Page 1


Reisen 2014

Buchung & Beratung: 03335/3900

Natur- & Kultur

WaNderN

Südengland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6

La Tuscia . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .22

Lago Maggiore . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7

Umbrien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .38

Südfrankreich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8

Inselwandern Ostsee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .40

Süditalien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9

Elba . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42

Südtirol . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10

Sardinien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42

Donau & Moldau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11

Korsika . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .43

Thüringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12

Cinque Terre. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .44

Berlin & Potsdam . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13

Gardasee. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .44

Ostsee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14

Südtirol . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .45

Sarajevo & Montenegro. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15

Istrische Toskana . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .46

Holland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .16

Cres & Losinj . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .46

Belgien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .17

Kroatien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .47

Schottland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18

Dolomiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .48

Irland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .19

Tirol - Zillertaler & Stubaier Alpen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .48

Schweden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20

Wallis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .49

Norwegen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21

Val di Sole . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .50

Provence . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .23

Gardasee. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .50

Umbrien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24

Sächsische Schweiz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .51

Apulien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25

Plitvicer Seen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .52

Prosecco - Veneto . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26

Soca Tal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .52

Gartenträume in Niederösterreich. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26

Nationalpark Triglav . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .53

Dresden & Meißen & Spreewald. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27

Cornwall & Dorset & Devon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .54

Gartenreich Wörlitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .28

Französischer Jakobsweg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .55

Insel Mainau & Elsass . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .29

Spanischer Jakobsweg. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .56

Gärten in Südengland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .39

Franziskusweg I - Von La Verna nach Assisi. . . . . . . . . . . . . . . . . .56

Nordsee Inselhüpfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .41

Franziskusweg II - Von Assissi bis Rom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .57

Insel Rab . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .53

Vitalwandern Insel Losinj . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .66

San Daniele Schinkenfest . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .66 rad Städte á la carte

Spree & Elbe. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .58

Venedig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .30

Budweis & Prag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .59

Florenz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .31

Kvarner Bucht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .60

Rom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .32

Gardasee. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .60

Paris . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .33

Dalmatien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .61

Berlin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .34

Prag & Dresden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .62

Prag. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35 auto MuSiK

Autowelt Deutschland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .63

Bregenzer Festspiele. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

Mythos Motor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .63

Prag. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36 Semperoper Dresden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37

WellNeSS

Arena di Verona . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37

Insel Ischia – Hotel Tritone**** . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .62 Opatija – Grandhotel 4 Blumen**** . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .64 Šibenik – Hotel Ivan**** . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .64 Losinj – Hotel Punta**** . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .65


Bassin d´arcachon

unsere leistungen Bustransfer zum Flughafen am 1. Tag ab Einstiegsstelle Flug Wien – Bilbao Flughafentaxen inklusive dzt. € 92,-- (Stand Nov. 2013) Fahrt im Retter-Luxus-Reisebus ab Flughafen Bilbao Rundfahrten lt. Programm 1x ÜN / HP / Bilbao 2x ÜN / HP / Bordeaux 2x ÜN / HP / Sarlat 3x ÜN / HP / Clermont-Ferrand 1x ÜN / HP / Archamps 1x ÜN / HP / Raum Mailand Buchungsgebühr inklusive RETTER Reiseleitung termin

16.05. – 26.05. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 11 Tage EZ-Zuschlag

€ 1.598,€ 275,-

ihre Hotels der rundreise Bilbao, 1x ÜN Hotel inn**** Bordeaux, 2x ÜN Mercure Bordeaux centre Sarlat, 2x ÜN Hostellerie la Verperie Clermont-Ferrand, 3x ÜN Hotel Kyriad Prestige Archamps, 1x ÜN Hotel Porte Sud de Genève Raum Mailand, 1x ÜN landschaftszauber die Vulkane der auvergne, schlafende riesen im Herzen Frankreichs Die im Zentrum Frankreichs gelegenen Vulkane der Auvergne stellen einen europaweit einzigartigen Naturschatz dar. Sie sind eine der größten Attraktionen der Region. Ihre Kuppen erstrecken sich soweit das Auge reicht und die über Jahrhunderte auf ihren Hängen entstandene Vegetation bildet einen natürlichen Rahmen von intakter Reinheit.

8 | Tel. 03335 3900

Sarlat

dordogne tal

Südfrankreich vom Atlantik bis zum Mont Blanc Natur & Kultur Frankreichs schönste landschaften erwarten Sie: die atlantikküste mit der höchsten Wanderdüne europas, das tal der dordogne, die schönste Flusslandschaft Frankreichs, die auvergne, das land der Vulkane, und der Mont Blanc, höchster Berg der alpen. 1. tag – Flug nach Bilbao und Übernachtung. 2. tag – cote d’argent & Bordeaux: Die sonst geradlinige Küstenlinie der Cote d’Argent wird auf halber Höhe von einer großen Einbuchtung unterbrochen, dem Bassin d’Arcachon. Auf einer Höhe von bis zu 118 Metern bäumt sich die höchste Wanderdüne Europas auf, die „Dune du Pyla“. Wir genießen das Panorama. Weiterfahrt nach Bordeaux. 3. tag – Bordeaux & Halbinsel Médoc: Erleben Sie eine der schönsten Städte Frankreichs, die Altstadt ist ein architektonisches Juwel. Als Médoc wird die dreiecksförmige Halbinsel nördlich von Bordeaux bezeichnet, ein weltbekanntes Weinbaugebiet. Freuen Sie sich auf eine Rundfahrt. Rückfahrt nach Bordeaux. 4. tag – Saint-Èmilion & Beynac-et-cazenac: Weinberge, soweit das Auge reicht, liegen rund um SaintÈmilion, und weil sie so schön und alt sind, zählen sie gar zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der vielgerühmte Weinort wurde auf einem Felsen gebaut und hat eine unterirdische Kirche. Wir fahren weiter nach Beynac-et-Cazenac. 5. tag – Sarlat & das tal der dordogne: Den Reiz Sarlats macht die Altstadt mit den honig- und ockerfarbenen Häusern aus. Das Städtchen ist ein Musterbeispiel einer gewachsenen mittelalterlichen Stadt. In Marqueyssac gestaltete ein Schüler des großen Gartenarchitekten Le Notre den schönen Park des Perigords – einen Blick auf das Tal der Dordogne mit seinen Schlössern und Burgen gibt es gratis dazu. 6. tag – rocamadour: Liegt es an der Lage? Oder an der Schwarzen Madonna? Oder am bekannten Ziegenkäse? Auf jeden Fall pilgern auch heute noch viele Menschen nach Rocamadour. Im Mittelalter kamen sie der Buße wegen, heute wegen des mittelalterlichen Ambientes. Wir spazieren durch die Gassen, treppauf und treppab. In den Reliefs der Abteikirche von Souillac wird augenfällig, wie sich unsere mittelalterlichen Vorfahren die Schrecken der Hölle ausmalten. Landschaft-

lich reizvolle Weiterfahrt nach Clermont-Ferrand. 7. tag – clermont-Ferrand: Die Stadt auf und aus Lava ist die Hauptstadt der Vulkane. Im großen Halbkreis ziehen mächtige Vulkankegeln um die Stadt. Die „Schwarze Stadt“ entdecken wir bei einem Rundgang. Wir sehen die mächtige hochgotische Kathedrale sowie die romanische Basilika. Nördlich der Stadt liegt Volvic, berühmt durch seine Quellen und für das Wasser, das wir auch verkosten werden. 8. tag – im Grünen land der Vulkane: Die Auvergne ist für ihre Vulkankette der Puys berühmt. Die Monts Domes sind eine etwa 30 km lange Kette von über 100 Vulkanen. Ihr Blickfang ist der Puys de Dome, er galt einst als heiliger Berg. Die Rundfahrt um den Puy de Sancy führt uns auf den Pass Col de la Croix-St-Robert; Besse-en-Chandesse mit Häusern aus schwarzer Lava; Lac Pavin, einer der schönsten Vulkanseen der Auvergne. 9. tag – lyon: Wir erkunden Vieux Lyon, das eigentliche Herz der Stadt. Mit seinen engen Gassen und über 300 liebevoll restaurierten Häusern aus dem 15. bis 17. Jh. bildet es einen der schönsten Renaissance-Komplexe Europas. Auf der fünf Kilometer langen Halbinsel zwischen den beiden Flüssen Rhone und Saone beindet sich das Rathaus und der Place Belle Coeur. Nach der Stadterkundung fahren wir nach Archamps. 10. tag – chamonix & Mont Blanc: Auf geht’s nach Chamonix am Fuße des Mont Blanc. Die Seilbahn Téléphérique de l´Aiguille du Midi bringt Sie vom Zentrum in 20 Minuten ins Hochgebirge auf 3.842 m. Der 360°-Rundumblick auf die gesamten französischen, italienischen und Schweizer Alpen bleibt unvergesslich. Direkte Fahrt ins Hotel zur letzten Übernachtung. 11. tag – Heimreise: Vollbepackt mit einer Vielfalt an Erlebnissen fahren wir auf direktem Weg zurück.


Stilfser Joch

Villnößtal

Südtirol Die Sonnenseite der Alpen

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 5 x ÜN / HP / 4-Sterne-Hotel, Bozen zentrale Lage, Waltherplatz Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termin

13.07. – 18.07. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

Sterzing

€ 698,€ 120,-

8 Kurz-Wanderungen (festes Schuhwerk von Vorteil) zum Villnösser Talschluss nach St. Helena (Deutschnofen) auf die Burg Hocheppan nach St. Hippolyt in Glaiten zur Burg Runkelstein nach St. Jakob in Grissian zum Schloss Tirol nach St. Nikolaus in Rojen 6 Hochalpenpässe großes Landschaftskino Nigerpass: 1690 m Jaufenpass: 2094 m Penser Joch: 2211 m Stilfser Joch: 2757 m Umbrailpass: 2503 m Grödner Joch: 2121 m 6 Kultur-Städte mit Flair Brixen Bozen Sterzing Meran Glurns Bruneck

10 | Tel. 03335 3900

Natur & Kultur Südtirols landschaft begeistert mit bizarren Bergformationen genauso wie mit einer sonnendurchluteten jahrtausendealten Kulturlandschaft. die Kunst Südtirols ist an eine bezaubernde landschaft gebunden, und das sind die beiden Kriterien, die diese Fahrt durchziehen: Kultur und Natur! eine reise zum Staunen und Schauen, eine Fundgrube für Südtirolkenner genauso wie für Natur- und Kunstinteressierte, die ein erstes Mal ins „land an der etsch und im Gebirge“ kommen. 1. tag – Puster-Villnösstal – Brixen – 5x ÜN in Bozen: Nahe der Drauquellen im Hochpustertal besuchen wir Innichens mächtige romanische Stiftskirche. Mittags erreichen wir die von Rebhügeln eingebettete Bischofstadt Brixen zum stimmungsvollen Aufenthalt. Das Villnösser Tal, malerisch gerahmt von den Geislerspitzen, ist die Kulisse für unsere erste kleine Wanderung zum Talschluss. Fahrt nach Bozen. 2. tag – Bozen – kleine dolomitenfahrt – Weinstraße – Hocheppan: Nach dem Spaziergang durch Bozen mit seinen berühmten Laubengängen, führt Sie eine abenteuerliche Fahrt durch die wilden Felsschluchten des Eggentales zum berühmten Karersee – Bergidylle pur! Die Strecke zum Nigerpass bietet Panoramakino mit der Rosengartengruppe in der Hauptrolle. Eine tolle Aussicht auf den Latemar bietet Ihnen die Wanderung zum freskierten Kirchlein St. Helena. Über die Südtiroler Weinstraße gelangen wir nach Eppan. Aufstieg zur Burg. 3. tag – Jaufenpass – Sterzing – Penser Joch – durnholz – runkelstein: Weitblick bietet uns der Weg nach St. Hippolyt im Passeiertal. Über den Jaufenpass erreichen wir Sterzing mit seinen prächtigen Bürger- und Handwerkshäusern zum Aufenthalt. Danach fahren wir über das aussichtsreiche Penser Joch ins Sarntal, dem

„Herz Südtirols“. Im Durnholzertal spiegeln sich Berge und das Nikolauskirchlein in einem See. Kurz vor Bozen bewacht die Burg Runkelstein das Ende des Sarntales und lädt zum Spaziergang ein. 4. tag – Naturns – Schloss tirol – Meran – Niederlana – Grissian: Bei Naturns steht das Kirchlein St Prokolus mit den ältesten Fresken des deutschen Sprachraums. Wir spazieren zur Stammburg der Grafen von Tirol und Namensgeberin des Landes. Mittags lanieren wir in Meran, der „Perle Tirols“. Ein Kulturjuwel von Südtirol ist der riesige Flügelalter der Pfarrkirche von Niederlana. Auf der Tisner Mittelgebirgsterrasse wandern wir zwischen bunten Obstgärten und mit Dolomitenblick zum Kirchlein St Jakob. 5. tag: Stilfser Joch – umbrailpass – Müstair – Glurns – rojen – Marienberg: Die Stilfserjochstraße führt Sie auf 2.757 m, immer den Gletscher des Ortler im Blick. Über den Umbrailpass erreichen wir das UNESCO-Weltkulturerbe Stift Müstair. Mittagaufenthalt in Glurns, wo die perfekt erhaltenen Stadtmauern und das Ortsbild beeindrucken. Vorbei am „badenden Kirchturm“ des Reschensees geht es nach Rojen, dessen Nikolauskirchlein ein Paradebeispiel von Kunst abseits großer Straßen ist. Genießen Sie die Fresken der Krypta von Marienberg beim Vespergesang der Mönche. 6. tag – Vier täler dolomitenfahrt – Bruneck: Bei der Panoramafahrt durch die Dolomiten passieren wir vier charakteristische Täler: Wir starten im engen Eisacktal und dringen bei Klausen ins Grödnertal und in die herrliche Bergwelt der Dolomiten vor. Über das Grödner Joch, Langkofel im Blick und Sellastock zum Greifen nahe, fahren wir ins abwechslungsreiche Gadertal, um bei St Lorenzen ins weite Pustertal zu kommen. In Bruneck erleben wir eine letzte Mittagsrast mit Südtiroler Flair.

reschensee


Passau

altstädter ring, Prag

telc

unsere leistungen

Donau & Moldau

RETTER-Luxus-Reisebus 1x ÜN / HP im 4*-IBB Hotel, Passau

Naturromantik von Passau bis Prag

2x ÜF im 4*-Congress Hotel CLARION, Budweis 1x HP / Abendessen (Bufet) im Hotel 1x HP / Bierstube Masne Kramy

Natur & Kultur

2x ÜF 4*- Hotel PANORAMA, Prag

Wir erleben Bilderbuchlandschaften, romantische Schlösser, Städte, die reich an Kultur und Geschichte sind, und die einzigartige Kulturstadt Prag. Schif ahoi! heißt es von Schlögen bis Passau. 1. tag – dort, wo die donau eine Schlinge macht: Direkte Anreise über Linz nach Schlögen an der Donau. Zu Fuß (ca. 20 Min.) spazieren wir zum Aussichtspunkt oberhalb der Schlögener Schlinge, die sich hier im Postkartenmotiv zeigt. 2. tag – Passau & Moldau: Bei einer Stadtführung erleben wir das Farbenspiel des Zusammenlusses der drei Flüsse: Das Wasser des Inns, das von den Alpen kommt, ist grün, das der Donau blau und die aus dem Moorgebiet kommende Ilz ist schwarz. Im Passauer Dom beeindruckt die größte Domorgel der Welt. Mit dem Bus fahren wir in Süden des Böhmerwalds, vorbei am Moldaustausee bis zum romantisch an der Moldau gelegenen Städtchen Vyssi Brod. Im ehemaligen Zisterzienserkloster lebte lange Zeit Adalbert Stifter. Entlang der Moldau mit Blick auf das Schloss Rosenberg erreichen wir Budweis. 3. tag – Südböhmen: Im Mittelpunkt der Altstadt von Budweis liegt der quadratische Marktplatz, der vom Samson-Brunnen dominiert wird. Bei einer Stadtführung sehen Sie u.a. das Salzhaus, die ehemaligen Fleischbänke, den Schwarzen Turm und den Dom. Busfahrt zum böhmischen „Neuschwanstein“, ein wahres Märchenschloss. Unser Tag klingt im malerischen Städtchen Krumau, UNESCO-Weltkulturerbe, aus. Wir bummeln durch das „Venedig an der Moldau“ und sehen zweifellos eine

der schönsten Städte in ganz Tschechien. In Budweis genießen wir in der berühmtesten Bierstube der Stadt, im Restaurant „Masne Kramy“, unser Abendessen.

1x HP / Abendessen (Bufet) im Hotel

4. tag – Moldau & Prag: Es erwartet uns eine landschaftlich reizvolle Fahrt. Poetisch auf einem Felsen über der Moldau liegt das Schloss Orlik, das dem gegenwärtigen tschechischen Außenminister Fürst Karl Schwarzenberg gehört. Durch die Talsperre, die in der kommunistischen Zeit erbaut wurde, entstand unter dem Schloss ein großer Stausee, dem sieben Orte zum Opfer gefallen sind.

Buchungsgebühr inklusive

1x Schiffahrt m. Abendessen (Bufet) Fahrkarte Schlögen – Passau RETTER-Reiseleitung termine

23.05. – 28.05. 2014 02.09. – 07.09. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen

Nach der Schlossbesichtigung fahren wir nach Prag. Check-in im Hotel. Es ist Zeit für einen Spaziergang über die Karlsbrücke und durch die Altstadt. Um 20 Uhr heißt es Schif ahoi! Wir genießen an Bord unser Abendessen, die imposanten Sehenswürdigkeiten der „Goldenen Stadt“ ziehen im geruhsamen Tempo an uns vorbei. 5. tag – Prager Burg: Busfahrt auf den Hradschin, dem Prager Burgberg. Wir sehen die prachtvolle Bibliothek des Klosters Strahov, das Loreto-Heiligtum und passieren die drei Burghöfe mit Königspalast, St. Veit-Kathedrale, St.-Georgs-Kathedrale – auf das berühmte Goldene Gässchen wird nicht vergessen. Am Nachmittag bleibt Zeit für Eigenes.

6 Tage EZ-Zuschlag

€ 698,€ 115,-

Schif ahoi! Schlögener donauschlinge – Passau Erleben Sie bei dieser Fahrt die schönsten Abschnitte der Donau im „Oberen Donautal und den Zusammenluss von Inn, Ilz und Donau in Passau.

6. tag – ausklang: Nach einem ausgiebigen Frühstücksbufet geht’s Richtung Heimat. Am Weg liegt Telc (UNESCO-Weltkulturerbe). Das historische Städtchen beeindruckt mit seinem homogenen Stadtbild. Das Herz von Telc ist der Marktplatz. Das bezaubernde Platzensemble erscheint wie ein barocker Bühnenprospekt – ein echter Augenschmaus. Direkte Rückreise zurück zu Ihrem Ausgangsort.

Tel. 03335 3900 | 11 Schlögen, donauschlinge

Schloss Hluboka


Paulinzella

Gartenhaus von Goethe

Wartburg

Thüringen Kultur- und Naturlandschaft im herzen Deutschlands Natur & Kultur unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 6x ÜN / RAMADA Hotel Erfurt**** Halbpension Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termin

11.09. – 17.09. 2014

Wer zu Goethes Zeiten unterwegs war, der musste zwischen Weimar und erfurt mehrere Passkontrollen über sich ergehen lassen, denn damals war thüringen übersät von Kleinstaaten. Wie gut, dass man heute so schnell von einer Stadt in die nächste kommt. thüringen war zu allen Zeiten auch ein Schmelztiegel großer Geister: Martin luther, Johann Sebastian Bach, lucas cranach, Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller und Walter Gropius legen beredtes Zeugnis dafür ab. Kommen Sie mit und lassen Sie sich von landschaft, Kultur und Geschichte im „grünen Herzen deutschlands“ begeistern!

Preis – inkl. angeführter Leistungen 7 Tage EZ-Zuschlag

€ 695,-

1. tag - anreise – erfurt – 6x ÜN.

€ 120,-

Historisches Wohnhaus, Weimar Im Haus am Frauenplan wohnte J.W. Goethe (1782-1832). Rund 50 Jahre war das Goethe-Haus das kulturelle Zentrum Deutschlands. Der Dichter und Staatsminiser zog Gelehrte und Künstler aus ganz Europa an. landschaften thüringens Thüringer Becken Hainich Werratal Thüringer Wald Osterland Saale- und Ilmtal

Veßra: Mit einem gemütlichen Spaziergang gelangen wir auf die Wartburg, die, um 1067 von Ludwig dem Springer gegründet, seit 1999 zum Weltkulturerbe gehört. Durchs liebliche Werratal gelangen wir nach Schmalkalden, dessen Altstadt stimmungsvolle Kulisse für unseren Mittagsaufenthalt ist. Interessantestes Gebäude in Meiningen ist zweifellos die Stadtkirche. Der Klosterhof in Veßra, in einem malerischen Seitental der Werra, wurde zu einem interessanten Freilichtmusum umgestaltet, darüber ragt die Ruine der Klosterkirche St. Marien auf, das bedeutendste romanische Baudenkmal im Thüringer Wald, durch den wir zurück nach Erfurt gelangen.

2. tag – erfurt – Mühlhausen: Erfurt besitzt einen knapp drei Quadratkilometer großen mittelalterlich geprägten Altstadtkern mit Weltkulturerbestätten, den es zu erkunden gilt. Auch Freie Zeit für eigene Entdeckungen steht zur Verfügung. Durch das Thüringer Becken erreichen wir Mühlhausen, mit seiner vieltürmigen Dachlandschaft und der im gesamten begehbaren Stadtmauer. Durch den Nationalpark Hainich, der größten nutzungsfreien Waldläche Deutschlands, gelangen wir zurück nach Erfurt.

5. tag – Weimar – Gotha: Zum kulturellen Erbe der Stadt Weimar gehören neben der dominierenden Weimarer Klassik um Wieland, Goethe, Herder und Schiller auch das Bauhaus und 1919 die Gründung der ersten Republik auf deutschem Boden. Nach gemeinsamen Rundgang Zeit zur eigenen Erkundung. Abschließend erinnert die Gedenkstätte Buchenwald an den Ungeist und die Verbrechen, die ebenfalls mit der Stadt Weimar verbunden sind. In Gotha ist der größte frühbarocke Feudalbau Deutschlands, das Schloss Friedenstein, unser Ziel.

3. tag – Bad Klosterlausnitz – Gera – altenburg: In Bad Klosterlausnitz besuchen wir eine prächtige romanische Basilika. Das Zentrum der Stadt Gera bildet bis heute der Markt mit dem Rathaus und der Stadtapotheke, wo wir unsere Mittagspause verbringen. Mitten im schönen Osterland liegt Altenburg, über 1000 Jahre alt. Es wurde vor allem durch das hier um 1820 erfundene Kartenspiel Skat bekannt. Das Lindenau-Museum beherbergt die größte Sammlung frühitalienischer Tafelbildmalerei nördlich der Alpen.

6. tag – rudolstadt – Saalfeld – Paulinzella – arnstadt: Das weithin sichtbare Wahrzeichen von Rudolstadt ist das Schloss Heidecksburg, das die Stadt an der Saale überragt. Auch Saalfeld hat sich ein schönes Altstadtbild erhalten können. Die malerische Klosterruine von Paulinzella, landschaftlich schön zwischen Saaleund Ilmtal gelegen, beschert Ihnen sicherlich eines der eindrücklichsten Kunsterlebnisse in Thüringen. Einer der bedeutendsten Sakralbauten des Übergangs von der Romanik zur Gotik im mitteldeutschen Raum ist die Arnstädter Liebfrauenkirche, erbaut von 1180 bis 1330.

4. tag – Wartburg – Schmalkalden – Meiningen –

7. tag – Heimreise.

erfurt, dom

12 | Tel. 03335 3900

Weimar

Krämerbrücke, erfurt


Brandenburger tor

Potsdamer Platz

Spree / Blick zum Hauptbahnhof

Berlin & Brandenburg im land zwischen havel & Spree Natur & Kultur das land um Berlin ist das wasserreichste Bundesland deutschlands. Kanäle, Flüsse, und Seen durchziehen das von 12.000 Kilometern alleenstraße durchzogene, reizvoll hügelige land. Himmelstürmende Backsteingotik, Schlösser, Herrenhäuser, bezaubernde Stadtbilder und einzigartige Biosphärenreservate prägen das Bild. erleben Sie die Stadt Potsdam mit seinen einzigartigen Park- und Schlösserensembles und die pulsierende Hauptstadt Berlin. die gute erreichbarkeit unserer Hotels in Potsdam und Berlin mit öfentlichen Verkehrsmitteln lassen eine Vielfalt an eigenen aktivitäten zu. 1. tag – anreise nach Potsdam, 4x ÜN. 2. tag – Potsdam: Stadt der Schlösser: Die Landeshauptstadt Brandenburgs besitzt das größte Park- und Schlossensemble nördlich der Alpen (UNESCO-Weltkulturerbe). Im Park von Sanssouci vereinigen sich Natur, Schlösser und Dutzende von Kleinarchitekturen zu einem Gesamtkunstwerk, das Sie begeistern wird. Mittagsfreizeit und Stadtrundfahrt. Im Schloss Cäcilienhof begegnen Sie anschließend der jüngeren deutschen Geschichte. 3. tag – luckau – Spreewald – Neuzelle: Fahrt nach Luckau, dessen malerische Altstadt mit engen Gassen, Kopfsteinplaster, Backsteinkirche und Marktplatz historisches Flair verbreitet. Kurzer Aufenthalt. Danach kommen wir ins Biosphärenreservat Spreewald, wo Sie die Möglichkeit haben, bei einer Kahnfahrt durch die weitverzweigten Fließe der Spree unter schattigen Bäumen zu den typischen Spreewaldgehöften zu fahren. Später bestaunen wir das Brandenburger „Barockwunder“ der Neuzeller Klosterkirche St. Marien. 4. tag – Brandenburg – rheinsberg: Heute lernen Sie die Stadt Brandenburg an der Havel kennen, die der ganzen Mark seinen Namen gab. Bei einem Rundgang durch die Altstadt erleben wir einen Bilderbogen des

Deutschen Mittelalters. Nach einer Fahrt entlang der deutschen Alleenstraße erreichen wir Rheinsberg, berühmt geworden durch Schriften von Theodor Fontane und Kurt Tucholsky. Im umgebauten Barockschloss, direkt am See gelegen, erlebte Friedrich der Große als Kronprinz seine schönsten Jahre. 5. tag – Bernau – Niederinow – chorin – Prenzlau – 3x ÜN in Berlin: Fahrt nach Bernau, wo die Marienkirche einen der schönsten spätgotischen Altäre Brandenburgs birgt. Weiter geht es nach Niederinow, es erwartet Sie eine technische Meisterleistung: das Schifshebewerk. Ein Gigantischer Fahrstuhl hebt Schife in einem 85 m langen Wassertrog 36 m hoch über eine Riesenstufe des Oder-Havelkanals. Nach der Begehung besuchen wir mit dem Kloster Chorin ein Juwel der norddeutschen Backsteingotik, dessen Stil viele Bauten im norddeutschen Raum prägte. Anschließend fahren wir über Prenzlau (Aufenthalt) und entlang des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin nach Berlin. 6. tag – Berlin: Große Stadtrundfahrt in Berlin. Vom Olympiastadion bis zum Alexanderplatz sehen wir alle Highlights der Metropole wie Schloss Charlottenburg, Kurfürstendamm, Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche, Reichstag, Brandenburger Tor, Potsdamer Platz, Gendarmenmarkt, Unter den Linden und vieles mehr. Nachmittag zur freien Verfügung. 7. tag – Berlin – Weltkulturerbe Museumsinsel: Den heutigen Vormittag widmen wir dem Weltkulturerbe Museumsinsel, einem der wichtigsten Museumskomplexe der Welt. Das Pergamonmuseum und die ägyptische Sammlung sind nur zwei der zahlreichen Höhepunkte – wählen Sie á la carte. Nachmittags Gelegenheit für eigene Entdeckungen – unsere Reiseleiter informieren Sie gerne!

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 4x ÜN / HP / Potsdam 3x ÜN / HP / Berlin Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termine

02.04. – 09.04. 2014 08.10. – 15.10. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 8 Tage EZ-Zuschlag

€ 848,€ 150,-

retter-erlebnis landschaftliche Höhepunkte Park- und Gartenlandschaft Potsdam Havelland Deutsche Alleenstraße Biosphärenreservat Spreewald Ruppiner Land Biosphärenreservat SchorfheideChorin

8. tag – Heimreise.

Tel. 03335 3900 | 13 checkpoint charly

oder-Havel-Kanal

Schloss Sanssouci


lappland

Stockholm

Schweden mit Nordkap, lappland & Gotland

unsere leistungen Bustransfer zum Flughafen am 1. Tag von Einstiegsstelle Hinlug Ivalo - Wien Flughafentaxen inklusive dzt. € 35,– (Stand Nov. 2013) 14x ÜN / HP in Hotels der guten Mittelklasse 1x ÜN / FR Fähre Göteborg – Kiel Zweibettinnenkabine Rundfahrten & Heimreise lt. Programm im RETTER-Luxus-Reisebus Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Natur & Kultur der Norden Schwedens präsentiert sich wild und einsam, ein Paradies für Naturfreunde. der Süden ist sanft, sonnig und voller kultureller Highlights. Neben den pulsierenden Städten besitzt der weite, zum teil unberührte Naturraum des landes die größte anziehungskraft. Wer einmal da war, gerät immer wieder ins Schwärmen. Kommen Sie mit uns und erliegen Sie der Faszination Schwedens! 1. tag – ankunft in ivalo, ÜN.

termin

26.08. – 10.09. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 16 Tage EZ-Zuschlag

Garde, Stockholm

€ 2.598,€ 570,-

erlebnis-Wanderungen Schwedisch Lappland Hohe Küste Gotland Südküste uNeSco-Weltkulturerbestätten Laponia Lulea Hohe Küste Helsinghöfe Stockholm Visby Karlskrona Grimeton

2. tag – Nordkap – ÜN in alta: Der magische Punkt, das Ziel aller Träume: das Nordkap ist der Start unserer Reise! 3. tag – Finnmarksvidda – Schwedisch lappland – ÜN in Kiruna: Über die lache, karge Hochebene der Finmarksvidda erreichen wir Schwedisch Lappland, das Land der Samen. 4. tag – Jokkmokk – ÜN in lulea: Am Rande des UNESCO-Welterbes Lapponia besuchen Sie in Jokkmokk das Ajtte-Museum, das sehr eindrücklich die Kultur der Samen veranschaulicht. Wir überschreiten den Polarkreis und anschließend genießen Sie einen Bummel durch das Welterbe Gammelstad, wo sich über 400 kleiner Holzhäuschen um eine Steinkirche scharen. 5. tag – umea – Hohe Küste – ÜN in Sundsvall: Den Bottnischen Meerbusen entlang erreichen wir Umea, die Stadt der Birken. Der ca. 110 km lange Küstenabschnitt bis Sundsvall ist eine eindrucksvolle zerklüftete Schärenküste und UNESCO-Welterbe. 6. tag – Hälsingland – Gävle – ÜN in uppsala: Kunstvollen Hausschmuck zeigen die hölzernen Hälsinghofe, seit 2012 auf der UNESCO-Liste verzeichnet. Bummeln Sie in der lebhaften Stadt Gävle über die Flaniermeile oder stöbern Sie in den Kunstgewerbeläden der pittoresken Holzhäuser. 7. tag – uppsala – Sigtuna – 3x ÜN in Stockholm: Die Domkyrkan von Uppsala ist sicherlich die bedeutendste Sehenswürdigkeit der alten Universitätsstadt. Wir besichtigen das Barockschloss Skokloster, mit seiner strahlend weißen Fassade und prächtigem Inventar. Im nahen Sigtuna lässt es sich gemütlich entlang der schmucken Holzhäuser lanieren. 8. tag – Stockholm: Als „Venedig des Nordens“ wird die schwedische Metropole gerne gepriesen, auch bedingt

20 | Tel. 03335 3900

durch die selten schöne Lage. Die Stadt lockt mit zahlreichen Museen, imposanten Bauten und exzellenten Shoppingmöglichkeiten. Stadtbesichtigung – Freizeittipps: das restaurierte Kriegsschif erstrahlt im VasaMuseum in neuem Glanz, im Nationalmuseum geben sich hochrangige Werke der Kunst ein Stelldichein. 9. tag – Stockholm: Schloss Drottningholm ist Wohnsitz der königlichen Familie und mit Park und Schlosstheater Welterbe. Freizeittipps: unternehmen Sie einen Bootsauslug in den Schärengarten, lassen Sie sich in den Östermalmshallen kulinarisch verführen oder entdecken Sie Schweden im Kleinen im Freilichtmuseum Skansen. 10. tag – Gotland – ÜN in Visby: Von Nynäshamn bringt Sie die Fähre nach Gotland. Mit der alten Hansestadt Visby besitzt die Ostseeinsel ein Welterbe. 11. tag – Gotland – ÜN in oskarshamn: Raukar werden bizarre Kalksteinnadeln am Strand genannt, Mittelpunkt von Legenden und Mythen, lassen Sie Ihre Fantasie spielen! Überfahrt nach Oskarshamn. 12. tag – Karlskrona – Ystad – ÜN in Malmö: Wir fahren nach Karlskrona, einem prächtigen Marinehafen in den Schären und als harmonisches Barockensemble Welterbe. Über das Fachwerkstädtchen Ystadt erreichen wir Malmö. 13. tag – Malmö – lund – ÜN in Helsingborg: Mit einem Bummel durch die von Kanälen durchzogene Altstadt von Malmö starten Sie in den Tag, bevor uns mit dem Dom von Lund die bedeutendste romanische Kirche Schwedens erwartet. Die relativ kleine Altstadt von Helsingborg zählt zu den schönsten des Landes. 14. tag – Grimeton – Göteborg – einschifung: Der Längstwellensender Grimeton ist der einzige noch funktionsfähige Maschinensender der Welt und auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Göteborg ist als typische Hafenmetropole weltofen und ein lebhaftes Kulturangebot, die Flaniermeilen sowie die Fisch- und Markthallen machen den Aufenthalt bis zur abendlichen Einschifung überaus kurzweilig. 15. tag – Kiel – ausschifung – ÜN in Halle an der Saale. 16. tag – Heimreise.


reine, lofoten

Stabkirche, Heddal

Bergen

Norwegen impressionen Natur & Kultur die attraktionen Norwegens: Vom lebhaften oslo ins malerische Bergen, über die grandiose Fjordküste und trondheim zu den inselgruppen lofoten–Westerolen, von tromsö bis zum magischen Nordkap. ein land voller Naturschönheiten verspricht einen unvergesslichen aufenthalt. 1. tag – anreise nach Magdeburg, ÜN. 2. tag – Kiel: Einschifung. 3. tag – oslo (ÜN): Ausschifung. Stadtbesichtigung von Oslo, das in einzigartiger Lage am Oslojord liegt und sich zu einer Metropole mit vielfältigem Kulturangebot gemausert hat. Nachmittags Zeit für das Freilichtmuseum mit seinen historischen Häusern. Gleich angrenzend: das Wikingerschifmuseum. 4. tag – oslo – Heddal – ÜN in Geilo: Sie bewundern die hochkarätige Sammlung im Munch-Museum. Weiterfahrt zur Heddal-Stabkirche, einem Meisterwerk mittelalterlicher Holzbaukunst. Wir passieren das stille, waldreiche Numedal. Über eine aussichtsreiche Passstraße erreichen wir Geilo. 5. tag – Hardangervidda – Hardangerjord – ÜN in Bergen: Wir fahren durch Europas größte Hochebene, die Hardangervidda, mit arktischer Flora, Fauna, weiten Seen und Moorlächen. Der Hardangerjord bietet an seinen Ufern eine Fülle spektakulärer Landschaften. In Bergen, mit seinen schönen historischen Vierteln, ist Zeit für einen ersten Bummel. 6. tag – Bergen – Sognejord – Nordjord – ÜN in Stryn: Wir besichtigen das Zentrum von Bergen, alte Hansestadt und ein wahres Juwel des Nordens, UNESCO Welterbe. Weiterfahrt über den Sognejord zum weitverzweigten Nordjord, hier zeigt sich Westnorwegen von seiner schönsten Seite. 7. tag – Jostedalsbreen – Geirangerjord – ÜN in alesund: Vorbei an zahlreichen Wasserfällen des Olderdals erreichen Sie Briksdal, wo eine kleine Wanderung zu den gigantischen blauen Eismassen des Jostedalsbreen führt, dem größten Gletscher Europas. Bei einer Schiffahrt entdecken Sie eine der größten Naturschönheiten, den Geirangerjord. 8. tag – alesund – atlantikstraße – Kristiansund – ÜN in trondheim: Erkunden Sie das Jugendstilviertel

von Alesund, bevor wir über eine faszinierende Strecke von Insel zu Insel fast durch das ofene Meer nach Kristiansund kommen, dem „Venedig des Nordens“. Nach reizvoller Fahrt erreichen Sie Trondheim. 9. tag – trondheim – Namdal – ÜN in Mo i rana: Höhepunkt der Besichtigung von Trondheim ist sicher der Nidarosdom, Nordeuropas prächtigstes gotisches Bauwerk. Ausgedehnte Nadelwälder und unzählige Seen begleiten uns auf der Fahrt durchs Namdal nach Mo i Rana. 10. tag – Polarkreis – Skutvik – 2x ÜN in Svolvaer: Durchs lieblich bewaldete Dunderlandsdal erreichen wir das karge Saltjell: eine grandiose, einsame und steinige Hochläche. Steinsäulen mit Globus markieren den Polarkreis. Danach erleben Sie das Nordland von seiner schönsten Seite, Meer und Gebirge scheinen fast nahtlos ineinander überzugehen. Mit der Fähre erreichen wir die Lofoten. 11. tag – rundfahrt lofoten: Spitze Gipfel im Meer und idyllische Fischerorte entdecken Sie bei der Rundfahrt durch die Inselkette der Lofoten. Die schönste Lage vor majestätischer Bergkulisse hat das Dorf Reine am Kirkefjord. Auch der Hafen von Henningsvaer gehört zu den beliebtesten Fotomotiven. Eine Lofotenspezialität ist die Fischsuppe, Mahlzeit!

unsere leistungen Anreise & Rundfahrten lt. Programm im RETTER-Luxus-Reisebus 14x ÜN / HP in Hotels der guten Mittelklasse 1x ÜN / FR Fähre Kiel – Oslo Zweibettinnenkabine Heimlug Ivalo – Wien Bustransfer vom Flughafen am 16. Tag zur Einstiegsstelle Flughafentaxen inklusive dzt. € 16-– (Stand Nov. 2013) Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termin

09.08. – 24.08. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 16 Tage EZ-Zuschlag

€ 2.670,€ 620,-

Naturerlebnis Spaziergänge Hardangervidda Jostedalsbreen Lofoten Vesteralen Alta Nordkap

12. tag – Vesteralen – ÜN in Narvik: Die Inselgruppe Vesteralen ist weitläuiger und schließt unmittelbar an die Lofoten an. In Stö werden Bootsfahrten zur Walbeobachtung angeboten (wetterabhängig, vor Ort buchbar). Über viele Brücken erreichen wir die Hafenstadt Narvik. 13. tag – tromsö ÜN: Durch einsame Natur fahren wir nach Tromsö, das sich zu Recht mit dem Attribut „Paris des Nordens“ schmückt. Die Besichtigung der hübschen Hafenstadt ist besonders reizvoll. 14. tag – lyngenjord – ÜN in alta: Entlang des Lyngenjords ergeben sich immer wieder prachtvolle Ausblicke. Bei einer interessanten Wanderung entdecken Sie bei Alta prähistorische Felszeichnungen, UNESCOWelterbe. 15. tag – Nordkap – ÜN in lakselv: Der Blick vom Nordkapfelsen ist atemberaubend. Weiterfahrt nach Lakselv in der Finnmarksvidda. 16. tag – ivalo: Heimlug.

Tel. 03335 3900 | 21


lavendelfeld

Flamingos

unsere leistungen

Traumlandschaften in der

Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 1x ÜN / Turin (Zentrum) 6x ÜN / Arles (zentrale Lage) 1x ÜN / Genua (Zentrum) Halbpension Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Provence Natur & Kultur das von der Natur am reichsten beschenkte Gebiet Frankreichs ist das Sonnenland Provence, dessen licht und Farben namhafte Künstler wie Van Gogh, Picasso und cezanne begeisterten. Überall duftet es nach lavendel, wildem Knoblauch, rosmarin und thymian. Herrliche landschaften, kunstreiche Städte und malerische dörfer sind ein ebenso unvergessliches erlebnis wie die farbenprächtigen Märkte „das ganze schöne provenzalische land lebt nur durch das licht“ – alphonse daudet 1. tag – anreise nach turin, ÜN. 2. tag – ins reich des lavendels – 6x ÜN in arles: Über die Provenzalischen Alpen gelangen wir durchs Tal der Durance auf das Plateau de Vaucluse, wo Sie wogende Lavendelfelder erwarten – ein Fest für alle Sinne. Mittendrin: Sault, bekannt für Lavendelprodukte, Nougat und Honig – Aufenthalt. Zimmerbezug in Arles. 3. tag – arles: „Arles … du träumst von deinem alten Ruhm“, sagt Mistral in seinem Epos „Mireille“ und charakterisiert damit trefend den Geist der Stadt. Diese blickt auf eine glanzvolle Vergangenheit zurück, von der noch die vielen römischen Bauwerke sowie reiche romanische Kunstschätze zeugen. Besichtigung und Nachmittag zur freien Verfügung. 4. tag – landschaftszauber: In Aix en Provence lanieren wir entlang platanenbeschatteter Straßen und vorbei an Plätzen mit plätschernden Brunnen zum schönsten aller provenzalischen Märkte. Die aussichtsreiche Corniche des Cretes führt aufs Cap Canaille, die höchste Klippe Frankreichs. Nach der Mittagspause im Hafen von Cassis erwarten uns die zerklüfteten weißen Rife der Calanques, per Schif zu erreichen. Eine Panoramastraße bringt uns nach Marseille, wir genießen den Ausblick von der Wallfahrtskirche Notre Dame.

Brücke, arles

5. tag – Farben einer landschaft: Nach einem Blick auf Gordes, einer der Traumkulissen der Provence, erreichen wir das einsame, hinter blühenden Lavendelfeldern gelegene Kloster Senanque. Die Ockerbrüche von Roussillon bieten ein überwältigendes Farbenspiel. Eine Rundfahrt durch die Alpilles bringt uns nach St Remy und Les Antiques. Mitten in der bizarren Felswelt blicken wir auf Les Baux und entdecken die Mühle von Daudet. 6. tag – auf den Spuren der Geschichte: Das römische Theater und der Triumphbogen von Orange sind die besterhaltenen Bauwerke jener Zeit. Die Papststadt Avignon besitzt mit Papstpalast und der vielbesungenen Brücke zwei der berühmtesten Sehenswürdigkeiten dieses Gebietes. Nach Besichtigung und freier Zeit erleben wir ein Wahrzeichen der Provence, den berühmten Pont du Gard. Nach einer landschaftlich reizvollen Fahrt erreichen wir Nimes zum Tagesausklang, das weiteres antikes Erbe für uns bereithält. 7. tag – camargue: Morgens blicken wir über violettschimmernde Salzgärten, bevor wir eine vielgestaltige Vogelwelt entdecken, mittendrin: Flamingos. Die gut erhaltenen und begehbaren Stadtmauern sind die Attraktion der Kreuzfahrerstadt Aigues Mortes. Im Mündungsdelta der Rhone sehen wir auch weiße Pferde und schwarze Kampfstiere. In Les St Maries de la Mer, mit seinem reizvollen Strand, gönnen wir uns einen Aufenthalt. Saint Gilles, eine Station des Jakobsweges, verbirgt ein Juwel der Romanik. Schlusspunkt: Van Goghs berühmte Brücke von Arles. 8. tag – Moustiers – Grand canyon du Verdon – ÜN in Genua: Heute lernen wir mit Moustiers Sainte Marie eines der schönsten Dörfer Frankreichs kennen. Danach fahren wir auf panoramischen Straßen durch die bis zu 700 Meter tiefe Schlucht des Verdon, ein Naturerlebnis, das in Europa einmalig ist.

termin

26.07. – 03.08. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 9 Tage EZ-Zuschlag

€ 1.198,€ 270,-

traumlandschaften Provenzalische Alpen Plateau de Vaucluse mit wogenden Lavendelfeldern Corniche des Cretes, höchste Klippe Frankreichs Calanques: weiße Kalksteinbuchten am strahlend blauen Meer Ockerbrüche von Roussillon: Farben der Provence Les Alpilles mit bizarren Felsformationen Camargue mit seiner einzigartigen Tier- und Planzenwelt Grand Canyon du Verdon

Zur lavendelblüte in die Provence Packen Sie Ihre Kofer für eine Reise ins Licht. Erleben Sie stimmungsvolle Farb- und Lichtspiele in einer der schönsten Landschaften Europas. Nicht umsonst waren viele der berühmten Maler wie Cézanne, Picasso, Chagall oder Vincent Van Gogh überwältigt von dieser Landschaft und schufen unvergängliche Werke.

9. tag – Heimreise.

Tel. 03335 3900 | 23 Pferde in der camargue

Pont avignon

roussilon


umbrische landschaft

Montelabate

Norcia

Geheimnisvolles

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 7x ÜN im Hotel direkt am Trasimenischen See

Umbrien

Halbpension Rundfahrten lt. Programm

Natur & Kultur

Buchungsgebühr inklusive

umbrien verzaubert mit einer noch weitgehend ursprünglichen landschaft: hügelige landstriche, idyllische Bergdörfer und franziskanische einsiedeleien. dazwischen die Kunststädte Perugia, orvieto, Spoleto, Gubbio und assisi, die noch unverfälschtes Mittelalter zeigen. Kommen Sie mit uns ins „Grüne Herz“, in die ruhigste und geheimnisvollste region italiens!

RETTER-Reiseleitung termine

12.04. – 19.04. 2014 05.10. – 12.10. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 8 Tage EZ-Zuschlag

€ 746,€ 98,-

Hotel mit Standort-Bonus Hotel in direkter Lage am Trasimenischen See landschaftliche Höhepunkte Cascate delle Marmore - höchster Wasserfall Europas Valnerina – Tal des Flusses Nera Landschaftlich reizvolle Fahrt: Amerino & Teverina Tibertal mit Lago di Corbara um die Monti Martani von Gubbio ins Tal der Montelabate retter-Mehrwert Abseits von den Hauptrouten fahren wir auf landschaftlich reizvollen Nebenstraßen. Am Weg liegen kulturelle Kleinode – interessante Seitenblicke inkl. Fotostopps sind garantiert!

1. tag – anreise Passignano sul trasimeno, 7x ÜN. Anreise zum Trasimenischen See, der für romantische Abendstimmungen bekannt ist. 2. tag – Perugia – corciano: Entdecken Sie mit uns Perugia, das wie Rom auf 7 Hügeln errichtet und Heimat wertvoller Kunstschätze aus allen Epochen ist. Rundgang und Freizeit: ein Tipp für Freunde der Malerei ist die umbrische Nationalgalerie. Anschließend fahren wir in das Kastelldorf Corciano, um die typische Festungsarchitektur des umbrischen Mittelalters kennenzulernen. 3. tag – lugnano in teverina – cascata delle Marmore – Neratal – Norcia: Auslug in die Landschaft der Teverina. Sie besuchen Lugnano, das mit einer schönen romanischen Landkirche aufwarten kann. Die Cascata delle Marmore, der höchste Wasserfall Europas, lädt Sie zum Staunen ein. Das Tal der Nera ist mit seinen unzähligen verschlafenen Dörfern und romanischen Abteien sehr reizvoll. In Norcia locken zahlreiche kleine Lebensmittelläden mit Spezialitäten der Region wie Trüfel, Wildschweinsalami und Linsen zum Aufenthalt. 4. tag – assisi – abbazia di Sassovivo – Spello: Die mittelalterliche Stadt Assisi vereint Natur, Kunst und Glaube auf einzigartige Weise. Besichtigen Sie mit uns die Altstadt, in der es viel zu entdecken gibt. Nach der Freizeit erleben Sie die Grabeskirche des Heiligen Franziskus mit ihrem beeindruckenden Freskenschatz. Im

Anschluss führt uns der Weg zur Abtei von Sassovivo mit dem schönsten Kreuzgang Umbriens. Zu guter Letzt besuchen wir Spello, auch berühmt für bunten Blumenschmuck. Freizeit um den Tag Revue passieren zu lassen. 5. tag – deruta – todi – orvieto: Pilgern Sie mit uns nach Deruta, einem Mekka für Keramikliebhaber, dessen Wallfahrtskirche „Madonna del Bagno“ einzigartige Votivtafeln beherbergt. Eine Studie aus den USA nennt Todi die lebenswerteste Stadt der Welt, beurteilen Sie es selbst! Santa Maria della Consolazione ist ein Beispiel für die perfekte architektonische Umsetzung des goldenen Schnittes in der Renaissance. Zu guter Letzt bietet sich in Orvieto nach der Dombesichtigung ein gemütlicher Bummel durch die unvergessliche Altstadt an. 6. tag – Spoleto – tempietto di clitunno – Montefalco – Bevagna: Kunstwerke aus vergangenen Zeiten in einer toll erhaltenen Altstadt und eine Burg auf einem Hügel – Grund genug um das umbrische Salzburg namens Spoleto kennenzulernen. Anschließend entdecken wir mit dem zum Weltkulturerbe ernannten Tempietto di Clitunno eine frühchristliche Kirche. Montefalco, der „Balkon Umbriens“, bietet mit seinem Freskenzyklus über den Heiligen Franziskus ein weiteres kulturelles Highlight. Bevagna lädt Sie mit mittelalterlichem Stadtbild zum Verweilen und Entspannen ein. 7. tag – Monte conora – Gubbio – Montelabate: Bestaunen Sie in der Abteikirche von Monte Corona die größte Krypta Umbriens. Unser Weg führt uns dann nach Gubbio. Das mittelalterliche Stadtbild, die steinsichtigen Häuser und der weitläuige Stadtplatz mit imposantem Rathaus bleiben in besonderer Erinnerung. In aussichtsreicher Fahrt erreichen wir das Tal des Klosters Montelabate, inmitten einer verwunschenen Landschaft. 8. tag – Heimreise. Gubbio

24 | Tel. 03335 3900

deruta

cascate delle Marmore

Perugia


Vieste

Blick vom Hotel, Savelletri

unvergleichliches

Apulien

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 2x ÜN / Tortoreto Lido (An-/Abreise) 6x ÜN / Savelletri di Fasano Halbpension

Natur & Kultur „la Puglia“, erfreut sich einer ca. 800 km langen Küste mit Sandstränden und Felsen. das Hinterland prägen endlose olivenhaine und die karge Hochebene der Murge. der tavoliere birgt die Kornkammer italiens und im Nationalpark Gargano hat sich eines der letzten natürlichen Waldgebiete erhalten. in dieser landschaft haben unvergleichliche Kunstwerke aus fast allen epochen überdauert: byzantinische Grottenkirchen, lecceser Barock, stauische Kastelle, malerische trullis und normannische Kathedralen. Kommen Sie mit und staunen Sie! 1. tag – anreise nach Tortoreto Lido, ÜN im Hotel am Meer. 2. tag – Monte Gargano – Siponto – 6x ÜN in Savelletri: Steile Serpentinen führen nach Monte Sant’ Angelo im Naturschutzgebiet Monte Gargano. Wir besichtigen die Grottenkirche des Hl. Michael, anschließend Zeit zum gemütlichen Verweilen. Weiters lernen wir bei San Leonardo di Siponto die Ausdrucksmittel apulischer Romanik kennen. Genießen Sie nun täglich Ihre Abendstunden am Meer, in unserem Hotel in Savelletri. 3. tag – Bari – castel del Monte – Bitonto: Erkunden Sie die Altstadt von Bari, die verwinkelten Gassen, die Nikolausbasilika, das Kastell und den Dom. Kulinarischer Tipp für die Mittagspause: Orecchiette – linke Damenhände erzeugen diese Teigwaren in den Gassen. In der Hochebene der Murge erreichen Sie Castel del Monte. Das rätselhafte Stauferkastell fasziniert. Unvergesslich: Die Kathedrale San Valentino von Bitonto, Höhepunkt romanischer Architektur in Apulien. 4. tag – ostuni – castellana – alberobello – locorotondo: Spaziergang durch die weiße Hügelstadt Ostuni, umgeben von uralten Olivenhainen. Anschließend beeindrucken die Tropfsteinhöhlen der Castellana Grotte. Mittags erreichen wir Alberobello, wir gönnen uns Zeit, Souvenirläden zu durchforsten, Restaurants zu

besuchen und die Atmosphäre im Ort der Trullis aufzunehmen. Danach Freizeit im kulissenhaften Städtchen Locorotondo, Zentrum für Weißweinanbau. Gönnen Sie sich ein Glas!

Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termine

5. tag – Matera – altamura – Polignano: Das Welterbe Matera mit seinen bedeutenden Grottenkirchen erwartet uns mit einem überwältigenden Eindruck. Rundgang und Mittagspause. Die Kathedrale von Altamura besitzt einzigartigen gotischen Bauschmuck. Ein Aufenthalt im malerischen Polignano am Meer rundet das Tagesprogramm ab.

26.04. – 04.05. 2014 27.09. – 05.10. 2014

6. tag – lecce – Gallipoli – otranto: Heute tauchen wir in die Welt des lecceser Barock ein, der sich durch den Überschwang der Formen auszeichnet. Weiter geht es nach Gallipoli zur Mittagsrast, ein kleiner Ort auf einer Insel, berühmt für seine Fischsuppe. Wir schließen den Tag mit dem singulären Fußbodenmosaik aus dem 12. Jhdt in der Kathedrale von Otranto ab.

landschaftliche Höhepunkte

Preis – inkl. angeführter Leistungen 9 Tage EZ-Zuschlag

€ 998,€ 170,-

retter-erlebnis

7. tag – ruvo di Puglia – Molfetta – Barletta – trani: In Ruvo di Puglia erleben wir hautnah Romanik und griechische Antike. Der Dolmen di Chianca ist eines der wenigen Megalithgräber Italiens. Mittagspause im malerischen Hafen von Molfetta. In Barletta ist eine der raren Kolossalstatuen der Antike erhalten geblieben. Erleben Sie Trani, ein Fischerstädtchen, dessen Kathedrale direkt am azurblauen Wasser steht, ein perfekter Platz, um den Tag Revue passieren zu lassen!

Küste von Bari Hochebene der Murge Tavoliere Salent mit Küste von Gallipoli & Otranto Castellana Grotte Monte Gargano & Küste von Vieste Hotels am Meer Sowohl unser Zwischenübernachtungshotel in Tortoreto Lido bei der An- und Abreise als auch das Hotel für die Sternfahrt in Apulien liegen direkt am Meer.

8. tag – troia – Vieste – ÜN in tortoreto: Mitten in der epischen Landschaft des Tavoliere, Kornkammer Italiens, liegt Troia. Bestaunen Sie die einzigartige Fensterrose und die phantasievollen Portale. Am Gargano schließt sich der Kreis unserer Rundreise bei einer Panoramafahrt um die Halbinsel nach Vieste, gemütlicher Mittagsaufenthalt. Fahrt nach Tortoreto Lido. 9. tag – Heimreise.

Tel. 03335 3900 | 25 Kathedrale von altamura

Gassen von Bari

trullis, alberobello


Welt der oper

Prag unsere leistungen

       

Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 3x ÜN / HP im 4-Sterne-Hotel Busfahrten lt. Programm 2x Karten lt. Programm, gute Kategorie Führungen lt. Programm Werkseinführung, Hörbeispiele Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

termin

27.03. – 30.03. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 635,€ 99,-

oper-auführungen Nationaltheater 28.03. Die verkaufte Braut, B. Smetana Prager Staatoper 29.03. Rusalka, Antonín Dvořák

Musik 2014 ist das „Jahr der tschechischen Musik“. Wir feiern den 190.Geburtstag von Bedřich Smetana und gedenken des 110. todestages von antonín dvořák. Wir laden Sie ein nach Prag! Besonders in den Wintermonaten, wenn ruhe und Beschaulichkeit einkehren, können Sie die Stadt an der Moldau in ruhe erkunden, abseits der sonst nie enden wollenden touristenströme. 1. tag – Willkommen in Prag: Anreise. Werkseinführung mit Hörbeispielen. Check-in im Hotel, Abendessen. 2. tag – auf den Spuren Smetanas und dvořáks: Heute wandeln wir auf den Spuren der beiden Komponisten mit Besuch im Smetana- und Dvořák-Museum, sowie am Ehrenfriedhof Slavin mit den letzten Ruhestätten großer Meister. Danach erleben Sie Prag beim Flanieren. Die „Goldene Stadt“ begeistert immer wieder aufs Neue: Die eleganten Fassaden in der Pariser Straße, Altstädter Ringplatz, Karlsgasse, Moldaupromenade und die Karlsbrücke.

Am Abend hören Sie im prunkvollen Nationaltheater die tschechische Nationaloper „Die verkaufte Braut“ von B. Smetana. Diese amüsante Inszenierung spiegelt die Musikalität und Mentalität des tschechischen Volkes wider. 3. tag – Schloss Nelahozeves & Geburtshaus dvořák: Nördlich von Prag liegt das Schloss Nelahozeves, es zählt zu den besterhaltenen Renaissance-Schlössern in Tschechien und wartet mit einer beachtlichen Gemäldegalerie mit Werken u.a. von Peter Paul Rubens, Lucas Cranach oder Paolo Veronese auf. Im Geburtshaus von Dvořák tauchen wir ein in das Leben des berühmten Komponisten. Am Abend wird in der schmucken Staatsoper sein Meisterwerk Rusalka gespielt. Dieses lyrische Märchen wurde vom renommierten tschechischen Filmregisseur Zdenek Troska großartig inszeniert. 4. tag – ausklang: Nach einem ausgiebigen Frühstück geht’s musikalisch beschwingt nach Hause.

Bregenzer

Festspiele Bühnenbild: die Zauberlöte

   

Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 3x ÜN / FR im 4-Sterne-Hotel 1x Abendessen am Anreisetag 1x Führung „Hinter den Kulissen“, Seebühne 1x Schiffahrt zur Seebühne Rundfahrten lt. Programm

die Zauberlöte ist ein absolut modernes Werk. Mozart zeigt wie derBergsee aufgeklärte, rationale Humaim trentino nismus über die Mythen und den Firlefanz der Mächtigen triumphiert. 1. tag – Fahrt ins ländle: Auf der Anreise genießen Sie eine Werkeinführung zu Mozarts letztem Bühnenwerk „Die Zauberlöte“. Check-in im Hotel, Abendessen.

Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

termin

04.08. – 07.08. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag Kartenpreis: Kategorie 3

die Juppe - Bregenzer tracht

|| Musik

unsere leistungen

   

Hotel am See****

€ 595,€ 66,€ 77,-

36 | Tel. 03335 3900

2. tag – landpartie für alle Sinne: Auf geht’s in den Bregenzerwald nach Schwarzenberg, wo jährlich die Schubertiade stattindet. Berühmteste Schwarzenbergerin ist Angelika Kaufmann. Das ihr zu Ehren gegründete Museum besticht durch den sanften Umbau des Kleiberhauses. In wunderschöner, intakter Naturlandschaft, mittendrin im Bregenzerwald, besichtigen wir einen Bergbauernbetrieb: Preisgekrönte Architektur, eigenwillig und ausdrucksstark. Produziert wird hier eine Käsedelikatesse, der „Wälderkäsle“. In Riefenberg bestaunen wir die hohe Schule des Handwerks: In der Juppenwerkstatt wird die

traditionelle Bregenzerwälder Tracht – die „Juppe“ hergestellt. Das ist „Haut Couture“ aus dem Ländle. 3. tag – Kulturstadt Bregenz: Heute ist Zeit beim Flanieren, von der Uferpromenade bis zur Oberstadt, die pulsierende, innovative Atmosphäre der Festspielstadt mit allen Sinnen zu genießen. Bei einer Führung wagen wir einen Blick hinter die Kulissen der größten Seebühne der Welt. Der Abend beginnt mit einem stimmungsvollen Auftakt. Per Schif fahren wir ab unserem Hotel direkt zur Seebühne. Freuen Sie sich auf die atemberaubenden Koloraturen der Königin der Nacht! 4. tag – Heimreise: Inspiriert von der Vielfalt kultureller Impressionen geht’s nach Hause.

Hotel am See**** www.hotelamsee.biz Zentral und doch mitten im Grünen! Genießen Sie die fabelhafte Lage mit unmittelbarer Nähe zum See & zu Bregenz.


Arena di Verona, Piazza Bra

Verona

arena di Verona

unsere leistungen Musik entdecken Sie die Schönheiten der Stadt Verona. Wir wohnen in unmittelbarer Nähe von der arena und der Piazza Bra, dem Zentrum Veronas. Während tausende opernfreunde nach den auführungen ihren reisebus suchen, lassen wir den abend stimmungsvoll ausklingen – nur wenige Schritte sind es zu unserem Hotel. 1. tag – Verona – teil 1: Wir erreichen mittags Verona. Bei einer Stadterkundung mit Bus genießen wir u.a. den Ausblick auf die Stadt an der Etsch-Schleife. Kultureller Höhepunkt ist die großartige Basilika San Zeno. Checkin im zentral gelegenen Hotel Mastino (www.hotelmastino.it): Auführung in der Arena: AIDA (fakultativ). 2. tag – Verona – teil 2: Wir erkunden die Altstadt. Vom Amphitheater über das Haus der Julia zur Piazza delle Erbe, von der Kathedrale über die Ponte di Pietra zur Piazza die Signori zeigen wir Ihnen bekannte und unbekannte Kunstschätze der Stadt. Auführung in der Arena:

Semperoper

Semperoper

TURANDOT, bekannte Oper von Puccini (fakultativ). 3. tag – auf Verdis Spuren: Das Geburtshaus von Verdi beindet sich nahe Parma im kleinen Weiler Le Roncole. Wir erleben die bescheidene Welt seiner Kindheitsjahre. Zu Wohlstand gekommen, lebte der Komponist in der Villa in St. Agata. Hier schrieb er seine wichtigsten Werke und verwaltete seine umfangreichen Ländereien. Der angeschlossene Park wurde von ihm eigenhändig angelegt. Die kleine Stadt Busseto mit seinem zauberhaften Opernhaus spielte eine zentrale Rolle im Leben des Meisters. Zahlreiche Gedenkstätten erinnern an sein Wirken. Auführung in der Arena: UN BALLO IN MASCHERA (im Preis inkludiert). 4. tag – Genussvoller ausklang: Vormittags ist Bummeln angesagt, danach direkte Rückreise.

die Zauberlöte

Musik

1. tag – Willkommen in elblorenz! Direkte Anreise, Check-in im Hotel**** Am Terrassenufer. Abendessen. 2. tag – Kulturmetropole mit Weltrang: Ein unermesslicher Reichtum an Kulturschätzen erwartet uns: Schloss, Hofkirche, Semperoper, Fürstenzug, Frauenkirche, Brühlsche Terrasse. Weltberühmt ist der Zwinger, ein Höhepunkt des Barock und eines der originellsten Kunstwerke überhaupt. Wir begeben uns auf eine Zeitreise. Der kunstbegeisterte Kurfürst August der Starke regierte das Land – nach dem Vorbild Ludwig XIV. von Frankreich – als absolutistischer Herrscher. Die Residenzstadt Dresden war eine Kunstmetropole von europäischem Rang.

3. tag – Hochkultur & Szeneviertel: Das berühmteste Museum ist die Gemäldegalerie mit der „Sixtinischen Madonna“ von Rafael. Wir besichtigen weiters das Porzellanmuseum, es zählt zu den kostbarsten Sammlungen der Welt. Das Neue Grüne Gewölbe, eine der prächtigsten Schatzkammern Europas, ist der grandiose Abschluss unseres Kunst-Spazierganges. Danach bleibt Zeit für eigene Erkundungen. Sehenswert ist die Galerie Neue Meister. Mit ungefähr 300 ausgestellten Bildern des 19. und 20. Jahrhunderts zählt sie zu den wichtigsten deutschen Gemälde-Museen der Moderne. 4. tag – ausgiebiges Frühstück & Heimreise. aufpreis für opernkarte 10.02. die Zauberlöte, W.a. Mozart € 85,- / Parkett, Reihe 7 25.03. Salome, richard Strauss € 70,- / Parkett, Reihe 7

termin

29.07. – 01.08. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 598,€ 135,-

Spielplan arena di Verona 29.07. – aida (fakultativ) 30.07. – turandot (fakultativ) 31.07. – un ballo in maschera (inkludiert) Kartenpreise Je nach Kategorie ab € 30,- bis € 160,-.

„Salome“ von richard Strauss

Dresden

Wo nach dem Krieg nur Wüste war, erstrahlt alles wieder im neuen „alten Glanz“. die Semperoper, eines der schönsten opernhäuser der Welt, wurde rekonstruiert und1985 neu eröfnet. Freuen Sie sich auf einen grandiosen opernabend!

Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 3x ÜN / FR im Hotel Mastino*** 1x Opernkarte „Un Ballo in Maschera“, Sektor D/E Werkseinführung Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 3x ÜN / FR im 4-Sterne-Hotel 1x Abendessen am Anreisetag Werkeinführung, Hörbeispiele Busfahrten lt. Programm RETTER-Reiseleitung termine

09.02. – 12.02. 2014 23.03. – 26.03. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 398,€ 88,-

Hotel mit Standort-Bonus: Hotel**** am terrassenufer Direkt an der Brühlschen Terrasse am Elbufer, nahe d. historischen Altstadt.

Tel. 03335 3900 | 37


Husum

insel Sylt

Nordsee inselhüpfen

Inkl. 3 Auslü ge:  Insel Sylt  Insel Föhr  Hallige H ooge

Natur & Kultur Ganz oben im Norden deutschlands liegt das größte Wattenmeer der erde (uNeSco-Weltkulturerbe). Kommen Sie mit in diese besondere Welt an der Nordküste und genießen Sie einmalige Naturschauspiele: Priele, Salzwiesen, dünen, inseln und Halligen. 1. tag – Halle an der Saale: Unsere Anreise führt uns in die „grünste“ Großstadt Deutschlands. 2. tag – Hansestadt lübeck: Heute reisen wir an die Ostsee. Hafen, Backsteinhäuser und die verwinkelten Straßenzüge und Gänge – das ist Lübeck, die Königin der Hanse. Die Altstadt, umgeben von einem Wassergürtel, ist UNESCO-Weltkulturerbe. Sie sehen vom Buddenbrookhaus bis zum Salzspeicher alles, was man sehen muss. Rund 90 Gänge, Torwege und Höfe in der Lübecker Altstadt laden zum Flanieren ein. 3. tag – Nord-ostsee-Kanal & Husum: Auf der Fahrt von der Ostsee an die Nordsee sehen wir die EisenbahnHochbrücke, das Wahrzeichen von Rendsburg. Sie ist eine der bedeutendsten und größten Brücken Europas. Von der Aussichtsplattform haben wir einen atemberaubenden Ausblick über den Nord-Ostsee-Kanal. Sehenswert ist die unter Denkmalschutz stehende Schwebefähre und die Schifsbegrüßungsanlage „Rendsburg Ahoi“. Weiterfahrt nach Husum. 4. tag – insel Sylt: Über die dänische Grenze gelangen wir zur Insel Römö. Mit der Autofähre erreichen wir die Insel Sylt, Deutschlands prominenteste Insel. Die landschaftliche Vielfalt der Insel bezaubert: raue Brandung an der Westseite und stilles Wattenmeer im Osten, urwüchsige Dünen und Deiche, Heidelächen und majestätische Klifs. Durch das Naturschutzgebiet Listland mit seinen charakteristischen Dünen fahren wir nach Kampen mit dem berühmten roten Klif. Wir erkunden das mondäne Westerland und die alte

Inselhauptstadt Keitum mit seinen Friesenhäusern. Mit dem Autozug zurück aufs Festland. 5. tag – insel Föhr: Heute geht’s in die „Friesische Karibik“ mit weißen Stränden, Inseldörfern und viel grünem Marschenland. Die Insel Föhr ist 12 Kilometer lang und etwa 7 Kilometer breit. Wir setzen mit der Fähre über und werden von einem Mitarbeiter des Nationalparks begrüßt. Im Nationalpark-Haus erfahren wir Wissenswertes, bei einer vogelkundlichen Führung (Juni-Termin) oder Wattwanderung (September-Termin) erleben wir die Inselwelt. Mit der Fähre zurück auf das Festland. 6. tag – Faszination Halligen: Auslug auf eine der einzigartigen Halligen, wo die Bewohner ihre Häuser auf Warften bauen. Die Halligen (Marschinseln) sind ein weltweit einzigartiges Phänomen: „Schwimmende Träume“ hat sie Theodor Storm genannt. Wir setzen mit der MS Adler-Express über auf die Hallige Hooge mit neun Warften, ca. 100 Einwohner leben hier. Bei einer Kutschenfahrt tauchen wir in die einzigartige Atmosphäre ein.

Friedrichsstadt

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 1x ÜN / HP in Halle a.d. Saale 1x ÜN / HP in Lübeck 4x ÜN / HP in Husum 1x ÜN / HP in Goslar Rundfahrten lt. Programm 3x Inselauslug inkl. Fährüberfahrten Kutschenfahrt Hallige Hooge 2,5 stündige Wanderung, Insel Föhr Eintritte auf der Insel Föhr Inklusive Buchungsgebühr RETTER-Reiseleitung termine

21.06. – 28.06. 2014 08.09. – 15.09. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 8 Tage EZ-Zuschlag

€ 1.129,€ 170,-

uNeSco-Weltnaturerbe das Wattenmeer Die Vielseitigkeit der Landschaft macht das Wattenmeer zu einem weltweit einzigartigen Lebensraum für über 10.000 Tier- und Planzenarten. Muschelbänke, dichte Seegraswiesen und weiches Schlickwatt bieten vielen Tieren Nahrung.

7. tag – dithmarschen & Friedrichsstadt: Heute fahren wir nach Dithmarschen, die Region zwischen Nordsee, Eider, Elbe und Nord-Ostsee-Kanal. Die 80 km Deichlinie in Dithmarschen ist eindrucksvoller Logenplatz mit Blick auf das einzigartige UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer. Der historische Hafen Tönning gilt als einer der schönsten an der schleswig-holsteinischen Westküste. Lernen Sie das Eidersperrwerk kennen. Wir fahren weiter nach Friedrichsstadt. Das „Klein Amsterdam des Nordens“ besticht durch kleine Straßen und Gassen sowie durch viele Grachten. Die Bauten der niederländischen Backsteinrenaissance prägen das Stadtbild. Direkte Weiterfahrt in den Harz und letzte Übernachtung. 8. tag – Heimreise: Auf direktem Weg zurück.

Tel. 03335 3900 | 41 insel Föhr


insel wandern

torbole

Bastia

Gardasee

Sardinien

Wandern abwechslungsreiche Natur und mildes Klima machen das Wandern auf Sardinien zu einem erlebnis. Sie umrunden Kaps mit ausblicken aufs Meer, wandern im weißen Sand traumhafter Strände, atmen den würzigen duft der Macchia und genießen Panoramablicke übers Gebirge. 1. tag – anreise: Direkte Anreise zum Hafen, abends Einschifung, Fährüberfahrt. 2. tag – capo ceraso: Unser örtlicher Wanderführer begrüßt uns. Wir starten in Murta Maria südlich von Olbia zur Küstenwanderung. Das tiefblaue Wasser und die rosa schimmernden Granitfelsen sind ein schöner Kontrast. Ziel ist der Gipfel des Kaps. Auf dem Rückweg liegt ein architektonisches Juwel, die Kirche San Simplicio. Weiterfahrt ins Hotel. 3. tag – dach der Gallura & Monte limbara: Wir fahren in den Gipfelbereich des größten Gebirges Nordsardiniens. Die Höhenwanderung beginnt unterhalb der Punta Balistreri (1359 m) und führt uns zu Domen aus Granit. Wir genießen den Panoramablick. Stadtbummel durch Tempio Pausania,

Besichtigung eines Korkbetriebes. 4. tag – Felstürme von San Pantaleo: Gleich hinter der Costa Smeralda beginnt bei den Quellen unterhalb des Dorfes San Pantaleo ein Wanderpfad, der über einen Bergrücken durch Granitlandschaft und Macchiawald führt. Wir erreichen die Piazza des Dorfes und verweilen. Am Nachmittag wandern wir zum bronzezeitlichen Malchittu-Tempelchen und besuchen eine Nuraghen Festung. 5. tag – Wanderung zum Monte Pino: Wir starten in Piratu. Ein Panoramaweg führt uns durch eine Felslandschaft mit vom Wind geformten Skulpturen. Eine Steintreppe führt zur Aussichtsplattform des Monte Pino. Im Rundum-Blick sehen wir die Costa Smeralda, das Maddalena-Archipel, die Insel Korsika. 6. tag – Wandern auf caprera: Wir fahren nach Palau, Fährüberfahrt zur Insel La Maddalena. Fahrt über den Damm zur Nachbarinsel Caprera, Besichtigung des Garibaldi-Museums. Unsere Inselwanderung führt bis zum Monte Teialone (212 m). Entlang

des Weges sehen wir bizarre Felsgebilde, Ruinen ehemaliger Schutzhütten und die imposanteste Festung Capreras, das Forte Reggio Rasu. Zeit für eigene Erkundungen, zurück mit der Fähre nach Palau. ca. 3 Std. / 140 Hm 7. tag – capo testa – Phantasie aus Stein: Wir fahren an die nördlichste Spitze der Insel zum Capo Testa bei Santa Teresa di Gallura. Leichte Rundwanderung auf schmalen Pfaden mit zwei kleinen Kletterstellen inmitten der eindrucksvollen Steinskulpturen des Kaps. Unser Ziel ist das «Mondtal». Rückfahrt zum Hotel. 8. tag – costa Smeralda: Heute tauchen wir in das Dolce Vita der weltberühmten Küste ein. Wir bummeln durch den Nobelort Porto Cervo, das Kirchlein Stella Maris liegt am Weg. Bei unserer Wanderung (ca. 3 Std.) von Bucht zu Bucht staunen wir über die Vielfalt der Blautöne des klaren Wassers. Gegen Abend Fahrt zum Hafen, Einschifung, Fährüberfahrt. 9. tag – Heimreise: Ausschifung, direkte Rückfahrt.

insel der Düfte

Elba || Wandern elba: ein Hauch von toskana, ein Hauch von Korsika. entdecken Sie auf geführten Wanderungen die Naturschönheiten – kaum eine insel bietet eine so reichhaltige Vielfalt wie elba, welche zu recht die Perle der toskana genannt wird. Hier taucht man ein in die unendlichen Weiten des Meeres, wird verzaubert von kilometerlangen Sandstränden, einer überwältigenden Natur, kleinen Bergdörfern und archäologischen Schätzen. abwechslungsreicher urlaub garantiert! 1. tag – auf in den Süden: Anreise nach Viareggio. 2. tag – die insel ruft! Heute fahren wir zum Hafen Piombino. Am Vormittag Überfahrt auf die Insel nach Portoferraio. Fahrt an die Südküste mit Stopp in Capolivieri, einem kleinen Inselstädtchen. Eine erste Wanderung zum Einstimmen ist natürlich inbegrifen.

42 | Tel. 03335 3900

3. tag – „im land des Granits“ – Südseite Monte capanne: Die heutige Wanderung zeigt Ihnen die Vielfalt der Landschaftsformen. An der Südseite des Monte Capanne wandern wir mit Ausblicken auf das ofene Meer. Abwechslungsreiche Wanderung auf guten Wegen. Gehzeit: 4h / leicht 4. tag – Hoch über dem Golf tirreno: Wanderung um den Magnetberg Monte Calamita. Genießen Sie herrliche Ausblicke auf die Bucht von Porto Azurro. Einfache Wanderung auf breiten Sand- und Naturwegen mit Einkehr im romantischen Bergdorf Capolivieri. Bummeln Sie durch malerische Gassen mit liebevoll restaurierten Häusern. Gehzeit: 4 Std. / leicht 5. tag – Küstenwanderung Marciana Marina – S. andrea: Wir wandern entlang einem der schönsten Küstenabschnitte Elbas. Wir starten in Marciana Marina. Entlang der Küste geht’s zu kleinen Siedlungen, die teilweise nur zu Fuß zu erreichen sind. Ziel ist der

kleine Ort S. Andrea mit seinem wunderschönen Strand mit Sandbucht und ausgewaschenen Granitfelsen. Gehzeit: ca.3 Std. / leicht 6. tag – Wandern mit Panoramablick: Von Rio nell´Elba, dem ältesten Dorf der Insel, beginnt eine Kammwanderung über den Monte Capanello und den Gipfel Ciam del Monte bis nach Porto Azzurro. Der Weg führt durch eine vom Eisenerz gefärbte Landschaft. Gehzeit 4,5 Std. / mittel 7. tag – Kultur & Shoppen: Fahrt mit dem Bus nach Portoferraio. Erkunden Sie die Stadt. Piazza Cavour, Piazza della Republica, Via Garibaldi, Palazzina Napoleonica dei Mulini (Residenz Napoleons). Es bleibt auch Zeit um Mitbringsel zu erstehen, z.B. die für Elbas Küche typischen Kräuter. Am späteren Nachmittag Überfahrt aufs Festland. 8. tag – ausklang schöner tage: Gleich am Morgen direkte Heimreise zu Ihrem Ausgangsort.


unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 1x Nachtfähre Livorno – Olbia 1x Nachtfähre Olbia – Livorno 6x ÜN / HP / Arzachena Wanderungen lt. Programm Busfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termine

28.04. – 06.05. 2014 29.09. – 07.10. 2014

Bonifacio

Preis – inkl. angeführter Leistungen 9 Tage EZ-Zuschlag

€ 998,€ 165,-

Sardinien für wanderfreudige Naturliebhaber Neben den atemberaubenden Stränden hat Sardinien eine große Vielfalt an Naturschönheiten zu bieten, die man am besten zu Fuß bei einer Wanderung erkundet. Die Berge im Hinterland sind nicht zu hoch und lassen sich leicht besteigen. Die unberührte wilde Natur macht Sardinien zu einer attraktiven Wanderinsel.

Korsika wandern, schmecken & entdecken Wandern die wilde Schönheit, das mediterrane Flair, verträumte Bergdörfer und die unberührte Natur beeindrucken. ausgedehnte Buchen- und Kastanienwälder und wilder „Manquis“ (Myrtenund Mastixsträucher, erdbeerbäume und Zistrosen) bilden den grünen Kontrast zum türkisfarbenen Meer. 1. tag – anreise nach Savona; Fährüberfahrt nach Bastia.

anforderungen Wanderungen mit kürzeren, steileren Teilstrecken. max. 4 Std. Gehzeit max. 300 Hm Trittsicherheit erforderlich

2. tag – cap corse: Ankunft am Morgen in Bastia, Busfahrt zum Cap Corse, dem Finger Korsikas. Ab Macinaggio wandern wir entlang der Küste auf einem alten Zöllnerweg. Der Weg verläuft über den Sandstrand bis zu den Felsklippen von Capandula. ca. 2 Std.

Hotel laconia****, cannigone Am Golf von Arzachena 2 km zum Ortskern von Cannigone

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 2x ÜN / Hotel am Meer, Viareggio 5x ÜN / Hotel Stella Maris, Insel Elba Halbpension Geführte Wanderungen lt. Programm Rundfahrten lt. Programm Fähre Elba hin- & zurück Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termine

08.05. – 15.05. 2014 20.09. – 27.09. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 8 Tage EZ-Zuschlag *Zuschlag Meerseite

€ 698,€ 98,€ 20,-

Hotel Stella Maris*** Das Hotel liegt direkt am Strand, mitten in der Bucht von Paretti, eine der schönsten Buchten Elbas. Privatstrand Bar mit Taverne Restaurant mit Frühstücksbufet Abendessen mit Menüwahl

3. tag – in die Balagne, dem Garten Korsikas: Heute geht’s ins Hinterland, wir lassen uns vom Zauber der typisch korsischen Bergdörfer einfangen. Besonders sehenswert ist San Antonino, ein Adlerhorst, der in 500 Meter Höhe die Täler der Balagne überragt. Von hier geht es entlang eines Eselspfades nach Algajola an die Küste. ca. 3 Std. 4. tag – Scala di Santa regina: Heute erleben wir die „Tour der Superlative“. Wir sehen die Scala di Santa Regina, die malerischste Schlucht Korsikas, den höchste Bergpass Col de Vergio (1477 m), die höchsten Larciokiefern und die gewaltige Spelunca-Schlucht. Unterwegs wandern wir auf dem alten Versorgungsweg der Scala di Santa Regina über die Corscia in Richtung Calacucci (ca. 3 Stunden). Die charmante Hafenstadt Calvi lädt zum Bummeln ein. 5. tag – calanches: An der beeindruckenden Küste der Felsenlandschaft Calanches de Piana fahren wir nach Piana. Blutrote Felsen, azurblaues Meer und saftig grüne Macchia vermischen sich hier zu einem einzigartigen Naturschauspiel. Wir erwandern eine der schönsten Landschaften Korsikas (ca. 2 Std.). Mit dem Bus fahren wir nach Ajaccio, Hauptstadt Korsikas. Weiterfahrt entlang einer wunderschönen Strecke, vorbei am „Lion de Roccapina“ über Bonifacio nach Porto Vecchio. 6. tag – Bonifacio: Wir besichtigen die mächtige, alte Felsenstadt, sie ist eine der imposantesten Städte Korsikas. Bei unserer Wanderung entlang den Kreidefelsen genießen wir atemberaubende Blicke auf das blaue Meer. ca. 2 Std. 7. tag – castagniccia – das Kastanienland: Heute ist noch Zeit für eine Landpartie! Wir bestaunen bis zu 500 Jahre alte Kastanienbäume, die in den Himmel zu wachsen scheinen. Das ganze Gebiet wird vom 1.776 m hohen Berg San Petrone überragt. An der Ostküste entlang fahren wir nach Bastia, wir genießen einen letzten Café und den Blick auf das weite Meer in einem Bistro am Place St. Nicolas. Fährüberfahrt mit der Nachtfähre nach Savona. 8. tag – ausschifung: direkte Rückreise.

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus Fährüberfahrt Savona – Bastia – Savona 2x ÜN an Bord in Innenkabinen 2x ÜN / HP / Hotel Isolo in Borgo 1x ÜN / HP / Hotel Kalliste, Porto 2x ÜN / HP / Hotel Golfe, Porto Vecchio Geführte Wanderungen lt. Program Alle Busfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termine

25.04. – 02.05. 2014 10.10. – 17.10. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 8 Tage EZ-Zuschlag

€ 1.098,€ 150,-

GenussWandern Korsika ist ein Wanderparadies Wir erkunden auf alten Eselswegen, Berg- und Klippenwegen bei moderaten Wanderungen die schönsten Landschaften der Insel. anforderungsproil Dauer: max. 3 Stunden leicht / mittelschwer inselportrait Korsika ist eines der letzten Naturparadiese des Mittelmeeres. Kontrastreiche Landschaften auf 8.700 km² Fläche: Vom hochalpinem Landesinneren bis zu fast karibisch anmutenden Stränden und bizarren Felsenküsten inden sich vegetationsreiche Landstriche. Korsika gilt als absolutes Wander- und Bergsteigerparadies. Von Bergtouren, die selbst geübte Alpinisten fordern, bis zum gemütlichen Genusswandern ist auf Korsika alles möglich.

Tel. 03335 3900 | 43


torbole

Via dell´amore

Portovenere Gardasee

Cinque Terre Wandern zwischen himmel und erde Wandern ligurien, das land der landschaftlichen Kontraste: erwandern Sie die Steilküste der cinque terre. erkunden Sie das Naturschutzgebiet Portoino. Genießen Sie bei der Panoramawanderung von riomaggiore nach Portovenere traumhafte Blicke. 1. tag – anreise: Über Kärnten und Italien fahren Sie in Ihr Hotel an der Küste in Lavagna, einem hübschen Städtchen zwischen Portoino und Cinque Terre. 2. tag – Naturschutzgebiet Monte Portoino: Busfahrt bis Ruta (269 m) in herrlicher Lage über dem Meer. Schon Friedrich Nietzsche ließ sich von diesem Ort verzaubern. Unsere Wanderung beginnt mit einem kurzen Anstieg (200 Hm), führt durch einen Pinien- und Edelkastanien-Wald und weiter entlang eines landschaftlich reizvollen Weges mit Olivenhainen und Weingärten. Genießen Sie den

Meerblick. Unser Ziel ist Portoino – seit hundert Jahren Trefpunkt der Schickeria. Bootsfahrt und Rundgang im malerischen Städtchen Santa Margherita. 3,5 Std. / leicht 3. tag – entlang der costa de Semaforo: Wanderung mit Blick auf Cinque Terre. Vom Aussichtspunkt an der Eremio Sant´ Antonio liegen einem die gesamten Cinque Terre zu Füßen. Unser Ausgangspunkt ist Monterosso. Am Wege indet man Steineichen, Erdbeerbäume, Ginster, Baumheide, Myrte, Kletterplanzen und duftende Kräuter. Unser Ziel ist Levanto. 3 Std. / mittel 4. tag – cinque terre, die klassische tour: Mit dem Zug Fahrt nach Riomaggiore. Von hier geht‘s auf eine der schönsten Wanderungen entlang der Ligurischen Küste. Mehr Cinque Terre als auf diesem Weg lässt sich nicht erleben! Die berühmte „Via dell’

Amore“ (Liebesweg) – ein in den Fels geschlagener Fußgängerweg, ist äußerst eindrucksvoll. Steinplatten mit den eingravierten Namen berühmter Liebespaare machen den Zauber der Promenade zwischen Fels und Meer perfekt! (Riomaggiore– Manarola). Weiter geht’s über Naturpfade nach Corniglia und Vernazza. 4 Std. / mittel 5. tag – Panoramawanderung: Mit dem Boot fahren wir nach Portovenere (zahlbar vor Ort/ wetterabhängig). Unsere Wanderung führt oberhalb spektakulärer Felsabbrüche vorbei, durch bewaldete Höhenrücken zu den ersten Weinterrassen Riomaggiores. Auf dem Weg inden sich immer wieder traumhafte Rastplätze. Diese Route ist der dramatischste Weg der gesamten Küste. 5 Std. / 550 Hm / mittel 6. tag – Heimreise.

Genusswandern rund um den

Gardasee torbole

|| Wandern Berge, Seen und dolce Vita – erleben Sie naturnahe tage im Valle di ledro, einem Seitental zum Gardasee. unsere Wanderungen führen uns zu glasklaren Seen und romantischen landschaften. im familiengeführten Hotel Garden*** dreht sich alles um die Farbe Grün, genießen Sie das Wohlfühl-ambiente. 1.tag – anreise nach Pieve di ledro: Direkte Fahrt über Südtirol. Herzlicher Empfang im familiengeführten Hotel. 2. tag – ledro & tenno See: Wir wandern ab Hotel entlang des malerischen Ledro Sees bis Molina di Ledro mit dem Pfahlbaumuseum (UNESCO-Weltkulturerbe). Busfahrt nach Riva del Garda. Genießen

44 | Tel. 03335 3900

Sie die Mittagspause bei einem Bummel durch die arkadengeschmückten Gassen. Am Nachmittag wandern wir zum glasklaren Lago di Tenno und erfreuen uns bei einer Seeumrundung am Farbenspiel. Eine regionale Spezialität wird verkostet: Der Picco Rosso ist ein Schnaps aus Erd- und Himbeeren, der nach einem traditionellen Rezept von Dr. Foletto zubereitet wird. ca. 3 Std. / 100 m / einfach 3. tag – Gardasee: Wir wandern ab Riva del Garda entlang der alten Panoramastraße, früher der einzige Verbindungsweg zwischen dem Ledro Tal und dem Gardasee. Wir erreichen Pregasina. In Biacesa Mittagessen in einer ursprünglichen Trattoria. Wir wandern nach Pré di Ledro, wo eine alte Schmiede

steht. Tausende von Nägeln wurden hier gefertigt, da die besten Handwerker der Nagelschmiede während der Weltkriege nicht an die Front mussten, wenn sie genügend Nägel produzierten. Von hier aus fahren Sie mit dem Bus zurück zum Hotel. 4 Stunden / 500 m / mittelschwer 4. Tag – Auf ins Val dei Molini: Mit dem Bus fahren wir ins malerische Concei-Tal. Vom Refugium Al Faggio wandern wir ins Dorf Bezzecca. Weiter führt der Weg ins Val dei Molini bis zur Berghütte Santa Lucia. Freuen Sie sich auf eine zünftige Meranda (Jause). Am Nachmittag geht es weiter zum Ampola See. ca. 4 Stunden / 100 m / einfach 5. tag – Heimreise: Mit vielen schönen Erinnerungen fahren Sie nach Hause.


unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 5x ÜN / HP / 4-Sterne-Hotel / Porec 1x Mittagessen mit Wildspargel 1x Imbiss inkl. Weinverkostung 3x ganztägige Wander-Reiseleitung Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Nationalpark Paklenica

termin

04.05. – 09.05. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

archipel von Zadar

olivenbaum

Kroatien Wandern mit Meerblick

€ 520,-

Meeresorgel, Zadar

€ 60,Wandern

ihr Hotel für Sie vorreserviert: ValaMar club tamaris**** ca. 200 m vom Meer entfernt Frühstücks- und Abendbufet regionale Spezialitäten genießen Wildspargel Eine besondere kulinarische Delikatesse in Istrien ist der wilde Spargel. Im Frühjahr geht man in Istrien in den Wald Spargelplücken. Eine der Zubereitungsarten ist die „Fritata od sparuga “ (Omlett mit Spargel).

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 6x ÜN im 4-Sterne-Hotel Insel Losinj Frühstücksbufet Halbpension Welcome-Cocktail Geführte Wanderungen lt. Programm Busfahrten lt. Programm Fährüberfahrten RETTER-Reiseleitung termine

24.04. – 30.04. 2014 06.10. – 12.10. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 7 Tage EZ-Zuschlag

€ 695,€ 80,-

exotische düfte auf der insel lošinj Das milde Klima der Insel Lošinj bietet großen Planzenreichtum. Exotische Planzen wurden aus anderen Teilen der Welt von Kapitänen und Seefahren auf die Insel gebracht. In den Gärten wachsen Agaven, mexikanische Kakteen, Palmen, Magnolien, Myrten, Pistazien, Mimosen, Feigen aus Indien, Zitronen, Orangen und Mandarinen.

inselwandern, Nationalpark wandern und Wandern im VelebitGebirge, dem kroatischen olymp – genießen Sie die Vielfalt an Naturschönheiten. 1. tag – anreise: Auf direktem Weg geht es an die dalmatinische Küste ins Hotel ALAN in direkter Lage am Meer. 2. tag – Nationalpark Paklenica: Canyon-Wanderung durch die grandiose Schluchtenlandschaft. Es ist der spektakulärste Teil des südlichen Velebit-Gebirges. Die Velika (Große) Paklenica wird auf einem alten Kulturweg, der ehemals von Pferdefuhrwerken hinüber in die Lika-Region befahren wurde, begangen. Am Weg liegt die Siedlung von Parici, eine von im Nationalpark nur noch selten vorkommenden Siedlungen. 4,5 Std. / 390 Hm 3. tag – Wandern im Velebit Gebirge: Busfahrt nach Baske Ostarje (928 m). Unser Ziel ist der Gipfel Veliki Sadikovac (1286 m). Wir wandern durch einen Rotbuchen-Wald, ca. 30 Minuten steilerer Aufstieg. Jetzt wird der Blick frei auf die Lika-Region und die Inselwelt. Der Abstieg erfolgt auf dem Rundwanderweg zurück nach Baske Ostajre. 4,5 Std. / 450 Hm 4 .tag – oliveninsel ugljan & Zadar: Mit dem Bus fahren wir nach Zadar. Fährüberfahrt auf die Insel Ugljan – der Garten von Zadar. Wir wandern vom Hafen nach Preko und freuen uns an Pinienwäldern, Feigenbäumen, Weinbergen und Olivenhainen. Es geht hinauf auf einen kleinen Pass (96 Hm), durch üppige Olivengärten wandern wir weiter. Ein atemberaubender Blick auf die Inselwelt, die Stadt Zadar und das Velebitgebirge ist die Belohnung. Rückweg zum Hafen. Überfahrt nach Zadar zum Bummeln. Rückfahrt ins Hotel. 4 Std. / 270 Hm 5. tag – Mirila-Wanderung: Heute spüren wir einer alten, mystischen Tradition nach. Auf Hügeln und Lichtungen des Velebit-Gebirges beinden sich entlang von Gebirgswegen Mirilas (Totenraststeine), aus Stein gefertigte Grabdenkmäler mit bildnerische Darstellungen. Unsere Wanderung führt uns zu mehreren Mirila-Feldern in der Umgebung des Dorfes Ljubotic. Das größte der Felder umfasst mehr als 300 Mirilas. Wir genießen einen herrlichen Blick auf die Inselgruppe des Archipel von Zadar. ca. 2, 5 Std. / leicht 6. tag – Gipfelsturm auf der insel Pag: Durch eine karge Mondlandschaft wandern wir auf den höchsten Punkt der Insel. Die Salbei- und Immortelle-Gewächse bilden die Nahrungsgrundlage der Pager Schafe, daher der besondere Geschmack des Käses. Unsere Wanderung führt uns vom Inselort Kolan auf den Gipfel Sv. Vid, 349 m. Ein Erlebnis sind die Farbkontraste beim Aufstieg, im Hintergrund Blick auf den Velebit. Der Abstieg erfolgt nach Simuni. 3 Std. / 349 Hm 7. tag – Heimreise: Mit viel Energie geht’s auf direktem Weg zurück.

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 6x ÜN im 3*-Hotel, Starigrad Paklenica Frühstücksbufet Halbpension Geführte Wanderungen lt. Programm Busfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termine

12.04. – 18.04. 2014 27.09. – 03.10. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 7 Tage EZ-Zuschlag

€ 578,€ 75,-

Hotel mit Standort-Bonus Bluesun Hotel alaN*** zwischen Adria und Velebit-Gebirge am Strand, ca. 20 Meter vom Meer 900 m² großes Wellnesszentrum mit Sauna und Wasserwelt ambiente Die Naturverbundenheit spiegelt sich im Design wieder: Warme Holz-, Gestein- und Planzenfarben sorgen für Wohlfühlatmosphäre.

Tel. 03335 3900 | 47


Dolomiten Jagdhausalm

& Naturpark hohe Tauern

Villgratertal drei Zinnen

Wandern Nationalpark Hohe tauern, lienzer dolomiten und die berühmten drei-Zinnen in den Sextener dolomiten werden wir bei geführten Wanderungen aktiv genießen. das familiengeführte Hotel Vital-landhotel Pleger**** liegt im Bergdörfchen anras, auf der Pustertaler Sonnenterrasse auf 1260 m, inmitten der Berglandschaft osttirols. Genießen Sie „tiroler Wirtshauskultur“ und mehrfach ausgezeichnete Gourmetküche. 1. tag – Nationalpark Hohe tauern: Auf der Anreise besuchen wir das Nationalpark-Haus in Matrei in Osttirol. Im Informationszentrum sind Highlights in Szene gesetzt. Der Nationalpark Hohe Tauern ist das größte Schutzgebiet der Alpen und wird zu den schönsten Landschaften der Erde gezählt. 2. tag – Wandern im Villgratental: Landschaftlich reizvolle Talfahrt mit unserem Bus

bis nach Kalkstein. Wir wandern entlang des Schmugglersteigs zum Kalksteiner Jöchl an der österreichisch-italienischen Grenze. Ein Blick auf die Drei Zinnen ist uns sicher! Der Abstieg erfolgt nach St. Magdalena im Südtiroler Gsiesertal. Gehzeit: 5 Std. / mittel 3. tag – um die drei Zinnen: Busfahrt bis zum Rifugio Auronzo. Von hier wandern wir über die Lavaredo-Hütte und den Paternsattel zur Drei-ZinnenHütte (2.438 m). Es begleiten uns die wechselnden Blicke auf die Drei Zinnen und den Paternkofel. Unsere Rundwanderung führt über die Lange Alpe. Gehzeit ca. 5 Std. / mittel 4. tag – Wandern im defereggental: Wie ein Gebirgsdorf im Himalaya wirkt die aus dem 13. Jh. stammende Jagdhausalm (2.000 m) im Nationalpark Hohe Tauern. Vom Alpengasthof Oberhaus,

durch Zirbenwald und über die Seebachalm zur Jagdhausalm, dem ältesten Almdorf Österreichs, das von Südtiroler Almen bewirtschaftet wird. Gehzeit: ca. 4 Std. / mittel 5. tag – auf zur Karlsbader Hütte: Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung ist die Dolomitenhütte (1.602 m), nur 12 km von Lienz entfernt. Wir wandern über den Rudi-Eller-Weg bis zur Karlsbader Hütte, die direkt am Lazersee liegt. Eine sehr abwechslungsreiche Wanderung bietet eine Vielfalt an Naturimpressionen. Gehzeit ca. 4 Std. / mittel 6. tag – Kaiser Franz Josefs Höhe: Auf unserer Heimreise machen wir Stopp in Heiligenblut, am Fuße des Großglockners. Von der Aussichtsplattform hat man einen überwältigenden Blick auf den Pasterzengletscher und den Großglockner. Direkte Rückreise zurück zu ihrem Ausgangsort.

Tirol Zillertaler alpen

Wandern

Stubaier alpen

Wandern mit dem Seniorchef FrANZ

Zillertaler Alpen & Stubaier Alpen

Wandern mit dem Seniorchef Franz vom Parkhotel Matrei, ein authentisches erlebnis für leib & Seele. Genießen Sie tiroler Gastfreundschaft im Herzen der Zillertaler und Stubaier alpen. 1. tag – Matrei: Viele kunstvolle Wirtshausschilder, Fresken und Lüftlmalereien zieren die Häuserfronten. Direkte Anreise ins Parkhotel Matrei****. Am Abend begrüßt Sie der Seniorchef, Ihr Wanderreiseleiter für die kommenden Tage. 2. tag – Wildbachwanderung: Sie beginnen mit einer leichten Wildbachwanderung vom Parkhotel Matrei ins Navistal mit Kneippmöglichkeiten. Am Weg liegt ein uriger Berggasthof. 17 km / ca. 4 Std. 3. tag – erlebnisreich Waldrast: Wir wandern vom

48 | Tel. 03335 3900

Hotel (992 m) nach Maria Waldrast (1.642 m) oberhalb von Matrei. Es ist Europas höchstgelegener Wallfahrtsort. Wir belohnen uns mit einem erfrischenden Schluck Quellwasser. Der Klostergasthof lädt zur Einkehr ein. Wir genießen die herrliche Panoramawanderung am Fuße der Serles mit Blick ins Stubaital und auf Innsbruck. 18 km / ca. 5 Std. 4. tag – Wipptaler Heimattälerrundfahrt: Tirol wie aus dem Bilderbuch: Bei der Wipptaler Heimattälerrundfahrt lernen Sie drei der bezaubernden Seitentäler unserer Ferienregion kennen: Das Navis-, das Schmirn- Obernberg- bzw. das Gschnitztal mit reizvollen Landschaften und urigen Bergbauernhöfen. Eine kurze Wanderung führt auf die Laponesalm im Gschnitztal (ca. 45 Min.), wo wir mit einer zünftigen Almjause verköstigt werden.

5. tag – Naviser almwanderung, ein absolutes Wandererlebnis: Sie wandern im Navistal in herrlicher Gebirgsluft von Alm zu Alm. Es gibt zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, wo Sie verschiedene Almspezialitäten verkosten können. 6. tag – Blaser, der Hausberg von Matrei (2241 m): Ihr Gipfelerlebnis ist die Wanderung auf den Blaser, welcher zu den schönsten Blumenbergen Tirols zählt. Sie starten in Trins (1.233 m) und machen in der Blaserhütte (2.176 m) Rast. Der Abstieg erfolgt durch das Lange Tal bis Maria Waldrast, wo der Bus auf uns wartet. 7. tag – Heimreise: Wandertage klingen aus, genießen Sie die Fahrt mit herrlichen Ausblicken auf die Alpengipfel. Wir wünschen „Gute Fahrt!“


unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 5x ÜN im 4-Sterne-Hotel, Anras Reichhaltiges Frühstücksbufet mit Vitalecke 4-Gang-Wahlmenü Salatbufet, Dessertbufet Finnische Sauna, römisches Dampfbad, Ruheinsel Geführte Wanderungen lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Wallis Alpenwelt rund ums Matterhorn

termine

14.06. – 19.06. 2014 20.09. – 25.09. 2014 Blick auf das Matterhorn

Preis – inkl. angeführter Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

€ 675,€ 75,-

Nationalpark Hohe tauern Mach‘ die Augen auf und lausche, mach‘ dein Herz auf und fühle woher du kommst beim Anblick dieser prachtvollen Schöpfung. Im Herzen der österreichischen Alpen liegt der Nationalpark Hohe Tauern. Er zählt mit 1.809 km Ausdehnung zu den größten Nationalparks Europas und zu den großartigsten Hochgebirgslandschaften der Erde.

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 6x ÜN im 4* Hotel, Matrei am Brenner Begrüßungsgetränk & Wandervorbesprechung Reichhaltiges Tiroler Frühstücksbufet 5x 4-Gang-Abendmenü 1x Tiroler Spezialitätenabend Geführte Wanderungen lt. Programm Verleihung der Wandernadel Kegelabend im Hotel Nutzung des Erholungsbereiches Matreyum* Wanderführer: Seniorchef des Parkhotels Geführter Auslug am 4. Tag Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termine

29.06. – 05.07. 2014 08.09. – 14.09. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 7 Tage EZ-Zuschlag

Wandern auf ins Wallis, in die region der Viertausender in der Schweiz. unsere Wanderungen führen rund um das Matterhorn und den aletschgletscher. Mittagsimbiss bei den Wanderungen inklusive! 1. tag – auf in die Schweiz: Direkte Anreise nach Naters bei Brig. 2. tag – lötschental & Faleralp: Mit dem Bus nach Wiler, mit der Seilbahn auf die Lauchernalp. Nach leichtem Aufstieg wandern wir zum idyllischen Alpendörfchen Faleralp. Einkehr in einer Alphütte auf der Tällialp, Lötschentaler Spezialitäten als Imbiss. Wanderung ins Dorf Blatten. Fahrt ins Hotel. 4 Std. / ca. 430 Hm / mittelschwer 3. tag: Saastal & almagelleralp: Mit dem Bus nach Saas Grund, mit der Seilbahn zum Kreuzboden. Mit Blick auf Saas-Fee wandern wir hoch über dem Saastal durch eine vielfältige Hochgebirgslandschaft. Auf der Almageller-Alp machen wir Rast (mit Imbiss). Über einen Erlebnispfad mit Hängebrücken nach Furgstalden, weiter nach Saas Almagell. 4,5 Std. / ca. 200 Hm / mittelschwer 4. tag – Simplonpass & Stockalperweg: Wir fahren auf den Simplonpass. Wanderung auf Saumpfaden des Großen Stockalpers nach Süden bis Egga. Weiterfahrt mit dem Bus bis ins Gabi. Picknick mit Oberwalliser Kost an einem kleinen Fischteich. Wanderung durch die wildromantische Gondoschlucht, vorbei an der alten Kaserne Napoleons und durch die Infanterie-Festung des 2. Weltkrieges, Geschichte pur! Von Gondo, Grenzdorf nach Italien, geht’s zum Hotel. 4,5 Std. / ca. 800 m / mittelschwer bis anspruchsvoll 5. tag: täschalp & Blauherd & Zermatt: Fahrt nach Täsch. Mit Kleinbussen hinauf zur Täschalp, einer verträumten Walliser Alp. Wanderung auf dem Europaweg hoch über dem Mattertal nach Süden. Wir erreichen Tuftern. Mittagslunch aus dem Rucksack – wir genießen den Blick auf das Matterhorn. Wanderung nach Blauherd, über Findeln weiter nach Zermatt (alternativ mit unterirdischer Standseilbahn möglich), dem wohl berühmtesten Bergsteigerdorf der Alpen. Besuch des Bergsteiger-Friedhofs, Bummeln in Zermatt. Mit dem Zug nach Täsch. 5 Stunden / ca. 800 m / mitteschwer bis anspruchsvoll

Bettmerhorn

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 6x ÜN / HP im 3-Sterne-Hotel 6x Frühstücksbufet 5x 4-Gang-Abendessen 1x Walliser Abendessen Geführte Wanderungen 1 Paar-ACTIVO-Wanderstöcke (zum Mitheimnehmen) Alle Seibahn- & Gondelfahrten lt. Programm 1x Transfer mit Kleinbus auf die Täschalp 1x Zugfahrt Zermatt-Täsch Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung Kulinarische extras 1x Lötschentaler Spezialitäten Imbiss 1x Imbiss mit Saaser Spezialitäten 1x Mittagsimbiss mit regionaltypischer Oberwalliser Kost 1x Mittagslunch aus dem Rucksack 1x Gomser-Spezialität als Imbiss 1x Kafee & Kuchen in der BättmerHütte Standort-Bonus Hotel touring in Naters 10 Gehminuten vom Stadtzentrum Brig entfernt termin

17.08. – 23.08. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 7 Tage EZ-Zuschlag

€ 898,€ 135,-

€ 828,€ 90,-

anforderungsproil Mittelschwere Wanderungen Anspruchsvolle Wanderung am 6. Tag Gehzeit: bis zu 5 Std. *entspannung inklusive Der hauseigene Entspannungsbereich „Matreyum“ besteht aus Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine, Kaltwassergrotte, Frischluftbereich, Ruhezone und Solarium.

6. tag - Bettmerhorn & Märjelen: Der Höhepunkt aller Bergwanderungen: Fahrt nach Betten, mit der Seilbahn auf die Bettmeralp, mit der Gondelbahn aufs Bettmerhorn. Filmvorführung: „18.000 Jahre Aletschgletscher“. Wanderung entlang des Aletschgletschers, dem längsten Gletscher Europas, zum Märjelensee. Einkehr in die Gletscherstube. Wanderung durch den 1 km langen TälligratTunnel auf Kühboden. Kafee & Kuchen in der Bettmär-Hütte. Beim Abstieg zur Bettmeralp genießen wir einen Panoramablick auf die Walliser Alpen im südlichen Rhonetal. Mit der Seilbahn nach Betten. 5 Std. / 250 Hm / mittelschwer bis anspruchsvoll 7. tag - rückreise: Wir verlassen die Walliser Bergwelt.

Bettmeralp

Tel. 03335 3900 | 49


le-Puy-en-Velay

Französischer Jakobsweg 11 Tage via Podiensis: le Puy – St. Jean-Pied-de-Port – Pamplona Wandern Vier Hauptwege führen durch Frankreich; die Via Podiensis gilt als der Schönste: eingebettet in einen atemberaubenden, ständig wechselnden Naturraum; ehemalige Vulkanlandschaften, raues Bergland, sanfte Hügel, Fluss- und aulandschaften bis hin zu den Pyrenäen. Von hier führt der camino Frances über roncesvalles nach Pamplona und weiter nach Santiago de compostela. 1. tag – anreise nach Turin. 2. tag – le Puy-en-Velay: Über Montfaulcon an der Via Gebenensis kommen wir zum Ausgangspunkt der Jakobuspilger. Der Blick auf Le Puy-en-Velay ist bestimmt durch die riesige Marienstatue Notre Dame und die Kapelle St. Michel auf den „Puys“, den Basaltnadeln. Die Kathedrale mit einem der schönsten Kreuzgänge des Abendlandes ist UNESCO-Weltkulturerbe. 3. tag – le Puy-en-Velay – Marvejols: Wir wandern aus Le Puy bergwärts durch das erloschene Vulkangebiet des Velay zur Templerkirche von St. Christophe-sur-Dolaison. Kurz vor Montbonnet liegt die Rochuskapelle (11. Jh.), weiter führt der Weg über das Hochmoor mit dem ehemaligen Vulkansee Lac de l’Oef. Busfahrt durch das Tal des Allier ins Städtchen Marvejols. ca. 17 km /  400 Hm /  150 Hm 4. tag – Marvejols – entraygues-sur-truyère: Wir wandern durch das Herz des Aubrac vom Dorf Rieutort d’Aubrac bis nach Nasbinals, weiter über die Weidelächen des Aubrac in das gleichnamige Dorf Aubrac zu „Chez Germaine“. Der Bus bringt uns über Espalion und Estaing über den Lot nach Entraygues-sur- Truyère. 18 km /  230 Hm /  80 Hm 5. tag – entraygues-sur-truyère – Villefrance de rouerque: Busfahrt bis Espeyrac. Wir wandern bergan nach Sénergues bis Conques, Höhepunkt der Via Podiensis. Das Tympanon der romanischen Kirche Sainte-Foy ist eines der wichtigsten Werke der romanischen Bildhauerkunst. ca. 13 km /  300 Hm /  350 Hm 6. tag – Villefrance de rouerque – cahors: Zwischen

Figeac und Moissac verläuft die Via Podiensis durch den Quercy, der von den Flüssen Lot und Célé durchzogen wird, die die verschiedenen Kalkhochlächen, die sogenannten Causses, voneinander trennen. Typisch für die Region sind die Cazelles, steinerne Hütten der Schäfer. Wir wandern von Mas-de-Vers durch unberührte Natur nach Cahors, wo wir die Kathedrale St. Etienne besichtigen. ca. 21 km /  200 Hm /  230 Hm 7. tag – cahors – agen: Mit dem Bus nach Montcuq. Wir wandern zur Bastide von Lauzert. Busfahrt nach Moissac, Besuch der romanische Abteikirche St. Piere mit dem Tympanon, einem Meisterwerk mittelalterlicher Kunst, und dem Kreuzgang mit seinen 76 Arkadenbögen. ca. 15 km /  250 Hm /  150 Hm 8. tag – agen – Navarrenx: Wir wandern in zwei Etappen: Von Latrille nach Miramont-Sensacq, das einen prächtigen Blick auf die Pyrenäenkette bietet. Danach Busfahrt zur Abtei Sauvelade und Wanderung nach Navarrenx (18 Uhr Pilgergebet). ca. 21 km /  ca. 300 Hm /  250 Hm 9. tag – Navarrenx – St. Jean-Pied-de-Port: Willkommen im französischen Baskenland! Bei Hiriburia inden wir die Kreuzung der drei Jakobswege – kommend von Le Puy, Vézelay und Tours – und wandern über die Kapelle von Soyarza mit Ausblick auf die Pyrenäen. Per Bus über Ostabat nach St. Jeanle-Vieux. Das letzte Teilstück auf der Via Podiensis führt uns in den Pilgerort St. Jean-Pied-de-Port. 11 km /  150Hm/ 150Hm 10. tag – St.-Jean-Pied-de Port – roncesvalles – Pamplona: Die Via Podiensis liegt hinter uns, der Camino Frances beginnt! Busfahrt zum Ibanetapass. Wir wandern zum spanischen Kloster Roncesvalles (12. Jh). Zum Abschluss erleben wir den reizvollen Wechsel von altem Kulturland und üppig wuchernden Waldgebieten in Spanien, bevor wir nach Pamplona fahren, die Stadt Hemingways und des Stierkampfes. ca. 14 km /  200 Hm /  200 Hm 11. tag – rücklug von Pamlona über Madrid nach Wien.

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus Rücklug Pamplona – Madrid – Wien Bustransfer vom Flughafen am 11. Tag zur Einstiegsstelle Flughafentaxen inklusive dzt. € 26,– (Stand Nov. 2013) 10x ÜN / HP geführte Wanderungen lt. Programm Besichtigungen lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termin

04.05. – 14.05. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 11 Tage EZ-Zuschlag

€ 1.798,€ 320,-

europäische Jakobswege Die Via Podiensis verbindet Genf über die Via Gebenensis mit dem Camino Frances, der bei den Pyrenäen beginnt und bis nach Santiago de Compostela führt. Pilger-Wandern mit Bus Bei dieser Reiseform fahren Sie längere Wegstrecken mit dem Bus und wandern auf den schönsten Streckenabschnitten des Jakobsweges. Ihr Gepäck wird im Bus transportiert, Sie pilgern mit Tagesgepäck. Konditionelle anforderungen Die Via Podiensis ist für Wanderer mit guter Gesundheit und einer durchschnittlichen Kondition gut zu bewältigen. Bis auf wenige Teilstücke sind die Höhenunterschiede sehr moderat und die Wege in der Regel gut zu begehen. Wegstrecken: 13-21 km Gehzeit: 4 bis ca. 6 Std.

Tel. 03335 3900 | 55 St Michel d‘aiguilhe


Po-Delta rad & Meer rad das Po-delta, die „italienische camargue“, spannt sich zwischen der lagune von Venedig bis zu den eichenwäldern von ravenna. Wir erradeln das labyrinth des Po-deltas, ein unberührtes Paradies; lassen uns von verträumten landschaftsbildern und malerischen Fischerdörfer verzaubern. in Ferrara, dem „italienischen amsterdam“, und in ravenna, der Stadt der Mosaike, genießen wir italienisches lebensgefühl: bunt, lebendig, charmant, chaotisch. 1. tag – anreise, direkte Fahrt nach Porto tolle. 2. tag – romantische Fischeridylle: Busfahrt nach Pomposa zur Abbazzia S. Maria di Pomposa. Von hier radeln wir los zum Lido di Valano, entlang der Küste mit Blick auf die Lagune Valle Bertuzzi bis Porto Garibaldi und nach Comacchio, ein kleines

camacchio

Fischerstädtchen. Einzigartig ist die sog. Trepponti, eine Brücke über vier sich kreuzende Kanalarme. Wie Venedig und Chioggia wurde der Ort auf Inseln erbaut. Haupterwerbszweig ist die Aalzucht, die mit den Lavorieri genannten Netzen gefangen werden. Fakultativ: Bootsfahrt Valli di Comacchio / La Salina di Comacchio. ca. 50 km 3. tag – Ferrara, italienisches amsterdam: Busfahrt nach Mesola. Radtour entlang des Po di Venezia nach Francolino. Weiter mit dem Bus in die Stadt Ferrara. Das schmucke Städtchen gilt als fahrradfreundlichste Stadt Italiens. Die Straßen sind gesäumt von Backsteinbauten mit rotgelben Fassaden und alten Straßenplastern aus silbergrauem Flusskiesel. Nach einem Bummel fahren wir mit dem Bus zurück ins Hotel. ca. 60 km 4. tag –Venezianer Herrenhöfe: Wir radeln am Ufers des Po di Goro entlang, sehen Reisfelder und die alten Herrenhöfe der venezianischen Bourgeoi-

sie. Nach Überquerung der Brücke, die auf Booten gebaut wurde, erreichen wir Santa Guilia. Im Fischrestaurant „Marina 70“ lässt sich köstlich Fisch essen. Am Nachmittag radeln wir in Richtung Sacca degli Scardovari. Von der erhöhten Uferstraße überblickt man eine der eindruckvollsten Landschaften des Deltas mit ihren „porti d’acqua“ und „cavani“. Weiterfahrt bis zur „Oasi di Ca´Mello“, Besichtigung. ca. 55 km 5. tag – ravenna, Stadt der Mosaike: Wir starten im Raum San Alberto und radeln zwischen dem Fluss Reno auf der rechten Seite und dem prächtigen Blick auf die Lagunen auf der linken Seite Richtung Meer (Fährüberfahrt). Über die Badeorte Casalborsetti und Marina Romea erreichen wir schließlich Ravenna. Es wird wegen der in aller Welt berühmten frühchristlichen Kirchen besucht, die stimmungsvolle Altstadt ist einen Besuch wert. ca. 40 km 6. tag – direkte Fahrt zurück. Aktive Tage klingen geruhsam aus.

Kulturradeln an

Spree & Elbe elbufer, dresden

Spreewald

rad erradeln Sie zwei romantische Flusslandschaften! der Gurkenradweg führt uns durch den Spreewald. er zählt zu den schönsten und zugleich einzigartigsten Naturschutzgebieten europas. der Spreewald ist ein urwüchsiges Binnendelta mit einem hunderte Kilometer in sich verzweigten Wasserwegenetz auf engstem raum. der elbradweg ist deutschlands beliebtester radweg. Bei dresden wird die elbe von den Sandsteinfelsen des Nationalparks Sächsische Schweiz begrüßt. Bizarre Formen, türme und Nadeln ragen aus der landschaft empor. 1. tag – anreise: Direkte Fahrt nach Cottbus ins 4-Sterne-Hotel, im Zentrum gelegen. 2. tag – auf den Spuren der Spreewaldgurke. Routenverlauf: Cottbus– Peitz – Straupitz; ca. 65 km.

58 | Tel. 03335 3900

Freuen Sie sich auf eine genussvolle Radtour auf ausgebauten Wegen durch Deutschlands berühmtestes „Gurkenland“. 3. tag – oberspreewald. Routenverlauf: Cottbus – Burg – Vetschau – Lehde – Lübbenau; ca. 65 km. Fahrt durch den Branitzer Park ins märkische Vetschau, weiter geht es durch ein grünes Labyrinth von Kanälen und Fließen. Im Spreewalddorf Lehde, einer richtigen Lagunensiedlung, sind viele Gehöfte nur über schmale Brücken oder mit dem Kahn erreichbar. Eine Kahnfahrt ist bereits organisiert, wir genießen vom Wasser aus das Flair der Naturidylle. Ab Lübben Busfahrt nach Dresden. 4. tag – in die Sächsische Schweiz. Routenverlauf: Dresden – Bad Schandau; 50 km. Wir fahren über die Neustadt mit seinem historischen Stadtkern raus aus Dresden. Unser Ziel ist der Nationalpark Sächsische Schweiz mit seinem Elbsandsteingebir-

ge. Das Charakteristische dieses stark zerklüfteten Felsengebirges ist sein außerordentlicher Formenreichtum. Einmalig ist der Wechsel von Ebenen, Schluchten, Tafelbergen und Felsspitzen. Wir stellen das Rad beiseite und wandern hinauf zur Bastei mit seiner spektakulären Felsenbrücke. Fantastisch ist der Ausblick auf die Elbe. Die letzten 12 km rollen wir wieder auf dem Elbe-Radweg direkt am Wasser entlang bis Bad Schandau mit seiner hübschen Altstadt. 5. tag – dresden – Meißen: Über die Bierstadt Radebeul radeln wir in die Porzellanstadt Meißen und weiter nach Diesbar-Seußlitz; ca.50 km. Busfahrt zurück nach Dresden. Gemütlicher Ausklang bei einem Abendessen in einem Restaurant in der historischen Altstadt. 6. tag – Heimreise: Direkte Fahrt zurück zu Ihrem Ausgangort.


unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 5x ÜN im 3*-Hotel, Porto Tolle Halbpension Geführte Radtouren lt. Programm Radtransport mit Anhänger Busfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termine

26.04. – 01.05. 2014 04.10. – 09.10. 2014

Karlsbrücke

Preis – inkl. angeführter Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

€ 698,€ 85,-

Streckencharakter

Von Budweis nach Prag Die Perlen Böhmens mit rad erleben

Tagestouren: 50 bis 60 km Die Touren führen vorwiegend durch laches Gebiet, meist auf Radwegen und wenig befahrenen Nebenstraßen. Po-delta landschaftlich reizvolles Flussdelta Der Po, Italiens größter Fluss, ließt begleitet von der Etsch in 6 Wasserarmen ins Meer. Seit 1997 steht ein großer Teil des schönen Flussdeltas unter Naturschutz und wurde in den Parco Nazionale del Delta del Po eingegliedert.

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 2x ÜN / 4-Sterne-Hotel / Cottbus 3x ÜN / 4-Sterne-Hotel / Altstadt Dresden Halbpension 2x Abendessen im Rahmen der HP in Restaurants / Altstadt Dresden Kahnfahrt im Spreewald Geführte Radtouren lt. Programm Radtransport mit Anhänger Busfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Rad-Reiseleiter termine

04.05. – 09.05. 2014 14.09. – 19.09. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

altstädter ring, Prag

€ 798,€ 145,-

Streckencharakter Tagestouren: 50 km bis 70 km meist auf schönen Uferwegen durch vorwiegend ebenes Gelände Ideal für Einsteiger und Genießer!

rad Kulturelles, Kulinarisches und Historisches – Hügel, täler und ebenen, Wälder und äcker, Seen und Fischweiher – eine abwechslungsreiche, aber ruhige landschaft zum radfahren. 1.tag – Budweis: Direkte Anreise ins Zentrum der schönen Stadt Budweis. Nehmen Sie sich Zeit für einen Bummel über den größten Marktplatz Böhmens.

Budweis Schloss Konopiste

2. tag – Budweis – Wittingau: Wir radeln entlang der Moldau zu einem der schönsten Schlösser Böhmens. Das Märchenschloss Hluboká ist im Tudorstil erbaut und liegt inmitten eines wunderbaren Landschaftsparks. Auf leicht hügeliger Strecke, immer wieder entlang an Fischweihern, fahren wir nach Wittingau, einer wunderschönen kleinen Stadt direkt am See. 54 km 3. tag – Wittingau – Neuhaus: Durch ausgedehnte Wälder und entlang Teichlandschaften radeln wir heute nach Neuhaus, das idyllisch an einem See liegt. Es erwartet uns eine schöne Altstadt mit pastellfarbenen Patrizierhäusern. Zeit zur freien Verfügung. Sehenswert ist das wunderschöne Schloss mit dem reichlich vergoldeten Gartenpavillon. 44 km 4. tag – Neuhaus – tábor: Von Neuhaus radeln wir zum Wasserschloss Cervena Lhota, welches oft als Kulisse für Filme dient. Am Nachmittag erreichen wir Tábor, die Stadt der Hussiten. Dank seiner reichen Geschichte und architektonischen Denkmäler gehört die Stadt zu den meistbesuchten Orten Tschechiens. Im Zentrum der Stadt liegt das älteste Staubecken Mitteleuropas, das bereits 1492 angelegt worden ist. 55 km 5. tag – tábor – Benesov: Unsere Tour führt durch abwechslungsreiche mittelböhmische Landschaften. Kurz vor Benesov liegt das weltbekannte Schloss Konopiste, wo der Thronfolger der ÖsterreichUngarischen Monarchie, Erzherzog Johann, gelebt hat, dessen Ermordung in Sarajevo den Ersten Weltkrieg auslöste. Im Schloss hängen über 300.000 (!) Jagdtrophäen. 65 km 6. tag – Prag: Bevor wir uns in den Sattel schwingen machen wir einen Bummel durch den Park von Schloss Konopiste, sehenswert ist der Rosengarten. Dann radeln wir durch das schöne böhmische Hügelland bis vor die Tore Prags. Mit dem Bus geht’s dann direkt ins Hotel. Gemütlicher Ausklang in Prag. 27 km 7. tag – Genug geradelt: Unser Luxus-Fernreisebus bringt Sie komfortabel zurück zu Ihrer Ausstiegsstelle.

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 6x ÜN in ausgewählten Hotels 3- bzw. 4-Sterne-Hotels Halbpension Radtransport mit Anhänger Geführte Radtouren lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termine

26.05. – 01.06. 2014 15.09. – 21.09. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 7 Tage EZ-Zuschlag

€ 798,€ 145,-

radstrecken leicht bis mittelschwer Etappen (Tag 4 u. 5) sind leicht hügelig vorwiegend verkehrsarme Nebenstraßen

Tel. 03335 3900 | 59


insel Krk

insel losinj

inselhüpfen mit rad

Veli losinj

Kvarner Bucht

rad die Kvarner Bucht beindet sich an der oberen adria in Kroatien. umgeben vom ucka Gebirge im Westen, Gorski Kotar im Norden und Velebit im osten bietet die Kvarner Bucht ganzjährig mildes Klima. 1. tag – anreise: Auf direktem Weg geht’s auf die Insel Krk. 2. tag – insel Krk, der Westen: Busfahrt nach Vrh. Hier starten wir mit unserer Radtour. Wir radeln vorbei an typischen Inseldörfern (Linardici-MilohniciPoljica) nach Malinska, ein quicklebendiges Inselstädtchen. Am Nachmittag radeln wir zurück zum Hotel. ca. 38 km / 400 Hm 3. tag – insel rab: Busfahrt entlang der Küste zum Hafen in Stinica. Mit der Fähre erreichen wir die Insel

Rab. Vom karstigen Osten fahren in den üppig grünen Westen der Insel. Zu Mittag sind wir in der 2000 Jahre alten Hauptstadt Rab, unverkennbar sind die vier Kirchentürme. Weiterfahrt über Mundanije und Supetarska Draga nach Lopar. Überfahrt mit der Fähre von Lopar nach Valbiska. Rückfahrt mit dem Bus ins Hotel. ca. 28 km / 250 Hm 4. tag – insel Krk, der osten: Busfahrt bis ins Dorf Kras. Unsere Radtour führt über Dobrinj nach Vrbnik, berühmt für den „Zlahtina“ Wein. Wir genießen einen kurzweiligen Stadtbummel. Mit Bus oder Rad, Sie dürfen sich entscheiden, geht’s weiter. Wir radeln nach Baska. Busfahrt ins Hotel. ca. 38 km / ca. 570 Hm 5. tag – insel losinj: Busfahrt bis zur Fähre (Valbiska-Merag), Überfahrt nach Osor. Von hier radeln wir über die Hebebrücke, die Cres und Lo-

sinj verbindet. Über Nerezine führt unser Weg ins malerische Veli Losinj. Weiterfahrt nach Mali Losinj. ca. 32 km / 265 Hm 6. tag – insel cres: Heute erobern wir die größte Insel Kroatiens. Unberührte Natur, pittoreske Städtchen und atemberaubende Strände erwarten uns. Ein längerer Anstieg belohnt uns mit einem wunderbaren Panoramablick. Bezaubernd liegt der Ort Lubenice, 378 m über dem Meer, auf einem Felssporn. Weiterfahrt in die Stadt Cres, Hauptstadt der Insel. Von hier radeln wir zurück ins Hotel. ca. 33 km / 540 Hm 7. tag – Heimreise: Heute wechseln wir wieder aufs Festland und fahren entlang der Küstenstraße nach Opatija, das zum Verweilen einlädt. Direkte Rückreise.

rad & See Simione

Gardasee

Gardasee

Malcesine

rad der Gardasee – ein See mit Mittelmeerambiente. er gehört zu den aufregendsten landschaften italiens. im Norden jordartig eingezwängt zwischen den Brescianer Bergen und dem Monte Baldo, öfnet er sich wie ein Fächer und versöhnt mit milder mediterraner atmosphäre. 1. tag – Von Südtirol an den Gardasee: Busanreise nach Südtirol/Trentino. Eingewöhnungstour entlang des Radweges von Klausen bis Blumau bei Bozen (ca. 20 km). Anschließend Weiterfahrt ins Hotel am südlichen Gardasee. 2. tag – ans südliche ufer: Das sanfte und dem Mittelmeer ähnlichste Ufer des Gardasees ist das Südostufer. Durch das Hinterland und auf dem Seeuferweg radeln wir ans Südufer. Am Weg liegen Garda, Bardolino, Lazise. Unser

60 | Tel. 03335 3900

Tagesziel ist Sirmione. Allein die Lage des Ortes auf einer schmalen Halbinsel, die vier Kilometer in den Gardasee hineinragt, wird Sie begeistern. ca. 35 km / leicht

den Weinfeldern Luganas wartet ein echter Geheimtipp auf Sie! Auf einem schönen Radweg entlang des Mincio geht’s zum Gardasee. ca. 45 km / leicht

3. tag – Moränen-landschaft: Die Landschaft im Süden des Gardasees wird von MoränenHügeln umrahmt. Wir radeln ins Dorf Solferino. Weite Felder, ausladende Weinberge und Obstplantagen liegen am Weg. Hier fand die Schlacht von Solferino (1859) statt. Auf den Schlachtfeldern wurde der Schweizer Henry Dunant zur Gründung des Roten Kreuzes, der größten humanitären Hilfsorganisation der Welt, inspiriert. ca. 42 km / leicht

5. tag – Verona: Die Stadt von Romeo und Julia ist ein römisches Juwel an der Etsch. Das Herzstück der Stadt bildet die Piazza dei Signori. Die bunten Fassaden der Kaufmannshäuser an der Piazza delle Erbe sind eine Augenweide. Genießen Sie nach der heutigen Radtour eine der schönsten Städte Venetiens. ca. 45 km / leicht

4. tag – entlang des Flusses Mincio: Heute radeln wir ins Hinterland des Gardasees. Mit

6. tag – abschlusstour: Busfahrt in Richtung Norden. Von Pergine radeln wir an den Caldonazzosee, weiter zum Levicosee. Anschließend geht es wieder zurück nach Pergine (ca. 25 km / leicht). Räderverladen und Heimreise.


unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 3x ÜN im 3*Hotel, Insel Rab 3x ÜN im 4*Hotel, Insel Losinj Frühstücksbufet

Dalmatien inselhüpfen mit rad

Halbpension Geführte Radtouren lt. Programm Radtransport mit Anhänger

rad

Busfahrten lt. Programm

Von der insel Pag bis zum Nationalpark Krka Wasserfälle – erleben Sie den Zauber der Küsten- und Wasserwelten Kroatiens per rad und die Kulturstädte Zadar und Sibenik bei kurzweiligen Spaziergängen.

Fährüberfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Rad-Reiseleitung

1. tag – anreise an die adriatische Küste im Raum Sibenik ins 4*-Hotel PUNTA in Vodice.

termine

12.05. – 18.05. 2014 11.09. – 17.09. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 7 Tage EZ-Zuschlag

insel Pag

€ 658,€ 125,-

2. tag – insel Murter: Die Insel ist durch einen schmalen Kanal vom Festland getrennt und mit einer Drehbrücke verbunden. Ab Hotel fahren wir in Richtung Tisno-Murter-Betina mit Blick auf die einzigartige Inselwelt der Kornaten. Wir genießen die Fahrt entlang der Küstenstraße nach Tisno, Mittagspause. Rückfahrt mit dem Bus oder per Rad. ca. 30 – 43 km / 400 Hm

Nationalpark Krka Wasserfälle Pager Käse

radtouren leicht bis mittelschwer Tagesstrecken: ca. 30 km bis 43 km Höhenmeter: 250 bis max. 570 Hm Steilere Abschnitte können auch mit dem Bus zurückgelegt werden. Ihr Reiseleiter informiert Sie!

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 5x ÜN / HP / 3-Sterne-Hotel 5x Frühstücksbufet 5x 3-Gang Wahlmenü mit Salatbufet Geführte Radtouren lt. Programm Radtransport mit Anhänger Busfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER Rad-Reiseleiter termine

04.05. – 09.05. 2014 07.09. – 12.09. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

€ 659,€ 85,-

3. tag – insel Pag: Mondlandschaft, Käse und Lammleisch sind die Markenzeichen der Insel. Wir fahren mit dem Bus entlang des Velebit Gebirges bis zum Hafen von Prizna. Überfahrt mit der Fähre. Unsere Tour führt nach Novalja bis nach Lun, dem nördlichsten Punkt der Insel. Wir rasten in einer pittoresken Bucht. Rückfahrt über die Insel und die Pag-Brücke ins Hotel. ca. 31 km / 320 Hm 4. tag – Vrana See: Heute erleben wir die zerklüftete Adria-Küste und den größten natürlichen See in Kroatien, den Vrana See (Naturpark). Busfahrt nach Pirovac. Mit dem Rad fahren wir die Strecke Banjevci- Radošinovci-Vrana. Am Vrana See erkunden wir das ornithologische Reservat. Weiterfahrt zum Hafenstädtchen Pakoštane. Mittagspause. Rückfahrt ins Hotel. ca. 30 km / 200 Hm 5. tag – Nationalpark Krka: Wir fahren mit dem Bus in den Ort Gaćelezi und starten dort unsere Radtour durch das dalmatinische Hinterland bis Skradin, eine romantische, mediterrane Stadt und „Tor“ zum Nationalpark Krka. Wir erwandern die Wasserfälle der Krka (Eintritt zahlbar vor Ort). Mit dem Bus fahren wir in die Alstadt von Sibenik, gemütlicher Ausklang. ca. 28 km / 200 Hm 6. tag – inseln Pašman & ugljan: Die beiden Inseln haben ihre Ursprünglichkeit bewahrt. Wir genießen mit Rad die fast paradiesische Natur. Busfahrt nach Zadar. Fährüberfahrt auf die Insel Ugljan. Mit dem Rad erkunden wir die Insel Ugljan und die Insel Pašman, die mit einer Brücke verbunden sind. Fähre nach Biograd und Busfahrt ins Hotel. ca. 35 km / 100 Hm 7. tag – Heimreise mit Meerblick: Direkte Fahrt zurück zu Ihrer Einstiegsstelle.

Hotel la carica*** www.lacarica.com Im südlichen Teil des Gardasees, im Grünen zwischen Olivenbäumen und Weinreben, mit Panoramablick auf den Gardasee. Die kleine Ortschaft Pastrengo ist zu Fuß erreichbar.

insel ugljan

unsere leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 6x ÜN im 4*-Hotel PUNTA, Vodice Frühstücksbufet Halbpension Geführte Radtouren lt. Programm Radtransport mit Anhänger Busfahrten lt. Programm Fährüberfahrten lt. Programm

Hotel mit Standort-Bonus Hotel PuNta****, Vodice

Buchungsgebühr inklusive RETTER-Rad-Reiseleitung

lage: am Strand und in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum und Hafen. ausstattung: Innenpool, Wellnessbereich

termine

radtouren Tagesstrecken: ca. 30 km bis 43 km Höhenmeter: 100 - max. 400 Hm leicht bis mittelschwer

Preis – inkl. angeführter Leistungen

22.04. – 28.04. 2014 26.09. – 02.10. 2014 7 Tage EZ-Zuschlag

€ 645,€ 75,-

Tel. 03335 3900 | 61


radeln & Kultur

Karlsbrücke

unsere leistungen

Prag & Dresden

rad

Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 6x ÜN in ausgewählten Hotels 3 bzw. 4-Sterne-Hotels Halbpension Radtransport mit Anhänger Geführte Radtouren lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termine

erradeln Sie Natur und Kultur an Moldau und elbe. es ist die Verbindung dieser beiden Kulturstädte und die Naturschönheiten der elbe und Moldau, die diese reise so interessant und besonders machen! Je weiter wir richtung Norden fahren, umso beeindruckender wird die landschaftliche Kulisse. unsere radreise endet nach einer Fahrt durch das wunderschöne elbsandsteingebirge in der Kulturmetropole dresden.

02.06. – 08.06. 2014 08.09. – 14.09. 2014

1. tag – Prag: Direkte Anreise in die „Goldene Stadt“. Begrüßung, Vorstellung des Programms.

Preis – inkl. angeführter Leistungen 7 Tage EZ-Zuschlag

dresden

€ 798,€ 115,-

radstrecken vorwiegend leicht anfangs einige Steigungen, an der Elbe lach bis sanft hügelig auf ruhigen Nebenstraßen, Waldund Wirtschaftswegen

2. tag – Prag – Melnik: Entlang der Moldau meistern wir kleine Steigungen, belohnt werden wir mit schwungvollen Abfahrten. Vom Schlossberg in Melnik genießen wir einen herrlichen Blick auf den Zusammenluss von Moldau und Elbe. Melnik ist das Zentrum des böhmischen Weinanbaugebietes. 55 km 3. tag – Melnik – litomerice: Unsere heutige Etappe führt uns in die ehemalige Festungsstadt Terezín (Theresienstadt). Von hier sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Litomerice (Leitmeritz) mit seinem schönen Altstadtkern und dem bekannten Kelchhaus. ca. 45 km

4. tag – litomerice – Hrensko: Auf der heutigen Etappe radeln wir durch Ústí nad Labem (Aussig), vorbei an der Burgruine Schreckenstein nach Decín (Tetschen). Von Decín aus radeln wir dem linken Elbufer entlang. Bald erheben sich links und rechts der Elbe bizarre Felsformationen zum eindrucksvollen Elbsandsteingebirge. ca. 69 km 5. tag – Hrensko – rathen: Hrensko ist das Eingangstor zum Nationalpark Böhmische Schweiz. Der heutige Vormittag steht uns zur freien Verfügung. Wandern Sie zum größten Naturfelsentor Europas, dem Prebischtor, oder genießen Sie eine Bootsfahrt (fak.) zur Edmundsklamm! Die märchenhafte Natur entlang des Flusses Kamenice mit seinen hohen Felsen wird Sie begeistern... Nachmittags radeln wir über die Festung Königstein zum Kurort Rathen. ca. 23 km 6. tag – rathen – dresden: Die letzte Tour führt uns entlang dem Aussichtsfelsen Bastei über Pirna, und Schloss Pillnitz nach Dresden. Ob Frauenkirche, Zwinger, Semperoper oder Hofkirche – bei einem geführten Stadtrundgang lassen wir uns so manch interessante Geschichte über die Sehenswürdigkeiten Dresdens erzählen! ca. 33 km 7. tag – dresden – Schweiz. Frühstück & Heimreise. Gute Fahrt im komfortablen Luxus-Reisebus!

hotel Tritone****

Ischia unsere leistungen  Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus,    

Nachtanreise 7x ÜN / HP im Hotel Tritone**** Eintritt hauseigene Thermalanlage Fähre Neapel – Ischia – Neapel Buchungsgebühr inklusive

termine

06.04. – 13.04. 2014 19.10. – 26.10. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 9 Tage EZ-Zuschlag

€ 655,€ 125,-

62 | Tel. 03335 3900

Wellness ischia, die insel des ewigen Frühlings – duftende Gewürzsträucher, olivenhaine sowie Pinien- und Steineichenwälder erwarten Sie. isola Verde, die grüne insel, wird ischia genannt. in der tat ist die größte insel im Golf von Neapel ein kleines Kaleidoskop mediterraner Vegetation. Forio Das Städtchen Forio liegt im Westen der Insel Ischia an den auslaufenden Hügeln des Epomeo. Der Mittelpunkt des fröhlichen Lebens in Forio ist die schattige Piazza mit ihren Straßencafes.

Eine besonders schöne Aussicht auf Forio und Umgebung hat man vom Anleger am Hafen. Das Wahrzeichen Forios ist die steil über dem Meer aufragende Wallfahrtskirche „Santa Maria del Soccorso“ (Kirche der Zulucht). Die Einfachheit der Kirche weist griechischbyzantinische und maurische Bauelemente auf.

Das Städtchen Forio ist vom Hotel aus entlang der Strandpromenade in ca. 30 Gehminuten erreichbar. Eine Bushaltestelle liegt direkt vor dem Hotel, ein kleiner Supermarkt beindet sich in unmittelbarer Nähe.


BMW, München

Autowelt Deutschland auto ein traum für alle liebhaber deutscher edel-automarken ! 1. tag – autowelt audi: Fahrt nach Ingolstadt ins Museum Mobile Audi, es zeigt die Firmengeschichte des Unternehmens. In dem 23 m hohen, runden Glas-StahlGebäude sind rund 50 Automobile und 30 Motorräder und Fahrräder sowie Exponate zu den Marken Audi, DKW, Horch, Wanderer und NSU ausgestellt. Eine Besonderheit ist ein Paternoster mit 14 Prototypen aus 100 Jahren Automobilgeschichte. Fahrt nach Stuttgart ins Hotel. 2. tag – autowelt MercedeS: Stadtbesichtigung von Stuttgart und Führung im Mercedes-Benz-Museum, 2006 eröfnet. Neun Geschosse mit rund 17.000 m² Ausstellungsläche, hier führen zwei Wege in weiten Kurven durch die umfangreiche Sammlung. Beide Rundgänge enden in der Steilkurve des Raums„Silberpfeile– Rennen und Rekorde“. Von dort aus führt der Weg durch die „Faszination

unsere leistungen

Technik“ weiter zur neuen Mercedes-Benz-Niederlassung. Führung und individueller Besuch der Mercedes-Welt. 3. tag – autowelt PorScHe: Das spektakuläre Porschemuseum zeigt Exponate aus dem Jahr 1948 bis zu Sieger-Autos der Rallye Monte Carlo. Nach der Führung fahren wir zum Deutschen Zweirad- und NSU-Museum in Neckarsulm. Sie sehen eine Sammlung von den Anfängen des Fahrrades über historische Motorräder bis hin zu modernsten Rennmaschinen – die größte historische Sammlung in Deutschland. 4. tag – autowelt BMW: Das neue BMW Museum zeigt die über 90-jährige BMW Historie. Die BMW-typischen und wichtigen Aspekte sind in sieben Themenblöcke zusammengefasst. Für jeden davon wurde ein eigenständiges Haus errichtet. Seit neuestem können Sie in der BMW-Welt alle Marken der BMW-Group, wie MINI, Rolls-Royce, Husqvarna uvm. bewundern! Heimreise.

Fahrt im RETTER-Luxus-Reisebus 3x ÜN / FR im 3*-Hotel, Neckarsulm Frühstücksbufet Rundfahrten lt. Programm Eintritte & Führungen lt. Programm gesamt € 60,- (Stand Nov. 2013) Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termine

17.02. – 20.02. 2014 27.10. – 30.10. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 415,€ 110,-

Ferrari Museum

Mythos Motor Ferrari, lamborghini & Maserati atemberaubend – Ferrari, lamborghini, Maserati und die Kultmotorräder von ducati. im land der Motoren zwischen Modena und Bologna staunen Sie bei Werksführungen, wie noch heute alle Fahrzeuge von Hand gefertigt werden. Hochinteressant gestaltete Museen zeigen die legenden des italienischen Motorsports. 1. tag – ducati: Anreise nach Bologna zum Ducatiwerk. Bei einer Werksführung besichtigen wir die Produktionslinien aller aktuellen Modelle. Im Museum sehen wir eine lückenlose Präsentation aller wichtigen Motorräder, beginnend beim 48 cm³ Cucciolo (= Hündchen) über die ersten Desmodromik-Modelle bis zu den Superbikes und Monsters. 2. tag – lamborghini: Der heutige Tag steht im Zeichen des Kampfstiers! Wir fahren nach St. Agatha Bolognese ins Lamborghini-Werk, wo wir den schrittweisen Zusammenbau der neuesten Murcielago- und GallardoModelle beobachten können. Im Museum sind Modelle

unsere leistungen

auto

und Prototypen ausgestellt. Am Nachmittag begleitet uns Herr Fabio Lamborghini durch das private Familienmuseum, wo u.a. ein früher 400 GT, ein roter Miura SV, ein Espada und ein Islero genauso wie ein P250 und P300 Urraco, Ferruccio’s eigene Autos, ausgestellt sind. 3. tag – Maserati & Galleria Ferrari: Besuch des Maserati-Museums mit vielen historischen Fahrzeugen. Fahrt nach Maranello, ein Name, der allen Sportwagenbegeisterten auf der Zunge zergeht. Hier beindet sich die „Galleria Ferrari“, eine Sammlung der seltensten und wertvollsten Ferraris. Wir sehen u.a. auch Formel1-Rennwagen (Niki Lauda, Gerhard Berger und Michael Schumacher) der Sportgeschichte. 4. tag – PS-Kultstätte in Modena: Rund um Enzo Ferraris Geburtshaus ist eine neue PS-Kultstätte entstanden. Ferrari-Fans erleben auf 5.000 m² eine Zeitreise durch sieben Jahrzehnte des Renn- und Sportwagenbaus in der Emilia Romagna. Nach der Besichtigung direkte Heimreise.

RETTER-Luxus-Reisebus 3x ÜN im zentralen Hotel, Modena, inkl. Frühstück Rundfahrten lt. Programm Eintritte & Führungen lt. Programm, gesamt € 90,– (Stand Nov. 2013) Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung termine

17.02. – 20.02. 2014 03.11. – 06.11. 2014 Preis – inkl. angeführter Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 448,€ 60,-

Motor Valley Modena ist die Sportwagenhauptstadt der Welt. Nirgends gibt es auf derart engem Raum so viele Sportwagenhersteller wie rund um das italienische Modena.

Tel. 03335 3900 | 63


lustwandeln am lungomare

Grand Hotel 4 Blumen****

opatija

lungomare

Wellness Das Grand Hotel 4 Opatijska Cvijeta****(4 Blumen von Opatija) beindet sich im Zentrum von Opatija, nur ein paar Schritte von der Promenade Lungomare entfernt. Es besteht aus vier prächtigen Villen, die nach den berühmtesten Blumen von Opatija benannt sind: Camellia, Magnolia, Wisteria und Melia. Die Bergluft des Ucka Gebirges und die Meeresluft der Kvarner Bucht sorgen für ein mildes, wohltuendes Klima. Die üppige Vegetation in den weitläuigen, direkt am Meer gelegenen Gärten und Parkanlagen genießen Sie bei ausgiebigen Spaziergängen. In den liebevoll restaurierten Cafés spürt man die beiden historischen Einlüsse: Den des italienischen und den des österreichischen! Der Espresso wird

Kroatische Adria

hier nicht in der Schnelle getrunken, sondern nach Wiener Art stundenlang. 1. tag – anreise: an die Riviera von Opatija ins Grand Hotel. 2. – 5. tag – die riviera von opatija: Entlang der 12 km lange Küstenpromenade von Volosko bis Lovran mit ihren Villen aus der Zeit der Belle Epoque erkunden Sie bei Spaziergängen die immergrünen Gartenanlagen. Zum Ausklang darf’s ein Besuch im Café Richard Wagner sein, ein Genuss für Körper & Seele inklusive Wiederholungsgefahr! Wir empfehlen das Café Richard Wagner und das „Hemingway“, direkt am Hafen.

6. tag – langschläfer-Frühstück und ein letzter Spaziergang mit Meeresrauschen, danach direkte Heimreise. café Grand – das älteste Kafeehaus opatijas Hausgemachte Kuchen und Süßspeisen Handgemachte Schokopralinen Milenij Choco in mehr als 30 Geschmacksvariationen Kroatische Küche Das Restaurant Camelia des Grand Hotels 4 Blumen ist das einzige Hotel in Kroatien, das dem Standard „Heimische kroatische Küche“ entspricht. An kulinarischen Themenabenden werden traditionelle Speisen aus sechs kroatischen Regionen serviert.

Hotel Ivan****

Promenade, Split

Šibenik Hotel ivan****

Wellness das Hotel iVaN**** direkt an der adriatischen Küste bei Šibenik wurde im Frühjahr 2013 neu eröfnet. die weitläuige Gartenanlage und die Strandpromenade laden zu ausgiebigen Spaziergängen. entlang der vier Kilometer langen Küste des Solaris Beach resort reihen sich Kiesstrände und der traumhafte Sandstrand Bijela plaza (Weißer Strand), mehrmals ausgezeichnet als bester Strand der adria. 1. tag – Meeresrauschen genießen: Direkte Anreise ins Hotel IVAN**** im Solaris Beach Resort. 2. tag – Šibenik: Heute zeigen wir Ihnen die Altstadt von Šibenik. Sie liegt in einer jordartigen, geschützten Bucht. Die an den Hang gebaute, venezianisch geprägte Altstadt mit der prachtvollen Kathedrale hat sich ihren eigenen Charme bewahrt.

64 | Tel. 03335 3900

3. tag – Nationalpark Krka: Der heutige Tag ist für Bergsee im trentino alle Naturliebhaber geplant (fakultativer Auslug). Wir entdecken die Naturschönheiten des Flusses Krka inmitten des kroatischen Karstes. Grün-blau schimmernde Wasserfälle, die sich wie die Plitvicer Seen durch die Ablagerung von Travertin gebildet haben. Nach den Wasserfallkaskaden verwandelt sich der Fluss allmählich in den Prokljansko See und endet in der Bucht von Šibenik. 4. tag – Split & trogir: Entlang der Küstenstraße fahren wir nach Trogir. Die Altstadt ist UNESCOWeltkulturerbe. Die palmengeschmückte Strandpromenade und die verwinkelten Gässchen laden ein. In Split erleben wir eine Zeitreise durch die europäische Kulturgeschichte. Der Diokletianpalast bildet heute die Innenstadt der kroatischen Hafenstadt Split und wurde nach der Römerzeit zu

einer bewohnten Festung umgewandelt (UNESCOWeltkulturerbe). 5. tag – dalmatinische traditionen: Im Dalmatinischen Dorf der Hotelanlage können Sie Einblick über die Herstellung regionaltypischer Produkte nehmen – so wird das selbstgebackene Brot einen ganzen Tag lang gerührt! Tauchen Sie ein in eine Atmosphäre, wo die Uhren noch etwas langsamer gehen. Verkosten Sie traditionelle dalmatinische Delikatessen nach alten Rezepten: Warmes, selbst gebackenes Brot unter dem Gusstopf („peka”) aus der Hausbäckerei, hausgemachten Rohschinken und den Käse „Šibenski mac”. Oder ein Gläschen Babic, der aus der gleichnamigen autochthonen Sorte gekeltert wird. 6. tag – Schöne tage klingen aus: Rückreise im RETTER-Luxusbus mit erweitertem Sitzabstand.


Reisebedingungen

Kontakt

Es gelten ausschlieĂ&#x;lich die Reisebedingungen der Kammer der gewerblichen Wirtschaft in der jeweils letzten Fassung. Bitte informieren Sie sich vor Reiseabschluss auf www.retter-reisen.at (AGB). Die Halbpension beinhaltet Abendessen, Nächtigung und FrĂźhstĂźck; beginnt mit dem Abendessen am ersten Tag und endet mit dem FrĂźhstĂźck am letzten Tag. Abweichungen sind im Leistungsteil der Reise gesondert angefĂźhrt.

WX YZZZ[\Z]YY^ _X YZZZ[\Z]YY`]] abcdeff gbhbc _i YjYkZjl

eintrittspreise in Museen, Ausstellungen, Trinkgelder, Ăśrtliche FremdenfĂźhrer etc. sind, sofern im Leistungstext nicht anders vermerkt, im Reisepreis nicht inkludiert.

WX YZmn\omjomj^ _X YZmn\omjomj`[Y

Streckenänderungen oder Änderungen der Nächtigungsorte aus technischen Grßnden vorbehalten, sofern der Charakter der Reise nicht verändert wird. Änderungen von Flugzeiten, Flugplan und Fluggesellschaft vorbehalten.

WX YknZ[\nkZYY^ _X YknZ[\nkZYY`]]

landauslĂźge, Verplegung auf Fährpassagen, Visa, Ein- und AusreisegebĂźhren, Trinkgelder, Ausreisesteuern, Flughafentaxen und Sicherheitssteuern sind sofern im Leistungstext nicht anders vermerkt, im Preis nicht inkludiert. Flughafentaxen werden extra ausgewiesen. MĂśgliche Tarifänderungen werden im gleichen AusmaĂ&#x; weitergegeben.

Buchung & Beratung PĂśllau Graz

Visabesorgung ist nur fßr Üsterreichische Staatsbßrger mÜglich. Fßr die Einhaltung aller Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen-, Flughafen- und Gesundheitsbestimmungen und fßr die Vollständigkeit der Reisedokumente sind unsere Kunden selbst verantwortlich. Info unter www.bmaa.gv.at.

telefonische Buchung mĂśglich. Tarifstand: November 2013.

Kundengeld-Absicherung

Die Anzahlung erfolgt frĂźhestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise und beträgt 20% des Reisepreises (erhĂśhte Sicherheitsleistung). Die Restzahlung erfolgt frĂźhestens zwei Wochen vor Reiseantritt – Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. DarĂźber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dĂźrfen nicht gefordert werden und sind auch nicht abgesichert. Garant ist die Raifeisen Landesbank Steiermark, Kaiserfeldgasse 5-7, 8010 Graz (Bankgarantie, Polizzennummer: 70.121.132). Die Anmeldung sämtlicher AnsprĂźche ist bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von acht Wochen ab Eintritt einer Insolvenz beim Abwickler (Europäische Reiseversicherung AG, KratochwjlestraĂ&#x;e 4, 1200 Wien) vorzunehmen.

Wichtige Informationen & '()*+,.+(/)+01+2340/ 5/67048+)924),8+2 :(+); < =+2,>)+)? & :(2 +1@8+0/+) *+) AB,C0/6,, +()+2 D+(,+EF>1@/+.EGC0693EH+2E ,(C0+26)7 >*+2 +()+2 G9>2)>I+2,(C0+26)7 361 G>)*+2@2+(, JKL I>1 D+(,+@2+(,MN6,2+(,+)O PQL G+/B,9B+04/9R? & G9>2)(+26)7+) ,()* )62 ,C02(S/(C0 1T7/(C0? & A//+ 4)7+8U029+) =2+(,+ 7+/9+) @2> =+2,>) 6)* N6C06)7? & A//+ D+(,+) 46, *(+,+1 F494/>7 )62 *(2+V9 B+( D+.+2 D+(,+) B6C0B42? Satz- und Druckfehler vorbehalten. Prospekt und Preise gĂźltig ab November 2013 bis Neuaulage Katalog/Preisliste. Die Allgemeinen Reisebedingungen in der letztgĂźltigen Fassung sind unter www.retter-reisen.at verĂśfentlicht und liegen in unseren ReisebĂźros auf.

                              ! " # $ % $$

z{|}{~z{Â&#x20AC;{z Â&#x201A;Â&#x192;

Graz z{|}{~ Â&#x201E;zÂ&#x201A;Â&#x2026;z{Â&#x20AC;{z Â&#x201A;Â&#x192; Neunkirchen z{|}{~ ~{Â&#x2020;~Â&#x2021;|zÂ&#x2C6;Â&#x2030;{~z{Â&#x20AC;{z Â&#x201A;Â&#x192;

online buchen Â&#x160;Â&#x2039;Â&#x2039;Â&#x152; Â?Â&#x152;Â&#x17D;Â?Â&#x152;Â? Â&#x2018;Â&#x2019;Â? Â&#x201C;Â&#x17D;Â&#x152;Â?Â&#x152;Â&#x201D; Â&#x2022;Â&#x2018;Â&#x2013;Â&#x2018;Â&#x2039;Â&#x2014;Â&#x2DC; Â?Â&#x17D;Â?Â&#x201C; Â&#x2014;Â?Â&#x2039;Â&#x17D;Â?Â&#x152; Â&#x2122;Â&#x2019;Â&#x161;Â&#x203A;Â&#x2122;Â&#x2018;Â&#x153;Â?

ONLINE

GemäĂ&#x; der ReisebĂźroversicherungsverordnung (RSV â&#x20AC;&#x201C; lt. EG Pauschalreise â&#x20AC;&#x201C; RL 90/314) sind Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters Retter GmbH, Winzendorf 144, 8225 PĂśllau unter folgenden Voraussetzungen abgesichert:

PĂśllau

pyvqrsvyq pp

www.retter-reisen.at

Veranstalter: Retter GmbH, Winzendorf 144, 8225 PĂśllau, FN 070237s eintragungsnummer: 1998/0287 im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums fĂźr Wirtschaft, Familie und Jugend.

pquvswux wux

Neunkirchen

PER MAIL

Mindestteilnehmerzahl: Busreisen 25 Pers., Flugreisen 20 Personen.Wir behalten uns vor, bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl die Reise bis spätestens 3 Wochen vor Abreisetermin abzusagen oder eine aliquote Aufzahlung zu verrechnen.

pqqqrsqtpp

reisekalender Â&#x17E;Â&#x2019;Â&#x153;Â&#x161;Â&#x203A;Â?Â&#x2019;Â&#x161;Â&#x203A;Â&#x152;Â? Â&#x;Â&#x17D;Â&#x152; Â&#x2018;Â&#x2039;Â&#x2039;Â&#x152; Â?Â&#x152;Â&#x17D;Â?Â&#x152;Â? Â?Â&#x2018;Â&#x161;Â&#x203A; Â&#x17E;Â&#x152;Â? Â?Â&#x2018; Â&#x2014;Â?ÂĄ Â?Â&#x152;Â&#x17D;Â?Â&#x152;Â&#x201D;Â&#x2014;Â?Â&#x2018;Â&#x2013; Â&#x2014;Â&#x201C;Â&#x152;Â&#x153; Â&#x17D;Â?Â&#x201C;Â&#x17D;¢Â&#x17D;Â&#x201C;Â&#x2019;Â&#x152;Â&#x2039;Â&#x2039;Â&#x152;Â&#x201D; Â&#x;Â&#x2019;Â&#x161;Â&#x203A;Â&#x2122;Â&#x152;Â&#x2DC;Â&#x153;Â&#x17D;ÂŁÂ? ¤Â&#x2018;Â&#x161;Â&#x152;Â&#x2122;Â&#x2014;Â&#x2014;ÂĽÂ?Â&#x161;Â&#x2014;Â&#x201D;ÂŚÂ&#x153;Â&#x152;§Â&#x152;Â&#x153;Â&#x153;Â&#x152;Â&#x17D;Â?Â&#x152;Â? ¨Â&#x2014;Â&#x2019;Â&#x2013;Â&#x2019;Â&#x2122;Â&#x152;Â?Â&#x161;Â&#x2014;Â&#x201D;ÂŚÂ&#x153;Â&#x152;§Â&#x152;Â&#x153;Â&#x203A;Â&#x152;Â&#x153;ŠÂ&#x2019;Â?Â&#x201C;Â?Â&#x152;Â&#x152;Â&#x2039;Â&#x152;

Einstiegsstellen (bzw. Zu-/RĂźckbringerhaltestellen) Abfahrt ca. 6:00 â&#x20AC;&#x201C;7:00 Uhr

Bus 1

Bus 2

PĂśllau, Busterminal Retter Reisen

MĂźrzzuschlag, Bahnhof

Hartberg, Post

Kapfenberg, Hauptpost

GroĂ&#x;pesendorf, Yes Raststation

Bruck/Mur, Bahnhof

Gleisdorf, Bushaltestelle Hartberger StraĂ&#x;e

Krieglach, Gasthaus Pachler

leoben, Bahnhof

Graz, Hauptbahnhof Die genauen Abfahrtszeiten geben wir Ihnen ca. 5-6 Tage vor Reisebeginn bekannt. Unsere ßberdachten Parkplätze stehen Ihnen kostenlos zur Verfßgung.


Retter Reisen für Herz & Seele 2014  

Ausgabe Frühjahr/Sommer 2014 - Natur- und Kulturreisen - Aktivreisen (Wandern, Rad) - Städtereisen - Musikreisen - Autoreisen

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you