Page 1

T U O E TIM

2 . HA

D L- BUN N D BA L

DA S

ESLIGA

· SAIS

1 20 -202 O N 20

L FE Ö W R E R MPA I R R E D MAGAZIN

Samstag, 19.06.2021 · 19:30 Uhr · s.Oliver Arena Würzburg

DJK RIMPAR WÖLFE vs. TUS N.-LÜBBECKE

FOTO: FRANK SCHEURING, FOTO2PRESS

VORBERICHT

SPOTLIGHT

TOP-TEAM ZU GAST BEI DEN WÖLFEN

WÖLFE SPOTLIGHT MIT DOMINIK SCHÖMIG

ALLE INFOS AB SEITE 6

INTERVIEW AB SEITE 18

AUSGABE

18


– U E R T – D L I W – T H EC G I R E GI

Impressum Timeout ist eine Publikation der DJK Rimparer Wölfe GmbH, Bonhoefferstr. 50, 97222 Rimpar. Auflage: 5.000 Layout & Satz: Pascal Portschy Bilder: Frank Scheuring (foto2press.de), Jonas Blank Druck: FLYERALARM GmbH, Alfred-Nobel-Str. 18, 97080 Würzburg


EDITORIAL LIEBE HANDBALLFREUNDE,

D

as letzte Heimspiel des Jahres steht an und mit dem TuS Nettelstedt-Lübbecke wartet ein echter Brocken auf die Rimparer Wölfe. Im Hinspiel kam man ordentlich unter die Räder und musste sich deutlich geschlagen geben. In der s.Oliver Arena will man dieses Spiel wieder gut machen und sich mit allen verfügbaren Kräften dem Favoriten entgegenstellen. Besonders froh ist man im Wolfsrevier, dass endlich wieder Zuschauer in der Halle sein dürfen. An dieser Stelle muss man einfach nochmal Danke sagen an alle Fans und Unterstützer der Rimparer Wölfe. Es herrschte in der schwierigen Zeit ein so hohes Maß an Unterstützung, dass es den Verantwortlichen möglich war den Verein vor ganz großen Schäden zu bewahren. Ohne euch wäre dies in dieser Form nicht möglich gewesen. Ein letztes Heimspiel bedeutet auch meistens, dass Spieler verabschiedet werden können, die sich nach der Saison bei anderen Vereinen anschließen werden. Auch nach dieser Saison haben die Wölfe drei Abgänge zu verzeichnen und bei diesen Spielern möchten sich die Wölfe nochmal herzlich bedanken. Tommy Wirtz kam aus der dritten Liga nach Rimpar, um den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen. Leider durchkreuzte Corona seinen Traum in vollen Hallen zu spielen, doch auch so konnte der Luxemburger zeigen, dass er sich in der zweiten Liga behaupten kann. Besonders mit seiner offenen Art hat sich Tommy schnell in die Mannschaft integriert. Wir wünschen unserer Nummer 25 alles Gute und viel Erfolg bei seiner Rückkehr nach Saarlouis!

Mit Lukas Siegler verlässt ein Spieler das Wolfsrudel, der bereits seit der Jugend mit dabei war. Mit seiner sympathischen Art wurde er schnell beliebt im Wolfsrevier. Durch seine schonungslose Spielweise und seine Power auf dem Weg Richtung Tor etablierte er sich schnell im Kader der ersten Mannschaft. Nun sucht die Nummer 20 eine neue Herausforderung beim TuS Ferndorf. Hierfür wünschen wir ihm viel Glück und Erfolg! Außerdem verlässt die Nummer 33 der Wölfe nach dieser Saison den Verein. Michael Schulz kam ebenfalls aus Saarlouis nach Rimpar und bildete gemeinsam mit Patrick Gempp ein starkes Kreisläuferduo. Nachdem Gempp nach Wetzlar wechselte übernahm Schulle auch dessen Position am Kreis und entwickelte sich vorne wie hinten zu einer festen Größe im Team der Wölfe. Viel Erfolg und alles Gute für die neue Aufgabe in Dresden! Auch dem gesamten Team, dass in der nächsten Saison noch im Wolfsrevier bleiben wird gilt ein ganz großer Dank. In dieser Mammutsaison, die keinesfalls leicht zu bewältigen war, hat jeder einzelne Spieler alles dafür getan, um die Werte und Farben der Rimparer Wölfe deutschlandweit zu präsentieren. Wir freuen uns auf eine neue Spielzeit mit euch in der hoffentlich wieder richtige Handballfeste gefeiert werden können. Alle zusammen und Alles für die Wölfe! Bleiben Sie gesund! >

3


HAUPTSPONSOREN PREMIUM-PARTNER

EXKLUSIV-PARTNER

BUSINESS-PARTNER

TEAM-PARTNER

AUSRÜSTER

SCHUH-AUSRÜSTER

CATERING


Hier könnte Ihr Logo stehen!

CHARITY-PARTNER

TECHNIK-PARTNER


DJK Rimpar Wölfe – TuS N.-Lübbecke

TOP-TEAM VOM TUS NETTELSTEDT-LÜBBECKE ZU GAST Nettelstedt steht kurz vor der Rückkehr in die Bundesliga

6

Während die Rimparer Wölfe mit dem Sieg gegen den Wilhelmshavener HV den Klassenerhalt endgültig eintüten konnten, sind die Ambitionen beim nächsten Gegner ganz andere. Der TuS Nettelstedt-Lübbecke kann mit einem Sieg in den letzten beiden Spielen den Aufstieg ins Handballoberhaus klar machen. Die Wölfe wollen sich mit einem Sieg von den heimischen Fans verabschieden.

Seit 2018 spielt man wieder in der zweiten Handballbundesliga und gehörte immer zu den Kandidaten, die um den Aufstieg mitspielen wollen. Gerade in dieser Runde überzeugt der TuS mit gradlinigem Tempohandball. Aus einer stabilen Abwehr heraus geht es mit viel Schnelligkeit nach vorne. Insgesamt leistete sich der Club kaum Ausrutscher und steht deswegen mehr als verdient auf einem Aufstiegsplatz.

Die aktuelle Saison von der Mannschaft von Trainer Emir Kurtagic ist mehr als beeindruckend. Aktuell steht man mit dem HSV Hamburg Handball punktgleich an der Tabellenspitze und hat drei Punkte Vorsprung auf den Verfolger aus Gummersbach. Bei einem Sieg in Würzburg, bzw. am letzten Spieltag gegen Ferndorf, können die Rot-Schwarzen die Rückkehr in die Bundesliga perfekt machen.

Den direkten Vergleich gegen den HSV Hamburg hat man denkbar knapp verloren. In der heimischen Merkur Arena verlor man mit 27:25. Im Auswärtsspiel in Hamburg sah man wie der sichere Sieger aus, aber man musste in letzter Sekunde den Ausgleich hinnehmen. Gegen den VfL Gummersbach gab es in der Schwalbe Arena eine 27:24 Niederlage, jedoch wurde diese mit einem furiosen 35:27 im Heimspiel wieder wett gemacht.


Die ersten Personalien stehen fest Der sportliche Leiter Rolf Hermann konnte bereits auch einige Personalien für die nächste Saison klären. Mittelmann Roman Becvar wird den Verein verlassen und Wird von Tom Wolf ersetzt werden, der von der HSG Konstanz nach Nordrhein-Westfalen wechseln wird. Im Tor verstärkt man sich mit Havard Asheim von IFK Skövde aus Schweden und Johannes Jepsen wird den Verein Richtung Eisenach verlassen. Abwehrrecke Marko Bagaric wird seine Karriere beenden. Besonders ausgeprägt ist beim aktuellen Tabellenzweiten das Spiel über die Außenpositionen. Tom Skroblien auf der linken Außenbahn und Peter Strosack auf der rechten Seite zählen zu den besten Flügelzangen der Liga. Skroblien konnte bereits 201 Treffer in dieser Saison erzielen. Strosack kann mit 117 Toren und einer Trefferquote von 82% aufwarten. Eine weitere Säule in dieser Saison sind die beiden Kreisläufer Yannick Dräger und Leos Petrovsky. Dräger kam aus Emsdetten und Petrovsky war vorher beim Bergischen HC aktiv. Beide bringen eine starke Körperlichkeit mit und stabilisieren auch den Defensivverbund. Hinter der kompakten Abwehrreihe kann sich immer wieder Aljosa Rezar auszeichnen, der bereits 309 Paraden vorzuweisen hat.

Wölfe wollen gelungenen Heimabschluss Das letzte Spiel gegen den TSV Bayer Dormagen konnte man in dieser Trainingswoche analysieren und daraus die richtigen Schlüsse ziehen. Trainer Rolf Brack hat eine komplette Trainingswoche zur Verfügung um sein Team auf den nächsten Gegner einzustellen. Die Schwere der Aufgabe ist allen bewusst und um so akribischer wird die Vorbereitung ausfallen. Personell muss man abwarten, ob die Wölfe wieder mehr Spieler zur Verfügung haben werden als zuletzt. Aufgrund der nun schnelleren Spielweise wird ein breiterer Kader benötigt um die Belastung besser verteilen zu können. Gerade gegen den TuS werden alle Spieler benötigt, um möglichst lange dagegenhalten zu können. Besonders froh ist man bei den Wölfen, dass endlich wieder Zuschauer in der s.Oliver Arena dabei sein können. Pünktlich zum Saisonendspurt entspannt sich die Coronalage und die Fans dürfen wieder auf den Rängen Platz nehmen. Für die Mannschaft heißt e nun noch einmal vor heimischer Kulisse alles rauszuholen und sich am besten mit einem Highlight zu belohnen. Alles zusammen und Alles für die Wölfe! Bleiben sie gesund! >

TRAUM

für Ihren Start ins digitale Zeitalter Mit einer Modernisierung Ihrer IT-Landschaft können Sie wesentlich schneller und exibler auf Marktanforderungen reagieren. Unsere IT-Lösungen machen Ihr Unternehmen t für die Zukunft. Von der ERP-Lösung über ready-to-go Shop-Lösungen für Ihren Internetauftritt bis hin zu mobilen Apps.

Erfahren Sie mehr über die Chancen der Digitalisierung www.pass-consulting.com

0 60 21 / 38 81 – 75 18

PASS Consulting Group Schwalbenrainweg 24 x 63741 Aschaffenburg

7


Hinten v.l.: Lukas Siegler, Benedikt Brielmeier, Lukas Böhm, Philipp Meyer, Michael Schulz, Valentin Neagu , David Kovacic, Patrick Schmidt Mitte v.l.: Bianca Eisenmann (Physio), Carolin Vierzigmann (Physio), Roland Sauer (Geschäftsführer), Ceven Klatt (Trainer), Josef Schömig (Co- Trainer), Achim Moser (Athletik- Trainer), Karola Endres (Betreuerin) Vorne v.l.: Yonatan Dayan, Felix Karle , Julian Sauer, Marino Mallwitz, Andreas Wieser, Steffen Kaufmann, Tommy Wirtz, Dominik Schömig

DJK RIMPAR WÖLFE NR.

SPIELERNAME

POSITION

ALTER

1

Mallwitz, Marino

TW

24

16

Wieser, Andreas

TW

24

10

Böhm, Lukas

RR

26

18

Kaufmann, Steffen

RR

27

17

Schmidt, Patrick

RM

28

34

Dayan, Yonatan

RM

20

20

Siegler, Lukas

RL

23

43

Brielmeier, Benedikt

RL

30

11

Karle, Felix

RA

20

68

Sauer, Julian

RA

32

8

Schömig, Dominik

LA

26

25

Wirtz, Tommy

LA

28

13

Neagu, Valentin

KM

19

27

Meyer, Philipp

KM

23

33

Schulz, Michael

KM

24

70

Kovacic, David

KM

24


Hinten v.l.: Marek Nissen, Florian Baumgärtner, Marko Bagaric, Yannick Dräger, Valentin Spohn, Leos Petrovsky, Ralf Horstmann (Betreuer). Mitte v.l.: Emir Kurtagic (Trainer) Rolf Hermann (Sportlicher Leiter), Lutz Heiny, Dominik Ebner, Benas Petreikis, Peter Strosack, Roman Becvar, Dennis Finke (Physio), Eduard Kuhn (Physio), Celina Ossenfort (Physio). Vorne v.l.: Tom Skroblien, Marvin Mundus, Filip Brezina, Johannes Jepsen, Aljosa Rezar, Peter Kowalski, Jan-Eric Speckmann, Mark Artmeier. Oben ergänzt: Nikola Blazicko (Co-Trainer), Lars Holzapfel (Mannschaftsarzt), Dr. Michael Dickob (Mannschaftsarzt)

TUS N.-LÜBBECKE NR.

SPIELERNAME

POSITION

ALTER

1

Kowalski, Peter

TW

19

16

Rezar, Aljosa

TW

38

21

Jepsen, Johannes Haymo

TW

21

89

Gerčar, Matic

TW

33

19

Dräger, Yannick

KM

27

48

Petrovsky, Leos

KM

28

45

Speckmann, Jan-Eric

LA

26

52

Skroblien, Tom Luick

LA

28

14

Strosack, Peter

RA

26

15

Mundus, Marvin

RA

21

5

Heiny, Lutz

RL

25

13

Bagaric, Marko

RL

35

23

Spohn, Valentin

RL

23

28

Nissen, Marek

RL

20

3

Becvar, Roman

RM

32

11

Petreikis, Benas

RM

29

22

Brezina, Filip

RM

24

7

Baumgärtner, Florian

RR

26

9

Ebner, Dominik

RR

26


K C A R B F L DR. RO „Es ist das letzte Heimspiel und einige Spieler werden uns verlassen. Daher wollen wir unbedingt nochmal unseren besten Handball zeigen – für uns und für die Fans.“

Main-Post digital HALLE DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE27

Überall lesen. Immer dabei.

Immer am Ball bleiben

Main-Post News-App Lernen Sie unsere Kostenlos downloaden und digitalen Angebote vor Ort kennen.

14 Tage GRATIS testen mainpost.de ePaper

News-App mainpost.de/app

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

10


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE Ihre Kanzlei für alle steuerlichen und rechtlichen Fragen mit Freude am Handball

Beratung aus einer Hand individuell und ganzheitlich im Herzen von Würzburg Augustinerstraße 5 97070 Würzburg Tel. 0931 - 35552 0 E-Mail: kanzlei@goetz-partner.de Infos unter: www.goetz-partner.de

Ihr Metallbauer in Würzburg

„Wir markieren das Wolfsrevier!“

Gut gekühlt, heiß geliebt. www.distelhaeuser.de

RZ01_t_DHA-19186_Kampagnemotive_Anzeigen_A5+3mm_Hoch_0418.indd 2

Die Firma Metz „Stahl- und Metallbau“ hat auf der Landesgartenschau mit dem filigranen Stahlgerippe des Zeppelins, der 20 Meter lang und bis zu sieben Meter hoch ist, ein imposantes Kunstwerk geschaffen. Mit dem einzigartigen Monument wollen wir gemeinsam mit den Wölfen unser Revier markieren und damit eine weitere Duftmarke setzen für Erfolg und Offenheit Neuem gegenüber, aber auch für die Verbundenheit zur Historie. Wir nen

freuen uns, das „Projekt Wölfe“ auch zukünftig unterstützen zu könund auf eine weiterhin vertrauensvolle sowie konstruktive Zusammenarbeit.

www.metz-stahlbau.de

|

info@metz-stahlbau.de

|

+49 931 6 66 23 0

20.04.18 15:02

11


DJK 2.RIMPA HANDBALL -

H C E G I R E I G U E R ECHT - WILD -HTT - WILD - TREU - GI EU - GIERIG -EUC- GIERIG -ECHT - WILD - WILD - TRE CHT - WILD - TREU - GI EU - GIERIG -E - TREU - GIERIG -ECHT CHT - WILD

20 | Siegler 43 | Brielmeier 10 | Böhm 27 | Meyer Eisenmann Vierzigmann Sauer 34 | Dayan 11 | Karle 68 | Sauer 1 | Mallwitz 16


AR WÖLFE -BUNDESLIGA

I W T H C E G I R E I G U E R T D L I HT - W G I R E I G U E R T D L I W T H C E G I IER R T D L I W T H C E G I R E I G U E R T D G I R E I G U E R T D L I W T H C E G I R E I I W T H C E G I R E I -G T - WILD - TREU- W G I R E I G U E R T D L -ECHT I

33 | Schulz 13 | Neagu 37 | Kovacic 17 | Schmidt Klatt Schömig Moser Endres 6 | Wieser 18 | Kaufmann 25 | Wirtz 8 | Schömig

ECHT - WILD - TREU - GIERIG


Herren 1 · 2.Bundesliga 2020-2021 · Aktueller Spieltag

LIGA-TABELLE PLATZ

14

CLUB

SPIELE

PUNKTE

TORDIFFERENZ

1

TuS N-Lübbecke

34/36

54:14

137

2

Handball Sport Verein Hamburg

34/36

54:14

105

3

VfL Gummersbach

33/36

49:17

113

4

HC Elbflorenz 2006

33/36

38:28

56

5

EHV Aue

34/36

37:31

2

6

TSV Bayer Dormagen

33/36

36:30

24

7

SG BBM Bietigheim

34/36

36:32

2

8

VfL Lübeck-Schwartau

33/36

34:32

-19

9

TV Großwallstadt

31/36

33:29

36

10

TuS Ferndorf

33/36

31:35

18

11

ThSV Eisenach

34/36

31:37

-19

12

ASV Hamm-Westfalen

32/36

29:35

-16

13

DJK Rimpar Wölfe

34/36

29:39

-9

14

Dessau-Rosslauer HV 06

34/36

29:39

-32

15

TV 05/07 Hüttenberg

34/36

29:39

-47

16

Wilhelmshavener HV

34/36

25:43

-109

17

TV Emsdetten

34/36

22:46

-43

18

HSG Konstanz

32/36

21:43

-81

19

TuS Fürstenfeldbruck

34/36

17:51

-118


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

2020_HB_STHeft_EAZ_210x297_JetztHandel.indd 1

07.12.20 11:20

15


ALLES ZUM NÄCHSTEN GEGNER Im Visier: TuS N.-Lübbecke Stadt Nettelstedt ist ein Stadtteil von Lübbecke und befindet sich in Nordrhein-Westfalen. Lübbecke selbst gehört dem Kreis Minden-Lübbecke an und zählt etwa 26.000 Einwohner. Im Jahr 775 fand die Stadt erstmalig als „Hlidbeki“ schriftliche Erwähnung. Ein klassisches Wahrzeichen in dem Sinne besitzt die Gemeinde nicht. Überregionale Bekanntheit hat allerdings das alljährlich im August stattfindende Bierbrunnenfest erlangt. Seit 1954 lässt die Brauerei Barre für sieben Stunden Bier aus dem Bierbrunnen am Burgamannshof laufen. Dieses Ereignis findet zu Ehren des verstorbenen Brauereisbesitzers Ernst Ludwig Barre, immer am ersten Sonntag nach dem 12. August, dem Geburtstag des ehemaligen Brauereibesitzers statt. In einer Urkunde ist verankert, dass immer an jenem Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr für jedermann kostenloses Bier aus dem Brunnen ausgeschenkt werden soll. Verein Tradition pur herrscht bei der TuS aus Nettelstedt beziehungsweise Lübbecke. Bereits in den 1940er Jahren war der „Dorfklub“, damals noch als TuS Nettelstedt, in der höchsten deutschen Spielklasse im Großfeldhandball aktiv. 1975 unterlag man im letzten Finale um die Deutsche Meisterschaft dieser Sportart. Auch in der Halle begann ab den 1970er Jahren die Erfolgsgeschichte des Vereins. Grundstein des Erfolgs war die Verpflichtung von Herbert Lübking, damaliger Kapitän der deutschen Nationalmannschaft. Ihn konnte man vom Lokalrivalen Grün-Weiß Dankersen, der heutigen GWD Minden, aus der Bundesliga in die Kreisliga locken. Seitdem besteht eine große Rivalität zwischen den beiden Klubs, welche man in Nettelstedt angesichts des Erfolgs gerne in Kauf genommen hatte. Es folgten sechs Aufstiege in Folge, bis in die 1. Bundesliga (1976). Ein Jahr später wurde man schließlich zum Gründungsmitglied der eingleisigen Bundesliga. 1981 avancierte zum erfolgreichsten Jahr in der Vereinsgeschichte, als man den DHB-Pokal sowie den Europapokal der Pokal-

16

sieger erringen konnte. 1983 stieg der Verein erstmals wieder in die Zweitklassigkeit ab und konnte erst elf Jahre später in das Oberhaus zurückkehren. Spätestens seit der Jahrtausendwende kann der Verein als Fahrstuhlmannschaft deklariert werden, der immer wieder, auch von finanziellen Problemen geplagt, zwischen Liga 1 und 2 pendelte. Seit 2002 tritt der Klub unter seinem heutigen Namen TuS N.-Lübbecke auf Betreiben seines Hauptsponsors an. In der Saison 2003/2004 konnte der Verein mit 68:0 Punkten einen Rekord in der 2. Bundesliga aufstellen. Mannschaft Der Kader des TuS Nettelstedt-Lübbecke ist gespickt von enormer individueller Qualität. Dies war auch in den vergangenen Jahren der Fall. Doch seit Emir Kurtagic das Kommando an der Seitenlinie übernommen hat, bekommt die Mannschaft ihre Klasse mit mehr Konstanz auf die Platte. Eine Tatsache, die vielleicht bereits in diesem Jahr im Aufstieg münden könnte. Auf der Mittelposition verfügt der TuS mit Roman Becvar und Benas Petreikis über zwei sehr spielstarke Akteure, die das Spiel gut lenken können. Hinzu gesellen sich auf den beiden Halbpositionen variable Spielertypen die sich auf ihrer Position jeweils gut ergänzen. Auf Rückraumlinks sind das Valentin Spohn und Lutz Heiny, sowie auf Rückraumrechts Dominik Ebner und Florian Baumgärtner. Im Tempospiel nach vorne ist auch Abwehrchef Marko Bagaric eine echte Alternative. Der Toptorschütze des Teams ist Tom Skroblien auf der Linksaußenposition. Aktuell rangiert er mit 201 Toren auf Platz zwei in der Torschützenliste. Sein Gespannpartner auf dieser Position ist Jan-Eric Speckmann. Auf dem rechten Flügel sorgen Peter Strosack und Marvin Mundus für viel Tempo nach vorne. >


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE INFOSIM ® JOBS

Wir wollen wachsen – mit Dir! Consulting Kreativität

Forschung

</>

Softwareentwicklung

Engineering

Nutze Deine Chance, wachse mit uns – www.infosim.net/jobs

17


R E D E I W CH I L D N E R I W !” S N S E A F D R , Ü D M E N R E T L X E I E P H S C N R MI E T U U A E H R C F ZUS “ES R A A P V O R E IN  ?  Servus Domi. Gegen den TSV Bayer Dormagen gab es eine deutliche 34:24 Auswärtsniederlage. Es war das dritte Spiel innerhalb von sieben Tagen für euch. Wie hast du dieses Spiel gesehen?

Mit Dominik

Schömig

DS Wie du schon sagst, dass 3. Spiel in 7 Tagen. Das hat man leider in der Konzentration gesehen. Wir haben hinten nicht aggressiv genug verteidigt, jeder stand allein für sich und so hatten wir gegen die schnellen 1:1 Spieler des TSV keine Chance. Im Angriff bin ich der Meinung haben wir nicht so schlecht gespielt, hätten wir nicht 1520 technische Fehler gemacht. Die Chancen, welche wir herausgespielt hatten, fanden meistens den Weg ins Tor. Wir haben teilweise einfach Basics missachtet und keine Emotionen gezeigt, wobei es beim Stand von 24:21 auch nochmal in die andere Richtung gehen könnte. Am Ende ist ein 10 Tore Niederlage leider zu hoch.

18

 ?  Es stehen nur noch zwei Spiele in dieser ereignisreichen Saison aus. Für euch lief die Saison von Beginn an sehr durchwachsen. Wie bewertest du eure Leistung über die bisherige Saison gesehen?

DS In dieser Saison gab es leider mehr Tiefs als Hochs. Leider haben wir viele Spiele nicht an unserem Limit gespielt und so auch gegen Mannschaften verloren, die wir tendenziell hinter uns sehen. Dennoch gab es auch eini-


ge Highlight Spiele, in denen wir gezeigt haben was wir in der Lage sind zu leisten, wenn man mit Emotionen und dem nötigen Biss spielt. Hierbei denke ich an die Derbys gg. TVG oder auch den Sieg gegen Gummersbach. Das der Klassenerhalt nun erst so spät in der Saison kam, war nicht unser Ziel. Dennoch haben wir es geschafft mit einer sehr schwierigen Saison umzugehen. Wir waren diese Saison sehr stark von Verletzungen geprägt, was uns immer wieder Steine in den Weg gelegt hat. Das darf man auch nicht weg reden. Ich glaube wir sind alle froh, wenn wir die letzten beiden Spiele noch erfolgreich zu Ende bringen und wir dann in unsere verdiente Sommerpause gehen können.

 ?  Im nächsten Jahr übernimmt mit Julian Thomann ein neuer Trainer bei den Wölfen. Einige Leistungsträger haben ihre Verträge auch langfristig verlängert. Welchen Ausblick kannst du auf die nächste Saison geben?

erwischt, spielt aber dafür im eigenen Land. Wie intensiv verfolgt du dieses Turnier? Und was traust du der deutschen Mannschaft dieses Jahr zu?

DS Irgendwie ist der Fußball EM Hype dieses Jahr bisher noch nicht bei mir angekommen. Die Deutschen Spiele werde ich mir dennoch auf jeden Fall anschauen, aber die weiteren Spiele vermutlich eher weniger. Wenn man sich die deutsche Mannschaft anschaut, ist sie dem Marktwert zu urteilen sicherlich unter den TOP3 der EM. Wenn die Deutschen das auf die Platte bringen, was Sie bei ihren Vereinen leisten, traue ich Ihnen den Titel zu. Ich schätze auf eine TOP3 Platzierung. Außerdem haben Sie von der letzten WM auch noch etwas gut zu machen…

 ?  Für euch steht nun das letzte Heimspiel der Saison gegen den TuS Nettelstedt-Lübbecke an. Pünktlich zum Saisonendspurt dürfen auch wieder Zuschauer in die Hallen. Was erwartest du für eine Partie?

DS Das der Verein geschafft hat einige Spieler von uns zu halten und einen ambitionierten jungen Trainier zu verpflichten, freut mich persönlich sehr. Das zeigt, dass der Verein noch nicht am Ende ist und wir in den kommenden Jahren auch immer noch Erfolgshungrig sind und versuchen die Spielzeiten bestmöglich abzuschließen. Mit Julian kommt ein junger, talentierter Trainer aus Balingen zu uns. Leider kenn ich Julian persönlich noch nicht, aber er wird von allen mit Jens Bürkle verglichen, dessen Trainerkarriere genauso gestartet hat, wie nun Julians. Da ich auch damals die ganze Ära Bürkle mitgemacht haben, freue ich mich auf die nun kommende Zeit mit Julians , seiner neuen Strategie, den neue Impulsen und intensiven Trainingseinheiten.

DS Zuerst freut mich es mich extrem, dass wir nun endlich wieder vor ein paar Zuschauern spielen dürfen. Das haben wir genauso vermisst, wie unsere Fans. In dem Spiel sind wir denke ich klarer Außenseiter, aber versuchen dennoch den Favoriten zu ärgern und vielleicht reicht es am Ende ja für ein paar Punkte. Mit dem TuS Nettelstedt kommt aber auch eine Mannschaft, welche vermutlich mit einem Sieg gegen uns den Aufstieg klar machen kann. So schätze ich das beide Mannschaften brennen. Rimpar, weil wir unseren Fans zeigen wollen was in uns steckt und der TuS, weil Sie den Aufstieg besiegeln wollen. Das wird also ein Kampf. >

?  Aktuell ist die Fußballeuropameisterschaft angelaufen. Die deutsche Mannschaft hat eine starke Gruppe

19


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

WITH

MACRON YOU ARE A

HERO

BAMBERG: Luisenstrasse, 5 - Bamberg T. +49 951 50 90 74 75 - bamberg@macronstore.com

20


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

MEINE AUSBILDUNG MIT WEITBLICK AM STANDORT GIEBELSTADT

SSI SCHÄFER realisiert als global tätiger Generalunternehmer komplexe Lager- und Logistiksysteme, ausgehend von der Systemplanung und -beratung bis hin zur schlüsselfertigen Anlage und maßgeschneiderten Service- und Wartungsangeboten. Im Zuge unserer weltweiten Expansion sind wir auf der Suche nach Auszubildenden und dualen Studenten, die unser internationales Team verstärken. Für mehr Infos einfach QR-Code scannen oder auf ssi-schaefer.com/giebelstadt surfen.

DUALES STUDIUM

AUSBILDUNG

· Bachelor of Engineering (w/m/d) Maschinenbau Elektrotechnik Mechatronik

· Elektroniker (w/m/d) Automatisierungstechnik

· Bachelor of Science (w/m/d) Wirtschaftsinformatik Angewandte Informatik

· Technischer Produktdesigner (w/m/d)

· Bachelor of Arts (w/m/d) BWL – Industrie

· Mechatroniker (w/m/d)

· Fachinformatiker (w/m/d) Systemintegration Anwendungsentwicklung

SSI SCHÄFER | i_Park Klingholz 18/19 | 97232 Giebelstadt ssi-schaefer.com/giebelstadt

21


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

Containerdienst (2 – 35 cbm) - Bauschuttentsorgung - Schuttrutschen - Entrümpelung - Gewerbemüll - Holz - Sträucher - Schrott Kleingerätetransporte Schüttgütertransporte - Sand - Humus - Mineralbeton - Splitt usw. Tiefladertransporte Kran-LKW TEL: 09367/9065-0 FAX: 09367/9065-20

E-MAIL info@haaf-container.de www.haaf-container.de

HAAF GmbH


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

3 E S S A R 2 T S R E m G 0 R E 35 6 B F N U R A Ü S S N E LN

L E W & S S FITNE

23


DJK Rimpar Wölfe

ANZEIGE

SEIT ÜBER 100 SEITJAHREN 1906 IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER… PARTNER…

Sanitär-, Heizungs-, SolarSanitär-, Heizungs-, Solarund Regenwassertechnik und Regenwassertechnik

Haustechnik Zürrlein GmbH & Co. KG Kettelerstraße 96 · 97222 Rimpar Inh. Armin Michel Klingenstr. 2 Tel. 0 93 65/98 96 ··Fax 0 93 65/12 02 E-Mail: info@haustechnik-zuerrlein.de 97222 Rimpar · Tel. 0 93 65/98 96

Profile for DJK Rimpar Wölfe | 2. Handball-Bundesliga

Saison 2020/21 // TuS N.-Lübbecke // TimeOut 18  

Saison 2020/21 // TuS N.-Lübbecke // TimeOut 18  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded