Page 1

Amtliche Mitteilung - Ausgabe Oktober 2012

Foto: Markus Schütz

Volksschüler „erobern“ das Marktgemeindeamt Foto: Peherstorfer

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 23. November 2012


2

Amtsblatt Oktober 2012

Aus dem Inhalt: n -

Amtliches (2-9) Vorwort des BĂźrgermeisters (3) Querungshilfen fĂźr FuĂ&#x;gänger (4) Stellenausschreibung (5) Doste-Gemeinde (6) Feuerbrand (7) Anmeldung Adventnachmittag (7) Ablagerung biogener Abfälle (8) Leonhardiritt (8) Wochenmarkt (9)

n n

Serviceseite (10) Gesunde Gemeinde (11)

n n n n n n n n n n n

Kneippkurhaus (12) Einsatzorganisationen (13-14) Aktuelles-Informationen (15-18) Gratulationen (19) Ball der OberÜsterreicher (19) Aus den Schulen (20-21) Aus dem Vereinsleben (21-25) Turnsaalbenßtzungspläne (25-28) Inserate (28-30) Tourismusverband (31) Kindersommer (32)

Neubau der Volksschule Feldkirchen - Webcam Ab sofort haben Sie die MĂśglichkeit die Baufortschritte des Volksschulneubaues Ăźber die am Dach des Gebäudes SchulstraĂ&#x;e 10 angebrachten Webcam mit zu verfolgen. Auf den Websiten http://filmdepot.at/ ffcam/current.jpg bzw. auf http:// www.faschundfuchs.com kĂśnnen Sie sich täglich Ăźber den aktuellesten Baufortschritt informieren!

Impressum Medieninhaber und Herausgeber: Marktgemeinde Feldkirchen/Donau - fĂźr den Inhalt verantwortlich (ausgenommen Firmenpräsentationen, Vereins,- Schul- Kindergarten- und Einsatzorganisationsberichte): Vbgm. Johann Loizenbauer Redaktion und Layout: Maria Peherstorfer, m.peherstorfer@feldkirchen-donau.at, Marktgemeindeamt Feldkirchen/D., HauptstraĂ&#x;e 1, 4101 Feldkirchen/D., ( 07233/7255-22; Verlagspostamt: 4101 Feldkirchen/D. Auflage: 2200 StĂźck Druck: Friedrich Offsetdruckerei, Vereinigte Druckereien- und Verlags-GmbH & Co KG, 4020 Linz,

 

Aktueller Veranstaltungskalender 7HUPLQ

$UWGHU9HUDQVWDOWXQJ

9HUDQVWDOWXQJVRUW

9HUDQVWDOWHU

8KU

6HQLRUHQ6LQJQDFKPLWWDJ

-XJHQGKHLP3IDUUKHLP)HOGNLUFKHQ

*HVXQGH*HPHLQGH

8KU

5HFKWVEHUDWXQJ'U)Â UOLQJHU

0DUNWJHPHLQGHDPW)HOGNLUFKHQ'

0DUNWJHPHLQGH'U)Â UOLQJHU

8KU

9RUWUDJ*HIDQJHQLP1HW]".LQGHU ,QWHUQHW &R

)HOGNLUFKQHU6FKXOX.XOWXU]HQWUXP 6+67XUQVDDO

8KU

)HOGNLUFKQHU:RFKHQPDUNW 'LH. UELVVHVLQGUHLI

)HOGNLUFKQHU0DUNWSODW]

0DUNWJHPHLQGH)HOGNLUFKHQ'

8KU

(UQWHNURQH6HJQXQJ(UQWHGDQNIHVW

)HOGNLUFKQHU0DUNWSODW]3IDUUNLUFKH

3IDUUH)HOGNLUFKHQ

8KU

%DG0Â KOODFNQHU5DGPHLOH

%DG0Â KOODFNHQ6HFKWHUEHUJ

5&%DG0Â KOODFNHQ

8KU

6DFKNXQGHQDFKZHLVIÂ U+XQGHKDOWHU

69g)HOGNLUFKHQ%DGHVHHVWUD‰H

69g)HOGNLUFKHQ

8KU

2g6HQLRUHQSODWWIRUP .HJHOPHLVWHUVFKDIW

*PXQGHQ*+$OWH0Â KOH

6HQLRUHQSODWWIRUP2UWVJUXSSH )HOGNLUFKHQ'

8KU

0XVLN:HLQIHVW

:LUWLQ3HVHQEDFK

PXVLNIHOGNLUFKHQGRQDX

8KU

-DKU)HLHUGHV(.=+HUHLQVSD]LHUW

3IDUUNLUFKH)HOGNLUFKHQ(.=+HUHLQVSD]LHUW

(.L=+HUHLQVSD]LHUW

8KU

'LDYRUWUDJ,QGLHQ1HSDO

3IDUUVDDO)HOGNLUFKHQ

NEZ)HOGNLUFKHQ

8KU

)HOGNLUFKQHU:RFKHQPDUNW

)HOGNLUFKQHU0DUNWSODW]

0DUNWJHPHLQGH)HOGNLUFKHQ'

8KU

+HUEVWIORKPDUNWUXQGXP V.LQG

3IDUUVDDO)HOGNLUFKHQ

(.L=+HUHLQVSD]LHUW

8KU

-XGR0DQQVFKDIWVPHLVWHUVFKDIW

)HOGNLUFKQHU6FKXOX.XOWXU]HQWUXP

8QLRQ-XGRYHUHLQ+DUWNLUFKHQ

8KU

)HOGNLUFKQHU:RFKHQPDUNW

)HOGNLUFKQHU0DUNWSODW]

0DUNWJHPHLQGH)HOGNLUFKHQ'

8KU

+DULER.LQGHUODXI

/DFNHQ

8QLRQ)HOGNLUFKHQ6HNWLRQ/DXIHQ

8KU

3HVHQEDFKWDOODXI

8KU

/DFNHQ Foto: Markus SchĂźtz

(.L=+HUHLQVSD]LHUWXQG

(OWHUQYHUHLQ)HOGNLUFKHQ Foto: Peter Lackinger

8QLRQ)HOGNLUFKHQ6HNWLRQ/DXIHQ

)HVWJRWWHVGLHQVW+O/HRQKDUG.LUWDJ

.LUFKH3HVHQEDFK

3IDUUHXQG0DUNWJHPHLQGH )HOGNLUFKHQ'

8KU

5HFKWVEHUDWXQJ'U)Â UOLQJHU

0DUNWJHPHLQGHDPW)HOGNLUFKHQ'

0DUNWJHPHLQGH'U)Â UOLQJHU

8KU

6DFKNXQGHQDFKZHLVIÂ U+XQGHKDOWHU

69g)HOGNLUFKHQ%DGHVHHVWUD‰H

69g)HOGNLUFKHQ

8KU

*HPHLQGHUDWVVLW]XQJ

*+:|JHUHU

0DUNWJHPHLQGH)HOGNLUFKHQ'

8KU

/HRQKDUGLULWWPLW3IHUGHVHJQXQJ

3HVHQEDFK0|UVFKLQJHUZLHVH

0DUNWJHPHLQGH)HOGNLUFKHQ'

8KU

9RUWUDJ.RSIVFKPHU]HQVLQGQLFKWQXU .QHLSS7UDGLWLRQVKDXV%DG0Â KOODFNHQ )UDXHQVDFKH

8KU 8KU

.QHLSS7UDGLWLRQVKDXV%DG 0Â KOODFNHQ

,QIRUPDWLRQVQDFKPLWWDJH)6%HUJKHLP

/DQGZLUWVFKDIWOLFKH%HUXIVXQG)DFKVFKXOH %HUJKHLP

/DQGZLUWVFKDIWOLFKH%HUXIVXQG )DFKVFKXOH%HUJKHLP

8KU

)HOGNLUFKQHU:RFKHQPDUNW 3URMHNW*(0(,16$0

)HOGNLUFKQHU0DUNWSODW]

0DUNWJHPHLQGH)HOGNLUFKHQ'

8KU

%XFKDXVVWHOOXQJLQ)HOGNLUFKHQ

3IDUUVDDO)HOGNLUFKHQ

NEZ)HOGNLUFKHQ

8KU

%XFKDXVVWHOOXQJLQ/DFNHQ

7XUQVDDO96/DFNHQ

NEZ/DFNHQ

8KU

/DQJHU7DJGHUVSLULWXHOOHQ/LHGHU

.QHLSS7UDGLWRQVKDXV%DG0Â KOODFNHQ

.QHLSS7UDGLWLRQVKDXV%0Â KOODFNHQ

8KU

*,6.DVSHUO:HLKQDFKWHQLP .DVSHUOKDXV

3IDUUVDDO)HOGNLUFKHQ

(.L=+HUHLQVSD]LHUW



Veranstaltungen, die Sie im Gemeindeamt bei Frau Maria Peherstorfer (Tel. 07233/7255-22 oder per E-Mail: office@feldkirchen-donau.at) melden,  werden in den Veranstaltungskalender aufgenommen und verĂśffentlicht (Weiterleitung an Medien, Homepage, Amtsblatt).  


Amtsblatt Oktober 2012

Amtliches - Aktuelles

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

zusätzliche Dynamik in den Ort. Neben den Schülerinnen und Schülern und Pädagoginnen müssen sich auch alle anderen Menschen, ob Eltern, Gemeindebedienstete oder Lieferanten erst an die neue Situation gewöhnen. Die Autofahrer werden eindringlich um Vorsicht und Beachtung der Geschwindigkeitsbeschränkungen (30 km/h) gebeten. Dieser Appell gilt ganz besonders für die Ortseinfahrten von Bergheim bzw. Bad Mühllacken und von Pesenbach und für den Bereich der Standorte der Ersatzklassen (Schule, Pfarrhof, früheres Elektrogeschäft Pototschnig, Gemeindeamt, Samaritergebäude). An Stellen an denen die Kinder die Straße überqueren

Das neue Schuljahr hat den Ort Feldkirchen verändert. Überall im Ort sind Schulkinder unterwegs. Zählt man das Samaritergebäude dazu (Mittagessen), ist die Volksschule in den nächsten (beiden) Jahren auf fünf Gebäude im Ort verteilt. Wo bis vor kurzem Elektrogeräte verkauft wurden, werden jetzt mehr als 50 Kinder in zwei Schulklassen unterrichtet. Der Herr Pfarrer beherbergt zwei Klassen im Pfarrsaal und im Jugendheim des Pfarrhofes. Im Sitzungssaal des Gemeindeamtes ist in nächster Zeit weder Platz für Gemeinderatssitzungen, noch können darin Trauungen stattfinden. Unsere Schulanfänger beginnen darin

3

Fotos: Peherstorfer

und in Räumlichkeiten des Hortes ihre schulische Laufbahn. Ein Besprechungsraum im 1. Stock des Gemeindeamtes ist ebenfalls zum Schulraum für eine dritte Klasse der Volksschule umfunktioniert worden. Eine weitere dritte Klasse hat in der Musikschule Unterkunft gefunden. Die Direktion der Volksschule und das Konferenzzimmer der Volksschule wurde auch vorübergehend von der Musikschule aufgenommen. Eine Herausforderung für die Volksschuldirektorin, ihre Lehrerinnen und Lehrer und natürlich ganz besonders für die Schülerinnen und Schüler. Die Verteilung der Klassen über das ganze Ortsgebiet macht die Organisation und die „Verkehrswege“ der Volksschule aufwändiger und bringt

müssen, sind orange Baustellenmarkierungen angebracht worden. Bitte um besondere Vorsicht in diesen Bereichen! Das Projekt „Neubau der Volksschule und Sanierung der Neuen Mittelschule“ ist in der Umsetzung außerordentlich vielschichtig und fordernd. Unser Amtsleiter und Obmann des Infrastrukturvereines Werner Wakolbinger macht sich dabei ebenso besonders verdient wie Vizebürgermeister Johann Loizenbauer. Es gäbe über den aktuellen Baufortschritt viel zu schreiben. Von entscheidender steuerrechtlicher Bedeutung ist, dass der faktische Baubeginn noch im August gelungen ist. Über das Baugeschehen werde ich in den

nächsten Ausgaben des Amtsblattes berichten. Aktuell erscheint mir die Verkehrssituation im Ort am wichtigsten. Tragen Sie bitte durch Ihr rücksichtsvolles Verhalten und Ihre defensive Fahrweise zur Sicherheit der Schulwege unserer Schülerinnen und Schüler bei. Es geht um unsere Kinder - um unsere Zukunft - um unsere Gemeinde und Gemeinde sind wir alle! Ihr Bürgermeister Franz Allerstorfer


4

Amtliches - Aktuelles

Amtsblatt Oktober 2012

Schutz für Fußgänger (insbesondere für Kinder) bei Straßenquerung Um die Kinder im Straßenverkehr bestmöglich zu schützen, wurden in Abstimmung mit der Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung und dem verkehrstechnischen Amtssachverständigen verschiedene Verkehrsmaßnahmen getroffen. Einerseits ist von der Behörde zusätzlich zur bereits geltenden 30-km/hGeschwindigkeitsbeschränkung am Marktplatz und der Schulstraße auch auf der Goldwörther Landesstraße (Bergheimer Straße und Hauptstraße) eine vorübergehende Geschwindigkeitsbeschränkung (erlaubte Höchstgeschwindigkeit) von 30 km/h angeordnet worden, andererseits wurden an fünf Stellen auf der Straße orange Linien angebracht.

Foto: Peherstorfer

Diese orangen Bodenmarkierungen, die nur für die Zeit des Schulbaues auf der Straße aufgebracht sein werden, deuten den Fahrzeuglenkern vermehrte Fußgängerquerungen an den markierten Stellen an und dienen den Fußgängern als Führungslinie. Wenn der Lenker eines Fahrzeuges erkennt, dass Kinder die Fahrbahn einzeln oder in Gruppen, beaufsichtigt oder unbeaufsichtigt, überqueren oder überqueren wollen, so hat er ihnen das ungehinderte und ungefährdete Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen.

Achtung Hundehalter! Da uns in letzter Zeit vermehrt unangenehme Zwischenfälle mit Hunden gemeldet worden sind, möchten wir Sie daran erinnern, Ihre Pflichten als Hundehalter konsequent einzuhalten! Nicht nur im Sinne eines harmonischen Miteinanders sondern auch in Ihrem eigenen Interesse appellieren wir an Sie, Ihren Hund so zu beaufsichtigen, zu verwahren oder zu führen, dass Menschen und Tiere durch den Hund nicht gefährdet werden, oder Menschen und Tiere nicht über ein zumutbares Maß hinaus belästigt werden, oder er an öffentlichen Orten oder auf fremden Grundstücken nicht unbeaufsichtigt herumlaufen kann. Denken Sie auch daran, dass Sie gesetzlich verpflichtet sind, Exkremente des Hundes, welche dieser an öffentlichen Orten im Ortsgebiet hinterlassen hat, unverzüglich zu beseitigen und zu entsorgen! Neben den im OÖ. Hundehaltegesetz 2002 festgelegten Bestimmungen weisen wir Sie auch darauf hin, dass gemäß Verordnung der Marktgemeinde Feldkirchen a.d.D. für bestimmte Bereiche (Badeseegelände, Treppelweg, Pesenbachtal) Leinenpflicht besteht!


Amtsblatt Oktober 2012

Amtliches - Aktuelles

5

Stellenausschreibung der Marktgemeinde Feldkirchen an der Donau Wir suchen eine/n Mitarbeiter/in für den Bauhof mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden voraussichtlich ab Dezember 2012 Ihre Aufgaben: Pflege und Säuberung unserer öffentlichen Plätze, einfache Gartenarbeiten, Straßen-, Gehsteigreinigung und Winterdienst (manuell), Mitarbeit in allen sonstigen Bereichen, die in die Zuständigkeit des Bauhofes fallen Aufnahmevoraussetzungen:  Erfüllung der allgemeinen Aufnahmevoraussetzungen, das sind insbesondere die gesundheitliche und fachliche Eignung, einwandfreier Leumund, österreichische Staatsbürgerschaft bzw. Staatsangehörige, denen aufgrund von Staatsverträgen im Rahmen der europäischen Integration dieselben Rechte für den Berufszugang gewährt werden;  Ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift  Grundkenntnisse im Bereich der Landschafts- und Grünanlagenpflege Erwünscht sind − Führerschein B und F − Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Selbständigkeit, Belastbarkeit − Bereitschaft zu Mehrdienstleistungen Wir bieten  unbefristetes Vertragsbedienstetenverhältnis nach den Bestimmungen des Oö. Gemeinde-Dienstrechts- und Gehaltsgesetzes 2002 (Oö. GDG 2002 idgF); 1 Monat Probezeit  Entlohnung in der Funktionslaufbahn GD 25 (ohne entsprechende Vordienstzeiten dzt. € 1.442,-- brutto) Auswahlverfahren: Das Auswahlverfahren wird nach den objektiven Kriterien gemäß § 11 Oö. GDG 2002 durchgeführt. Die Gemeinde behält sich vor, gegebenenfalls eine Vorauswahl zu treffen und Vorstellungsgespräche durchzuführen.

Bewerben Sie sich bitte bis spätestens Freitag, 12. Oktober 2012. Bewerbungen sind schriftlich unter Verwendung des dafür aufliegenden Bewerbungsbogens an das Marktgemeindeamt Feldkirchen an der Donau, Hauptstraße 1, 4101 Feldkirchen an der Donau, zu richten. Der Bewerbung sind beizufügen: Lebenslauf, Dienstzeugnisse aller vorangegangener Beschäftigungsverhältnisse, Kopie des Führerscheins, Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Gesundheitsfragebogen Einen Bewerbungsbogen und den Gesundheitsfragebogen erhalten Sie bei uns im Gemeindeamt oder unter www.feldkirchen-donau.at . Zu spät eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Ansprechpartner: Nähere Auskünfte erhalten Sie im Gemeindeamt: Fr. Elisabeth Fleischanderl, Tel.07233/7255-28 oder Hr. Werner Wakolbinger, Tel. 07233/7255-21


Amtliches - Aktuelles

6

Amtsblatt Oktober 2012

Familie Ramsha kann bleiben

Vor etwa sechs Monaten haben wir dazu aufgerufen, die gemeinsamen Bemühungen von Gemeinde und Pfarre zu unterstützen, dass die Asylfamilie Ramsha nach beinahe 8 Jahren eine Aufenthalts- und Beschäftigungsbewilligung bekommt. Die Zeit von Ungewissheit und ständiger Angst, abgeschoben zu werden, ist nun vorbei, denn am 24. Juli 2012 hat Familie Ramsha von der Bezirkshauptmannschaft UrfahrUmgebung die „Rot-Weiß-Rot-Plus Karte“, die zu befristeter Niederlassung und Ausübung einer Beschäftigung in Österreich berechtigt, bekommen. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass dieses Ziel erreicht wurde. Neben der Freude können wir alle auch ein wenig stolz auf uns sein. Die Menschlichkeit hat einen Sieg errungen, ein großes DANKE allen, die dazu einen Beitrag geleistet haben! Foto: Reisinger

Feldkirchen ist neue „DOSTE“-Gemeinde Die Marktgemeinde Feldkirchen an der Donau wurde im Rahmen der 21. Oö. Ortsbildmesse in Perg offiziell in den Landesverband „Liebenswertes Oberösterreich – Dorf- & Stadtentwicklung in OÖ“ („DOSTE“-Vereine) aufgenommen. Die Aufnahmeurkunde nahm Bürgermeister Franz Allerstorfer vom Obmann des Vereinsvorstandes, Landesrat KommR Viktor Sigl entgegen. Neben Feldkirchen an der

Donau wurden weitere sechs Gemeinden (Goldwörth, Andrichsfurt, Katsdorf, Neukirchen an der Enknach, Waldhausen im Strudengau, Schörfling am Attersee) neu in die Familie der „DOSTE“-Gemeinden aufgenommen. Mehr als 200 Gemeinden und Vereine sind nunmehr Mitglied im Oö. Landesverband, der seit der Gründung im Jahr 2006 Projekte in ganz Oberösterreich mit mehr als 30 Millionen Euro gefördert

hat, wie z.B. Initiativen zur Erhaltung der Nahversorgung oder Aktionen für mehr Grünraum in den Gemeinden. Die neue „DOSTE“-Gemeinde Feldkirchen an der Donau wird zunächst die Sanierung und Neugestaltung der Spielplätze in der Gemeinde unter Einbeziehung der Kinder in Angriff nehmen. Foto: Land OÖ)


Amtliches - Aktuelles

Amtsblatt Oktober 2012

7

Feuerbrandbefall 2012 Aufgrund der witterungsbedingten Zunahme an Feuerbrandinfektionen im heurigen Jahr einige Informationen:

Was ist Feuerbrand? Feuerbrand ist eine hochinfektiöse, schwer zu bekämpfende Krankheit verschiedener Obst- und Ziergehölze aus der botanischen Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Erreger ist das Bakterium Erwinia amylovora. Befallene Pflanzen können innerhalb kurzer Zeit absterben.

Wie erkenne ich Feuerbrand? Blätter und Blüten befallener Pflanzen welken plötzlich und verfärben sich braun oder schwarz. Infizierte Triebe erscheinen zunächst fahlgrün und vertrocknen unter einer Braun- bis Schwarzfärbung. Dabei krümmen sich die Triebspitzen infolge des Wasserverlustes oft hakenförmig nach unten. Bei feuchtem Wetter treten aus den Befallsstellen weißliche, später braun werdende Tropfen klebrigen Bakterienschleims.

Wichtig: Feuerbrand zählt zu den Quarantänekrankheiten und ist meldepflichtig! (Gemeindeamt – Meldeamt, Zi.Nr. 1 – Fr. Bok, Tel. 07233/ 7255/DW. 26) Alle Bekämpfungsmaßnahmen (Ausschnitt und Rodung der betroffenen Pflanzen) sind freiwillig. Die Feuerbrandverordnung 2004 und der Feuerbranderlass regeln nur mehr Bekämpfungsmaßnahmen im Umkreis von Baumschulflächen. Daher ist es eine freiwillige Entscheidung jedes Grundeigentümers, ob er Bekämpfungsmaßnahmen er greift. Grundnachbarn sind nicht verpflichtet, Maßnahmen durchzuführen; Meldung ist jedoch auf jeden Fall (Gemeindeamt) zu erstatten Ausnahme: Befall neben einer Baumschule oder Erwerbsobstbau – in diesem Fall bitte direkt die Landwirtschaftkammer Oberösterreich kontaktieren.

Das Verbrennen von biogenen Materialien außerhalb dafür bestimmter Anlagen ist verboten (Bundesluftreinhaltegesetz). Das Gesetz sieht eine Ausnahme für von Feuerbrand befallene Materialien vor, daher bitte unbedingt der Gemeinde melden, bevor solches Material verbrannt wird.

Diverse Broschüren zum Thema „Feuerbrand“ sind am Gemeindeamt, Zi.Nr. 1, Frau Bok, erhältlich.

Anmeldung zum Feldkirchner Adventnachmittag Wir ersuchen alle Gewerbetreibenden, (Hobby)Künstler, Vereine und sonstige Interessierte, die sich aktiv am Adventnachmittag in Feldkirchen an der Donau beteiligen möchten, sich bis

spätestens 25. Oktober 2012 im Gemeindeamt bei Frau Emerstorfer, 1. Stock, Zi.Nr. 7, Tel.Nr. 07233/7255-46 oder per E-Mail: c.emerstorfer@feldkirchendonau.at zu melden. Foto: Leibetseder

Bitte vormerken:

Adventnachmittag am Feldkirchner Marktplatz am 2. Adventsonntag, 09. Dezember 2012 ab 14.00 Uhr

Betriebsausflug der Gemeindebediensteten Am Freitag, 5. Oktober 2012 findet der Betriebsausflug der Marktgemeinde Feldkirchen an der Donau statt. Aus diesem Grund ist an diesem Tag das Gemeindeamt geschlossen. Wir ersuchen um Ihr Verständnis!

Betriebsanlagensprechtage bei der Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung Die Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung bietet im Rahmen der Parteienverkehrszeiten in der Zeit von 08.00 bis 12.00 Uhr als verstärkte Serviceleistung Betriebsanlagensprechtage an. An diesen Tagen sind neben den zuständigen Rechtssachbearbeitern jedenfalls auch ein gewerbetechnischer Amtssachverständiger und ein Vertreter des Arbeitsinspektorates anwesend. Die nächsten Betriebsanlagensprechtage finden am Freitag, 5. Oktober 2012, Freitag, 19. Oktober 2012, Freitag, 16. November 2012 und Freitag, 30. November 2012. statt. Zwecks effizienter Abhaltung der Betriebsanlagensprechtage ersucht die Gewerbeabteilung der Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung um telefonische Anmeldung unter 0732/731301-72404.


Amtliches - Aktuelles

8

Ablagerung von biogenen Abfällen in Uferbereichen von Bächen Bei Begehung im Nahbereich der Gewässer im Gemeindegebiet musste immer wieder festgestellt werden, dass Grünund Strauchschnitt im Uferbereich abgelagert wird. Aus fachlicher Sicht wird hingewiesen, dass die abgelagerten biogenen Abfälle im Randbereich des Gewässers zu entfernen sind. Bei der Ablagerung von biogenen Abfällen kann es zu qualitativen Beeinträchtigungen der Gewässer und zu einer Erhöhung der Verklausungsgefahr kommen.

Grünschnitt: Bei der Ablagerung von Grünschnitt im Gewässerrandbereich kann es zu Gär- und Faulprozessen kommen und anfallendes Abwasser kann dadurch in das Gewässer oder auch in das Grundwasser abgeleitet werden. Dadurch kann eine qualitative Beeinträchtigung für das Oberflächengewässer und das Grundwasser nicht ausgeschlossen werden.

lagerungen kommen und dadurch steigt die Verklausungsgefahr im Gewässer. Grundsätzlich wird aus wasserbautechnischer Sicht darauf hingewiesen, dass die Ablagerungen von biogenen Abfällen im Sinne des Wasserrechtgesetzes nachteilige Auswirkungen haben und es sind diese daher jedenfalls im Nahbereich des Gewässers abzulehnen. Eine vorübergehende Ablagerung (einige Wochen) kann bei der Holznutzung beim Gewässer durchgeführt werden, eine längere Ablagerung würde eine Bewilligungspflicht § 38 WRG nach sich ziehen. Auf das Wasserrechtsgesetz und des Oö. Naturschutzgesetzes wird hingewiesen. Seitens der Marktgemeinde können die Grundanrainer nach dem Afallwirtschaftsgesetz bei der Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt werden. Diese ist dann für den Strafvollzug zuständig.

Strauch- und Baumschnitt: Bei der Ablagerung von Strauch- und Baumschnitt im Randbereich der Gewässer kann es bei auftretenden Hochwasserereignissen zu einem Abdrifften der Ab-

Amtsblatt Oktober 2012

Abholtermine Biotonnenentleerung Ab 01. Oktober 2012 werden die Biotonnenabfälle bis 31. März 2013 zweiwöchentlich abgeholt. Nachstehend geben wir Ihnen die Abholtermine von Oktober bis Dezember 2012 wie folgt bekannt: Freitag, 05. Oktober Freitag, 19. Oktober Freitag, 02. November Freitag, 16. November Freitag, 30. November Freitag, 14. Dezember Samstag, 29. Dezember

ACHTUNG! Die Müllabfuhr fährt statt Donnerstag, 1. November 2012 bereits am Mittwoch, 31. Oktober 2012! Sperrmüllabfuhr: Mittwoch, 14. November 2012; Anmeldeschluss: Montag, 12. November 2012 bei Herrn Kapfer, 1. Stock, Zi.Nr. 8 07233/7255-45, f.kapfer@feldkirchen-donau.at

Terminvorankündigung für den Leonhardiritt in Pesenbach Am Sonntag,

11. November 2012

findet heuer bereits zum neunten Mal der

Pesenbacher Leonhardiritt mit anschließender Pferdesegnung statt. Im Anschluss an den Festgottesdienst in der Filialkirche Pesenbach findet um ca. 10.30 Uhr die Segnung der Pferde auf der „Mörschinger Wiese“ (Familie Wögerer, Pesenbach 25, gegenüber den Anwesen Wirt in Pesenbach/Haslmayr Emil) durch Herrn Pfarrer Josef Pesendorfer statt. Foto: Pferdesegnung 2011 - Lackinger


Amtsblatt Oktober 2012

9

Amtliches - Aktuelles

FELDKIRCHNER WOCHENMARKT

Die Geschenkidee! Gutscheine für den Wochenmarkt Mit diesen Gutscheinen kann bei allen Verkaufsständen bezahlt werden!

Aktion „Bring ein Glas‘l - nimm ein Glas‘l“ Foto: Peherstorfer

Die Gutscheine gibt es im Wert von € 5,-- und € 10,--; erhältlich sind die Gutscheine beim Marktgemeindeamt Feldkirchen/Donau (Zimmer 1 und 6) oder bei der Raiffeisenbank Feldkirchen-Goldwörth.

Der Feldkirchner Wochenmarkt findet jeden 1. und 3. Samstag im Monat statt! Samstag, 06.10.2012

Samstag, 20.10.2012 Samstag, 03.11.2012 Samstag, 17.11.2012

Zusätzlich zu den regelmäßig angebotenen Waren: Kürbisse sind reif! Kürbishof Schoberleitner verkauft Speiseund Zierkürbisse; Eltern-Kind-Zentrum: Basteln mit Kürbissen, Ortsbauernschaft: Verkauf von Kürbissuppen und KürbisMehlspeisen; Verkauf von Freilandeiern und Räucherfischen; Verkauf von herbstlichen Gestecken und Türkränzen Eltern-Kind-Zentrum: Herbstflohmarkt Verkauf von Freilandeiern und Räucherfischen Verkauf von Adventgestecken und Türkränzen Projekt "GEMEINSAM" - Fachschule Bergheim/Institut Hartheim (Tagesstruktur und Wohngemeinschaften) Verkauf von selbstgebackenen Keksen und anderen Köstlichkeiten, getöpferten Schalen, Spielebücher, ....

Samstag, 01.12.2012

Verkauf von Freilandeiern und Räucherfischen; Verkauf von Advent- und Türkränzen

Samstag, 15.12.2012

Verkauf von fangfrischen Weihnachtskarpfen und frischen Forellen

Weitere Schwerpunktthemen entnehmen Sie bitte der Feldkirchner Homepage www.feldkirchen-donau.at


10

Serviceseite - aktuelle Termine

Amtsblatt Oktober 2012

Abfall-Müllentsorgung

Gemeinderat - Sitzungen

Öffnungszeiten der Kompostierungsanlage Leitner: Montag, Mittwoch und Freitag jeweils 12.00-19.00 Uhr, Samstag 08.00-15.00 Uhr ; Berechtigungskarte erforderlich! Nähere Informationen sowie Berechtigungskarten erhalten Sie bei Herrn Kapfer, Tel.Nr. 07233/ 7255-45, E-Mail: f.kapfer@feldkirchen-donau.at Öffnungszeiten Altstoffsammelzentrum Bergheim: Dienstag 13.00 bis 18.00 Uhr; Freitag 08.00-18.00 Uhr und Samstag von 08.00 bis 12.00 Uhr; das ASZ ist während der Öffnungszeiten telefonisch unter 07233/ 80543 erreichbar. Die nächsten öffentlichen Sitzungen des Gemeinderates finden am Donnerstag, 8. November 2012, 19.00 h Donnerstag, 13. Dezember 2012, 19.00 h im Gasthaus Wögerer statt.

ACHTUNG: Die Müllabfuhr fährt statt Donnerstag, 1. November 2012 bereits am Mittwoch, 31. Oktober 2012! Sperrmüllabfuhr : Mittwoch, 14. November 2012; Anmeldeschluss: Montag,

Die Tagesordnung wird an der Amtstafel im Gemeindeamt sowie auf der Gemeindehomepage www.feldkirchen-donau.at veröffentlicht.

Foto: Thalhammer Die Immobilienbörse finden Sie auf der Gemeindewebsite im Menü „Marktplatz“, dort

Bauverhandlungen Gerne beraten wir Sie in Bauangelegenheiten im Gemeindeamt. Für Bauberatungen vor Ort vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Herrn Berger (Tel.Nr. 07233/7255-41; 1. Stock Zi.Nr. 9 ; E-Mail: m.berger@feldkirchen-donau.at). Die nächsten Bauverhandlungstermine: Mittwoch, 1. Oktober 2012 Montag, 29. Oktober 2012 Montag, 26. November 2012 Montag, 17. Dezember 2012

Mutterberatungstermine

Foto: Gemeinde Feldkirchen/D.

12. November 2012 bei Herrn Kapfer, 07233/7255-45, f.kapfer@feldkirchen-donau.at

Immobilien - Wohnungen - Häuser können Sie auch selbst Eingaben für Immobilien und Wohnungen vornehmen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie bei Herrn Berger unter 07233/7255-41 oder per Mail: m.berger@feldkirchen-donau.at. Aktuelle Stellen- und Wohnungsanzeigen bzw. Anfragen für den Wohnungsmarkt können Sie ebenfalls auf der Gemeindehomepage im Menü „Marktplatz“ selbst tätigen. Bei Fragen steht Ihnen gerne Frau Maria Peherstorfer unter der Tel.Nr. 07233/7255-22 oder per Mail: m.peherstorfer@feldkirchen-donau.at bzw. für Wohnungsanfragen Frau Emerstorfer, DW 46, c.emerstorfer@feldkirchendonau.at zur Verfügung.

Aktuelle Wochenend- und Feiertagsdienste der praktischen Ärzte, Tierärzte und Apotheken Wochenend- und Feiertags-Ärztedienste/Tierärztedienste/Apothekendienste (www.feldkirchen-donau.at) Praktische Ärzte

Tierarzt/Tierärztin

06.-07.10.2012 Dr. Isabella Gammer, 07232/38138

07.-08.10.2012 Mag. Andreas Niedermayr, 0650/6044000

13.-14.10.2012 Dr. Heinz Schiller, 07233/6381

14.-15.10.2012 Mag. Robert Würmer, 0644/2342986

20.-21.10.2012 Dr. Klaus Nöbauer, 07232/3080

21.-22.10.2012 Mag. Andreas Niedermayr, 0650/6044000

26.10.2012 Dr. Helene Tröbinger, 07233/20070

26.10.2012 Mag. Robert Würmer, 0644/2342986

27.-28.10.2012 Dr. Christian Nöbauer, 07231/2204

28.10.2012 Mag. Robert Würmer, 0644/2342986

01.11.2012 Dr. Klaus Nöbauer, 07232/3080

01.-02.11.2012 Mag. Katharina Höchtl, 07234/82543

03.-04.11.2012 Dr. Andreas Scheuer, 07233/6812

04.-05.11.2012 Mag. Robert Würmer, 0644/2342986

10.-11.11.2012 Dr. Isabella Gammer, 07232/38138

11.-12.11.2012 Mag. Andreas Niedermayr, 0650/6044000

17.-18.11.2012 Dr. Andreas Scheuer, 07233/6812

18.-19.11.2012 Mag. Robert Würmer, 0644/2342986

24.-25.11.2012 Dr. Christian Nöbauer, 07231/2204

25.-26.11.2012 Mag. Andreas Niedermayr, 0650/6044000

01.-02.12.2012 Dr. Helene Tröbinger, 07233/20070

2.-3.12.2012 Mag. Andreas Niedermayr, 0650/6044000

Apotheke 01.-05.10.2012 Apotheke Feldkirchen, 07233/20555 Apotheke Alkoven, 07274/8920 05.-08.10.2012 Apotheke Ottensheim, 07234/82208 Apotheke Alkoven, 07274/8920 08.-12.10.2012 Apotheke Walding, 07234/88021 Stadtapotheke Eferding, 07272/2217 12.-15.10.2012 Apotheke Puchenau, 0732/221649 Stadtapotheke Eferding, 07272/2217 15.-19.10.2012 Apotheke Ottensheim, 07234/82208 Apotheke Aschach, 07273/6304 19.-22.10.2012 Apotheke Feldkirchen, 07233/20555 Apotheke Aschach, 07273/6304 22.-26.10.2012 Apotheke Puchenau, 0732/221649 ChristophApot.Eferding, 07272/76950 26.-29.10.2012 Apotheke Walding, 07234/88021 ChristophApot.Eferding, 07272/76950 29.10.-02.11.2012 Apotheke Feldkirchen, 07233/20555 Apotheke Alkoven, 07274/8920 02.-05.11.2012 Apotheke Ottensheim, 07234/82208 Apotheke Alkoven, 07274/8920 05.-09.11.2012 Apotheke Walding, 07234/88021 Stadtapotheke Eferding, 07272/2217

Weitere Arzt- und Apothekendienste finden Sie auf der Gemeindehomepage www.feldkirchen-donau.at „Wochenenddienste“

Die kostenlosen Mutterberatungen finden im Mutterberatungsraum im Eltern-Kind-Zentrum (1.Stock des Amtsgebäudes) statt. Termine dafür erhalten Sie im Meldeamt, Erdgeschoß, Zi.Nr. 1, Tel. 07233/7255 DW 24 bzw. DW 26. Seit 14. September 2011 betreut Herr Dr. Teibert die Mutterberatungen. Die nächsten Mutterberatungen sind am 10. Oktober 2012, 31. Oktober 2012, 14. November 2012, 28. November 2012 sowie 12. Dezember 2012.


Amtsblatt Oktober 2012

11

Gesunde Gemeinde - Informationen

Nachdem der 1. Feldkirchner Silvesterlauf gut angenommen wurde und viel positives Echo erzeugt hat war bereits nach dem Zieleinlauf klar, dass es eine 2. Ausgabe geben wird. Das Konzept des Feldkirchner Silvesterlaufs - als Lauf bei dem Dabeisein und der sportliche Jahresausklang zählt - wird nur leicht verändert aber das ist noch eine Überraschung. Eins nur vorab: Der Lauf soll für die Läufer und Zuseher spannender gestaltet und möglicherweise um eine Streckenlänge erweitert werden, die auch jüngere Altersgruppen anspricht. Somit wird vom Schüler bis zum sportbegeisterten Pensionisten jeder angesprochen und kann den für sich idealen Bewerb wählen. Die Streckenlängen werden sein: 1 km Strecke (Lauf für Schüler/Jugend von Jahrgang 1995 - 2004) 5 km Strecke ( Laufen und Walken möglich) 10 km Strecke ( Laufen und Walken möglich) Die 10 km Laufstrecke ist wie auch letztes Jahr wieder Teil der Feldkirchner Eisbärwertung. Zusätzlich zählt auch die Teilnahme am 5 km Lauf sowie 5/10 km Walk für die Masterwertung. Mehr Informationen und Anmeldung unter www.silvesterlauf-feldkirchen.com. Das Organsiationsteam der "Gesunden Gemeinde Feldkirchen" freut sich auf einen sportlichen Ausklang des Jahres 2012. Wer bei der Organisation (Vorbereitungen, Aufbau, Abbau....) helfen möchte ist gerne willkommen. Kontakt: Robert Gumpenberger 06642340258 / silvesterlauf-feldkirchen@gmx.at

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson Lernen Sie eine Entspannungsmethode kennen, die relativ einfach, rasch erlernbar und in den Alltag integrierbar ist. In einem schrittweisen Vorgehen werden die wichtigsten Muskelgruppen des Körpers entspannt. Durch eine körperliche Entspannung kann es auch zu einer gelassenen und ruhigen inneren Haltung kommen, welches es erleichtert im Alltag mit Stressfaktoren besser umzugehen. Beginn: 6. November 2012; insgesamt 5 Kursabende, jeweils Dienstag, 19.00 – 20.00 Uhr Ort: Zentrum für Physiotherapie & Yoga Aschach/D., Kurzwernhartplatz 8 Kosten: € 55,00 (Gesamtpreis für 5 Kursabende) Mitzubringen: bequeme Kleidung, Socken Info & Anmeldung: Mag. Margit Schwarz, Klinische und Gesundheitspsychologin Telefon: 0676/400 13 54, E-Mail: margit.schwarz@gmx.org

Starten Sie in den Herbst mit YOGA Wo: Turnsaal in der Volksschule in Lacken Wann: ab Di.; 16.10.2012 von 19:45-21:15 Dauer: 10 Abende Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke, Polster Kosten: € 90.Anmeldung: Eleonora Straßer, Dipl. Yoga Lehrerin, Tel. 0664 / 5122461 E-Mail: e.strasser@ifunk.at

Singnachmittage für Senioren  Dienstag 2. Oktober 2012 und am Dienstag, 4. Dezember jeweils 14.00 h im Jugendheim (Pfarrheim) Renate Reisinger und Margarete Größwang laden wieder herzlich zu den Singnachmittagen ein. Wir singen bekannte und neue Lieder, die viele noch von der Schulzeit her kennen. Im ungezwungenen Rahmen kommt auch das “Tratschen” nicht zu kurz. Wir freuen uns auf viele Besucher und Stimmen.

Foto: Traxler


Kneippkurhaus Bad Mühllacken

12

Amtsblatt Oktober 2012

Bevorstehende Orgelrestauration Kapelle Kneipp Kurhaus Bad Mühllacken Die 1980 von Herbert Gollini erbaute Orgel in der Kapelle des Kneipp Kurhauses in Bad Mühllacken, ist schon längere Zeit nicht mehr bespielbar. Trotz intensiver Pflege setzte das trockene Raumklima dem Instrument erhebliche Schäden zu. Bereits im Herbst 2011 wurde eine gründliche Bestandsaufnahme der Orgelkommission der Diözese vorgenommen. Der Zustand der einzelnen Orgelteile wurde überprüft. Das Ergebnis: Umfangreiche Restaurierungsmaßnahmen sind unbedingt erforderlich. Orgelbauer Reinhold Humer aus Peterskirchen wurde beauftragt und wird in den nächsten Wochen das Instrument generalsanieren. Am 30. November 2012 beim „Langen Tag der Spirituellen Lieder“ werden die Arbeiten abgeschlossen sein und das Instrument wird feierlich ertönen. Für jede Spende die wir als Unterstützung erhalten sind wir sehr dankbar. Spendenkonto bei der Raiba Feldkirchen-Goldwörth BLZ 34100, Konto Nr. 42580 Orgelrestauration Bad Mühllacken

LANGER TAG DER SPIRITUELLEN LIEDER am Freitag, 30. November 2012 ,14.00 - 22.00 Uhr Gönnen Sie sich einen freudvollen Tag in der besonderen Atmosphäre der kleinen Kapelle der Marienschwestern in Bad Mühllacken. Chöre - Ensembles - Sänger Musiker gestalten ein abwechslungsreiches Programm. Neben vielen klangvollen Genüssen steht Ihnen unser erweitertes Cafe "Einkehr" den ganzen Tag zur Verfügung.

„Ambulantes Fasten bei den Marienschwestern im Kneipp Traditionshaus Bad Mühllacken“ Saft-Brühen-Tee-Fasten nach Buchinger im Kneipp-Traditionshaus in Bad Mühllacken. Fastenzeiten waren schon immer besonders wohltuende Zeiten – heilsame Erholung für Körper, Geist und Seele, Rückbesinnung auf das Einfache. Der bewusste Verzicht auf Nahrungs- und Genussmittel für begrenzte Zeit führt zu gesteigerter Vitalität und Wohlbefinden. Fasten heißt Ballast abwerfen, leichter werden und wieder auf eigene Bedürfnisse zu hören. Termin für die Fastenwoche: 9.11. – 15.11.2012, Pauschale: € 360,-- ; Margarethe Fliesser und Karin Zausnig begleiten Sie professionell und einfühlsam durch Ihre Fastenzeit. Es besteht die Möglichkeit gegen Aufpreis Wohlfühlanwendungen, verordnete Therapien, Sauna, Dampf- und Hallenbad in Anspruch zu nehmen. Anmeldung & Info: KneippTraditionshaus, 07233 7215-0, info@marienschwestern.at

Neue Oberin Sr. Johanna Aschauer ist seit Juli dieses Jahres Oberin im Kneipp Traditionshaus Bad Mühllacken. Die gebürtige Bad Kreuznerin ist 1968 in den Orden eingetreten und für die Kneipptherapie ausgebildet. Nach Jahrzehnten ihres Wirkens in der Kneipptherapie in Aspach und Bad Kreuzen wirkt sie seit 2006 auch im Kneipp Kurhaus Bad Mühllacken und hat nun den Dienst der Oberin übernommen. Dafür sei ihr der Segen und die Hilfe Gottes zugesagt. Darin folgt sie Sr. M. Goretti Pichler, die 23 Jahre in verschiedenen Einrichtungen den Dienst der Oberin versah. Dafür gilt ihr ein großes Danke der Schwestern- und MitarbeiterInnengemeinschaft!

Kräuterstammtisch Das Kneippkurhaus Bad Mühllacken und der Verein "Freunde Naturgemäßer Lebensweise" mit Bezirksobfrau Marianne Mahringer veranstalten jeden 2. Dienstag im Monat einen Kräuterstammtisch im Salettl des Kräutergartens Bad Mühllacken. Termine: 9. Oktober, 13. November und 11. Dezember 2012 jeweils um 19.00 Uhr

Vortrag: "Kopfschmerzen sind nicht nur Frauensache" mit Dr. Kambiz Yazdi, Facharzt für Neurologie, Diakonissen-Krankenhaus Linz und MR Dr. Heinz Schiller, Senior Consultant der Marienschwestern, Kneipp Kurarzt, Fastenarzt am Mittwoch, 14. November 2012, 19.30 Uhr im Vortragssaal des Kneipp Traditionshauses Bad Mühllacken; Eintritt frei ! Fotos: Kneipp Traditionshaus Bad Mühllacken Foto: Gesunde Gemeinde


Amtsblatt Oktober 2012

Einsatzorganisationen

13

Erfolgreiche Saison für die Jugendgruppe der FF Bad Mühllacken

Auf das erfolgreichste Jahr ihrer Geschichte kann die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Bad Mühllacken zurückblicken. Bereits am Anfang der Saison konnten die 25 Jungs und Mädels einige Siege bei Bewerben einfahren. Den Abschnittsbewerb in Eschelberg konnte die Gruppe 1 in Bronze und Silber überlegen gewinnen, drei Wochen später stand dann auch die Wiederholung des Bezirkssieges von 2011 fest: Stolze 16 Sekunden Vorsprung hatten sich die Wettkämpfer erarbeitet. Beim vorläufigen Highlight der Saison, dem Landesbewerb, sollte sich dann zeigen, wie sich die Gruppe im Vergleich mit den oberösterreichischen Spitzengruppen beweisen kann. Nach Spitzenzeiten auf Hindernisbahn und Staffellauf sollte es schlussendlich der Vize-

landessiegertitel in Bronze werden (insgesamt 603 Gruppen). Nur der vierfache Weltmeister Tragwein konnte bessere Zeiten erzielen. In der Silber-Wertung, wo die Positionen innerhalb der Gruppe ausgelost werden, wurde es trotz einer schlechten Auslosung der siebte Platz (insgesamt 510 Gruppen). Aufgrund dieses Ergebnisses qualifizierte sich die Feuerwehrjugend Bad Mühllacken für den Bundesbewerb in Pinkafeld (Burgenland). In der zweimonatigen Vorbereitungszeit trafen sich die Jugendlichen und ihre Betreuer mindestens drei mal in der Woche um noch die letzten Zehntelsekunden herauszuholen. Am 25. August 2012 war es dann so weit: Unterstützt von etwa 50 Schlachtenbummlern gaben die Jungs und Mädels

alles. Auf der Hindernisbahn konnten sie eine solide Leistung bringen, der Paukenschlag folgte aber erst im Staffellauf. Die 400m lange Strecke, auf der zahlreiche Hindernisse zu überwinden sind, wurde in 64,55 Sekunden absolviert (neue persönliche Bestleistung). In Österreich war vor diesem Bewerb zuletzt im August 2008 eine so schnelle Zeit gelaufen worden.Bei der Siegerehrung stand dann fest: Die Gruppe aus Bad Mühllacken belegt den hervorragenden dritten Platz bei der Staatsmeisterschaft und verpasst somit die Qualifikation für die Weltmeisterschaft um nur einen Platz. Beim Bundesbewerb konnte zugleich der 35. Pokal in diesem Jahr gewonnen werden! Die Freude über die gelungene Saison ist riesengroß und die Motivation für nächstes Jahr ist schon wieder im Überschuss vorhanden. Besonders zu erwähnen ist die großzügige Unterstützung seitens der regionalen Wirtschaft. Dank folgender Sponsoren wurde der Ankauf von 35 Trainingsanzügen und 16 Paar Wettkampfschuhen ermöglicht: Fa. Reitermayr & Schütz, Fa. Fahrner, Raiffeisenbank FeldkirchenGoldwörth, Kneipptraditionshaus Bad Mühllacken, Fa. Schäfer-Shop, Fa. Excellent-Consult Waldenberger und Leibetseder. Fotos: FF Bad Mühllacken


Einsatzorganisationen

14

Amtsblatt Oktober 2012

Erfolgreiche Jugendgruppe der FF Feldkirchen Eine Traumsaison konnte die Jugendgruppe der FF Feldkirchen in der abgelaufenen Bewerbssaison hinlegen. Insgesamt wurden in 8 Wettbewerbsstarts 16 Pokale nach Hause geholt, was neuen internen Pokalrekord bedeutet. Dabei waren die Erwartungen vor Saisonbeginn sehr niedrig, weil im Vorjahr insgesamt 7 arrivierte Jung- Florianis in den Aktivstand übergeben wurden und insgesamt 9 Neuzugänge in das Team integriert werden mussten. Aber mit viel Fleiss, Ehrgeiz aber auch viel Spaß im Training spornten sich die Jugendlichen selbst zu Höchstleistungen an. Neben dem Vize- Abschnittssieg waren zwei 2. Ränge beim Landesbewerb in Braunau sowohl in der Klasse Bronze als auch in der Klasse Silber die Höhepunkte der Saison.

Foto: FF Lacken

Zivildienst in Feldkirchen Der Samariterbund Feldkirchen ist seit 30 Jahren Zivildiensteinrichtung. Wenn auch du deinen Zivildienst in Feldkirchen verrichten möchtest, melde dich bitte so früh wie möglich an, damit wir dir deinen Wunschtermin weitestgehend erfüllen können! Ansprechperson ist Frau Maria Pichler, Tel. 07233/6380, e-Mail: maria.pichler@asb-feldkirchen.at. Foto: ASB Feldkirchen


15

Aktuelles - Informationen

Amtsblatt Oktober 2012

Pfarrcaritas Kindergarten „Hauptstraße“ die neue Kindergartenleiterin Mag. Claudia Neubauer stellt sich vor: „Lass mir Zeit Vertrauen aufzubauen, meinen eigenen Rhythmus zu finden, mich autonom zu entwickeln, selbständig zu sein, zu experimentieren, die Welt zu entdecken, ich SELBST zu sein…“ (Quelle unbekannt)

Liebe Leserinnen und Leser, das neue Kindergartenjahr hat begonnen und wir möchten Sie ALLE noch einmal ganz herzlich in unserer Runde begrüßen. Wir hoffen Sie hatten einen schönen Sommer und Sie sind gut erholt. Mein Name ist Claudia Neubauer und ich habe seit 3. September die Nachfolge von Frau Maria Fidler übernommen. Kurz zu meiner Person: Ich habe meine Ausbildung zur Kindergartenpädagogin in Linz/Honauerstraße absolviert. Nach mehreren Auslandsaufenthalten u.a. Kalifornien, der Schweiz und Schweden - habe ich mein Studium in Pädagogik und Publizistik an der Universität Wien abgeschlossen. Die letzten 5 Jahre arbeitete ich an der Deutschen Schule in Tokyo im Kindergarten und übernahm 2011 die Leitung. Nun wohne ich seit Juli wieder in meiner Heimatgemeinde in Engerwitzdorf und freue mich auf meine neue Herausforderung als Kindergartenleiterin in Feldkirchen/Donau (Hauptstr. 16 sowie Sechterberg). In den kommenden Wochen möchten wir uns gegenseitig im KINDERGARTEN noch besser kennen lernen, das Vertrauen zueinander aufbauen und miteinander „wachsen“. Ich freue mich auf eine schöne GEMEINSAME Zeit und eine gute Zusammenarbeit! Herzliche Grüße, Mag. Claudia Neubauer





Einladung zur Buch hausstellung des Katholischen Bildungsw swerkes Feldkirchen Sonntag, 25.11. 2012 von 8. 8.15 Uhr bis 17.00 Uhr im Pfarrsaal Fe Feldkirchen Die Buchhandlung Fürstlberger präsentiert wieder eine au usgewogene Auswahl unterschiedlicher Literatur. Nutzen Sie die Gelegenheit in entspannter Atmosphäre in den Büchern zzu schmökern und das eine oder andere Geschenk für Ihre Lieben rechtzeitig vor Weihnachten zu bestellen. Auch für Ihr leib ibliches Wohl ist gesorgt und Sie können bei Kaffee und Kuchen gemütlich entspannen. Außerdem können Sie kreative, b bunte und natürlich nützliche Hauben von Doris Huber probieren und diese Unikate auch erwerben.



Neues aus der Region uwe GUUTE uwe - Gutscheine in der Region uwe und in Feldkirchen äußerst beliebt! Gutscheinverkäufe jeweils zum 1.Halbjahr: Zeitraum

1.Quartal

2.Quartal

2009

2010

€ 2.740.-

€ 1.740.-

€ 4.480.-

2011

€ 11.460.-

€ 6.760.-

€ 18.220.-

+ 245%

2012

€ 19.830.-

€ 16.590.-

€ 36.420.-

+ 100%

Gesamt

€ 34.030.-

€ 25.090.-

€ 59.120.-

0.-

0.-

1.HJ €

Veränderung

0.-

Gutscheineinlösen im 1.Halbjahr 2012: Im ersten Halbjahr 2012 wurden in der Region uwe Gutscheine im Wert von € 65.760.- eingelöst. Alleine 27 GUUTE Betriebe konnten mehr als 50 Gutscheine im Wert von jeweils € 10.- entgegennehmen, darunter auch Nahversorger und Gastronomie aus Feldkirchen. Helmuth Wiesinger, Wirtschaftskoordinator GUUTE in uwe, uwe.wirtschaft@guute.at


Aktuelles - Informationen

16

Arbeitsassistenz Neue Jobchancen für Menschen mit Beeinträchtigungen/Erkrankungen

Wer kann zu uns kommen? Menschen mit Beeinträchtigungen/Erkrankungen können nach Beendigung der Schulpflicht von der Arbeitsassistenz unterstützt werden, wie zum Beispiel:

Sie sind auf der Jobsuche und haben aufgrund einer gesundheitlichen Einschränkung oder Behinderung Schwierigkeiten bei der Arbeitsplatzsuche? Oder es gibt Unstimmigkeiten mit Vorgesetzten oder ArbeitskollegInnen auf Ihrem bestehenden Arbeitsplatz? Die Arbeitsassistenz der Miteinander GmbH unterstützt Sie in ganz OÖ kostenlos bei der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz oder bei Schwierigkeiten am bestehenden Arbeitsplatz. Bei Bedarf beraten und begleiten wir Sie in Rahmen unseres Zusatzangebotes „Case Management“ auch in sozialen und persönlichen Angelegenheiten.

♦ WiedereinsteigerInnen nach längeren

Wie können wir Sie unterstützen? Ausloten Ihrer Fähigkeiten und Stärken, berufliche Orientierung, Erstellung von aktuellen Bewerbungsunterlagen, Bewerbungstraining, Informationen über Förderungen, Beihilfen und arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen, Firmenkontakte, Einschulung am Arbeitsplatz, bei Bedarf Gespräche mit Vorgesetzten und ArbeitskollegInnen etc.

Krankenständen

♦ Menschen

mit Erkrankungen des

Bewegungsapparates (Bandscheiben leiden, Arthrosen, Rheuma, Hüft- und Knieleiden,…)

♦ nach einem Unfall mit Folgeschäden (Verbrennungen, Schädel-Hirnrauma, Verlust von Gliedmaßen, Lähmungen,…)

♦ Menschen mit einer Geburtsbehinderung

♦ Menschen mit Erkrankungen des vegetativen Nervensystems (Epilepsie, Multiple Sklerose,…)

♦ oder bei chronische Erkrankungen (Diabetes, Asthma, Allergien, Morbus Crohn, Herzprobleme,…)

Menschen mit Lernschwierigkeiten oder Entwicklungsverzögerungen

sowie Jugendliche bis 24 Jahre mit

Amtsblatt Oktober 2012

Was bieten wir Betrieben und Institutionen? Für Betriebe oder Institutionen bieten wir eine kostenlose Personalvorauswahl und -vermittlung. Die Arbeitsassistenz informiert Sie als UnternehmerIn über finanzielle Förderungen, arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen, die Talente und Fähigkeiten der BewerberInnen sowie Arbeitsplatzadaptierungen. Wer finanziert das? Die Arbeitsassistenz wird vom Bundessozialamt, Landesstelle OÖ und dem Land Oberösterreich aus Mitteln des Ausgleichstaxfonds finanziert. Ziel der Arbeitsassistenz ist es, Menschen mit Beeinträchtigungen/Erkrankungen bei der beruflichen Integration zu unterstützen. Neugierig geworden? Dann melden Sie sich doch einfach bei uns: Ihnen steht ein multiprofessionelles Team für Beratungsgespräche und Betriebsbesuche zur Verfügung. Miteinander GmbH - Arbeitsassistenz, Schillerstr. 53/1, 4020 Linz, Tel.: 0732/ 658922, Fax 0732/658922-20, E-Mail: aass.linz@miteinander.com www.miteinander.com

sozialen und emotionalen Einschränkungen.

Beratungsgespräch für Strom- und GaskonsumentInnen Am Dienstag, den 4. Dezember 2012, laden wir gemeinsam mit der Regulierungsbehörde E-Control zur kostenlosen Energie-Beratung im Gemeindeamt ein. Die ExpertInnen der E-Control informieren im Gemeindeamt über alle Bereiche zum Thema Energie: Wer ist mein günstigster Strom- bzw. Gaslieferant? Wie funktioniert ein Lieferantenwechsel und wie viel kann ich mir durch einen Wechsel sparen? Wie kann ich meine Stromrechnung richtig lesen und verstehen? Ich habe ein Problem mit einem Energieversorgungsunternehmen. Wer kann mir helfen? In der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr können Sie im Gemeindeamt alle Themen rund um Strom, Gas oder Öko-Energie mit den jeweiligen Spezialisten der E-Control persönlich besprechen. Anmeldung ist keine erforderlich!


17

Amtsblatt Oktober 2012

Sozialberatungsstelle Die Sozialberatungsstelle des Sozialhilfeverbandes Urfahr-Umgebung befindet sich im 1. Stock des Amtsgebäudes, Informationen erhalten Sie bei Frau Marianne Pfeffer unter der Tel.Nr 07233/80508.

Öffnungszeiten der Sozialberatungsstelle: Dienstag 08.00-12.00 Uhr, Mittwoch 08.00 bis 12.00 Uhr, Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr Diskret - Anonym - Kostenlos

Wohnbeihilfe Die Wohnbeihilfe ist eine Förderung, die monatlich in Form nicht zurückzahlbarer Zuschüsse jeweils auf Dauer eines Jahres ausbezahlt wird und der Minderung des Wohnungsaufwandes dient. Wer erhält Wohnbeihilfe: Mieter/innen einer geförderten Wohnung Mieter/innen einer nicht geförderten Wohnung Keine Wohnbeihilfe gibt es für Bewohner/innen von nicht geförderten Mietwohnungen, wenn bei Neuvermietungen der anrechenbare Wohnungsaufwand (Hauptmietzins inkl. MWSt) pro m2 höher als 7 Euro ist. Bei Wohnungen von gemeinnützigen Bauvereinigungen gilt diese Obergrenze nicht.

Für Ihre Sicherheit Zivilschutz-Probealarm in ganz Österreich am Samstag, 6. Oktober 2012, zwischen 12.00 und 13.00 Uhr

Kostenlose Rechtsberatung im Gemeindeamt Die anwaltliche Rechtsberatung (kosten-

Österreich verfügt über ein Flächen deckendes Warn- und Alarmsystem. Mit mehr als 8.203 Sirenen kann die Bevölkerung im Katastrophenfall gewarnt und alarmiert werden. Um Sie mit diesen Signalen vertraut zu machen und gleichzeitig die Funktion und Reichweite der Sirenen zu testen, wird einmal jährlich von der Bundeswarnzentrale im Bundesministerium für Inneres mit den Ämtern der Landesregierungen ein österreichweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt.

lose Erstberatung) wird von den Gemeindebürgern rege in Anspruch genommen. Herr Dr. Klaus Fürlinger (wohnhaft in unserer Gemeinde) bietet Beratungen in vielen Rechtsbereichen, angefangen vom Arbeitsrecht über Familien- und Mietrecht, Handels- und Verkehrsrecht sowie überhaupt in allgemeinen zivilrechtlichen Angelegenheiten, vor allem auch im Schadenersatz- und Gewährleistungsrecht, an. Weitere Informationen zum Angebot der Kanzlei in 4040 Linz, Gerstnerstraße 12, finden Sie im Internet unter www.fuerlinger-arbeithuber.at Termine: Dienstag, 2. Oktober 2012, Dienstag, 6. November 2012 sowie Dienstag, 4. Dezember 2012 jeweils ab 17.00 Uhr; Sie werden um telefonische Terminvereinbarung im Sekretariat unter der Tel.Nr. 07233/7255-Dw 22 oder Dw 23 gebeten.

Infotelefon am 6. Oktober 2012 von 11.00 bis 15.00 Uhr Landeswarnzentrale beim Oö. Landes-Feuerwehrkommando Tel.: 130 (ohne Vorwahl) Achtung! Keine Notrufnummern blockieren!


Aktuelles - Informationen

18

Amtsblatt Oktober 2012

Die aktuellen Highlights mit der OÖ Familienkarte für die Monate September - November 2012 Die OÖ Familienkarte bringt wieder jede Menge Vorteile für die oberösterreichischen Familien!

OÖ Landesausstellung "Verbündet – verfeindet – verschwägert. Bayern und Österreich" Noch bis 4. November 2012 können OÖ Familienkarten-Inhaber zum vergünstigten Tarif von 15 Euro (statt 18 Euro) für die ganze Familie die Landesausstellung in Braunau/Ranshofen, Mattighofen und Burghausen besuchen.

Porsche – Design, Mythos und Innovation

Fotobewerb – Jung und Alt zeigen, was sie verbindet

In die Puppenkistlbühne zum Halbpreis

Willkommen im Tiergarten Schönbrunn

Weltklassetennis beim Generali Ladies in Linz

Salzburg erleben und genießen!

In den an sich schon sehenswerten Räumlichkeiten der denkmalgeschützten Tabakfabrik in Linz wird diese Ausstellung noch bis 18. November 2012 gezeigt. OÖ Familienkarten-Inhaber zahlen nur 10 Euro für die ganze Familie (statt 13 Euro).. Foto: Land OÖ

Zum Europäischen Jahr der Generationensolidarität läuft derzeit auf www.familienkarte.at einen Fotobewerb. Sende Sie bis zum 30. September Ihre Fotos ein, die dieses Thema bildlich festhalten. Vom 11. bis 18. Oktober wird aus den Bezirkssiegern der Landessieger mittels Online-Voting ermittelt. Machen Sie mit und gewinnen Sie tolle Preise – neben dem Landesssieger werden auch Bezirkssieger prämiert! Strahlende Kinderaugen sind garantiert, wenn das neue Kindertheater "Puppenkistlbühne" in Linz-Urfahr mit einer Halbpreisaktion in die neue Saison startet. "Kasperl auf der richtigen Spur?" wird am 7.10. um 15.00 Uhr aufgeführt. Der Eintritt kostet mit der OÖ Familienkarte bei dieser Aufführung nur 2,50 Euro (statt 5 Euro). Die Karten gibt es ab sofort direkt bei der Puppenkistlbühne oder unter 0664/4377849 bzw. 0664/4377850. Der älteste Zoo der Welt ist Heimat für über 600 Tierarten und sensibilisiert die Besucher für die Bedeutung von Natur- und Artenschutz. Im Oktober und November 2012 haben Kinder freien Eintritt (statt 7 Euro) und Erwachsene erhalten zusätzlich 2 Euro Ermäßigung (13 Euro statt 15 Euro) bei Vorlage der OÖ Familienkarte. Tipp: Nutzen Sie die OÖ Familienkarte als Vorteilscard und reisen Sie stressfrei mit der Bahn. Fahrplanauskunft auf www.oebb.at bzw. www.westbahn.at. Hochkarätiges Weltklassetennis wir auch heuer geboten, wenn beim Generali Ladies Linz die Tennis-Beautys wieder die Bälle über das Netz jagen werden. Über 60 % Ermäßigung mit der OÖ Familienkarte beim TennisHighlight in der TipsArena vom 8. bis 14.10.2012. Erwachsene zahlen 15 Euro (statt 30 Euro), Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt, Kinder ab 13 Jahre zahlen 5 Euro (statt 15 Euro). Ermäßigte Tickets sind während des Turniers an der Kassa in der TipsArena erhältlich. Das "Haus der Natur" und der "Zoo Salzburg" begrüßen die oö. Familien im November mit einer Halbpreisaktion: Willkommen im Zoo Salzburg: Der Eintritt mit der OÖ Familienkarte kostet den ganzen November für Erwachsene 4,75 Euro (statt 9,50), Kinder von 4 bis 14 J. zahlen 2 Euro (statt 4 Euro); Kinder bis 4 Jahre haben freien Eintritt! Das Museum als Abenteuer – Haus der Natur: Der Eintritt mit der OÖ Familienkarte kostet den ganzen November für 1 Erwachsenen + 1 Kind (4 bis 15 J.): 6 Euro (statt 11,50 Euro), für 2 Erwachsene + 1 Kind (4 bis 15 J.): 9,50 Euro (statt 18,50 Euro); jedes weitere Kind (4 – 15 J.) zahlt 2,50 Euro (statt 4,50 Euro). Weitere Informationen erhalten Sie auch auf www.familienkarte.at bzw. www.hausdernatur.at. Tipp: Nutzen Sie die OÖ Familienkarte als Vorteilscard und reisen Sie stressfrei mit der Bahn. Fahrplanauskunft auf www.oebb.at bzw. www.westbahn.at.

• Mit der OÖ Familienkarte zu den Black Wings

Für alle sportbegeisterten Familien hat die OÖ Familienkarte das passende Angebot: Action pur und Gänsehautfeeling ist garantiert, wenn die Black Wings als Titelverteidiger in die neue Saison starten. Und zum Saisonstart können OÖ Familienkarten-Inhaber zum Spitzenpreis live dabei sein: um 15 Euro für die ganze Familie können die Heimspiele am 2. und 4. November 2012 besucht werden. Karten gibt es ausschließlich im Vorverkauf bei allen oö. Raiffeisenbanken gegen Vorlage der OÖ Familienkarte.

Mehr Informationen zu den aktuellen Aktionen finden Sie auf www.familienkarte.at . Dort können Sie auch unseren Newsletter abonnieren und Sie werden immer rechtzeitig über alle Highlights informiert. Foto: IGLA Longlife


Amtsblatt Oktober 2012

Gratulationen - Informationen

19

Wir gratulieren ...

... Frau Claudia Schürz, Laherweg 1, zu ihrem mit ausgezeichnetem Erfolg bestandenen Bachelorstudium „e-business“ an der FH OÖ in Steyr.

.... den Mitarbeitern der Firma RORA, Herrn Christian Prieschl, Wolfgang Dannerer und Florian Pesendorfer zur bestandenen Meisterprüfung im Bereich Heizungstechnik Foto: RORA

112. Ball der Oberösterreicher in Wien 19. Jänner 2013 Austria Center Vienna

Seit Jahren ist es Tradition, dass der Ball der Oberösterreicher in Wien immer von den Veranstaltern der Landesausstellung organisiert wird. Die Landesausstellung 2013 wird, wie bereits bekannt sein wird, von den Bezirken Urfahr-Umgebung und Freistadt ausgerichtet. Daher wird der Ball der Oberösterreicher 2013 auch erstmals von zwei Bezirken durchgeführt. Der Ball kann u. a. als "Auftaktveranstaltung" für die Landesausstellung betrachtet werden. Der Ball der Oberösterreicher ist nicht nur der größte Trachtenball Österreichs, sondern auch einer der meistbesuchten Ballhighlights in der Bundeshauptstadt Wien. Für die musikalische Gestaltung beim Ball der Oberösterreicher sorgen zahlreiche Musik- und Tanzgruppen, sowie Blasmusikkapellen und Showacts aus unseren Regionen, unter anderem die Tanzlmusi der musik feldkirchendonau. Eröffnung, Festzug und Mitternachtseinlage geben Einblicke in die Vielfalt, Tradition, Geschichte, Kultur und Lebensweise unserer Bezirke. Prominente aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, aus Bund und Ländern zählen jedes Jahr zu den Ballbesuchern. Die Gemeinden aus den Bezirken Urfahr-Umgebung und Freistadt organisieren nun im Vorfeld Busfahrten zu diesem einzigartigen Ball. Damit von den Busunternehmen verbindliche Angebote eingeholt werden können, benötigt die Gemeinde vorab die Anzahl der Interessenten.

Termin: Samstag, 19. Jänner 2013 Eintrittskarten zum Ball der OÖ: € 39,--; ermäßigter Eintritt: € 24,-- für Präsenz- und Zivildiener, Studenten und Schüler, Platzreservierung: € 6,--; Kosten für die Busfahrt: werden nach Anbotseinholung bekannt gegeben Die Gemeinde hofft auf zahlreiche Teilnahme an dieser repräsentativen Veranstaltung. Verbindliche telefonische, persönliche sowie Anmeldungen per E-Mail nimmt das Gemeindeamt, Sekretariat, Erdgeschoß, Zi. Nr. 3, Tel. 07233/7255-22 bzw. 23, E-Mail. office@feldkirchen-donau.at bis spätestens 15. Oktober 2012 entgegen. -----------------------------------------------------------------------------------------------------Anmeldung Ja, ich/wir fahre/n mit zum 112. Ball der Oberösterreicher im Austria-Center Wien am 19. Jänner 2013. Name:........................................................................................................... Adresse: ...................................................................................................... Anzahl der Personen:................................................................................... Unterschrift:..................................................................................................


20

Aus dem Schulleben - Schulen berichten:

Amtsblatt Oktober 2012

Neue Mittelschule Im Schuljahr 2012/13 wird an unserer Schule die „Neue Mittelschule“ eingeführt. Dieses neue Schulmodell bringt für die Schüler der 1. Klasse und für die Lehrer größere Veränderungen. Die wichtigsten Veränderungen und Ziele kurz zusammengefasst: - Der Lehrplan der NMS ist ident mit dem Lehrplan der AHS! - Einzige Aufnahmevoraussetzung ist der positive Abschluss der Volksschule! - Die NMS ist eine Leistungsschule – alle Schüler sollen auf den höchstmöglichen Leistungsstandart gebracht werden;

- Kein Unterricht in Leistungsgruppen sondern in heterogenen Klassen! - 2 Lehrer pro Klasse in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik, Englisch gewährleisten eine stärkere Individualisierung des Unterrichtes und eine bessere Talenteförderung Foto: Land Foto:OÖ Land OÖ - die Unterrichtsentwicklung sollte sich von „Lehren zum Lernen“ verändern - alle Schüler und Schülerinnen haben bis zur 4. Klasse technisches und textiles Werken! - Zusammenarbeit mit einer berufsbildenden höheren Schule, in unserem Falle mit der HAK und HLW Rohrbach (BBS Rohrbach). - Ein Teilung in „vertiefende“ oder grundlegende Allgemeinbildung“ erfolgt frühestens in der 3. Klasse (7. Schulstufe) - Ein längerer Beobachtungszeitraum (1. und 2. Klasse) für die Talente, Begabungen und Leistungen der Schüler und Schülerinnen ist möglich. Von den 55 Schülern (Foto) der 1. Klassen NMS sind 14 Schüler in der 1 A mit Schwerpunkt Sport, 41 Schüler sind in der 1 B und 1 C (20/21) – diese beiden Klassen haben ab der 1. Klasse verpflichtend eine Stunde Informatik. Für eventuelle Fragen steht Ihnen das gesamte Team der NMS Feldkirchen jederzeit gerne zur Verfügung. Direktor Stefan Engleder

Fotos: SHS Feldkirchen

Foto: Neue Mittelschule

Informationsnachmittage am Mittwoch, 14. November 2012 von 16.00 bis 20.00 Uhr sowie am Freitag, 16. November 2012 von 14.00 bis 17.00 Uhr

Vorankündigung: Tag der offenen Tür am Freitag, 1. Februar 2013 von 13.00 bis 18.00 Uhr

Bergheimerstraße 7, Tel. 07233/7227 lwbfs-bergheim.post@ooe.gv.at www.ooe-landwirtschaftsschulen.at/bergheim


Amtsblatt Oktober 2012

Aus dem Schul- und Vereinsleben - Schulen und Vereine berichten:

21

Volksschule Feldkirchen - mit vielen Veränderungen in das neue Schuljahr Im Schuljahr 2012/13 findet die Volksschule Feldkirchen ganz neue Bedingungen für Erziehung und Unterricht vor. Nachdem in den Ferien das alte Schulgebäude zur Gänze abgerissen wurde, findet der gesamte Schulbetrieb in Ausweichquartieren statt. Die ersten Klassen und die Vorschulgruppe sind im Sitzungssaal des Gemeindeamtes und im Hort untergebracht. Die zweiten Klassen befinden sich in den Räumlichkeiten des Zwirner-

Hauses, Marktplatz 7. Im Vortragssaal der Landesmusikschule werden die Schüler der 3. A Klasse unterrichtet und im ehemaligen Besprechungsraum im 1. Stock des Gemeindeamtes die Schüler der 3. B Klasse. Im Jugendheim des Pfarrhofes befindet sich die 4. A Klasse und im Pfarrsaal die 4. B Klasse. Die Direktion und das Lehrerzimmer sind in der Landesmusikschule situiert. Alle, die für den Schulbetrieb verantwortlich sind haben sich

bemüht, gute Rahmenbedingungen für Schüler und Lehrer zu schaffen. Das Team der VS Feldkirchen bedankt sich bei allen, die Räumlichkeiten für Ersatzklassen zur Verfügung gestellt haben. Wenn alle Betroffenen gegenseitiges Verständnis aufbringen und aufeinander Rücksicht nehmen, wird dieses Schuljahr ein erfolgreiches werden. Direktorin Brigitte Rechberger

Foto: Peherstorfer

11. Bad Mühllackner Meile - 3. Bewerb des Feldkirchner Eisbären Am 7. Oktober 2012 findet ab 12:30 Uhr die 11. Bad Mühllackner Meile auf den Sechterberg statt. Das 1,6 km lange und durchschnittlich 8,5 % steile Bergeinzelzeitfahren des Radclubs Bad Mühllacken wird auch heuer wieder als Ortsmeisterschaft der Marktgemeinde Feldkirchen/Donau ausgetragen. Heuer können die 126 Höhenmeter des Sechterbergs auch mit Elektro-Fahrrädern in einer eigenen Wertungsklasse bezwungen werden. Die Bad Mühllackner Meile zählt wieder zum „Feldkirchner Eisbär“, für den am Sechterberg eine eigene Fanzone eingerichtet wird. Für die Jahrgänge 2002 und jünger (Kategorien Schüler 1 und 2) ist die Strecke auf 400 Meter verkürzt (bis zum Weinstandl beim Obstbauer Rabeder). Die Zuschauer/innen am Start und im Ziel können Sachpreise gewinnen, wenn sie eine der Publikumsfragen beantworten können. Für die Teilnehmer/innen gibt es bei der Siegerehrung beim Wirt in Pesenbach neben Pokalund Sachpreisen auch tolle Geldprämien zu gewinnen. Nähere Infos und Anmeldung: www.rcbm.at und www.eisbaer.or.at , Tel. 0664 / 8298580 (Christian Hummer, Obmann des Radclubs), Anmeldungen bis 6. Okt., 19:00 Uhr (keine Nachnennungen!)

Radclub mit neuen Dressen Dank der großzügigen Unterstützung einiger Sponsoren konnten die Mitglieder des Radclubs Bad Mühllacken mit neuen Raddressen ausgestattet werden. Diese in blauweiß gehaltenen Trikots und Hosen prägen nun das Erscheinungsbild der „RCBMBiker“ bei den Dienstagsausfahrten und bei den Teilnahmen an Radrennen und -marathons. Die Sponsoren in alphabetischer Reihenfolge: GLE Elektrotechnik GmbH, Hali Büromöbel, Ing. Otto Eichler Projekt- und Claimmanagement, Pizzeria Casa Vecchia Ottensheim, Raiffeisenbank Feldkirchen-Goldwörth, RORA Installationen, Traxler - Öko Haus Ges.m.b.H, Wirt in Pesenbach; Foto: Radclub Bad Mühllacken


22

Aus dem Vereinsleben - Vereine berichten:

Amtsblatt Oktober 2012

OPEN AIR des Jugendorchesters

Foto: musik feldkirchendonau

Einladung zum Musik-Wein-Fest beim Wirt in Pesenbach

Das Jugendorchester der musik feldkirchendonau spielte am 1. Juli 2012 bei einem Open Air Konzert im Pfarrhof Feldkirchen ein tolles Programm. Zahlreiche Besucher kamen und lauschten den leisen, aber auch explosiven Tönen der jungen Musiker/-innen. Elisabeth Pauzenberger hatte mit dem Jugendorchester einen interessanten, spritzigen Musikmix einstudiert. Zwischendurch spielten die Blockflötengruppen von Katharina Augendopler und Gudrun Maresch und präsentierten dem Publikum ihr Können. Nach dem Konzert standen für die Besucher und Akteure noch belegte Brote, Kuchen und alkoholfreie Getränke bereit, die gerne bei einem Plauscherl verzehrt wurden.

Das mittlerweile schon traditionelle Musik-Wein-Fest der musik feldkirchendonau öffnet wieder seine Pforten. Am Samstag, 13. Oktober 2012 ab 18 Uhr wird mit Musik, Wein und Kulinarischem beim Wirt in Pesenbach gefeiert. Spitzenweine aus Österreich, ein G’sprizt’n-Eck, Heurigenschmankerl und reichhaltiges Kuchenbüffet sowie Live-Heurigenmusik, garantieren einen schönen und gemütlichen Abend.

Trainer:

Beginn/Dauer: Uhrzeit: Treffpunkt: Kursgebühr: Mitzubringen sind:

Gerhard Öhlinger, 2. DAN, staatl. Lehrwart Stefanie Schütz, 1. DAN, Übungsleiterin Sabine Rechberger, 2. KYU Freitag, 5. Oktober – 14. Dezember 2012 jeweils Freitag von 17:00 – 18:45 Uhr Turnsaal der Volkschule Feldkirchen € 40,- inkl. Leihkimono/€ 30,- ohne Kimono gratis Schnuppertraining ist immer möglich Trainingsanzug, Getränk

Wir laden alle interessierten Mädchen und Buben ab 6 Jahren ein bei unserem Training vorbeizuschauen und den Judospo auszuprobieren. Nähere Information zum Judoverein Hartkirchen und zum Training unter www.judo-hartkirchen.at oder be Gerhard Öhlinger 0664/200 71 78, gerhard.oehlinger@a1.net




Amtsblatt Oktober 2012

Aus dem Vereinsleben - Vereine berichten:

23

Lustiger Kameradschaftsbund-Schisprungbewerb Unter dem Motto „Kameraden springen Schi“ lud der Kameradschaftsbund im vergangenen Juli seine Mitglieder und Angehörige zu einem Ausflug ins Innviertel zur sogenannten Mostschanze nach Höhnhart ein. Am Ausflugsziel in Höhnhart kehrte die über dreißigköpfige Gruppe vorab in Schmiedbauer´s Mostschänke ein, wo sich die Ausflügler bei typischen innviertler Schmankerl für den am Nachmittag angesetzten Schisprungbewerb stärken konnten. Vierzehn mutige Reiseteilnehmer/innen stiegen schließlich auf den 23 Meter hohen Sprungturm und wagten, nach vorheriger Instruktion durch einen Betreuer, den 200 Meter weiten Schiflug vom Schanzentisch in die Tiefe.

Eine dreiköpfige, vereinseigene Jury bewertete dabei in drei Kriterien (Absprung, Flugphase, Landung) die Haltung jedes/r Springer/in und vergab dazu entsprechende Benotungen. Bei der abschließenden Siegerehrung in der Mostschänke wurden die besten Springer/innen für ihre Leistungen ausgezeichnet. Wir danken Schriftführerstv. Helmut Groder für die Initiative und die Organisation dieser außerordentlich lustigen Veranstaltung.

Foto: Kameradschaftsbund Die Ausflugsgruppe vor dem Sprungturm

PESENBACHTALLAUF am Samstag, 03. November 2012 - 14 Uhr in Lacken Streckenlänge: 11 km Straßen-Geländelauf HM 180m Strecke: Lacken-Gerling-Kerzenstein-Fürstberger- Gaisbergerhügl-Lacken Staffellauf: Gewertet wird jeweils der 1. Rang der Damen-, Herren- und Mixstaffeln 1. Läufer: 6,7 km Lacken -Gerling-Kerzenstein-Fürstberger (ChipÜbergabe); 2.Läufer: 4,3 km Fürstberger-Gaisbergerhügel-Lacken

Für alle Feldkirchner - Sonderwertung: •

• •

Gemeindemeisterschaft Feldkirchen/Donau: NEU**NEU**NEU Die schnellste Dame und der schnellste Herr mit Wohnsitz in Feldkirchen/Donau oder mit Mitgliedschaft bei einem Feldkirchner Verein wird als Gemeindemeister gewertet. Die Ränge 1 – 3 jeder Altersgruppe werden mit einem Präsent belohnt! Feuerwehr-Gemeindemeisterschaft (Mannschaftswertung für Staffeloder Einzelläufer) Pesenbachtallauf zählt zum 3. Feldkirchner-Eisbär

HARIBO-KINDERLAUF Teilnahmeberechtigt:

Alle, die Spaß am Laufen haben (Jahrgang 1999 und jünger) Start und Ziel: Samstag, 03. November 2012, ab 09:30 Uhr beim Sportplatz Lacken, Feldkirchen/Donau Nähere Informationen: www.pesenbachtallauf.at


24

Aus dem Vereinsleben - Vereine berichten:

Amtsblatt Oktober 2012

Einladung zum Vortrag „GEFANGEN im Netz? KINDER-INTERNET & CO“ am 4. Oktober 2012 um 19.30 Uhr im Schul- und Kulturzentrum Feldkirchen, SHS-Turnsaal, Franz Mayr, Polizeibeamter der Kriminalprävention informiert zu den Themen Handy, Internet, Gewaltspieleund -filme und die damit möglicherweise verbundenen Gefahren für unsere Kinder. Realitätsnahe Computerspiele und virtuelle Surf- und Chatwelten mit deren Auswirkungen auf unsere Kinder sind für Erwachsene oftmals unbekannt bzw. werden verharmlost. Das Programm umfasst „Happy Slapping, Gewaltfilme und Gewaltspiele, Cyberbullying und Chatrooms“ - wie sicher sind wir auf Facebook & Co? Der Vortrag stellt keine technische Unterweisung zum Thema Internet dar, vielmehr soll aufgezeigt werden, wie schnell es gehen kann, vom Internet-User zum Missbrauchsopfer zu werden, diese Form des Missbrauchs kennt keine Altersgrenze! Eintritt: 4,-- Euro Familientarif

Erfolge für den Sportverein Lacken Am 18./19. August 2012 erreichte Andreas Strasser beim EURO-GRAND-PRIX der Jugend U16 in Kühbach/Deutschland mit dem Nationalteam Österreich den ersten Rang, im Zielbewerb wurde er ebenfalls mit dem Team Zweiter. In Marchtrenk fand am 31. August 2012 die Landesmeisterschaft im Zielbewerb statt, welche klar vom Sportverein Lacken dominiert wurden: U14: 1. Rang Philipp Kolb, 3. Michael Rechberger; U16 weiblich: 1. Rang Sarah Speckhard U16: 1. Rang Andreas Strasser, 2. Oliver Wurzinger, 3. Philipp Kolb; U 19: 2. Rang Andreas Strasser, 3. Georg Strasser

Am 1. September 2012 fanden ebenfalls Bei Interesse für diesen Sport melden in Marchtrenk die Zielbewerbe Allg. Klas- Sie sich bitte bei Klaus Speckhard, sen statt: Bei den Senioren wurde Her- Tel. 0650/3847676 mann Strasser Erster und somit Landesmeister, bei den Herren wurde er VizeLandesmeister. Bei den Österr. Staatsmeisterschaften der Senioren krönte sich Hermann Strasser am 15. September zum Staatsmeister! Herzlichen Glückwunsch! Sein Sohn Andreas Strasser wurde im Bewerb Jugend U16 zweiter und Oliver Wurzinger fünfter. Sarah Speckhard belegte den 9, Platz im Bewerb Jugend U16 weiblich. Fotos: SV Lacken


Aus dem Vereinsleben - Vereine berichten - Turnsaalbenützungsplan

Amtsblatt Oktober 2012

25

Sektion Fitsport startet in die Turnsaison 2012/2013 Anfang Oktober starten wir in den Turnsälen der Volks- und Sporthauptschule für alle Sportbegeisterten wieder unsere Turneinheiten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, komm vorbei und gönn dir eine Schnupperstunde. Der Einstieg ist jederzeit möglich! Folgende Sporteinheiten bietet die Union für dich: Frauenfitness (ab Montag, 1.10., 19.00 Uhr), Seniorenturnen (ab Montag, 1.10., 17.30 Uhr), Perfectly Fit-Bodyworkout (ab Donnerstag, 11.10., 19.30 Uhr), Turnen in der zweiten Lebenshälfte (ab Donnerstag 4.10., 18.30 Uhr), Eltern-Kindturnen (ab Mittwoch, 3.10., 17.00 Uhr), Kinderturnen 1 + 2. Klasse VS (ab Mittwoch, 3.10., 17.90 Uhr), Kinderturnen 3 + 4 Klasse VS (ab Dienstag, 2.10., 17.00 Uhr), Fitnesstraining Herren (ab Mittwoch 3.10., 19.00 Uhr), sowie Fit und Vital mit starkem Körper (ab Donnerstag, 4.10.,17.30 Uhr). Den Stundenplan entnehmen Sie den Turnsaalbenützungsplänen auf den nächsten Seiten. Mitgliedsbeiträge für die Turnsaison 2012/2013: (ausgenommen Ismakogie) Kinder 20,-- €; Geschwister 30,-- €; Erwachsene 30,-- €

Fußball - Spielplan Herbst 2012 - 2. Klasse Nord West 7

SV Haslach - Feldkirchen

Sonntag, 30.09.2012, 16:00/14:00

Auswärts

Copa Haslana (Kranzling)

8

Feldkirchen - DSG Union Walding

Samstag,06.10.2012, 16:00/14:00

Heim

Badeseearena Feldkirchen/Donau

9

SV Aschach - Feldkirchen

Samstag, 13.10.2012, 16:00/14:00

Auswärts

Franz Amschlinger Stadion SVA

10

Feldkirchen - St.Oswald/Haslach

Samstag, 20.10.2012, 15:30/13:30

Heim

Badeseearena Feldkirchen/Donau

11

Feldkirchen - Niederwaldkirchen

Sonntag, 28.10.2012, 14:30/12:30

Heim

Badeseearena Feldkirchen/Donau

12

spielfrei

spielfrei

13

Feldkirchen - Union St.Stefan

Samstag, 10.11.2012, 14:00/12:00

Heim

Badeseearena Feldkirchen/Donau

BENÜTZUNGSPLAN Turnsaal der Volksschule Lacken 2012/2013 Uhrzeit

Verein/Veranst.

Verantwortliche

Adresse + TelNr.

MONTAG 15.00 – 16.00 12.11.2012 – 18.03.2013

18.30 – 19.30 08.10.2012 – 18.03.2013

Seniorenturnen

Anna Höller

Maria Damenturnen Foto: Kindersommer AugustNatschläger 2009

Lacken 30, 07232/2002 Schatzsiedlung 30, 0699/81126329

DIENSTAG 18.30 – 19.30 09.10.2012 – 19.03.2013

19.45 – 21.15 16.10.2012 – 18.12.2012 (10x)

Zumba Yoga

Natschläger Maria

Schatzsiedlung 30, 0699/81126329

Gesunde Gemeinde Elenore Strasser

Schatzsiedlung 60, 0664/5122461

Scheiblhofer Inge

Sechterberg 90, 07233/7028

MITTWOCH 18.45 – 19.45 10.10.2012 – 19.12.2012 (10x)

Rückenfit-Lebensfit

DONNERSTAG 18.30 – 19.30 ab 09.11.2012

19.30 – 21.00 09.11.2012 – März 2013

Schigymnastik für alle

Herren-Turnen

Karl Stallinger (FF Bad Mühllacken)

Bergheim 16, 0699/11814911

Martin Bayer

Waidholz 50, 07232/3124


Turnsaalbenützungsplan

26

Amtsblatt Oktober 2012

BENÜTZUNGSPLAN Turnsaal Amtshaus Feldkirchen 2012/13 Montag Datum Anfang/Ende September - Juli

Uhrzeit

Veranstaltung

07.30 – 09.30

VS Feldkirchen

September - Juli

09.30 – 12.00

Schulturnen

September - Juli

14.30 – 17.00

Hortkinder-Turnen

01.10.2012 – 29.04.2013 September - Juli 24.09.2012 – 29.10.2012 (6x) 05.11.2012 – 10.12.2012 (6x)

17.00 – 18.00 4-wöchentlich 18.00 - 19.00

Frauenturnen

Union Ursula Pargfrieder

Am Pfarrfeld 8

Feldkirchner Frauen

Margarete Augendopler

Marktplatz 14, 7291

19.00 – 20.15

Yoga

VHS, Margot Knoll

70028

Verein Verantwortliche Direktorin: Brigitte Rechberger Schule der Freude Feldkirchen/D. Leiterin: Veronika Thalhammer

Adresse + TelNr. 7283 0660/4605315 Amtshaus, 7255-30

Dienstag Datum Anfang/Ende September – Juli

Uhrzeit

Veranstaltung

07.45 – 08.45

VS Feldkirchen

September - Juli

08.50 – 11.30

Kindergarten

September - Juli

14.30 – 17.00

Hortkinder-Turnen

02.10.20.12 – 27.11.2012 (8x)

18.00 – 19.00

Pilates

02.10.2012 – 27.11.2012 (8x)

19.00 – 20.00

09.10.2012 – 04.12.2012 Jänner – März 2013

Verein Verantwortliche

Adresse + TelNr.

Direktorin: Brigitte Rechberger

7283

Leiterin: Petra Stöger Leiterin: Veronika Thalhammer

Marktplatz 1, 7582 Amtshaus, 7255-30

Union Maria Peherstorfer

Lerchenweg 3, 7063 oder 0664/73574457

Wirbelsäulengymnastik

Gesunde Gemeinde Maria Peherstorfer

Lerchenweg 3, 7063 oder 0664/73574457

20.00 – 21.00

Becken-Boden-Training für Frauen aller Altersgruppen

Eltern-Kind-Zentrum Hereinspaziert

Büro 70054

20.00 – 21.00

QiGong

Schürz Michaela

Rosenleiten 155, 0664-5223824

Uhrzeit

Veranstaltung

08.30 – 09.45

Yoga

09.50 – 11.35

VS Feldkirchen

Mittwoch Datum Anfang/Ende 26.09.2012 – 31.10.2012 (6x) 07.11.2012 – 12.12.2012 (6x) September – Juli September - Juli

14.30 – 17.00

Hortkinder-Turnen

17.00 – 18.00

Musikwerkstatt

18.15 – 19.15

Ganzkörpertraining

19.30 – 20.30

Ganzkörpertraining

Uhrzeit

Veranstaltung

September – Juli

07.45 – 08.45

VS Feldkirchen

September - Juli

08.50 – 11.30

Kindergarten

03.10.2012 – 28.11.20.12 (10x) 26.09 201205.12.2012 (10x) 26.09 201205.12.2012 (10x)

Verein Verantwortliche

Adresse + TelNr.

VHS, Margot Knoll

70028

Direktorin: Brigitte Rechberger

7283

Leiterin: Veronika Thalhammer Eltern-Kind-Zentrum Hereinspaziert Eltern-Kind-Zentrum Hereinspaziert Eltern-Kind-Zentrum Hereinspaziert

Amtshaus, 7255-30 Büro 70054 Büro 70054 Büro 70054

Donnerstag Datum Anfang/Ende

04.10.201213.12.2012 (10x) 04.10.201213.12.2012 (10x) 04.10.201213.12.2012 (10x) 04.10.201213.12.2012 (10x) Oktober 2012 – Dezember 2012 Feb.2013 – April 2013

15.00 – 16.00

Jazz-Ballett I

16.00 – 17.00

Jazz-Ballett I

17.00 – 18.00

Jazz-Ballett II

18.00 – 19.00

Jazz-Ballett III

20.00 – 21.00

QiGong

20.00 – 21.00

Becken-Boden-Training für Frauen aller Altersgruppen

Datum Anfang/Ende

Uhrzeit

Veranstaltung

September - Juli

07.45 – 11.35

VS Feldkirchen

15.00 – 19.00

HipHop

19.10 – 20.00

Breakdance

Uhrzeit

Veranstaltung

Verein Verantwortliche

Adresse + TelNr.

Direktorin: Brigitte Rechberger

7283

Leitern: Petra Stöger

Marktplatz 1, 7582

Eltern-Kind-Zentrum Hereinspaziert Eltern-Kind-Zentrum Hereinspaziert Eltern-Kind-Zentrum Hereinspaziert Eltern-Kind-Zentrum Hereinspaziert

Büro 70054 Büro 70054 Büro 70054 Büro 70054

Schürz Michaela

Rosenleiten 155, 0664-5223824

Eltern-Kind-Zentrum Hereinspaziert

Büro 70054

Freitag

28.09.2012 – 14.12.2012 28.09.2012 – 14.12.2012

Verein Verantwortliche Direktorin: Brigitte Rechberger Eltern-Kind-Zentrum Hereinspaziert Eltern-Kind-Zentrum Hereinspaziert

Adresse + TelNr. 7283 Büro 70054 Büro 70054

Samstag Datum Anfang/Ende 13.10.2012 – 01.12.2012 22.09. – 20.10.2012 (5x) und 27.10. – 24.11.2012 (5x)

Verein Verantwortliche

09.00- 10.00

Wirbelwindgruppe

Eltern-Kind-Zentrum Hereinspaziert

13.00 – 14.40

Tanzen für Kinder

VHS, Margot Knoll

Adresse + TelNr. Büro 70054 70028


Amtsblatt Oktober 2012

27

Turnsaalbenützungsplan

BENÜTZUNGSPLAN Turnsaal Hauptschule Feldkirchen 2012/2013 Uhrzeit

Verantwortliche / Verein

Veranstaltung

Adresse + TelNr.

MONTAG 17.30 - 19.00 Dez. 2012 – März 2013

19.00 – 20.00 01.10.2012 – 29.04.2013

20.00 - 22.00 Nov. 2012 – März 2013

U 14 Fußballtraining

Frauenfitness

Damen-Fußballtraining

Union Christian Baldinger

Am Pfarrfeld 12, 0664/8352506

Union Berta Leibetseder Marianne Burgstaller Sandra Gastinger Ursula Pargfrieder

Marktplatz 6, 0650/5369601 Landshaagerweg 7, 7436 Unterlacken 2, 0664/73869746 Am Pfarrfeld 8, 7360

Union Michael Kehrer

Weingarten 1, 0699/12730809

DIENSTAG 17.00 – 13.00 02.10.2012 – 19.03.2013

18.30 – 21.00 Okt. 2012 – April 2013

Kinderturnen (3. und 4. Volksschule)

Tischtennis

Union Thomas Leitner

Wolfsbach 27, 0699/81884106

Union Wolfgang Reisinger Roland Sigl Helmut Gumpenberger

Radlerweg 16,0650/8489895 Aschacher Straße 98 Lauterbachsiedlung 25a

MITTWOCH 17.00 – 18.00 03.10.2012 – 20.03.2013

19.00 - 21.00 03.10.2012 – 20.03.2013

Eltern-Kind-Turnen (3-6 Jahre)

Union Edith Gierlinger Martha Baschinger

Weidet 23, 0664/1540707 Am Pfarrfeld 1

Fitnesstraining für Herren

Union Konrad Rechberger

Rosenleiten 84, 0664/73723744

DONNERSTAG 17.00 - 18.30 11.10. 2012 – März 2013

18.30 – 19.30 Nov. 2012 – März 2013

19.30 - 20.30 11.10.2012 30.03.2013

20.30 - 21.30 11.10.2012 – 21.03.2013

Union Bernhard Leibetseder

In der Point, 0664/1650808

U 16 Fußballtraining

Union Danninger Harald

Audorfer Straße 24, 0664/3333136

Perfectly FitBodyworkout

Union Maria Peherstorfer Heidi Höllinger

Lerchenweg 3,0664/73574457 Sechterberg 7, 0699/11552488

U 11/U 12 Fußballtraining

Konditionstraining FF Mühldorf

FF Mühldorf Johann Thalhammer

Ach 13, 0664/1009985

FREITAG 17.00 - 18.00 Nov. 2012 – März 2013

20.00 – 22.00 Nov. 2012 – März 2013

U 9/U 10 Fußballtraining Kampfmannschaft

Union Stefan Lackinger

Pesenbachstraße 25, 0664/1633166

Union Michael Kehrer

Weingarten 1, 0699/12730809

SAMSTAG 10.00 – 12.00 06.10.2012 – 23.03.2013

13.00 – 15.00 Nov 2012 – März 2013

Jugendtraining

FF Bad Mühllacken Max Kastner

Sechterberg 48, 0650/7779832

Jugendtraining

FF Landshaag Walter Allerstorfer

Oberlandshaag 2, 0664/73571757


Turnsaalbenützungsplan - Inserat

28

Amtsblatt Oktober 2012

BENÜTZUNGSPLAN Turnsaal Volksschule Feldkirchen 2012/2013 Uhrzeit

Verantwortliche / Verein

Veranstaltung

Adresse + TelNr.

MONTAG 17.30 – 18.30 01.10.2012 29.04.2013

Seniorenturnen

Union Ursula Pargfrieder Marianne Burgstaller Christine Bruckmüller Eva Jetschgo

Am Pfarrfeld 8, 7360 Landshaagerweg 7 Am Anger 5/5 Rosenleiten 35/2

Frauenfitness

Union Berta Leibetseder Marianne Burgstaller Sandra Gastinger Ursula Pargfrieder

Marktplatz 6, 0650-5369601 Landshaagerweg 7, 7436 Unterlacken 2, 0664-73869746 Am Pfarrfeld 8, 7360

Judotraining

Judoverein Hartkirchen Gerhard Öhlinger

Friedhofstraße 14, 4081 Hartkichen, 0664-2007178

19.00 – 20.00 01.10.2012 – 29.04.2013 14-tägig (ungerade Woche)

20.00 – 21.30 Okt.2012 – Juni 2013

DIENSTAG 17.30 – 19.30 02.10.2012 – 25.06.2013

Mestre XuXu Stiftner Daniela

Capoeira

Weidet 6, 0699-10552218

MITTWOCH 17.00 – 18.00 03.10.2012 – 20.03.2013

18.00 – 19.00 10.10.2012 – 12.12.2012

19.00 – 21.00 03.10.2012

Kinderturnen (1. und 2. Klasse VS)

Union Gertraud Rothberger

Harrerweg 22, 0699-81792062

Muskelbalancetraining

VHS, Margot Knoll

Hauptstraße 5, 70028

Ismakogie – Infoabend

Union Haudom Renate

Unterlandshaag 10

Ismakogie

Union Haudum Renate

Anmeldung (ab 18.00 Uhr): Unterlandshaag 10, 0650-2709580

19.00 – 20.00 10.10.2012 – 12.12.2012 und 09.01.20.2013 – 20.03.2013

17.30 – 18.30 04.10.2012 – 25.04.2013

18.30 - 19.30 04.10.2012 – 25.04.2013

19.30 – 21.30 Okt. 2012 – April 2013

DONNERSTAG Fit und vital Union Reiter Daniela mit starkem Körper Turnen in der zweiten Lebenshälfte

Tischtennis

Union Berta Leibetseder Maria Peherstorfer Heidi Höllinger Union Wolfgang Reisinger Roland Sigl Helmut Gumpenberger

Audorfsiedlung 11/2, 0664-4575244 Marktplatz 6, 0650-5369601 Lerchenweg 3, 0664-73574457 Sechterberg 7, 0699-11552488 Radlerweg 16,0650-8489895 Aschacher Straße 98 Lauterbachsiedlung 25a

FREITAG 17.00 – 19.00 Okt. 2012 – Juni 2013

19.00 - 21.30 Okt. 2012 – April 2013

Judotraining

Judoverein Hartkirchen Gerhard Öhlinger

Friedhofstraße 14, 4081 Hartkirchen, 0664-2007178

Tischtennis

Union Wolfgang Reisinger Roland Sigl Helmut Gumpenberger

Radlerweg 16,0650-8489895 Aschacher Straße 98 Lauterbachsiedlung 25a

Wir suchen einen KFZ-Mechaniker mit Führerschein und abgeleistetem Präsenzdienst; geboten wird: gute Enlohnung und gutes Betriebsklima. Bewerbung an mail: office@auto-viehboeck.at oder Tel.: 0664/5209516


Amtsblatt Oktober 2012

Inserat

29


30

Volkshochschule Feldkirchen - Inserat

Amtsblatt Oktober 2012

9+6.QROO0DUJRW+DXSWVWUD‰H7HOHPDLOIHOGNLUFKHQ#YKVRRHDW,QWHUQHWKWWSZZZYKVRRHDW

Neues aus der Volkshochschule Feldkirchen! Ich habe mich wieder sehr bemĂźht ein abwechslungsreiches Programm fĂźr Euch zusammenzustellen. Anmeldungen auf der Homepage: http://www.vhs-ooe.at/ per E-mail: feldkirchen@vhsooe.at oder tel. unter 0676 / 84 55 00 483 - Auf Ihre Anmeldung und Kommen freue ich mich sehr! Workshop – „So habe ich das aber NICHT gemeint“!

ab 2.10.2012

Computer Grundkurs fßr Anfänger

ab 2.10.2012

Bauchtanz - Schnupperabend

3.10.2012

QiGong, Donnerstag Vormittag

ab 4.10.2012

QiGong, Dienstag Abend

ab 2.10.2012

Polaritätsmassage n. Wilfried Teschler

ab 4.10.2012

Gewaltprävention u. Selbstverteidigung f. Kinder ab 6 J.

ab 5.10.2012

Selbstverteidigung f. Mädchen ab 10-15 Jahre

ab 5.10.2012

Klangschalen kombiniert mit Steinen und Ă–len

8.10.2012

Fitness – Muskelbalancetraining

ab 10.10.2012

Weinseminar

10.10.2012

Gedächtnistraining, Gehirnjogging fßr Senioren

ab 17.10.2012

Alternative Naturheilmethoden – Ohrenkerzen

17.10.2012

Kochen fßr Männer

18.10.2012

Vortrag „Die wunderbare Natur des Mßhlviertels

19.10.2012

Bach-BlĂźten fĂźr Kinder / Workshop

20.10.2012

Pubertät – Ăœber 7 BrĂźcken musst du gehen‌.

24.10.2012

Frisuren - Haarflechttechniken

24.10.2012

Workshop - Akupressur & SchĂźĂ&#x;ler Salze

24.10.2012

Filzarbeiten – Schals

25.10.2012

Klangschalen kombiniert mit Steinen und Ă–len

29.10.2012

Zumba

ab 29.10.2012

Internet fßr Anfänger/-innen und Outlook

ab 30.10.2012

TÜpfern – Weihnachtliches aus Ton

ab 6.11.2012

Schminken gewusst wie?

8.11.2012

Zumba

ab 8.11.2012

Sicher im Internet- Der sichere Umgang mit Internet fĂźr Kinder

ab 13.11.2012

Badeperlen – selbst gemacht

14.11.2012

Gitarre – Begleitgitarre fßr Fortgeschrittene

ab 16.11.2012

Gitarre – Einf. In die Jazz- u. Popularmusik

ab 16.11.2012

Malen

ab 20.11.2012

Badesalze – mit Kräutern

29.11.2012

Kosmetik selbst gemacht – Zwickabussi Lippenpflege

3.12.2012

Dorn-Methode – Breuss Dorn

10.12.2012

Ă„therische Ă–le und PlanzenĂśle fĂźr empfindliche Haut

11.12.2012


Amtsblatt Oktober 2012

Tourismusverband Feldkirchen - Inserat

31

Langsam tritt der Sommer zurück und die herbstliche Wandersaison beginnt. Der Donausteig, die Feldkirchner Seenund Schlösserrunde um nur einige zu nennen, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit bei Einheimischen und Gästen aus dem In- und Ausland. Klassisches Kneippen im KneippTraditionshaus Bad Mühllacken, eine Runde Golf und vieles mehr verlängern unsere Tourismussaison. NEU: CULTrips - Dieses Tourismusprojekt wird von der Region UWE zusammen mit Partnerregionen aus Finnland, Estland, Luxemburg, Italien und der Oststeiermark von 2010 – 2013 umgesetzt. Dabei sollen Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen zu regionsspezifischen, aber auch länderübergreifenden Themen zusammengeführt werden. Als Themen zum Entdecken von Unterschieden und Gemeinsamkeiten in den Kulturen Europas bieten sich an: Geschichte, Architektur, Gastronomie, Wege, Mobilität und Entschleunigung, Kulturschaffen und Kreativität. Dass es sich dabei nicht um ein bloßes Nischenthema handelt, davon zeugen zunehmend Special-Interest-Portale im Tourismus von Großstädten wie Paris oder London, die Gästen die Möglichkeit zu ganz besonderen Reiseerfahrungen und Spezialthemen anbieten. Die Reisen dienen dem gegenseitigen Austausch von Gastgebern und Gästen, sie sollen Authentisches erlebbar werden lassen. Die Pilotreise des CULTrips-Projektes startete am 16. September 2012 in Feldkirchen an der Donau mit einem „Welcome Dinner“ im Kneipp- Traditionshaus Bad Mühllacken, der original mühlviertlerischen Zubereitung eines Apfelstrudels beim Schlagerwirt sowie der Besichtigung der Pesenbachkirche.

Rückblick Sommerhighlights 2012 - Internationale Topmannschaften zu Besuch im Schloss Mühldorf! Unzählige Zeitungsberichte - wie z.B. ein Artikel in der BILD Zeitung - machen unsere Gemeinde nicht nur international bekannt und bringen eine Nächtigungssteigerung, sondern sie bringen vor allem eine wirtschaftliche Wertschöpfung für die Tourismusbetriebe in unserem Freizeitland Feldkirchen an der Donau. Spieler, Betreuer, mitgereiste Fans, Journalisten oder Schaulustige bei den Trainings der diesjährigen Mannschaften FC Ingolstadt 04, 1899 TSG Hoffenheim und Eintracht Frankfurt nutzten sämtliche Einrichtungen in unserer attraktiven Gemeinde. Vom Campingplatz bis zum Hotel über den Golfplatz bis hin zum Wasserski und sämtlichen gastronomischen Einrichtungen wurde von den internationalen Gästen alles genutzt und genossen. Wir sind schon gespannt, was 2013 auf uns zukommen wird – vielleicht FC Barcelona? - Träumen darf man doch, oder?

Hol Dir die brandneue Feldkirchen App unter www.feldkirchenanderdonau.at auf dein Handy! Es erwarten dich alle wichtigen Infos und kostenlose Gutscheine aus den Betrieben unserer Gemeinde. 

Tierklinik Schloss Mühldorf Fachgebiet Kleintiere & Pferde Dr. Brigitte & Mag. Robert Würmer Kleintiere : Allgemeinmedizin (Allergien -Zahnmedizin) Pferde: Innere Medizin Röntgen –Ultraschall- Eigenes Labor Chirurgie (schonende Narkose, modernste OP-Techniken) Tumortherapie Stat.Aufnahme, Hausbesuche Alternativmedizin

Allgemeinmedizin (Impfungen, Verletzungen, ) Koliktherapie Lungenerkrankung (inkl. Endoskopie, Blutgasanalyse) Sehnenerkrankungen Lahmheitsuntersuchungen (Röntgen, Ultraschall) Zahnmedizin Operationen , stat. Aufnahme , ....

24 Stunden Notdienst ! Ordinationszeiten Kleintiere: Nach telefonischer Anmeldung: 072 33-7450 Montag –Freitag: 8-20 Uhr, Samstag: 8-13 Uhr Ohne Termin: Mi-Fr: 17-19 Uhr Ordinationszeiten Pferde: tägl. 0-24 Uhr Mühldorf 1, 4101 Feldkirchen; 07233-7450; mobil:06649151247(Dr.Brigitte Würmer ),06642342986(Mag.Robert Würmer )


32

DANKE den Vereinen für Ihre Kindersommer-Angebote!

Bewegungsspiele - Union Feldkirchen

Bootsfahrt auf der Donau - FF Landshaag

Amtsblatt Oktober 2012

Grottenbahn Linzer Zoo - SPÖ Feldkirchen

Fotos: Pfarre Feldkirchen, Peherstorfer

Kräutergarten - Gesunde Gemeinde

Kinderfischen - Feldk. Fischereiverein

Schnupperklettern - Funclimber

Pferdenachmittag - ÖVP Frauen

Schuhplatteln - Trachtenverein

Reise in die Urzeit - Kinderfreunde Foto: Lackinger

Waldspielplatz - Elternverein

Tauchen - Tauchzentrum Non dubitare

Abschlussfest am Sportplatz

Musisound - musik feldkirchendonau

Erlebnis Genusscamp - FS Bergheim

Schnupperfliegen - IG Elektromodellflug Fotos: Vereine

Gemeindezeitung Feldkirchen Oktober 2012  

Amtliche Miiteilung

Advertisement