Issuu on Google+

EtageUfer 1 - 4GmbH Hotel Ausstellungskatalog Ausstellungskatalog

seit 18.November Dezember2009 2009 11.00 19.00--22.00 22.00Uhr Uhr


Vollständige Ausgabe 1. Auflage 2009, 1 Exemplar Copyright dieser Ausgabe Rhein Verlag Alle Rechte vorbehalten


Etage 1 - 4


stellen: Das westgerm. Verb mhd., ahd. stellen, niederl. stellen, aengl. stiellan ist abgeleitet von dem unter ↑Stall behandelten altgerm. Substantiv und bedeutet eigentlich „an einen Standort bringen, aufstellen“. Doch wird es allgemein als Veranlassungswort zu ‘stehen’ gebraucht, besonders in den Bedeutungen „stehen machen, richten, festsetzen“. Die zugrundeliegende idg. Wurzel *stel- „stehen machen, [auf]stellen; stehend, unbeweglich, steif; Stand[ort], Ständer, Pfosten, Gestell“ ist wahrscheinlich eine Erweiterung der unter ↑stehen dargestellten idg. Wurzel. Zu dieser vielfach weitergebildeten und erweiterten Wurzel *stel- gehören aus dem germ. Sprachbereich Nominalbildungen wie die unter ↑ still (eigentlich „stehend“), ↑Stollen (eigentlich „Pfosten, Stütze“) und ↑Stelze (eigentlich „Pfahl, Holzbein“; s. dort über stolz) behandelten Wörter sowie die unter ↑stolpern und ↑stülpen (mit der Grundbedeutung „steif sein“) dargestellten Verben. Von verwandten außergerm. Wörtern sind zu nennen griech. stéllein „aufstellen, ausrüsten, senden“ und lat. locus „Stelle, Ort“ (alat. stlocus; s. die Fremdwörter für lokal). Auf den alten Präteritumstamm von ‘stellen’ (älter nhd., mhd. stalte „stellte, mhd. gestalt neben gestel[le]t) gehen Bildungen wie die unter  ↑Anstalt, ↑Gestalt und ↑verunstalten behandelten zurück. - Abl.: Stelle „Ort, Platz; Amt, Behörde“ (wahrscheinlich junge Rückbildung zum Verb, die im 16.Jh. mit der Bed. „Ort des Stehens“ für gleichbed. mhd. stal [↑Stall] eintrat; mit anderer Bedeutung mhd. stelle „Gestell“, das in nhd. Bettstelle fortlebt; beachte auch den Artikel Gestell); Stellung „Art des Stehens, Haltung; Amt, Posten; befestigter Standort“ (spätmhd. stellung). - Zus.: abstellen „niedersetzen; (Übelstände) beseitigen; (Maschinen) anhalten, elektrische Geräte abschalten“ (mhd. abestellen „absetzen, entfernen“; die letzte Bedeutung seit dem 19.Jh.); anstellen „an etwas stellen; in eine Stelle einsetzen, in einem Betrieb beschäftigen; ins Werk setzen, unternehmen“ (mhd. anestellen „aufschieben“; die zweite Bedeutung zuerst oberd. im 18.Jh.), dazu Angestellter „jemand, der in einem vertraglichen Arbeitsverhältnis mit monatlicher Gehaltszahlung steht“ (19.Jh., substantiviertes 2. Part.), Anstellung „das Anstellen, Einstellung“ (19.Jh.; im 16.Jh. für „Einrichtung,

Verrichtung“, s. auch Anstalt) und anstellig „geschickt“ (im 18.Jh. aus dem Schweizerischen aufgenommen); ausstellen „ausfertigen; zur Schau stellen; tadeln“ (zuerst im 16.Jh. für „herausgeben“; zu der letzten Bedeutung vgl. ‘aussetzen’ unter setzen), dazu Ausstellung (18. Jh.); darstellen „vor Augen stellen, zeigen, schildern“ (im 15.Jh. „offen aufstellen“), dazu Darsteller „Schauspieler“ (18.Jh.) und Darstellung „Schilderung“ (17.Jh.; im 16.Jh. „öffentliches Zeigen“); herstellen „an einem Ort setzen“ (16. Jh.), „anfertigen“ (so erst um 1900, entwickelt aus der älteren Bed. „restaurieren, reparieren“, im der ‘herstellen’ aus wiederherstellen gekürz war [18.Jh.]), dazu Hersteller „jemand, der etwas herstellt, Produzent“ (im 19.Jh. für „Restaurator“) und Herstellung „das Herstellen, Anfertigung“ (im 19.Jh. aus Wiederherstellung gekürzt, dessen Bedeutung es zuerst hatte); nachstellen „verfolgen“ (16.Jh., eigentlich vom Fallenstellen des Jägers gesagt), dazu Nachstellung; vorstellen „nach vorn rücken; vorführen, bekannt machen; geistig vor Augen stellen“ (seit dem 16.Jh. neben jetzt veraltetem ‘fürstellen’), dazu Vorstellung „Vor-, Aufführung; geistiges Bild, Gedanke, Begriff; Einwand, Vorhaltung“ (17.Jh.). - Präfixbildungen: bestellen „an einen Ort bringen; in Auftrag geben, kommen lassen; einsetzen; (den Acker) bearbeiten“ (mhd. bestellen „rings umstellen, besetzen; bringen; anordnen; einrichten, ordnen“, ahd. bistellen „umstellen, umgeben“, s. auch bestallen), dazu Bestellung (mhd. bestellunge); entstellen „verunstalten“ (mhd. entstellen, eigentlich „aus der rechten Stelle oder Gestalt bringen“); erstellen „auf-, herstellen“ (19.Jh.); zu veraltetem ‘sich gestellen’ „sich vor Gericht, bei einer Behörde einfinden“ (mhd. gestellen, ahd. gistellen „herbeischaffen, zum Stehen bringen“) gehört das frühere militärische Fachwort Gestellungsbefehl (19.Jh.); verstellen „weg-, umstellen, versperren“, reflexiv „heucheln“ (mhd. [sich] verstellen bedeutete auch „[sich] unkenntlich machen“), dazu Verstellung „Heuchelei“ (17.Jh.)

Drosdowski, Günther: stellen, Artikel in: Duden »Etymologie«: Herkunftswörterbuch der deutschen Sprache. 2., völlig neu bearb. u. erw. Aufl. Mannheim; Wien; Zürich: Dudenverl., 1989 Der Duden; Bd. 7, Seite 707f


1

Fahrstuhltür (198,5 x 73,5 x 6 cm), Aluminium, Glas, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf 1. Etage


2

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 11 1. Etage


3

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 14 1. Etage


4

2 Zimmertüren, (2 x 198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 15 und Abstellkammer 1. Etage


5

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 16 1. Etage


6

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 17 1. Etage


7

Fahrstuhltür (198,5 x 73,5 x 6 cm), Aluminium, Glas, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf 2. Etage


8

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 21 2. Etage


9

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 23 2. Etage


10

2 Zimmertüren, (2 x 198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 24 und Abstellkammer 2. Etage


11

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 25 2. Etage


12

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 26 2. Etage


13

Fahrstuhltür (198,5 x 73,5 x 6 cm), Aluminium, Glas, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf 3. Etage


14

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 31 3. Etage


15

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 33 3. Etage


16

2 Zimmertüren, (2 x 198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 34 und Abstellkammer 3. Etage


17

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 35 3. Etage


18

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 36 3. Etage


19

Fahrstuhltür (198,5 x 73,5 x 6 cm), Aluminium, Glas, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf 4. Etage


20

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 41 (Nichtraucher) 4. Etage


21

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 42 (Nichtraucher) 4. Etage


22

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 43 (Nichtraucher) 4. Etage


23

Zimmertür (198,5 x 73,5 x 6 cm) Aluminium, Holz, Kunststoff, Stahl, Weißlack Hotel Ufer GmbH Gartenstraße 50 40479 Düsseldorf Zimmer 44 (Nichtraucher) 4. Etage


Grundriss, 1. Etage Hotel Ufer GmbH GartenstraĂ&#x;e 50 40479 DuĚˆsseldorf Zimmer 11 - 17


Grundriss, 2. Etage Hotel Ufer GmbH GartenstraĂ&#x;e 50 40479 DuĚˆsseldorf Zimmer 11 - 17


Grundriss, 3. Etage Hotel Ufer GmbH GartenstraĂ&#x;e 50 40479 DuĚˆsseldorf Zimmer 11 - 17


Grundriss, 4. Etage Hotel Ufer GmbH GartenstraĂ&#x;e 50 40479 DuĚˆsseldorf Zimmer 11 - 17


Index R  317 Rhein-Verlag, Düsseldorf 2008 24 Seiten, 12 farbige Abbildungen Etage 1-4 Rhein-Verlag, Düsseldorf 2009 62 Seiten, 23 farbige Abbildungen



Etage 1-4