Issuu on Google+

Kundentag der «Bündner Güterbahn» Von Wiro Capol

Rhätische Bahn InfoRetica, Nr. 4 / 2013

Am 13. September 2013 wurde das Güterumschlagszentrum Surselva in Schnaus-Strada nach knapp zweijähriger Bauzeit mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft offiziell eröffnet. Die «Bündner Güterbahn» hat diesen Anlass dazu genutzt, ihre Kunden und Geschäftspartner zu einem Güterkundenevent einzuladen. Der Bau eines neuen Güterumschlagszentrums in der Surselva war schon lange geplant, und verschiedene Varianten sind geprüft worden. Schlussendlich wurde der Bahnhof Schnaus-Strada als geeigneter Standort ausgewählt und in den letzten zwei Jahren zu einem Umschlagsterminal für den stark wachsenden kombinierten Verkehr ausgebaut. Mit Unterstützung des Geschäftsbereichs Infrastruktur unter der Leitung von Christian Florin konnten verschiedene Hindernisse der Behörden, der Gemeinde Schnaus-Strada wie auch der Anstösser aus dem Weg geschafft werden. Projektleiter Andras Besse überwachte die Bautätigkeit der letzten zwei Jahre erfolgreich und war dabei immer wieder gefordert, nachträgliche «Wünsche» der Mitarbeiter vor Ort wie auch des Güterverkehrs nach Möglichkeit umzusetzen. Eröffnungsfeier am 13. September 2013 Das Stationsgebäude auf die Seite verschoben, die Unterstellhalle für den Reach Stacker gebaut, die Gleisanlagen grösstenteils erstellt und der Platz hergerichtet – für die Eröffnungsfeier war alles vorbereitet. 55 Teilnehmer hatten sich für diesen Eröffnungsanlass beim Güterverkehr angemeldet. Darunter neben vielen Grosskunden und Geschäftspartnern von Strasse und Schiene auch Vertreter der politischen Gremien sowie einige Lieferanten. Treffpunkt für die Teilnehmer, welche mit der Bahn anreisten, war der Bahnhof Chur.

Wiro Capol im Gespräch mit einem Kunden.

20

Unsere breite Kundschaft.

Dort waren am Regionalzug Richtung Disentis/Mustér drei Salonwagen angehängt, um eine dem Anlass entsprechende Beförderung in die Surselva zu gewährleisten. Nach der Bahnfahrt bis Ilanz war Treffpunkt mit den bereits mit eigenem Fahrzeug angereisten oder vor Ort wohnenden Teilnehmer im Hotel Eden zum Apéro. Nach Begrüssung der Teilnehmer durch Hans Amacker, Direktor der RhB, startete Matthias Tscharner, Leiter Güterverkehr, den Anlass mit einem Vortrag über die Bündner Güterbahn. Danach erfolgte eine sehr informative Präsentation von Leo Ebneter, Leiter Direktion Logistik und Mitglied der Geschäftsleitung Coop, über die nachhaltige Detaillogistik von Coop ab dem Jahr 2015 (siehe Seite 19). Nach Beendigung der interessanten Vorträge wurden die Teilnehmer in den drei Salonwagen mit einer Rangierfahrt nach Schnaus-Strada befördert. Dort erwarteten sie bereits die Teilnehmer des Geschäftsbereichs Infrastruktur, welche für diesen Anlass ebenfalls einige Gäste aus Politik, Wirtschaft und der beteiligten Unternehmen eingeladen hatten. Nach Begrüssung der Gäste durch Christian Florin, Leiter Infrastruktur, erfolgte unter der Moderation von RhB-Pressesprecherin Yvonne Dünser eine Ansprache von Mario Cavigelli, Regierungsrat des Kantons GR, mit der Überbringung von Glückwünschen der Regierung. Danach begrüsste Hans Amacker in einer kurzen Rede die Gäste. Die Ausführungen von Martin Montalta, alt Stadtammann von Ilanz sowie regionaler Unternehmer, beendeten die Eröffnungsansprachen. Spektakulärer Eröffnungsakt Höhepunkt des Eröffnungsaktes war der Transport eines Wechselbehälters mit roter Schlaufe ab dem Bahnwagen, welcher mit Hilfe des Containerstapler (Reach

Regierungsrat Mario Cavigelli bei seiner Rede.


InfoRetica 4/2013