2017/18 // HG Saarlouis // TimeOut 11

Page 1

T U O E TIM

D 2 . H AN

B BALL-

DA S

GA · SA I L S E U ND

AUSGABE

11

18 017-20 2 N O IS

E F L Ö W R RE A P M I R R E D N I Z A M AG

SONNTAG 11.02.2018 · 17:00 UHR · S.OLIVER ARENA WÜRZBURG

DJK RIMPAR WÖLFE VS. HG SAARLOUIS FOTO: FRANK SCHEURING, FOTO2PRESS

WIR BEDANKEN UNS BEIM UNSEREM TAGESSPONSOR:

VORBERICHT

INTERVIEW

TABELLENVORLETZTER ZU GAST BEI DEN WÖLFEN

SERGEJ GORPISHIN

ALLE INFOS AB SEITE 06

ALLE INFOS AB SEITE 20


S F L O W S E D E K R Ä T S E I D ! L E D U R S A D IST

Impressum Timeout ist eine Publikation der DJK Rimpar e.V. Handballabteilung, Niederhofer Str. 20, 97222 Rimpar Auflage: 5.000 Layout & Satz: Andreas Fohl Bilder: Frank Scheuring, foto2press.de Druck: Main-Post GmbH, Berner Straße 2, 97084 Würzburg


EDITORIAL LIEBE FREUNDE DES RIMPARER HANDBALLS, ist es ein Déjà-vu? Nach der Winterpause der vergangenen Saison starteten die Wölfe von einem Platz an der erweiterten Spitze in eine beispielslose Rückrunde, die uns alle elektrisiert hat. Die Tabellensituation in dieser Saison zum Start in die Rückrunde verspricht einen spannenden Kampf um den zweiten Platz in der 2. Handballbundesliga. Während der Bergische HC mit nur zwei Minuspunkten in die Rückrunde startet, trennen Tabellenplatz zwei und acht nur sieben Punkte. Die Chance auf den begehrten zweiten Platz und damit das Ticket für den Aufstieg in die stärkste HandballLiga der Welt wird die Rückrunde im deutschen Unterhaus zu einem spannenden Rennen machen – dessen Ergebnis möglicherweise erst wieder am letzten Spieltag entschieden wird. Welche Rolle werden Wölfe in diesem Rennen spielen? Testspiele gegen die beiden Erstligisten, die Eulen aus Friesenheim und das Topteam MT Melsungen zeigen unsere Jungs in guter Form. Gegen die Eulen feierte Max Bauer nach einem dreiviertel Jahr verletzungsbedingter Abstinenz seine Rückkehr ins Team, sein Debüt im WölfeTrikot gab Sergej Gorpishin. Das 19-jährige Talent wechselte in der Winterpause zu den Wölfen und soll die Lücke am Kreis schließen, die der Wechsel von Jan Schäffer zum HC Erlangen hinterlässt. Wir drücken Jan an dieser Stelle natürlich die Daumen für einen gelungenen Start in der DKB Handball Bundesliga – lebe deinen Kindheitstraum! Mit der HG Saarlouis treffen die Wölfe auf einen alten Bekannten. Spannende Partien in den letzten Jahren prägten das Bild der Auseinandersetzungen zwischen den Unterfranken und den Saarländern. Die Tabel-

lensituation für die HGS ist zum Start in die Rückrunde erheblich angespannter als die Wölfe. Aktuell auf Platz 19 zu finden, sollte die Obinger-Sieben dennoch gewarnt sein und muss erneut alles in die Waagschale werfen, um erfolgreich aus der Winterpause zu starten. Ein Start, der die Wölfe wieder beflügeln könnte, der der Beginn einer begeisternden Rückrunde sein kann. Eine Rückrunde, die alle Optionen bietet, wenn man sie ergreift, sie ist eine Chance, Sie und uns alle wieder mitzureißen und zu euphorisieren. Einer der maßgeblichen Anteil am Erfolg der Wölfe hat ist Max Brustmann. „The Wall“, die Lebensversicherung, der unverzichtbare Garant für die Paraden im wichtigen Moment bestreitet gegen die HG Saarlouis sein 400. Spiel im Grün-weißen Dress. Unser Co-Trainer Josef Schömig, der die Karriere von Max in den letzten Jahren verfolgt und begleitet hat wirft im Innenteil des Magazins einen Blick auf die beispiellose (bisherige) Karriere unseres Eigengewächses. Rund um die Partie gegen die HG Saarlouis haben wir uns anlässlich der fünften Jahreszeit erneut ein buntes Rahmenprogramm organisiert. Mit Faschingsmusik und guter Stimmung wollen wir alle handballbegeisterten Jecken nach dem Faschingszug in die Turnhölle locken, um ihre Wölfe anzutreiben. Es ist angerichtet für eine elektrisierende Rückrunde. Wir freuen uns darauf!

Bastian Krenz

3


HAUPTSPONSOREN

EXKLUSIVPARTNER

BUSINESSPARTNER

TEAMPARTNER matejka Internationale Spedition GmbH

FUNDAMENTPARTNER Unbenannt-2 1

10.07.13 15:06

STILDING.

AUSRÜSTER

R

SCHUH-AUSRÜSTER

CATERING


PREMIUMPARTNER

Hier könnte könnte ihr ihr Hier Logo stehen! stehen! Logo

Hier Hier könnte könnte ihr ihr Logo stehen!

Hier könnte ihr Logo stehen!

BüroPartner Würzburg

Ihre erste Adresse für:

GmbH & Co. KG

Nikolaus-Fey-Straße 16 –18 I 97209 Veitshöchheim I www.bueropartner-wuerzburg.de

KFZ-Service

& Rimpar:

GLANZCONCEPT car wash more &

MOBILITY PARTNER

TECHNIK PARTNER

Hier ihr Hier könnte ihr Logo stehen! Logo stehen!

CHARITY PARTNER


T S A G U Z R E T Z T E L R O V N N E E F L L L E Ö W TAB N E D BEI DJK Rimpar Wölfe vs. HG Saarlouis Wenn etwas gefährlich ist, dann ist es der Glaube an die Verlässlichkeit statistischen Datenmaterials für darauf aufbauende Prognosen. Obwohl jedem klar ist, dass man mit Vergangenem noch nie Zukünftiges besiegen konnte, sind sich manche dennoch sicher, voraussagen zu können, dass eine Mannschaft, die noch keinen einzigen Punkt in der Fremde einsammeln, auch gegen die Wölfe keine Chance haben sollte. Und in der Tat, seit Mitte November hat die Mannschaft von Trainer Philipp Kessler nicht mehr gewonnen, sechs Niederlagen in Folge einstecken müssen und steht auf dem vorletzten Tabellenplatz der Liga. Wenn das kein Datenmaterial ist, eines Sieges der Wölfe sicher zu sein! Zu sicher, würden andere zu Recht sagen, denn wer die Auseinandersetzungen beider Mannschaft in der Vergangenheit beobachtet hat, wird feststellen, dass so manche von diesen durchaus den

6

Charakter von Sportspielen mit sehr offenem Ausgang hatten. Mehr noch, gerade in der letzten, bislang erfolgreichsten Saison der Rimparer, in der sie denkbar knapp am Aufstieg in die beste aller Ligen gescheitert sind, ließen sie ausgerechnet bei den Saarländern in einem bis zur letzten Spielsekunde spannenden Kampf beide Punkte liegen. Sicher ist hier also gar nichts. Auch auf die Bilanz von 14:4 Punkten in den bislang neun Zweitligaauseinandersetzungen, dazu kommt noch ein Erfolg im DHB-Pokal, wird Trainer Matthias Obinger nicht allzu viel geben, denn sie schmückt allenfalls die Hall of Fame eines statistikverliebten Beobachters, löst aber nicht die Schwere der Aufgabe. Er weiß ziemlich genau, dass mit dem Weggang von Jan Schäffer zum Erstligisten nach Erlangen ein zentraler Baustein in der bislang so stabilen Innenverteidigung und beim Kreis-


spiel herausgebrochen ist und eine Kompensation nicht so einfach sein wird. Gerade deshalb hat er sein besonderes Augenmerk auf eine Integration des im Gegenzug aus Erlangen zu den Wölfen gestoßenen Sergej Gorpishin gerichtet, ein Unterfangen, das schon recht gute Ansätze erkennen ließ. So konnte der russische Juniorennationalspieler beim Unentschieden im Testspiel gegen den Erstligisten aus Friesenheim sowohl im Angriff als auch in der Abwehr durch gute Leistungen auf sich aufmerksam machen. Man ist also gut beraten, einen Gegner zu erwarten, der auf Augenhöhe mit den Rimparern agieren dürfte. Zweifellos ist dieser angeschlagen, denn der bisherige Saisonverlauf gibt nicht gerade viel Anlass für die Hoffnung auf einen Klassenerhalt. Zudem verlassen mit den beiden Juniorennationalspielern Jerome Müller und Lars Weissgerberausgerechnet zwei zentrale Leistungsträger zum Ende der Saison ihren Verein in Richtung erste Liga, ein Aderlass, der sicher nicht so leicht zu kompensieren sein dürfte. Aber gerade das dürfte die Saarländer gefährlich machen, denn beide Spieler werden das Restprogramm nutzen, um

sich aus Saarlouis entsprechend zu verabschieden und ihre neuen Vereine, Friesenheim beziehungsweise Wetzlar, von der Richtigkeit ihrer Wahl zu überzeugen. Zudem kann man bei einer Mannschaft, die im oberen Drittel der Tabelle steht und zwei Punkte in einem Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten sicher irgendwie eingeplant hat, ziemlich unbeschwert aufspielen. Auch werden die Saarländer die 22:26-Hinrundenniederlage gegen die Wölfe noch nicht vergessen haben. Zuversicht für die anstehenden Aufgaben in der Rückrunde haben sich die Saarländer in der Winterpause auf jeden Fall schon einmal geholt. Mit einem 31:28-Erfolg beim französischen Zweitligisten Nancy meldet man sich zuletzt gestärkt zurück. Man wird sehen, wie die Mannschaft das frisch getankte Selbstvertrauen im Spiel gegen die Wölfe umsetzen kann. Prognosen auf einen sicheren Ausgang dieser Auseinandersetzung haben dabei vermutlich die gleiche Treffgenauigkeit wie Dartwerfende Schimpansen. Man kann also getrost auf sie verzichten!

TRAUM

für Ihren Start ins digitale Zeitalter Mit einer Modernisierung Ihrer IT-Landschaft können Sie wesentlich schneller und exibler auf Marktanforderungen reagieren. Unsere IT-Lösungen machen Ihr Unternehmen t für die Zukunft. Von der ERP-Lösung über ready-to-go Shop-Lösungen für Ihren Internetauftritt bis hin zu mobilen Apps.

Erfahren Sie mehr über die Chancen der Digitalisierung www.pass-consulting.com

0 60 21 / 38 81 – 75 18

PASS Consulting Group Schwalbenrainweg 24 x 63741 Aschaffenburg

7


2. HANDBALL-BUNDESLIGA

# #WOLFSREVIER

Saison 2017/2018

Von links nach rechts: Trainer Dr. Matthias Obinger, Steffen Kaufmann, Benedikt Brielmeier, Andreas Wieser, Dominik Schömig, Julian Sauer, Patrick Schmidt, Markus Leikauf, Philipp Meyer, Sebastian Kraus, Max Brustmann, Lukas Siegler, Jan Schäffer, Benjamin Herth, Lukas Böhm, Stefan Schmit Es fehlen: Max Bauer, Patrick Gempp, Felix Karle, Co-Trainer Josef Schömig

DJK RIMPAR WÖLFE

8

NR.

SPIELERNAME

POSITION

GEBURTSTAG

22

Max Brustmann

TW

04.11.1982

16

Andreas Wieser

TW

30.10.1995

21

Markus Leikauf

TW

24.01.1992

64

Benjamin Herth

RM, RL

03.08.1985

7

Stefan Schmitt

RM, RL

12.07.1984

10

Lukas Böhm

RR

06.01.1994

17

Patrick Schmidt

RM, RL

14.04.1992

18

Steffen Kaufmann

RR

29.12.1992

20

Lukas Siegler

RL

14.01.1997

43

Benedikt Brielmeier

RL

14.03.1990

4

Sebastian Kraus

LA

12.09.1984

8

Dominik Schömig

LA

14.05.1994

68

Julian Sauer

RA

06.07.1988

29

Max Bauer

RA

29.10.1995

15

Sergej Gorpishin

KM

31.08.1997

13

Patrick Gempp

KM

13.06.1996

11

Felix Karle

RA, RR

14.04.2000

27

Philipp Meyer

KM

25.03.1997


HG SAARLOUIS NR.

SPIELERNAME

POSITION

GEBURTSTAG

1

Klein, Sven

GK

02.01.1988

12

Schulz, Patrick

GK

30.09.1988

16

Jonczyk, Darius

GK

13.11.1984

2

Kreis, Julian

P

12.02.1999

5

Hartz, Maximilian

CB

17.04.1997

7

Leist, Philipp

RW

01.02.1990

9

Kolodziej, Falk

CB

10.11.1993

14

Walz, Peter

P

27.04.1994

15

Murawski, Martin

LW

14.05.1988

19

Weissgerber, Lars

RW

29.03.1997

20

Barkow, Moritz

P

27.06.1988

23

Muller, Arthur

LB

13.03.1994

27

Müller, Jerome

RB

15.10.1996

32

Lindskog Andersson, Julius

CB

21.07.1994

33

Schulz, Michael

P

08.04.1996

37

Paetow, Tom

CB

05.12.1994

45

Polydore, Yann

RB

02.02.1989

55

Engels, Marcel

LB

19.02.1994

73

Noll, Pascal

LW

06.02.1996

9


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

"Mit der HGS kommt ein Team nach Würzburg, das zu Unrecht soweit am Ende der Tabelle steht. Nicht umsonst werden zum Ende der Saison einige Spieler sich Richtung erste Liga verabschieden. Gegen so viel individuelle Qualität brauchen wir erneut eine starke Defensivleistung, um erfolgreich aus der Winterpause zu starten."

Main-Post Web

99 Cent im 1. Monat

danach 13,99 EUR m tl.

Immer am Ball Foto: Frank Scheuring

mit mainpost.de

mainpost.de Mainfrankens größtes Nachrichtenportal Main-Post News die Nachrichten-App für Ihr Smartphone Jetzt bestellen unter mainpost.de/web-abo oder telefonisch unter 0931 / 6001 6001.

10


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE Die stärksten Magnete der Welt

In Bayern gibt es unzählige Wanderwege. Mia entdeckt alle mit dem Bayern-Ticket.

Der Online-Shop für Magnete aller Art

1 Tag,

Bayern-Tick

et

e beliebig viel ganz Fahrten in Bayern

9,80

Magnete für Industrie - Werkstatt - Hobby - Büro

Entdecken Sie Bayern mit dem Bayern-Ticket. Einen Tag lang für bis zu 5 Personen. Nur 25 Euro für eine Person plus 6 Euro je Mitfahrer. Das Ticket gilt in der 2. Klasse aller Nahverkehrszüge, für alle Verbundverkehrsmittel und in fast allen Bussen in Bayern. Jetzt am Fahrkartenautomaten oder auf bahn.de

magnets4 you GmbH - Bgm.-Dr.-Nebel-Str. 15a 97816 Lohr am Main - Tel.: 0 93 52 / 60 43 86-0

Euro/Person Bei 5 Person

en

DBREG_0063_BayernTicket_Familie_A6_105x148_39L.indd 1

13.04.17 17:47

Stärker. Schneller. Effektiver. Spielen Sie auch mit Ihrer betriebswirtschaftlichen Software auf Bundesliga-Niveau! Wir sagen Ihnen wie: info@infosim.de | www.infosim.de

Fotograf: Nino Strauch

11


Saison 2017/2018

#


#WOLFSREVIER

DOMINIK SCHÖMIG

8


Herren 1 · 2.Bundesliga 2017-2018

LIGA-TABELLE PLATZ

CLUB

PUNKTE

SPIELE

TORE

1

Bergischer HC

38:2

20/38

107

2

SG BBM Bietigheim

31:9

20/38

62

3

VfL Lübeck-Schwartau

28:12

20/38

27

4

ASV Hamm-Westfalen

27:13

20/38

61

5

DJK Rimpar Wölfe

27:13

20/38

43

6

HSC 2000 Coburg

24:16

20/38

38

7

HSG Nordhorn-Lingen

24:16

20/38

11

8

Dessau-Rosslauer HV 06

24:16

20/38

-7

9

HBW Balingen-Weilstetten

23:17

20/38

65

10

TV Emsdetten

22:18

20/38

16

11

TuSEM Essen

20:20

20/38

-5

12

HC Rhein Vikings

17:23

20/38

-35

13

Wilhelmshavener HV

15:25

20/38

-48

14

HC Elbflorenz Dresden

14:26

20/38

-43

15

Vfl Eintracht Hagen

14:26

20/38

-48

16

EHV Aue

13:27

20/38

-45

17

Eintracht Hildesheim

12:28

20/38

-45

18

ThSV Eisenach

10:30

20/38

-29

19

HG Saarlouis

9:31

20/38

-74

20

HSG Konstanz

8:32

20/38

-51

FAN SHUTTLE Abfahrt am Maktplatz Rimpar/Maidbronn

15:30/15:35 UHR Rückfahrt an der Arena

20:30 UHR 14


DJK Rimpar Wรถlfe

ANZEIGE

210x297_CMYK_Handball-DerSportFurAlleDieSichFurSportInteressieren.pdf

1

10/01/17

19:29


DJK Rimpar Wölfe

WÖLFE-SCHMIEDE STARTET IN DIE VORBEREITUNG AUF DIE QUALIFIKATIONSTURNIERE Die Rückrunde läuft und unsere Jugendmannschaften starten in die Vorbereitung auf die Qualifikationsturniere für die Saison 2018/19. Während sich unsere A-Jugend sich mit Martin Frank und Sonja Hennig auf die Qualifikationsturniere für die Jugendbundesliga vorbereiten, konnten wir mit Sebastian Kraus und Stefan Schmitt zwei Rimparer Legenden gewinnen, die die mB-Jugend in der Vorbereitung auf die Bayernliga und Landesliga unterstützen. In der C-Jugend bereitet das Trainerteam um Christoph Kolenda, Felix Heinrich und Lorenz Hofmann die Mannschaften auf die Qualifikationsturniere der Bayernliga und Landesliga im April vor. Unsere A-Jugend, führt aktuell die Tabelle der Bayernliga an und spielt um die Meisterschaft in der höchsten

16

Bayerischen Spielklasse mit. Unsere C- und BJugend befinden sich auf passablen Positionen in der Bayernliga, Landesliga und Bezirksoberliga wieder. Der Fokus in der Rückrunde liegt für uns wie immer bei der Vorbereitung auf die anstehenden Aufgaben in den Qualifikationsturnieren für die kommende Saison. Mit dem Gewinn von neuem und namenhaften Trainerpersonal und einer zusätzlichen Athletiktrainerin sind gute Grundlagen für die kommende Saison gelegt. Bastian Krenz


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

TAKE A LOOK INSIDE

FIT/ONE Würzburg / Nürnberger Straße 3 / 97076 Würzburg STARTPAKET-PHASE VIP für 18.-€ anstatt 28.-€ mtl.*/ VIP Gold für 28.-€ anstatt 38.-€ mtl.*/ VIP Gold Wellness für 28.-€ anstatt 38.-€ mtl.*/ PRIME für 38.-€ anstatt 48.-€ mtl.*

Ein Unternehmen der Harlekin GmbH, Röntgenstraße 15, 97295 Waldbrunn

17


DJK Rimpar Wölfe

400 SPIELE FÜR MAX „THE WALL“ BRUSTMANN Wer in der 1. und 2. Handballbundesliga nach Spielern sucht die seit mehr als zehn Jahre einem Verein die Treue halten und dabei 400 oder mehr Spiele absolviert haben, wird nur in ein paar Teams fündig werden. Nimmt man dann noch das Kriterium dazu, dass dieser Verein aus dem gleichen Ort kommt, in dem man aufgewachsen ist und das Handballspielen gelernt hat, bleiben nur noch eine Handvoll Akteure übrig. Drei davon findet man bei den Rimparer Wölfen. Nachdem vor kurzem Sebastian Kraus (aktuell 447 Spiele) und Stefan Schmidt (416 Spiele) diesen Meilenstein feiern konnten, schnürt Max Brustmann am 11.02.2018 für den Auftakt des Jahres 2018 seine Schuhe zum 400. ten Mal (davon 162 in Liga 2) für die erste Herrenmannschaft der DJK Rimpar Wölfe und steigt damit in diesen elitären Kreis auf. Max hatte alle Rimparer Jugendmannschaften durchlaufen, bevor er seine Sportlerkarriere bei den Aktiven im April 2000 in der Landesliga gegen den TV Marktredwitz im Alter von 17 Jahren startete. Die Partie ging zwar verloren, hinderte Max aber nicht daran sich trotz seines jungen Alters in den Folgejahren zu einem der besten Torhüter der Liga zu entwickeln. Er unterlag damals noch stark dem Drang sich auch als Feldspieler zu beweisen, so dass etwa die Hälfte seiner bislang 18 Karrieretore auf diesen Zeitraum datieren. Im Jahr 2004 begann er nach höherem zu streben und wechselte für vier Jahre in die 3.

18

Liga (damals Regionalliga) zum HSC Bad Neustadt. Nachdem sein Heimatverein in den Folgejahren begann die Leistungslücke zu schließen und 2008 zum Favoriten der Bayernliga gereift war, kam Max mit Drittligaerfahrung zurück zu den Wölfen, um seinen Kameraden auf dem steilen Weg nach oben zu helfen. Was folgte waren zwei Meisterschaften in der Bayernliga (Saison 2008/09 und 2010/11) sowie die Meisterschaft der 3.Liga Ost mit dem verbundenen Aufstieg in die 2. Handballbundesliga (Saison 2012/13). Als erster Abstiegskandidat mit einer No-Name Truppe ins Bundesliga Unterhaus gestartet, mauserten sich die Unterfranken zu einem ernstzunehmenden Gegner und vor allem Max "The Wall" Brustmann erwies sich stets als konstanter Leistungsträger für die Wölfe und als Schrecken der gegnerischen Werfer. Konstant in den Top 3 Torhütern der Liga geführt, wurde er in der Saison 2014/15 zum Besten seines Fachs der 2.Liga gewählt. Dies sorgte auch für das ein oder andere Angebot aus der 1.Liga, was Max zwar immer reizte, er aber dennoch seinen Wölfen und dem Umfeld die Treue hielt. Herzlichen Glückwunsch Max zum 400. Spiel und Danke für vierzehn Jahre Top-Leistung in Grün-Weiß. Josef Schömig


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

RZ_Adaption Naturradler Anzeigen_A4_v01 1.indd 1

15.08.2017 18:25:50

RECHTS- & BR U N O F R A A S & PA R T N E R

STEUERBERATUNG

Wir bellen nicht, wir beißen! BFP Bruno Fraas & Partner PartG mbB Schweinfurter Str. 6 | 97080 Würzburg Telefon: 0931.304997-0 E-Mail: info@bf-p.de

www.bf-p.de

19


INTERVIEW

SERGEJ GORPISHIN D

as neue Jahr war gerade einmal zehn Tage alt und schon gab es einen Paukenschlag im Wolfsrevier zu vermelden – Jan Schäffer verlässt die Wölfe in Richtung Erlangen. Doch ein Nachfolger wurde gleich präsentiert – das Kreisläufertalent Sergej Gorpishin. Sergej kommt vom HC Erlangen ins Wolfsrevier und wird die Nummer 15 tragen. Vor dem ersten Ligaspiel 2018 gegen die HG Saarlouis hat er sich Zeit genommen und ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert.

20

? Hallo Sergej, erstmal herzlich Willkommen im Wolfsrevier. Du bist Anfang Januar vom HC Erlangen zum Team der Wölfe gestoßen und wirst mit Patrick Gempp zusammen das Kreisläufer-Duo bilden. Wie wurdest du aufgenommen und wie liefen die ersten Wochen mit deiner neuen Mannschaft?


SG Die Mannschaft hat mich sehr herzlich aufge-

SG An dem Konzept der Wölfe reizt mich, dass

nommen und dadurch, dass die Jungs sehr offen sind, konnte ich mich sehr schnell integrieren! Die ersten Wochen waren sehr trainingsintensiv und auch sehr handballspezifisch, so dass wir ein Gefühl füreinander bekommen konnten.

junge Spieler sehr viel Spielpraxis und Erfahrungen sammeln können, die man als junger Handballer braucht.

? Stand dir einer deiner Mitspieler schon einmal auf dem Parkett gegenüber?

?  Deine ersten Schritte im Profihandball hast du in der vergangenen Saison bei den Handballfreunden Springe gemacht, bevor du im Sommer in deine Geburtsstadt Erlangen zurückgekehrt bist. Beim HCE konntest du erste Bundesligaluft schnuppern und hattest mit Jonas Thümmler einen jungen, aber dennoch erfahrenen Kreisläufer an deiner Seite, von dem du dir bestimmt den ein oder anderen Kniff abschauen konntest. Wie soll es nun für dich in Rimpar weitergehen?

SG Ja, einmal! Und zwar damals beim Testspiel HC Erlangen gegen die Wölfe im August letzten Jahres.

?  Du wandelst aktuell auf den Spuren deines Vaters, der 1992 und 2000 mit dem russischen Nationalteam Olympiasieger wurde. Was ist dein Traum, den du dir in deiner noch jungen Karriere erfüllen möchtest?

SG   Natürlich hat mein Vater eine hohe Mess SG  Durch das Zweitspielrecht kann ich mehr Spielpraxis sammeln und hoffentlich den Jungs in Rimpar helfen, oben mit zu mischen! ? Neben Lukas Siegler und Patrick Gempp steht mit dir nun der nächste Juniorennationalspieler im Kader der Wölfe, auch wenn du nicht wie Lukki und Patrick für die deutsche, sondern die russische Auswahl aufläufst. Das unterstreicht einmal mehr den Weg, den der Verein mit seinem Cheftrainer Matthias Obinger eingeschlagen hat und konsequent weitergeht – junge, talentierte Spieler zu fördern und ihnen die Chance zu bieten, in der zweiten Liga Fuß zu fassen. Was reizt dich an dem Konzept der Wölfe?

latte gesetzt, allerdings ist es für mich momentan wichtig mit den Wölfen am Ende der Saison in der Tabelle möglichst weit oben zu stehen! Was die Zukunft noch weiterhin bringt, werden wir noch sehen. Wir wünschen dir einen guten Start im Wolfsrevier und hoffen auf eine erfolgreiche und spannende Zeit mit dir. Danke Sergej, dass du dir die Zeit genommen hast. Das Interview führte Michael Endres

21


DJK Rimpar

SPIELERSTATISTIK SAISONSTATISTIK Name Max Brustmann

Spiele 19

Gegentore 391

Paraden 257

% 39,7%

Tore erzielt 3

Markus Leikauf

1

10

2

17%

0

Andreas Wieser

20

96

52

35,1%

0

SAISONSTATISTIK Name Sebastian Kraus

Spiele 20

Feldtore 17

7m-Tore 0

Tore/Spiel 0,9

Tore gesamt

Stefan Schmitt

20

5

0

0,3

5

Dominik Schömig

20

34

2

1,8

36

Lukas Böhm

20

19

0

1,0

19

Felix Karle

9

2

0

0,2

2

Patrick Gempp

20

20

0

1,0

20

Jan Schäffer

20

59

0

3,0

59

Patrick Schmidt

20

56

38

4,7

94

Steffen Kaufmann

20

103

0

5,2

103

Lukas Siegler

11

15

0

1,4

15

Philipp Meyer

15

0

0

0,0

0

Max Bauer

0

0

0

0,0

0

Benedikt Brielmeier

18

59

0

3,3

59

Benjamin Herth

20

37

24

3,1

61

Julian Sauer

19

47

0

2,5

47

17

ANZEIGE ERIMA ist stolzer Ausrüster der

Rimparer Wölfe und wünscht dem Team, seinen Fans und Partnern eine tolle Saison 2017/2018!

22


Kommende Spiele Sa.

10.02.2018

10:30

BZL WD

SG DJK Rimpar

VS

VfL SF Bad Neust

Sa.

10.02.2018

16:00

LL MC

SG DJK Rimpar II

VS

ESV 27 Regensbg.

Sa.

10.02.2018

16:00

BY MA

TV Eibach 03

VS

SG DJK Rimpar

Sa.

10.02.2018

17:30

BY MB

VfL Günzburg

VS

SG DJK Rimpar

So.

11.02.2018

13:00

BY MC

ESV Rosenheim

VS

SG DJK Rimpar

Sa.

17.02.2018

14:15

BY MB

SG DJK Rimpar

VS

TSV Simbach

Sa.

17.02.2018

16:15

BZL MD

SG DJK Rimpar II

VS

TV Gerolzhofen

Sa.

17.02.2018

18:00

BZOL M

SG DJK Rimpar III

VS

TSV Lohr II

Sa.

17.02.2018

20:00

BY M

SG DJK Rimpar II

VS

TSV Lohr

So.

18.02.2018

13:45

ÜBOL MB

TSV Mellrichstadt

VS

SG DJK Rimpar II

So.

18.02.2018

14:30

BY MA

SG DJK Rimpar

VS

TSV München-Ost

DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE Entdecken Sie

die Vielfalt!

Wir beraten Sie gerne und gut: Bien-Zenker Hausausstellung Otto-Hahn-Str. 2a 97230 Estenfeld Tel. 09305 / 1597 www.bien-zenker.de bz_vielfalt_entdecken_208x136.indd 2

20.10.16 12:41

23


DJK Rimpar Wรถlfe

ANZEIGE

24


Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.