Page 13

NR. 210 I 16. KW I 17.04.2014 I ISSN 1860-6369 I SEITE 13

Vielleicht hilft es ja, künftig keine Prognoserechnungen mit der Scheingenauigkeit von zwei Nachkommastellen in den Prospekten zu veröffentlichen, sondern einen Ausschüttungs-Korridor, regte das neue BSI-Vorstandsmitglied Andreas Heibrock an. Ein Vorschlag übrigens, den der Fondsbrief in der Vergangenheit schon mehrfach gemacht hat. Eine Tapete für die Produktprüfer würde Heibrocks Ansicht nach genügen.

Helfen neue Provisionsmodelle? Frank Henes (Commerz Real), Peter Lesniczak (Dr. Peters), Andreas Heibrock (Real I.S.) und Axel Stiehler (Aquila).

lange angekommen.“ Mit Direktinvestments akzeptiere ein Anleger schließlich auch klaglos drei Prozent. Darauf hatte Werner Rohmert einen interessanten Einwand: „Der Kauf einer Eigentumswohnung bedeutet Konsum, die Beteiligung an einer Kapitalanlage dagegen Sparen.“

Roman Menzel hat eine andere Meinung dazu: „Die Chance einer unternehmerischen Beteiligung ist es ja gerade, konkret zu werden bei der Darstellung der Cash-Flows. Ohne Prognoserechnung würden wir unsere Produkte schwächen.“ Ewiges Thema bei den Gesprächsrunden der Initiatoren waren und sind die Vertriebsprovisionen. Seit Jahren diskutieren die Teilnehmer über neue Modelle, ohne dass sie sich auf breiter Front durchgesetzt haben. So wie es aussieht, werden manche Anbieter nun jedoch zwei parallele Provisionsmodelle anbieten. Bei dem einen werden die Vermittler wie ge-

Realis

, Mio. qm Assetmanagement mit Erfolg Für institutionelle und private Anleger managt die Real I.S. insgesamt gewerbliche Flächen von rd. , Mio. Quadratmetern in  Ländern auf  Kontinenten. Das Vermögen, das wir aktuell für unsere Anleger in Immobilien investiert haben, beträgt rd. EUR , Mrd. Unsere Erfolgsbilanz mit einem durchschnittlichen Vermietungsstand von rd.  % beruht dabei auf nachhaltigen Konzepten für langfristige Mieterbindung.

Mehr Informationen: www.realisag.de

www.realisag.de

Fondsbrief 210  

Fakten, Meinungen, Tendenzen zum deutschen Beteiligungsmarkt.

Fondsbrief 210  

Fakten, Meinungen, Tendenzen zum deutschen Beteiligungsmarkt.

Advertisement