Page 1

T U O E TIM

d 2 . H an

B ball-

DA S

ga · Sa i l s e u nd

AUSGABE

10

17 016-20 2 n o is

E F L Ö W R RE A P M I R R E D N I Z A M AG

Samstag 04.02.2017 · 20:00 UHR · S.OLIVER ARENA WÜRZBURG

DJK RIMPAR WÖLFE VS. VFL Bad Schwartau Foto: Frank SCheuring, Foto2Press

WIR BEDANKEN UNS BEIM UNSEREM TAGESSPONSOR:

Wölfe-Spotlight

VORbericht

Benedikt brielmeier

Wölfe Im Verfolgerduell

ALLE INFOS AB SEITE 20

ALLE INFOS AB SEITE 06


ngst A at h ? er olf W W bösen vorm

Impressum Timeout ist eine Publikation der DJK Rimpar e.V. Handballabteilung, Niederhofer Str. 20, 97222 Rimpar Auflage: 5.000 Layout & Satz: Andreas Fohl Bilder: Frank Scheuring, foto2press.de Druck: Main-Post GmbH & Co, KG, Berner Straße 2, 97084 Würzburg


EDITORIAL LIEBE HANDBALLFREUNDE Dimidium facti, quicoepot habet – Frisch gewagt ist halb gewonnen. So schrieb es der römische Satiriker und Dichter Horaz in seinen Epistulae im ersten Jahrhundert vor Christus. Und natürlich passt dieser Spruch in die Reihe zahlreicher Phrasen, Aphorismen und Lebensweisheiten, die wir jetzt zum Rückrundenstart bedienen könnten. Zerlegen wir den Vers der römischen Dichtung, stellt sich die Frage: Was können wir wagen? Was können wir gewinnen? Nun, betrachtet man die Tabelle, haben sich die Wölfe zum Rückrundenstart glänzenden platziert. Mit Platz vier in der Tabelle wird die ausgezeichnete Leistung der Wölfe in den letzten Monaten belohnt. Das bringt die Wölfe nun in eine ausgesprochen gute Ausgangsposition für die Rückrunde – in der theoretisch alles möglich ist. Dieses „alles“ ist wohl die nächste Phrase – und im Falle der positiven Interpretation bedeutet „alles“ wohl ein Platz unter den Top-3 und den damit verbundenen Aufstieg in die stärkste Handball-Liga der Welt. „Alles“ kann aber auch eine von Enttäuschungen gepflasterte Rückrunde sein, in der die Wölfe am Ende mittelprächtig die Klasse halten. Davon gehen wir natürlich nicht aus und hoffen, die Wölfe können sich der „Idealsituation“, wie sie oben beschrieben ist, bestmöglich annähern. Direkt „wagen“ können die Wölfe in ihrer Rückrunde natürlich nichts. Sicherlich kann man individuell einen taktischen Kniff, einen Wurf oder eine Aktion wagen, nichts aber das langfristig entscheidend sein wird für den Erfolg der Wölfe. Letztendlich wird die Summe der richtigen Entscheidungen, die Spieler und Trainer treffen, ausschlaggebend für den Erfolg der Rimparer Wölfe in der Rückrunde sein. Es geht darum, Mut zu haben. Mut etwas zu erreichen, das vor der Saison nicht unbedingt das ausgegebene Ziel war, Mut zu haben an sich selbst, sein Ziel und seinen Willen zu glauben. Mut am Ende über sich hinaus zu wachsen.

Das hat unsere Wölfe dorthin gebracht, wo sie sich heute befinden – das erste Meisterschaftsspiel 2017 – auf dem vierten Tabellenplatz. Das Aufeinandertreffen mit dem VfL Bad Schwartau am 04.02.2017 um 20:00 Uhr in der Turnhölle könnte dabei nicht spannender sein, treffen die Wölfe mit den Gästen aus dem Norden auf den Tabellenfünften. Der Gewinner des Duells darf am Ende etwas mehr nach oben auf die Plätze an der Sonne schielen. Angst war beim Blick nach oben wohl schon immer der falsche Leitfanden und die falsche Motivation etwas zu tun. Der Mut Dinge neu, anders und besser zu machen, neue Wege zu gehen und zu wagen ist der Mut und die Energie Dinge voran zu treiben. Dieser Mut ist wahrlich kein sicheres Erfolgsrezept oder verspricht garantierten Erfolg, es kann auch die blanke Flucht nach vorne sein. Aber er bietet uns eine Chance, die Chance die Gelegenheit beim Schopf zu packen, alles rauszuholen was möglich ist und sich selbst zu belohnen, die Fans zu begeistern und den Wölfen Flügeln zu verleihen. Fortes fortunaadiuvat – so haben wir zum Rundenbeginn die Situation an dieser Stelle beschrieben. Wir hatten viel Mut und wir wurden dafür belohnt – in den letzten Jahren, wie in den letzten Monaten. Jetzt gilt es mit dem Spirit dieses Mutes in die Rückrunde zu starten, Fans zu begeistern, die Region zu bewegen und einfach attraktiven und fesselnden Handball zu spielen. Wir freuen uns auf eine mutige Rückrunde mit Ihnen Für das TimeOut-Redaktionsteam Bastian Krenz

3


N E R O S N O P S ÖLFE W R E D NER T R A P E U UND TRE

HAUPTSPONSOREN

PREMIUMPARTNER

TEAMPARTNER


BUSINESSPARTNER


erfolgerduell V as D Wenn am nächsten Samstag, den 04.02.2017 um 20 Uhr, in der Würzburger s.Oliver Arena die Lichter zum ersten Mal im Jahr 2017 für ein Handballzweitligaspiel aufleuchten, wird es auf der einen Seite ein Anfang, auf der anderen Seite aber auch ein Ende sein. Die Handballer der DJK Rimpar Wölfe empfangen zum ersten Zweitligaspiel im Jahr 2017 den VfL Bad Schwartau im Wolfsrevier. Es ist definitiv ein Anfang. Ein Start ins neue Handballjahr, das, und das steht außer Frage, vieles für unser Wolfsrudel bereithält. Zum einen ist es der Start nach der Winterpause in die zweite Saisonhälfte. Zum anderen aber auch ein Ende. Das Spiel gegen den VfL Bad Schwartau ist das offiziell letzte Spiel der Hinrunde. Umso spannender wird es also sein, wie sich die beiden Teams, die in der Tabelle direkt hintereinander rangieren, schlagen werden. Rimpar, nach 19 gespielten Begegnungen mit 26:12-Punkten auf Rang 4 und Bad Schwartau nach 18 Partien mit 24:12-Punkten eine Platzierung dahinter. Man kann also ohne Frage von einem Verfolgerduell um die Aufstiegsplätze sprechen. Der VfL Bad Schwartau, ab nächster Saison unter dem Namen VfL Lübeck-Schwartau unterwegs, will mit einer Umstrukturierung mittel- bzw.

6

um

4 Platz

langfristig zurück in die erste Liga. Der Club, der in der Vergangenheit schon 18 Jahre in der deutschen Handball-Eliteklasse gespielt hat und zu den Gründungsmitgliedern der Handball-Bundesliga gehört, feierte 2001 mit dem DHB-Pokalgewinn den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Bad Schwartau war zu dieser Zeit mit dem HSV Lübeck als Spielgemeinschaft unterwegs. In der darauffolgenden Saison löste sich die Spielgemeinschaft auf und die Bundesligalizenz ging an den HSV Lübeck über, der mit einem Standortwechsel zum HSV Hamburg wurde. Die damalige zweite Mannschaft des VfL Bad Schwartau wurde zur Ersten und spielte in der Saison 2001/2002 in der Regionalliga Nordost. 2008 gelang den Marmeladenstädtern der Aufstieg in die zweigleisige Zweite Liga und nach der Ligareform 2011 auch der Verbleib in der eingleisigen Zweiten Handballbundesliga. Zu unseren Gästen, gibt es einige Geschichten zu erzählen, aber für die Wölfe zählt nur, dass mit dem VfL Bad Schwartau ein sehr starker Gegner ins Wolfsrevier kommen wird, der den Anschluss an die Spitzenplätze nicht verlieren will und definitiv kein Kanonenfutter ist. Der Nordklub aus dem Großraum Lü-


beck hat in dieser Saison schon einige starke Gegner zu Fall gebracht. Unteranderem musste der aktuelle Tabellenführer, der TV 05/07 Hüttenberg, eine 29:25-Niederlage einstecken und auch der Bundesligaabsteiger aus Eisenach wurde von Bad Schwartau mit 33:25 abgefertigt. In den Spitzenspielen gegen Bietigheim und Nettelstedt mussten sich die Gäste dann aber geschlagen geben, ebenso wie gegen die in dieser Saison schwächelnde Friesenheimer. Die Kehrseite der Medaille sind Niederlagen gegen Saarlouis und Neuhausen sowie Unentschieden gegen die Aufsteiger aus Konstanz und Leutershausen. Interessant wird auch das Torhüterduell. Der stärkste gegen den zweitstärksten Torhüter der Zweiten Liga. Dennis Klockmann gegen Max Brustmann. Klockmann konnte in bisher 18 gespielten Begegnungen 217 Paraden, davon 14 Siebenmeterwürfe, feiern. Max Brustmann hat auf der Gegenseite nach 19 absolvierten Partien (Rimpar mit einem Spiel mehr als Bad Schwartau) 216 Würfe und davon 9 Siebenmeterwürfe vereitelt. Beide Keeper haben drei Tore selbst erzielt. Beim brisanten Aufeinandertreffen der Verfolger, wird das Duell der beiden Torhüter definitiv mitentscheidend sein. Max Brustmann ist hier aber leicht im Vorteil, denn er hat euch, das Wolfsrudel, im Rücken.

Internationales Flair bringen die beiden Unparteiischen mit in die Begegnung. Mit Sascha Wild und Fabian Baumgart wird die Begegnung von zwei international erfahrenen Schiedsrichtern geleitet. Neben 306 Einsätzen für den Deutschen Handballbund haben die beiden auch 33 Partien für die EHF (Europäische Handball Föderation) geleitet. Sie gehören zu nur fünf deutschen Schiedsrichtergespannen, die auch auf internationaler Bühne am Ball sind. Für die DJK Rimpar Wölfe, die nach zweiwöchiger trainingsfreier Zeit währende des Jahreswechsels seit Mitte Januar wieder am Arbeiten sind, stand letzten Sonntag mit dem ukrainischen Championsleagueteilnehmer HC Motor Zaporozhye ein echter Härtetest auf dem Programm. Chefcoach Matthias Obinger konnte in der vergangenen Woche dann noch einmal an Feinheiten schleifen und die Jungs für das Auftaktspiel gegen den VfL Bad Schwartau bereitmachen. Die Wölfe sind heiß auf den Heimspielauftakt in das Handballjahr 2017 und wollen mit euch die ersten zwei Punkte im neuen Jahr erkämpfen. Kommt in die s.Oliver Arena und seid Teil des Rudels – wir brauchen euch! Für die DJK Rimpar Wölfe Michael Endres

Hauptsponsor der Rimparer Wölfe WÜRZBURG

#fitone #wolfsrevier fittonewürzburg

7


obere Reihe von links: Sabrina Paulus (Physiotherapeutin), Carolin Vierzigmann (Physiotherapeutin), Achim Moser (Athletiktrainer), Dr. Stefan Reppenhagen (Mannschaftsarzt), Roland Sauer (Geschäftsführer), Andreas Thomas (Torwarttrainer), Karin Thomas (Physiotherapeutin), Hans Staschek (Physiotherapeut) mittlere Reihe von links: Benjamin Herth, Max Bauer, Stefan Schmitt, Jan Schäffer, Juliab Bötsch, Benedikt Brielmeier, Lukas Böhm, Patrick Schmidt, Dominik Schömig untere Reihe von links: Lukas Siegler, Julian Sauer, Nicolas Gräsl,Josef Schömig(Co-Trainer), Max Brustmann, Andreas Wieser, Dr. Matthias Obinger (Trainer), Steffen Kaufmann, Matthias Keidel, Sebastian Kraus

DJK RIMPAR WÖLFE NR.

8

SPIELERNAME

POSITION

GEBURTSTAG

4

Sebastian Kraus

LA

12.09.1984

7

Stefan Schmitt

RM, RL

12.07.1984

8

Dominik Schömig

LA

14.05.1994

10

Lukas Böhm

RR

06.01.1994

14

Julian Bötsch

KM

23.11.1988

15

Jan Schäffer

KM

03.05.1990

16

Andreas Wieser

TW

30.10.1995

17

Patrick Schmidt

RM, RL

14.04.1992

18

Steffen Kaufmann

RR

29.12.1992

19

Nicolas Gräsl

KM

01.08.1995

20

Lukas Siegler

RL

14.01.1997

21

Markus Leikauf

TW

24.01.1992

22

Max Brustmann

TW

04.11.1982

23

Matthias Keidel

LA

21.07.1994

29

Max Bauer

RA

29.10.1995

43

Benedikt Brielmeier

RL

14.03.1990

64

Benjamin Herth

RM, RL

03.08.1985

68

Julian Sauer

RA

06.07.1988


VFL Bad schwartau NR.

POSITION

GEBURTSTAG

Mallwitz, Marino

TW

20.09.1996

32

Klockmann, Dennis

TW

02.09.1982

2

Glabisch, Thees

LA

08.01.1994

4

Milde, Oliver

RL

09.07.1993

8

Podpolinski, Toni

RR

16.12.1986

10

Akermann, Rickard

RR

22.06.1991

11

Hansen, Markus

LA

20.05.1992

14

Judycki, Maciej

RL

14.05.1996

15

Ranke, Fynn

KM

05.01.1993

17

Zimmermann, Bruno

RM

19.05.1995

18

Waschul, Martin

RL

02.08.1988

19

Schult, Jan

RL

22.09.1986

21

Damm, Sebastian

LA

12.07.1995

23

Fuchs, Marius

RM

13.02.1992

28

Claasen, Tim

RM

02.08.1996

30

Wischniewski, Christoph

RA

09.05.1987

33

Schlichting, Christoph

KM

19.10.1995

77

Bruhn, Jasper

RA

14.08.1996

96

Metzner, Antonio

RR

27.06.1996

1

SPIELERNAME

9


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE Der Online-Shop für Magnete aller Art

Wir haben die stärksten Magnete der Welt magnets4you GmbH - Bgm.-Dr.-Nebel-Str. 15a 97816 Lohr am Main - Tel.: 0 93 52 / 60 43 86-0

www.magnet-shop.net - info@magnet-shop.net

Main-Post Web

99 Cent im 1. Monat

danach 12,99 EUR m tl.

Immer am Ball Foto: Frank Scheuring

mit mainpost.de

Main-Post News die Nachrichten-App für Ihr Smartphone mainpost.de unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte Jetzt bestellen unter mainpost.de/web-abo oder telefonisch unter 0931 / 6001 6001.

10


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE Sie suchen für Ihr Bauvorhaben eine leistungsfähige Firma die Stahlkonstruktionen, Alufenster und Türen, Wintergärten und exklusive Arbeiten aus Edelstahl für Sie kostengünstig und kurzfristig durchführen kann? Ein Besuch auf unserer Homepage wird Sie von der Vielseitigkeit und Qualität unserer Arbeit überzeugen!

Stahlbau, Metallbau, Aluminiumkonstruktionen: Bauschlosserei · Reparaturen Kundendienst CNC-Blechbearbeitung Türen · Tore · Fenster Wintergärten Ingenieurbüro: Beratung · Planung Ausführung

Natürlich

erfrischt am besten! enter t e p om Ihr k artner ! P Metz Stahl- u. Metallbau GmbH & Co. KG Huberstraße 10 · 97084 Würzburg Telefon 09 31 / 66 62 30 Telefax 09 31 / 6 66 23 33 Mail: info@metz-stahlbau.de www.metz-stahlbau.de

Unsere frischeste Idee: Die perfekte Kombination aus süffigem Distelhäuser Bier und herrlich erfrischendem, naturtrübem Zitronensaft – nur mit natürlichen Aromen und ohne künstliche Süßstoffe.

Un s er Natur Radler

www.distelhaeuser.de RZ_Anzeige Natur Radler_A4Hoch_v01.indd 1

15.08.2016 15:11:31

25 JAHRE

11


SREVIER #WOLF T K I D E N E B R E I E M L E I BR

3 4


Saison 2016/2017


Herren 1 · 2.Bundesliga 2016-2017

LIGA-TABELLE PLATZ

CLUB

Punkte

Spiele

TORE

1

TV 05/07 Hüttenberg

29:07

18/38

68

2

TuS N-Lübbecke

29:07

18/38

68

3

SG BBM Bietigheim

27:09

18/38

36

4

DJK Rimpar Wölfe

26:12

19/38

28

5

VfL Bad Schwartau

24:12

18/38

42

6

TSG Lu-Friesenheim

22:14

18/38

26

7

HSG Nordhorn-Lingen

20:16

18/38

8

8

ThSV Eisenach

20:16

18/38

2

9

TV Emsdetten

18:18

18/38

13

10

SG Leutershausen

18:18

18/38

-9

11

HSG Konstanz

18:18

18/38

-33

12

EHV Aue

16:20

18/38

-18

13

Dessau-Roßlauer HV 06

15:21

18/38

-26

14

HG Saarlouis

13:23

18/38

-33

15

Wilhelmshavener HV

12:24

18/38

-4

16

ASV Hamm-Westfalen

12:24

18/38

-11

17

TuS Ferndorf

12:24

18/38

-32

18

TUSEM Essen

12:24

18/38

-36

19

TV 1893 Neuhausen

11:25

18/38

-25

20

HC Empor Rostock

8:30

19/38

-64

VIP-TIPPSPIEL 26:27 Roland Sauer

Geschäfstführer DJK Rimpar Wölfe

14

25:24 Bernd Hollerbach

Trainer FC Würzburger Kickers

28:25 Gaby Nelkenstock

Vorsitzende Hilfe im Kampf gegen Krebs e. V.

28:24 Frank Störzbach

Geschäfstführer Distelhäuser Brauerei


DJK Rimpar Wรถlfe

ANZEIGE


"Mit Bad Schwartau gastiert gleich zu Beginn der Rückrunde ein Top-Team der Liga, welches ich nicht nur aufgrund der Tabellenplatzierung sondern vor allem auch aufgrund der spielerischen Qualität zu einem der Aufstiegsaspiranten zähle."

Entdecken Sie

die Vielfalt!

Wir beraten Sie gerne und gut: Bien-Zenker Hausausstellung Otto-Hahn-Str. 2a 97230 Estenfeld Tel. 09305 / 1597 www.bien-zenker.de bz_vielfalt_entdecken_208x136.indd 2

16

20.10.16 12:41


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE Stärker. Schneller. Effektiver. Spielen Sie auch mit Ihrer betriebswirtschaftlichen Software auf Bundesliga-Niveau! Wir sagen Ihnen wie: info@infosim.de | www.infosim.de

Fotograf: Nino Strauch

17


DJK Rimpar männliche C-Jugend

Glücklicher Sieg gegen hungrige Anzinger

SG DJK Rimpar vs. SV Anzing 30:27 (15:16) Erleichtert rissen die Spieler der Rimparer C-Jugend nach 50 Minuten die Arme in die Luft als die Schlusssirene ertönte. Zuvor hatte sich Tabellenvierte gegen die körperlich unterlegenen, aber bissigen und spielfreudigen Anzinger schwer getan und erkämpften erst in den Schlussminuten in einem Kraftakt die Führung. Ausgeglichen startete die Partie in der die Rimparerschon von Beginn an zu brav in der Abwehr agierten und im Angriff den Spielwitz aus der Partie gegen Schleißheim nicht fanden. Optimierungsbedarf zeigten die Gastgeber auch in der Chancenverwertung. Zu Halbzeit hatte die Wölfe-Schmiede mit 15:16 das Nachsehen.

18

Nach der Pause drehten die quirligen Spieler des SV Anzing gehörig auf und erkämpften sich zwischenzeitlich eine 16:20-Führung. Die drohende Niederlage schien die letzten Kräfte der Gastgeber zu mobilisieren, die zuletzt 40 Minuten nicht annährend ihr volles Leistungspotential ausschöpfen konnten. Mit drei enorm wichtigen Ballgewinnen in der Abwehr egalisierten die Rimparer per Gegenstoß die Führung der Gäste. Einige starke Einzelaktionen mar-

kierten letztendlich die erste Führung der Rimparer nach fast 40 Minuten. Eine Zeitstrafe gegen den Rimparer Top-Torschützen Hanno Märker lies die Rimparer in der letzten Spielminute nochmal enger zusammen Rücken ehe Nico Graf mit dem Treffer zum 30:27 endgültig erlöste. Sicherlich konnten die Rimparer in dieser Partie nicht ihr volles Potential ausschöpfen, es zeigt aber dennoch auch, dass keine Mannschaft in der Bayernliga zu unterschätzen ist – zumal die Gäste aus Oberbayern sich deutlich teurer verkauften als im Hinspiel. Die Niederlage der Coburger beim Schlusslicht in Friedberg lässt die Rimparer sogar vor zumindest eine Woche auf den dritten Tabellenplatz rutschen. Am kommenden Wochenende gastiert die DJK beim Tabellensechsten in Allach. Mit dem Ausfall von gleich drei Leistungsträgern (Krankheit, Skikurs) erwartet die Unterfranken einer der stärksten Prüfsteine, ob sie als Team diese Aufgabe bewältigen werden. Für die DJK spielten: Brietzke, Schmucker – Krenz (6), Bleckmann (1), Schömig (1), Bork (1), Miltenberger (1), Märker (18), Graf (3), Siegler (1), Eberle (1)


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

Venenfachcenter Unser Service für Sie: Anmessen von Kompressionsstrümpfen – auch bei Ihnen zu Hause Kompressionsstrümpfe für die Reise Beratung rund um die Kompressionstherapie

Versbacher Straße 176 97078 Würzburg

19


Mit

Benedikt Brielmeier N

eues Jahr, gleiches Ziel. Die Handballer der DJK Rimpar Wölfe wollen in der laufenden Saison einen einstelligen Tabellenplatz erreichen und sind auf dem besten Weg dorthin. Nach 19 Spielen steht Rang 4 in der Tabelle auf der Haben-Seite und das Duell gegen den direkten Konkurrenten aus Bad Schwartau vor der Tür. Wir haben uns mit unserer Nummer 43, Benedikt Brielmeier, vor dem Rückrundenstart unterhalten.

20

? Hallo Bene, das letzte Spiel liegt nun knapp 5 Wochen zurück und ihr hattet nach der anstrengenden, aber sehr erfolgreichen Hinrunde zwei Wochen frei, bis es wieder in die Vorbereitung auf die Rückrunde ging. Wie hast du deine Pause zwischen der Auswärtspartie in Rostock und dem Trainingsstart verbracht?


BB Ich habe die freie Zeit genutzt, dem Alltag ein wenig zu entfliehen und habe ein paar schöne Tage über dem großen Teich verbracht. Dort bin ich mit meinem Bruder ein wenig durch Kanada gezogen, bevor es dann wieder zurück in die Rimparer Turnhalle ging.

nach einer sehr souveränen Vorrunde in der K.O. Phase so früh die Segel streichen zu müssen. Allerdings habe ich höchsten Respekt vor der Leistung und vor allem vor dem Pensum, welches unsere Nationalspieler Jahr für Jahr erfolgreich absolvieren.

 ?  Die Hinrunde verlief für dich und deine Mannschaftskollegen mehr als zufriedenstellend. Wie erklärst du dir die positive Entwicklung des Teams und wo kann es in dieser Saison noch hingehen?

? Dein Ziel war es, in der ersten oder zweiten Liga zu landen, das hast du geschafft. Bist du zufrieden, wo du dich momentan wiederfindest, auch wenn es nicht, wie bei Steffen Fäth, die Weltmeisterschaft ist?

 BB  Die Zufriedenheit ist für einen Leistungs-

BB Es war und ist ein Traum Bundesliga zu

sportler natürlich ein sehr gefährlicher Zustand. Daher sagen wir lieber, wir sind aktuell auf einem guten Weg unsere Ziele zu erreichen. Wer diese Liga kennt, weiß allerdings auch um deren Stärke und Ausgeglichenheit. Daher heißt es für uns weiterhin fleißig an uns zu arbeiten.

spielen. Ich genieße selbstverständlich die Zeit, allerdings wäre es eine zähe Angelegenheit ohne Ziele und Träume Tag für Tag in die Halle zu gehen..

? Vor zwei Wochen schied die deutsche Handballnationalmannschaft völlig überraschend gegen Katar aus. Auf dem Parkett stand unteranderem Steffen Fäth, ein ehemaliger Teamkollege von dir. Was sagst du zu der Leistung der Bad Boys

? Du hast schon immer betont, dass für dich neben dem Handball deine berufliche Perspektive einen hohen Stellenwert besitzt. Verläuft es hier nach Plan? BB Alles auf eine Karte zu setzen ist als deutscher „Nicht-Fußballer“ ein fataler Fehler. Deshalb versuche ich, wie alle Wölfe, meine berufliche Karriere parallel voranzutreiben..

BB Ich habe die Spiele der deutschen Jungs natürlich auch mitverfolgt. Es ist extrem bitter

21


DJK Rimpar Wölfe

Zahlen, Daten, Fakten Saisonstatistik Name Max Brustmann

Spiele 19

Gegentore 372

Paraden 241

Markus Leikauf

0

0

0

Andreas Wieser

19

53

19

% 39,3% 26,4%

7m-Würfe 59

7m gehalten 13

0

0

18

7

%

Gesamt 22,0% 37,8% 0,0% 38,9% 28,9%

Saisonstatistik Name Sebastian Kraus

Spiele 19

Feldtore 20

7m-Tore 4

Tore/Spiel 1,3

Stefan Schmitt

19

3

0

0,2

Dominik Schömig

18

34

6

2,2

Lukas Böhm

15

6

0

0,4

Julian Bötsch

17

24

0

1,4

Jan Schäffer

19

47

0

2,5

Patrick Schmidt

19

64

51

6,1

Steffen Kaufmann

19

87

0

4,6

Lukas Siegler

16

25

0

1,6

Max Bauer

19

21

0

1,1

Benedikt Brielmeier

14

36

0

2,6

Benjamin Herth

17

55

0

3,2

Julian Sauer

16

23

0

1,4

Strafen

22

Name Sebastian Kraus

Rot 1

Gelb 1

2 Minuten 2

Stefan Schmitt

0

8

16

Dominik Schömig

0

1

3

Lukas Böhm

0

1

3

Julian Bötsch

0

6

15

Jan Schäffer

0

11

10

Patrick Schmidt

0

4

6

Steffen Kaufmann

0

1

1

Lukas Siegler

0

1

2

Max Bauer

0

15

16

Benedikt Brielmeier

0

2

3

Benjamin Herth

0

2

2

Julian Sauer

0

1

3


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE TRAUM

für Ihren Start ins digitale Zeitalter Mit einer Modernisierung Ihrer IT-Landschaft können Sie wesentlich schneller und exibler auf Marktanforderungen reagieren. Unsere IT-Lösungen machen Ihr Unternehmen t für die Zukunft. Von der ERP-Lösung über ready-to-go Shop-Lösungen für Ihren Internetauftritt bis hin zu mobilen Apps.

Erfahren Sie mehr über die Chancen der Digitalisierung www.pass-consulting.com

0 60 21 / 38 81 – 75 18

PASS Consulting Group Schwalbenrainweg 24 x 63741 Aschaffenburg

Containerdienst (2 – 35 cbm) - Bauschuttentsorgung - Schuttrutschen - Entrümpelung - Gewerbemüll - Holz - Sträucher - Schrott Kleingerätetransporte Schüttgütertransporte - Sand - Humus - Mineralbeton - Splitt usw. Tiefladertransporte Kran-LKW TEL: 09367/9065-0 FAX: 09367/9065-20

E-MAIL info@haaf-container.de www.haaf-container.de

HAAF GmbH

23


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

Haben Sie Ihre Heizkosten im Blick? Mit Brennwerttechnik von ELCO können Sie Ihre Heizkosten bis zu 30 % reduzieren.

Sanitär-, Heizungs-, Solarund Regenwassertechnik Inh. Armin Michel · Kettelerstr. 96 97222 Rimpar · Tel. 0 93 65/98 96

24

Inh. Armin Michel Kettelerstr. 96 · 97222 Rimpar Tel. 0 93 65 / 98 96 www.zuerrlein.de

Profile for DJK Rimpar Wölfe | 2. Handball-Bundesliga

2016/17 | TimeOut 10 | VfL Bad Schwartau  

2016/17 | TimeOut 10 | VfL Bad Schwartau  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded