Page 1

IN

Formation

RIEDER UNTERNEHMENSGRUPPE · RIEDER ZILLERTAL · RIEDER‘S QUELLEN-BETRIEBE · RIEDER ASPHALT · TIROLER LAMELLIERHOLZ · KUNSTSTOFF-FENSTER · WOHNBAU UNTERLAND

50 JAHRE JOHANN KERSCHDORFER Visionär, Aufbauer und Brückenbauer vom Lehrling zum Geschäftsführer

ONLINE WWW.RIEDERTEAM.AT Neue Jobplattform für die gesamte RIEDER Gruppe

TIEFBAU PRAXIS IST DIE BESTE SCHULE Poliere und Bauleitung mit Herzblut und Berufserfahrung


2

IMPRESSUM / RIEDER Unternehmensgruppe

ALPQUELL.COM NEUES LOOK AND FEEL

Ganz speziellen, langjährigen Partnern bieten wir kostenpflichtige Einschaltungen in unserer RIEDER in FORMATION. Wir sind wählerisch und es muss zu unseren Inhalten passen.

1/1 Seite: Satzspiegel: 180mm x 267mm

1/1 Seite: randabfallend: 210mm x 297mm +3mm

1/2 Seite hoch: Satzspiegel: 88mm x 267mm

1/2 Seite quer: Satzspiegel: 180mm x 126mm

AUFLAGE: 1.500 Stück im Print Versand an alle MitarbeiterInnen der RIEDER Unternehmensgruppe. Online zu finden auf www.rieder-zillertal.at/service


1

IMPRESSUM / RIEDER Unternehmensgruppe

Impressum Liebe Leserin, lieber Leser, du hältst die erste Ausgabe der RIEDER in FORMATION in 2021 in deinen Händen. Zum Jahresstart möchten wir dir viel Glück, Gesundheit, Freude und Erfolg im neuen Jahr wünschen! Das unter dem riesigen Damokles-Schwert „Corona“ liegende Jahr 2020 ist nun endlich vorüber. Wir blicken auf ein turbulentes Jahr zurück und möchten all unseren Kolleginnen und Kollegen „Danke“ sagen. Danke dafür, dass ihr mit uns gemeinsam unermüdlich an einem Strang gezogen habt, immer mit vollem Herzblut bei der Arbeit gewesen seid und wir so die Corona-Krise bisher sehr gut meistern konnten. Natürlich ist es ein Wehrmutstropfen, dass all unsere schönen Veranstaltungen, bei welchen wir uns einfach mal nach der Arbeit zusammengesetzt hätten, nicht stattfinden konnten. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Umso mehr schätzen wir es und freuen uns darauf, wenn es so weit ist, dass wir wieder gemeinsam den Grill anzünden können. Im Jahr 2020 haben wir gemeinsam enorm viel geschafft und eine Vielzahl an lässigen Projekten abgewickelt. Wir können stolz darauf sein, dass wir als Komplettanbieter in den Bereichen Hochbau, Tiefbau, Holzbau, Fenster und Türen sowie der Tischlerei mit hoher Qualität überregional bekannt sind und wir es wirklich toll hinbekommen, dass die Abstimmung innerhalb der Unternehmen der RIEDER Gruppe einwandfrei funktioniert. Um uns den Büro- und Produktionsalltag dennoch zu erleichtern, haben wir letztes Jahr unsere IT aufgerüstet. Wir wachsen und irgendwann werden wir an einen Punkt kommen, an dem wir uns gerne digital organisieren, um unseren Kunden einen konstant hohen Service zu bieten und wir dabei ein top Projektmanagement sicherstellen, bei welchem kein Auftragsdetail übersehen werden kann. Ebenso können wir in unseren Produktionen künftig automatisierter und papierloser arbeiten. Diese Ausgabe erzählt euch also wieder allerlei Interessantes aus unserem Geschäftsalltag und nimmt euch mit auf eine überblicksartige Reise durch unsere Arbeiten. Wir wünschen euch viel Freude beim Lesen und Durchblättern. Mit besten Grüßen Das Redaktionsteam RIEDER in FORMATION Alle in der RIEDER in FORMATION angeführten Daten & Fakten wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch sind Irrtümer sowie Satz- & Druckfehler vorbehalten. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in diesem Magazin weitgehend auf Titelbezeichnungen verzichtet sowie die geschlechtsspezifische Differenzierung nicht durchgehend berücksichtigt. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.

Herausgeber Für den Inhalt verantwortlich: RIEDER GmbH & CO KG Landstraße 33 · 6273 Ried im Zillertal 05283/2201 · info@rieder-zillertal.at Redaktion Bettina Schottenheim Sandra Brugger Sandra Mathesius, MSc Thomas Themessl Grafik und Layout Andreas Kerschdorfer Fotos Andreas Langreiter Phillip Geisler Erscheinung 01/2021 Ausgabe 6/2021 Auflage 1.500 Stück Erklärung der Farben Hochbau Fenster/Türen/Möbel/KUTE Holzbau Tiefbau RIEDER‘s Quellen-Betriebe Tiroler Lamellierholz RIEDER Asphalt Wohnbau Unterland KONTAKT ANZEIGEN UND REDAKTION riederinformation@riedergruppe.at Datenschutzinformation Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der geltenden gesetzlichen europäischen und österreichischen Bestimmungen. Wir nutzen Ihre Daten (Titel, Vorname, Nachname, Firmenname, Adresse bzw. Firmenadresse) zur Zusendung unseres Branchenmagazins. Dabei geben wir Ihre Daten nicht an Dritte weiter, außer im Zuge der Adressierung für den Versand per Post bzw. Transportunternehmen an die Druckerei. Ihnen stehen grundsätzlich Rechte zur Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. In Österreich ist die Aufsichtsbehörde für Verstöße gegen das Datenschutzrecht oder Ihre datenschutzrechtliche Ansprüche die Datenschutzbehörde. Sie können sich selbstverständlich jederzeit kostenlos von der Zusendung unseres Branchenmagazins unter der E-Mailadresse riederinformation@riedergruppe.at abmelden.


2

INHALTSVERZEICHNIS / RIEDER Unternehmensgruppe

18

VENI - VIDI - VICI 50 JAHRE RIEDER

Johann Kerschdorfer verabschiedet sich in den Ruhestand

06

NEUE JOBPLATTFORM

RIEDER TEAM www.riederteam.at

WIR SUCHEN GENAU DICH!

08

AKTUELLE STELLENANGEBOTE im RIEDER Team

VOM LEHRLING ZUR FACHKRAFT

10

LEHRWERKSTATT TISCHLEREI Theorie und Praxis

AUSGEZEICHNETER TIROLER LEHRBETRIEB

14

NEUE FACHKRÄFTE

Alexander und Christian im Portrait AUSBILDUNG UND LEHRE

16

SCHNUPPERN IM RIEDER TEAM Lehrberufe live erleben

26

URLAUB AUFM

FARM RESORT

GEISLERHOF

24

KRAFTVOLL AUS HOLZ HOLZBAU BEDIENT ZUKUNFTSTRENDS ALLE VORTEILE AUF EINEN BLICK.


3

INHALTSVERZEICHNIS / RIEDER Unternehmensgruppe

22

WECHSEL IN GESCHÄFTSFÜHRUNG

23

KONRAD SPORER

übernimmt Kunststoff-Fenster Gmbh in Telfs

BILDERBUCH-KARRIERE

MATTHIAS STEINBERGER vom Lehrling zum Vertriebsleiter

HANG ZUM SCHÖNER WOHNEN

32

IKONE ÖSTERREICHISCHEN MASCHINENBAUS

46

DER TRAUM VOM EIGENEN HAUS

WOHNTRÄUME ERFÜLLEN

FAMILIENTRAUM IN HOLZ

30

NEUER TEAMPLAYER ON BOARD

LKW 13 im Portrait

38

MEGAPROJEKT IN TUX

34

40

TIEFGARAGE

der Zillertaler Gletscherbahn MAKING OF

WIE ENTSTEHT EINE TÜR Haus- und Innentürenproduktion

44

GENERATIONENWECHSEL

HOTEL RIEDER in Jenbach

5 STERNE SUPERIOR

50

DAS HOTEL KAISERHOF in Ellmau gehört zu den Besten


4

INHALTSVERZEICHNIS / RIEDER Unternehmensgruppe

SMALL HEROES GANZ GROSS

54

ANNI FRIESINGER Wir stellen vor...

RED BULL MÜNCHEN

56

ALPQUELL CHECKERBANDE Infos und News

RED BULL SALZBURG

58

MIKE#7

Alles zur neuen Eishockeysaison MEIN GUTES RECHT

60

52

THIEMS 7 IN KITZBÜHEL

68

ONE DAY IN THE LIFE OF CHRISTIAN STEGER

ONLINE SHOPPING von Mag. Veronika Bayala WIR STELLEN VOR

66

NEUE TEAMMITGLIEDER in Verwaltung und Tischlerei EIN EINEM STÜCK

72

VON A NACH B

Halle der TLH wurde überstellt WIR BAUEN BRÜCKEN

74

VERBINDUNGSBRÜCKE wurde fertig gestellt


5

INHALTSVERZEICHNIS / RIEDER Unternehmensgruppe

78

GIRAFFEN AM BAU KRANAUFBAU

PROJEKT MARTERLE

FEIERLICHE FIRSTFEIER Ein Marterl für das Dorf

76

NEUE TEAMPLAYER

TEAM BAUHOF Wir stellen vor.

80

DIE BESTE SCHULE

IST DIE PRAXIS

Einblicke in den Tiefbau

82

RUND UM

SICHER AM ARBEITSPLATZ Sicherheit geht vor

84

POLYTECHNISCHE AUSBILDUNG

ZUSAMMENARBEIT mit dem RIEDER Team

85

BEREIT FÜR DIE ZUKUNFT

NEUE SERVERHARDWARE sowie Netzwerkkomponenten

86

UND VIELES MEHR...

75 50 JAHRE WU - WIR FEIERN

ALLGEMEINES

Kinderecke, Gewinnspiel, etc.

88


6

AKTUELLE STELLENANGEBOTE / RIEDER Unternehmensgruppe

Magdalena unterstĂźtzt unsere Bauleiter/Techniker im Hochbau.


AKTUELLE STELLENANGEBOTE / RIEDER Unternehmensgruppe

7

RIEDER Team

www.riederteam.at „RIED, KALTENBACH, MÜNSTER, TELFS, SILZ, LIENZ – Du interessierst dich für die RIEDER Gruppe und möchtest dich bei uns bewerben? Perfekt. Seit Anfang Januar sind wir nicht nur online rundum die Uhr für Interessierte erreichbar, wir sind nun auch lokal und intern stark vertreten. Im Fokus unserer Jobkampagne im Zillertal, rund um Münster sowie in Silz stehen Facharbeiter Jobs. Das RIEDER Team setzt nun zusätzlich auf Plakatwerbung, Social Media Reels, Printanzeigen und Empfehlungsmarketing.

„Griaß di, i bin die Magdalena. Ich unterstütze die Bauleiter im RIEDER Team. Und du?“ Baustellenwechsel gefällig? Klick auf riederteam.at Ganz wichtig ist uns die Empfehlung unserer Teammitglieder. Wir punkten seit Jahrzehnten mit Attributen wie „sicherer Arbeitsplatz“ und „pünktlicher Zahler“ – genau jetzt freuen wir uns darauf, dass du dein RIEDER Team weiterempfiehlst. „Du gefällst uns, wir sollten reden! Ich arbeite für die RIEDER

Gruppe und wir suchen Menschen wie Dich. Werde Teil des RIEDER Teams und ruf´ uns an. Dies könnte der Beginn von etwas Großem sein.“ Wer Facharbeiter aus den Bereichen Hochbau, Tiefbau, Zimmerei, Tischlerei, Produktion und Elektrotechnik vermittelt, kassiert eine Prämie. Infos dazu gibt´s bei Sandra Mathesius oder Thomas Themessl. Ruf´ uns an, wenn du Bekannte, Freunde oder Experten kennst, die zu uns passen. (Tel. 05283/2201-245)


8

AKTUELLE STELLENANGEBOTE / RIEDER Unternehmensgruppe

pern Schnup eldung ranm nach Vo mรถglich e rz jede it /2201 05283


AKTUELLE STELLENANGEBOTE / RIEDER Unternehmensgruppe

Wir suchen genau dich! Aufgrund unseres Wachstums suchen wir motivierte Teamplayer. Wir entlohnen nach KV mit entsprechender marktkonformer Überzahlung nach Qualifikation, wir bieten leistungsbezogene Prämien und Social Benefits.

FIXSTELLEN (M/W/D) Baggerfahrer Tiefbau, RIEDER GmbH & Co KG, 6273 Ried im Zillertal Elektriker/Instandhalter, Tiroler Lamellierholz GmbH, 6424 Silz Elektrotechniker, RIEDER‘s Quellen-Betriebe GmbH, 6232 Münster Facharbeiter Zimmerei, RIEDER GmbH & Co KG, 6273 Ried im Zillertal Fenstermonteur, RIEDER GmbH & Co KG, 6273 Ried im Zillertal Kranfahrer, RIEDER GmbH & Co KG, 6273 Ried im Zillertal Lagermitarbeiter - Versand Fensterwerk, RIEDER GmbH & Co KG, 6272 Kaltenbach Maurer/Hochbauer, RIEDER GmbH & Co KG, 6273 Ried im Zillertal Mitarbeiter Produktionsoptimierung, Tiroler Lamellierholz GmbH, 6424 Silz Produktionsmitarbeiter, RIEDER‘s Quellen-Betriebe GmbH, 6232 Münster Produktionsmitarbeiter, Tiroler Lamellierholz GmbH, 6424 Silz Sales Manager, Tiroler Lamellierholz GmbH, 6424 Silz Schichtleiter, Tiroler Lamellierholz GmbH, 6424 Silz Staplerfahrer, Tiroler Lamellierholz GmbH, 6424 Silz Teamleitung Softwareentwicklung, RIEDER GmbH & Co KG, 6273 Ried im Zillertal Techniker PVC/ALU Fenster & Türen, RIEDER GmbH & Co KG, 6273 Ried im Zillertal Tiefbauer, RIEDER GmbH & Co KG, 6273 Ried im Zillertal Tischler oder Tischlerhelfer, Kunststoff-Fenster GmbH, 6410 Telfs Vorarbeiter Tiefbau, RIEDER GmbH & Co KG, 6273 Ried im Zillertal

LEHRSTELLEN (M/W/D) - Einstieg jederzeit möglich Lehrling Lehrling Lehrling Lehrling

Hochbauer, RIEDER GmbH & Co KG, 6273 Ried im Zillertal Tischler/Tischlereitechnik, RIEDER GmbH & Co KG, 6273 Ried im Zillertal Tiefbau, RIEDER GmbH & Co KG, 6273 Ried im Zillertal Zimmerer, RIEDER GmbH & Co KG, 6273 Ried im Zillertal

Dein direkter Draht zum Job - ob Facharbeiter (m/w/d) oder Lehrling: Recruiting: Sandra Mathesius, +43/5283/2201-245 · jobs@riederteam.at Personalleiter: Thomas Themessl +43/5283/2201-230 · jobs@riederteam.at www.riederteam.at

9


10

AUSBILDUNG & LEHRE / RIEDER Unternehmensgruppe


AUSBILDUNG & LEHRE / RIEDER Unternehmensgruppe

11

ZUNFTZEICHEN DER TISCHLER & SCHREINER. Je nach Region nennen sie sich anders, aber egal wie: die Tischler bzw. Schreiner sorgen mit ihren Fähigkeiten dafür, Holz in die passende Form zu bringen. Durch ihre Kreativität und das nötige technische Verständnis werden leere Räume praktisch und gemütlich. Das Wappen der Tischler und Schreiner zieren der Hobel, Winkel und Zirkel.

… WEIL WIR ES KÖNNEN 450 Lehrlinge wurden seit Unternehmensgründung bei RIEDER Zillertal erfolgreich ausgebildet. Berufsausbildung hat bei uns Tradition. Unsere Motivation in der Lehrlingsausbildung liegt in der Unterstützung junger Menschen bei ihrer Zielerreichung. Ein wesentlicher Aspekt der Ausbildung ist die Weitergabe von Fachwissen und handwerklichen Fertigkeiten auf Basis von Geduld, Respekt und Wertschätzung im Umgang miteinander. TEXT VON SANDRA MATHESIUS, MSc


12

AUSBILDUNG & LEHRE / RIEDER Unternehmensgruppe

#SOUNDON Wir bei RIEDER Zillertal investieren in die Zukunft unseres Unternehmens: in Lehrlinge. Um die Lehre so praktisch wie möglich zu gestalten, wurde vor kurzem in der Möbeltischlerei eine eigene Lehrwerkstatt neu und modern gestaltet, sowie auf die Anforderungen einer ausgezeichneten Berufsausbildung ausgerichtet. Die Errichtung dieser trendigen Homebase wurde vom Lehrlingsteam selbst geplant und gemeinsam mit unseren Facharbeitern gebaut. In der Lehrwerkstatt werden vor allem praktische Zusammenhänge vermittelt, die mit den theoretischen Ausbildungsinhalten der Berufsschule konform gehen. Die angehenden TischlerInnen und TischlereitechnikerInnen erlernen die fachgerechte Bedienung der verschiedenen holzbearbeitenden Maschinen und den richtigen Umgang mit Materialien und Werkzeugen an der Hobelbank.

Weiters dient die Lehrwerkstatt zur gezielten Vorbereitung auf verschiedene Berufsschulklassen, auf den Lehrabschluss oder zur Vorbereitung auf Lehrlingswettbewerbe. Begleitet werden die Jugendlichen in der Lehrwerkstatt von unseren erfahrenen und engagierten Lehrlingsausbildnern. Gut vorbereitet zu sein, ist meist schon die halbe Miete. Dies gilt vor allem für die Sicherheit in der Werkstatt. Damit unsere Lehrlinge während ihrer Ausbildung möglichst bald alle für den Tischlerberuf notwendigen Tätigkeiten ausführen dürfen und können, werden sie in Sicherheitsthemen geschult. Richtiges und sicheres Verhalten wird durch häufiges Wiederholen einer Situation geübt, dafür bietet die Lehrwerkstatt den idealen Rahmen.


AUSBILDUNG & LEHRE / RIEDER Unternehmensgruppe

Noah Eder lernt Tischlereitechniker im vierten Lehrjahr.

Thomas Niedermühlbacher schließt in 2021 seine Tischlereitechnikerlehre ab.

RIEDER Team mit Kraft

Andreas Wildauer absolviert seine Lehre zum Tischler klassisch.

13


14

AUSBILDUNG & LEHRE / RIEDER Unternehmensgruppe

AUSGEZEICHNETER TIROLER LEHRBETRIEB TEXT VON SANDRA BRUGGER Seit 2016 trägt RIEDER TIROLER LEHRBETRIEB! Für vom Lehrbetrieb als auch Fachberufsschulen und vor

Zillertal das Prädikat AUSGEZEICHNETER diese Auszeichnung ist viel Einsatz sowohl von den Ausbildern, den Eltern, den Tiroler allem von den Lehrlingen selbst gefragt.

Zahlreiche unserer Lehrlinge haben heuer erfolgreich ihre Lehrabschlussprüfung absolviert, dazu möchten wir ALLEN herzlich gratulieren. Ganz besonders hervorheben möchten wir die Leistungen von zwei Absolventen der Abteilungen Hochbau und Zimmerei. Zwei neue TOP Fachkräfte, die zur Spitze der neuen Tiroler Facharbeiter gehören, möchten wir heute vor den Vorhang bitten: CHRISTIAN PLANKENSTEINER.& ALEXANDER MOSER


AUSBILDUNG & LEHRE / RIEDER Unternehmensgruppe

FACTBOX CHRISTIAN PLANKENSTEINER LEHRBERUF: Maurer HERKUNFT: Tuxerhof, Stummerberg SPITZNAME: Tuxa ALTER: 20 HOBBIES: leidenschaftlicher Landwirt & Ranggler LEHRZEIT: 30.07.2018 – 29.07.2020 LEHRABSCHLUSSPRÜFUNG AM: 03.09.2020 • • • • •

LAP mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden Tyrol Skills: Goldenes Leistungsabzeichen Notendurchschnitt aller 3 TFBS Lehrjahre: 1,0 Berufsreifeprüfung 2020 bestanden Abschluß LLA Rotholz Landwirtschaftlicher Facharbeiter • Begabtenförderung des Landes Tirol

FACTBOX ALEXANDER MOSER LEHRBERUF: Zimmerer HERKUNFT: stammt aus einer Zimmerer Dynastie SPITZNAME: Alex ALTER: 19 ORT: Uderns HOBBIES: Mitglied Schützenkompanie, Skifahren LEHRZEIT: 07.08.2017 – 06.08.2020 LEHRABSCHLUSSPRÜFUNG AM: 04.08.2020 • Teilnahme am österreichischen Bundeslehrlingswettbewerb 2021 • Tyrol Skills (Landeswettbewerb der 18 Besten Tiroler Teilnehmer aller 3 Lehrjahre: 2x goldenes Leistungsabzeichen, 1x silbernes Leistungsabzeichen • LAP mit gutem Erfolg bestanden • Notendurchschnitt aller 3 TFBS Lehrjahre: 1,0 • Begabtenförderung des Landes Tirol

15


16

AUSBILDUNG & LEHRE / RIEDER Unternehmensgruppe

Praktische Erfahrungen zu sammeln, ist Gold wert.

PTS Fügen im September 2020 zu Gast.

Willkommen im RIEDER Team heißt es jährlich für 15 neue Lehrlinge.

EINBLICKE IN DIE ARBEITSWELT -

LEHRBERUFE IN ECHTZEIT TEXT VON SANDRA BRUGGER Im Jahr 2020 haben an die 90 Jugendliche im RIEDER Team die Möglichkeit genutzt, in unsere überwiegend handwerklichen Berufe hineinzuschnuppern. Ich bin Sandra Brugger, Lehrlingsbeauftragte bei RIEDER Zillertal und verantwortlich für die Betreuung unserer Praktikanten. Hier ist mein Erfahrungsbericht: Regelmäßig bekommen wir Anfragen für eine Arbeitserprobungen für unsere mittlerweile 11 Lehrberufe. Nach einem Treffen vorab zum Kennenlernen und zur Erklärung der Lehrberufe, folgen Sicherheitsunterweisung und etwaige Helmvergabe.

Nach Vereinbarung des Praktikumstermin beginnt das Schnuppern. Groß ist die Aufregung am ersten Arbeitstag in solch einer Praktikumswoche! Wo muss ich hin, welche Aufgaben bekomme ich zugeteilt, kann ich diese erfüllen? Gefällt mir dieser Lehrberuf? Viele Fragen tun sich auf und werden zugleich beantwortet. In den ein- bis vierwöchigen Schnupperwochen finden Schulabgänger ihre Berufung und Meister ihre Lehrlinge! Die Tage am Ende jedes Praktikums sind mir die Liebsten! Fertig bepackt mit Arbeitszeugnis, Praktikantenmappe und Schnupperertaschengeld mach


AUSBILDUNG & LEHRE / RIEDER Unternehmensgruppe

17

Dekoware aus Altholz wurde eigenständig gefertigt und als Mitbringsel mit nach Hause genommen.

ich mich auf den Weg um Baustellen, Werkshallen und vor allem MEINE Schnupperer zu besuchen! Dies gehört zu meinen Lieblingsaufgaben bei meiner Arbeit. Strahlt mein Schnupperer, Praktikant oder ROOKIE bei der Arbeit oder ist er froh, dass der Tag vorbei ist? Was sagen die Betreuer zu seiner Arbeitsleistung? Hiermit möchte ich ein großes DANKE an alle unsere Mitarbeiter aussprechen, die so viele Stunden damit verbringen eventuellen „Neulingen“ ihre Berufe zu erklären, auf ihre Sicherheit zu achten und sie in ihren Arbeitsalltag einzubringen. Ohne euer Engagement

wäre dies nicht möglich! Im Herbst 2020 durften wir auch wieder bei der WKO „Initiative ROOKIE“ teilnehmen. Insgesamt konnten 24 Schüler aus den Abschlussklassen der Neuen Mittelschulen im Zillertal an dieser Aktion teilnehmen. Und manchmal dürfen wir durch diese Erfahrungen neue junge Menschen kennenlernen, in unser RIEDER Team integrieren und als neue Lehrlinge begrüßen! Ich freue mich auf alle zukünftigen Praktikumswochen mit vielen spannenden Teilnehmern.


18

FENSTER, TÜREN, MÖBEL / Rieder GmbH & Co KG

VENI – VIDI – VICI ICH KAM, SAH UND SIEGTE

50 JAHRE & 1.650% UMSATZSTEIGERUNG TEXT VON SANDRA MATHESIUS, MSc Johann „Hansl“ Kerschdorfer, langjähriger Geschäftsführer der Sparten Fenster/Türen/Möbel bei RIEDER Zillertal, ging mit 02.08.2020 nach 50-jähriger Betriebszugehörigkeit in seinen wohlverdienten Ruhestand. Seine Nachfolge trat Tischlermeister Konrad Sporer an, der bislang den Vertrieb Fenster und Türen leitete und dessen Verantwortungsbereich nun erweitert wurde.


FENSTER, TÜREN, MÖBEL / Rieder GmbH & Co KG

19

Von 12 auf 230 - Hansl kümmerte sich stets um sein Team.


20

FENSTER, TÜREN, MÖBEL / Rieder GmbH & Co KG

„Hansl der Aufbauer“: Insgesamt 4 x wurde das Fensterwerk in Kaltenbach erweitert.

ERFOLGSLAUFBAHN: VOM TISCHLERLEHRLING ZUM GESCHÄFTSFÜHRER Hansl blickt auf eine beispielhafte Karriere von 50 Jahren bei RIEDER Zillertal zurück. Am 3.8.1970 beginnt der gebürtige Zillertaler die Lehre zum Tischler und durfte unmittelbar nach seiner Lehrzeit erste verantwortungsvolle Aufgaben innerhalb des Unternehmens selbstständig bearbeiten. Im Dezember 1984 übernahm Hansl die Leitung der Tischlerei mit 12 Mitarbeitern von seinem einstigen Lehrherrn Josef Hofer. In den darauffolgenden Jahren wuchs sein Aufgabenbereich kontinuierlich

weiter. Durch sein unternehmerisches Denken, seinen ausgeprägten Hausverstand, seinen Pioniergeist und seine offene Art für neue Ansätze, schaffte es Hansl erfolgreich die Marke „RIEDER Zillertal“ zu einem Qualitätsversprechen zu machen. Unter anderem war er maßgeblich für die Etablierung des Fensters am Markt verantwortlich und festigte somit RIEDER‘s Position als größter Fensterhersteller in Westösterreich. Unter seiner Führung entwickelte

sich die 12 „Mann“ Tischlerei zu einem der größten Komplettanbieter und Produzenten von hochwertigen Qualitätsprodukten im Bereich Fenster, Haustüren, Innentüren und Möbeln mit aktuell mehr als 230 Mitarbeitern in seinem Verantwortungsbereich. Eine erstaunliche Karriere, die Mut macht. Allerdings auch zeigt: Ohne hohen Einsatz und einen gesunden Ehrgeiz, ohne wohl gesonnene Wegbegleiter und -bereiter funktioniert ein solch außergewöhnlicher Werdegang nicht.


FENSTER, TÜREN, MÖBEL / Rieder GmbH & Co KG

21

Haustüren sind ein wichtiger Eckpfeiler im Sortiment von Hansl.

Hansl stand immer selbst für Kundenberatungen zur Verfügung.

„Hansl Kerschdorfer hat in all seinen Funktionen hervorragende Arbeit für unser Unternehmen geleistet und dabei wichtige Impulse für die Zukunft gegeben. Ich danke Hansl für sein großes Engagement und wünsche ihm alles Gute für den nun folgenden Lebensabschnitt“ sagt Alois Rieder, Geschäftsführer der RIEDER Gruppe.

bauliche Sanierung und Erweiterung der Türen- und Möbelproduktion am Standort Ried i. Z. voran. Ebenso ist er maßgeblich für die Gründung der Kunststoff Fenster GmbH verantwortlich, ein Zusammenschluss mehrerer Unternehmen mit der Produktionsstätte in Telfs. Die Übernahme der Tiroler Lamellierholz GmbH (kurz TLH) in Silz gehen ebenso auf Hansl‘s Konto wie die Eröffnung eines Schauraums für Fenster, Haustüren, Innentüren und Sonnenschutz in Lienz in Osttirol.

Wesentliche Meilensteine in Hansl‘s Laufbahn waren die Errichtung des Fensterwerkes „auf der grünen Wiese“ in Kaltenbach im Jahr 1994. Weiters trieb er die kontinuierliche

Hansl Kerschdorfers Ruf in der RIEDER Gruppe ist legendär: Er gilt als Visionär, Aufbauer und Brückenbauer.

In den letzten Jahren investierte RIEDER Zillertal kräftig in den Ausbau der Türenproduktion.


22

FENSTER / Kunststoff-Fenster GmbH

Konrad Sporer vertritt die Interessen der RIEDER GmbH & Co KG als Gesellschafter in der Kunststoff-Fenster GmbH

WECHSEL IN GESCHÄFTSFÜHRUNG RiF berichtete in der letzten Ausgabe: Konrad Sporer hat offiziell mit 01. Januar 2020 die Geschäftsführung „Fenter/ Türen/Möbel“ bei der Rieder GmbH & Co KG übernommen. Konrad führt somit ein Team von über 170 versierten Fenster & Türen Spezialisten und ist für den strategischen Ausbau der Marke und der Technologieführerschaft verantwortlich. Im Herbst 2020 hat Konrad ebenso in die Agenden der Geschäftsführung in der Kunststoff-Fenster GmbH in Telfs „hineingeschnuppert“ und übernimmt in absehbarer Zeit

offiziell die Vertretung der Geschäftsführung von Hansl Kerschdorfer. Die Kunststoff-GmbH in Telfs wurde 1994 in Hall in Tirol gegründet und beheimatet nun im Risa-Park in 6410 Telfs die gesamte Produktion von PVC- und PVC-AluFenstern. Um die Produktions- und Automatisierungstechnik in Telfs weiter auszubauen, berichten wir demnächst von einer neuen Maschinenanschaffung, welche von Betriebsleiter Christian Unterkreuter konzipiert wurde.

BILDERBUCH-KARRIERE Vom Lehrling zum Vertriebsleiter: Matthias Steinberger übernahm mit 01. September 2020 vollumfänglich die Vertriebsleiter-Agenden von Konrad Sporer. 33 Jahre Know-how in Technik und Vertrieb: Matthias startete bereits 1987 seine Karriere bei RIEDER Zillertal als Tischlerlehrling. Nach einigen Jahren im Handwerk, war Matthias ab 2003 für die Entwicklung von Fenstern und Haustüren zuständig, ab 2014 übernahm er zusätzlich die Leitung der technischen Arbeitsvorbereitung. Matthias Steinberger zeichnete ua für die CE Prüfungen von Fenstern und Haustüren verantwortlich,

steuerte sämtliche Produktprüfungen in puncto Brand- und Lawinenschutz, agierte als Referent bei Händlerschulungen und Verkaufstagungen und leitete die werkseigene Produktionskontrolle. Ein wahrer RIEDERER: nicht nur, dass Matthias nun mit seinem Team alle Vertriebsagenden steuert, Sportsmann Matthias lebt mit seiner Frau und Tochter einen Steinwurf von unserer Bürozentrale in Ried im Zillertal entfernt. RIEDER in FORMATION wünscht Matthias weiterhin viel Erfolg bei seinen Aufgaben und viel Spaß in seinem Tun. Das ist eine echte Bilderbuch-Karriere.


FENSTER, FENSTER TÜREN, MÖBEL / Kunststoff-Fenster / Rieder GmbH GmbH& Co KG

Alles ist möglich, wenn du willst! Matthias absolvierte die Tischlerlehre und kümmert sich nun verantwortlich um den Vertrieb für Fenster und Türen.

23 23


24

BM Peter Kogler, Zimmerermeister

HOLZBAU / Rieder GmbH & Co KG


HOLZBAU / Rieder GmbH & Co KG

25

KRAFTVOLL AUS HOLZ EIN BAUSTOFF IN AUFHOLJAGD TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM

Das Thema „Holz- oder Massivbau – was ist besser?“ beschäftigt die Bauwirtschaft, seit der Holzbau wieder mehr an Gewichtung beim Bauen bekommen hat. Es wird kontrovers diskutiert und doch gibt es keine in Stein gemeißelten Richtlinien. Das ist auch gut so, denn bei der Entscheidung für und gegen oder wahrscheinlich zu einem „Und“ spielen viele einzelne Faktoren eine Rolle. Tatsache ist, dass eine Kombination der beiden Stoffe, sprich eine hybride Bauweise, immer mehr an Attraktivität gewinnt. Auf diese Art könnte der eine Baustoff die Schwächen des jeweils anderen Baustoffs vielleicht sogar ausgleichen. Doch letzten Endes ist die Entscheidung dann vom Typ, der vorherrschenden Präferenzen beim Bauherrn oder Architekten, der geografischen Lage sowie von der Größe des Objektes abhängig.

PROS AUS SICHT EINES ZIMMERERMEISTERS. Der Holzbau ist ein Ass beim Raumklima und der Wohnatmosphäre. Die unbewusste Auswirkung auf das psychische Wohlbefinden in einem Holzbau wird bei den Studien oft eher zweitrangig behandelt. Beim Aspekt „CO2-Emissionen“ gehen die Pluspunkte ebenfalls ganz klar an den Holzbau. Dies liegt unter anderem an dem hohen Vorfertigungsanteil, den der Holzbau zulässt. In ländlichen Regionen Österreichs wird der Holzbau generell immer mehr forciert und kann sich besser durchsetzen, gerade bei

Einfamilienhäusern. Und das ist ein sehr gutes Stichwort: Plant man sein Einfamilienhaus als Holzhaus geschickt, ist der Energieverbrauch sehr niedrig. Ein Beispiel für smarte Planung wäre, dass – wie es bereits früher schon der Fall war – ein Kachelofen so integriert wird, damit er automatisch genug Wärme für die Räume im Obergeschoss abgibt und hier keine zusätzlichen Heizmedien notwendig sind. Durch die vielen Aspekt hinsichtlich Ressourcenschonung und Umwelt, liegt bei aktuellen Studien der Holzbau oft leicht in Führung.


26

HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

URLAUB AUFM… …FARM RESORT In Gerlos entstand ein Urlaubsunikat, das für die Inhaberfamilie ein echtes Herzensprojekt war. Mit den Kindern Urlaub auf dem Bauernhof kombiniert mit einem entspannenden Wellnessurlaub? Geht das denn? Ja sehr wohl geht das, wie die Geislers beweisen.

TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM


HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

Schön gelegen und wunderschön erhalten ist er, der über 380 Jahre alte Bauernhof von Familie Geisler in Gerlos. Als uns die Familie mit leuchtenden Augen von ihrer Idee eines einzigartigen Urlaubskonzeptes erzählte, waren wir sofort Feuer und Flamme. Urlaub auf dem Bauernhof, das ist üblich. Doch Urlaub auf einem Farm Resort, der Wellness und Erlebnis-Landwirtschaft für Kinder verbindet, das ist tatsächlich eine außergewöhnliche Idee. Kern der Vision von Benedikt Geisler war es, dass die Kinder einen tollen Urlaub auf dem Bauernhof erleben, bei dem sie viel über die Tiere als auch die Landwirtschaft

lernen und sich die Erwachsenen zugleich im eigenen privaten Rückzugsort mit integriertem SPA-Bereich entspannen können: Wellness-Urlaub-auf-dem-Bauernhof sozusagen. Auf dem großen Areal des traditionellen Zillertaler Bauernhofes errichteten wir acht Chalets à 125 Quadratmeter Wohnfläche sowie ein großes Haupt-

27

haus in dem sich unter anderem das gemütliche Restaurant „Erbhofa“ befindet. Wir waren verantwortlich für den Hochbau, die Zimmererarbeiten und lieferten die Fenster. Ein wunderbares Projekt, das wieder einmal die Zusammenarbeit innerhalb der RIEDER Gruppe und unsere tiefgreifende als auch breit gefächerte Kompetenz am Bau unter Beweis stellte.


28

HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG


HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

Traditionelles Handwerk Los ging’s 15-Mann-stark im Sommer 2019 mit dem Hochbau. Die Häuser wurden in Betonmassivbauweise errichtet. So können einerseits gute Energiewerte erreicht werden und andererseits ist ein nachhaltiger Schutz gerade in starken Wintern gegeben. Unsere Zimmerei kümmerte sich dann um die Schalungen, die Dachstühle, die Balkone sowie die Terrassenböden. Und, wie es sich bei uns ins Zillertal aufs Land gehört, erhielt das Haupthaus selbstverständlich einen traditionellen Glockenstuhl. Die Dachstühle wurden mit Pfetten konstruiert und aus gebürsteter und gehackter Fichte gebaut. Das Besondere bei den Dachstühlen sind hier die schönen Ziergiebel – eine echte Handwerkskunst. Die Balkonböden und -decken sowie die Terrassenböden sind wiederum aus Lärche, was eine schöne Harmonie zu den Fichtenbauteilen ergibt. Um das Bild der Häuser perfekt abzurunden, wurden die passenden Fenster von unserem Fensterwerk geliefert. Neugierig aufs Farm Resort geworden? Schaut doch mal rein: www.farmresort.at

(c) Farm Resort Geislerhof

Restaurant „Erbhofa“ Das Restaurant „Erbhofa“ zaubert traditionelle Gerichte aus der Region auf den Teller, die so gut schmecken, dass man gerne immer wieder kommt. Mit den Zutaten, die am Hof angebaut werden, kocht das Team leckere Köstlichkeiten, veredelt mit der gewissen Raffinesse, jedoch ohne unnötigen Chichi. Wunderbar ist, dass nicht nur Hotelgäste zum Essen willkommen sind. Gerne dürfen sich auch externe Gäste hier kulinarisch verwöhnen lassen. So findet ihr den „ERBHOFA“ Gmünd 34, 6281 Gerlos, Tirol, Österreich 05284 20052 / info@farmresort.at Der kostenfreie Parkplatz befindet sich in der Straße „Gerlos“, auf der rechten Seite kurz hinter dem Hotel „Kröller“. Die Schranke sollte offen sein. Wenn nicht, betätigt bitte die Klingel und die Gegensprechanlage.

29


30

HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

NO. 13

NEUER TEAMPLAYER ON BOARD.


HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM

31

Gestatten, ich bin No. 13 und stehe euch für die Baustellenfahrten stets zu Diensten. Man sagt mir nach, dass ich ein Alleskönner bin und vielseitige Talente habe. Mit meinen 470PS und Allradantrieb fahre ich meiner Konkurrenz schnell mal davon. Eine gute Eigenschaft von mir ist, dass ich zur Abgasklasse 6 gehöre. Damit bin ich auch noch top bei den Emissionswerten, was mir meine Mitstreiter erst einmal nachmachen müssen. Die Erlaubnis auf den IG-L zu fahren, ist mir also sicher. Mein Antrieb sind 12 Gänge, damit bin ich ein richtiges Arbeitstier. Zuverlässigkeit kann ich absolut garantieren, denn meine Marke weiß, was sie tut und hält, was sie verspricht. Um euch alles bieten zu können was ihr braucht, haben unsere Kollegen vom Bauhof keine Kosten und Mühen gescheut. Ich wurde mit einem Sonderaufbau ausgestattet. Ich bin nun also etwas Besonderes – ein Unikat sozusagen. Das renommierte Unternehmen Empl passte mein Heck genau an eure Bedürfnisse an: • Kipperbrücke mit 58 zertifizierten Zurrpunkten • hydraulische Heckklappe mit Fixanschlag zur Ladenflächenverlängerung im geöffneten Zustand um 500mm • Ladeflächenhöhe 1.480 mm • integriertes Wiegesystem • Ladekran PK-26002 EH von Palfinger mit einer Ausladung von 21,2 m und 4-fach Abstützung Ich freue mich schon, mit euch fahren zu dürfen.

LKW13

Euer neuer Teamplayer MAN TGS 28 470 alias No. 13


32

HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

IKONE ÖSTERREICHISCHEN MASCHINENBAUS TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM

S

ie ist schon eine alte Dame und durfte mittlerweile ungefähr 20 Jahre lang bei uns am Bauhof ihre Rente genießen. Unsere alte Walze ist Baujahr 1966 und steht für österreichischen Maschinenbau mit Historie: Sie ist ein Produkt der damaligen VÖEST. Wir fanden, dass es schade ist, sie weiterhin einfach so herumstehen zu lassen und gestalteten ein Praxisprojekt für unseren

Baumaschinen-Lehrling. Unser Azubi richtet die Walze als Ausstellungsstück so her, dass sie gut aussieht und dauerhaft im Außenbereich stehen kann. Über das Projekt bekam Josef nicht nur einen Einblick, wie solche Maschinen damals konstruiert und gefertigt wurden, sondern lernte auch, dass es sich durchaus lohnt, Stücke mit ideellem Wert aufzuheben und nicht einfach wegzugeben.


HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

Josef Dengg, Lehrling im ersten Lehrjahr, arbeitete wochenlang an der Restauration der Ikone.

33

Prominenter Standplatz fĂźr die Ikone vor der BĂźrozentrale Ried.


34

HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

Mobile Mischanlage ab 2021 27.000 m2 Gesamtfläche 752 Parkplätze 9 Meter Tiefe TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM


HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

Komfort für Auto und Fahrer Mit der Zillertaler Gletscherbahn haben wir bisher schon so einige fantastisch wilde Projekte realisiert. Wir waren beteiligt am Bau der Bahn, den Sesselliftanlagen und der Gondelstation. Könnt ihr euch noch an das einmalige Bauvorhaben erinnern, bei welchem wir unter Extrembedingungen das Ferner Haus realisierten? Das war einfach genial, oder? Solche Aufträge bedeuten auch für die gesamte Partie rund um den jeweiligen Bauleiter und Polier ganz eigene Anforderungen und besondere Momente. Durch das Vertrauen, das die Gletscherbahn aufgrund bisheriger, erfolgreich abgeschlossener Projekte in uns setzt, konnten wir über das Vergabeverfahren auch den Bau der neuen Tiefgarage für uns gewinnen – die derzeit größte Baustelle im gesamten Bezirk Schwaz! Unsere RIEDER Team-Kollegen geben MIT KRAFT Vollgas. Das technisch sehr anspruchsvolle Bauvorhaben ist auf eine Dauer von drei Jahren angelegt – Spatenstich war im April 2020. Gebaut wird immer nur von April bis November, denn danach, beziehungsweise dazwischen, herrscht bekanntlich Hochbetrieb beim Skifahren. Wir arbeiten auf dieser gigantischen Baustelle im Zwei-Schicht-Modus. Insgesamt sind 30 Leute unter zwei Polieren (Manfred Bertoni und Andreas Stöffler) eingesetzt.

35


36

Die Besonderheiten Gerade das Grundwasser ist ein Punkt auf den akribisch Wert gelegt werden muss. Um die Dichtigkeit zu garantieren und Grundwasser abzuhalten, wird eine braune Wanne verbaut. Dazu werden Geotextil-Matten mit Betonit-Füllung verwendet. Wir sind für die Errichtung des Rohbaus aus Stahlbeton verantwortlich. Die zwei Etagen umfassen je eine Fläche von 13.500 Quadratmetern. Um die hohe Betonmenge effizient abdecken zu können, werden wir ab 2021 eine eigene mobile Mischanlage installieren.

HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

Die Tiefgarage wird auf freiem Feld gebaut und geht bis zu neun Meter in die Tiefe. Nach Fertigstellung können die Gäste ihre Autos geschützt parken, müssen nach einem herrlichen Skitag die Scheiben nicht kratzen oder das verschneite Auto freimachen und werden vom Auto weg mit einem Rollband zum Ausgang der Tiefgarage transportiert. Großer Komfort für Auto und Fahrer. Auf dem Dach der Tiefgarage wird es einen Kinder-Übungslift geben und der Clou: Man kann direkt von der Piste zum Auto wedeln.

Lieferung bis zu

80 Mischer pro Tag

2 Poliere

Lieferung bis zu

16m3 Stahl


HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

30 Arbeiter Um euch das eindrucksvolle Ausmaß dieses Projektes darzustellen, haben wir euch essentielle Fakten übersichtlich visualisiert:

l/Tag

4 Kräne ab 2021 2 Etagen

37


38

FENSTER, TÜREN, MÖBEL / Rieder GmbH & Co KG

INNOVATION IN HOLZ UND GLAS Schon Ende 2019 konnten wir mit dem Bauvorhaben in Rotholz starten. Unsere erste Aufgabe war es, einen komplexen Architekturbau mit den bestehenden statischen Säulen und Gegebenheiten auf diverse Fensteranschlüsse durchzuplanen. TEXT VON JÜRGEN FLÖRL


FENSTER, TÜREN, MÖBEL / Rieder GmbH & Co KG

Die moderne Bauweise machte es sehr spannend, da große Fensterflächen auf wenig Bauwerk trafen. Viele Innenwände treffen hier auf die Fensterelemente, was die Einbindung nicht gerade erleichterte. Eines vorweg: das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nach Planung und Produktion kamen die Monteure ins Spiel. Zuerst wurden Blindstöcke montiert, damit Verputzerund Estricharbeiten durchgeführt werden konnten. Der Kunde hatte sich für Holz/Alu Fenster entschieden. Auf der Innenseite ein edles Weiß, außen „Rostiges Eisen“, welches sehr

gut zur übrigen Fassade passt. Im Essbereich gibt es eine Schiebetür mit einem großen Fixteil, welche direkt auf die Terrasse führt. In beiden Obergeschossen laufen die Elemente fast um das ganze Haus, sodass die Fenster alle miteinander verbunden sind. Die Haustür ist ein wahrer Hingucker, das Glas wurde dann noch zusätzlich mit LED-Bändern beleuchtet. Ein 3,3 m großes Türelement mit Seitenteilen links und rechts ergeben einen imposanten Eingangsbereich. Auch im Inneren des Gebäudes durften wir mitwirken, hier entschied sich der Kunde für Innentüren

39

in amerikanischer Nuss und einem schlichten Edelstahldrücker. Weiteres mussten die Statik-tragenden Stahlsäulen mit Holz verkleidet werden, welches dann auch unsere Abschlussarbeiten waren. Hierbei war die Handfertigkeit des Monteurs gefragt, das Anpassen der Teile war dann das i-Tüpfelchen.


40

FENSTER, TÜREN, MÖBEL / Rieder GmbH & Co KG

MAKING OF WIE ENTSTEHT EINE TÜR TEXT VON SANDRA MATHESIUS, MSc / ARMIN GRUBER Ein Blick hinter die Kulissen. Türen von RIEDER Zillertal sind viel mehr als die Schließung der Löcher, die die Maurer hinterlassen. Unsere Türen verbinden und trennen gleichermaßen. Unsere Türen bieten Schutz vor ungebetenen Gästen, Lärm, Kälte und unangenehmen Gerüchen. Sie sind funktionell, technisch durchdacht, langlebig und umweltfreundlich. Zusätzlich dienen sie als Blickfang, der vor allem im privaten Wohnbereich Ausdruck eines individuellen Wohnund Lebensstils sein kann. Durch das perfekte Zusammenspiel von technischer Innovation und handwerklichem Know-how erfüllen unsere Haus- und Innentüren all deine Wünsche. Doch wie entsteht eine Tür eigentlich? Einblicke in den Herstellungsprozess von Haus- und Innentüren gibt uns Tischlermeister Armin Gruber. MADE IN TIROL – eine Innentür von Meisterhand Die Voraussetzung für die hochwertige Qualität unserer Innen- und Haustüren steht in den Wäldern Zentraleuropas. Das von uns verwendete Holz kommt ausschließlich von europäischen Sägewerken über unsere Vertriebspartner zu uns ins Unternehmen. Bei der Holzauswahl haben unsere Kunden die Qual der Wahl. Voll im Trend liegen Asteiche, Fichte-Alt, Ast-Lärche oder Balkeneiche. Schlichtheit, Purismus und einfache Schönheit erhält man im Look von Alteiche oder Lärche. Eine zeitlose Optik gewinnt man mit den Holzarten

Edi beim Zuschnitt von Innentüren an der HOLZHER.

Ahorn, Eiche oder Esche. Unsere Türen werden auf Präzisionsbearbeitungsmaschinen gefertigt. Nachdem alle Rohteile mit dem passenden Anleimer - je nach Holzart - versehen sind, werden diese kalibriert und mit einem Edelfurnier beschichtet. Danach werden die furnierten Türrohlinge und Stockteile auf CNCgesteuerten Maschinen gefräst, d. h. der Rohling wird formatiert, gefälzt, Bänder und Türschloss werden gebohrt. Nach Abschluss der Arbeiten erfolgt eine genaue Kontrolle der Oberflächen. Oberflächenbehandlung- & Veredelung: Je nach Kundenwunsch wird die

Rohteile werden mit Anleimer versehen.

Oberfläche der Tür maschinell gebürstet oder geschliffen. Dadurch wird ein gleichmäßiges und harmonisches Gesamtbild der Türe garantiert. Um die Oberfläche richtig zu veredeln und ihr eine lange Lebensdauer zu verleihen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Dies geschieht durch das Auftragen von Wasserlack z. B. in Öloptik oder durch die Behandlung mit verschiedenen RALFarben.


FENSTER, TÜREN, MÖBEL / Rieder GmbH & Co KG

Die Oberfläche wird maschinell gebürstet oder geschliffen.

Manni beim Feinschliff, nachdem die Tür maschinell geschliffen wurde.

Beschläge komplettieren die Innentür.

Wasserlack oder RAL Farben werden laut Kundenwunsch aufgetragen.

Edelfurniere in allen Holzarten

Innentürteile

Endfertigung: Nach ausgiebiger Trocknung und Kontrolle aller Oberflächen wird das Türblatt mittels Anbringen der Beschläge komplettiert. Danach wird der Futterstock der Tür zusammengebaut, die Falzverkleidung aufgeleimt und

die Türdichtung, das Schließblech und die Stockbänder montiert. Bevor die fertige Tür nun auf die Reise zu seinem/r neuen BesitzerIn gehen kann, erfolgt eine letzte Qualitätskontrolle des gesamten Türelementes.

Fertige Innentüren stehen für die Auslieferung bereit.

41


42

FENSTER, TÜREN, MÖBEL / Rieder GmbH & Co KG

Die top moderne Working Process unterstützt die hauseigene Türenfertigung.

Computerunterstütze Türenproduktion

Haustür mit Vorsatzschale

Komplettierung der Haustür durch Montage der Beschlägeteile.

Die Visitenkarte nach außen Es liegt auf der Hand, dass bei der Herstellung von Türen für den Außenbereich andere Anforderungen gelten als bei der Produktion von Innentüren. In früheren Zeiten galt Holz als Material der Wahl. Inzwischen kommen neben Holz Werkstoffe wie Aluminium, Metall und Kunststoff oder eine entsprechende Kombination aus Holz und Aluminium zum Einsatz. Ob das Material, der Preis, der Sicherheitsbeschlag oder Extras wie Türkommunikationsanlagen ausschlaggebend sind, spielt keine Rolle, denn gemeinsam finden wir die passende Lösung! Die Vielzahl an Modellen, Farbtönen und die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten (ein- oder zweiflügelig, mit Seitenteilen, mit Glasausschnitt oder mit Oberlichte) bieten eine umfangreiche Diversität. Beim Haustürkauf gibt es gewisse Qualitätskriterien, die man beachten sollte. Dazu gehören vor allem der Einbruchschutz und die Widerstandsfähigkeit gegen

Witterungseinflüsse, sowie gute Wärmedämmwerte und eine hohe Energieeffizienz. Eine Haustüre hat in der Regel eine Bautiefe von 100 bis 125 mm. Dichtungen bieten eine optimale Wärmedämmung. Der innenliegende Spezialkern ist nicht nur gegen mögliche Einbrecher gewappnet, sondern bietet auch eine bestmögliche Formstabilität. Bei der Herstellung einer Haustüre wird auf hochmodernen 5-achsigen CNC Maschinen gefräst, das heißt Fälze, Schloss, Schließleiste, Bänder, Fingerprint, integrierter Türschließer und die flächenbündige Glasleiste werden auf der CNC-gesteuerten Maschine gefertigt. Als nächster Schritt wird - je nach Kundenwunsch - die Innenseite der Haustüre gebeizt, geölt oder lackiert. In den meisten Fällen bekommt der Türrahmen eine Aluschale. Die Außenseite des Türblattes kann zusätzlich in verschiedenen Optiken gewählt werden, wie beispielsweis

eine sonnenverbrannte Holzoberfläche oder MAX EXTERIOR-Platten in Form einer Vorsatzschale. Hier sind den Gestaltungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Eine weitere Möglichkeit der Oberflächengestaltung ist die Verwendung der verschiedensten RAL-Farbtöne. Nach Fertigstellung der Oberfläche des Türrahmens und des Türblattes, werden in der Endfertigung die letzten Arbeitsschritte vorgenommen. Das beinhaltet die Komplettierung der Haustüre durch die Montage der Bänder, Dichtungen, Glaselemente, Aluvorsatzschalen, Stoßgriffe, Sockelblech und innenseitigen Haustürdrücker. Eine weitere Möglichkeit ist es die Haustüre mit dem Zusatzpaket Türschließer und Codetastatur, Fingerscan usw. auszustatten. Die abschließende Qualitäts- und Funktionskontrolle wird fotografisch dokumentiert, digitalisiert und gespeichert bevor die Haustüre transporttauglich verpackt zum Kunden ausgeliefert wird.


FENSTER, TÜREN, MÖBEL / Rieder GmbH & Co KG

Haustür

Türen auf – Türen zu. Eiche, Fichte oder Lärche. Altholz, Neuholz, gar kein Holz. Aluminium, Glas- oder Steinelemente. Deine Türe zur Welt sollte so individuell sein wie dein Wohnstil - modern oder klassisch, schlicht oder markant. Sie ist deine Visitenkarte nach außen, bietet dir idealerweise Sicherheit, Klima- und Schallschutz und trägt zur Senkung der Betriebskosten bei. Innen- und Haustüren von RIEDER Zillertal werden mit individuellen Technik- und Sicherheitspaketen ausgestattet und von unseren Tischlermeistern speziell für dich gefertigt. Das steigert den Gebäudewert und du kannst der Welt so begegnen, wie es dir gefällt. www.rieder-zillertal.at/fenster-tueren/haustueren/ www.rieder-zillertal.at/fenster-tueren/innentueren/

43

Innentür


44

HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

ANDERE ZEIT, ANDERER STIL TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM


45

HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

Ein Generationenwechsel im Hotelbetrieb ist über kurz oder lang mit Veränderungen verbunden. Die Jungen haben andere Sichtweisen und brennen für ihre Ideen. Und das ist auch gut so, denn so, wie sich die Zeiten verändern, verändern sich auch die Stilkonzepte. Das gilt für die Mode und das gilt auch für die Architektur. Dynamisch bleiben ist das A und O in einer Welt, die immer mehr Erlebnis voraussetzt.

Das neue Logo an der neuen Hauswand.

Das Gasthaus Hotel Rieder in Jenbach - der Name erzählt schon bisschen die Geschichte der Zeit – liegt herrlich im Nirgendwo und doch mittendrin. Die Gäste erwartet also unverbaute Sicht auf die Natur und schnelle Erreichbarkeit aller Ausflugsziele. Ein schönes Andenken an die Zeit, in der es noch das Gasthaus Rieder war und sich damals langsam zum Hotel wandelte, ist das alte Logo an der „alten“ Hauswand. Das neue Logo an der „neuen“ Hauswand steht für eine andere Zeit mit einem anderen, frischeren Stil. Alter, dunkler Stil begrüßt neuen, hellen Stil Jahrelang dominierte in der Hotelarchitektur ein dunkler, eher schwer wirkender Baustil. Was damals absolut in

Alles Lage! Ein traumhafter Blick auf das Inntal vom Hotel Rieder aus.

war, ist heute für die Hotelgäste jedoch ein bisschen erdrückend. Familie Kirchner passte bereits Stück für Stück die Inneneinrichtung der Zimmer an und setzte dabei auf hellere Farbtöne. Doch schließlich war es auch an der Zeit das gesamte Erdgeschoss einem Facelift zu unterziehen. Alles sollte freundlicher wirken, so dass sich die Sonnenstrahlen von draußen im Innenbereich widerspiegeln können. Unser Hochbauteam rund um Polier Thomas Mölk entkernte das komplette Erdgeschoss samt Gastronomieküche und setzte den Keller tiefer, wofür eine entsprechende Unterfangung gebaut werden musste. Das Kellergeschoss und der ostseitig gelegene Skiraum, sowie der Müllraum wurden betoniert. Das

Erdgeschoss ist dann wieder Holzbau. Es wurden die Terrassen erneuert, ein Wintergarten gebaut, der Rezeptionsbereich inklusive Zugang zum Büro von Herrn Kirchner neu gestaltet und die Küche wieder integriert. Westseitig entstand zusätzlich zur neuen Gästeterrasse ein schöner Aufenthaltsraum für die Angestellten. Im Keller wurde Richtung Süden ausgerichtet ein Seminarraum vorgesehen und es wurden die Räumlichkeiten für einen SPA-Bereich geschaffen. Etwas Neues harmonisch zu etwas Altem hinzuzufügen ist nicht nur bautechnisch immer eine kleine Herausforderung, sondern erfordert auch viel Gespür fürs Handwerk und den jeweiligen Stilen. Das ist unserem Team hervorragend gelungen.


46

HOLZBAU / Rieder GmbH & Co KG

HANG ZUM SCHÖNER WOHNEN TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM Ein eigenes Haus – davon träumen viele. Seine Ruhe haben, tun und lassen können was man will und es sich so richten, wie es einem gefällt. Als Viktor Rangger von dem schönen Hanggrundstück mit Altbestand erfuhr, entschied er, Nägel mit Köpfen zu machen und sich diesen Traum nun zu verwirklichen. Er ist erst 30 Jahre jung, doch Viktor weiß, wo seine Heimat ist und wo er bleiben möchte. Für ihn stand schon sehr früh fest, dass er einmal ein eigenes Haus bauen möchte. Da war es nur eine Frage der Zeit und

natürlich auch ein bisschen Glück, bis er an das passende Grundstück gelangte. Der Ausblick dort vom Hang in die Zillertaler Berge ist einfach genial. Doch so idyllisch das klingt, so herausfordernd ist so ein Hang auch.

Zudem hatte das Grundstück einen kleinen Haken: Es war bereits ein Haus da, das Viktor jedoch nicht sanieren und umbauen wollte. Der 30-Jährige wollte ein neues Haus genau in dem Stil und mit der Raumaufteilung, wie er sich es


HOLZBAU / Rieder GmbH & Co KG

47

vorstellte. Bei einer solchen Investition ist klar, dass er hier keine Kompromisse eingehen konnte. Viktor ist ein Fan des traditionellen alpenländischen Baustiles, der geradlinig, modern interpretiert wird und durch viel Holz sehr gemßtlich wirkt.


48

HOLZBAU / Rieder GmbH & Co KG

Holzbau schafft behagliche Wärme Unser Team rund um Josef Wibmer plante für Viktor das Haus, in dem er sich künftig gemeinsam mit seiner Familie wohlfühlen soll. Durch die langjährige Erfahrung unserer Kollegen, konnte sowohl die Genehmigung für den Abriss des Altbestandes mit Freizeitwohnsitzwidmung als auch die Freigabe des Planes für den Neubau relativ zügig und hürdenlos erlangt werden. Dann ging’s schon los. RIEDER Zillertal übernahm den Bau des Kellergeschosses aus Beton sowie die Tiefbauarbeiten. Der Rohbau erfolgte dann in Holzblockbauweise. Viktor war es wichtig, dass die Außensicht des Holzes in Fichte natur gehalten wird. Im Innenausbau wurde mit Altholz ein urig modernes Flair geschaffen. Die Zwischenwände sind ebenfalls in Blockbauweise errichtet. Bei den Fenstern und Türen vertraute Viktor unserem Qualitätsanspruch. Die circa 150 Quadratmeter große Wohnfläche erstreckt sich auf Erdgeschoss und ersten Stock. Viktors Wunsch war es - anders als bei vielen Wohnbereichen mittlerweile üblich – dass die Küche vom restlichen Wohn- und Essbereich getrennt ist. Die kleine, feine Küche wurde von unserer Tischlerei nach Maß angefertigt und präzise installiert. Der Esstisch und das Wohnzimmer liegen sich kommunikativ offen gegenüber. Der Kachelofen im Wohnbereich ist hier ein schönes Highlight des weitläufigen Raumes.


HOLZBAU / Rieder GmbH & Co KG

Durchdachte Lösungen Der Energieverbrauch ist beim gemeinsamen Hausbau oft das Thema, mit dem man eher die Männer begeistern kann. Viktor entschied sich für eine Niedrigenergieheizung und im Erdgeschoss für Fußbodenheizung. Auf Anraten von Josef hin, wurde der Kachelofen im Haus so integriert, dass er automatisch die

Räume im Obergeschoss mit wärmt. Einzig im Bad wurde oben noch zusätzlich eine Fußbodenheizung installiert. Der Kreislauf funktioniert jedoch nur, wenn die Dachisolierung ihre Aufgabe zu einhundert Prozent erfüllt, was unser Team fachgerecht sicherstellte. Eine weitere, durchdachte Lösung sowie Traum einer jeden Frau ist der begeh-

49

bare Kleiderschrank. Von hier aus gelangt man sowohl ins Schlafzimmer als auch ins Bad. Im oberen Bereich wurde noch ein Arbeits- bzw. Kinderzimmer integriert und es ist ein kleiner Dachraum vorhanden. Wir wünschen Viktor und seiner Familie immer viel Freude in seinem lässigen Haus.


50

HOLZBAU / Rieder GmbH & Co KG

Das 5 Sterne Superior Hotel von Familie Lambert in Ellmau gehört zu den besten Hotels in Österreich und läd unter dem Motto „Die Natur des Genießens“ ein.

5-STERNE SUPERIOR VERPFLICHTET TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM

Wer ein *****s-Hotel nicht nur führt sondern es auch besitzt, hat ordentlich Courage. So ein Haus verpflichtet schier zur ständigen Innovationskraft. Der Kaiserhof Ellmau gehört zu den besten Hotels in Österreich. Bianca und Günter Lampert wissen: Wer in dieser Kategorie-Liga mitspielt muss am laufenden Band investieren – in das Haus, in das Personal und in die Erlebnisse. Angefangen mit nur 16 Zimmer entwickelte sich der Kaiserhof Ellmau unter den Fittichen von Bianca und Günter rasant weiter und erlangte schließlich eine Dynamik, in der es nur ein Nach-Vorne-Gehen gibt.

der Zeit, ihr Hotel für die nächsten Jahre so zu erweitern, dass der gehobene Standard gehalten und permanent noch weiter ausgebaut werden kann. An einem solchen Projekt wie der Kaiserhof 2.0 eines ist, ist es üblich, dass unterschiedliche Teile des Bauvorhabens an zwei bis drei Baufirmen vergeben werden. Statt Konkurrenzdenken zählt hier der gemeinsame Erfolg.

Der Kaiserhof im neuen Gewand So war es nach 25 Jahren für die beiden an

Wir haben bei unserem Bauleiter Thomas Wetscher genauer nachgefragt:


HOLZBAU / Rieder GmbH & Co KG

Thomas, wie entstand der Kontakt zur Bauherren-Familie Lampert? Den Zuschlag für unsere Arbeiten erhielten wir über den üblichen Ausschreibe- und Vergabeprozess. Wie wurde das Projekt bei uns intern abgewickelt? Wir waren für die Werkplanung und natürlich auch für die Montage der Bauteile verantwortlich. Dazu gehört selbstverständlich ein gut angelegtes Projektmanagement, das sicherstellt, dass alle beteiligten Unternehmen planmäßig mit den ihnen zugeteilten Arbeiten vorankommen. Welche Auftragsbestandteile umfasste das Bauvorhaben für RIEDER Zillertal? Wir wurden damit beauftragt, den Abbruch des bestehenden Dachstuhles vorzunehmen und den neuen Dachstuhl der Aufstockung, die auf den Altbestand gesetzt wurde, zu errichten. Im Weiteren bauten wir die Zwischendecken, stellten die Massivholzwände und integrierten die Balkonplatten. Was ist hier das Besondere am Holzbau? Das Besondere bzw. vielleicht eher Ungewöhnliche ist, dass alle Wände und der Dachstuhl über dem Bestandsgebäude eine geschwungene Form haben.

51

Wie würdest du den Baustil für unseren Teil des Bauwerks beschreiben? Obwohl das Hotel gerade im Innenausbau teilweise sehr modern angelegt ist, würde ich den architektonischen Stil unserer Arbeiten doch als Tiroler Traditionsstil beschreiben, der zeitgemäß interpretiert wurde. Welche Holzarten wurden verwendet? Die Wahl fiel auf Fichte. Verbaut wurden 58 m3 Massivholz, 17 m3 BSH und 148 m3 Brettsperrholz. Kannst du uns auch Genaueres zur Architektur, dem Innenausbau und dem Interieur Design sagen? Die Planung war nicht Teil unseres Auftrages, doch was beim Um- bzw. Zubau auffällt ist, dass man den Koasa durch große Fensterelemente und eine großzügige Planung gefühlt ins Hotel holt. Das ist definitiv eine lässige Wirkung, die Kraft hat. Die Innenarchitektur und das Interieur Design lag nicht in unserem Aufgabenbereich. Richtig Hammer ist auf alle Fälle der 18 Meter lange „Unlimited Mountain Pool“ auf dem Dach. Einfach genial.

Kaiserhof Ellmau - eingebettet in die Naturkulisse des Wilden Kaiser - bietet einfach alles.

Wenn ihr neugierig auf das neue Hotel Kaiserhof Ellmau seid, dann schaut euch das Hotel mal live als Gäste oder online auf der Website an – sehr zu empfehlen. Und in dieser Rubrik, gibt’s alles Wissenswerte über die Neuerungen beim Kaiserhof Ellmau 2.0 im Überblick: www.kaiserhof-ellmau.at/hotel/umbauprojekt-2020.html

Hotel Kaiserhof *****superior A-6322 Ellmau www.kaiserhof-ellmau.at


52

RIEDER‘S QUELLEN-BETRIEBE / RIEDER Unternehmensgruppe

Dominic Thiem versuchte sich als Namensgeber und Veranstalter von THIEMs7 im Juli in Kitzbühel - gelungene Premiere wie wir finden!

THIEM-Mania in Kitzbühel und im Big Apple Der Sportler des Jahres 2020 heißt Dominic Thiem. Domi gewinnt die US Open 2020 und erfüllt sich mit dem Grand Slam Titel in New York einen Lebenstraum. Zwei Monate zuvor steigt am Center Court in Kitzbühel das Weltklasse Einladungsturnier „THIEMs7“.

Thiem ist in Österreich seit Jahren der Inbegriff für Tennis – Tennis ist in und bringt mit oder ohne Corona die Massen zum „weißen Sport“. Dominic Thiem hat sich seit Jahren in der Tennis-Weltelite etabliert, gilt als harter akribischer Arbeiter und fairer Sportsmann on und off court. Kitzbühel ist für Österreichs Tennisstar der Ort der großen Premieren: 2011 spielte Dominic hier sein erstes Match auf ATP-Ebene, 2014 feierte er den ersten Finaleinzug seiner Karriere. 2019 sicherte er sich in der Gamsstadt seinen ersten

ATP-Titel auf heimischen Boden. Und 2020? – veranstaltet Thiem sein erstes Turnier, bei dem er selbst maßgeblich bei der Spielerauswahl und Gruppenzusammenstellung mitgewirkt hat. Im Schulterschluss mit den Kitzbüheler Turnierveranstaltern Herbert Günther und Markus Bodner und verlässlichen Sponsoringpartner wie ALPQUELL war bereits Anfang Juli Weltklasse-Tennis in Kitzbühel zu sehen – mit folgenden BallAthleten:


RIEDER‘S QUELLEN-BETRIEBE / RIEDER Unternehmensgruppe

• • • • • • • •

53

Dominic Thiem (AUT, Nr. 3 der Welt) – „Der Kopf des THIEMs7“ Matteo Berrettini (ITA, Nr. 8 der Welt) – „Der kometenhafte Aufsteiger“ Roberto Bautista Agut (ESP, Nr. 12 der Welt) – „Mister Konstanz“ Andrey Rublev (RUS, Nr. 14 der Welt) – „Russlands goldene Generation“ Karen Khachanov (RUS, Nr. 15 der Welt) – „Mr. Nice Guy“ Jan-Lennard Struff (GER, Nr. 34 der Welt) – „Der großgewachsene Kämpfer“ Caspar Ruud (NOR, Nr. 36 der Welt) – „Der kühle Skandinavier“ Dennis Novak (AUT, Nr. 85 der Welt) – „Best Buddy von Domi“

Die Organisation dieses Events der Tennis-Superlative ließ keine Wünsche übrig – sogar 500 exklusive Gäste pro Session waren geladen, um den Weltklasse-Spielern auf die Beine zu schau´n. Ein Tennisturnier in der Kitzbüheler-Bubble war als TVHighlight über ServusTV, Eurosport und Live-Streams konzipiert und Hunderttausende Fans verfolgten so täglich das Geschehen bei THIEMs7. Der regnerische Finaltag brachte der Stimmung am Center Court keinen Abbruch, denn Dominic Thiem und Andrey Rublev lieferten sich einen spannenden 3-Satz-Fight, welchen der russische Mosquito für sich entschied – Gastgeber Thiem ließ somit seinem Trainingspartner den Vortritt. Aus der Bubble in die Bubble. Der Welt-Tenniszirkus bewegte sich ab August von einer Bubble in die nächste, strengsten Schutzmaßnahmen unterzogen und pendelnd von Hotel auf Tennisanlage und retour. Dort wo normalerweise tausende TennisFans live vor Ort sind, war gähnende Leere und keine Spur von heroischem Tenniswettstreit. Zwei Ausnahmen gab´s aus österreichischer Sicht: das legendäre Generali Open Tennisturnier

Dominic Thiem hob 2020 ab und kürte sich zum Grand-Slam Champion.

fand täglich vor rund 2.000 Zuschauern in der Gamsstadt statt – ein großes namentliches Lob gebührt hier dem Veranstalterteam rund um Alexander Antonitsch, Herbert Günther, Markus Bodner, Florian Zinnagl, Matthias Dallinger und Matthias Wieser samt KollegInnen für die Durchführung einer Sportveranstaltung unter diesen Bedingungen. Und das zweite Highlight aus Österreichischer Sicht? – Dominic Thiem in New York. Während

Star-Athletic-Trainer Jopo Pötschger war beeindruckt von THIEMs Performance.

der Tennistross am Kitzbüheler Center Court am Finaltag um insgesamt 250 Weltranglistenpunkte kämpfte, „krampfte“ sich Dominic Thiem sprichwörtlich zum 1. Grand Slam Titel seiner Karriere. Thiem drehte das Finale gegen den Deutschen Alexander Zverev in New York nach 0:2-Satzrückstand und 3:5-Rückstand in Satz fünf nach 4:01 Stunden zum 2:6,4:6,6:4,6:3,7:6(6)Sieg. Das Daumen-Drücken des ALPQUELL-Teams hat geholfen.

Alpenmineralwasser für die Tenniselite in Kitzbühel.


RIEDER‘S QUELLEN-BETRIEBE / RIEDER Unternehmensgruppe

© Anni Friesinger

54

Small Heroes ganz groß

Sie ist blond. Sie hat blaue Augen. Ihr Körper ist durchtrainiert. Sie ist lustig. Und: Sie ist erfolgreich. Manch Einer wird bei dieser Beschreibung gleich neugierig. Zu Recht. Doch wer ist die hübsche Blondine? Die Rede ist von Anni. Was für ein lässiger Name, oder? Es handelt sich selbstverständlich nicht um irgendeine Anni vom Dorf nebenan, obwohl sie durchaus so am Boden geblieben ist. Nein, heute möchten wir euch Anni Friesinger-Postma vorstellen. TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM Die Gold-Anni. Wer ist nun also Anni? Anni Friesinger-Postma gehörte zu den erfolgreichsten, deutschen SportlerInnen des Wintersports. In Bad Reichenhall, Nähe Salzburg, geboren, ist sie ein Bayerisches Original. Das Talent für Eisschnelllauf wurde ihr in die Wiege gelegt, denn beide Elternteile waren ebenfalls Eisschnellläufer. Bereits mit 19 Jahren wurde Anni Juniorenweltmeisterin. Hartes Training, Ehrgeiz und Leidenschaft führten sie zu Siegen, die sie ganz vorne auf die Weltrangliste setzten. Ihre Lieblingsdistanz waren 1500m, doch sie

gehörte zu den wenigen Allrounderinnen und fühlte sich auch über 500m Sprint, 1000m, 3000m und sogar 5000m wohl. Gold-Anni rauschte knapp 14 Jahre um die Kurven des Stadions und stellte dabei Weltrekorde auf. Sie hatte Höhen und sie hatte Tiefen, biss die Zähne zusammen und kämpfte sich zu ihren Erfolgen hartnäckig durch. Dabei immer unterstützt von der gesamten Familie. Neben ihren Geschwistern Jan und Agnes war auch ihr heutiger Ehemann Ids Postma ein erfolgreicher, niederländischer Eisschnellläufer. Alle fieberten mit Anni mit


55

RIEDER‘S QUELLEN-BETRIEBE / RIEDER Unternehmensgruppe

– sowohl im Stadion als auch vor dem Fernseher. Sie war eine tolle Sportlerin, die mit Charme und Gefühl ihre Fans begeisterte. Legendär ist sicher die Szene, als sie bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver 2010 kurz vor dem Ziel ins Straucheln gerät, stürzte und sich in letzter Sekunde noch vor der Konkurrentin über die Ziellinie rettete. Sie gewann spektakulär und schrieb damit Eisschnelllaufgeschichte.

Kinder prägen die Zukunft Ganz die Mama und der Papa, sind auch Annis und Ids Töchter auf dem Eis in ihrem Element. Die zwei Mädels trainieren aktuell im Nachwuchskader des EC Red Bull Salzburg. Beim Eishockey sind neben sehr gutem Kuven-Können auch Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Präzision und Ausdauer gefragt. Für Anni sind Sport und gesunde Ernährung das elementare Fundament für Gesundheit. Deshalb sollte bereits von Kindesbeinen an auf ausreichend Bewegung, unabhängig vom üblichen Schulsport, geachtet werden. Anni engagiert sich gerne dafür, denn Kinder liegen ihr am Herzen – sie sind ihre Small Heroes. Durch ihre eigenen zwei Kinder erlebt Anni Friesinger-Postma wie wichtig es ist, die Kleinen Helden bei ihrem rasanten Prozess des ErwachsenWerdens zu unterstützen, ihnen die Bewegungsfreiheit zu geben, die sie brauchen sowie ihnen ein feines Gespür für das Leben in unserer schönen Natur mit auf den Weg zu geben. Dazu zählt für Anni auch das Schaffen des

Mirabellgarten

Schloss Mirabell

MirAbellplAtz

Mozarteum

Salzach

Bewusstseins der Erwachsenen, dass die Kleidung, die sie für ihre Kinder von klein auf wählen, bereits hilft, nachhaltig positiven Einfluss zu nehmen. Lieber mit Bedacht und weniger gekauft, als tütenweise ungesunde Ware für Mensch und Natur mit nach Hause geschleppt. In ihrem Conceptstore „Small Heroes“ am Mirabellplatz in Salzburg verwirklicht sie ihre Vision und bietet nachhaltig produzierte Kleidung, Schuhe und Accessoires für Babys und Kinder an. Dabei legt sie großen Wert auf die Qualität der Stoffe und die Verarbeitung. Selbstverständlich werden auch die Mamis für sich selbst fündig und für ein heimeliges Zuhause gibt’s ebenfalls schöne Dinge zu shoppen. Schaut unbedingt mal rein, wenn ihr in Salzburg seid. Der Laden ist wundervoll mit Liebe CHECKBOX ANNI FRIESINGER: gestaltet. Beim Öffnen GEBOREN AM: 11. Januar 1977 der Türe begrüßt euch EHEMANN: Ids Postma (verh. seit 2009) der Duft von feinem KINDER: Josephine und Elisabeth Kaffee aus dem Coffee WOHNORT: Salzburg Corner und solltet ihr durstig sein, gibt’s ERFOLGE: 3x Olympisches Gold einen kühle Erfrischung 2x Olympische Bronze aus der ALPQUELL 16fache Weltmeisterin CheckerBande KARRIEREENDE: 2010 Getränke-Box.

Mozart Wohnhaus

ALPQUELL unterstützt Small Heroes Aus der Natur für eine gesunde Ernährung und nachhaltige Lebensweise: Unser ALPQUELL Alpenmineralwasser ist reich an natürlichen Mineralien und abgefüllt in 100% recycelte PETFlaschen. Es schmeckt wie frisch aus der Quelle, ist leicht zu trinken und dabei der perfekte Begleiter im Alltag. Der Nachhaltigkeitsgedanke, den Anni Friesinger-Postma in ihrem Conceptstore verfolgt, spiegelt unsere Philosophie bei ALPQUELL wider. Wir möchten einen fundierten Beitrag zu einer bewussten, gesunden Lebensweise beitragen und dabei unserer Umwelt viel Gutes zurückgeben. Das funktioniert nur, wenn wir selbst auf hohe Qualität achten, aktiv eigene Ideen in Angriff nehmen und diese umsetzen. Unser ALPQUELL Alpenmineralwasser passt somit perfekt in Annis Conceptstore „Small Heroes“, den wir gerne unterstützen. www.alpquell.com www.small-heroes.eu Small Heroes Kidsconceptstore Mirabellplatz 7 5020 Salzburg

© www.small-heroes.eu

Ihr Knie zwang sie leider im Sommer 2010 letztendlich sprichwörtlich in die Knie und sie musste ihre Karriere früher als geplant beenden.

St. Andrä Kirche


RIEDER‘S QUELLEN-BETRIEBE / RIEDER Unternehmensgruppe

© GEPA pictures/ Jasmin Walter

56

ROBBONI - das neue Gefährt für ROB#87 und die ALPQUELL CheckerBande feierte am 25. September 2020 seine Jungfernfahrt.

ROB SETZT AUF E-MOBILITÄT TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM Welche Charaktereigenschaften haben Bullen so an sich? Naja, sie sind zahm, lassen sich gerne von Menschen umarmen und lieben es fotografiert zu werden. Bei Rob ist das zumindest so. Je mehr los ist, desto besser. Und wenn seine Herde, die Red Bulls Salzburg, den Puk dann noch mit Siegeswillen dominieren, ist er umso zufriedener. Sein großes Herz gehört seiner Mannschaft und den kleinen Fans, die er mit seiner Begeisterung fürs Eishockey mitreißt. Maskottchen Rob ist einfach ein cooler Red Bull.

Als Maskottchen ist er ein Star – modern ausgedrückt: ein Influencer. Er hat einen vollen Terminkalender. Da sind einerseits die Treffen mit seinen kleinen Fans, Pressetermine, Fotoshootings, Events und natürlich andererseits die Eishockeyspiele seiner Jungs an sich.

Er ist viel unterwegs. Da steht ihm schon wirklich ein eigenes Fahrzeug zu. Gemeinsam mit der ALPQUELL CheckerBande entwickelte er das perfekte Vehikel: die Robboni. Sie ist spritzig, hat ein lässiges Design und ist umweltfreundlich motorisiert, denn die

Robboni ist eine E-Eismaschine. Wie es sich für die Einführung eines neuen Fahrzeugs gehört, hatte die Robboni ihren großen Erstauftritt im November. Es war eine tolle Show. Co-Pilot war ein junger Fan von der CheckerBande, der Rob hervorragend unterstützte.


RIEDER‘S QUELLEN-BETRIEBE / RIEDER Unternehmensgruppe

57

Rob und die CheckerBande Du kennst die ALPQUELL CheckerBande noch nicht? Die CheckerBande ist der Kids Club der Red Bulls. Als Wasser- und Sponsoring-Partner ist ALPQUELL sowohl in Salzburg, als auch in München vertreten. Jedes Kind bis 14 Jahre kann Mitglied im exklusiven Fanclub sein. Gemeinsam mit dem Verein organisieren wir sagenhafte Events, bei welchen die Kinder hinter die Kulissen blicken dürfen, ihre Stars treffen können und, wie oben bereits erwähnt, sogar die einzigartige Robboni fahren dürfen. Und das Non-Plus-Ultra? Die Kids dürfen ihre Geburtstagsparty sogar bei einem Heimspiel der Red Bulls im Stadion feiern. Willst du mehr erfahren? Check it out!

Checkbox ALPQUELL CheckerBande • 0-14 Jahre • Exklusives Willkommenspaket • Clubausweis • 10% Rabatt auf alle Kids-Artikel im Bullshop • Einladung zu exklusiven Veranstaltungen • Trainingscheck und Foto mit Lieblingsspieler • Geburtstagsfete bei einem Heimspiel • Gemeinsame Ausflüge • Co-Pilot auf der Robboni gemeinsam mit Rob • Einmalige Aufnahmegebühr von € 19,98 • Ab 6 Jahre jährlicher Mitgliedsbeitrag von € 25,00

© GEPA pictures/ Jasmin Walter

© GEPA pictures/ Jasmin Walter

ecrbs.redbulls.com/checkerbande redbullmuenchen.de/checkerbande

Maskottchen Rob begeistert auch große Fans und steht für Selfies zur Verfügung.


RIEDER‘S QUELLEN-BETRIEBE / RIEDER Unternehmensgruppe

© VIP Fotodienst

58

Publikumsliebling Konrad Abeltshauser ist Pate der ALPQUELL CheckerBande in München

ALLE JAGEN DIE

SCHWARZE SCHEIBE … München. Auf diese Nachricht musste Eishockey-Deutschland lange warten. Umso schöner, dass es Ende November feststand: Die PENNY DEL Saison 2020/21 startet mit allen 14 Clubs. Am 17. Dezember fand der erste Spieltag statt. Ein dicht gedrängter Spielplan bedeutet, dass nahezu jeden Tag Eishockey, teilweise bis zu drei Spiele an einem Tag zu sehen sind. Alle Spiele werden live auf MagentaSport übertragen. 1 Monat zuvor. MagentaSport Cup als einzigartiger Botschafter für den Sport und seine Sponsorpartner. Seit dem Corona-bedingten Saisonabbruch im März standen die ersten Teams der PENNY DEL somit wieder im direkten Wettbewerb gegeneinander. Auf Initiative der Telekom erhielten die teilnehmenden Teams die Chance, Matchpraxis unter professionellen Bedingungen zu erlangen. Ab dem 11. November matchten sich bereits acht Teams der PENNY DEL auf Einladung der Telekom um den MagentaSport Cup. An insgesamt 24 Spieltagen wurden die 4 besten Teams der Vorrunden-Gruppenspiele ermittelt und am 12. Dezember stand der Sieger aus den teilnehmenden Teams: Krefeld

Pinguine, Düsseldorfer EG, Grizzlys Wolfsburg und die Fischtown Pinguins Bremerhaven, sowie Red Bull München, Adler Mannheim, Eisbären Berlin und die Schwenninger Wild Wings fest. Red Bulls – Back to Attack! Unmittelbar nach dem Einladungsturnier mit bis zu 90.000 Fans vor TV und Streaminggeräten begannen die Red Bulls aus München die Jagd nach dem nächsten Meister-Pott. Natürlich gestärkt mit #alpenmineralwasser vom offiziellen Wasserpartner ALPQUELL - seit 2017 eine Partnerschaft auf Augenhöhe. Spitzensport & Entertainment: Der EHC Red Bull München plant bekannterweise Großes mit der

Errichtung des „SAP Garden“, die Grundsteinlegung erfolgte bereits im Dezember 2020. Im ehrwürdigen Olympiapark entsteht ein innovatives, nachhaltiges Smart Stadium für bestes Entertainment bei Sport- & Eventverantstaltungen. Als Motto gilt hierfür „Ein Stadion – viele Möglichkeiten.“ Man will internationalen Spitzensport mit öffentlichem Breitensport - mitten in der Millionenstadt München - verbinden. Für den Breitensport und vor allem Kinder bis 14 Jahren den Eishockeysport näher zu bringen, wurde die ALPQUELL CheckerBande vor einigen Jahren ins Leben gerufen. Auch in dieser „verrückten Zeit“ kümmerte sich der EHC Red Bull München eingehend mit vielen Aktionen


59

© Red Bull München/City-Press

RIEDER‘S QUELLEN-BETRIEBE / RIEDER Unternehmensgruppe

Headcoach Don Jackson (mit Betreuerteam) gibt die Direktiven für die Red Bulls in München

© VIP Fotodienst

um die bewegungsbegeisterte Jugend. Von „Sommerrallye im Olympiapark“ bis „Plätzchen-Battle“ in der Adventszeit oder gar einer Jahreshauptversammlung für die ALPQUELL CheckerBande mit Mike. Wer bitte schön ist „Mike“?

Einige CheckerBanden Mitglieder vor der „heiligen“ Spielerbank im Olympia-Eisstadion in München

Neu im Team der ALPQUELL CheckerBande „MIKE #7“! Mike ist das Maskottchen der ALPQUELL CheckerBande in München. Er ist Teil der Hockey Bulls und großer Fan des EHC Red Bull München. Willst du auch dazu gehören? Melde dich einfach an https:// www.redbullmuenchen.de/ checkerbande

© Red Bull München/City-Press

Kennst du Mike noch nicht? – Check it out!

Daryl Boyle beim obligatorischen Einzug mit Klängen von AC/DC „Hells Bells“

https://bit.ly/3m4Q9aj


60

MEIN GUTES RECHT / RIEDER Unternehmensgruppe

§ MEIN GUTES RECHT

VON MAG. VERONIKA BAYALA

THEMA HEUTE:

EINKAUFEN PER MAUSKLICK – TIPPS FÜR SICHERES SHOPPING IM INTERNET

Ob ganz entspannt am Sonntagabend oder mal ganz schnell vom Handy aus, das Internet bietet viele Möglichkeiten die Angebote des Online-Shoppings auszuschöpfen. Es geht schnell, einfach und macht mir als Käufer kaum Aufwand. Vor allem in Zeiten von Corona, in welchen jeder Gang in ein Geschäft von Maskenpflicht und Abstandsregeln begleitet wird, bevorzugen viele die Möglichkeit von Zuhause aus zu

bestellen und sich die Ware bequem bis vor die Haustür liefern zu lassen. Allerdings gibt es beim Shopping im WWW auch einiges zu beachten: Von Betrug bis hin zur Übersendung von mangelhafter Ware ist im Internet alles vertreten. Fake-Shops, Datendiebstahl und Versandwucher tun ihr Übriges dazu. Aber wenn man auf ein paar Merkmale achtet und mit einer skeptischen Grundeinstellung an die

Onlinehändler herangeht, kann man viele Fallen vermeiden. Als Konsument in Österreich ist man vor allem durch das Konsumentenschutzgesetz und das E-Commerce-Gesetz gut geschützt. Händlern werden in Österreich einige Auflagen vorgeschrieben, die zum Schutz des Konsumenten beitragen sollen.


MEIN GUTES RECHT / RIEDER Unternehmensgruppe

61

Wer betreibt den Shop und wie ist die Website gestaltet? Verkäufer in der EU sind verpflichtet auf der Website ein Impressum zu führen, damit das dahinterstehende Unternehmen leichter identifiziert werden kann. Auf jeden Fall sollten im Impressum Firmenname, Anschrift, Kontaktdaten und eine Firmenbuchnummer enthalten sein. Fehlt eine dieser Angaben, sollten die Alarmglocken läuten. Auch sollte auf jeder Website ein Verweis auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) und eine Datenschutzerklärung zu finden sein. Im Internet gibt es mittlerweile auch viele Fake-Shops. Als solche Fake-Shops werden Internetanbieter bezeichnet, die zwar Rechnungen schicken und sich auch bezahlen lassen, aber nach Erhalt des Geldes keine Ware verschicken bzw. nur

Webseite nochmals ganz genau ansehen, bevor man etwas bestellt. Hilfreich können hier Vergleichsportale sein, die dasselbe Produkt auf verschiedenen Webseiten sucht und so einen direkten Preisvergleich erstellt. Vorsicht muss auch bei viel zu hohen Preisen walten. Hier spricht man oft von „Wucherpreisen“. Rechtlich wird unter Wucher verstanden, dass ein Händler den Leichtsinn, die Unerfahrenheit oder die Zwangslage einer bestimmten Person ausnutzt, um sich zu bereichern. Deshalb sollte man als Käufer immer auf auffallende Missverhältnisse zwischen Preis und Leistung achten. Ein Anhaltspunkt wäre der Verkaufspreis des Herstellers des Produkts, den man meist auf dessen eigener Website findet.

gefälschte Produkte versenden. Das ist eine Betrugsmasche, die im Web sehr verbreitet ist und daher leider auch sehr viele Opfer fordert. Es gibt einige Merkmale, auf die man achten sollte, um sich vor eben diesen Betrügereien zu schützen. Ein deutliches Anzeichen für eine unseriöse Shopping-Plattform sind auffallend viele Rechtschreibfehler auf der Homepage, fehlendes Impressum oder die URL-Adresse passt nicht mit der Mailadresse zusammen (z.B. www.mediatunmarkt.at – support@mediamarkt.at). Es sind oft nur kleine Veränderungen, jedoch mit großer Wirkung. Ganz besonders auffällig wäre es, wenn man seine Kontonummer, Bankverbindung etc. eingeben muss – in dem Fall immer besser vorsichtig sein und abbrechen, ansonsten kann der Einkauf richtig teuer werden.

Produkt und Preis – vollständige Infos bevor man bezahlt! Im Warenkorb soll das Produkt mit Beschreibung der getroffenen Auswahl (Farbe, Größe, etc.) samt Preis angeführt sein. Der Preis setzt sich wiederum aus Warenpreis inkl. Umsatzsteuer oder extra angeführter Umsatzsteuer sowie Versandkosten, Rabatten etc. zusammen. Nur wenn die Nebenkosten wie Versand oder Umsatzsteuer einzeln angeführt sind, ist der Anbieter seriös. Auch Angaben zur Art der Lieferung und dem Lieferzeitpunkt, der Möglichkeit des Umtausches und einer eventuellen Garantie sollten leicht zugänglich und genau beschrieben sein.

Auf was sollte man sonst noch achten? Vorsicht ist auch bei den Lieferzeiten geboten. Wenn ohne Erklärung eine auffällig lange, viel zu kurze oder gar keine Lieferzeit angegeben ist, deutet das darauf hin, dass der Händler nicht seriös ist. Man sollte sich die Details und Bedingungen auf der Homepage genau anschauen. Das gleiche gilt auch für Schleuderpreise. Wenn Produkte angeboten werden, die auf einer anderen Plattform, um ein Vielfaches mehr kosten würden, sollte man sich die

Viele Unternehmen bedienen sich sogenannter Allgemeiner Geschäftsbedingungen (AGBs) um Vertragsbedingungen zu regeln. Diese müssen klar verständlich formuliert sein und leicht für den Käufer zugänglich gemacht werden. Außerdem ist hier wichtig, dass die AGBs einer eigenen Zustimmung bedürfen, um gültig zu sein. Üblicherweise werden in den AGBs Sachen geregelt, wie Umtauschrechte, Widerrufsrechte und das anwendbare Recht. Auch finden sich oft Regelungen über den Zahlungsverkehr in den AGBs. Vor Abschluss des Kaufes sind diese vom Kunden extra per Klick zu bestätigen.


62

MEIN GUTES RECHT / RIEDER Unternehmensgruppe

Auf der Schnäppchenjagd im Internet stoßen Konsument/innen häufig auf Online-Shops, die trotz Bezahlung keine Ware liefern.

Jetzt geht es ans Bezahlen! Online-Shops bieten oft verschiedene Möglichkeiten der Bezahlung an. • Am sichersten ist wohl der Kauf auf Rechnung oder per Nachnahme. Hier ist der Vorteil für den Kunden, dass die Ware erst bezahlt wird, wenn sie geliefert wurde. Zur Absicherung des Händlers wird meist die Bonität des Kunden über eine der gängigen Bonitätsdatenbanken (z.B. KSV, etc.) vor Abschluss des Kaufvorganges überprüft. Dazu muss man das Geburtsdatum eingeben. • Die Zahlung per Kreditkarte ist dagegen die beliebteste Zahlungsmethode im Internet. Hier bezahlt zunächst mal das Kreditkarteninstitut den Betrag und bucht dann erst nach einiger Zeit die Kosten vom KreditkartenKundenkonto ab. Vorteil an dieser Methode ist, dass beim Kreditkartenunternehmen das Rückgängigmachen von Buchungen verlangt werden kann, wenn die Karte missbräuchlich verwendet wurde. • Bezahlung per Lastschrift: Der Onlinehändler wird vom Kunden ermächtigt, den Betrag vom Konto abzubuchen. Von dieser Methode ist mittlerweile unbedingt abzuraten, da die Bankdaten eingegeben werden müssen. Es besteht zwar die Möglichkeit, dass man als Kontoinhaber einer unautorisierten Buchung auch noch Tage nach dem Kauf widersprechen kann. Aber die meisten seriösen Händler ermöglichen mittlerweile die

Zahlung mittels Sofortüberweisung und verzichten auf das Lastschriftverfahren. • Sofort-Überweisung. Hier wird man während des Zahlvorganges auf die Seite der eigenen Bank geleitet und gibt über die Bank den Betrag zur Zahlung frei. Es braucht dafür meistens noch die zusätzliche Identifizierung des Kontoinhabers. • Vorkasse: Diese Zahlmethode verwenden oft kleinere lokale Händler, welche nach Kauf der Ware eine E-Mail mit ihren Bankdaten und der Bestellbestätigung schicken. Die Ware wird erst nach Eingang der Zahlung versendet. Achtung! Niemals ohne Bestellbestätigung die Ware bezahlen! Bei Vorauszahlung trägt der Käufer das volle Risiko und es kann sein, dass die bereits bezahlte Ware dann nie ankommt. • Onlinebezahlverfahren wie PayPal und Klarna sind mittlerweile eine sichere und beliebte Zahlungsalternative. Die Anbieter versprechen einen hohen Datenschutzstandard und einen umfangreichen Käuferschutz. Hier wird der Kaufpreis über PayPal oder Klarna über die jeweilige Plattform vom Bankkonto bzw. der Kreditkarte abgebucht. Die Dienste sind für Kunden kostenlos. Der Käuferschutz bietet die Sicherheit, dass im Falle einer Falsch- oder Nichtlieferung die Erstattung vom Online-Shop erstritten wird. Auch eine eigene Schlichtungsstelle für den Fall eines Streits wird zur Verfügung gestellt.


MEIN GUTES RECHT / RIEDER Unternehmensgruppe

MEIN GUTES RECHT

Rücktritt vom Kauf

Als Konsument hat man das Recht vom Onlinekauf zurückzutreten, wenn dies innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss des Kaufvertrages bzw. nach Erhalt der Ware geschieht. Es müssen keine Gründe dafür genannt werden. Allerdings kann sich die Rücktrittsfrist sich um 12 Monate verlängern, wenn der Händler den Käufer nicht ausdrücklich über das Rücktrittsrecht informiert hat, beispielsweise in den AGBs.

Umtausch

Im Gegensatz zur gängigen Meinung gibt es in Österreich (wie auch in Italien) kein allgemeines Recht auf Umtausch. Viele Unternehmen bieten jedoch die Möglichkeit die erhaltene Ware gegen eine andere, gleichwertige umzutauschen oder zurückzugeben und dafür das Geld oder einen Gutschein zurückzubekommen. Solche freiwillig eingeräumten Rechte finden sich häufig in den AGBs. Daher ist es ratsam, insbesondere bei Bekleidungsbestellungen, vorher die Website des Händlers zu überprüfen, ob eine Umtauschmöglichkeit besteht.

Rücksendung

Es besteht allerdings kein Anspruch des Kunden darauf, die Ware kostenlos retournieren zu dürfen. Bei kostenloser Retoure handelt es sich um ein Entgegenkommen des Onlinehändlers. Üblicherweise erfolgt die Retoure bei den meisten gängigen Online-Shops in Österreich (Zalando, Amazon, MediaMarkt, Decathlon, etc.) kostenfrei, allerdings nicht bei allen (z.B. Thalia). Daher sollte man bei Bestellung von Waren, bei denen man sich nicht sicher ist, vorher in den

AGBs checken, ob sie auch kostenfrei retourniert werden können. Wenn das Paket recht groß ist, könnte das ansonsten teuer werden.

Händler ist verpflichtet, die geleistete Zahlung zurückzuerstatten.

Gewährleistung

E-Commerce-Gütesiegel Ein schnelles und sehr deutliches Indiz für einen seriösen Händler ist das österreichische E-Commerce-Gütesiegel. Dieses Gütezeichen garantiert einen transparenten Bestellvorgang, vollständige Informationen über Kosten, Kaufvertrag sowie Lieferung, den Schutz von personenbezogenen Daten, eine sichere Bezahlung im Shop und eine kostenlose Streitschlichtungsstelle. Das Prüfungsverfahren, das die Händler zu durchlaufen haben, ist streng bemessen und muss jährlich wiederholt werden.

Wenn die bestellte Ware einen Mangel oder eine Beschädigung aufweist, kann auf das Gewährleistungsrecht zurückgegriffen werden. Je nach Art des Mangels gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Mangel wiedergutzumachen. Die Ware kann vom Händler ausgetauscht oder repariert werden. Erst wenn dieses Vorgehen nicht sinnvoll ist kann eine Preisminderung oder ein Umtausch gefordert werden. Sollten Sie also beschädigte oder mangelhafte Ware geliefert bekommen, kontaktieren Sie bitte umgehend den Händler.

Garantie

Eine Garantie ist eine freiwillige Zusage eines Unternehmens unter bestimmten Umständen für Mängel an der Ware einzustehen. Allerdings ist die Garantie meist an Bedingungen geknüpft. Eine Garantieerklärung muss den Namen und die Anschrift des Unternehmens beinhalten, sowie einen Hinweis auf die gesetzliche Gewährleistung, den Inhalt, die räumliche Geltung und alle notwendigen Angaben zur Inanspruchnahme der Garantie. Vor allem bei teureren Anschaffungen sollte man darauf achten, dass der Händler eine Garantie auf die Ware gewährt.

Lieferverzug

Immer wieder kommt es vor, dass die bestellte Ware nicht zum angegebenen Liefertermin ankommt. Meist wird man darüber vom seriösen Händler per Mail informiert. Ist dies jedoch nicht der Fall, befindet sich der Händler im Lieferverzug und ist es ratsam, dem Unternehmen schriftlich eine Nachfrist von etwa 14 Tagen zu setzen. Sollte die Ware in diesem Zeitraum immer noch nicht geliefert werden, kann man vom Kaufvertrag zurücktreten und der

Gütesiegel auf einen Blick

Trustmark Austria Auch das Trustmark Austria ist ein solches Gütesiegel, das Unternehmen in Österreich als vertrauenswürdige Online-Händler kennzeichnet. Geprüft werden hier der Bestell- und Kaufvorgang, das sichere Bezahlen, Informationen über das im Internet tätige Unternehmen und die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen. Ecommerce Europe Trustmark Auf EU-Ebene gibt es ebenfalls solche Gütesiegel. Eines der bekanntesten ist das ECOMMERCE EUROPE Trustmark. Auch hier werden die Unternehmen auf Identität, Transparenz bei Kosten, Angeboten und Vertragsbedingungen, sichere Bezahlmethoden, außergerichtliche Streitbeilegungsmethoden und natürlich Datenschutz überprüft. Trusted e-Shops Eines der in Europa am meisten verbreiteten Gütesiegel ist das Trusted e-Shops, welches die Einhaltung von Mindeststandards auf Onlineshops sichert und Kunden bei Problemen mit einem zertifizierten Onlineshop weiterhilft und bei Anmeldung Käuferschutz bietet. Bekannte Gütesiegel im WWW

Ein Auge fürs Detail – Virenschutz nicht vergessen! Bei der Eingabe von persönlichen Daten wie der Zahlungsart etc. können sich Viren einschleichen, die personenbezogene Daten, Passwörter und ähnliches auslesen und stehlen. Deshalb ist ein Virenschutz am eigenen Computer unbedingt ratsam. Viele Onlinehändler bieten bereits ein Verschlüsselungsprotokoll. Zu erkennen sind diese Verschlüsselungen am kleinen Schloss-Symbol links oben im Browser oder an der Verwendung des Schemas https:// als Teil der Internetadresse.

63


64

MEIN GUTES RECHT / RIEDER Unternehmensgruppe

Bestellungen aus Drittstaaten – außerhalb der EU. Bei Bestellungen aus Ländern außerhalb der EU ist erhöhte Vorsicht geboten: • Webseite des Händlers: Wenn die Sprache leidet, hat sich jemand nur sehr wenig Mühe gegeben. Dies kann ein Anzeichen für eine Betrugsmasche sein. • Sind die Kontaktdaten vollständig angegeben und ist der Standort des Händlers vorhanden? Ebenso sollten auch die Vertragsbedingungen leicht zugänglich und verständlich sein. • Die oben genannten Regeln zum Entlarven von FakeShops können hier erneut angewendet werden. • Warenbeschreibung: Vor allem Waren, die aus einem sogenannten Drittstaat kommen entsprechen meist nicht den von uns gewohnten europäischen Standards und sollten daher genau unter die Lupe genommen werden, bevor sie im Warenkorb landen. Achtung gilt insbesondere bei Kinderspielzeug! Bei Kleidung kann beispielsweise die Größentabelle erheblich von der unseren abweichen. Auch die Qualitätsbezeichnungen stimmen meist nicht mit den europäischen überein. • Achtung bei den Lieferkosten! Hier ist darauf zu achten, dass sie im Verhältnis zum Warenwert nicht übermäßig hoch sein sollten. Auch wenn die Ware unverhältnismäßig günstig erscheint kann es durchaus sein, dass bei den

Lieferkosten dann ein Aufschlag mitberechnet wird, der den Gesamtpreis so weit in die Höhe treibt bis kaum noch ein Unterschied zu den heimischen Produkten besteht. • Wenn dann der Warenkorb prall gefüllt ist und alle ausgesuchten Fundstücke nochmals genauer inspiziert wurden kommt die nächste Hürde: das Bezahlen. Hier möchte ich auch auf die oben erwähnten Merkmale, Vor- und Nachteile hinweisen. Aber auf jeden Fall ist von einem Vorkasse-Kauf abzuraten. Generell sollte die Ware erst bezahlt werden, wenn sie schon beim Verbraucher angekommen ist. • Auch nach Bezahlung kann es sein, dass zusätzliche Kosten fällig werden. Dazu zählen insbesondere die Einfuhrumsatzsteuer und die Zolltarife. Bereits ab einem Warenwert von über 22 Euro wird die Einfuhrumsatzsteuer fällig, Zölle ab einem Warenwert von 150 Euro. Weiters können noch Versandspesen, Sonderabgaben (Verbrauchersteuern) und andere Gebühren fällig werden. • Außerhalb der EU hat man so gut wie keine Chance als Konsument Rechte einzufordern – weder Gewährleistung noch Rücktritt vom Vertrag werden praktisch in Frage kommen, da sich der Aufwand nicht rechnet. Der Kunde ist daher vom Wohlwollen des Händlers abhängig.

Mit diesem Wissen steht dem sicheren Online-Shoppingvergnügen nun nichts mehr im Weg. Hier kurz zusammengefasst nochmal die wichtigsten Punkte auf die man achten sollte: Checkliste für sicheres Online-Shopping: • Wo ist das Unternehmen angesiedelt? Zur eigenen Sicherheit lieber innerhalb der EU bestellen. • Sind Impressum und AGBs leicht zu finden? – ausreichende Infos über Lieferzeit, Rücktritt, Rücksendung, Versandkosten • Sind alle Kosten klar erkennbar aufgelistet? Warenpreis, Steuer, Versandkosten, Hinweis auf Einfuhrsteuern oder Zollgebühren • Ist die konkrete Lieferzeit angegeben? Bei langen Lieferzeiten deutet dies auf eine Direktlieferung meist aus China hin. • Welche Bezahlmöglichkeiten stehen zur Verfügung? – Bei Kauf außerhalb der EU immer bedenken, dass zusätzliche Gebühren bei Einfuhr verrechnet werden können, die auch der Händler nicht kennt.


MEIN GUTES RECHT / RIEDER Unternehmensgruppe

Vorbeischauen bei über 2.000 Tiroler Betrieben Vor Ort, in deren Onlineshop – und auf

Ihr Unternehmen ist noch nicht dabei? Einfach und kostenlos registrieren!

in Kooperation mit: ©Tirol Werbung / Centurioni Patrick

65


66

ALLGEMEINES / RIEDER Unternehmensgruppe

VON DAMEN UND HERREN IM BÜRO

FAMILIENMANAGERIN, LOGISTIKERIN ... EINFACH MAMA Als Familienunternehmen, welches in 3. Generation von Alois Rieder geführt wird, freuen wir uns immer für werdende Mamis und junge Paare, die mit einem Sproß im Haus einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Nahezu zeitgleich nahmen Sabrina Wanger (Vertriebsassistentin Fenster/ Türen/Möbel) und Vanessa Eberharter (Buchhalterin) bei RIEDER Zillertal eine Babypause und verabschiedeten sich auf Zeit. Während Sabrina im Herbst ihre Nachfolgerin Leonie Daxgabler einschulte, ergriff Patrick Lamesic das Zepter von Vanessa bereits im Sommer 2020 und unterstützt seitdem

tatkräftig das Team der kaufmännischen Verwaltung. Unseren beiden Büro-Damen Sabrina und Vanessa wünschen wir eine schöne Zeit – abseits vom Büroalltag – mit unheimlich vielen neuen Aufgaben. Als Mama wartet nicht nur ein Job, sondern eine Fülle von Aufgaben: Familienmanagerin, TopLogistikerin, Organisationsvorsitzende, Küchenchefin, Bademeisterin, Krankenschwester, und vieles mehr – einfach MAMA, der umfassendste Job der Welt. CHRISTOPH SAGT HALLO Eine gute Seele....geht nicht mehr ihren gewohnten Aufgaben in vollem Maße

bei RIEDER Zillertal nach, ist aber dennoch nach wie vor Beschäftigte bei RIEDER Zillertal. Die Rede ist von unserer Bilanzbuchhalterin Silvia Hollaus, die sich nun in ihrer Altersteilzeit seit Oktober 2020 über mehr als 12 Monate auf den Pensionsantritt vorbereitet. Mit diesem Datum ehren wir Silvia sehr gerne. Auch Silvia hat ihren Nachfolger Christoph Entner seit Juni 2020 bestens auf die Herausforderungen der kaufmännischen Verwaltung vorbereitet. In diesem Sinne meinen wir: „Silvia sagt leise Servus“ und Christoph vertrauen wir einen wichtigen Part der Finanzwelt an. Beiden, Silvia und Christoph, alles Gute!


67

ALLGEMEINES / RIEDER Unternehmensgruppe

ONLINE-KAUFEN IN TIROL GEWÜRZE ONLINE KAUFEN HOLY SPICES - FAMILIENBETRIEB IN TIROL Ein echter Tiroler Familienbetrieb, der es ich zur Aufgabe gemacht hat, Gewürze zu kreieren, die anders schmecken. Keinerlei Geschmacksverstärker, ausschließlich beste Qualität! GUTSCHEINCODE: RIEDERTEAM2021

MINUTES RESTAURANT

Weitere Produkte online unter www.holy-spices.at Canehl Zimt 70g €6,40

BIO SPEISEÖLE VON NATURWURZEL DIE TIROLER ÖLMÜHLE Seit 2016 gibt es in Hall in Tirol eine kleine Ölmühle, in der Evelyn Thurner BIO Öle mit viel Liebe und Achtsamkeit produziert. Das Bio Walnussöl räumte im Rahmen einer Blindverkostung in der Kategorie „Nussöle“ sogar den Gold Award 2018 ab. Weitere Produkte online unter www.naturwurzel.info

Bio Walnussöl 100ml €8,60

Ein kleines Stück ITALIA Mitten in Kufstein. Alle Gerichte werden von Umberto persönlich mit frischen und ausgewählten Produkten aus Tirol und Italien gekocht. Aktuell wird auch geliefert und es gibt „Italien-Foodto-go“. Schaut vorbei: www.minutesrestaurant.com

GREENROOM - SKIVERLEIH MAYRHOFEN Ihr Spezialist im Bereich Alpinski, Freeski und Snowboard. Miete deine Ausrüstung, am besten online, für Piste, Powder oder Park. 10% Rabatt für online Buchung sowie -10% auf Ware für MitarbeiterInnen im RIEDER Team vor Ort. www.greenroom.at

WALDE - ALTE SEIFENFABRIK SEIT 1777 Seit mehr als 230 Jahren produziert die Familie Walde in Innsbruck hochwertige Seifenartikel aus natürlichen und naturnahen Rohstoffen. Sie ist damit die älteste Seifenfarbrik Österreichs und zugleich eines der ältesten Familienunternehmen des Landes. Ein Blick auf den Online-Shop lohnt sich! Von Seifen über Haarshampoo bis hin zu Reinigungs- und Desinfektionsmittel. Hier bleiben für den Saubermann/frau keine Wünsche offen. www.walde.at

BIOSEIFE LAVENDEL 500ML €9,90


68

RIEDER ASPHALT / RIEDER Unternehmensgruppe

ONE DAY IN THE

LIFE OF

Bergfex Christian STEGER

TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM

Wer Christian kennt, weiß, dass er seine Freiheit liebt. Ohne seine Berge gäbe es für ihn keine Freiheit. Denn den entspannenden Ausgleich zum Job als Bauleiter bei RIEDER Asphalt findet er genau hier. Klettern, mountainbiken, kajaken, eine lässige Bergtour machen oder Skitouren gehen: Christian ist bergaffin, wie er selbst seine Liebe zum Bergsport bezeichnet. Ob mit der Familie, mit Freunden oder alleine - für ihn ist es immer ein tolles Erlebnis. Christian liebt die Vielfalt, die die Berge ihm bieten und wird sich nie satt sehen. Die unterschiedlichen Perspektiven sind es, die ihn reizen. Aus der Vogelperspektive Es ist Mittwochabend, 18:00 Uhr, Feierabend. Christian hat heut noch eine Bergtour vor sich. Seine Ausrüstung hat er bereits im Auto, denn er möchte gleich losstarten. Die Bedingungen sind perfekt, die Windverhältnisse passen – einfach traumhaft zum Paragliden. Die Leidenschaft für diese Art Flugsport entdeckte er mit 16 und absolvierte die entsprechenden Kurse. Richtig intensiv geht Christian wieder seit ungefähr vier Jahren zum „Fliegen“. Doch ein Rauffahren mit der Gondel käme für ihn nicht in Frage. „Meine Art des Paraglidings nennt sich Hike’n Fly. Ich liebe die Anstrengung des Berggehens bevor das Vergnügen des Fliegens kommt“, erzählt Christian. Bereits beim Hinaufgehen vergisst er alles andere und ist ganz eins mit sich und dem Berg. Oben angekommen, breitet er den Schirm aus, schnallt sich die Ausrüstung an und… …wartet auf den richtigen Aufwind. Dann gibt er plötzlich Gas und schwebt ab in die vollkommene Freiheit. ….siehe Seite 2!


RIEDER ASPHALT / RIEDER Unternehmensgruppe

Bauleiter Christian Steger koordiniert seit vielen Jahren Asphalt-Baustellen. Seinen Ausgleich findet der Mayrhofner in der Natur.

69


RIEDER ASPHALT / RIEDER Unternehmensgruppe

WIR FRAGEN ...

CHRISTIAN ERZÄHLT ...

© Privat

70

Christian kommt nicht nur beruflich „hoch“ hinaus, Klettern ist seine Leidenschaft.


71

© Bilder: Privat

RIEDER ASPHALT / RIEDER Unternehmensgruppe

01

02 04

03

Welches deiner Hobbies macht dir am meisten Spaß? Mh...schwierig. Ich sportle generell mit Leidenschaft in den Bergen. Doch das Paragliden hat schon seinen ganz besonderen Reiz.

Seit wann bist du bei RIEDER Asphalt? 1994

Welche Charaktereigenschaften passen zu dir? Ich bin bergaffin & freiheitsliebend.

In welcher Position hast du damals begonnen? Ich fing als Bautechniker an.

05

CHRISTIAN in Bildern 1. Frei wie ein Adler 2. Spuren im Schnee 3. Naturbursch Christian mit dem Bike unterwegs 4. Hoch über dem Zillertal genießt Christian die schroffe Berglandschaft 5. Auch Wasser ist sein Element

Was macht das Paragliden für dich so besonders? Der Adrenalin-Kick beim Starten ist schon wirklich einzigartig. Dazu kommt dieses Freiheitsgefühl, was fantastisch ist.

Ab wann würdest du sagen, dass man das Paragliden kann? Es ist wichtig, dass man konstant, also mit Regelmäßigkeit, fliegt. Nur so kann man Erfahrung sammeln und besser werden. Ich würde sagen, dass man so nach circa 50 Flügen weiß, wie’s läuft. Doch Vorsicht ist immer geboten und man sollte nie den Respekt oder die Konzentration verlieren.

Welche ist deine aktuelle Position? Mittlerweile bin ich seit vielen Jahren Bauleiter und dem Bereich Asphalt treu geblieben.

Auf was muss man achten? Es kommt vor allen Dingen auf die Windverhältnisse an. Man braucht klarer Weise Aufwind und man sollte wissen, was Luv und Lee bewirken. Die Thermik ist auch wichtig, doch nicht so extrem entscheidend.


72

TIROLER LAMELLIERHOLZ / RIEDER Unternehmensgruppe

VON A NACH B IN EINEM STÜCK

Die Aufgabe: Die Zelthalle von TLH in Silz musste einer neuen Halle (Holzkonstruktion auf 38 Säulen) weichen und am gegenüberliegenden Grundstück aufgestellt werden. Welchen Lösungsweg würdet ihr wählen? TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM

a) Die Zelthalle fachgerecht abbauen, die einzelnen Teile zum Nachbargrundstück transportieren und dort wieder aufbauen. b) Die Zelthalle in einem Stück packen, aufheben und einfach auf das Nachbargrundstück setzen. Ihr kennt uns. Wir wären nicht RIEDER Zillertal, würden wir uns immer für den Weg des geringsten Widerstandes bzw. für den einfacheren Weg entscheiden. Ergo: Wir wählen den Weg, der am Effektivsten und Zeitsparendsten ist und beauftragten einen


73

© Liebherr-Werk Ehingen GmbH

TIROLER LAMELLIERHOLZ / RIEDER Unternehmensgruppe

© Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Coole Truppe: Oliver Thum (in blau) mit „seinen“ drei Kranfahrern Alexander Besold, Erich Aldrian und Roland Kaltschmid (von links).

Praktische Features: die variable Abstützung & der im Radius verstellbare Ballast ermöglichten den Kranbetrieb auf engstem Raum.

Spezialisten mit der Umsetzung. Die richtige Antwort ist also „b“ Die Zelthalle diente als Witterungsschutz für das gelagerte Holz und soll diesen Zweck auch am neuen Standort erfüllen. Unser Projektpartner DKN führte die wilde Aktion mit mehreren Kränen absolut präzise und mit Perfektion durch. Die Kräne leisteten 1A-Teamwork, um im Gleichklang die Halle versetzen zu können. Wir waren faszinierte Zuschauer, wie so eine Aktion

© Liebherr-Werk Ehingen GmbH

© Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Etwa 13 Meter versetzte das Team von Prangl bei jedem der acht Hübe das 65 Meter lange Hallenzelt.

Dicht an dicht: wenig Platz gab`s für die 3 Fahrzeugkrane beim gemeinsamen Anpacken - vorne im Bild ein Liebherr LTM 1200-5.1

reibungslos funktionieren kann. Zum Schluss noch eine kleine Runde Mitleid für Phillip: Seine Drohne kam nach der Aktion leider nicht als ein gesamtes Stück wieder zu Hause an. Da ließ die Präzision wohl bisschen nach Schaut euch das Video von Phillip auf unserem YouTube-Kanal „RIEDER Team“ an, den ihr natürlich auch gerne abonnieren dürft!

bit.ly/2Vxo4h4


74

WOHNBAU UNTERLAND / RIEDER Unternehmensgruppe

Video zum Brückenbau: bit.ly/2L3UI7Z

WIR BAUEN BRÜCKEN Die Vision zur Errichtung einer Verbindungsbrücke ist beim Bürozubau 2011 entstanden und wurde damals bereits auch schon berücksichtigt. Im Zuge der Tischlereierweiterung wurde schließlich die Idee des Übergangs fertig gedacht, in die Einreichplanung intergiert und behördlich genehmigt. TEXT VON DEN BAUVERANTWORTLICHEN BM ING. THOMAS MAURACHER & ZM STEFAN SCHENNACH Heuer war es dann endlich soweit: Der Startschuss zur Umsetzung dieses herausfordernden Projekts fiel. Es sollte aber nicht nur eine einfache Brücke sondern auch ein Symbol für die Baukompetenz der RIEDER Unternehmensgruppe werden. Bei der Ausführungsplanung wurde daher auch der Baustoff Holz für das Tragwerk gewählt. Um ein schlankes und transparentes Erscheinungsbild zu erhalten, wurde die Tragkonstruktion mit zwei raumhohen Fachwerksträgern in Brettschichtholz gelöst, welche mit Brettsperrholzelementen verbunden sind. Damit das repräsentative Holzbauwerk nicht nur untertags wahrgenommen wird, sondern auch in den Nachstunden

zur Geltung kommt, wurde zwischen Tragwerk und Verglasung noch eine LED-Effektbeleuchtung integriert. Die gesamte Brücke wurde von Zimmererpolier Hans Stöckl und Facharbeiter Hubert Rauch komplett in der Zimmereiwerkstatt vorgefertigt. Die Elektroinstallation wurde von Betriebselektriker Martin Wechselberger ebenso bereits im Werk vorinstalliert. Beim kniffeligen Beladen des übergroßen Bauwerkes war die Unterstützung von Staplerfahrer Ronald Dildey von der Tischlerabteilung Gold wert. Der kurze Transport von der Halle zum Montageort wurde in Millimeterarbeit von LKW-Fahrer Heiko Jakob perfekt gemeistert. Die Brücke

wurde dann mit einem 70 t Teleskopkran in einem Stück versetzt. Die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Abteilungen Wohnbau Unterland, Zimmerei, Tischlerei, Betriebselektrik und Bauhof Rieder war perfekt, das Bauvorhaben konnte wie geplant umgesetzt werden. Das äußerst gelungene Bauwerk spricht für sich. Seit Sommer kann die Verbindungsbrücke zwischen Produktion und Bürogebäude genutzt werden. Der neu errichtete Aufenthaltsraum im Tischlereigebäude kann damit auch bequem von den Büroangestellten genutzt werden. Die großzügige Dachterrasse ist dabei ein toller Treffpunkt zur Kommunikation in den Pausenzeiten.


WOHNBAU UNTERLAND / RIEDER Unternehmensgruppe

75

WOHNBAU UNTERLAND FEIERT

50. GEBURTSTAG TEXT VON LYDIA WEGSCHEIDER & BM ING. THOMAS MAURACHER

Alois und Mitbegründer Richard (2017)

Vor vielen Jahren, im Jahre 1970, hatte Seniorchef Richard Rieder mit zwei Geschäftspartnern eine Idee: „.. lasst uns Häuser bauen, mit mehreren Wohnungen, als Zuhause von Vielen.“ So genial die Idee auch war, die Umsetzung begann keineswegs einfach. Genehmigungen mussten eingeholt, sämtliche rechtliche Voraussetzungen eingehalten werden. Gegenwind kam auf, so auch z. B. von einem damaligen Landesrat der Tiroler Landesregierung, der in einem besorgten Schreiben anmerkte: „…dass im Sinne einer zielführenden Wohnungsnotbekämpfung die Gründung zusätzlicher Kleingesellschaften nicht gelegen sein kann.“

Angesichts der heutigen Flut an Bauträgern kann man über diesen Kommentar vom 13. Mai 1970 nur lächeln. Aber das war eben noch wirklich „eine andere Zeit“. Doch unser

der beständigsten und nicht mehr wegzudenkenden Bauträger im Tiroler Unterland entwickelte. 1990 übernahm schließlich Bmst. Ing. Alois Rieder die Wohnbau Unterland, welcher er bis heute als alleiniger Geschäftsführer vorsteht. Als das Büro Anfang 1999 nach verschiedenen Standorten in Schwaz zur Firmenzentrale nach Ried

Erstes Projekt in Kaltenbach

Seniorchef und seine Partner ließen sich nicht abbringen und gründeten die Wohnbau Unterland. Sie starteten in einem Behelfsbüro in Schwaz mit viel Engagement, einerseits mit dem nötigen Know-how in der Baubranche, andererseits mit dem Wissen um die Wünsche und Vorstellungen der Kunden. Ab 1984 übernahm Rieder Richard als alleiniger Eigentümer die Firma. Nach und nach wurden verschiedenste Wohnbauten errichtet, wodurch sich die Wohnbau Unterland zu einem

Aktuelles Projekt in Bruck

verlegt wurde, kam es auch zu einer immer engeren Zusammenarbeit mit der RIEDER Gruppe. So werden seither neben den laufenden Wohnbauprojekten auch verschiedenste Gewerbeprojekte der hauseigenen Abteilungen bzw. Firmen geplant und umgesetzt. Die stolze Bilanz aus 50 Jahren Bautätigkeit der Wohnbau Unterland zeigt 1.500

errichtete Wohnungen, mehr als 30 Geschäftslokale und viele zufriedene Kunden bei über 70 realisierten Projekten. Für 2020 wäre zum 50-jährigen Firmenjubiläum ein gebührendes Fest vorgesehen gewesen. Leider hat die Corona-Pandemie auch hier einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Team der WU hat es sich aber nicht nehmen lassen und dennoch mit einer speziellen Torte auf den Geburtstag ihrer Firma angestoßen. Bei diesem Anlass wurde auch das neue Firmenlogo präsentiert, welches der Wohnbau Unterland ab sofort ein neues Erscheinungsbild gibt.


76

AUSBILDUNG & LEHRE / RIEDER Unternehmensgruppe

EIN MARTERLE FÜR DAS DORF

TEXT VON CLAUDIA HANSER, SCHULLEITERIN PTS ZELL AM ZILLER

RiF berichtete bereits im Sommer 2020 von dem sozio-kulturellen Projekt. Eine Idee, welche hausintern von Wolfgang Eberharter wirklich „gelebt“ und umfassend betreut wurde. Mit Unterstützung der Fachabteilungen HOCHBAU und ZIMMEREI von RIEDER Zillertal ist ein wertvoller Beitrag für den praktischen Schulunterricht an der Polytechnischen Schule Zell am Ziller entstanden – und das Endergebnis: Ein Marterl für das Dorf.


AUSBILDUNG & LEHRE / RIEDER Unternehmensgruppe

SchülerInnen der PTS Zell am Ziller waren bei jedem Arbeitsschritt dabei.

Die Idee. Mit Auftrag der Dorfgemeinschaft Hollenzen/Eckertau erfolgte Anfang Dezember 2019 der Startschuss für das besondere Projekt „Marterle“, einer Andachtsstätte mit Marienstatue in Hollenzen. Mithilfe der Fachlehrer der PTS Zell am Ziller hatten sich die Schüler über mehrere Wochen hinweg mit der Planung beschäftigt. Die Projektvorstellung. Am 24. Januar 2020 präsentierten die Schüler im Beisein von Herrn Pfarrer Jürgen Gradwohl, Vertretern der Dorfgemeinschaft, Presse und den Verantwortlichen von RIEDER Zillertal stolz ihre Ideen, Pläne sowie die Kostenrechnung des Bauprojekts. Die Umsetzung. Im März 2020 begann gemeinsam mit den Lehrlingen der Berufe Zimmerer und Maurer unter der fachkundigen Anleitung von Hochbau-Polier Toni Mühlbacher die Vorfertigung der Betonteile und des Daches am RIEDER Zillertal Bauhof. Nach coronabedingter Pause erfolgt im

Firstfeier am 08. Juli 2020

Ideensammlung, Planung, Ausführung und dann Firstfeier.

Juli in Zusammenarbeit mit Mitgliedern der Dorfgemeinschaft und Alt-Polier Toni Thaurer die Montage vor Ort. Anmerkung der Redaktion: Danke an Anton Thaurer, der nicht nur sein Know-how und seinen Erfahrungsschatz über viele Stunden an junge Menschen weitergegeben hat, sondern auch Danke für die kostenlose zur-VerfügungStellung seiner Arbeitsleistung. Chapeau! Die Firstfeier. Am Mittwoch, den 8. Juli 2020, wurde „unser“ Marterle unter Beisein zahlreicher Ehrengäste feierlich eingeweiht. Bürgermeisterin Monika Wechselberger und Bürgermeister Robert Pramstrahler vertraten die Gemeinden Mayrhofen und Zell am Ziller. Der gesamte Vorstand der Dorfgemeinschaft Hollenzen/ Eckartau und wiederum ausführende Verantwortliche von RIEDER Zillertal feierten mit uns. Ganz speziell bedanken wir uns bei den Grundeigentümern Anna

Segnung von Pfarrer Jürgen Gradwohl

77

und Hans Sporer für die kostenlose Zurverfügungstellung des Grundstückes. Pfarrer Jürgen Gradwohl spendete den Segen, und unsere Musikanten Roland und Fabian – Gerlos(berg) Duo – sowie die Bläsergruppe der BMK Aschau umrahmten die Zeremonie musikalisch. Die Kosten der anschließenden Jause wurden von der Marktgemeinde Mayrhofen übernommen, danke! Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ an alle Mitwirkenden, wir freuen uns sehr, an einem so einzigartigen Projekt (von der Planung bis zur Realisierung) beteiligt gewesen zu sein und hoffen, dass viele Menschen an diesem Ort Kraft tanken können. Schaut´s einfach vorbei! Ein Marterle – viele helfende Hände Dorfgemeinschaft Hollenzen/Eckartau, RIEDER Zillertal, Polytechnische Schule Zell am Ziller, Erdbewegungen Höglinger, Stahlbau Mader Andreas, Gärtnerei Kröll, Holzschindeln Astner, TVB Mayrhofen

Dankesworte von Bgm. Monika Wechselberger


78

HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

GIRAFFEN AM BAU TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM

Lange Haxen und lange Hälse, fast wie Giraffen ragen die Krane weit über die Baustellen hinaus. Wusstet ihr, dass der erste Kran bereits im späten 6. Jahrhundert vor Christus von den antiken Griechen erfunden wurde? Da die Römer als große Bauherren für ihre bombastischen Bauten höhere Anforderungen an einen Kran hatten, entwickelten sie die Technik der Griechen weiter, so dass die Krane ihnen 1A-Dienste leisteten. Der Innovationsgeist von Griechen und Römern war einfach großartig. Heutzutage gibt es ein breites wie tiefes Feld an unterschiedlichsten Kranarten. Je nach Einsatzweck muss die richtige Krankonstruktion Anwendung finden. Bedienen darf sie nur jemand, der/die eine Kranführerausbildung hat und den Kran sowohl von oben aus dem Führerhaus als auch von unten per Fernbedienung bedienen kann. Bei uns im Hoch- und Tiefbau kommen Turmdrehkrane zum Einsatz, die entweder obendrehend oder untendrehend sind. Welcher Kran für welche Baustelle geeignet ist, hängt einerseits vom vorhandenen Platz auf der Baustelle und zum anderen von der Aufgabenstellung für den Kran ab. Selbstverständlich muss für die vorgesehenen Krane auch eine Aufbaugenehmigung eingeholt werden.

Abfahrt vom Kranlagerplatz in Uderns

Kran wird eingewiesen

Der Unterbau wird eingerichtet

Präzises Manövrieren des LKW-Kr

Das sind unsere zwei Kran-Fachmänner: Friedrich Bradl und Florian Hanser.

10 PUNKTE FÜR’S AUFBAUEN EINES POTAIN IGO T70A 1. Vorbereitung Kranplatz durch Baustellenteam 2. Einbau Transportachsen am Kranlagerplatz 3. Transport auf Baustelle 4. Platzierung auf vorgesehenen Kranplatz 5. Aufstellen auf Kranfüße 6. Ausbau Transportachsen 7. Ballastieren mittels Fahrzeugkran 8. Aufziehen des Kranes 9. Testen aller Funktionen und Durchführung Aufstellungsprüfung 10. Übergabe an Baustellenteam

Der Ausleger wird ausgeklappt

Der Turmdrehkran ist einsatzbreit

Wie ein Kran wieder abgebaut wird, kannst du am YouTube Channel von RIEDER Team sehen. https://bit.ly/3mRqyCS


rans

HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

79

Ausklappen der Kranfüße

Kran wird ausnivelliert

Die Transportachsen werden entfernt

Der Turm wird aufgestellt

Ballastieren mittels Fahrzeugkran

Absicherung um den Kranbereich

Florian Hanser startete im RIEDER Team im November 2020 und bringt als gelernter Elektrotechniker unglaublich viel Know-how im Bereich Planung, Installation und Regelungstechnik mit.

Friedrich Bradl ist ein Urgestein bei RIEDER Zillertal. Als Elektrikermeister hat Friedl nicht nur Volt und Ampere im Griff, sondern kümmert sich auch vorwiegend um die Kranmontage.

weiter zum Team Bauhof...


80

Wolfgang, Bauhofleiter

Thomas, Werkstattchef

HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

Thomas, Lagermitarbeiter

Viktor, Baggerfahrer

Rudi, Lagerarbeiter

Daniel, KFZ-Mechaniker

Florian, Elektrotechniker

Franz, LKW-Fahrer

Friedl, Elektrotechniker/Kranmonteur

Rejin, BĂźromitarbeiterin


81

HOCHBAU / Rieder GmbH & Co KG

Alex, KFZ-Mechaniker

Brigitte, Büromitarbeiterin

Christoph, Instandhaltung/Schlosser

Maria, Reinigungsfee

Stefan, Lagerarbeiter

Gabi, Büromitarbeiterin

Hubert, KFZ-Mechaniker

Josef, Lehrling Baumaschinenmechaniker

Markus, LKW-Fahrer

Lois, Schlosser

Heiko, LKW-Fahrer

Reinhard, LKW-Fahrer

ÜBRIGENS: DAS BAUHOF TEAM LÄDT JEDES JAHR ZUM BAUHOFGRILLEN Robert, LKW-Fahrer

Ronny, Lagermitarbeiter

Sandra, Berufsbekleidung


82

TIEFBAU / Rieder GmbH & Co KG

DIE BESTE SCHULE IST DIE PRAXIS TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM

Der Lümmel von der ersten Bank. Hurra, die Schule brennt. Morgen fällt die Schule aus. Die Kultfilme rund um Paukerschreck Pepe Nietnagel (alias Hansi Kraus), der seinen Gymnasiallehrern das Leben ganz schön schwer macht, sind herrliche Komödien, die zeigen, dass das Lernen manchmal echt nervt und spaßbefreit wirkt. Schließlich warten die wahren Erfahrungswerte doch draußen in der Welt, denn das Leben schreibt nun mal die besten Geschichten.

Geschichten aus dem Berufsleben hat unser Teamleiter und Polier Gerhard Eberharter sicher viele zu erzählen. Er ist seit elf Jahren bei uns im Tiefbau und da erlebt man so einiges. Wusstet ihr, dass er ursprünglich Maurer gelernt und dann die Polierschule in Innsbruck an der HTL für Bau und Design absolviert hatte? Gerhard ist also ursprünglich ein Hochbauer und war in diesem Bereich ebenfalls elf Jahre bei uns

tätig. Als wir für unseren Tiefbau jemand suchten, war er genau der Richtige. Kann ein Hochbauer auch ein guter Tiefbauer sein? Ja sicher. Denn es zählt die eigene Einstellung, die Erfahrung aus der Praxis und die persönliche Leidenschaft für die Arbeit. Spezifische Details, die man für die jeweilige Sparte braucht, kann man lernen - „Learning by Doing“ also.

Tiefbau-Poliere mit Herzblut und viel Berufserfahrung Poliere sind Multitalente. Sie arbeiten selbst mit, müssen das Bauvorhaben technisch wie zeitbezogen im Griff haben, koordinieren Subunternehmer sowie Zulieferer und brauchen dabei ein feines Gespür für die KollegInnen der eigenen Partie, da sie auf der Baustelle zugleich Führungskraft sind. Diese Kombination lehrt einem nur das Leben direkt im Beruf. Schule ist wichtig, keine Frage. Doch prägend für Erfolg im Berufsleben sind die eigene Persönlichkeit und die jahrelange Berufserfahrung.

Das können unsere Tiefbau-Poliere Gerhard Ebster, Helmut Ebster und Hansjörg Hörhager nur zu gut bestätigen. Sie haben die Polierschule nie besucht und sind dennoch hervorragend in ihrem Beruf. Die drei Tiefbauer hatten das Zeug als auch den Willen dazu gute Poliere zu werden. Sie blicken auf viel Branchenkenntnis und sind immer mit Herzblut auf der Baustelle. Dafür möchten wir an dieser Stelle einmal „Danke“ sagen.


TIEFBAU / Rieder GmbH & Co KG

Von den Besten lernen Das RIEDER Team ist gerne Talentschmiede für alle unsere KollegInnen, die sich als Facharbeiter, Vorarbeiter oder als Quereinsteiger an Neues heranwagen und mit ihren Aufgaben wachsen möchten. Wir fördern gerne die Willensstärke, sich weiterzuentwickeln. Unsere Tiefbaupoliere sind Koryphäen auf ihrem Gebiet. Sie sind die besten Lehrmeister für euch als künftige Nachwuchspoliere.

83

Möchtest du gerne RIEDER Tiefbau-Polier werden? Dann spreche Gerhard oder die Poliere drauf an. Du kannst auch gerne mit der Personalabteilung reden. Es stehen dir alle Türen und Möglichkeiten offen.

Geballtes Know-How: Hansjörg Hörhager, Gerhard Eberharter und Gerhard Ebster schaffen mit ihren Teams jede Herausforderung im Tiefbau.


84

ALLGEMEINES / RIEDER Unternehmensgruppe

RUND UM SICHER AM ARBEITSPLATZ Von A wie Absturzsicherung bis Z wie Zündtemperatur. Von A wie Arbeitsschutzausschuss bis Josef Zisterer. Beginnen wir bei Letzterem: Josef Zisterer fungiert für RIEDER Zillertal als Sicherheitsfachkraft und nimmt damit eine vorgeschriebene Funktion als Präventivkraft wahr. Eine weitere Präventivkraft ist unser Arbeitsmediziner Dr. Jürgen Hofmann. Der Arbeitsschutzausschuss umfasst Sicherheitsfachkraft, Arbeitsmediziner, Geschäftsführer, Abteilungsleiter bis hin zu Vertreter des Angestellten- und Arbeiterbetriebsrates, und ausgewählte Sicherheitsvertrauenspersonen. Gemeinsam wird ein Jahresprogramm erstellt und Initiativen im Namen des

Arbeitsschutzes geplant. Umgesetzt werden alle Maßnahmen unmittelbar von jedem Mitarbeiter selbst – denn Arbeitsschutz beginnt beim Tragen der persönlichen Schutzausrüstung. Als Arbeitgeber liegt uns der persönliche Schutz jedes Mitarbeiters bei der Ausübung seiner beruflichen Tätigkeit am Herzen. „Rund um sicher am Arbeitsplatz“ bedeutet auch, dass unsere Sicherheitsfachkraft und unser Arbeitsmediziner allen Abteilungsleitern beratend zur Seite stehen und dann deren Verantwortung es ist, Massnahmen zur Verhinderung von Arbeitsunfällen einzuleiten. RIEDER Zillertal hat in den letzten Jahren sehr viele Anstrengungen unternommen.

Als RIEDER Team-Mitglied profitierst du von sämtlichen „Gesund im Betrieb“Maßnahmen z. B. kostenlose ErsthelferAusbildungen, du kannst dich jederzeit vom RIEDER Team Betriebsarzt beraten, vorsorglich untersuchen und impfen lassen oder wirst bei der jährlichen Sicherheitsunterweisung von Experten zu Fachthemen geschult. In diesem Sinne, bleib´ gesund und nimm´ die angebotenen Leistungen an.


ALLGEMEINES / RIEDER Unternehmensgruppe

85

Dir. Heinz Trenkwalder (1.v.r.) und Fabian Reichholf (1.v.l) präsentieren stolz mit zwei Schülerinnen des Moduls Bau/Holz die fertigen Schriftzüge aus Beton.

POLYTECHNISCHE AUSBILDUNG Poly ist ein griechischer Wortstamm in deutschen Fremdwörtern mit der Bedeutung VIEL, MEHRERE. Nach dem Prinzip Vielfältigkeit wird in der 9. Schulstufe in polytechnischen Schulen im ganzen Land ausgebildet. Besonders mit den Schulstandorten in Fügen, Zell am Ziller, Mayrhofen, Schwaz, Jenbach und Brixlegg arbeitet das RIEDER Zillertal Team sehr eng zusammen. Junge Menschen stehen heute mit 13 oder 14 Jahren vor einer Mammut-Entscheidung: Schulausbildung oder Berufsausbildung. Mitarbeiter des RIEDER Teams werden in Schulen der 7. bis 9. Schulstufe sehr gerne zu aktuellen Themen als Vortragende für die Schülerschaft, als Erzähler aus der Wirtschaft oder einfach als größter Arbeitgeber des Zillertals eingeladen. Das RIEDER Team erklärt den Jungen: • • • •

Berufs- oder Schulausbildung? Ausgezeichnete Lehre beim RIEDER Team. Jobs der Zukunft – welche Branchen boomen? Bewerbungstraining

In einem kuriosen Jahr 2020 bieten wir alle Seminare als LIVE-VIDEOKONFERENZEN an, natürlich ONLINE BUCHBAR unter riederteam.at/schulaktionen

Normalerweise ist der 1. Kontakt mit SchülerInnen der 7. bis 9. Schulstufe die Rookie-Tage oder Schnuppern in der „POLY“ beim RIEDER Team. Im vergangenen Herbst konnten viele Veranstaltungen und Berufsorientierungsaktionen bei uns durchgeführt werden – zeitgemäß mit gebotenen Schutzmaßnahmen. Unsere Initiativen Jobbing Nights im Zillertal oder Betriebsführungen im Fensterwerk oder im Bauhof konnten wir auf Grund des gesetzlichen Verbots nicht anbieten. Wir alle, vor allem die SchülerInnen der Polytechnischen Schulen, scharren schon in den Startlöchern und wollen bei RIEDER Zillertal einen der 11 angebotenen Lehrberufe schnuppern. Wir sind bereit, junge Menschen bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen und führen viele Gespräche mit Eltern. Mit den Zillertaler DirektorInnen stehen wir im steten Austausch und wenn Berufsorientierungshilfe aus der Praxis gewünscht ist, steht das RIEDER Team parat. Claudia Hanser, Heinz Trenkwalder und Peter Haupt sind Schulleiter einer Ausbildungsstufe, die essentiell ist, um die richtige Wahl zu treffen: weiterführende Schule oder Job (natürlich beim RIEDER Team).


86

ALLGEMEINES / RIEDER Unternehmensgruppe

KONKURRENZFÄHIGE INFRASTRUKTUREN TEXT VON BETTINA SCHOTTENHEIM


ALLGEMEINES / RIEDER Unternehmensgruppe

87

BIM, Lean Production oder EDI. Die Digitalisierung ist bereits seit Jahren Trend und mittlerweile in unterschiedlichen Ausprägungsstufen ein Muss, um nachhaltig konkurrenzfähig zu bleiben. Einige Bestandteile daraus, sind sicherlich noch nicht serienreif für die Anwendung und bei anderen passt der Kosten-Nutzen-Effekt nicht. Doch bestimmte Maßnahmen sind definitiv auch für uns wichtig zu ergreifen, um weiterhin unsere sehr gute Position als innovative Unternehmensgruppe zu sichern und sogar noch auszubauen. Als Basis dafür haben wir uns im ersten Schritt unsere ITInfrastruktur vorgenommen und diese auf ein modernes Level gehoben.

Zukunftsfittes Rechenzentrum Für die noch kommenden Digitalisierungsschritte, haben wir erst einmal unser Rechenzentrum unter die Lupe genommen. Quintessenz der Analyse war, dass die Leistungen unserer Server als auch der Storage- und Netzwerkumgebung an einer Grenze angekommen waren, die sie nur noch langsam und überlastet arbeiten ließen. Wir sind gewachsen und dadurch ist es notwendig, dass auch unsere IT-Infrastruktur wächst. Eine leistungsstarke, intelligente IT ist für den Erfolg unserer gesamten Unternehmensgruppe bereits heute und auch in Zukunft wichtig. Käme die IT zum Stillstand, kämen unsere Unternehmen zum Stillstand – der wirtschaftliche Schaden wäre enorm. Unser Ziel für den Start unseres Digitalisierungsprojektes war: Verfügbarkeit, Einfachheit und Zukunftsfitness sollte im Rechenzentrum sowie im Netzwerk an unseren drei Standorten (Firmenzentrale, Bauhof und Fensterwerk) Einzug halten.

Mit Profis zum Digitalisierungsziel Um so ein großes Ziel erreichen zu können, haben wir uns professionelle Partner ins Boot geholt, mit welchen wir schon länger sehr gute Erfahrung in der Zusammenarbeit haben. Das Bechtle IT-System-Haus unterstützte uns in der Auswahl der notwendigen, sinnvollen und zukunftsfähigen Software-Produkte von HPE und führte letztendlich auch die Implementierung durch. Wir sind abhängig von einer lückenund fehlerlosen IT-Umgebung, in der unsere sensiblen Daten sicher aufgehoben sind. Eines der gesteckten Ziele war die bessere Umsetzung von Lean Management, das wir über das gewählte SoftwarePaket ebenso gut abbilden können. Die Konsolidierung, die Automatisierung von Prozessen und die hohe Transparenz im gesamten Netzwerk vereinfachen die Verwaltung immens. Wir sparen hier wertvolle Ressourcen.

Künstliche Intelligenz (KI) für mehr Service Wir sind bereits sehr gut. Es geht jedoch noch mehr, denn:

„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.“ (Philip Rosenthal) Gerade bei Service und Support sehen wir große Potenziale, die uns weiterhin ein paar Schritte voraus arbeiten lassen. Die KI-unterstützte HPE-ManagementPlattform HPE InfoSight steht dabei im Mittelpunkt unseres komplett neuen Service- und Supportkonzepts. Die Plattform beinhaltet: Konfigurationsüberwachung in Echtzeit, proaktive Meldungen zu Updates oder Patches (automatische Fehlerbe-hebungen) und Hinweise zu sich möglicherweise anbahnenden Fehlern. Wir sind also in der IT -Infrastruktur nun wieder bestens und zukunftsfit gerüstet, um auch weitere Maßnahmen innerhalb der Digitalisierung voranzutreiben. Wenn ihr Anregungen oder Ideen dazu habt, dürft ihr euch gerne an Andreas Kerschdorfer wenden. Nachstehend findest du die Komponenten der neuen ITInfrasturktur.

• • • • •

HARDWARE VON HPE ProLiant DL380 Gen10 Server Nimble Storage HF20 Aruba 5400R Switches Aruba 2930F Switches Aruba AP-505

• • • •

SOFTWARE HPE InfoSight HPE Aruba Central HPE POINTNEXT SERVICES HPE Foundation Care 24x7

PARTNER • Bechtle IT-Systemhaus


88

VERANSTALTUNGEN / RIEDER Unternehmensgruppe

EVENTS UND TERMINE 01 / Firstfeier in Bruck wurde am 26.06.2020 bei strahlendem Wetter gefeiert. Alle geladenen Gäste, Vertreter der ausführenden Firmen, Gemeinden und Behörden, und die künftigen Eigentümer der Wohnungen genossen unter freiem Himmel die Aussicht, konnten erste Schritte in die Räumlichkeiten wagen, und wurden von einem ausgezeichneten Catering verwöhnt. Traditionell hielt ein Lehrling, Riffnaller Thomas, den Firstspruch, in welchem einerseits die Handwerker und der Bauträger wertgeschätzt werden und andererseits mit dem zersprungenen Weinglas Glück dem Bauwerk gewünscht wird. Eine gelungene Veranstaltung! 02 / Laurenz Esterhammer Wichtiger Nachtrag: Unser Lehrling Laurenz Esterhammer aus Uderns lernt im dritten Jahr Elektrotechnik/Betriebs- und Anlagentechnik und absolvierte die zweite Klasse TFBS mit gutem Erfolg. Wir gratulieren. 03 / Architekturpreis RIEDER Team Danke für das neue Modell „Herr Architekt“ Ben 04 / YOGA im RIEDER Team Vorraussichtlich startet der YOGA-Kurs wieder am 18.01.2021. Möchtest du in den Kurs einsteigen? Kein Problem. Anmeldung bei Sandra Brugger, Zentrale Ried im Zillertal. 10 Einheiten € 140,00 / Carola freut sich auf jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer.

DANKE Unglaublich wie die Zeit vergeht. So jung und doch schon im verdienten „Ruhestand“. Wir sagen DANKE als Arbeitgeber, wir sagen DANKE als KollegInnen und wünschen unseren Jung-Senioren eine schöne Zeit. RIEDER ZILLERTAL: Johann Kerschdorfer (Unsere Pensionsantritte 07-12/2020)

Kinderecke WOW! Vielen Dank für die tollen Einsendungen der gemalten Bilder. Gerne zeigen wir diese hier in dieser Ausgabe:

01

02

Lea aus Uderns

Maria aus Fügen

03

Martin aus Bruck am Ziller

04

GEWINNSPIEL - FRAGE Welches Gesamtgewicht hat die neue Verbindungsbrücke? Bitte sende die Antwort als Betreff per E-Mail an riederinformation@riedergruppe.at oder komm in der Bürozentrale in Ried vorbei und gib deinen Tipp mündlich ab. Die am nächsten gelegenen Antworten dürfen sich über ein Geschenk aus der RIEDER Gruppe freuen. Einsendeschluss ist der 30.05.2021 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Luca Martini, 6 Jahre

Ben Martini, 8 Jahre


GRUNDSTÜCKE GESUCHT! WIR SUCHEN:

Unbebaute und bebaute Grundstücke für Wohnbauprojekte im Tiroler Unterland.

WIR BIETEN:

Schnelle Abwicklung und einen fairen Kaufpreis! Bitte melden im Büro Wohnbau-Unterland, anrufen unter 05283/35 94 oder online auf

www.wohnbau-unterland.at



Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.