Issuu on Google+

Zugestellt durch Post.at

2013

Kultur

Natur

Aktiv telefon: 03335 3900 | fax: 03335 3900 99 | e-mail: reisen@retter.at | www.retter-reisen.at


Willkommen bei Retter Reisen! Buchung & Beratung

03335 3900

reisen@retter.at www.retter-reisen.at Einstiegsstellen

A-8010 Graz, C. v. Hötzendorfstraße 37a T: 0316/817817, F: 0316/817817-50 M: reisen.graz@retter.at A-2620 Neunkirchen, Peischinger Str. 52 T: 02635/62300, F: 02635/62300-99 M: reisen.neunkirchen@retter.at

Bus 2

• Mürzzuschlag, Bahnhof • • • •

Krieglach, Gasthaus Pachler Kapfenberg, Hauptpost Bruck/Mur, Bahnhof Leoben, Bahnhof

Die genauen Abfahrtszeiten geben wir Ihnen ca. 5-6 Tage vor Reisebeginn bekannt. Unsere überdachten Parkplätze stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung.

mit neuem Schwung in die Reisesaison 2013 Sicher, komfortabel & umweltfreundlich – die neue Reisebusflotte Retter Reisegäste genießen Wohlfühlatmosphäre mit Luxusqualität. Seit August 2012 ist der erste Reisebus mit Euro-6-Norm, der derzeit umweltfreundlichste Bus am Markt, für Retter Reisen im Einsatz. Aufgrund der optimierten Innenhöhe des Busses entsteht ein großzügiges Raumgefühl und der verbreiterte Einstieg sorgt für mehr Komfort beim Ein- und Aussteigen. Im Laufe des Jahres wird die gesamte Reisebusflotte auf diese noch komfortablere und sicherere Reisebusgeneration umgestellt.

Es gelten ausschließlich die Reisebedingungen der Kammer der gewerblichen Wirtschaft in der jeweils letzten Fassung. Bitte informieren Sie sich vor Reiseabschluss auf unserer Website www.retter-reisen.at (AGB). Die Halbpension beinhaltet Abendessen, Nächtigung und Frühstück; beginnt mit dem Abendessen am ersten Tag und endet mit dem Frühstück am letzten Tag. Abweichungen sind im Leistungsteil der Reise gesondert angeführt. Eintrittspreise in Museen, Ausstellungen, Trinkgelder, örtliche Fremdenführer etc. sind, sofern im Leistungstext nicht anders vermerkt, im Reisepreis nicht inkludiert. Streckenänderungen oder Änderungen der Nächtigungsorte aus technischen Gründen vorbehalten, sofern der Charakter der Reise nicht verändert wird. Änderungen von Flugzeiten, Flugplan und Fluggesellschaft vorbehalten. Landausflüge, Verpflegung auf Fährpassagen, Visa, Ein- und Ausreisegebühren, Trinkgelder, Ausreisesteuern, Flughafentaxen und Sicherheitssteuern sind sofern im Leistungstext nicht anders vermerkt, im Preis nicht inkludiert. Flughafentaxen werden extra ausgewiesen. Mögliche Tarifänderungen werden im gleichen Ausmaß weitergegeben. Visabesorgung ist nur für österreichische Staatsbürger möglich. Für die Einhaltung aller Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen-, Flughafen- und Gesundheitsbestimmungen und für die Vollständigkeit der Reisedokumente sind unsere Kunden selbst verantwortlich. Info unter www.bmaa.gv.at. Mindestteilnehmerzahl: Busreisen 25 Personen, Flugreisen 20 Personen. Wir behalten uns vor, bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl die Reise bis spätestens 3 Wochen vor Abreisetermin abzusagen oder eine aliquote Aufzahlung zu verrechnen. Telefonische Buchung möglich. Tarifstand: Februar 2013.

Kundengeld-Absicherung Veranstalter: Retter GmbH, Winzendorf 144, 8225 Pöllau, FN 070237s Eintragungsnummer: 1998/0287 im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend.

Wichtige Informationen • Mindestteilnehmerzahl Flughafentransfer Wien: 6 Personen. • Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Komplett-Schutz-Versiche• • •

rung oder einer Stornoversicherung zum Sonderpreis (3% vom Reisepreis/Busreisen; 10% Selbstbehalt). Stornierungen sind nur schriftlich möglich. Alle angeführten Preise gelten pro Person und Buchung. Alle Reisen aus diesem Katalog nur direkt bei Retter Reisen buchbar.

Satz- und Druckfehler vorbehalten. Prospekt und Preise gültig ab März 2013 bis Neuauflage Katalog/Preisliste. Die Allgemeinen Reisebedingungen in der letztgültigen Fassung sind unter www.retter-reisen.at veröffentlicht und liegen in unseren Reisebüros auf.

Gemäß der Reisebüroversicherungsverordnung (RSV – lt. EG Pauschalreise – RL 90/314) sind Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters Retter GmbH, Winzendorf 144, 8225 Pöllau unter folgenden Voraussetzungen abgesichert: Die Anzahlung erfolgt frühestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise und beträgt 20% des Reisepreises (erhöhte Sicherheitsleistung). Die Restzahlung erfolgt frühestens zwei Wochen vor Reiseantritt – Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden und sind auch nicht abgesichert. Garant ist die Raiffeisen Landesbank Steiermark, Kaiserfeldgasse 5-7, 8010 Graz (Bankgarantie, Polizzennummer: 70.121.132). Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von acht Wochen ab Eintritt einer Insolvenz beim Abwickler (Europäische Reiseversicherung AG, Kratochwjlestraße 4, 1200 Wien) vorzunehmen.

Fotos: Retter Reisen, Fotolia.de, Veranstalter/Hotels, Stift Melk, Stift Göttweig, Steiermark Tourismus (Harry Schiffer), NÖ Tourismus.

Bus 1

A-8225 Pöllau, Winzendorf 144 T: 03335/3900, F: 03335/3900-99 M: reisen@retter.at Hermann Retter FN 070237s

Reisebedingungen

Abfahrt ca. 6:00 - 7:00 Uhr

• Pöllau, Busterminal Retter Reisen • Hartberg, Post • Großpesendorf, Gasthaus Rath • Gleisdorf, Bushaltestelle Hartberger Straße • Graz, Hauptbahnhof

Retter Gesellschaft m.b.H.


Reisen 2013 Kultur & Natur Brandenburg . . . . . . . . . . . . . . . . Ostsee . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Silvester in Prag . . . . . . . . . . . . . . Flandern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Apulien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Süditalien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Umbrien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Südfrankreich . . . . . . . . . . . . . . . . Holland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schottland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Advent Lausitz / Dresden . . . . . Rom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Südtirol . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Thüringen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Lago Maggiore . . . . . . . . . . . . . . Gartenträume in NÖ . . . . . . . . . Dresden & Meißen . . . . . . . . . . . Opatija . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Rovinj . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Südtirol – Bayern – Schweiz . . Mittelmeer . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kroatische Adria . . . . . . . . . . . . . Insel Rab . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schinkenfest San Daniele . . . . . Prosecco . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bilbao, Madrid, Barcelona . . . .

Musik 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 18 19 20 21 22 22 23 24 24 25 25 40 40 40 47 48

Venedig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Semperoper Dresden . . . . . . . . Mailand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bregenzer Festspiele . . . . . . . . . Musikfestival Grafenegg . . . . . . Verona . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

14 14 15 16 16 17

Pilgern Spanischer Jakobsweg . . . . . . . 26 Österreichischer Jakobsweg . . 26 Französischer Jakobsweg . . . . . 27 Weststeirischer Jakobsweg . . 28 Franziskusweg I . . . . . . . . . . . . . . 28 Franziskusweg II . . . . . . . . . . . . . 29 Wandern Amalfi-Küste & Südtoskana . . Insel Rügen & Hiddensee . . . . . Korsika . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Sardinien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Cinque Terre . . . . . . . . . . . . . . . . . Istrische Toskana . . . . . . . . . . . . . Elba . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Plitvicer Seen . . . . . . . . . . . . . . . . Soca-Tal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

30 31 32 33 34 34 35 36 36

Steiner Alpen . . . . . . . . . . . . . . . . Nationalpark Triglav . . . . . . . . . . Hohe Tatra . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Lago Maggiore . . . . . . . . . . . . . . . Kroatien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

37 37 38 38 39

Rad Po-Delta . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Gardasee & Verona . . . . . . . . . . . Rhein & Mosel . . . . . . . . . . . . . . . Spree & Elbe . . . . . . . . . . . . . . . . . Kroatien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

41 41 42 42 43

Wellness Istrien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 Portorož . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44 Insel Ischia . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 Insel Losinj . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 Auto Mythos Motor . . . . . . . . . . . . . . . 46 Erlebnis Auto & Motorrad . . . . 46 Autowelt Deutschland . . . . . . . 47

Die Website von Retter Reisen:

24 h Service Reisekalender Reisen finden leicht gemacht

Buchungsfunktion ganz bequem online buchen

Reisekatalog zum online durchblättern & downloaden

Reisevideos schöne Bilderimpressionen

Besuchen Sie uns:

www.retter-reisen.at


Park Sanssouci

Gendarmenplatz

Brandenburg mit Potsdam & Berlin Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 4x ÜN / HP / Potsdam 3x ÜN / HP / Berlin Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

15.09. – 22.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen

€ 860,-

8 Tage EZ-Zuschlag

Das Land um Berlin ist das wasserreichste Bundesland Deutschlands. Kanäle, Flüsse und Seen durchziehen das von 12.000 Kilometern Alleestraßen durchsäumte, reizvoll hügelige Land. Himmelstürmende Backsteingotik, Schlösser, Herrenhäuser, bezaubernde Stadtbilder und einzigartige Biosphärenreservate prägen das Bild. Die Stadt Potsdam mit seinen einzigartigen Park- und Schlösserensembles und die pulsierende Hauptstadt Berlin sind weitere Höhepunkte dieses faszinierenden Teils Deutschlands. 1. Tag – Anreise ins Hotel nach Potsdam.

€ 135,-

2. Tag – Potsdam: Ganztägige Besichtigung von Potsdam, der Stadt der Schlösser, Kunstschätze und schönen ParkIhre Hotels für Sie vorreserviert: ff Hotel Ascot Bristol****, Potsdam anlagen. Die Landeshauptstadt Brandenburgs besitzt das größte Park- und Schlossensemble nördlich der Alpen, das Gute Lage mit Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt hat. Hier im Park www.hotel-ascot-bristol.com von Sanssouci vereinigen sich Natur, einige Schlösser und ff Hotel Berlin Charlottenburg*** Dutzende von Kleinarchitekturen zu einem einzigartigen Das sehr gute 3-Sterne-Hotel Kunstwerk, das sie begeistern wird. Berlin bringt Sie mit den beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Herzen der 3. Tag – Luckau – Spreewald – Neuzelle: Fahrt nach Luckau, Stadt zusammen. dessen malerische Altstadt mit engen Gassen, Kopfstein www.amber-hotels.de/hotel-berlin pflaster und prachtvollem Marktplatz historisches Flair RETTER-Erlebnis verbreitet. Kurzer Aufenthalt. Danach Fahrt ins BiosphärenLandschaftliche Höhepunkte reservat Spreewald, wo Sie die Möglichkeit haben, bei einer ff Park- und Gartenlandschaft Potsdam Kahnfahrt durch die weitverzweigten Fließe der Spree, unter ff Havelland schattigen Bäumen vorbei an Wiesen und Feldern zu den ff Deutsche Alleenstrasse typischen Spreewaldgehöften zu fahren. Danach steht noch ff Biosphärenreservat Spreewald das Brandenburger „Barockwunder“ der Neuzeller Klosterff Ruppiner Land kirche St. Marien auf unserem Programm. Im Rahmen einer ff Biosphärenreservat Schorfheide- Chorin Führung werden Sie die einmalige Farbenpracht und den Formenreichtum dieser Barocküppigkeit bestaunen können. Ausstellung: 100 Jahre Nofretete Aus Anlass des Auffindungsdatums der Büste der Nofretete am 6.12. 1912 zeigt das Ägyptische Museum eine groß angelegte Sonderaustellung zur Amarna-Zeit im Neuen Museum auf der Museumsinsel Berlin. Der Fokus der Ausstellung liegt auf noch nie gezeigten Funden aus den Berliner Beständen.

Kloster Chorin

4. Tag – Brandenburg – Deutsche Alleenstraße – Rheinsberg: Heute lernen Sie die Stadt Brandenburg kennen – die uralte Stadt, die der ganzen Mark seinen Namen gab. Bei einem Rundgang durch die Altstadt werden Sie einen Bilderbogen des Deutschen Mittelalters bestaunen. Nach einer Fahrt entlang der deutschen Alleenstraße erreichen wir Rheinsberg, berühmt geworden durch Schriften von

Jüdisches Museum

Nofretete

Theodor Fontane und Kurt Tucholsky, in dessen umgebautem Barockschloss Friedrich der Große als Kronprinz seine schönsten Jahre verbrachte. 5. Tag – Bernau – Niederfinow – Chorin – Prenzlau: Fahrt nach Bernau, wo die Marienkirche einen der schönsten spätgotischen Altäre Brandenburgs birgt. Weiter geht es nach Niederfinow, wo Sie eine technische Meisterleistung, das Schiffshebewerk erwartet. Ein gigantischer Fahrstuhl hebt Schiffe in einem 85 m langen Wassertrog 36 m hoch über eine Riesenstufe des Oder-Havelkanals. Danach besuchen Sie mit dem Kloster Chorin ein Juwel der norddeutschen Backsteingotik, dessen Stil viele Bauten im norddeutschen Raum prägte. Anschließend fahren wir über Prenzlau (Aufenthalt) und entlang des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin nach Berlin. 6. Tag – Berlin: Bei einer großen Stadtrundfahrt erkunden wir die alte und neue Hauptstadt Deutschlands und einer der aufregendsten Orte in Europa. Wie kaum eine andere Stadt steht die Metropole für ein einzigartiges Nebeneinander der Lebensstile. Erleben Sie diese Vielfalt. Unsere Rundfahrt führt Sie vom Olympiastadion bis zum Alexanderplatz. Am Nachmittag ist Zeit für eigene Erkundungen. Unser Tipp: Am Potsdamer Platz staunen Sie über das neue Berlin. Das SONYZeltdach ist das architektonische Wahrzeichen. Ganz in der Nähe liegt das Jüdische Museum, das mit seiner ausdrucksstarken Formensprache bewegt. 7. Tag – Berlin, Museumsinsel: Am Vormittag besichtigen wir eines der Museen auf der Museumsinsel, einem der wichtigsten Museumskomplexe der Welt. Der Pergamonaltar mit dem monumentalen Sockelfries ist ein Höhepunkt hellenistischer Kunst. Mehr als hundert überlebensgroße Figuren zeigen den Kampf der olympischen Götter. Weltweit bekannt ist die Porträtbüste der Königin Nofretete, das Ischar-Tor von Babylon ist beeindruckend. Am Nachmittag sollten Sie einen Abstecher in die Genuss-Abteilung des berühmten Kaufhauses – KaDeWe – einplanen, die Friedrichsstraße erkunden oder die Atmosphäre der Hackeschen Höfen genießen. 8. Tag – Heimreise. Direkte Fahrt zurück zur Ausstiegsstelle.

Bootsfahrt im Spreewald

4 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at

Brandenburger Tor


Seebad Sellin

Windmühle auf der Insel Usedom

Seebad Ahlbeck

Hanseromantik an der Bilderbuchschönes Mecklenburg-Vorpommern Schon immer faszinierte Mecklenburg-Vorpommern Menschen, die es eher besinnlich mögen. Nicht ohne Grund fanden zu allen Zeiten Literaten wie Gerhart Hauptmann oder große bildende Künstler wie Caspar David Friedrich hier Inspiration. Das Land präsentiert sich als eine unglaubliche Anhäufung von Idyllen – herrliche Natur, die Hansestädte mit ihren glanzvollen Bauwerken (wahre Wunderwerke der Backsteingotik!) und die traditionsreichen Seebäder mit ihrer strahlend weißen Architektur. Lassen Sie sich zum Träumen verführen und begleiten Sie uns in jenes Bundesland, von dem seine Einwohner behaupten: „Als Gott die Welt erschaffen hat, fing er bei Mecklenburg an“. 1. Tag – Anreise nach Potsdam an den Templiner See. Genießen Sie die herrliche Lage direkt am See. 2. Tag – Güstrow & Mecklenburgische Seenplatte & Schwerin: Insgesamt bietet die Güstrower Altstadt ein wundervolles Ensemble schönster Giebelhäuser und mit seinem Residenzschloss eine der bedeutendsten Renaissancebauten Norddeutschlands. Durch die Mecklenburgische Seenplatte, dem größten zusammenhängenden Wasserrevier Europas, fahren wir nach Schloss Ludwigslust, ein „Klein-Versailles“ mit herrlichem Park. 1x ÜN in Schwerin. 3. Tag – Schwerin & Wismar: Schwerin, die Stadt der sieben Seen und die kleinste aller deutschen Landeshauptstädte, ist zugleich die älteste Stadt MecklenburgVorpommerns, eine charmante Kleinmetropole mit reicher Tradition und großer kultureller Zukunft! Kurze Fahrt in die Hansestadt Wismar mit seinem bezaubernden Altstadtkern, der wegen seiner einzigartigen Bausubstanz in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurde. 4. Tag – Bad Doberan & Warnemünde & Rostock:

Schloss Güstrow

Ostsee

Das prachtvolle Münster von Bad Doberan ist eines der kunsthistorischen Highlights dieser Reise, die gesamte mittelalterliche Innenausstattung blieb erhalten. Mittags erreichen wir Warnemünde, „Rostocks schöne Tochter“. Die Hansestadt Rostock ist die größte Stadt Mecklenburgs und eine wahre Perle der Ostsee. Als bedeutendster Hafen der Ostsee wird sie auch „Das Tor zum Norden“ genannt, gibt es doch tägliche Fähren in alle skandinavischen Länder. 5. Tag – Klockenhagen & Fischland Darß-Zingst & Stralsund: Typische reetgedeckte niederdeutsche Hallenhäuser, mehr als 200 Jahre alt, beherbergt das Freilichtmuseum Klockenhagen. Die etwa 60 km lange Halbinsel Fischland Darß-Zingst bietet ein zauberhaftes Landschaftsbild, Aufenthalt im Ostseebad Zingst. Die Hansestadt Stralsund (UNESCO-Weltkulturerbe), war nach Lübeck mächtigste Handelsstadt und liegt in traumhafter Insellage, ein wahres Venedig des Nordens.

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 2x ÜN / Potsdam (An- und Rückreise) 1x ÜN / Schwerin 1x ÜN / Wismar 1x ÜN / Rostock 2x ÜN / Bergen, Insel Rügen Halbpension Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

30.06. – 07.07. 2013 26.08. – 02.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 8 Tage EZ-Zuschlag

€ 978,€ 145,-

6. Tag – Rügen-Rundfahrt: Stubbenkammer, Kap Arkona, Vitt, Puttbus, Waase, herrliche Alleestraßen und eine Fahrt mit dem „Rasenden Roland“, einer nostalgischen Dampflok, sind die Höhepunkte dieser Inselrundfahrt durch die größte Insel Deutschlands. 7. Tag – Greifswald & Usedom & Neubrandenburg: Die Altstadt der Hansestadt Greifswald ist im Wesentlichen noch so schön erhalten, wie sie der Maler Caspar David Friedrich im 19. Jh. so oft gemalt hat. Mit 40 km Sandstrand ist Usedom, Deutschlands zweitgrößte Insel, ein Badeparadies. Mittagsaufenthalt im Seebad Ahlbeck mit seiner schönen, türmchenbekrönten Seebrücke. Neubrandenburgs Attraktion ist die gut erhaltene Stadtbefestigung mit den 4 großen Backsteintoren und den so typischen Wieckhäusern. Durch die Seenplatte und den Müritz Nationalpark, vorbei an Waren und Malchow, verlassen wir Mecklenburg in Richtung Brandenburg/Havel Potsdam. 8. Tag – Heimreise: Direkte Rückreise zu Ihrer Einstiegsstelle. Schöne Tage gehen zu Ende.

Stargerder Tor / Neubrandenburg

Deutsche Alleenstraße

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 5

RETTER Erlebnis Landschaftliche Höhepunkte ff Mecklenburgische Seenplatte ff Ostseeküste ff Halbinsel Fischland Darß-Zingst ff Insel Rügen ff Insel Usedom ff Müritz Nationalpark


Silvester 2013

Neujahrskonzert in Karlsbrücke bei Nacht

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 3x ÜN / HP Hotel ADRIA superior**** Lage: direkt am Wenzelsplatz Silvestergala im Hotel, Buffetform 1x Abendessen im Hotel 1x Abendessen im Jugendstilrestau- rant, Gemeindehaus Stadtführung am 2. Tag Geführte Spaziergänge lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

30.12. 2013 – 02.01. 2014 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen

€ 695,-

4 Tage EZ-Zuschlag

€ 185,-

Neujahrskonzert im Smetanasaal Kartenpreis Kategorie 1

€ 45,-

Prag

Prag feiert, feiern Sie mit! Die goldene Stadt lädt ein und bietet Großartiges! Ein lebendiges Silvestertreiben vor historischer Kulisse, direkt am Wenzelsplatz und am Altstädter Ring, erwartet Sie. Hier am Wenzelsplatz liegt auch unser 4-Sterne-superior-Hotel ADRIA, wo wir am Silvesterabend im stilvollen Ambiente feiern werden. Und zum Jahreswechsel können Sie gleich vor Ihrer „Haustüre“ das Silvester-Feuerwerk der Stadt bestaunen. 1. Tag – Prager Kleinseite: Direkte Anreise, Check-in im Hotel am Wenzelsplatz. Bei einem kurzweiligen Spaziergang lassen wir uns von der Atmosphäre der Prager Kleinseite einfangen. In diesem malerischen Bezirk haben viele Botschaften ihren Sitz, aber es befinden sich hier auch gemütliche Restaurants, kleine Gassen und Häuserfassaden, die seit ihrer Erbauung fast unverändert geblieben sind. Zum Abendessen werden wir im Hotel erwartet. 2. Tag – Jahresausklang in der „Goldenen Stadt“: Heute beginnen wir den Tag mit einer Stadtführung: Sie statten der Burganlage auf dem Hradschin hoch über der Stadt einen Besuch ab. Sie durchschreiten das imposante Tor, die verschiedenen Burghöfe, passieren den Sitz des Staatsprä-

Gemeindehaus

sidenten und kommen schließlich zum hoch aufragenden gotischen Veitsdom bis zum Goldenen Gässchen. Unser Weg führt uns weiter über die Karlsbrücke, wo Sie an der bekannten Statue Johann von Nepomuk einen Wunsch aussprechen können, durch die engen malerischen Gassen der Altstadt, zum Altstädter Rathaus mit der astronomischen Aposteluhr vorbei zum Gemeindehaus. Die Führung endet auf dem Wenzelsplatz, dem bedeutendsten Platz der Neustadt und Standort unseres Hotels, wo Sie sich für das Gala-Abendessen bereit machen. Nach der Gala sollten Sie sich das Silvesterspektakel in der Prager Innenstadt nicht entgehen lassen. 3. Tag – Musikalischer Jahresbeginn: Ein winterlicher Spaziergang über den Petrinberg, vorbei am Kloster Stratov und stadtabwärts mit herrlichem Blick auf die Stadt, stimmt uns auf das Neujahrskonzert im prunkvollen Smetanasaal ein. Dieser Konzertsaal befindet sich im Gemeindehaus (Obecní dům), es ist eines der schönsten Jugendstil-Bauten in Prag und befindet sich nur in 5000 m Entfernung vom Hotel Adria, also vor der „Haustür“. 4. Tag – Ausklang: Nach einem genussvollen Frühstück geht‘s auf direktem Weg zurück nach Hause.

Hotel Adria****

Schinkenfest „Aria di Festa“ Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 1x ÜN / Frühstücksbuffet Hotel Ambassador Palace Hotel**** Lage: Altstadt von Udine Busfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

28.06. – 29.06. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 2 Tage EZ-Zuschlag

€ 158,€ 28,-

San Daniele ARIA DI FESTA – Ein Fest liegt in der Luft! Einmal im Jahr lädt die Schinkenstadt San Daniele zum großen Spektakel. Der wohlschmeckende, luftgetrocknete, in Gitarrenform gepresste Schinken wird zum Hauptdarsteller. Das musikalische Rahmenprogramm auf den Plätzen sorgt für Stimmung. 1. Tag – Auf ins Schinkenmekka: Direkte Anreise nach Udine, Check-in und Fahrt nach San Daniele. Wer zum ersten Mal hier ist, merkt sofort, dass in Italien auch große Volksfeste nicht unter einem gewissen kulinarischen Level stattfinden. Wir wünschen genussvolle Stunden im quirligen Treiben, um 23:00 Uhr Rückfahrt ins Hotel. 2. Tag – Udine, das Herz von Friaul: Heute genießen wir das Flair der Stadt beim Bummeln. Malerische Gassen laden ein und führen zum schönsten „venezianischen Platz am Festland“, auf die Piazza Libertà. Tauchen Sie ein in das Lebensgefühl von „Bella Italia“! Am Nachmittag direkte Rückreise.

6 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Brügge

Gent

Grand Place, Brüssel

Flandern Prachtvolle Kunststädte Einzigartig ist die Städtelandschaft in Flandern. Brüssel fasziniert mit der von Prachtbauten gesäumten Grand-Place und schmucken Jugendstil-Häusern. Das mittelalterliche Brügge, das Till-Eulenspiegel-Städtchen Damme und die Universitätsstadt Gent sind die „Perlen Flanderns“. Antwerpen glänzt mit Diamanten, Mode und Kunst. Mechelen ist die älteste Stadt Belgiens. Die Bierstadt Leuven prahlt mit dem prunkvollsten Rathaus des Landes. Und das zurecht! 1. Tag – Anreise nach Bonn: Die kommenden Tage sorgen für Abwechslung: Sind doch die drallen weiblichen Schönheiten des Malerfürsten Peter Paul Rubens ein wohltuender Gegenpol zum Schlankheitswahn und den magersüchtigen Models. Unsere Reiseleitung offenbart Ihnen Ausblicke auf die Vielfalt der Highlights, die uns erwarten. 1 x ÜN in Bonn. 2. Tag – Leuven: Bestaunen Sie eine der schönsten Profanbauten Europas. Am Grote Markt steht der ganze Stolz der Leuvener. Das prunkbeladene „Stadthuis“ ist ein Juwel der Brabanter Gotik. Erleben Sie die quicklebendige Atmosphäre der Universitätsstadt, die sich auch rühmt „Bierstadt“ zu sein. Weiterfahrt nach Gent. 3. Tag – Europastadt Brüssel: Wir erkunden die Stadt bei einer Rundfahrt. Sie sehen u.a. Atomium, Europäisches Parlament und Justizpalast. Vom Place Royal geht’s den Mont des Arts hinab, rein in die St. Hubertus Galerien, eine der ersten überdachten Einkaufsstraßen der Welt. Die Grand Place ist Brüssels Herz und Highlight. Der Figurenschmuck des Rathauses, der mächtige Belfried und die prunkvollen Zunft- und Bürgerhäuser sind überwältigend. Und „Manneken Pis“, dem bekanntesten Brüsseler, machen wir natürlich auch unsere Aufwartung. Liebhaber schöner Formen empfehlen wir die JugendstilBauten z.B. am Square Ambroix. Brüssel gehört mit Wien und Barcelona zu den Metropolen des europäischen Jugendstils. Ende des 19. Jh‘s war Brüssel die reichste Stadt Europas und die „wilden“ Architekten Victor Horta, Paul Hankar und Van De Velde setzten hier ihre neuen Ideen großzügig um.

4. Tag – Gent: Einer der Höhepunkte unserer Reise steht heute auf dem Programm. In der Kathedrale sehen wir den weltberühmten Genter Altar, ein Meilenstein der abendländischen Kunst. Mit der Brillanz der Ölfarbe gelang es den Gebrüdern van Eyck die Oberfläche der Dinge zum Strahlen zu bringen. Ein neues Zeitalter erwachte: Das Mittelalter klang aus, die Neuzeit begann. Beim Stadtspaziergang erleben Sie ein Freilichtmuseum voller historischer Stile. Einladende Terrassencafés am Ufer der Leie verführen zum Innehalten. Im Museum voor Schone Kunsten spannt sich der Bogen von Hieronymus Bosch, Pieter Bruegel, Peter Paul Rubens bis Franz Hals, vom Realismus bis zum Surrealismus. 5. Tag – Brügge & Damme: Stolz präsentiert sich Brügge, die Königin der mittelalterlichen Städte. Als Hansestadt zählte sie zu den wohlhabendsten Städten Europas. Sie sehen einen der 12 Beginenhöfe Belgiens, das Markt- und Burgenviertel mit der Heiligenkapelle und Michelangelos Madonna. Eine Grachtenrundfahrt ist Romantik pur! Weiterfahrt ins idyllische „Bücherdorf“ Damme. Hier erblickte der Held Till-Eulenspiegel das Licht der Welt. 6. Tag – Antwerpen: Diamantenstadt, trendige Modestadt, einer der größten Häfen der Welt: Antwerpen hat viele Gesichter. In der Kathedrale, der größten gotischen Kirche Belgiens, befinden sich die beiden berühmten Meisterwerke von Peter Paul Rubens. Sie zählen zu den wichtigsten Werken der Barockmalerei überhaupt. Am Nachmittag ist Zeit für eigene Erkundungen.

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 1x ÜN / Bonn Hardtberg 5x ÜN / Gent 1x ÜN / Bonn Hardtberg Halbpension Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

06.07. – 13.07. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 8 Tage EZ-Zuschlag

€ 955,€ 198,-

RETTER-Reise-Zuckerl „Das Lamm Gottes“ Weltberühmtes Genter Altarbild Es ist der Höhepunkt des Werks der Flämischen Primitiven und ein Meilenstein der Kunstgeschichte. Das Altarbild wurde im Jahr 1432 von den Brüdern van Eyck geschaffen. Das Polyptychon hat den Bildersturm überlebt, ist unter Napoleon in französische Hände gefallen. Heute hängt es bereits seit über fünfzig Jahren friedlich, wo es hingehört: in der St.-Bavo-Kathedrale.

7. Tag – Mechelen: Ein ruhiger Ausklang in einem geschichtsträchtigen Ort. Am Hofe von Margarethe von Österreich traf sich was Rang und Namen hatte. Adelige, Künstler und Gelehrte, wie Albrecht Dürer und Erasmus von Rotterdom, gingen hier ein und aus. Der Geist der Renaissance begann sich zu regen. Berühmt ist die Stadt auch für ihre Glockenspielschule. Mehr darüber vor Ort. Weiterfahrt nach Bonn / Hardtberg in Ihr Hotel in direkter Lage am Rhein. 8. Tag – Heimreise: Genussvoll klingen schöne Tage aus.

Pralinen - eine belgische Erfindung

Beginenhof, Brügge

Leuven

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 7

Grachtenfahrt, Brügge


Altamura

Gassen von Bari

Alter Ölbaum in der Murge

Unvergleichliches Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 2x ÜN / Tortoreto Lido (An- & Rückreise) 6x ÜN / Savelletri di Fasano Halbpension Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

27.04. – 05.05. 2013 12.10. – 20.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 9 Tage EZ-Zuschlag

€ 890,€ 175,-

Retter-Erlebnis Landschaftliche Höhepunkte ff Küste von Bari ff Hochebene der Murge ff Tavoliere ff Salent mit Küste von Gallipoli & Otranto ff Castellana Grotte ff Monte Gargano & Küste von Vieste RETTER Erlebnis Hotels am Meer Sowohl unser Zwischenübernachtungshotel in Tortoreto Lido bei der An- und Heimreise als auch das Hotel für die Sternfahrt in Apulien liegen direkt am Meer.

Marktstand, Apulien

Trullis, Alberobello

Apulien

Reisen zwischen den Kulturen „La Puglia“, die südöstlichste Region Italiens erfreut sich einer rund 800 km langen Küste mit Sandstränden und Felsen. Das Hinterland prägen beschauliche Hügel mit endlosen Olivenhainen und unvergleichlichen Kunstwerken und Monumenten aus fast allen Epochen. Folgen Sie uns in diese Region Italiens, die durch ihre Lage zwischen westlichem und östlichem Mittelmeer die Voraussetzung für eine kulturelle Verschmelzung der römischen und griechischen Antike, der lateinischkatholischen und der griechisch-orthodoxen, aber auch mit der muslimischen und heidnischen Welt bot.

Weltkulturerbe zählt, erwartet uns mit einem überwältigenden Eindruck. Die Kathedrale von Altamura ist die einzige Kirche Apuliens, die auf ausdrücklichem Befehl und Kosten Friedrichs II errichtet wurde. Ein Aufenthalt im malerischen Polignano a Mare rundet das Tagesprogramm ab. 6. Tag – Lecce & Gallipoli & Otranto: Heute tauchen wir ein in die Welt des lecceser Barock, der sich durch den Überschwang der Formen auszeichnet. Weiter geht es nach Gallipoli, das seinem Namen kale polis, „schöne Stadt“, mehr als gerecht wird. Wir schließen diesen Tag mit der Besichtigung des wunderbaren Fußbodenmosaiks in der Kathedrale von Otranto ab, dem einzigen vollkommen erhaltenen seiner Art aus dem 12. Jh.

1. Tag – Anreise nach Tortoreto Lido.

3. Tag – Bari & Castel del Monte & Bitonto: In der Hauptstadt Apuliens, Bari, besichtigen wir das historische Zentrum mit seinem orientalisch anmutenden herben Gassengewirr. Nachmittags steht das Castel del Monte auf unserem Programm, die Krone Apuliens, das zum Weltkulturerbe zählt. Abschließend lernen wir mit der Kathedrale San Valentino von Bitonto den Höhepunkt romanischer Architektur in Apulien kennen.

7. Tag – Ruvo di Puglia & Molfetta & Barletta & Trani: In Ruvo di Puglia erleben wir hautnah Romanik und griechische Antike. Vorbei am Dolmen di Chianca, einem der wenigen Megalithgräber Italiens, erreichen wir den malerischen Hafen von Molfetta zur Mittagspause. In der Küstenstadt Barletta ist eine der raren Kolossalstatuen der antiken Epoche erhalten geblieben. Erleben Sie Trani, ein Fischerstädtchen, für viele einer der schönsten Orte Italiens, dessen Kathedrale eine grandiose zweiflügelige Bronzetür mit Reliefs aus dem 12. Jh. besitzt. Aus hellem, rosa-weißem apulischen Stein gebaut, steht die Kathedrale romanisch solide, mit schlichter aber unvergleichlich perfekter Formgebung direkt am azurblauen Wasser, dezent geschmückt mit Wasserspeiern und Säulenträgern – Tierköpfe und Fabelwesen, die Grimassen ziehen. Atemberaubend das Erlebnis, wenn man die Kirche betritt: unerwartet lichtdurchflutet und von großer Strenge und Schlichtheit sind die drei Schiffe, die von mächtigen Doppelsäulen getragen werden.

4. Tag – Ostuni & Castellana & Alberobello & Locorotondo: Wir fahren nach Ostuni, das mit dem strahlenden Glanz seiner weißen Häuser mediterranes Flair verbreitet. Die berühmte Weiße Grotte von Castellana ist ein Naturwunder Italiens. Mittags erreichen wir Alberobello, wo über 1000 Trullis zu bestaunen sind, kleine Steinhäuschen mit kegelförmiger Kragenkuppel, UNESCO Weltkulturerbe. Noch ein kurzer Aufenthalt in Locorotondo bildet den Tagesausklang.

8. Tag – Troia & Vieste & Tortoreto: Die Kathedrale von Troia hält noch einmal eine Synthese aller apulisch-romanischen Stilformen für uns bereit. Bei San Leonardo di Siponto, dem Überbleibsel eines mittelalterlichen Pilgerhospizes, schließt sich der Kreis und zum Ausklang fahren wir entlang der herrlichen Küstenstraße nach Vieste um noch ein letztes Mal mit Meeresluft in der Nase einen Mittagsaufenthalt zu genießen. Anschließend Fahrt nach Tortoreto Lido ins Hotel.

5. Tag – Matera & Altamura & Polignano: Matera, das mit seinen bedeutenden Grottenkirchen zum UNESCO

9. Tag – Heimreise: Auf direktem Weg zurück zu Ihrem Ausgangsort.

2. Tag – Monte Gargano & Siponto: Kurze Fahrt in die Region Apulien, wo wir über den Monte Gargano den pittoresken Ort Monte Sant’Angelo erreichen. Hauptsehenswürdigkeit ist die Wallfahrtskirche des Heiligen Michael, eine für Apulien typische Grottenkirche. In die Ruinen einer antiken Basilika gebaut, hat Santa Maria di Siponto die Stürme der Jahrhunderte überdauert. Weiterfahrt zum Hotel in Savelletri, direkt am Meer.

Ostuni

Megalithanlage Dolmen die Chianca

8 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at

Hafen in Gallipoli


Lukanische Dolomiten

Kreuzgang Monreale

Taormina

Süditalien Sizilien, Kalabrien & Basilikata Sizilien liegt am Schnittpunkt zwischen Europa und Afrika. Auf Schritt und Tritt stolpert man über steinerne Zeugnisse aus allen Epochen. In Kalabrien und der Basilikata erwarten uns geschichtsträchtige Städte und grandiose Naturlandschaften.

lehrte, steckte die Weltmacht Rom noch in den Kinderschuhen. Reggio Calabria erkunden Sie im Schlendern! Wir besichtigen den Dom und das Archäologische Nationalmuseum mit den berühmten Kriegern von Riace. Fahrt nach Tropea, dem kalabrischen Saint Tropez.

1. Tag – Flug nach Catania: Check-in im Hotel in Taormina. Die Lage des kleinen Städtchens wird Sie begeistern.

7. Tag – Gerace & Stilo: Bei der Fahrt nach Gerace geht’s durch den Aspromonte (rauer Berg). Das Städtchen ist vorbildlich restauriert. Weiterfahrt nach Stilo, der Geburtsstadt des Philosophen Tommaso Campanella, Verfasser des großen utopischen Werks „Der Sonnenstaat“. Augen auf, Kameras an: Auf einem Berghang steht seit einem Jahrtausend ein architektonisches Schmuckstück: Die Cattolica, ein Nachlass der Byzantiner.

2. Tag – Catania & Syrakus: Catania ist eine der lebendigsten Städte der Insel. Tiefschwarz sind die barocken Bauten, doch die Stadt strahlt keine Tristesse aus. Einer der meistbesuchten Märkte Siziliens ist der Fischmarkt „Peschiera“, rund um die Piazza Pardo. Am Nachmittag erleben wir Syrakus, einst eine der mächtigsten Städte des gesamten Mittelmeerraumes. An den christlichen Bauwerken sehen Sie heute noch die antiken Fundamente z.B. am Dom oder an der Kathedrale von „Santa Maria von den Säulen“. 3. Tag – Villa Casale & Cefalù: In der Nähe des Bergstädtchens Piazza Armerina bestaunen wir in der Villa Casale antike Fußbodenmosaiken. Cefalù ist ein typisch sizilianisches Fischerstädtchen. Wir sehen u.a. den Normannendom und die arabische Waschanlage. 4. Tag – Segesta & Im Tal der Tempel: Als spektakulärer Solitär thront der dorische Tempel von Segesta auf einem Hügelrücken. Fahrt ins Tal der Tempel von Agrigento, eines der grandiosesten Zeugnisse der Antike. Der ConcordiaTempel verdankt seine filigrane Wirkung den ästhetischen Kenntnissen seiner Baumeister. 5. Tag – Monreale & Palermo: Der Dom von Monreale ist das herausragendste Bauwerk der normannischen Epoche. Der Kreuzgang zählt zu den schönsten der Welt, ein Wunderwerk der Romanik. Fahrt nach Palermo. Als die Normannen im 11. Jh. die Araber vertrieben hatten, standen sie staunend vor den Meisterwerken orientalischer Architektur. Sie schufen den normannisch-arabischen Stil. Wir sehen u.a. Cappella Palatin, La Martorana, weiters San Giovanni degli Eremiti und die Jesuitenkirche Gesù. 6. Tag – Reggio di Calabria & Tropea: Heute geht es aufs Festland nach Kalabrien. Als Pythagoras hier Mathematik

Cattolica, Stilo

8. Tag – S. Severina & Rossana: Heute fahren wir in die Hochplateaus der Sila. Wir besichtigen S. Severina, das Baptisterium (7. Jh.) ist ein Juwel. Fahrt nach Rossano, dem „Ravenna des Südens“. Der Purpurcodex von Rossano (4. Jh.) ist eine der ältesten Evangelienhandschriften. Das byzantinische Kirchlein San Marco (9. Jh.) beeindruckt. Fahrt ins Hotel, direkt am Meer. 9. Tag – Lukanische Dolomiten & Lagopesole: Wir fahren ins Zentrum der bizarr zerklüfteten lukanischen Dolomiten nach Pietrapertosa. In Potenza machen wir unsere Mittagspause, die hübschen Plätze und Gassen laden ein. Weiterfahrt ins Castel Lagopesole, ein gigantisches Monument staufischer Geschichte. 10. Tag – Venosa, Acerenza & Ripacandida: In Venosa, der Geburtsstadt des Horaz, sehen wir die Abbazia della Trinita. Die nostalgisch anmutende Altstadt von Acerenza ist v.a. wegen ihrer in normannischer Zeit errichteten Kathedrale die Anfahrt auf über 800 Hm wert. Der Freskenzyklus in der San Donato Kirche von Ripacandida ist sehr bedeutend für Süditalien. 11. Tag – Melfi: Die alte Hauptstadt der Normannen, von welcher aus im Mittelalter nicht nur die Geschichte des gesamten „Mezzogiorno“ gelenkt, sondern auch einige Kapitel Weltgeschichte geschrieben wurden, ist der krönende Abschluss. Mit Blick auf den Apennin und den imposanten Gran Sasso fahren wir nach Tortoreto Lido. 12. Tag – Direkte Heimreise.

Nationalpark Aspromonte

Kapitell, Monreale

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 9

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Flug Wien – Catania Flughafentaxen inkl. dzt. € 80,(Stand Okt. 2012) Flughafentransfer ab Einstiegsstelle nach Wien Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ab Flughafen Catania 2x ÜN / HP / Taormina 2x ÜN / HP / Alcamo 1x ÜN / HP / Gioiosa Marea 2x ÜN / HP / Tropea 1x ÜN / HP / Marina di Ginosa 2x ÜN / HP / Rionero in Vulture 1x ÜN / HP / Tortoreto Lido Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

14.04. – 25.04. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 12 Tage EZ-Zuschlag

€ 1.288,€ 198,-

RETTER-Erlebnis Landschaftliche Höhepunkte ff Nationalpark Aspromonte Kontrastreiche Gebirgslandschaft, die sich mal karg und rau, mal fruchtbar und grün präsentiert. ff Nationalpark Sila Eine der schönsten und landschaftlich beeindruckendsten Berglandschaften Europas. ff Lukanische Dolomiten Nackte Felsen inmitten einer üppig grünen Mittelgebirgslandschaft und beschaulichen Dörfer wie Pietraper- tosa.


Montecorona

Geheimnisvolles Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 7x ÜN im Hotel am Trasimenischen See Halbpension Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

17.04. – 24.04. 2013 07.10. – 14.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 8 Tage EZ-Zuschlag

€ 698,€ 98,-

RETTER-Erlebnis Hotel in direkter Lage am Trasimenischen See Landschaftliche Höhepunkte: ff Cascate delle Marmore – höchster Wasserfall Europas ff Valnerina – Tal des Flusses Nera ff Amerino & Teverina – Fahrt entlang einer Mittelgebirgsstufe ff Tibertal mit Lago di Corbara ff Um die Monti Martani ff Nordumbrien und das Tal von Montelabate

Landschaft in Umbrien

Umbrien

Umbrien ist das Sehnsuchtsland aller Reisenden, die eine stille, noch weitgehend ursprüngliche Landschaft suchen: weite Landstriche, idyllische Bergdörfer und franziskanische Einsiedeleien. Dazwischen die Kunststädte Perugia, Orvieto, Spoleto und Gubbio. Der Höhepunkt einer Umbrienreise ist zweifelsohne Assisi, das zum Ziel von Kunstfreunden und Pilgern aus aller Welt geworden ist. Kommen Sie mit uns ins Zentrum des Apennin, in die ruhigste und geheimnisvollste Region Italiens! 1. Tag – Bella Italia erwartet Sie! Anreise nach Passignano sul Trasimeno an den schönen Trasimenischen See, berühmt für seine spektakulären Sonnenuntergänge. Unser Hotel liegt direkt am See. Genießen Sie allabendlich eine idyllische Naturkulisse. 2. Tag – Perugia & Corciano: Heute geht es nach kurzer Fahrt nach Perugia, der umbrischen Hauptstadt, errichtet wie Rom auf 7 Hügeln, die seit dem 10. vorchristlichen Jahrhundert besiedelt sind. Nach dem interessanten Rundgang durch malerische Altstadtgassen besuchen wir das Kastelldorf von Corciano ein typisch umbrisches Beispiel mittelalterlicher Festungsarchitektur. 3. Tag – Teverina & Amerino & Cascata delle Marmore & Valnerina: Durch die malerische Landschaft des Amerino und der Teverina fahren wir zu dem 165m hohen Wasserfall Cascata delle Marmore, dem höchsten Europas. Weiter geht die Reise ins Tal der Nera, von den Kaskaden von Terni bis ins Bergland westlich von Norcia, die uns durch eine der reizvollsten Landschaften Italiens führt. Einsame Dörfer und romanische Abteien in herrlicher Lage säumen unseren Weg. 4. Tag – Assisi & Spello & Abbazia di Sassovivo: Der großartige Höhepunkt auch dieser Umbrien – Reise ist natürlich der Besuch von Assisi. In der mittelalterlichen Stadt und ihrer reizvollen Umgebung werden die Idealvorstellungen einer beschaulichen Einheit von Natur, Kunst und Glauben wahr! Anschließend erwartet uns Spello, ein von Olivenhainen umgebenes Bergstädtchen. Abschließend

Deruta

Spoleto

kurze Fahrt in ein einsames Seitental zur Abbazia di Sassovivo, mit ihrem weithin berühmten Kreuzgang. 5. Tag – Deruta & Todi & Orvieto: Mit einem Abstecher nach Deruta, dem Mekka für Keramikliebhaber beginnt dieser Tag und in der nahegelegenen Wallfahrtskirche „Madonna del Bagno“ lernen wir einzigartige Votivtafeln aus Keramik kennen. Nach der Besichtigung führt unser Weg in einer landschaftlich wunderschönen Fahrt um die Monti Martani nach Todi, der „lebenswertesten Stadt der Welt“, zu der sie kurzerhand nach einer amerikanischen Studie 1991 erklärt wurde. Durchs schöne Tibertal, entlang des „Lago di Corbara“ erreichen wir Orvieto, in herrlicher Lage auf einem Tuffsteinfelsen gelegen. Die Nachmittagssonne lässt die aus goldgelben Tuffstein errichteten Gebäude aufleuchten. 6. Tag – Tempietto di Clitunno & Spoleto & Montefalco: Vorbei an Trevi, einer der Traumkulissen Umbriens, erreichen wir den Tempietto di Clitunno, der kein antiker Tempel sondern eine aus antiken Bautailen zusammengesetzte frühchristliche Kirche ist. Spoleto, das umbrische Salzburg, ist eine weitere Station dieses Tages. Über das wunderschön gelegene Montefalco, dem Balkon Umbriens und dem zauberhaften mittelalterlichen Bevagna erreichen wir wieder unser Quartier am Trasimenischen See. 7. Tag – Gubbio & Montelabate: Durchs nördliche bergigere und einsamere Umbrien fahren wir nach Gubbio, das zu den wichtigsten Stationen einer Umbrien – Reise gehört. Allein die mittelalterliche Kulisse der sich terassenartig unterhalb des Monte Ingino staffelnden Häuser lohnt die Fahrt. Auf halber Höhe des Berges liegt der Priorenpalast, dem man von weitem nicht ansieht, in welch extremer Hanglage er errichtet wurde. Er ist buchstäblich zum größten Teil „in die Luft hinein“ gebaut worden. Dieser Priorenpalast von Gubbio wird als eine der kühnsten städtebaulichen Unternehmungen des italienischen Mittelalters gewertet. Den Tag lassen wir ausklingen im wie verwunschen anmutenden Tal des Klosters Montelabate, von wo sich uns eine typisch umbrische Landschaft auftut. 8. Tag – Heimreise: Auf direktem Weg zurück.

Montelabate

10 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at

Norcia

Cascate delle Marmore


Menton

Kumquats

Südfrankreich Von Barcelona an die Cote d´Azur Im Land des Lichts zwischen Côte d’Azur und Costa Brava. Erleben Sie entlang der nordwestlichen Mittelmeerküste die Traumroute von Barcelona bis Menton. 1. Tag – Flug nach Barcelona: Unser RETTER-LuxusReisebus erwartet Sie, Fahrt ins Hotel, Check-in im Hotel, nahe der Sagrada Família. Das Stadtzentrum ist bequem zu Fuß erreichbar. 2. Tag – Barcelona: Die Altstadt besitzt einen der schönsten Stadtkerne Europas. Wir spazieren durch das Barri Gòtic mit der Kathedrale. Im Viertel El Born liegt die Kirche Santa Maria del Mar und das Museu Picasso. Das malerische Viertel Barceloneta am Hafen lädt zum Bummeln ein. Am Nachmittag sehen wir die Bauten des großen Architekten Antoni Gaudí: Park Güell mit der bunten „Schlangenbank“, die Sagrada Família (Innenbesichtigung), die Casa Batlló mit ihrem drachenähnlichen Dach sowie die wellenförmige Casa Milà. 3. Tag – Montserrat & Barcelona à la Carte: Heute fahren wir zum Benedektinerkloster Montserrat, das sich an dem sog. „zersägten“ Berg schmiegt. Am Nachmittag haben Sie in Barcelona Zeit den Markt zu besuchen und über die berühmte Rambla zu flanieren. Für Kunstliebhaber ist der Besuch des Picasso-Museums ein Muss. 4. Tag – Figueres & Perpignan: Auf der Fahrt nach Frankreich machen wir einen Stopp in Figueres, dem Geburtsort Salvador Dalís. Das Teatre-Museu Dalí zeigt seine Werke. Wir überqueren die Pyrenäen und fahren nach Perpignan, Hauptstadt des Roussillon. Die farbenprächtigen Häuser an der Promenade entlang des Têt-Flusses sind in Türkis oder Rosa gestrichen, der katalonische Einfluss ist zu spüren. Fahrt nach Sète. 5. Tag – Corniche des Maures & St.-Tropez: Ab Hyères fahren wir entlang der Küstenstraße Corniche de Maures. Unser Ziel ist St.-Tropez. Der Ort wurde durch den Film „Und ewig lockt das Weib“ mit Brigitte Bardot bekannt. Nach einem Bummel fahren wir nach Saint-Raphael ins Hotel am Meer. 6. Tag – Cannes, Antibes & Grasse: Von Frejus nach Cannes fahren wir entlang der Corniche d’Esterelle, die

mit ihren roten Kliffen und Felsen zu den landschaftlichen Attraktionen zählt. Weiterfahrt nach Cannes, dem wohl mondänsten Ort der Côte d’Azur. Das jährliches Filmfestival und der Boulevard de la Croisette sind weltberühmt. Ein Abstecher zum Cap d’Antibes muss sein. In Antibes befindet sich Musée Picasso. Nachmittags führt die Fahrt ins Hinterland nach Grasse. Parfüm hatte der Stadt frühen Reichtum beschert, das heute noch die wichtigste Einnahmequelle darstellt. 7. Tag – Monaco & Eze & Nizza: Wir fahren nach Monaco. Stadtrundgang vom Casino zum Yachthafen, zur Kathedrale und zum Fürstenschloss. Vom Jardin Exotique hat man einen schönen Blick über die Häuserschluchten von Monaco bis zum Meer. Weiterfahrt nach Eze, ein typisch provenzialisches Bergdorf. Nach einem Bummel durch die Altstadt fahren wir nach Nizza, heimliche Hauptstadt der Côte d’Azur. Prachtboulevards erinnern an die Belle Epoque. Wahrzeichen Nizzas ist die Promenade des Anglais unmittelbar am Meer. Der zentrale Platz der Altstadt ist der Cour Saleya mit einem schönen Blumen- und Gemüsemarkt. 8. Tag – St. Paul de Vence & Vence & Gourdon: Der wahre Reichtum der „Côte“ ist das faszinierende Hinterland, geprägt von den Seealpen, die ihre Ausläufer bis ins Mittelmeer schieben. In den malerischen Dörfern trifft man noch die boulespielenden und pastistrinkenden Originale auf den Dorfplätzen. St. Paul de Vence ist ein wahres Bilderbuchdorf. Im nahen Vence besuchen wir die RosaireKapelle, die von Henri Matisse gestaltet wurde. Weiterfahrt über den Col de Vence zur „Wolfsschlucht“ Gorges de Loup. Das Städtchen Gourdon thront in spektakulärer Lage, wie ein Adlerhorst. 9. Tag – Menton & Giardino Botanico Hanbury: Heute fahren wir in das malerische Menton. Um 1870 entdeckten reiche Engländer die wohltuende Wirkung des milden Klimas der Côte d’Azur. Villen und prächtige Hotels im Stil der Belle Époque erinnern an die Zeit. Weiterfahrt zu den Giardini Botanici Hanbury. Der Garten von Sir Thomas Hanbury ist ein Paradies für Pflanzenfreunde. Sie werden staunen! Weiterfahrt nach Genua.

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Flug Wien – Barcelona Flughafentaxen inkl. dzt. € 80,- (Stand Okt. 2012) Flughafentransfer ab Einstiegsstelle Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ab Flughafen Barcelona 3x ÜN / FR / Barcelona 1x ÜN / HP / Séte 4x ÜN / HP / Saint-Raphael 1x ÜN / HP / Genua Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

17.05. – 26.05. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen

€ 1.396,-

10 Tage EZ-Zuschlag

€ 325,-

RETTER-Erlebnis Vielfältiger und attraktiver können die Küsten der Côte d’Azur und der Costa Brava kaum sein. ff Die Côte d’Azur bietet am Südrand der Alpen Landschaften von einmali- ger Schönheit. ff Die Costa Brava verdankt ihren Namen den Steilabbrüchen der Pyrenäen. ff Unmittelbar hinter dem Häusermeer von Monte Carlo locken die Berge der Seealpen, erst hinter Nizza werden die Berge flacher und geben berühmten Orten, wie Cannes und Antibes, Platz zur Ausdehnung. ff

Die Corniches an der Cote d‘Azur: An diesen Ausblicken kann man sich nicht sattsehen: Die von Napoleon I. erbauten Küstenstraßen der Corniches in Frankreich gehören zu den berühmtesten der Welt.und begeistern jeden Urlauber.

10. Tag – Heimreise: Schöne Tage klingen aus.

Corniche

Boote in Nizza

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 11

Flanieren in Nizza

Gourdon


Kerkbrug

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 2x ÜN / HP / Köln Troisdorf (An- und Rückreise) 3x ÜN / FR / Delft 3x ÜN / FR / Amsterdam Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

17.08. – 25.08. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 9 Tage EZ-Zuschlag Aufpreis 6x Halbpension

€ 898,€ 255,€ 168,-

Retter-Reise-Zuckerl ff Hotel WestCord Delft Zw. Altstadt und Naturpark „Delfse Hout“ 2008 neu eröffnet, moderne Ausstattung ff NOVOTEL Amsterdam City Im Herzen des Geschäftsviertel von Amsterdam, gute öffentliche Anbindung an das Stadtzentrum RETTER-Mehrwert Mit geführtem Blick Kunst entdecken Unser Reiseleiter entführt Sie mit fachkundigem Wissen in die Welt der Kunstgeschichte. Sie werden die Alten Meister im Rijkmuseum mit neuen Augen bewundern. Reisen mit Kunstsinn – ein nachhaltiges Erlebnis!

Vermeer

Amsterdam

Holland Das „goldene“ Zeitalter Nachdem sich die Niederlande zu Beginn des 17.Jh. vom spanischen Joch befreit hatten, blühten Handel, Handwerk und Wissenschaft auf. Das „Goldene Zeitalter“ löste eine enorme Nachfrage nach Kunstwerken aus. Malergenies wie Rembrandt, Frans Hals, Jan Vermeer oder Jan Steeen waren die Stars in der Szene. Unsere Reise führt zu Höhepunkten eines Landes, das weit mehr als Käse, Tulpen und Windmühlen zu bieten hat. 1. Tag – Anreise nach Köln: Freuen Sie sich auf malerische Stadtbilder, sie sind ein Spiegel jenes „Goldenen Zeitalters“, in dem die Niederlande zum „Nabel der Welt“ gehörte. Hören Sie von unserer Reiseleitung wie es zu diesem kulturellen Höhenflug kam! 2. Tag – Maastricht – Kinderdijk – Delft: In Maastricht (Provinz Limburg) gilt es zwei prachtvolle romanische Gotteshäuser zu bestaunen. Weiterfahrt nach Zuid Holland zum Kinderdijk, der mit seinen 19 Poldermühlen zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Sie sehen, wie mit Hilfe der Windmühlen ganze Landstriche „trockengelegt“ wurden. 3. Tag – Delft – Scheveningen – Den Haag: Heute erleben wir Delft, berühmt für seine Fayencen, und Den Haag mit dem Seebad Scheveningen. Der in Delft geborene Jan van Vermeer gehört als „Meister des Lichts“ zu den ganz Großen der niederländischen Malerei. Das „Vermeercentrum“ gibt Einblick in sein künstlerisches Wirken. Nach der Mittagspause in Scheveningen, einem der populärsten Seebäder, fahren wir nach Den Haag, dem schicken Regierungssitz. Im „Mauritshuis“, eines der großen Museen in den Niederlanden, strahlen die großen Meister des „Goldenen Zeitalters“ um die Wette. 4. Tag – Middelburg – Zierikzee – Breda – Gouda: Über den gewaltigen Oosterscheldedam geht’s wir Middelburg, einen mittelalterlichen Marktort. Zierikzee bietet eine der romantischsten Stadtansichten Zeelands. Ein Kleinod der Festungsstadt Breda ist der Beginenhof mit Häuschen und Kapelle. In der St. Janskerk der Käsestadt Gouda sind die schönsten Glasmalereien Hollands zu bewundern.

Delft

Windmühlenromantik

5. Tag Leiden – Haarlem – Zaanse Schans – Amsterdam: Der Tag beginnt mit einem Spaziergang im malerischen Grachtenzentrum der Stadt Leiden, Geburtsort von Rembrandt. Durch die Bollenstreek – wichtigstes Blumenanbaugebiet Hollands – geht’s nach Haarlem, der Frans Hals Stadt. Im Norden Amsterdams liegt die Zaanse Schans. Erleben Sie das historische Herz Hollands! 3x ÜN in Amsterdam. 6. Tag – Amsterdam: Wie Fäden eines riesigen Spinnennetzes durchziehen Grachten das alte Amsterdam. Eine Grachtenrundfahrt ist ein Muss! Danach erkunden Sie zu Fuss den ersten Teil der „Amsterdam-Klassiker“. Am Nachmittag Besuch des Rijksmuseum, eines der wichtigsten Museen der Welt. 7. Tag – Amsterdam: Nach dem zweiten Teil unseres Stadtrundgangs besuchen wir das Van Gogh Museum mit der weltweit größten Sammlung von Werken des Malers. Am Nachmittag ist Zeit fürs Bummeln. Lassen Sie sich einfangen… ob Rotlichtviertel, Chinatown oder Jordaanviertel, das sich wie ein Dorf inmitten der Stadt zeigt. Amsterdam ist ein Labor der Lebenskunst. Zeit für eine Stippvisite in einem Coffeeshop bitte unbedingt einplanen. 8. Tag – Kröller-Müller Museum – S´Hertogenbosch – Bonn: Im Nationalpark De Hoge Veluwe sind Natur und Kunst vereint. Das Sahnehäubchen im weltberühmten Kröller-Museum bilden 280 Werke von Vincent van Gogh. Im Park sehen Sie das feudale Jagdschloss der vermögenden Familie Krölller-Müller, erbaut 1914. Einzigartig ist der Grundriss im Form eines Hirschgeweihes. Im Geburtsort von Hieronymus Bosch, ´s-Hertogenbosch, wartet noch ein Kultur-Zuckerl auf uns. Die schönste gotische Kirchen des Landes begeistert mit skulpturalem Schmuck. Weiterfahrt nach Köln. 9. Tag – Heimreise: Heute haben Sie Zeit, das Erlebte, gemeinsam mit unserer Reiseleitung, Revue passieren zu lassen. Die kulturelle Schatztruhe der Niederlande ist schier unerschöpflich. Die gewonnenen Einblicke werden Sie begleiten. Gute Fahrt!

Rijksmuseum

12 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at

Amsterdam: Die Fahrradstadt


Schafe in den Highlands

Dunrobin Castle

Eilean Donan Castle

Schottland Die wilde Schönheit Entdecken Sie mit uns die herrlichen Landschaften Schottlands – das raue Land der Seen, Fjordküsten und der bizarren Berge spart nicht mit Erlebnissen, die aufrütteln, die überraschen, die ans Herz gehen. Erleben Sie den Zauber Schottlands – ein Land voller Poesie! So brachte Theodor Fontane den Zauber Schottlands auf den Punkt, wenn er schrieb: „Es war eine der schönsten Reisen in meinem Leben! Und jedenfalls die poetischste!“

Spaziergang entlang der Klippen, wo Möwen und Eissturmvögel nisten. Dunrobin Castle ist eines der schönsten Schlösser Schottlands. 7. Tag – Wester Ross Region: Fahrt entlang der wilden, zerklüfteten Westküste. Spaziergang zu den Measach Falls, wo in einer bewaldeten Schlucht der River Droma 46 m in die Tiefe stürzt. Eine Attraktion sind die Inverewe Gardens – subtropische Pflanzen auf derselben geografischen Höhe wie St. Petersburg. Über Eilean Donan Castle erreichen wir Kyle of Lochalsh.

1. Tag – Anreise per Flug nach Edinburgh. 2. Tag – Edinburgh: Umtriebig, lebenssprühend, großartig – die schottische Hauptstadt war und ist Brennpunkt von Kultur und Geschichte; ein wahres „Athen des Nordens“. 3. Tag – Mittelschottisches Kernland: Ausflug zu den Ruinen von Linlithgow Palace, dem Geburtsschloss von Maria Stuart. Fahrt zur Kathedrale von Dunfermline und in das Museumsdorf Culross. Einen prachtvollen Ausblick auf die Highlands genießen wir von Stirling Castle. 4. Tag – St. Andrews & Tal des Dee: St. Andrews Cathedral war einer der schönsten und größten Dome im gesamten Inselreich. Dunottar Castle ist eine eindrucksvolle Burgruine vor grandiosem Felspanorama. Dem Zauber des „Tal des Dee“ verfiel schon im 19. Jh. Königin Victoria, Balmoral Castle ist auch heute noch Sommersitz der königlichen Familie. Über den pittoresken Passübergang „Devil’s Ellbow“ erreichen wir Perth. 5. Tag – Grampian Highlands & Tal des Spey: Wir fahren entlang der „Traumstraße der Highlands“, A9. Am Weg liegen die Kathedralstadt Dunkeld am River Tay, der Aussichtspunkt „Queen’s View“ mit grandiosem Landschaftspanorama und das Märchenschloss Blair Atholl Castle. Im Tal des River Spey besteht in Dufftown die Möglichkeit, die Vielfalt des Whiskys am Ursprung zu entdecken. Die schönste Kirchenruine Schottlands liegt im Flecken Elgin. Fahrt nach Loch Ness. 6. Tag – Loch Ness & Central Highlands: Entlang des Sees „Loch Ness“ fahren wir in die Central Highlands bis nach Duncansby Head, der nordöstlichsten Spitze des Landes,

Pub

8. Tag – Skye & Arisaig: Die Isle of Skye, die größte Insel der Inneren Hebriden, ist berühmt für ihre landschaftliche Schönheit. Nach der Inselumrundung mit Spaziergang erreichen wir die Halbinsel Arisaig mit ihrer spektakulären Küstenszenerie. Fahrt bis Fort William, am Fuße des Ben Nevis. 9. Tag – Isles of Mull, Staffa & Iona: Von Oban aus geht’s per Schiff zu den 3 Inseln Mull, Staffa und Iona. Fantastisch geformte Basaltsäulen, beeindruckende Natur und einzigartige Zeugnisse christlicher Geschichte machen den Besuch der drei Inseln unvergesslich (wetterabhängig, vor Ort buchbar). 10. Tag – The Trossachs & Glasgow: Im Nationalpark The Trossachs zeigt sich Schottland von seiner schönsten Seite, vor allem um den Loch Katrine, wo ein schöner Wanderweg entlang führt. Weiterfahrt zum viel besungenen Loch Lomond und nach Glasgow, das die einzige, nie zerstörte Kathedrale beherbergt. 11. Tag – Roslin & St. Abbs: Die Steinmetzarbeiten der geheimnisvollen Rosslyn Chapel sind so einzigartig und von derartiger Schönheit, Komplexität und Pracht, dass man sie mit eigenen Augen gesehen haben muss. Bei St. Abbs führen Wanderwege entlang der malerischen Klippenlandschaft, Spaziergang. Kurze Fahrt nach Newcastle zur Einschiffung nach Amsterdam. 12. Tag – Amsterdam & Bonn: Vormittags erreichen wir Amsterdam, wir gönnen uns einen Aufenthalt. Weiterfahrt in den Raum Bonn. 13. Tag – Heimreise: Direkte Fahrt zurück.

Schotte mit Dudelsack

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 13

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff

Flug Wien – Edinburgh Flughafentaxen inklusive dzt. € 139,- (Stand Okt. 2012) Flughafentransfer ab Einstiegsstelle zum Flughafen Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ab Edinburgh bis Einstiegsstelle Rundfahrten lt. Programm 11x ÜN in Hotels der guten Mittelklasse 3x Edingburgh, 1x Perth, 2x Loch Ness,   1x Kyle of Lochalsh, 2x Fort William/Oban,  1x Glasgow, 1x Bonn ff Halbpension ff 1x ÜN Fähre Newcastle – Amsterdam 2-Bett-Innenkabine ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termin

11.06. – 23.06. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 13 Tage EZ-Zuschlag

€ 1. 995,€ 395,-

Retter Erlebnis Landschaftliche Höhepunkte ff Mittelschottisches Kernland ff Traumstraße der Highlands ff Queens View ff Innere Hebrideninseln: Islye of Skye, Mull, Staffa & Iona ff Halbinsel Arisaig ff Wester Ross Region ff Nördl. Highlands bis Duncansby Head ff Lochs: Loch Ness, Loch Katrine, Loch Leven, Loch Lomond Naturerlebnis Spaziergang ff ff ff ff ff

Entland der Klippen bei Duncansby Head Zu den Falls of Measach Zu den bizzaren Felsformationen der Isle of Skye Entlang von Loch Katrine An der Küstenszenerie von St. Abbs


Venedig

Teatro La Fenice

Venedig Teatro La Fenice Venedig abseits des Touristenrummels mit Besuch des Teatro La Fenice. Abgesehen von den berühmten Kunstgalerien Venedigs hängen viele der großen Meisterwerke noch an ihren originalen Bestimmungsorten in oft unbekannten, kleinen Kirchen an abgelegenen Plätzen abseits des Touristenrummels. Folgen Sie uns auf den Spuren der großen venezianischen Renaissancemaler Bellini, Tizian, Veronese und Tintoretto! 1. Tag – Venezianische Malerei: Anreise nach Venedig. Unser Hotel liegt inmitten der Lagunenstadt: Hotel La Fenice et des Artistes (www.fenicehotels.com). Besuch der Galleria dell`Àccademia, dieser unvergleichlichen Sammlung venezianischer Malerei. Die wunderbaren Madonnen Bellinis, „La Tempesta“ von Giorgione, „Das Gastmahl im Hause Levi“ von Veronese, Tintorettos Markus-Zyklus und Titians „Tempel-

gang Mariä“ werden Sie begeistern. Die Begegnung mit Tizians Pieta´, dem letzten Werk des greisen Meisters, für sein eigenes Grab geschaffen, gehört zu den ergreifendsten Momenten eines Venedigaufenthaltes. 2. Tag – Von Dorsoduro über den Rialto bis nach San Marco: Viele große Meisterwerke Tizians, Veroneses und Bellinis werden uns erfreuen, unter anderem verschiedene „Abendmahl“-Gemälde Tintorettos. Ein Thema, das den unermüdlichen Meister des venezianischen Manierismus Zeit seines Lebens beschäftigte , wovon wir im Rahmen dieser Reise insgesamt sechs verschiedene Versionen kennenlernen werden. Ebenso stehen bedeutende Malereien Paolo Veroneses auf unserem Programm, der mit der Ausmalung von San Sebastiano seinen Ruhm begründete. Sechs Meisterwerke Tizians und zwei Altäre Bellinis runden unsere Besichtigung ab.

3. Tag – Von Sestiere San Marco nach Cannaregio: Wir begegnen wiederum versteckten und bekannten Höhepunkten der Renaissancemalerei, wie der berühmten „Sacra Conversatione“ von Bellini. Dann werden wir einem Gemäldezyklus Carpaccios und dem „Martyrium des Hl. Laurentius“, einem Alterswerk des Tizian genauso staunend gegenüberstehen wie Tintorettos „Tempelgang Mariens“ und ein Hauptwerk der Frührenaissance von Cima di Conegliano kennenlernen. Ein Besuch von San Giorgio Maggiore führt uns zu Tintorettos visionärer letzter Version des AbendmahlThemas. 4. Tag – Gran Scuola di San Rocco: Die TintorettoGemälde in der Scuola sind der umfangreichste biblische Zyklus der abendländischen Kunst. Die Bilderserie ist von einem so tiefen religiösen Geist erfüllt wie nur noch die größten künstlerischen Schöpfungen des Mittelalters. Rückreise am Nachmittag.

Semperoper

Semperoper Eine wahrhaft königliche Stadt! Wo nach dem Krieg nur Wüste war, erstrahlt alles wieder im neuen „alten Glanz“. Die Semperoper, eines der schönsten Opernhäuser der Welt, wurde rekonstruiert und 1985 neu eröffnet. Freuen Sie sich auf einen grandiosen Opernabend! 1. Tag – Elbflorenz heißt Sie willkommen! Direkte Anreise, Check-in im Hotel Terrassenufer. Das 4-SterneHotel liegt in unmittelbarer Nähe der Elbe und des historischen Zentrums. Abendessen. 2. Tag – Kulturmetropole mit Weltrang: Ein unermesslicher Reichtum an Kulturschätzen erwartet uns: Schloss, Hofkirche, Semperoper, Fürstenzug, Frauenkirche, Brühlsche Terrasse. Weltberühmt ist der Zwinger, ein Höhepunkt des Barock und eines der originellsten Kunstwerke überhaupt. Wir begeben uns auf eine Zeitreise. Der

Dresden

kunstbegeisterte Kurfürst August der Starke regierte das Land – nach dem Vorbild Ludwig XIV. von Frankreich – als absolutistischer Herrscher. Die Residenzstadt Dresden war eine Kunstmetropole von europäischem Rang. 3. Tag – Hochkultur & Szeneviertel: Das berühmteste Museum ist die Gemäldegalerie mit der „Sixtinischen Madonna“ von Raffael. 2012 wurde das „Kultbild“ 500 Jahre alt! Wir besichtigen weiters das Porzellanmuseum, es zählt zu den kostbarsten Sammlungen der

Welt. Das Neue Grüne Gewölbe, eine der prächtigsten Schatzkammern Europas, ist der grandiose Abschluss unseres Kunst-Spazierganges. Danach bleibt Zeit für eigene Erkundungen. Sehenswert ist die Galerie Neue Meister. Mit ungefähr 300 ausgestellten Bildern des 19. und 20. Jahrhunderts zählt sie zu den wichtigsten deutschen Gemälde-Museen der Moderne. 4. Tag – Ausklang: Nach einem ausgiebigen späten Frühstück direkte Fahrt nach Hause.

Zum 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi & Richard Wagner 05.04.2013 – RIGOLETTO, G. Verdi Ein Meisterstück der italienischen Oper, eine der meistgespielten Werke der gesamten Opernliteratur mit subtil gestalteten Charakterstudien. 10.11. 2013 – TANNHÄUSER, R. Wagner Große Oper mit prächtigen Chorszenen … 1861 führte die Aufführung der Oper in Paris zu einem berühmten, durch Gegner Wagners provozierten Skandal.

14 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 3x ÜN im 4-Sterne-Hotel 3x Frühstücksbuffet Werkeinführung mit Musikbeispielen Kulturspaziergänge lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

23.11. – 26.11. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 448,€ 165,Teatro alla Scala

Aufpreis für Opernkarte: 24.11. 2013 – Die Afrikanerin Grand opéra in fünf Akten von Giacomo Meyerbeer Opernkarte / gute Kategorie: € 220,Retter-Reise-Zuckerl Romantischer kann man die „vielleicht schönste Stadt der Welt“ nicht erleben. Sie wohnen inmitten der Lagunenstadt: Genießen Sie die historische Altstadt in vollen Zügen.

Unsere Leistungen Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 3x ÜN / FR im 4-Sterne-Hotel zentrale Lage in der Altstadt 1x Abendessen am Anreisetag Werkeinführung, Hörbeispiele Busfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

03.04. – 06.04. 2013 08.11. – 11.11. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

Mit der Mailänder Scala verbinden sich illustre Namen wie Rossini, Verdi, Puccini, Toscanini, Caruso, Calla. Frisch restauriert erstrahlt sie nun in neuem Glanz. Wir laden Sie ein bei einer Vorstellung im – neben Wien und New York – weltbesten Opernhaus Platz zu nehmen und herrliche Aufführungen zu genießen. 1. Tag – Anreise: Direkte Fahrt nach Mailand – Check-in im Hotel Windsor. Abendessen im Hotel.

Ihr Hotel für Sie vorreserviert: Hotel La Fenice des Artistes**** www.fenicehotels.com

ff ff ff ff ff ff ff ff

Mailand Teatro alla Scala

€ 398,€ 88,-

Opernkarte (fakultativ): 05.04. Rigoletto: € 75,- / Parkett 10.11. Tannhäuser: € 85,- / Parkett Retter-Reise-Zuckerl

2. Tag – In der heimlichen Hauptstadt Italiens: Spannende Einblicke gewährt uns das Scala Museum – ein Blick in den Zuschauerraum der Scala ist uns bereits gegönnt. Das Museum zeigt u.a. Erinnerungsstücke an hier tätige Künstler. Rossini und Verdi sind sogar jeweils ein Raum gewidmet. Das Museum Poldi-Pezzoli ist gewiss das schönste in Mailand! In einem wundervollen Stadtpalais sehen Sie Meisterwerke der italienischen Kunst von 1400 – 1700. Wir flanieren durch die Galleria Vittorio Emanuele und genießen nach so viel Kunst einen Campari beim Erfinder. Nun lockt die Piazza Mercanti und natürlich der Dom. Krönender Abschluss dieses Kulturtages ist der Besuch der Mailänder Scala! Opernglas nicht vergessen. 3. Tag – Mittelalterliches Mailand: Unser Kulturspaziergang führt uns in die Basilika Sant´Eustorgio, ehemals Heimstatt der Gebeine der Hl. 3 Könige, weiter zu San Lorenzo Maggiore und zur Basilika St. Ambrogio, eine der bedeutendsten Kirchen Mailands. Einen Steinwurf entfernt: die Kirche Santa Maria delle Grazie wo im Klosterrefektorium das berühmteste Wandgemälde Leonardo da Vinci‘s, „Das Letzte Abendmahl“ nach langjährigen Restaurierungsarbeiten wieder besichtigt werden kann. 4. Tag – Heimreise: Genießerischer Ausklang, direkte Fahrt zurück zu Ihrem Ausgangsort.

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 3x ÜN im 4-Sterne-Hotel 3x Frühstücksbuffet 1x Abendessen am Anreisetag Werkeinführung mit Musikbeispielen 1x Opernkarte, mittlere Kategorie Vorreservierung: Das letzte Abendmahl Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

28.10. – 31.10. 2013 13.11. – 16.11. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 825,€ 138,-

Aufpreis: Opernkarte / Kategorie 1 29.10. 2013 – Don Carlos 14.11. 2013 – Aida

€ 250,€ 225,-

Zum 200. Geburtstag von Guiseppe Verdi 14.11. 2013 – Aida, G. Verdi: Verdis populärste Oper, ein Auftragswerk des ägyptischen Staates zur Eröffnung des Suez-Kanals. 29.10. 2013 – Don Carlos, G. Verdi: Der Soloauftritt des einsamen Königs ist zusammen mit seinem nachfolgenden Disput mit dem Großinquisitor eine der eindrucksvollsten Opernszenen jener Epoche.

Mailänder Dom

Hotel Am Terrassenufer**** Es befindet sich direkt an der Brühlschen Terrasse am Elbufer bei der historischen Altstadt von Dresden.

Galleria

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 15

Verdi


Bregenzer Festspiele Was beginnt wie ein Märchen, wird zum fantastischen Spiel zwischen Zauberposse und Freimauermystik: Die Zauberflöte verbindet eine Liebesgeschichte mit den großen Fragen der Aufklärung, stellt fidelen Vogelfänger-Charme neben königliche Rachsucht und bezaubert mit einer Musik zwischen munteren Melodien und verliebten Arien, zwischen halsbrecherischen Koloraturen und geheimnisvollen Chorälen. “Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen“. Die Zauberflöte ist ein Aufklärungsstück par excellence. Am Ende der Oper finden die Menschen den Weg ins Licht, in ein besseres Leben. 1. Tag – Fahrt ins Ländle: Auf der Anreise hören Sie eine Werkeinführung. Direkte Anreise nach Hard am Bodensee, in unmittelbarer Nähe zu Bregenz. Das 4-Sterne-Hotel ist ein Glanzstück moderner Architek-

tur, die künstlerische Komplettausstattung des Hotels stammt von der Fotokünstlerin Rica Belna – ein Augenschmaus! Im traditionsreichen Gasthaus Käth’r, angrenzend an die Sonnenterrasse zum Hotel, genießen wir feine, regionale Küche. www.hotelamsee.biz 2. Tag – Landpartie Bregenzerwald: In Egg, im Herzen des Bregenzerwaldes, besichtigen wir den Bergbauernbetrieb der Metzlers. Der Hof ist ein Unikat: preisgekrönte Architektur! Aus Molke werden hier fantasievolle Produkte hergestellt. Weiterfahrt nach Schwarzenberg, wo alljährlich die Schubertiade stattfindet. Berühmteste Schwarzenbergerin ist Angelika Kauffmann. Das ihr zu Ehren gegründete Museum ist architektonisch modern inszeniert. Zu Mittag empfehlen wir „Käsknöpfle“. In Riefenberg bestaunen wir die hohe Schule des Handwerks. Die Juppe, die Bregenzer Frauentracht, zählt zu den schönsten und elegantesten Trachten im Alpenraum. Bezogen auf die Architektur ist die Juppenwerkstatt eine Besonderheit.

3. Tag – Architekturland Vorarlberg: Hier im Ländle sieht man wesentlich weniger „Lederhosen-Architektur“ als anderswo. Vorarlberg hat sich als Zentrum der Architektur in Europa positioniert. Die Kunst der Vorarlberger Architektur ist es, trotz Einfachheit nicht simpel zu wirken. Unter fachkundiger Führung zeigen wir Ihnen in der KreativStadt Dornbirn, wie Baukultur das Stadtleben beflügelt. INATURA ist ein besonders attraktives Beispiel für die Revitalisierung hochwertiger Industriearchitektur. In der KulturStadt Bregenz ist das Kunsthaus ein architektonisches Juwel. Wir wagen auch einen Blick hinter die Kulissen der größten Seebühne der Welt. Rückfahrt ins Hotel. Der Abend beginnt mit einem stimmungsvollen Auftakt. Per Schiff fahren wir ab unserem Hotel direkt zur Seebühne. Freuen Sie sich auf die atemberaubenden Koloraturen der „Königin der Nacht“. 4. Tag – Ausklang. Auf direktem Weg fahren wir im RETTER-Luxus-Fernreisebus zurück.

Rudolf Buchbinder

Wolkenturm

Musikfestival Grafenegg Im einzigartigen Ambiente Grafeneggs treffen jedes Jahr Orchester, Solisten und Dirigenten von Weltrang auf die einmalige Kombination aus Architektur und Natur. Rund um den Konzertbesuch beim Musiksommer Grafenegg erleben Sie Stift Göttweig, Stift Melk, die Altstadt von Krems und die Glanzstücke der Kulturlandschaft Wachau (UNESCO-Weltkulturerbe). Elegant abgerundet werden diese Tage durch ihren Aufenthalt im arte Hotel Krems. 1. Tag – Hoch hinaus: Anreise zum Stift Göttweig. In 449 m Höhe thront das Benediktinerkloster über der Donau. Schmuckstück des Stiftes ist die monumentale Kaiserstiege mit dem Deckenfresko von Paul Troger aus dem Jahr 1739. Sie gilt als eines der größten und

schönsten barocken Treppenhäuser in ganz Europa. Weiterfahrt ins Hotel, Check-in, Abendessen im Restaurant. 2. Tag – Musikfestival Krems: Genießen Sie die Altstadt mit ihren oft reich ornamentierten Hausfassaden oder werfen Sie im Karikaturmuseum Krems einen humorvollen Blick auf die Welt. Für Fans von Rudolf Buchbinder steht um 11:00 Uhr eine Matinee am Programm. Im Auditorium wird Rudolf Buchbinder gemeinsam mit Mitgliedern der Wiener und Berliner Philharmoniker diese Matinee kammermusikalisch gestalten. Sie hören Franz Schubert, Klaviertrio B-Dur D 898 und Robert Schuhmann, Klavierquintett Es-Dur op.44. Rückfahrt ins Hotel.

Am Abend gastiert das London Symphony Orchestra am Wolkenturm. Es dirigiert Andreés Orozco-Estrada, Chefdirigent des Orchesters, gespielt werden Werke von Bedrich Smetana, Frederic Chopin und Antonín Dvořák. Im Vorprogramm mit Beginn um 16:30 Uhr hören Sie das Antonín-Dvořák-Streichquartett, G-Dur. 3. Tag – Kulturlandschaft Wachau: Etwas mehr als 30 km zieht sich die durch Berge eingefasste Flusslandschaft Wachau an der Donau entlang. Bei Schönwetter sollte man diese großartige Kulisse von einem Donauschiff aus genießen. Das Stift Melk, Wahrzeichen der Wachau, bildet den krönenden Abschluss, direkte Heimreise.

16 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus Werkseinführung mit Hörbeispielen 3x ÜN / Frühstück im 4-Sterne-Hotel 1x Abendessen am Anreisetag im traditionsreichen Gasthaus Käth´r 1x Schifffahrt zur Seebühne Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

12.08. – 15.08. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 585,€ 45,Verona bei Nacht

Kartenpreis (fakultativ): Kategorie 3: € 74,Weitere Kategorien auf Anfarge.

100 Jahre Arena di

RETTER-Reise-Zuckerl Hotel am See**** www.hotelamsee.biz Lage: direkt am Bodensee Umgeben von geschützten Erholungslandschaften ist Hard einer der wenigen Orte am Bodensee mit einem unverbauten, naturnahen Seeufer. Die Balance zwischen Fortschritt und Tradition als auch zwischen Naturerhaltung und dynamischer Wirtschaftsentwicklung ist hier vorbildhaft gestaltet.

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 2x ÜN / Frühstücksbuffet ff 1x Abendessen am Anreisetag ff Busfahrten lt. Programm ff 2x Führung / Eintritt im Stift Göttweig, Melk ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termin

24.08. – 26.08. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 3 Tage EZ-Zuschlag

€ 338,€ 48,-

Kartenpreise (fakultativ): ff ff

11:00 Uhr Matinee BUCHBINDER & FRIENDS, € 70,-- / gute Kategorie 19:30 Uhr LONDON SYMPHONY ORCHESTRA, € 80,-- / gute Kategorie

Entdecken Sie die Schönheiten der Stadt Verona. Wir wohnen in unmittelbarer Nähe von der Arena und der Piazza Bra, dem Zentrum Veronas. Während tausende Opernfreunde nach den Aufführungen ihren Reisebus suchen, lassen wir den Abend stimmungsvoll ausklingen – nur wenige Schritte sind es zu unserem Hotel. 1. Tag – Verona – Teil 1: Wir erreichen mittags Verona. Bei einer Stadterkundung mit Bus genießen wir u.a. den Ausblick auf die Stadt an der Etsch-Schleife. Kultureller Höhepunkt ist die großartige Basilika San Zeno. Check-in im zentral gelegenen Hotel Mastino (www.hotelmastino.it): Aufführung in der Arena: AIDA, historische Inszenierung der Eröffnungsfestspiele 1913 (fakultativ). 2. Tag – Verona – Teil 2: Wir erkunden die Altstadt. Vom Amphitheater über das Haus der Julia zur Piazza delle Erbe, von der Kathedrale über die Ponte di Pietra zur Piazza die Signori zeigen wir Ihnen bekannte und unbekannte Kunstschätze der Stadt. Aufführung in der Arena: IL TROVATORE, eine der meistgespielten Opern,(fakultativ). 3. Tag – Auf Verdis Spuren: Das Geburtshaus von Verdi befindet sich nahe Parma im kleinen Weiler Le Roncole. Wir erleben die bescheidene Welt seiner Kindheitsjahre. Zu Wohlstand gekommen, lebte der Komponist in der Villa in St. Agata. Hier schrieb er seine wichtigsten Werke und verwaltete seine umfangreichen Ländereien. Der angeschlossene Park wurde von ihm eigenhändig angelegt. Die kleine Stadt Busseto mit seinem zauberhaften Opernhaus spielte eine zentrale Rolle im Leben des Meisters. Zahlreiche Gedenkstätten erinnern an sein Wirken. Aufführung in der Arena: NABUCCO (im Preis inkludiert). 4. Tag – Genussvoller Ausklang: Vormittags ist Bummeln angesagt, danach direkte Rückreise.

Verona Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 3x ÜN im Hotel Mastino*** 3x Frühstücksbuffet Werkseinführung 1x Opernkarte, Sektor D/E Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

09.07. – 12.07. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 588,€ 135,-

Verona feiert! 100 Jahre Arena di Verona 200 Jahre Guiseppe Verdi Das berühmte Opernfestival der Arena di Verona feiert 2013 das 100 Jahr-Jubiläum. Seit 1913 stehen die großen Meistersänger der klassischen Oper auf der Bühne der antiken Arena in Verona. Zum künstlerischen Direktor im Jubiläumsjahr des Festivals wurde Placido Domingo ernannt. 09.07. 2013 – Aida (fakultativ) 10.07. 2013 – Il Trovatore (fakultativ) 11.07. 2013 – Nabucco (im Preis inkl.) Kartenpreise (fakultativ): Je nach Kategorie ab € 30,- bis € 160,-

Im Kartenpreis inkludiert: ff 16:30 Uhr Vorkonzert von Antonín Dvořák, Streichquartett. RETTER-Reise-Zuckerl arte Hotel Krems Wohlfühlhotel an den sanften Hügeln der Wachau. Die klare, lichtdurchflutete Architektur des Gebäudes schafft eine angenehme Atmosphäre. Arena

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 17

Aida


Rathaus, Görlitz

Herrnhuter Sterne

Fastentuch, Zittau

Advent in der 1. Tag – Zittau & Görlitz: Direkte Anreise in die Oberlausitz. In Zittau bestaunen wird das drittgrößte überlieferte Fastentuch weltweit: 8,20 m hoch / 6,80 m breit. Im Museum „Kirche zum Heiligen Kreuz“ wird es in der „größten Museumsvitrine“ der Welt gezeigt. Die biblischen Szenen malte vor über 500 Jahren ein unbekannter Meister als anschauliche Christenlehre auf ein 56 m² großes Leinengewebe. Weiterfahrt nach Görlitz, Check-in & Abendessen im Hotel. 2. Tag – Görlitz & Kloster St. Marienstern: Heute erkunden wir den Stadtkern von Görlitz, die östlichste Stadt Deutschlands. Zwischen Nikolaivorstadt und Landeskrone, zwischen Dom Kultury und Gründerzeitviertel, zwischen prächtigen Handelshäusern der Renaissance und des Barock gibt es jede Menge zu entdecken. Nachmittags besichtigen wir das Zisterzienserinnenkloster Sankt Marienstern, das zu den

Lausitz

wenigen Ordenshäusern gehört, die im „Mutterland“ des Protestantismus seit ihrer Gründung derselben Bestimmung dienen. Abendessen im Hotel.

in den verschiedensten Größen und Farben gefertigt, wobei ein jeder Stern stets 25 Zacken besitzt. Nach dem Besuch der Schauwerkstätte direkte Rückreise.

3. Tag – Bautzen & sorbisches Mittagessen & Weihnachtsmarkt: Eines der schönsten Stadtbilder Sachsens hat das idyllische Bautzen zu bieten. Obwohl in der Stadt selbst nur eine sorbische Minderheit wohnt, gilt die historische Hauptstadt der Oberlausitz als kulturelles Zentrum der Sorben. Stadtrundgang, anschließend sorbisches Mittagessen. Der Bautzener Weihnachtsmarkt findet in der Reichenstraße, auf dem Hauptmarkt und dem Kornmarkt statt.

Schlesischer Christkindelmarkt Görlitz Er steht inmitten edler Barock- und Renaissancebauten der Görlitzer Altstadt. Durch ein mit Lichtzeptern geschmücktes Eingangstor führt der Weg unter Lichtkuppeln auf einen Platz mit festlich beleuchteten Marktlauben, Hütten und Ständen.

4. Tag – Kunsthandwerk „Herrnhuter Sterne“: Die Original Herrnhuter Sterne schmücken in der Adventsund Weihnachtszeit viele Wohnungen, Kirchen und Plätze. Seit über 160 Jahren werden sie in Handarbeit

Weihnachtsmarkt in Bautzen Der Bautzener Weihnachtsmarkt, sorbisch Budyske hodowne wiki, findet im Bereich Hauptmarkt, Reichenstraße und Kornmarkt statt. Über 80 Händler aller Art tummeln sich auf dem Weihnachtsmarkt.

Frauenkirche

Striezelmarkt, Dresden

Dresden & Leipzig Advent Zwei der traditionsreichsten Adventmärkte Deutschlands heißen Sie herzlich willkommen! Die Vorfreude auf das Christfest lässt sich wohl bei einer besinnlichen Orgelandacht in der Frauenkirche besonders feierlich genießen. 1. Tag – Orgelmusik in der Frauenkirche: Direkte Fahrt nach Dresden. Das Hotel am Terrassenufer liegt zentral. Der weltberühmte Striezelmarkt ist nur 5 Minuten zu Fuß entfernt. Am Abend erleben Sie eine Orgelandacht bei Kerzenschein in der Frauenkirche – ein Hörerlebnis, das unvergesslich bleibt! Es ist bereits Tradition: Seit 2005 erklingen im barocken Hauptraum der Dresdner Frauenkirche an den späten Abenden der vier Adventssonntage stimmungsvolle Orgelkompositionen. Ein eindrückliches Erlebnis! Sie

hören Werke von Georg Böhm, Nikolaus Bruhns, Dieterich Buxtehude und Johann Sebastian Bach. 2. Tag – Adventzauber in Dresden: Heute besichtigen wir die Dresdner Altstadt. Wir lassen uns verzaubern von der barocken Pracht. Am Nachmittag tauchen Sie ein in das bunte Treiben am Striezelmarkt, dem ältesten Weihnachtsmarkt Deutschlands. Doch Dresden hat weit mehr zu bieten: Zahlreiche Weihnachtsmärkte im Stadtzentrum machen verschiedenste Weihnachts-Erlebnisse möglich. Einen gemütlichen Glühwein wie anno 1900 am Fuße der Frauenkirche genießen oder doch lieber ins mittelalterliche Weihnachtsspektakel stürzen? Erleben Sie die Vorweihnachtszeit mit allen Sinnen.

3. Tag – Leipziger Advent: Bei einer Stadtbesichtigung zeigen wir Ihnen den historischen Stadtkern. Die Thomaskirche in der Leipziger Innenstadt ist ein ganz besonderer Ort: Ort der Musik, Heimat des Thomanerchores und letzte Ruhestätte des großen Thomaskantors Johann Sebastian Bach. Der Leipziger Weihnachtsmarkt gilt als der zweitälteste Weihnachtsmarkt Deutschlands und lockt mit dem weltweit größten Adventskalender (jedes Fenster 3x2 m groß). Über 250 originell geschmückte Stände laden zum Verweilen ein. Rückfahrt nach Dresden. 4. Tag – Heimreise: Direkte Rückfahrt zurück zu Ihrem Ausgangsort.

18 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 3x ÜN / FR im 4-Sterne-Hotel 2x Abendessen im Hotel 1x Sorbisches Mittagessen Stadtführug Görlitz Stadtführung Bautzen Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

Die ewige Stadt

05.12. – 08.12. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 428,€ 85,-

Ihr Hotel für Sie vorreserviert: MERCURE Parkhotel Görlitz**** www.parkhotel-goerlitz.de Mit ihren rund 4.000 Baudenkmälern aus vielen Jahrhunderten gilt Görlitz als eine der schönsten Städte Deutschlands. Das 4-Sterne Superior Mercure Parkhotel Görlitz ist idyllisch am Stadtpark und dem Grenzfluß Neiße gelegen. Die historische Altstadt ist wenige hundert Meter entfernt.

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 3x ÜN / FR im 4-Sterne-Hotel Hotel Am Terrassenufer**** zentrale Lage in Dresden Reservierter Sitzplatz: Orgelandacht, Dresdner Frauenkirche Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung: Günter Klopf

Termin

01.12. – 04.12. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

Rom á la carte

Seit Jahrhunderten zieht die Ewige Stadt Reisende aus aller Welt in ihren Bann. Wir führen Sie in drei Spaziergängen mit unterschiedlicher Thematik durch Rom, der vierte Tag ist dem Vatikan vorbehalten. Das Hotel befindet sich in guter Lage mit hervorragender Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz. Jeden Nachmittag gibt es freie Zeit, um ein bisschen von diesem Lebensgefühl Rom einfangen zu können: Fahren Sie in das ursprüngliche Trastevere, spazieren Sie entlang der Via Appia, genießen Sie die Kunst in der Villa Borghese oder shoppen Sie nach Herzenslust in der Via Condotti – unsere Reiseleitung hat sicherlich den richtigen Tipp für Sie parat! 1. Tag – Anreise: Bezug der Zimmer im zentrumsnahen 4-Sterne-Hotel. 2. Tag – Barockes Rom: Von der Spanischen Treppe führt unser Weg durch das Einkaufsviertel vorbei an den Designerläden der Via Condotti durch die Via del Corso auf die Piazza Colonna mit der herrlichen Marc Aurel Säule. Dann besuchen wir die berühmte Fontana di Trevi, werfen eine Münze hinein und gehen an der Börse vorbei zum Pantheon, dem besterhaltenen Gebäude der römischen Antike. Über die Piazza Navona (angeblich der schönste Platz von Rom) erreichen wir die Engelsburg, ein antikes Mausoleum, und enden am Petersdom.

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 5x ÜN / im Hotel in guter Lage Frühstücksbuffet Einlass-Ticket für Papstaudienz Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

20.10. – 25.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

€ 583,€ 115,-

Reiseablauf Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Verkehrssituation in Rom alle Besichtigungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen. Ein Besuch in Rom enttäuscht nie.

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff

Kolosseum

Petersplatz

€ 375,-

3. Tag – Antikes Rom: Wir starten beim Konstantinsbogen und erreichen die Wiege Roms, den Palatinhügel. Bergab geht’s zum Forum, dem Nabel der antiken Welt und weiter aufs Kapitol zur berühmten Wölfin. Über den wunderschönen Platz des Michelangelo gelangen wir zu den Kaiserforen, besuchen die Trajansmärkte, eine Art Shoppingcenter der Antike und enden beim Kolosseum, dem beeindruckendsten Bauwerk der Antike. 4. Tag – Christliches Rom: Die Lateransbasilika ist die Bischofskirche von Rom und besitzt einen zauberhaften Kreuzgang, herrliche Mosaiken, einen wunderbaren Cosmatenfußboden und ein Baptisterium. Die romanische Kirche San Clemente erlaubt eine Zeitreise von der Antike übers frühe Christentum ins Mittelalter, wunderbare Mosaiken gehören zu den Glanzlichtern der Ausstattung. In San Pietro in Vincoli bewundern wir den Moses von Michelangelo und Santa Maria Maggiore zeigt wunderbare frühchristliche Mosaiken.

Rom, die Stadt auf den sieben Hügeln, blickt auf eine über 2.700-jährige Geschichte zurück. Hauptstadt des größten Imperiums der Antike, Hauptstadt der christlichen Welt – und heute Hauptstadt Italiens. Zu ihren Glanzzeiten Mittelpunkt des Abendlandes, erhielt die Stadt unter der Regierung ihrer Kaiser gewaltige Bauwerke, Tempel, Theater, Foren, Triumphbögen und Prachtstraßen. Zeugnisse der glanzvollen Geschichte in der Antike und Renaissance finden Sie in Rom an jeder Straßenecke.

€ 85,-

RETTER-Reise-Zuckerl Orgelnachtmusik bei Kerzenschein Den Klängen der Kern-Orgel bei Kerzenschein lauschen. Hören Sie stimmungsvolle Orgelkompositionen – eine besonders eindrückliche Art, einen Adventssonntag im wahrsten Sinne des Wortes ausklingen zu lassen!

5. Tag – Papstaudienz: Jeden Mittwoch findet am Petersplatz die Generalaudienz des Papstes statt. Danach (oder stattdessen) Besuch der Vatikanischen Museen mit der Sixtinischen Kapelle. 6. Tag – Heimreise. Direkte Rückreise zurück zu Ihrem Ausgangsort. Vatikanische Museen

Spanische Treppe

Werke von Heinrich Scheidemann Johann Sebastian Bach Sigfrid Karg-Elert Orgel Domkantor und -organist Albrecht Koch, Freiberg

Trevi Brunnen

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 19


Dolomiten

Villnößtal

Kalterersee

Sterzing

Südtirol Die Sonnenseite der Alpen Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 5x ÜN / HP im 4-Sterne-Hotel, Bozen zentrale Lage, Waltherplatz Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

04.08. – 09.08. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

€ 649,€ 120,-

Retter-Erlebnis 8 Kurz-Wanderungen (festes Schuhwerk von Vorteil): ff Zum Vilnösser Talschluss ff Nach St. Helena (Deutschnofen) ff Auf die Burg Hocheppan, ff Nach St. Hippolyt in Glaiten ff Zur Burg Runkelstein, ff Nach St. Jakob in Grissian ff Zum Schloss Tirol ff Nach St. Nikolaus in Rojen 6 Hochalpenpässe großes Landschaftskino: ff Nigerpass 1690 m ff Jaufenpass 2094 m ff Penser Joch 2211 m ff Stilfser Joch 2757 m ff Umbrailpass 2503 m ff Grödner Joch 2121 m 6 Kultur-Städte mit Flair ff ff ff ff ff ff

Brixen Bozen Sterzing Meran Glurns Bruneck

Kloster Müstair

Südtirols Landschaft begeistert mit bizarren Bergformationen genauso wie mit einer sonnendurchfluteten jahrtausendealten Kulturlandschaft. Kunst ist immer auch verortet und jene Südtirols darüber hinaus an eine bezaubernde Landschaft gebunden. Kunst und Landschaft sind die beiden Kriterien, die diese Reise durchziehen. Eine Reise zum Staunen und Schauen, eine Fundgrube für Südtirolkenner genauso wie für Natur- und Kunstinteressierte, die ein erstes Mal ins „Land an der Etsch und im Gebirge“ kommen. 1. Tag: Anreise – Innichen – Pustertal – Brixen – Villnösstal: Nahe der Drauquellen im Hochpustertal besuchen wir Innichens mächtige romanische Stiftskirche. Mittags erreichen wir die von Rebhügeln eingerahmte Bischofstadt Brixen zum stimmungsvollen Aufenthalt. Ein noch sehr ursprüngliches Seitental des Eisacktals ist das Villnösser Tal, malerisch gerahmt von den Geislerspitzen, Kulisse für unsere erste kleine Wanderung. Zimmerbezug für 5 Nächte im Zentrum von Bozen. 2. Tag: Bozen – Kleine Dolomitenrunde – Südtiroler Weinstraße – Burg Hocheppan: Spaziergang durch Bozens Altstadt mit seinen berühmten Laubengängen. Anschließend starten wir zu einer Fahrt durch die wilden Felsschluchten des Eggentales zum berühmten Karersee. Die Strecke zum Nigerpass bietet Panoramakino mit der Rosengartengruppe in der Hauptrolle. Spaziergang zum freskierten Kirchlein St. Helena mit Aussicht auf den Latemar. Über die Südtiroler Weinstraße gelangen wir zur Burg Hocheppan. 3. Tag: Jaufenpass – Sterzing – Penser Joch – Durnholz – Runkelstein: Im Passeiertal bei St. Leonhard kurzer Aufstieg nach St. Hippolyt, was allein des Weitblicks wegen lohnt. Nach dem Jaufenpass geht’s zur Mittagspause nach Sterzing mit seinen prächtigen Bürger- und Handwerkshäusern. Über das aussichtsreiche Penser Joch fahren wir ins Sarntal, dem „Herz Südtirols“. Ein

Seitental, das Durnholzertal, schmückt sich mit einem See, in dem sich das kleine Nikolauskirchlein spiegelt, ein wahres Schatzkästlein. Kurz vor Bozen bewacht die Burg Runkelstein das Ende des Sarntales. 4. Tag: Naturns – Schloss Tirol – Meran – Niederlana – Grissian: Bei Naturns steht das Kirchlein St. Prokolus mit den ältesten Fresken des deutschen Sprachraums. Im Rücken Merans spazieren wir zur Stammburg der Grafen von Tirol und Namensgeberin des Landes. Mittags in Meran, der „Perle Tirols“. Eine der kunsthistorischen Hauptsehenswürdigkeiten von Südtirol ist der riesige Flügelalter der Pfarrkirche von Niederlana. Auf der Tisner Mittelgebirgsterrasse wandern wir zwischen bunten Obstgärten und mit Dolomitenblick zum Kirchlein St. Jakob. 5. Tag: Stilfser Joch – Umbrailpass – Müstair – Glurns – Rojen – Marienberg: Die Stilfserjochstraße führt vom Vinschgau auf 2757m, die Gletscherwelt des Ortler immer im Visier. Über den Umbrailpass erreichen wir das Unesco-Weltkulturerbe Stift Müstair. Mittagaufenthalt in Glurns mit seiner perfekt erhaltenen Stadtmauer und historischem Ortsbild. Vorbei am „badenden Kirchturm“ des Reschensees geht es auf 2000 m Seeöhe nach Rojen, dessen Nikolauskirchlein ein Paradebeispiel von Kunst abseits großer Straßen ist. Es gibt kaum eine stimmungsvollere Art die Fresken der Krypta von Marienberg zu genießen, als beim Vespergesang der Mönche. 6. Tag: Vier Täler Dolomitenfahrt mit Grödner Joch – Bruneck – Heimreise: Die Panoramafahrt durch die Dolomiten passiert vier charakteristische Täler: wir starten im engen Eisacktal und dringen bei Klausen ins Grödnertal und in die herrliche Bergwelt der Dolomiten vor. Über das Grödner Joch, Langkofel im Blick und Sellastock zum Greifen nah, fahren wir ins abwechslungsreiche Gadertal um bei St. Lorenzen ins weite Pustertal zu kommen. In Bruneck erleben wir eine letzte Mittagsrast mit Südtiroler Flair.

St. Hippolyt

20 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at

Bozen

Naturns


Thüringen Paulinzella

Kulturlandschaft im Herzen Deutschlands

Wer zu Goethes Zeiten unterwegs war, der musste zwischen Weimar und Erfurt mehrere Passkontrollen über sich ergehen lassen, denn damals war Thüringen übersät von Kleinstaaten. Wie gut, dass man heute so schnell von einer Stadt in die nächste kommt. Wir laden Sie auf eine Erkundungsreise durch ein Land voller spannender Facetten ein! Die Thüringer Städte können sich wahrhaft sehen lassen. Sie leben von der grandiosen Vergangenheit, atmen mittelalterliches Flair und wagen den Brückenschlag in die Zukunft. Thüringen war zu allen Zeiten ein Schmelztiegel großer Geister: Martin Luther, Johann Sebastian Bach, Lucas Cranach, Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller und Walter Gropius legen beredtes Zeugnis dafür ab. Kommen Sie mit und lassen Sie sich von Landschaft, Kultur und Geschichte im „grünen Herzen Deutschlands“ begeistern! 1. Tag: Anreise nach Erfurt in unser 4-Sterne-Hotel, von wo wir in den nächsten Tagen unsere Ausflüge starten werden. 2. Tag: Erfurt– Mühlhausen: Erfurt ist die Landeshauptstadt des deutschen Freistaats Thüringen. Darüber hinaus besitzt die Stadt einen knapp drei Quadratkilometer großen mittelalterlich geprägten Altstadtkern mit etwa 25 Pfarrkirchen und zahlreichen Fachwerk- und Bürgerhäusern. Nähert man sich Mühlhausen, so fällt die Geschlossenheit der altstädtischen Dachlandschaft und ihre Vieltürmigkeit auf und die gesamte innere Stadtmauer blieb ebenfalls erhalten. 3. Tag: Bad Klosterlausnitz – Gera – Altenburg: In Bad Klosterlausnitz befindet sich eine prächtige romanische Basilika. Gera gehörte zur Blütezeit der Stoff- und Tuchindustrie zu einer der reichsten Städte in Deutschland. Das historische Zentrum der Stadt bildet bis heute der Markt mit dem 1576 eingeweihten Rathaus, dem Simsonbrunnen und der Stadtapotheke. Die ehemalige Residenzstadt Altenburg ist über 1000 Jahre alt und wurde vor allem durch das hier um 1820 erfundene Kartenspiel Skat bekannt. Das Lindenau-Museum beherbergt die größte

Gartenhaus von Goethe

Wartburg

Sammlung frühitalienischer Tafelbildmalerei nördlich der Alpen. Unsere Leistungen 4. Tag: Eisenach /Wartburg – Schmalkalden – Meiningen – Veßra: Die Wartburg wurde um 1067 von Ludwig dem Springer gegründet und gehört seit 1999 zum Weltkulturerbe. Die heutige Wartburg ist größtenteils im 19. Jahrhundert unter Einbeziehung weniger erhaltener Teile neu gebaut worden. Schmalkaldens Altstadt darf man zweifellos als eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten Thüringens ansprechen. Interessantestes Gebäude in Meiningen ist zweifellos die Stadtkirche. In dem von einer Mauer umgebenen, etwa sechs Hektar großen Klosterhof in Veßra ragt die Ruine der Klosterkirche St. Marien auf, dem bedeutendsten romanischen Baudenkmal in diesem Gebiet. 5. Tag: Weimar – Gotha: Zum kulturellen Erbe der Stadt Weimar gehören neben der dominierenden Weimarer Klassik um Wieland, Goethe, Herder und Schiller auch das Bauhaus und 1919 die Gründung der ersten Republik auf deutschem Boden, der Weimarer Republik. Das Wahrzeichen von Gotha ist der größte frühbarocke Feudalbau in Deutschland, das Schloss Friedenstein mit dem ältesten Englischen Garten auf dem europäischen Kontinent und den begehbaren Kasematten. Am Schlosspark befinden sich die Orangerie mit dem Schloss Friedrichsthal, das Winterpalais und das Prinzenpalas. 6. Tag: Rudolstadt – Saalfeld –Paulinzella – Arnstadt: Das weithin sichtbares Wahrzeichen von Rudolstadt ist das Schloss Heidecksburg, das die Stadt überragt, ebenso wie die prachtvolle evangelische St. Andreaskirche, die im 15. und 16. Jahrhundert erbaut wurde und im frühen 17. Jahrhundert eine reiche Renaissanceausstattung erhielt. Auch Saalfeld hat sich ein schönes Altstadtbild erhalten können. Die malerische Klosterruine von Paulinzella beschert dem Reisenden einen der eindrücklichsten Kunsterlebnisse in Thüringen. Einer der bedeutendsten Sakralbauten des Übergangs von der Romanik zur Gotik im mitteldeutschen Raum ist die Arnstädter Liebfrauenkirche, erbaut von 1180 bis 1330.

ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 6x ÜN im 4-Sterne-Hotel, Erfurt Halbpension Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

23.09. – 29.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 7 Tage EZ-Zuschlag

€ 685,€ 120,-

RETTER-Erlebnis Historisches Wohnhaus, Weimar Im Haus am Frauenplan wohnte J.W. Goethe (1782 – 1832). Rund 50 Jahre war das Goethe-Haus das kulturelle Zentrum Deutschlands. Der Dichter und Staatsminister zog Gelehrte, Politiker und Künstler aus ganz Europa an. Goethe ist und bleibt aktuell. Das veranschaulicht die neue Ausstellung im Goethe-Nationalmuseum. Die Klassik Stiftung Weimar präsentiert Goethe als Zeugen der um 1800 einsetzenden Moderne und zeigt sein faszinierendes Leben und Werk in zeitgenössischen Kontexten. In der Ausstellung wird in elf Räumen die Vielschichtigkeit Goethes weit über sein literarisches Schaffen hinaus verdeutlicht – von seiner politischen Funktion als Staatsmann über seine zeichnerische Tätigkeit bis hin zu seinen botanischen Studien.

7. Tag: Heimreise: Direkte Rückfahrt zu Ihrer Ausstiegsstelle.

Weimar

Paulinzella

www.retter-reisen.at | 03335 3900 | 21

Krämerbrücke, Erfurt


Isola Bella

Bernina Bahn

Isola Bella

Traumlandschaft mit Flair Freuen Sie sich auf Traumlandschaften mit unvergleichlichem Flair, auf Blumenbouquets umspielt von Wasser und fantastischen Bergwelten. Ein Erlebnis der Superlative ist wohl die Fahrt mit dem Bernina-Express. Diese Bahnstrecke ist eine der spektakulärsten der Welt und die höchstgelegenste Alpentransversale Europas. 1. Tag – Auf ins Tiroler Land: Genießen Sie die Panoramafahrt. Herrliche Ausblicke auf die imposante Alpenwelt sind garantiert. Übernachtung in Pfunds. 2. Tag – Bernina-Express: Heute fahren wir durchs Engadin, eines der schönsten Täler der Schweiz, nach Pontresina. Von hier geht’s mit dem weltberühmten Bernina-Express im Panoramawagen über den 2.330 m hohen Bernina-Pass nach Tirano. Weiterfahrt an den Lago Maggiore in unser Hotel. 3. Tag – Stresa & Borromäische Inseln: Blühende

Lago Maggiore

Gärten, prachtvolle Bauten, elegante Villen und subtropische Gewächse können Sie auf diesem Ausflug bewundern. Mit einem Privatboot erreichen Sie die berühmten Borromäischen Inseln. Die Isola Bella beeindruckt durch ihren prunkvollen Barockpalast und einem wunderschönen Garten mit Pflanzen und Blumen. Auf der Isola dei Pescatori befindet sich ein malerisches Fischerdorf mit originellen Wohnhäusern. Und bei der Isola Madre kommt man ins Schwärmen: „Die Insel ist der sinnlichste Ort, den ich je auf der Welt gesehen habe“ (G. Flaubert, 1845). Im Anschluss haben Sie noch Zeit in dem berühmten Kurort Stresa mit seiner eleganten Promenade und der malerischen Altstadt zu bummeln. 4. Tag – Centovalli Bahn & Locarno: Sie fahren entlang des wildromantischen Nationalparks „Val Grande“ nach Domodossola, einem idyllisch gelegenen Bergstädtchen. Wir steigen in die Centovalli-Bahn zur Fahrt

durch das faszinierende „Tal der hundert Täler“. Die Reise führt entlang beschaulicher steinerner Bergdörfer und schwindelerregender Brücken, die sich über tiefe Schluchten spannen. Der Tag klingt in der „Sonnenstube der Schweiz“, in Locarno aus. Hier herrscht das mildeste Klima der Schweiz. Palmen und Magnolien zieren den Seeort, man meint sich fast an der Cote d’Azur. 5. Tag – Orta See & Sacro Monte di Orta: Tauchen Sie ein in die magische Atmosphäre am Orta-See. Mit dem Schiff geht es auf die Insel San Giulio. Am Nachmittag Fahrt zum Sacro Monte. Als einer der „heiligen Berge“ Italiens zählt er zum UNESCO-Weltkulturerbe. Hier befinden sich 20 Kapellen auf einen Platz vereint, die gesamte Anlage ist neben ihrer symbolischen und spirituellen Bedeutung von großer Schönheit. Lassen Sie sich von der Mystik des Ortes begeistern. 6. Tag – Schöne Tage klingen aus: Auf direktem Weg (vorbei am Gardasee) treten wir die Rückfahrt an.

Garten Tulln

Wachau

Gartenträume in Niederösterreich Die Gärten Niederösterreichs sind wahre Paradiese für alle Sinne. Erleben Sie eine bunte Palette an Vielfalt, lassen Sie sich begeistern! 1. Tag – Gartenträume: Direkte Anreise in die „Garten Tulln“. Über 50 Mustergärten bieten die perfekte Kulisse für eine fachkundige Führung. Weiterfahrt ins Hotel in herrlicher Lage an der Donau. Genießen Sie den Panoramablick auf das gegenüberliegende Stift Melk. 2. Tag – Wachau: Wir besichtigen die Kittenberger Erlebnisgärten. Über 40 Themengärten bestechen mit 1000en Ideen für ein blühendes Zuhause. Weiterfahrt zur ARCHE NOAH – Rote Melde, Gelber Kaiser, Guter Heinrich – der barocke Garten von Schloss Schlittern ist Landeplatz für Tausende vom Aussterben bedrohte Gemüse, Kräuter und Getreide. Im 32 ha großen Landschaftspark von Schloss Grafenegg sehen Sie

Historisches, Botanisches und ganz Modernes. Ausklang in Krems. 3. Tag – Waldviertel: Heute geht’s auf zur Landpartie. Im Mohndorf Armschlag erfahren wir alles über den Graumohn. Weiterfahrt nach Sprögnitz ins ruhige Waldviertel. Bei einer Führung erleben wir SONNENTOR mit allen Sinnen. Wir sehen den Weg von den getrockneten Kräutern bis zum fertigen Teesackerl. Am Nachmittag erfahren wir Wissenswertes. Beim ÖKOKREIS steht die Gestaltung naturnaher Hausgärten als kleine Ökosysteme direkt vor unserer Haustüre im Mittelpunkt. 18 Mustergärten zeigen die Richtlinien „Natur im Garten“. Zum Abschluss genießen wir Regionales, köstlich verarbeitet. 4. Tag – Mostviertel: „Wo sich die Birne wohlfühlt, lebt auch der Mensch sehr gerne“ sagen die Mostviertler. Um dieses Lebensgefühl kennen zu

lernen, geht es auf Entdeckungsreise ins „Wilde und Milde Mostviertel“. Wir besuchen das MostBirnHaus. Weiterfahrt nach Stift Seitenstetten, wir entführen Sie in den Hofgarten. Narren hasten, Kluge warten, Weise gehen in den Garten – schöne Tage klingen aus. Direkte Heimreise. Kittenberger Erlebnisgärten Erlebnis für die Sinne Frühlings.Erwachen Es duftet nach Frühling, wenn über 100.000 Frühlingsblüher um die Wette strahlen. Erleben Sie das Erwachen der Natur in all ihrer Schönheit. Blumen.Herbst Bunt und manchmal auch ein bisschen mystisch – entdecken Sie Gartenfeen, Sorgenscheuchen und Elfen. 20.000 Dahlienblüten verwandeln die Gärten in ein genussvolles Farbenmeer.

22 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 1x ÜN / Raum Pfunds 4x ÜN / Lago Maggiore Halbpension Rundfahrten lt. Programm Schifffahrt Isola Bella, Isola Pescatori Bahnfahrt Bernina Express Bahnfahrt Centovalli Bahn Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

Elbflorenz

& Meißen & Spreewald

21.05. – 26.05. 2013 11.06. – 16.06. 2013 03.09. – 08.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

Dresden

€ 648,€ 88,-

Kultur und Natur harmonisch abgestimmt. Von der Barockstadt Dresden in die Porzellanstadt Meißen, von der Sächsischen Schweiz in den Spreewald. Alle Rosenliebhaber werden im Rosengarten Forst, der seinen 100-jährigen Geburtstag feiert, zur Deutschen Rosenschau 2013 eingeladen.

Bernina Bahn Express Weltweit einzigartig – die höchstgelegene Alpentransversale Europas und eine der spektakulärsten Bahnstrecken der Welt. Centovalli Bahn Die etwa 60 km lange Schmalspurstrecke von Domodossola nach Locarno verdankt ihren Namen den fast „hundert Tälern“. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art – eine Reise durch Nostalgie und Romantik.

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 3x ÜN / HP im 4-Sterne-Hotel ff Rundfahrten lt. Programm ff Führungen & Eintritte lt. Programm ff Spezial-Führung „Naturnahes Gärtnern“ ff Kostproben: Sonnentor, Ökokreis ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

26.05. – 29.05. 2013 01.09. – 04.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 388,€ 65,-

Retter-Erlebnis: Heitere Führung mit Kräuterhexe Hilde Die weltgrößte Kräuterspirale – mit 9 m Höhe, 40 m Durchmesser und einem Wegenetz von 400 m – erhebt sich in den Kittenberger Erlebnisgärten. Beim Erforschen der Kräuterspirale mit ihren 4000 Kräutern in 400 Sorten erfahren Sie so manchen Insider-Tipp über die „Zauberkräfte“ der Kräuter. Die Garten Tulln Ein Garten blüht schöner als der andere! Sie können die gestalterische sowie ökologische Vielfalt der über 50 Schauund Mustergärten unter fachkundiger Führung entdecken.

1. Tag – Dresden: Direkte Anreise ins Hotel, zentral gelegen in der Prager Straße. Zu DDR-Zeiten wurde diese Straße als Vorzeigequartier wiederaufgebaut. Heute mischt sich hier die „Ostmoderne“ mit preisgekrönter zeitgenössischer Architektur. Abendessen im Hotel.

Bastei

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 3x ÜN / FR / Dresden, zentrale Lage ff 1x Abendessen am ersten Tag ff 2x ÜN / HP / Rosenstadt Forst ff Rundfahrten lt. Programm ff Zeitkarte inkl. Eintritt: Grünes Gewölbe ff Führung/Eintritt Schauwerkstatt Meißen ff Führung/Eintritt Schloss Moritzburg ff Führung/Eintritt Rosengarten Forst ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

2. Tag – Barocke Pracht: Erleben Sie die historische Altstadt, die wie Phönix aus der Asche wiederaufgebaut wurde. Nicht umsonst wird Dresden als „Elbflorenz“ bezeichnet. Einzigartig sind der Zwinger, ein spätbarockes Meisterwerk, der Fürstenzug an der Stallhof-Seitenfassade, wo auf 101 Meter Länge auf Meissner Porzellankacheln die Herrscher Sachsens verewigt sind. Die Frauenkirche am Neumarkt ist ein Juwel sakraler Baukunst. Am Nachmittag wird Ihnen im „Grünen Gewölbe“ Einlass gewährt. Als eine der reichsten Schatzkammern Europas genießt es Weltruf. Strengste Sicherheitsmaßnahmen limitieren das Besucheraufkommen, mit ihrer vorreservierten Zeitkarte ist der Besuch aber garantiert. Staunen Sie über unermessliche Reichtümer! 3. Tag – Sächsische Schweiz & Szeneviertel: Heute erobern wir die Sächsische Schweiz. Weltberühmt ist der Blick von der Bastei auf das Elbsandsteingebirge. Mit einem historischen Dampfschiff (zahlbar vor Ort) schippern wir auf der Elbe zurück nach Dresden. Wir zeigen Ihnen den „schönsten Milchladen der Welt“, reich dekoriert mit handbemalten Majolikafliesen aus der Werkstatt „Villeroy und Boch“. Beim Bummeln in der Kunsthofpassage klingt der Tag aus. Fünf verschieden gestaltete Hinterhöfe mit Galerien, Läden und Cafés verzaubern mit einer kreativen, bunten und kontrastreichen Atmosphäre. 4. Tag – Meißen & Schloss Moritzburg: In der Porzellan-Erlebniswelt MEISSEN bestaunen wir bei einem Rundgang durch die Schauwerkstätten die Entstehung des berühmten Meissner Porzellans. Nach einem Bummel in der Altstadt Weiterfahrt zum Schloss Moritzburg. Das ehemalige Jagd- und Lustschloss des „Starken August“ wurde, man glaubt es kaum, in einen künstlichen, extra dafür angelegten See hineingebaut! Und das Federnzimmer wird Sie überwältigen. Weiterfahrt in die Rosenstadt Forst ins Hotel. 5. Tag – Rosengarten Forst & Spreewald: Heute erleben Sie einen Rosengarten der Superlative. Sein 100-jähriger Geburtstag wird mit einer grandiosen Rosenschau gefeiert. Am Nachmittag geht’s in den Spreewald. Bei einer Kahnfahrt (zahlbar vor Ort) genießen Sie eine wildromantische Naturlandschaft. Das weitverzweigte Wasserlabyrinth lässt „Venedig-Stimmung“ aufkommen. Und die SpreewaldGurke ist ein leckeres Souvenir für die Zuhausegebliebenen. 6. Tag – Heimreise: Voll bepackt mit unvergesslichen Erlebnissen geht’s auf direktem Weg nach Hause.

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 23

30.06. – 05.07. 2013 04.08. – 09.08. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

€ 568,€ 95,-

RETTER-Erlebnis Rosengarten Forst Der historische Ostsdeutsche Rosengarten ist Kulisse für zehntausende Rosen und gleichzeitig ein Landschaftspark rund um den Mythos Rose mit Themengärten, Pergolenhöfen, Wasserspielen und mehr.

Zwinger

Spreewald

Schloss Moritzburg


Vrbnik, Insel Krk

Lungomare, Opatija

Opatija Sonnentage an der Riviera Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 4x ÜN / HP im 4-Sterne-Hotel / Opatija Riviera ff Führungen lt. Programm ff Ganztägiger Ausflug Insel Krk ff Bootsfahrt nach Kosljun inkl. Eintritt ff Imbiss mit Weinverkostung ff Ausflug Nationalpark Risnjak inkl. Eintritt ff Mittagessen am 4. Tag ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

05.05. – 09.05. 2013 28.09. – 02.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 5 Tage EZ-Zuschlag

€ 438,€ 78,-

Die Opatija-Riviera liegt geografisch an der Ostküste Istriens, wird aber allgemein zur Kvarner Region gezählt. Das einst mondäne k.u.k. Seebad Opatija strahlt mit seinen prachtvollen Jugendstil-Villen, großzügigen Parkanlagen und altehrwürdigen Hotels den Charme der Vergangenheit aus. Bei geführten Ausflügen tauchen wir ein in die landschaftliche Vielfalt rund um die Kvarner Bucht. 1. Tag – An die Riviera von Opatija: Direkte Anreise. Lustwandeln Sie am Lungomare, der wohl schönsten Küstenpromenade Kroatiens. 2. Tag – Kvarner Bucht: Heute besichtigen wir Opatija. Vom Nordwind durch den Berg Ucka abgeschirmt, sprießt immergrüne, üppig subtropische Vegetation. Villen und Gärten schmücken die Riviera. Sie hören die Geschichte der Villa Angiolina und flanieren durch prachtvolle Gartenanlagen. Am Nachmittag geht’s zur Wallfahrtskirche Trsat, oberhalb von Rijeka. Fahrt in die Hafenstadt. Rijeka lockt mit ihrem Mix aus „Grün und Blau“.

3. Tag – Insel Krk: Über die Brücke bei Kraljevica fahren wir auf die Insel Krk. Wir besichtigen die Altstadt der Stadt Krk. Weiterfahrt nach Punat mit dem vorgelagerten Inselchen Kosljun. Bootsfahrt zur Insel, Besuch des Franziskaner-Klosters. Weiterfahrt nach Vrbnik. Bekannt ist der goldfarbene Wein „Žlathtina“, den wir bei einem Imbiss verkosten. 4. Tag – Nationalpark Risnjak: Im Westen des Gorski Kotar-Gebirges befindet sich der Naturpark Risnjak. Nach einer landschaftlich reizvollen Erkundungstour durch die Vielfalt des Nationalparks – dinarischer Karst, Urwaldwälder und unberührte Berggipfel, der höchste Punkt ist mit 1528 m der Veliki Risnjak – stärken wir uns bei einem Mittagessen. Wir besuchen die alte Mühle „Popovic“. Interessante Einblicke lohnen den Besuch. 5. Tag – Heimreise: Genussvolle Tage klingen aus. Direkte Fahrt zurück zu ihrem Ausgangsort.

Genussherbst Markt in Rovinj

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 4x ÜN / HP / Hotel Park***, Rovinj ff Ganztägige, geführte Ausflüge lt. Programm ff Fischerfest inkl. Fisch vom Grill & Wein ff Besichtigung einer Olivenmühle, Verkostung ff Eintritt in die Arena, Pula ff Eintritt in das Museum „Haus der Batana“ ff Führungen lt. Programm ff Rundfahrten lt. Programm ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termin

20.10. – 24.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 5 Tage EZ-Zuschlag

Rovinj Herbstausklang mit Meeresrauschen! Genießen Sie mediterranes Lebensgefühl und regionale Küche. Wir verwöhnen Sie mit gegrilltem Fisch beim Fischerfest im malerischen Vrsar, mit istrischen Spezialitäten beim Gala-Abendessen in Rovinj. Musik & Tanz, Unterhaltung & so manche Überraschung wartet aus Sie. 1. Tag – Meeresrauschen in Rovinj: Direkte Anreise. Genießen Sie beim Abendspaziergang das Flair von Rovinj, für viele die schönste Stadt Istriens. 2. Tag – Pula, die Stolze: Heute erkunden wir die Stadt der Römer. Wir bewundern eines ihrer imposantesten Bauwerke: die Arena. Ein Amphitheater, von einer 31 m hohen Rundmauer umrahmt (Innenbesichtigung). Wir sehen den Augustustempel, das Forum Romanum, den Triumphbogen, Zeit für einen Bummeln haben wir eingeplant. Fahrt zu einem Olivengut ins Hinterland.

€ 418,€ 58,-

Rovinj, Altstadt

Gassen von Rovinj

und Rovinj und sie hat sich den Charme eines Fischerdorfs erhalten. Vor der Küste von Vrsar befindet sich eine Inselgruppe von 18 kleinen, unbewohnten und mit mediterranen Pflanzen dicht bewachsenen Inseln. Nach ersten Erkundungen sind wir beim Fischerfest geladen. Zu Mittag wird gegrillter Fisch und ein guter Schluck Wein serviert, Musik sorgt für Stimmung. Rückfahrt nach Rovinj. 4. Tag – Rovinj, die Heitere: Bei einer Stadtbesichtigung wandeln wir auf historischen Spuren. Die „Bilderbuchstadt“ wird Sie begeistern. Wir besuchen das Museum „Haus der Batana“, Sie bekommen Einblick in die traditionelle Bootsbaukunst der für Rovinj typischen „Batana“-Boote. Freuen Sie sich auf ein Gala-Abendessen mit istrischen Spezialitäten. Bei Musik, Folklore, Tombola und manchen Überraschungen klingt der Abend aus. 5. Tag – Heimreise: Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es am Vormittag nach Hause.

3. Tag – Vrsar, die Bunte: Heute fahren wir nach Vrsar. Die Stadt liegt am Eingang des Limfjordes, zwischen Porec

24 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Schloss Neuschwanstein

Ahornboden, Engtal

Landschaftszauber

Unsere Leistungen

Tirol – Südtirol – Bayern – Schweiz

Willkommen im Ötztal in Tirol! Begrenzt von den Stubaier Alpen im Osten und dem Ötztaler Alpen im Westen, wird es von mehr als 300 Dreitausendern eingerahmt. Unser Hotel „Zum Hirschen“ in Längenfeld, in der Mitte des Ötztals, ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Sternfahrten. 1. Tag – Zell am See & Ötz & Piburger See: Wir fahren über Zell am See (Aufenthalt) ins Tiroler Land. In Ötz staunen Sie über die bunte Dorfkulisse, das Zentrum ist ein Bilderbuch der Geschichte. Von hier aus geht es zum Piburger See, ein wahres Naturjuwel. Fahrt ins Hotel nach Längenfeld. 2. Tag – Der große Ahornboden im Karwendel: Wegen seiner Schönheit wird der große Ahornboden im Engtal auch als der „Herrgottswinkel Tirols“ bezeichnet. In einem parkähnlichen Gelände von über 240 Hektar wachsen etwa 2400 Bergahorne, der größte Bestand der Alpen. Der Talkessel wird von mächtigen Kalkwänden umschlossen. Wir fahren die Strecke: Innsbruck – Achensee – Vorderriß – Hinterriß – Eng. Rückfahrt ins Hotel. 3. Tag – Dreiländerfahrt Österreich – Schweiz – Italien: Über den Reschenpass entlang des Reschensees fahren wir in das Münstertal. Hier liegt das Kloster St. Johann, es ist das älteste Kloster Europas (UNESCO-Weltkulturerbe). Weiterfahrt über den Ofenpass durch den Schweizer Nationalpark in das Engadin (Garten Eden) nach Zernez.

Engadin

Stuibenfall, Ötztal

Dem Inn entlang (unteres Engadin) fahren wir nach Scuol (Heimatort von Victor Torriani). Nach einem kurzen Abstecher ins Heidiland Rückfahrt nach Längenfeld. 4. Tag – Bayrische Königsschlösser: Heute erleben Sie die Märchenwelt von Ludwig II. Seine fantastischen Schlösser Neuschwanstein, Linderhof und Hohenschwangau in der Nähe von Füssen sind einzigartig. Wir fahren über den Fernpass nach Füssen und besichtigen das Schloss Neuschwanstein. Sieben Wochen nach dem Tod König Ludwigs II. wurde Neuschwanstein im Jahr 1886 dem Publikum geöffnet. Der menschenscheue König hatte die Burg erbaut, um sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen – jetzt wurde sein Refugium zum Publikumsmagneten. Neuschwanstein gehört heute zu den meistbesuchten Schlössern und Burgen Europas. Weiterfahrt nach Oberammergau, weltberühmter Passionsspielort, und zum Barockkloster Ettal. Über GarmischPartenkirchen fahren wir zurück.

ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 4x ÜN / HP / Hotel „Zum Hirschen“ ff Begrüßungsgetränk mit den Wirtsleuten ff Reichhaltiges Frühstücksbuffet ff Á-la-carte-Halbpension: Wunschmenü aus der umfangreichen Speisekarte ff Salatbuffet zum Abendessen ff Benutzung von Sauna, Dampfbad, Solarium ff 1x Tondiaschau über das Ötztal ff Rundfahrten lt. Programm ff örtliche Reiseleitung ff Mautgebühren ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

15.06. – 19.06. 2013 14.08. – 18.08. 2013 11.09. – 15.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 5 Tage EZ-Zuschlag

€ 455,€ 48,-

Retter-Erlebnis 5. Tag –Niederthai & Stuibenfall: Auf unserem Weg liegt das Bergdorf Niederthai, auf 1550 m mitten in den Stubaier Alpen gelegen. Weiterfahrt zum höchsten und schönste Wasserfall von Tirol, dem Stuibenfall (150 m Fallhöhe). Weiterfahrt zur mächtigen und sagenumwobenen Engelswand (bekannt aus Filmen wie „Der Bergdoktor“ oder „Tatort“). Danach geht’s mit dem RETTER-Luxus-Fernreisebus auf die Heimreise.

Märchenkönig Ludwig II. Er gehörte zu den Ikonen der europäischen Kunstgeschichte und ist die weltweit bekannteste bayrische Persönlichkeit. Wie kein anderer Bau zeugt Schloss Neuschwanstein von den Idealen und Sehnsüchten Ludwigs II. Das Schloss war nicht Schauplatz königlicher Repräsentation, sondern ein Ort des Rückzugs.

Niederthai

Mittelmeer á la carte

Reschensee

Nur noch 4 Plätze verfügbar!

Sardinien, Korsika & Sizilien Kombi-Reise: Bus – Schiff – Flug. Kreuzen Sie mit dem RETTER-Luxus-Fernreisebus im Mittelmeer und genießen Sie viel Zeit bei Landausflügen. Fordern Sie unser Detailprogramm!

Neuschwanstein

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 3x Nachtfähren Sardinien, Rom, Sizilien Flug Catania – Wien inkl. Bustransfer 6x ÜN / HP in 4-Sterne-Hotels Besichtigungen, Rundfahrten RETTER-Reiseleitung

Termin

05.04. – 14.04. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 25

10 Tage EZ-Zuschlag

€ 1.395,€ 325,-


Spanischer Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Hinflug Wien – Madrid – Bilbao Rückflug Santiago – Madrid – Wien Flughafentaxen inkl. dzt. € 148,(Stand Okt. 2012) 11x ÜN / HP Pilger-Wanderungen lt. Programm Transfers, Busfahrten lt. Programm Stadtführung: Santiago de Compostela Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

Erleben Sie die Faszination des Pilgerns im gemeinsamen Gehen. Viele landschaftliche und kulturelle Schönheiten begleiten Sie auf dem Weg bis Santiago de Compostela. 1. Tag – Eine Reise beginnt: Flug ab Graz via Palma nach Bilbao, Bustransfer nach Pamplona, ÜN. 2. Tag: Am Beginn des navarrischen Jakobswegs: Alto de Ibaneta – Roncevailles – Alto de Erro / 20 km / ÜN Pamplona. 3. Tag: Am arragonischen Jakobsweg: Cerca de Campanas zur Grabkirche Santa Maria de Eunate – Obanos – Puenta la Reina – Maneru – Cirauqui / 24 km / ÜN Logrono. 4. Tag: Azofra – Ciruena – Santo Domingo de la Calzada – Busfahrt – Ermita de Valdefuentas – San Juan de Ortega / 20 km / ÜN Burgos.

11.09. – 22.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 12 Tage EZ-Zuschlag

Jakobsweg Buen Camino!

€ 1.688,€ 320,-

5. Tag: Einsiedlerkapelle San Nicolàs an der Brücke des Pisuergas – Boadilla del Camino – Fromista / 17 km / ÜN Leon. 6. Tag: Rabanal del Camino – Foncebadon – Cruz de Ferro – Manjarin – El Acebo / 18 km / ÜN Ponferrada.

Kondition & Ausrüstung ff Durchschnittliche Kondition & Ausdauer; Erprobtes Schuhwerk ff Wetterfeste Kleidung

7. Tag: Las Herrerias – O Cebreiro – Busfahrt – Fonfria – Triacastela / 17 km / ÜN Portomarin.

8. Tag: Sarria – Leimann – Portomarin / 23 km / ÜN Portomarin. 9. Tag: Palas de Rei – San Xulian do Camino – Coto – Melide – Boente de Baixo / 19 km / ÜN Santiago de Compostela. 10. Tag: Santiago de Compostela: Die Stadt gehörte im Mittelalter neben Rom und Jerusalem zu den bedeutendsten Pilgerzielen. Der Besuch der Pilgermesse in der Kathedrale ist ein überwältigendes Erlebnis. 11. Tag – Ans „Ende der Welt“: Ganztägiger Ausflug mit Bus an die Atlantikküste zum Cap Finisterre. Hier sammelten die Pilger die Muscheln, die sie als Erkennungszeichen mit nach Hause nahmen. Für Wanderfreudige geht’s ein Stück des Weges zu Fuß. 12. Tag – Ausklang: Am Nachmittag Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Wien. Anforderungsprofil: Die Tagesstrecken von 17 bis 24 km führen durch leichtes bis mittelschweres Gelände mit ausreichenden Pausen. Das Tagesgepäck wird im kleinen Rucksack mitgenommen, für die übrigen Gepäcksstücke steht der Bus zur Verfügung.

Stift Göttweig

Stift Melk

Österreichischer

Jakobsweg

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 2x ÜN / HP in Furth bei Göttweig 2x ÜN / HP in Emmersdorf a.d. Donau Führungen/Eintritt Stift Göttweig & Stift Melk Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

04.06. – 08.06. 2013 29.09. – 03.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 5 Tage EZ-Zuschlag

€ 498,-

Stift Göttweig – Stift Melk – Maria Taferl

1. Tag – Hoch über der Wachau: Direkte Anreise: In 449 m Höhe thront das Stift Göttweig über der Donau. Die monumentale Kaiserstiege mit dem Deckenfresko von Paul Troger ist das Schmuckstück des Stiftes.

Schönbühel, das letzte Stück geht steil bergauf nach Hub mit Aussicht auf Stift Melk. Vorbei an der Pielachmündung und der Steinwandleiten erreicht der Jakobsweg Stift Melk. 20 km / 5 Std.

2. Tag – Stift Göttweig – Maria Langegg: Wir wandern über Mauternbach bis zur Ferdinandwarte, wo man einen fantastischen Ausblick auf das Donautal von Dürnstein bis Krems genießt. Von Unter- und Oberbergen geht’s in die mystischen Tiefen des Dunkelsteinerwaldes bis zum Wallfahrtsort Maria Langegg. Etwas abseits der Trampelpfade des Tourismus liegen Wallfahrtskirche und Kloster inmitten der anmutigen Landschaft des Dunkelsteinerwaldes. Entdecken Sie die verborgene Schönheit. 25 km / 6 Std.

4. Tag – Jakobsweg im Nibelungengau: Von Melk über Emmersdorf nach Urfahr –Leiben, weiter bis Artstetten, bekannt durch sein weißes Schloss mit Zwiebeltürmen, in den Wallfahrtsort Maria Taferl. Die berühmte Basilika lädt ein zur Einkehr. Wir wandern weiter bis nach Marbach. 26 km / 6 Std.

€ 78,-

„Es ist gut, etwas Langsames zu tun, bevor man im Leben eine wichtige Entscheidung trifft.“ Paulo Coelho, Auf dem Jakobsweg

3. Tag – Maria Langegg – Stift Melk: Von Maria Langegg wandern wir nach Aggsbach Dorf. Der Weg führt durch das Raintal nach Gerolding bis zum Schloss und Kloster

5. Tag – Von der Kraft des Glauben: In den Kaiserzimmern ist das modernste Stiftsmuseum Österreichs untergebracht, der Geist des Hl. Benedikts ist lebendig. Im Stiftsgarten lädt uns der Benediktusweg ein. Er möchte Mut machen den eigenen Weg in der je eigenen Situation zu gehen. Ausklang, direkte Heimfahrt.

26 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Conques

Le Puy

Jakobsweg

Französischer Via Podiensis: Le Puy – St. Jean-Pied-de-Port Von den vier Hauptwegen, die durch Frankreich führen, gilt die Via Podiensis als die herausragendste Strecke hinsichtlich der kulturellen Höhepunkte wie zum Beispiel die Kathedrale von Le Puy-en-Velay, die Abtei von Conques oder der Kreuzgang von Moissac. Eingebettet sind diese Perlen der romanischen Baukunst in einen atemberaubend schönen Naturraum, der von Vulkanlandschaften über milde Hügelketten bis hin zu schroffen Canyons und lieblichen Flusstälern alles zu bieten hat. 1. Tag – Anreise mit Bus nach Mulhouse. 2. Tag – Le Puy-en-Velay: Direkte Fahrt zum Ausgangspunkt der Jakobuspilger auf der Via Podiensis. Der Blick auf Le Puy ist absolut verblüffend. Gekrönt von einer gigantischen Marienstatue und der Kapelle St. Michael ragen zwei Basaltsäulen („Puys“) keck über den Dächern der Stadt auf und verleihen Le Puy-en-Velay eine bizarre Silhouette. Wir besichtigen die Kathedrale (UNESCO-Weltkulturerbe), sie ist eine Mischung aus romanischem Baustil mit maurischen Elementen. Der sehr stimmungsvolle Kreuzgang gilt als einer der schönsten des christlichen Abendlandes. 3. Tag – Le Puy-en-Velay – Aumont – Aubrac: Möglichkeit zum Besuch der Pilgermesse mit Pilgersegen um 7 Uhr in der Kathedrale von Le Puy. Wir wandern aus Le Puy bergaufwärts hinaus durch das Velay, ein erloschenes Vulkangebiet. Wir erreichen die Templerkirche von St.-Christophe-sur-Dolaizon. Kurz vor Montbonnet liegt die Rochuskapelle (11. Jh.) am Weg. Unser Ziel ist das Hochmoor des ehemaligen Vulkansees Lac de l’Oeuf. Mit dem Bus geht es durch das Tal des Allier auf den Aubrac ins Städtchen Aumont-Aubrac. ca. 15 km 4. Tag – Aumont-Aubrac – Entraygues: Heute wandern wir durch das Herz des Aubrac von Les Quatre Chem ins Dorf Rieutort d’Aubrac bis nach Nasbinals, weiter über Weideflächen des Aubrac in das gleichnamige Dorf Aubrac. Busfahrt über Espalion nach Estaing, es zählt zu den schönsten Dörfern des Averyron. Eine imposante Pilgerbrücke führt über den Lot. 18 km 5. Tag – Entraygues – Conques – Figeac: Busfahrt bis Espeyrac. Wir wandern bergan nach Sénergues und Fontromieu bis Conques. Das Dorf ist der Höhepunkt der Via Podiensis. Das Tympanon der romanischen Kirche Sainte-Foy gilt als eines

der wichtigsten Werke der romanischen Bildhauerkunst. In Figeac bietet sich ein Rundgang an, der zu gotischen Bürgerhäusern und Stadtpalästen führt. 18 km 6. Tag – Figeac – Cahors: Zwischen Figeac und Moissac verläuft die Via Podiensis durch den Quercy, der von den Flüssen Lot und Célé durchzogen wird, die die verschiedenen Kalkhochflächen, die sogenannten Causses, voneinander trennen. Typisch für die Region sind die Cazelles, steinerne Hütten der Schäfer. Wir wandern von Bach nach Cahors durch unberührte Natur. In Cahors besichtigen wir die Kathedrale Saint-Étienne. 26 km 7. Tag – Cahors – Lectoure: Heute wandern wir auf 2 Etappen. Von Cahors fahren wir nach Montcuq, wo sich Kunsthandwerker angesiedelt haben. Von hier wandern wir nach Lauzerte (14 km), Busfahrt und Wanderung von Espis nach Moissac (5 km). Die romanische Abteikirche St. Piere mit dem beeindruckenden Tympanon ist als Meisterwerk der mittelalterlichen Kunst ebenso berühmt wie der Kreuzgang mit seinen 76 Arkadenbögen. Gesamt 19 km 8. Tag – Lectoure – Navarrenx: Busfahrt nach Aire-surl’Adour. Wir wandern mit einem prächtigen Blick auf die Pyrenäenkette bis nach Miramont-Sensacq. Wir fahren über Arthez-de-Béarn nach Navarrenx. Wir fahren mit dem Bus über Orthez nach Salies de Béarn. Sie wohnen am Stadtrand des Kurortes Salies de Béarn. Am Abend bietet sich ein Bummel durch die malerischen Altstadtgassen bis zum Place de Bayaa an. Genießen Sie einen stimmungsvollen Ausklang. 18,5 km 9. Tag – Navarrenx – St. Jean-Pied-de-Port – Biarritz: Unsere Wanderung führt uns bei St.-Palais zu einer Gabelung, die die Vereinigung der drei Jakobswege von Le Puy, Vézelay und Tours markiert, bis zur Kapelle von Soyarza mit einem weiten Ausblick auf die Pyrenäen. Ab Uhart-Mixe fahren wir mit dem Bus über Ostabat nach Saint-Jean-le-Vieux. Unsere letzte Wanderung auf dem französischen Weg führt zum Pilgerort Saint-Jean-Pied-de-Port am Fuße der Pyrenäen (15 km). Busfahrt ins Seebad Biarritz an der Atlantikküste, unser Hotel liegt in Bayonne. 10. Tag – Bilbao erwartet uns: Direkte Fahrt nach Bilbao, wo wir das Guggenheim-Museum bewundern. Zeit für eigene Erkundungen. Um 16:00 Uhr geht’s zum Flughafen, Rückflug.

Romanische Kunst

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus Rückflug Bilbao – Graz Flughafentaxen inkl. dzt. € 58,(Stand Okt. 2012) 9x ÜN / HP Örtliche Reiseleitung Pilger-Wanderungen lt. Programm Besichtigungen lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

29.04. – 08.05. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 10 Tage EZ-Zuschlag

Bei dieser Reiseform fahren Sie längere Wegstrecken mit dem Bus und wandern auf den schönsten Streckenabschnitten des Jakobsweges. Ihr Gepäck wird im Bus transportiert, Sie pilgern mit Tagesgepäck. Weglängen: 15 – 26,5 km Dauer: 4 bis ca. 6 Std. reine Gehzeit Konditionelle Anforderungen Die Via Podiensis ist für Wanderer mit guter Gesundheit und einer durchschnittlichen Kondition gut zu bewältigen. Bis auf wenige Teilstücke sind die Höhenunterschiede sehr moderat und die Wege in der Regel gut zu begehen. Ihre Hotels für Sie vorreserviert: ff Holiday INN Mulhouse Le Trident, Mulhouse ff Hotel Le Régina, Le Puy-en-Velay ff Hotel L’Europe, Marvejois ff Hotel La Riviere, Entraygues Sur Truyère ff Grand Hotel du Pont d’Or, Figeac ff Hotel La Chartreuse, Cahors ff Hotel Continental, Condom ff Le Lodge Hotel du Golf, Salies-de- Béarn ff Hotel-Restaurant Karizta, Bayonne

Kreuzgang Kloster Moissac

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 27

€ 320,-

Pilger-Wandern mit Bus

Aumont-Aubrac

Aubrac

€ 1.685,-

St. Jean-Pied-de-Port


Kloster La Verna

Franziskusweg

Von La Verna nach Assisi

Am Franziskusweg reiht sich eine Stätte mit wichtiger Beziehung zu Franziskus an die nächste. Wir wandern im gemächlichen Tempo zu mystischen Klöstern und Gebetsplätzen. Lebhafte Städte wie Gubbio und Assisi, aber auch malerische Dörfer liegen am Weg. Kurze Impulse für den Tag schärfen unsere Wahrnehmung nach außen und innen. „Das Geheimnis besteht darin, allem, was wir tun, ein wenig Liebe beizumengen“. 1. Tag – Bella Italia erwartet uns. Direkte Anreise ins toskanische Städtchen Sansepolcro. 2. Tag – Von La Verna nach Pieve Santo Stefano: Wir fahren nach Chiusi della Verna, von wo wir uns auf den Weg zum Kloster La Verna aufmachen. Am Abgrund einer senkrechten Felswand des Monte Penna hat Franziskus eine Einsiedelei gegründet. Heute ist die weitläufige Klosteranlage einer der berühmtesten Wallfahrtsorte Italiens. 1224 empfing Franziskus hier die Wundmale Christi. Herzstück des Klosters sind die Plätze, wohin sich der Heilige zum Gebet zurückzog. Santa Chiara

Unsere Wanderung führt uns über weite Hügel ins Tiebertal bis Pieve Santo Stefano. 18 km / 5 Std. / mittelschwer 3. Tag – Einsiedelei Montecasale & Monte Spesce: Vom Dorf Montagna wandern wir zur Einsiedelei Montecasale, eines der reizvollsten franziskanischen Klöster, ein Ort voller Magie. Kurze Fahrt mit dem Bus. Unsere Wanderung führt uns vorbei am Kloster von San Benedetto auf den Monte Spesce (720m), Abstieg ins Tal von Gubbio. Von Mocaina kurze Fahrt ins Hotel nach Gubbio. 20 km / ca. 5,5 Std. 4. Tag – Imposanter Appenin: Wir wandern heute entlang des schönsten Abschnitts des italienischen Fernwanderwegs Nr. 1 im Naturschutzpark Monte Cucco. Herrliche Aussichten sind garantiert (Aufstieg: 530 Hm / Abstieg 760 Hm – 12 km, 5,5 Std.). Am Nachmittag tauchen wir ein in das mittelalterliche Flair von Gubbio. Neben dem Dom steht das Haus, wo Franziskus 1206 nach dem Bruch mit seinem Vater Zuflucht fand. Nur mit einer Kutte bekleidet legte er einst den Weg von Assisi nach Gubbio zurück.

5. Tag – Auf dem Friedensweg nach Assisi: Wir erwandern einen Teilabschnitt des „Friedensweges“ vom Raum Mengara bis auf die Höhe des Ortes Biscina. Eine anspruchsvolle Wanderung durch das malerische Chiascotal (12 km / 4,5 Stunden). Weiterfahrt mit dem Bus nach Assisi. Besichtigung der Basilika Santa Maria degli Angeli und der Sterbezelle des Hl. Franziskus. 6. Tag – Assisi & Monte Subasio: Am Morgen besichtigen wir die Basilika San Francesco mit den Freskenzyklus von Giotto und dem Grabmal des Hl. Franziskus. Mit Minibussen (zahlbar vor Ort) fahren wir auf den Hausberg von Assisi, auf den Monte Subasio, und wandern zur Einsiedelei Eremo della Caceri. Transfer zurück nach Assisi. Von hier wandern wir zum Kloster San Damiano, wo Franziskus seinen „Sonnengesang“ schrieb. 7. Tag – Ausklang: Bewegt von der Lebensgeschichte eines großen Heiligen namens „Poverello“ (der kleine Arme) geht es auf direktem Weg nach Hause.

San Damiano

Weststeirischer

Jakobsweg

Blick von La Verna

1. Tag – Pilgern zur Barbarakirche: Direkte Anreise in die Weststeiermark. Pilgeroute: Jakobskirche Geisthal – Römaskogel – Pilgerkreuz Hochregist – St. Barbarakirche, Bärnbach. 20 km – 6 h ↑ 556 Hm ↓ 703 Hm 2. Tag – Wallfahren nach Maria Lankowitz: Pilgerroute: St. Barbara-Kirche; Bärnbach – Bundesgestüt Piber – Köflach – Wallfahrtskirche Maria Lankowitz – Edelschrott. 15 km – 4 h ↑ 514 Hm ↓ 424 Hm 3. Tag – Einkehr beim Hoiswirt: Pilgerroute: Edelschrott – Pilgerkreuz Bäckenhuberbauer – Modriach Hoiswirt. Heimreise mit Bus zurück zu ihrem Ausgangsort. 14 km – 4 h ↑ 560 Hm ↓ 269 Hm

Barbarakirche © Steiermark Tourismus, Foto: Harry Schiffer

Den Alltag hinter sich lassen, die Kostbarkeiten der Natur entdecken, der Sehnsucht nach Einfachheit nachgehen.

28 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 2x ÜN / HP / Sansepolcro ff 2x ÜN / HP / Gubbio ff 2x ÜN / HP / bei Assisi ff Busfahrten lt. Programm ff Geführte Wanderung mit örtlichem Wanderführer ff Stadtbesichtigung lt. Programm ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

22.04. – 28.04. 2013 30.09. – 06.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 7 Tage EZ-Zuschlag

€ 795,€ 125,-

RETTER-Mehrwert ... wie im Himmel Impulse für die Seele Gedankliche Einstimmungen am Morgen schärfen die Wahrnehmung. Kunsthistorische Einführung in den berühmten Fresken-Zyklus von Giotto in der Basilika San Francesco. so auf Erden... Picknicken mit regionalen Spezialitäten (zahlbar vor Ort)

Gib deiner Seele Zeit! Manche Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenige Brücken ... Isaak Newton

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 2x ÜN in Maria Lankowitz ff Halbpension ff 3 geführte Pilgertage mit zertifiziertem Pilgerbegleiter ff Buchungsgebühr inklusive Termine

27.09. – 29.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 3 Tage EZ-Zuschlag

€ 198,€ 36,-

Franziskusweg

Castelluccio

Von Assisi über Rieti nach Rom

Der Zauber des Orts, die Weite der Landschaft, die Lebensfreude der Bewohner: Nur hier in Umbrien konnte Franziskus, dieser Menschen-Heilige, zur Welt kommen. Gehen Sie mit uns auf den Wegen seines Lebens. „Buon Giorno, buona gente!“ Guten Tag, gute Leute! Mit diesem Ruf soll Franziskus einst das von ihm so geliebte Tal von Rieti betreten haben. Der zweite Teil des Franziskusweges ist getragen von der Spiritualität dieses großen Heiligen. 1. Tag – Anreise: Direkte Fahrt nach Perugia. Einstimmung auf den Weg. Auf Wunsch der Gäste wird vor oder nach dem Abendessen ein kleiner Rundgang durch Perugia, der Hauptstadt Umbriens, gemacht. 2. Tag – Assisi – Spello: Besichtigung der Basilika San Francesco. Fahrt mit dem Taxi auf den Berg Subasio. Wanderung nach Spello, entlang der antiken, erst kürzlich wiederentdeckten römischen Wasserleitung. Spello ist ein Kleinod Umbriens mit wichtigen Freskomalereien der Renaissance in der Baglionikapelle. Faszinierend sind die bezaubernden Gässchen, die römischen Mauern und Stadttore. Weiterfahrt nach Spoleto, Übernachtung. 13 km oder 18 km / 4 bis 6 Std. 3. Tag – Spoleto e il Monteluco: Wanderung auf den Berg Monteluco und Weiterwanderung auf dem Franziskusweg nach Spoleto mit Besichtigung der Stadt. Eine der ältesten Siedlungen der Römer in Umbrien. Sehenswert der “Ponte delle Torri“ über der TessinoSchlucht, der prachtvolle Dom und weitere Zeugnisse antiker Baukunst. Anschließend Spaziergang bis zur Kirche San Salvatore mit der wunderschönen Aussicht auf die Stadt und die Festung „Rocca Albornoziana“. Übernachtung in Spoleto. 16 km / 5 Std. 4. Tag – Valnerina – Norcia – Berg Sibillini: Wir wandern im Gebiet der höchsten Bergkette Umbriens am Rande des Monte Vettore (2470 m). Bei Castelluccio di Norcia wandern wir über die 10 km lange Hochebene. Mittagspause in Castelluccio und dann Besichtigung von Norcia, die Stadt des Hl. Benediktus und Hauptzentrum der typischen Produkte in der Gastronomie Umbriens. Schinken, Schafskäse, Linsen, Trüffel. Übernachtung in Spoleto. 10-14 km / 3-4 Std. 5. Tag – Greccio – Fontecolombo: Wir durchwandern das heilige Tal von Rieti. Wallfahrtskirche und Kloster (Krippenausstellung) von Greccio. Hier ließ Franziskus am Weihnachtstag 1223 die Situation von Bethlehem mit lebenden Menschen und Tieren nachstellen. Wir wandern weiter zur Schönheit des Waldes und des Klosters von Fontecolombo, auch franziskanisches Sinai genannt. 12 km / 4 Std. 6. Tag – La Foresta – Poggio Bustone – Wasserfälle von Marmore: Besichtigung des Klosters La Foresta in einer Szenerie vollkommenen Friedens, versunken und von einer beeindruckenden Schönheit. Wanderung zum Kloster Poggio Bustone. Hier legte Franziskus den Grundstein zu seiner Gemeinschaft. Wir besichtigen die Wasserfälle von Marmore, die höchsten in Europa. 14 km / 4 ½ Std.

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 1x ÜN / HP im Raum Perugia ff 3x ÜN / HP in Spoleto ff 2x ÜN / HP in Rieti ff 1x ÜN / HP in Rom ff Geführte Wanderungen mit örtlichem Reiseführer ff Stadtbesichtigungen lt. Programm ff Busfahrten lt. Programm ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

11.05. – 18.05. 2013 07.09. – 14.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 8 Tage EZ-Zuschlag

€ 865,€ 135,-

RETTER-Mehrwert ... wie im Himmel Impulse für die Seele Gedankliche Einstimmungen am Morgen schärfen die Wahrnehmung. Kunsthistorischer Stadtspaziergang in Rom auf den Spuren des Franziskus so auf Erden... Picknicken mit regionalen Spezialitäten (zahlbar vor Ort) Gib deiner Seele Zeit! Manche Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenige Brücken ... Isaak Newton

Spoleto

Specco di Narni

7. Tag – „Speco di Narni“ – Rom des Franziskus: Besichtigung “Speco di Narni”, eines der wahrhaftigsten franziskanischen Heiligtümer und von Franziskus selbst gegründet. Dort erlebt man hautnah den Geist des Friedens, der Liebe und der Poesie. Weiterfahrt nach Rom. Stadtwanderung, ausgehend vom Franziskusdenkmal bei der Basilika San Giovanni in Laterano bis zum Petersdom. Entdecken wir gemeinsam die schönsten Ecken der Ewigen Stadt, abseits der touristischen Trampelpfade. 8. Tag – Heimfahrt: Reich an Eindrücken fahren wir nach Hause. Erlebtes ist lebendig und bleibt uns.

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 29

Lateransbasilika, Rom


Capri

Ravello

Landschaftswandern Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 1x ÜN / HP / Tortoreto Lido ff 4x ÜN / HP / Sorrent ff 3x ÜN / HP / Marina di Grosseto ff Geführte Wanderungen lt. Programm ff Busfahrten lt. Programm ff 1x Bootsfahrt zur Insel Capri inkl. Minibustransfers ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

14.04. – 22.04. 2013 30.09. – 08.10. 2013 € 938,€ 168,-

Ihre Hotels für Sie vorreserviert: ff Hotel Ambassador, Tortoreto Lido Hotel direkt am Strand www.h-ambassador.com ff Arthotel Gran Paradiso, Sorrent Schöne Lage des Hotels, traumhafter Blick, kostenloser Shuttlebus vom Hotel nach Sorrent www.hotelgranparadiso.com ff Hotel Terme Marine Leopoldo II, Marina di Grosseto Im Frühjahr 2012 eröffnet www.termemarine.com Anforderungsprofil ff ff ff ff ff

Wir zeigen Ihnen die schönsten Landschaften Italiens. Der Bogen spannt sich von den Abruzzen an die Amalfi-Küste bis in die Südtoskana. Erleben Sie die imposante Bergwelt der Abruzzen, die schönste Küste Europas und das Val d’Orcia (UNESCO-Weltnaturerbe) in der Süd-Toskana. Am Weg liegt der Tarot-Garten von Niki de Saint Phalle. Die Künstlerin, eine Bildhauerin des 20. Jhs. von Weltruf, schuf auf der ganzen Welt monumentale Skulpturen „um die Menschen symbolisch glücklich zu machen“. Begleiten Sie uns auf dieser Wanderreise: Große Bilder, große Poesie erwarten Sie. 1. Tag – Anreise nach Tortoreto Lido ins Hotel direkt am Meer.

Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 9 Tage EZ-Zuschlag

Amalfi-Küste & Südtoskana

großteils leicht bis mittelschwer Teilstrecken mit steileren Abstiegen meist gute Wege Gehzeiten 3 bis max. 5 Stunden gute Kondition, Trittsicherheit und etwas Ausdauer.

2. Tag – Land der Abruzzen: Unsere erste Wanderung bringt uns in die phantastische Bergwelt der Abruzzen. Das Hochgebirge im Zentrum der italienischen Halbinsel liegt nur 50 km von Rom entfernt. Die höchsten Berge steigen im Gran-Sasso-Massiv auf fast 3000 m. Unsere Wanderung verläuft am Rande des Hochgebirges, unberührte Berglandschaften säumen unseren Weg. Vom Lago di Scanno wandern wir nach Scanno, einst Zentrum der Schafzucht. Das Flair des Städtchens wird Sie begeistern (ca. 2 Std.). Weiterfahrt nach Sorrent. 3. Tag – Amalfi und Ravello: Uns erwartet Amalfi, das pittoreske Herz der Costa Amalfitana. Wir besichtigen den Dom – ein wahres Meisterwerk arabisch-normannischen Stils – sowie den anmutigen „Paradieskreuzgang“. Unsere anschließende Wanderung führt uns durch das zauberhafte Valle die Mulini hinauf zum Künstlerort Ravello, das auf einem Bergsattel hoch über dem Meer liegt. Wir besuchen den Dom mit eindrucksvollen Kanzeln sowie die Villa Rufolo, deren Parkanlagen schon Richard Wagner zu seinen Meisterwerken inspiriert haben. ca. 9 km / 3 Std. / 350 Hm 4. Tag – Capri, Insel der Freude: Mit dem Boot erreichen wir die Insel. Transfer mit dem Minibus zur berühmten Piazetta Umberto I. Hier beginnt der Panoramaweg, der am Wahrzeichen Capris vorbeiführt: dem steil aus dem Meer

Bleiben Sie in Bewegung!

ragenden Faraglioni Felsen. Am Weg liegt die Grotta Matermania, eine von den Römern ausgebaute Felsengrotte. Über eine Treppe gelangen wir zum Arco Naturale, einem imposanten natürlichen Felsbogen und einem der schönsten Naturschauspiele der Insel. Die Insel bietet aber auch faszinierende Zeugnisse ihrer Vergangenheit. Dazu zählen die imposanten Reste des ehemaligen Wohnsitzes des Kaisers Tiberius, die Villa Jovis. Die Augustusgärten sind ebenso einen Besuch wert. ca. 3 Std. / ca. 280 Hm 5. Tag – Das kleine Paradies Sorrent: Wir fahren nach Termini und wandern auf einem alten Pilgerweg durch duftende Macchia zur Spitze der Halbinsel Punta Campanella, wo uns ein herrlicher Blick auf die Insel Capri erwartet. An diesem magischen Ort haben bereits die Griechen und Römer ihre Kultstätten erbaut. Über dem Monte San Costanza geht es zurück nach Termini. ca. 9 km / 5 Std. / 500 Hm 6. Tag – Giardino di Tarocchi: Auf unserer Fahrt in die Südtoskana bummeln wir in Porto Santo Stefano auf der Halbinsel Monte Agrigento. Am Nachmittag besichtigen wir die lebensfrohen, bunten Skulpturen im Tarot-Garten. Weiterfahrt ins Hotel nach Marina di Grosseto. 7. Tag – Von Pitigliano nach Sovana: Heute wandern wir im Hügelland der südlichen Maremma. Mitten im engen Tal ragt ein gewaltiger, steiler Tuffsteinfelsen in die Höhe, obenauf die Stadt Pitigliano. Tief in den Tuffstein geschnittene Hohlwege und Grabkammern entlang unseres Weges nach Sovana zeugen von der Kultur der Etrusker. ca. 10 km / 3,5 Std. / 150 Hm 8. Tag – Wandern im Val d’Orcia: Heute fahren wir nach Montalcino. Von der Altstadt wandern wir durch Eichenwälder und Weinberge bis zur Benedektinerabtei Sant’Ántimo, in einem Tal am Fuße des Hügels von Montalcino gelegen. Die Klosteranlage ist ein Juwel romanischen Baukunst, eine Oase für Herz & Seele. ca. 11 km / ca. 4,5 Std. / 300 Hm 9. Tag – Heimreise: Ausklang und direkte Heimreise. Dom, Amalfi

Hafen von Capri

Val d´Orcia

30 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Strandkörbe an der Ostsee

Kreidefelsen, Jasmund

Hiddensee

Genusswandern

Insel Rügen & Hiddensee

Rügen und Hiddensee zählen zu den attraktivsten Wanderregionen an der deutschen Ostseeküste. Idyllische, von Schilf gesäumte Boddenufer, schroffe Steilküsten, feine „Puderzuckerstrände“, urige Wälder, verwunschene Moore und sattgrüne Wiesen erwarten uns. 1. Tag – Anreise: Anreise mit Zwischenübernachtung im 4-Sterne-Hotel in Schwarzheide. 2. Tag – Willkommen auf der Insel Rügen: Über die Rügenbrücke und entlang der Deutschen Alleenstraße geht es durch die Dörfer Gustow, Poseritz und Garz bis zur fürstlichen Residenzstadt Putbus. Das strahlende Weiß der klassizistischen Fassade brachte Putbus den Namen Weiße Stadt ein. Vom Circus, dem eindrucksvollsten Platz der Stadt, beginnt unsere erste Wanderung zum Wreechen See am Rügischen Bodden (ca. 2,5 Std., leicht). Weiterfahrt ins Ostseebad Göhren, Check-in im Hotel Berliner Bär. 3. Tag – Halbinsel Mönchgut: Wir erwandern auf einer Panoramarunde (ca. 2 Std. / leicht / 9 km) die Zickerschen Berge. Von Großzicker aus, wo das Pfarrwitwenhaus steht, geht es über den Bakenberg (66 m), über das Zickersche Höf und dem Nonnenloch wieder nach Großzicker. Am Nachmittag wandern wir auf einer aussichtsreichen Runde über eine schmale Langzunge zum Reddevitzer Höft. ca. 9 km / 2 Std. / leicht

5. Tag – Insel Hiddensee: Wir fahren nach Wiek, eines der schönsten Dörfer der Halbinsel Wittow. Fährüberfahrt auf die Insel Hiddensee. Auf der autofreien Insel fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt. Wir zeigen Ihnen die kleine Inselkirche in Kloster und die „Blaue Scheune“ in Vitte. Die Rundwanderung führt uns auf den Dornbusch bis zum Leuchtturm. ca. 12 km / 4 Std. / leicht 6. Tag – Nationalpark Jasmund: Heute erwandern wir eine „Bilderbuchtour“ entlang der Kreideküste. Von Sassnitz geht es auf den Hochuferweg mit „Meerblick“ bis zum Buchenwald der Stubnitz. Am Weg liegen die sagenumwobene Piratenschlucht, die Wissower Klinken, die Ernst-Moritz-Arndt-Sicht & die kleine Stubbenkammer mit der Victoria-Sicht. Wir genießen einen atemberaubenden Blick auf den Königsstuhl, der bekannteste und meistbesuchte Kreidefelsen Rügens. Er ragt 118 m fast senkrecht aus dem Meer empor. Wir besichtigen das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl. Wir wandern zum Herthasee bis nach Lohme mit einem schönen Ausblick zum Kap Arkona. ca. 13 km / mittelschwer / mit einigen Auf- und Abstiegen 7. Tag – Gingst & Stralsund: Heute geht es über Bergen nach Gingst, wo im Mittelalter an die 50 Handwerksberufe vertreten waren. Der liebevoll sanierte historische Ortskern erstrahlt in neuem Glanz. Überfahrt aufs Festland nach Stralsund (UNESCO-Weltkulturerbe). Die Altstadt ist nur über drei Dämme und zwei schmale Landzungen erreichbar. Die schmucken Giebelhäuser sind steinerne Zeugen aus der großen Vergangenheit der Hanse und bedeutsame Zeugnisse der Backsteingotik. Weiterfahrt zur Zwischenübernachtung in Schwarzheide.

4. Tag – Von Binz nach Sassnitz: Von der Seebrücke Binz mit schönem Blick auf das größte Seebad der Insel Rügen beginnen wir mit einer Strandwanderung zum sichelförmigen Prorer Wiek, wo der „Koloss von Prora“, das von den Nationalsozialisten geplante Kraftdurch-Freude-Bad Prora zu sehen ist. Weiter geht es zum Kiefernwald der 8. Tag – Heimreise: Genussvoller Ausklang, viele ErlebProra bis nach Mukran. Hier beeindrucken die Feuerstein- nisse sind lebendig. felder, auch das „Steinerne Meer“ genannt, ein in Europa einzigartiges Naturschutzgebiet. Am Hochuferweg geht es nach Sassnitz. ca. 18 km / 5 Std. / leicht

Hotel Berliner Bär

Dornbusch, Hiddensee

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 31

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 2x ÜN / HP / Schwarzheide (An- und Rückreise) 5x ÜN / HP / Ostseebad Göhren kostenfreie Nutzung: Hallenschwimm- bad inkl. Sauna im Haus Strandeck, ca. 3 Min. entfernt Geführte Wanderungen lt. Programm Rundfahrten lt. Programm Fähre Hiddensee, hin- und zurück Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

20.05. – 27.05. 2013 09.09. – 16.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 8 Tage EZ-Zuschlag

€ 798,€ 115,-

Anforderungsprofil Vorwiegend leichte Strecken mit geringen Höhenunterschieden. RETTER-Reise-Zuckerl Ihr Hotel auf der Insel Rügen: Hotel Berliner Bär, Seebad Göhren RETTER-Erlebnis Landschaftliche Höhepunkte Nationalpark Jasmund Die Kreidefelsen auf der Halbinsel Jasmund sind Rügens Wahrzeichen. Hiddensee Wir erkunden die autofreie Insel Hiddensee, sie gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Wir zeigen Ihnen die Halbinsel Mönchgut im Biosphärenreservat Südost-Rügen.

Seebad Sellin


Bonifacio

Italienische Antipasti

Korsika wandern, schmecken & entdecken Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 2x ÜN / FR / Nachtfähre Savona – Bastia – Savona ff 2x ÜN / HP / 3-Sterne-Hotel / Cap Corse ff 2x ÜN / HP / 3-Sterne-Hotel / Raum Porto Vecchio ff Fahrt mit dem Mini-Zug in Corte und Bonifacio ff Wanderungen lt. Programm mit einem örtlichen Wanderreiseleiter ff Kulinarisches Genuss-Paket: - Korsische Käse- und Weinverkostung - Feinschmecker-Mittagessen auf einer  idyllischen Ferme-Auberge - Korsisches Picknick inkl. Wein - typisches Mittagessen in der Restonica-Schlucht ff Busfahrten lt. Programm ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

14.05. – 20.05. 2013 11.09. – 17.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen

€ 958,-

7 Tage EZ-Zuschlag

€ 175,-

RETTER-Erlebnis Korsika kulinarisch erleben Die Luft auf Korsika ist vermischt mit dem anregenden Duft von den Kräutern der korsischen Macchia wie Thymian, Majoran, Rosmarin, Basilikum und Myrthe. Sie verleihen der Küche Korsikas ihr ganz besonderes Aroma. Der Käse aus Korsika wird fast zu jedem Essen gereicht. Der Brocciu ist der „König“ der korsischen Käse.

Wir erleben eine in jeder Hinsicht abwechslungsreiche Tour auf Korsika, der Insel der Schönheit. Erwandern die atemberaubenden Naturlandschaften der Insel. Lassen uns von den kulinarischen Einzigartigkeit Korsikas verführen. Erleben die kulturelle Seite dieser einmaligen Mittelmeerinsel. 1. Tag – Anreise & Überfahrt: Fahrt nach Savona. Gegen 21 Uhr geht es an Bord. 2. Tag – Bastia – St. Florent – Cap Corse: Frühstück an Bord. Nach der Ankunft im Hafen werden wir bereits erwartet. Wir erkunden Bastia bei einer Stadtführung. Eindrucksvoll liegt sie über dem alten Hafen, in dem alte Fischerboote neben Luxusyachten ankern. Das Herzstück der lebendigen Stadt ist der größte Platz Europas, der Place St. Nicolas. Er ist die „Flanierpromenade“ und das eigentliche Zentrum Bastias. Am Nachmittag gelangen wir durch den Col de Teghime nach St. Florent (das„St. Tropez“ Korsikas). Wir genießen eine Panoramafahrt am Cap Corse. Das Dorf Nonza ist ein Juwel: Es liegt auf einem 200 m hohen schwarzen Felsen, der steil ins Wasser abfällt. Traumhafter Ausblick auf den schwarzen Vulkansandstrand. Hotelbezug am Cap Corse (2 Nächte). 3. Tag – Cap Corse: 3-stündige Wanderung entlang der beeindruckenden Wanderstrecke „Sentier des douaniers“. Der alte Zöllnerweg verläuft von Macinaggio bis Centuri, also am äußersten Rand von Korsika. Unzählige MacchiaSträucher, bezaubernde Sandstrände und Reste kleiner antiker Bauten, wie Türme, Kapellen und Mühlen bieten eine traumhafte Aussicht (Auf-/Abstieg: ca. 50 m). Am Nachmittag besuchen Sie eine familiengeführte Käserei in Rogliano,wo Sie sich mit Käse, Wurst und Wein verwöhnenlassen. Die korsische Küche ist sehr stark von ihren einheimischen Produkten geprägt. So stammen nahezu alle korsischen Spezialitäten aus reinem ökologischem Anbau. 4. Tag – Cap Corse – Col de Bavella – Porto Vecchio: Fahrt entlang der Ostküste durch Weinberge und Kiwifel-

der auf den Col de Bavella, die sogenannten „Dolomiten Korsikas“. Waldwanderung (2,5 Stunden, Auf-/Abstieg: ca. 150 m) zum „Trou de la Bombe“, einem bizarr geformten Felsenloch, das den Wanderer mit einer atemberaubenden Panoramaansicht belohnt. Rückweg durch das Tal des Solenzara Flusses. An dessen Verlauf gibt es unzählige kleine idyllische Badestellen, die zum Erfrischen einladen. Dabei wechselt die Perspektive der korsischen Bergwelt zwischen Kieferwäldern und fast künstlerischen Felslandschaften. Nach dem Mittagessen auf einer idyllischen Ferme Auberge besuchen wir das Bergdorf Zonza mit seinen Granithäusern. Kleine Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein. Fahrt zum Hotel im Raum Porto Vecchio (2 Nächte). 5. Tag – Bonifacio: Die kleine, alte Felsenstadt Bonifacio an der Südspitze Korsikas wird oft mit Gibraltar verglichen und gehört dank ihrer atemberaubenden Lage am Rand von 80m hohen und senkrecht ins Meer fallenden Kalkfelsen zu den schönsten Städten des Mittelmeerraums. Bei einer Bootsfahrt entdecken wir die mächtige Festung mit ihrer Altstadt. Wir besichtigen die Drachengrotte. Beim Flanieren tauchen wir in das Flair der Altstadt ein. Durch die Lage auf dem Kalksteinplateau ist die Bebauung sehr dicht und die Gassen eng. Bei einer 2,5-stündigen Panoramawanderung entlang der Steilküste (Auf-/Abstieg: ca. 150 m) genießen wir landschafltiche Schönheiten. Am südlichsten Punkt Korsikas bieten sich auf dem steilen Kreideriff immer wieder neue Ausblicke. Bei einem Picknick werden wir mit korsischen Spezialitäten verwöhnt. 6. Tag – Restonica Schlucht & Corte: Panoramafahrt durch das Tavignano Tal. Zu Mittag wird typisch korsisch in der eindrucksvollen Restonica Schlucht getafelt. Fahrt in die Stadt Corte. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Zitadelle, die auf einem Felssporn thront. Wundervoller Rundblick in die angrenzende Bergwelt. Rückfahrt nach Bastia, am Abend Bezug der Kabinen, Überfahrt nach Savona. 7. Tag – Heimreise: Frühstück an Bord, direkte Rückreise.

Korsischer Käse

32 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Insel wandern

Bastia

Sardinien Abwechslungsreiche Natur und mildes Klima machen das Wandern auf Sardinien zu einem besonderen Erlebnis. Sie umrunden Kaps mit herrlichen Ausblicken aufs Meer, wandern im weißen Sand traumhafter Strände, atmen den würzigen Duft der Macchia und genießen eindrucksvolle Panoramen im Gebirge. 1. Tag – Anreise: Gegen Abend folgt die Einschiffung zur Fährüberfahrt nach Livorno. Wir übernachten an Bord. 2. Tag – Willkommen auf Sardinien: Tor zu Sardinien – Capo Ceraso. Unser örtlicher Wanderführer begrüßt uns. Die erste Wanderung starten wir in Murta Maria südlich von Olbia. Auf sandigen Wegen erkunden wir einsame Buchten, eingebettet in duftende Macchiasträucher. Das tiefblaue Wasser und die rosa schimmernden Granitfelsen sind ein malerischer Kontrast. Ziel ist der Gipfel des Kaps. Wir blicken zum Capo Figari und zur Insel Tavolara. Auf dem Rückweg liegt ein architektonisches Juwel, die romanische Kirche San Simplicio. Weiterfahrt ins Hotel. Gehzeit ca. 3,5 Std. / ca. 130 Hm. 3. Tag – Dach der Gallura & Monte Limbara: Wir fahren in den Gipfelbereich des größten Gebirges Nordsardiniens. Die Höhenwanderung beginnt unterhalb der Punta Balistreri (1359 m) und führt uns zu Domen aus Granit. Wir genießen Ausblicke in alle Himmelsrichtungen. Gemütlicher Ausklang beim Stadtbummel durch Tempio Pausania und bei der Besichtigung eines Korkbetriebes. Gehzeit ca. 3-4 Std. / ca. 150 Hm. 4. Tag – Felstürme von San Pantaleo: Gleich hinter der Costa Smeralda beginnt bei den Quellen unterhalb des malerischen Dorfes San Pantaleo ein Wanderpfad, der über einen Bergrücken durch eindrucksvolle Granitlandschaft und dichten Macchiawald führt. Wir erreichen die hübsche Piazza des Dorfes, wo beschauliche Gassen und idyllische Häuschen zum Verweilen einladen. Am Nachmittag tauchen Sie in die interessante Vorgeschichte der Insel ein, wandern zum bronzezeitlichen MalchittuTempelchen und besuchen eine Nuraghen Festung. Gehzeit ca. 3 Std. / 200 Hm.

Unsere Leistungen

tu. Ein Panoramaweg führt uns durch eine Felslandschaft mit einzigartigen, vom Wind geformten Skulpturen. Eine Steintreppe führt zur Aussichtsplattform des Monte Pino. Der Blick auf Olbia und die Costa Smeralda ist fantastisch. Im Norden sehen wir auf das Maddalena-Archipel bis auf die Insel Korsika. Nach einer Pause wandern wir zurück. Gehzeit ca. 4 Std. – ca. 300 Hm. 6. Tag – Auf den Spuren Garibaldis – Wandern auf Caprera: Wir fahren nach Palau, kurze Fährüberfahrt zur Insel La Maddalena. Fahrt über den Damm zur Nachbarinsel Caprera und Besichtigung des Garibaldi-Museums. Unsere Inselwanderung führt vorbei am Fort Monte Arbuticci bis zum Monte Teialone (212 m). Wir genießen den Ausblick auf das Meer. Entlang des Weges sehen wir bizarre Felsgebilde, Ruinen ehemaliger Schutzhütten und die imposanteste Festung Capreras, Forte Reggio Rasu. Es bleibt Zeit für eigene Erkundungen, zurück geht’s wieder mit der Fähre nach Palau. Gehzeit ca. 3 Std. / ca. 140 Hm. 7. Tag – Capo Testa – Phantasie aus Stein: Sie fahren heute an die nördlichste Spitze der Insel zum Capo Testa bei Santa Teresa di Gallura. Leichte und äußerst panoramische Rundwanderung auf schmalen Pfaden mit zwei kleinen Kletterstellen inmitten der eindrucksvollen Steinskulpturen des Kaps. Ziel ist das versteckt liegende «Mondtal». Rückfahrt zum Hotel. Gehzeit ca. 2-3 Std. / Trittsicherheit erforderlich / 80 Hm.

ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 1x Nachtfähre Livorno – Olbia 6x ÜN / HP / Arzachena 1x Nachtfähre Olbia – Livorno Geführte Wanderungen lt. Programm Busfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

27.04. – 05.05. 2013 21.09. – 29.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 9 Tage EZ-Zuschlag

€ 995,€ 158,-

RETTER-Erlebnis Sardinien für wanderfreudige Naturliebhaber Neben den atemberaubenden Stränden hat Sardinien eine große Vielfalt an Naturschönheiten zu bieten, die man am besten zu Fuß bei einer Wanderung erkundet. Die Berge im Hinterland sind nicht zu hoch und lassen sich leicht besteigen. Die unberührte wilde Natur macht Sardinien zu einer attraktiven Wanderinsel. Anforderungen Genussvolle Wanderungen mit kürzeren, steileren Teilstrecken. Max. 4 Stunden Gehzeit. Ihr Hotel für Sie vorreserviert:

8. Tag – Costa Smeralda: Heute tauchen wir in das Dolce Vita der weltberühmten Küste ein. Wir bummeln durch den Nobelort Porto Cervo, sehen das bezaubernde Kirchlein Stella Maris. Bei unserer Wanderung (Gehzeit ca. 3 Std.) von Bucht zu Bucht sehen wir die beliebtesten Strände dieser einzigartigen Küste, deren Name von den vielfältigen Blautönen des klaren Wassers kommt. Gegen Abend Fahrt zum Hafen, Einschiffung, Fährüberfahrt nach Livorno. Wir übernachten an Bord. 9. Tag – Heimreise: Nach der Ausschiffung direkte Rückfahrt.

Hotel Airone**** 4-Sterne-Hotel in Arzachena www.hotel-airone.com Lage: Das Hotel Airone blickt auf den Golf von Cannigione, 700 m vom Meer entfernt. Es sieht aus wie ein altes Dorf, in einer natürlichen Umgebung, wo Blumen und Olivenbäume die Kulisse fürs Blick auf den Golf sind. Es liegt nur wenige Minuten von der wunderschönen Stränden der Costa Smeralda entfernt.

5. Tag – Wanderung zum Monte Pino: Wir starten in PiraStella Maris

Bastia

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 33


Manarola

Portovenere

Corniglia

Cinque Terre Wandern zwischen Himmel und Erde Ligurien, das Land der landschaftlichen Kontraste. Erwandern Sie die pittoreske Steilküste der Cinque Terre. Erkunden Sie das Naturschutzgebiet Portofino. Genießen Sie bei der Panoramawanderung von Riomaggiore nach Portovenere traumhafte Blicke. 1. Tag – Anreise: Über Kärnten und Italien fahren Sie in Ihr Hotel an der Küste in Lavagna, einem hübschen Städtchen zwischen Portofino und Cinque Terre. 2. Tag – Naturschutzgebiet „Monte Portofino“: Busfahrt bis Ruta (269 m) in herrlicher Lage über dem Meer. Schon Friedrich Nietzsche ließ sich von diesem Ort verzaubern. Unsere Wanderung beginnt mit einem kurzen Anstieg (200 Hm), führt durch einen Pinien- und Edelkastanien- Wald und weiter entlang eines landschaftlich reizvollen Weges mit Olivenhainen und Weingärten. Genießen Sie den

Meerblick. Unser Ziel ist Portofino – seit hundert Jahren Treffpunkt der Schickeria. Bootsfahrt und Rundgang im malerischen Städtchen Santa Margherita. 3,5 Std. / leicht 3. Tag – Entlang der Costa de Semaforo: Wanderung mit dem schönsten Blick auf die Cinque Terre. Vom Aussichtspunkt an der Eremio Sant‘Antonio liegen einem die gesamten Cinque Terre zu Füßen. Unser Ausgangspunkt ist Monterosso. Am Wege findet man Steineichen, Erdbeerbäume, Ginster, Baumheide, Myrte, Kletterpflanzen und duftende Kräuter. Unser Ziel ist Levanto. 3 Std. / mittel 4. Tag – Cinque Terre, die klassische Tour: Mit dem Zug Fahrt nach Riomaggiore. Von hier geht‘s auf eine der schönsten Wanderungen entlang der Ligurischen Küste. Mehr Cinque Terre als auf diesem Weg lässt sich nicht erleben! Die berühmte „Via dell’

Amore“ (Liebesweg) – ein in den Fels geschlagener Fußgängerweg, ist äußerst eindrucksvoll. Steinplatten mit den eingravierten Namen berühmter Liebespaare machen den Zauber der Promenade zwischen Fels und Meer perfekt! (Riomaggiore – Manarola). Weiter geht’s über Naturpfaden nach Corniglia und Vernazza. 4 Std. / mittel 5. Tag – Panoramawanderung: Mit dem Boot fahren wir ins malerische Portovenere. Unsere Wanderung führt oberhalb spektakulärer Felsabbrüche vorbei, durch bewaldete Höhenrücken zu den ersten Weinterrassen Riomaggiores. Auf dem Weg finden sich immer wieder traumhafte Rastplätze. Diese Route ist der dramatischste Weg der gesamten Küste. 5 Std. / 550 Hm / mittel 6. Tag – Heimreise: Auf direktem Weg zurück zu Ihrem Ausgangsort.

Bergdorf Grožnjan

Genuss-Wandertage Wenn Istriens Natur zu blühen beginnt, sprießen die grünen Köpfe einer ganz besonderen Pflanze aus der Erde – wilder Spargel. Sein intensiver Geschmack ist köstlich. Entweder in Öl angeschmort, mit verquirltem Ei übergossen und als „Fritaja“ serviert. Oder kurz in Salzwasser gekocht, gewürzt und auf „Fuzi“ (hausgemachte Nudelart) angerichtet. 1. Tag – Meeresrauschen in Istrien: Direkte Anreise an die Westküste, Check-in im Hotel. 2. Tag – Limfjord & Kamenjak: Heute erwandern wir zwei Naturrefugien Istriens. Von Dvigrad wandern wir durch das fruchtbare Tal Limski Draga, das in die Limbucht übergeht, häufig als Fjord bezeich-

Istrische Toskana

net. Mittagspause am Limfjord. Weiterfahrt ins Naturschutzgebiet Rt Kamenjak. Die Halbinsel erstreckt sich im äußersten Süden Istriens. Nach einer Rundwanderung (2,5 Std. / leicht) geht es zurück ins Hotel.

Bummeln ein. Unsere Wanderung führt uns nach Završje. Die Wanderung mitten in der istrischen Toskana ist ein Erlebnis (ca. 3 Std. / leicht). Ausklang in Porec.

3. Tag – Istrien-Tour: Wir tauchen ein in die Hügellandschaft – vorbei an Weinbergen, Eichenwäldern und malerischen Orten. Wir besichtigen Motovun, das wohl schönste mittelalterliche Städtchen Istriens. Zu Mittag genießen wir Wildspargel. Wir erfahren wie diese Spezialität in der freien Natur gepflückt wird. Dabei ist ein gutes Auge gefragt!

5. Tag – Der Weg des Hl. Simeon: Gracišce ist ein denkmalgeschütztes Dorf in wunderbarer Lage. Unsere Rundwanderung auf einem alten Pilgerweg ist gespickt mit ein paar steileren Passagen, belohnt werden wir mit einem herrlichen Ausblick auf das Ucka-Massiv und Zentral-Istrien (ca. 4 Std. / mittelschwer).

4. Tag – Künstlerstädtchen Grožnjan: Das typische Städtchen Grožnjan, auf einem Hügel oberhalb des Mirna-Tals, lädt mit seinen Galerien und Ateliers zum

6. Tag – Ausklang: Gemütliche Rückreise zurück zu ihrem Ausgangsort.

34 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 5x ÜN / 3-Sterne-Hotel / Lavagna Halbpension Busfahrten lt. Programm Geführte Wanderungen lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

26.04. – 01.05. 2013 21.05. – 26.05. 2013 24.09. – 29.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

€ 556,€ 115,-

Reiseablauf Einige der An- und Rückfahrten bei den Wanderungen erfolgen per Regionalzug oder Schiff.

Elba Wandern auf der Insel der Düfte Elba – ein Hauch von Toskana, ein Hauch von Korsika. Erkunden Sie ein kontrastreiches Inselparadies: lieblich und spektakulär. Entdecken Sie auf geführten Wanderungen die Naturschönheiten der Insel Elba. Kaum eine Insel bietet eine so reichhaltige Vielfalt wie Elba – welche zu Recht die Perle der Toscana genannt wird. Bei einer Elba Reise taucht man ein in die unendlichen Weiten des Meeres, wird verzaubert von kilometerlangen Sandstrände, einer überwältigenden Natur, kleinen Bergdörfern und archäologischen Schätzen. Elba – abwechslungsreicher Urlaub garantiert!

Unsere Leistungen

1. Tag – Auf in den Süden: Direkte Anreise ans Meer nach Viareggio.

04.05. – 11.05. 2013 21.09. – 28.09. 2013

2. Tag – Die Insel ruft! Heute fahren wir zum Hafen Piombino. Am Vormittag Überfahrt auf die Insel nach Portoferraio. Auf der Fahrt an die Südküste Stopp in Capolivieri, wohl eines der malerischsten Städtchen auf der Insel, eine erst e Wanderung zum Einstimmen ist natürlich inbegriffen. 3. Tag – „Im Land des Granits“ – Südseite Monte Capanne: Die heutige Wanderung zeigt Ihnen die Vielfalt der Landschaftsformen. An der Südseite des Monte Capanne wandern wir mit Ausblicken auf das offene Meer. Abwechslungsreiche Wanderung auf guten Wegen. Gehzeit: 4h / leicht Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 5x ÜN / HP im 4-Sterne-Hotel in Poreč 1x Mittagessen mit Wildspargel 1x Imbiss inkl. Weinverkostung 3x ganztägige Wander-Reiseleitung Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

12.05. – 17.05. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

€ 498,€ 65,-

Ihr Hotel für Sie vorreserviert: Valamar Club Tamaris**** ff ca. 200 m vom Meer entfernt ff Frühstücks- und Abendbuffet RETTER – Erlebnis Istrien für alle Sinne Erleben Sie das Neuerwachen der Natur, wenn die warme Frühlingsluft sich mit dem herben Duft des Ginsters, der roten Erde und der Seeluft vermischt. In der Küche ist dies die Zeit des Frühlingsomeletts (frittata), zubereitet mit wilden Spargeln und Schalotten, garniert mit den verschiedenartigsten wilden Kräutern, die auf den Feldern zu finden sind.

4. Tag – Hoch über dem Golf Tirreno: Wanderung um den Magnetberg Monte Calamita. Genießen Sie herrliche Ausblicke auf die Bucht von Porto Azurro. Einfache Wanderung auf breiten Sand- und Naturwegen mit Einkehr im romantischen Bergdorf Capolivieri. Bummeln Sie durch malerische Gassen mit liebevoll restaurierten Häusern. Gehzeit: 4 Std. / leicht 5. Tag – Küstenwanderung Marciana Marina – S. Andrea: Wir wandern entlang einem der schönsten Küstenabschnitte Elbas. Wir starten in Marciana Marina. Entlang der Küste geht’s zu kleinen Siedlungen, die teilweise nur zu Fuß zu erreichen sind. Ziel ist der kleine Ort S. Andrea mit seinem wunderschönen Strand mit Sandbucht und ausgewaschenen Granitfelsen. Gehzeit: ca. 3 Std. / leicht 6. Tag – Wandern mit Panoramablick: Von Rio nell´ Elba, dem ältesten Dorf der Insel, beginnt eine Kammwanderung über den Monte Capanello und den Gipfel Ciam del Monte bis nach Porto Azzurro. Der Weg führt durch eine vom Eisenerz gefärbte Landschaft. Gehzeit 4,5 Std. / mittel 7. Tag – Kultur & Shoppen: Fahrt mit dem Bus nach Portoferraio. Erkunden Sie die Stadt. Piazza Cavour, Piazza della Republica, Via Garibaldi, Palazzina Napoleonica dei Mulini (Residenz Napoleons). Es bleibt auch Zeit um für die Daheimgebliebenen Mitbringsel zu erstehen, z.B. die für Elbas Küche typischen Kräuter. Am späteren Nachmittag Überfahrt aufs Festland. 8. Tag – Ausklang schöner Tage: Gleich am Morgen direkte Heimreise zu Ihrem Ausgangsort.

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 35

ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 2x ÜN / Hotel am Meer, Viareggio 5x ÜN / Hotel Stella Maris, Insel Elba Halbpension Geführte Wanderungen lt. Programm Rundfahrten lt. Programm Fähre Elba hin- und zurück Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 8 Tage EZ-Zuschlag

€ 678,€ 98,-

Retter-Erlebnis Hotel Stella Maris*** Das Hotel liegt direkt am Strand; mitten in der Bucht von Paretti, eine der schönsten Buchten Elbas. ff Privatstrand ff Bar mit Taverne ff Restaurant mit Frühstücksbuffet ff Abendessen mit Menüwahl


Wandern im Nationalpark Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 3x ÜN / Hotel Plitvice direkt im Nationalpark Plitvicer Seen Halbpension Geführte Wanderungen lt. Programm Busfahrten lt. Programm 2x Tageskarten für den Nationalpark Plitvicer Seen (pro Tag € 14,50,-) Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

04.05. – 07.05. 2013 01.06. – 04.06. 2013 19.09. – 22.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 378,€ 58,-

Plitvicer Seen

Der Nationalpark Plitvicer Seen ist der Star unter Kroatiens Nationalparks. 16 Seen ergießen sich über Wasserfälle ineinander. Holzstege und Wanderwege führen entlang der Wassertreppen und Karstfelsen. Eine Wunderwelt der Natur erwartet Sie!

maweg, der uns unvergessliche Ausblicke gewährt. Einfache Wanderung ca. 5 Std.

1. Tag – Ptju, älteste Stadt Sloweniens: Direkte Anreise nach Ptju. Die Stadt ist ein architektonisches Juwel an den Ufern der Drau, umgeben von Weinhügeln. Spaziergang durch den denkmalgeschützten Altstadtkern, danach Weiterfahrt ins Hotel direkt im Nationalpark Plitvicer Seen.

3. Tag – Träumen erlaubt! Heute wandern wir bei den unteren Seen den Wasserfällen und schäumenden Kaskaden entgegen. Am kaum begangenen Ufer des Kozjak Sees eröffnen sich neue Blickwinkel sowie eine üppige, ungestörte Vegetation. Ein wenig abseits des Tourismusrummels haben Sie Zeit, diese unvergesslichen Eindrücke zu festigen und ein bisschen zu träumen. Sie werden wieder kommen! Einfache Wanderung, ca. 5 Std.

2. Tag – Wandern im Reich der 16 Seen: Mit dem Panoramafahrzeug lassen wir uns zum höchsten Ausgangspunkt der Seen bringen. Von dort wandern wir von den oberen, sanften und verträumten Seen zu den immer lauter und stürmischer werdenden Wasserfällen nach unten. Staunend über die Farbenpracht und -vielfalt gelangen wir zum großen Wasserfall (78 m.) Über Serpentinen erreichen wir den Panora-

4. Tag – Meeresluft schnuppern! Nach dem Frühstück fahren wir über eine faszinierende Hochebene des Velebit Gebirges an die Küstenstraße. Unser Ziel ist die berühmte Belle-Epoque-Stadt Opatija, eines der ältesten Seebäder des Mittelmeers. Flanieren Sie am „Lungomare“, der wohl schönsten Küstenpromenade Kroatiens. Rückreise vorbei an Ljubljana zu Ihrem Ausgangspunkt.

Wandern im smaragdgrünen

Soca-Tal Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 4x ÜN / Hotel Kanin, Bovec Halbpension Geführte Wanderungen lt. Programm Hallenbadbenützung 1x Eintritt Sauna Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

28.05. – 01.06. 2013 02.09. – 06.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 5 Tage EZ-Zuschlag

€ 398,€ 75,-

Anforderungsprofil Charakter der Wanderungen ff Gehzeit bis zu 4 Std. ff leicht bis mittel ff Auf- und Abstiege: 20 bis 500 Hm

Flüsse, Schluchten, Wasserfälle und Felsgiganten – das Tal der Soca bietet eine Vielfalt an Naturattraktionen. Die Soca, ein Fluss aus Smaragd und Aquamarin, ist vielleicht der „schönste Fluss Europas“. Der SocaUrsprung (1.050m) ist eine der schönsten Quellen in den Alpen.

Soca-Tales Busfahrt bis Tolmin. Auf einem Rundweg geht’s zu den malerischen Schluchten der Flüsse Tolminka und Zadlascica. Auch Dante soll hier als Gast des Patriarchen von Aquilea, im Jahr 1319, an seiner „Göttlichen Komödie“ gearbeitet haben. Busfahrt bis zum Wasserfall Boka und Wanderung bis Eeszoèa.

1. Tag – Anreise & erste Wanderung: Anreise über Kärnten nach Bovec. Am Nachmittag beginnt die erste Wanderung bei der mächtigen Festung Trdnjava Kluze (Flitscher Klause, 532 m) bis zur Ruine des Fort Hermann. Rückweg nach Bovec.

4. Tag – Auf den Spuren der Geschichte: Busfahrt nach Kobarid, Besichtigung des Museums. Wir starten zu einer abwechslungsreichen Rundwanderung für Geschichtsinteressierte (monumentales Beinhaus, steinzeitliche Siedlung „Tonocov Grad“). Wir überqueren die Soca-Schlucht auf einer Hängebrücke und wandern bis „Slap Kozjak“. Die 15 m hohe Wassersäule bietet ein unvergessliches Erlebnis. Über die Napoleonbrücke geht’s nach Kobarid.

2. Tag – Soca-Tal: Busfahrt ins Trentatal (oberes Socatal). Unsere Wanderung führt bis zur Soca-Quelle, die auf 1000 m aus einer großen, senkrechten Felsspalte hervortritt. Am Weg liegen das „Alpinum Juliana“, der schönste botanische Garten, und das „Trenta-Haus (Besucherzentrum des Nationalparks). Unser Ziel: Krsovca. 3. Tag – Zu den schönsten Schluchten: Entlang des

5. Tag – Seen-Wanderung: Busfahrt über den Predilpass und Tarvis nach Valromana (Weißenfels), Rundgang um die beiden „Laghi di Fusini“ (Weißenfelser Seen). In den kristallklaren Seen spiegeln sich die mächtigen Nordwände von Mangart und Veunza. Direkte Heimreise.

36 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Alpenwandern

Steiner Alpen

Kommen Sie mit auf eine Wanderreise nach Slowenien. Das kleine Land ist reich an gebirgigen Naturschauplätzen. Unsere Wanderungen führen uns in die Steiner Alpen, die in ihren Ausläufern in eine KarstHochebene übergehen. Hier liegt die Velika Planina. Lassen Sie sich überraschen!

3. Tag – Naturpark „Logar Tal“: Busfahrt über den Crnivec Sattel, Gornji Grad und Luce in das sagenhaft schöne „Logar Tal“ – Wanderung zum Wasserfall „Rinka“, weiter auf steilem Weg und Stufen zur Quelle der Savinja und zur Hütte am Okreselj „Frischauf Dom“. Belohnt werden wir mit einer traumhaften Bergkulisse. 3 Std. / mittelschwer

1. Tag – Kamink: Direkte Anreise nach Kamink. Die Stadt liegt am Rande der Steiner Alpen. Die Altstadt bezaubert mit einem Labyrinth von malerischen Gassen und historischen Fassaden mit kunstvoll geschmiedeten Zunftzeichen. Bei einer ersten Erkundungstour steigen wir zur Burgruine „Stari Grad“ auf. Hotelbezug mitten in der Altstadt.

4. Tag – Velika Planina: Fahrt ins Tal der Kamniska Bistrica. Eine Gondel bringt uns zur Mittelstation. Am höchsten Punkt „Gradisce“ angelangt, wird Sie der Anblick der weltweit einzigartigen Hirtensiedlung in Staunen versetzen! An die 60 Almhütten und das Holzkirchlein „Marija im Schnee“ laden zu einem Rundgang bis zur „Mala Planina“ ein. Gondelfahrt ins Tal. ca. 10 km / 3 Std.

2. Tag – Talwanderung: Entlang des Flusses „Kamniska Bistrica“ bis zur Quelle, an der sich ein romantischer See gebildet hat, führt der Wanderweg „Kozeljeva pot“, benannt nach dem Landschaftmaler, Bergsteiger und Begründer der Kamniker Bergrettungsstation. Am Weg warten einige Überraschungen auf uns. 4 Std. / leicht

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 4x ÜN im Hotel Malograski Dvor *** in Kamink im Zentrum der Altstadt Halbpension Geführte Wanderungen lt. Programm Busfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

08.06. – 12.06. 2013 14.09. – 18.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen

5. Tag – Volcji Potok: Besuch des Arboretum „VolcjiPotok“. Auf 85 ha breitet sich eine erstaunlich vielfältige Flora aus. Wir erkunden den wunderschönen Park (Einkaufsmöglichkeit von Pflanzen). Am frühen Nachmittag Heimfahrt.

5 Tage EZ-Zuschlag

€ 388,€ 75,-

Anforderungsprofil Wanderübung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Nationalpark

Triglav Die Landschaft im Herzen der Julischen Alpen und zugleich des Triglav Nationalparks ist ein Paradies für Wanderlustige. Der Bohinjer See, an dem unser Hotel liegt, es ist das schönste Haus am See, wird von einem Bergkranz, mit Gipfeln zwischen 1.600 m und 2.000 m umrahmt. 1. Tag – Anreise an den Bleder See. Wir wandern in die „Vintgar Klamm“ bis zum malerischen Wasserfall Sum, dem größten Flusswasserfall in Slowenien. Weiter geht’s bis zur Kirche Sv. Katharina, wir genießen einen herrlichen Ausblick. Gemütlicher Rückweg, Fahrt ins Hotel am Bohinjer See. ca. 2,5 Std. / 120 Hm / leicht 2. Tag – Flusslandschaft Mostnica: Wir wandern durch schluchtartige Abschnitte mit flacheren Strecken bis zur Voje Hütte (690 m). Über Wiesen geht’s zum Talschluss, hier stürzt die Mostnica als Wasserfall über eine 21 m hohe Felsstufe. Rückweg. ca. 4,5 Std. / 250 Hm / mittel 3. Tag – Aussichtsgipfel Debela Pec: Busfahrt auf die

Pokljuka Hochebene (1.340 m). Wir wandern durch Fichtenwald bis zur „Blejska Koca“ (1.633 m), steilere Abschnitte wechseln mit flacheren, blumenreichen Strecken ab. Durch eine bizarre Landschaft mit Lärchenbäumen und verkarsteten Felsschrofen geht’s bis zum Kamm. Über Almmatten Aufstieg zum Gipfel (2.014 m). Etwas anstrengend, aber mit faszinierenden Ausblicken! ca. 5,5 Std. / 720 Hm / mittel 4. Tag – Savica Wasserfall & Vogel: Entlang des Bohinjer Sees (540 m) geht’s bis zur Koca pri Savici und weiter bis zur Aussichtskanzel vor dem Wasserfall (830 m). Mit der Gondel Auffahrt auf den Vogel (1.540 m). Genießen Sie das Panorama. Talfahrt, Rückweg entlang des Südufers. ca. 5,5 Std. / 290 Hm / mittel 5. Tag – Ausklang: Rundgang um den Bleder See mit Besuch eines Slow Food-Bauernhofes. Wir wandern weiter bis zur Konditorei, die berühmte „Bleder Cremeschnitte“ müssen Sie probieren! Direkte Heimfahrt über den Loiblpass.

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 37

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 4x ÜN / Hotel Jezero*** ff direkt am Bohinjer See ff Halbpension inkl. Getränke beim Abendessen ff Hallenbad ff 1x Eintritt Sauna ff Geführte Wanderungen lt. Programm Rundfahrten lt. Programm ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

16.05. – 20.05. 2013 09.09. – 13.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 5 Tage EZ-Zuschlag

€ 398,€ 85,-


Dunajec

Naturfestival

Hohe Tatra

1. Tag – Direkte Fahrt ins Zentrum der Hohen Tatra.

3. Tag – Wanderung zum Schlesier-Haus: Wir starten heute in Stary Smokovec, Seilbahnauffahrt zum Hrebieniok, dann Wanderung bis zum Berghotel Schlesierhaus (1670 m), das am Ufer des Bergsees Velicke liegt. Während der Wanderung auf der berühmten Tatra magistrale eröffnet sich ein herrlicher Blick über das Tatra Tal und dem höchsten Gipfel der Region, der Gerlach Spitze (2655 Meter). Der Abstieg geht nach Smokovec. 5 Std. / mittelschwer

2. Tag – Zum Bergsee Skalnaté pleso: In der Hohen Tatra liegen mehr als 100 Seen, sie beleben mit ihrem Wasser die einzelnen Täler. Per Gondelauffahrt von Tatranska Lomnica geht’s zum Skalnaté pleso. Der See liegt zu Füßen der Lomnitzer Spitze, von wo aus sich ein herrlicher Ausblick bietet. Wir wandern vom Skalnate See Richtung Zamkorsky Hütte, wir wandern vorbei an Wasserfällen nach Hrebieniok. ca. 3 Stdt. / leicht

4. Tag – Slowakisches Paradies: Busfahrt in die Region Zipser Ländchen, Spis.N.Ves.. Von Podlesok Wanderung im Hornad-Durchbruch. Überquerung des Flusses Hornad über in die Felsenwand eingelassene Trittstufen zur Einmündung in der Schlucht Klastorna. Vorbei an Wasserfällen, Aufstieg über Leitern vorbei an einer Klosterruine zum Plateau (744 m). Anschließend Rückweg nach Cingov. 5 Std. / mittelschwer

NATUR-Festival: Felsenhöhlen, Bergseen, schöne Täler! Die Hohe Tatra zählt zu den kleinsten Hochgebirgen der Welt, der Hauptkamm ist nur 26 Kilometer lang. Über 20 Berge erreichen eine Höhe von 2500 Metern. Wandern in der Hohen Tatra ist einzigartig, grandiose landschaftliche Schönheiten erwarten Sie.

5. Tag – Natur-Romantik & Floßfahrt: Vormittags besuchen wir das Goralendorf Zdiar. Im Anschluss daran erfolgt eine wildromantische Floßfahrt auf dem Grenzfluss Dunajec. Möglichkeit zum Mittagessen auf der Hütte Pieniny, danach Wanderung am Fluß Dunajec entlang zum Roten Kloster. Am Abend wird es zünftig, in einer Sennhütte bei Musik & Tanz genießen wir unser Abendessen. 6. Tag – Hrebieniok & Räuberhütte: Auffahrt mit der Standseilbahn zum Hrebieniok (1280 m), Wanderung über die Waldzone und die Krummholzzone zur Räuberhütte auf 1960 m. Die Räuberhütte ist ein wichtiges Zentrum in der Region für die Bergsteiger und Bergwanderer. Zurück führt der Weg vorbei an Wasserfällen des Kühlbachs nach Tatranska Lesna. ca. 6 Std. / mittelschwer 7. Tag – Direkte Rückreise zurück zum Ausgangsort.

Isola Bella

Wandern mit Flair Eingekeilt zwischen den Bergen der Südalpen liegt der wohl lieblichste oberitalienische See, der Lago Maggiore. Der See und seine Umgebung werden als das „Eden Italiens“ bezeichnet – unsere Wanderreise wird Sie hiervon überzeugen. Das milde Klima im Schutz der Berge lässt Olivenbäume, Orangen und Zitronen gedeihen. Die Blumenpracht ist ein Genuss für das Auge. 1. Tag – Benvenuti in Bella Italia! Direkte Anreise an den Lago Maggiore, Check-in im Hotel, gelegen im Bergdorf Bee. Am Abend stimmen wir uns mit dem Wanderführer auf das Programm der nächsten Tage ein. 2. Tag – Im Gletschercanyon des Ossola: Wir fahren mit dem Bus nach Verampio. Eine Rundwanderung führt uns u.a. zu den Naturhöhlen, den sogenannten „ Schluchten von Uriezzo“. Die Erosion des Toce Flusses hat hier vielfältige Formen entstehen lassen. Wir wandern durch Schluchten mit imposanten Klammen und Strudeltöpfen. Entlang des Weges liegt das bäuerliche

Lago Maggiore

Lago Maggiore

Dorf von Crego. In Baceno besichtigen wir die Kirche San Gaudenzio. Rückfahrt mit dem Bus ins Hotel. 3. Tag – Blumenbalkon über dem Lago Maggiore: Mit dem Bus fahren wir bis Cannero. Unsere Wanderung führt uns mit atemberaubendem Blick auf den See zu dem auf einem Felsensporn gelegenen Carmine Superiore mit seiner romanischen, reich mit Fresken ausgestatteten Kirche. Wir wandern weiter nach Cannobio, einem mittelalterlichen Dorf mit einer Seeuferpromenade zwischen Arkaden und Cafés. 4. Tag – Kultur-Wandern & Borromäische Inseln: Mit dem Bus fahren wir nach Suna. Wir wandern entlang eines alten römischen Maultierpfades nach Cavandone. Am Weg liegen mittelalterliche Steinhäuser, deren Architrave mit in Stein gemeißelten Symbolen verziert sind. Diese kulturellen Formen legen Zeugnis ab über das existenzielle Bedürfnis des Menschen sich unvergängliche Symbole

zu schaffen, um so die Verbindung zu einer „höheren“ Wirklichkeit zu schaffen. Am Nachmittag besichtigen wir die beiden Inseln, die berühmte „Isola Bella“ und die Insel Pescatori. Ein Privatmotorboot erwartet uns (im Reisepreis inkludiert, exkl. Eintritt). Rückfahrt mit Boot nach Stresa. 5. Tag – Linea Cadorna & Marmorsteinbruch: Mit dem Bus erreichen wir Migiandone. Entlang eines Militärweges, der Linea Cadorna, wandern wir zum Marmorsteinbruch des Doms von Mailand. Ein 182 m langer Tunnel ermöglicht den Zugang zu einem großen 16 m hohen abschließenden Raum, in dem man zur Ader des rosafarbenen Marmors gelangt. Weiter geht’s zur Wallfahrtskirche Madonna del Boden mit einer beeindruckenden Sammlung von Ex-Voto-Tafeln. Auf einem alten Pilgerweg wandern wir nach Ornavasso, am Weg liegen die Kapellen der Via Crucis. 6. Tag – Arrivederci Bella Italia: Schöne Tage klingen aus, mit unvergessliche Impressionen reisen wir nach Hause.

38 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 6x ÜN / 4-Sterne-Hotel, Strbské pleso ff HP: 5x Abendessen im Hotel ff 1x Abendessen inkl. Getränke in einer Sennhütte ff Geführte Wanderungen lt. Programm ff Seilbahnauffahrt Skalatné pleso ff 2x Seilbahnauffahrt, Hrebieniok ff Floßfahrt auf dem Dunajec ff Besichtigungen lt. Programm ff Eintritte lt. Programm ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

24.06. – 30.06. 2013 24.08. – 30.08. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 7 Tage EZ-Zuschlag

€ 658,€ 98,-

Streckencharakter Mittelschwere Wanderungen, max. Gehzeit 6 Std.; Trittsicherheit, Ausdauer, gute Kondition, knöchelhohe Wanderschuhe. Retter-Erlebnis Floßfahrt am Dunajec Die Floßfahrt mit einer Goralen-Flöße auf dem Fluss Dunajec ist eine einzigartige Begegnung mit wilder, seit Jahrtausenden unveränderter Natur. Die Tradition organisierter Floßfahrten geht auf das Jahr 1832 zurück.

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 5x ÜN im Hotel Pian Nava*** www.hotelpiannava.com ff Halbpension inkl. Frühstücksbuffet ff Begrüßungsgetränk ff Ganztägig geführte Wanderungen ff 1x Eintritt in den Marmorsteinbruch ff 1x Fahrt mit dem Privatmotorboot ff Buchungsgebührt inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

16.06. – 21.06. 2013 08.09. – 13.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

€ 498,€ 88,-

Wanderungen Max. Gehzeit: 4 Stunden ohne längere Steigungen. Retter-Erlebnis Wanderschönheiten Zertifizierte Natur- und Wanderführer bringen Ihnen Kultur und regionale Traditionen näher. Sie erkunden versteckte, ursprüngliche Orte. Mit geführtem Blick staunen wir über die „Schönheit des Einfachen“.

Kroatien Wandern mit Meerblick Der Nationalpark des Velebit ist ein 145 km langer und 10 bis 30 km breiter und an seiner höchsten Erhebung 1757 m hoher Gebirgszug, der vom Kvarner Golf bis nach Dalmatien reicht. Das Biokovo-Massiv ist das Wahrzeichen der mittleren kroatischen Adria um die Stadt Makarska. Der mächtige Bergzug „scheint wie mit dem Meer verwurzelt“. Und nicht zu vergessen ist der spektakuläre Canyon der Cetina mit dem einstigen Seeräuberstädtchen Omis. Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche Wanderwoche! 1. Tag – Starigrad Paklenica: Direkte Anreise. Die Fahrt entlang der Küstenmagisrale von Senj nach Starigrad Paklenica verwöhnt mit phantastischen Meerblicken. 2. Tag – Nationalpark Velebit: Heute erwandern wir eines der schönsten Wandergebiete des Velebitgebirges: die Dabarski kukovi. Ab Baske Ostarije (924 m), einem Dorf am Bergkamm des Velebit, erwandern wir den Gipfel Sadikovac (1286 m). Durch Buchenwälder, nacktem Karst und gemütlichen Wiesen, kehren wir auf einem Rundwanderweg wieder zum Ausgangspunkt zurück. Die Ausblicke auf Meer, die vorgelagerte Inselwelt sowie das Hinterland sind atemberaubend. ca. 4 Std / 500 Hm / mittelschwer 3. Tag – Nationalpark Paklenica: Die Schluchtenlandschaft der Paklenica ist der spektakulärste Teil des südlichen Velebitgebirges. Wir wandern entlang der Velika Paklenica zu einem verlassenen Dorf aus dem 17. Jh. Nach dem Besuch von Ramici treten wir den Rückweg an und beobachten Kletterer die die 400 m hohen Wände des Anica Kuk bezwingen. Die Schlucht ist ein international bekanntes Klettergebiet. ca. 5 Std / 550 Hm / mittelschwer 4. Tag – Cetina Canyon: Fahrt an die Makarska Riviera, wohl der schönste Küstenabschnitt Kroatiens. Auf der Strecke liegt das einstige Seeräuberstädtchen Omis. Spektakulär ist die Schlucht des Flusses Cetina. Mit Elektrobooten fahren wir flussaufwärts und erreichen eine malerisch gelegene Mühle, wo frisches Brot auf offenem Feuer gebacken wird und dalmatinischer Schinken und Käse von der Insel Pag die Spezialität sind. Weiterfahrt nach Brela, Check-in im Hotel. 5. Tag – Biokovo-Gebirge: In Gornja Brela besichtigen wir das Präsentationszentrum und starten von hier aus unsere Wanderung. Vorbei an den aufgelassenen Häusern der „Ureinwohner“, zum Kirchlein Sv. Nikolaus, steil durch einen märchenhaften Schwarzkiefernwald zum „Brela Fenster“, mit Sicht auf die Küste aus der Vogelperspektive. Vorbei am „Brautfelsen“ und der Napoleonstraße zurück nach Brela. ca. 5 Std. / 300 Hm / mittelschwer 6. Tag – Gipfelsturm auf den Vosac: Heute geht’s auf einen der schönsten Pfade hinauf zum „Vosac“. Am Gebirgsfuß des majestätisch aufragenden Biokovomassivs liegt das Dörfchen Makar mit seinen alten Steinhäusern und Steinterrassen. Von hier aus durchqueren wir mehrere Vegetationszonen. Den Gipfel erklommen, genießen wir einen spektakulären Ausblick. Der Rückweg erfolgt vorwiegend mit einem Kleinbus. Aufstieg: ca. 4 – 5 Std. / ca. 950 Hm / ca. 6 km 7. Tag – Auf ein Wiedersehen! Direkter Weg nach Hause.

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 39

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 3x ÜN / Hotel am Meer, Starigrad Paklenica ff 3x ÜN / Hotel am Meer, Makarska Riviera ff Halbpension ff Geführte Wanderungen lt. Programm ff Bootsfahrt Cetina-Schlucht ff Rundfahrten lt. Programm ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

19.04. – 25.04. 2013 05.10. – 11.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 7 Tage EZ-Zuschlag Wanderausflug am 6. Tag (fakultativ, pro Person)

€ 578,€ 75,€ 44,-

Wanderausflug am 6. Tag, fakultativ ff ff ff ff

Wanderung auf den Gipfel Vosac Rücktransfer mit Kleinbus Örtlicher Wanderführer Eintritt Nationalpark Biokovo

Anforderungsprofil ff Wanderungen bis ca. 5 Std. mit teilweise steileren Anstiegen ff Entsprechende Kondition, Gesundheit und Trittsicherheit vorausgesetzt ff Das Erleben und Genießen der Natur sowie Spaß am Wandern stehen im Vordergrund.


Hotel Ivan****

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 5x ÜN im 4-Sterne Hotel in Sibenik Halbpension 4x Eintritt SPA & Wellness Center Rundfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

21.04. – 26.04. 2013 06.10. – 11.10. 2013

Neueröffnung Hotel Ivan**** Sonne tanken in Dalmatien – gönnen Sie sich Tage mit Meerblick. Die Hotelanlage SOLARIS glänzt mit dem neueröffneten Hotel IVAN. Genießen Sie WohlfühlAtmosphäre. 1. Tag – Direkte Anreise an die kroatische Adria. Check-in im Hotel, Abendessen.

Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

Primosten

Kroatische Adria

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff

Kathedrale, Sibenik

€ 348,€ 96,-

Ihr Hotel für Sie vorreserviert: Hotel IVAN**** ff Neu eröffnet im Frühjahr 2013 ff Im SOLARIS Beach Resort ff Halbpension (Buffet) ff Lage: ca. 100 m zum Kies-/Sandstrand ff SPA & Wellness Center mit 6 Hallen- bädern mit beheizten Süß- und Meerwasser-Pools

2. Tag – Wellness mit Meeresrauschen: Ob im IndoorPool oder beim Sonnenbaden am Strand – ausspannen und Kraft tanken tut einfach gut. 3. Tag – Zadar: Am Nachmittag fahren wir mit dem Bus entlang der Jadranska Magistrala, Kroatiens Küstenstraße, nach Zadar. Die Stadt pulsiert vor Lebensfreude, die Altstadt liegt auf einer schmalen Halbinsel. Seit 2005 ist man stolz auf die Meeresorgel an der Hafenpromenade. Hier machen Meereswellen Musik, lassen Sie sich überraschen.

4. Tag – Wellness & Dalmatinisches Dorf: Heute sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Attraktion der Hotelanlage zu erkunden. Das „Dalmatinische Dorf“ bietet eine Vielfalt an regionalen Traditionen, wie z.B. eine 100-jährige Mühle mit Eigenproduktion von Mehl und Brot, eine Weberei, eine Ölmühle und Schnapsbrennerei, sowie einen Souvenirshop mit autochthonen dalmatinischen und kroatischen Köstlichkeiten. 5. Tag – Split & Trogir: Entlang der Küstenstraße fahren wir nach Trogir. Die Stadt bezaubert mit einer einzigartigen Atmosphäre, der historische Altstadtkern zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. In Split kommt ein Spaziergang durch die Altstadt einer Zeitreise durch die europäische Kulturgeschichte gleich. Lassen Sie sich vom südländischen Temperament einfangen. 6. Tag – Kurzweilige Tage klingen aus. Rückreise im RETTER-Luxus-Fernreisebus mit erweitertem Sitzabstand.

Grand Hotel Imperial****

Insel Rab Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 4x ÜN / 4-Sterne-Hotel Grand Hotel IMPERIAL****, Stadt Rab Frühstücksbuffet Abendessen inkl. Getränke Begrüßungsgetränk 1x Raber Folklore Abend im Hotel Stadtführung & Inselrundfahrt Geführte Wanderung am 4. Tag Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

24.04. – 28.04. 2013 23.10. – 27.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 5 Tage EZ-Zuschlag

€ 298,€ 58,-

Die Insel Rab ist eine der sonnenreichsten Inseln der kroatischen Adria. Das milde Klima und teilweise bis zum Meer reichende Pinienwälder bieten Naturschauspiele der besonderen Art. Die Altstadt von Rab liegt auf einer schmalen Landzunge zwischen Hafen und der Eufemija-Bucht. Das Hotel Imperial ist eines der traditionsreichsten Hotels der Insel. Die Lage ist im Stadtpark “Komrcar” in unmittelbarer Nähe des Zentrums und der Altstadt Rab. 1. Tag – Willkommen auf der Insel: Direkte Anreise nach Jablanca. Fährüberfahrt auf die Insel Rab (12 Min.). Fahrt ins Hotel, Check-in, Begrüßung, Abendessen. 2. Tag – Altstadt & Inselrundfahrt: Erleben Sie die Altstadt Rab. Die vier Glockentürme, das Wahrzeichen der Insel, ragen wie steinerne Viermaster in den fast immer strahlend blauen Himmel. Bei einer Rundfahrt lernen Sie die Insel kennen. Balsamisch duftende Nadelhölzer recken sich im Naturpark Dundovo gegen den Himmel – Aromatherapie pur!

3. Tag – Insel Pag: Haben Sie Lust auf eine Schiffs-Panoramafahrt zur Insel Pag? Die Bootsfahrt (wetterabhängig, buchbar vor Ort) dauert ca. 1 Stunde. Auf der Insel geht’s zu Fuß in Olivengärten. Mit dem Boot Fahrt in ein Fischerdorf (Aufenthalt). Rückfahrt am Nachmittag auf die Insel Rab. 4. Tag – Wanderung auf den Kamenjak-Berg: Mit 408 m ist der Berg der höchste der Insel. Die spektakuläre Aussicht auf die Inselwelt der Kvarner Bucht und das Bergmassiv des Velebit lohnt den Aufstieg. Vom Ort Palit geht’ es über den Berg Hl. Ilija bis nach Mundanije (ca. 1 Std.), von hier sind es noch ca. 40 Minuten auf den Gipfel. Nach einer erholsamen Mittagspause, wandern wir zurück. Am Abend spielt ein Folklore-Ensemble auf. Hören Sie traditionelle Lieder. Beschwingt klingen paradiesische Tage aus. 5. Tag – Gute Heimreise! Heute setzen wir über aufs Festland. Direkte Fahrt zurück zu Ihrem Ausgangsort.

40 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Rad & Meer

Po-Delta Wir erradeln das Labyrinth des Po-Deltas, ein unberührtes Paradies. Die sogenannte „italienische Camargue“, spannt sich zwischen der Lagune von Venedig bis zu den Eichenwäldern von Ravenna. In Ferrara, dem „italienischen Amsterdam“, und in Ravenna, der Stadt der Mosaike, genießen wir italienisches Lebensgefühl: bunt, lebendig, charmant-chaotisch. 1. Tag – Anreise nach Porto Tolle, direkte Fahrt ins Hotel. 2. Tag – Inselzauber & Meer: Ab Porto Tolle geht’s raus an Meer und weiter auf die Isola della Donzella. Die Halbinsel ist Heimat zahlreicher Fischer, die von der Miesmuschelzucht und dem Anbau von Venusmuschelfeldern leben. Zu Mittag Möglichkeit im Fischrestaurant „Marina 70“ einzukehren. Über das Fischerdorf Santa Giulia und entlang dem Po di Gnocca radeln wir zurück zum Hotel. Streckenlänge: ca. 65 km 3. Tag – Italienisches Amsterdam: Busfahrt nach Mesola. Mit dem Rad geht’s entlang des Po di Venezia nach Francolino. Weiter mit dem Bus in die Stadt Ferrara. Das schmucke Städtchen gilt als fahrradfreundlichste Stadt Italiens. Die Straßen sind gesäumt von Backsteinbauten. Ihre Fassaden in rot mit gelblichen Schattierungen, dazu die alten Straßenpflaster aus silbergrauem Flusskiesel verleihen der

Altstadt ein sehr warmes Ambiente. Nach einem Bummel fahren wir mit dem Bus zurück ins Hotel. Streckenlänge: ca. 60 km 4. Tag – Polesine Camerini: Wir radeln auf die Halbinsel Polesine Camerini, weiter nach Pila und dann wieder zurück nach Porto Tolle – Streckenlänge: ca. 50 km. Danach ist Zeit für eine geführte Bootsfahrt (ca. 2 Std) durch die ausgedehnte Schilflandschaft. Unter fachkundiger Führung nehmen wir Einblick in Flora & Fauna. Seltene Vogelarten sind hier beheimatet (fakultativ). 5. Tag – Stadt der Mosaike, Ravenna: Wir starten heute im Raum von San Alberto. Unsere Tagesstrecke verläuft zwischen dem Fluss Reno auf der rechten Seite und dem prächtigen Blick auf die Lagunen auf der linken Seite Richtung Meer (Fährüberfahrt). Ravenna erreichen wir schließlich über die bekannten Badeorte Casalborsetti, Marina Romea und Marinna di Ravenna. Die Kunstmetropole hat viele Gesichter. Ravenna wird wegen der in aller Welt berühmten frühchristlichen Kirchen besucht, doch auch die stimmungsvolle Altstadt ist einen Besuch wert. Streckenlänge: ca. 40 km

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 5x ÜN / 3-Sterne-Hotel / Porto Tolle Halbpension Geführte Radtouren lt. Programm Radtransport mit Anhänger Busfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Rad-Reiseleitung

Termine

26.04. – 01.05. 2013 01.10. – 06.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

€ 698,€ 75,-

RETTER-Erlebnis Optimaler Streckencharakter Tagestouren: 55 bis 65 km Die Touren führen vorwiegend durch flaches Gebiet, meist auf Radwegen und wenig befahrenen Nebenstraßen.

6. Tag – Heimreise: Direkte Fahrt zurück zu Ihrem Ausgangsort. Bewegte Tage klingen genussvoll aus.

Rad & See

Gardasee Sirmione

Der Gardasee, ein See mit Mittelmeerambiente. Er gehört zu den aufregendsten Landschaften Italiens! 1. Tag – Von Südtirol an den Gardasee: Busanreise nach Südtirol/Trentino. Eingewöhnungstour entlang des Radweges von Klausen bis Blumau bei Bozen (ca. 20 km). Anschließend Weiterfahrt ins Hotel am südlichen Gardasee. 2. Tag – Ans südliche Ufer: Das sanfte und dem Mittelmeer ähnlichste Ufer des Gardasees ist das Südostufer. Durch das Hinterland und auf dem Seeuferweg radeln wir ans Südufer. Am Weg liegen Garda, Bardolino, Lazise. Unser Tagesziel ist Sirmione. Allein die Lage des Ortes auf einer schmalen Halbinsel, die vier Kilometer in den Gardasee hineinragt, wird Sie begeistern (leicht, ca. 35 km). 3. Tag – Moränen-Landschaft: Die Landschaft im Süden des Gardasees wird von Moränen Hügeln umrahmt. Wir radeln ins Dorf Solferino. Weite Felder, ausladende Weinberge und Obstplantagen liegen am Weg. Hier fand die Schlacht von Solferino (1859) statt. Auf den Schlachtfel-

dern wurde der Schweizer Henry Dunant zur Gründung des Roten Kreuzes, der größten humanitären Hilfsorganisation der Welt, inspiriert (leicht, ca. 42 km). 4. Tag – Entlang des Flusses Mincio: Heute radeln wir ins Hinterland des Gardasees. Mit den Weinfeldern Luganas wartet ein echter Geheimtipp auf Sie! Auf einem schönen Radweg entlang des Mincio geht’s zum Gardasee (leicht, ca. 45 km). 5. Tag – Verona: Die Stadt von Romeo und Julia ist ein römisches Juwel an der Etsch. Das Herzstück der Stadt bildet die Piazza dei Signori. Die bunten Fassaden der Kaufmannshäuser an der Piazza delle Erbe sind eine Augenweide. Genießen Sie nach der heutigen Radtour (leicht, ca. 35 km) einer der schönsten Städte Venetiens.

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 5x ÜN / HP / 3-Sterne-Hotel Halbpension inkl. Frühstücksbuffet & 3-Gang Wahlmenü mit Salatbuffet Geführte Radtouren lt. Programm Radtransport mit Anhänger Busfahrten lt. Programm Buchungsgebühr inklusive RETTER-Rad-Reiseleitung

Termine

18.06. – 23.06. 2013 01.09. – 06.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen

6. Tag – Abschlusstour: Busfahrt in Richtung Norden. Von Pergine radeln wir an den Caldonazzosee, weiter zum Levicosee. Anschließend geht es wieder zurück nach Pergine (leicht, ca. 25 km). Räderverladen und Heimreise.

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 41

6 Tage EZ-Zuschlag

€ 648,€ 78,-


Flussradeln an Eine Radreise ist wohl die schönste Art, die malerische Landschaft an Rhein & Mosel zu entdecken. Freuen Sie sich auf eine als leicht zu bezeichnende Radreise. 1. Tag – Anreise in Ihr Hotel an der Untermosel. 2. Tag – Das liebliche Moseltal: Die heutige Tour führt uns von Brauneberg bis Zell: Auf einer idyllischen Strecke geht’s vorbei an Weingärten und entlang malerischer Moselschleifen nach Bernkastel-Kues (Altstadt mit Fachwerkhäusern) und weiter über Traben-Trabach (Jugendstil-Stadt) in den bekannten Weinort Zell. ca. 50 km 3. Tag – Entlang der Terrassenmosel: Heute fahren wir mit dem Bus bis Senheim. Wir sehen den Bremmer

Rhein & Mosel

Calmont (Europas steilste Weinberglage), eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft breitet sich am Hang der engsten Schleife der Mosel aus. Unsere Tagestour beginnt im Raum Cochem. Die Stadt ist die „heimliche Hauptstadt an der Mosel“, die vorbildlich restaurierte Altstadt ist einen Besuch wert. Danach geht’s an Weinbergen entlang nach Winningen. Belohnt werden Sie mit einer zünftigen Weinprobe. ca. 50 km 4. Tag – Vater Rhein & Hunsrück: An der Mosel entlang radeln wir nach Koblenz. Beeindruckend ist das Deutsche Eck, der Zusammenfluss von Mosel und Rhein. Weiter geht’s entlang dem Rhein nach Boppard. Hier steigen Sie um auf die gute, alte Eisenbahn, die Sie auf die Höhen des Hunsrücks bringt. Von dort erreichen wir nach einer 4 km langen leichten „bergauf & bergab-Strecke“ das herrliche Aspelerbachtal. Von

Flussradeln an Erradeln Sie zwei wildromantische Flusslandschaften. Der Gurkenradweg führt uns durch den Spreewald. Er zählt zu den schönsten und zugleich einzigartigsten Naturschutzgebieten Europas. Der Spreewald ist ein urwüchsiges Binnendelta mit einem hunderte Kilometer in sich verzweigten Wasserwegenetz auf engstem Raum. Der Elbradweg ist Deutschlands beliebtester Radweg. Bei Dresden wird die Elbe von den Sandsteinfelsen des Nationalparks Sächsische Schweiz begrüßt. Bizarre Formen, Türme und Nadeln ragen aus der Landschaft empor. 1. Tag – Anreise: Direkte Fahrt nach Cottbus ins 4-Sterne-Hotel, im Zentrum gelegen. 2. Tag – Auf den Spuren der Spreewaldgurke: Routenverlauf: Cottbus – Peitz – Straupitz; ca. 65 km. Freuen Sie sich auf eine genussvolle Radtour auf aus-

hier führt eine wunderschöne 10 km lange Abfahrt zurück an die Mosel. Gesamt ca. 60 km, ebene Strecke an Rhein und Mosel – auf den Hunsrück. ca. 20 Hm 5. Tag – RHEIN ins Radvergnügen: Heute erradeln Sie die schönste Strecke am Rhein. Zwischen Bingen und Koblenz fließt der Rhein durch eine Landschaft, die mit ihren rund 50 Burgen, Schlössern und dem Loreley-Felsen zum Welterbe der UNESCO gehört. Bei St. Goarshausen ist der weltberühmte Loreley-Felsen zu bestaunen. Unsere Tagesetappe führt von Bingen bis nach Boppard. ca. 50 km 6. Tag – Heimreise: Wunderschöne Tage klingen aus. Direkte Fahrt zurück zu Ihrem Ausgangsort.

Spree & Elbe

gebauten Wegen durch Deutschlands berühmtestes „Gurkenland“. 3. Tag – Oberspreewald. Routenverlauf: Cottbus – Burg – Vetschau – Lehde – Lübbenau; ca. 65 km. Fahrt durch den Branitzer Park ins märkische Vetschau, weiter geht es durch ein grünes Labyrinth von Kanälen und Fließen. Im Spreewalddorf Lehde, einer richtigen Lagunensiedlung, sind viele Gehöfte nur über schmale Brücken oder mit dem Kahn erreichbar. Eine Kahnfahrt ist bereits organisiert, genießen Sie vom Wasser aus das Flair die Naturidylle. Ab Lübben Busfahrt nach Dresden. 4. Tag – In die Sächsische Schweiz: Routenverlauf: Dresden – Bad Schandau; 50 km. Wir fahren über die Neustadt mit seinem historischen Stadtkern raus aus Dresden. Unser Ziel ist der Nationalpark Sächsische Schweiz mit seinem Elbsandsteingebirge. Das Charak-

teristische dieses stark zerklüfteten Felsengebirges ist sein außerordentlicher Formenreichtum. Einmalig ist der Wechsel von Ebenen, Schluchten, Tafelbergen und Felsspitzen. Wir stellen das Rad beiseite und wandern hinauf zur Bastei mit seiner spektakulären Felsenbrücke. Fantastisch ist der Ausblick auf die Elbe. Die letzten 12 km rollen wir wieder auf dem Elbe-Radweg direkt am Wasser entlang bis Bad Schandau mit seiner hübschen Altstadt. 5. Tag – Dresden – Meißen: Über die Bierstadt Radebeul radeln wir in die Porzellanstadt Meißen und weiter nach Diesbar-Seußlitz; ca. 50 km. Busfahrt zurück nach Dresden. Gemütlicher Ausklang bei einem Abendessen in einem Restaurant in der historischen Altstadt. 6. Tag – Heimreise: Direkte Fahrt zurück zu Ihrem Ausgangort.

42 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 5x ÜN im familiengeführten Hotel, Untermosel ff Halbpension inkl. Frühstücksbuffet ff 1x Fahrt mit der Hunsrückbahn ff 1x Weinprobe mit 5 Weinen ff Geführte Radtouren lt. Programm ff Radtransport mit Anhänger ff Busfahrten lt. Programm ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

04.05. – 09.05. 2013 11.06. – 16.06. 2013 27.08. – 01.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

€ 648,€ 85,-

Streckencharakter Tagestouren 50 bis 60 km. Die Touren führen vorwiegend durch flaches Gebiet, meist auf Radwegen.

Kroatien Inselhüpfen mit Rad Erfahren Sie mit uns im wahrsten Sinne des Wortes die phantastische Inselwelt Süddalmatiens. Wir setzen über zur Insel Brac, Hvar, Korcula und Solta. Wir radeln die Riviera von Split und Makarska entlang. Wir erkunden die Halbinsel Peljesac und den Cetina-Canyon. Für Abwechslung ist gesorgt! 1. Tag – An die Makarska Riviera: Direktanreise nach Brela. 2. Tag – Insel Brac: Fährüberfahrt auf die Insel. Fahrt Richtung Zagvozd, eine lange aber gemäßigte Steigung führt zum Bergrücken der Insel. Die Abfahrt nach Bol belohnt Sie mit Panoramaausblick. ca. 56 km

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 6x ÜN 3-Sterne-Hotel / Makarska Riviera ff Halbpension ff Geführte Radtouren lt. Programm ff Radtransport mit Anhänger ff Fähre Insel Hvar, Insel Brac & Insel Solta ff Busfahrten lt. Programm ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 2x ÜN / 4-Sterne-Hotel / Cottbus ff 3x ÜN / 4-Sterne-Hotel / Altstadt Dresden ff Halbpension ff 2x Abendessen im Rahmen der HP in Restaurants / Altstadt Dresden ff Geführte Radtouren lt. Programm ff Radtransport mit Anhänger ff Kahnfahrt im Spreewald ff Busfahrten lt. Programm ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termine

21.05. – 26.05. 2013 11.06. – 16.06. 2013 17.09. – 22.09. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

€ 748,€ 98,-

Streckencharakter Tagestouren 50 bis 70 km; meist auf schönen Uferwegen durch vorwiegend ebenes Gelände. Ideal für Einsteiger und Genießer!

3. Tag – Peljesac & Korcula: Busfahrt zur Halbinsel Pelješac, vorbei an dem berühmtesten Weinbaugebiet Dalmatiens. Wir radeln von Trstenik bis nach Orebic. Überfahrt mit dem Rad zur Insel Korcula. Wir radeln in den malerischen Hauptort der wohl schönsten Insel Kroatiens. ca. 35 km 4. Tag – Cetina-Canyon: Einzigartig ist die Lage des Küstenstädtchens Omis. Seine Häuser drängen sich zwischen hohe, steil abfallende Kalksteinfelsen, die den Ausgang eines Canyons markieren. Auf Nebenwegen und abwechslungsreichen Landstrichen fahren wir in die Schlucht, die der Fluss Cetina in den Fels gegraben hat (25 km). Zum Ausklang Radtour von Makarska nach Brela (13 km). Gesamt ca. 38 km 5. Tag – Split: Busfahrt nach Split. Spaziergang durch die Altstadt. Fährüberfahrt auf die Insel Šolta. Genießen Sie das authentische Flair bei einer Mittagspause. Rad-Rundfahrt von Maslinica bis Stomorska. ca. 45 km 6. Tag – Insel Hvar: Nach kurzer Überfahrt beginnen wir unsere erste Etappe von Gdinj in die Hafenstadt Jelsa nach Stari Grad. Nachmittags fahren wir die stille alte Passstraße nach Hvar, dem Hauptort der Insel, mit malerischem autofreiem Stadtkern. Rückfahrt mit dem Bus. ca. 55 km 7. Tag – Heimreise: Die Eindrücke der vergangenen Tage begleiten Sie auf der direkten Rückreise.

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 43

25.04. – 01.05. 2013 30.09. – 06.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 7 Tage EZ-Zuschlag

€ 655,€ 78,-

Streckencharakter ff Tagestouren 40 bis 70 km ff meist durch hügeliges Gelände auf vorwiegend asphaltierten Strecken ff es sind auch Teilstrecken mit steileren Abschnitten zu bewältigen ff Kondition und Ausdauer erforderlich


Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 5x ÜN / Hotel Maestral****, Novigrad ff Halbpension (Frühstücks- und Abendbuffet) ff Getränke zum Abendessen ff 1x Kaffee & Kuchen ff Nutzung von Hallenbad, Whirlpool, Fitnesscenter ff 2x freier Eintritt in den Wellnessbereich (finnische Sauna, Biosauna, Dampfbad, Eisfontäne, Whirlpool, Relaxzone) ff Buchungsgebühr inklusive Termin

12.05. – 17.05. 2013 05.10. – 10.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 6 Tage EZ-Zuschlag

€ 398,€ 58,-

Hotel Maestral**** Genießen Sie die Schönheit des Mittelmeers. Novigrad ist eine kleine Hafenstadt an der Westküste Istriens, umgeben von üppigen Pinienwäldern. Hotel Maestral**** Das Hotel Maestral liegt auf einem Hügel in Novigrad mit wunderschönem Meeresblick. Es ist nur rund 50m vom Strand und 700m von der Ortsmitte von Novigrad entfernt. Novigrad Novigrad (neue Stadt) ist ein wunderschöner, malerischer Ort an der Westküste Istriens, nördlich der Mündung der Mirna. Es ist eine sehr alte Stadt, die sich seit der Antike auf einer kleinen, der Küste vorgelagerten Insel

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 4x ÜN im Hotel LifeClass Resort**** ff Halbpension (in Buffetform) ff Benutzung der Schwimmbäder mit Thermo-Mineralwasser ff 1x Eintritt in den Saunapark ff Animationsprogramm ff Buchungsgebühr inklusive Termine (5 Tage)

06.10. – 10.10. 2013 13.10. – 17.10. 2013 20.10. – 24.10. 2013 23.10. – 27.10. 2013* Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 5 Tage EZ-Zuschlag *Saisonzuschlag

€ 294,€ 58,€ 24,-

Termin (8 Tage)

20.10. – 27.10. 2013 EZ-Zuschlag

€ 498,-

Wellness in

Istrien

entwickelte. Erst im 18. Jahrhundert wurde die Inselstadt Novigrad mit dem Festland verbunden. Der heutige Altstadtkern liegt auf einer Landzunge, so dass man die Altstadt über die Uferpromenaden komplett umrunden kann. Flanieren, Walken & Inselhüpfen Entlang der zahlreichen Buchten und Landzungen rund um Novigrad können Sie auf Küstenwegen wandern. Kulturspaziergänge führen von Novigrad durch den Skulpturenpark Dubrava, der zwischen Novigrad und Vozilici liegt. Wenn Sie Lust auf ein Bootspicknick haben, dann bietet sich ein Ausflug auf die Insel Cres an. Erleben Sie kurzweilige Tage an der kroatischen Adria.

Portorož Lifeclass Hotels****/*

Die LifeClass Hotels & Spa Portorož gehören der Vier- und Fünf-Sterne-Kategorie an und bestechen durch ihre ausgezeichnete Lage direkt am Meer. Das Thermal-Zentrum besteht aus einem Schwimmbadkomplex mit Meer- sowie Thermomineralwasser. Wellness: Das Baden im Schwimmbadkomplex mit Thermo-Mineralwasser, der sich im LifeClass Resort befindet und auf einer Fläche von 700 m² erstreckt, stellt ein wahres Vergnügen dar und bietet Entspannung und Erholung zugleich: Überlassen Sie sich der Wassermassage unter den Wasserfällen im großen Becken oder der Intimität der „steinernen Grotte“ beim Anschauen der Tropenfische. Die anspruchsvolleren Liebhaber der Wassermassage können dazu zwischen den Unterwasserströmungen, Unterwassermassageliegen und -bänken sowie den Whirlpools

wählen. Die Hotelgäste können auch an organisierter Rekreation im Wasser oder an einem Schwimmkurs im Schwimmbecken teilnehmen. Grand Hotel Portorož***** Ein exklusives Fünf-Sterne-Hotel im direktem Zentrum von Portorož und in unmittelbarer Nähe des Meeres. Das Hotel bietet Höchstkomfort und ist mit mediterranem Flair, einmaligem Charme und einzigartigem Temperament durchweht. Preise 5-Sterne-Hotel Grand Hotel Portorož DZ 5* EZ-Zuschlag 5 Tage € 389,- € 75,Termin 23. 10. € 419,- € 75,8 Tage € 633,- € 115,-

€ 90,-

44 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Ischia Hotel Tritone**** Ischia, die Insel des ewigen Frühlings – duftende Gewürzsträucher, Olivenhaine sowie Pinien- und Steineichenwälder erwarten Sie. Isola Verde, die grüne Insel, wird Ischia genannt. In der Tat ist die größte Insel im Golf von Neapel ein kleines Kaleidoskop mediterraner Vegetation. Duftende Gewürzsträucher, Olivenhaine sowie Pinien- und Steineichenwälder sind charakteristisch für die Insellandschaft. Forio Das Städtchen Forio liegt im Westen der Insel Ischia an den auslaufenden Hügeln des Epomeo. Der Mittelpunkt

des fröhlichen Lebens in Forio ist die schattige Piazza mit ihren Straßencafes. Eine besonders schöne Aussicht auf Forio und Umgebung hat man vom Anleger am Hafen. Das Wahrzeichen Forios ist die steil über dem Meer aufragende Wallfahrtskirche „Santa Maria del Soccorso“ (Kirche der Zuflucht). Die Einfachheit der Kirche weist griechisch-byzantinische und maurische Bauelemente auf.

ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus, Nachtanreise ff 7x ÜN im Hotel Tritone**** ff Halbpension ff Eintritt in die hauseigene Thermalanlage ff Fährüberfahrt Neapel – Ischia – Neapel ff Buchungsgebühr inklusive Termin

20.04. – 28.04. 2013 19.10. – 27.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen

Das Städtchen Forio ist vom Hotel aus entlang der Strandpromenade in ca. 30 Gehminuten erreichbar. Eine Bushaltestelle liegt direkt vor dem Hotel, ein kleiner Supermarkt befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Insel Losinj Hotel Punta**** Pastellfarbene Hafenstädtchen, historische Villen. Waldparks mit Palmen und Pinien. Springende Delphine, segelnde Möwen, freche Geckos. 2600 Sommerstunden im Jahr. Der Duft von Lavendel, Myrre und Rosmarin. Die Insel Losinj belebt alle Sinne.

2. – 4. Tag – Inseltage mit natürlicher Aromatherapie: Genießen Sie das heilklimatische Klima bei ausgiebigen Spaziergängen und Wanderungen. Tourenvorschläge liegen im Hotel auf. Eine Küstenpromenade führt von Veli Losinj direkt nach Mali Losinj (ca. 1,5 Std.).

VitalHotel Punta**** Das Hotel wurde im Juni 2012 neu eröffnet. Es befindet sich in exklusiver Lage direkt am Meer in unmittelbarer Nähe des kleinen Hafens von Veli Lošinj. Das Hotel ist eine Oase mit hoteleigenem Hallenbad und WellnessCenter. Die Gartenanlage rund ums Hotel verbreitet den inseltypischen Duft. Ein kleines Paradies erwartet Sie.

5. Tag – Ausklang: Langschläferfrühstück, Überfahrt aufs Festland, direkte Heimreise.

1. Tag – Anreise & Fährüberfahrt: Direkte Anreise auf die Insel Losinj, Fährüberfahrt inkl. Bus

Unsere Leistungen

RETTER-Erlebnis Dufte Idee? Wer im Inselgarten Losinj spazieren geht, wird stets von Düften begleitet: ätherische Öle der subtropischen Vegetation und Aerosole aus dem Meer. Nutzen Sie das wohltuende Luftklima der Insel bei ausgiebigen Spaziergängen: Aroma-Therapie zum NullKosten-Preis.

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 45

9 Tage EZ-Zuschlag

€ 635,€ 125,-

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 4x ÜN im VitalHotel Punta**** Halbpension Willkommensgetränk Innenpool Sauna je nach Verfügbarkeit Bademantel & Slippers am Zimmer Fährüberfahrt hin- und zurück Buchungsgebühr inklusive

Termin

17.04. – 21.04. 2013 16.10. – 20.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 5 Tage EZ-Zuschlag

€ 298,€ 60,-


Mythos Motor Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 3x ÜN im zentralen Hotel in Modena inkl. Frühstück Rundfahrten lt. Programm Eintritte & Führungen lt. Programm gesamt € 85,- (Stand Okt. 2012) Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termin

14.10. – 17.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen

€ 398,-

4 Tage EZ-Zuschlag

€ 58,-

Retter-Erlebnis: Motor Valley Modena ist die Sportwagenhauptstadt der Welt. Nirgends gibt es auf derart engem Raum so viele Sportwagenhersteller wie rund um das italienische Modena.

Atemberaubend – Ferrari, Lamborghini, Maserati und die Kultmotorräder von Ducati. Im Land der Motoren zwischen Modena und Bologna staunen Sie bei Werksführungen, wie noch heute alle Fahrzeuge von Hand gefertigt werden. Hochinteressant gestaltete Museen zeigen die Legenden des italienischen Motorsports. 1. Tag – Ducati: Anreise nach Bologna zum Ducatiwerk. Bei einer Werksführung besichtigen wir die Produktionslinien aller aktuellen Modelle. Im Museum sehen wir eine lückenlose Präsentation aller wichtigen Motorräder, beginnend beim 48 cm³ Cucciolo (= Hündchen) über die ersten Desmodromik-Modelle bis zu den Superbikes und Monsters. 2. Tag – Lamborghini: Der heutige Tag steht im Zeichen des Kampfstiers! Wir fahren nach St. Agatha Bolognese ins Lamborghini-Werk, wo wir den schrittweisen Zusammenbau der neuesten Lamborghini Aventador- und GallardoModelle beobachten können. Im Museum sind Modelle und Prototypen ausgestellt. Am Nachmittag begleitet uns

Herr Fabio Lamborghini durch das private Familienmuseum, wo u.a. ein früher 400 GT, ein roter Miura SV, ein Espada und ein Islero genauso wie ein P250 und P300 Urraco, Ferruccio’s eigene Autos ausgestellt sind. 3. Tag – Maserati & Galleria Ferrari: Besuch des MaseratiMuseums mit vielen historischen Fahrzeugen. Fahrt nach Maranello, ein Name, der allen Sportwagenbegeisterten auf der Zunge zergeht. Hier befindet sich die „Galleria Ferrari“, eine Sammlung der seltensten und wertvollsten Ferraris. Wir sehen u.a. auch Formel-1-Rennwagen (Niki Lauda, Gerhard Berger und Michael Schumacher) der Sportgeschichte. 4. Tag – PS-Kultstätte in Modena: Rund um Enzo Ferraris Geburtshaus ist eine neue PS-Kultstätte entstanden. Ferrari-Fans erleben auf 5000 Quadratmetern eine Zeitreise durch sieben Jahrzehnte des Renn- und Sportwagenbaus in der Emilia Romagna. Nach der Besichtigung direkte Heimreise.

Zeit-Haus Wolfsburg

Autostadt Wolfsburg

Erlebnis Auto & Motorrad Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff

Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 3x ÜN / FR / in zentralen Hotels in Bayreuth, Magdeburg & Dresden Rundfahrten lt. Programm Eintritte & Führungen lt. Programm gesamt € 70,- (Stand Okt. 2012) Buchungsgebühr inklusive RETTER-Reiseleitung

Termine

02.04. – 05.04. 2013 22.10. – 25.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 438,€ 96,-

Durch die deutsche Automobil- und Motorradwelt. Die Autostadt Wolfsburg und die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden präsentieren sich mit modernster Architektur.

Bentley R-Type Continental (1954). Im Premium Clubhouse sehen Sie einen verspiegelten Bugatti Veyron, schnellstes Serienfahrzeug der Welt. Und zwischendurch entspannen wir uns bei einer Schifffahrt am Mittellandkanal.

1. Tag – Efa-Museum: Wir starten im Efa-Museum in Amerang (Chiemsee), das größte Automobilmuseum Deutschlands. Mehr als 220 deutsche Autolegenden auf über 6000 m² Ausstellungsfläche – vom ersten Benz Motorwagen, über die grandiosen Schöpfungen der 20er und 30er Jahre, die schnuckeligen Kleinwagen der 50er, bis zu den pfeilschnellen Boliden unserer Zeit.

3. Tag – BMW-Motorradwerk Berlin & Gläserne Manufaktur Dresden: Wollten Sie immer schon wissen, wo und wie die BMW Bikes gebaut werden? Heute erfahren Sie es! Nach der Werksbesichtigung in Berlin fahren wir nach Dresden. Wir besuchen die „Gläserne Manufaktur“. Die Fabrik wurde vor allem für die Produktion des „VW Phaeton“ geplant. Im Werk sehen wir die Endmontage der Fahrzeuge.

2. Tag – Autostadt Wolfsburg: Heute erwartet uns eine große Bühne für Kultur, Technik und Mobilität. Wahrzeichen der Autostadt Wolfsburg sind die beiden Auto Türme mit dem spektakulärsten Hochregallager der Welt. Bei einer Erlebnisführung nehmen Sie Einblick in alle wichtigen Orte der Autostadt. Im ZeitHaus staunen Sie über Ikonen der Automobilgeschichte: Bugatti T15 (1912), Lancia Lambda (1924),

4. Tag – August Horch Museum Zwickau: August Horch gründete in Zwickau die Horch- & Audi-Werke. Das Museum hat seinen Sitz im ehemaligen Audi-Werk. Nach dem Krieg erfolgte hier die Endmontage des „DDR Volkswagens“ Trabant. Wir sehen eine Automobilsammlung von den Anfängen 1904 bis hin zum „Passat“ aus dem VW-Werk Zwickau sowie historische Marken (DKW, Horch, Wanderer und Trabant). Heimreise.

46 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at


Mercedes

Autowelt Deutschland Ein Traum für alle Liebhaber deutscher Edel-Automarken – erleben Sie in den grandiosen Autowelten der Markenhersteller, inszeniert in spektakulärer Architektur. 1. Tag – Autowelt AUDI: Direkte Fahrt nach Ingolstadt ins Museum Mobile Audi. Es zeigt die Firmengeschichte des Unternehmens Audi. In dem 23 Meter hohen, runden Glas-Stahl-Gebäude sind rund 50 Automobile und 30 Motorräder und Fahrräder sowie Exponate zu den Marken Audi, DKW, Horch, Wanderer und NSU ausgestellt. Eine Besonderheit ist ein Paternoster mit 14 Prototypen aus 100 Jahren Automobilgeschichte. Weiterfahrt nach Stuttgart ins Hotel. 2. Tag – Autowelt MERCEDES: Stadtbesichtigung von Stuttgart und Führung im Mercedes-Benz-Museum, 2006 eröffnet. Neun Geschosse mit rund 17.000 m² Ausstellungsfläche, hier führen zwei Wege in weiten Kurven durch die umfangreiche Sammlung. Beide Rundgänge enden in der Steilkurve des Raums „Silberpfeile– Rennen und Rekorde“. Von dort aus führt der Weg durch die „Faszination

Porsche Museum

BMW – Mercedes – Porsche – Audi

Technik“ weiter zur neuen Mercedes-Benz-Niederlassung. Führung und individueller Besuch der Mercedes-Welt. 3. Tag – Autowelt PORSCHE: Das 2009 neu eröffnete spektakuläre Porschemuseum zeigt Exponate vom Porsche aus dem Jahr 1948 bis zu Sieger-Autos der Rallye Monte Carlo. Nach der Führung fahren wir zum Deutschen Zweirad- und NSU-Museum in Neckarsulm. Sie sehen eine Sammlung von den Anfängen des Fahrrades über historische Motorräder bis hin zu modernsten Rennmaschinen – die größte historische Sammlung in Deutschland.

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 3x ÜN / 4-Sterne-Hotel / Leonberg- Stuttgart ff Frühstücksbuffet ff Rundfahrten lt. Programm ff Eintritte & Führungen lt. Programm gesamt € 60,- (Stand Okt. 2012) ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termin

4. Tag – Autowelt BMW: Das neue BMW Museum deckt die über 90-jährige BMW Historie in all ihren Facetten mit einer Vielfalt an Ausstellungsbereichen ab. Die für BMW typischen und wichtigen Aspekte sind in sieben Themenblöcke zusammengefasst. Für jeden Themenblock wurde ein eigenständiges Haus errichtet. Freuen Sie sich: Seit neuestem können Sie in der BMW-Welt alle Marken der BMW-Group, wie MINI, Rolls-Royce, Husqvarna uvm. bewundern! Anschließend Heimreise.

28.10. – 31.10. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen

€ 398,-

4 Tage EZ-Zuschlag

€ 78,-

Castel Brando

Es perlt und prickelt im Veneto

Prosecco

Erleben Sie Kultur & Genuss im Veneto! Ihr Hotel Città di Conegliano liegt im Zentrum von Conegliano, nahe der historischen Altstadt.

thront es auf einen Berg über dem Valmareno-Tal. Es zählt zu den größten Schlössern Europas, sie werden staunen. Wir lassen den Tag in einer Weinkellerei ausklingen.

1. Tag – Stadt der bunten Steine: Auf der Anreise besuchen wir Spilimbergo. Es liegt rund 30 km von Udine nahe dem Tagliamento-Fluss auf einem Plateau. Das malerische Städtchen lockt mit heiterem Flair und hübschen Renaissance-Bauten. Weiterfahrt nach Conegliano an der Prosecco-Weinstraße.

3. Tag – Treviso & Villa Veneta: Das hübsche Städtchen Treviso mit seinen verzweigten Wasserläufen wird auch als “Klein-Venedig” bezeichnet. Der Mauerring, den die Venezianer im 16. Jh. um Treviso gezogen haben, ist noch erhalten. Zentraler Treffpunkt ist die Piazza dei Signori mit den eindrucksvollen Palästen. Am Nachmittag sind wir zu Gast in einer historischen Residenz, welche als Agriturismo geführt wird. Nach der Betriebsführung stoßen wir mit einem Glas Wein an, gereicht werden uns Genusshäppchen vom Haus.

2. Tag – Prosecco, Käse & Schloss Castel Brando: Heute erkunden wir das Prosecco-Gebiet. Die erste Weinstraße Italiens beginnt in Conegliano und windet sich über 47 km zwischen üppigen Weinbergen auf den sanften Hügeln bis nach Valdobbiadene. Wir besichtigen die mittelalterliche Altstadt von Conegliano. Weiter geht es zur Käsereibesichtigung, Verkostung ist inbegriffen! Am Nachmittag erleben Sie das fantastische Schloss Castel Brando, stolz

Unsere Leistungen ff Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus ff 3x ÜN / HP / Conegliano / zentrale Lage ff Kellereiführung inkl. Weinprobe, Imbiss ff Käsereibesichtigung, Verkostung ff Eintritt/Führung Castel Brando ff Besichtigung einer historischen Resi- denz inkl. 1 Glas Wein, Genusshäpp chen ff Rundfahrten lt. Programm ff Buchungsgebühr inklusive ff RETTER-Reiseleitung Termin

11.10. – 14.10. 2013 4. Tag – San Daniele del Friuli: Ausklang im SchinkenMekka, wo wir hinter schlichten Fassaden so manche sehenswerte Entdeckung machen. Direkte Heimreise.

www.retter-reisen.at | Tel. 03335 3900 | 47

Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 4 Tage EZ-Zuschlag

€ 398,€ 48,-


Guggenheim Museum, Bilbao

Unsere Leistungen ff ff ff ff ff ff ff ff ff

Flug Graz – Palma – Bilbao Flug Barcelona – Wien Flughafentaxen inklusive dzt. € 152,- (Stand Okt. 2012) Rücktransfer mit Bus nach Graz Fahrt im RETTER-Luxus-Fernreisebus 1x ÜN / FR / Bilbao 2x ÜN / FR / Madrid 4x ÜN / FR / Barcelona RETTER-Reiseleitung

Termin

08.05. – 15.05. 2013 Preis – inkl. aller angeführten Leistungen 8 Tage EZ-Zuschlag Aufpreis 7x Halbpension

€ 1.235,€ 148,€ 154,-

Ihre Hotels für Sie vorreserviert: ff Bilbao: Gran Hotel Bilbao**** www.hotelgranbilbao.com ff Madrid: Hotel AC Cuzco**** www.hotelaccuzco.com ff Barcelona: Hotel Abba Sants**** www.abbasantshotel.com Retter-Erlebnis Weltberühmt: Antoni Gaudí Gaudís Werk hat maßgeblich das Stadtbild von Barcelona geprägt. Charakteristisch für seine Architektur sind Konstruktionen aus gerundeten Steinen, in sich verdrehte Eisenskulpturen und ganzheitliche Formen. Eine andere wichtige Dimension seiner Gebäude, die von Architekten oft übersehen wird, ist der Gebrauch von Farben. Tauchen Sie ein in diese „bunte“ Welt.

Plaza Mayor, Madrid

Bilbao Madrid Barcelona Bilbao ist ein urbanes Gesamtkunstwerk. Madrid zeigt sich weltoffen, dynamisch und dennoch traditionsbewusst. Barcelona ist ein Spiel aus Farben und Formen, lebendige Vielfalt ist das Markenzeichen der Stadt. 1. Tag – Buenos dias, Bilbao: Flug ab Graz via Palma, Transfer ins Hotel. 2. Tag – Bilbao: Erleben Sie eine Stadt der Kontraste. Die Metro-Bahnhöfe mit ihren Schneckenhaus-Eingängen von Sir Norman Foster, die Zubizuri-Brücke über den Rio Nervion von Santiago Calatrava und Frank O. Gehrys Guggenheim-Museum, einer der modernsten und aufregendsten Museumsbauten Europas. Vor dem Eingang wacht Jeff Koons‘ riesiges Hündchen „Puppy“ im Blumenkleid. Am Nachmittag erobern Sie Bilbao auf eigene Faust. Es locken die Einkaufstempel an der Gran Via oder das Museo de Bellas Artes mit spanischer Malerei vom Mittelalter bis zur Gegenwart. 3. Tag – El Escorial: In der Sierra de Guadarrama liegt El Escorial, die eindrucksvolle klösterliche Königsresidenz Felipes II.. Die Anlage ist einer der meistbesuchten Orte Spaniens und gilt bis heute als Inbegriff für die Macht und Größe des einstigen spanischen Weltreichs. Weiterfahrt und Check-in im Hotel in Madrid. 4. Tag – Madrid: Ein gelungener Mix aus Alt und Neu prägt die Atmosphäre Madrids. Erleben Sie erste Eindrücke der spanischen Hauptstadt bei einer Stadtrundfahrt: Puerta del Sol, Plaza Mayor, Teatro Real, Königspalast. Am Nachmittag ist Zeit für eigene Erkundungen. Kulturell spielt die spanische Hauptstadt in der ersten Liga. Im Prado hängen Malergrößen wie El Greco bis Goya und im Königin-SofiaMuseum ist Picassos Gemälde „Guernica“ das Highlight. 5. Tag – Montserrat & Barcelona: Auf der Fahrt nach Barcelona halten wir beim „zersägten Berg“, eine wunderbare Kulisse für das von Kapellen und Einsiedlerhöhlen umgebene Kloster von Montserrat, Kataloniens heiligstem Ort.

Sagrada Família

La Rambla, Barcelona

Fahrt nach Barcelona. Check-in im Hotel. 6. Tag – Barcelona, Teil 1: Wir erkunden zu Fuß die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Innenstadt – die Kathedrale der heiligen Eulalia, die Bauten des Modernisme in der Passeig de Gracia wie den Manzana de la Discordia (Zankapfel), wo sich die Architekten dieser Zeit Domenech i Montaner, Puig i Cadafalch und Gaudí duellierten. Wir besichtigen die Sagrada Família, Wahrzeichen von Barcelona. Am Nachmittag genießen wir die Ramblas, schauen zu Kolumbus empor und spazieren durch das einstige Fischerviertel Barceloneta und dem erneuerten Poblenou, um Werke wie den Barcelona Head von Roy Liechtenstein oder dem goldenen Fisch von Frank Gehry am Port Olimpic zu sehen. Wer noch will und kann, ist herzlich eingeladen, das hypermoderne Forum 2004 von Herzog & de Meuron zu umrunden. 7. Tag – Barcelona, Teil 2: Voll überschäumender Fantasie präsentiert sich der Park Güell von Antoni Gaudí mit seiner herrlichen Aussichtsterrasse und der bunten „Schlangenbank“. Wir besichtigen die Casa Batlló mit der „organischen“ Fassade und dem drachenähnlichen Dach. Wer Lust auf Süßes hat, ist eingeladen, die Schokoladenseite Barcelonas kennen zu lernen. Wir probieren ungewohnte Trinkschokoladenmixturen im Cafe Cacao Sampaka. Seinen Abschluss findet die Naschtour im Museu de la Xocolata. Anschließend lockt La Rambla, auf der zu jeder Tageszeit etwas los ist. 8. Tag – Barcelona à la Carte & Montjuic: Heute ist Zeit für eigene Erkundungen. Eine von Barcelonas größten Attraktionen ist das Museu Picasso. Hier zeigt sich die künstlerische Entwicklung des Meisters in 3000 Exponaten. Mit dem Bus fahren wir auf den Montjuic, wo wir die olympischen Stätten samt dem berühmten Telefonicaturm Santiago Calatravas besichtigen. Gegen 16:00 Uhr Fahrt zum Flughafen, wir genießen einen letzten atemberaubenden Blick auf die Stadt. Rückflug.

Pinxtos

48 | Tel. 03335 3900 | www.retter-reisen.at

Fosteritos

Casa Battló


Reisen für Herz & Seele März 2013