum Berkeley Square www.visitlondon.com

Neuauflage in Danzig mit internationalen Künstlern www.operabaltycka.pl

01.01.

Danzig - Polen Maskenball – Premiere der Oper von Guiseppe Verdi

27.12. - 31.12.

Flims - Schweiz Ryhthm and Blues Festival Flims

27.12. - 31.12.

Weihnachtliches Mittelalter-Spektakel Tower www.visitlondon.com

im

28.12. - 30.12.

Oberhausen - Deutschland Punk im Pott

Närrische Parade in der Innenstadt www.mainz.de 05.01.

Zum Jahreswechsel spielen die Boogaloo Kings und andere auf www.bluesfestival-flims.ch

London - England Medieval Christmas

Mainz - Deutschland Neujahrsumzug

Mehr als ein Dutzend Punkbands heizen in der Turbinenhalle ein www.punkimpott.de

Santilliana / Santander Dreikönigsumzug

Viele hundert Laiendarsteller gestalten eines der schönsten spanischen Krippenspiele www.turismodecantabria.com 06.01.

Mailand - Italien Dreikönigsumzug

Wien - Österreich Wiener Opernball

Altenberg / Sachsen - Deutschland Bob & Skeleton-WM

16.02. - 02.03.

Nizza - Frankreich Carneval

Februar 02.02.

Ovar - Portugal Närrische Sambaparade

Das südlich von Porto gelegene Städtchen gilt als Portugals Samba-Metropole www.ovar.net/carnaval 02.02.

Mainz - Deutschland Jugendmaskenzug

Gleich zwei Wochen feiert Nizza, Frankreichs närrische Hochburg www.nice.fr 29.02. - 09.03.

Köln - Deutschland Lit.COLOGNE

Literaturfreunde laden zu Diskussionen und Lesungen www.litcologne.de

Deutschlands größte närrische Jugend-Demonstration www.mainz.de

März

03.02. - 05.02.

05.03. - 09.03.

Mit Prozessionen und Fackelzügen feiern die Sizilianer ihre Nationalheilige www.comune.catania.it

Deutschlands größte Reise- und Urlaubs-Börse www.berlin.de

Catania - Italien Festa di Sant`Agata

04.02.

Köln - Deutschland Rosenmontagszug

Budapest - Ungarn Frühlingsfestival

Mit Kultur in allen Varianten lockt Ungarns Hauptstadt www.festivalcity.hu 29.03.

Oxford - England The Oxford and Cambridge Boat Race Englands populärster Ruderwettbewerb www.theboatrace.org 28.03. - 29.03.

Stuttgart - Deutschland Porsche Oldie Night 2008

The Hollies und andere Beat-Veteranen spielen noch einmal auf www.schleyerhalle.de

Tampere - Finnland Internationales Kurzfilmfestival

25.01. - 26.01.

05.02. - 06.02.

17.03. - 23.03.

Treffen der Ski-Flieger in Polens Wintersportmetropole www.zakopane.pl

Bei Englands größtem Massen-Kick kämpfen Tausende um den Ball www.derbyshiredales.gov.uk

Christi Leiden locken Zehntausende in das Klosterdörfchen bei Krakau www.kalwaria.ofm.pl

Ashbourne (Derbyshire) - England Royal Shrovetide Football

14.03. - 30.03.

05.03. - 09.03.

Freunde des Kurzfilms kommen hier ganz auf ihre Kosten www.tamperefilmfestival.fi

Zakopane - Polen Weltcup-Skispringen

Dublin - Irland St. Patrick`s Festival

Berlin - Deutschland Internationale Tourismus Börse

Deutschlands traditionsreichster Karnevalsumzug www.koeln.de

Traditioneller Zug der Heiligen Drei Könige am verkaufsoffenen Feiertag www.milano24ore.de

Rom - Italien Via Crucis

Kalwaria Zebrzydowska/Krakau - Polen Passionsspiele

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

57


Business-Special

Business-Special

Anzeige

Einzig in Europa: Das MOEZ-Wirtschaftszentrum in Verbindung mit dem low-cost-airport Frankfurt-Hahn und einem Dutzend Flugverbindungen in die Wirtschaftszentren der Staaten in Mittel- und Osteuropa (MOE-Staaten). • Das MOEZ Leistungsspektrum: • Zentrale Anlaufstelle in Fragen der Handels- und Wirtschaftsförderung mit den Ländern Mittel- und Osteuropa. • Ständiger Treffpunkt von Unternehmern mit offiziellen Vertretern von Handels- und Wirtschaftsagenturen sowie den Vertretern der Kontaktstellen des Landes Rheinland-Pfalz in den MOE-Staaten. • Bereitstellung eines modernen Servicezentrums mit Konferenzmöglichkeiten für die Ansiedlung von Repräsentanzen staatlicher oder privater Wirtschaftsförderungsinstitutionen und Handelsunternehmen als Treffpunkt der mittelständischen Wirtschaft mit ihren Geschäftspartnern.

MESSETERMINE IN EUROPA Oktober 04.10. - 07.10.

Stockholm - Schweden Digital Home – Heimelektronik und Computerspiele 10.10. - 14.10.

Frankfurt - Deutschland Internationale Frankfurter Buchmesse 11.10. - 14.10.

Triest - Italien Sea Exhibition – Bootsmesse 19.10. - 22.10.

Mailand - Italien Wellness-World 23.10. - 25.10.

Danzig - Polen Technicon Innovation – Messe für Industrie, Wissenschaft und Innovation 26.10. - 29.10.

Montpellier - Frankreich Equisud – Pferdemesse 27.10. - 04.11.

Bergamo - Italien Alta Quota – Messe für Bergtourismus und Sport

November 17.11. - 18.11.

Barcelona - Spanien Bodas & Bodas – Hochzeitsmesse 08.11. - 11.11.

Bratislava - Slowakei Watches & Juwels – Uhren- und Juwelen 09.11. - 21.11.

Budapest - Ungarn Snow Show – Wintersportartikel

58

11.11. - 15.11.

Rom - Italien CO2 Expo – Klimawandel-Fachmesse 16.11. - 18.11.

Vilnius - Litauen Winter Bouquet – Floristen-Kongress 17.11. - 25.11.

Bergamo - Italien Furnishings fair – Messe für Innenausstattung 24.11. - 01.12.

Porto - Portugal Campisport – Camping, Caravan, Sportausrüstung

Januar 09.01.- 12.01.

Frankfurt - Deutschland Heimtextil 18.01. - 27.01.

Verona - Italien Verona Sposi – Hochzeitsmesse

Barcelona - Spanien Autoretro – Oldtimer-Messe

23.01. - 27.01.

04.03. - 09.03.

Frankfurt - Deutschland Beautiworld – Schönheit und Wellness

25.01. - 27.01.

Luxemburg - Luxembourg Vakanz – Tourismusmesse

Batalha - Portugal Pet Exhibition – Hunde, Fische, Vögel 17.12. - 23.12.

Klaipeda - Litauen Klaipeda Christmas Fair – Weihnachtsmesse 17.12. - 23.12.

London - England Olympia Horse Show – Internationale Pferdemesse

Hannover - Deutschland CEBIT – Informationstechnologie und Telekommunikation

Unique in Europe: the Central and Eastern Europe Centre (CEEC) for industry, in conjunction with the Frankfurt-Hahn low-cost airport and a dozen flight connections to the industrial centres in the Central and Eastern European states. • CEEC’s range of services: • The central place to go in matters of promoting trade and industry with the countries of Central and Eastern Europe. • A permanent meeting-place where entrepreneurs can talk with official representatives of trade and industry agencies, as well as for the representatives of the Rhineland Palatinate liaison offices within the Central and Eastern European states. • A modern service centre with conference facilities, where representatives of state or private institutions for the promotion of industry and trading enterprises will find a place where medium-sized institutions and their business partners can meet. Mittel- und Osteuropazentrum Rheinland-Pfalz GmbH Gebäude 890 55483 Hahn-Flughafen Deutschland Germany

Tel.: +49 6543-509 430 Fax: +49 6543-509 440

Internet: http://www.moez-rlp.de Email: info@moez-rlp.de

08.03. - 16.03.

Mainz - Deutschland Rheinland-Pfalz-Ausstellung

Repräsentanzen Polen

11.03. - 15.03.

Mailand- Italien Expobagno – Bäderausstattung 11.03. - 15.03.

Februar 08.02.- 12.02.

15.12. - 16.12.

Rom - Italien Eudi Show – Fachmesse für Unterwasser-Sport

März

07.12. - 16.12.

Bologna - Italien Motor Show Bologna – Automobilmesse

29.02. - 03.03.

Düsseldorf - Deutschland Boot – Internationale Bootsmesse

London - England The Event-Show – Treffen der Event-Branche

05.12. - 09.12.

Montpellier - Frankreich Vinisud – Intern. Präsentation mediterraner Weine

19.01. - 27.01.

23.01. - 24.01

Dezember

18.02. - 20.02.

Frankfurt - Deutschland Ambiente 12.02. - 17.02.

Köln- Deutschland Babywelt Köln 15.02. - 18.02.

Luxemburg - Luxembourg Salon des Antiquaires – Antiquitäten, Kunst, Bücher 16.02. - 24.02.

Mailand - Italien Milano Moda Donna – Frauenbekleidung

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

Danzig - Polen Amberif – Internat. Messe für Bernstein, Schmuck und Juweliersteine

Repräsentanz der Region Oppeln

Repräsentanz des Arbeitgeberverbands Gdansk/Danzig – Polen.

Zu der in Südpolen gelegenen Region Oppeln führt die Autobahn A4. Das Oppelner Land überzeugt mit seinem enormen Wirtschafts-, Investitions- und Entwicklungspotential. Das Wirtschafsbüro der Woiwodschaft Oppeln in Hahn unterstützt deutsche und polnische Unternehmer bei Kooperationswünschen oder Investitionsvorhaben.

Dank des Flughafens Hahn, wo wir im Mittel- und Osteuropazentrum unser Büro haben, brauchen Sie nur max. 2 Stunden um uns in Gdansk/ Danzig zu besuchen. Unsere Region ist rund um das Jahr für Touristen und Geschäftsleute interessant. Wir betreuen private und dienstliche Reisen nach Polen und tragen dazu bei die Kontakte zwischen Unternehmern und privaten Personen auf beiden Seiten zu erweitern.

Ihr Ansprechpartner: Dr. Przemyslaw Lebzuch www.opolskie.de

Ihr Ansprechpartner: Gabriele Flissikowski-Mroczkiewicz danzig@moez-rlp.de

16.03. - 18.03.

Düsseldorf - Deutschland ProWein – Wein- und Spirituosen-Messe 12.03. - 15.03.

Frankfurt - Deutschland Musikmesse 29.03. - 06.04.

Barcelona - Spanien Antiquaris Barcelona – Antiquariatsmesse

Nähere Infos zur Region Oppeln finden Sie auch an der Informationssäule im Terminal B des Flughafens Hahn.

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

59


Shopping

Shopping

Anzeige

10 Insider-Tipps für eine erfolgreiche Shopping-Tour

Designer Outlets

Zweibrücken

in den designer outlets Zweibrücken 1. Tipp

Informieren Sie sich über das Center Informieren Sie sich vorab, entweder per Telefon oder per Internet, über die Öffnungszeiten, die Zahlungsmöglichkeiten aber auch über die Marken, Service und Einrichtungen, die Sie im Outlet Center finden werden. Die designer outlets Zweibrücken bieten neben attraktiven Einkaufsmöglichkeiten regelmäßig Unterhaltungsprogramme wie z.B. Modenschauen, Kinderanimationen, After-Work-Parties oder Kunstausstellungen. Vergessen Sie nicht Ihre Kinder mitzubringen: gerne betreuen die ausgebildeten Erzieherinnen in der Kinderbetreuung kostenlos Ihren Nachwuchs an jedem Samstag, während der Ferien von RheinlandPfalz und dem Saarland sowie an verkaufsoffenen Sonntagen.

2. Tipp

Wählen Sie Ihren Ausflugtag sorgfältig aus. Shopping in einer gemütlichen und entspannten Atmosphäre bedeutet auch die Massen zu umgehen. Um Stau vor der Umkleidekabine oder an der Kasse zu vermeiden, besuchen Sie das Outlet Center während der Woche, da am Wochenende der größte Ansturm zu erwarten ist. Empfehlenswert ist ebenso, das Center morgens oder abends zu besuchen.

3. Tipp

Verbinden Sie Ihren Outlet-Besuch mit einem Kurzurlaub Erkundigen Sie sich bei der Center-Information über die Sehenswürdigkeiten der Region. In der Herzogstadt Zweibrücken lässt sich zum Beispiel eine Shopping-Tour in den designer outlets Zweibrücken mit einem Besuch im Rosengarten und Gestüt optimal verbinden. Auch ein Extra-Ausflug in den Pfälzer Wald oder ins Nachbarland Frankreich ist empfehlenswert.

4. Tipp

Rufen Sie im Vorfeld Ihre Lieblingsgeschäfte an Wenn Sie das Center speziell für eine bestimmte Marke besuchen, fragen Sie nach dem aktuellen Warenangebot. Erkundigen Sie sich auch, ob es demnächst Sonderaktionen gibt und planen Sie Ihren Ausflug dementsprechend.

60

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

5. Tipp

Informieren Sie sich über die Verkehrsverbindung und Parkmöglichkeiten Die designer outlets Zweibrücken sorgen mit 1.700 kostenlosen Parkplätzen für einen stressfreien Einkaufstag. Wenn Sie mit dem Bus oder dem Zug anreisen, informieren Sie sich über die Buslinienverbindung oder einen Taxiservice.

6. Tipp

Tragen Sie bei Ihrem Besuch bequeme Kleidung Tragen Sie leichte Kleidungsteile, die man beim Anprobieren schnell an- bzw. ausziehen kann. Auf jeden Fall denken Sie daran bequeme Schuhe zu tragen.

7. Tipp

Planen Sie Ihre Shopping-Tour bei der Ankunft Im Eingang des Outlet Centers finden Sie eine Informationstafel mit einer Centerübersicht. Nehmen Sie sich Prospektmaterial und markieren Sie sich die Geschäfte, die Sie unbedingt besuchen möchten.

8. Tipp

Planen Sie Pausen zum Entspannen ein Für eine erfolgreiche und lohnenswerte Shopping-Tour sind Erholungspausen notwendig um neue Kräfte zu tanken. Im Zett Bistro der designer outlets Zweibrücken erwartet Sie eine regionale und daher internationale Speisekarte. Um 12.00 Uhr ist das Restaurant meistens voll, planen Sie Ihre Mittagspause davor oder danach. Nutzen Sie auch die Shopping-Pause um Ihre Einkaufstüten zu den Schließfächern oder zum Auto zu bringen. Eine kleine leckere Shopping-Pause können Sie ganz spontan zwischendurch im Zett Café mit einem Cappuccino oder im Zett Gusto mit einem Panini einlegen.

9. Tipp

Informieren Sie sich über die Umtauschpolitik Wie beim normalen Einkauf auch, empfiehlt es sich, jede Ware vor dem Kauf eingängig zu prüfen: sitzen die Nähte richtig, ist das Material ordentlich verarbeitet, klemmt der Reisverschluss? Wenn der Kauf nicht den Geschmack

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

trifft oder wenn Sie nach dem Kauf einen kleinen Mangel feststellen, können Sie in den Geschäfte der designer outlets Zweibrücken Ihre Ware problemlos umtauschen. Informieren Sie auf jeden Fall sich vor dem Kauf über die Umtauschpolitik des jeweiligen Geschäftes.

10. Tipp

Abonnieren Sie den E-Mail Newsletter des Centers oder tragen Sie sich in die Mailing-Liste der Geschäfte ein Wenn Sie regelmäßig über spezielle Sonderangebote und -aktionen, neue Marken, Events oder Termine für Schlussverkauf informiert sein möchten, abonnieren Sie kostenlos den E-Mail Newsletter des Centers oder tragen Sie sich in die Mailingliste Ihrer Lieblingsmarken ein. So kommen Sie automatisch in den Genuss von VIP-Programmen und zusätzlichen Rabatten. Was Sie wirklich sparen In den designer outlets Zweibrücken bekommen Sie die Ware über das gesamte Jahr hinweg 30 bis 70% günstiger gegenüber der unverbindlichen Herstellerpreisempfehlung. Diese Reduzierungen sind möglich, da es sich um Ware der Vorsaison, Musterkollektionen oder Produktionsüberschüsse handelt. Ihren Preisvorteil können Sie leicht nachvollziehen, weil in den designer outlets Zweibrücken in der Regel alle Waren doppelt, d.h. mit Original-und Outlet-Preisen, ausgezeichnet sind.

I N F O R M AT I O NE N designer outlets Zweibrücken Londoner Bogen 10-90 66482 Zweibrücken Telefon + 49 6332 / 99 39 0 www.designeroutlets.com Öffnungszeiten: Montag - Samstag: 10-19 Uhr Verkaufsoffene Sonntage: 7.10, 14.10. und 21.10. jeweils von 13-18 Uhr

61


Shopping Die designer outlets Zweibrücken: ein Ausflug lohnt sich

rect, is the zip ok? If, after all, the purchased item turns out not to be to your taste, or if you should discover minor flaws that were not previously indicated, you can exchange your purchase without any problem. Please make sure you know about the exchange policy of the store before you make the purchase.

Shopping in Zweibrücken mit Stil und Vergnügen: auf 15.200 qm erwarten den Besucher über 75 elegante Designer-Boutiquen, qualifizierte Beratung und ein gepflegtes Einkaufsambiente. Von Top-Designer-Marken über junge Modelabels oder Sportartikel bis hin zu Unterwäsche, ist für jeden Geschmack und jeden Stil etwas dabei. Darüber hinaus runden Lederwaren, Schuhe, Heimtextilien, Kosmetik, Schmuck, Glas und Porzellan das Angebot ab. Nicht nur das vielfältige Angebot an Designer-Marken sondern auch die moderne und gepflegte Architektur des Centers mit offenen Ladenstrassen, Baumalleen und Ruhezonen sorgen für eine erlebnisreiche Shopping-Tour. Alles was Sie brauchen um Ihren Traum von Designer-Marken zum halben Preis zu verwirklichen. Das rheinland-pfälzische Einkaufsparadies befindet sich nur etwas mehr als eine Auto-Stunde vom Flughafen Frankfurt / Hahn entfernt und ist bequem über die Autobahn A8 (Richtung Pirmasens) Ausfahrt Contwig-Flughafen erreichbar.

■ 10. Order the newsletter of the center or add your name to store mailing lists If you want to receive regular news about special offers, new brands, events and sales, order the newsletter of the center or add your name to the mailing list of your favourite store. You will automatically be informed about VIP programmes and additional reductions. How much you really save At designer outlets Zweibrücken, you will – all year round – find merchandise 30-70% reduced – compared to the non-binding manufacturer’s recommended retail price. These reductions are possible due to the fact that the merchandise on offer is mainly previous season, sample collections, production overruns and seconds. In order for you to know what the saving is, all merchandise at designer outlets Zweibrücken has two prices: the original price and the outlet price.

10 insider recommendations for a successful shopping tour in the designer outlets Zweibrücken ■ 1. Collect information about the centre Collect information before your visit – either by phone or on the internet – about opening hours, methods of payment, brands and services offered in the centre. At designer outlets Zweibrücken in addition to attractive shopping facilities, you will regularly find fashion shows, after work parties, art exhibitions and children events. Don’t forget to bring your children: in our Kid’s World, professional nannies will look after them free of charge. Every Saturday, on open Sundays and every day during our school holidays.

tell you about near-by tourist attractions. In the ducal town of Zweibrücken, for example, you can combine your shopping tour with a visit to the Zweibrücken rose garden or famous stud farm. Also, a trip to the Pfälzer Wald (Palatinate Forest) or our neighbouring country France can only be recommended. ■ 4. Call your favourite stores before you go If you are making a special trip to a specific store, it is best to phone ahead. Ask for details on merchandise and labels carried and find out if any further reductions or sales are planned in the near future. You might want to plan your trip accordingly.

■ 2. Avoid the crowds

62

Sho pp ing

Anzeige

In order to be able to shop in a pleasant and relaxed atmosphere, you should try to avoid the crowds. In order to avoid queues in front of fitting rooms and tills, you should visit the outlet centre during the week. Weekends are the busiest. Also, it is best to shop either early or late in the day.

■ 5. Find out how to get to the outlet centre and where to park By offering 1.700 free parking spaces, designer outlets Zweibrücken guarantees a stress-free day of shopping. If you arrive by bus or train, make sure you have all information about bus connections and taxi services.

■ 3. Visit close-by tourist attractions The tourist information office in the centre will

■ 6. Dress comfortably It is best to wear clothing that is easily removed

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

and does not weigh you down. Most important – bring along comfortable shoes. ■ 7. What to do when you arrive At the entrance of the centre, you find an information board including a centre plan. Take a store directory and highlight the shops which you do not want to miss. ■ 8. Allow for recreational breaks In order to have an enjoyable and successful shopping tour, you need to have regular breaks to recover. The Zett bistro at designer outlets Zweibrücken offers local and international meals. At 12.00 am, the restaurant is usually busy, therefore, you should have your lunch break early or late. You can also use your shopping break to run your packages to the car. If you prefer a short break and a cappuccino, you can order it at the Zett café or at the Zett Gusto.

designer outlets Zweibrücken: worth a visit Shopping in Zweibrücken in style: visitors will find 75 elegant designer boutiques on 15,200 square meters and qualified personnel in a pleasant shopping atmosphere. From top designer brands to young fashion labels or lingerie and sports brands, the centre caters for every taste and style. To complete the offer, you will find leather goods, shoes, home textiles, jewellery, cosmetics, tableware and lifestyle accessories. Not only the variety of designer brands, but also the modern and high-quality architecture of the centre – open malls, trees and resting places - guarantee a stress-free shopping experience. Everything you need to make your dream come true – designer brands at half price. The shopping paradise in Rhineland-Palatinate is located just over one hour drive from Frankfurt Hahn Airport and is easily accessible via motorway A8 (Direction Pirmasens), Exit Contwig/Flughafen.

■ 9. Inform you about the exchange policy of the store Like in every non-outlet store, you should check the merchandise closely before you buy it: is the material properly finished, is the seam cor-

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

63


Rätsel/Quiz

Impressum/Service

HahnAirport Magazin Leser sind gut informiert.

Ich möchte das

HahnAirport Magazin

Eine Vielzahl von Einsendungen erreichte die Redaktion. Die entfernteste Einsendung kam aus Buenos Aires.

Iris Gerlach aus Frankfurt ist die Gewinnerin dieser Ausgabe. Herzlichen Glückwunsch, Sie haben den Flug nach Reykjavik gewonnen!

Herstellung/Production: Grafische Konzeption/Druck: Grafic Art Concept/Printing: odd Aktiengesellschaft Otto-Meffert-Straße 5 D-55543 Bad Kreuznach Tel. +49 (0) 67 1/88744-0 Fax +49 (0) 67 1/88744-99 www.odd.de · info@odd.de Verlag/Kooperationspartner Deutschland Publisher/Cooperation Partners Germany K. Hilden GmbH & Co. KG Hohlstr. 14-18 D-55743 Idar-Oberstein Tel. +49 (0) 67 81/26 33 21 Fax +49 (0) 67 81/26 33 67 Verlagsleitung (ViSdP)/ Managing Director: Dipl. Kfm. Dagmar E. Hilden-Kuntz d.hilden-kuntz@odd.de Verlag internationaler Bereich Publisher International Division HILDEN AG print+media solutions Claridenstrasse 25 CH-8002 Zürich Tel. +41(0) 43 /2 22 49 77 Fax +41(0) 43 /2 22 49 78 Internet www.HILDEN-AG.ch E-Mail: info@HILDEN-AG.ch

äler önigin Carolin Schm utsche Edelsteink entrum De tsz die Or al M en s ch se ris war die s Los im histo da g zo Sie Unsere Glücksfee . ße tra Ku E. Hilden- ntz. schen Edelsteins Dipl. Kfm. Dagmar rin be (v. rechts) der Deut ge us ra He r r Aufsicht de von Herrstein unte

Wie gut kennen Sie den Flughafen Frankfurt-Hahn?

RÄTSEL/QUIZ

Machen Sie mit bei unserem neuen Preisrätsel! ■ Wie heißt die weißrussische Metropole, die von der Fluggesellschaft Belavia ab dem Flughafen Frankfurt-Hahn

angeflogen wird?

■ Welchen Namen trägt das neu eröffnete Frachtterminal am Flughafen Frankfurt-Hahn?

The newly opened air cargo terminal at Frankfurt-Hahn Airport carries which name?

■ Wie viele Check-In Schalter hat der Flughafen Frankfurt-Hahn?

How many check in counters are there at Frankfurt-Hahn Airport?

■ Wie viele Passagiere nutzen im Durchschnitt pro Tag den Flughafen Frankfurt-Hahn?

How many passengers on average are using the Frankfurt-Hahn Airport every day?

.

64

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

Bitte senden Sie Ihre Antwort an: Please send your answer to: K. Hilden GmbH & Co. KG Hohlstraße 14-18 · D-55743 Idar-Oberstein Fax: +49 (0) 67 81 / 26 33 67 oder mit Ihrer Anschrift an: info@hahnairport-magazin.de Alle richtigen Einsendungen nehmen an der Verlosung teil. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH sind von der Teilnahme ausgenommen. Die Gewinner erklären sich mit der Veröffentlichung ihrer Namen einverstanden. Die Buchung des Fluges erfolgt unter bestimmten Bedingungen. Hotel/Unterkunft und Bustransfers sind nicht im Gutschein enthalten. Einsendeschluss ist der 01. März 2008. Legal proceedings eliminated. Staff and employees of Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH are not allowed to participate. The winner agrees to publication of his/her name. Booking the flight will be subject to certain conditions. Hotel/ accommodation and bus transfers are not included in the voucher. Closing date is march 1, 2008.

HahnAirport Magazin Distribution: Flughäfen mit Magazinständer in der Abflughalle/Airports with magazinestands within the departure hall. Deutschland, HahnAirport in den Anflug- und Abflugterminals 1 + 2 Deutschland, Designer Outlet Center Zweibrücken Norwegen, Sandefjord Lufthaven Italien, Galileo Galilei/Pisa Italien, Airport Orio al Serio, Bergamo Office Turismo, Bergamo Schweden (Wintersaison), Arvidsjaur Airport Polen, Danzig Airport

pünktlich in meinem Briefkasten! Oder über info@hahnairport-magazin.de abonnieren! Name des Abonnenten Straße PLZ Ort Telefon E-Mail Datum/Unterschrift

Ich möchte folgende Hefte nachbestellen:

Redaktionsschluss: 22. März 2008

ISSN 1861-1346

Anzeigenverkauf Deutschland Advertising Sales Germany

❏ 01/04

❏ 02/04

❏ 01/05

❏ 01/06

❏ 02/06

❏ 01/07

❏ 02/05

70 cm

Medienagentur Heike Friesenhahn Adolfstr. 17 D-56112 Lahnstein Tel. +49 (0) 26 21/18 72 90 Fax +49 (0) 26 21/18 72 92 Mobil +49 (0) 171/ 3 6414 07 E-Mail: heikefriesenhahn@online.de

Beziehen zum Sonderpreis! Jedes Heft kostet 1,50 EUR plus Versandkosten.

Weitere Anzeigenberater in den Schwerpunktregionen von RheinlandPfalz und Saarland

185 cm

The Belavia airline flies to the Belarusian capital from Frankfurt-Hahn Airport. The name of this destination is?

Gewinnen Sie einen Freiflug mit Iceland Express von FrankfurtHahn nach Reykjavik

Übersetzung/Translation: Mediator Übersetzungen Hauptstr. 71 D-55743 Idar-Oberstein Tel. +49 (0) 67 81/2 63 70

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages. Für unverlangt eingereichte Manuskripte und Bilder übernimmt die Redaktion keine Haftung. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung der Autoren wider. Diese muss nicht mit der Auffassung der Redaktion übereinstimmen. No part of this magazine may be reprinted without the express permission of the publisher. The editor assumes no responsibility for return of unsolicited manuscripts or pictures. The opinions expressed in this magazine are those of the authors and not necessarily those of the editors.

Der Preis für ein Abonnement von vier Ausgaben beträgt 7,00 Euro zuzüglich Versandkosten. Termin- und Preisänderung vorbehalten. Dates and prices subject to change.

Zahlungsweise: Gegen Rechnung

Ausfüllen und ab an: K. Hilden GmbH & Co. KG · Verlag & Verlagsservice Hohlstr. 14-18 D-55743 Idar-Oberstein Tel. +49(0)6781/263321 Fax +49(0)6781/263367

© 2007 by HILDEN AG

55

cm

Die Abobestellung gilt für vier Ausgaben und kostet 7,00 EUR zuzügl. Versandkosten. Das Abo verlängert sich jeweils um weitere vier Ausgaben gemäß den dann gültigen Abo-Bedingungen, wenn es nicht 6 Wochen vor Ablauf des Bezugszeitraums schriftlich gekündigt wird. Widerrufsgarantie: Diese Bestellung kann ich innerhalb von 10 Tagen (Datum des Poststempels) bei dem Verlag/Kooperationspartner Deutschland, K. Hilden GmbH & Co. KG, schriftlich widerrufen. Die Kenntnisnahme dieses Hinweises bestätige ich mit meiner zweiten Unterschrift.

2. Unterschrift

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08

65


Personality Betriebsleiter Operations nennt er sich. Boguslaw Balkowski, den sie auf dem Flughafen alle nur „Bogi“ nennen. Auf dem Airport ist das ein Begriff. Inzwischen auch eine Art Gütesiegel für den reibungslosen Flugbetrieb. Denn keine Maschine verlässt den Hahn, ohne dass Bogi oder einer seiner 19 Mitarbeiter ihren Segen erteilt hätten. Sie nämlich stehen dafür gerade, dass alle Flugzeuge fachgerecht beladen und ausreichend betankt sind, dass ihr Start- und Landegewicht stimmt, vor allem aber, dass auch alle an Bord sind, die vorher mit ihren Koffern eingecheckt haben.

Maschine etwa vorne zu gewichtig, hebt sie nicht rechtzeitig ab, ist sie bei der Landung zu schwer, führt das im schlimmsten Fall zur Bruchlandung“. Wenn nötig, springt Bogi auch einmal im Schichtdienst für seine Leute ein, redet selbst mit den Crews, die vor und nach jedem Flug von einem sogenannten OpsAgenten betreut werden. Wieviel Benzin soll gebunkert werden, wie wird das Flugwetter, wann soll gebordet werden? All das sind Fragen, die es zu beantworten gilt. Vor allem aber ist für jede Maschine das Start- und Landegewicht auszurechnen. „Maschine und Crew sind als feste Größe vorgegeben, dazu kommen die

Boguslaw Balkowski Hahn Operations-Manager Hinter seinem Schreibtisch mit Blick aufs Vorfeld hängt ein großer Flughafenplan und eine farbige Karte von Hawai. Erinnerung an den letzten großen Urlaub. Denn Reisen ist das Hobby des Betriebsleiters, der mindestens zweimal jährlich mit seiner Frau die USA besucht. Englisch spricht er perfekt – und auch französisch. Als Kind hat er es in Algerien gelernt, wohin es seine polnischen Eltern im Rahmen eines Entwicklungshilfeprojekts zwei Jahre lang verschlagen hatte. In Limburg an der Lahn fanden er und seine Familie schließlich ein neues Zuhause. Nach Schulabschluss fing er an, Architektur zu studieren und nebenbei auf dem Frankfurter Flughafen zu jobben. Am Gepäcktransportband ebenso wie am Check-In Schalter, später gar als Ops-Agent und Ladekontroller. Irgendwann wurde aus dem Studentenjob eine Dauerbeschäftigung, geriet das Studium in Vergessenheit. Als man auf dem Hahn einen OperationsAgenten suchte, begann Bogis größte Herausforderung. „Ohne Erwartung“ sei er damals in den Hunsrück gezogen, wo er schließlich „eine neue große Liebe und eine neue Heimat“ fand. Aus der großen Liebe, die ihm bei der Arbeit auf dem Flughafen begegnete, wurde seine Frau, ein Haus mit Blick Richtung Mosel sein neues Zuhause. Heute hat er eine Truppe engagierter Frauen und Männer um sich geschart, die Tag und Nacht dafür sorgen, dass keines der Flugzeuge falsch oder gar zuviel beladen ist. „Ist eine

Passagiere“. Schließlich wird das Gepäck addiert, gelegentlich noch Fracht und Post, was auf dem Hahn allerdings nur bei den Flügen nach Island eine Rolle spielt. „Zum Schluss weiß so jede Crew, was sie maximal noch tanken kann“. Für alle diese Rechenaufgaben brauchen wir die Passagierzahlen, wirbt Bogi um Verständnis für einen frühen Schluss am Check-In-Schalter. Denn erst wenn der letzte Koffer aufgegeben, der letzte Passagier seine Bordkarte hat, können die Ops-Agenten, die Männer in den gelben Westen mit dem Aufdruck „OPS“, richtig loslegen. Sie überwachen schließlich das Boarding, kontrollieren mit Hilfe des Bordpersonals, ob alle, die eine Bordkarte haben, auch wirklich an Bord gegangen sind. Wenn nicht, heißt das, alle Koffer wieder ausladen. Flugverspätungen meist auch, was den engen Flugplan auf dem Hahn erheblich durcheinanderbringen kann. Operations-Manager is his title, but at the airport Boguslaw Balkowski is better known as „Bogi“. His name quickly became famous and is now synonymous to air traffic that goes off smoothly. No plane leaves Airport Hahn without prior approval by Bogi or one of the 19 members of his crew. They are the ones responsible for the proper loading and refuelling of the planes, they check take off and landing weight and they have to make sure that every passenger who checked in his luggage is actually on the plane.

From behind his desk he can see the airport’s apron and behind him on the wall hangs a map of the airport together with a colourful map of Hawaii. A souvenir from his last long holiday. Actually, travelling is the manager’s hobby. At least twice a year he travels with his wife to the USA. His English is perfect – his French also, he learnt it as a child in Algeria where his Polish parents were working for a 2-year development aid project. He and his family found a new home in Limburg an der Lahn. After finishing school he studied architecture and at the same time earned some money working during vacation at Frankfurt Airport. He started at the baggage carousel and at the check-in counters, later he became an OPS agent and loading controller. Slowly but surly his work during the vac turned into a full time job and he abandoned his studies. When an operations agent was needed at Airport Hahn, Bogi accepted the challenge. “Not expecting anything” when he moved to the Hunsrück, he finally “found a new love and a new home.” He met his love at work at the airport and it turned out to be the love of his life. A marriage followed and now, he and his wife are living in a house with a view of the river Moselle. Today he is leading a team of committed men and women, who assure day and night that every plane is loaded correctly. “If a plane is too heavy in the front it will take off too late, and if the landing weight is too high it can result in a crash, in the worst case.” If need be, Bogi steps in for his team members, doing shift work and talking to the plane’s crew members in the function of the so called OPS agent, taking care of the plane’s crew while on ground. How much fuel, how is flight weather, when do we start boarding? All these questions need an answer. But the most important factor is the calculation of each plane’s take off and landing weight. “The plane and crew are a fixed value. Passengers have to be added.” Finally luggage weight is added and sometimes freight and post, at Airport Hahn only in the case of a flight to Iceland. “At the end, the crew knows exactly how much weight capacity is left for refuelling.” “For all these calculations we need exact passenger numbers.”, says Bogi, explaining the early closing of the check in counters. The OPS agents, those men in the yellow waistcoats with the “OPS” imprint, can only start their work when the last suitcase has been checked in and the last passenger received his boarding pass. They have to supervise boarding after all, and control together with the crew if everybody who received a boarding pass is also on the plane. If this is not the case, all the luggage has to be unloaded resulting in a delay. And delays can seriously disturb the tight flight plans at Airport Hahn! ■

• ohne Farb- und Konservierungsstoffe • natürliches Mineralwasser mit Apfel-, Himbeer- oder Orangengeschmack • 3% Saftgehalt • auch im Mixdisplay 6 x 0,5L und 6 x 1,5L

... das Getränk von Bernd Schneider 5-facher DTM-Champion

HSQ - Die Marke aus dem Hause Hochwald Sprudel Kontakt: Vertrieb Innendienst Tel. 06787/101-241 oder 101-242 Hochwald Sprudel Schupp GmbH • Am Sauerbrunnen 25-33 • 55767 Schwollen • www.hochwald-sprudel.de

66

HahnAirport Magazin · Herbst/Winter 2007/08


* gegenüber unverbindlicher Herstellerpreisempfehlung. Markenware aus der Vorsaison, Musterkollektionen, Produktionsüberschüsse, 1b-Ware.

Immer! Fashion direkt bei den angesagtesten Marken kaufen. Über 75 Modelabels. Über 75 Trendshops. Jeder Shop eine Welt für sich. Mit einer Riesen-Auswahl und 30-70%* Preisnachlass auf alles.

Super! Einkaufen wie in der Boutique, aber viel preiswerter. Direkt bei den Marken kaufen. Und trotzdem auf Auswahl, Beratung und Anprobe nicht verzichten.

Relax! Stress ist woanders. Freie Parkplätze, kurze Wege, breite Flaniermeile, großzügige Marken-Shops: da wird Shopping zum Vergnügen.

Come & see! Der Weg lohnt sich. designer outlets Zweibrücken. A8 � Ausfahrt 34 „Flughafen“ � Tel.: 0 63 32.9 93 90 Geöffnet: Mo. bis Sa. | 1000–1900 Bitte beachten Sie unsere verkaufsoffenen Sonntage unter www.designeroutlets.com.

ADIDAS AIGNER BOGNER BRUNO BANANI BURBERRY BURLINGTON CALVIN KLEIN UNDERWEAR CARLO COLUCCI CHEVIGNON CINQUE CLAIRE D.K. CONRADT COTTONFIELD DIESEL DOCKERS EASTPAK ESPRIT SHOES & ACCESSORIES ESTELLA FALKE FELINA FLIP FLOP GANT GAS G.K. MAYER SHOES GOLFINO HALLHUBER HOME & COOK HOOPER’S LONDON HUTSCHENREUTHER IN WEAR JACKPOT JACQUES HEIM JET SET JOSEPH JANARD KENNEL UND SCHMENGER K.I.D.S KRUPS LA CITY LACOSTE LAURÈL LEVI’S® MANDARINA DUCK MANGO MARC PICARD MARLBORO CLASSICS MARVELIS MATINIQUE MISSONI MÖVE MUSTANG NAFNAF NIKE FACTORY STORE OAKLEY PARK AVENUE PART TWO PETIT BATEAU PILOT PLAYTEX-WONDERBRA POLO RALPH LAUREN PORTOFINO PUMA QUIKSILVER ROSENTHAL ROWENTA ROY ROBSON SALEWA SARAR ST. EMILE STRENESSE SWAROVSKI SWATCH TEFAL THE BODY SHOP THOMAS BY ROSENTHAL TITUS TOM TAILOR TONI GARD TRUSSARDI JEANS UNITED COLORS OF BENETTON VAN LAACK VERSACE ZETT BISTRO ZETT CAFÉ ZETT GUSTO ZETT VINOTHEK und weitere bekannte Jeansmarken

2007-02-Hahn-Airport-Magazin  
Advertisement