Page 1

Riso Cooperation GmbH Fritz-Hornschuch-Str. 9 95326 Kulmbach Tel. +49 (0) 9221 / 6007-0 Fax. +49 (0) 9221 / 6007-23 info@riso.de www.riso.de

Fortschrittlich Innovativ

journal

Kundenorientiert

Informationen für die moderne Kosmetikerin Gisela Ritter, Geschäftsführerin Riso, Entwicklerin der Methode Ri-soft®lining

Newsticker Pigmentier-Workshops

Skinforce – Die ultimative Faltenkorrektur Skinforce Dermacosmetic – die neue Serie von Riso Skinforce Dermacosmetic. Noch eine Pflege­ serie oder doch mehr? Worte können die Außergewöhnlichkeit von Skinforce nicht exakt beschreiben. Skinforce ist ein Gefühl, Skinforce ist sichtbar, Skinforce muss man erleben. Es galt, eine Kosmetikserie zu entwi­ ckeln, die sich den heutigen Bedürfnis­ sen der anspruchsvollen Frau anpasst. Für die Chemiker gab es folgende Her­ ausforderungen: • ein aktives Produkt zur ultimativen Faltenkorrektur zu entwickeln,

Verbessern Sie Ihre Pigmentierqualität Ab 2010 wieder Pigmentier-Workshops ganz in Ihrer Nähe! Ab März in Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt, Bremen, Stuttgart, München, Nürnberg, Berlin, Leipzig und Zürich (CH) In diesem eintägigen Workshop zeigen wir an Modellen, wie man seine Pigmentierqualität auf Dauer verbessern kann. Pigmentieren ohne nötige Nacharbeiten. Auf hautspezifische Pro­ bleme der Haut einzugehen. Tipps und Tricks bei Vorzeichnungen sowie ästhetische Gestal­ tung von Augenbrauen und Lippen. Verschie­ dene Vorzeichnungstechniken. Der richtige Umgang mit den Farben schließt dieses hoch­ wertige Fachseminar ab. Auch Pigmentierer, die keine Ausbildung bei Riso absolviert haben, können diese Work­ shops besuchen. Wir veranstalten eigens für diese Pigmentierer einen Workshop, in dem Sie mehr Technik und Know-how erlangen.

Unternehmensberatung

•W  irkstoffe zu verwenden, die das Hautbild sichtbar und fühlbar verbes­ sern, • das Bindegewebe zu stärken und zu straffen sowie

WELTNEUHEIT

• die Haut mit allen notwendigen Wirk­ stoffen zur Vorbeugung von Alters­ erscheinungen zu versorgen. Nach intensiver Entwicklungszeit ist dann Skinforce Dermacosmetic entstan­ den. Skinforce Dermacosmetic ist die perfekte Antwort auf eine heute gefor­ derte Hauptpflege. Auf fachlich wissenschaftlicher Grund­ lage und basierend auf jahrelanger ­Forschung wurden Wirkstoffe für Skin­ force eingesetzt, die die Kommunika­ tionsfähigkeit der Haut verbessern, um somit die natürlichen Prozesse wieder in

Balance zu bringen. Die Skinforce-­ Produkte haben eine zarte Textur; ein Gefühl wie Kaschmir verbindet sich auf der Haut, und sofort wird der hohe Komfort dieser Serie für jeden spür- und sichtbar. Die Haut wird mit den unter­ schiedlichsten Wirkstoffen luxuriös verwöhnt. Die Skinforce-Serie umfasst derzeit 12 Referenzen von Reinigung, Peeling, Tages-/Nachtcremes, Mas­ ken und Seren.

Klasse statt Masse – Qualität steht für unsere autorisierten Partner im Vordergrund

Ab 2010 bietet Riso einen erweiterten Service durch seinen Außendienst an. So erhalten die Riso-Kunden* eine auf Sie persönlich abge­ stimmte Unternehmensberatung für ein bes­ seres Image und höhere Umsätze. Jede Erstbe­ ratung ist ein kostenloser** Service von Riso, und es gibt wertvolle Tipps, die sofort umge­ setzt werden können. Diese Leistung basiert auf der Grundlage der Akademieseminare. Mehr Informationen erhalten Sie von Gisela Ritter. Start April 2010 – jetzt schon telefonisch für diesen Service anmelden. *bitte erfragen Sie das Umsatzvolumen, das für eine kostenlose Beratung notwendig ist. ** Dieser Service ist nur für Riso-ausgebildete Kunden für Ri-soft lining, Depotkunden Skin­ force und Rimotions erhältlich.

Fordern Sie nähere Informationen an unter Telefon: +49 (0) 9221 / 6007-0

Alle Skinforce-Produkte sind frei von Konservierungsstoffen. Unsere autorisierten Partner

Mehr Service für Ihr Unternehmen

Auch die Markteinführung wird für Sie zu einem einmaligen Erlebnis, denn wir möchten, dass unsere Kunden mit Skin­ force erfolgreicher werden und einen deutlich höheren Umsatz durch mehr zufriedene Kunden erzielen.

Die Autorisierung unserer Partner ist eine der höchsten Qualitätsstufen, die man bei Riso erreichen kann. Mit dieser Autorisierung geben wir unserem Kunden die Referenz, nach der RisoQualitätsnorm zu arbeiten. So hat der Kunde die Gewissheit, dass diese Pigmentierer auf einem sehr hohen Qualitätslevel ausgebildet sind. Durch die Autorisierung und die damit verbun­ dene Werbemöglichkeit setzt man sich eindeutig gegenüber seinem Wettbe­ werb ab. Spezielle Workshops (kosten­ frei je nach Umsatz, max. € 150,–) per­ fektionieren das Pigmentieren. Eigene Marketingseminare sorgen für mehr Umsatz und Kunden. Mehr Infos unter www.riso.de

Die Autorisierung ist einer der Höhepunkte für jede Riso-Kundin.


Interview

Unternehmerin mit Leib und Seele Gisela Ritter, Gründerin und Geschäftsführerin der Riso Cooperation GmbH und seit Jahren erfolgreiche Unternehmerin, hat 1995 die Riso Cooperation GmbH gegründet. à Wir möchten ihr heute einige Fragen stellen, wie sie sich den heutigen Herausforderungen der Krise stellt und welche Tipps sie für die Kosmetikerin geben kann. Jeder redet heute von Krise – wie sehen Sie die Krise, und betrifft sie Ihr Unternehmen? Gisela Ritter: Krisen gab es schon im­ mer und wird es immer geben – es ist nur eine Frage, wie man damit umgeht. Ich habe in meiner 30jährigen Selbstän­ digkeit mehrere Krisen durchgemacht und durchlebt. Mittlerweile hat man da schon Erfahrung gesammelt, wie man darauf reagieren muss. Krisen betreffen jeden und auch jeden Bereich mit ganz wenigen Ausnahmen – die Auswirkungen sind nur zeitversetzt. Natürlich betrifft uns die Krise, denn Krisen haben am Anfang nichts mit Umsatzeinbußen zu tun – sondern eine Krise beginnt immer mit Unsicherheit am Markt, und genau da unterscheiden sich auch Unternehmen: wie sie damit umgehen. Sie meinen also, Krisen sind künstlich hochgespielt? So möchte ich das nicht sagen – die jetzige Krise ist einfach Fakt und jedes Unternehmen, egal wie groß oder klein es ist, muss seine Maßnahmen daraus ableiten. Ich denke, man muss seine Schritte gut überlegen und abwägen. Wichtig ist die Frage, welche Konsequen­ zen könnte und kann eine Krise für sein Unternehmen haben. Vieles wird in den Medien übertrieben, da schleicht sich gerade bei den Kleinunternehmen eine gewisse Angst ein. Ich denke, mit Angst­ verbreitung kann keine Wirtschaft auf Dauer nach oben gehen. Es entsteht Zu­ rückhaltung und dann kommt Stillstand.

Was sollte Ihrer Meinung nach in einer solchen Situation vom Staat getan werden? Ich spreche jetzt von meinem Kunden­ klientel in der Kosmetikbranche. So gibt es die einen, die meinen, es betrifft nur die anderen und man selbst bleibt verschont. Die andere Gruppe wird teil­ weise durch Unsicherheit gelähmt. Man kann für diese Kleinunternehmer auf alle Fälle viel im Bereich der Aufklärung tun. Denn viele wissen nicht, wie man mit Krisen umzugehen hat. Welche Auswirkungen sehen Sie hier für die Kosmetikbranche? Für das eine Unternehmen wird es die große Chance sein und es wird wach­ sen, und für die anderen wird es leider der Untergang sein. Das ist ein ganz natürlicher Aussiebungsprozess, der marktbereinigend und auch notwendig ist. Ich sehe jedoch die Chancen für die Kosmetikbranche und für die Kos­ me­tikerin als sehr gut an. Diese Branche ist nicht wie andere Branchen direkt der Krise unterworfen, wie z. B. die Automobilindustrie. Es gilt jetzt für jedes einzelne Unternehmen, sich neu aufzustellen. Wie haben Sie als Unternehmerin für Riso reagiert? Die Zeiten werden und sind nicht schwieriger – sie sind nur anders. Die Zeit ist schnelllebiger und informativer geworden. Die Kommunikation läuft heute auf einer anderen Ebene ab. Es gibt einfach neue Herausforderungen, die wir anpacken müssen, um in der Veränderung mithalten und mitmischen zu können. Das bedeutet für jedes Unternehmen, sich dem, was auf einen zukommt, zu stellen und das Unter­

nehmertum zu leben – mit allen Vorund Nachteilen. Ich habe Riso neu aufgestellt – es transparenter – schneller – schöner und serviceorientierter ge­ macht. Wir haben mehr investiert als in den vergangenen Jahren, weil wir durch diese Investitionen die Chance für unsere Kunden und für Riso sehen.

in diesem Leben nicht passieren. Ich möchte meine Ideen ausleben – ich möchte meine Visionen leben – und ich möchte gerade als Frau das tolle Ge­ fühl haben: auch ich kann viel schaffen!

Wenn Sie noch einmal die Wahl hätten: Würden Sie nochmals diesen Schritt als Unternehmerin machen?

Unbedingt weiter Unternehmer zu blei­ ben. Sich hinzusetzen und zu träumen und sich vorzustellen, wo man in 5 Jah­ ren sein möchte. Keinesfalls sollte man sich in seinen Träumen beschränken. Wenn diese Träume dann so stark sind, dass sie Ziele werden, dann ist das der erste Baustein zum Erfolg. Man sollte, auch wenn sich die Zeiten etwas schwieriger darstellen, keinesfalls ängstlich oder unsicher sein. In der heu­ tigen Zeit auf alle Fälle investieren! Jedoch die Investitionen gut überlegen. Erfolgspläne erarbeiten und jeden Tag für gute Laune sorgen, sich selbst moti­ vieren und mit viel Spaß und Freude an die Arbeit gehen.

Ich bin Unternehmerin mit Leib und Seele. Ich habe mir das Unternehmer­ tum herausgesucht und es ist richtig gut, wenn man als einzelner Mensch gigantische Dinge bewegen kann. Ich stehe auch oft vor meinen Grenzen und denke manchmal, wie viele Nach­ teile ein Unternehmer heutzutage hat. Aber ich kann es mir jeden Tag heraus­ suchen, wenn ich einmal soweit bin, dass mir das Unternehmer sein nicht mehr gefällt – dann lasse ich mich eben anstellen. Nur eins weiß ich: das wird

Außendienst

Was würden Sie Ihren Kunden für die Zukunft raten?

Stellenanzeige

RISO

COOPERATION Suchen Sie eine neue Herausforderung?

Die Riso-Reiseflotte Ihr ganz persönlicher Service, der zu Ihnen Jetzt können sich die Riso-Kunden mehr­ fach freuen, denn Riso hat seit kurzem seinen Service erweitert und einen Außendienst installiert. Flächendeckend möchte Riso bis Ende des Jahres seine Kunden persönlich betreuen. Vorteil für die Riso-Kunden wird sein, schneller an wichtige Informationen zu kommen. Verkaufsförderungsaktionen werden vorgestellt, und natürlich sind alle News zu erfahren, die wichtig für dauerhaften Erfolg sind. Dies ist die konsequente Wei­ terführung der Riso-Strategie, gemein­ sam stark zu sein und sich durch „Außergewöhnlichkeiten“ von den Mit­

kommt.

bewerbern abzuheben. Durch diese Serviceunterstützung werden die RisoKunden ihren Mitbewerbern immer einen deutlichen Schritt voraus sein, denn der Riso-Außendienst bringt immer Neuigkeiten und natürlich Neuheiten mit. Gemeinsam werden die Riso-Gebiets­ leiter mit den Kunden umsatzfördernde Aktionen planen. Freuen Sie sich deshalb auf mehr Erfolg, auf eine partnerschaft­ liche Zusammenarbeit sowie eine pro­ fessionelle Unterstützung im Bereich Marketing, Werbung, Verkaufsförderung und einfach das gute Gefühl, nicht mehr länger Einzelkämpfer zu sein.

Wir suchen für die Einführung unserer neuen Produktlinie Skinforce sowie für die Betreuung unserer Kunden im Bereich Permanent Make-up und für unsere dekorative Linie Ri-motions Gebietsleiter/-in im Außendienst Wenn Sie bereits Erfahrung im Außen­ dienst haben, gewohnt sind Ihren Tag effizient zu planen und zu koordinieren, wenn Sie erfolgsverwöhnt und umsatz­ orientiert sind, dann heißen wir Sie herz­ lich willkommen in unserem Team. Auf Sie wartet: eine unbefristete Festan­ stellung, Fahrzeug (Neuwagen), Handy und Laptop, ein motivierendes Fixum und Provision, sowie Jahresboni. Kunden­ stamm ist vorhanden.

Wir suchen für bundesweite Produktund Behandlungsschulungen mehrere Reisekosmetiker/-innen auf selbständiger Basis. Ihr neues Auf­ gabengebiet sind Produktschulungen, Schulungen von Behandlungsabläufen und Massagetechnik, weiterhin Schulun­ gen im apparativen Bereich. Wenn Sie in diesem Gebiet bereits Erfahrung und Spaß an eigenverantwortlicher Arbeit haben, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Herzlich willkommen in unserem erfolgreichen Riso-Cooperation-Team! Richten Sie Ihre aussagefähige Bewerbung an Riso Cooperation GmbH, Fritz-Hornschuch-Straße 9, 95326 Kulmbach, z. Hd. Frau Gisela Ritter, info@riso.de


Riso-Akademie

Zukunftsorientiert!

Biographie

Welche Weiterbildungen sind in der heutigen Zeit sinnvoll und welche sind wichtig? ist es mehr denn je wichtig, dass man sich über die weitere Entwicklung seines Unternehmens Gedanken macht. Hier steht dabei die betriebswirtschaftliche Seite deutlich im Vordergrund. Seit über 10 Jahren bietet Riso weiter­ bildende Seminare an. Das Hauptaugen­ merk lag neben der qualifizierten und qualitätsbewußen Pigmentierausbildung auf Unterstützung bei der unternehmeri­ schen Weiterentwicklung der Riso-Kunden. Bei dieser Unterstützung stehen drei wichtige Bereiche im Vordergrund:

Als selbständiger Unternehmer muss man genau abwägen, welche Weiterbildungen für den unternehmerischen Erfolg wichtig sind. Sehen wir uns einmal bei anderen Unternehmen um. Die meisten Unternehmer planen recht frühzeitig die Weiterbildung ihrer Mitar­ beiter und natürlich die seiner Führungs­ kräfte und der eigenen. Nachdem man seine Ziele kennt und diese auch formu­ liert hat, weiß man relativ genau, wo Schulungs- und Weiterbildungsbedarf notwendig ist. So wird der handwerk­ liche und produktionstechnische Bereich weitergebildet, genauso aber auch der Vermaktungs- und Unternehmens­ bereich. Auf die Kosmetikbranche umgesetzt sieht das leider ein bisschen anders aus. In erster Linie wird bei den Kosmetikerin­ nen in neue Produkte und Dienstleistun­ gen investiert. Der Vermarktungsbereich und die unternehmerische Betriebswirt­ schaft wird meist hinten angestellt oder gänzlich vernachlässigt. So haben wir bei einer Riso-Kundenum­ frage festgestellt, dass im Durchschnitt 6 – 8 Tage jährlich in kosmetische Weiterbildung, also neue Produkte und Dienstleistungen, investiert werden aber nur 1 Tag in Vermarktung und Betriebs­ wirtschaft. Schon beim ersten Blick sieht man, dass dieses Verhältnis nicht stimmen kann und deshalb sehr viele Kosmetikerinnen über mangelnde Neukunden, Umsätze und Gewinne klagen. In der heutigen Zeit

1. Die Kundenorientierung – Welche Qualität verlangt der Kunde? Welche An­ sprüche hat er an das Angebot und die Dienstleistung? Welcher Umgang und Service wird erwartet? Wie erfüllt man die hohen Ansprüche der Kunden insge­ samt? Wie gestalte ich einen perfekten Marktauftritt mit meinem Angebot und meiner Person? Was ist echte Kunden­ orientierung? 2. Umsatzorientierung – Hier geht es da­ rum, seine Umsätze genau zu planen, Aktionen vorzubereiten, Werbung zu ge­ stalten, verkaufsfördernde Maßnahmen zu entwickeln und diese dann auch kon­ sequent im Markt durchzusetzen. 3. Gewinnorientierung – Freude und Spaß sind auf Dauer sehr wichtige Er­ folgsfaktoren. Oftmals wird nach einiger Zeit aus Lust purer Frust, da die Zahlen nicht passen, und viele geraten dann un­ ter finanziellen Druck. In diesem Bereich geht es um konsequente und dauerhafte Gewinnorientierung; denn wenn das Verhältnis Ausgaben zu Einnahmen nicht passt, lohnt sich keine Selbständigkeit. Die Riso-Akademie-Seminare sind aus­ schließlich auf die Bedürfnisse der Kos­ metikbranche ausgerichtet: sofort und problemlos täglich die vielen Ideen und Tipps praktisch umzusetzen. Über 1.800 unternehmerische Seminarbesuche ha­ ben Riso-Kunden die letzten 10 Jahre ge­ bucht.

Ausbildung

Ri-soft lining Gerade in der heute wirtschaftlich veränder­ ten Lage ist es wichtig, sich mit Qualität auf dem Markt durchzusetzen. Auch heute sind die Kunden bereit, für Quali­ tät einen höheren Betrag zu bezahlen. Gerade in dem Bereich, wo es um die eigene Person geht, gilt dieses Qualitätsdenken bei vielen Menschen. Natürlich ist nicht jeder bereit, für sich in Qualität zu investieren; dies muss man als Unternehmer akzeptieren und deshalb ist eine genaue Kundenspezifizierung besonders wichtig. Im Bereich Permanent Make-up ist eine Quali­ tätsdefinition manchmal recht schwierig, da dies oft eine Geschmacksfrage der Kunden

Die 3. Generation des Permanent Make-up. Riso setzt noch mehr auf Ausbildungsqualität!

und von der Pigmentierkunst abhängig ist. So stellt sich oft die Frage: gefällt oder gefällt nicht. Deshalb ist eine perfekte Vorzeichnung die erste Voraussetzung für ein ästhetisch gut gemachtes Permanent Make-up. Riso setzt hier auf die langjährige Erfahrung und auf die Techniken bekannter Visagisten. Denn wie gesagt: Eine ästhetisch gut vor­ gezeichnete Augenbraue oder Lippe ist die Grundvoraussetzung für die Zufriedenheit von Kunde und Pigmentierer. Das Zusammenspiel mit Form und Farbe beweist beim Permanent Make-up den Level und setzt deutliche Quali­ tätsmerkmale. Wenn diese Qualitätsmerkmale erfüllt sind, ist der Preis relativ; denn die Kunden sind bereit,

Ljiljana Sarvan

Das moderne Riso-Schulungs­ zentrum Düsseldorf/Neuss.

Von der Krankenschwester zur erfolgreichen Leiterin des Riso-Schulungszentrums.

1984 Examinierte Kinderkrankenschwester 1984 – 1987 Psychologiestudium 1986 – 1995 Erziehungspause: 3 Kinder 1995 Dipl. Fachkosmetikerin 1998 – 2003 Praxismanagement in der gynäkologischen Praxis des Ehemanns 2003 Ausbildung als Linergistin bei Riso Cooperation/Kulmbach (Permanent Make-up) 2003 Gründung eines Auslandsvertretung und Schulungscenter der Firma Riso Cooperation/Kulmbach in Belgrad

2004 Ausbildung für Pigmentierungen im humanmedizinischen Bereich 2005 Trainerlizenz der Firma Riso Cooperation/Kulmbach für Permanent Make-up und humanmedizinische Pigmentierung 2005 Gründung eines Instituts für kosmetisches Permanent Make-up, humanmedizinische Pigmentierung und Narbenkorrektur im Ärztehaus in Neuss

Porträt

Mein persönliches Erfolgserlebnis mit Riso-Coorporation. Ich pigmentiere nun schon seit vier Jahren und wollte schon immer ein Institut für Permanent Make-up eröffnen. Anfangs war ich sehr unsi­ cher und wusste nicht, ob ich den Schritt wirk­ lich wagen sollte. Dank Frau Ritter und ihrem Team entschloss ich mich dann doch dafür. Wir sprachen zuvor intensiv über Möglichkei­ ten einer guten Umsetzung der Eröffnung. Außerdem sprachen wir über Möglichkeiten, um anfängliche Fehler zu vermeiden. An­ schließend wurde ich so intensiv in Seminaren geschult, dass ich einen selbstbewussten Start ohne Bedenken anstrebte und nun mit Erfolg mein Unternehmen führe. Meine Leidenschaft ist das Verschönern von Menschen. Mit dem Pigmentieren habe ich schon viele Kunden und Patienten glücklich gemacht. Ich musste und ich wollte den Menschen in Rostock eine gute Adresse für Permanent Make-Up sein. Ich habe von der Krise nichts mitbekommen. Eine kleine Sommerpause gab es wie jedes Jahr. Im Gegenteil, die Umsätze sind besser als je zuvor. Qualität beim Pigmentieren bedeutet für mich, eine sichere Pigmentiererin im Umgang mit Gerät und Pigment zu sein. Schonendes Pigmentieren und die Unbedenklichkeit der Farben sind sehr wichtig!

für diesen Qualitätsstandard einen höheren Preis zu bezahlen.Diesen hohen Standard für Permanent Make-up kann man nicht in einer Drei-Tages- Ausbildung erlernen. Ausreichende Kenntnisse, Übung und Knowhow im visagistischen Vorzeichnen, das gleichmäßige Pigmentieren an sich und Kenntnisse über Farbenanwendung und Far­ benkunde sind heute die minimalen Voraus­ setzungen, die eine gute Pigmentiererin erfül­ len muss. Ab 2010 hat Riso deshalb eine eigene Qualitätsnorm aufgestellt, so dass sich jeder Schulungsteilnehmer täglich an seiner Leistung messen kann. Es erleichtert für die Teilnehmer die Lehr­ schritte, da man jederzeit weiß, wo man per­ sönlich steht. Die Riso-Schulungsleiter sind alle nach der Richtlinie der AZWV ausgebildet und bieten deshalb einen hohen pädagogi­ schen Level. „Hierauf legen wir besonderen

Ich hoffe für mich, dass mein Geschäft weiter­ hin so gut läuft. Ich wünsche mir ein weiteres Geschäft in einer Großstadt. Für die Kunden wünsche ich mir viel gutes Fachpersonal mit einer soliden Ausbildung, denn nicht jeder hält das, was er verspricht. Die Tendenz ist steigend. Über das Thema Permanent Make-up wird immer öfter am Frauentisch geredet. Die Farben sind besser als je zuvor. Es gibt neue Geräte für schonen­ des Pigmentieren. Die Kunden bekommen natürliche Ergebnisse. Natürliche Schönheit ist wieder modern und wird gerne unter Frauen empfohlen. Ich glaube, die moderne Frau von heute kann bald nicht mehr darauf verzichten. Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, dass die Tendenz steigend ist. Ich hebe mich von den Anderen ab aus einem ganz einfachem Grund: solide Ausbildung mit viel Know-how der Firma Riso. Dennoch ge­ höre ich zu denjenigen, die sehr fleißig sind und auch Ziele haben. Ich bin ständig auf Weiterbildungen, pigmentiere regelmäßig auf Messen und arbeite erfolgreich mit Ärzten zu­ sammen. Ich gehe sicher und selbstbewusst mit meinen Kunden um, und das spiegelt sich in meinem Erfolg wider.

Wert, denn Ausbilder ist nicht gleich Ausbilder, und wir investieren in unsere Ausbilder viel Zeit und Know-how. Die Qualitätsschulung von Riso dauert zwei mal 6 Tage und schließt mit einer zweitägigen Qualitätsprüfung nach festgelegten und zertifizierten Richtlinien ab. So sind die Riso-Pigmentierer in der Lage, dem hohen Anspruch ihrer Kunden an Qualität und Aussehen zu entsprechen. vorher

nachher


Rsio Journal  

http://www.riso.de/de/riso-film/inhalt.html

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you