Page 1

Ausgabe Frühling 2018

Porträt: Dr. Tebbe-Simmendinger

DR. CHICAGO, DER PANIKARZT

Ab Seite 6

Neue Veranstaltung

WELKOM Op DE HOLLANDMARKT

Ab Seite 18

ALLE 3 MONATE

U E N OSTENLOS ZUM

K

MITNEHMEN

Neue Siemens Mauer

DAS SAGEN DIE ANWOHNER

Ab Seite 22


NACHBARSCHAFFT INTEGRATION. CHEMPARK - zusammen leben, wo man zusammen arbeitet.

Die Unternehmen im CHEMPARK beschäftigen schon seit langem Mitarbeiter aus vielen Ländern. Da kommen verschiedene Hautfarben, Religionen und manch unterschiedliche Gewohnheiten und Ansichten zusammen – gleichzeitig ist das aber auch die Basis für gegenseitiges Verständnis, für ein harmonisches Miteinander, für eine gelungene Integration. Auch dies macht den CHEMPARK zu einem attraktiven Partner.

Currenta GmbH & Co. OHG 51368 Leverkusen www.chempark.de

/chempark /chempark

Krefeld-Uerdingen


uerdingen

Editorial |

Liebe Uerdinger, liebe Lesende, Foto: Nina Höhne

endlich Frühling! Und diese Jahreszeit weckt bekanntlich neue Ideen und setzt die in der Gemütlichkeit des Winters angesammelten Kräfte (hoffentlich) frei. So haben auch wir uns mit vollem Elan an eine verbesserte Konzipierung unseres Magazins gemacht. Zu dem Ergebnis gehört im Besonderen ein neues Layout, welches die Rhein Schau noch übersichtlicher, lesbarer und damit noch wertvoller machen soll. Wir freuen uns wie immer über Ihr Feedback! Geblieben sind beliebte Rubriken, darunter auch das Porträt. In dieser Ausgabe erzählt uns der pensionierte Kinderarzt Bernhard Tebbe-Simmendinger aus seinem abwechslungsreichen Leben. Denn neben seinem Beruf gibt es noch eine zweite Leidenschaft: die Musik. Über diese lernte er Udo Lindenberg kennen, mit dem er in sechs Wochen um die Welt reiste und mit dem er bis heute befreundet ist. Nach Ihrem positiven Feedback führen wir auch in dieser Ausgabe die Rubrik „Auf ein Getränk mit…“ fort. Dieses Mal stellt sich der neue Polizist für den Stadtteil Uerdingen, Christoph Neiß, den Fragen unserer Autorin Nina Höhne. Matthias Rutkowski befasst sich in der Rubrik „Uerdinger Geschichte(n)“ mit dem Rheinhafen. Zudem beschäftigen wir uns in der Rubrik „Verein/ Ehrenamt“ mit der Ortsgruppe Uerdingen des

Tobias Ritter und Natalie Hagen mit der ersten Rhein Schau-Ausgabe in den Händen

DLRG und in „Uerdingen Aktuell“ geht es um den Slogan „Krefeld am Rhein“. Wir haben dazu zwei gegensätzliche Meinungen eingeholt, die Sie auf Seite 24 nachlesen können. Oberbürgermeister Frank Meyer sowie der Uerdinger Jürgen Matz legen jeweils ihre Sicht der Dinge dar. Wir hoffen, dass Sie mit dieser Ausgabe Spaß, Information und eine entspannende Lesezeit finden.

Die nächste Rhein Schau gibt es wie gewohnt in der neuen Jahreszeit. Wir lesen uns also wieder im Sommer 2018. Bis dahin: genießen Sie den Lenz.

Alles Gute wünscht

Ihre RheinSchau-Redaktion

Ausgabe Frühling 2018 | 3


uerdingen | Inhalt

Porträt

06 UERDINGER GESCHICHTE(N)

inhalt

Porträt

Bernhard Tebbe-Simmendinger

„Durch die Musik findet man sofort Freunde“ .........................................................................Seite 6 Schnappschuss

Das war der Tulpensonntagszug

....................................................................... Seite 12 Uerdinger Geschichte(n)

Der Rheinhafen und seine Geschichte .......................................................................Seite 14 Neue Veranstaltung

„Welkom op de Hollandmarkt“

....................................................................... Seite 18

4 | Ausgabe Frühling 2018

38

Nachgefragt

Gastro-Tipp

Vertällekes uut Öding

12 Meter Mauer in Uerdingen

Oedingsche Schatzjräewers

Nachgefragt

Vorgestellt

.......................................................................Seite 22

Krefeld am Rhein als Name unzulässig?

.......................................................................Seite 24 Uerdingen Aktuell

Neues aus Uerdingen

.......................................................................Seite 25 Vorgestellt

FALC Immobilien

.......................................................................Seite 28

.......................................................................Seite 30

Flic Flac - The Modern Art Of Circus

.......................................................................Seite 32 Auf ein Getränk mit

Christoph Neiß

.......................................................................Seite 34 Kolumne

Matthias Rutkowski

Brauchtum vor dem Aus! .......................................................................Seite 36

14


uerdingen

Inhalt |

vorgestellt

28

4

18

34

neue veranstaltung

Auf Ein Getränk mit ...

32

VORgestellt

verein Gastro-Tipp

Zur Krone

40

Impressum

.......................................................................Seite 38 verein

DLRG

Ortsgruppe Uerdingen 1927 e.V. ...................................................................... Seite 40 Veranstaltungstipps

Alle wichtigen Termine im Frühjahr

...................................................................... Seite 42 Verlosung

Machen Sie mit!

...................................................................... Seite 46

Herausgeber Natalie Hagen und Tobias Ritter GbR Edmundstr. 2, 47829 Krefeld Telefon: 02151 / 40226-33, Fax: 02151 / 40226-34 www.rhein-schau.de, info@rhein-schau.de

Tobias Ritter, 02151 / 40226 -33 tobias.ritter@rhein-schau.de

V.I.S.d.P.: Tobias Ritter Redaktion: Nina Höhne, Jakob Neuhaus, Matthias Rutkowski, redaktion@rhein-schau.de

Layout: T obias Bergmann

Anzeigen: Natalie Hagen, 02151 / 40226 -44 natalie.hagen@rhein-schau.de

Fotos: Nina Höhne, Horst Peterburs, Tobias Ritter, Fotolia Cover: Tobias Ritter

Druck: Stünings Medien GmbH Dießemer Bruch 167, 47805 Krefeld www.stuenings.de Auflage: 10.000 Exemplare Vertrieb: Eigenvertrieb

Ausgabe Frühling 2018 | 5


uerdingen | PORTRäT Foto: Nina Höhne

Tebbe-Simmendinger im Uerdinger Café Beans & Sweets

Porträt von dr. Bernhard Tebbe-Simmendinger

6 | Ausgabe Frühling 2018

Dr. Chicago, der Panikarzt


porträt |

uerdingen

Dr. Bernhard Tebbe-Simmendinger war 40 Jahre lang als Kinderarzt in Uerdingen tätig. Während seines Studiums lernte er Udo Lindenberg kennen und teilt mit ihm seither eine Leidenschaft, die sie noch heute verbindet: Musik. Ein Porträt über einen Mann und dessen Spagat zwischen Medizin und Musik. „Und, wie geht’s?“ „Ja jut“, antwortet Bernhard

Den „Zweiten Vater“ lernte die Witwe Simmendinger

Nachdem Tebbe-Simmendinger die Arbeit seines

Tebbe-Simmendinger zu Beginn unseres Gespräches.

kennen, da dieser bei der Marine stationiert war und

Vaters als Kinderarzt miterlebte, entschied auch er

Als er sich vorstellt, sagt er: „Ich bin der Kinderarzt

bei ihr einquartiert wurde. Der „Zweite Vater“ wur-

sich zum Medizinstudium und zog mit 20 Jahren von

Dr. Tebbe-Simmendinger von Uerdingen und in dem

de für Bernhard Tebbe-Simmendinger letztlich der

Krefeld nach Münster. Und genau dort wurde auch

Alter, wo die Frauen meinen, ich müsste Geld haben!“

Mann, der im Alltag kein Zahlwort mehr vor dem Sub-

der Grundstein gelegt für eine bis heute andauernde

Der Mediziner ist 77 Jahre alt. Ganz so wirkt er aber

stantiv benötigte. „Mein Vater hat mich dann später

Freundschaft. Denn dort studierte auch ein Mann,

nicht. Denn an kommt er mit Fahrrad, und herein

auch adoptiert“, so Tebbe-Simmendinger. Später, das

der heute berühmt und bekannt ist unter dem Na-

in ein Uerdinger Café, in dem ich bereits warte, mit

war, als er selbst 27 Jahre alt war. Der gewählte Zeit-

men Udo Lindenberg. „Udo kam aus Tripolis, wo er

selbstbewusstem Standing, Krawatte in Form eines

punkt war praktischen Gründen unterworfen. Denn

in Clubs eines US-amerikanischen Luftwaffenstütz-

Saxophons und Gürtel, auf dem in großen Lettern

bis dahin gab’s für ihn noch Kinder- und Halbwaisen-

punktes spielte. Er wollte seine Trommelkünste, die

„Panik“ steht. „Original, ne? Echt silbern, ne?“, stellt

geld. „Alles an der Adoption und an seinem Umgang

sehr gut waren, vervollständigen und studierte an

er fest und bestellt erstmal Kaffee und Kuchen.

mit mir fühlte sich richtig an. Es gab für mich über-

der Musikschule in Münster bei Thilo Hildenköter. Der

Tebbe-Simmendinger war vier jahrzehntelang als

haupt keinen Grund zu zweifeln. Das war mein Papa,

hat ihn aber nach kurzer Zeit rausgeschmissen, weil

Kinderarzt in Uerdingen tätig und übergab seine Pra-

das kindliche Urvertrauen war voll zufriedengestellt

Udo nicht zur Probe kam“, so Tebbe-Simmendinger.

xis vor fünf Jahren an eine jüngere Ärztin. „Jetzt kann

und das war wirklich gut.“ Tebbe-Simmendinger

Pause. „War aber nicht schlimm“, ergänzt er. „Udo

ich mich den noch schöneren Dingen, die das Leben

blieb das einzige Kind des Ehepaares.

ging sowieso seinen Weg.“

zu bieten hat, widmen“, sagt er. Vielleicht meint er

Da die Mutter aus Krefeld stammt, zog die Familie mit

Musik und Medizin, auf den ersten Blick keine direkte

damit auch den Ruhm, den ihm seine medizinische

ihrem damals achtjährigen Sohn nach Krefeld. Das

Gemeinsamkeit, dennoch bewegten sich beide auf

Tätigkeit mindestens in Uerdingen eingebracht hat.

humanistische Abitur machte er ohne Unterbrechung

unterschiedliche Weise in dem Kompetenzbereich

Denn als die Angestellte hinter der Theke Tebbe-

auf dem Arndtgymnasium. „Ich bin auch nicht sitzen-

des Anderen. Tebbe-Simmendinger, der bereits als

Simmendinger erkennt, gerät sie ins Schwärmen:

geblieben oder so“, bemerkt er und fügt hinzu: „Sit-

Kind musizierte und das Privileg innehatte, eine

„Der alte Herr Tebbe-Simmendinger“, sagt die Frau

zenbleiben war damals kein Kavaliersdelikt! Das ging

Musikschule zu besuchen, spielt heute Klarinette,

mit (wirklich!) feuchten Augen. „Das war mein Kin-

finanziell direkt an die Substanz! Es war Aufbauzeit!“

Saxophon „und n bisschen Akkordeon.“ Gemeinsam

derarzt“, fügt sie hinzu und sagt: „Wahnsinn!“

Die 40 Mark, die das Schulgeld kostete, deckte sich

musizierten Tebbe-Simmendinger und Lindenberg

Der Mann, um den es sich hier handelt, setzt sich

genau mit der Höhe der Halbwaisenrente.

im Studententanzorchester, wo sie sich auch ken-

an den Tisch mit Cappuccino und Käsekuchen, bieFoto: privat

tet mir ein Stück des Letzteren an und beginnt zu erzählen. Dass Tebbe-Simmendinger 1941 in Kiel zur Welt kam, war Zufall. Denn der Vater war als Oberleutnant bei der Luftwaffe in Norddeutschland stationiert. „Zuvor waren meine Eltern noch gemeinsam in Bayern“, sagt er. Sein „Erster Vater“, wie er ihn immer wieder im Gespräch nennt, wurde 1944 Opfer eines Abschusses. Starke Erinnerungen an ihn habe er nicht mehr. „Eher vage“, kommentiert er und ergänzt: „Aber in Münster gibt es Heldengräber, da liegt mein Vater begraben.“ Alle Erinnerungen aus diesen Zeiten sind jedoch nicht gelöscht, denn im Rückblick-Repertoire hat das Kriegskind auch eine Luftmine, welche direkt auf den Anbau des Hauses, in dem es mit seiner Familie lebte, fiel. „Ich erinnere mich noch an einen hellen Blitz und daran, wie wir im Luftschutzkeller saßen“, so Tebbe-Simmendinger.

Ziemlich gut Freunde: Udo Lindenberg und Bernhard Tebbe-Simmendinger

Ausgabe Frühling 2018 | 7


uerdingen | nenlernten. „Udo spielte Kontrabass, Schlagzeug, Saxofon und Klarinette. Und der war sowas von durchgeknallt. Der kannte sich zudem mit den ganzen Psychopharmaka, Valium beispielsweise, aus. Die Augen gingen dann nur so...“ Tebbe-Simmendinger macht Gestik und Mimik. Auch mit der Musik wurde weiterhin experimentiert. „1965 war die Musik noch handgemacht, mit der Hand gezupft und dem Mund geblasen sozusagen. Das waren Musiker und keine Elektriker“, sagt TebbeSimmendinger. Es sei eine Umbruchzeit gewesen, auch zwischenmenschlich. „Die Mädels nahmen die Pille, das fing da ja gerade neu an und sie haben so gelebt, wie sie leben wollten. Die hatten die EinstelFoto: privat

Tebbe-Simmendinger in Aktion

lung, die wollten Freiheit! Und da waren wir absolut richtig. Das war sozusagen der Wilde Westen. Eine

richtige Zeit für die richtigen Ideen. Das war ne gute Zeit, auch ne wilde Zeit.“

„Durch die Musik findet man sofort Freunde. Über alle Grenzen hinweg. Die Notenschrift ist ja international.“

8 | Ausgabe Frühling 2018

würde, war ihm offenbar bereits früh klar. TebbeSimmendinger erinnert sich: „Als wir gemeinsam auf dem Münster Prinzipalmarkt standen, sagte Udo wortwörtlich: „Bernie! Ich werd‘ mal ganz berühmt!

Foto: Tobias Ritter

Berni misst Blutdruck. „Alles unter Kontrolle“, meint Udo.

Und dass Udo Lindenberg irgendwann mal berühmt


porträt |

uerdingen

Vorlage_Anzeige_93_127_RheinschauUerdingen_Anzeige_93_127 19.04.2016

© Konstantin Yuganov - Fotolia.com

Dann machen wir die Brasilientournee. Und du wirst mein Leibarzt!“ TebbeSimmendinger freut sich noch heute, während er das erzählt. „So hat der das gesagt!“, ergänzt er, als könne er es selbst nicht richtig glauben und sagt: „Brasilien war 1966 so weit wie n Mondflug, so weit weg!“ Statt auf Tournee ging‘s jedoch erstmal nach Gronau, wo Tebbe-Simmendinger Lindeberg regelmäßig bei seiner Mutter absetzte. Dennoch dauerte es nicht allzu lang und Udo Lindeberg hatte erste musikalische Erfolge. „Die Gema zahlte richtig, da kam also Geld ins Haus und nun ja, dann haben wir eben von hier aus die Welt erobert“, so TebbeSimmendinger. Plötzlich füllten Udo und seine Band die Hallen mit 6000 Leuten und die ersten drei Jahre stand der damals 27-Jährige Facharzt Tebbe-Simmendinger selbst auf der Bühne, spielte Saxofon und hörte damals wie heute auf den Namen Dr. Chicago. Das ergab sich so: „Ich stellte zu Beginn der Konzerte die Musiker vor. Und plötzlich stand neben mir der Kapellmeister auf und sagte: „Am Saxofon Dr. Chicago!“ und einer schrie dann: „Alle Kassen!“, und da hatte ich meinen Spitznamen weg. Dr. Chicago, der Panikarzt. Das war 1974, vielleicht 1975“, so TebbeSimmendinger. Wenig später kam auch der von Udo versprochene Anruf. „Bernie“, sagte Udo, die Leibarzt-Sache kann starten, wir machen eine Reise um die Welt!“ Sechs Wochen lang bereisten die Beiden Länder, Inseln und Städte wie Amerika, Hawaii, Japan und Hongkong. „Und dann haben Sie auf Udo aufgepasst?“ „Oder umgekehrt“, sagt Tebbe-Simmendinger und zwinkert. „Wurden Sie denn dafür auch bezahlt?“ „Ja sicher!“, sagt er, der von Lindenberg stets als medizintechnischer Sicherheits-

Herzlich willkommen im eigenen Laden! Bei uns bekommen Sie den Schlüssel für Ihre Träume. www.ladenlokale-in-krefeld.de

direktor vorgestellt wurde. Sorge um den Gesundheitszustand seines Klienten hatte er nicht. „Nö, wir waren junge Burschen, da wurde Gas gegeben! Das war ja ne Rock 'n' Roll-Tournee und keine Kita, die am Rhein spazieren geht.“

Ich sagte: Come on, Udo! Der Leibarzt erinnert sich an einen Tournee-Besuch, wo er die jetzigen Leibärzte kennenlernte. „Ein Arzt und ein Masseur, Letzterer war übrigens auch Rausschmeißer. Aber das ist was ganz anderes“, sagt er. Das war damals ne andere Zeit, wir waren gemeinsam arme Leute“, so der heutige Mediziner. Und schon beginnt er, die Story des ergaunerten Tchibo-Kaffees zu erzählen und wie er, Tebbe-Simmendinger, Lindenberg, zeigt, wie man Kaffee erhält, ohne dafür zu zahlen. „Ich hab dem gezeigt, wie’s geht. Du musst Dich nur anstellen und den Kaffee selbstbewusst entgegen nehmen. Letztlich musste ich nicht bezahlen, Udo schon“, lacht Tebbe-Simmendinger heute. Und wie empfanden Sie Udo damals? „Er hat stets zu seinem Wort gestanden, war freundlich, großzügig, offen.“ Tebbe-Simmendinger nimmt einen Schluck aus seiner Kaffeetasse und ein Stück seines Käsekuchens. „Auf jeden Fall“, resümiert er, „war das ‘ne gute Zeit.“ Er überlegt kurz und sagt: „Als einem die 68er jedoch in die Birne schossen, musste das irgendwann knallen. Man wusste das damals nicht, man merkte das auch nicht, aber im Nachhinein kann man schon sagen: Das war zu viel. Zehn Jahre später war also vieles wieder vorbei und so, wie der Bischof in Münster das gerne sah.“ Dass „Bernie“, wie er auch von vielen genannt wurde, stets eine Art Fernweh mit sich trug und gern unterwegs war, führt er auch auf seine immer wieder stattfindenden Bahnreisen von Kiel nach Krefeld zurück. „Sowas prägt einen eben, ich hab den sogenannten Trenokomplex und bin demnach ein großer EisenbahnAusgabe Frühling 2018 | 9


uerdingen | PORTRäT Foto: privat

freund.“ So arbeitete er auch während des Studiums als „Zuchpage“, so sagt das der Mann, welcher auch den höchsten zu vergebenden Segelschein besitzt. „Damals wurden Kinder übrigens während des Zuchfahrens fürs Pipimachen ausm Fenster gehalten. Ich hab das selbst erlebt.“ Während des Studiums reiste er auch nach Amerika und England. „Ich hab das oft alleine gemacht. Tagsüber die Museen und abends die Kneipen oder Jazzkeller genossen. Auch Studienreisen, beispielsweise nach Moskau oder Urlaube in Rom, Schweden, Kopenhagen.“

„Wenn der Udo anruft und sagt: „Ich muss nach New York mit der Concord, wär dat wat für dich, Bernie, soll ich dann Nein sagen?“

Erinnerungen: Tebbe-Simmendinger als Schulkind

nach dem Studium nochmals ein paar schöne Jahre.

Simmendinger reagiert fast empört, als ich ihn

„Ich konnte mich in Ruhe in der Praxis einarbeiten,

darauf anspreche. „Ja sachma!“, sagt er, „wenn der

meine Stellung in der Gesellschaft finden und auch

Udo anruft und sagt: „Ich muss nach New York mit

musikalische Kontakte pflegen.“ Heiraten wollte er

der Concord, wär dat wat für dich, Bernie, soll ich

Das Studium schloss Tebbe-Simmendinger nach 13

noch nicht, das hob er sich auf, bis er 39 Jahre alt

dann sagen Nein? Da bleib ich doch nicht in Uerdin-

Semestern mit „gut“ ab, seine Promotion befasste

war. „Als ich die Lehr- und Wanderjahre hinter mir

gen sitzen!“ Aber natürlich, gibt er zu, es war sehr

sich mit dem Thema Alkoholkonsum als Risikofak-

hatte, musste ich ja nicht direkt heiraten und mir

hilfreich, dass es immer jemanden gab, der ihm den

tor der Arteriosklerose. Im Alter von 33 Jahren ging

die nächsten Probleme an den Hals hängen“, sagt

Rücken freihielt. Tebbe-Simmendinger zeigt Fotos

er zurück nach Krefeld, lebte auf der Kronenstraße

Tebbe-Simmendinger. So gingen auch die Reisen

von der damaligen Zeit, immer wieder kommt er

und machte sich als Kinderarzt auf der Niederstraße

und Treffen mit Udo weiter. Glück hatte er, dass sein

in dem Buch „Udo Fröhliche“, das Benjamin von

selbstständig. Es waren, so Tebbe-Simmendinger,

Vater immer wieder einspringen konnte. Tebbe-

Stuckrad-Barre entwarf, vor. „Gut sehen Sie da aus“, kann ich mir nicht verkneifen. Tebbe-Simmendinger

Foto: privat

antwortet: „Da waren wir ja auch gut drauf, Heidewitzka!“ In dieser Zeit (Heidewitzka) fuhr er auch mit Udo nach Budapest. „Udo hat mich eingeladen, nur wir beide, drei Wochen lang. Und als ich dann aus Budapest meine Frau anrief und sagte: Hier können wir auch mal hinfahren, war die Antwort: Mit Dir fahr ich nirgendswo mehr hin! Da dacht ich mir schon: Die is aber schlecht drauf...“ Tebbe-Simmendinger erzählt das recht unbekümmert. Auf deutschem Boden wartete er noch vergeblich darauf, dass ihn jemand vom Flughafen abholte. „Nun ja und als ich dann in der Praxis anrief, sagte man mir: Deine Frau ist ausgezogen!“ Und ich dachte: Ist das jetzt n Film von Polanski oder Woody Allen? Is das jetzt gut oder schlecht? In welchem Movie simmer denn hier?“ Tebbe-Simmendinger schließt diese Episode mit einem Satz ab: „Jedenfalls war se weg und naja

Praxis statt Bühne, Tebbe-Simmendinger in einem seiner Leben.

10 | Ausgabe Frühling 2018

jedenfalls war dat dann auch ejal.“ Die Ehe hielt zehn Jahre.


porträt |

Foto: Nina Höhne

Trotz des Unterwegsseins blieb er Uerdingen stets

uerdingen

treu. „Ich finde, Uerdingen ist ne schön gemütliche, aber auch vergreisende Stadt. Die Alten gehen nicht mehr raus, die Jungen woanders hin. Wir haben hier 15 Bäckereien und Friseure, aber nicht ein Lokal, in dem man mal ein paar Gläser Alt oder einen Schnaps trinken kann, damit entfällt ja auch die Kommunikation“, beobachtet Tebbe-Simmendinger. In seinem Haus unterm Dach, „Penthouseart“, zu dem er vierzig oder fünfzig Stufen steigen muss (weiß er nicht genau) hat er ein großes Wohnzimmer (weiß er genau) mit viel Platz und nicht so viel Schnörkel. „Also kein Heimatmuseum, aber Bilder von Arndt Georg Nissen. Keine Originale, hat meine Frau gesagt, aber das ist egal!“ Bald reist er wieder nach Borkum, wo er seine 98-jährige Mutter besucht und auch Musik macht. So spielt er auch in Krefeld in verschiedenen Bands, beispielsweise in der der Schmackes Brass Band, Basin-Street-Jazzmen sowie im Uerdinger Jazz Kränzchen. „Ich finde mich als Kaleidoskop, eine Wundertüte und bin für Überraschungen gut“, so Tebbe-Simmendinger. „Naja“, sagt er, „oft sehe ich die Schiffe, die hier hoch und runter fahren und da habe ich mich oft genug gefragt: Wäre ich jetzt lieber als Passagier in der Koje oder würde ich lieber den Vogel fahren und Verantwortung übernehmen? Ehrlich gesagt würde ich mich heute lieber in die Koje legen. Da denk ich mir: Nee, lass die mal lieber fahren, ich kann dann rausgucken.“ Fast so, als wäre das eine Entschuldigung ergänzt er: „Das ist aber erst seit drei, vier, fünf Jahren so. Komisch, ne?“ Text: Nina Höhne Weniger panisch, dafür unterhaltsam: Bernhard Tebbe-Simmendinger

Ausgabe Frühling 2018 | 11


uerdingen | Schnappschuss

Tulpensonntagszug in Uerdingen


Schnappschuss |

uerdingen

Besuchen sie uns online unter

Ausgabe FrĂźhling 2018 | 13


uerdingen | Uerdinger geschichte(n)

Foto: Archiv Horst Peterburs

Feierliche Einweihung des Hafens 1906

Wie der Rheinhafen zum viertgrößten Binnenhafen in NRW wurde Verladekräne, Containerschiffe und die Drehbrücke im Hafenbecken kennzeichnen den Krefelder Rheinhafen. Schon in der Geschichte wird die heutige Bedeutung des Binnenhafens sichtbar. Foto: Archiv Horst Peterburs

Wer von der Duisburger Rheinseite mit dem Auto über die Rheinbrücke in Richtung Krefeld fährt, dem eröffnet die Rheinstadt Uerdingen ihr facettenreiches Antlitz in voller Pracht. Auf der rechten Seite wandert der Blick über die Türme von St. Peter und der Michaelskirche hin zu den imposanten Schornsteinen und Lichtern des Chemparks. Zur Linken prägen das markante Hafenmeisterbüro an der Hafeneinfahrt sowie Verladekräne und die Drehbrücke in der Einfahrt zum Hafenbecken das Bild. Der Krefelder Rheinhafen fügt sich nahtlos in die Silhouette von Uerdingen ein. In dem Vereinslied einer großen Uerdinger Karnevalsgesellschaft heißt es: „Hier rauchen Schlote, hier ist Leben“. Bis heute trägt der Binnenhafen zur wirtschaftlichen Entwicklung Uerdingens sowie den Nachbarorten Gellep-Stratum, Linn, Lank-Latum und Nierst bei. Ein historisch gewachsener Logistikstandort.

14 | Ausgabe Frühling 2018


Uerdinger geschichte(n) |

uerdingen

In frühen Zeiten bereits Umschlagplatz Wasserstraßen waren schon in der Antike wichtige Routen, die über wirtschaftliche und politische Macht entschieden. Gütertransport, Zollstationen und nicht zuletzt der Austausch von Waren aus weit entfernten Regionen ermöglichten Kaufleuten ihre Geschäftstüchtigkeit. Nicht zuletzt nutzen bereits die Römer Wasserstraßen und Anlegestellen vor allem zur militärischen Gebietskontrolle. Bereits im ersten Jahrhundert nach Christus besaß das Castel in Gelduba, welches heute besser bekannt ist als Gellep-Stratum, eine Kaimauer am Rheinufer. Archäologische Ausgrabungen konnten eine ungefähre Länge von 180 Metern nachweisen. Nachforschungen ergaben, dass hier vor allem Versorgungs- und Patrouillenschiffe der römischen Rheinflotte anlegten. Der Logistikstandort Krefeld war geboren. Zeitsprung. Bis heute scheiden sich die Geister, wann genau „Alt-Uerdingen“ unterging, da innerhalb weniger Jahre gleich mehrere Hochwasserfluten die Rheinstadt heimsuchten. Experten datieren den ungefähren Untergang des historischen Uerdingens zwischen den Hochwasserkatastrophen von 1275 und 1284. Auch die ersten Grundrisse des Rheinhafens wurden dabei zerstört. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Uerdingen als Stadt im Jahr 1255. Nach den Fluten wurde die Stadt neu geplant, inklusive Hafenanleger. Ein neues, vor den Naturgewalten sicheres Uerdingen, wurde gegen Ende des 13. Jahrhunderts und Anfang des 14. Jahrhunderts auf Antrag des Erzbischofs von Köln Siegfried von Westerburg errichtet. An der östlichen Stadtbefestigung wurde zudem eine Anlegestelle eingerichtet. Im Jahr 1306 zählte eine Zollliste bereits 20 Uerdinger Schiffe. Der damalige Hafen am Rheintor ist auch heute noch als Uerdinger Werft Teil des Hafens.

Expansionsdrang im 17. und 18. Jahrhundert Der Hafen wuchs mit der Zeit und immer mehr und zeitgenössische Köpfe überlegten sich, wie man noch bessere Anbindungen an den Binnenhafen herstellen könnte. Konkret wurde im 17. Jahrhundert lange darüber nachgedacht, eine Verbindung zwischen dem kleinen Linner Mühlenbach im heutigen Greiffenhorstpark und dem Hafenbecken herzustellen. Dies konnte sich aber nicht gegen die Interessen und Positionen Uerdingens durchsetzen. Zum Ärger des Kölner Erzbischofs gelang es nicht, Linn an den Hafen anzubinden. Krefeld spielte bis dato keine Rolle für den Rheinhafen. Es war eine territoriale Enklave mit protestantischer Bevölkerung im Foto: Archiv Horst Peterburs

Ausgabe Frühling 2018 | 15


uerdingen | Uerdinger geschichte(n) Foto: Archiv Horst Peterburs

katholischen Kurköln. Dies sollte sich aber im historischen Zeitverlauf ändern. Zu Beginn der Industrialisierung überholte Krefeld mit seiner starken Textilindustrie die Nachbarstädte. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich in Krefeld die Idee eines direkten Zugangs zum Rhein und eigenem Binnenhafen mit einer zusätzlichen Kanalverbindung zur Maas. Verschiedene Varianten wurden entwickelt und verworfen, bis die Krefelder Stadtverordnetenversammlung 1901 den Beschluss fasste, einen Rheinhafen auf Linner Gebiet zu bauen und Krefeld per Bahn anzubinden. Dazu erfolgte kurz zuvor die Eingemeindung von Linn zu Krefeld. 1887/88 wurden die Uerdinger Werftanlagen mit einem Eisenbahnanschluss ausgebaut und die Rheinstadt gewann an Bedeutung für den Binnenhafen und umliegende Industriefirmen.

bert Oehler beschlossen den Bau eines Hafenbeckens.

Technologische Innovationen wie die Eisenbahn,

wurde bereits 1905 die erste Strecke der Hafenbahn

Schwimmbagger oder Förderbandsysteme symbo-

in Betrieb genommen, die heute eine direkte Anbin-

lisierten im 20. Jahrhundert einen neuen Zeitgeist.

dung an das Netz der Deutschen Bahn ermöglicht.

Produktivität, Fortschritt und Arbeitsteilung fanden

Ein Jahr später, am 6. Juli 1906, wurde das Hafen-

Einzug in den Arbeitsalltag und die territoriale Gestal-

becken als „neuer Krefelder Hafen“ festlich einge-

tung des Rheinhafens. Im Floßhafen stieg die tägli-

weiht. Ab 1970 erfolgten mehrere Erweiterungen. In

che Produktion 1903 konstant. Schnell merkten die

einem ersten Abschnitt wurde das Becken um 350

Verantwortlichen des Hafens, dass die bestehenden

Meter und später erneut um weitere 800 Meter aus-

Kapazitäten zukünftig nicht mehr ausreichen würden.

gebaut. 1978 wurden die Teile feierlich eröffnet. Doch

Am 25. April 1905 wurde dann Nägel mit Köpfen ge-

der stetig steigende Güterumschlag und der immer

macht. Die städtische Hafenbaukommission um Chef-

größer werdende Druck durch die Unternehmer er-

planer Hubert Hentrich und Oberbürgermeister Adal-

forderten erneut eine Expansion des Hafens.

Die Länge sollte 1,8 Kilometer betragen. Zusätzlich

Vorgestellt Foto: Nina Höhne

Industrialisierung und wirtschaftlicher Aufschwung

Foto: Archiv Horst Peterburs

Horst Peterburs Horst Peterburs beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Geschichte von Uerdingen. Durch seine Unterstützung ist es uns möglich, eine derartige Chronik zu erstellen und die gezeigten Bilder zu drucken. Wir danken ihm für Zusammenarbeit und Freigabe von Texten und Fotos. Horst Peterburs ist stetig auf der Suche nach weiteren historischen Zeugnissen. Wer Relikte abzugeben hat, der kann unter horst-peterburs. de mit dem Sammler Kontakt aufnehmen und ihm so helfen, sein Archiv zu erweitern.

16 | Ausgabe Frühling 2018


Uerdinger geschichte(n) |

uerdingen

Eine Süderweiterung wurde deshalb geplant und

keiten. Als erste wurde die Containerterminalfläche

Gesamtvolumen aus Schiffs- und Eisenbahnumschlag

durchgeführt. Als Endziel des Hafenbeckens wurde

auf 32.500 Quadratmeter vergrößert und mit einem

von ca. 4,7 Millionen Tonnen als NRWs viertgrößter

ein Baggersee auserwählt, der mit einer Kanalver-

weiteren Kran ausgestattet. Zudem existiert eine Ko-

öffentlicher Binnenhafen. Ein Logistikstandort, der

bindung in südlicher Verlängerung des alten Hafens

operation zwischen dem Krefelder Rheinhafen und

auch in Zukunft die lokale Wirtschaft stärken wird.

relativ einfach erreichbar war. Die endgültige Fertig-

den Neuss Düsseldorfer Häfen. Eine Partnerschaft, die

stellung des Hafens war erst 1987 abgeschlossen und

sich auch in Zahlen bis heute bemerkbar macht und

der einstige Baggersee ist heute das Wendebecken

lohnt. 2016 zählte der Rheinhafen Krefeld mit einem

des Rheinhafens.

M Uerdiehr Ges nger in derchichte(n) n Ausgaächsten be!

Zunehmender Containerverkehr veranlassten die Verantwortlichen des Hafens zum Bau eines Container-

Foto: Archiv Horst Peterburs

Der Rheinhafen heute

Text: Matthias Rutkowski

terminals. Krefeld sollte weiterhin als wichtige Umschlagmöglichkeit am Rhein gelten. 1998 wurde am Hafenkopf ein Containerterminal errichtet. Schnelles Laden und Löschen von Gütern sollte möglich sein, ohne dass ein Schiff zunächst ein Hafenbecken ansteuern muss. So entstand ein 30.000 Quadratmeter großes Containerterminal am heutigen Hafenkopf mit direkter Rheinlage. 2008 erfolgte dann die Privatisierung des Rheinhafens. Durch die Gründung der „Hafen Krefeld GmbH & Co. KG“ – besser bekannt als Rheinhafen Krefeld – entstanden völlig neue Möglich-

IHR VERSICHERUNGSPARTNER VOR ORT.

Ob Familie, Eigenheim, Pkw oder Haustier – das, was Ihnen am Herzen liegt, sollten Sie bestmöglich schützen. Genau dafür sind wir da. Persönlich, kompetent und ganz in Ihrer Nähe. Sprechen Sie uns einfach an und lassen Sie sich individuell beraten. Wir freuen uns auf Sie. Gerne beraten wir Sie: GESCHÄFTSSTELLE ANJA RICHTER Kastanienstraße 30 47829 Krefeld Telefon 02151 1583858 anja.richter@zuerich.de www.zurich.de/anja-richter

Ausgabe Frühling 2018 | 17


uerdingen | neue veranstaltung

Uerdingen sagt „Goede dag“ und feiert den Frühling Der Uerdinger Kaufmannsbund plant eine neue Veranstaltung. Mit einem Organisator aus den Niederlanden veranstaltet man am 17. Juni einen Hollandmarkt. Im April steht das Frühlingsfest auf dem Plan. „Wenn der Frühling kommt, dann schenk’ ich dir Tulpen aus Amsterdam“. Die Nähe der Rheinstadt Uerdingen zu unseren niederländischen Nachbarn ist unverkennbar. Manch ein Uerdinger bezieht auch ger-

Foto: Henk ter Hennepe

Fotos: Tobias Ritter

Ein altbekannter Schlager beginnt mit dem Vers:

ne einige holländische Lebensweisen auf sich. Fahrradfahren, Gemütlich- und Geselligkeit und natürlich Festivitäten sind für beide Kulturräume charakteristisch. Anlass genug für den Uerdinger Kaufmannsbund (KFB), daraus eine Veranstaltung zu entwickeln. „Schon lange haben wir mit dem Gedanken gespielt, den Kontakt in die Niederlande zu intensivieren und mal etwas gemeinsam zu machen“, erklärt Uwe Rutkowski, erster Vorsitzender des KFB. Gesagt, getan: In diesem Jahr ist es zum ersten Mal so weit. Zwar nicht im Frühling, aber im Sommer wird der historische Marktplatz in Zusammenarbeit mit einem professionellen Marktorganisator aus den

Traditionelle niederländische Holzschuhe

Niederlanden zu einer Genuss- und Flaniermeile mit Foto: Henk ter Hennepe

deutsch-holländischem Charakter. Geplant ist der Hollandmarkt für den 17. Juni. Um den Frühling in Uerdingen aber wesensgleich zu empfangen, findet bereits am 15. April auf dem Rathausvorplatz ein kleines Frühlingsfest statt.

„Welkom op de Hollandmarkt“ Wer schon einmal in den Niederlanden einen Wochenmarkt besucht hat, weiß, wie handelstüchtig und kauffreudig die Niederländer sind. Große Verkaufsstände mit aufwendig dekorierten Warenauslagen, unterhaltsame Marktschreier mit markanten Sprüchen oder aber Musikgruppen, die mit schwungvoller Musik den Bummel von Stand zu Stand zu einer echten Freude machen. „Dieser Stilmix aus Volksfest, Wo-

18 | Ausgabe Frühling 2018

Holländische Käsespezialitäten


neue veranstaltung |

uerdingen

cheneinkauf und Geselligkeit hat uns so fasziniert, dass wir diese Atmosphäre auch in unsere Rheinstadt holen wollten“, führt Bettina Losereit, zweite Vorsitzende des KFB aus. Mit Henk und Yvonne ter Hennepe hat man Partner gewonnen, die mit viel Erfahrung und Expertise den Hollandmarkt am 17.06.2018 ausrichten werden. „Eigentlich möchten wir den Leuten ein kleines bisschen Urlaub in Holland bieten“, so Henk ter Hennepe. Wie es sich für einen echten Markt gehört, wird der Hollandmarkt auf dem historischen Uerdinger Marktplatz ausgerichtet. Um die 30 ausgefallene Aussteller werden ein typisch niederländisches Wochenmarktflair garantieren. „Wir Holländer leben Märkte etwas anders als die Deutschen. Es ist für uns Treffpunkt, Einkaufsmöglichkeit und Volksfest zusammen“ berichtet Yvonne ter Hennepe. Seit 1991 veranstalten sie, ihr Mann und der gemeinsame Sohn deutschlandweit Hollandmärkte. Unter anderem machen sie jährlich Halt in Osnabrück, Fürstenau, Nordkirchen, Emsdetten, Hamm und Greven im Münsterland. „Es war gar nicht so einfach, in dem prall gefüllten Terminkalender von Henk und Yvonne überhaupt noch ein passendes Datum zu finden“, so Fabian de Cassan, Geschäftsführer des KFB. Umso mehr freuen er und sein Team sich auf das kommende Fest und die vielen Aussteller aus dem Nachbarland. Was natürlich nicht fehlen wird, sind echte Klassiker. Der berühmte niederländische Käse von „Frau Antje“, frischer Fisch und Matjes oder aber die beliebten kleinen Teigbällchen Poffertjes mit Puderzucker oder anderen schmackhaften Garnituren. „Ein bisschen Klischee gehört halt auch dazu“, schmunzelt Henk ter Hennepe und schaut seine Frau spitzbübisch an. Yvonne und er werden ebenfalls einen Stand betreiben. Ihre Spezialitäten sind die legendären Rosinenbrötchen und eine Vielzahl

Tel.: 02151 481126 Öffnungszeiten Montag Ruhetag Dienstag bis Freitag ab 13.00 Uhr (in den Ferien ab 11.00 Uhr)

Samstag ab 12.00 Uhr Sonn- und Feiertags ab 10.00 Uhr

niederländischer Hart- und Weichlakritze. Für Naschkatzen ein Paradies. Begleitet von unterhaltsamen Marktschreiern wird Uerdingen für einen Tag die deutschholländische Freundschaft feiern. Angedacht ist, den historischen Marktplatz vollständig mit Ständen von Yvonne und Henk ter Hennepe zu bestücken und einen Rundgang zu ermöglichen, der anschließend zu einem Stadtbummel durch die Ober- und Niederstraße einlädt. Foto: Henk ter Hennepe

Holländische Vrikandeln

Ausgabe Frühling 2018 | 19


uerdingen | neue veranstaltung

Neue Uhrzeit für den verkaufsoffenen Sonntag Damit auch die hiesigen Geschäftsleute der Rheinstadt Teil der Festivität sind, wird es zudem einen verkaufsoffenen Sonntag geben. „Unsere Überlegung ist, die Uhrzeiten vielleicht etwas nach vorne zu verschieben“, führt Rutkowski aus. Da zum Termin des Hollandmarktes am 17. Juni auch gleichzeitig die Fußballweltmeisterschaft in Russland stattfindet, wird der verkaufsoffene Sonntag voraussichtlich von 12 bis 17 Uhr die Möglichkeit zum Einkaufen bieten. Bei den anderen Veranstaltungen des KFB ist es sonst traditionell das Zeitfenster von 13 – 18 Uhr. „Wir wollen ja auch den Fußballfans die Möglichkeit geben, am Abend das Deutschlandspiel schauen zu können“, erklärt Fabian de Cassan. Henk ter Hennepe grinst und schaut an die Decke. Kurz darauf entgegnet er: „Ich kann dazu jetzt nichts sagen. Wir Holländer sind nicht in Russland – wir sind in Uerdingen.“ Für ein Rahmenprogramm ist auch gesorgt. „Wir haben noch eine typische Attraktion für diesen Tag organisieren können“, verrät Bettina Losereit vom KFB. Für Hollandmarkt-Atmosphäre wird eine locker aufspielende Blaskapelle sorgen. Wer schon einmal in Roermond, Venlo oder Middelburg auf dem Wochenmarkt war, wird dies kennen. Zehn Musiker werden den ganzen Tag lang mit Trommel, Trompete, Tuba und Pauke durch die Uerdinger Fußgängerzone ziehen und allen Besuchern schwungvolles Entertainment bieten.

Gemeinsam den Frühling empfangen VORTRAG

0 7 . M A I 2 018

GEWICHTSABNAHME UND SCHLAFAPNOE ABNEHMEN ALS WIRKSAME THERAPIE

Referent: Dr. med. Adrian Mohr, Ltd. Abteilungsarzt Neurologie und Schlaflabor

Ein Hauptrisiko für das krankhafte Schnarchen ist starkes Übergewicht. Schlafmangel ist wiederum mitursächlich für Übergewicht – daraus resultiert ein Teufelskreis. Aktuelle Studien zeigen deutlich, dass eine Gewichtsreduktion die effektivste Behandlung ist. Abnehmen wirkt sich direkt auf den Schweregrad der Schlafstörung aus und beugt zugleich möglichen Gefäßkrankheiten vor.

07. MAI 2018 | 17:00 UHR | KLOSTERSAAL Klinik Königshof | Am Dreifaltigkeitskloster 16 | 47807 Krefeld | www.klinik-koenigshof-krefeld.de

Musik darf natürlich auch nicht fehlen

Foto: Henk ter Hennepe

Das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) ist eine nächtliche Atemstörung, bei der es im Schlaf immer wieder zu längeren Atemstillständen kommt. Tagsüber sind die Betroffenen unausgeschlafen und mitunter so müde, dass sie im Stehen oder Sitzen wegnicken. Schnarchen allein und nur gelegentliche kleine Atmungsaussetzer sind nicht gesundheitsschädlich – aber der häufige Totalausfall der Atmung im Schlaf kann schwere Folgen haben.

Bis zum Hollandmarkt müssen sich Freunde der Rheinstadt aber noch ein wenig gedulden. Die verbleibende Zeit möchte der KFB mit einer kleineren Veranstaltung verkürzen. „Vergangenes Jahr haben wir das Frühlingsfest als Testballon ausprobiert, um einen verkaufsoffenen Sonntag zu begleiten,“ erläutert Uwe Rutkowski. Die Rückmeldungen der KFB-Mitglieder und der Geschäftsleute seien durchweg konstruktiv und positiv gewesen, so der erste Vorsitzende des KFB, dass man die Veranstaltung in diesem Jahr erneut ausrichten wird. Das avisierte Datum ist der 15. April. Auf dem Vorplatz des Rathauses werden unter dem Motto „Uerdinger Frühling“ zwei ortsansässige und ein externer Blumenhändler vielerlei Pflanzen und Gestecke ausstellen, die Wohnung, Balkon und Garten in ein farbenfrohes Blumenmeer verwandeln. Zudem können sich Besucher jederzeit Tipps zum Bepflanzen

20 | Ausgabe Frühling 2018


neue veranstaltung |

uerdingen

Foto: Henk ter Hennepe

Naschkatzen kommen auf ihre Kosten

oder die korrekte Pflege holen. Ein kleiner Blumenmarkt mitten in Uerdingen. Zusätzlich haben ehrenamtliche Helfer des KFB ein Dekorationskonzept für die Innenstadt entwickelt. Was bereits beim Herbstfest 2017 bei den Besuchern gut ankam, soll auch in diesem Jahr fortgesetzt werden. Geschäftsinhaber konnten für einen Sonderpreis bei lokalen Floristen fertig bepflanzte Blumentöpfe erwerben, mit denen sie die Fläche vor ihren Läden aufhübschen können. Doch auch die Besucher werden persönlich willkommen geheißen. Offizielle des KFB werden den ganzen Tag Tulpen mit kleinen Grußkarten in der Innenstadt verteilen. „Der persönliche Kontakt ist uns wichtig und so hören wir auch, was den Leuten gefällt und wo wir vielleicht noch Dinge optimieren können“, erklärt Bettina Losereit. Highlight des Festes ist ein großer Kindertrödelmarkt auf der Oberstraße. Jeder, der schöne Kleinigkeiten hat, die er gerne noch verkaufen möchte, kann sich

Mühlenkamp 5 • 47259 Duisburg (Huckingen) Telefon 0203/ 78 54 53 www.baakes-gartengestaltung.de

hierzu anmelden. Für fünf Euro pro laufenden Meter dürfen ausschließlich Kinder ihren Trödel verkaufen. Eine Anmeldung ist notwendig und unter folgender EMail-Adresse möglich: scherer.andre@aol.com. Zum Verweilen lädt der Uerdinger Kaufmannsbund am großen Schwenkgrill vor dem Rathaus ein. Ein kleines kulinarisches Angebot wird die Blumenstände ergänzen. Reibekuchen und frisch gegrillte Fleischspezialitäten warten auf die Besucher. Kleine Gäste können derweil eine Runde auf einem Kinderkarussell fahren oder an einem Süßigkeitenstand die ein oder andere Zuckerleckerei zu sich nehmen. Beginn des „Uerdinger Frühling“ ist um 11 Uhr. Verkaufsoffen sind die Geschäfte zudem von 13 bis 18 Uhr. Ende des Festes ist gegen 18 Uhr. Informationen zu Ansprechpartnern und Organisatoren stehen im Internet unter www.uerdingerkaufmannsbund.de. Text: Matthias Rutkowski

timeout Fitness- & Gesundheitscenter

Lauf- & Ausdauerschule SC Bayer 05

Uerdingen

von 0 auf 10 km

Couch Potato

Für Laufanfänger- und Wiedereinsteiger Start: 23. April 2018

Foto: Henk ter Hennepe

Holländischer Käsestand

Weitere Infos: www.scbayer05.de • 02151 - 444 6 333 Ausgabe Frühling 2018 | 21


uerdingen | nachgefragt

nachgefragt

12 Meter hohe Lärmschutzwand Siemens entwickelt und baut in seinem Uerdinger Werk mit rund 2400 Mitarbeitern Schienenfahrzeuge für den Regional- und Fernverkehr. Bei der Herstellung der Züge kommt es, laut Siemens, trotz Umsetzung aller möglichen Lärmminderungsmaßnahmen zu Geräuschbelastungen in der angrenzenden Wohnbebauung im Bereich Topsstraße. Deshalb begann Siemens am 22. Februar in diesem Abschnitt entsprechend gesetzlicher Vorgaben und behördlicher Auflagen zum Schutz der Anwohner eine etwa 12 Meter hohe Lärmschutzwand zu errichten. Schon jetzt bittet Siemens die Anwohner um Verständnis, wenn es im Zuge der Bauarbeiten, die voraussichtlich bis 30. September 2018 dauern werden, zu Beeinträchtigungen kommen sollte. Doch was sagen die Anwohner? Ist eine 12 Meter hohe Lärmschutzwand wirklich notwendig? Wir haben nachgefragt. 22 | Ausgabe Frühling 2018

.

Falk Knabenreich, 42 Als ich von dem Bau der Mauer erfahren habe, war meine erste Frage, wofür? Ich habe vorher auf der Körnerstraße gewohnt und wohne hier jetzt schon 12 Jahre in unmittelbarer Nähe. Ich habe niemals Krach aus dem Werk gehört. Kein Gehämmer, kein Geschleife, nichts, auch nicht nachts. Deshalb frage ich mich, wie kommt Siemens jetzt auf die Idee, dass da eine Lärmschutzmauer errichtet werden muss. Leider habe


nachgefragt |

uerdingen

ich auch niemals mitbekommen, dass hier eine Lärm-

Mauer, mehrere Bäume gefällt, wodurch der Baum-

messung durchgeführt wurde. Für mich ist die Mauer

bestand immer weniger wird.

ein großes Fragezeichen. Ist diese überhaupt sinnvoll?

Florian Lehnen, 35 Für mich ist der Bau der Lärmschutzwand nicht nachvollziehbar, ich habe weder nachts noch tagsüber Lärm aus dem Werk wahrgenommen. Eine 12

Fabienne Weindorf

Meter hohe Mauer, ist meiner Meinung nach, keine

Ich finde es schrecklich, dass diese Mauer bei uns vor

Als ich das Anwohnerschreiben im Briefkasten hatte,

optische Aufwertung des Stadtteils, sondern eher

der Haustüre gebaut wird. Mir hat es immer gefallen

war mein erster Gedanke, wow Hochsicherheitsge-

das Gegenteil. Ich kenne auch kein anderes Wohn-

entlang der bunten Bäumen zu spazieren. Die Mau-

fängnis, dann haben wir ja bald kein Licht mehr hier

mischgebiet, wo eine ähnlich hohe Mauer steht.

er wird, meiner Meinung nach, schon nach wenigen

in der Ecke. Eine 12 Meter hohe Mauer wird für alle

Siemens möchte zwar nach Bau der Mauer neue

Tagen voll gesprayt mit hässlichen Schriftzügen sein.

Sprayer ein Traum sein, innerhalb von einem halben

Bäume pflanzen, dass dafür vorher die alten Bäume

Seit 23 Jahren steht dort keine 12 Meter hohe Mauer

Jahr wird diese bunt sein. Ich finde es wirklich scha-

weichen müssen, finde ich wirklich schade.

und nun auf einmal ist der Lärm so massiv, dass eine

de, wir haben immer gerne die neuen ICE-Züge dort

In den Gärten der Häuser, die zu Siemens gehören,

Mauer erbaut werden muss? Das ist für mich nicht

stehen sehen.

wurden ja bereits im Vorfeld unabhängig von der

nachvollziehbar.

Nicole Knabenreich, 39

Öffnungszeiten: Mo. – Do. + So., 13 – 21 Uhr Fr. – Sa., 13 – 24 Uhr Öffnungszeiten: Mo. – Do. + So., 13 – 21 Uhr www.krefeld.de/rsg Fr. – Sa., 13 – 24 Uhr

Öffnungszeiten: www.krefeld.de/rsg Mo. – Do. + So., 13 – 21 Uhr Fr. – Sa., 13 – 24 Uhr www.krefeld.de/rsg

RHINE SIDE GALLERY KREFELD KREFELD AM RHEIN RHINE SIDE GALLERY KREFELD

RHINE SIDE GALLERY KREFELD

„RHEINROMANTIK“ ANZEIGE: MADE IN KREFELD „RHEINROMANTIK“ RHEINSOMMER Stadt krefeld » Liegestühle auf einem Werftgelände Im Zeitraum von Mai bis September MADE IN KREFELD » Rheinblick und grüne Wiesen 1/2 quer » Liegestühle auf einem Werftgelände

» „Sandstrand“ auf einer Industriebrache „RHEINROMANTIK“ » Rheinblick und grüne Wiesen Side Gallery » Rhine Street Art auf Mauern, Containern und

MADE IN KREFELD

» Kunst „Sandstrand“ Asphalt auf Zeitauf einer Industriebrache » Street Liegestühle einem Containern Werftgelände » Art aufauf Mauern, und

» Auftakt Stadtradeln 1. Juli – 3. September 2017 » Asphalt Rheinblick und grüne Wiesen Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren:

» Niederrheinischer Radwandertag » „Sandstrand“ auf einer Industriebrache » Frankreichfest 1. Juli – 3. September 2017 Ausgabe Frühling 2018 | 23 » Street Art auf Mauern, Containern und


uerdingen | nachgefragt

nachgefragt

menszusatzes „am Rhein“ auf offiziellen Briefbögen

Krefeld am Rhein, als Name unzulässig?

der Stadt nicht zulässig sei, da keine entsprechende Genehmigung gem. § 13 GO NRW vorliege. Eine Genehmigung kann nicht vorliegen, da eine solche Genehmigung nicht beantragt wurde. Die Stadt Krefeld hat diesen Zusatz lediglich als Signet oder Logo ver-

Der Uerdinger Jürgen Matz hat eine Aufsichtsbeschwerde an die Bezirksregierung Düsseldorf geschickt, in dem

standen, wie zuvor das „KR“, für das ebenfalls keine

er darauf hinweist, dass der Name „Krefeld am Rhein“ auf offiziellen Schreiben, Broschüren und Briefköpfen

Genehmigung erforderlich war. Die Bezirksregierung

erscheint. Dies sei unzulässig, da der Name einer Stadt nicht der Beliebigkeit, wie beispielsweise des Stadt-

und das Ministerium vertreten diesbezüglich offenbar

marketings unterliegen darf. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes hat

eine andere Auffassung. Deshalb prüft die Verwaltung

ihm recht gegeben. Nun prüft die Stadt, ob eine Beantragung der Genehmigung des neuen Namens Abhilfe

nun, ob dieser Umstand durch Beantragung der Ge-

schaffen kann. Wir haben Jürgen Matz, Krefelds Oberbürgermeister Frank Meyer sowie die Stadt Krefeld um

nehmigung kurzfristig „geheilt“ werden kann.

eine Stellungnahme gebeten: Oberbürgermeister Frank Meyer

Jürgen Matz

Jürgen Matz

Wir sind hier nicht bei „Wünsch Dir was“ sondern bei „so isses“

Katasteramtsschreiben und ähnlichem. Der in der Ge-

Wenn Krefeld sich als Stadt am Rhein empfindet,

meindeordnung (GO) festgelegte Name Krefeld dient

lenkt dies den Fokus viel stärker auf Uerdingen. Die

in amtlichen Schreiben der klaren Identifizierung des

Investitionen in Bildung (Gesamtschule Uerdingen),

Absenders und ist rechtsrelevant. Es gibt keine Stadt

die Vorbereitungen zum Projekt Rheinblick, die eine

mit dem Namen „Krefeld am Rhein“, basta! Das Na-

echte Herausforderung darstellen, und besonders das

mensrecht der Gemeinde wird verletzt, wenn ihr Name

Stadtteilsanierungsprogramm für Uerdingen (Projekt-

nicht in der amtlich gültigen Form genutzt wird. Es

umfang: ca. 20 Mio. Euro) sind Belege dafür, dass

geht nicht nur lapidar um den Zusatz „am Rhein“, son-

Krefeld sich insgesamt mehr zum Rhein hin wendet.

dern um die Nutzung eines nichtamtlichen Namens in

Am Ende wird das gut für Krefeld sein – und für die

offiziellen Dokumenten. Der Rat kann den Stadtnamen

Rheinstadt Uerdingen.

per Beschluss ändern, wie in Emmerich am Rhein und Monheim am Rhein korrekt geschehen. Damit wäre die Nutzung eines neuen Stadtnamens kommunalrechtlich legitimiert. Ob man Bescheiden einer inexistenten Stadt folgen muss, ist juristisch zu klären und kann für Krefeld teuer werden. Die Aufsichtsbehörden haben dem lustigen Treiben nun ein Ende gesetzt.

Nix gegen einen Marketing-Gag der Stadt. Unzulässig

Offizielle Stellungnahme der Stadt Krefeld

ist aber die Nutzung des nicht realen Gemeindena-

Es stimmt, dass der Verwaltung in einem aktuellen

mens „Krefeld am Rhein“ mit städtischen Wappen auf

Schreiben der Bezirksregierung und des Ministeriums

behördlichen Bescheiden wie Ordnungswidrigkeiten,

mitgeteilt wurde, dass das Verwenden eines Na-

n Caritas-Pflegestation Uerdingen Kurfürstenstraße 69, 47829 Krefeld, Tel. 02151 / 48 710 n Kunigundenheim Heinrich-Theißen-Str. 10, 47829 Krefeld, Tel. 02151 / 49 430 n Der Fahrbare Mittagstisch der Caritas Hansa-Haus, 47798 Krefeld, Tel. 02151 / 63 95 55 n Caritas-HausNotRuf/MobilNotRuf Hansa-Haus, 47798 Krefeld, Tel. 02151 / 65 45 92

www.caritas-krefeld.de

24 | Ausgabe Frühling 2018

caritas

Die Dienste der Caritas für Sie in Uerdingen in den Bereichen Pflege und Betreuung:

Oberbürgermeister Frank Meyer


Uerdingen Aktuell |

uerdingen

Umfrage

Röttgen oder historischer Marktplatz? Wohin gehört der Wochenmarkt? Ein Bestandteil des integrierten Handlungskonzeptes

Nun soll eine Meinungsum-

zur Steigerung der Attraktivität der Uerdinger Innen-

frage für Klarheit sorgen.

stadt ist die Verlegung des Wochenmarktes auf den

Mitte März wurden, initiiert von der Interessen-

historischen Marktplatz. Davon verspricht man sich

gemeinschaft, dem Kaufmannsbund und dem Bür-

an info@buergerverein-uerdingen.de, info@ig-

eine Belebung der Innenstadt. Die Markthändler

gerverein, 5000 Flyer mit Rückantwortmöglichkeit

uerdingen.de oder info@kaufmannsbund.de.

jedoch sprechen sich ganz klar für den aktuellen

an 50000 Haushalte verteilt. Die Flyer-Aktion läuft

Die Antwortflyer nehmen die Apotheke am Markt,

Standort am Röttgen aus. Als Grund werden in erster

noch bis Mitte April. Stellungnahmen sind auch per

das TUI ReiseCenter auf der Niederstraße 4 und

Linie fehlende Parkplätze in der Nähe angegeben.

E-Mail möglich. Senden Sie Ihre Antwort einfach

de Cassan, Seilbahn 40 gerne an.

PS – Die Lotterie der Sparkassen

Rund 775.000 € an 750 Vereine & Institutionen

Wo werden in Zukunft die frischen Schnittblumen verkauft?

Seit über 50 Jahren bieten die rheinischen Sparkassen ihren Kunden laut dem Motto: „Sparen, gewinnen und Gutes tun“ die Kombination aus Gewinnspiel und Spareinlage, die sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreut. Der Preis für ein Monatslos von fünf Euro setzt sich aus vier Euro Sparbetrag und einem Euro Lotterie-Einsatz zusammen. Erspielt werden können dadurch Gewinnsummen zwischen 2,50 Euro und 250.000 Euro. Was vielleicht die wenigsten wissen: das PS-Sparen gehört zu den Lotterien mit der höchsten Ausschüttungsquote. Da die Sparkassen die PS-Lotterie ohne eigenen Profit betreiben, können 55 Prozent des Loseinsatzes wieder als Gewinne ausgeschüttet werden. 25 Prozent der Lotteriegelder verbleiben in der eigenen Region und werden für gemeinnützige Projekte zur Verfügung gestellt. In diesem Jahr hat die Sparkasse in Krefeld, im Kreis Viersen und im Geschäftsgebiet Geldern rund 3,11 Millionen Lose verkauft, sodass als Spendenanteil rund 775.000 Euro zusammenkamen. In den nächsten Wochen können sich mehr als 750 Spendenempfänger aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse über finanzielle Zuwendungen freuen. In den Genuss von Spendengeldern kommen Fördervereine von Kindergärten

Am 20.März übergab die Regionalmarktleiterin Ulrike Steeger zusammen mit dem kompletten Leiterteam im Krefelder Stadtwaldhaus die PS-Zweckertragszuwendungen an 40 Vereinsvertreter.

und Schulen sowie Sportvereine oder Altenheime. Im Verantwortungsbereich von Regionalmarktleiterin Ulrike Steeger wurden rund 110 Vereine und Organisationen mit insgesamt 80.000 Euro bedacht.

NEU bei uns!

REHA-SPORT WASSERGYMNASTIK Reha-Sport seit dem 1.9. bei uns in der Sport Oase!

FIT-&WELLNESS

· Trendsport · Entspannung · Fitness für jedes Alter 8847 SO_190x61_Reha_Rheinschau.indd 1

Wir bieten neben Wassergymnastik in unserem Schwimmbad auch weitere Trocken-Kurse im großen Kursraum an.

Wir sind das Sportstudio mit Schwimmbad und Sauna

Niederstr. 62-64 · 47829 Krefeld-Uerdingen Tel. 02151-42423 · Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9–22 Uhr · Sa. + So. 11–19 Uhr Alle Kurse unter: sportoase-uerdingen.de 08.09.17 13:04

Ausgabe Frühling 2018 | 25


uerdingen | Uerdingen Aktuell

Foto: EMSRaum Uerdingen

Neu auf der NiederstraSSe

Fit in Uerdingen Auf der Uerdinger Fußgängerzone hat der ehemalige Profi-Fußballer Daniel Felgenhauer ein neues EMSStudio eröffnet. Elektrische Muskel Stimulation, kurz EMS, ist eine effektive Trainingsmethode für Menschen, die wenig Zeit für das Trainieren aufwenden können. Ob als Ziel Abnehmen, Muskelaufbau, Rückenstärkung, Fettverbrennung, Bindegewebsstraffung oder eine Haltungsoptimierung avisiert ist, mit 20 Minuten wöchentlich ist ein maximaler Trainingserfolg zu erreichen. Oberflächen- und Tiefenmuskulatur werden gleichzeitig stimuliert, die Muskulatur passt sich den

EMSRaum auf der Uerdinger Fußgängerzone

neuen Trainingsreizen an und so können bereits nach zeichnet werden. Profi-Trainer Daniel Felgenhauer erstellt den individuellen Wünschen seiner Kunden entsprechend das optimale Trainingsprogramm, um schnellstmöglich sichtbare Erfolge zu erzielen.

Daniel Felgenhauer bei der Arbeit

Foto: EMSRaum Uerdingen

kurzer Zeit sicht- und spürbare Muskelzuwächse ver-

EMSRaum Uerdingen, Daniel Felgenhauer Niederstraße 49, 47829 Uerdingen, 0173 - 64 33 623, www.emsraum-uerdingen.de Öffnungszeiten: Mo – Fr: 9 – 18 Uhr, Sa: 9 – 13 Uhr & nach Vereinbarung

Neu auf der NiederstraSSe

Das Wäsche-Paradies Eine feste Institution in Uerdingen hat seinen Standort gewechselt. Seit dem 22. Januar diesen Jahres befindet sich das Uerdinger Wäschefachgeschäft Wäsche-Paradies nun auf der Niederstraße 77. Das neue Ladenlokal bietet eine kleinere Verkaufsfläche, dafür laden eine große Fensterfront und ein übersichtlicher Aufbau zum Shoppen ein. Der Qualitätsanspruch und das umfangreiche Sortiment sind gleichgeblieben. Auch die kompetente Beratung des Inhaberpaares, Ilse Polzin und Klaus Schmitz, steht nach wie vor im Vordergrund. Seit mehr als 35 Jahren führen die beiden das Wäsche-Paradies und sind in dieser Zeit drei Mal zum 1a Fachgeschäft ausgezeichnet worden. Mit der breiten Auswahl namhafter Markenhersteller in allen Preiskategorien gehört das WäscheParadies zu den führenden Fachgeschäften am Niederrhein. Wäsche-Paradies, Niederstr. 77, 47829 Uerdingen Sehr zufrieden mit dem neuen Standort: Ilse Polzin und Klaus Schmitz

26 | Ausgabe Frühling 2018

02151 - 48 05 60, www.waescheparadies-krefeld.de Öffnungszeiten: Mo – Fr: 9:30 – 18 Uhr, Sa: 9 – 13 Uhr


Uerdingen Aktuell |

uerdingen

Neue Inhaberin

Hunde-Shop in Uerdingen Fotos: Tobias Ritter

Seit Anfang Februar hat der sich auf BARF-Futter spezialisierte Hundeshop food4feet eine neue Inhaberin. Die ausgebildete Hundetrainerin Gabi Decker übernahm das Geschäft und erweiterte das Sortiment um Produkte zur artgerechten Beschäftigung und Ausbildung. So findet man neben dem gewohnten BARF-Futter beispielsweise auch Futterbeutel,

Hundetrainerin Gabi Decker

Klicker und Klickerfutter. Auch das Futtersortiment wurde vergrößert. Die Trockenware wurde aufge-

stockt und ein Gemüsesortiment aufgenommen. Um möglichst viel Abwechselung zu bieten, wechselt die Auswahl an Tiefkühlware wöchentlich. Es ist jedoch nicht nur das Sortiment, das food4feet auszeichnet, sondern vor allem die Qualität der Beratung, die weit über das Thema Ernährung hinausgeht. Denn nur erstklassiges Hundefutter zu verkaufen, reicht Gaby Decker nicht: Bis Ende des Jahres möchte sie noch eine Hundeschule eröffnen und plant einen Lieferservice mit aufzunehmen. So können Kunden dann bequem die Ware bestellen und sich abends liefern lassen. food4feet, Patersgasse 1a, 47829 Uerdingen, 02151 - 32 741 98, www.facebook.com/food4feethundeshop Öffnungszeiten: Di & Do: 15 – 18 Uhr, Fr: 10 – 13 Uhr & 15 – 18 Uhr, Sa: 10 – 13 Uhr Fotos: Tobias Ritter

Frühlingszeit

Fahrradzeit

Mit dem Frühling beginnt die neue Fahrrad-Saison. Dass weitere Strecken viel problemloser und einfacher mit einem E-Bike zu erreichen sind, erkennen immer mehr Radfreunde. Diesem Umstand hat Radsport Weyers Rechnung getragen und sein E-Bike-Angebot deutlich ausgebaut. „Die neuen Räder schauen noch besser aus und die Motoren sind leiser, und die Antriebe effektiver.“ so Tim Weyers. Und tatsächlich verschwinden die Motoren und der Akku im Rahmen und machen identische Geometrien möglich wie bei ganz normalen Fahrrädern. Radsport Weyers, Bockumer Platz 5 / 5a, 47800 Krefeld, 02151 - 15 333 65, www.radsport-weyers.de Öffnungszeiten: Mo – Fr: 9.30 – 13 Uhr & 15 - 18 Uhr, Sa: 9.30 – 13 Uhr Ausgabe Frühling 2018 | 27


uerdingen | advertorial Foto: FALC Immobilien

„Der entscheidende Faktor ist die perfekte Vermarktung“, weiß der Immobilienexperte Frank Ahrweiler

„Es gibt nichts, worum sich der Eigentümer kümmern muss“ Frank Ahrweiler bietet gemeinsam mit seinem Team von FALC Immobilien in Uerdingen die Vermarktung und den Verkauf von wohnwirtschaftlich genutzten Immobilien an. Eigentumswohnungen, Häuser- und Doppelhaushälften sowie Mehrfamilienhäuser stehen im Focus. Foto: FALC Immobilien

„Kennen Sie Home Staging?“, fragt Frank Ahrweiler relativ zu Beginn unseres Gespräches. Der 44-Jährige zeigt begeistert Beispiele dazu auf seinem Computer, der in einem hellen und einladenden Büro auf der Kurfürstenstraße, im Herzen von Uerdingen, steht. Home Staging ist ein wichtiger Bestandteil bei der perfekten Vermarktung einer Immobilie: „Seitdem wir so arbeiten, haben wir noch einmal deutlich mehr Interessenten, verkaufen schneller, sicher und im Grunde immer zu einem sehr guten Preis.“ Bevor er sich vor vier Jahren als Makler selbstständig machte, studierte der gelernte Industriekaufmann BWL mit dem Schwerpunkt Marketing und war lange im Vertrieb tätig. „Privat habe ich nebenbei Immobilien kernsaniert, vermietet oder verkauft“, erzählt er. Und was zählt der professionelle Makler heutzutage alles zu seinen Aufgaben? Ahrweiler lacht und erzählt. „Also, zunächst einmal möchten unsere Kunden natürlich den Wert ihrer Immobilie wissen. Analog eines Gutachters ermitteln wir diesen natürlich. Dabei helfen u. a. auch umfangreiche Marktanalysen.“

28 | Ausgabe Frühling 2018

Büroräume von FALC Immobilien auf der Kurfürstenstraße


advertorial |

Foto: FALC Immobilien

Bevor es in die Vermarktung geht, stehen aber auch

uerdingen

Besuche im Bauarchiv oder im Grundbuchamt an – manchmal fehlen den Eigentümern wichtige Unterlagen für den Verkauf. Um die Immobilie daraufhin angemessen anzubieten, greift das FALC Team auf ein Potpourri unterschiedlicher Möglichkeiten zurück: Je nachdem was nötig ist. Dazu gehören beispielsweise ein virtueller 360°-Rundgang oder auch das eingangs genannte Home Staging. Damit gemeint ist eine neue Art der Präsentation, beispielsweise werden leerstehende Räume neu möbliert und wohnlich gestaltet. Dafür arbeitet Ahrweiler mit einem Team aus Stagerin, Fotografen, Reinigungskräften und Handwerkern zusammen. Für jedes Objekt, mit dem FALC Immobilien lung, bei der Vorbereitung des Notarvertrags und sch-

Der Erfolg gibt ihm recht: „Beispielsweise zeigten wir

ges und farbig gedrucktes Exposé erstellen, welches

reiben das Protokoll bei der Eigentumsübergabe.“

einem deutschen Ingenieur, der in Brasilien arbeitete,

sich die Interessenten nach einer Besichtigung mitneh-

Neben der Vermarktung ist der Service eine Stärke von

eine Immobilie und dieser sagte: „Sobald meine Frau

men können. „Ich glaube“, so Ahrweiler, „das Sie so

FALC Immobilien. In manchen Fällen hat Ahrweiler auch

aus Brasilien zurück ist, komme ich wieder.“ Da FALC

etwas noch nicht gesehen haben.“

kurzerhand selbst zum Rasenmäher gegriffen oder

jedoch die Möglichkeit eines 360°-Rundgangs bot,

Nachbarschaftswerbung wird ebenfalls umgesetzt,

kurzfristig Fensterputzer organisiert. Er räumt ein: „Wir

entschied sich diese aus Brasilien für das Haus.“ Bei

wenn der Eigentümer es wünscht. „Alles in allem bie-

machen das gerne, weil wir es auch für wichtig halten!

einem 3-D-Rundgang hat man den Vorteil, sich alles

ten wir damit eine perfekte Vermarktung und das ist

Die Eigentümer vertrauen uns Ihre Immobilie an, und

ganz genau so lange und detailgetreu ansehen zu

der entscheidende Faktor“, sagt er und ergänzt: „Last

wir müssen das Beste daraus machen. Das FALC Motto

können, wie man möchte.“ Seine Frau kam dann gleich

but noch least helfen wir auch bei der Kreditvermitt-

lautet schließlich „Mehr geht nicht“.

zum Notar-Termin…

Text: Nina Höhne

IGKEI TSD HT

EX

CH

E

OT EP

MIT FEUC

beauftragt wird, lässt Ahrweiler zudem ein mehrseiti-

T R A FR

IS

Ihre Systempfl egeserie bei feuchtigkeitsarmer Haut. Gut durchfeuchtete Haut strahlt Frische und Vitalität aus. Die Systempflegeserie AQUANATURE ist abgestimmt auf die Pflege feuchtigkeitsarmer, regenerationsbedürftiger Haut, die erste Fältchen zeigt. Ihr Feuchtigkeitsdepot für einen glatteren, strahlenden Teint. Stammzellen aus dem Papyrus verhindern Trockenheitsfältchen und unterstützen die Elastizität der Haut. Vegan. www.boerlind.com

Das Haus der Gesundheit,Beauty, Wellness und Lifestyle

Niederstr. 53 • 47829 Krefeld Tel.: 02151 / 43 120 • E-Mail: info@reformhausvitana.de www.reformhausvitana.de • www.bio-krefeld.de Fan-Page: Facebook.com/Reformhaus.Vitana Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 9.00 – 18.30 Uhr, Sa. 9.00 – 14.00 Uhr

Ausgabe Frühling 2018 | 29


uerdingen | Vertällekes uut Öeding

Hans Wilbers, auch bekannt unter dem Namen Plaatmanns Köeb hat sich der Mundart verschrieben. In den letzten 20 Jahren veröffentlichte er über 800 Geschichten und gab drei Bücher heraus. Die Rhein Schau stellt regelmäßig eine Auswahl seiner besten Vertällekes vor.

Fotos: Nina Höhne

Oedingsche Schatzjräewer

Hans Wilbers / Plaatmanns Köeb

„An‘t Jold hängt, no et Jold drängt min Häz“ dat leet dä alde Joethe sin Jritsche

Dat Jold, dat vor langer Tied verjraawene Jold, heel die Oedingsche op Trapp. Dag

all saage. Mar för dat Kengk wor et de Verdärw. Och de völle Joldjräewers en

on och Naiht word jebuddeld. Rongk öm de Mariesüll wore deepe Löeker on Jräew

Amerika on Afrika send net jlöcklich jewode, velleits dä eene of angere wat riek.

hoopwies. An eene Owend, so vertellt et os dä alde Hub Weyers sellich, wore de

Mar dat wor et och. On nihildesdotrotzquam send de Lütt fies schäerp op et Jold.

Joldjräwers en son Looek wier op wat Hattes jestoote. „Plum, plum“ meek et, wenn

Wenn hütt em Blättsche stöng, dat ongerm Ejelsbersch of onger de Müllkipp Jold

die Schöpp op dat neue, unbekennde Hatte trooef. On dann hant de Joldjräewer jans

te fenge wör, dann kaweer ech doför, dat völl Krewelsche em Joldrausch wöre.

höeschkes en ronge Saak freejeschuffelt on no booewe jebüerd. Et wor en kleen, mar

Schöppe on Spetzhacke wöre dann Mangelware. So wor dat vör langer, langer Tied

schwor Holtfätsche met rostijee Ieserbäng dröm. Och hong völl Lehm on Dreck draan.

en Oeding och. All de Oedingsche wore fies em Joldfieber.

Dat kammer sech wahl denke. Janz vörsichtich hooewe se dat Faat op en Schörskaar

Wenn Oeding noch en eeje Jericht on och ne eejene Knast hatt - dä wor en de nau

on schooewe et no de Braueree Schmitz op de Owerstrooet. Do kooem dat Faat

all lang avjereetene Owerpooert - do vertellde enne Penner, dä en Henn jeklaut

eesch onger de Pomp on dann stellde se et medde en de Braustoow op enne Dösch.

hadde on wäejes dat verknackst worde wor, dat hä et uut de Rahm van sin Zell

Dä Braubaas joew Runde: „Wat mag wahl en dat Fätsche dren sin? Solle mer et eesch

jenäuekes jesehnn hai, als wie witte Jestalte öm de Mariesüll erömjejeistert wöre.

ens wieje, dann kann ech velleits all rooene, wievöll Jold dodren es.“ „Nix wieje“, reep

Enne van die Jeester hai emmer jeroope: „Haie mer mar noch dat Jold, wat mer

enne Nasewies, „lott dat Faat opmaake on die Joldstöckskes on Daler telle. Dann

hei verjraawe hant.“ Sinne Wärter frogde noch: „Bösse janz seeker?“ On wenn dä

weete mer et jenau.“ Hub frogde en bettsche domm: „Wie krieje mer dat Fat dann

Penner wesselde: „Jo, jemaak“, do meek dä Wärter Meldung an sinne Bass em

op?“ „Do jecke Stitz,“ tudde Wellem on eh sech die angere verkeeke, hatt hä sin

Stadthuus. Nau wosse et all twee, dat en de Nöh van de Pooert on de Mariesüll

Spitzhack all öwer de Kopp on hässe net wat kannste haude hä met Schmackes op

enne Joldschatz verjraawe wör. On wie dat so es em Läewe. Die twee kosse et net

de Booem von dat Faat. Mar wat nau uut dat Faat spritzde wor alles angere als Jold.

för sech behalde on noch kin Wäek laater, woss et fass jedder em Städsche.

Booem, Möebels on de Kle-er van de Joldsöekers wore volljesprizd met dat flüssije

Flöcks word enne sojenennde Schatzjräbervereen jejründet on onger de Aufsicht

Jold van en Oedingsch Brellehüske. No wor et uut met telle, do wor bloos wat te ru-

van de Polizee of net word vör de Owerpooert on rongk öm de Mariesüll jejrawe.

uke. Et stonk erbärmlich, akkerat so, als of dä Schönwassich - dat wor dä Oedingsche

Nau mott mer weete, dat et en des Tied noch kinne Bagger joow. On Löeker van

Klante Tött - jraad en Kull leer jepompt hai. Von wat von Hüske wor net ruuttekrieje.

fönf meters deep te jraawe, dat jeng fies en de Knöek. On et wor jo net bloos

Die näxde Wäek bleew de Brauerreistoow jeschlooete. Met völl schwatte Seep on

fönf meter deep. En dat Looek hai mer drei Ohße bejraawe könne. On jeddes Mol,

Sangk hant de Frolüüt dagelang jeschrubbd on jeputzd.

wenn se met de Schöpp op wat Hattes stoote denge, dann kreije se jroote Ooge

Met et Joldjraawe wor et van dä Dag aan vorbee. Wenn mar bloos dat fiese Lache net

on denge vör Freud kriesche. Mar dat, wat de Jräewers jefonge hant, wore bloos:

jewess wör. All de Joldjräwers on die, die op dat Jold sons noch schärp wore, bleew

alde Balke, dicke Steen, roode Ziejel on sojar en paar Knöek, mar bloos kin Jold.

nau nix angesch mehr öwrich als wie domm te kieke on ärm te stärwe.

Die Ärm worde emmer länger.

30 | Ausgabe Frühling 2018

Hans Wilbers


uerdingen

abo |

uerdingen im Abo Wir bieten Ihnen die Rhein Schau Uerdingen auch im Abonnement an. Viermal pro Jahr senden wir Ihnen das Magazin bequem per Post nach Hause. So können Sie sicher stellen, dass Sie jede Ausgabe unmittelbar nach Erscheinen und ohne eigenen Aufwand erhalten.

BESTELLUNG Hiermit bestelle ich das vierteljährlich erscheinende Magazin (4 Ausgaben pro Jahr) Rhein Schau Uerdingen ab der nächsten Ausgabe im Abonnement innerhalb Deutschlands zum Preis von 3,- € je Heft. € (inkl. Versandkosten).

Name

Vorame

Straße

Nr.

PLZ

Ort

Telefon

Email Zahlung per Rechnung

Zahlung per Bankeinzug IBAN BIC Bank

Datum

Unterschrift

Bitte senden Sie uns Ihre rechtsverbindlich unterschriebene Abo-Bestellung per Post oder E-mail an: Rhein Schau, Edmundstr. 2, 47829 Krefeld oder info@rhein-schau.de

LIEFER- UND VERTRAGSBEDINGUNGEN Mit Ihrer Unterschrift kommt der Vertrag zustande. Der Bezugspreis ist jährlich im Voraus fällig und unter der Angabe der Rechnungs-Nr. zu überweisen oder bequem per Bankeinzug zu entrichten. Nach einem Jahr kann das Abonnement schriftlich mit einer Frist von einem Monat zum Abonnementende bei Rhein Schau, Edmundstr. 2, 47829 Krefeld gekündigt werden. Im Voraus bezahlte Beträge werden erstattet. Ohne Kündigung verlängert sich das Abonnement jeweils

um 1 Jahr. Preiserhöhungen bleiben vorbehalten und werden rechtzeitig bekannt gegeben. Der Bezugspreis enthält die gesetzliche Umsatzsteuer.

WIDERRUFSRECHT

Ich kann die Bestellung binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen formlos widerrufen. Die Frist beginnt an dem Tag, an dem ich die erste bestellte Ausgabe erhalten habe. Der Widerruf ist zu richten an: Rhein Schau, Edmundstr. 2, 47829 Krefeld

Ausgabe Frühling 2018 | 31


uerdingen | Veranstaltungstipp

Foto: PR

Flic Flac am Niederrhein „Farblos“ heißt die neue, gut zweistündige, Performance des Circus Flic Flac. Spektakulär und waghalsig und alles andere als farblos. Akrobatik und Nervenkitzel gepaart mit Comedy vom Feinsten: mehr als 35 Künstler aus aller Welt bieten ein aufregendes, bewegendes und faszinierendes Programm für die ganze Familie. 1989 gründeten die Artisten-Brüder Benno und Lo-

zenakrobatik und Slapstick sind feste Bestandteile der

thar Kastein und deren Ehefrauen, Scarlett und Gabi

Show. Nichts für schwache Nerven. Auf Tierdressuren

den Circus Flic Flac, heute eines der größten Zirkus-

wird glücklicherweise komplett verzichtet.

unternehmen Europas, das mit seinen spektakulären

Knapp 100 Mitarbeiter aus derzeit neun Nationen,

Shows regelmäßig Maßstäbe setzt. Mit Flic Flac haben

davon aktuell 35 Artisten sowie Bühnen-Sound- Licht-

sie einen zeitgemäßen, völlig eigenen Stil kreiert, der

anlagentechniker, gehören zur Crew. Sie wohnen und

vor allem auf außergewöhnliche artistische Nummern

schlafen in Wohnwagen, Wohnmobilen oder in knall-

setzt. Mit seiner schwarz-gelben Warnfarbe, schrill-ro-

gelben Einzelcontainern.

ckiger Musik und jeder Menge beeindruckender Licht,

Außenstehende Rundbogenmasten tragen das neue

- Laser-und Pyrotechnik steht Flic Flac weniger für den

Zelt, sodass innen Sichtbehinderungen auf ein Mini-

klassischen Manegen-Zirkus als vielmehr für ein tech-

mum reduziert sind und die Besucher so die moderne,

nisch hochversiertes Show- und Bühnenkonzept der

unkonventionelle und durchaus schräge Show haut-

Extreme. Vor allem gewagte Motorcross-Stunts, Spit-

nah miterleben können.

32 | Ausgabe Frühling 2018

Foto: PR

Luft anhalten!

Mad Flying Bikes


Veranstaltungstipp |

uerdingen Foto: PR

Show-highlights Adrenalin Troupe Sieben Männer aus Kolumbien präsentieren in elf Metern Höhe extreme Tricks, die beim Internationalen Circusfestival 2017 in Monte Carlo mit dem Silbernen Clown ausgezeichnet wurden. Alain Alegria Waghalsige Balancen in 16 Metern über dem Bühnenboden zeigt der preisgekrönte Artist mit spielerischer Leichtigkeit. Viktar Shainoha Mit seinem exzellenten artistischen Können kreiert er waghalsige raumgreifende Figuren in der Luft und schießt pfeilschnell zurück auf den

Viktar Shainoha

Boden. Spielzeiten in Mönchengladbach Cristina Garcia Die Artistin gehört zur Weltspitze

auf dem Messegelände Nordpark / Am Borussiapark:

ihres Genres. Cristiana verbiegt ihren Körper in schier

26.April – 06.Mai 2018 und

unmenschlichen Stellungen. Körperkunst ist Kult.

09.Mai – 13.Mai 2018

Mad Flying Bikes Benzingeruch und Motorensound

Spielzeiten in Moers

Weitere Infos und Kartenvorbestellungen

lassen die Herzen der Fans höherschlagen. Waghalsige

auf dem Friedrich-Ebert-Platz

unter www.flicflac.de sowie an allen

Stunts sind ihr Metier. Riskant, rasant, faszinierend.

07. Juni – 17. Juni 2018

bekannten Vorverkaufsstellen


uerdingen | Auf ein getränk mit ... Foto: Tobias Ritter

: Was möchten Sie gerne trinken? Ich nehme einen Cappuccino, danke. : Bitte beschreiben Sie sich kurz. Mein Name ist Christoph Neiß, ich bin 45 Jahre alt, nicht verheiratet, Kinder habe ich auch nicht. Ich bin seit 1989 bei der Polizei des Landes NordrheinWestfalen und seit 1993 in Krefeld und habe hier in unterschiedlichen Dienststellen gearbeitet. Seit Ende November letzten Jahres arbeite ich in Uerdingen. Vorher war ich im Bereich Kriminalitätsbekämpfung tätig. : Warum sind Sie Polizist geworden? In erster Linie über meinen Vater, der selbst Polizist war. Und von all den Optionen, beispielsweise weiter zur Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu machen war der Polizeidienst nichts, was mich nicht interessiert hätte. Und daraufhin habe ich mich beworben und bin auch direkt genommen worden. : Was war die bemerkenswerteste Erfahrung, die Sie innerhalb Ihres Berufes gemacht haben? Da muss ich an die Loveparade in Duisburg denken, bei der ich auch persönlich da war. : Wie sind Ihre Verbindungen zu Uerdingen, abgesehen von Ihrem beruflichen Einsatz nun? Aktuell ist die Verbindung nur beruflicher Natur. Ich bin in Duisburg geboren, demnach kein Krefelder und habe auch hier nie gewohnt. Diese Beziehung wird sich im Laufe der Zeit entwickeln. Ich freue mich auf die Aufgaben und ich denke, die Beziehung wird entstehen. : Was ist Ihnen an der Arbeit wichtig in diesem Stadtteil? Mir ist wichtig, präsent zu sein und auch ein Ansprechpartner für die Bürger

Auf ein Getränk mit ... Christoph Neiß ist seit November 2017 im Bezirksdienst in Uerdingen tätig und war zuvor in unterschiedlichen Bereichen des Polizeidienstes im Einsatz. Wir trafen ihn zum Gespräch und fragten ihn nach Plänen und Wünschen für seine Arbeit. 34 | Ausgabe Frühling 2018

auf der Straße zu sein, auch als Polizist wahrgenommen zu werden und dass die Bürger wissen, dass es hier in Uerdingen eine Polizei gibt. Auch, weil die Leute natürlich die Situation von damals kennen, als es noch eine Wache gab. Ich möchte den Eindruck vermitteln, dass die Bürger hier jederzeit zu uns kommen können. Wir sind ja mittlerweile eine Bezirksdienstaußenstelle mit festen Sprechzeiten. Das heißt, nicht 24 Stunden besetzt, aber dennoch können Bürger mit uns einen Termin vereinbaren und dann wird sich sicher jemand um sie kümmern. : Wie sieht Ihr beruflicher Alltag aus? Der ist sehr vielseitig. Einerseits gehört die Fußstreife im Bezirk stets dazu, andererseits kümmere ich mich besonders im Frühjahr vermehrt um die Verkehrserziehung in den Kindergärten und mache Fahrradtrainings in den Schulen. Nebenher mache ich natürlich auch die Anzeigenaufnahme auf der Dienststelle oder auch Sondereinsätze und Haftbefehle. : Was glauben Sie, was Sie für ein Image als Polizist haben? Hat sich das mit der Zeit verändert? Das kann man nicht so pauschal sagen, aber es ist mit Sicherheit auch alters-


Auf ein getränk mit ... |

uerdingen

abhängig. Von der älteren Bevölkerung, denke ich, werden wir noch sehr gerne gesehen, ich habe jedoch auch viele Situationen erlebt, wo Jugendliche der Polizei nicht so viel Respekt entgegenbringen. Sicherlich ist das auch eine Frage der sozialen Herkunft. : Wie verstehen Sie selber die Polizei? Wie möchten Sie wahrgenommen werden? Als Freund und Helfer, als Ansprechpartner, als derjenige, der hilft. Wir können mit Sicherheit nicht jedes Problem lösen, aber als Vermittler auftreten. : Was wünschen Sie sich für berufliche Zukunft? In Uerdingen bekannt zu werden. Auch, dass die Leute den Eindruck haben, dass sie mich ansprechen können, dass sie das Gefühl haben, dass ich weiter helfe. Das in erster Linie und das ist auch das, was ich von den Kollegen kenne. Besonders schön finde ich auch den Bekanntheitsgrad, beispielsweise wenn Kollegen Kinder, beispielsweise durch die Schule kennen und diese auch weiterhin begleiten. : Was können Sie gut? Zuhören und im Team arbeiten. : Was können Sie nicht so gut? Nichts tun. Und Aufgaben abgeben. Ich bin jemand, der möglichst korrekt sein möchte, das geht damit einher vielleicht. : Welches Lebensmittel findet sich in Ihrem Haushalt immer? Frisches Gemüse und Fisch. Ich esse kein Fleisch, nur Fisch. Ich mache viel Sport und da ist eine gesunde Ernährung sicher ein wichtiger Faktor. : Kochen Sie selbst? Ja. : Bitte vervollständigen Sie folgende Sätze: Ich bin... …froh, dass ich den Wechsel zur Bezirksdienststelle gemacht habe und auch froh, dass es geklappt hat, nach Uerdingen zu kommen. Das ist ein Stadtteil, in dem ich mir gut vorstellen kann, zu arbeiten. Das Innerstädtische, der Ortskern, gefallen mir sehr. : Uerdingen ist… …ein sehr angenehmer Stadtteil zum Arbeiten mit vielen Chancen für die Zukunft und ich glaube auch ein guter Stadtteil zum Leben, obwohl ich selber nicht hier lebe. : Wo leben sie denn? Ich bin Moerser. : Und das wollen Sie auch bleiben? Ja. : Uerdingen ist nicht… …eine Kriminalitätshochburg. Das Gespräch führte Nina Höhne

Niederstr. 77 • 47829 KR-Uerdingen Tel.: 02151 / 480560 • www.waescheparadies-krefeld.de

Ausgabe Frühling 2018 | 35


uerdingen | kolumne

Matthias’ meinung

„Wenn es so weitergeht, steht das Brauchtum vor dem Aus!“ Eine Kolumne von Matthias Rutkowski Foto: privat

Während die fünfte Jahreszeit für viele Spaß, Freude und Ausgelassenheit bedeutet, verbinden wiederum andere vor allem mit dem Straßenkarneval Alkoholexzesse, Vandalismus und Abneigung. Die vergangene Session hat gezeigt, wie schmal die Gratwanderung zwischen Brauchtum und hemmungslosen Vandalismus ist. Doch es wäre ein Leichtes, die Schuld bloß beim Veranstalter zu suchen. Vielmehr stehen Stadt, Politik und Ordnungsbehörden unter Zugzwang. Rückblick: Den Altweiberdonnerstag werden viele Geschäftsleute und Uerdinger so schnell nicht vergessen. Schon morgens tummeln sich Hunderte sogenannte kostümierte Jecken in der Innenstadt und konsumieren diverse alkoholische Getränke. Noch ist die Stimmung ausgelassen, aber das ändert sich mit zunehmender Uhrzeit und Alkoholkonsum. Gegen Nachmittag gleicht der Vorplatz des Rathauses einem Scherbenmeer mit lautstark singenden und teils pöbelnden Jugendlichen. Für viele Uerdinger bereits eine unangenehme Situation, die aber seit Jahren bekannt ist. Doch gegen Abend erreicht die Situation ihren Höhepunkt. Plötzlich brennen Mülleimer, Flaschen fliegen und sogar Schaufensterscheiben werden eingeschlagen. Das hat nichts mehr mit Karneval zu tun – im Gegenteil! Hört man sich in Uerdingen um, so wird die Schuld schnell auf die Veranstalter des Zeltkarnevals auf dem Marktplatz geschoben. „Wären die nicht da, hätten wir Ruhe“ oder „Das ist doch Ballermann mit vorsätzlichem Vandalismus“ sind gängige Meinungen. Man kann nicht bestreiten, dass in den vergangenen Jahren gerade erhöhter Alkoholkonsum unter Jugendlichen zu Eskalationen geführt hat. Doch die Veranstalter, zu erwähnen ist hier der Karnevalszugverein Uerdingen (KZV), trifft die geringste Schuld. Als offizielle Veranstaltungsfläche gilt der historische Marktplatz, der seit Jahren sichtbar eingezäunt und mit Drängelgittern und Kontrollen gesichert ist. Alles, was außerhalb dieser Zone geschieht, gehört nicht zum Einflussbereich des KZV und ist ein städtischer Zuständigkeitsbereich. Aber wo waren Vertreter des Ordnungsamtes oder der Polizei? Es ist nun an der Zeit,

Matthias Rutkowski

dass die städtischen Behörden ihr Vorgehen und Sicherheitskonzept überarbeiten. Brennende Mülleimer, latente Aggressivität und eingeschlagene Schaufens-

nicht im Interesse aller Parteien sein. Wie kann dieses Dilemma gelöst werden?

terscheiben sollten Anlass genug sein. Der KZV hat alles in seiner Macht stehende

Zunächst bedarf es eines klaren und direkten Austauschs zwischen Veranstalter

getan und die Auflagen erfüllt.

und Behörden. Im Zuge dessen muss geklärt werden, ob und in welcher Mann-

Hin und wieder hört man Vorschläge eines Glasverbots beim Straßenkarneval.

stärke während der gesamten Veranstaltungsdauer Vertreter des Ordnungsam-

Gerne wird Düsseldorf als närrische Vergleichsstadt herangezogen. Um es kurz

tes oder der Polizei patrouillieren können. Eine Deeskalationsstrategie ist damit

zu sagen: Ein Glasverbot wäre der Tod des Straßenkarnevals. Bereits jetzt steigen

vereinbar. Es geht allein um die Außenwirkung und für den Fall wenn. Fakt ist,

die Kosten für die Auflagen des Karnevalszugs exorbitant. Würde ein Glasverbot

dass sich dringend etwas ändern muss. Wenn es so weitergeht, dann steht unser

durchgesetzt, wäre ein Umzug nicht mehr finanzierbar und auch der Straßenkar-

geliebtes närrisches Brauchtum vor dem Aus.

neval am Marktplatz stünde vor erheblichen Finanzierungsproblemen. Das kann

36 | Ausgabe Frühling 2018

Text: Matthias Rutkowski


uerdingen | gastro

Foto: Tobias Ritter

Gaststätte & Biergarten „Zur Krone“

Gaststätte „Zur Krone“

MARKISEN

Regenmarkisen Kassettenmarkisen Freistehende Markisen Wintergartenbeschattung Fallarmmarkisen Senkrechtbeschattungen Reparaturservice

Wir haben die passende Sonnenschutz-Lösung auch für Sie! Besuchen Sie unsere Ausstellung!

„Wir sind eine Gaststätte mit Thekenbetrieb!“ In der Gaststätte „Zur Krone“ gibt es gutbürgerliche Küche sowie die Möglichkeit, sonntags zum Frühschoppen oder einfach nur auf ein Glas Bier vorbei zu schauen. „Wir bieten etwas, das in Uerdingen ausstirbt“, meint der Inhaber. Stefan Schmitz ist 44 Jahre alt und erfüllte sich vor etwa anderthalb Jahren einen Traum, als er die Gaststätte „Zur Krone“ übernahm. Eröffnet wurde im September 2016, für musikalische Unterhaltung sorgte die Schmackes Brass Band,

BUCHHOLZ eit PLANEN S1961

der Inhaber selbst bot gutbürgerliche Küche, in diesem Fall

0 21 51 / 31 47 18

selnde Gerichte. Was jedoch immer bleibt, ist der gutbürger-

Zwiebelbraten und Kartoffelgratin. Gutbürgerlich ist auch ein Wort, auf das Schmitz Wert legt. Täglich gibt es hier wech-

Neue Ritterstr. 43 - Krefeld www.buchholz-planen.de

liche Bezug. Jeden Mittwoch können die Gäste beispielsweise

Stefan & Sabine Schmitz

38 | Ausgabe Frühling 2018

Foto: Tobias Ritter

Markisen - Sonnenschutz

Reibekuchen mit Apfelmus und Rübenkraut genießen. „Da wir unser Tagesangebot täglich wechseln, rufen manche un-


gastro |

uerdingen

serer Kunden auch kurz vorher an und wollen wissen, ob es sich lohnt, zu uns zu kommen“, so Schmitz lachend.

Ich nehme mir die Zeit zum Kochen Beide Hände lehnt der gelernte Koch auf die Rückenlehne eines Stuhls und blickt sein Gegenüber aufmerksam an. Er erzählt, dass einige Gäste sich auch mal wundern, warum er, der selbst kocht, teilweise so lange in der Küche stünde. „Bei uns wird alles frisch zubereitet. Wenn ich beispielweise eine Champignonrahmsoße mache, dann ist die selbst gekocht! Foto: Tobias Ritter

Das braucht eben seine Zeit. Ich möchte auch, dass die Leute das wissen. Dass sie wissen, dass ich mir Zeit lasse, dass ich meinen Beruf liebe“, so Schmitz. Für uns kocht der Inhaber Toast Hawaii mit Salatbeilage. „Die

Schmitz ist ein wahrer Köln Fan

Liebe liegt im Detail“, kommentiert Schmitz die Garnierung.

besteht, übernahm. Brauchtum ist ihm wichtig, so trifft sich

Trotz der Tradition, welcher er sich einerseits verpflichtet

hier regelmäßig ein Sparclub und neben dem sonntäglichen

fühlt, scheint er auch kulinarisch offen zu sein. Denn als ich

Frühschoppen ist es jederzeit möglich, einfach nur auf ein

sage, dass ich die vegetarische Version bevorzuge, antwortet

Glas Bier zu kommen. „Wir sind eine Gaststätte und kein

er lachend: „Kein Problem, solche Anwandlungen kenne ich

Restaurant“, fasst Schmitz zusammen. „Hier wird die Knei-

von meiner Tochter.“ Jegliche Anwandlungen können hier

penkultur noch angenommen“, bemerkt er. Auch das Essen, gutbürgerlich bis deftig, ist einzunehmen in rustikaler Ambi-

Foto: Tobias Ritter

ente. Rotwein, Weißwein? „Alles da, eher schlicht gehalten“. Dennoch: Latte Macchiato und Cappuccino sind eine Selbstverständlichkeit. Wer das sucht, kann hier genau das finden, was nach Meinung einiger alteingesessener Uerdinger fehlt. Auch Veranstaltungen können in der Gaststätte selbst oder in dem Veranstaltungsraum gefeiert werden. „Die Gesamträumlichkeiten inklusive Biergarten bieten Platz für bis zu 100 Personen. Da sind uns inhaltlich auch keine Grenzen gesetzt. Wir führen beispielsweise Geburtstage und auch Weihnachtsfeiern durch“. Zudem organisiert der Inhaber auch immer mal wieder selbst Veranstaltungen. Für den kommenden Sommer sind Grillevents geplant. Wann die Veranstaltungen genau

„Zur Krone“: gemütlich und rustikal

Täglich frisch vom Niederrhein

stattfinden, steht bald auf der Homepage. Abgesehen von der recht guten Lage bietet das Objekt auch eine beheizte Terrasse für Rauchende. Leider bleibt dabei

übrigens mittags sowie abends zu Leibe genommen werden.

der Blick auf den Rhein versperrt, aber auch dafür hat sich

Denn die Öffnungszeiten sind täglich, außer dienstags, von

Schmitz etwas einfallen lassen. Denn nimmt man als Gast an

11 bis 22 Uhr.

der Theke Platz, so schaut man via Live-Übertragung auf den

Schmitz, der vor 16 Jahren der Liebe wegen aus Köln nach

Fluss. Und wann eröffnen Sie die Sommer-Terrasse in diesem

Krefeld gezogen ist, arbeitete zuvor als Koch, unter anderem

Jahr? „Dat kommt auf Wetter an!“, so Schmitz.

im Löschenhofweg, und war sieben Jahre lang Küchenchef in der Gastronomie am Flugplatz auf dem Egelsberg in Traar tätig. „Reich wird man in dieser Branche nicht, deswegen muss man die Gastronomie wirklich lieben. Sonst geht das nicht“, meint er. Er wusste also, worauf er sich einließ, als er das Traditionshaus, welches seit dem 18. Jahrhundert

Hier kommt der Frühling!

Text: Nina Höhne Gaststätte & Biergarten „Zur Krone“ Am Rheintor 9, 47829 Uerdingen www.zurkrone-uerdingen.de Tel: 02151 - 48 15 39

Niederstraße 51 • 47829 Krefeld Tel. & Fax 02151 - 1512927 www.bauernladen-uerdingen.de Auch auf Facebook

Montag-Freitag von 9:00-18:30 Uhr Samstag von 9:00-14:00 Uhr

Ausgabe Frühling 2018 | 39


uerdingen | Verein

Foto: DLRG

Die DLRG im Einsatz

Das Element Wasser von allen Seiten kennenlernen Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft, kurz DLRG, ist auch in Uerdingen mit einer Ortsgruppe ansässig. Was der Verein genau macht, erfahren wir im Gespräch mit dem Zweiten Vorsitzenden Christian Stommel.

den Rhein gibt, kann das schnell zur Falle werden“, erzählt der 52-Jährige. So raten Stommel und sein Team, Kindern spätestens dann das Schwimmen beizubringen, wenn Freizeitgestaltung am Wasser stattfindet oder der erste Badeurlaub ansteht. So bieten Stommel und sein ehrenamtliches Team die Schwimmausbildung für Kinder und Jugendliche im Uerdinger Stadtbad an. „Unser Schwimmkurs unterliegt nicht einer festen Stundenzahl. Wir vertreten die Philosophie, dass der Kurs beendet ist, wenn das Kind schwimmen kann. Das kann nach sechs, 15 oder 18 Stunden sein“, so Stommel. Bei Interesse sollten Eltern einfach mit ihrem Kind, einem Handtuch und Badehose eine halbe Stunde vor den Schwimmzeiten vorbei kommen. Dort gibt es die Möglichkeit, mit den Ausbilderinnen und Ausbildern zu sprechen. Das Kind kann dann auch eine Probestunde mitmachen. Trotzdem oder auch aufgrund dessen der Verein ehrenamtlich

„Kurz nach dem Taufbecken kam das Schwimmbe-

Arbeit überzeugt, denn teilweise kann diese Leben

aktiv ist, halten sich die Kosten für die Nutzenden im

cken. Und dann wurde ich auch direkt Mitglied ohne

retten. „Vor einigen Jahren lag die Nichtschwimmer-

Rahmen. „Der Jahresbeitrag für Jugendliche liegt bei

Mitspracherecht“, erzählt Christian Stommel lachend.

quote bei der deutschen Bevölkerung noch bei 30

41,50 Euro, dazu kommt eine einmalige Aufnahme-

Seither hat sich viel getan, seit über 30 Jahren ist der

Prozent. Aktuell geht das in Richtung 50 Prozent, das

gebühr von 50 Euro, der Schwimmkurs kostet einma-

Zweite Vorsitzende aktives Mitglied (mit Mitsprach-

ist erschreckend! Besonders in Krefeld, wo es mehrere

lig 50 Euro. Macht in der Summe 141,50 Euro für ein

recht) und ist von der Wichtigkeit ehrenamtlicher

Baggerlöcher, den Elfrather See und natürlich auch

ganzes Jahr.“

40 | Ausgabe Frühling 2018


Verein |

uerdingen

Schwimmausbildung samstags 13:00 – 15:15 Uhr donnerstags 18:00 – 21:00 Uhr

Stadtbad Uerdingen Kurfürstenstrasse 18 47829 Krefeld Tel.: 02151 - 48 19 37 sportundbaeder@krefeld.de

Auch die aufbauende Ausbildung als Rettungsschwimmer kann beim DLRG absolviert werden. Ausgebildete Rettungsschwimmer des Vereines werden dann bei unterschiedlichen Veranstaltungen, unter anderem bei der Regatta am Elfrather See oder der Pfingstregatta am Rhein, eingesetzt. „Im Notfall kann unser Team dann hinzugezogen werden. Auch bei der Suche, Wiederbelebung oder Bergung sind unsere Ehrenamtler am Start“, so Stommel stolz. Selbst in der Sommersaison am Elfrather See sind diese vertreten. „Dafür opfern unsere Mitglieder ihre Sommerferien – ehrenamtlich“, betont Stommel. Weiterhin lässt sich beim DLRG alles erlernen, was im Bereich des Rettungsdienstes relevant ist, dazu gehören auch das Bootsführen und Funken, Rettungseinsätze sowie Tauchen.

Wir sind da, wenn Not am Mann ist Trotzdem Stommel so voller Elan für seinen Verein ist, weiß er auch um die Krankheit solcher Einrichtungen. „Menschen haben, was das Entertainment betrifft, eine gewisse Anspruchshaltung an Vereine, aber die Bereitschaft sich selbst irgendwo für andere und mit anderen zu engagieren, die ist sehr übersichtlich. Eigentlich machen Wenige die Arbeit für Viele. Deshalb, wäre es möglich, einen Aufruf an Lesende der Rhein Schau zu machen? Denn es wäre schön, wenn jeder, der das liest, für sich darüber nachdenkt in einem Verein, egal in welchem, etwas für die Allgemeinheit zu tun. Nehmt nicht nur, gebt auch! Es sähe in unserem sozialen Umfeld deutlich schlechter aus, gäbe es Ehrenamtler nicht. Es ist gut, wenn man was tut. Ich empfinde das persönlich als wichtig und freue mich, wenn andere das auch so sehen. Jeder ist auch bei uns herzlich willkommen.“ www.uerdingen.dlrg.de

Text: Nina Höhne Foto: DLRG

Mitglieder der DLRG- Ortsgruppe Uerdingen

Ausgabe Frühling 2018 | 41


uerdingen | Termine

10.04. Monty Python‘s Spamalot

Freitag, 06.04.

Osterfeuer 2018

Tischtennis Frühjahrsturniery

MÄRZ / APRIL

Samstag, 31.03. SSF Aegir Uerdingen 07 e.V.,

Duisburger Str. 383, ab 16 Uhr www.kgopdehoeh.de Mittwoch, 04.04.

HOUSEWine_vol.9 mit Musikbegleitung

à la Cage Mason de Cassan ital.

Covestro Sportpark, Sporthalle, Löschenhofweg 70, ganztätig, www.scbayer05.de

Der Dichter und seine Lady Eliza Theater Krefeld, Rechtes Seiten-

Wein, Feinkost, Grappa & Kaffee,

foyer, Theaterplatz 3, 20 Uhr

Seilbahn 40, 18.30 Uhr

www.theater-kr-mg.de

Eintritt 3 €, MV 10 € www.krefeld-wein.de Donnerstag, 05.04.

After Work Wine Tasting Avec Plaisir, Dujardin Straße7, 18 Uhr www.avecplaisir.de

Strick-Event Wolle-Kusch,

Foto: Kulturfabrik Krefeld

Foto: Kulturfabrik Krefeld

05.04. Strick-Event (Weiterer Termin: 17.04)

Samstag, 07.04.

Tischtennis Frühjahrsturniery Covestro Sportpark, Sporthalle,

Löschenhofweg 70, ganztätig,

20 Uhr, www.theater-kr-mg.de

www.scbayer05.de

Weitere Termine: 15.05.

Otello darf nicht platzen

Chopelin - de Cassan

Theater Krefeld, große Bühne, Theaterplatz 3, 16 Uhr www.theater-kr-mg.de Weitere Termine: 19.04., 08.05., 25.05., 29.06. Dienstag, 10.04.

MONTY PYTHON´S SPAMALOT Theater Krefeld, große Bühne, Theaterplatz 3, 19.30 Uhr

Der Kontrabass Fabrik Heeder,Virchowstraße 130, Weitere Termine: 21.06.

www.scbayer05.de

30.05., 01.06., 14.06., 20.06.

Nachtvariationen / Für meine Tochter/ Bolero Theater Krefeld, große Bühne, Theaterplatz 3, 19.30 Uhr

Mittwoch, 11.04.

Demenz – gibt es Möglich-

keiten der Vorbeugung?

Cafeteria des Malteser Krankenhauses St. Josefshospital, Kurfürstenstr.69; 18 Uhr

(Vorrausetzung ist, dass die Wolle

05., 12. & 20.05., 24.06.

Anmeldung bei Ulrike Schäfer,

Sonntag, 08.04.

Tischtennis Frühjahrsturniery Covestro Sportpark, Sporthalle,

42 | Ausgabe Frühling 2018

Donnerstag, 12.04.

Weitere Termine: 03.05., 19.05.,

Weitere Termine: 11., 13. & 20.04.,

Weitere Termine: 17.04.

oder fabian@wein-krefeld.de

Löschenhofweg 70, ganztätig,

www.theater-kr-mg.de

gebeten (Tel. 02151 / 4536054)

Anmeldung unter 02151 / 572529

20 Uhr, www.theater-kr-mg.de

9.50 Euro pro Teilnehmer

Um persönliche Anmeldung wird

Chopelin, Casinogasse 1, 19 Uhr Menü inkl. Aperitif, Weinbegleitung, Wasser, Brot & deCassan‘s Espresso, 95 € p.P.

www.theater-kr-mg.de

Niederstraße 68, 17 – 19.15 Uhr

bei Wolle-Kusch gekauft wurde)

das Degustationsmenü Frühling 2018

Tel. 02151 / 452396 oder ulrike.schaefer@malteser.org

Mondlicht & Magnolien Fabrik Heeder,Virchowstraße 130,

Freitag, 13.04.

Krefelder Gartenwelt An der Rennbahn 4, 12 – 18 Uhr Eintritt 8 €, Kinder Eintritt frei www.krefelder-gartemwelt.de Weitere Termine: 14. & 15.04.

5.Sinfoniekonzert Alle Jahre wieder...

Seidenweberhaus Krefeld, Theaterplatz 1, 20 Uhr www.theater-kr-mg.de Weitere Termine: 17.04.


Termine |

uerdingen

05.05. Art of Eden – Kunst und Design im Botanischen Garten

JubelGeburtstagsfeier

april / MAI

Foto:Theaterk Krefeld

Foto: Kulturfabrik Krefeld

21.04. My Fair Lady

10 Jahre Mediothek!!! Mediothek Krefeld,

Die Räuber Theater Krefeld, Glasfoyer, Theaterplatz 3, 11.15 Uhr

Puppentheater

Zwerg Nase Theater Krefeld, Glasfoyer,

Mittwoch, 02.05.

Trompicosax Theater Krefeld, Foyer,

Theaterplatz 2, 20 Uhr, Eintritt 5 €

www.theater-kr-mg.de

Theaterplatz 3, 11 Uhr

Theaterplatz 3, 20 Uhr

www.mediothek-krefeld.de

Weitere Termine: 28.04., 06.05.,

www.theater-kr-mg.de

www.theater-kr-mg.de

09.05., 11.05., 18.05., 02.06.,

Weitere Termine: 29.04.

„Uerdinger Frühling“

Galopprennen im Stadtwald

Samstag, 14.04.

Krefelder Gartenwelt An der Rennbahn 4, 12 – 18 Uhr

Großer Kindertrödelmarkt

SWK Familienspaß / Dr. Busch Memorial

Eintritt 8 €, Kinder Eintritt frei

auf der Oberstraße ab 12 Uhr /

www.krefelder-gartemwelt.de

Kleiner Frühlingsmarkt vor dem

Weitere Termine: 15.04.

Rathaus / Verkaufsoffene Ge-

An der Rennbahn 5, 13.30 Uhr

schäfte von 13 – 18 Uhr

www.krefelder-rennclub.de

Orpheus und Eurydike Theater Krefeld, große Bühne, Theaterplatz 3, 18 Uhr www.theater-kr-mg.de Weitere Termine: 22.04., 13.05., 13. & 28.06.

Café Vokal Theater Krefeld, Glasfoyer, Theaterplatz 3, 19 Uhr www.theater-kr-mg.de

„Von Frauenhand vertont“ Fabrik Heeder, Virchowstraße 130, 20 Uhr www.theater-kr-mg.de

www.uerdingerkaufmannsbund.de Samstag, 21.04.

15 Jahre timeout Party Covestro Sportpark – timeout, Löschenhofweg 70, 20 Uhr www.scbayer05.de

My Fair Lady Theater Krefeld, große Bühne, Theaterplatz 3, 19.30 Uhr www.theater-kr-mg.de Sonntag, 22.04.

Galopprennbahn Stadtwald,

Samstag, 28.04.

Beach Opening Beachclub Krefeld Löschenhofweg 70, 15 Uhr www.beachclub-krefeld.de Dienstag, 01.05.

Tag der offenen Tür

Kanuabteilung Kanugelände,

Bataverstraße 18, 11 – 17 Uhr www.scbayer05.de

LG Jugendmeisterschaft Novecento IPO & Agility

SV OG Uerdingen

Freitag, 04.05.

2.Punkt 11

Schulkonzert 2017 / 18 Theater Krefeld, große Bühne, Theaterplatz 3, 11 Uhr www.theater-kr-mg.de Samstag, 05.05.

Art of Eden

Kunst und Design im Botanischen Garten Botanischer Garten, Schönwasserpark, 10 Uhr, Eintritt 7 € www.artofeden.de

27. Pottbäckermarkt Dionysiusplatz, 10 Uhr www.krefeld.de Weitere Termine: 06.05.

Abo-Cocktail 18/19 Theater Krefeld, große Bühne,

Die Legende vom Ozeanpianisten

Theaterplatz 3, 15 Uhr

Fabrik Heeder, Virchowstraße 130,

www.theater-kr-mg.de

Rundweg 18, 9 Uhr

20 Uhr, www.theater-kr-mg.de

www.scbayer05.de

Weitere Termine: 19.06. Ausgabe Frühling 2018 | 43


uerdingen | Termine

mai / Juni

Foto: SC Bayer 05

Foto: Theaterk Krefeld

13.05. Galopprennen im Stadtwald – Krefelder Ladies Day

19. & 20.05. 6. Bayer Uerdingen Pokal

Samstag, 05.05.

Dienstag, 15.05.

Sonntag, 20.05.

Donnerstag, 24.05.

4.Kinderkonzert

6. Sinfoniekonzert

6. Bayer Uerdingen Pokal

Aus der Zeit fallen

Kiko öffnet den Geigenkasten

Seidenweberhaus Krefeld, Theaterplatz 1, 20 Uhr

Theater Krefeld, große Bühne,

www.theater-kr-mg.de

Theaterplatz 3, 11 Uhr & 12.30 Uhr

Weitere Termine: 18.05.

www.theater-kr-mg.de

Subway 2er Fun Cup Beachclub Krefeld, Löschenhofweg 70, 12.30 Uhr

Freitag, 18.05.

KIDZ KLUB

Festspiele Schloss Neersen Schloss Neersen,

www.beachclub-krefeld.de

Hauptstr. 6, 47877 Willich, 17 Uhr

Weitere Termine: 03.06.

www.festpiele-neersen.de

Sonntag, 13.05.

Samstag, 19.05.

Bootparty

6. Bayer Uerdingen Pokal

Schlagermove Dammstraße, 20 - 01 Uhr,

Covestro Sportpark, Löschen-

VVK 28 Euro zzgl. Gebühren,

hofweg 30 - 70, ganztätig

Tickets online unter:

www.scbayer05.de

www.schlagermove-ticketshop.de

Galopprennen im Stadtwald

Krefelder Ladies Day Galopprennbahn Stadtwald, An der Rennbahn 5, 13.30 Uhr www.krefelder-rennclub.de

Historischer Flachsmarkt Burg Linn, Rheinbabenstraße 85, 10 Uhr www.flachsmarkt.de

KIDZ KLUB

Festspiele Schloss Neersen Schloss Neersen,

44 | Ausgabe Frühling 2018

Covestro Sportpark, Löschen-

Fabrik Heeder Virchowstraße 130, 20 Uhr

hofweg 30 - 70, ganztätig

www.theater-kr-mg.de

www.theater-kr-mg.de

Termine: 09.05., 10., 20. & 26.06.

Historischer Flachsmarkt Burg Linn,

Rheinbabenstraße 85, 10 Uhr www.flachsmarkt.de

Aus der Zeit fallen Theater Krefeld, Glasfoyer,

Freitag, 25.05.

5. Jungfernfahrt 2018 der 1. Krefelder Marine e.V.

Dammstraße, 18.30 – 3 Uhr, 27,50 € (inkl. Zuggroschen), Tickets online unter: www.erste-krefelder-marine.de

Theaterplatz 3, 11.15 Uhr www.theater-kr-mg.de

Puppentheater

Die drei Schweinchen und der Wolf Theater Krefeld, Glasfoyer, Theaterplatz 3, 15 Uhr www.theater-kr-mg.de Montag, 21.05.

Historischer Flachsmarkt Burg Linn, Rheinbabenstraße 85, 10 Uhr www.flachsmarkt.de

Zu Gast:

David Grossman Mediothek Krefeld, Theaterplatz 2, 20 Uhr www.theater-kr-mg.de Samstag, 26.05.

„Kitsch, Kunst & Co“ Großer Trödelmarkt

Sprödentalplatz, ab 7 Uhr www.krefeld.de

Der seltsame Fall des Claus Grünberg Theater Krefeld, große Bühne,

Hauptstr. 6, 47877 Willich, 17 Uhr

Theaterplatz 3, 19.30 Uhr

www.festpiele-neersen.de

www.theater-kr-mg.de


Termine |

uerdingen

juni

Sonntag, 03.06.

4.Kammerkonzert – Ungarisches Theater Krefeld, Glasfoyer,

16.06. 9.Schrottplatzfete

Tag der offenen Tür

Premiere:

95 Jahre Hundeverein

Ein Familienstück nach Rudyard Kipling, ab 5 Jahren

Tag des Hundes

SV OG Uerdingen e.V.,

Theaterplatz 3, 11 Uhr

Rundweg 18, ab 9 Uhr

www.theater-kr-mg.de

www.sv-og-uerdingen.de

Minna von Barnhelm Theater Krefeld, Glasfoyer, Theaterplatz 3, 17 Uhr www.theater-kr-mg.de Weitere Termine: 08.06., 12.06., 15.06., 17.06., 22.06., 27.06.

LiedGut #5 - #8 Theater Krefeld, große Bühne, Theaterplatz 3, 19.30 Uhr www.theater-kr-mg.de Freitag, 08.06.

Foto: Andreas Görtz

Foto: Kulturfabrik Krefeld

09.06. Tag des Hundes –95 Jahre Hundeverein Uerdingen

Sonntag, 10.06.

4.Kinderkonzert

Kiko öffnet den Geigenkasten Theater Krefeld, große Bühne,

Das Dschungelbuch

Festspiele Schloss Neersen, Schloss Neersen, Hauptstr. 6,

Weitere Termine: 17.06., 19.06., 20.06., 21.06., 24.06., 26.06., 27.06., 28.06.

Festspiele Schloss Neersen, Schloss Neersen, Hauptstr. 6,

www.theater-kr-mg.de

Premiere:

47877 Willich, 20 Uhr

Galopprennen im Stadtwald

Sparkassen-Renntag Galopprennbahn Stadtwald,

Mademoiselle Chanel Ein muskalischer Abend mit Inez Timmer

Festspiele Schloss Neersen, Schloss Neersen, Hauptstr. 6,

www.krefeld.de

9.Schrottplatzfete

„Kitsch, Kunst & Co“

Samstag, 09.06.

www.uerdinger-buergerwehr.de

www.krefeld.de

Vergnügliche Plaudereien und andere Katastrophen

Theaterplatz 3, 11 Uhr & 12.30 Uhr

Samstag, 23.06.

verschiedene Plätze

Theater – Theater

Montag, 18.06.

Samstag, 16.06.

Innenstadt Krefeld,

28.06.

Premiere:

www.festpiele-neersen.de

KULTUR findet STADT(T)

Weitere Termine: 26.06., 27.06.,

www.festpiele-neersen.de

47877 Willich, 20 Uhr

verschiedene Plätze

www.festpiele-neersen.de

Montag, 25.06.

www.krefelder-rennclub.de

Innenstadt Krefeld,

47877 Willich, 20.30 Uhr

47877 Willich, 14 Uhr

An der Rennbahn 5, 13.30 Uhr

KULTUR findet STADT(T)

Schloss Neersen, Hauptstr. 6,

Duisburger Straße 34, ab 19 Uhr

Sonntag, 17.06.

Hollandmarkt Marktplatz Uerdingen

Großer Trödelmarkt

Sprödentalplatz, ab 7 Uhr www.krefeld.de

Premiere:

Charleys Tante

Verkaufsoffene Geschäfte 12-17 Uhr

Komödie von Brandon Thomas

www.uerdingerkaufmannsbund.de

Festspiele Schloss Neersen,

www.festpiele-neersen.de Donnerstag, 28.06.

Im weißen Rössl

Eine Operette von Hans Müller und Erik Charell Festspiele Schloss Neersen, Schloss Neersen, Hauptstr. 6, 47877 Willich, 20 Uhr www.festpiele-neersen.de Freitag, 29.06.

11. Krefelder Schultriathlon Badezentrum Bockum, Am Badezentrum 2, 8.30 Uhr www.scbayer05.de Ausgabe Frühling 2018 | 45


uerdingen | Verlosung

Verlosungen

Einfach eine Postkarte mit dem entsprechenden Kennwort senden an: Rhein Schau Verlag, Edmundstraße 2, 47829 Krefeld oder eine Email an info@rhein-schau.de

Gartenwelt In diesem Jahr öffnet die Krefelder Gartenwelt auf der Galopprennbahn vom 13. bis 15. April 2018 ihre Pforten. 160 ausgesuchte Aussteller präsentieren hier an drei Tagen alles, was den Garten schöner macht: Blumen und Pflanzen, Dekorationen, Möbel, Kunst und Mode. Eine anspruchsvolle Gastronomie sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie runden die Veranstaltung gelungen ab. Die Rhein Schau Uerdingen verlost 10 x 2 Karten. Kennwort: Gartenwelt, Einsendeschluss: 10.April 2018

Zoo Krefeld Der Zoo in Krefeld ist immer einen Besuch wert. Jetzt jedoch im Frühling besonders spannend. Gerade freut sich der Krefelder Zoo beispielsweise über Nachwuchs bei den Trampeltieren und den Erdmännchen. Außerdem ermöglichen die Sommeröffnungszeiten einen Besuch zwischen 9 und 19 Uhr. Eine gute Idee für einen gelungenen Frühlingsausflug für die ganze Familie. Die Rhein Schau Uerdingen verlost 3 Familienkarten. Kennwort: Erdmännchen, Einsendeschluss: 1.Juni 2018

Sudoku Schwierigkeitsgrad: mittel

Lösung:

Lösung:

Schwierigkeitsgrad: schwer

7 1 9 6 7 9 6 7 2 8 2 3 7 6 4 5 8 8 5 1 2 4 6 7 3 1 46 | Ausgabe Frühling 2018


„Nah sein�

Folgen Sie uns.

Wir sind da Zuhause, wo Sie es sind. Hier sind wir fest verwurzelt. Hier kennen wir uns aus. Wir sind da, wo Sie uns brauchen. www.vbkrefeld.de


Karosseriebau Lackierung Kfz-Service Unsere Leistungen e Karosseriebau e Unfallinstandsetzung e Lackierung e Smart-Repair e Kfz-Service (Wartung und Reparatur) e Mechanik, Elektrik + Elektronik, Fahrzeugdiagnose e Verkauf und Einbau von Kfz-Zubehör e Vermietung, Reparatur und Wartung von Caravans und Wohnwagen e Reparatur und Austausch von Windschutzscheiben

Zertifzierte Qualitätsstandards – garantiert. Als Eurogarant-Fachbetrieb garantieren wir höchste Qualität sowie schnelle Abwicklung in Sachen Unfallreparatur – und sind so von vielen Versicherern und Flottenbetreibern als Partnerwerkstatt anerkannt.

Karosseriebau- & Kfz-Meisterbetrieb Lackier-Fachbetrieb Bosch Car Service Emil-Schäfer-Straße 75 47800 Krefeld Tel.: 02151 / 155 70 0 www.treeker.de

Rhein Schau, Ausgabe Frühling 18  
Rhein Schau, Ausgabe Frühling 18  
Advertisement