Issuu on Google+

Baumängel im Vereinshaus

Rettungshunde Niederösterreich Sonderblatt BAUSCHÄDEN Newsletter Sonderblatt/2014

Bereits 2 Jahre nach Eröffnung muss re­ noviert werden. Im Juni 2012 freuten wir uns sehr, dass der Moment gekommen war: Die Eröffnung unseres Rettungs­ und Therapiehundezentrums. Neben den wöchentlichen Trainingseinhei­ ten und den zahlreichen Einsätzen, konnte der Neubau nun endlich abgeschlossen werden. Bei einer großen Eröffnungsfeier mit wich­ tigen Persönlichkeiten des öffentlichen Le­ bens konnte das Objekt seiner Bestimmung übergeben werden. Die Freu­ de war sehr groß, aber nicht von langer dauer.

Au sw i n d en d er n assen Dämmw o l l e Im Winter 2013 /Frühjahr 2014 wurde uns von der Fa. Klima Kle­ ment eine Klima­ anlage für das gesamte Haus gesponsert. Die­ se wurde durch die Fachfirma ein­ gebaut. Im März wurde durch einen Schwarzde­ cker die Dach­ durchführung für die Klimaanlage

SCHADEN&KOSTEN • Notwendige Renovierung nach nicht mal 2 Jahren in Betrieb • Renovierungskosten bis zu 100.000€ • Der Bau wurde von Professionisten ge­ plant, gebaut und alle Arbeitsschritte über­ wacht. • Schimmel und Nässe im Flachdach

hergestellt. Bei dieser Durchführung konn­ te ein Modergeruch im Bereich des Flach­ daches wahr genommen werden. Da es schon während der Bauphase immer wie­ der zu Mängeln gekommen war, welche durch uns selbst erkannt und bean­ standet werden mussten, wollten wir nun, vor Ablauf der Ge­ währleistung, einen unabhängi­ gen Gutachter be­ stellen, welcher das gesamte Ge­ bäude nochmals prüft. Nach weni­ gen Wochen kam auch der Besichti­ gungstermin mit Herrn Günther

Schimmelbefall der tragenden Holzkonstruktion www.rettungshunde.eu


Rettungshunde Niederösterreich Wir bitten um Ihre Unterstützung SPENDENAUFRUF Spenden für die Dachsanierung

Bankverbindung: Rettungshunde NÖ IBAN: AT293200000011057270 BIC: RLNWATWW Raiffeisenlandesbank NÖ/Wien Herzlichen Dank Ihre Rettungshunde NÖ

und die Kosten für ein mögliches Gerichtsverfahren nicht vorhanden sind. Was wir haben, ist ein nicht mal 2 Jahre altes Ausbildungszentrum, welches un­ bedingt raschest repariert werden muss, da ansonsten das Ausmass der Schädigung immer größer wird. Nun wenden wir uns mit einer Bitte an Sie. Wenn Sie uns unterstützen können, in welcher Art auch immer, bitten wir Sie dies zu tun, damit wir uns weiterhin der Ausbildung und dem Einsatz von Rettungs­, Therapie­ und Schulhunden widmen können.

Nähere Infos finden Sie auf unserer Homepage www.rettungshunde.eu oder per Telefon unter 0664­8440101. Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre Unterstützung.

U n d i c h te D a m p fs p e r r e d a I n s ta l l a ti o n s e b e n e fe h l t RETTUNGSHUNDE NIEDERÖSTERREICH A­3443 Sieghartskirchen | Rettungshunde NÖ­Str. 1 | Notruf 144 Obm. Anton Endsdorfer 0664­8440100 | endsdorfer@rettungshunde.eu Geschäftsführende Obfr. Karin Kuhn 0664­8440101 | karin@rettungshunde.eu www.rettungshunde.eu

gplus.rettungshunde.eu

facebook.rettungshunde.eu

Helfen Sie uns helfen

Nussbaum zustande. Bei dieser Besichti­ gung wurden einige Mängel aufgezeigt. Das Schockierendste war aber, dass es aufgrund der Ergebnisse dieser Besichti­ gung notwendig wurde, vor laufender Ka­ mera das Dach zu öffnen. Erst da wurde klar wie schlimm es wirklich war. Die Dämmwolle konnte ausgewunden werden, die Dampfsperre war offenbar mehrfach durchlöchert und nicht wieder abgedichtet worden. Erst dadurch konnte der Schaden so richtig um sich greifen. Nach dem Schreiben der Mängelliste durch Hrn. Nussbaum an die betroffenen Firmen, stellte der Generalunternehmer die Kommunikation ein und lehnte jegliche Gewährleistung auf die Dachkonstruktion ab. Die besagte Firma engagierte dann einen gerichtlichen Sachverständigen, welcher dann weder den Schimmel, noch die durchlöcherte Dampfsperre genauer kontrollierte. Es wurde keine Öffnung des Daches vorgenommen, so dass das Aus­ mass tatsächlich dokumentiert hätte werden können. Nun stehen wir vor dem Problem, dass die finanziellen Mittel für Renovierungskosten


Newsletter 2014 Dach