Page 1

Polder Holter Hammrich

Ostfriesland-Wanderweg

Angeln

Eine Stätte, „wo ein Stück Geschichte unserer Heimat lebendig wird“, so sieht der Heimatverein Overledingerland e.V. das in der denkmalgeschützten „Villa Graepel“ untergebrachte Museum. Sammlungsschwerpunkte sind die Fehnkultur, der Schiffbau, die Schifffahrt und die Wohnkultur.

Dieses Naturschutzgebiet beherbergt über 60 Brutvogelarten, die man während eines Rundkurses von circa 7 km zu Fuß oder per Rad beobachten kann. Schautafeln und drei Aussichtsplattformen begleiten den Rundkurs. Einzigartig ist die Stimmung, die dieses Gebiet zum absoluten Kleinod werden lässt.

Der Ostfriesland-Wanderweg beginnt in Rhauderfehn und endet nach 97 km in Bensersiel am Meer. Er folgt größtenteils der Trasse einer ehemaligen Kleinbahnlinie. Der Wanderweg führt durch typische ostfriesische Landschaften wie Geest, Moor und Wallhecken und eignet sich hervorragend zum Spazieren oder Fahrradfahren.

Gastangelkarten und Auskünfte erhaltet ihr in der Rhauderfehn-Information oder beim Sportfischereiverein Rhauderfehn e.V.

Wohnmobilstellplatz • Paddel & Pedal Café am Siel • Radverleih

Torfschiff „Hoffnung“

Schatteburger Melkhuske

Herzlich willkommen auf dem kleinsten „Kreuzfahrtschiff“ der Welt. Dieses einmalige Schiff kann für Ausflugsfahrten und für Gruppenangebote gebucht werden.

Radfahrer und andere große und kleine Gäste sind im Melkhuske sonntags von 11.00 bis 17.00 Uhr von Ende April bis Anfang Oktober herzlich willkommen. Fürs leibliche Wohl werden frischer Kuchen, Tee und Kaffee, Eis und Milchshakes angeboten. In dem kleinen Lädchen kann neben Honig und Kartoffeln auch Selbstgehäkeltes, Geschnitztes und Gebasteltes erworben werden.

Rhauderfehn

Fehn- und Schiffahrtsmuseum

Die Gemeinde Rhauderfehn liegt im Südlichen Ostfriesland nahe der Stadt Leer und der Stadt Papenburg und bietet Ihnen zahlreiche Ausfllugs- und Übernachtungsmöglichkeiten.

Erlebt entlang dieser Route die typischen Landschaftsformen Moor, Hammrich, Marsch und Geest. Die Strecke startet beim Rathaus und führt zuerst am Fehn- und Schiffahrtsmuseum vorbei. Danach fahrt ihr unter anderem über den Ostfriesland-Wanderweg in Richtung der Ortschaft Rhaude mit seiner historischen Windmühle und der Kirche aus dem 13. Jahrhundert. Zwischen Schatteburg und Backemoor befindet sich direkt an der K20 ein Melkhuske. Die Fahrt geht weiter in Richtung Backemoor mit der sehenswerten alten Dorfkirche der Ev.-luth. Kirchengemeinde Vincenz und St. Laurentius, in deren Schatten ihr eines der schönsten Dörfer Niedersachsens bestaunen könnt. Das Dorf wird u.a. von den Gulfhöfen geprägt. Als Marsch bzw. Flussmarsch bezeichnet man das Schwemmland im Einflussbereich der Flüsse. Am Nordrand der Route R4 befindet sich im Holter Hammrich ein über 200 ha großer Entlastungspolder. Er bietet eine einmalige Chance für die Natur und stellt einen wichtigen Beitrag zum Hochwasserschutz der Region dar. Aufgrund der natürlichen Standortvoraussetzungen lassen sich charakteristische Brutvögel sowie Amphibien beobachten. Wahre Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Durch eine scheinbar endlose Wiesenlandschaft geht es weiter durch den Hammrich. Nirgendwo anders lassen sich Flora und Fauna besser beobachten. Nach 34 km und circa 2,0 bis 2,5 Stunden Fahrtzeit erreicht ihr wieder das Rathaus.

stfrieslandurlaub

Direkt neben dem Start dieser Route beim Rathaus befindet sich die Hoffnungskirche Westrhauderfehn. Ihr fahrt das Untenende entlang und folgt danach dem Leda-Jümme-Weg in Richtung der Roten Riede mit ihren renaturierten Altarmen. Unterwegs trefft ihr in der Ortschaft Langholt auf die im Jahre 1852/53 und später umgebaute kath. Kirche der Kirchengemeinde St. Bonifatius Westrhauderfehn. Nach Süden geht es weiter in Richtung Burlage. Die typische Moorlandschaft und ihre Umgebung ermöglicht euch, die Natur mit allen Sinnen zu entdecken. Östlich der Jammertalstraße liegt ein 5.000 Hektar großes Moorabbaugebiet, die „Esterweger Dose“. Es lohnt sich hier anzuhalten und seltene Vogelarten zu beobachten. Aus einer Entfernung von mehr als 30 km sind die acht rot-weißen Masten der Marinefunkstelle zu sehen. Sie sind mit 353 m die höchsten militärisch genutzten Bauwerke von Westeuropa. Von Burlage aus fahrt ihr weiter Richtung Klostermoor entlang der Windmühle Burlage aus dem Jahre 1824, in der sich ein naturkundliches kleines Museum befindet. Entlang der Kanäle und den Wieken mit den typischen Klapp- und Drehbrücken und den Fehnhäusern könnt ihr durch die Moor- und Flusslandschaft fahren. Kurz vor dem Ziel der Strecke beim Rathaus befindet sich das Fehn- und Schiffahrtsmuseum Westrhauderfehn. Die Entstehung des Fehns, der Schiffbau und die Schifffahrt bilden dort die Ausstellungsschwerpunkte. Nach circa 35 km und 2,0 bis 2,5 Stunden erreicht ihr wieder das Rathaus.

Moin in Rhauderfehn Sportfischereiverein Rhauderfehn e.V. www.sfv-rhauderfehn.de info@sfv-rhauderfehn.de

Rhauderfehn* *typisch ostfriesisch

Radkarte

Fehnkultur: Alte Gerätschaften, Torf zum Anfassen und Modelle vermitteln einen übersichtlichen Eindruck von der Urbarmachung des Hochmoors. Schiffbau: Sieben Werften gab es einst in Westund Ostrhauderfehn. Deshalb prägen Schiffbautradition und alte Handwerke Teile der Ausstellung. Schifffahrt: Fehntjer Seeleute befuhren alle Weltmeere. Wie sie arbeiteten und was sie aus fernen Ländern mitbrachten, zeigt eine eindrucksvolle Sammlung. Buchungsservice + Prospektanforderung: Rhauderfehn-Information 1. Südwieke 2a • Rajen 5 26817 Rhauderfehn Tel. 04952-903230 E-Mail: info@rhauderfehn.de www.ostfriesland-rhauderfehn.de

Rajen 5 • Tel. 04952-903280 • www.fehn-schiffahrtsmuseum.de • fs-museum@t-online.de

CMYK / .eps

„Fehn“ bedeutet eigentlich Moor. Über Wasserstraßen, die Kanäle und Wieken (Nebenkanäle) genannt werden, wurde das Moor ab 1769 kultiviert. Es entstanden die Ortschaften Westrhauderfehn und Rhaudermoor mit den typischen, wie an einer Perlenschnur aufgereihten Fehnhäusern. Entlang dieser Siedlungen an den Kanälen und den Wieken mit den vielen historisch nachgebauten Klapp- und Drehbrücken könnt ihr Rhauderfehn entdecken. Noch heute wird in der Restmoorlandschaft Torf abgebaut und weltweit vermarktet. Zwischen dem Rathaus als Ausgangs- und Zielpunkt liegt eine 24 km lange Fahrtstrecke. Die Route führt von der Ortsmitte Rhauderfehns über das Untenende entlang der sehenswerten Hoffnungskirche (mit ihrem 52m hohen Kirchturm) in Richtung des Leda-Jümme-Weges. Danach folgt ihr dem Streckenverlauf zur Roten Riede, dem Burlager-Langholter Tief und weiter entlang der Windmühle Hahnentange, die im Jahre 1865 erbaut worden ist. Die Route führt in ihrem weiteren Verlauf an dem schönen Hahnentanger See vorbei, der zum Verweilen einlädt. Angler haben dort ihr Revier. Kurz vor dem Ziel der Strecke könnt ihr das Fehnund Schiffahrtsmuseum besichtigen. Das Fehnund Schiffahrtsmuseum bietet seinen Besuchern einen Einblick in die Entstehung des Ortes. Gezeigt werden der Schiffbau und die Schifffahrt sowie die Wohnkultur der Siedler. Nach circa 2,0 bis 2,5 Stunden habt ihr wieder das Rathaus erreicht.

Facebook “f ” Logo

Kurz nach dem Start beim Rathaus solltet ihr euch unbedingt gegenüber der Route im Fehnund Schiffahrtsmuseum über die Entstehung des Fehns und das Leben der Schiffer informieren. Danach geht es auf landschaftlich schönen Wegen weiter Richtung Glansdorf. Zwischen Westrhauderfehn und Glansdorf erkennt ihr den Übergang von der Geest zur Moorlandschaft. Die Geest ist durch Sandablagerungen während der Eiszeit entstanden. Prägend für die Moorlandschaft sind die Entwässerungsanlagen (Kanäle, Wieken und Gräben). In der Ortschaft Collinghorst angekommen bildet die Dreifaltigkeitskirche aus dem Jahre 1250 mit der Schule den Ortskern. Eingebettet in einer landschaftlichen Idylle lädt der Baggersee „Johnny´s Kuhle“ zum Rasten ein. Angler haben dort ihr Revier. Über eine ehemalige Kleinbahntrasse, Teil des Ostfriesland-Wanderweges durchfahrt ihr die Wallheckenlandschaft. Die Strecke führt durch die Ortschaft Rhaude mit ihrer historischen Kirche (1300-1350) und der intakten Windmühle aus dem Jahre 1852. Von dort aus geht es zurück nach Westrhauderfehn zur Schleuse, dem Liegebecke für Plattbodenschiffe, dem Hauptfehnkanal, wo sich die Paddel- und Pedalstation und der Reisemobilstellplatz befinden. Direkt im Zentrum gegenüber dem Rathaus steht die Hoffnungskirche der ev.-luth. Kirchengemeinde Westrhauderfehn aus dem Jahre 1848 mit dem höchsten Kirchturm Ostfrieslands. Der Backsteinkirchturm misst beachtliche 52 m. Voller schöner Eindrücke erreicht ihr nach circa 1,5 bis 2,0 Stunden wieder den Ausgangspunkt, das Rathaus.

CMYK / .eps

R4

Logo

Rhauderfehn erfahren Hammrichtour R4 - 34 km

facebook.com/o

R3

hauder fehnInfo

Rhauderfehn erfahren Moortour R3 - 35 km

pinterest.com/R

R2

/rhauder fehn

Rhauderfehn erfahren Wiekentour R2 - 24 km

instagram.com

Urlaub „löppt“ bei uns in Rhauderfehn von Anfang an. Die Anreise ist durch die hervorragende Anbindung unkompliziert. Über die Autobahn Richtung Ostfriesland wird man gleich von großen Kulturhinweisschildern mit dem Aufdruck „Fehnlandschaft“ begrüßt. Auch die Windmühlen am Horizont weisen darauf hin, dass Ostfriesland nicht weit sein kann. Nach Verlassen der Autobahn begibt man sich ins Ortsinnere. Die typische Fehnlandschaft vermittelt nicht nur die Weite der Region, sondern fordert einen auf, einfach durchzuatmen und das Freiheitsgefühl wirken zu lassen. Urlaub von Anfang an ...

R1

Rhauderfehn-Information 1. Südwieke 2a • Rajen 5 26817 Rhauderfehn Tel. 04952-903230 E-Mail: info@rhauderfehn.de www.ostfriesland-rhauderfehn.de

Rhauderfehn erfahren Kleinbahntour R1 - 20km

Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Fotos: Gemeinde Rhauderfehn • Michael Wessels • Schatteburger Melkhuske Kartenmaterial: MK Advertising Media GmbH, Rhauderfehn Gemeinde Westoverledingen Druck: Rautenberg Druck GmbH, Blinke 8, 26789 Leer Herausgeber und Gestaltung: Gemeinde Rhauderfehn, 1. Südwieke 2a, Rhauderfehn

Radroutenbeschreibung

• • • •

20 großzügige Stellplätze auf Schotterrasen kostenlose Entsorgung neuer Sanitärbereich (2018) Frischwassersäule, eigener Stromanschluss, Parkscheinautomat, kostenloses WLAN • ganzjährig nutzbar / hundefreundlich • ruhig, jedoch zentral gelegen • Einkaufsmöglichkeiten vor Ort • umgebauter Bauwagen Am Siel 6a • Tel. 04952-921441 • www.cafe-rhauderfehn.de dieter.anneken@ewetel.net • facebook.com/Café am Siel

Interessengemeinschaft Hoffnung e.V. Anfragen und Buchungen: Tel. 0174-6320103 www.facebook.com/ Tjalk-Hoffnung

Backemoorer Str. 63 • Tel. 04952-7580 www.melkhuske-schatteburg.de info@melkhuske-schatteburg.de instagram.com/melkhuske_schatteburg

*Rhauderfehn erfahren Tages-Radtouren 2019/20

Profile for Rhauderfehn Information_Gemeinde Rhauderfehn

Radkarte "Rhauderfehn erfahren" 2019  

Radkarte "Rhauderfehn erfahren" 2019  

Advertisement