Issuu on Google+

Pressemitteilung

Telekommunkations-Spezialist Aastra launcht neue Produkte für Österreichs KMU-Markt

Aastra bietet mit BluStar Face to Face-Kommunikation - geräteunabhängig und wo immer man will

Wien, 14. Okt. 2013 - Das BluStarTM Ecosystem steht namensgebend für das gesamte UCC Angebot von Aastra, ist anlagenübergreifend und universell einsetzbar. Ab Herbst 2013 punktet BluStar mit neuen Features, wie der BluStar for Conference Room Videofunktionalität,

sowie

Videokonferenzoptionen

auf

mobilen

Geräten.

Videokommunikation wird somit komplett mobil und auch für KMUs preislich interessant. Zusätzlich kommt das neue schnurlose Konferenztelefon Aastra S850i auf den Markt.

Moderne

Unternehmenskommunikation

verlangt

nach

Multimedialität,

Mobilität,

Benutzerfreundlichkeit und interoperablen Lösungen. Seit der Einführung des BluStar Ecosystems1 im vergangenen Jahr war es das Bestreben von Aastra, mit den Weiterentwicklungen des Systems noch besser auf die Anforderungen der Kunden zu reagieren. Die Produkte sind auf die User und ihre Bedürfnisse komplett abgestimmt und nicht länger rein auf Räumlichkeiten und Technologie. Denn ganz klar zeichnet sich ein Trend

ab:

Video

als

integraler

und

ganz

alltäglicher

Bestandteil

von

Unternehmenskommunikation wird vor allem von jüngeren MitarbeiterInnen immer vehementer gefordert2. BluStar for Conference Room: Videokommunikation in jedem Besprechungsraum Das BluStar Ecosystem besteht aus dem BluStar 8000i Desktop Media Phone und den Clients BluStar for PC, BluStar for iPad und iPhone. Der Benutzer erhält bei allen Komponenten des BluStar Ecosystems eine intuitive, benutzerfreundliche Oberfläche, die ihm den Zugang zu Telefonie1 2

und

Multimediatools

erleichtert.

Aastras

neu

entwickelte

Lösung

BluStar wurde bereits mit Industriepreisen ausgezeichnet: http://www.aastra.at/de/industry-awards.htm Laut einer Umfrage von infoDSI im August 2013 fordern z.B. 87% aller französischen Manager unter 35 Videokommunikation am Arbeitsplatz.

Aastra Deutschland GmbH Zeughofstraße 1  10997 Berlin Tel. +49 30 6104 2007  Fax +49 30 6104 2008 info.de@aastra.com  www.aastra.de

Sitz der Gesellschaft: Berlin Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg HRB 37998 USt-IdNr. (VAT): DE 195662963 WEEE-Reg.-Nr.: DE 71791817

Geschäftsführer: Jürgen Signer, Anthony Shen

für


Besprechungsräume ist das jüngste Mitglied der Videofamilie BluStar Ecosystem und setzt sowohl von der einfachen und intuitiven Bedienung als auch vom Erscheinungsbild neue Akzente. Spontan und mit nur einem Klick lassen sich Gespräche oder Konferenzen aufbauen, die Teilnehmer müssen weder einen virtuellen Videoraum buchen noch sich einwählen. Dabei kann auf Unternehmensadressbücher, eigene Favoriten und Kontakte oder auf die Daten des Aastra Kommunikationsservers zurückgegriffen werden. BluStar for Conference Room ist voll kompatibel zum gesamten BluStar-Portfolio und läuft an Aastra Kommunikationsplattformen ohne zusätzliche Serverkomponente. Eine teure Multipoint Control Unit (MCU) ist nicht notwendig. „Mit dieser Architektur bewegen wir uns in einem Kostenrahmen, durch den Videokommunikation auch für kleinere und mittlere Unternehmen interessant wird. Und das sind immerhin 99,6 % aller heimischen Firmen“, sagt Frederic Boone, Leiter Zentral- und Südosteuropa bei Aastra. Einfachste Installation und Bedienung der Videolösung Flexibilität und Offenheit sind zwei zentrale Aspekte, die bei der Entwicklung des Raumsystems im Vordergrund standen. So lässt sich BluStar for Conference Room durch Standardanschlüsse wie HDMI in bereits bestehende Infrastrukturen integrieren. Nutzer können beispielsweise den Monitor oder Beamer ihrer Wahl anschließen. Die Konferenzraumlösung kann flexibel genutzt und je nach Bedarf

unkompliziert

aufgebaut

werden.

Niederlassungen

eines

Unternehmens

oder

Partnerbetriebe wie Zulieferer lassen sich über sichere Verbindungen ins Firmennetzwerk integrieren. BluStar for Conference Room gibt es als Einzelkomponente oder im Paket mit Kamera, Steuereinheit, Lautsprecher und Mikrofonen. Anlagenunabhängig und mobil: Aastra S850i für Audio- und Videokonferenzen Aastra stellt mit dem Aastra S850i auch ein neues, schnurloses Konferenztelefon vor. Es beruht auf dem DECT-Standard und ermöglicht mit kabellosen Mikrofonen und kabellosem Lautsprecher höchste Flexibilität in Konferenzräumen. Das Aastra S850i kann für Audiokonferenzen oder aber in Kombination mit Videokonferenzsystemen wie BluStar for Conference Room genutzt werden. Das Aastra S850i ist für Aastra-Kommunikationsserver optimiert, funktioniert dank des offenen Standards SIP aber auch an Systemen anderer Hersteller sowie an gehosteten Lösungen. Die von Aastra speziell für Businessanwender konzipierte Lösung besteht im Detail aus einer Basisstation, die mittels DECT-Funktechnologie einen Lautsprecher, zwei Mikrofone und das Aastra S850i Handset vernetzt. Die schnurlosen Komponenten können in ihrer Ladeschale oder 2


aber im Konferenzraum verteilt genutzt werden. „Audio- und Videokonferenzen werden in der Unternehmenskommunikation

immer

wichtiger.

Wir

haben

mit

dem

Aastra

S850i

ein

Konferenzdevice, das als Einzellösung oder aber in Kombination mit Videosystemen genutzt werden kann. Es bietet den Teilnehmern dank der DECT-Technologie größtmögliche Freiheit bei bester Audioqualität“, kommentiert Frederic Boone. Das Aastra S850i liefert HD-Audioqualität auf Basis des Codecs G.722 und unterdrückt zusätzlich Interferenzen anderer mobiler Endgeräte. Ein optional erhältliches Ansteckmikrofon ergänzt die Lösung. Initiiert wird die Audiokonferenz über das ebenfalls im Lieferumfang enthaltene DECT-Handset des Aastra S850i. Anrufe können zunächst vertraulich gestartet oder angenommen und dann auf den Konferenzmodus umgeschaltet werden. Das Handset fungiert als zentrale Steuereinheit, mit der einzelne Anrufe gehalten, verbunden oder weitere Konferenzteilnehmer hinzugefügt werden können. Auch Audioeinstellungen wie die Lautstärke lassen sich über das Handset regeln. Das Aastra S850i ist bluetooth-fähig. Dadurch können Konferenzen auch über ein Smartphone oder Handy initiiert werden, die Gespräche laufen dann über das GSM-Mobilfunknetz.

Über Aastra Austria: Die Aastra Austria GmbH ist die österreichische Landesgesellschaft der Aastra Technologies Limited, einem führenden Unternehmen im Bereich der Unternehmenskommunikation, und ging 2008 aus dem Zukauf der Enterprise-Sparte weltweit von Ericsson hervor. Durch die Übernahme der Produktportfolios und Vertriebskanäle wurde Aastra zum global Player am Markt. Aastra zählt hierzulande zu den Top-3-Anbietern am Telekommunikationsmarkt. (Quelle: MZA 2011). Hauptvertriebspartner sind Kapsch BusinessCom und digicom. Seinen internationalen Hauptsitz hat Aastra in Concord, Ontario, Kanada. Aastra entwickelt und vertreibt innovative Kommunikationslösungen für Unternehmen jeder Größe. Mit mehr als 50 Millionen installierten Anschlüssen und einer direkten als auch indirekten Präsenz in mehr als 100 Ländern ist Aastra weltweit vertreten. Das breite Portfolio bietet funktionsreiche Telefonanlagen für kleine und mittlere Unternehmen, sowie hoch skalierbare Kommunikationslösungen für Großunternehmen. Integrierte Mobilitätslösungen, Multimedia Contact Center-Lösungen, High Definition Video-Lösungen und eine große Auswahl an Endgeräten runden das Portfolio ab. Mit einem starken Fokus auf offene Standards und kundenindividuelle Lösungen ermöglicht Aastra Unternehmen jeder Größe eine effizientere Kommunikation und Zusammenarbeit. Weitere Informationen: http://www.aastra.at.

Für Rückfragen: Aastra Austria GmbH Dipl. Ing. Martin Schmiedt-Siebenhaar Leiter Marketing und Marktkommunikation

results & relations – pr for technology Mag. Petra Götz-Frisch Senior Consultant

Tel.: + 43 1 813 13 70 620 martin.schmiedt-siebenhaar@aastra.com Schönbrunner Straße 218, 6.02, A-1120 Wien www.aastra.at

Tel.: + 43 1 879 52 52 petra.goetz-frisch@results.at Baumgartenstraße 50/14, A-1140 Wien www.results.at 3


Aastra bietet mit BluStar Face to Face-Kommunikation