Page 1

Amtliche Mitteilung - Ausgabe März 2012

Foto: Peherstorfer

Frohe Ostern wünschen der Bürgermeister, der Gemeindevorstand, der Gemeinderat und die Gemeindebediensteten

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 1. Juni 2012


2

Amtsblatt März 2012

Aus dem Inhalt: WICHTIGE TERMINE - Bitte vormerken!

Amtliches (2-9) -

Datenschutzinformationen (3) Heizkostenzuschuss 2011/2012 (3) Reisepässe- Kindermiteintragungen (3) Kompostierungsanlage (4) Informationen für Hundebesitzer (5) Wirtschaftskammer - Gründerworkshop (5) Betriebsanlagensprechtage (5) Gebühren 2012 (6) Landesmusikschule-Einschreibung (7) Wochenmarkt (7) Tag der offenen Tür Schul- u. Kulturzentrum (8)

Silofoliensammlung Dienstag, 17. April 2012, von 08.30 Uhr bis 10.30 Uhr, im ASZ Bergheim

Sperrmüllabfuhr Mittwoch, 25. April 2012, Anmeldeschluss: Montag, 23. April 2012 Anmeldung bei Herrn Kapfer, Tel. 07233/7255-45 oder per E-Mail: f.kapfer@feldkirchen-daonau.at;

Müllabfuhränderungen Statt Donnerstag, 17. Mai (Christi Himmelfahrt) am Mittwoch, 16. Mai 2012

Serviceseite (10) Gesunde Gemeinde (11) Kneippkurhaus (12) Einsatzorganisationen (13-14) Aktuelles-Informationen (15-17) Gratulationen (18) Aus den Schulen (19-21) Aus dem Vereinsleben (21-26) Firmenpräsentationen (28) Inserate (26-27, 29) Tourismusverband (30) Faschingsimpressionen (31)

Impressum Medieninhaber und Herausgeber: Marktgemeinde Feldkirchen/Donau - für den Inhalt verantwortlich (ausgenommen Firmenpräsentationen, Vereins,Schul- Kindergarten- und Einsatzorganisationsberichte): Bürgermeister Franz Allerstorfer Redaktion und Layout: Maria Peherstorfer, m.peherstorfer@feldkirchendonau.at, Marktgemeindeamt Feldkirchen/D., Hauptstraße 1, 4101 Feldkirchen/ D., 07233/7255-22; Verlagspostamt: 4101 Feldkirchen/D. Auflage: 2300 Stück Druck: Friedrich Offsetdruckerei, Vereinigte Druckereien- und Verlags-GmbH & Foto: Peter Lackinger Co KG, 4020 Linz,

Aktueller Veranstaltungskalender Von/Am

Veranstaltung

Ort

Veranstalter

29.03.2012, 20:00 Uhr

Lesung von Frau Gabi Kreslehner

Fachschule Bergheim

Fachschule Bergheim

31.03.2012, 20:00 Uhr

Frühjahrskonzert des Musikvereines Lacken

Schul- und Kulturzentrum Feldkirchen/Donau

Musikverein Lacken

04.04.2012, 15:00 Uhr

Wanderung um die Badeseen

Treffpunkt Badesee I

Pensionistenverband Feldkirchen

07.04.2012, 20.00 Uhr

Theateraufführung-Premierenvorstellung

Fachschule Bergheim

Trachtenverein D`Kerzenstoana

Feldkirchner Wochenmarkt

Feldkirchner Marktplatz

Marktgemeinde Feldkirchen an der Donau

Theater „Stress im Champus-Express”

Fachschule Bergheim

Trachtenverein D`Kerzenstoana

Fachschule Bergheim

Trachtenverein D`Kerzenstoana

07.04.2012, 08:00 Uhr 08.04.2012, 20.00 Uhr 09.04.2012, 17.00 Uhr

Theater „Stress im Champus-Express”

10.04.2012, 14:00 Uhr

Singen für Senioren

Jugendraum des Pfarrheimes Feldkirchen

Gesunde Gemeinde

10.04.2012, 19:00 Uhr

Kräuterstammtisch

Salettl des Kräutergartens Bad Mühllacken

Kneippkurhaus Bad Mühllacken

12.-14.04.2012, 20.00 Uhr

Theater „Stress im Champus-Express”

Fachschule Bergheim

Trachtenverein D`Kerzenstoana

17.04.2012

Der Weg – szenische Darstellung des Foto: Markusevangeliums

17.04.2012, 19:30 Uhr

Buchpräsentation & Lesung mit Susanne Scholl Allein zu Hause

Veranstaltungsraum der FF Lacken

Kath. Bildungswerk Lacken

19.04.2012, 14:00 Uhr

Donnerstagstreff

Wirt in Pesenbach

Pensionistenverband e Feldkirchen

Wanderung zum Schlagerwirt

Treffpunkt Badewiese Bad Mühllacken

Seniorenplattform Ortsgruppe Feldkirchen/D.

20.04.2012, 15:00 Uhr

Tag der offenen Tür im Schul- und Kulturzentrum

Schul- und Kulturzentrum Feldkirchen/Donau

Marktgemeinde Feldkirchen/D.

21.04.2012, 08:00 Uhr

Feldkirchner Wochenmarkt

Feldkirchner Marktplatz

Marktgemeinde Feldkirchen/D.

21.04.2012, 10:00 Uhr

Frühlingsmarkt "Kunst und Gartenzauber im Schloss"

Fachschule Bergheim

Fachschule Bergheim

Tag der offenen Tür in der Schule der Freude

Schule der Freude, Birkenweg 1, 4101 Feldkirchen/D.

Schule der Freude

20.04.2012, 14:30 Uhr

21.04.2012, 10:00 Uhr

Pfarrkirche Feldkirchen Markus Schütz

KBW Feldkirchen

25.04.2012, 19:30 Uhr

Vortrag Besenreiser-Krampfadern - Kosmetik Kneippkurhaus Bad Mühllacken oder Krankheit?

Kneippkurhaus Bad Mühllacken

27.04.2012, 19:30 Uhr

Filmabend: Almanya - Willkommen in Deutschland

Veranstaltungsraum der FF Lacken

Kath. Bildungswerk Lacken

01.05.2012, 07:00 Uhr

1. Mai-Weckruf in Freudenstein und Rosenleiten

in Freudenstein und Rosenleiten

musik feldkirchendonau

03.05.2012

Halbtagsausflug Firma Rosenbauer und Leberkäs Lehner

Treffpunkt wird noch bekannt gegeben

Pensionistenverband Feldkirchen

04.05.2012, 19:30 Uhr

Florianimesse

Feldkirchen

04.-06.05.2012

Stadelfest Lacken

Asphalthalle Lacken

SV Lacken


Amtliches - Aktuelles

Amtsblatt März 2012

3

Heizkostenzuschuss 2011/2012 des Landes OÖ Für die Beheizung einer Wohnung – gleichgültig mit welchem Energieträger – wird an sozial bedürftige Personen Heizkostenzuschuss gewährt. Dieser beträgt 140,-- Euro bei Unterschreiten der Einkommensgrenze und 70,-- Euro bei deren Überschreitung um bis zu maximal 50 Euro. Bei der Wohnung muss es sich um den Hauptwohnsitz handeln, die Wohnung muss im Bundesland Oberösterreich und ständig bewohnt sein.

Einkommensgrenzen: Alleinstehende: 814,82 € Ehepaare/Lebensgemeinschaften: 1.221,68 € je Kind: 154,79 € Rechtsanspruch auf den Heizkostenzuschuss besteht nicht. Die Anträge können bis spätestens 13. April 2012 im Gemeindeamt eingereicht werden, wobei die Einkommensnachweise des Jahres 2011 mitzubringen sind.

Die Einkommensgrenzen betragen für: Informationen Seit dem 15. Juni 2009 sind keine neuen Kindermiteintragungen mehr möglich, daher muss für jedes Kind ein eigener Reisepass beantragt werden. Bestehende Kindermiteintragungen (bis 12 Jahre) bleiben grundsätzlich derzeit noch bis zum Ablauf der Gültigkeitsdauer des Reisepasses des Elternteils gültig. Sie werden jedoch ab dem 15. Juni 2012 ungültig, auch wenn der Reisepass ein späteres Ablaufdatum aufweist. Die Gültigkeit des Reisepasses, in dem sich die Kinder-

Informationen und Antragformulare erhalten Sie im Gemeindeamt, 1. Stock, Zi. 7 bei Frau Emerstorfer (07233/7255DW 46) bzw. auf der Homepage unter Bürgerservice-Formulare und der Homepage des Landes OÖ. www.landoberoesterreich.gv.at.

Kindermiteintragungen in Reisepässen

miteintragung befindet, bleibt davon jedoch unberührt. Es wird empfohlen, für Kinder einen eigenen Reisepass anfertigen zu lassen, da immer mehr Staaten die Eintragung des Kindes im Reisepass der Eltern für eine Einreise nicht mehr akzeptieren. Beachten Sie dazu bitte die Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes. Informationen darüber erhalten Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten.

Wird für das Kind ein eigener Reisepass ausgestellt, sind folgende Unterlagen notwendig: • Geburtsurkunde • Staatsbürgerschaftsnachweis • ein passtaugliches Foto • alle Pässe, in denen das Kind eingetra gen ist Kosten: 0-2 Jahre kostenlos 2-12 Jahre € 30,00 Ab 12 Jahren € 75,90

Informationen zum Thema „Datenschutz“ Ab sofort keine Weitergabe personenbezogener Daten Immer wieder ersuchen Vereine, politische Parteien, Schulen, Feuerwehren, Banken oder sonstige Organisationen die Gemeinde um die Herausgabe personenbezogener Daten zum Zweck der Eigenwerbung (Gratulationen, Anwerben von Mitgliedern oder Schülern, persönliche Zusendung von Kursprogrammen oder Einladungen usw.) Gemeinden dürfen personenbezogene Daten ohne Zustimmung von Betroffenen jedoch nur dann an Dritte übermitteln,

wenn dafür eine landes- oder bundesgesetzliche Grundlage besteht. Gibt es kein formelles Bundes- oder Landesgesetz, das die Übermittlung explizit zulässt, ist eine Verwendung von personenbezogenen Daten verboten. Demzufolge sind Verknüpfungsanfragen im Zusammenhang mit Geburtsdaten und/oder Wohnungsadressen verboten, es sei denn, es gibt eine Zustimmung der betroffenen Personen oder es gibt eine gesetzliche Ermächtigung zur Herausgabe von Daten.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass wir im Sinne des Datenschutzes ab sofort keine Daten (Adresslisten, Geburtstagslisten usw.) mehr weitergeben werden, wenn dazu weder eine gesetzliche Ermächtigung noch die Zustimmung der Betroffenen vorliegt. Sehen Sie die Beachtung der strengen Datenschutzbestimmungen nicht als bürokratische Hürde – sie dient dem Schutz der Privatsphäre jedes einzelnen und somit auch Ihnen!

Ausstellung von Führerscheinen In einer Tageszeitung wurde fälschlich berichtet, dass für die Neuausstellung eines Führerscheins u.a. ein Meldezettel sowie ein bereits ausgefüllter Antrag mitgebracht werden müssen. Tatsächlich wird für die Antragstellung kein Meldezettel mehr benötigt, da das Führerscheinprogramm direkt auf das Zentrale Melderegister (ZMR) zugreift.

Beantragt werden kann der Führerschein nur direkt über die Bezirkshauptmannschaft. Es muss auch kein Antragsformular mitgebracht werden. Erforderlich sind: 1 aktuelles Passfoto und der alte Führerschein sowie allenfalls die Heiratsurkunde

Gebühr: 49,50 Euro Für etwaige Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen des Bürgerservice der Bezirkshauptmannschaft Urfahr Umgebung unter 0732/731307-72555 zur Verfügung.


4

Amtliches - Aktuelles

Amtsblatt März 2012

Kompostierung Leitner Änderung der Gebührenordnung ab 1. April 2012 Den Gemeindebürgern steht zur Entsorgung von Gras-, Grün-, Baum- und Strauchschnitt sowie des Biotonnenmaterials die Kompostierungsanlage Leitner in Hofham zur Verfügung. Bisher war die Anlieferung in finanzieller Hinsicht so geregelt, dass die Bürger Grasschnitt bis zu zwei Kubikmeter je Anlieferung und Baum- und Strauchschnitt bis zu vier Kubikmeter je Anlieferung kostenlos abgeben konnten. Erst wenn diese Freigrenzen überschritten wurden, musste der Anlieferer die Mehrmengen direkt mit dem Kompostierer verrechnen. Die Praxis und die entsprechenden Rückmeldungen haben aber gezeigt, dass nahezu vollständig dieser Verpflichtung nicht nachgekommen wurde, was somit bedeutet, dass bis dato biogenes Material in unbegrenzter Menge kostenlos abgegeben worden ist. Dieser Umstand begründet naturgemäß die Tatsache, dass der Abgang bei der Kompostierungsanlage stetig angestiegen ist, zumal die der Gemeinde in Rechnung gestellte Menge stieg, womit die von der Gemeinde zu leistenden Zahlungen im vergangenen Jahr bereits € 55.000,— (exkl. 10 % USt.) betrugen.

Abholtermine Biotonnenentleerungen 2012 Die Biotonnenabfälle werden an Freitagen abgeholt. Sollte ein Abholtag auf einen Feiertag fallen, erfolgt die Entleerung am Donnerstag davor.Die Biotonnen werden von 1. April bis 30. September wöchentlich, in der übrigen Zeit zweiwöchentlich entleert. Somit ergeben sich 2012 folgende Abholtage: Wöchentliche Entleerung: von Freitag, 6. April bis Freitag, 28. September Zweiwöchentliche Entleerung: Freitag, 12. Oktober Donnerstag, 25. Oktober Freitag, 9. November Freitag, 23. November Freitag, 7. Dezember Freitag, 21. Dezember

Die Gemeinde wurde im Jahre 2010 einer Gebarungsprüfung durch die Aufsichtsbehörde unterzogen. Im vorliegenden Prüfungsbericht wird im Themenbereich „Abfallbeseitigung“ auf die finanzielle Entwicklung bei der Kompostierungsanlage eingegangen und festgestellt, dass bei der Abfallbeseitigung Abgänge erwirtschaftet werden, obwohl diese Einrichtung grundsätzlich kostendeckend zu führen wäre. Der Gemeinde wurde aufgetragen, dass sie in Verbindung mit der Einführung der Biomülltonne auch eine Neuregelung für die Entsorgung von Grün- und Strauchschnitt zu treffen hat. Die entsprechenden Kosten sind – so die Aufsichtsbehörde – überwiegend nach dem Verursacherprinzip zu tragen. Im Bereich der Abfallentsorgung ist ab dem Jahr 2012 ein zumindest ausgeglichenes Haushaltsergebnis zu erzielen. Auf der Grundlage dieser Vorgaben der Aufsichtsbehörde, hat sich der zuständige „Umweltausschuss“ in mehreren Sitzungen eingehend mit der gegenständlichen Thematik befasst. Anhand von Berechnungen, welche eine Bedeckung des Abganges zum Ziel haben, sowie unter Zugrundelegung eines Maßnahmenpaktes und unter Beachtung der von anderen Gemeinden

an ihre Bürger verrechneten Gebühren, wurde in der Folge dem Gemeinderat die Änderung der Abfallgebührenordnung empfohlen. Der Gemeinderat hat sich mit dieser Angelegenheit in seiner Sitzung am 09.02.2012 beschäftigt und mehrheitlich beschlossen die Abfallgebührenordnung entsprechend der Ausschussempfehlung zu ändern, womit

ab 01. April 2012 folgende neue Regelung bei der Kompostierungsanlage gilt: Bei der Kompostierungsanlage werden Listen aufgelegt. Jeder Anlieferer hat sich in diese Listen einzutragen und die angelieferte Menge anzugeben (Verrechnungseinheit je 0,25 m³). Die Gebühr (inkl. 10 % USt.) für die Benützung der Kompostierungsanlage beträgt: a) je Einfahrt zur Kompostierungsanlage: € 3,00 b) je angelieferter Menge Strauch- und Grasschnitt: € 1,00 je 0,25 m³ c) Pauschale für Nichteintragung der angelieferten Menge: € 10,00

Kostenlose Altautoentsorgung Der Bezirksabfallverband Urfahr-Umgebung hat die Gemeinden des Bezirkes darüber informiert, dass auch heuer wieder – wie bereits in den letzten Jahren – eine kostenlose Altautoentsorgung für die Gemeinden des Bezirkes stattfinden wird. Bei der Altautoentsorgung werden nicht nur Autos übernommen, sondern auch landwirtschaftliche Geräte und Fahrzeuge, die größtenteils aus Alteisen bestehen. Weiters können nicht nur Privatpersonen kostenlos entsorgen, sondern auch Gewerbetreibende (Betriebe). Da manche Betriebe oder auch Private mehrere Autowracks herumstehen haben, aber nicht zum Sammelplatz bringen können oder wollen, werden auch kostenlose

Direktabholungen ab mindestens drei Fahrzeugen angeboten. Die kostenlose Altautoentsorgung wird in unserer Gemeinde am 11.05. und 12.05.2012 durchgeführt werden. Als Sammelplatz steht das Altstoffsammelzentrum in Bergheim zur Verfügung. Eine Anmeldung am Gemeindeamt (Herr Kapfer, Tel. 07233/7255-45 oder per EMail: f.kapfer@feldkirchen-donau.at) bis spätestens Freitag, 04.05.2012, ist unbedingt erforderlich.


Amtsblatt März 2012

Amtliches - Aktuelles

5

Information für Hundebesitzer und Erneuerungen des erweiterten Sachkundenachweises Anmeldung eines Hundes Jeder Hundehalter, der einen über zwölf Wochen alten Hund hält, hat dies der Gemeinde, in der er seinen Hauptwohnsitz hat, binnen drei Tagen zu melden. Der Anmeldung anzuschließen sind: Der für das Halten des Hundes erforderliche Sachkundenachweis und der Nachweis, dass für den Hund eine Haftpflichtversicherung (Mindestdeckungssumme € 725.000,00) besteht. Haltung eines auffälligen Hundes Der Halter oder die Halterin eines auffälligen Hundes muss die erweiterte Sachkunde nachweisen, indem er oder sie mit diesem Hund eine der nachstehenden Ausbildungen absolviert und die dazugehörende Prüfung erfolgreich abgelegt hat: Begleithundeprüfung BgH-1 oder eine darauf aufbauende Ausbildung nach der Österreichischen Prüfungsordnung (ÖPO) des Österreichischen Kynologenverbandes (ÖKV) Begleithundeprüfung I BHI oder eine darauf aufbauende Ausbildung nach der Prüfungsordnung der Österreichischen Hundesport Union (Ö.H.U.); Ausbildung zum Jagdhund nach der Prüfungsordnung des Oö. Landesjagdverbandes für die „Brauchbarkeitsprüfung für Jagdhunde in Oberösterreich“, Ausgabe 1996 oder den Leistungsprüfungen nach der Prüfungsordnung des Österreichischen Jagd-

gebrauchshundeverbandes (ÖJGV); Ausbildung zum Blindenführhund im Sinn des § 39a Bundesbehindertengesetz, BGBl. I Nr. 150/2002. Hundeabgabe Die Hundeabgabe ist erstmals binnen zwei Wochen nach der Anmeldung des Hundes und in der Folge jährlich bis zum 31.März zu entrichten. Die Hundeabgabe ist für jeden Hund im vollen Jahresbetrag zu entrichten. Dies gilt auch dann, wenn die Haltereigenschaft nicht das ganze Haushaltsjahr über besteht. Kosten: Hundeabgabe für den 1. und jeden weiteren Hund je € 31,00; Hundeabgabe für einen Wachhund € 20,00 Hundemarke € 1,45 Abmeldung eines Hundes Der Hundehalter hat die Beendigung des Haltens eines Hundes unter Angabe des Endigungsgrundes und unter Bekanntgabe eines allfälligen neuen Hundehalters innerhalb einer Woche der Gemeinde zu melden. Solange die Abmeldung nicht erfolgt ist, besteht die Abgabepflicht weiter. Mitführen von Hunden an öffentlichen Orten

Ein Hund ist in der Weise zu beaufsichtigen, zu verwahren oder zu führen, dass Menschen und Tiere durch den Hund nicht gefährdet werden, Menschen und Tiere nicht über ein zumutbares Maß hinaus belästigt werden, er an öffentlichen oder auf fremden Grundstücken nicht unbeaufsichtigt herumlaufen kann. Wer einen Hund führt, muss die Exkremente des Hundes, welche dieser an öffentlichen Orten im Ortsgebiet hinterlassen hat, unverzüglich beseitigen und entsorgen. Für Hundebesitzer sind in unserem Gemeindeamt (Zimmer Nr. 1) kompostierbare Hundekotsäcke zum Preis von € 3,40 je 50 Stück erhältlich. Microchip Alle im Bundesgebiet gehaltenen Hunde, sind mittels eines zifferncodierten, elektronisch ablesbaren Microchips auf Kosten des Halters von einem Tierarzt kennzeichnen zu lassen. Welpen sind spätestens mit einem Alter von drei Monaten, jedenfalls aber vor der ersten Weitergabe so zu kennzeichnen. Hunde, die in das Bundesgebiet eingebracht werden, müssen entsprechend den veterinärrechtlichen Bestimmungen gekennzeichnet sein.

Hunde müssen an öffentlichen Orten im Ortsgebiet an der Leine oder mit Maulkorb geführt werden.

WKO - Gründer-Workshop In der Wirtschaftskammer Urfahr-Umgebung, Hessenplatz 3, 4020 Linz finden am Mittwoch, 25. April 2012, Mittwoch 16. Mai 2012 sowie am Mittwoch, 20. Juni 2012 jeweils von 15.00 bis 18.30 Uhr Gründer-Workshops betreffend Betriebsgründungen statt. Dabei werden Themen wie z.B. Gewerberecht, Rechtsform, Steuern, soziale Absicherung, Umsatzberechnung, Finanzierung, Förderung usw. behandelt. Die Teilnahme ist kostenlos - eine Anmeldung jedoch unbedingt erforderlich! Tel. 05-90909 oder per E-Mail: sc.veranstaltung@wkooe.at.

Betriebsanlagensprechtage bei der Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung Die Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung bietet im Rahmen der Parteienverkehrszeiten in der Zeit von 08.00 bis 12.00 Uhr als verstärkte Serviceleistung Betriebsanlagensprechtage an. An diesen Tagen sind neben den zuständigen Rechtssachbearbeitern jedenfalls auch ein gewerbetechnischer Amtssachverständiger und ein Vertreter des Arbeitsinspektorates anwesend. Die nächsten Betriebsanlagensprechtage finden am Freitag, 20. April , Freitag, 11. Mai , Freitag, 1. Juni sowie am Freitag, 22. Juni 2012 statt. Zwecks effizienter Abhaltung der Betriebsanlagensprechtage werden Sie ersucht, sich bei der Gewerbeabteilung der Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung telefonisch unter 0732/731301-72404 anzumelden.


Amtliches - Aktuelles

6

Amtsblatt März 2012

Gemeindeabgaben Nachstehend haben wir für Sie wieder eine Zusammenstellung der seit 1.1.2012 gültigen Abgaben und Gebühren erstellt: Beträge in € Abfallabfuhr: (90 l Tonne) zusätzlich je Haushalt Biotonne

25 l Behälter 120 l Behälter 0,98 bis 85 m3 1,51 über 85 m3 Wasserverbr.

Wassergebühr:

Wassergrundgebühren: Kanalbenützungsgeb.:

1,83 bis 85 m3 3,71 über 85 m3 Wasserverbr.

Kanalgrundgebühr: Kanalgebühr für Senkgrube Hundeabgabe je Hund: Hundeabgabe je Wachhund: Schülerausspeisung: für Volks- und Hauptschüler für Kindergartenkinder für Erwachsene Essen auf Rädern Kindergartenkindertransport

Je Person

Jahresbetrag:

Quartalsbetrag

104,68 (4-wöchentlich) 192,48 (2-wöchentlich) 16,00 (Grundgebühr) 78,00 390,00 196,55 z.B. für einen 4.Pers.-Haush. mit 160 m³ Verbr. 74,00 433,80 z.B. für einen 4.-Pers. Haush. mit 160 m³ Verbr. 160,00 192,92 31,00 20,00 je Portion: 2,60 2,30 3,70 7,66 10,00 je Monat

26,17 48,12 4,00 19,50 97,50 49,14

18,50 108,45

40,00 48,23

Für jene Haushalte, die bei der Kanalbenützungsgebühr pauschaliert sind (z.B. Liegenschaften ohne Wasseranschluss), werden - zusätzlich zur Kanalgrundgebühr - folgende Beträge je Quartal verrechnet: 1 Person 2 Personen 3 Personen

18,30 4 Personen 36,60 5 Personen 71,35 6 Personen

108,45 7 Personen 145,55 8 Personen 182,65 9 Personen

219,75 256,85 293,95

Für einen 4 Personen Haushalt mit einer 4-wöchentlichen Abfallabfuhr und einem durchschnittlichen Wasserverbrauch von 160 m³ ergibt sich somit eine Jahresbelastung an Wasser- Kanal- und Abfallgebühren von € 985,03 oder monatlich ein Betrag von € 82,09.

Die Mitarbeiter der Finanzabteilung - Herr Stirmayr, Frau Wahlmüller und Frau Weinzierl stehen Ihnen jederzeit gerne persönlich oder unter der Tel.Nr. 07233/7255-27 oder 29 bzw. 34 für weitere Auskünfte zur Verfügung.

TIPP Nummer 1: Gemeindevorschreibung per E-Mail Nutzen auch Sie die Möglichkeit sich die Gemeindevorschreibung rasch, einfach und bequem per E-mail zukommen zu lassen. Sie ersparen uns dadurch den Ausdruck, die Kuvertierung und den Versand der Vorschreibung – Sie helfen damit der Gemeindeverwaltung zu sparen. Wie geht’s? Einfach ein E-mail an m.weinzierl@feldkirchen-donau.at mit Name, Postadresse und Bekanntgabe einer E-mail Adresse.

TIPP Nummer 2: Sparen Sie Kanalbenützungsgebühr Für Wasser aus der Ortswasserleitung, welches für die Garten- und Rasenbewässerung verwendet wird kann die Kanalbenützungsgebühr wegfallen. Voraussetzung dafür ist der Einbau eines Wasserzählers. Dieser wird von der Gemeinde für eine jährliche Gebühr von € 25,- zur Verfügung gestellt. Wenn Sie im Garten viel Wasser verbrauchen und diese Kanalgebührenermäßigung in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Finanzabteilung oder an den Bauhofleiter Hr. Radler (Tel. 0664/3323503)


Amtsblatt März 2012

Amtliches - Aktuelles

7

LANDESMUSIKSCHULE Hartkirchen

Schüler Neueinschreibung Landesmusikschule Hartkirchen und Feldkirchen

Die Schülerneueinschreibung für das Schuljahr 2012/13 findet an der Landesmusikschule Feldkirchen, am Freitag, 20.04.2012, von 15:00 – 18:00 Uhr und an der Landesmusikschule Hartkirchen am Montag 23.04.2012 von 13:00 – 17:00 Uhr statt. Am Freitag, 20. April 2012 findet ab 15.00 Uhr in der Landesmusikschule Feldkirchen ein Tag der offenen Tür statt, wobei die neuen Räumlichkeiten der LMS besichtigt und verschiedene Instrumente ausprobiert werden können. Um 18.00 Uhr findet eine „Vorspielstunde“ mit verschiedenen Beiträgen von Schülern der neuen LMS Feldkirchen statt. Alle SchülerInnen, die im Schuljahr 2011/12 nicht aufgenommen werden konnten und weiterhin Interesse an einem Musikschulplatz haben, können ihre Anmeldung mit einer Unterschrift oder einer Mitteilung per Telefon, Fax oder E-Mail verlängern lassen. Bei unserem Schnuppernachmittag am Donnerstag, 19.04.2012 an der LMS Hartkirchen von 16.00 bis 18.00 Uhr können Kinder verschiedene Instrumente ausprobieren. Im Infokaffe erfahren die Eltern Wichtiges über Schulgeld, Unterrichtsformen, etc. Gerne nehmen wir an diesem Nachmittag Anmeldungen für die LMS Hartkirchen und Feldkirchen entgegen. Weitere Infos unter www.musikschule.hartkirchen.at oder unter der Tel.Nr. 07273/6530

Feldkirchner Wochenmarkt Seit nunmehr fast einem Jahr findet an jedem 1. und 3. Samstag im Monat am Feldkirchner Marktplatz ein Wochenmarkt statt. Zweck des Marktes ist die Verbesserung der Lebensmittelnahversorgung und die Belebung des Feldkirchner Marktplatzes. Der Markt bietet seinen Kunden Produkte bäuerlicher Herkunft wie Speck, Jausenwurst, frisches Schweinefleisch, Schaf- und Ziegenprodukte, Biobrot, Gebäck, Mehlspeisen, Wein usw. an. Darüberhinaus werden auch Kunsthandwerke, Drechslerarbeiten und floristische Erzeugnisse angeboten. Sollten Sie Interesse haben Ihre Produkte am Wochenmarkt anzubieten, kontaktieren Sie Frau Eva Mair, 07233/7255-47 oder e.mair@feldkirchen-donau.at, die Sie gerne näher über den Wochenmarkt informiert.

Termine für die nächsten Wochenmärkte: Samstag, 7. April 2012; Samstag, 21. April 2012 - Grünmarkt Samstag, 5. Mai 2012 und Samstag, 19. Mai 2012 jeweils Bücherflohmarkt Samstag, 2. Juni 2012, Samstag, 16. Juni 2012

Fotos: Peherstorfer, Lackinger


8

Amtliches - Aktuelles

Amtsblatt März 2012

Einladung zum Tag der offenen Tür im neuen Schul- und Kulturzentrum am Freitag, 20. April 2012, ab 15.00 Uhr

Foto: Peherstorfer

Lernen Sie die neuen Räumlichkeiten des Schul- und Kulturzentrums kennen! Die Sporthauptschule und die Volksschule Feldkirchen präsentieren zwischen 15.00 und 18.00 Uhr: Vorführungen verschiedener Ballsportarten Gymnastik, Waveboard- und Einrädervorführungen Bewegungsparcours zum Mitmachen im neuen Volksschulturnsaal

Die Sektionen Fitsport, Fußball und Tischtennis geben Ihnen Einblick in die vielfältigen Angebote der Sportunion Feldkirchen: Step-Vorführungen Trainingssequenzen der Fußball-Nachwuchsmannschaften Schnuppertischtennis, 19.00 Uhr Meisterschaftsspiel gegen Eidenberg

Kommen Sie in die neue Landesmusikschule und schnuppern Sie in die Welt der Musik! 15.00 bis 18.00 Uhr: Ausprobieren von Musikinstrumenten 15.00 Uhr: Schnupperstunde mit Kindern der musikalischen Früherziehung 18.00 Uhr: gemeinsame Vorspielstunde von Schülern der Landesmusikschule Feldkirchen Die musik feldkirchendonau öffnet für Sie die neuen Proberäume und veranstaltet einen Instrumentenflohmarkt im Aufenthaltsraum, hören Sie bei einer offenen Musikprobe zu und genießen Sie ein musikalisches Open end auf der Galerie …. Haustechnikführungen mit Schulwart Thomas Gumplmayr Ab ca. 18.15 Uhr: Torschusswand - es winken tolle Preise! Für Ihr leibliches Wohl sorgen die Sportunion Feldkirchen und die musik feldkirchendonau. Das detaillierte Programm erfahren Sie vor Ort! Auf Ihr Kommen freuen sich Bürgermeister Franz Allerstorfer, die Direktoren der Schulen sowie die Vereinsobmänner der Sportunion und der musik feldkirchendonau


Amtsblatt März 2012

Amtliches - Aktuelles

9

Straßensperre der Rohrbacher Bundesstraße Am Samstag, dem 31. März 2012 (Ersatztermin: 14. April 2012) ist die B 127, Rohrbacher Straße, zwischen Puchenau und Linz, wegen Felsräumungsarbeiten von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr gesperrt – ausgenommen Einsatzfahrzeuge und Linienverkehr. Großräumige Umleitung über Walding – Gramastetten – Pöstlingberg. Der Verkehr aus Rohrbach Richtung Linz wird in St. Martin über Aschach – Eferding – Linz umgeleitet.

Nachmieter gesucht Für das Geschäftslokal in der Liegenschaft Marktplatz 20 wird ab Juni 2012 ein Nachmieter gesucht. Dabei handelt es sich um eine Verkaufsfläche mit ca. 360 m² (inklusive Nebenräumlichkeiten). Bei Interesse ersuchen wir um Kontaktaufnahme mit Herrn Bürgermeister (07233/7255-20) oder mit Herrn Franz Stirmayr (07233/7255-27).

Bauhof mit neuen Fahrzeugen ausgestattet

Anschaffung neues Betriebsfahrzeug Das Betriebsfahrzeug für unsere Wasserwarte, ein Ford Transit, Baujahr 1998 konnte u.a. aufgrund schwerer Rostmängel nicht mehr weiter verwendet werden. Es wurde nun ein VW Transporter Entry, 102 PS zum Preis von € 22.400,00 angekauft.

Anschaffung eines Streugerätes für den Winterdienst Um den ständig steigenden Anforderungen im Winterdienst gerecht zu werden wurde für den Gemeindetraktor ein neues Tellerstreugerät von der Firma Kahlbacher zum Preis von € 14.000,00 angekauft. Mit dem vorher verwendeten Walzenstreuer war nur eine Streubreite von ca. 1,5 m möglich, mit dem neuen Tellerstreuer kann nun eine Streubreite von ca. 6-8 m erreicht werden, weiters ist das Ladevolumen natürlich wesentlich größer. Fotos: Gemeinde


10

Serviceseite - aktuelle Termine

Amtsblatt März 2012

Abfall-Müllentsorgung

Gemeinderat - Sitzungen

Öffnungszeiten der Kompostierungsanlage Leitner: Montag, Mittwoch und Freitag jeweils 12.00-19.00 Uhr, Samstag 08.00-18.00 Uhr ; Berechtigungskarte erforderlich! Nähere Informationen sowie Berechtigungskarten erhalten Sie bei Herrn Kapfer, Tel.Nr. 07233/ 7255-45, E-Mail: f.kapfer@feldkirchen-donau.at Öffnungszeiten Altstoffsammelzentrum Bergheim: Dienstag 13.00 bis 18.00 Uhr; Freitag 08.00-18.00 Uhr und Samstag von 08.00 bis 12.00 Uhr; das ASZ ist während der Öffnungszeiten telefonisch unter 07233/80543 erreichbar. Die nächsten öffentlichen Sitzungen des Gemeinderates finden am Donnerstag, 29. März 2012,19.00 h Donnerstag, 24. Mai 2012, 19.30 h Donnerstag, 5. Juli 2012, 19.30 h im Sitzungssaal des Amtsgebäudes statt. Die Tagesordnung wird an der Amtstafel im Gemeindeamt sowie auf der Gemeindehomepage www.feldkirchen-donau.at veröffentlicht.

Bauverhandlungen Gerne beraten wir Sie in Bauangelegenheiten im Gemeindeamt. Für Bauberatungen vor Ort vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Herrn Berger (Tel.Nr. 07233/7255-41; 1. Stock Zi.Nr. 9 ; E-Mail: m.berger@feldkirchen-donau.at). Die nächsten Bauverhandlungstermine: Mittwoch, 28. März 2012 Mittwoch,18. April 2012 Mittwoch, 16. Mai 2012 Mittwoch, 4. Juni 2012

Immobilien - Wohnungen - Häuser Die Immobilienbörse finden Sie auf der Gemeindewebsite im Menü „Marktplatz“, dort können Sie auch selbst Eingaben für Immobilien und Wohnungen vornehmen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie bei Herrn Berger unter 07233/7255-41 oder per Mail: Foto: Thalhammer m.berger@feldkirchen-donau.at. Aktuelle Stellen- und Wohnungsanzeigen bzw. Anfragen für den Wohnungsmarkt können Sie ebenfalls auf der Gemeindehomepage im Menü „Marktplatz“ selbst tätigen. Bei Fragen steht Ihnen gerne Frau Maria Peherstorfer unter der Tel.Nr. 07233/7255-22 oder per Mail: m.peherstorfer@feldkirchen-donau.at bzw. für Wohnungsanfragen Frau Emerstorfer, DW 46, c.emerstorfer@feldkirchen-donau.at zur Verfügung.

Aktuelle Wochenend- und Feiertagsdienste der praktischen Ärzte, Tierärzte und Apotheken Wochenend- und Feiertags-Ärztedienste/Tierärztedienste/Apothekendienste (www.feldkirchen-donau.at) Praktische Ärzte

Tierarzt/Tierärztin

31.März.-01.April 2012 Dr. Klaus Nöbauer, 07232/3080

01.-02.04.2012 Mag. Katharina Höchtl, 07234/82543

07.-08. April 2012 Dr. Heinz Schiller, 07233/6381

08.-10.04.2012 Mag. Robert Würmer, 0644/2342986

9. April 2012 Dr. Andreas Scheuer, 07233/6812

15.-16.042012 Mag. Andreas Niedermayr, 07233/6044

14.-15. April 2012 Dr. Isabella Gammer, 07232/38138

22.-23.04.2012 Mag. Karl Püspök, 0664/4213660

21.-22. April 2012 Dr. Helene Tröbinger, 07233/20070

29.-30.04.2012 Mag. Katharina Höchtl, 07234/82543

28.-29. April 2012 Dr. Klaus Nöbauer, 07232/3080

01.05.2012 Mag. Robert Würmer, 0644/2342986

1. Mai 2012 Dr. Helene Tröbinger, 07233/20070

06.-07.05.2012 Mag. Andreas Niedermayr, 07233/6044

5.-6. Mai 2012 Dr. Andreas Scheuer, 07233/6812

13.-14.05.2012 Mag. Karl Püspök, 0664/4213660

12.-13. Mai 2012 Dr. Christian Nöbauer, 07231/2204

17.-18. 05. 2012 Mag. Katharina Höchtl, 07234/82543

17. Mai 2012 Dr. Klaus Nöbauer, 07232/3080

20.-21.05.2012 Mag. Robert Würmer, 0644/2342986

19.-20. Mai 2012 Dr. Isabella Gammer, 07232/38138

27. 05. 2012 Mag. Andreas Niedermayr, 07233/6044 2012

Apotheke 30.3.-02.04.2012 Apotheke Puchenau, 0732/221649 Stadtapotheke Eferding, 07272/2217 02.-06.04.2012 Apotheke Ottensheim, 07234/82208 Apotheke Aschach, 07273/6304 06.-09.04.2012 Apotheke Feldkirchen, 07233/20555 Apotheke Aschach, 07273/6304 09.-13.04.2012 Apotheke Puchenau, 0732/221649 ChristophApot.Eferding, 07272/76950 13.-16.04.2012 Apotheke Walding, 07234/88021 ChristophApot.Eferding, 07272/76950 16.-20.04.2012 Apotheke Feldkirchen, 07233/20555 Apotheke Alkoven, 07274/8920 20.-23.04.2012 Apotheke Ottensheim, 07234/82208 Apotheke Alkoven, 07274/8920 23.-27.04.2012 Apotheke Walding, 07234/88021 Stadtapotheke Eferding, 07272/2217 27.-30.04.2012 Apotheke Puchenau, 0732/221649 Stadtapotheke Eferding, 07272/2217 30.04.-04.05.2012 Apotheke Ottensheim, 07234/82208 Apotheke Aschach, 07273/6304 04.-07.05.2012 Apotheke Feldkirchen, 07233/20555 Apotheke Aschach, 07273/6304

Weitere Arzt- und Apothekendienste finden Sie auf der Gemeindehomepage www.feldkirchen-donau.at „Wochenenddienste“

Foto: Gemeinde Feldkirchen/D.

Mutterberatungstermine

Die kostenlosen Mutterberatungen finden im Mutterberatungsraum im Eltern-Kind-Zentrum (1.Stock des Amtsgebäudes) statt. Termine dafür erhalten Sie bei Frau Elisabeth Peherstorfer, Erdgeschoß, Zi.Nr. 1, Tel. 07233/7255 DW 24 bzw. DW 26 (Frau Hirsch oder Frau Bok); Mail: e.peherstorfer@feldkirchen-donau.at. Seit 14. September 2011 betreut Herr Dr. Teibert die Mutterberatungen. Die nächsten Mutterberatungen sind am 28. März 2012, 11. April 2012, 25. April 2012, 16. Mai 2012, 30. Mai 2012, 20. Juni 2012 und 27. Juni 2012.


11

Gesunde Gemeinde

Amtsblatt März 2012

Arbeitskreis sucht Mitglieder -

Gesundheitsthemen liegen Ihnen am Herzen? Sie möchten sich beim Organisieren von Veranstaltungen einbringen? Sie würden gerne an interessanten Seminaren und Workshops des Netzwerkes Gesunde Gemeinde teilnehmen?

Wenn Sie interessiert sind, melden Sie sich bitte bis 11.04.2012 bei Frau Emerstorfer (07233/7255-46) an. Die nächste Arbeitskreissitzung findet am 12.04.2012 um 18.30 Uhr im Gemeindeamt Feldkirchen statt.

Langsamlauftreff: Start am Mittwoch, 4. April 2012 um 18.30 Uhr beim Waldbad Bad Mühllacken; gelaufen wird in verschiedenen Gruppen; Lauftraining für Hobbyläufer und jene, die bisher nie laufen wollten ….

Starten Sie in den Frühling mit Yoga Wo: Turnsaal in der Volksschule in Lacken; Wann: 17.4.2012 von 19:45-21:15 Dauer: 10 Abende; Kosten: € 90,--; Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke, Polster Anmeldung: Eleonora Straßer, Dipl. Yoga Lehrerin, Tel. 0664 / 5122461, Email: e.strasser@ifunk.at

Stammtisch für pflegende Angehörige Dienstag, 05. Juni 2012 um 19.00 Uhr im Gemeindeamt Besprechungszimmer 3, 1. Stock ; Thema: Wissenswertes über den Schlaganfall Dienstag, 25. September 2012 um 19.00 Uhr und Dienstag, 04. Dezember 2012 um 19.00 Uhr (Ort und Thema sind noch nicht bekannt)

Offener Sing- und Spielenachmittag für SeniorInnen im Pfarrheim Feldkirchen Dienstag, 10. April 2012 / 14.00 Uhr – 16.00 Uhr und Dienstag, 05. Juni 2012 / 14.00 Uhr – 16.00 Uhr Leitung: Margarete Größwang bzw. Renate Reisinger

Projekt „Mensana“ www.volkshilfe-mensana.at; Kostenlose Registrierung, wobei Benutzername und Kennwort frei wählbar sind. Wenn Sie die ersten Übungen mit Leichtigkeit gemeistert haben, werden diese automatisch immer ein bisschen schwieriger.

„Sportlich ins neue Jahr“ lautete die Devise am Altjahrstag Die Premiere des 1. Alpine Energie Silvesterlaufes Feldkirchen ging, organisiert vom Team der Gesunden Gemeinde , über die Bühne. Das Angebot an Laufbzw. Walkingstrecken von 4,3 bis 8,6 km ohne wesentliche Steigungen ermöglich-

Foto: Gesunde Gemeinde Foto: Gesunde Gemeinde

te jedem/jeder die für sich beste Herausforderung zu wählen. Dieses Angebot und das glücklicherweise sonnige – fast frühlingshafte – Wetter bescherte dem Orgnisationsteam für die Premiere eine fast unglaubliche Starterzahl von 220 Startern (70 Walker und 150 Läufer) aus allen Altersschichten und genau das war das Ziel der Veranstalter: Menschen zu bewegen. „Eigentlich auch für mich eine Premiere im Laufbereich, aber beruflich organisiere ich Motorsportveranstaltungen und die sind zwar mit einem Lauf nicht zu vergleichen, aber was die Organisation betrifft

doch ähnlich, daher konnte ich meine Erfahrung einbringen und was noch viel wichtiger ist, ich konnte mich auf ein tolles Team verlassen“, so der Organisationsleiter Robert Gumpenberger. Die Strecke führte vom Feldkirchner Marktplatz in Richtung Badeseen und wieder zurück an den Ausgangspunkt. Geehrt wurde jeder Teilnehmer und erhielt eine vom Institut Hartheim aus Ton gefertigte Medaille , denn um das „Motto „Dabeisein ist alles“ herauszustreichen, wurde bewusst auf eine Siegerehrung (ohne die Spitzenleistungen schmälern zu wollen) verzichtet. Nach der Anstrengung wurde der Lauf im geheizten Zelt ausführlich besprochen und mit einem Glas Sekt auf das neue Jahr angestoßen. Das Feedback der Teilnehmer war durchwegs positiv, daher steht einem 2. Feldkirchner Silvesterlauf nichts im Wege. Fotos, Infos und Ergebnisse des 1. Silvesterlaufes in Feldkirchen gibt es unter www.silvesterlauf-feldkirchen.com.


Kneippkurhaus Bad Mühllacken

12

Amtsblatt März 2012

„Ambulantes Fasten bei den Marienschwestern im Kneipp Traditionshaus Bad Mühllacken“ Saft-Brühen-Tee-Fasten nach Buchinger im Kneipp-Traditionshaus in Bad Mühllacken Tägliche Treffen von 09.00 Uhr bis 12.30 Uhr in angenehmer Atmosphäre; Sie wohnen zu Hause, können weiterhin ihren Beruf ausüben und schließen sich vormittags sobald Sie Lust und Zeit haben unserer Fastengruppe an; Gemütliches Beisammensein mit Tees und Fastensuppe; Medizinische Betreuung ; Naturheilkundliche Anwendung wie Kneippen, Kräuter, Selbstmassagen usw. kennen lernen; Wandern, Gymnastik und Meditationen; Tipps für das Essen nach dem Fasten mit alltagstauglichen Rezepten, damit der Jo-Jo-Effekt keine Chance hat; 1 Heublumen-Leberwickel

Termin für die Fastenwoche 27.4. – 3.5.2012, 9.11. – 15.11.2012 im Kneipptraditionshaus der Marienschwestern in Bad Mühllacken; Pauschale € 360,-Es besteht die Möglichkeit gegen Aufpreis Wohlfühlanwendungen, verordnete Therapien, Sauna, Dampf- und Hallenbad in Anspruch zu nehmen; Anmeldung & Info im Kneipp-Traditionshaus, 07233 7215-0, Mail: info@marienschwestern.at

Mittwoch, 25. April 2012, 19.30 Uhr: Vortrag „Besenreiser & Krampfadern – Kosmetik oder Krankheit? Mit Dr. Sabine Maria Pöstlberger und MR Dr. Heinz Schiller im Vortragssaal des Kneipp Traditionshaueses Bad Mühllacken, Eintritt frei

Sonntag, 20. Mai 2012 ab 9.30 Uhr: „Tag der Kneipp Tradition“ Diverse Workshops, Vorträge, Schaukochen mit Verkostung - rund um das Thema Heilpflanzen und die 5 Kneipp Säulen

Dienstag, 19. Juni, 19.30 Uhr: Vortrag „Der Mensch im Kosmos: Über die Notwendigkeit des Universums, eine Hand zu erfinden“ mit Dr. Dietmar Hager im Vortragssaal des Kneipp Traditionshauses Bad Mühllacken, Eintritt frei

Tag der offenen Tür in der Tagesbetreuung Information und Beratung für Senioren und deren Angehörige Am 7. Februar 2012 fand in Feldkirchen in der Tagesbetreuung für Senioren, einer Einrichtung des Samariterbundes, ein Tag der offenen Tür statt. Im Laufe des Tages konnte man sich Einblicke in die Arbeit für und mit den BesucherInnen der Tagesbetreuung verschaffen. Die vielseitigen Angebote, wie Gedächtnistraining, Seniorengymnastik udgl. werden gerne von den TagesbesucherInnen in Anspruch genommen. Bei Kaffee und Kuchen erhielten an diesem Tag alle Besucher die Gelegenheit, sich mit dem Fachpersonal auszutauschen. Am Nachmittag haben gemeinsam mit dem Samariterbund auch die Caritas, das Altenpflegeheim Bad Mühllacken, die Sozialberatungsstelle, der Stammtisch für pflegende Angehörige und die Marktgemeinde Feldkirchen selbst ihre Leistungen für ältere Menschen vorgestellt. So konnten Interessierte und Angehörige bei den Betreuungseinrichtungen direkt die persönlichen Unterstützungsmöglichkeiten ausloten. Nach dem abschließenden Vortrag zum Thema: „Demenzkranke Menschen ver-

stehen und begleiten“ kam es zu einer interessanten Diskussion zwischen Fachpersonal und den Angehörigen betroffener Menschen. Resümee der Veranstaltung war das Interesse, sowohl seitens der Besucher als auch teilnehmender Vereine, ein entsprechendes Event bald wieder der Bevölkerung in Feldkirchen

anbieten zu wollen. Die Tagesbetreuung für Senioren ist jeden Dienstag und Donnerstag von 8:00 – 16:00 Uhr geöffnet und kann gerne gegen telefonische Anmeldung jederzeit besichtigt oder in Anspruch genommen werden! Foto: Tagesbetreuung Kontakt: 0664/827414, Fr. Sachsenhofer


Amtsblatt März 2012

Einsatzorganisationen

13

Jugendgruppe der FF Bad Mühllacken siegte beim Jugend-Cup

In Jänner und Februar des heurigen Jahres investierten die Mitglieder der FF Bad Mühllacken nicht nur viel Zeit in die Ausbildung, sondern es gelang auch ein hervorragender 1. Platz beim Jugendbewerb in Tragwein. Weiters war die Feuerwehr bei überdurchschnittlich vielen Einsätzen gefordert.

Beim erstmals ausgetragenen JugendCup setzte sich die Jugendgruppe 1 der FF Bad Mühllacken unter anderem gegen den 4-fachen Weltmeister Tragwein durch und gewann nach insgesamt 8 Durchgängen das Finale. Auch die Jugendgruppe 2 schlug sich sehr gut und belegte unter den über 40 angetretenen

Atemschutzleistungsprüfungen der FF Lacken Am 24. und 25. Februar 2012 fanden die Atemschutz-Leistungsprüfungen des Bezirks Urfahr-Umgebung in Bronze und Gold statt. Auch die FF Lacken war bei diesen Prüfungen vertreten und stellte den guten Ausbildungsstand im Atemschutzwesen unter Beweis. Am Freitag absolvierten HLM Franz Hartl und FM Andreas Rammerstorfer die Leistungsprüfung in Bronze, somit haben nun alle 22 Atemschutzträger der FF Lacken

die Atemschutz-Leistungsprüfung der Stufe 1 absolviert. Am Samstag ging dann die erste Leistungsprüfung in Gold über die Bühne. Dort waren eine praktische Einsatzübung, die Gerätewartung und Einsatznachbereitung, eine theoretische Prüfung sowie die Druck- und Dichtheitsprüfungen der Atemschutzgeräte zu absolvieren.OBI Josef Limberger, BI Bernhard Engleder und HBM Roland Eichler sowie HBM Franz erhielten das goldene Atemschutz-Leistungsabzeichen überreicht. Die Atemschutz-Leistungsprüfung ist einer der wichtigsten Teile der AtemschutzAusbildung in der Feuerwehr. In der intensiven Vorbereitung auf die Prüfung gehen den Teilnehmern die Handhabung des Geräts und die einsatztaktischen Grundsätze in Fleisch und Blut über. Dies sind die bestmöglichen Voraussetzungen für einen Atemschutzeinsatz im Ernstfall. Foto: FF Lacken

Teams den 14. Platz. Diese tollen Ergebnisse sind der Lohn des Wintertrainings unter der Leitung von Max Kastner und seinem Team, das teilweise auch bei Schnee und Eis absolviert wurde. Viel Zeit wurde auch in die Ausbildung investiert. 12 Kameraden nahmen an Lehrgängen teil: Gruppenkommandanten-Lehrgang: Rabeder Michael, Kneidinger Thomas; Lehrgang Technisch 1: Rabeder Michael; Lehrgang Technisch 2: Kastner Max; Atemschutz-Lehrgang: Stadler Viktor; Kommandanten-Weiterbildungslehrgang: Rudolf Gattringer Funklehrgang: Allerstorfer Daniel, Brummayer Christopher, Hummer Manuel, Kneidinger Mario, Nußbaumer Benedikt, Stadler Viktor; zu Beginn des heurigen Jahres wurde die FF Bad Mühllacken zu überdurchschnittlich vielen Einsätzen alarmiert. Meist waren es Verkehrsunfälle, bei denen gerade der Kran des Rüstfahrzeuges wertvolle Dienste leistete. Foto: FF Bad Mühllacken

ASB-Bundesjugendwettbewerb findet zum 40-Jahr-Jubiläum in Feldkirchen statt Die Jugendgruppe des Samariterbundes Feldkirchen feiert heuer das 40-Jahr-Jubiläum auf ganz besondere Weise: Samariterbund Jugendgruppen aus ganz Österreich nehmen vom 26.-28. Mai 2012 am Bundesjugendlager am Sportplatz Feldkirchen teil und stellen ihr Wissen und Können im Bereich Erste-Hilfe unter Beweis. Dabei gilt es für Gastgeber Feldkirchen den Bundessieg aus dem Jahr 2009 zu verteidigen. Die Feldkirchner Samariterbund Jugendgruppe konnte in den letzten 10 Jahren von 4 Bewerben 3 Bundessiege nach Hause holen! Am Sonntag, den 27. Mai ab 9:00 Uhr sind zum praktischen Teil des Bewerbs alle Interessierten herzlich eingeladen, die Feldkirchner Jugendgruppe am Sportplatz Feldkirchen anzufeuern. Zum feierlichen Abschluss wird am Pfingstmontag, 28. Mai der Gottesdienst von der Kirche auf den Sportplatz verlegt, die Veranstalter und alle Beteiligten würden sich freuen, wenn Sie diesen Jugendgottesdienst um 9:30 Uhr mitfeiern! Als Höhepunkt des anschließenden Jugendschoppens, der von der Samariterbund Jugendgruppe Feldkirchen veranstaltet wird, findet die Siegerehrung statt.


14

Einsatzorganisationen

Amtsblatt M채rz 2012


Amtsblatt März 2012

Eine Persönlichkeit mit einem großen „sozialen Herz“ geht in Pension Horst Karl, der für alle sozialen Anliegen immer ein offenes Ohr hatte und wegen seiner unbürokratischen Art zu helfen über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt ist, tritt mit Ende März in den Ruhestand. Als ein Mann mit hoher sozialer Kompetenz sah er es immer als seine selbstverständliche Verpflichtung an, dort zu helfen, wo Not am Mann war. Auch wenn es darum ging, Vorurteile gegenüber schwächeren Bevölkerungsgruppen abzubauen, war Herr Karl immer an vorderster Front zu finden. Gemeinsam mit Gemeinderat Roland Etzlstorfer wurde vom Unimarkt Feldkirchen (Hr. Karl) ein nachahmenswertes Projekt initiiert, wo es einfach nur darum geht, Frischgemüse bzw. Frischobstlieferungen an das Caritas Flüchtlingshaus in Rottenegg zu organisieren und zu finanzieren. Als kleines Dankeschön überreichte die Geschäftsführerin des Flüchtlingshauses Walding, Mag.a Maria Krieger ein selbst gemaltes Bild eines Asylwerbers. Auch GR Etzlstorfer, als Mitinitiator dieser Aktion, bedankte sich bei Herrn Karl herzlich. Für seine Großzügigkeit in sozialen Angelegenheiten und für seine Beiträge an die Gemeinde als Arbeitgeber in Feld-

Aktuelles - Informationen kirchen bedankte sich auch unser Bürgermeister Franz Allerstorfer bei Herrn Karl mit einem kleinen Geschenk. Als Nachfolgerin von Herrn Karl übernimmt als neue Franchise-Partnerin Frau Marianne Zauner den Unimarkt Feldkirchen. Wir wünschen Frau Zauner und ihrem Unimarkt - Team eine reibungslose

15

Übernahme und viel Erfolg in den kommenden Jahren. Wir wünschen Herrn Horst Karl einen schönen Ruhestand, Gesundheit und dass sich seine Reisewünsche erfüllen, wofür in seinem aktiven Berufsleben zu wenig Zeit vorhanden war.

Foto v.l.n.r.: Bgm. Franz Allerstorfer, Horst Karl, Mag. Maria Krieger, Marianne Zauner, Roland Etzlstorfer; Foto: Drehscheibe

Ukraine – Hilfsaktion Auch heuer sammeln wir wieder in Zusammenarbeit mit der ungarischen Stiftung „MARIKA Freunde“ Hilfsgüter für bedürftige Menschen in der Karpat-Ukraine. Wir bedanken uns wiederum herzlich bei Frau Dir. Dipl. Ing. Felhofer für die neuerliche, unentgeltliche Bereitstellung unserer Lagerhalle, hinter der Fachschule Bergheim. Öffnungszeiten 2012 Sammelstelle – Bergheim (links neben dem Altstoffzentrum) Jeden 1. Freitag im Monat von 12:00 bis 18:00 Uhr

Karfreitag, 06. April 2012, 04. Mai. 2012, 01. Juni 2012, Juli und August = Sommerpause, 07. September 2012 und 05. Oktober 2012

Damit unsere Aktion trotz hoher Spritpreise auch weiterhin bestehen kann, benötigen wir dringend Ihre finanzielle Unterstützung. Die Transportkosten explodieren und betragen pro Bananenschachtel ca. € 2,50. Bitte setzen Sie ein Zeichen der Nächstenliebe! Wir sammeln auch heuer wieder Hilfsgüter und bitten um saubere, gut erhaltene sowie gewaschene Kleidung und Waren (Kleidung, Schuhe, Spielzeug, Schultaschen mit Inhalt, Nähmaschinen, Matratzen, Bett- Tischwäsche, Hand- und Badetücher, Haushaltsartikel – Geschirr). Bitte keine Schuhe zur Kleidung geben! Nähere Informationen erhalten Sie bei Familie D. und S. Reiter, Sonnenweg 3, 4101 Feldkirchen, Tel. 07233/6370


Aktuelles - Informationen

16

Amtsblatt März 2012

Sozialberatungsstelle Die Sozialberatungsstelle des Sozialhilfeverbandes Urfahr-Umgebung befindet sich im 1. Stock des Amtsgebäudes, Informationen erhalten Sie bei Frau Marianne Pfeffer unter der Tel.Nr 07233/80508.

Öffnungszeiten der Sozialberatungsstelle: Dienstag 08.00-12.00 Uhr, Mittwoch 08.00 bis 12.00 Uhr, Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr Diskret - Anonym - Kostenlos erhalten Sie Information über regionale und überregionale Hilfsangebote, Weitervermittlung an Hilfsorganisationen und soziale Einrichtungen, Unterstützung pflegender Angehöriger, Abklärung des Hilfebedarfes vor Ort, Hilfe bei der Erstellung und Entgegennahme von Anträgen, Information über Alten- und Pflegeheime, Vermittlung von mobilen Diensten, Essen auf Räder, Familienhilfe, Tagesbetreuung, Hilfestellung bei Behördenangelegenheiten, finanziellen Notlagen, uvm. Selbstversicherung für pflegende Angehörige Personen, die unter erheblicher Beanspruchung ihrer Arbeitskraft einen nahen Angehörigen oder eine nahe Angehörige pflegen, können sich zu begünstigten Bedingungen in der Pensionsversicherung selbstversichern. Bei Beginn der Selbstversicherung ist die ausgeübte Erwerbstätigkeit entsprechend zu vermindern. Die Selbstversicherung ist für pflegende Angehörige auch möglich, wenn vorher noch keine Pflicht-, Selbst- oder Weiterversicherung in der Pensionsversicherung bestanden hat. Voraussetzungen: Pflege eines nahen Angehörigen in häuslicher Umgebung, Wohnsitz im Inland, erhebliche Beanspruchung der Arbeitskraft, Pflegegeld der Stufe 3 ; der versicherten Person erwachsen dabei keine Kosten. Die Selbstversicherung bietet daher die Möglichkeit, kostenlos Versicherungszeiten zu erweben.

In der Öffentlichen Bibliothek Feldkirchen/ Donau können Sie aus einem großen Sortiment von 4.373 Büchern, 1.589 Filmen und 187 Spielen auswählen. 710 Personen haben im Jahr 2011 von diesem Angebot Gebrauch gemacht und insgesamt 13.749 Verleihe getätigt! Die 10 beliebtesten Filme waren: Kindsköpfe; Die unabsichtliche Entführung der Elfriede Ott; Eat pray love; Grüne Tomaten; Am Anfang war das Licht; Das Labyrinth der Wörter; Veronica beschließt zu sterben; Barbie und das Ge-

heimnis von Oceana; Babys; Wie durch ein Wunder (13 bis 22 Entlehnungen)

gefolgt von Erhard Dietl mit den „Olchis“ und Knister mit seiner Heldin „Hexe Lilli“.

Die 10 beliebtesten Bücher für Erwachsene waren: Der alte König in seinem Exil v. Arno Geiger; Das Regenmädchen v. Gabi Kreslehner; Weiß der Himmel von dir v. Alicia Bessette; Turrinis Nase v. Franz Altmann; Vier minus drei v. Barbara PachlEberhart; Mein Leben ohne Gestern v. Lisa Genova; Schuldig v. Jodi Picoult; Theo v. Daniel Glattauer; Allmen und die Libellen v. Martin Suter; Absurdes Glück v. Stefan Slupetzky Bei den Kinderbüchern stand an vorderster Stelle der Autor Jeff Kinney mit mehreren Bänden von „Gregs Tagebuch“,

Da es aber leider auch viele Bücher, Spiele und Filme gibt, die ein Schattendasein führen und nicht oder nur sehr selten entlehnt werden und der Platz in der Bibliothek begrenzt ist, müsser wir immer wieder aussortieren. Solche gut erhaltenen, aussortierten Medien können Sie am 5.Mai 2012 und am 19.Mai 2012 bei einem Flohmarkt im Rahmen des Wochenmarktes am Marktplatz in Feldkirchen zu äußerst günstigen Preisen erwerben. Bei Schlechtwetter findet der Flohmarkt im Jugendheim statt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Kostenlose Rechtsberatung im Gemeindeamt Die anwaltliche Rechtsberatung (kostenlose Erstberatung) wird von den Gemeindebürgern rege in Anspruch genommen. Herr Dr. Klaus Fürlinger (wohnhaft in unserer Gemeinde) bietet Beratungen in vielen Rechtsbereichen, angefangen vom Arbeitsrecht über Familien- und Mietrecht, Handels- und Verkehrsrecht sowie überhaupt in allgemeinen zivilrechtlichen Angelegenheiten, vor allem auch im Schadenersatz- und Gewährleistungsrecht, an. Weitere Informationen zum Angebot der Kanzlei in 4040 Linz, Gerstnerstraße 12, finden Sie im Internet unter www.fuerlingerarbeithuber.at Termine für die nächsten Rechtsberatungen Dienstag, 3. April 2012, Dienstag, 8. Mai 2012, Dienstag, 5. Juni 2012, jeweils ab 17.00 Uhr Sie werden um telefonische Terminvereinbarung im Sekretariat unter der Tel.Nr. 07233/7255-Dw 22 oder Dw 23 gebeten.


Aktuelles - Informationen

Amtsblatt März 2012

17

Neues aus der Region uwe Die GUUTE-uwe Gutschein Erfolgsstory 2011 Noch nie wurden so viele Gutscheine gekauft als im abgelaufenen Jahr, insbesondere in der Weihnachtszeit. Bezirk UU 2011:

€ 224.280.- (+ 34% Steigerung gegenüber 2010)

Region uwe 2011:

€ 121.040.- (+ 110% Steigerung gegenüber 2010)

Und daran haben Sie als KonsumentInnen den größten Anteil. Denn Sie haben natürlich schon längst den Sinn und Nutzen des regionalen Einkaufs verstanden und geben zunehmend Ihr Geld im Ort, in der Region aus. Aber auch die Gemeinde (Vorbildwirkung!), Unternehmen, Vereine, etc. haben dieses Mal ganz stark den GUUTE-uwe Gutschein gekauft. Und so gibt es nur Gewinner.

uwe Energie Energie ist ein Thema, das alle betrifft und über die Gemeindegrenzen hinausgeht. So sehen das rund 30 engagierte Netzwerkerinnen und Netzwerker, die sich vor eineinhalb Jahren auf Initiative der Region Urfahr West (uwe) zum Netzwerk Energie & Umwelt zusammengefunden haben. Konkret werden in Arbeitszirkeln Themen wie Bewusstseinsbildung, FotovoltaikBeteiligungsprojekte, technische Entwicklungen und Mobilität bearbeitet. In Sachen Bewusstseinsbildung wurde am 08.02.2012 ein Zeichen gesetzt. Die Filmpräsentation des Dokumentarfilms ‚Is eh ois do‘ lockte mehr als 150 Interessierte ins Gramaphon Foto: Land OÖ Gramastetten. Der Film zeigt an siebzehn Schauplätzen funktionierende Lösungen und authentische Persönlichkeiten in Österreich, die die Wende bereits vollzogen haben.

GUUTE Messe 14. – 16.9.2012 in Ottensheim – eine Vorschau Ein gänzlich neues Messekonzept wird heuer präsentiert. Die Aussteller werden in Themen-Cluster gebündelt: Energie – Gesundheit – Kreativität – LebensMittel – Bildung – Tourismus. Angesprochen sind alle Wirtschaftstreibenden der Region uwe, die Landwirtschaft, die Vereine, einfach alle, die die Vielfalt der Region ausmachen. Statt einem Gastro-Zelt werden Gastro-Inseln bei den Themen-Clustern angestrebt. Helmuth Wiesinger, Wirtschaftskoordinator uwe / GUUTE, uwe.wirtschaft@guute.at

uwe Sommerkindergarten 2012 Die Region uwe organisiert auch heuer wieder gemeinsam mit dem Hilfswerk von 1. bis 31. August 2012 einen ganztägigen uwe Sommerkindergarten. Heuer dreht sich alles um das Thema ‚Experimente‘. Voraussetzung für einen Betrieb ist die Teilnahme von mindestens 10 Kindern. Der Betrieb des Kindergartens ist in der Gemeinde Puchenau vorgesehen. Seit 2011 fallen für den uwe Sommerkindergarten keine Elterngastbeiträge an, die Kosten beschränken sich lediglich auf das Mittagessen (EUR 3,20 pro Tag inkl. Nachmittagsjause) plus € 1,Bastelbeitrag (pro Kind, pro Woche) Damit der Sommerkindergarten zustande kommt, bitten wir um verlässliche Anmeldung bis spätestens 16. April 2012. Anmeldung bei Frau Ulrike Parnreiter, ottensheim@ooe.hilsfwerk.at; Nähere Infos unter: www.regionuwe.at; Bild: uwe Sommerkindergarten Puchenau

Kochbuch Mühlviertler Küche Wissen Sie, wie man Kuhhäute, Wespennester, Spitzbuben, Wetzsteine, Hasenohren, Mäuse oder einen Stoppelfuchs lecker zubereitet? Nein? Würden Sie auch nicht essen? Doch, würden Sie – wir empfehlen Ihnen, die Rezepte von Georg Friedl nach zu kochen – einfach köstlich! Neben diesen „exotisch“ klingenden typischen Mühlviertler Speisen finden sich in seinem Kochbuch „Mühlviertler Küche – Geschmack und Glück der Einfachheit“ auch verschiedenste Nudel- und Strudelgerichte, Suppen, Knödel, Haupt- und Jausengerichte, die sicherlich auch Nicht-Mühlviertlern schmecken werden. Die Speisen sind einfach, schnell, kostengünstig und schmackhaft zuzubereiten. Wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit! ISBN 978-3-902416-74-2 - € 24,00 - Seit Ende November 2011 im Buchhandel oder unter office@muehlvierteln.at erhältlich. Foto: IGLA Longlife


Gratulationen

18

Amtsblatt März 2012

Ehrung der Geburtstags- und Hochzeitsjubilare Die Jubilare, die zwischen Jänner und März 2012 ein Jubiläum begingen, feierten am 29. Februar 2012 mit Vertretern der Gemeinde dieses Fest beim Wirt in Pesenbach. Bürgermeister Franz Allerstorfer wünscht den Jubilaren alles Gute, Gesundheit und viele schöne Jahre im Kreis ihrer Familien. 80 Jahre: Franz Wild, Maria Haider, Franz Hartl, Josef Maresch, Josef Prechtl, Alois Pröller, Josef Höfer, Frieda Schulz, Maria Willnauer, Rudolf Wagner, Maria Obermair, Josef Wurzinger, Karl Lehner; 85 Jahre: Maria Groiss, Josef Mühleder 90 Jahre: Josef Pichler, Pauline Atzmüller, 91 Jahre: Elisabeth Hable, Auguste Knollmüller, 92 Jahre: Maria Berger, Anna Höltschl, Martha Witek, 104 Jahre: Adalbert Seyr Goldene Hochzeiten: Josef und Stefanie Rechberger, Johann und Anna Rechberger, Franz und Erika Weißenberger, Lothar und Liselotte Würmer, Diamantene Hochzeiten: Josef und Henriette Leonfellner (Foto: Lackinger)

Menschenrechtspreis für Frau Veronika Pernsteiner Der mit 8000 Euro dotierte Menschenrechtspreis des Landes OÖ ging in diesem Jahr an die Lacknerin Veronika Pernsteiner gemeinsam mit der ehemaligen Nationalratsabgeordneten Ingeborg (Inge) Jäger aus Eferding. Veronika Pernsteiner hat sich von den schwierigen Lebenssituationen der Kinder, die Opfer der

Atomkatastrophe in Tschernobyl geworden sind, berühren lassen und ist seit 25 Jahren tatkräftig engagiert. Von 1991 bis zum Ende 2008 hat sie die „TschernobylKindererholungsaktion“ der Caritas Auslandshilfe 20 Mal ehrenamtlich geleitet und organisiert. Anlässlich des Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit, der Fukushima-Reaktorkatastrophe und des

25. Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sei die Verleihung des Menschenrechtspreises an Frau Pernsteiner ein besonders wertvolles Zeichen für die über 2500 Gasteltern und alle, die sich für den Atomausstieg einsetzen, so Landeshauptmann Josef Pühringer bei der Verleihung. Foto: Land OÖ

Wir gratulieren Frau Bettina Plöderl, Am Pesenbach 9, zum erfolgreich abgeschlossenen Studium der Naturwissenschaften an der Universität Wien sehr herzlich!


Amtsblatt März 2012

Aus dem Schulleben - Schulen berichten:

19

Volksschule Feldkirchen – Lernen mit Kopf, Hand und Herz Das Team der VS Feldkirchen entwickelte in diesem Schuljahr gemeinsam mit Eltern ein Schullogo, welches für die Erziehung und für den Unterricht an unserer Schule aussagekräftig ist. Uns geht es vor allem um das ganzheitliche Lernen, bei dem Kinder in ihrer gesamten Persönlichkeit wahrgenommen werden. Am Beginn eines Lernprozesses soll die Freude am Erforschen und Entdecken stehen. Anschließend müssen Informationen und Wahrnehmungen kognitiv verarbeitet werden (Lernen mit Kopf). Dies geschieht vor allem durch „Selber-Tun“(Lernen mit Hand). Lernen kann nur dann gelingen, wenn die Beziehungsebenen stimmig sind – wertschätzender Umgang der Schüler untereinander und der Lehrer mit den Foto: Land Foto:OÖ Land OÖ Schülern. (Lernen mit Herz). In diesem Schuljahr starten wir mit dem Projekt der oö. Gebietskrankenkasse „Der kleine Mugg – mir & uns geht`s gut“, welches von diesem ganzheitlichen Aspekt ausgeht und die Gesundheitsförderung der Kinder als Schwerpunkt hat. (Foto: VS Feldkirchen)

Weitere Infos zum Schulgeschehen: Die Planungen für den Schulneubau sind im Gange, die schulische Tagesbetreuung wird erst angeboten, wenn die räumlichen Voraussetzungen vorhanden sind. Vorläufig wird die Nachmittagsbetreuung, falls von den Eltern erwünscht, durch die Betreuung der Kinder im Hort abgedeckt. Die schulische Tagesbetreuung wird in der neuen Schule nach den Richtlinien des Landesschulrates für OÖ durchgeführt. Es gibt 2 Formen der schulischen Tagesbetreuung: Getrennte Abfolge: Angebot gibt es nur nach dem Unterricht, am Vormittag findet der Unterricht statt, am Nachmittag der Bertreuungsteil mit individueller bzw. gegenstandsbezogener Lernzeit. Anmeldung ist tageweise möglich. Verschränkte Abfolge: Unterrichtsteil wird mit dem Betreuungsteil vermischt. Lernphasen und Projektarbeiten wechseln mit Erholungsphasen ab. Die ganze Klasse nimmt an dieser Form teil. Es entscheidet das Schulforum, welches sich aus Klassenlehrer und Klassenelternvertreter zusammensetzt, ob diese Form der Tagesbetreuung durchgeführt wird. (Eeine 2/3 Mehrheit ist dafür notwendig). Genaueres ist nachzulesen auf der Homepage des Landesschulrates für OÖ!

Fachschule Bergheim - Herzen für Krebskranke Fotos: SHS Feldkirchen Inspiriert von einem Zeitungsartikel in den OÖ. Nachrichten hat die 3. Klasse der 3-jährigen Fachschule Bergheim, Modul Soziales und Gesundheit, beschlossen, Herzkissen für Brustkrebspatienten zu nähen. Jede Schülerin hat im Bekanntenkreis Betroffene, darum war es für die Schülerinnen auch so wichtig Herzen zu nähen um einen kleinen Beitrag zur Genesung und Hoffnung auf eine positive Zukunft zu schenken. Auf diesem Wege möchten wir uns bei der Firma Hefel Textil für das zur Verfügung gestellte Füllmaterial bedanken. Gemeinsam schafft man viel Positives. Wir hoffen, dass unsere Freude am Werken und die vielen Energiegedanken, die wir mitschicken so helfen wie der folgende Spruch: Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Bericht und Foto von Maria Roswitha Kraml/Praxislehrerin

Kunst- und Gartenzauber im Schloss Die Fachschule Bergheim / Feldkirchen a.d.D. veranstaltet am Samstag, 21. April 2012 von 10 bis 17 Uhr wieder einen Frühlingsmarkt und lädt zu einer Verkaufsausstellung der besonderen Art ein. Unter dem Motto „Kunst und Gartenzauber im Schloss“ wird künstlerisches Handwerk, Pflanzenvielfalt, fantasievolles Dekor für Haus und Garten, Naturprodukte, Gartenmöbel, Schmuck usw. zum Verkauf angeboten. Ca. 50 Aussteller, darunter einige namhafte Künstler sowie Hobbykünstler finden sich in diesem tollen Ambiente zusammen, um ihre Werke im Schloss und im Park zu präsentieren. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Für das leibliche Wohl sorgt das Team der LWFS Bergheim.


Aus dem Schulleben - Schulen berichten:

20

Amtsblatt März 2012

Anerkennungspreis der Missionsstelle der Diözese Linz für die SHS Feldkirchen/Donau Nicht nur die Vorzüge einer globalisierten Welt genießen, sondern auch weiter denken als bis zur Nasenspitze und eigene Verantwortung erkennen gegenüber unserer Umwelt, den Mitmenschen und im Besonderen auch Einsatz zeigen für Menschen in nicht so privilegierten Teilen der Welt, versuchen engagierte Lehrer in der SHS Feldkirchen den Schülern zu vermitteln. Die Schüler besuchen in verschiedenen Ausbildungsschwerpunkten das Kurhaus der Marienschwestern vom Karmel in Bad Mühllacken, verbrachten in deren Seniorenheim schon schöne, bereichernde Stunden mit den dort lebenden Senioren und engagierten sich nach einem sehr interessanten und bewegenden Vortrag der Marienschwestern über die Missionsstation in Uganda sehr, auch dort Hilfe und Unterstützung zu bringen. Mit dem Erlös aus der Verkaufs- und Spendenaktion und dem Adventmarkt im Jahr 2011 konnte die Arbeit der Marienschwestern vom Karmel (Mutterhaus in Linz, Kurhaus Bad Mühllacken, Seniorenheim in Bad Mühllacken) in Uganda mit über € 2.000,— unterstützt werden. Der Betrag wird für den Weiterbau und Ausbau der Schule in Kyengeza verwendet. So helfen Schüler aus Oberösterreich mit, dass Burschen und Mädchen in einem fernen Land Schulbildung, und später auch eine Berufsausbildung ermöglicht wird. Für diesen Einsatz wurde die SHS Feldkirchen mit einem Anerkennungspreis der Missionsstelle der Diözese Linz ausgezeichnet. Zu dieser besonderen Feier waren die Schulsprecher, der Direktor und die organisierenden Kollegen, sowie Herr Pfarrer Pesendorfer und auch Herr Bürgermeister Allerstorfer geladen. Wir bedanken uns jedoch auch bei allen, die uns bei unserem Bemühen immer wieder so tatkräftig unterstützen! Foto: SHS

12. Schulschiwettlauf am Hansberg Am 2. März 2012 standen 30 VS Schüler erwartungsvoll am Start. Bei Kaiserwetter fuhren unsere kleinen Rennläufer begeistert 2 Torlauf-Durchgänge auf einer schon etwas weichen Piste. Die in Knaben und Mädchen unterteilten Klassenwertungen ermöglichten viele Sieger und Siegerinnen, die anschließend an das spannende Rennen im Schigasthaus Hansberg geehrt wurden und schöne Preise bekamen. 10 tolle Preise wurden an die Starter verlost, sodass auch weiter hinten Gereihte schöne Preise bekamen. Tagesbestzeit bei den Mädchen fuhr Märzinger Eva aus der 4. Klasse, Kehrer Oliver aus der 4. konnte die Gesamttagesbestzeit für sich verbuchen. Gruppensieger: 1. Klasse: Riepl Niklas und Hofer Helena 2. Klasse: Zauner Sina 3. Klasse: Wolfmayr Erik und Marina Rammerstorfer 4. Klasse: Kehrer Oliver und Märzinger Anna (Fotos und alle Ergebnisse finden sie auf unserer Homepage: http:// vslacken.eduhi.at). Ein Dankeschön an den Kurssetzer Steininger Hansjörg, Mörzinger Gerald für die Zeitnehmung, an unsere RennläuferInnen, aber besonders auch an alle Eltern, unsere Gemeinde, die Raiffeisenbank Feldkirchen-Lacken und viele andere Sponsoren, ohne deren Hilfe und Unterstützung dieser Winterhöhepunkt nicht stattfinden könnte. Foto: VS Lacken


Amtsblatt März 2012

21

Aus dem Schul- und Vereinsleben

Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht für Schüler von 6 – 15 Jahren Birkenweg 1, 4101 Feldkirchen/D., Tel. 0680/2425462, www.schulederfreude.at

TAG DER OFFENEN TÜR Für Eltern und alle, die Interesse am Thema „freies und selbstbestimmtes Lernen in einem demokratischen Umfeld“ haben! Das Pädagogische Team und die Eltern des Trägervereines freuen sich auf ihr Kommen. Für Imbisse, Getränke und Kinderbetreuung ist gesorgt.

Samstag, 21. April 2012, 10.00 – 15.00 Uhr 11 und 14 Uhr: Einführungsvortrag

Ortsbauernschfaft organisierte Kochkurs Raffinierte Knödelküche entdeckten die Feldkirchner Bäuerinnen am 10.1.12 in der Fachschule Bergheim. Seminarbäuerin Rosemarie Pargfrieder zeigte wie vielfältig die Knödelgerichte sein können, von pikant, deftig, leicht, locker und süße Speisen. Mit einfachen Tipps und Ideen machten die 16 Teilnehmerinnen ein gelungenes Essen für jeden leicht zum Nachkochen. Foto: Ortsbauernschaft

Goldhaubengruppe Feldkirchen spendet für Afrika Die Goldhaubengruppe Feldkirchen/Donau überreichte den Reinerlös des letzten Erntedankfestes in der Höhe von 1.000.- € an Frau Inge Starzinger in Frankenmarkt für das Zentrum JUBILANI in Südafrika. Frau Starzinger steht im engen Kontakt mit Sr. Marco, die in Jubilani das Selbsthilfezentrum für verwaiste Kinder, drogengefährdete Jugendliche oder an Aids erkrankte Mütter leitet. Mit dieser Spende kann für eine 15 köpfige Familie ein Haus gebaut werden. Wir bedanken uns bei allen Spendern sehr herzlich. Im Bild: (1. R. 2.v. re. Frau Inge Starzinger, Obfrau Regina Allerstorfer, Ortsbauernobmann Christian Wiesmayr, 2.R.v. re. Ortsbäuerin Erni Pfleger, 3.R.v. li. Bäckermeister Franz Augendoppler mit Gattin Ilse. (Foto: Ernst Füreder)


22

Aus dem Vereinsleben - Vereine berichten:

Dancing Night 2012 Ein eigens ins Leben gerufenes Ballkomitee erarbeitete mit dem Wirt in Pesenbach, Florian Malfent als kompetenten Catering-Partner, das neue Konzept der „Dancing Night“ und sorgte für einen reibungslosen Ballverlauf. Kurz nach 20 Uhr waren alle Sitzplätze im großen Ballsaal des Schul- und Kulturzentrums

Jugendorchester: Erster Auftritt unter neuer Führung geglückt Nach Jahrzehnten unermüdlicher Nachwuchsarbeit übergab Ehrenkapellmeister Josef Mörzinger den Taktstock heuer in 6 junge Hände. Der erste Auftritt unter neuer Führung gelang mit Bravour. „Ohne Jugendarbeit würden wir heute nicht

Amtsblatt März 2012

besetzt. Nach der Begrüßung von Obmann Klaus Rabeder und der mfd Bigband unter der neuen Leitung von Günter Bauer, tanzten junge Paare der musik feldkirchendonau mit einem flotten Jive auf. Die großzügige Tanzfläche war anschließend den ganzen Abend sehr gut belegt, was sicher auch am gut abgestimmten Programm an Tanzmusik der mfd Bigband lag. Ebenso gut besucht war die WeinGalerie im Obergeschoß, die ab 21 Uhr geöffnet hatte. Auf vielfachen Wunsch wurde spontan die Öffnungszeit

der DiscoBar auf 21.30 Uhr vorverlegt, wie der Moderator des Abends, Martin Plöckinger, bekanntgab. Ein absolutes Highlight war dann die von allen mit Vorfreude erwartete Mitternachtseinlage. Hauptakteure waren diesmal drei junge Damen unserer musik feldkirchendonau, Katharina Augendopler, Maria Grünberger und Marie-Theres Richtsfeld. Offizielles Ende der „Dancing Night“ war um 2.30 Uhr, wobei angeblich in der WeinGalerie und in der DiscoBar „Überstunden“ gemacht wurden. Foto: Köberl

dort stehen, wo wir glücklicherweise sind. Die jungen Musiker die nachwachsen, sind eines der wichtigsten Dinge für einen Verein.“ bedankte sich der Kapellmeister Gerald Mörzinger bei seinem Vater. Die drei Nachfolger von Ehrenkapellmeister Mörzinger kommen ebenfalls aus den Reihen des MV Lacken: Thomas Nigl leitet gemeinsam mit Melanie Stöttner und Markus Schmaranzer ab sofort die Geschicke des Jugendorchesters. Den ersten Auftritt seit dem Führungswechsel meisterten die 39 Jung-Musikerinnen am 11. Dezember 2011 beim traditionellen Weihnachtskonzert in Lacken

mit Bravour. 2012 geht es gleich wieder mit den Proben für das Frühjahrskonzert

Foto: Musikverein Lacken

am 31.

März 2012 weiter.

Infos zur neuen Führung: Melanie Stöttner, 18, Trompete, Schülerin an der Bakip im letzten Jahr; Markus Schmaranzer, 29, spielt Klarinette, auch Bezirksstabführer, Versicherungsvertreter; Thomas Nigl, 25, Tuba, Jusstudent Kontakt für Rückfragen: MV Lacken, Silvia Grillberger Mail: s.grillberger@gmx.at Tel: 0660 655 31 11


Amtsblatt März 2012

Aus dem Vereinsleben - Vereine berichten:

23

Trachtenverein lädt zur Krimikomödie „Stress im Champus-Express“ ein Die Theatergruppe des Trachtenvereins „D´Kerzenstoana“ in Bad Mühllacken bringt heuer die Krimi-Komödie „Stress im Champus-Express“ auf die Bühne. Pleiten, Pech und Pannen beim Überfall auf einen Zug werden auch Ihre Lachmuskeln beanspruchen. Gespielt wird wie immer in der Fachschule Bergheim. Premiere ist am Karsamstag, den 7. April 2012 um 20.00 Uhr mit anschließender Premierenfeier, bei der die Theatergruppe auf ein Glas Prosecco einlädt. Weitere Aufführungstermine sind am 8. April um 20.00 Uhr, am 9. April um 17. 00Uhr, sowie am 12., 13. und 14. April 2012 jeweils um 20.00 Uhr. Kartenreservierungen können täglich in der Zeit von 14.00 – 19.00 Uhr bei Familie Csenar unter 0699/81403167 oder bei Nah & Frisch Petermüller in Lacken ganztags unter 07232/ 2155 getätigt werden. Die Eintrittspreise sind € 9,- für Erwachsene und € 5,- für Kinder. Auf Ihr Kommen freut sich die Theatergruppe!

Aktuelles vom Judoverein Hartkirchen Im Jänner feierten wir mit unseren erfolgreichsten Judokas den Abschluss eines hervorragenden Jahres 2011. Mit allen Kämpfern, die sich durch ihre Leistungen im Vorjahr für den Ausflug qualifiziert hatten und deren Trainer, starteten wir in Hartkirchen und ab ging es ins Aquapulco. Nach einigen Stunden Badespaß machten wir uns mit unserem Judo-Nachwuchs auf den Weg nach Aschach in die Pizzeria La Mamma, wo bereits 2 Riesenpizzas auf uns warteten. Dieser Tag voller Spaß und Sport war definitiv ein gelungener Abschluss des sportlich sehr erfolgreichen Jahres 2011. Im neuen Sportjahr 2012 fanden bereits zwei Turniere statt, bei denen unsere Feldkirchner Judokas bereits einige Medaillen mit nach Hause nehmen konnten. Beim Int. Turnier in Wimpassing, welches am 21. und 22. Jänner 2012 stattfand, hat Katrin Malfent ihre beste Leistung gezeigt. Sie gewann jeden ihrer Kämpfe und konnte sich dadurch den ersten Platz sichern. Unsere Kämpfer aus der allgemeinen Klasse starteten am 4. Februar bei der Landesmeisterschaft in Schörfling. Florian Doppelhammer erkämpfte sich nach 4 Siegen und nur einer Niederlage im Finale in der Gewichtsklasse -66 kg eine Silbermedaille. Stefanie Schütz belegte den 3. Platz. Foto: Judoverein

Faschings-Sportakel Wie auch in den letzten Jahren wurde die Faschingswoche am 18. Februar 2012 mit dem Feldkirchner Faschings-Sportakel beim Wirt in Pesenbach eröffnet. Die veranstaltende Sektion Fußball freute sich über ca. 400 Besucher und zahlreiche wirklich tolle Masken. Recht herzlich bedanken möchten wir uns beim Wirt Malfent Florian, unserem DJ „CtH“ Claus Pargfrieder, bei allen Helfern und ganz besonders beim „Morgenstund-Aufräum-Trupp“! Foto: Union Feldkirchen


24

Aus dem Vereinsleben - Vereine berichten:

Amtsblatt März 2012

Zweiter Feldkirchner Eisbär gekürt Bei der Kür des zweiten Feldkirchner Eisbären im neuen Feldkirchner Schul- und Kulturzentrum kam heiße Stimmung auf. Eine Modenschau sowie der Auftritt der „Pichler Voigas Plattler“ heizten den Besuchern ordentlich ein. Zu einer Riesenparty entwickelte sich die Siegerehrung des Bewerbs um den zweiten Feldkirchner Eisbären. Mehr als 600 begeisterte Besucher feierten die mehr als 270 Einzelstarter und 46 Staffeln. Gewertet wurden für den „eisbärenstarken“ Wettkampf die drei besten Ergebnisse von insgesamt sechs verschiedenen Sportveranstaltungen, wie dem Schwimmen am Feldkirchner Badesee, dem Multipower Radrennen, der Bad Mühllackner Radmeile, dem Pesenbachtallauf, dem 1. Feldkirchner Silvesterlauf sowie der Schimeisterschaft am Hansberg, bei der auch Alexander Koll teilgenommen hat. Ein besonderer Höhepunkt war die Eisbär-Modenschau, bei der zahlreiche Feldkirchner Models und Stargast Michael Konsel trendige Outfits zeigten und einen tollen Catwalk auf den Laufsteg zauberten. Unmittelbar nach der Modenschau wurde das Geheimnis um den Feldkirchner Eisbären gelüftet: Der Feldkirchner Fußball Nachwuchstrainer Thomas Traxler steckte unter dem Eisbärkostüm! Er war als Eisbär verkleidet bei

jeder Veranstaltung dabei und feuerte die Teilnehmer dabei an. Zur späteren Stunde heizten die „Pichler Voigas Plattler“ dem Publikum so richtig ein und begeisterten mit ihrem Auftritt alle Besucher, zur Musik von DJ Claus the House tanzten und feierten die Gäste bis in die frühen Morgenstunden. Moderator und Organisator Andreas Waldenberger bedankte sich bei den zahlreichen Teilnehmern, seinem Eisbär Team sowie den Sponsoren, ohne die

Tambourstab wandert zum Bezirksmusikfest 2012 in Vorderweißenbach

bach eindeutig zu kalt zum Baden ist, gingen die Mitwirkenden bei der Übergabe auf Tauchstation im Hallenbad bei angenehmer Wassertemperatur. ...und der Stab wandert weiter! Nachdem der Tambourstab nach der Foto: Kindersommer August 2009Lacken Übernahme vom Musikverein eine Woche lang in der Obhut der musik feldkirchendonau war, wanderte er am Samstag, 25. Februar weiter zum Musikverein Goldwörth. Geplant war dazu eine

Am Freitag, 17. Februar trafen sich die Obmänner, Stabführer, Kapellmeister und Marketenderinnen der Musikvereine Lacken und Feldkirchen zur Stabübergabe an die musik feldkirchendonau im Kurhaus Bad Mühllacken. Da es derzeit im Pesen-

Fotos: musikfeldkirchendonau

diese Veranstaltung nicht stattfinden könnte. „Sport verbindet“ ist das Motto des Feldkirchner Eisbären, nicht der sportliche Wettkampf steht im Vordergrund, sondern der Teamgeist in der Staffel, das gemeinsame Erlebnis Sport und der Spaß an der Bewegung. Alle Termine und News für den Feldkirchner Eisbär 2012/ 2013 findet man bereits auf der Homepage www. eisbaer.or.at; Foto: Fotoklub

Stabübergabe am Wasser, besser gesagt mit Booten am Pesenbach an der Gemeindegrenze zu Goldwörth. Allerdings musste die Aktion kurzerhand wegen Eisstoß und Hochwasser im Pesenbach auf den Nebenfluter der Donau verlegt werden. Der Tambourstab wird durch die Musikvereine des Bezirkes weitergereicht und sollte zum Musikfest im Juni 2012 Vorderweißenbach erreichen.


Amtsblatt März 2012

Aus dem Vereinsleben - Vereine berichten:

25

30 Jahre Sportverein Lacken - eine tolle Erfolgsgeschichte

Am 15. Oktober 2011 feierte der Verein sein 30ig-jähriges Bestehen in der Stockhalle. Obmann Josef Ganhör konnte dabei den geschäftsführenden Präsidenten des BÖE Hr Albert Ahammer, Landesfachwart für Jugend Walter Treuer, Bezirksobmann Gottfried Wurzinger und Bürgermeister Franz Allerstorfer begrüßen. Der Verein wurde 1981 gegründet. Erster Obmann war Walter Schmaranzer. In den ersten Jahren wurde jede Woche zum Trainieren nach Freudenstein gefahren. 1983 wurde mit dem Bau der Asphaltbahnen und 1985 mit dem Bau der Asphalthalle begonnen. Im Laufe der Jahre wurde die Anlage immer wieder erweitert und ausgebaut. In diesem Zusammenhang möchten wir uns bei allen Helfern,

Gönnern, Sponsoren und natürlich auch bei der Marktgemeinde Feldkirchen für die Unterstützung herzlich bedanken. Es gibt derzeit ca. 200 Mitglieder, davon 25 Aktive und 16 Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren. 1985 wurde auch bereits mit der Nachwuchsarbeit begonnen und seit 1996 betreut Klaus Speckhard unseren Nachwuchs. Durch jahrelanges regelmäßiges Training haben wir im Nachwuchsbereich großartige Erfolge erreicht.

Alleine bei Staatsmeisterschaften im Nachwuchsbereich schafften wir 6 x 1. Plätze, 8 x 2. Plätze und 9 x 3. Plätze. Tolle Ergebnisse konnten auch auf Landesebene erreicht werden. 2011 war aber unser erfolgreichstes Jahr – bei der Europameisterschaft in der Schweiz im Zielschießen U 16 wurde Andreas Strasser Europameister. In den Allgemeinen Klassen bei den Damen und Herren erreichten wir bei Staatsmeisterschaften schöne Erfolge: 2 x 1 Rang, 5 x 2 Rang und 5 x 3 Rang! Bei uns sind nicht nur „Profis“, sondern auch Hobbyschützen gern gesehen. Trainiert wird immer am Mittwoch von 18.30 Uhr bis 22.00 Uhr (Interessierte sollen/können einfach vorbeikommen). Infos dazu gibt es beim Obmann Josef Ganhör unter 0650 / 9994402. Jugendliche, die diesen Sport einmal probieren möchten, können sich bei Klaus Speckhard, Tel 0650 / 3847676 melden. Wir freuen uns über jede/jeden „Neuen“. Stock Heil

3 Goldene und eine Bronzene bei der Eisstock-Europameisterschaft Vom 29.2. bis 3.3. 2012 fanden in Waldkraiburg (Deutschland) die Eisstock-Europameisterschaften im Nachwuchsbereich statt. In der Altersklasse U 16 siegte das Team Österreich mit den Schützen Oliver Wurzinger und Andreas Strasser vom SV Lacken. Andreas Strasser und Oliver Wurzinger wurden im Zielschießen in der Mannschaftswertung EUROPAMEISTER, in der Einzelwertung wurde Andreas Strasser 3 (Bronzemedaille) und Oliver Wurzinger 5. Außerdem wurde das Team Österreich mit Andreas Strasser im Mannschaftsspiel ebenfalls EUROPAMEISTER!


26

Aus dem Vereinsleben - Vereine berichten - Inserat

Österreichischer Kameradschaftsbund Ortsgruppe Feldkirchen / D.

Ballimpressionen Auch in der kürzlich zu Ende gegangenen Ballsaison lud der Kameradschaftsbund Feldkirchen schon traditionell, am letzten Sonntag im Jänner, zum Tanz beim „Wirt in Pesenbach“. Obmann Eckerstorfer eröffnete, nach der musikalischen Einleitung durch die Tanzund Showband „Pibersteiner“, kurz nach 15.00 Uhr den überaus beliebten Tanzevent. Dabei durfte er neben dem Vizepräsident des OÖ KB Michael Burgstaller, KB-Bezirksobmann-Stv. Adi Lehner und den Ehrenpräsident des OÖ KB Josef Kusmitsch, auch Bürgermeister Franz Allerstorfer sowie Vizebürgermeister Johann Loizenbauer herzlich willkommen heißen. Trotz strahlendem Sonnenschein an diesem herrlichen Wintertag, lockten gute Stimmungsmusik und Unterhaltung zahlreiche Besucher aus Feldkirchen in die Ballsäle. Von vielen befreundeten Ortsgruppen gaben sich die Obmänner und Kameraden ebenfalls ein fröhliches Stell-

dichein. Enorm war der Publikumsandrang beim Tombola-Losverkauf. Gab es doch bei der Riesentombola eine Menge schöner Preise und gut dotierte Hauptpreise zu gewinnen. Die „Arbeitsgruppe Tombola“ hat dazu Großartiges geleistet. Animiert von den beschwingten Rhythmen der Musiker schwelgten die Tanzpaare bis spät in den Abend hinein im Tanzglück. Am Ende des Tages konnte sich

Amtsblatt März 2012

das Organisationskomitee stolz und zufrieden auf die Schultern klopfen. Der Ball ist einmal mehr eine Erfolgsstory geworden. Danke an alle Gäste, Unterstützer und Sponsoren. Dank gilt auch dem „Wirt in Pesenbach“ mit seinem Team für die hervorragende Bewirtung der Gäste. Auf ein Wiedersehen beim Ball im Jahr 2013 freut sich schon jetzt der Kameradschaftsbund Feldkirchen. (Foto: Kameradschaftsbund)


Amtsblatt M채rz 2012

Inserate

27


Firmenpräsentation

28

Amtsblatt März 2012

Gertraud Rothberger Akad. psychosozialer Gesundheitstrainer Harrerweg 22 4101 Feldkirchen /D. Tel. 0699/81792062 E-Mail: rothberger.traudi@ifunk.at

Veränderung zu mehr Lebensqualität ist immer möglich!

Um Krankheiten vorzubeugen, die das Leben stark einschränken können, wird eine Umstellung der Lebensgewohnheiten für immer mehr Menschen wichtig.

Durch meine ganzheitliche Ausbildung biete ich für jeden, der sein Gesundheitsverhalten verbessern möchte, eine Vielzahl von Möglichkeiten:

Mein derzeitiges Angebot: Ernährung

Kurs: Fastenwoche für Körper, Geist und Seele (zur Fastenzeit in Lacken sowie über die VHS[Volkshochschule] in Feldkirchen und Walding) Fasten in der Gruppe motiviert und stärkt zugleich. Es bietet die Chance innezuhalten, sich von körperlichen und seelischen Ballast zu lösen und als Impuls für eine nachhaltige bewusste Lebensweise.

Bewegung

Kurs: Ernährung und Ausdauer (VHS Walding ab 20. April) Ganzheitliches Gesundheitsprojekt verbindet Grundlagen der gesunden Ernährung mit Ausdauertraining

Kurs: Haltung bewahren- auch im muskulären Bereich (in St. Martin u. NWK) Eine aufrechte, aufgerichtete, kraftvolle Körperhaltung ist wichtigste Voraussetzung für gesunde Gelenke, ein harmonisches Zusammenspiel der Muskulatur, geschmeidige leichte und ästhetische Bewegung.

Mentalbereich

Kurs: Stressmanagement „Burnout – Prävention“( VHS Puchenau ab 12. April) Unter welchen Umständen gehen unsere Reserven schnell zu Ende und wie können wir uns vor der Ausbeutung unserer Kräfte schützen.

Kurs: „So hab ich das aber NICHT gemeint“(VHS Feldkirchen ab 28. März) Verständigungsschwierigkeiten, Missverständnisse, Überreaktionen, „Etwas in den falschen Hals kriegen“, - wer kennt das nicht. In spielerischer, unkomplizierter und unterhaltsamer Weise, den Tücken unserer Gesprächsführung auf die Schliche kommen.

Entspannung

Kurs: 8 Gebote des Genießens (VHS Walding ab 12. April) Zur Ruhe kommen und mit allen Sinnen das Leben wahrnehmen und spüren.

Gruppentreffen - Jahresbegleitung (10-12 Pers.)

Gemeinsam geht es leichter! Möglichkeiten, Bedürfnisse herausfinden die den einzelnen gerecht werden und sich für Maßnahmen entscheiden die das Leben verändern. Ziele setzen und durchhalten.

Einzelberatung und Coaching

Veränderungen fallen mit der nötigen fachlichen Unterstützung auch wesentlich leichter und sind effizienter und zielgerichteter, als wenn man einfach irgendetwas ausprobiert.

Individuelle Gruppen

Workshops im Bereich Ernährung, Bewegung, Entspannung und Mentaltraining, nach Wunsch und Vereinbarung.


Amtsblatt März 2012

Inserate

29

Suchen Reinigungskraft für 20 Stunden/ Woche, Daxecker Holzindustrie GmbH, Tel. 07233/622770. Vermiete Büroräume (ca. 115 m²) mit bzw. ohne Lager (ca. 125 m²). Informationen unter 0664/4106500. Suche eine(n) verlässlichen NachmieterIn für meine 65m² Wohnung in ruhiger, zentraler Lage in Puchenau, von Dezember 2012 bis Juli 2013. Da ich in dem Zeitraum einen Aufenthalt im Ausland geplant hätte, wäre in diesem Fall nur ein Mieterwechsel vorgesehen, der mich und meine Miete ersetzen würde. Nähere Informationen unter 0680 40 21 325.

HNO-Kompetenzzentrum in Ottensheim startet am 2. April 2012 Geführt wird das HNO-Kompetenzzentrum von den Fachärzten Dr.med. Daniela Litzlbauer und Dr.med. Klaus Schuhmeier. Beide waren Oberärzte im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz. Mit der neuen Wahlarzt-Ordination bietet das HNO-Kompetenzzentrum Diagnostik und Behandlung für alle Anliegen im HNO-Bereich: Infekte, Schwerhörigkeit, Tinnitus, Schwindel, Allergien, Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen, Tumore, Schnarchen und vieles mehr. Auch Vorsorge-Untersuchungen sind den beiden Fachärzten ein besonderes Anliegen. Als Therapien bietet die Ordination an: Infusionen, Infiltrationen, Inhalationen, Akupunktur, Manualtherapie, Allergietherapie (Hyposensibilisierung), Schwindeltherapie, Abstriche zur Keimbestimmung im HNO-Bereich und Blutabnahmen. Kleine chirurgische Eingriffe nehmen die beiden Fachärzte in der Ordination in lokaler Betäubung vor. Das HNO-Kompetenzzentrum arbeitet als Wahlarzt der gängigen Krankenkassen. Terminvereinbarungen sind zu folgenden Zeiten möglich: Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.30 Uhr. HNO-Kompetenzzentrum Ottensheim; Dr.med. Daniela Litzlbauer & Dr.med. Klaus Schuhmeier, Hostauerstraße 92, 4100 Ottensheim, Telefonnummer: 0681/20 13 06 03 Öffnungszeiten: nach telefonischer Vereinbarung; http://www.hno-kompetenzzentrum.at/

Firma Haider Wohnen sucht: Montagetischler für 15 – 20 Std./Woche Entlohnung nach Vereinbarung; Voraussetzung: mehrjährige Berufserfahrung als Montagetischler erwünscht, teamorientiertes, aber auch selbständiges, qualitätsbewusstes Arbeiten, Führerschein B, Lehrabschluss; Lehrling wird aufgenommen! Ausbildungszweig: Einzelhandelskaufmann/frau – Ausbildungsschwerpunkt Einrichtungsberatung Informationen bei Haider Wohnen, Irmgard Weinbauer, Aschacher Str. 125, 4101 Feldkirchen, Tel. 07233/7413 DW 2 Verlässliche Reinigungskraft für ca. 7 Wochenstunden für Arztordination in Walding ab sofort gesucht. Anruf unter 0664/ 3969665 oder Mail an office@zahnwahn.at


30

Tourismusverband Feldkirchen

Amtsblatt März 2012

36.066 Nächtigungen im Jahr 2011! Das ergibt ein Nächtigungsplus gegenüber dem Vorjahr von 16,8 %. Ein unglaublicher Erfolg. Noch nie besuchten so viele Gäste unsere Tourismusgemeinde. Das Kneipptraditionshaus Bad Mühllacken, der Donausteig, die Aktivitäten im Golfclub Donau, Fußballtraining der Spitzenklasse und auch im Privatzimmerbereich die Unterbringung der Mitarbeiter großer Betriebe über mehrere Wochen, wirkten sich sehr positiv auf das Ergebnis aus. Das äußerst dichte, mit den neuesten „trendigen“ Freizeitsportarten (Big Blob usw.) angereicherte, Freizeitangebot und nicht zuletzt, um es wieder einmal ins Bewusstsein zu bringen, die Besonderheit und landschaftliche Attraktivität unserer Gemeinde, taten ihr Übriges. Auch wenn der große Erfolg die Bemühungen aller freizeitwirtschaftlichen Betriebe bestätigt, gilt es umso mehr, nicht stehen zubleiben, sondern bereits die nächsten Schritte zu setzen. AKTUELL: Die neue Homepage des Tourismusverbandes mit Applikationen, die auf alle neuen mobilen Endgeräte wie iPhone, iPad, Android, Black Berry usw. abgestimmt ist und mittels der sich sämtliche Freizeitangebote und jeder Betrieb individuell und sehr effektvoll präsentieren können, geht in Kürze online. NEU: Auf großes Interesse stößt der neue Feldkirchen Tourismus Werbefilm „...des passt scho!“ Im Auftrag des Tourismusverbandes produzierte Fa. Rostfilm Stieber/ Feldkirchen/D. diesen außergewöhnlichen Film. Begleitet von wunderschönen Landschaftsbildern, vielen Freizeitaktivitäten, bekannten Persönlichkeiten und sehr stimmungsvoller Musik zieht sich die Aussage „...des passt scho!“ als liebevolle Hommage an das umgängliche Gemüt der Feldkirchner durch diesen Film. Wir bedanken uns noch einmal sehr herzlich bei allen Mitwirkenden dieses Projektes. Zu sehen ist das Video auf der neuen Homepage voraussichtlich ab Mitte April 2012.

www.feldkirchenanderdonau.at

Bereits Anfang des Jahres präsentierte der Verband in Kooperation mit der O.Ö. Werbung bei Messen in Stuttgart und München das gesamte Freizeitangebot Feldkirchens. Dank aktiver und professioneller Messestandbetreuung durch unser Messeteam, Hrn. Rudolf Zauner und den neuen Golfclubmanager Hrn. Philip Smith, war das Interesse an Feldkirchen wieder sehr groß.

Seit 35 Jahren ein Freizeiterlebnis für die ganze Familie der Tiergarten und Reiterhof Walding Herzlich willkommen in diesem unvergleichlichen Naturparadies, nur 14 km von der Landeshauptstadt Linz entfernt. Seit 35 Jahren ist der Tiergarten Walding ein beliebtes Ausflugsziel für Naturliebhaber, Tierfreunde und ganz besonders für Familien mit Kindern. Die ungewöhnliche Nähe zu den 200 heimischen und exotischen Tieren wie Elefanten, Raubkatzen, Affen, Papageien und Haustieren aus 4 Kontinenten mit ihren bezaubernden Jungtieren, machen den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie. Auf der beliebten „Ponyrunde“ zeigen Eltern ihren Kindern, wo sie vor 35 Jahren zum ersten Mal geritten sind. Das sind unvergessliche Stunden für mehrere Generationen von Besuchern. Für das leibliche Wohl sorgt eine Mühlviertler Buschenschank mit Produkten vom Bauernhof. Der Tiergarten ist ganzjährig täglich geöffnet. Öffnungszeiten: 9.00 - 19.00 Uhr, Ponyreiten: tgl. ab 10.00 Uhr, Reitunterricht nach tel. Voranmeldung 07234 / 82759. In den Sommerferien wieder von 15 - 16 Uhr Kamelreiten! Hunde an der Leine sind herzlich willkommen. Tiergarten & Reiterhof Walding, Mursberg 42, 4111 Walding , Tel/Fax 07234 / 82759, www.tiergartenwalding.com Dieses schöne Mühlviertler Naturparadies liegt nur 14 km vo Bauernhof verwöhnen. Auch Hunde sind herzlich willkommen!


Amtsblatt M채rz 2012

Faschingsimpressionen

31

Fotos: Pfarre Feldkirchen, Peherstorfer

Foto: Lackinger

Fotos: Lackinger

Amtsblatt Feldkirchen März 2012  

Amtliche Mitteilung

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you