Page 33

Am Großen Stechlinsee spielt Fontanes letzter Roman –„Der Stechlin“.

Möhring schuf Fontane indes eine emanzipierte Frau, die sich nach dem Tod ihres Mannes für den Beruf als Lehrerin entscheidet. Fontane als Romanautor, da schimmert auch immer wieder der Journalist durch. In die fiktionale Handlung flocht er Fakten ein. So basiert sein Roman „L’ Adultera“ auf einer wahren Begebenheit: Die Hauptfigur verlässt Ehemann und Kinder, um mit einem neuen Partner ein anderes Leben zu beginnen – das war revolutionär für die damalige Zeit. Nur wenige wissen, dass Fontane auch eine Kriegstrilogie verfasste – in einem der Bücher geht es um den deutsch-französischen Krieg von 1870. Während seiner Recherchen für diese Chronik wurde der Der Fontane-Theaterzug macht vom 8. August bis 14. September an zehn Stationen Halt. Schriftsteller verhaftet und für mehrere Wochen gefangen gesetzt – man hielt ihn für einen preugramm gehören Fontane-Führungen und das historische ßischen Spion. Dank der Intervention des preußischen MiParetzer Erntefest am 28./29. September zu Ehren Fontanisterpräsidenten Otto von Bismarck kam der Journalist nes. Ausführlich schrieb er über das Fischerstädtchen jedoch wieder frei. Mit diesem weitgehend unbekannten Plaue, wo der „Plauer Fontaneweg“ zu einem ErlebnisspaWerk Fontanes befasst sich ein Theaterprojekt auf Schieziergang einlädt. Den Großen Stechlinsee im Norden Brannen: Zwölf Eisenwahnwaggons sind als fahrende Bühne denburgs hat Fontane in seinem Roman „Der Stechlin“ vervom 8. August bis 14. September in Brandenburg, Sachewigt, der 1898, in Fontanes Todesjahr, erschien. Das Werk sen-Anhalt und Niedersachsen unterwegs. Der Fontaneist reich an Dialogen, die den Untergang alter Wertvorstellungen von Liebe, Pflicht und Ehre reflektieren. Denn eine Theaterzug macht Halt an zehn Bahnhöfen, wo man dann neue Zeit beginnt – die der Sozialdemokratie. jeweils mehrere Aufführungen im öffentlichen Raum erleben kann. Katharina Rahm

Romanheldinnen auf dem Weg zur Empanzipation Im Jubiläumsjahr widmen sich viele Veranstaltungen Fontanes Romanen und ihren Heldinnen. Der Schriftsteller war bereits an die 60 Jahre alt, als seine Karriere als der bedeutendste deutsche Romanautor des Realismus begann. Die Konflikte zwischen dem Alten und dem Neuen, der Untergang der preußischen Adelsgesellschaft, außergewöhnliche Frauen, die mit den Konventionen kämpfen – das waren seine großen Themen. Die Romane „Effi Briest“ und „Mathilde Möhring“ zeigen, wie sich die verkrusteten Vorstellungen von Liebe und Ehe langsam wandeln und warum das notwendig ist: Effi wird von ihren Eltern mit einem viel älteren Adligen verheiratet. Die von ihrem Mann vernachlässigte junge Frau beginnt eine Liebesaffäre – es folgt ein sinnloses Duell mit tragischen Folgen. Mit Mathilde

200 Jahre Fontane Unter dem Titel „fontane.200“ würdigt Brandenburg vom 30. März bis zu Fontanes Geburtstag am 30. Dezember den großen Autor. Zahlreiche Programmpartner aus Kultur, Bildung und Wissenschaft ermöglichen mit einem breitgefächerten Veranstaltungsangebot interessante Einblicke in das facettenreiche Werk Fontanes. Mehr Informationen und das Programm finden Sie unter www.fontane-200.de.

Heimat & Genuss | 33

Profile for Ringhotels e.V.

Ringhotels Gästemagazin Heimat & Genuss  

Entdecken Sie Deutschlands Weltkulturerbe, tolle Reiseziele und vieles mehr.

Ringhotels Gästemagazin Heimat & Genuss  

Entdecken Sie Deutschlands Weltkulturerbe, tolle Reiseziele und vieles mehr.