__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

T U O E TIM

d 2 . H an

B ball-

DA S

ga · Sa i l s e u nd

AUSGABE

13

18 017-20 2 n o is

E F L Ö W R RE A P M I R R E D N I Z A M AG

Sonntag 11.03.2018 · 17:00 UHR · S.OLIVER ARENA WÜRZBURG

DJK RIMPAR WÖLFE VS. TV Emsdetten Foto: Frank SCheuring, Foto2Press

WIR BEDANKEN UNS BEIM UNSEREM TAGESSPONSOR:

VORbericht

INTERVIEW

Torfabrik zu Gast bei den wölfen

Matthias Obinger

ALLE INFOS AB SEITE 06

ALLE INFOS AB SEITE 20


olfs W des rke ä T S ie D ! udel R das ist

Impressum Timeout ist eine Publikation der DJK Rimpar e.V. Handballabteilung, Niederhofer Str. 20, 97222 Rimpar Auflage: 5.000 Layout & Satz: Andreas Fohl Bilder: Frank Scheuring, foto2press.de Druck: Main-Post GmbH, Berner Straße 2, 97084 Würzburg


EDITORIAL Liebe Freunde des Rimparer Handballs, so schnell kann es gehen. Noch in der letzten Ausgabe waren die Wölfe in Schlagdistanz zum zweiten Aufstiegsplatz. Drei Niederlagen in Serie gegen Hamm, Eisenach und Aue bringen die Wölfe auf den Boden der Tatsachen zurück (Das Spiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen war zum Redaktionsschluss noch nicht gespielt). Zum Redaktionsschluss trennen die Wölfe und der zweite Tabellenplatz inzwischen 8 Punkte. Ob die Tatsache, dass der Aufstieg zumindest aus der Sicht geraten ist, problematisch für unser Wolfsrudel ist mag zweigesichtig sein. Zum einen kann das Mitspielen um den ganz großen Wurf und das Träumen wohl sicherlich Spieler und Sportler beflügeln. Es scheint aber auch – wie in unserem Fall – die Mannschaft zuletzt mehr gelähmt als motiviert zu haben. Da mag auch keiner die Motivation unserer Spieler anzweifeln, wenn einen die Tabellensituation zum Siegen verdammt wächst der Druck auf Trainer und Mannschaft. In unserem Fall bleiben die Wölfe mit dem aktuell siebten Tabellenplatz dennoch deutlich im Soll. Die Liga ist in dieser Saison ausgeglichen wie selten und einzig der BHC thront unangefochten an der Spitze. Wollen die Wölfe jedoch nicht im Niemandsland der Tabelle verschwinden, müssen sie jetzt Gas geben. Um den sportlichen Verbleib in der zweiten Liga sorgt sich keiner, Dennoch hat die Obinger-Sieben einen anderen Anspruch an sich und hat ihre Leistungsfähigkeit in dieser Saison schon mehr als einmal unter Beweis gestellt. Ob der Befreiungsschlag gegen die HSG Nordhorn-Lingen bereits geklappt hat, stand zum Redaktionsschluss noch nicht fest. Dass die Wölfe gegen den TV Emsdetten in der Turnhölle alles in die Waagschale werfen werden, ist aber Gewiss. Dass der Club

von Ex-Wolf Konstantin Madert, aktuell Tabellennachbar der Wölfe, keine einfache Aufgabe für die Wölfe wird ist dennoch ein Faktum. In diesem Spiel und in dieser Phase der Saison benötigen die Wölfe vor allem Sie – ihre treuen Fans. Am Sonntag um 17 Uhr erwarten wir, dass Sie bereit sind. Dass Sie unsere Wölfe antreiben und dass Sie unsere Wölfe zum Sieg schreien. Unsere Wölfe brauchen ihre Leidenschaft, sie müssen ihre Leichtigkeit im Spiel wiederfinden – nur mit Ihnen jedoch kann das Gelingen. Wir zählen aus Sie! Bergauf geht es aktuell mit unseren Jungwölfen. Nach umjubelten Siegen gegen den Lokalrivalen TSV Lohr und den Tabellenzweiten aus Günzburg entfernt sich die Skribic-Sieben langsam von den Abstiegsplätzen und verschafft sich etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt. Für die Jugendmannschaften neigt sich die Saison dem Ende zu. Die Meisterschaft unserer A-Jugend unterstreicht die Arbeit, die wir in den vergangenen zwei Jahren in der Jugend geleistet haben. Unsere B- und C-Jugenden sichern sich passable Plätze im Mittelfeld der Tabelle. Unsere C1-Jugend hat im Saisonfinale beim TSV Allach an diesem Wochenende noch die Möglichkeit sich erneut einen guten dritten Platz in der Bayernliga zu sichern. Unsere wC-Jugend spielt noch um die Meisterschaft mit, während sich unsere wD-Jugend die Meisterschaft in der Bezirksliga bereits erspielt hat und im Nordcup um den Titel als beste Nordbayerische Mannschaft spielt. Wir drücken die Daumen – unseren Wölfen, unseren Jungwölfen, unserer Damen 1 – die sich tapfer schlägt und nicht aufgibt - und allen Jugendmannschaften im Saisonendspurt. Bastian Krenz

3


Hauptsponsoren

exklusivpartner

Businesspartner

Teampartner matejka Internationale Spedition GmbH

Fundamentpartner Unbenannt-2 1

10.07.13 15:06

STILDING.

AusrĂźster

R

Schuh-AusrĂźster

catering


Premiumpartner

Hier könnte könnte ihr ihr Hier Logo stehen! stehen! Logo

Hier Hier könnte könnte ihr ihr Logo stehen!

Hier könnte ihr Logo stehen!

BüroPartner Würzburg

Ihre erste Adresse für:

GmbH & Co. KG

Nikolaus-Fey-Straße 16 –18 I 97209 Veitshöchheim I www.bueropartner-wuerzburg.de

KFZ-Service

& Rimpar:

GLANZCONCEPT car wash more &

Mobility Partner

Technik Partner

Hier ihr Hier könnte ihr Logo stehen! Logo stehen!

Charity Partner


Torfabrik DJK Rimpar Wölfe vs. TV Emsdetten Wer die Spiele des TV Emsdetten als ferner Beobachter am Anfang dieser Zweitligasaison mitverfolgt hatte, dem konnte angesichts der Dominanz der Mannschaft himmelangst werden, denn nach dem neunten Spieltag rangierte sie mit sieben Siegen und zwei Unentschieden auf einem Aufstiegsplatz. Auch die Wölfe gerieten in dieser Phase an der Ems ein wenig unter die Räder, als man dort ziemlich sang- und klanglos mit 35:29 das Nachsehen hatte. Man mochte es drehen und wenden wie man wollte, die Westfalen standen plötzlich auf allen Zetteln, auf denen mögliche Aufstiegskandidaten vermerkt waren. Erst das Team von der HSG Nordhorn-Lingen nahm dem ungebremsten Höhenflug der Mannschaft von Daniel Kubes mit einem Heimsieg den Wind aus den Segeln, ein Umstand, der tatsächlich zu einem kleinen Einbruch führte, denn die Emsländer verloren daraufhin auch die nächsten drei Spiele. Seitdem wechseln Licht und Schatten

6

ast G zu

in steter Regelmäßigkeit, so dass man sich schließlich trotz einer zuletzt ziemlich klaren Niederlage in Hamm auf einem ordentlichen Tabellenplatz im vorderen Mittelfeld der Tabelle wiederfindet. Dabei sind die Stärken der Mannschaft von Trainer Kubes deutlich an einem der besten Rückräume der zweiten Liga festgemacht. Hier sticht insbesondere der routinierte Spielmacher der Westfalen, Merten Krings, hervor, der den Wölfen auch schon im Hinspiel allerlei Sorgen bereitete und in dieser Auseinandersetzung am Ende mit neun Toren knapp hinter Steffen Kaufmann die Torschützenliste mit anführte. Ein alter Bekannter der Rimparer im Übrigen, die sich schon seit Beginn ihres Zweitligaabenteuers mit dem wieselflinken Rückraum-Mitte-Spieler, der früher Regie bei der HSG Saarlouis führte, heiße Duelle lieferten. Aber auch der holländische Nationalspieler Jasper Adams, sowie Georg Pöhle und Sven Wesseling auf der linken Rückraumposition haben schon eifrig Tore gesammelt, so dass allein diese


vier Spieler für 46% aller Netzeinschläge ihrer Mannschaft verantwortlich sind. Überhaupt zählt das Team zu den drei Mannschaften mit den erfolgreichsten Angriffsreihen. Dazu kommt mit dem Linksaußen Dirk Holzner einer der besten Außenspieler dieser Saison. Mit 158 Treffern belegt der ehemalige Erstligaspieler aus Eisenach derzeit den 5. Platz in der Ligatorschützenliste. Wölfe-Trainer Matthias Obinger weiß also, dass da einiges auf seine Mannschaft zukommt. Dass man die Westfalen ohnehin nur dann bezwingen kann, wenn man sie aus einer stabilen Abwehr heraus bekämpft, liegt auf der Hand, denn auf ein Torwurfduell sollten sich die Unterfranken derzeit nicht einlassen. Natürlich ist ihm klar, dass sein Team an einem guten Tag jedem Gegner Paroli bieten kann, aber dieses Selbstvertrauen muss sie sich nach einigen Niederlagen in jüngster Zeit erst wieder erarbeiten. So sieht er diese Auseinandersetzung als eine Begegnung auf absoluter Augenhöhe, als ein Sportspiel mit völlig offenem Ausgang. Vermutlich wird es an vielen Kleinigkeiten festgemacht werden können, in welche Richtung sich die Waage an diesem Tag neigt. Es wird ganz wesentlich davon abhängen, ob man in der Abwehr

im Eins-gegen-Eins-Spiel gegen so starke Akteure wie Krings oder Jaspers bestehen kann, den gefährlichen Rückraum einigermaßen in den Griff bekommt, die brandgefährlichen Gegenstöße beider Außenpositionen unterbinden kann und zu alter Konzentration bei den eigenen Würfen, ähnlich wie in der ersten Hälfte in Aue, zurückfindet. Dabei wird im gegnerischen Tor mit Konstantin Madert ein alter Bekannter stehen, der unlängst um zwei weitere Jahre bei Emsdetten verlängert hat. Der wird nicht nur zu beweisen haben, dass dies ein richtiger Schritt des verantwortlichen Managements war und er zu Recht auf dem dritten Platz der Torhüterrangliste dieser Saison steht, sondern auch an alter Wirkungsstätte seine Fähigkeiten in die Waagschale werfen wollen. Wie auch immer, vieles wird wieder darauf ankommen, ob die Wölfe die Auseinandersetzung auf Augenhöhe annehmen, das stets gut motivierte Publikum mitnehmen und bis zum Umfallen für einen Erfolg zu kämpfen bereit sind. Sie wissen, dass da eine Torfabrik zu Gast ist, die man erst einmal ausbremsen muss. Dass sie durchaus gegenhalten können, haben sie in beiden Spielen der letzten Saison bewiesen. Da landeten nämlich alle Punkte in Rimpar.

TRAUM

für Ihren Start ins digitale Zeitalter Mit einer Modernisierung Ihrer IT-Landschaft können Sie wesentlich schneller und exibler auf Marktanforderungen reagieren. Unsere IT-Lösungen machen Ihr Unternehmen t für die Zukunft. Von der ERP-Lösung über ready-to-go Shop-Lösungen für Ihren Internetauftritt bis hin zu mobilen Apps.

Erfahren Sie mehr über die Chancen der Digitalisierung www.pass-consulting.com

0 60 21 / 38 81 – 75 18

PASS Consulting Group Schwalbenrainweg 24 x 63741 Aschaffenburg

7


2. HANDBALL-BUNDESLIGA

# #WOLFSREVIER

Saison 2017/2018

Von links nach rechts: Trainer Dr. Matthias Obinger, Steffen Kaufmann, Benedikt Brielmeier, Andreas Wieser, Dominik Schömig, Julian Sauer, Patrick Schmidt, Markus Leikauf, Philipp Meyer, Sebastian Kraus, Max Brustmann, Lukas Siegler, Jan Schäffer, Benjamin Herth, Lukas Böhm, Stefan Schmit Es fehlen: Max Bauer, Patrick Gempp, Felix Karle, Co-Trainer Josef Schömig

DJK RIMPAR WÖLFE

8

NR.

SPIELERNAME

POSITION

GEBURTSTAG

22

Max Brustmann

TW

04.11.1982

16

Andreas Wieser

TW

30.10.1995

21

Markus Leikauf

TW

24.01.1992

64

Benjamin Herth

RM, RL

03.08.1985

7

Stefan Schmitt

RM, RL

12.07.1984

10

Lukas Böhm

RR

06.01.1994

17

Patrick Schmidt

RM, RL

14.04.1992

18

Steffen Kaufmann

RR

29.12.1992

20

Lukas Siegler

RL

14.01.1997

43

Benedikt Brielmeier

RL

14.03.1990

4

Sebastian Kraus

LA

12.09.1984

8

Dominik Schömig

LA

14.05.1994

68

Julian Sauer

RA

06.07.1988

29

Max Bauer

RA

29.10.1995

15

Sergej Gorpishin

KM

31.08.1997

13

Patrick Gempp

KM

13.06.1996

11

Felix Karle

RA, RR

14.04.2000

27

Philipp Meyer

KM

25.03.1997


TV EMsdetten NR.

SPIELERNAME

POSITION

GEBURTSTAG

1

Schnetgöke, Dominik

GK

18.08.1996

1

Ferjan, Mark

GK

30.06.1998

16

Madert, Konstantin

GK

15.06.1988

4

Krings, Merten

CB

29.07.1989

5

Franke, Marten

RW

13.09.1995

7

Terhaer, Yannick

RW

16.08.1997

8

Hübner, Jan

CB

03.03.1997

10

Schröder, Malte

RB

16.02.1987

14

Kolk, Paul

LW

14.04.1999

17

Steffen, Nick

LW

14.01.1996

19

Dräger, Yannick

CB

15.01.1994

22

Holzner, Dirk

LW

06.01.1990

24

Wesseling, Sven

LB

16.12.1997

25

Adams, Jasper

LB

03.07.1989

31

Kropp, Andre

P

08.09.1984

94

Pöhle, Georg

LB

28.09.1994

9


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

"Ein interessantes Spiel erwartet uns gegen Emsdetten. Während die Gäste 11 Punkte aus den letzten 8 Spielen geholt haben und die Formkurve steil nach oben zeigt, gilt es für uns wieder in die Erfolgsspur zu finden."

Main-Post Web

99 Cent im 1. Monat

danach 13,99 EUR m tl.

Immer am Ball Foto: Frank Scheuring

mit mainpost.de

mainpost.de Mainfrankens größtes Nachrichtenportal Main-Post News die Nachrichten-App für Ihr Smartphone Jetzt bestellen unter mainpost.de/web-abo oder telefonisch unter 0931 / 6001 6001.

10


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE Die stärksten Magnete der Welt

In Bayern gibt es unzählige Wanderwege. Mia entdeckt alle mit dem Bayern-Ticket.

Der Online-Shop für Magnete aller Art

1 Tag,

Bayern-Tick

et

e beliebig viel ganz Fahrten in Bayern

9,80

Magnete für Industrie - Werkstatt - Hobby - Büro

Entdecken Sie Bayern mit dem Bayern-Ticket. Einen Tag lang für bis zu 5 Personen. Nur 25 Euro für eine Person plus 6 Euro je Mitfahrer. Das Ticket gilt in der 2. Klasse aller Nahverkehrszüge, für alle Verbundverkehrsmittel und in fast allen Bussen in Bayern. Jetzt am Fahrkartenautomaten oder auf bahn.de

magnets4 you GmbH - Bgm.-Dr.-Nebel-Str. 15a 97816 Lohr am Main - Tel.: 0 93 52 / 60 43 86-0

Euro/Person Bei 5 Person

en

DBREG_0063_BayernTicket_Familie_A6_105x148_39L.indd 1

13.04.17 17:47

Stärker. Schneller. Effektiver. Spielen Sie auch mit Ihrer betriebswirtschaftlichen Software auf Bundesliga-Niveau! Wir sagen Ihnen wie: info@infosim.de | www.infosim.de

Fotograf: Nino Strauch

11


Saison 2017/2018

#


#WOLFSREVIER

N BENJAMI HERTH

64


Herren 1 · 2.Bundesliga 2017-2018

LIGA-TABELLE PLATZ

CLUB

Punkte

Spiele

TORE

1

Bergischer HC

46:2

24/38

140

2

SG BBM Bietigheim

37:11

24/38

74

3

ASV Hamm-Westfalen

34:14

24/38

75

4

VfL Lübeck-Schwartau

33:15

24/38

26

5

HSC 2000 Coburg

32:18

25/38

53

6

HSG Nordhorn-Lingen

30:18

24/38

13

7

DJK Rimpar Wölfe

29:19

24/38

41

8

TV Emsdetten

28:20

24/38

17

9

HBW Balingen-Weilstetten

27:21

24/38

75

10

Dessau-Rosslauer HV 06

24:24

24/38

-37

11

Vfl Eintracht Hagen

20:28

24/38

-38

12

Wilhelmshavener HV

20:28

24/38

-39

13

HC Rhein Vikings

20:28

24/38

-56

14

TuSEM Essen

20:30

25/38

-20

15

HC Elbflorenz Dresden

17:31

24/38

-50

16

EHV Aue

16:32

24/38

-47

17

HSG Konstanz

14:34

24/38

-39

18

Eintracht Hildesheim

13:35

24/38

-60

19

ThSV Eisenach

12:36

24/38

-40

20

HG Saarlouis

10:38

24/38

-88

FAN SHUTTLE Abfahrt am Maktplatz Rimpar/Maidbronn

15:30/15:35 UHR Rückfahrt an der Arena

20:30 UHR 14


DJK Rimpar Wรถlfe

ANZEIGE

210x297_CMYK_Handball-DerSportFurAlleDieSichFurSportInteressieren.pdf

1

10/01/17

19:29


SPORT. GEMEINSCHAFT. BEGEISTERUNG.

BIS

1928 2018

UNSER VEREIN. BREITENSPORT. LEISTUNGSSPORT. TEAMSPORT. 16


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

TAKE A LOOK INSIDE

FIT/ONE Würzburg / Nürnberger Straße 3 / 97076 Würzburg STARTPAKET-PHASE VIP für 18.-€ anstatt 28.-€ mtl.*/ VIP Gold für 28.-€ anstatt 38.-€ mtl.*/ VIP Gold Wellness für 28.-€ anstatt 38.-€ mtl.*/ PRIME für 38.-€ anstatt 48.-€ mtl.*

Ein Unternehmen der Harlekin GmbH, Röntgenstraße 15, 97295 Waldbrunn

17


DJK Rimpar

C-Jugend klettert nach Derbysieg auf Platz 3 SG DJK Rimpar vs. HSC 2000 Coburg 33:29 SG DJK Rimpar vs. HSG Isat-Loisach 28:25 Gleich zwei Bayernliga-Partien hatte die C-Jugend innerhalb von nur 21 Stunden zu bestreiten. Am Freitagabend gastierte der Lokalrivale aus Coburg in Rimpar. Der zuletzt kadertechnisch etwas angeschlagene HSC konnte mit allen Leistungsträgern anreisen und es entwickelte sich von der ersten Minute an ein offener Schlagabtausch, bei dem sich in der ersten Hälfte keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Zur Halbzeit trennte sich die Tabellennachbarn 14:14. Den besseren Start aus der Pause erwischte der Wölfe-Nachwuchs und brachte den HSC beim Stand von 18:14 in der 29. Spielminute erstmals auf Abstand. Die Führung sollten die Rimparer bis zum Spielende nicht mehr abgeben, wenn auch sich der HSC nochmals aufbäumte und auf zwei Tore verkürzte. Mit einer guten Kampfleistung und viel Emotionen auf dem Feld und von den Ersatzspielern auf der Bank gelang der C-Jugend der erste Sieg gegen den HSC 2000 Coburg in der jüngsten Vergangenheit. Grundlage für den Erfolg legte an diesem Tag vor allem die Einstellung und der Wille dieses Spiel unbedingt zu gewinnen. Am nächsten Mittag bereits war der Tabellenneunte aus Isar-Loisach zu Gast. Auch wenn sich die Mannschaft aus dem Süden weit unten in der Tabelle wiederfindet, konnten sie dennoch einigen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte bereits Punkte abnehmen. Leidtragender war zwei Wochen zuvor bereits die ersatzgeschwächte

18

Coburger Auswahl. Wie zu erwarten war die Pflicht nach der Kür keine einfache Aufgabe für die Rimparer. Die Gäste starteten wacher und agiler ins Spiel. Bis zum Spielstand 9:9 gestaltet sich die Partie ausgeglichen. Nach einer Auszeit der Gäste gelang es diesen jedoch sich sukzessive abzusetzen. Zur Halbzeit trennte man sich 12:17. Auch wenn die Beine einiger Spieler im zweiten Siel innerhalb weniger Stunden müde waren, erwischten die Rimparer trotzdem einen guten Start aus der Kabine. Tor um Tor arbeiteten sich die Gastgeber vorwärts, doch beim Stand von 18:19 begann sich Isar-Loisach erneut auf 18:22 absetzen (38. Spielminute). Den dritten Tabellenplatz im Fokus bissen sich die Rimparer jedoch durch die letzten 10 Minuten Spielzeit und feierten am Ende nach einer vor allem in der Endphase kämpferisch guten Leistung den 28:25 Sieg. Nachdem die Konkurrenz aus Coburg sich in Allach knapp geschlagen geben musste, kann die C1-Jugend am Sonntag beim TSV Allach den dritten Tabellenplatz aus eigener Kraft erreichen. Für Rimpar spielten gegen Coburg: Moosmann, Döllinger J. (n.e.), Röthlein M, Krenz (7), Schömig, Miltenberger (2), Zimmermann M (4), Schraud (1), Siegler (10/4), Eberle (6), Zimmermann L (3), Röthlein J. Für Rimpar spielten gegen Isar-Loisach: Hemm, Moosmann (n.e.), Röthlein M (2), Krenz (6), Puchalla (n.e.), Schömig (5), Bork, Speck (2), Miltenberger (3), Siegler (6/1), Eberle (4), Hommel (n.e.)


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

RZ_Adaption Naturradler Anzeigen_A4_v01 1.indd 1

15.08.2017 18:25:50

Sie suchen für Ihr Bauvorhaben eine leistungsfähige Firma die Stahlkonstruktionen, Alufenster und Türen, Wintergärten und exklusive Arbeiten aus Edelstahl für Sie kostengünstig und kurzfristig durchführen kann?

Mit uns durch den Frühling. Bei uns finden Sie viele Anregungen für Ihre Frühlingsfloristik.

Ein Besuch auf unserer Homepage wird Sie von der Vielseitigkeit und Qualität unserer Arbeit überzeugen!

Stahlbau, Metallbau, Aluminiumkonstruktionen: Bauschlosserei · Reparaturen Kundendienst CNC-Blechbearbeitung Türen · Tore · Fenster Wintergärten

enter t e p om Ihr k artner ! P Metz Stahl- u. Metallbau GmbH & Co. KG Huberstraße 10 · 97084 Würzburg Telefon 09 31 / 66 62 30 Telefax 09 31 / 6 66 23 33 Mail: info@metz-stahlbau.de www.metz-stahlbau.de

Ingenieurbüro: Beratung · Planung Ausführung

19


Interview

Matthias Obinger D

An diesem Sonntag gastiert mit dem TV Emsdetten ein Traditionsverein in der Würzburger s.Oliver Arena. Die Westfalen bestreiten aktuell ihre 31. Saison im deutschen Handballunterhaus. Knapp über tausend Spiele hat der TVE in der Liga bestritten und einen Punkteschnitt von 1,065 pro Partie (Quelle: bundesligainfo.de). Auf die Wöl-

20

fe wartet also eine unbequeme und schwere Aufgabe, die das Team von Matthias Obinger aber dennoch mit Kampfgeist und akribischer Vorbereitung positiv gestalten möchte. Vor der Partie hat sich der Chefcoach der Wölfe persönlich zur Partie und dem Rückrundenauftakt im Jahr 2018 geäußert.


? Hallo Matthias, mit dem TV Emsdetten wartet ein Handballschwergewicht auf euch. Das Hinspiel endete 35:29 für die Westfalen, jedoch musste das Wolfsrudel damals auf den verletzten Max Brustmann und somit auf eine wichtige Stütze im Defensivverbund verzichten. Was erwartest du von diesem Aufeinandertreffen?

? Im Winter hat mit Jan Schäffer eine tragende Säule den Verein gen Erlangen verlassen. Im Gegenzug kam der russische Juniorennationalspieler Sergej Gorpishin vom HCE ins Wolfsrevier. Wie gut hat sich Sergej in das Team eingefügt? MO Wir haben mit Sergej einen ganz tollen jungen Spieler bekommen, der nur eine kurze Eingewöhnungszeit gebraucht hat.

MO Ich erwarte eine kampfbetonte und enge Partie. Bereits im Hinspiel war es knapper, als das Endergebnis vermuten lässt. Das Team aus Emsdetten ist brandgefährlich und gespickt mit tollen Spielern. Da darf sich unser Publikum auf ein tolles Spiel freuen.

? Die Saison hat noch einige Spieltage vor sich und es gibt noch genügend Punkte zu verteilen. Was für Wünsche hast du noch für den weiteren Saisonverlauf?

MO Wir müssen in erster Linie auf uns schauen  ?  Die Rückrunde ist nun ein paar Spieltage alt und die Wölfe haben mit einem deutlichen Sieg über Saarlouis zu Hause ihr Potential angedeutet, doch gegen den ASV Hamm-Westfalen und den ThSV Eisenach war dann irgendwie der Wurm drin. Wie fällt dein Fazit aus?

und dabei versuchen, weiterhin fleißig Punkte zu sammeln und fleißig zu trainieren. Wenn wir das schaffen, dann hat es jede Mannschaft schwer, gegen uns zu bestehen. Aber wir müssen auch dementsprechend unsere Hausaufgaben machen.

 MO  Im Endeffekt haben wir uns natürlich spie-

Vielen Dank für deine Zeit Matthias..

lerisch mehr vorgenommen, nachdem wir gegen Melsungen im letzten Vorbereitungsspiel gut gespielt und auch gegen Saarlouis ein ordentliches Spiel gemacht haben. Die Partien gegen Hamm und Eisenach waren nicht gut und auch gegen Aue fehlen die Punkte. Spielerisch haben wir aber gegen den EHV einen riesen Schritt nach vorne gemacht.

Das Interview führte Michael Endres

21


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

ERIMA ist stolzer Ausrüster der

Rimparer Wölfe und wünscht dem Team, seinen Fans und Partnern eine tolle Saison 2017/2018!

22


Kommende Spiele Sa.

10.03.2018

12:15

BZL MD

SG DJK Rimpar

VS

TV Dettelbach

Sa.

10.03.2018

14:00

BZL MD

TV Ochsenfurt

VS

SG DJK Rimpar II

Sa.

10.03.2018

14:00

ÜBL WC

SG DJK Rimpar

VS

DJK Nüdlingen

Sa.

10.03.2018

16:00

LL MC

SG DJK Rimpar II

VS

MHV Schweinf.09

Sa.

10.03.2018

17:30

BY F

SG DJK Rimpar

VS

SG Schwabach/Roth

Sa.

10.03.2018

19:30

BY M

SG DJK Rimpar II

VS

TSV Haunstetten

So.

11.03.2018

12:15

BZL WD

SG DJK Rimpar

VS

HSG Volkach

So.

11.03.2018

14:30

BY MA

TSV Herrsching

VS

SG DJK Rimpar

So.

11.03.2018

14:45

BY MC

TSV Allach 09

VS

SG DJK Rimpar

So.

11.03.2018

15:00

BZOL M

TSV Rödelsee

VS

SG DJK Rimpar III

Sa.

17.03.2018

14:30

BY MB

SG DJK Rimpar

VS

TVG Jun.Akad.e.V

Sa.

17.03.2018

16:00

BZOL M

SG DJK Rimpar III

VS

TG Höchberg

Sa.

17.03.2018

18:00

BY F

SG DJK Rimpar

VS

HG Zirndorf

Sa.

17.03.2018

19:30

BY M

SG DJK Rimpar II

VS

TG Landshut

So.

18.03.2018

13:00

ÜBL WC

TSV Pfändhausen

VS

SG DJK Rimpar

So.

18.03.2018

14:45

ÜBOL MB

TV Roßtal

VS

SG DJK Rimpar II

DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

23


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

Haben Sie Ihre Heizkosten im Blick? Mit Brennwerttechnik von ELCO können Sie Ihre Heizkosten bis zu 30 % reduzieren.

Sanitär-, Heizungs-, Solarund Regenwassertechnik Inh. Armin Michel · Kettelerstr. 96 97222 Rimpar · Tel. 0 93 65/98 96

24

Inh. Armin Michel Kettelerstr. 96 · 97222 Rimpar Tel. 0 93 65 / 98 96 www.zuerrlein.de

Profile for DJK Rimpar Wölfe | 2. Handball-Bundesliga

2017/18 // TV Emsdetten // TimeOut 13  

2017/18 // TV Emsdetten // TimeOut 13  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded