Page 6

Rhein-Hunsrück Anzeiger

Seite 6 | 26. Juni 2013

Ausgabe-Nr. 26

VdK Ortsverband Bad Salzig fährt mit dem Schiff Bad Salzig. Am Donnerstag den 11. Juli wird die jährliche Schiffsfahrt auf dem Rhein mit den befreundeten VdK Ortsverbänden Spay und Hirzenach stattfinden. Die Abfahrt ab Anlegestelle in Bad Salzig ist um 09.00 Uhr. Der Vorstand wünscht einen schönen und

erlebnisreichen Tag bei guter Gemeinschaft. Er bittet um pünktliches Erscheinen der angemeldeten Vereinsmitglieder bzw. der angemeldeten Personen. Falls kurzfristig die Teilnahme nicht möglich sein sollte, bitte den 1. Vorsitzenden rechtzeitig telefonisch informieren.

Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V. Gruppe Boppard-Bad Salzig -

Preisträger des Malwettbewerbs „Sprache - Geschichten - Bilder“ geehrt Region. Im Rahmen einer Vernissage, am 18. Juni 2013 in der Volksbank Geschäftsstelle in Boppard, wurden die besten Werke des Malwettbewerbs „Sprache – Geschichten – Bilder“ geehrt. Die Schülerinnen und Schüler bekamen eine gerahmte Urkunde mit ihrem Werk und das Album zum Malwettbewerb von Madeleine Lienhard (Künstlerische Leiterin der Eckenroth Stiftung), Simone Jochens (Regionaldirektorin der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG) und Benedikt Stüber (Geschäftsstellenleiter Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG in Boppard) überreicht. In Kooperation mit der Eckenroth Stiftung gelang es der Volksbank Rhein-NaheHunsrück eG, ein interessantes und hochwertiges Schulprojekt zu entwickeln. Dabei handelt es sich um eine exklusive Ausschreibung, an der in diesem Jahr die Klassenstufe 6 des Kant-Gymnasium Boppard teilnehmen konnte. Mit der Eckenroth Stiftung war es möglich, diese kreative Jugendförderung für Wort und Bild zu verwirklichen. Für den Malwettbewerb „Sprache – Geschichten – Bilder“ erhielten die Schülerinnen und Schüler Geschichten der Schreib-Talente aus Eckenroth vorgelesen. Die Geschichten dieser Kinder erzeugen Bilder in den Köpfen, die bildnerisch umgesetzt werden sollten. In diesem Jahr wurden die Kinder inspiriert durch die Geschichten „Das Käsefondue“ und „Die

Bad Salzig. Jeden ersten Dienstag im Monat treffen wir uns ab 18.00 Uhr in der Mittelrhein-Klinik Bad Salzig, Salzbornstrasse 14, 56154 Boppard-Bad Salzig, Haus I, Raum VS 2 auf der 1. Etage. Unser nächstes Treffen fi ndet am 02.07.2013 statt. Schwimmen fi ndet jeden zweiten Samstag von 10.00 bis 12.00 Uhr im Bewegungsbad der MittelrheinKlinik Bad Salzig statt, im Juli nur am 13.07., da das Bad vom 16.07.bis 01.08. wegen Reinigungsarbeiten geschlossen ist. Kommen Sie einfach zu un-

seren Treffen oder Schwimmen unverbindlich vorbei, Sie sind uns jederzeit herzlich willkommen. Kontakt: mittwochs 19.00-21.00 Uhr telef. bei Sonja Paulus 02604-94 10 41 oder per E-Mail an fsh-badsalzig@ gmx.de. Die FSH n. Krebs e.V. arbeitet ehrenamtlich und für Betroffene kostenlos. Sie steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen Krebshilfe e.V.. Spendenkonto der FSH n. Krebs e.V. Gruppe Boppard-Bad Salzig, Kreissparkasse Boppard, BLZ: 560 517 90, Kto.- Nr.: 101.217.800.

Sitzung: Ortsbeirat Weiler,

Sitzungstag: Donnerstag, 27.06.2013, Sitzungsort: Mehrzweckgebäude Weiler, Saal 1, Beginn: 19.00 Uhr

Auf dem Bild zu sehen hinten: Julia Bachmann (Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück), Philip Berghoff (Projektmanagement und Kommunikation, Eckenroth Stiftung), Simone Jochens (Regionaldirektorin, Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück), Leonie Bersch (Boppard), Madeleine Lienhard (Künstlerische Leiterin, Eckenroth Stiftung), Marit Materna (Boppard), Klaudia Schmunk (Leiterin Marketing, Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück), Banchon Weschasit (Spay), Benedikt Stüber (Geschäftsstellenleiter in Boppard, Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück). Auf dem Bild zu sehen vorne: Lars Hellbach (Filsen), Diana Dähn (Brey), Kathleen Michel (Schwall), Luna Deleu (Boppard), Max Knichel (Emmelshausen), Rebecca Engelmann (Boppard), Eva Rothenberger (St. Goar) und Ida Hennig (Boppard). Nicht auf dem Bild: Leila Berisha (Oberwesel)

Gardine“. Jeder Teilnehmer gewinnt! Denn im Rahmen der Abholung in der Schule wurden alle Schüler mit ihrem Werk fotografiert. Dieses Foto wurde in einem Album zum Wettbewerb verewigt, mit dem jeder Malkünstler belohnt wird. Jede teilnehmende Klasse erhielt zudem von der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG 150 Euro für die Klassenkasse. Die Preisträgerbilder können bis zum 06.

Juli 2013 in der Geschäftsstelle der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG in Boppard, Marktplatz 9, bestaunt werden. Preisträger der Klassenstufe 6 des Kant-Gymnasium Boppard: Leila Berisha, Leonie Bersch, Diana Dähn, Luna Deleu, Rebecca Engelmann, Lars Hellbach, Ida Hennig, Max Knichel, Marit Materna, Kathleen Michel, Eva Rothenberger, Banchon Weschasit.

Stadtratsfraktionen von CDU und FWG tagen Boppard. Zur Vorbereitung der nächsten Sitzung des Stadtrates - welche nun neu am Montag, den 15.07.2013, stattfinden wird - laden hiermit die Fraktionsvorsitzenden Ludwig Höffling (CDU) und Jürgen Schneider (FWG) zur nächsten gemeinsamen Fraktionssitzung für Donnerstag, den 11. Juli 2013, Beginn 19.30 Uhr, in das „Theodor Hofmann-Haus“, Lesesaal, Bad Salzig, ein. Zu beraten sein wird über folgende Tagesordnungspunkte: 1. Ernennung von Bürgermeister Dr. Walter Bersch zum Bürgermeister der Stadt Boppard und Berufung in das Beamtenverhältnis auf die Zeit für 8 Jahre, 2. Bericht Landesrechnungshof; zur zurückliegenden Prüfung der Stadt Boppard 3. Übernahme der römischen und

mittelalterlichen Stadtmauer entlang der B 9 in das Eigentum der Stadt Boppard - Vertrag zwischen Bund (Straßenbauverwaltung) und Stadt Boppard, 4. Infrastrukturmaßnahme „Barrierefreie Erschließung der Verkehrsstation Boppard Hbf.“; a) Zustimmung über die Schließung eines Finanzierungsvertrages zur Erbringung von Planungsleistungen der Leistungsphase 1 bis 4 der HOAI (PV), b) Vergabe von Ingenieurleistungen der Leistungsphasen 1 bis 4 nach HOAI (PV), 5. Besiegelung der Städtepartnerschaft Arroio do Meio – Boppard in 2013, a) Partnerschaftsvertrag, b) Geplante Delegationsreisen in die jeweiligen Partnerstädte, 6. Jugenddelegation - für den Besuch der Partnerstadt Ome; im Herbst 2013.

Weiler. TAGESORDNUNG. - Öffentlicher Teil: 1. Einwohnerfragestunde gem. § 16 a GemO, 2. Anerkennung der Niederschrift über den öffentlichen Teil der Sitzung des Ortsbeirates Weiler vom 21.02.2013, 3. Antrag der CDU-Fraktion „Nutzung des Mehrzweckgebäudes Weiler“, 4. Antrag der CDUFraktion „Lösungsvorschläge zur allgemeinen Verbesserung der räumlichen Situation für örtliche Vereine und Bürger im Mehrzweckgebäude“, 5. Antrag der CDU-Fraktion „Dorferneuerungskonzept; Beschluss OBR Weiler vom 16.06.2011“, 6. Antrag der CDU-Fraktion „Fehlende Umsetzung von Ortsbeiratsbeschlüssen“, 7. Antrag der CDU-Fraktion „Wertstofftonne für Elektro-Kleingeräte“, 8. Termin für Seniorentag 2013, 9. Finanzielle Unterstützung für den Ausrichter der Kirmes aus Dispositionsmitteln, 10. Mitteilungen und Anfragen. - Nichtöffentlicher Teil: 11. Anerkennung der Niederschrift über den nichtöffentlichen Teil der Sitzung des Ortsbeirates Weiler vom 21.02.2013, 12. Grundstücksangelegenheiten im Rahmen der Ortsflurbereinigung, 13. Mitteilungen und Anfragen.

Landtagspräsident Joachim Mertes und Bürgermeister Dr. Walter Bersch heißen Kinder aus Krasnopolje herzlich willkommen Boppard. Bereits zum 22. Mal befi ndet sich eine Gruppe von 12 Kindern und zwei Betreuerinnen aus der Stadt Krasnopolje/Weißrussland in Boppard. Krasnopolje, eine Stadt im östlichen Weißrussland, liegt rd. 180 km vom ehemaligen Kernkraftwerk Tschernobyl entfernt. Die Kinder verbringen auf Einladung der AWO Boppard einen dreiwöchigen Erholungsurlaub am Rhein. Die Maßnahme wird vom AWO Kreis- und Bezirksverband, von der Stadt Boppard und anderen Sponsoren und Spendern unterstützt. Die Gruppe wurde auf

dem Marktplatz durch Landtagspräsident Joachim Mertes, dem stellv. Bezirksvorsitzenden der AWO Klaus Gewehr sowie Bürgermeister Dr. Walter Bersch begrüßt. Die kleinen Gäste freuten sich über die Präsente, die ihnen überreicht wurden. Die beiden Betreuerinnen, Frau Lena Woropaewa und Frau Lena Tischkina, bedankten sich beim Landtagspräsidenten, der Stadt Boppard und dem stellvertretenden AWO-Bezirksvorsitzenden für die fi nanzielle Unterstützung sowie bei der AWO Boppard für die herzliche Aufnahme im Gästehaus der AWO.

Rha 2013 26  

A la Region lockte in diesem Jahr in die historischen Mauern von Oberwesel

Rha 2013 26  

A la Region lockte in diesem Jahr in die historischen Mauern von Oberwesel

Advertisement