Issuu on Google+

ungBr

Gameron Diaz

.': : \., i,c

russGhen

§:.r !l'

ower-cremes,

Wo sie feieft, wie sie fliftet

TI

l§r lr!

aser und

ilr V'

ightech-Tricks

't

t. "tt

III'', lr )at

w §,t §

Jll eue Farben &

chminktricks

ll

_l r.lJlJ_lJl

\/ ll I

)

__) J_:,L

Vom Re bell zum Super-Papa

Geri Halliwell Schlank mit Yoga! lhr Trainingspr0gramm

iusiness-Mode ostüffie, Blazer, osenanzüge

. l|!l!|illllllllllllllllJ ll rr,n

r) ,l tlIt

r

I

_)

___f

( ___-/

_.t_l

D

',ehFt G ründ e,

D

waru

t§ ----{

ä r

liegt


tÄ/1 ,/ l-{ a- lA .--lfr


iine unendliche Liebesgeschichte: Marokko

Kate §üinslet die Sehnsüchte der Zuschauer. Beliebt bei Marokko-Kennern ist auch

ieht die Stars magisch an. Zu Dreharbeiten,

die §7üstenstadt Oaarzazate, ca. 200 Kilo-

meter südöstlich von Marrakesch. Hier

ber awch zum Ausspannen, GenielSen, Staunen

entstanden Szenen der Filme ,,Himmel über der W'üste" mit John Malkovich und

hmeds Stand ist schon von weitem

und Türkisen verziert auf Käufer warret.

Debra §Tinger sowie ,,Die Spur meiner

zu erkennen. Oder besser gesagt: zu

Der Basar von Marrakesch ist wie eine rie-

Tochter" mit Götz George. '§7er von

den

sige Schatztruhe. §7er am späten Nach-

Ouarzazate aus weiter 200 Kilometer in

kommt,

mittag voll bepackt und berauscht von den

Richtung Nordosten reist, stößt auf das

:sto intensivere Dü{te, wie Moschus, rnille und Orangenblüten, erfüllen die

Gerüchen und Farben des Orients aus dem

Dor{ Tinerhü und die

Gassengewirr herausfindeg steuert das

ebenfalls Schauplaz zweier Hollywooä.-

rft. Der Herrscher über 1000 Fläschchen

,,Caf6 de France" an, den Logenplatz

ftir

Knüller: ,,Die Mumie" mit Brendan Fraser

rd Schalen mit feinsten Gewürzen und

das aufregendste Spektakel Nordafrikas:

und ,,Gladiator" mit Russell Crowe. D

.rfüms strahlt. Gerade hat er ein gutes

den Djemaa el-Fna. Einen Marktplau, auf

:schäft gemacht. Eine halbe Stunde lang

dem Schlangenbeschwörer neben Akroba-

t

er unermüdlich Gläser geöffnet, Pül-

ten, Märchenerzählern und §Tunderheilern

rchen zwischen den Fingern zerrieben, 'me mit Dufcwasser bestäubt, dann end-

ifue Künste vorführen. Regisseur Alfred Hitchcock war von diesem Ort so faszi-

h hat die Touristin gekauft:

mehrere

niert, dass er hier Szenen seines Klassikers

utel mit frischem sternförmigem Anis

,,Der Mann, der zu viel wusste" (19561

d blutroten Safranfäden. Ahmed serviert

drehte. Besonders seit den 5Oer-Jahren

:, gießt das nach frischer Minze duften-

steht Marokko bei Hollywood-Stars hoch

und stark gesüßge Getränk aus einer sil-

im Kurs: zum Drehen, aber auch

:nen Kanne in bunte Gläser. Und schickt

Ausspannen. Medina, die Altstadt von

Frau weiter zu seinem Freund Nabil

Marrakesch mit ihren schmalen Gassen

Souk der Juweliere, wo alter Berber-

und malerischen Innenhöfen, weckte zum

muck aus schwerem Silber mit Amber

Beispiel im Kinostreifen ,,Marrakesch"

schnuppern. Je näher man ihm assen der Souks von Marrakesch

in

Todra-Schluchg

zum

mit ,.x

Style

Merz

2002

'::,

& '.,

J-


Souk Smarine schließt sich an

den

Leder- und Pantoffelbasar der Souk des Teinturiers an, hier arbeiten die Färber.

Tinmel 38, Rue Ibn Aicha. Führende Adresse für feinen Berberschmuck, Kera-

miken und Teppiche

Aachab Atlas 1, Rue Sidi el-Yamami. Riesiges Sortiment

an Gewürzen

und

Heilkräutern aus dem Atlasgebirge

Essen Gaf6 de France Etwas touristisch, aber der ideale Ort, um bei Caf6 au

Iait die Gaukler auf dem Djemaa el-Fna zu bestaunen. Tel. 0 02 12-44144 23 19

,,Ein wunderbares Land wnd die Lewte sind wn-

Yacout'Veitläufiger Palast, verwinkelte Speisesäle

glaublich freundlich "

Sängerin

(t

Schauspielerin Patricia Kaas

mit

Säulen und Kuppeln.

Delikatesse des Hauses: Stubenküken

mit Zitrone. Tel. 0 02 12-441382929

Marokko-Adressen

loren ihr Herz an Marokko. §fie Debra

Marrakesch

Wingeg die seither fast jeden Urlaub hier

Shoppen Die Souks Die Rue Souk

Schlafen La Mamounia Legendäres Luxushotel mit orientalischem Artd6co-Ambiente, fünf Hektar großem

verbringt, weil sie von der Vielfalt des Lan-

Smarine führt vom Djemaa el-Fna ins

Orangenhain, riesigem Pool und Gour-

des so fasziniert ist. Von den zerklüfteten

riesige Reich des Handels und Hand-

metrestaurants.

Bergen und endlosen lffüsten. Von uralten

werks. Am Anfang der Straße liegt rechts

Tel. 00212-441444409

prächtigen Königsstädten wie Fös. Oder von

der Souk el-Henna. Dort werden Gewürze

der Künstlerkolonie Essaouira am Atlantik,

wo schon Musiker wie Jimmy Hendrix

und Heilmittel verkauft. Nebenan, im Souk La Cri6e Berböre, finden Teppich-

Riyad El Cadi Chinesische Möbel, byzan'Wandreliefs tinische und arabische Tep-

und Frank Zappa 'Äre Ueder schrieben.

versteigerungen statt. Links von der Rue

)

Viele Stars, die hier gedreht haben, ver-

DZ ab ca. 170 € p.

P.

piche verbreiten ein einzigartiges Flair.

DZab ca.90 €. Tel. 00212-441378655

FÖs I

lMärchenhaft: iTeezeh des lHotets ,,Riyad qEl Cadi" in

{larrakesch

Shoppen Töpferviertel an der

Straße

nach Taza. Man kann Keramikmalern und Töpfern bei der fubeit zusehen

Souk el Attarine und die Einkaufsstraße Kissaria sind Mittelpunkte des Handels und nach Handwerkszweigen aufgeteilt: Gewürzhändler, Goldschmiede, Tischler und Gemüsehändler Essen La Maison bleue Beim Diner mit

französisch-marokkanischen Gerichten versetzen Gnaoua-Musiker die Gäste des Restaurants im Stadtpalast in 1001-Nacht-

Stimmung. Tel. 0 02 12-5 5 17 4

ln

Style

1,8

März

43

2OO2


2002-03-instyle