Page 1

SDG BERICHT 2020 | DE

RINGANA SDG-Bericht 2020


RINGANA SDG-BERICHT 2020


Inhalt

Vorwort

5

1 .0

17 Ziele

8

2 .0

Facts – Kerninformationen über das Unternehmen

10

2.1

Facts – Unsere CSR-Highlights

12

2.2

CEO Statement

14

2.3

Verknüpfung mit RINGANA RE*THINK

15

2 .4

Priorisierung der SDGs

16

3.0

Nachhaltigkeitsprogramm mit globaler Verantwortung

24

3. 1

Was RE*THINK für uns bedeutet?

28

RINGANA SDG-BERICHT 2020


Inhalt

3. 2

Integration der SDGs

3. 3

29

RE*THINK 30

Reduce CO2

32

3.5

Reduce Plastic

34

3.6

Eco Packaging

35

3.7

Reuse Concept

37

3.8

Save Water

40

3.9

Sustainable Goals

42

3.4

3. 10

Nonstop Innovation

44

3. 1 1

Organic Ingredients

46

3. 12

Save Energy

48

3. 1 3

Team up

50

3. 14

Better Together

52

4.0

MaÃ&#x;nahmenkatalog

RINGANA SDG-BERICHT 2020

58


Vorwort Klimakrise, soziale Ungleichheiten, Zerstörung der Ökosysteme, Ressourcenknappheit – alles globale Herausforderungen, die auch nur im globalen Maßstab gelöst werden können. Dabei gilt: No business as usual. Politik, Wirtschaft und jede/r Einzelne ist gefordert, alte Gewohnheiten über Bord zu werfen und große Schritte in eine lebenswerte Zukunft zu gehen. Damit diese Schritte von allen in die gleiche Richtung gemacht werden, wurden von den Vereinten Nationen Wegweiser mit Zwischenzielen aufgestellt: die Sustainable Development Goals (SDG).

Jetzt wo wir uns alle verstehen und die Ziele klar sind, lasst uns die Zukunft gemeinsam positiv gestalten. Wir gehen schon einmal voraus …

Mit diesem Bericht wollen wir die Relevanz dieser gemeinsamen Ziele unterstreichen. Für uns ist nachhaltiges Wirtschaften alternativlos und von Anbeginn in unserer DNA verankert. Mit den SDGs gibt es jetzt dafür eine grenzenlose Sprache, die global verstanden wird und weltweit vernetzt. RINGANA SDG BERICHT 2020

5


Vorwort

Stop doing the wrong things less wrong. Start inventing good things.

RINGANA SDG-BERICHT 2020

6


1

1.0 Die 17 Ziele für eine zukunftsfähige Welt, eine weltweite Zukunftsvision und wir.

RINGANA SDG-BERICHT 2020

7


17 Ziele 2015 wurde von allen 193 Mitgliedern der Vereinten Nationen die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Diese umfasst 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, die sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs), deren Ziel die Trans­formation unserer Welt ist. Alle Menschen sollen zukünftig die gleichen Chancen auf ein ge­sundes und zufriedenes ­Leben in Freiheit und S ­ icherheit haben. Die SDGs vernetzen soziale, ökologische und ökonomische Aspekte wie das Verständnis von Armut, Umweltzerstörung, Ungleichheit, Produktions- und Konsumweisen, um nur einige zu nennen. Ihnen liegt die Erkenntnis zugrunde, dass die Herausforderungen, mit welchen wir konfronRINGANA SDG-BERICHT 2020

tiert sind, global und zusammenhängend sind und deshalb auch gleichzeitig ohne regionale oder thematische Beschränkungen gelöst werden müssen. Die Umsetzung der beschlossenen Ziele ist dementsprechend eine nationale wie auch internationale Angelegenheit. Als aufsteigendes und schnell wachsendes österreichisches ­Unternehmen, in dessen Philosophie seit Anbeginn das Thema Nachhaltigkeit integriert ist, sehen wir es als unsere Pflicht, diese ­relevante internationale Initiative zu unterstützen. Dabei empfinden wir es für eine verantwortungsvolle und ethische Unternehmens­führung als Muss, alle der 17 SDGs zu berücksichtigen. 8


1.0 Die 17 Ziele für eine zukunftsfähige Welt, eine weltweite Zukunftsvision und wir.

RINGANA SDG-BERICHT 2020

9


RINGANA SDG-BERICHT 2020

2

2.0 Facts – Kerninformationen zum Unternehmen

10


GESCHÄFTSJAHR 2019

RINGANA

Hartberg, Österreich

GmbH

S TA N D O R T

RECHTSFORM

N A M E D E R O R G A N I S AT I O N

116 Mio.

FRAUEN QUOTE

78,26 %

60.000 ­F R I S C H E P A R T N E R / I N N E N

J A H R E S U M S AT Z 2 0 1 9

12 FOKUSMÄRKTE I N E U R O PA

Naturkosmetik und Nahrungs­­er­­­gänzungs­mittel

Direktvertrieb mit Onlineshop

12 von 24

M I TA R B E I T E R / I N N E N

BRANCHE

VERTRIEBSART

FRAUEN I N F Ü H R U N G S­­ POSITIONEN

322

GRÜNDUNG

J Ä H R­L I C H E S WACHSTU M

45   %

RINGANA SDG-BERICHT 2020

VERSENDETE PA K E TE

MEIST VERK AUFTES PRODUKT

900.000 KUNDINNEN & KUNDEN

WEBSITE

1,3 Mio.

FRESH tooth oil

www.ringana.com 11


Facts Unsere CSR*-Highlights

* Corporate Social Responsibility

RINGANA SDG-BERICHT 2020

12


Anschaffung einer E-Bike-Flotte

CO2-Ausstoß halbieren

(BIS 2021)

(B IS 2030)

100 % ERNEUERBARE ENERGIE (AB 2022)

K E I N E I N S AT Z V O N MIKROPLASTIK

ERHEBUNG DES

Gelebte Kreislauf­ wirtschaft

ERHEBUNG DES WASSER FUSSABDRUCKS

Erhebung des ökologischen Fußabdrucks RINGANA SDG-BERICHT 2020

Regenerativen Einfluss auf unser Klima nehmen

CO2-Fußabdrucks

Klimaneutralität durch Klimaschutzprojekte (S E IT 2020)

13


CEO Statement U LL A WAN N EMACH ER & AN D REAS W I LFI N G ER

RINGANA SDG-BERICHT 2020

Liebe LeserInnen, wir beschäftigen uns seit jeher mit dem Thema Nachhaltigkeit. Denn wir sind der Überzeugung, dass es dazu keine Alternative gibt. Wir hinterlassen in unserem täglichen Leben und noch viel mehr im Wirtschaften einen derartig großen Fußabdruck, dass es die Mission eines jeden Unternehmens sein sollte, diesen möglichst klein zu halten. Für uns bei RINGANA ist nachhaltiges Wirtschaften und nachhaltiges Produzieren nicht teurer, denn es schafft immer einen Mehrwert und bietet eine ­Win-­win-Situation für alle. Nachhaltigkeit ist ein Teil der DNA von RINGANA, wir arbeiten ununterbrochen an Innovationen und wollen uns ständig weiterentwickeln und verbessern. 14


Verknüpfung mit RINGANA RE*THINK Globale Probleme brauchen globale Lösungen. Dieses Bewusstsein war der Grundstein dafür, unsere Philosophie und Nachhaltigkeitsstrategie in das Netz der Vereinten Nationen einzuweben und Teil einer gemeinsamen Lösung für die Krisen unserer Zeit zu sein. Die Basis dafür wurde mit der Teilnahme an dem Kurs „Nur 5 Schritte zu deinen betrieblichen SDGs“, der von der WIN-Initiative organisiert und von Pro Sustainability durchgeführt wurde, gelegt. Es war entscheidend, die Verbindungen zwischen RINGANA und den SDGs zu schaffen und unsere Prozesse in Bezug auf die globale Verantwortung zu reflektieren. Die SDGs wurden daraufhin direkt mit unserer Nachhaltigkeitsstrategie RINGANA RE*THINK verknüpft. RINGANA SDG-BERICHT 2020

15


Prioritäten setzen Prüfe gut, wer sich auf ewig bindet. Ewig klingt zwar etwas philosophisch, geprüft haben wir aber trotzdem sehr genau. Um die Verbindungen zwischen RINGANA und den UN-Nachhaltigkeitszielen herstellen zu können, haben wir zunächst erhoben, wo genau die Schnittstellen zwischen den beiden Systemen liegen. Dazu haben wir unseren Wirkungsbereich analysiert und kategorisiert. Dieser umfasst sechs Abschnitte: die Entwicklung, den Einkauf, die Produktion, den Versand, die Verwendung und wiederum die Reflexion. Den üblicherweise linearen Ablauf haben wir zu einem Kreis gebogen und verbinden den Anfang mit dem Ende – Indem wir das Geschehene ständig reflektieren und in das Entwickeln und Gestalten einfließen lassen. Das Ergebnis ist eine Landkarte, mit der wir RINGANA in den globalen Maßstab der UN-Nachhaltigkeitsziele einordnen und darauf aufbauend Maßnahmen und Ziele ableiten können. RINGANA SDG-BERICHT 2020

16


2.4 Priorisierung der SDGs

DESIGN

RETHINK

BUY

USE

PRODUCE

MOVE

RINGANA SDG-BERICHT 2020

17


2.4 Priorisierung der SDGs

Nachdem wir evaluiert hatten, welche SDGs auf ­welche Unternehmensbe­ reiche Einfluss haben, wurde die RINGANA CREW befragt, um eine Selbsteinschätzung hinsichtlich der aktuellen ­Umsetzung und der größten Potenziale zu erhalten. RINGANA SDG-BERICHT 2020

? Befragungsjahr 2020 199 befragte MitarbeiterInnen 110 Antworten 18


Wie viel trägt RINGANA aktuell zur Umsetzung der einzelnen SDGs bei?

2.4 Priorisierung der SDGs

I N T E R N E U M F R AG E

SDG 3:

SDG 5:

SDG 2:

Kein Hunger

Hochwertige Bildung

Geschlechtergleichheit

Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen S D G 7:

SDG 8:

Keine Armut

Gesundheit und Wohlergehen SDG 4:

S D G 6:

SDG 1:

Bezahlbare und saubere Energie

Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum SDG 9:

Industrie, Innovation und Infrastruktur S D G 10 :

SDG 11: SDG 12:

Weniger Ungleichheiten

Nachhaltige Städte und Gemeinden

Nachhaltige/r Konsum und Produktion SDG 13:

Maßnahmen zum Klimaschutz SDG 14:

Leben unter Wasser

SDG 15: S D G 16:

Leben an Land

Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen S D G 17:

Partnerschaft zur Erreichung der Ziele 0

RINGANA SDG-BERICHT 2020

WENIG

1

2

3

4

VIEL

5

19


2.4 Priorisierung der SDGs

Ergänzend zu unserer Eigenwahrnehmung haben wir eine Marktanalyse durchgeführt. Dieser konnten wir entnehmen, dass unsere Bestrebungen in puncto sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit dementsprechend wahrgenommen werden und wir die Menschen mit unserer Philosophie erreichen. RINGANA SDG-BERICHT 2020

? Befragungsjahr 2020 1000 befragte Personen 428 Antworten 20


Marktanalyse RINGANA

2.4 Priorisierung der SDGs

E X T E R N E U M F R AG E

Nachhaltigkeit

1,71

Verträglichkeit

1,74

Qualität

1,77

Ethik und soziale Verantwortung

1,86

Vertrauenswürdigkeit

1,99

Innovation

2,04

Breites Sortiment

2,1

Verfügbarkeit

2,59

Preis-Leistungs-Verhältnis

2,91 5

RINGANA SDG-BERICHT 2020

NICHT GENÜGEND

4

3

2

SEHR GUT

1

21


2.4 Priorisierung der SDGs

Unser Bild von uns selbst, die positive Wahrnehmung von RINGANA von außen, aber auch die kritische Auseinandersetzung mit den Ergebnissen ermöglichen es, transparent die Potenziale unserer Nachhaltigkeitsstrategie und der Umsetzung der SDGs zu erkennen und so gezielte Maßnahmen zu erarbeiten. RINGANA SDG-BERICHT 2020

! 22


RINGANA SDG-BERICHT 2020

3

23


Nachhaltigkeitsprogramm Märkte und Konsumverhalten verändern sich derzeit radikal. Problemfelder wie Globalisierung, Klimawandel und Rohstoffknappheit führen zu einem immer stärkeren Umwelt- und Verantwortungsbewusstsein. Umweltschutz, Ressourcenschonung, CO2 -Einsparung und Corporate Social Responsibility (CSR*) sind Themen, die an keinem Unternehmen vorübergehen dürfen, aber nicht zu den Stärken der Kosmetikbranche zählen. In der RINGANA Firmenphilosophie sind diese Themen seit jeher tief verankert. RINGANA sieht sich als Vorreiter der Branche und will immer weiter neue Akzente setzen und über den Trend hinaus Innovationen starten. RINGANA SDG-BERICHT 2020

24


3.0 Nachhaltigkeitsprogramm mit globaler Verantwortung

„Wir beschäftigen uns seit jeher mit Nach­ haltigkeit. Weil es keine Alternative gibt.“ – ANDREAS WILFINGER, CEO

RINGANA SDG-BERICHT 2020

25


3.0 Nachhaltigkeitsprogramm mit globaler Verantwortung

Dennoch sind wir uns im Klaren darüber, dass es noch Verbesserungspotenziale gibt. Bei RINGANA wird Nachhaltigkeit gerne mit einem Mosaik, das aus vielen Steinen besteht, verglichen. Auch wenn bereits ein wunderschönes Bild geschaffen wurde, ist noch Platz für weitere Nachhaltigkeitsbausteine. Das Ziel ist es, dieses Mosaik immer weiter zu vervollkommnen. Es genügt aber nicht, nur leere Felder zu besetzen. Denn bestehende und oft auch sehr schöne RINGANA SDG-BERICHT 2020

Steinchen können verblassen oder gänzlich aus dem Bild fallen. Warum? Laufend werden bessere Technologien, Materialien und Herstellungsprozesse entwickelt. Man muss ständig den Status quo hinterfragen, immer wieder alles neu denken – und aus diesem Grund wurden nun alle unsere vielen kleinen und größeren Maßnahmen rund um Corporate Social Responsibility (CSR) in einem Programm zusammengefasst: RINGANA RE*THINK. 26


3.1 RE*THINK

RINGANA SDG-BERICHT 2020

27


WAS RE*THINK FÜR UNS BEDEUTET? Aktiv Verantwortung für unseren Planeten übernehmen Nachhaltig handeln Den Status quo immer aufs Neue in Frage stellen Sich stets weiterentwickeln

RINGANA SDG-BERICHT 2020

28


Integration der SDGs Mit dem Wissen, dass die großen Aufgaben unserer Zeit wie der Klimawandel oder soziale Ungleichheit nur gemeinsam und global zu lösen sind, haben wir unsere Nachhaltigkeitsstrategie RINGANA RE*THINK mit den globalen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen – den SDGs – vernetzt. So können wir garantieren, dass gleichzeitig mit unserem eigenen Bestreben nach verantwortungsvollem und nachhaltigem Handeln die globale Verant­ wortung übernommen wird, die für eine nachhaltige Zukunft nötig ist. So verankern wir in Hartberg die globalen Ziele einer nachhaltigen Entwicklung.

RINGANA SDG-BERICHT 2020

29


RE*THINK SDG 16, SDG 17

„WIR BESCHÄFTIGEN UNS SEIT J E H E R M I T N A C H ­H A L T I G K E I T . W E I L E S K E I N E A LT E R N AT I V E G I B T.“

Der Name unseres Nachhaltigkeitsprogramms RE*THINK ist für uns ohne Frage Programm. Denn wir sehen es als unsere Aufgabe, unsere Arbeit und unsere Verantwortung fortlaufend zu reflektieren und uns zu verbessern. Dazu sind wir im ständigen Austausch mit unserem Umfeld und holen uns Feedback von KundInnen, LieferantInnen und MitarbeiterInnen ein. Die SDG-Berichterstattung ermöglicht uns eine transparente Kommunikation unserer Ziele und unseres Fortschritts. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Globale Verant­­wort­­­ung für eine nach­haltige Zukunft Transparenz und Reflexion Kontinuierliches SDG-Reporting 30


3.3 RE*THINK

Wir sehen es als unsere ­Aufgabe, unsere Arbeit ­fortlaufend zu reflektieren und uns zu verbessern.

RINGANA SDG-BERICHT 2020

31


REDUCE CO2

KLIMASCHUTZ IST LEBENSWICHTIG

SDG 12, SDG 13

1/2

Ganzheitlicher Klimaschutz folgt dem einfachen Grundsatz: unnötige Emissionen vermeiden, bestehende Emissionen reduzieren und unvermeidbare Emissionen ausgleichen. Die Pariser Klimaziele geben diese Praxis genau vor. Nur wenn wir gemeinsam so handeln, kann eine Klimakrise verhindert werden. Um die Paris-Ziele zu erreichen, müssen die weltweiten Treibhausgas-Emissionen spätestens 2020 ihren Höhepunkt erreichen und anschließend pro Jahrzehnt halbiert werden. Die Erhebung des CO2-Fußabdrucks unseres Unternehmens dient als Basis unserer Klimastrategie. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Erhebung des CO2Fußabdrucks im 2-Jahres-Rhythmus CO2-Ausstoß halbieren Klimaneutralität durch Klimaschutzprojekte erzielen Regenerativen Einfluss auf unser Klima nehmen 32


3.4 Reduce CO2

KLIMASCHUTZ IST LEBENSWICHTIG

2/2

Denn nur, wenn wir wissen, wo wir stehen, können wir uns weiterentwickeln und verbessern. In Zusammenarbeit mit ClimatePartner haben wir unseren CO2-Fußabdruck 2019 erstmalig berechnet und unseren gesamten Betrieb – inklusive aller bei uns produzierten Produkte – klimaneutral gestellt. Alle unvermeidbaren Treibhausgas-Emissionen, die durch unsere Aktivitäten entstehen, gleichen wir durch Investition in das Klimaschutzprojekt Waldschutz in Portel, Brasilien aus. Hier geht es zum Projekt: https://fpm.climatepartner.com/tracking/project/details/13323-2007-1001/1086/de. Gemeinsam mit unseren Kunden möchten wir noch eins drauflegen und Regenerativen Einfluss auf unser Klima nehmen. Also mehr zurückgeben, als es der Ausgleich verlangt. Womit die Regeneration der Öko- und Sozialsysteme gefördert wird. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Erhebung des CO2Fußabdrucks im 2-Jahres-Rhythmus CO2-Ausstoß halbieren Klimaneutralität durch Klimaschutzprojekte erzielen Regenerativen Einfluss auf unser Klima nehmen 33


REDUCE PLASTIC

BEFREIEN WIR DIE U M W E LT V O M P L A S T I K M Ü L L

SDG 9, SDG 12, SDG 14

Unser Weg war schon immer, auf Mineralöle zu verzichten. Sei es in unseren Produkten, die zu 100 % frei von Mineralölen sind, aber auch bei deren Verpackung. Unser Ziel ist es, diesen Weg konsequent weiterzugehen und mit Hilfe neuer Technologien und Kooperationen in Forschungsprojekten auf den Einsatz von neu produzierten, konventionellen Kunststoffen aus Mineralölen bis 2030 zu verzichten. So sollen die bis dahin noch eingesetzten Kunststoffe nur noch aus nachwachsenden Rohstoffen oder aus recyceltem Material hergestellt werden. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Kein Einsatz von Mikroplastik Verzicht auf neu produzierte, konventionelle Kunststoffe aus Mineralölen bis 2030 Alternativen zu Kunststoffen entwickeln 34


ECO PACKAGING

WIR HABEN NUR EINE ERDE UND DEREN RESSOURCEN SIND BEGRENZT

SDG 9, SDG 12

1/2

Einer der entscheidenden Faktoren für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft ist es, die beschränkten Ressourcen auf der Erde gerechter zu verteilen und sie effektiver zu nutzen. Hierbei ist unser Stichwort Wiederverwendung. Denn je öfter dieselbe Ressource verwendet wird, desto geringer sind die Umweltauswirkungen, die durch die Nutzung entstehen. Im Idealfall der Kreislaufwirtschaft wird eine Ressource immer und immer wieder einem neuen Nutzen zugeführt. Damit das funktionieren kann, sind alle Akteure in diesem Kreislauf – Produzenten, Konsumenten, Recycler – gefragt, Verantwortung zu übernehmen. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Ressourcen schonen Aktiver Teilnehmer der ­Kreislaufwirtschaft Fokus auf Einsatz von recyceltem Material 35


3.6 Eco Packaging

WIR HABEN NUR EINE ERDE UND DEREN RESSOURCEN SIND BEGRENZT

2/2

Wir streben ein Wirtschaften in geschlossenen Kreisläufen an, dazu arbeiten wir eng mit den Akteuren zusammen, die sich in den Kreisläufen vor und nach uns befinden. Die Erfahrungswerte und das Wissen unserer Partner aus den Bereichen Produktion, Entsorgung und Wiederaufbereitung von Ressourcen hilft uns dabei, Kreisläufe zu schließen. Ein Ergebnis daraus soll sein, dass wir bis 2025 den technisch umsetzbaren Anteil an wiederverwerteten Materialien auf 75 % anheben. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Ressourcen schonen Aktiver Teilnehmer der ­Kreislaufwirtschaft Fokus auf Einsatz von recycliertem Material 36


REUSE CONCEPT

WIR SAGEN DEN M Ü L L B E R G E N U N D M Ü L LINSELN DEN KAMPF AN

SDG 9, SDG 12

1/2

Jahr um Jahr werden Milliarden Tonnen natürlicher Ressourcen für die Herstellung und vor allem die Verpackung von Konsumgütern verbraucht. Dabei steht längst fest, dass es ein enormes Einsparungspotenzial im Bereich Verpackung gibt. Dennoch wird global viel zu viel Verpackungs- und Plastikabfall produziert und im gleichen Atemzug viel zu wenig dem Recyclingkreislauf zugeführt. Wir konsumieren zu viel und entsorgen falsch. So gelangen zum Beispiel jährlich zwischen 4,8 und 12,7 Millionen Tonnen Plastik in die Meere und in der EU wird nur ein Drittel des Kunststoffes tatsächlich qualitativ recycelt. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Wiederverwendung von Ressourcen als oberstes Gebot Für bewussten Konsum einstehen RINGANA-3R-Prinzip: reuse, reduce, recycle 37


3.7 Reuse Concept

WIR SAGEN DEN M Ü L L B E R G E N U N D M Ü L LINSELN DEN KAMPF AN

2/2

Entscheidend gegen die Verpackungsflut und die Müllberge an Land und im Wasser sind deshalb überlegter Konsum und kreislauffähige Konzepte. Aber was heißt das für uns als Unternehmen? Das RINGANA-3R-Prinzip – reuse, reduce, recycle – veranschaulicht unser Bestreben, alle Abläufe so ressourcenschonend wie möglich zu gestalten. Als erstes Kosmetikunternehmen bietet RINGANA eine Mehrweglösung, also ein REuse-Konzept an. Wer zehn leere Kosmetik-Glasflakons an uns zurückschickt, bekommt ein Kosmetikprodukt seiner Wahl kostenlos. Wo der Einsatz von Glas nicht möglich ist, wird bereits beim Verpackungsdesign auf Recyclingfähigkeit geachtet. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Wiederverwendung von Ressourcen als oberstes Gebot Für bewussten Konsum einstehen RINGANA-3R-Prinzip: reuse, reduce, recycle 38


3.8 Reuse Concept

Ozeane, Meere und ­Meeresressourcen im Sinne einer nachhaltigen Ent­wicklung erhalten und ­nachhaltig nutzen. RINGANA SDG-BERICHT 2020

39


SAVE WATER

SAUBERES WASSER IST EIN MENSCHENRECHT

SDG 6, SDG 14

1/2

Wasser ist existenziell für das Leben von Mensch, Tier und Pflanze. Die Erde ist zwar zu etwa 70 % von Wasser bedeckt, davon sind aber nur knapp 3 % Süßwasser. Ein Großteil des Süßwassers ist in Eis, Schnee und Permafrostböden gebunden. Nur ein geringer Teil des verbleibenden Süßwassers ist tatsächlich nutzbar. Sauberes Wasser ist ein sehr wertvolles Gut, welches mit Sorgfalt behandelt werden muss. Seit 1980 steigt jedoch der Wasserverbrauch weltweit pro Jahr um ein Prozent. Wir möchten diesem Negativtrend nicht folgen. Deshalb werden wir gemeinsam mit externen Partnern regelmäßig den Wasser-Fußabdruck des gesamten Unternehmens berechnen. Aus den Erkenntnissen dieser Berechnung sollen Maßnahmen zur Reduktion des Wasserverbrauchs erarbeitet werden und so der Wasserverbrauch bis 2030 um 30 % (vgl. 2020) reduziert werden. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Erhebung des Wasser-Fußabdrucks im 2-Jahres-Rhythmus Wasserverbrauch bis 2030 um 30 % reduzieren Unterstützung von Projekten für sauberes Trinkwasser 40


3.8 Save Water

SAUBERES WASSER IST EIN MENSCHENRECHT

2/2

Der Zugang zu sauberem Wasser ist seit 2010 ein Menschenrecht und für dieses gilt es einzutreten. Denn sauberes Wasser hat einen positiven Einfluss auf das Gemeinwohl und auf ein gerechtes Wachstum. Jedoch ist die kostbare Ressource global gesehen sehr ungleich verteilt. 2,1 Milliarden Menschen haben laut UNICEF keinen Zugang zu sauberem Wasser, 4,4 Milliarden mangelt es an sanitären Einrichtungen. Damit überhaupt eine Versorgung mit Süßwasser möglich ist, ist es unumgänglich, die Ozeane zu schützen, denn sie spielen eine zentrale Rolle im globalen Wasserkreislauf. Außerdem sorgen gesunde Meere für Ernährungssicherheit und sichern das Einkommen von Milliarden von Menschen. Wir wollen gemeinsam mit externen Partnern unseren Beitrag zur Lösung dieser Probleme leisten und internationale Projekte unterstützen. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Erhebung des Wasser-Fußabdrucks im 2-Jahres-Rhythmus Wasserverbrauch bis 2030 um 30 % reduzieren Unterstützung von Projekten für sauberes Trinkwasser 41


SUSTAINABLE GOALS

ÖKOLOGISCHEN DISKURS ANREGEN

SDG 10, SDG 11, SDG 13, SDG 17

Durch eine gute Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern und Vertriebspartnern sowie durch Kooperationen mit Vereinen, Institutionen und Persönlichkeiten aus dem Umweltbereich wird intern und extern der ökologische Diskurs angeregt. Unser nächster großer Schritt, bei welchem gleich mehrere Parteien miteinbezogen werden müssen, ist eine nachhaltige Gestaltung der Mitarbeitermobilität. RINGANA operiert mittlerweile an vier Unternehmensstandorten innerhalb Hartbergs, zwischen denen sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewegen. Um diese Kurzstrecken umweltschonend zurückzulegen, wird eine E-BikeFlotte angeschafft. Gespeist werden die Räder mit erneuerbarer Energie.

1/2

RINGANA SDG-BERICHT 2020

Anschaffung einer E-Bike-Flotte Fahrrad als Alternative zu PKW fördern Fahrgemeinschaften unterstützen Sukzessive Zertifizierung der Veranstaltungen laut Österreichischem Umweltzeichen 42


3.9 Sustainable Goals

ÖKOLOGISCHEN DISKURS ANREGEN

2/2

Um die kurzen Arbeitswege, aber auch die Anfahrt zur Arbeit nicht nur nachhaltig, sondern auch sicher zu gestalten, wird geprüft, ob das regionale Radwegenetz in Zusammenarbeit mit der Gemeinde erweitert werden muss. Das nutzt nicht nur uns, sondern der gesamten Bevölkerung, denn es würde das Fahrrad als Alternative zum Auto attraktiver machen. Für all jene, die dann doch mit dem Auto zum Arbeitsplatz fahren, bieten wir eine Plattform an, in der Mitfahrgelegenheiten und Fahrgemeinschaften flexibel und einfach gebildet werden können. Denn wenn die Anzahl an Personen im Auto verdoppelt wird, halbiert sich die CO2-Belastung bei der Anfahrt. Um unsere Events so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten, kooperieren wir mit dem Österreichischen Umweltzeichen. Wir planen, unsere Veranstaltungen sukzessive nach den Standards der Green Events des Österreichischen Umweltzeichens zertifizieren zu lassen. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Anschaffung einer E-Bike-Flotte Fahrrad als Alternative zu PKW fördern Fahrgemeinschaften unterstützen Sukzessive Zertifizierung der Veranstaltungen laut Österreichischem Umweltzeichen 43


NONSTOP INNOVATION

STOP DOING THE WRONG T H I N G S L E S S W R O N G . S TA R T INVENTING GOOD THINGS.

SDG 9, SDG 12

1/2

Wir von RINGANA sind ständig auf der Suche nach Innovationen, mit denen wir getreu unserer Philosophie unsere Verantwortung für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft wahrnehmen. Der Markt bietet uns dazu nicht immer die Lösungen, die wir als verantwortungsbewusstes Unternehmen dafür benötigen. Die Entwicklung neuer, innovativer Lösungen ist daher für uns zur Erreichung unserer Ziele unabdingbar. Deshalb pflegen wir zahlreiche Kooperationen mit Universitäten und Forschungsinstituten, die wir stärken und weiter ausbauen möchten, um nicht auf Lösungen zu warten, sondern sie zu initiieren. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Ökologischer Fußabdruck als Richtungsgeber für nachhaltige Innovationen Kooperationen mit Innovationstreibern ausbauen 44


3.10 Nonstop Innovation

STOP DOING THE WRONG T H I N G S L E S S W R O N G . S TA R T INVENTING GOOD THINGS.

2/2

Unsere Einstellung: Stop doing the wrong things less wrong. Start inventing good things. Um zu garantieren, dass unser Weg tatsächlich auf eine nachhaltige Zukunft hinsteuert, berechnen wir für jede produktbezogene Innovation den ökologischen Fußabdruck. Dieser dient uns als Entscheidungshilfe und Gradmesser für jede Weiterentwicklung. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Ökologischer Fußabdruck als Richtungsgeber für nachhaltige Innovationen Kooperationen mit Innovationstreibern ausbauen 45


ORGANIC INGREDIENTS

R E G E N E R AT I V S TAT T KONVENTIONELL

SDG 2, SDG 12, SDG 15

1/2

Die stattfindenden Klimaveränderungen und der enorme, konventionelle Ressourcenverbrauch üben hohe Belastungen für die biologische Vielfalt und die Gesundheit von Ökosystemen aus. Die ökologische Landwirtschaft nimmt durch den Aufbau von gesundem Boden Kohlenstoff auf und hilft uns dabei, das Klima nicht nur zu schonen, sondern hat das Potenzial, die Atmosphäre vom Überschuss an CO2 zu befreien. Wir setzen deshalb auf zertifizierte Naturkosmetik. Sie ist eine breite, solide Basis, die für uns als Grundsatz und Leitlinie innerhalb der Produktentwicklung dient. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Zertifizierte Natur- und Biokosmetik Ökologische Landwirtschaft für eine nachhaltige Zukunft Projekte zum Erhalt der Artenvielfalt unterstützen 46


3.11 Organic Ingredients

R E G E N E R AT I V S TAT T KONVENTIONELL

2/2

Eine nachhaltige Zukunft braucht für uns in jedem Fall eine ökologische Landwirtschaft, die regeneratives Potenzial auf unsere ökologischen und sozialen Systeme ausübt. So ist es unser Ziel, die Abnahmemenge an biologisch angebauten Rohstoffen, die in Bio-Qualität verfügbar sind, bis 2025 auf 99 % zu steigern. Selbst wenn wir es schaffen, das im Pariser Klimaabkommen vereinbarte 2 °C-Ziel einzuhalten, würde die Artenvielfalt um rund ein Viertel zurückgehen – ohne noch die Zerstörung der Lebensräume zu berücksichtigen. Deshalb sehen wir es als unsere Pflicht, Projekte und Programme zu unterstützen, die das von Menschen verursachte Artensterben eindämmen. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Zertifizierte Natur- und Biokosmetik Ökologische Landwirtschaft für eine nachhaltige Zukunft Projekte zum Erhalt der Artenvielfalt unterstützen 47


SAVE ENERGY

E S G I B T K E I N E A LT E R N AT I V E ZU ERNEUERBARER ENERGIE

SDG 7

Energiebedarf reduzieren und Effizienz steigern 1/2

Der weltweite Bedarf an Energie steigt trotz verbesserter Energieeffizienz stetig an. Zwar wird vermehrt auf erneuerbare Quellen gesetzt, jedoch muss auch der Verbrauch kritisch betrachtet werden. Wir arbeiten nach folgendem Prinzip: 1. Energieverbrauch reduzieren, 2. Effizienz steigern und benötigte Energie aus erneuerbaren Quellen beziehen. Für uns gibt es keine Alternative zu einer Energieversorgung aus erneuerbaren Quellen. Aktuell erzeugen wir mit einer 950 m2 großen Photovoltaikanlage mit 160 kWp (Kilowatt Peak) Strom für unser Frischewerk in Hartberg. RINGANA SDG-BERICHT 2020

100 % erneuerbare Energie Photovoltaikanlage um das ­Dreifache erweitern Erdwärme bzw. Erdkälte nutzen Anteil an erneuerbarer Energie entlang der gesamten Lieferkette heben 48


3.12 Save Energy

E S G I B T K E I N E A LT E R N AT I V E ZU ERNEUERBARER ENERGIE

2/2

Mit dem Bau unseres neuen RINGANA Campus in St. Johann in der Haide wird diese Fläche um das Dreifache erweitert und eine Anlage mit 2.652  m² und 477 kWp Leistung installiert. Zudem wird der Neubau über Erdwärme bzw. Erdkälte versorgt. Dafür werden ca. 160 Energiesonden mit einer Tiefe von 120 m hergestellt. Außerdem verpflichten wir uns dazu, die gesamte Energiemenge aller Standorte zu 100  % aus erneuerbaren Energien zu beziehen. Auch über unseren eigenen Energiebedarf hinweg versuchen wir, mit unserer Philosophie positiven Einfluss zu nehmen. So beziehen wir auch unsere Lieferkette mit ein und wollen gemeinsam den Anteil an erneuerbarer Energie steigern. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Energiebedarf reduzieren und Effizienz steigern 100 % erneuerbare Energie Photovoltaikanlage um das ­Dreifache erweitern Erdwärme bzw. Erdkälte nutzen Anteil an erneuerbarer Energie entlang der gesamten Lieferkette heben 49


TEAM UP

N A C H H A LT I G K E I T S T E C K T IN UNSERER DNA

SDG 3, SDG 4, SDG 8, SDG 17

1/2

Wir haben ein bunt gemischtes CSR-Team gegründet, ­welches innerhalb des Unternehmens als Nachhaltigkeitstreiber wirkt. Darin sind MitarbeiterInnen aller Abteilungen vertreten. In regelmäßigen Meetings werden Ideen, Innovationen und Vorschläge für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung gesammelt, diskutiert und weiterentwickelt. Der offene Austausch stärkt den Zusammenhalt, den es braucht, um unsere nachhaltige Philosophie auch in der Praxis zu leben. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Gründung eines CSR-Teams Interne und externe Bewuss­tseinsbildung zu nachhaltiger Lebensweise Nachhaltig denken, nachhaltig arbeiten, nachhaltig wirtschaften 50


3.13 Team up

N A C H H A LT I G K E I T S T E C K T IN UNSERER DNA

2/2

Bestehende Vorgänge wie jährliche MitarbeiterGespräche und unsere Gesundheitsmaßnahmen sowie auch neue Akzente wie die Möglichkeit des Home-Office oder gesunde, regionale Snacks für Mitarbeiter können hier reflektiert und beurteilt werden. Der Wunsch nach biologischer Landwirtschaft auch bei der kostenlosen, vegetarischen Mittagskantine spiegelt wider, dass wir als gesamtes Unternehmen bereit für eine nachhaltige Entwicklung sind. Die interne Plattform für Schulungen und Wissensvermittlung unterstützt uns dabei. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Gründung eines CSR-Teams Interne und externe Bewuss­tseinsbildung zu nachhaltiger Lebensweise Nachhaltig denken, nachhaltig arbeiten, nachhaltig wirtschaften 51


BETTER TOGETHER

WIR ERGREIFEN DIE CHANCE, E I N E G E ­R E C H T E U N D N A C H ­H A L T I G E W E LT Z U G E S TA LT E N

SDG 1, 2, 3, 4, 5, 6, 8, 10, 11

1 /4

Gleichberechtigung, Gesundheit, Bildung und Ernährung sind nicht nur Menschenrechte, sondern auch der Grundstein für ein selbstbestimmtes, menschenwürdiges Leben und die Basis für eine nachhaltige Zukunft. Die wachsende, soziale Ungleichheit ist ein zentrales Problem unserer „modernen“ Gesellschaft. 2.153 Personen verfügen laut dem Ungleichheitsbericht 2020 von Oxfam gemeinsam über mehr Vermögen als die unteren 60 Prozent der Weltbevölkerung. Für die ärmere Hälfte der Menschheit bleibt nicht einmal ein Prozent des Vermögens. Verschärft wird diese Situation durch die Unterschiede zwischen Männern und Frauen. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Gerechte Lieferkette Nachhaltiges Wirtschaften erlebbar machen Nachhaltiger, moderner Arbeitsplatz Unterstützung von regionalen und globalen Programmen zur sozialen Gerechtigkeit 52


3.14 Better Together

WIR ERGREIFEN DIE CHANCE, E I N E G E ­R E C H T E U N D N A C H ­H A L T I G E W E LT Z U G E S TA LT E N

2 /4

Weltweit verdienen Frauen durchschnittlich 23 Prozent weniger als Männer und sie müssen häufiger prekäre oder schlecht bezahlte Arbeiten verrichten. Zugleich verfügen Männer über 50 Prozent mehr Vermögen als Frauen. Frauen sind zudem deutlich schlechter sozial abgesichert. Fast die Hälfte der Weltbevölkerung gilt als arm – ein Skandal angesichts des extremen Reichtums, der in den Händen von so wenigen Personen konzentriert ist. Damit verbunden sind Ungleichheiten in Ernährung, Gesundheit und Bildung. Im globalen Maßstab resultieren Krisen und Kriege mit daraus folgenden Migrationsbewegungen, auf nationaler Ebene sind sozialer Zusammenhalt und Demokratie immer stärker bedroht. Extreme Ungleichheit geht auf Kosten der Ärmsten, der Frauen und der Umwelt. Dabei ist Ungleichheit kein Naturgesetz, die Umstände dazu sind schon lange bekannt und die Werk­zeuge dem entgegenzusteuern vorhanden. Wir e ­ rgreifen die Chance, eine gerechte und nach­haltige Welt zu gestalten. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Gerechte Lieferkette Nachhaltiges Wirtschaften erlebbar machen Nachhaltiger, moderner Arbeitsplatz Unterstützung von regionalen und globalen Programmen zur sozialen Gerechtigkeit 53


3.14 Better Together

WIR ERGREIFEN DIE CHANCE, E I N E G E ­R E C H T E U N D N A C H ­H A L T I G E W E LT Z U G E S TA LT E N

3/4

Wir übernehmen in unserem Wirkungsbereich Verantwortung und versuchen, positiven Einfluss auf alle Akteure zu nehmen. So gehen wir mit unseren PartnerInnen entlang der gesamten Lieferkette in Diskurs zu deren sozialen Standards und versuchen, Gutes hervorzuheben und Lücken auszubessern. Aus- und Fortbildung ist überaus wichtig in Bezug auf eine nachhaltige, selbstbestimmte Zukunft. Daher gehen wir bewusst Kooperationen mit Schulen, Hochschulen und sozialen Einrichtungen ein und versuchen, hier die Zusammenarbeit stetig auszubauen. So bieten wir vielen SchülerInnen und StudentInnen jedes Jahr eine Fülle an Praktikumsstellen, erarbeiten gemeinsam Projekte für Abschlussarbeiten an höheren Schulen oder Universitäten und unterstützen benachteiligte Menschen in herausfordernden Lebenssituationen, einer selbstbestimmten, fairen Arbeit nachzugehen. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Gerechte Lieferkette Nachhaltiges Wirtschaften erlebbar machen Nachhaltiger, moderner Arbeitsplatz Unterstützung von regionalen und globalen Programmen zur sozialen Gerechtigkeit 54


3.14 Better Together

WIR ERGREIFEN DIE CHANCE, E I N E G E ­R E C H T E U N D N A C H ­H A L T I G E W E LT Z U G E S TA LT E N

4 /4

Außerdem garantieren wir diskriminierungsfreie Personalpolitik – wir erwähnen das, weil es leider nicht selbstverständlich ist. Wir sind stolz darauf, dass bei uns die Geschlechterverteilung bei Führungskräften genau 50:50 ist. Der Grundstein dafür liegt in der flexiblen Arbeitszeitgestaltung und den Teilzeitmodellen für alle MitarbeiterInnen in allen Ebenen. Moderne Lebenssituationen sind nur mit modernen Arbeitgebern vereinbar. Um eine nachhaltige und inklusive Gesellschaft zu unterstützen, greifen wir regionalen Projekten und Programmen im direkten Einzugsgebiet von Hartberg tatkräftig unter die Arme. Dazu zählt unter anderem unsere Hauspatenschaft im SOS Kinderdorf in Pinkafeld sowie auch die Kooperation mit der Caritas. Diese ist zuständig für den Transport unserer Hauspost zwischen unseren Standorten in Hartberg. RINGANA SDG-BERICHT 2020

Gerechte Lieferkette Nachhaltiges Wirtschaften erlebbar machen Nachhaltiger, moderner Arbeitsplatz Unterstützung von regionalen und globalen Programmen zur sozialen Gerechtigkeit 55


Geschlechtergerechtigkeit erreichen und ­alle Frauen und Mädchen zur Selbst­ bestimmung befähigen.

RINGANA SDG-BERICHT 2020

56


RINGANA SDG-BERICHT 2020

4

4.0 Maßnahmenkatalog

57


SDG 1:

Keine Armut

Seitenverweis

monitoren

halten

steigern

umsetzen

Maßnahmen/Indikatoren • Kostenloses Bio-Mittagessen für alle MitarbeiterInnen an allen Standorten zur Verfügung stellen • Langfristige Verträge mit Lieferanten und Partnern entlang der gesamten Lieferkette abschließen

52 – 56

• Garantie zu Sozialstandards entlang der gesamten Lieferkette schaffen

SDG 2:

Kein Hunger

• Sensibilisieren der MitarbeiterInnen durch biologische vegetarische Mittagskantine • Abnahmemenge an biologisch angebauten Rohstoffen, die in Bio-Qualität verfügbar sind,

bis 2025 auf 99 % steigern

SDG 3:

• Anzahl an unterstützten Gesundheitsmaßnahmen für MitarbeiterInnen bis 2021 steigern

Gesundheit und Wohlergehen

• MitarbeiterInnen-Gespräche für 100 % der MitarbeiterInnen mehrmals jährlich anbieten • Sozialstandards in der Lieferkette als systemisches Ziel der Einkaufsstrategie festlegen

46 – 47 52 – 56

50 – 56

• Wöchentlich Obst/Gemüse aus der Region für MitarbeiterInnen zur Verfügung stellen

SDG 4:

• Bis 2021 die interne Schulungsplattform als zentrales Tool für Weiterbildungen aller Art ausbauen

Hochwertige Bildung

• Kooperation mit Schulen, Hochschulen und sozialen Einrichtungen für Bildungszwecke eingehen • Betriebsführungen dazu nutzen, nachhaltiges Wirtschaften erlebbar zu machen

50 – 56

• Angebote zu Praktikum und Ausbildung/Lehre bieten

SDG 5:

• Flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle für alle MitarbeiterInnen als Grundstein für moderne

Geschlechter­ gleichheit

• Ausgeglichene Geschlechterverteilung bei Führungskräften (50:50) sicherstellen

Arbeitsgestaltung anbieten 52 – 56

• Geschlechtergleichheit als systemisches Ziel der Einkaufsstrategie implementieren

RINGANA SDG-BERICHT 2020

58


S D G 6:

Sauberes Wasser und Sanitärversorgung

Seitenverweis

monitoren

halten

steigern

umsetzen

Maßnahmen/Indikatoren • Über die Unterstützung von internationalen Projekten den Zugang zu sauberem Trinkwasser fördern • Alle 2 Jahre den Wasser-Fußabdruck für das gesamte Unternehmen errechnen • Auf Basis des errechneten Wasser-Fußabdruck Maßnahmen zur Reduktion des Wasserverbrauchs

erarbeiten und bis 2030 um 30 % (vgl. 2020) reduzieren

40 – 41 52 – 56

• Ergebnisse des errechneten Wasser-Fußabdruck sowie Maßnahmen transparent kommunizieren

S D G 7:

• Verpflichtung des Unternehmens, ab 2022 gesamte Energiemenge über alle Standorte zu 100 % aus

Bezahlbare und saubere Energie

• Mit dem Bau des neuen Unternehmensstandorts in St. Johann bis 2021 den Anteil an selbst produzierter

erneuerbaren Energien zu beziehen erneuerbarer Energie um das Dreifache steigern

48 – 49

• Mit dem Bau des neuen Unternehmensstandorts in St. Johann bis 2021 Erdwärme bzw. Erdkälte nutzen • Anteil an erneuerbaren Energien in der Lieferkette als systemisches Ziel der Einkaufsstrategie festlegen

SDG 8:

Menschenwürdige Arbeit und Wirtschafts­ wachstum SDG 9:

• Umweltrelevanten Kriterienkatalog für Lieferanten und Produzenten konkretisieren • Home-Office zur modernen Gestaltung der Arbeitsmöglichkeiten anbieten

50 – 56

• Innovationen ab 2020 im Sinne der Kreislaufwirtschaft gestalten und vor- und nachgeschaltete Betriebe

Industrie, Innovation und Infrastruktur

und Institutionen im Innovationsprozess berücksichtigten

34 – 39

• Kooperationen mit Universitäten & Forschungsinstituten eingehen, um nachhaltige Innovationsprozesse zu fördern

44 – 45

S D G 10 :

• Diskriminierungsfreie und soziale Personalpolitik garantieren

Weniger Ungleichheiten

• Förderung von körperlich, geistig und sozial benachteiligten Menschen am Arbeitsplatz • Menschenwürdige Arbeitsbedingungen in der Lieferkette als systemisches Ziel der Einkaufsstrategie festlegen

RINGANA SDG-BERICHT 2020

42 – 43 52 – 56

59


SDG 11:

Nachhaltige Städte und Gemeinden

Seitenverweis

monitoren

halten

steigern

umsetzen

Maßnahmen/Indikatoren • Bis 2021 E-Bike-Flotte für MitarbeiterInnen, um kurze Wege nachhaltig zurücklegen zu können • In Absprache mit der Gemeinde sichere Radwege zwischen den Unternehmensstandorten prüfen

und Notwendiges implementieren (Radwegekonzept) • 2021 eine Plattform zur Bildung von Fahrgemeinschaften durch MitarbeiterInnen bei der An- und Abreise

zum Arbeitsplatz implementieren

42 – 43 52 – 56

• Regionale und globale Programme zur Stärkung einer nachhaltigen und inklusiven Gesellschaft

unterstützen

SDG 12:

Nachhaltige/r Konsum und Produktion

• Bei Verpackungen den Fokus auf die Kreislauffähigkeit legen – Stichwort reuse und recycle • Auf den Einsatz von neu produzierten, konventionellen Kunststoffen aus Mineralölen bis 2030 verzichten • Im Packaging bis 2025 den technisch möglichen Anteil an wiederverwerteten Materialien auf 75 % heben • Ökologischer Fußabdruck für jede produktbezogene Innovation als Entscheidungshilfe berechnen

32 – 33 37 – 39 44 – 47

• Zertifizierte Naturkosmetik als Standard festlegen

SDG 13:

• Alle 2 Jahre die CO2-Bilanz des gesamten Unternehmens erheben

Maßnahmen zum Klimaschutz

• Auf Basis der errechneten CO2-Bilanz die klimawirksamen Emissionen pro erwirtschafteten Euro bis 2030 um 50 % senken • Zertifizierung der von RINGANA organisierten Veranstaltungen nach den Standards der

Green Events des Österreichischen Umweltzeichens

32 – 33 42 – 43

• Unvermeidbare klimawirksame Emissionen zur Gänze über seriöse Klimaschutzprogramme

kompensieren (z.B. ClimatePartner) • Durch Einbezug des Konsumenten, der die Möglichkeit bekommt, die CO2-Belastung seines Warenkorbes auszugleichen, gemeinsam regenerativen Einfluss auf unser Klima nehmen

RINGANA SDG-BERICHT 2020

60


SDG 14:

Leben unter Wasser SDG 15:

Leben an Land

• Ab 2021 auf globaler Ebene mit Akteuren, die für den nachhaltigen Schutz der Ozeane

Seitenverweis

monitoren

halten

steigern

umsetzen

Maßnahmen/Indikatoren

34

eintreten, kooperieren

40 – 41

• Unterstützung von Programmen für den Erhalt der Biodiversität

46 – 47

S D G 16:

Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen S D G 17:

Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

• Korruptionsvermeidung in der Lieferkette als systemisches Ziel der Einkaufsstrategie festlegen

30 – 31 34

• Jährliches Monitoring der Stakeholderinteressen • Verknüpfung der Nachhaltigkeitsstrategie RE*THINK mit den SDGs • Kontinuierliches SDG-Reporting

30 – 31 42 – 43 50 – 51

• Durch externe Auditoren geprüftes Umweltmanagementsystem wie EMAS bis 2025 einführen

RINGANA SDG-BERICHT 2020

61


F Ü R D E N I N H A LT V E R A N T W O R T L I C H

RINGANA GmbH, 8230 Hartberg, Austria, Tel: +43 (0)3332/61550 office@ringana.com, facebook.com/ringana, instagram: @ringana

www.ringana.com SDG-Bericht 2020, Version 1