Page 1

Remstal

Ausgabe 3 / 2009 Schutzgebühr 3,50 2

Das magazin des Tourismusvereins Remstal-Route

D chenie Der Rem kidee! st Ges

GUT

meh

al-Ro

SCH

r auf

ute-

EIN

Seite

19

Das Tal im Zeichen der Frucht

Apfel-Herbst Kulinarischer Herbst im Remstal

Schlemmer-Menü

Remstaler Köpfe

Jens Kammerer im Interview

Wo einem die Natur den Kopf verdreht

Wandern im Weinberg Blickpunkt: Weihnachtsmärkte im Remstal


DIE WEINE DES R E M S TA L S E R L E B E N

Erfahren Sie viel Wissenswertes und Vergnügliches rund um den Wein. Die Remstalkellerei bietet Ihnen eine riesige Auswahl an Weinproben und Veranstaltungen.

WERDEN SIE WEINKENNER Wenn Sie Fragen haben oder gleich buchen wollen, wenden Sie sich bitte direkt an Tine Huber unter Telefon 0 71 51/ 69 08 16 oder per E-Mail an weinproben@remstalkellerei.de.

Weine aus der Schatzkammer/ Unsere Besten

Top-Weine mit guten Freunden verkosten

Unsere Samstagsproben für Jeder mann

Haben Sie Interesse an Weinen

Erleben und ent-

Gönnen Sie sich ein paar infor-

ganz spezieller alter Jahrgänge?

decken Sie die besten

mative und unterhaltsame Stunden

Wir öffnen unsere Schatzkammer

Weine der Remstal-

in wunderbarer Atmosphäre.

für Sie! Angefangen beim Jahrgang

kellerei in gemütli-

Alles zusammen für 17,- Euro inkl.

1950 bis hin zur Jahrtausendwende

cher und privater Atmosphäre und

Remstal-Vespersteller. Samstags,

Wine meets Blues: Billy Holiday –

haben wir interessante Weine für

werden Sie Gastgeber/in einer

zweimal pro Monat. Beginn ist

Lady sings the Blues

Sie zur Seite gelegt. Oder lieben

Weinprobenparty zu Hause.

jeweils um 18.00 Uhr.

Das Theater an der Linde aus Strüm-

Sie erlesene Spitzenweine? Dann

Selbstverständlich ist unsere Wein-

12. und 26. September 2009

pfelbach interpretiert ihre Songs.

bieten wir Ihnen eine Verkostungen

probenparty für Sie kostenlos.

10. und 31. Oktober 2009

16. Januar 2010

mit Barrique-Weinen, Weinen aus

Interessiert? Infos bei Ulrike Heller,

14. und 28. November 2009

Viele weitere interessante Remstal-

der Edition ‚3 Sterne‘ und den

Tel. 0 62 21 / 40 76 69 oder per Mail

12. Dezember 2009

kellerei Veranstaltungen finden

ertragsreduzierten ‚6 Trauben pro

an ulrike.heller@remstalkellerei.de.

30. Januar 2010

Sie hier:

Stock‘.

Remstalkellerei Veranstaltungen Kreativ und kriminell: Bücher und Bilder von Mischa Bach Sie erwartet ein Abend voller Spannung und gutem Wein. 16. Oktober 2009, 19.30 Uhr

13. und 27. Februar 2010

DES

E EN WEIN DIE RLEB E S L A T S ro b en REM Wei n p

K el le r- en ng F ü h ru n g en st al tu Ver an

24 Seiten Infor mationen 2/ 20 09 über Weinproben & Co.

Guter Wein aus Württemberg

Kaiserstraße 13, Beutelsbach, 71384 Weinstadt, Tel. 0 71 51/69 08-0, www.remstalkellerei.de, Wein-Pavillon Mo. bis Sa. 9.00 bis 18.00 Uhr


Foto: Elke und Michael Ott

THEMA

Willkommen liebe Leser, in der dritten Ausgabe des Remstal-Magazins haben wir wieder aktuelle und interessante Beiträge für Sie zusammengestellt. Kulinarische Erlebnisse versprechen Ihnen das Remstaler Schlemmer-Menü vom 11. September bis 4. Oktober sowie der Remstaler Apfel-Herbst vom 23. Oktober bis 15. November. Beides Termine, die Sie sich am besten jetzt schon vormerken sollten. Am 18. und 19. September können Sie in der „Nacht der Keller“ an einer abendlich-nächtlichen Entdeckungstour durch die historischen Gewölbekeller von Geschäftsführer Hubert Falkenberger

Weinstadt teilnehmen. An beiden Abenden gibt es Live-Musik, Ausstellungen, heimische Weine und Speisen örtlicher Gastronomen. Eine Veranstaltung, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

P.S.

Der kostenlose Veranstaltungskalender mit Besenführer gilt bis Ende Dezember.

Appetit auf einen Ausflug ins Remstal wollen Ihnen Berichte über Winterbach mit dem Heimatmuseum, Winnenden mit dem Jakobsaltar oder ein Stadtrundgang durch Mögglingen machen. Daneben erwartet sie eine Vielzahl weiterer Reportagen über Städte und Gemeinden im Remstal. Die Reihe von Portraits waschechter Remstaler setzen wir mit Jens Kammerer fort, dem Gründer und Kopf der Internetcommunity www.kwick.de Auch in dieser Ausgabe gilt mein besonderer Dank wieder allen, die an dem vorliegenden Remstal Magazin beteiligt waren und uns tatkräftig dabei un-

Immer bestens informiert:

terstützt haben. Natürlich danke ich unseren Mitgliedern aus Hotellerie und Gastronomie, Weinwirtschaft, den Städten und Gemeinden sowie unseren

Wenn Sie immer topaktuell informiert sein wollen, abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter im Bereich Service:

Partnern innerhalb und auch außerhalb des Remstals, ohne deren Unterstützung die Fertigstellung dieses Magazins nicht möglich gewesen wäre.

Ihr

www.remstal-route.de Hubert Falkenberger Geschäftsführer


Apfel-herbst im Remstal, S.6

inhalt

Schlemmer-Menü, S.14

Regionale Küche präsentiert der Gasthof „Adler“ ab Seite 29.

T itelth e m e n Apfel-Herbst im Remstal

Kommunen 6

Waiblingen

Das Reich des Apfels

Schlemmer-Menü

14

Mögglingen

Tischlein – deck dich

Wandern im Weinberg

10

Im Remstal ganz oben

20

Winterbach

Wo die Natur einem den Kopf verdreht

Serie: Remstaler Köpfe

5

Nur nicht neidisch sein

17

Wo Geschichte lebendig wird

26

Weinstadt

18

Jens Kammerer: Mit der Region im Netz

Feiern in der Unterwelt

Blickpunkt: Weihnachtsmärkte im Remstal 36

Schwaikheim

Nüsse, Mandeln & Pfefferkuchen

Wo das Glück geschmiedet wird

25

Winnenden

Wissenswertes 9 11 11 19 41 68

Tour ismu sverein Alter Bahn Remstal-R Bahnhofs hof Endersbac oute e. V. h traße 21 71384 Tel.: 0 71 Weinstadt info@rems51/2 76 50 47 www.rem tal-route.de stal-route .de

Veranstaltungskalender Q-Siegel Insider-Tipps Gutschein Neue Mitglieder Vorschau

34

Rastplatz für Pilger

So macht schenken Spaß!

Die Geschenkgutscheine des Tourismusvereins Remstal-Route können bei rund 150 Mitgliedern eingelöst werden.

06233_guts

chein_prntk

l_210x105_

4c_rz.indd

Gutschein

Mehr Informationen finden Sie auf Seite 19.

1

27.02.2009

13:12:26

Uhr


Wandern im Weinberg, S.20 Drachensteigen im Remstal – wo das am besten geht, lesen Sie ab Seite 32.

Weihnachtsmärkte, S.36

Einen breiten Blick auf die Weihnachtsmärkte im Remstal werfen wir ab Seite 36.

Erleben Sie eine Wanderung

Versteckte winkel, S.27

Freizeit & Events Apfel-Herbst im Remstal

6 12 14 27

28 32

Fliegende Götterboten

Blickpunkt: Weihnachtsmärkte im Remstal 36 Nüsse, Mandeln & Pfefferkuchen

Silvester

Genießen im Remstal

29

Weinernte im Remstal

31

28

Zwischen Himmel & Erde

Drachensteigen im Remstal

26

In Bacchus Garten

Erlebnisort Esslingen: Klein-Venedig am Neckar

Esslingen

Serie: Remstaler Köpfe

Wo die Region auf den Tisch kommt

Die Felskapelle St. Salvator

Serie: Über den Tellerrand

20

Jens Kammerer: Mit der Region im Netz

Tischlein – deck dich

Serie: Versteckte Winkel

Wandern im Weinberg Wo die Natur einem den Kopf verdreht

Wo „Emma“ durch die Landschaft schnauft

Schlemmer-Menü

Weinberge – ab Seite 20.

Reportagen

Das Reich des Apfels

Historische Dampfzüge im Remstal

durch die regionalen

39

Mitglieder Restaurants, Gasthäuser, Hotels Ferienwohnungen, Privatzimmer Weingüter Weitere Angebote Kontaktdaten der Mitgliedskommunen

42 52 55 63 66

Ein Dankeschön

Weinmesse

40

8. internationale Weinmesse in Schorndorf

Lesestunde

41

Für Leseratten und Bücherwürmer

Remstal Magazin

3


THEMA

Ü ber u n s

Angebote der Tourismus-Zentrale im Überblick: Auskunft über: • • •

• •

Veranstaltungen und Aktionen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele Tourentipps für begeisterte Wanderer, Radfahrer und Inlineskater Gastronomie und Weinerzeuger Bus und Bahn in der Region

Anlaufstelle für:

Ansprechpartner für Einheimische und Gäste Die Tourist-Information im Endersbacher Bahnhof ist Anlaufstelle für einen rundum gelungenen Aufenthalt im Remstal.

anschrift

Egal ob man Spaß am Wandern, Rad und Ballon fahren hat, gerne Museen und Sehenswürdigkeiten erkundet oder luftige Höhen im Hochseilgarten erklimmt – all das und noch viel mehr ist im Remstal möglich. Abenteurer und Erholungssuchende kommen in einer der schönsten Erlebnisregionen Baden-Württembergs gleichermaßen auf ihre Kosten. Um die östlich von Stuttgart gelegene Genießerecke überregional etwa durch Marketing-

• • • •

aktionen und Öffentlichkeitsarbeit noch bekannter zu machen, wurde im Jahr 1993 der Tourismusverein Remstal-Route von den Kommunen, der ortsansässigen Gastronomie und Hotellerie, den Weingütern und Genossenschaften sowie einigen gewerblichen und privaten Fördermitgliedern gegründet. Der Verein ist seitdem erfolgreich tätig als Initiator von Infrastrukturmaßnahmen, Veranstalter von vielen Aktionen und darüber hinaus touristische Dachorganisation und öffentliche Tourist-Information.

Tourist-Information Tourismusverein Remstal-Route e. V. Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47 Fax: 0 71 51 / 2 76 50 48 E-Mail: info@remstal-route.de www.remstal-route.de

Organisation von: • •

Tages- und WochenendProgrammen Familien-, Gruppen- und Firmenveranstaltungen

Verkauf von: • • •

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9.00 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr, Samstag: 9.00 bis 12.30 Uhr

Einheimische und Gäste Vermittlung und Beratung bei der Suche von Unterkünften Attraktive Pauschalangebote Geführte Touren und Weinproben, Planwagensowie Ballonfahrten u.v.m. Stadtführungen

Wander- und Radfahrkarten Büchern, Bildbänden und Reiseliteratur Remstal-Route Geschenkgutscheinen


THEMA

Wa i b l i n ge n

Oben: Altes Rathaus Waiblingen. Rechts: Neidkopf am Marktplatz.

digen Stein- und Holzskulpturen immer mehr zur Zierde und die bösen Grimassen wichen lächelnden Putten. Noch heute kann man diese besonderen Erzeugnisse Waiblinger Handwerkskunst an zahlreichen Fachwerkhäusern bewundern. Wer nachempfinden möchte, wie sich die Menschen vor vierhundert Jahren vor den Neidköpfen gegruselt haben, der kann die Skulpturen am Abend bei einer Führung besichtigen. Aber Vorsicht: Das ist nichts für schwache Nerven!

nicht neidisch sein

Nur   

Waiblingen und seine Neidköpfe

Die gruseligen Neidköpfe dienten in früheren

sollten sie sein für alle die den Bewohnern der Häuser Böses wollten. Entstanden sind diese Abschrecksymbole zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert. Die Angst vor Hexen und dem Bösen Blick, vor der Pest und Flüchen erfüllte die Menschen. Aber genauso fürchteten die wohlhabenden Kaufleute und Handwerker den Neid der weniger Glücklichen. So sagte der Volksmund: „Wär‘ der Neid so heiß wie Feuer, wär‘ das Holz nur halb so teuer“ und brachte damit zum Ausdruck, wie viel Neid in den Menschen schlummerte. Da war es besser, sich zu schützen. Doch über die Jahrhunderte wurden die aufwän-

Waiblingen

TERMINE

E

in Herbstabend in Waiblingen. Man schreitet auf den Marktplatz, hebt seinen Blick zum milchig, trüben Mond, als es einen plötzlich durchfährt. Am liebsten möchte man weglaufen. Doch am Ende siegt die Faszination, für das was man dort sieht. Sie starren einen an. Die Augen weit aufgerissen, die Zähne gebleckt. Lange Zungen, die sich einem entgegenstrecken, oder mächtige Bärte und Mähnen die den Betrachter einschüchtern. Gemeint sind nicht etwa Kobolde oder Hexen, sondern Fabelwesen der ganz besonderen Art: Neidköpfe. Schmuckvoll prangen sie an Türrahmen, Häuserecken oder unter Giebeln. Aus Stein gehauen und aus Holz geschnitzt. Kunstvoll bemalt, mit leuchtenden Farben. Gut sichtbar

9.10.2009: WAIBLINGEN leuchtet 8 bis 24 Uhr, Innenstadt 09.10.2009-25.01.2010: Faszination Architekturzeichnung. Räume und Träume Ausstellung, Galerie Stihl Waiblingen 27.11.-13.12.2009: Weihnachtsmarkt Waiblingen täglich 12 bis 20.30 Uhr, Marktplatz und Umgebung

Zeiten vor allem dem Schutz vor bösen Geistern.

Remstal Magazin

5


Das Reich

des Apfels W

Im Herbst verwandelt sich das Remstal ins „Apfelland“. Kulinarisches und Kulturelles rund um die paradiesische Frucht.

er kennt sie nicht, die Sage von König Artus? Diesem weisen Herrscher, der auf der Burg Camelot lebte und mit den ehrbaren Rittern der Tafelrunde nach dem Heiligen Gral suchte. Weniger bekannt hingegen ist, dass Artus und seine Recken hofften, nach ihrem Ableben in das Land Avalon überzugehen. Offensichtlich erfreuten sich schon der König und seine Ritter an saftigen Äpfeln, denn Avalon bedeutet auf walisisch nichts anderes als „Apfelland“. Heute mag mancher sich fragen, ob König Artus wohl das Remstal gekannt hat? Denn wer an der Rems entlangfährt, fühlt sich oft als sei er im „Apfelland“. Von Fellbach bis Schwäbisch Gmünd erstrecken sich die Streuobstwiesen und die dominierende Frucht ist ohne Zweifel der Apfel. Dabei führt die Geschichte der Remstaler Streuobstwiesen bis ins 17. Jahrhundert zurück.

6

Remstal Magazin


T i t e lt h e m a

A p fe l- H erbst

Mit welchen lukullischen Köstlichkeiten man den Geschmack eines Apfels kombinieren kann, erleben Sie im Remstaler Apfel-Herbst.

Fast wie im Garten Eden. Die Streuobstwiesen bieten eine Vielfalt verschiedenster heimischer Früchte.

N

ach den Verheerungen des 30-jährigen Krieges und zahlreichen Missernten wurde der Obstanbau von den Herzögen Württembergs gefördert und gefordert. Bewerber um das Bürgerrecht und heiratswillige Bauern mussten ein bis fünf Bäume pflanzen und pflegen und bei Ausfall auch ersetzen. Über die Jahrhunderte wurden so die Streuobstwiesen, und besonders die Apfelbäume, fester Bestandteil des hiesigen Landschaftsbildes. Heute ist der Obstanbau eher nebensächlich. Die Wiesen mit ihren Obstbäumen sind vielmehr zu Biotopen geworden, die einer Vielzahl an Insekten und anderen Wiesenbewohnern Lebensraum bieten und den Menschen der Region als Naherholungsgebiet dienen. So mag mancher schon an einem sonnigen Tag unter einem der knochigen Apfelbäume gesessen haben, um sich an den wilden Blumen zu erfreuen, dem Summen der Bienen zu lauschen und sich wie im Paradies zu fühlen. Obwohl es ja bekanntlich gerade ein Apfel

gewesen sein soll, der zur Verbannung aus eben jenem Paradies geführt hat. Dennoch haben wir Menschen dieser Frucht viel zu verdanken. Nicht zuletzt die Entdeckung der Schwerkraft, auf die Isaac Newton schließlich kam, als er gerade unter einem Apfelbaum saß. Die Remstaler haben dem Apfel auf jeden Fall einiges zu verdanken. Was läge da also näher, als dieser Frucht alljährlich mit einem mehrwöchigen Fest zu danken. So lädt der Tourismusverein Remstal-Route bereits das dritte Mal zum „Remstaler Apfel-Herbst“ ein. Zahlreiche Restaurants und Gaststätten bieten in dieser Zeit ein Menü, das ganz im Zeichen des Apfels steht. In den Menüs finden sich dann „Zander in Apfelweinsoße“, „Bauernente mit Apfelmus“, „Gefüllte Gans“, oder „Bratapfel“.

Was gibt es schöneres, als einen frisch geernteten Apfel?

Remstal Magazin

7


Fast wie bei Oma – die Desserts beim Apfel-Herbst.

schwach geworden zu sein?

D

ass man Äpfel natürlich nicht nur Essen, sondern auch trinken kann, zeigen die Remstaler Brennereien, die interessierte Besucher in die Kunst des Destillierens einführen. Allerdings sollte man nach Verkostung der Apfelbrände möglichst nicht dem Beispiel von Wilhelm Tell folgen und

versuchen den Begleitern einen Apfel vom Kopf zu schießen. Das könnte, im wahrsten Sinne des Wortes, ins Auge gehen. Das der Apfel neben den kulinarischen Freuden auch kulturelle bietet, zeigen die zahlreichen Veranstaltungen rund um das Thema „Apfel“. Seien es die Aufführungen des Kindertheaters, Lesungen zum Thema oder Führungen durch die Streuobstwiesen. Dem interessierten Besucher wird so die Bedeutung des Obstanbaus im Remstal spielerisch nahegebracht. Männer, denen bei einer dieser Veranstaltungen die Frau ihres Lebens über den Weg läuft, Apfelstrudel, gemacht mit Äpfeln direkt aus der Region – und das schmeckt man!

8

Remstal Magazin

Christian Mörken

information

Wer kann Eva verübeln, bei solch prächtigen Äpfeln

haben es dann sogar besonders einfach. Sie müssen der Angebeteten nur anstatt Blumen einen Apfel pflücken und reichen. Gehört doch der Apfel zur Familie der Rosengewächse. Ob darin auch der Ursprung des Liebesapfels liegt, ist leider nicht überliefert. Wir wissen nur, dass der Apfel schon von jeher bei den Menschen hoch im Kurs stand. Selbst die Herrschenden erkannten seine Bedeutung und erhielten deshalb, neben dem Zepter, einen Reichsapfel. Ob auch König Artus schon über einen Reichsapfel verfügte, wissen wir nicht, aber zur Not kann er sich ja in Avalon einen pflücken.

Der Apfel-Herbst findet vom 23.10.-15.11.2009 statt. Weitere Informationen erhalten Sie ab Oktober bei: Tourist-Information Tourismusverein Remstal-Route e. V. Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47


& kost

enlos

Auf einen heißen

Sommer folgt ein lukullischer Herbst Der aktuelle Veranstaltungskalender ist gültig bis

Ende Dezember.

Freuen Sie sich auf einen lukullischen Herbst

anfordern

NEU

V era n sta lt u n gska l e n der Kostenfrei anfordern: Tourist-Information Tourismusverein Remstal-Route e. V. Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21, 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47 E-Mail: info@remstal-route.de oder unter www.remstal-route.de Erhältlich auch in allen Rathäusern und i-Punkten der Kommunen zwischen Fellbach und Schwäbisch Gmünd.

Trumpf, denn die Gastronomen aus

im Remstal. Wie in den vergangenen Jahren

dem Remstal sind nicht nur ihrem

können Sie beim Remstaler Schlemmer-

Wein treu, sondern wissen auch mit

Menü vom 11. September bis 4. Oktober

regionalen Produkten hervorragende

in vollen Zügen genießen. Entdecken Sie

Gerichte zu servieren. Weinproben und

kulinarischen Hochgenuss aus den guten

Weinfeste, Führungen und Besichtigungen,

Küchen des Remstals. Beim Remstaler

Ausstellungen und kulturelle Veranstal-

Apfel-Herbst vom 23. Oktober bis

tungen bis hin zu hochkarätigen Musikevents

15. November haben wir feinste

sind in dem handlichen Terminplaner über-

Apfelgerichte aus dem Remstal

sichtlich zusammengefasst. Mit dem Veranstal-

für Sie zusammengetragen (Infos

tungskalender haben Sie alle Veranstaltungen von

können ab Oktober angefordert

Aichwald bis Winterbach auf einen Blick.

werden). Regionalität ist übrigens

Immer eins nach dem anderen.

Bei unseren Anlagen geht das vollautomatisch.

www.khalil-resch.de

e sich Informieren Si unter unverbindlich inigt.de www.hega-re

06093_remstalmagazin_az_177x127_4c_rz.indd 1

Bei Reinigungs- und Galvanoanlagen spielt Wirtschaftlichkeit eine wichtige Rolle. Damit Sie Ihre Anlagen möglichst effizient einsetzen, steuern unsere Anlagen definierte Abläufe vollautomatisch. Erfahren Sie mehr über uns und besuchen Sie unsere Internetseite.

Robert-Grob-Straße 7 · D-75305 Neuenbürg Tel. +49 (0) 70 82 49 19-0 · Fax +49 (0) 70 82 49 19-99 E-Mail: info@hega-apparatebau.de www.hega-apparatebau.de

25.03.2009 16:29:49 Uhr

Remstal Magazin

9


M ö gg l i n ge n

Im Remstal ganz oben Mögglingen - die entfernte Verwandte

M

anch einer ordnet uns ja schon der Ostalb zu“, sagt der Bürgermeister, „aber wir sind waschechte Remstaler - nur eben ganz oben.“ Mögglingen kennen viele nur als Durchgangsort auf dem Weg zur Autobahn. Von den Reizen, die Mögglingen zu bieten hat, nehmen die unzähligen Pendler nichts wahr. Ein Versäumnis, wie sich dem interessierten Besucher schnell erschließt. Bereits die Kirchstraße im südlichen Ortsteil vermittelt eine Idylle, die zum Bleiben einlädt. Gesäumt von hohen Trauerweiden fließt ein Bächele in Richtung des alten Ortskerns, dessen herausragendes Merkmal der mächtige Wehrturm von 1140 ist. Dieser wird allerdings schon seit dem

Rechts: Der mächtige Wehrturm aus dem Jahre 1140.

10

Remstal Magazin

D

er Pfarrgasse folgend erreicht man die Schulstraße, in der sofort das alte Schulhaus ins Auge springt. Anfang des 19. Jahrhunderts erbaut, dient es heute als Kultur- und Veranstaltungsstätte, von denen es in Mögglingen eine Menge gibt. Wer sich hingegen lieber in freier Natur aufhält, für den ist Mögglingen ein idealer Ausgangspunkt für Touren auf die Ostalb – zum Beispiel zur Ruine Rosenstein oder den Albhöhlen, wie dem „Finsteren Loch“. Es lohnt sich also beim nächsten Mal rechts ran zu fahren, den Motor abzustellen und Mögglingen zu erkunden. Blick auf die Trauerweiden an der Kirchstraße.

Mögglingen

Rechts: Altes Mühlrad.

TERMINE

Oben: Barockes Pfarrhaus.

späten Mittelalter als Kirchturm verwendet. Gegen Autos kann er ja auch nichts ausrichten. Von hier fällt der Blick auf das prächtig, barocke Pfarrhaus sowie die gleich daneben liegende Pfarrscheuer. Das von Efeu umrankte Haus beherbergt heute eine heimatkundliche Sammlung, die von den Mögglingern mit viel Liebe zum Detail zusammengetragen wurde. Sie bietet einen wunderbaren Überblick über Leben und Arbeiten im und um den Ort aus drei Jahrhunderten.

26.+27.09.2009: Mögglinger Besen „Sport trifft Kultur“- der etwas andere Besen, TV-Halle, Heubacher Str. 37 11.10.2009: Apfeltag Alles rund um den Apfel, Ortsmitte 05.12.2009: Weihnachtsmarkt Weihnachtsmarkt für die ganze Familie, Marktplatz 12.-13.12.2009: “Weihnachtsmusical” TV-Halle, Heubacher Str. 37, Tel: 0 71 74 / 58 00


I n s i dert i p p s

REMSTAL»INSIDER«TIPP

Wohlfühlausflug

Erika M. aus Weinstadt „Das Kesselhaus in Schorndorf. Selbst gebrautes Bier und ein schönes Ambiente. Mir gefällt es außerordentlich gut. Das Essen ist rustikal und lecker.“

Erlernen Sie eine einfache Partnerhandmassage und erleben Sie die stimmungsaufhellende Wirkung feinsten Sanddornöles für Haut und Seele. Bei einer Führung erfahren Sie Wesentliches über die Winterruhe der Pflanzenwelt als wichtigen Schritt für den Neubeginn. Ein Kräuterteeausschank, ein Film über die Geschichte der Weleda sowie die Möglichkeit, Ihre Lieblingsprodukte im Shop auszuwählen, runden das Programm von drei Stunden ab.

Jan K. aus Winnenden „Meine Freundin und ich wandern gerne durchs Remstal. Mein Tipp: Die Verbindungslinie zwischen Winnenden und Korb. Da lässt es sich toll laufen.“

Sie kennen auch eine schöne Ecke im Remstal, oder wissen, wo man unbedingt mal hingehen sollte?

Schreiben Sie uns!

Erleben Sie Wellness für die Seele

Termine: Oktober bis März, montags – freitags von 14.00 – 17.00 Uhr, für Gruppen ab 10 Personen. Schicken Sie uns Ihren Insidertipp in 2-3 kurzen Sätzen mit Angabe Ihres Names und einem digitalen Bild (JPG) unter dem Betreff „Insidertipp“ an unsere E-Mail Adresse info@remstal-route.de

Teilnahmegebühr: 6,– EUR pro Person, zahlbar vor Ort. Weleda Naturals GmbH, Erlebniszentrum Am Pflanzengarten 1 · 73527 Schwäbisch Gmünd-Wetzgau Tel. 0 7171/8 74 88 11 · GPS: Nähe Kolomanstraße eMail fuehrungen@weleda-naturals.de

In der

Genussregion Remstal

Q-Siegel”

sind viele Betriebe mit dem

ausgezeichnet

Jetzt haben sie es schriftlich. 18 Mitglieder des Tourismusvereins Remstal-Route sind als Qualitätsbetriebe mit dem „Q-Siegel” ausgezeichnet worden. Damit wurde den Gastronomen, Winzern und Tourist-Informationen bestätigt, dass sie ihren Kunden mehr als Service von der Stange bieten. Erstmals verliehen wurde die Auszeichnung im Jahr 2001. Die Idee zur Initiative „Service-Qualität Baden-Württemberg” hatten die Tourismus-Marketing GmbH Baden-Württemberg, der Heilbäderverband, der Hotel- und Gaststättenverband sowie der baden-württembergische Industrie- und Handelskammertag. Ziel der Aktion ist es, durch gezielte Weiterbildungs- und Zertifizierungsprogramme immer mehr Dienstleister dafür zu sensibilisieren und dazu anzuspornen, alles dranzusetzen, ihre Kunden durch permanente Serviceverbesserungen zu begeistern. Mit Erfolg: Jahr für Jahr dürfen mehr Betriebe mit der Auszeichnung „Q-Siegel” ihre Eingangstür oder das Schaufenster schmücken, die für drei Jahre

verliehen und durch eine unabhängige Prüfstelle kontrolliert wird. Mittlerweile gehören mehr als 200 Betriebe zum baden-württembergischen Qualitäts-Zirkel. Für Kunden ein klares Signal: Hier ist garantiert die Qualität drin, Tendenz steigend. Unter den die versprochen wird. zertifizierten Betrieben ist auch der Initiator selbst – der Tourismusverein Remstal-Route mit seiner Tourist-Information im Endersbacher Bahnhof, der das Siegel für gute Beratungs- und Servicequalität erhalten hat.

Achten Sie ab Seite 42 auf das Q-Siegel, an dem die ausgezeichneten Betriebe zu erkennen sind.

Remstal Magazin

11


H i stor i s c he Dam p fzüge

Weitere Informationen erhalten Sie bei: DBK historische Bahn e.V. Tel. 0 700 / 32 58 01 06 info@dbk-historische-bahn.de www.dbkev.de

information Historische Dampfzüge im Remstal

W

enn die qualmenden Ungetüme in den Bahnhof einfahren, leuchten nicht nur Kinderaugen. Auch die Großen ste-

hen dann mit Glanz in den Augen am Bahnsteig und bestaunen die riesigen Kessel, mannshohen Räder und erschrecken kurz, wenn der Dampf zischend aus den Ventilen stößt. Während die Kleinen an Lukas den Lokomotivführer und seine Lok „Emma“ denken, erinnert sich manch Großer noch an seine erste Fahrt

in einem Dampfzug. Um so schöner ist es, dass es auch heute noch Menschen gibt, die sich dem Erhalt dieser prächtigen Zeugnisse der Verkehrsgeschichte widmen. So der DBK historische Bahn e.V. in Crailsheim. Am 29. November und 6. Dezember finden Pendelfahrten zwischen Schorndorf und Rudersberg statt, bei denen der Nikolaus an Bord ist. Natürlich freut sich der Verein über zahlreiche Fahrgäste. Also am besten einfach einsteigen, Türen schliessen und Vorsicht bei der Abfahrt.

12

Remstal Magazin


Ihre Modekompetenz – 3x in Winterbach PETER HAHN Modehaus Winterbach Peter-Hahn-Platz 1

PETER HAHN HAUTNAH Wäschestore Bahnhofplatz 1

FUNDGRUBE PETER HAHN-Qualität zu Tiefstpreisen Bahnhofplatz 1

Wir sind für Sie da: Mo.–Fr. 9.30–19.00 Uhr, Sa. 9.30–16.00 Uhr

Besuchen Sie auch unsere Modehäuser in Heilbronn, Göppingen, Stuttgart und an vielen weiteren Standorten. Mehr Information im Internet unter www.peterhahn.de


Tischlein – Das Schlemmer-Menü im Remstal

deck dich.


T i t e lt h e m a

S c h l emmer - M e n ü

Ganze 27 Restaurants offerieren dem Gast das Beste, was ihre Küche zu bieten hat.

bieten hat. Dabei reicht das Ambiente von urig, rustikal bis modern, weltläufig – und genauso variationsreich sind auch die Speisen. Wem der Sinn nach Wild steht, kann zwischen Rehbraten, Hirschschnitzelchen oder Wildschwinkeule wählen. Für Fischliebhaber finden sich Saiblingsfilet, Forelle oder Zander auf der Karte. Und wem

Das Schlemmer-Menü steht für eine reichhaltige Auswahl an Gaumenfreuden.

T

ischlein, deck dich!“, rief der Sohn des Schneiders im Märchen und sofort füllte sich der Tisch mit „Gesottenem, Gebratenem und einem Glas mit leuchtend rotem Wein.“ Das Märchen könnte im Remstal spielen, denn „Tischlein, deck Dich!“ heißt es auch in diesem Jahr wieder zwischen Fellbach und Schwäbisch Gmünd, zwischen Winnenden und Aichwald. Der Herbst ist hier eine ganz besondere Zeit für Feinschmecker und Gourmets. Dann laden die Köche und Köchinnen des Tals ihre Gäste ein zu ausgefallenen Tafelfreuden der Region. Wer das Remstal kennt, der weiß, dass es hier, unterhalb der

Nicht nur das Essen, auch das Ambiente spielt eine wichtige Rolle.

Weinberge, eine reichhaltige Auswahl herausragender Gaumenfreuden gibt. Ob verwilderte Streuobstwiesen oder Hänge voll blühender Apfelbäume, zwischen denen sich sprudelnde Bäche mit Forellen schlängeln. Ob dichte Wälder in denen Rehe, Hirsche und Wildschweine zu Hause sind, oder blühende Wiesen, auf denen Hasen ihre Haken schlagen - das Remstal steht für eine überaus vielfältige Natur und eine ebenso vielfältige Küche. Diese für Besucher erlebbar zu machen, ist Ziel des alljährlichen Schlemmer-Menüs. Wer sich ab dem 11. September auf den Weg ins Remstal macht, den erwartet dort eine große Auswahl an abwechslungsreichen 4-Gänge Menüs, die keine Wünsche offen lassen. Ganze 27 Restaurants und Gaststätten offerieren dem Gast das Beste, was ihre Küche zu

Remstal Magazin

15


T i te lthema

S c h l emmerme n ü

Bei diesem außergewöhnlichen Ereignis geht es nicht nur in der Küche rund.

Auf Wunsch wird zu allen Menüs eine perfekt abgestimmte Dreier-Weinprobe angeboten Weingütern stammen, deren klangvolle Namen so manchen Weinkenner zum Schwärmen bringen dürften. Nur in einem unterscheidet sich das Schlemmer-Menü von dem Tisch in dem Märchen: Der Tisch deckte sich immer wieder und so oft der Schneider wollte. Das Schlemmer-Menü geht leider am 4. Oktober zu Ende. Also suchen Sie sich am besten schnell ein Restaurant ihrer Wahl, sagen Sie leise: „Tischlein, deck dich“ – und genießen Sie, was die Küche des Remstals zu bieten hat. Christian Mörken

Das echte Wohltubonbon®. seit 120 Jahren für Hals und Rachen www.kaiser-candy.de 16

Remstal Magazin

Preise:

information

das noch nicht reicht, der darf sich auf Schweinelendchen oder Hasenrücken freuen. Ergänzt werden alle Menüs mit einer großen Auswahl an Gemüsen der Region. Wer es süß mag, den erwarten Desserts die alles bieten, was die heimischen Streuobstwiesen hergeben. Ob Birnen, Äpfel oder Mirabellen: Das Schlemmer-Menü bringt sie alle auf den Tisch. Und das zu einem guten Essen natürlich auch ein guter Wein gehört, versteht sich von selbst. So wird auf Wunsch zu allen Menüs eine DreierWeinprobe geboten, die perfekt auf die einzelnen Menüs abgestimmt ist. Klar, dass die Weine allesamt von regionalen

Schlemmer-Menü 11. September bis 4. Oktober 4-Gänge Menü zum Preis von 32,00 Euro; Auf Wunsch hochwertige 3er Weinprobe im 0,1l Glas für 8,00 Euro Weitere Informationen: Tourismusverein Remstal-Route Bahnhofstrasse 21 71384 Weinstadt-Endersbach Tel: 0 71 51 / 2 76 50 47 E-Mail: info@remstal-route.de


THEMA

W i n terba c h

Oben: Das Heimatmuseum.

Wo

Links: Ausgestellte, historische Puppenstuben.

Geschichte lebendig wird Das Heimatmuseum in Winterbach

A

Winterbach

TERMINE

ctum Winterbach, feliciter Amen“ - „Geschehen in Winterbach, mit Glückwunsch Amen“ so lässt sich der Satz Heinrichs III. frei übersetzen, den er 1046 unter eine klösterliche Urkunde setzte. Damit wurde Winterbach erstmals schriftlich erwähnt. Seitdem ist viel geschehen in der Stadt, die schon früh eine große Bedeutung für die Königsgeschlechter der Salier und Staufer hatte. Könige kamen und gingen, Klöster wurden errichtet und wieder aufgegeben, der Bauernkrieg zog wütend durch die Stadt und Missernten führten dazu, dass Ende des

19. Jahrhunderts Tausende Winterbacher ihrer Heimat den Rücken kehrten und auswanderten. Heute blickt Winterbach auf fast tausend Jahre bewegte Geschichte zurück. Zumindest die jüngste Geschichte Winterbachs zu dokumentieren, hat sich das Heimatmuseum Winterbach vorgenommen. Untergebracht in dem 1776 erbauten „Dobermann Haus“, einem so genannten „Einhaus“, in dem sich Wohnbereich, Stall und Vorratskammer unter einem Dach befanden, führt es die Besucher durch das Leben in Winterbach seit dem späten 19. Jahrhundert. Zu

19.9.2009: A capella - Konzert von „Salt Peanuts“ Bürgerhaus Kelter, Ritterstraße 3, 20 Uhr 16.-18.10.2009: „Winterbach Art“ Ortsmitte Winterbach 8.11.2009: Herbstkonzert des Winterbacher Kulturrings Bürgerhaus Kelter, Ritterstraße 3, 20 Uhr

sehen gibt es eine interessante Sammlung landwirtschaftlichen Geräts sowie originalgetreu ausgestattete Stuben, die bäuerliches sowie bürgerliches Wohnen erfahrbar machen. Wie das Arbeitsleben der Menschen aussah, zeigt die Ausstellung handwerklicher Gerätschaften mit dem Schwerpunkt der Flachs-und Leinenbearbeitung. Doch schon zu Urgroßmutters Zeiten war Arbeit nicht alles und man genoss einen Abend im Bauerntheater. Zum Beispiel mit einem Stück der Winterbacher Heimatdichterin Julie Palmer, der im Museum ein

ganzer Raum gewidmet ist. So ist es dem Heimatverein eindrücklich gelungen, das Leben und die Atmosphäre aus zwei Jahrhunderten eindrucksvoll wiederzugeben, oder um es mit Heinrich III. zu sagen: Man kann die Winterbacher zu ihrem Heimatmuseum nur beglückwünschen.

29.11.2009: Winterbacher Weihnachtsmarkt Marktplatz und Ortsmitte, 11-20 Uhr www.winterbach.de

Die eigene Vergangenheit – zum Anfassen nah.

Remstal Magazin

17


W e i n stadt

Feiern in der

Unter 

Die „Nacht der Keller“ in Weinstadt

Die Weinstädter Keller locken mit Gemütlichkeit und Atmosphäre.

W

„Nacht der Keller“ 18. und 19. September 2009 19.00 bis 2.00 Uhr Weitere Informationen erhalten Sie unter: Stadt Weinstadt Geschäftsstelle Stadtmarketing Marktplatz 1 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 69 32 83 stadtmarketing@weinstadt.de www.nacht-der-keller.de

18

Remstal Magazin

information

er Weinstadt auf der Landkarte sucht, wird erstaunt sein. Es ist schwer zu finden. Stattdessen begegnen einem Ortsnamen wie Endersbach, Großheppach, Beutelsbach, Strümpfelbach und Schnait. Kein Wunder, wurden die fünf Gemeinden doch erst Mitte der 70er Jahre zu einem Ort zusammengefasst und per Volksentscheid „Weinstadt“ getauft. „Viele Menschen fühlen sich in erster Linie ihrem Stadtteil verbunden“, erklärt Jochen Beglau, Pressesprecher der Stadt Weinstadt. Umso besser,

dass es seit mittlerweile acht Jahren die „Nacht der Keller“ gibt. Ein Event, das alle Weinstädter zusammenbringt. Wer am 18. und 19. September durch einen der fünf Ortsteile läuft wird erstaunt sein: Seltsame Geräusche dringen aus der Unterwelt. kaum jemandem auf der Straße begegnen. Schnell erkennt der unkundige Besucher aber, dass er sich nicht fürchten muss. Die Weinstädter Unterwelt ist einladend und gastfreundlich. Mit Kerzen beleuchtete Gänge oder alte Steintreppen führen hinab in die alten Gewölbekeller. Dort, unter den halbrunden Decken aus großen Steinquardern, sitzen die Besucher dicht gedrängt. Die Viertele-Gläser vor sich auf den Tischen, hinter sich mannshohe Weinfässer, wird geredet und gelacht – so laut, dass kaum jemand den anderen versteht.

Ein Juwel der Fachwerkkunst: Der Stadtteil Strümpfelbach.

Aber das ist auch gar nicht so wichtig, denn was zählt ist die einmalige Atmosphäre und hier geben sich die Wirte der Keller allergrößte Mühe. Die Jahrhunderte alten Gewölbe sind kunstvoll geschmückt. Manchmal gemütlich, manchmal geheimnisvoll ausgeleuchtet und mit Bänken und Tischen bis in die letzte Ecke vollgestellt. Platz bleibt meist nur für eine kleine Bühne. Darauf spielen Bands alles von Pop bis Jazz. er es lieber ruhiger mag, für den werden Kunstausstellungen oder Lesungen geboten. Damit alle ihren Platz finden, können die Besucher aus über 30 Kellern wählen. Dabei reicht die Auswahl

W


G u ts c he i n Meist bleibt nur Platz für kleine Bühnen.

Weinstadt

TERMINE

9.10.-12.10.2009: Beutelsbacher Kirbe Ältestes Weinfest im Remstal, Marktplatz Weinstadt-Beutelsbach 28.11.2009: Endersbacher Feuerzauber Backhäusle Endersbach – Feuerpunsch, Glühwein und flambierte Feuerwurst bei flackernden Fackeln te e.

47 6 50 1/2 7 .de 71 5 ute Tel.: 0 mstal-ro .de re ute info@ emstal-ro .r www

28.+29.11.2009: Großheppacher Advent Ortskern Großheppach, Adventsmarkt mit kulturellen und kulinarischen Schmankerln V.

vom großen Gewölbekeller für mehrere Hundert Besucher bis zum privat genutzten Weinkeller. Wer also Abwechslung sucht, ist aufgerufen, den Abend nicht nur in einem Keller zu verbringen, sondern mit dem Shuttlebus von Keller zu Keller zu fahren. Dabei lernt er nicht nur weitere Keller und neue Menschen, sondern auch eine Vielzahl verschiedener Weine kennen. 30 Weinstädter Weingüter und die Remstalkellerei präsentieren in den insgesamt 36 teilnehmenden Kellern spritzige Weißeweine,

ou stal-R Rem erein ersbach nd smusv Touri ahnhof E 1 B Alter ofstraße 2 t h Bahn Weinstad 4 7138

 welt

samtige Rotweine und edle Tropfen aus Holz- und Barriqueausbau. Wenn dann um zwei Uhr morgens die Wirte ihre Tische abräumen und die letzten Besucher auf die Strassen zurückfinden, spielt es keine Rolle mehr, aus welchem Ortsteil man stammt. Dann haken sich alle unter und auf den Straßen Weinstadts erklingt weinseliger Gesang.

So macht schenken

Geburtstag, Hochzeit, Weihnachten, der gemütliche Kaffeeklatsch bei der Freundin, die Geburt des ersten Kindes – Anlässe, um lieben Menschen mit einer kleinen Aufmerksamkeit eine große Freude zu machen, gibt es genug. Immer die richtige Wahl sind die Geschenkgutscheine, die der Tourismusverein Remstal-Route zum Kauf anbietet. Bei allen 17 Kommunen, die sich zusammengeschlossen haben, um den Tourismus im Remstal zu fördern, kann der Geschenkgutschein ab einem Mindestwert von zehn Wo einlösen? Euro erworben werden. Alle Betriebe Der Geschenkgutschein ab Seite 42 ist ab dem Ausstelldatum drei Jahre lang gültig und kann bei rund 70 Restaurants oder 45 Weingütern und sonstigen im Verein organisierten Mitgliedern einge-

löst werden. Egal ob der Beschenkte sich einen edlen Tropfen gönnen, ein gutes Essen oder eine Fahrt mit dem Heißluftballon über die reizvolle Landschaft des Remstals genießen möchte, es wird sicher zu einer bleibenden Erinnerung. Dieses Magazin wird beim Kauf eines Geschenkgutscheines gratis mit ausgehändigt.

TIPP

n i e h c Guts

0623

Viel Freude beim Schenken und beschenkt werden!

Die Geschenkgutscheine des Tourismusvereins Remstal-Route können bei rund 150 Mitgliedern eingelöst werden.

dd

c_rz.in

05_4

10x1

ntkl_2

ein_pr

tsch 3_gu

1

bestellen

Spaß

Der Gutschein ist erhältlich bei: Tourist-Information Tourismusverein Remstal-Route e. V. Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47 Erhältlich auch in allen Rathäusern der Mitgliedskommunen (S. 66).


Natur einem den Kopf

Wo die

verdreht.

20

Remstal Magazin

Eine Wanderung vom Hanweiler Sattel um den Korber Kopf.


Weg durch die Weinberge.

von E

Wanderführerin auf dem

Fo to

Elke Ott ist unsere erfahrene

tt lke und Michael O

Wa n der n i m W e i n berg

sauberen Eindruck, als wäre auch hier kürzlich die Kehrwoche eingeführt worden. Unser Weg verläuft nun fast waagerecht und macht einen großen Bogen um das Tal. inige wenige Cumulus-Wolken über einen gut asphaltierten Weg mit Lachend fährt eine Gruppe Kinder auf ziehen als flauschige „Watte- leichter Steigung in nordwestlicher ihren Rädern vorbei, während wir uns berge“ am stahlblauen Himmel Richtung. Schon hier begrüßt einen die der nächsten Wegbiegung nähern. An entlang und überziehen das Land mit Natur mit ihrer überbordenden Vielfalt. deren Spitze steht die „Hanweiler Kelter“. Der imposante einem Spiel aus Licht Sandstein-Bau aus und Schatten. Der Kies Zahlreiche Kirschbäume mit dunkelroten, dem Jahr 1738 dient knirscht unter unseren reifen Früchten säumen den Weg, während dazwischen heute allerdings nicht Reifen, als wir den Wamächtige Walnussbäume aufragen mehr zur Weinkelter, gen auf dem Wandersondern als Veranstalparkplatz am „Hanweiler Sattel“ abstellen. Wenige Minuten zuahlreiche Kirschbäume mit tungsraum für vielerlei Feste. vor hat uns unsere Wanderführerin Elke dunkelroten, reifen Früchten Ott mit einem strahlenden: „Schee is säumen den Weg, während daheid, net?“ am Bahnhof Schwaikheim zwischen mächtige Walnussbäume aufin Empfang genommen. Nun werden ragen. Zu unserer rechten fällt der Blick die Trinkflaschen eingesteckt und die auf leuchtend grüne Weinberge, die sich Rucksäcke geschultert. Uns erwartet über die umliegenden Hügel ziehen. zwar kein alpines Wandern, aber an- Inzwischen ist es richtig warm geworständiges Schuhwerk und ein bisschen den. Die Sonne zeigt, trotz anderslauProviant (schwäbisch: Vesper), sind für tendem Wetterbericht, kein Erbarmen. die zirka dreistündige Wanderung si- Dafür präsentieren sich die Weinberge cherlich angebracht. Zunächst geht es in ihrer ganzen Pracht: Samtrot, Trollinger, Riesling und Lemberger stehen in gepflegten Reihen am Hang. Das Die Weinberge bieten bei millimetergenau gestutzte Gras dazwischen macht einen so ordentlichen und Sonnenuntergang tolle Naturschauspiele.

E

Z

Remstal Magazin

21


T i t e lt h e m a

Wa n der n i m W e i n berg

Die Wengerter Häuschen mit den spitzen Dächern ragen überall aus dem leuchtenden Grün der Rebstöcke hervor.

Gut ein Jahr lang beschäftigten sich die Arbeitskreise „Wein und Natur“ sowie „Kunst und Kultur“ in Korb mit einem besonderen Projekt: einer Kunstausstellung unter freiem Himmel. Der weithin bekannte Korber Bildhauer Guido Messer entwickelte dazu eine überzeugende künstlerische Konzeption: die „Köpfe am Korber Kopf“ unter Beteiligung professioneller Künstler, Korber Schulen und Vereine. Zehn jährlich wechselnde Kunstwerke von renommierten Künstlern, von Schulen und Vereinen laden seitdem Besucherinnen und Besucher aus Korb sowie der ganzen Region zu einem Besuch ein. Sie wollen erfreuen, bestaunt werden, vielleicht sogar provozieren. Vor allem wollen sie zeigen, wie Kunst und Natur eine Beziehung zu einander finden.

details

G

leich dahinter erwarten uns erneut zahlreiche Obstbäume. Reife Kirschen hängen üppig an Ästen, die weit über den Weg reichen. So lassen wir es uns nicht nehmen und pflücken was unsere gestreckten Arme erreichen können. Mit kirschverschmierten Händen und Mündern setzen wir die Wanderung fort. Auf der nächsten Etappe haben wir nun endlich ein wenig Schatten, denn ab hier führt der Weg durch einen Mischwald aus Buchen, Eichen und Kiefern. Sonnenstrahlen fallen wie dünne Lichtstäbe durch das dichte Blattwerk und der Geruch von Moos und feuchtem Laub liegt in der Luft. Zum ersten Mal kommen uns nun auch

andere Wanderer entgegen und gleich dahinter eine Gruppe von Reitern. Die Pferde scheinen die angenehme Kühle des Waldes und den weichen Boden unter ihren Hufen zu genießen. Auch für uns könnte es immer so weitergehen. Doch schon deutet helles Sonnenlicht das Ende des Waldweges an. Der Ausdruck der Enttäuschung über fehlenden Schatten weicht aber augenblicklich der Begeisterung für den Blick, der sich uns bietet: blühende Weinberge, soweit das Auge reicht. Dazwischen schlängelt sich der Weg wie ein langer Wurm und die roten Spitzdächer der Wengerter-Häuschen ragen überall aus dem leuchtenden Grün der Rebstöcke hervor. Ein solches Häuschen ist nun auch unser Ziel. Mit federndem Schritt läuft Elke Ott vor, wobei sie es sich nicht nehmen lässt, die Wengerter, die heute im Weinberg sind, zu grüßen. Sie kennt sie alle und man kennt sie. Die gebürtige Fellbacherin hat sich jahrelang hauptberuflich mit Wein beschäftigt. Dass sie davon einiges versteht beweist sie uns, als wir vor einem der Häuschen haltmachen.

(Zitat aus www.korb.de)

22

Remstal Magazin


Rot wie die Trauben des Lemberger oder Trollinger versinkt die Sonne hinter den HĂźgeln. Dazu gĂśnnen sich die mĂźden Wanderer noch ein Glas Wein und erfreuen sich an dem gelungenen Tag. Remstal Magazin

23


T i t e lt h e m a

Wa n der n i m W e i n berg

Sie öffnet die Tür und kommt kurz darauf mit Sekt, Wein und einem Korb voller Brezeln wieder heraus. „Das haben wir uns jetzt verdient“, sagt sie lachend und lässt den Korken knallen. Das Häuschen gehört einem befreundeten Wengerter, der es ihr für ihre Weinwanderungen zur Verfügung stellt. Sekt und Wein sind hervorragend. Zwei Brezeln und ungezählte Gläser später machen wir uns wieder auf den Weg. Zuerst geht es bergauf und das fällt uns jetzt besonders schwer. Vielleicht der Wein ..? Bestimmt nicht!

Weitere Informationen : Elke Ott Telefon: 07195 / 57598 www.weinkistle.de

Vielleicht der Wein ...? Bestimmt nicht!

U

nser Blick fällt auf den Sörenberg im Westen und die Silhouette Stuttgarts im Süden. Nach kurzer Zeit erreichen wir den Rundweg ums „Berghäusle“. Hier veranstaltet der Bildhauer Guido Messer eine jährlich wechselnde Ausstellung verschiedener Skulpturen, die sich alle mit dem Thema „Kopf“ beschäftigen (siehe „details“, vorherige Seite). Das „Berghäusle“ selbst ist eine alte Schutzhütte, von der aus man einen schönen Blick über Korb genießen kann. Von jetzt an geht es nur noch bergab. Ein letztes Mal lassen wir unseren Blick über die Weinberge schweifen, bis wir wieder am Hanweiler Sattel ankom-

Eine Pause mit Brezeln, Sekt, Wein und anderen leckeren Backwaren kommt genau richtig.

TIPP

Tourismusverein Remstal-Route e. V. Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47 E-Mail: info@remstal-route.de

information men. Hinter uns liegt eine wunderschöne, leichte Wanderung mit wenigen Steigungen, die für jedermann gut zu bewältigen sind. Breite Wege und die abwechslungsreiche Landschaft machen die Tour zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Uns bleibt nichts als froh und ein wenig müde nach Hause zu fahren und die Gäste zu beneiden, die Elke Ott als Nächstes über einen der vielen Wanderwege im Remstal führen wird.

Mediterraner Genuss im Herzen des Remstals. Umgeben von edlen Automobilen eröffnet Ihnen unser Restaurant MilleMiglia einzigartige Einblicke in die kulinarische Welt der mediterranen Küche. Chefkoch Vincenzo Paradiso und sein Team überraschen Sie mit raffinierten Gerichten. Aber auch extravagante Kocherlebnisse stehen auf der Tagesordnung. Auf besondere Art und Weise wird im Restaurant MilleMiglia die Molekularküche zelebriert. Hier treffen sich Inspiration und Kochkunst und bilden eine interessante Symbiose. MilleMigila – die erste Adresse für: · Business Lunch · stilvolles Abendessen

· Molekularküche · erlebnisreiche Events

Im Autohaus LORINSER · Alte Bundesstraße 45 · 71332 Waiblingen Tel.: 0 71 51 / 1 36 24 44 · Fax: 0 71 51 / 1 36 23 80 E-Mail: restaurant-millemiglia@lorinser.com Internet: www.restaurant-millemiglia-lorinser.de Di. – Fr. 11:30 – 14:00 Uhr, 18:00 – 23:00 Uhr Sa. 18:00 – 23:00 Uhr · So. und Mo. Ruhetag

06269_remstal_magazin_az_177x127_4c_rz.indd 1

24

Remstal Magazin

10.03.2009 16:19:08 Uhr


S c hwa i khe i m

Die traditionelle Schmiede findet sich nahe dem Ortskern.

Wo das

Glück

geschmiedet wird

Die „Alte Schmiede“ in Schwaikheim

S

Schwaikheim

TERMINE

cheppernd kracht der Hammer auf das glühende Eisen und lässt die Funken stoben. Das mühsame Ächzen des Blasebalgs hallt durch den Raum, während das Feuer aus der Kohle hervor züngelt. Es riecht nach Metall, altem Leder und Öl. An den Wänden hängen Zangen und hölzerne Wagenräder. Die Männer vor der Feuerstelle reiben sich den Schweiß von der Stirn, die

Hände und Gesichter schwarz vom Kohlenstaub. Fast scheint es als sei die Zeit hier stehen geblieben. Doch das macht sie nur noch am 1. Samstag im Monat, wenn die alte Schmiede in Schwaikheim ihre Tore öffnet. Dann soll interessierten Besuchern die Technik der Eisenbearbeitung vorgeführt werden. Die Gruppe um Peter Feix macht ihre Arbeit aus Leidenschaft. Sie wollten die Schmiede unbedingt erhalten, nachdem das Feuer 1984 erst einmal ausgegangen war. In der Zeit von Mähdreschern und Traktoren gab es einfach keinen Platz mehr für eine

20.09.2009: Traditionsmannschaft des VfB Stuttgart - TSV Schwaikheim e.V. 1904 Sportplatz, Spielbeginn 11.30 Uhr 11.10.2009: Musikverein Schwaikheim & Band des Polizeikorps BW Gemeindehalle , Rosenstr. 2, Beginn 18.00 Uhr 15.10.2009: Alexander und die Aufziehmaus Flachfiguren- und Fingerpuppentheater für Kinder ab 4 Jahren in der Gemeindebücherei, 15.00 Uhr

Schmiede alter Schule. Die fünfzig Jahre davor wurden hier Pferde und Ochsen beschlagen oder hölzerne Wagenräder mit Eisenreifen bezogen. Daneben fertigte der Schmied Werkzeuge wie Spaten, Pflüge und Sensen und reparierte alles, was kaputtging. Für vier Jahre blieb der Ofen kalt, bis der Heimatverein die alte Schmiede 1988 erneut in Betrieb nahm. Alles sollte möglichst originalgetreu werden.

Die alten Lampen wurden wieder aufgehängt, der Blasebalg bekam einen neuen Überzug und selbst die Stromleitungen wurden im ursprünglichen Stil verlegt. Seitdem wird das Eisen wieder zum Glühen gebracht und so lange beschlagen, bis Messer, Nagel oder Spaten die richtigen Formen haben. Für Besucher gibt es im Übrigen einen besonderen Service: Alles was sie an kaputten Werkzeugen mitbringen, wird repariert. Selbstverständlich kostenlos. Nur Glück - das können auch die Männer vom Heimatverein nicht schmieden. Schwaikheim besticht auch mit einer reizvollen Landschaft.

Remstal Magazin

25


R emsta l er K ö p fe Jens Kammerer ist gebürtiger Fellbacher und Geschäftsführer der Social Network Community KWICK!

J e n s kammerer - G rü n der vo n K W IC K . D E sich die Plattform schnell zu einem Supermarkt der Möglichkeiten für die Mitglieder. Heute hat die Community mehr als eine Million registrierte Nutzer und gehört damit zu den größten Netzwerken Deutschlands. In der Zentrale in Weinstadt sitzen 33 Mitarbeiter. Hunderte Freiwillige helfen mit die zweihundert Events zu organisie-

Anmeldung leicht gemacht – und vor allem kostenlos.

„Trotz des globalen Internets ist es wichtig zu wissen, wo man seine Wurzeln hat.“ „Trotz des globalen Internets ist es wichtig zu wissen, wo man seine Wurzeln hat.“ Das sagt Jens Kammerer Geschäftsführer der Social Network Community KWICK! und ergänzt: „Es ist schön, dass wir mitten im Herzen unserer mitgliederstärksten Region auch unseren Firmensitz haben.“ ens ist gebürtiger Fellbacher und Internetpionier der ersten Generation. 1999 gründete er KWICK! während seines Studiums als Internet-Magazin zur Organisation von Events in der Region. Benannt nach dem Discounter „Kwick-E-Mart“ aus der Zeichentrickserie „Die Simpsons“ entwickelte

J

KWICK! vereint Community, Events, Forum und sogar ein digitales Magazin.

D

ren, die KWICK! jährlich veranstaltet. „Gerade die Verbindung der realen und virtuellen Welt ist das Besondere an der KWICK! Community“, sagt Jens Kammerer. „Das macht uns einzigartig.“ Trotz der Grenzenlosigkeit des Internets ist die Plattform so bisher auf Baden-Württemberg konzentriert. 63% der Jugendlichen im Ländle sind bereits bei KWICK! registriert und tauschen sich mit Gleichgesinnten aus, oder verabreden sich zu Treffen im realen Leben.

ass der gesamte Service kostenlos ist, wirkt dabei natürlich unterstützend. Finanziert wird KWICK! allein durch Werbung. Als Nächstes plant Jens Kammerer die bundesweite Ausdehnung. Dabei stehen zunächst die Ballungszentren Hamburg, München und Berlin im Fokus. „Aber gerade der regionale Bezug wird auch bei der deutschlandweiten Umsetzung von KWICK! eine bedeutende Rolle spielen“, sagt er und ergänzt, „dadurch wird eine mögliche Anonymisierung verhindert.“ Dass ihm der regionale Bezug besonders wichtig ist, zeigt sich auch darin, dass er seine Freizeit gerne im Remstal verbringt. „Ich fahre dann gerne mit dem Fahrrad von Schorndorf zum Biergarten Schwaneninsel nach Waiblingen.“ Viel Freizeit bleibt ihm aber nicht. Schließlich ist Jens selbst aktives Mitglied bei KWICK! und da gibt es immer etwas zu organisieren.

Die von Jens Kammerer gegründete Community hat bereits mehr als 1 Million Mitglieder. Und es werden immer mehr.

26

Remstal Magazin


V erste c kte w i n ke l

F

Stein gehauen

– Ort der Stille

ür einen Moment dem Alltag entfliehen, sich einmal ganz auf das Wesentliche konzentrieren können – diese Möglichkeit bietet sich Besuchern in Schwäbisch Gmünd am Nepperberg. Dort befindet sich mit dem Kreuzweg und den Felsenkapellen ein weltweit einmaliges Kleinod. Bereits vor mehr als fünfhundert Jahren befand sich hier im Fels eine Kultstädte. Doch erst 1616 wurden, unter Leitung des Bildhauers und Baumeisters Caspar Vogt, die beiden Kapellen in den Fels gebaut und zur Wallfahrtskirche St. Salvator geweiht.

Über die Jahre wurden diese immer weiter erweitert und ergänzt. Eine Arbeit, die sich gelohnt hat. Im Inneren bietet sich dem Besucher heute ein beeindruckender Anblick. Die verwinkelte Form des Felsens, sowie die verschiedenen Fenster, lassen die Kirche wie eine Vorlage für die Architektur Friedensreich Hundertwassers erscheinen. Sehenswert ist auch die später hinzugekommene „Muschelkapelle“, deren Innenraum mit Kiesmörtel, Muscheln und Schnecken überzogen ist. Um zur Wallfahrtskirche zu gelangen, beginnt man gleich hinter dem Gmünder Bahnhof den Kreuzweg.

Unter mächtigen Buchen führt dieser über Kopfsteinpflaster vorbei an einzigartigen Fachwerkhäuschen, die zu kleinen Kapellchen mit Kuppeldach umgebaut, wurden. In ihnen sind lebensgroße Figuren zu sehen, die das Leiden Christi

information

In

Ver steckte wi n kel

veranschaulichen sollen. Aber auch ohne Kirchenbesuch lohnt sich der Weg auf den Nepperberg, denn von hier bietet sich ein wunderschöner Blick über die im Tal liegende Stauferstadt und die Drei Kaiserberge.

Weitere Informationen zur Felskapelle St. Salvator erhalten Sie bei: Stadtverwaltung Marktplatz 73525 Schwäbisch-Gmünd Telefon: 0 71 71 / 60 30 stadtverwaltung@schwaebisch-gmuend.de


Ü ber de n T e l l erra n d

E ss l i n ge n

Erlebnisort Esslingen

Klein-Venedig am Neckar

Zwischen

W

Und dass unterhalb der Esslinger Burg nicht nur hervorragende Weine reifen, beweist Deutschlands älteste Sektkellerei »Kessler«, deren Begründer Georg Christian Kessler sein Handwerk einst bei »Veuve Clicquot« in Reims erlernte. Auch heute noch werden in den 800 Jahre alten Kellern edelste Schaumweine nach der traditionellen Champagnermethode produziert und von Kennern in aller Welt geschätzt. Da „Kessler“ in einem der schönsten Häuser Esslingens residiert, lohnt sich der Besuch gleich doppelt. Ein Rundgang durch die Sektmanufaktur (mit Degustation): Mo - Fr. 10.00 Uhr & 14.00 Uhr / Sa. 10.00 Uhr. Anmeldung erbeten unter Tel.: 07 11 / 31 05 93-10

28

Remstal Magazin

Himmel Erde

&

er bei einem Pfleghof an ein Krankenhaus oder ein Sanatorium denkt, liegt ganz falsch: Pfleghöfe sind Kontore, Speicher und Handelsposten der Klöster, in denen Wirtschaftsgüter aller Art, besonders der Esslinger Wein, verwaltet wurden. Diese waren in Esslingen meist gut gefüllt und wurden deshalb im Verlauf der Jahrhunderte mächtig ausgebaut und sind bis heute noch gut erhalten. Die freie Reichsstadt kam mit ihrem Weinhandel früh zu großem Reichtum und so ist es kaum verwunderlich, dass bereits im 13. Jahrhundert sechs Klöster und mit ihnen elf Pfleghöfe das Stadtbild prägten. Zu den eindrucksvollen Zeugnissen zählen heute das Münster St. Paul, eine der frühesten und wichtigsten Bettelordenskirchen nördlich der Alpen, der Chor der ehemaligen Franziskanerkirche mit seinen bedeutenden Glasfenstern sowie die neun erhaltenen Pfleghöfe, in denen, neben einem reichen Kulturleben, noch manch guter Tropfen zu Hause ist. Die Ausstellung „Zwischen Himmel und Erde“ macht die mittelalterliche Wein- und Klosterkultur in Esslingen erfahrbar. Wer darüber hinaus mittelalterliches Leben zum Anfassen haben möchte, besucht am besten Esslingens berühmten Mittelalter- und Weihnachtsmarkt ab dem 24.11.2009.

information

Zwar muss man auf schwarze Gondeln verzichten und auch ein „O sole Mio“ wird kaum vom Neckar herüberklingen, dennoch hat Esslingen einiges mit der italienischen Lagunenstadt gemeinsam. Sind es nun die zahlreichen Arme des Neckar, die durch die imposante Stadt mit ihren mittelalterlichen Fachwerkbauten fliessen, oder die wunderschönen Brücken. Vielleicht aber auch das sonnige Gemüt der Esslinger. Letzteres kann man bei einem Bummel durch die Stadt genießen. Ob man dabei über die »Innere Brücke« schlendert, die zu den letzten drei bebauten Brücken Europas gehört, oder den wunderschönen Marktplatz in der Altstadt auf sich wirken lässt: Esslingen ist eine Augenweide.

„Zwischen Himmel & Erde“ Ausstellung in der Franziskanerkirche vom 27.09.2009 - 31. 01.2010. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Stadtinformation im Kielmeyerhaus Marktplatz 2 73728 Esslingen am Neckar Tel.: 07 11 / 39 69 39 -69 Fax: 07 11 / 39 69 39 -39 E-Mail: info@esslingen-tourist.de www.esslingen-tourist.de


G e n i esse n i m R emsta l

Michael Kiesel, Koch und Gastwirt im Gasthof Adler.

Wo die Region auf den

W

Tisch kommt

Schlemmen im Gasthof Adler

W

o soll man denn hier gut essen können?, mag sich so mancher fragen der über die gewundene Landstrasse aus Richtung Weinstadt im Norden oder Esslingen im Süden kommt. Rechts und links nur dichter Mischwald, ein plätschernder Bach und vereinzelte Wanderer – nichts was auf nahe Spitzengastronomie hindeutet. Doch dann weicht der Wald, und ehe man sich versieht, ist man in Baach. Ein Weiler mit gerade einmal 90 Einwohnern, aber zwei Restaurants. Eines davon ist der Gasthof „Adler“. Die urig, schwäbische Gemütlichkeit aus dunklen Holzbänken, Ziertellern und kleinen Blumenväschen, steht norma-

lerweise für bodenständige Küche und einfache Hausmannskost. Das „Bodenständig“ passt. Wirt und Chefkoch Michael Kiesel ist im Remstal verwurzelt und liebt die regionalen Spezialitäten. Fast alles, was bei ihm auf den Tisch kommt, stammt aus nächster Nachbarschaft. „Die Forellen fangen wir oft erst, wenn der Gast sie bestellt hat“, erzählt er und lächelt verschmitzt. Dem ungläubigen Besucher erklärt er, dass die Forellenteiche nur zwei Häuser neben dem Gasthof liegen. Auch heute soll es Forelle geben und jetzt wird deutlich: Man hat es bestimmt nicht mit „Hausmannskost“ zu tun.

ährend einer der Köche den Fisch fachmännisch filetiert, widmet sich Kiesel der Vorspeise. Rehterrine mit Orangengelee und marinierten Steinchampions an Rucola. Vorsichtig wickelt er die Rehterrine aus der Frischhaltefolie. „Die habe ich schon gestern zubereitet, da sie ja über Nacht kühl stehen muss“, erklärt er und schneidet zwei Scheiben ab. Das Rehfleisch bezieht er vom Jäger am Ort. Der Wald, aus dem die Tiere stammen, beginnt fünfzig Meter hinter dem Haus. Dann werden Gelee und Rucolablätter kunstvoll drapiert und mit den Pilzen verziert. Wir setzen uns an einen Ecktisch im Gastraum.

Ein Koch im Gasthof beim fachmännischen filetieren eines Fisches.

Remstal Magazin

29


gewinnspiel

G e n i esse n i m R emsta l Das Remstal Magazin verlost ein lukullisches Erlebnis: 2x2 Abendessen im Gasthof Adler.

Gewinnspielfrage:

Wo findet man den „Gasthof Adler“? Einsendeschluss ist der 30. November 2009 Antworten bitte per Post an: Tourismusverein Remstal-Route e. V. Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

D

ie tiefhängenden Lamzu fahren, während pen verbreiten ein geer das frische Brot „Die Forellen fangen wir oft erst, mütliches Licht. Zu ein letztes Mal wenn der Gast sie bestellt hat“ meiner Rehterrine gibt es einen in die Fenchelkräftigen Lemberger und eine soße dippt und das weitere Geschichte. „Früher war das einer milden Fenchelsoße. Dazu gibt Menü mit einem Schluck hier mal ein Stall“, sagt Kiesel und es einen Korb mit selbst gebackenem Riesling abschliesst. weißt durch den Gastraum. „Wir es- Brot. sen also im Stall?“ Michael or einigen Jahren wollte Kiesel Kiesel zeigt erneut sein schon einmal mit dem BrotbaLausbubengrinsen. cken aufhören, aber da haben Im Stall zu es- ihm seine Gäste gesagt, dass das Brot sen stört heute bleiben müsse. Er habe es sich also aber niemanden noch einmal überlegt und weitergemehr. Schon gar backen. »Das war eine gute Entscheinicht die Promi- dung«, sagt er und scheint es auch zu nenten, die es re- meinen. Spätestens jetzt weiß auch der gelmässig in diesen Gast, dass es eine gute Entscheidung „Stall“ zieht, wie den war, den langen Weg durch den Wald Volksschauspieler und ehemaligen Tatort-Kommissar Dietz Werner Steck. Der schätzt neben dem Essen, Filet von der Lachsforelle mit Fenchelsoße besonders die gekonnte Auswahl regionaler Weine. Aus der Küche kündet Rezept für 1 Person: 1 Lachsforelle 0,2l trockener Weißwein der Duft von gebratenem Fisch, dass ½ Zwiebel ½ Karotte die Lachsforelle fertig ist. Umrahmt Das Weiße vom Lauch Pfefferkörner von frischen Bandnudeln liegt sie in Salz Sahne

V

Der Adler weist den Weg zu Gaumenfreuden.

nachkochen

TIPP

1 Fenchel

Die Forelle filetieren, die Gräten zerkleinern und im Topf mit etwas Butter anschwitzen. Das Röstgemüse, Salz und Pfefferkörner dazugeben. Mit dem Weißwein und etwas Wasser ablöschen. Kurz aufkochen und dann 10 Minuten ziehen lassen. Anschliessend passieren und noch etwas reduzieren. Eine leichte Mehlschwitze herstellen, mit dem Fond ablöschen und mit Sahne verfeinern. Den Fenchel in sehr feine Würfel schneiden und kurz vor dem Servieren zur Soße geben. Lachsforellenfilet anbraten und mit der Soße und den Nudeln anrichten. Guten Appetit!

Ismodoluptat am zzriure cortinit luptat iusci-

Restaurant Adler, Weinstadt-Baach (mehr Infos auf S.ullan 49), www.adler-baach.de duipisl vel ulla conum dolor sim at venis dolum incilis nisl utat lor ad tio conum dunt

30

Remstal Magazin

"

exeraestrud tinim


W e i n er n te i m R emsta l

Das Weingut Knauer setzt konsequent auf die Vielfalt.

W

er dieser Tage durch das Remstal fährt wird Zeuge eines wunderbaren Naturschauspiels. Rotlodernd, leuchtend Orange oder strahlend Gelb fließen die Rebstöcke die Hänge herunter und überziehen die Hügel mit einem farbenprächtigen Blätterteppich. Ein deutliches Signal, dass die Zeit reif ist. Die prallen roten und grünen Trauben warten darauf geerntet zu werden. „Jetzt kommt es darauf an“, sagt Frau Knauer vom gleichnamigen Weingut. „Wenn es jetzt regnet, kann es schnell zu Fäulnis kommen.“ Die kann im schlimmsten Fall die ganze Ernte ruinieDer Winzer entscheidet über ren. Auf der anderen Seite den Zeitpunkt der Ernte. bringt jeder Sonnentag noch ein bisschen mehr an Qualität. Wann es also Zeit ist zu ernten, entscheidet am Ende jeder Winzer selbst. „Das ist Erfahrung und ein Stück weit Gefühl“, sagt Frau Knauer und zupft ein Blatt von einem knochigen Rebstock. ÜberDas gesamte Ernteteam. schüssige Blätter nehmen den Trauben wichtige Nährstoffe. „Aber ein wirklich schlechtes Jahr hatten wir schon lange nicht mehr.“ Letzteres liegt auch daran, dass das Weingut Knauer konsequent auf Vielfalt setzt. Je nach Wetterlage profitiert mal die eine, mal die andere Sorte. Für die Vielfalt sprechen die Ansprüche der Kunden. „Man weiß halt nicht, wie sich die Geschmä-

cker entwickeln. Da ist es sicherer man legt sich nicht auf eine Sorte fest“, erklärt Frau Knauer. Geerntet werden aber alle Trauben auf die gleiche Weise – und zwar per Hand. Es sind zumeist Freunde, Bekannte und ein paar Wanderarbeiter, die sich im Herbst einfinden und gewappnet mit grünen Plastikeimern in die Weinberge steigen. „Wir hatten auch schon mal eine Erntemaschine, aber die hat die Reben doch arg in Mitleidenschaft gezogen.“ Ausserdem ist es natürlich viel schöner, wenn man nach getaner Arbeit zum Vesper zusammenkommt. Dazu genießt man einen Tropfen des Vorjahres und lässt noch einmal den Blick über das farbenfrohe Naturschauspiel gleiten. Bis zum nächsten Jahr.

62. Fellbacher

Herbst

9. – 12. Okt. 2009

P090162_AZ Fellbacher_Herbst_9091 1

Remstal Magazin

31

21.07.2009 12:47:54 Uhr


D ra c he n ste i ge n

Fliegende

Das Remstal färbt den Himmel bunt

GĂśtterboten

32

Remstal Magazin


D ra c he n ste i ge n

Begeisterung dabei, wenn die Drachen den Himmel erobern.

L

angsam segeln die Blätter zu Boden und bilden einen braunen Teppich aus Laub auf den Wegen. Statt des sommerlichen Grüns überzieht ein Mantel aus erdigen Farben das Land. Rot, orange, gelb und braun sind die bestimmenden Farben in den Weinbergen und Wäldern. Der Sommer ist vorbei. Verklungen ist das Kinderlachen aus den Freibädern, verschwunden die Sonnenanbeter aus den Parks. Die ersten Winde rauschen durch die Wälder und über die Hügel. Und die Menschen schlagen die Krägen ihrer Mäntel hoch. Es ist Herbst. Für manche nur die Zeit vor dem Winter, für andere die beste Zeit um

den alten Drachen aus dem Keller zu holen. Auch im Remstal. Wenn der Wind gut steht, lohnt sich ein Ausflug auf die Au zwischen Schorndorf und Urbach. Aber auch auf dem Sport- und Freizeitgelände Sandbühl in Plüderhausen hat man ideale Voraussetzungen, um seinen Drachen in luftige Höhen zu bringen. Darum ging es auch den ersten Drachenbauern. Wenn sich auch die genaue Entstehung des Drachens heute nicht mehr eindeutig bestimmen lässt, so geben doch Aufzeichnungen aus China Zeugnis davon, dass die Menschen dort bereits im 5. Jahrhundert vor Christus mit Drachen spielten. Wobei dieses Spiel einen ernsten Hintergrund hatte. Die Drachen sollten die Wünsche und Anliegen der Menschen zu den Göttern in den Himmel tragen. Heute erfreuen wir uns an den bunten Farben und vielfältigen Formen – und davon gibt es eine ganze Menge. Oft ist viel Laufarbeit gefragt, um den Drachen in die Luft zu bringen.

information

Die Kleinen sind mit

Beobachten kann man dies regelmässig in Aichwald. Dort in den Horben, zwischen Aichschieß und Schanbach treffen sich bei gutem Wind Drachenbegeisterte der ganzen Region. Dann ist der Himmel gefüllt mit einfachen Einleinern, die an einer Schnur gezogen werden, Lenkdrachen, die als buntes Delta am Himmel stehen oder Lenkmatten, die stark an Paraglider erinnern. Daneben gibt es eine Vielzahl an lustigen Figurendrachen: Bären, Mäuse, Clowns oder auch schon mal Hunde tummeln sich dann zwischen Himmel und Erde. Und wer sich dann einfach auf die Wiese legt und dem bunten Treiben zusieht, vergisst schnell, dass der Sommer eigentlich vorbei ist.

TIPP Die besten Drachengebiete: - - -

Auf der „Au“ zwischen Schorndorf und Urbach Sport- und Freizeitgelände Sandbühl bei Plüderhausen „In den Horben“ zwischen Aichschieß und Schanbach (Aichwald)

Remstal Magazin

33


W i n n e n de n

Rastplatz für Pilger Der Jakobusaltar in Winnenden

Blick auf den Torturm der Gemeinde.

34

Remstal Magazin

Winnenden

H

ape Kerkeling schrieb in seinem gleichnamigen Buch „Ich bin dann mal weg“ und sprach damit Zigtausenden Deutschen aus der Seele. Sich einmal ganz auf das Wesentliche konzentrieren und sich dem Zwiegespräch mit dem Schöpfer hingeben, erschien vielen sehr verlockend. So taten sie es dem Entertainer nach und machten sich selber auf den Weg. Doch nicht jeder kann alles stehen und liegen lassen, um dem Pilgerweg bis nach Santiago de Compostela zu folgen. Zum Glück ist dies auch gar nicht notwendig. Man kann nämlich schon hierzulande einige Highlights des wohl bekanntesten Pilgerwegs der Welt besuchen. Eines davon findet sich in der Schlosskirche „St. Jakobus“ in Winnenden: der Jakobusaltar. Staunend steht der Besucher vor dem imposanten Holzaltar, dessen filigrane Schnitzarbeiten bis heute tief beeindrucken. In der Mitte des Altars

TERMINE

Die verspielten Schnitzereien des imposanten Holzaltars beeindrucken.

sitzt der heilige Jakobus, umrahmt von Petrus und Paulus sowie weiteren Heiligen. 1520 errichtet, sollte der Altar den vorbeikommenden Pilgern dienen. Und es kamen viele. Winnenden war im Mittelalter eine wichtige Station auf dem über zweitausend Kilometer langen Weg bis an die Westküste Galiziens, dem Ende der damals bekannten Welt. Oft verbrachten die Pilger die Nacht in der Herberge, die unmittelbar neben der Schlosskirche lag. Hier wussten sie sich von den Deutschordensrittern geschützt. Doch auf dem Weg der vor ihnen lag, kamen

sie durch fremde Länder, überquerten gefährliche Flüsse und wilde Gebirge. Niemand wusste, ob er sein Ziel erreichen oder wiederkommen würde. Das Gebet vor dem Altar sollte deshalb den Pilgern Mut und Hilfe spenden. Auch heute noch kann ein stiller Moment vor dem Jakobusaltar helfen, sich auf das Wesentliche zu besinnen. Und wer sich danach motiviert fühlt, hat die Möglichkeit direkt von der Schlosskirche aus auf Pilgerfahrt zu gehen – vielleicht aber erst einmal nur bis Tübingen.

11.-31.10.2009: HellOWinn mit Winnender Herbstmarkt am 11. von 11-18 Uhr und verkaufsoffenem Sonntag von 13-18 Uhr, Innenstadt, Fußgängerzone 16.10.2009: Norman bist du es? Komödie von Ron Clark mit Kalle Pohl, Hermann-Schwab-Halle, Albertviller Str., 20 Uhr 13.11.2009: Leben des Galilei - Von Berthold Brecht Hermann-Schwab-Halle, Albertviller Str., 20 Uhr 27.-29.11.2009: Winnender Weihnachtsmarkt Innenstadt, Fußgängerzone


MUT. www.khalil-resch.de


&

Nüsse, Man Pfefferkuc

Festliche

ga

Stimmun

E

münd.

äbisch G

rkt Schw

ma eihnachts uf dem W

über dreißig geschmückte Stände Kunsthandwerkliches, weihnachtliche Leckereien und sonstige
Gaumenfreuden an. Das zweite Adventswochenende steht ganz im Zeichen der „eiskalten Kunst“: Fantasievolle Skulpturen aus kristallklarem Eis entstehen unter Meisterhand – live und zum Zugucken. Dabei unterstreichen die festlich illuminierten Fachwerkhäuser der Altstadt die heimelige Atmosphäre. Ab dem 29. November erstrahlt die Innenstadt der ältesten Stauferstadt Schwäbisch-Gmünd im

s ist bei weitem kein Geheimnis mehr, dass es zwischen Fellbach und Schorndorf hervorragende Weine gibt – aber dass man hier vielerorts auch ganz hervorragend Glühwein trinken kann, ist hingegen weniger bekannt. Dabei bieten die vielen Altstädte mit ihren wunderschönen Fachwerkhäusern eine zauberEine zauberhafte Kulisse für hafte Kulisse für traditionelle Weihnachtsmärkte. Wer ab traditionelle Weihnachtsmärkte Ende November ins Remstal kommt, kann eintauchen in weihnachtlichen Flair. eine Weihnachtswelt die ihres- Ein imposanter Tannengleichen sucht. Bereits ab dem baum überragt die 75 27.November erstrahlt festlich geschmückten Waiblingen in weihnacht- Stände. lichen Farben. Zwischen Herbergsbrunnen, MarktDie malerische platz und den Arkaden des Chorturmkirche in „Alten Rathauses“ bieten Schanbach/Aichwald.

36

Remstal Magazin


deln hen

W e i h n a c htsmärkte i m R emsta l

Der Marktplatz Waiblingen im festlichen Glanz von Weihnachten.

K

lassisches Kunsthand- ventskalender am werk, Christbaum- Marienbrunnen sind besondere schmuck, Holzspielzeug Anziehungspunkte. Ein ganz besonderes Ereignis im und vieles mehr wird hier darge- Advent ist Fellbachs erlebbarer Adventskalender. boten. Eine Krippe ier gibt es zwar Fantasievolle Skulpturen mit lebenden Tiekeine Schokolaren im Stall und de, dafür öffnet aus kristallklarem Eis der große Adsich jeden Tag an einem anderen Ort in Fellbach ein Fenster, hinter dem sich weihnachtliche Überraschungen verbergen. So soll das Augenmerk wieder auf die ursprüngliche Bedeutung des Advents gelenkt werden. Auch viele Weihnachtsmärkte sind mittlerweile dabei, sich wieder auf ihren ursprünglichen Zweck zu besinnen. Für die Menschen im 17. Jahrhundert standen nämlich nicht gebrannte Mandeln oder Lebkuchen im Vordergrund, sondern die auf den Märkten angebotenen Haushaltswaren.

H

Remstal Magazin

37


W e i h n a c htsmärkte i m R emsta l

Der Weihnachtsmarkt in Winnenden besticht durch seine tolle Atmosphäre.

D

a im Winter die Handelswege oftmals un- traditionell auf der Kulter dichten Schneedecken lagen, oder durch turbühne am Marktplatz heftige Regenfälle unpassierbar wurden, auftreten. Der Duft von waren die Weihnachtsmärkte die letzte Gelegenheit gebrannten Mandeln, Lebkuchen oder Bratwurst sich vor dem ersten Schneefall noch mit den wich- liegt natürlich auf allen Weihnachtsmärkten tigsten Dingen einzudein der Luft. Dazu biecken. So finden sich auf ten die bunten Stände Es duftet nach gebrannten dem Weihnachtsmarkt Mandeln und Bratwürsten in Schorndorf viele Stände, die wieder Haushaltswaren, handwerkliche Weihnachtsschmuck und Erzeugnisse und andere andere dekorative Artinützliche Dinge feilbie- kel an, und Nikolaus soten. Wem es auf Weih- wie Weihnachtsmann ernachtsmärkten oftmals zu freuen besonders die kleibesinnlich ist, der kann nen Besucher. sich in Winnenden von ür welchen Weihden Gospelgruppen nachtsmarkt im mitreissen lassen, die Remstal Sie sich auch entscheiden mögen, eines werden Sie allerorten finden: Eine Weitere Informationen und märchenhafte KulisTermine erhalten Sie bei: se, vor der Sie sich Tourist-Information mit gebrannten ManTourismusverein Remstal-Route e. V. deln und einem Becher Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 Glühwein ganz der Vorfreude auf 71384 Weinstadt das schönste Fest im Jahr hingeben Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47 können. Oder im Veranstaltungskalender unter www.remstal-route.de

38

Remstal Magazin

information

F

Oben: Schorndorf bringt Weihnachtsstimmung und Besinnlichkeit „unter einen Hut“.


Die Remstal-Route bedankt sich bei allen Besuchern, Partnern und Mitgliedern f端r ein wunderbares Jahr 2009. Wir w端nschen ihnen einen guten Rutsch und freuen uns auf ein Wiedersehen 2010!


W e i n messe

8. internationale Weinmesse in Schorndorf

A

Öffnungszeiten: Samstag, 7.11.2009, 12-19 Uhr Sonntag, 8.11.2009, 12-18 Uhr Eintrittspreis: 10 Euro pro Person Der Eintritt wird beim Kauf von zwölf Flaschen Wein wieder verrechnet.

information

m 7. und 8. November 2009, öffnet die 8. internationale Weinmesse in Schorndorf in der Barbara-Künkelin-Halle ihre Tore. Es werden wie jedes Jahr einige der besten Winzer des Remstals ihre Weinkollektionen zum Probieren und Kaufen anbieten. Ergänzt werden sie durch hervorragende Winzer aus Ita-

lien, Spanien, Frankreich und Österreich. Neben den Weinen wird auch ein breites kulinarisches Angebot mit italienischen Schinken- und Käsespezialitäten, einem schwäbischen BiokäseStand, griechischer Feinkost und Ölspezialitäten angeboten. Die Kaffeerösterei Rudolf und die Firma Hilkona bieten Ihre Produkte zum Probieren an. Mit dabei sind auch: Uwe Fiedler von der Gold- und Platinschmiede Schwab aus Winterbach, das Winterbacher Weingut Jürgen Ellwanger, das junge und innovative Team des Weinguts Bernhard Ellwanger, das Weingut Hans Haidle sowie das Remshaldener Weingut DOREAS von Dorothee und Andreas Ellwanger. Ferner der Riesling Spezialist Jochen Beurer aus Stetten.

30 Weingüter aus 5 Ländern - Hintergrundwissen direkt vom Winzer - Sensationelle Messepreise - Direktimport ohne Zwischenhandel

D

iese Winzer aus dem Remstal wären schon alleine eine Weinmesse wert, aber die Kollegen aus Italien, Frankreich, Spanien und neu aus Österreich kreieren auch immer wieder neue, tolle Weine, die im Preis und Leistung einfach gut sind. Weinkenner und Gourmets sind herzlich eingeladen.

- J. Beurer - B. Ellwanger - J. Ellwanger - K.Haidle - Weingut Schönbrunn - 10 Weingüter Italiens - 7 Weingüter Spaniens - 2 Weingüter Österreichs - 4 Weingüter Frankreichs Kulinarisches & Gäste - Bio Dorfkäserei Geifertshofen - Rudolf Kaffee - Kremers Schinkenspezialitäten - Griech. Olivenöl + Olivenspezialitäten - St. Leonhards Quelle - Gold- und Platinschmiede Schwab

7. - 8. November 2009 • Künkelin Halle Schorndorf Samstag 12-19 Uhr und Sonntag 12-18 Uhr 40

Remstal Magazin


Lesest u n de i m R emsta l

Leseratten

Für und Bücherwürmer Lesungen im Remstal

15.10.2009 Gemeindebücherei Schwaikheim „Alexander und die Aufziehmaus“ 16.10.2009 Begegnungsstätte Aichwald „Märchen erzähln‘, Puppen spiel‘n“, Märchen des 19. Jahrhunderts mit Madame Rosa. 23.+24.11.2009 Gemeindebücherei Rommelshausen 3. Schneekugel-Geschichten

information

W



URBACHER Gourmet.

enn es draußen grau und regnerisch ist und kalter Wind um die Häuser weht, gibt es kaum etwas Schöneres, als es sich drinnen im Warmen gemütlich zu machen und eine Geschichte erzählt zu bekommen. Schön, dass es dazu im Remstal zahlreiche Gelegenheiten gibt. Gemeindebüchereien und andere Träger haben auch in diesem Jahr wieder ein buntes Programm zusammengestellt, damit der Herbst zu einer richtigen „Geschichtenzeit“ wird. Da gibt es lustiges Kindertheater, Märchenerzähler, Marionettenspieler und Vorleser, die das junge Publikum in Welten voller Abenteuer und Fantasie entführen. Wundern Sie sich also nicht, wenn Ihre Kinder am Abend sagen: „Hoffentlich regnet es morgen.“

Wir begrüßen folgende neue Mitglieder: (3. Quartal 2009)

Bieten Sie Ihren Gästen überzeugenden Geschmack. URBACHER Gourmet und Gourmet Still – Premium Mineralwasser, das Ihre Gäste überzeugt: harmonisch, wohlschmeckend und besonders bekömmlich. Die URBACHER Gourmet Linie servieren Sie stilvoll in der Facetten-

Ferienwohnungen

Sonstige Mitglieder

Ferienwohnung Artmann F*** Manja Artmann Römmelesweg 35/1 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 61 01 45

edition K Verlag Rainer Knubben Blumenstr. 9 73630 Remshalden Tel. 0 71 51 / 9 94 85 80

Glasflasche in den praktischen Größen 0.25 Liter, 0.5 Liter und 0.75 Liter.

Urbacher Mineralquellen Robert-Bosch-Straße 1 73660 Urbach Telefon 0 71 81|98 88 210 Telefax 0 71 81|98 88 105 www.urbacher-mineralquellen.de

Sie wollen auch Mitglied werden? Informieren Sie sich über die Vorteile einer Mitgliedschaft! Tourist-Information Tourismusverein Remstal-Route e. V. Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47 E-Mail: info@remstal-route.de

Remstal Magazin

41


THEMA

Gutsc

hein

HIER einlös

(siehe

en

S. 21)

Restaurants, Gasthäuser, Hotels Wer ins Remstal kommt, hat bei den vielen gastronomischen Angeboten die Qual der Wahl: Von der einfachen Vesperstube bis zum erstklassigen Restaurant. Aichwald

Aichwald

Gasthaus - Metzgerei Ochsen

Gasthaus und Gästehaus Rössle

Schnaiter Straße 1 73773 Aichwald-Aichelberg Tel. 07 11 / 36 17 37 www.ochsen-aichwald.de

Alte Dorfstraße 45 73773 Aichwald-Aichschieß Tel. 07 11 / 36 12 46 www.gasthaus-roessle.de

Gutbürgerliches Gasthaus mit 100jähriger Familientradition. Jeden Freitag Fischgerichte. Wurst und Fleisch aus eigener Herstellung. Aussichtsterrasse mit Blick ins Remstal. Im Sommer Grillabende. Im Winter Muschelabende. Behinderten- und kindergerecht, da keine Stufen. Hauptgerichte ab 8,- bis 15,- Euro. Geöffnet: Mi. bis Sa. 11.00 - 23.00 Uhr, So. 11.00 - 20.00 Uhr, Warme Küche: Mi. bis Sa. 11.30 - 14.00 und 17.00 - 21.00 Uhr, So. 11.30 - 14.00 und 17.00 - 20.00 Uhr. Ruhetage: Montag und Dienstag. Plätze: Restaurant: 45, Saal: 80.

Die 1832 erstmals erwähnte Gaststube bietet ein uriges Ambiente und schwäbische Speisen. Bei den Wettbewerben „Ihr Lieblingslokal“ errang das Rössle die 2. und 3. Plätze. Direkt gegenüber liegt das Gästehaus mit 9 Zimmern, alle mit Dusche/WC und Sat-TV. Hauptgerichte ab 4,80 bis 14,- Euro. Geöffnet: Mo., Mi., Do., Fr. Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag Hinweis: ab 15.00 Uhr, Sa. und So. in Euro in Euro Bei längerer ab 10.00 Uhr, Verweildauer DZ/ÜF EZ/ÜF Ruhetag: Dienstag. Ermäßigung 19 29,bis 31,36,bis 39,möglich Plätze: Gaststube: 40, Nebenraum: 22.

Aichwald

Böbingen

Landgasthof Hirsch

Gästehaus Schweizerhof

Hauptstraße 14 73773 Aichwald-Schanbach Tel. 07 11 / 36 35 11 www.hirsch-aichwald.de

Bürglestr. 13 73560 Böbingen Tel. 0 71 73 / 9 10 80 www.gaestehausschweizerhof.de

Gastlichkeit zum Wohlfühlen. Inmitten eines wunderschönen Wandergebiets auf dem Schurwald liegt der Landgasthof Hirsch. Gemütliche stilvolle Gasträume mit großer Gartenwirtschaft. Saisonale Gerichte, Schlemmermenüs wie auch schwäbische Spezialitäten und Vesper werden hier serviert. Hauptgerichte ab 6,90 bis 22,- Euro.

Das Gästehaus Schweizerhof hat 16 EZ und 10 DZ mit Dusche, WC, Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag in Euro in Euro TV, Telefon, W-Lan, Appartment für 3 DZ/ÜF EZ/ÜF Personen mit Küche. Parkplätze direkt vor dem Haus, Wandertouren direkt am 36 37,50 49,Haus liegend. Restaurant Schweizerhof direkt nebenan. Das Gästehaus liegt ruhig auf der Ostalb direkt unter dem Rosenstein und den Kaiserbergen der Staufer, inmitten eines Römerkastells am Limes. Ruhetag Restaurant: Montag. Gästehaus durchgehend geöffnet. Plätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 20, Saal: 80, Gartenwirtschaft: 40.

Geöffnet: Mi. bis So. 11.00 - 14.00 Uhr und 17.30 - 22.00 Uhr, So. 11.00 - 14.00 Uhr und 17.00 - 21.00 Uhr. Ruhetage: Montag und Dienstag. Plätze: Restaurant: 25, Nebenraum: 25, Saal: 32, Gartenwirtschaft: 30, Fest-Scheune: 80.

42

Remstal Magazin

Stand: Juli 2009


restaurants , gasth ä user , hotels Fellbach

Fellbach

Restaurant Waldschlössle

Weinstube Mack

Auf dem Kappelberg 2 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 58 34 29 www.waldschloessle.de

Hintere Straße 47 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 58 17 51 www.weinstubemack.de

Auf dem Kappelberg liegt das Restaurant Waldschlössle mit großer Gartenterrasse und herrlichem Blick übers Remstal. Regionale, schwäbische sowie saison-bezogene Küche. Das Haus für Tagungen, Gesellschaften und Familienfeierlichkeiten. Hauptgerichte ab 6,40 bis 19,80 Euro.

Klassische, schwäbische und gehobene Küche mit mediterranem Einfluss in gemütlichem Ambiente. Regionale Produkte und 100 Weine auf der Karte. Partyservice. Hauptgerichte ab 9,- bis 22,- Euro.

Geöffnet: Mi. bis So. 11.30 - 23.00 Uhr. Warme Küche bis 22.00 Uhr. Ruhetage: Montag und Dienstag. Plätze: Restaurant: 66, Saal: 40 - 200.

Geöffnet: täglich ab 17.00 Uhr, Ruhetag: Sonn- und Feiertag, Veranstaltungen auf Anfrage. Plätze: Restaurant: 35, Nebenraum: 12, Gartenwirtschaft: 20.

Kernen

Kernen

Gasthof Lamm

Hotel Weinstube Idler

Hauptstraße 44 71394 Kernen-Rommelshausen Tel. 0 71 51 / 4 13 52 www.lamm-kernen.de

Dinkelstraße 1-3 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 94 91 30

Gemütlicher Gasthof mit schwäbischer, kreativer Küche, Wintergarten und Terrasse. Wir sind auf Nahrungsmittelintoleranzen eingestellt und beraten Sie gerne. Hauptgerichte ab 10,- bis 22,- Euro. Geöffnet: 11.00 - 14.00 Uhr und ab 17.30 Uhr, Ruhetage: Dienstag und Mittwoch. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 28, Nebenraum: 20, Saal: 40, Terrasse: 24, Wintergarten: 20.

Betten

10

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

25,-/32,-

25,-/32,-

Familienbetrieb seit 1876. Gemütlich rustikale Weinstube und Restaurant mit persönlicher Note. Große Sommerterrasse. Hotelzimmer mit Bad/Dusche/WC/Tel./TV. Schwäbische und internationale saisonale Küche. Hauptgerichte ab 9,- bis 20,- Euro. Geöffnet: 11.00 - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr. Ruhetag: Montag ganztägig und Dienstag bis 17.00 Uhr. Plätze: Restaurant: 120, Räume: von 10 - 100 Plätzen für Feiern und Tagungen.

Kernen

Kernen

Hotel-Gasthof Hirsch★★

Restaurant Hotel Gasthof zum Ochsen★★★

Hirschstraße 2-4 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 42 40 www.hirsch-kernen.de

Gasthof und Landmetzgerei Zum Ochsen Kirchstraße 15 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 94 36-0 www.ochsen-kernen.de

Einer der ältesten Gasthöfe im Remstal. 2 Sterne, Bett & Bike (ADFC). Schwäbische und spanische Küche, Grünkohlwochen. Gemütliche Gartenwirtschaft. Hauptgerichte ab 7,50 bis 22,- Euro. Abendmenüs ab 15,- bis 45,- Euro. Geöffnet: Fr. bis Mi. 12.00 - 14.30 Uhr und 17.30 - 24.00 Uhr. Ruhetag: Donnerstag, in den Ferien (BW) auch Freitag. Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag Plätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 60, Gartenwirtschaft: 40, Holzbalkon: 20.

17

in Euro

in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

40,-/49,-

49,-/55,-

Gästehaus Schlegel Tannäckerstraße 13 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 94 36-20

Der historische Gasthof mit seiner Landmetzgerei befindet sich im Herzen des Remstals. Das mehrfach ausgezeichnete Restaurant bietet eine gehobene Regionalküche, welche für die kreative und sorgfältige Verarbeitung hochwertiger Frischprodukte bekannt ist. Ebenso glänzt die Metzgerei mit einer Vielzahl von Auszeichnungen.

Kernen

Krebenstüble Krebenweg 6 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 42 36 www.krebenstueble.de Die urgemütliche Weinstube direkt an den Stettener Weinbergen bietet gehobene schwäbische und saisonale Küche. Unsere Highlights: naturnaher Garten, hausgemachte Maultaschen, Kellermeisterschnitte, exzellenter Rostbraten u.v.m. Top-Weine aus Stetten. Geöffnet: Frühjahr bis Herbst durchgehend ab 11.00 Uhr. Während der Öffnungszeiten durchgehend warme Küche, Ruhetag: Montag. Plätze: Restaurant: 70, Gartenwirtschaft: 80.

Das ruhig gelegene Gästehaus befindet sich nur einige Gehminuten vom Gasthof entfernt und bietet gemütliche sowie modernste Zimmer. Geöffnet: 11.30 - 24.00 Uhr, warme Küche bis 21.30 Uhr, kalte Küche bis 23.00 Uhr. Hauptgerichte ab 11,50 bis 29,50 Euro. Ruhetag Restaurant: Mittwoch. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 130, Nebenraum: 50

Betten

50

Zeichenerklärung auf Seite 68

Genießer-Arrangement • Zwei Nächte im Doppel zimmer mit reichhaltigem Frühstücksbuffet • regionales 3 Gänge-Menü • Genießer-Menü (4 Gänge) mit Apéritif Preis pro Person: 168,- Euro

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

42,50 bis 50,-

65,-

Hinweis: WochenendTarif EZ 55,und DZ 80,-

Remstal Magazin

43


restaurants , gasth ä user , hotels Kernen

Korb

Vereinsgaststätte TV-Stetten Am Sportplatz 4 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 44 16 www.tv-heim.de Ein Lokal mit gutbürgerlicher, schwäbischer Küche. Bei der Herstellung unserer Gerichte verwenden wir hauptsächlich Produkte aus der Umgebung. Weinproben nach Vereinbarung. Tagungsraum und Gartenwirtschaft. Hauptgerichte ab 8,- bis 17,- Euro. Geöffnet: Mo. bis Fr. 16.00 - 24.00 Uhr, Sa. 14.00 - 24.00 Uhr, So. 10.00 - 24.00 Uhr. Kein Ruhetag. Plätze: Restaurant: 70, Gartenwirtschaft: 70.

Korb

Gaststätte Kelterstube Winnender Straße 31/2 71404 Korb Tel. 0 71 51 / 3 67 55 kelterstube-korb@t-online.de Urgemütliches Wein- und Bierlokal mit über 20jähriger Tradition. Neben hausgemachten schwäbischen Gerichten werden auch saisonale Gerichte serviert. Hauptgerichte ab 7,- bis 16,50 Euro. Geöffnet: Sa. und So. 10.00 - 24.00 Uhr, Di. bis Fr. 16.00 - 24.00 Uhr. Ruhetag: Montag. Plätze: 45.

Gasthaus-Pension Krone Kelterstraße 1 71404 Korb-Kleinheppach Tel. 0 71 51 / 6 43 51 www.krone-kleinheppach.de Gemütliche, familiengeführte Pension in ruhiger Lage mit 15 geschmackvoll eingerichteten Zimmern zum Wohlfühlen. Ca. 15 Minuten von Stuttgart entfernt, bietet sich dort die Mercedes-Benz-Arena, die Porsche-Arena, die Schleyer-Halle sowie das Mercedes-Benz-Museum und natürlich die Innenstadt, die mit der S-Bahn mühelos zu erreichen ist, für Ausflüge an. Nebenan liegt der seit 1911 geführte Gasthof. Der Chef kocht selbst und bietet saison-bedingte Gerichte. Wir bieten Tagesessen von 6,- bis 7,- Euro und beliefern auch Firmen bis zu 30 Personen. Wir servieren Rostbraten oder überregionale Spezialitäten. Hauptgerichte ab 12,- bis 18,- Euro. Kronen-Fest vom 22. - 24. Aug. 2009. Geöffnet: Täglich 11.00 - 23.00 Uhr durchgehend, Ruhetag: Dienstag. Anzahl Sitzplätze: Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag Hinweis: Restaurant: 50, in Euro in Euro Ermäßigung auf Nebenraum: 70, Anfrage DZ/ÜF EZ/ÜF Gartenwirtschaft: 40. 25

44

37,-

42,-

Korb

Lorch

Gasthof Zum guten Tröpfle

Waldcafe Restaurant Muckensee

Schulstraße 14 71404 Korb-Kleinheppach Tel. 0 71 51 / 6 25 39 www.troepfle-korb.de

Muckensee 1 73547 Lorch Tel. 0 71 72 / 87 18 www.muckensee.de

Schwäbischer familiär geführter Gasthof. Eigene Weine, regionale gutbürgerliche Küche. Moderne Gästezimmer inkl. Frühstücksbuffet. Schöne Gartenterrasse. Hauptgerichte ab 8,50 bis 20,- Euro. Geöffnet: Sa. und So. durchgehend ab 11.00 Uhr, Mo. bis Mi. und Fr. ab 17.00 Uhr. Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag Hinweis: Ruhetag: Donnerstag. in Euro in Euro Halbpension, NR-Zimmer Anzahl Plätze: DZ/ÜF EZ/ÜF und Fewo auf Restaurant: 60, 14 36,- bis 39,46,Anfrage Nebenraum: 50, Gartenwirtschaft: 40, Gewölbekeller: 35.

Gastlichkeit mitten in der Natur. Familienbetrieb seit 1924. Gastronomie in Gewächshäusern mit großer Garten- und Seeterrasse, regionale Küche. Hauptgerichte ab 7,- bis 16,- Euro.

Remshalden

Remshalden

Café Olga

Hotel Lamm Hebsack★★★

Olgastraße 6 73630 Remshalden-Grunbach Tel. 0 71 51 / 7 56 82 www.cafe-olga.de

Winterbacher Straße 1-3 73630 Remshalden-Hebsack Tel. 0 71 81 / 4 50 61 www.lamm-hebsack.de

Hausgemachte Kuchen, Torten, Eis. Mittagstisch von schwäbisch, gutbürgerlich bis mediterran, vegetarisch. Frühstücksbuffets – Partyservice – Kunstausstellungen. Hauptgerichte ab 5,- bis 10,- Euro.

Komfortables Hotel mit 23 Zimmern. Stilvolles Restaurant bietet Pfiffiges aus der Region, große Weinkarte. Weinund Feinschmeckerarrangement mit Weinprobe im historischen Weinkeller. Hauptgerichte ab 13,Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag in Euro Hinweis: bis 28,- Euro.

Geöffnet: Di. bis Fr. 7.00 - 20.00 Uhr, Sa. 7.00 - 18.00 Uhr, Sonntags 8.00 - 18.00 Uhr (nach Absprache auch andere Öffnungszeiten möglich), Ruhetag: Montag.

DZ/ÜF EZ/ÜF Geöffnet: Mo. bis Sa. 40 46,- (WE 42,50) 75,- bis 85,- (WE 57,-) 12.00 - 14.00 Uhr u. 18.00 - 22.00 Uhr, Ruhetag: Sonntag. Sitzplätze: Restaurant: 80, Saal: 50, Gewölbekeller: 60, Terrasse: 60.

Remstal Magazin

Geöffnet: Täglich 10.00 - 23.00 Uhr, kein Ruhetag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 80, Nebenraum: 48, Saal: 60, Gartenwirtschaft: 150.

in Euro

HP auf Anfrage

Stand: Juli 2009


restaurants , gasth ä user , hotels Remshalden

Landgasthof Hirsch Reinhold-Maier-Straße 12 73630 Remshalden-Grunbach Tel. 0 71 51 / 9 79 77 00 www.landgasthof-hirsch.de

Betten Preis pro Pers./Tag in Euro 62

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

49,-

68,-

Remshalden

Der Landgasthof Hirsch ist der älteste Gasthof des Remstals. Das Zier­fachwerk, ein Meisterwerk schwäbischer Zimmermannskunst aus dem Jahre 1610, ist aufgebaut auf Grundmauern aus dem 11. Jahr­­hundert. Seit sechs Generationen sorgt die Familie Wachter für das Wohl ihrer Gäste. Die Reinhold-Maier-Stube, be­nannt nach dem 1. Minister­prä­si­denten Baden-Württembergs, bietet Platz für 25 bis 40 Personen, der große Saal für 75 Personen und im Gartenzimmer finden weitere 40 Personen Platz. Unsere erhol­same Gartenterrasse lädt im Sommer zum Verweilen ein. Ausgesuchte Spe­ziali­tä­ten je nach Saison sind im Land­gasthof Hirsch eine willkommene Abwechslung für die Gäste. Qualität aus eigener Metz­gerei. Gasthof mit neu eingerichteten Komfortzimmern (Du/WC/SatTV/Minibar), die Hinweis: Gruppenbe­quem mit dem und WochenendFahrstuhl erreicht pauschalen auf werden können. Anfrage; Hallenbad Außerdem verfügt inklusive das Haus über ein Hallenbad mit Sauna und Solarium.

Obere Hauptstraße 2 73630 Remshalden-Geradstetten Tel. 0 71 51 / 2 97 92 www. krone-geradstetten.de Neu renoviertes Hotel-Restaurant unter Leitung des Gastronomenpaars Susanne Hirth & Markus Bildstein. Den Gästen wird gehobene Küche mit schwäbischem Flair geboten. Hauptgerichte ab 16,90 bis 26,- Euro. Preis pro Tag in Euro EZ/ÜF 38,-

Hinweis: Einzelzimmer mit Etagendusche

Schorndorf

Gasthaus „Zum Lamm“ Talauenstraße 2 73614 Schorndorf-Schornbach Tel. 0 71 81 / 7 67 64 www.lamm-schornbach.de Im Herzen von Schornbach, schön gelegen in einem Nebental des Remstals nördlich von Schorndorf, befindet sich das traditionelle, gutbürgerliche Gasthaus. Küchenchef Peter Wahl führt den Familienbetrieb zusammen mit seiner Mutter Ursula nunmehr in der 4. Generation. Das Lamm steht seit über 100 Jahren für bodenständige, schwäbische Küche. Hauptgerichte ab 6,60 bis 19,- Euro. Geöffnet: Mo. bis Fr. 10.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr. Sa. und So. 10.00 - 24.00 Uhr. Warme Küche 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 21.30 Uhr. Ruhetag: Mittwoch. Sitzplätze: Restaurant: 50, Nebenraum: 20, Lammstüble: 20, Saal: 140, Gartenwirtschaft: 40, Raucherstüble: 20.

Zeichenerklärung auf Seite 68

Hauptgerichte ab 6,50 bis 24,- Euro Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 70, Nebenraum: 30, Saal: 80, Gartenwirtschaft: 40

Remshalden

Restaurant Weinstube zur Traube

Restaurant Krone

Geöffnet: Di. bis Sa. ab Betten Preis pro Pers./Tag in Euro 18.00 Uhr, So. 11.30 - 14.00 Uhr. DZ/ÜF Ruhetage: Sonntag11 45,abend und Montag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 50, Gartenwirtschaft: 40.

Geöffnet: Sa. bis Do. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.30 - 24.00 Uhr. Warme Speisen bis 21.30 Uhr. Ruhetag: Freitag.

Schillerstraße 27 73630 Remshalden-Grunbach Tel. 0 71 51 / 7 99 01 www.traube-grunbach.de In der 4. Generation geführte, liebevoll eingerichtete Weinstube mit traditioneller schwäbischer sowie saisonaler Frischeküche. Frische Bachforellen aus eigenem Gewässer. Idealer Ausgangspunkt für Weinbergwanderungen. Von Mai bis September ist unser Gartenwirtschäftle für Sie geöffnet. Hauptgerichte ab 8,80 bis 23,- Euro, Abendmenüs ab 28,- bis 49,- Euro. Geöffnet: Mi. bis Sa. 12.00 - 14.00 Uhr und 18.00 - 24.00 Uhr, So. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 21.00 Uhr. Ruhetage: Mo. und Di. Plätze: Restaurant: 22, Nebenraum: 18, Saal: 50, Gartenwirtschaft: 30. Schorndorf

Gasthausbrauerei Kesselhaus Arnoldstraße 3 73614 Schorndorf Tel. 0 71 81 / 48 49 33 www.kesselhaus-schorndorf.de In einem Industriegebäude aus dem Jahre 1900 befindet sich die einzige Gasthausbrauerei im Rems-Murr-Kreis. Die rustikale schwäbische Küche passt hervorragend zum selbstgebrauten Bier. Hauptgerichte ab 6,- bis 14,- Euro. Geöffnet: Mo. bis Do. 11.00 - 24.00 Uhr, Fr. bis Sa. 11.00 - 1.00 Uhr, So. 11.00 - 23.00 Uhr, kein Ruhetag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 180, Wintergarten: 70, Saal: 100, Gartenwirtschaft: 120, Gasthaus: 60.

Remstal Magazin

45


restaurants , gasth ä user , hotels Schorndorf

Schorndorf

Der Schorndorfer Stadtbiergarten

Landgasthaus Rose

Mühlgasse 16 73614 Schorndorf Tel. 0 71 81 / 2 57 90 29 www.biergarten-schorndorf.de Auf der grünen Wiese mitten in der Stadt – nur 5 Gehminuten von Bahnhof und Stadtmitte entfernt. Mit 600 teilweise überdachten Sitzplätzen - bequeme Sitzgarnituren. Schwäbischbayerisches Speisen- und Getränkeangebot. Wechselnde Tagesessen. Großer Kinderspielplatz. Französische Boule-Bahnen. Sonntägliche Musikfrühschoppen/hunderte Parkplätze in nächster Nähe/rollstuhlgerecht. Familien mit Kindern sind herzlich Willkommen! Geöffnet bei Biergartenwetter täglich von 11.00 - 23.00 Uhr.

Unser Landgasthaus Rose in Schorndorf-Schlichten auf der Höhe des Schurwaldes, ist ein ideales Ziel für einen Ausflug. Unsere Küche bietet regionale Gerichte wie hausgemachte Maultaschen und den schwäbischen Zwiebelrostbraten ebenso wie saisonale Speisen. An schönen Tagen lädt unsere Gartenwirtschaft zum Verweilen ein. Für Festlichkeiten bieten unsere beiden Nebenzimmer genügend Platz. Hauptgerichte ab 7,50 bis 16,50 Euro. Geöffnet: Mi. - Sa. 11.30 - 14.00 Uhr u. ab 17.30 Uhr, Küche bis 22.00 Uhr, So. 11.30 - 21.00 Uhr durchgehend warme Küche, Ruhetage: Montag und Dienstag. Anzahl Plätze: Restaurant: 34, Nebenraum: 26, Saal: 60, Gartenwirtschaft: 50.

Schorndorf

Schorndorf

Gaststätte Becka-Kurze

Gasthaus Hirsch

Hetzelgasse 26 73614 Schorndorf Tel. 0 71 81 / 6 58 23

Schurwaldstraße 54 73614 Schorndorf-Schlichten Tel. 0 71 81 / 7 22 44 www.hirsch-schlichten.de

Das kleine urgemütliche Wirtschäftle befindet sich mitten in der Altstadt Schorndorfs, 3 Gehminuten vom S-Bahnhof entfernt. Die hausgemachten schwäbischen Spezialitäten werden im Sommer auch im lauschigen Biergarten serviert. Hauptgerichte ab 7,80 bis 18,30 Euro. Geöffnet: Mai bis Sept: Mo. bis Fr. 11.30 - 14.00 Uhr und 18.00 - 23.00 Uhr, Sa. 10.00 - 14.00 Uhr, Ruhetage: Samstagabend, Sonn- und Feiertage. Plätze: innen: 30, außen: 40.

Schwäbische Gastronomie, hausgemachte Dosenwurst, eigene Schnäpse, Bauernbrot, Most, saisonale Gerichte. Hoffest am letzten Juliwochenende. Hauptgerichte ab 6,- bis 16,- Euro. Geöffnet: Mi. bis So. 11.00 - 22.00 Uhr, Ruhetage: Montag, Dienstag. Sitzplätze: Restaurant: 30, Nebenraum: 30, Saal: 80, Gartenwirtschaft: 60.

Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd

Hotel Krone

Restaurant Fuggerei

Einhornstr. 12 73529 Schwäbisch Gmünd Tel. 0 71 71 / 9 47 48-0 www.hotel-krone-strassdorf.de

Münstergasse 2 73525 Schwäbisch Gmünd Tel. 0 71 71 / 3000 3 www.restaurant-fuggerei.de

Südlich von Schwäbisch Gmünd liegt die Krone in Straßdorf. Seit 90 Jahren im Familienbesitz, bieten wir feine schwäbische Küche. Bestens bekannt ist unser ofenfrischer Gänsebraten. Hauptgerichte ab 8,50 bis 24,- Euro.

Kulturhistorisches Haus direkt am Münster. Regionale und saisonale Gerichte. Catering, Partyservice, Kulinarische Stadtführungen, Literarische Abende. Hauptgerichte ab 14,- bis 27,- Euro.

Geöffnet: 11.30 - 14.00 Uhr und 17.30 - 23.00 Uhr. Ruhetage: Mittwochabend und Samstag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 35, Nebenraum: 50, Gartenwirtschaft: 120, Tagungsraum: 20.

Geöffnet: Mo. bis Sa. 11.30 - 14.00 Uhr, 18.00 - 22.00 Uhr, So. und Feiertag 11.30 - 14.00 Uhr. Ruhetage: Montag, Sonn- und Feiertagabend. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 60, Saal: 80-100, Gartenwirtschaft: 60.

Schwaikheim

Waiblingen

Restaurant Wiesental

Restaurant Bachofer

Badstraße 26 71409 Schwaikheim Tel. 0 71 95 / 58 99 28 www.restaurantwiesental.de

Am Marktplatz 6 71332 Waiblingen Tel. 0 71 51 / 97 64 30 www.bachofer.info

Lassen Sie sich von uns mit schwäbischer und internationaler Küche verwöhnen. Täglich wechselnde Angebote und Mittagstisch. Für Ihre Veranstaltung, ob Hochzeit, Geburtstag oder Trauerfeier bieten wir Ihnen gerne auch eines unserer Nebenzimmer an. Sie benötigen Speisen und Getränke vor Ort? Unser Partyservice steht für Sie bereit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, Ihr Michael Franke mit seinem Team!

Modernes, progressives Feinschmeckerrestaurant mit Auszeichnungen in allen renommierten Restaurantführern (16 Punkte Gault Millau). Unprätentiöse Wohlfühlgastronomie! Asiatisch inspirierte Hochküche in entspannter Atmosphäre und reduziertem Ambiente. Guter und günstiger Businesslunch. Angeboten wird außerdem: Eventcatering, Weinseminare, Kochkurse und Kulturveranstaltungen der gehobenen Art. Neue große Sommerterrasse mit regelmäßigen Grillevents. Hauptgerichte ab 19,- bis 38,- Euro. Geöffnet: Di. bis Fr. 12.00 - 15.00 Uhr und 18.30 - 24.00 Uhr. Sa. 18.30 24.00 Uhr. Ruhetage: Sonntag und Montag. Anzahl Plätze: Restaurant: 40, Gartenwirtschaft: 50, Gewölbekeller: 10.

Geöffnet: Mo. bis Sa. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 23.00 Uhr, So. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 21.00 Uhr, Feiertags 11.30 - 14.00 Uhr. Ruhetag Mittwoch.

46

Kaiserstraße 5 73614 Schorndorf-Schlichten Tel. 0 71 81 / 7 33 58 www.landgasthausrose-schlichten.de

Remstal Magazin

Stand: Juli 2009


restaurants , gasth ä user , hotels Waiblingen

Waiblingen

Biergarten Schwaneninsel Winnender Str. 4 71334 Waiblingen Tel. 0 71 51 / 98 69 70 www.biergartenschwaneninsel.de Eine grüne Oase für gemütliche Stunden – mitten in Waiblingen. Schwäbisch-bayrische Küche, Kinderspielplatz, Boule-Anlage, Bootsverleih, Sonntags-Jazz, 2 Gehminuten zur Altstadt und Stadtpark. Ideal für Radfahrer, Skater, Biker.

Restaurant Mille Miglia

Geöffnet: bei Biergartenwetter von 11.00 bis 23.00 Uhr. Plätze: ca. 800.

Alte Bundesstraße 45 71332 Waiblingen Tel. 0 71 51 / 1 36-2444 www.restaurant-millemiglia-lorinser.de

Waiblingen

Jugendgästehaus Insel Winnender Straße 2 71334 Waiblingen Tel. 0 71 51 / 98 66 98-0 www.bbw-insel.de Jugendgästehaus (Ausbildungsbetrieb der BerufsBetten Preis pro Pers./Tag Preis pro Hinweis: in Euro Tag in Euro Kinder bis bildungswerk Waiblingen 4 Jahre frei. DZ/ÜF EZ/ÜF gGmbH) mit freundlichen Kinder bis Zwei- und Mehrbett32 23,38,12 Jahre Zimmern mit einfacher 4 28,Ermäßigung 6-Bett-Zi. 17,Ausstattung/Dusche/WC. 8-Bett-Zi. 17,Radfahrer willkommen. Zentral am Rande der Anzahl Wohn. bis Personen Tagespreis in Euro historischen Altstadt - ein 1 3 35,idealer Ausgangspunkt für Spaziergänge, Radtouren oder Kultur.

Essen erster Klasse in herrlicher Umgebung. Das Lorinser Mobilitätszentrum ist das Naherholungsgebiet für die Sinne. Entdecken Sie inmitten von edlen Mercedes-Benz Fahrzeugen und Oldtimern eine „Essklasse“, die Ihnen gefallen wird. Das Restaurant Mille Miglia bietet Ihnen eine kreative und mediterrane Küche mit ausgewählten Zutaten, in einem einzigartigen Ambiente. Chefkoch Vincenzo Paradiso und seine Mannschaft werden Sie verwöhnen. Inspiration erhalten Sie mit der einzigartigen Molekularküche, ein Vergnügen für alle Sinne. Und das Mille Miglia bietet noch mehr: Schauen Sie unserem Chefkoch über die Schulter und erleben Sie seine Kochkunst hautnah in einem seiner Kochkurse. Ob Molekularküche, Business Lunch, stilvolles Abendessen oder erlebnisreiche Kochevents – im Mille Miglia sind Sie immer in der Poleposition und erleben genußreiche Momente. Hauptgerichte ab 19,- bis 38,- Euro. Geöffnet: Di. bis Fr. 11.30 - 14.00 Uhr und 18.00 - 23.00 Uhr, Sa. 18.00 - 23.00 Uhr, Ruhetage: Sonntag, Montag und Feiertage. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 50, Nebenraum: bei Veranstaltungen bis zu 500 Gäste.

Weinstadt

Weinstadt

Gasthaus, Weinkeller und Gästehaus Zum Gretle

Gasthaus Zum Türmle Gundelsbacher Straße 17 71384 Weinstadt-Gundelsbach Tel. 0 71 51 / 60 63 63 www.tuermle.de

Hindenburgstraße 33 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 6 12 29 www.gretle.de Genießen Sie in gemütlicher Atmosphäre Schwäbisches oder auch Spezialitäten wie Käseraclette, „Steck’l Wick’l“ oder die Matjes- und Räucherfischwochen im Juni und die Holsteiner Wochen im November. Gewölbekeller für 25 bis 40 Personen. Hauptgerichte ab 7,- bis 17,- Euro.

Das gemütliche Gasthaus Zum Türmle liegt im schönen Gundelsbacher Tal mit besten Spaziergang- und Wandermöglichkeiten. Neben der regionalen schwäbischen Küche werden selbstgebackenes Holzofenbrot und Wurst aus eigener Herstellung serviert. Wunderschöne Sommerterrasse. Hauptgerichte ab 6,90 bis 18,90 Euro.

Geöffnet: Mo. bis Fr. 16.00 - 24.00 Uhr, Sa. 11.00 - 24.00 Uhr, So. 11.00 - 22.00 Uhr. Ruhetag: Donnerstag. Außerdem verfügt das Gasthaus über vier einfache Doppelzimmer. Plätze: Gastraum: 60, Nebenraum: 25, Keller: 40.

Geöffnet: Mi. bis Fr. 12.00 - 23.00 Uhr, Sa. 12.00 - 24.00 Uhr (durchgehend warme Küche Mi. bis Sa. 12.00 - 22.00 Uhr), Sonn- und Feiertag 11.00 - 22.00 Uhr (Küche bis 21.00 Uhr geöffnet). Ruhetage: Montag und Dienstag. Plätze: Gasthaus: 70, Terrasse: 50.

Weinstadt

Weinstadt

Gästehaus Café-Restaurant König

Gasthof - Gästehaus Rössle Waiblinger Straße 4 71384 Weinstadt-Endersbach Tel. 0 71 51 / 98 66 99-0 www.roessle-weinstadt.de

Strümpfelbacher Straße 10 71384 Weinstadt-Endersbach Tel. 0 71 51 / 6 08 60 20 www.gaestehaus-koenigweinstadt.de Übernachten Sie in unseren (14) komfortablen Zimmern und genießen Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. W-Lan, Fahrradgarage uvm. Deutsch-schwäbische Küche. Hauptgerichte ab 6,90 bis 16,- Euro. Geöffnet: Mo. bis Fr. ab 16.00 Uhr, So. 11.00 - 14.00 Uhr und 16.00 - 22.00 Uhr. Ruhetag: Samstag.

Zeichenerklärung auf Seite 68

Betten

27

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

37,50

51,-

Hinweis: W-LAN kostenfrei

Gästehaus mit 25 Zimmern zentral im Ortskern von Endersbach, 3 Min. zur S-Bahn. Der dazugehörige Gasthof ist seit 1861 familiengeführt. Gutbürgerliche Küche. Hauptgerichte ab 6,80 bis 16,80 Euro. Geöffnet: Mo. bis So. 11.00 - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr, Ruhetage: Donnerstagabend und Freitag. Plätze: Restaurant: 60, Nebenraum: 80, Gartenwirtschaft: 36.

Betten

35

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

33,- bis 35,-

42,- bis 46,-

Remstal Magazin

47


restaurants , gasth ä user , hotels Weinstadt

Weinstadt

Gasthof Zum Trollinger

Großheppacher Dorfkeller

Kleinheppacher Straße 62 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 6 20 41 www.zum-trollinger.de Ein Gasthof zum Wohlfühlen mit gutbürgerlicher, schwäbischer Küche. Eigener Weinbau. Weinproben auf Anfrage. Veran­staltungen: im Mai: Jungweinverkostung mit Spargelvariationen, 2. Augustwochenende: „Mit allen Sinnen genießen“ (Sa. bis Mo.), Anfang Sept.: „Fest der Weine“ in Großheppach. Hauptgerichte ab 8,80 bis 14,90 Euro. Geöffnet: Di. bis Sa. Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag Hinweis: in Euro in Euro Gästezimmer 17.00 - 23.00 Uhr, mit DU/WC/ So. 11.30 - 14.00 Uhr DZ/ÜF EZ/ÜF TV/Telefon inkl. u. 16.30 - 23.00 Uhr, 12 32,50 39,Frühstück Ruhetag: Montag. Plätze: Weinstube: 50, Nebenzim­mer: 20, Weinlaube.

Kirchstraße 7 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 60 98 00 www.weinkeller-weinstadt.de Historischer Weinkeller aus dem Jahr 1578 mit romantischer Terrasse für Firmen- und Familienfeierlichkeiten bis zu 50 Personen. Hausgemachte schwäbische Spezialitäten und regionale Küche. Hauptgerichte ab 8,- bis 15,- Euro, Abendmenüs ab 20,- bis 38,- Euro. Geöffnet: nur auf Vorbestellung ab 25 Personen. Plätze im Restaurant: 50.

Weinstadt

Weinstadt

Landgasthof Zum Löwen

Restaurant Häckermühle

Marktstraße 47 71384 Weinstadt-Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 6 77 33 www.schmids-gastro.de

Brückenstraße 9 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 60 05 06 www.haeckermuehle.com

„250 Jahre alter Landgasthof mit Tradition.“ Verschiedene Landhausstuben. Gutbürgerliche schwäbische Küche. Wintergarten und urige Gartenwirtschaft. Tägliche Highlights wie Rostbratentag, Spanferkeltag, frisches Eisbein aus dem Sud. Geführte Wanderungen mit hiesigem Wengerter in herrlich gelegenen Weinlagen in Beutelsbach, Weinprobe und Vesper am Wengerterhäusle. 5 Minuten zur S-Bahn. Hauptgerichte ab 5,- bis 12,- Euro.

Seit 1988 beherbergt die Häckermühle ein stilvolles Restaurant mit einer romantischen Sommerterrasse am Mühlenbrunnen und einer urigen Gewölbestube. Als Gast in der Häckermühle dürfen Sie sich ebenso auf schwäbische Spezialitäten wie auf mediterrane Köstlichkeiten freuen. Hauptgerichte ab 6,50 bis 22,- Euro.

Geöffnet: täglich 11.30 - 24.00 Uhr, warme Küche 11.30 - 23.30 Uhr, kein Ruhetag. Plätze: Landhausstuben: 120, Biergarten: 80.

Geöffnet: Di. bis Fr. 11.00 - 14.30 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr, Sa. 16.00 - 24.00 Uhr, So. 11.00 - 24.00 Uhr. Warme Küche bis 22.00 Uhr. Ruhetag: Montag. Anzahl Plätze: Restaurant: 80, Nebenraum: 20, Gartenwirtschaft: 45.

Weinstadt

Weinstadt

Gasthaus Zum Hirsch

Weinkeller Schäfergässle

Hauptstraße 3 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 6 11 03 www.hirsch-struempfelbach.de Das gemütliche Restaurant mit einladendem Wohnstubencharakter. Schwäbische Gerichte, bodenständig, saisonale Küche mit Produkten aus der Region. Hauptgerichte ab 11,80 bis 17,80 Euro. Geöffnet: Mi. bis So. 11.30 - 14.30 Uhr, abends ab 17.00 Uhr. Ruhetage: Montag und Dienstag. Plätze: 70.

Schäfergässle 12 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 60 98 00 www.weinkeller-weinstadt.de Urgemütlicher, historischer 400 Jahre alter Gewölbekeller mit idyllischer Terrasse. Hausgemachte schwäbische Spezialitäten. Erlebnisabende im Schäfergässle: Kulinarische Wein­proben, Kabarett/Schwäbische Humoristen, Jazzabende, Oldies live. Hauptgerichte ab 8,- bis 15,- Euro, Abendmenüs ab 20,- bis 38,- Euro. Geöffnet: Mo. bis Sa. 17.00 - 1.00 Uhr, So. 17.00 - 24.00 Uhr Anzahl Sitzplätze: 80.

Weinstadt

Weinstadt

Weinstube Muz

Weinstube zum Fuhrmann

Traubenstraße 3 71384 Weinstadt-Endersbach Tel. 0 71 51 / 6 13 21 www.weinstube-muz.de Gemütlicher Treffpunkt für Feinschmecker und Weinfreunde. Stimmungsvolle Feiern im Gewölbekeller. Weinproben im Gewölbekeller oder im Weinberg. Wunderschöne Weihnachtsfeier-Events, mit Fackelwanderungen und Glühwein im Freien. Zauberhafte Silvesterfeier mit edlem Menü und Ausflug in die Weinberge zum „großen Feuerwerk“ mit Sekt und Glühwein. Geöffnet: Mo. bis Fr. 11.30 - 22.30 Uhr, durchgehend warme Küche, Sa. 17.00 - 24.00 Uhr, Ruhetag: Sonn- und Feiertag. Plätze: Restaurant: 60, Saal: 50-90, Gewölbekeller: 30-60, Biergarten: 200.

48

Remstal Magazin

Traubenstraße 19 71384 Weinstadt-Endersbach Tel. 0 71 51 / 60 34 00 www.weinstube-fuhrmann.de Vor 18 Jahren wurde die ehemalige Scheune zu einer gemütlichen Weinstube über zwei Etagen umgebaut. Die schöne Dachstube eignet sich gut für Familien- und Firmenfeiern. Auf der ständig wechselnden Speisekarte werden gutbürgerliche und regional geprägte Gerichte angeboten. Hauptgerichte ab 8,50 bis 16,50 Euro. Geöffnet: Mi. bis So. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr, Di. 17.00 - 24.00 Uhr. Ruhetag: Montag. Plätze: Weinstube: 45, 1. Geschoss: 20, 2. Geschoss/Dachstüble: 25, Terrasse: 20. Stand: Juli 2009


restaurants , gasth ä user , hotels Weinstadt

Weinstadt Hotel mit Restaurant Krone★★★

Schwäbisches Wochenende Anreise Freitag oder Samstag (1 Übernachtung)

Marktstraße 39/41 71384 Weinstadt-Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 9 97 01-0 www.weinstadt-hotel.de

Im Weinstadt-Hotel wohnen unsere Gäste in komfortablen Zimmern mit gepflegtem Ambiente. Die 32 Zimmer verfügen über Dusche, Bad, WC, Radio, Telefon, Internet und Fernsehen. Auch behindertengerecht eingerichtete Zimmer sind vorhanden. In unseren gemütlichen KronenStuben werden Sie immer wieder mit neuen und kreativen Gerichten überrascht. Bekannt ist die Krone auch für ihre hervorragenden Fischspezialitäten. Die Räumlichkeiten für schöne Familienfeiern oder Geschäftsessen gibt es von 5 bis 80 Personen. Im

Sommer kann man sich im romantisch eingewachsenen Kronen-Garten kulinarisch so richtig verwöhnen lassen. Nutzen Sie die vorteilhafte Lage unseres Hotels und erreichen Sie bequem die interessantesten Punkte in und um Wein­stadt. Bei uns finden Sie eine von Weinbergen geprägte Landschaftskulisse vor, durch die zahlreiche Rad- und Wanderwege führen. Vor den Toren Stuttgarts (Mer­cedes-Benz Museum, Porsche-Arena und Fußball-Stadion ca. 15 km) haben Sie bei uns alle Möglichkeiten um dem Stress des Alltags zu entfliehen.

Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 20, Saal: 70, Gartenwirtschaft: 50

Leistungen: • 1 Übernachtung in unseren schönen und komfortablen Zimmern • 1x Frühstück an unserem leckeren Frühstücksbuffet • Willkommensdrink • Schwäbisches Menü incl. 1/4le Fasswein Preis pro Person im Doppelzimmer: 80,- Euro Einzelzimmer: 90,- Euro Verlängerungsnacht möglich! Wir, Familie Koch und Team freuen uns auf Ihren Besuch. Geöffnet: Mo. bis So. 11.30 - 14.00 Uhr und 18.00 - 24.00 Uhr. Warme Küche bis 22.00 Uhr. Kein Ruhetag. Hauptgerichte ab 6,90 bis 23,- Euro Betten

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

63

47,50

65,-

Hinweis: Ermäßigung auf Anfrage

Weinstadt

Weinstadt

Wirtschäftle zur Rose

Café Mack

Kleinheppacher Straße 30 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 60 91 13 www.rose-weinstadt.de

Strümpfelbacher Straße 17 71384 Weinstadt-Endersbach Tel. 0 71 51 / 9 84 44 31 www.baeckerei-konditorei-mack.de

Im Restaurant, welches seit über 70 Jahren und somit bereits in der 3. Generation geführt wird, gibt es gut bürgerliche, schwäbische Küche. Besonders beliebt ist die Hausspezialität: knusprige Hähnchen (auch zum Mitnehmen). In unserer gemütlichen Scheuer können Sie ganzjährig speisen und für Feste steht der urige Gewölbekeller zur Verfügung.

Großes Sortiment an frischgebackenen Broten, knusprigen Brötchen und ofenfrischen Brezeln, feine Torten und leckere Kuchen, dazu tolle Kaffeespezialitäten und kleine Gerichte sowie von Montag bis Freitag ein Tagesessen. Hauptgerichte ab 5,90 bis 7,90 Euro. Parkplatz am Haus kostenfrei.

Geöffnet: Mi. bis So. durchgehend geöffnet. Bis 22.00 Uhr warme Küche (So. 21.00 Uhr). Ruhetage: Montag und Dienstag. Plätze: Gastraum: 40, Nebenraum: 36, Keller: 36, Scheuer: 25.

Öffnungszeiten Restaurant: Mo. bis Sa. 7.00 - 18.00 Uhr, So. 10.00 - 18.00 Uhr, von 10.00 - 13.00 Uhr Frühstück. Kein Ruhetag. Sitzplätze: Restaurant: 100, Freisitz: 50.

Weinstadt

Weinstadt

Gasthof Adler

Hotel Landgut Burg★★★

Forststraße 12 71384 Weinstadt-Baach Tel. 0 71 51 / 6 58 26 www.adler-baach.de

71384 Weinstadt-Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 99 33 0 www.landgut-burg.de

Überdachtes Gartenlokal mit 60 Sitzplätzen. Drei verschiedene Stuben mit insgesamt 90 Sitzplätzen. Die Küche im Adler lebt von regionalen frischen Produkten mit schwäbischem Akzent. Wild aus heimischer Jagd, frische Forellen vom Ort. Hauptgerichte ab 9,50 bis 27,- Euro, Abendmenüs ab 23,- bis 30,- Euro. Geöffnet: Mi., Do., So. 11.00 - 18.00 Uhr, Fr. und Sa. 11.00 - 24.00 Uhr. Durchgehend warme Küche. Ruhetage: Montag und Dienstag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 50, Gartenwirtschaft: 50.

Zeichenerklärung auf Seite 68

Im Grünen und doch nah an Stuttgart gelegener 3-Sterne-Familienbetrieb, der Betten Preis pro Pers./Tag Preis pro Tag Erholung und Entspannung pur bietet. in Euro in Euro Ideal für Tagun­gen, Hochzeiten und DZ/ÜF EZ/ÜF festliche Anlässe. Zu dem Restaurant 90 48,- bis 52,74,gehören eine sonnige Terrasse und weitläufige Gartenanlagen. Gute schwäbische und internationale Küche. Hauptgerichte 10,- bis 15,- Euro, Abendmenüs 15,- bis 25,- Euro. Geöffnet: Täglich. Warme Küche Mo. bis Sa. 12.00 -14.00 Uhr und 18.00 - 21.00 Uhr, So. 12.00 - 14.00 Uhr und 18.00 - 20.00 Uhr. Plätze: Restaurant: 40, in den zwei Sälen: 120, Kaminzimmer: 22, Terrasse: 60.

Remstal Magazin

49


restaurants , gasth ä user , hotels Weinstadt

Winnenden

Landhaus Heubach S★★ Hauptstraße 99 71364 Winnenden-Birkmannsweiler Tel. 0 71 95 / 98 44 40 www.landhaus-heubach.de 3. Familiengeneration. Ländliches Restaurant. Meisterliche Küche. Edelbrennerei für Besichtigungen. Destillatmenü. Hauptgerichte ab 9,- bis 22,- Euro. Betten Preis pro Pers./Tag in Euro

Incontro Pizzorante Stiftstraße 6 71384 Weinstadt-Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 6 51 54 www.incontro-pizzorante.de Nuovissimo! Neueröffnung! Ristorante? Pizzeria? PIZZORANTE! Auf alle Fälle etwas ganz Neues in Weinstadt- Beutelsbach. INCONTRO heißt Treffen. Bei uns treffen Sie auf eine gute italienische Küche, auf ein schönes Ambiente und auf nette Menschen. In unsere Räumen, die aus einem Materialmix von zeitgemäßer Moderne als auch natürlichen Materialien bestehen werden Sie sich sofort wohlfühlen. Die Speisekarte ist übersichtlich und besticht durch eine absolute Frischeküche. Ob hausgemachte Nudeln, wie Agnollotti, Tagliatelle, Gnocchi oder frischen Fisch wie frittierte Sardellen, Hummerkrabben in Trüffelöl oder ganze Dorade in Alufolie im Backofen gegart – bei uns werden Sie sich wohlfühlen – versprochen! Herzlich willkommen, Ihre INCONTRO Familie. Hauptgerichte ab 6 bis 16,- Euro.

Geöffnet: Täglich 11.00 - 14.00 Uhr DZ/ÜF und 17.00 - 22.00 Uhr. 18 30,50 Ruhetag: Sonntag abend, Dienstag ganzer Tag. Anzahl Sitzplätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 40, Saal: 80, Gartenwirtschaft: 50, Brennerei: 15.

Preis pro Tag in Euro EZ/ÜF 48,-

Winnenden

Höhen-Restaurant & Terrassen-Café Käfer Haselsteinstraße 45 71364 Winnenden-Breuningsweiler Tel. 0 71 95 / 7 31 31 www.kaefer-breuningsweiler.de

Plätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 22

Das Restaurant präsentiert sich in Original Schwarzwälder Altholz Atmosphäre. Verschiedene Räume laden zum Entspannen ein. Von der großen Terrasse hat man einen phantastischen Ausblick. Umfangreiche Speisekarte mit schwäbischen und internationalen Spezialitäten sowie saisonale Gerichte. Beliebt sind auch die verschiedenen Büffet-Aktionen. Leckere Kuchen aus der eigenen Backstube und viele Kaffeespezialitäten laden zu einem gemütlichen Mittagskaffee ein. Hauptgerichte ab 6,50 bis 25,- Euro. Partyservice. Geöffnet: Mi. bis Mo. 10.00 - 24.00 Uhr. Ruhetag: Dienstag. Plätze: Restaurant: 105, Terrasse: 60, Wintergarten: 25.

Winnenden

Winnenden

Geöffnet: Küche von Di. bis So. 11.30 - 14.15 Uhr und 17.30 - 22.30 Uhr. Pizza bis 23.00 Uhr, Sa. ab 17.30 Uhr. Ruhetag: Montag.

Burghotel-Restaurant-Café Schöne Aussicht★★ Neuffenstraße 18 71364 Winnenden-Bürg Tel. 0 71 95 / 97 56-0 www.schoene-aussicht-buerg.de

Weinstube Restaurant Zur Krone

Haselsteinstraße 21 71364 WinnendenBreuningsweiler Tel. 0 71 95 / 5 88 62 94 www.weinstube-zur-krone.de Familiär geführtes Restaurant mitten in den Weinbergen Winnendens. Kleine kulinarische und schwäbische Speisekarte mit besten Produkten aus aller Welt und der Region. Bemerkenswerte Weinkarte mit über 200 verschiedenen Weinen regionaler, nationaler und internationler Top-Winzer. Für Festlichkeiten aller Art bietet das Team um Toni Wahl ein auf Sie abgestimmtes Arrangement im hauseigenen Gewölbekeller für bis zu 60 Personen an. Besuchen Sie eines der schönsten Lokale Remstals! Events von Sept. bis Dez.: Hauptgerichte ab 11,50 bis 32,50 • 11.09-04.10 Schlemmer-Menü Euro. Saisonale Menüs zwischen der Remstalroute 28,50 und 38,- Euro. • 17.10. Kulinarische Schnapsprobe mit der Destillerie GansGeöffnet: Di. bis Sa. 11.30 loser aus Bad Ditzenbach 14.00 Uhr und 17.30 - 22.00 Uhr, • Ab 11.11 Traditionelles Ganses- So. und Feiertag 11.30 - 21.00 Uhr. sen (nur auf Vorbestellung) Ruhetag: Montag. • 17.11. Degustationsmenü mit Sitzplätze: Restaurant: 50, GartenwirtWeingut Siegloch-Klöpfer aus schaft: 70, Gewölbekeller: 60. Winnenden • 31.12. Sechs-Gänge-Gourmetmenü

50

Remstal Magazin

Höhenrestaurant mit überwältigender Fernsicht. Im Sommer mit wunderschöner Sonnenterrasse. Internationale und schwäbische Spezialitäten. Modern eingerichtete Zimmer mit Balkon/ Terrasse. Hauptgerichte: 6,80 - 24,80 Euro, Abendmenüs: 24,- bis 44,- Euro. Geöffnet: Mo. bis Sa. 7.00 - 24.00 Uhr, So. 8.00 - 23.00 Uhr, kein Ruhetag.

Betten

32

Preis pro Pers./Tag in Euro

Preis pro Tag in Euro

DZ/ÜF

EZ/ÜF

44,50

69,-

Plätze: gesamt ca. 250. Winterbach

Best Western Hotel Stuttgart-Winterbach★★★★ Fabrikstraße 6 73650 Winterbach Tel. 0 71 81 / 70 90-0 www.hotel-winterbach.bestwestern.de Im schönen Winterbach bieten wir in unserem Vier-Sterne-Hotel mit komplett renovierten Zimmern in mediterranem Ambiente alles, was der moderne Gast erwartet. Im Restaurant „Remsland“ verwöhnen wir Sie mit kreativen Ideen aus der regionalen und internationalen Küche. Hauptgerichte ab 8,50 Betten Preis pro Pers./ Preis pro Tag Tag in Euro in Euro bis 21,- Euro. Öffnungszeiten RestauDZ/ÜF EZ/ÜF rant: Mo. bis Fr. 12.00 - 14.00 Uhr und 18.00 - 22.00 Uhr. Sa. und So. auf 120 ab 49,50 ab 79,Anfrage. Plätze: Restaurant: 40, Nebenraum: 24 Stand: Juli 2009


restaurants , gasth ä user , hotels Winterbach

Winterbach

Gasthof Horbele Schorndorfer Straße 36 73650 Winterbach Tel. 0 71 81 / 7 27 51 www.horbele.de Wir vereinen traditionelle, schwäbische Küche mit saisonalen Köstlichkeiten. Bei uns werden fast nur Produkte aus der Region verarbeitet. Beim Wein vervollständigen neben Remstälern auch international bekannte Winzer unseren Anspruch auf guten Geschmack. Hauptgerichte ab 6,90 bis 19,90 Euro. Geöffnet: Mo. bis Fr. 11.30 - 14.30 Uhr und ab 17.30 Uhr, Sa. ab 17.30 Uhr, So. ab 11.30 Uhr. Ruhetag: Mittwoch (nach Vereinbarung geöffnet). Plätze: Restaurant: 35, Nebenraum: 20, Gartenwirtschaft: 60, Kegelbahn: 30. Winterbach

Gasthaus Krone Kronenbergele 1 73650 Winterbach Tel. 0 71 81 / 7 77 02 www.krone-winterbach.de Gemütliches Gasthaus mit vielseitiger schwäbischer Küche. Ob für ein gepflegtes Essen alleine, zu zweit oder in größerer Gesellschaft. Saisonale Wildgerichte und jeweils im Oktober/November schwedische Spezialitäten z. B. Elch- und schwedische Fischgerichte. Hauptgerichte ab 5,50 bis 24,- Euro, Abendmenüs ab 16,50 bis 30,- Euro. Geöffnet: So. und Mo. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.30 - 22.00 Uhr, Mi. bis Fr. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.30 - 23.00 Uhr, Sa. 18.00 - 24.00 Uhr. Ruhetage: Samstag bis 18.00 Uhr, Dienstag.

Zeichenerklärung auf Seite 68

Landgasthaus Hirsch Kaiserstraße 8 73650 Winterbach-Manolzweiler Tel. 0 71 81 / 4 15 15 www.landgasthaus-hirsch.de Unsere Küche verwöhnt Sie mit frischen & heimischen Produkten, vorzugsweise aus unserer Region, von Erzeugern, die wir persönlich kennen. Es ist einfach beruhigend zu wissen, wo unsere Nahrungsmittel herkommen. Die Qualität beim Einkauf und die liebevolle, detaillierte Zubereitung der Speisenkreationen ist unvergleichlich. Nehmen Sie Platz in unseren wunderschön harmonisch eingerichteten Stuben oder auf der Terrasse, die zum Entspannen einlädt. Lassen Sie sich von unserem wohltätigen Serviceteam, das Sie mit Herzblut von Mensch zu Mensch umsorgt, kulinarisch verwöhnen. Unser Haus ist seit 1629 ein Garant für Gastlichkeit und wurde 2007 mit dem Gütesiegel ServiceQualität ausgezeichnet. Hauptgerichte ab 8,50 bis 20,- Euro. Perfekt: Die ländliche, idyllische Location für Ihre Traum-Hochzeit. Mit Know How: Partyservice & Eventcatering. Geöffnet: Mi. bis So. 10.00 - 24.00 Uhr, Mo. und Di. nach Vereinbarung. Sonn- und Feiertags durchgehend warme Küche. Sitzplätze: Gaststube: 60, Spiegelsaal: 50, Daimlerstüble: 15, Terrasse: 80.

Remstal Magazin

51


Gutsc

hein

HIER einlös

(siehe

en

S. 21)

Ferienwohnungen, Privatzimmer Raus aus dem Alltag! Ob Tagesausflug, Wochenendaufenthalt, Kurzurlaub oder längere Ferien – im Remstal sind Sie bestens aufgehoben.

Fellbach

Ferienwohnung Juliet Barkanyi F★★ Klosterplatz 5 70736 Fellbach Tel. 07 11 / 51 97 19

Fellbach Max. Pers.

4

Größe in m2

63

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

55,-

10,-

Hinweis: Ab 7 Näch­ten Erm., Kinder unt. 3 J. frei, Preise für Einzelpersonen auf Anfrage.

3-Zi-Komfort-Wohnung mit Einbauküche und Essecke. EZ mit großem EDVSchreibtisch und DZ mit 2 Betten (je 1,40 x 2,00 m). WZ (EZ) mit Balkon, Sat-TV und Radio. Tageslichtbad mit Dusche/WC. Auf Wunsch Internet (VoIP). Kernen

Ferienwohnung Herzog F★★★

Pfarrstraße 28 70734 Fellbach Tel. 07 11/58 67 92 www.schmiecke-haus.de

Max. Pers.

5

Größe in m2

72

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

70,-

10 - 15,-

Hinweis: Ermäßigung, auf Anfrage.

Hell, mit Charme eingerichtet in 3-FH, ruhige Wohnlage. Kompl. EBK, 2 Schlafzimmer mit 3+2 Einzelbetten, Bad mit Wanne, Dusche, WC, sep. WC. Herzlich willkommen. Kernen

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei Haus Y-Burg-Blick Personen Traubenstraße 15-1 3 / 5 34 55,71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51/4 38 38, herzog@herzog-stetten.de

je zusätzl. Person 12,- / 15,-

Hinweis: Separater Eingang, mit großem Flur u. Garderobe. Ab 3. Nacht Ermäßigung

Ferienwohnung Stolte F★★ Lerchenweg 6 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51/ 99 77 65 stolki@gmx.de

Max. Pers.

3

Größe in m2

40

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

40,-

20,-

Hinweis: Seperater Eingang. Ab 3 Tage Aufenthalt 35,- Euro.

1-Zimmer ELW, sehr ruhige Lage, Fußbodenheizung, Einbauküche, Bad mit Dusche und WC, Doppelbett, Schlafcouch, Essplatz, Gartennutzung. Radfahrer willkommen.

Am Ortsrand gelegene 40 m2 große Wohnung für 2 Personen. Wohn-/ Schlafzimmer m. Doppelbett. Beistellbett mögl. Separate Küche mit Essecke. Im Sommer überdachte Sitzgelegenheit im Freien.

Kernen

Kernen

Ferienwohnung Voss F★★★ Lerchenweg 63 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 40 93 hansvoss@gmx.net

Max. Pers.

2

Größe in m2

40

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

45,-

*

Hinweis: Ab 3-6 Nächte Erm., ab 7 Nächte 30,-/Nacht *Kinder auf Anfrage

Komfortable, helle 1-Zimmer-Wohnung. Gemütlicher Wohn-, Schlafbereich. Küche separat, DU/WC. Dachterrasse 15 m2 offen + 15 m2 verglast, freie Sicht.

52

Gästewohnung Schmiecke F★★★★

Remstal Magazin

Ferienwohnung Zink F★★ Brühlstraße 31 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51/4 66 51 fam.zink@arcor.de

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro zwei Personen

2

27

ab 30,-

eine Person ab 25,-

Hinweis: Bei Kurzaufenthalt bis 3 Tage Zuschlag von 5,- Euro /Tag

Komfortables 1-Zimmer-Appartement mit Doppelbett, komplett ausgestatteter Küche und Tageslichtbad in ruhiger Ortsrandlage. Wir bieten Platz für 2 Personen. Stand: Juli 2009


F erienwohnungen , P R I VAT Z I M M E R Kernen

Ferienwohnung Artmann F★★★

Korb Max. Pers.

Größe in m2

Römmelesweg 35/1 71394 Kernen-Stetten 3 Tel. 0 71 51 / 61 01 45 www.ferienwohnung-artmann.de

42

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

39,-

10,-

Hinweis: ab 3 Nächte 35,- Euro, Kinder unter 3 Jahre frei

Ferienwohnung Irmgard Wied F★★★ Rosenstraße 51 71404 Korb Tel. 0 71 51 / 3 78 70

Max. Pers.

Größe in m2

5

85

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

60,-

15,-

Hinweis: Min. Aufenthalt 3 Nächte. Bei längerem Aufenthalt Preise auf Anfr.

Am Ortsrand gelegene 2-Zimmer-Wohnung, sep. Eingang, off. moderne Einbauküche, Essplatz, Doppelbett, zusätzliches Zimmer, mit Schlafcouch, Bad mit Dusche / WC, Abstellraum. Auf Wunsch Garage, Terrasse.

3-Zimmer-Nichtraucher-Dach­wohnung in schöner, ruhiger Lage mit zwei Doppelzimmern, separatem Wohnraum und gut ausgestatteter Küche. Großes Bad, Kabel-TV, Radio, Babybett, Kinderstuhl, zwei große überdachte Balkone. Genießen Sie vom Haus aus schöne Wander­wege.

Lorch

Schorndorf

Villa LamBa P★★★ Bed & Breakfast Hohgartenstraße 3 73547 Lorch Tel. 0 71 72 / 32 80 35 www.villa-lamba.de

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

4

75

ab 48,-

eine Person

Hinweis: Frühstück p. P. 4,50 Euro; Wochenpreise

ab 35,-

2 stilvolle Nichtraucher Doppelzimmer, 2 separate Tageslichtbäder, separate Einbauküche, separater Eingang, Garten, W-Lan, SAT-TV. Waiblingen

Ferienwohnung Hofmeister F★★★

Ferienwohnung Scharr F★★★ Buchenweg 15 73614 Schorndorf Tel. 0 71 81 / 6 16 87 subu15@aol.de

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro in Euro bis zwei Personen

2

43

je zusätzl. Person

55,-

Hinweis: Mind. Aufenthalt 2 Nächte, ab 5 Übernachtungen. 45,-

Helle, gemütliche 2-Zimmer Wohnung am Stadtrand von Schorndorf. Neuwertige Einrichtung, voll ausgestattete Einbauküche, Tageslichtbad mit Dusche/WC. Gute öffentliche Anbindung. Waiblingen

Max. Pers.

Größe in m2

Schmidener Straße 112 71332 Waiblingen 3 65 Tel. 0 71 51 / 5 78 96 ferienwohnung.hofmeister@online.de

Preis pro Nacht in Euro in Euro bis zwei Personen

Hinweis: 1 Monat oder länger nach Vereinbarung

55,-

Ferienwohnung Lamprecht F★★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei Buchhaldenstraße 34 Personen 71334 Waiblingen4 98 80,Hegnach Tel. 0 71 51 / 5 42 74, www.fewo-lamprecht.com

Hinweis: Mindestens 4 Nächte

je zusätzl. Person 20,-

3-Zimmerwohnung in Waiblingen. Gute öffentliche Anbindung. Wohn-/ Esszimmer mit Eckbank, Sofa, Sessel, Sat-TV und zwei Schlafzimmern. Moderne voll ausgestattete Einbauküche. Tageslichtbad, separates WC. Abstellraum für Fahrräder.

Komfortable 4-Zimmer-Ferienwohnung in ruhiger Lage mit herrl. Aussicht. Moderne Einrichtung, 2 DZ, Bad/Dusche, sep. WC, kompl. ausgestattete Einbauküche. Ausflugsziele und Sportmöglichkeiten in der näheren Umgebung.

Waiblingen

Waiblingen

Ferienwohnungen Dannhauer F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei Lembergweg 4 Personen 71336 Waiblingen5 57 55,Bittenfeld Tel. 0 71 46 / 28 16 90, www.fewo-dannhauer.de

je zusätzl. Person 15,-

Hinweis: Mindestaufenthalt 4 Nächte. Preise zzgl. MwSt.

Ferienwohnung Schellen F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

In Hohen Rain 62 71332 Waiblingen 4 Tel. 0 71 51 / 50 45 91 www.ferienwohnung-schellen.de

70

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

55,-

10,-

Im Landhausstil gemütlich eingerichtete 2 ½ Zimmerwohnung, verfügt über Einbauküche, Bad mit Waschm., Schlafzimmer, Wohn-/Esszimmer mit TV und Terrasse.

Großzügige helle 3-Zimmer-Wohnung mit sep. Eingang, eigenem Parkplatz und Balkon am Stadtrand von Waiblingen. Wenige Gehminuten zum Freibad, zur Waiblinger Altstadt u. zur Rems. Zusätzl. Schlafmöglichkeiten für 2 Personen.

Waiblingen

Waiblingen

Gästewohnung Koser F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Leintelstraße 26 71336 Waiblingen5 75 Bittenfeld Tel. 0 71 46 / 57 63, h.koser@gmx.de

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

Hinweis: 1 Monat oder länger nach Vereinbarung

60,-

Ferienwohnung Sommerau F★★★ Schmidener Str. 82 71332 Waiblingen Tel. 0 71 51 / 5 96 09 rose@sommerau-clan.de

Max. Pers.

3

Größe in m2

65

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

55,-

10,-

Hinweis: 1 Monat oder länger nach Vereinbarung

Helle liebevoll ausgest. DG-Wohnung (1.Etage). Wohnküche, DZ, 2-Bettz. + Zustellbett, Bad m. Wanne, sep. WC, Wohnz. m. TV-Sat, DVD-Player, kl. Balkon.

Sonnige Nichtraucher-Wohnung im Landhausstil, moderne Einbauküche mit Eckbank-Sitzgruppe, Bad/Du/WC + sep. WC, DZ, gemütl. Wohnzimmer, großer Garten, Altstadtnähe, ruhig und doch zentral.

Waiblingen

Weinstadt

Ferienwohnung B. Mayer F★★★★ Junge Weinberge 10 71334 Waiblingen Tel. 0 71 51 / 36 96 71 www.fewo-waiblingen.de

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

Hinweis: Mindestens 4 Nächte

bis zwei Personen 4

70

80,-

Gemütliche 3-Zimmer-Wohnung mit allem Komfort, 2 DZ, Wohn-/ Esszimmer, Bad, sep. WC, moderne Einbauküche, Terrasse mit Garten, ruhig und zentral in Altstadtnähe gelegen. Zeichenerklärung auf Seite 68

Ferienwohnung Idler F★★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei Im Vogelsang 1 Personen 71384 Weinstadt4 80 70,Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 90 63 63, www.fewo-idler.de

je zusätzl. Person 15,-

Hinweis: Min. Aufenthalt 2 Nächte. Ermäßigung auf Anfrage. Kinder bis 6 Jahre frei.

Helle großzügige Ferienwohnung mit Blick auf die Weinberge. Moderne Einrichtung, 2 DZ, Bad, sep. WC, komplett ausgestattete Küche, Balkon, SAT-TV, W-Lan.

Remstal Magazin

53


F erienwohnungen , P R I VAT Z I M M E R Weinstadt

Ferienwohnung M. Köbler F★★★

Weinstadt Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei je zusätzl. Jahnstraße 11 Personen Person 71384 Weinstadt4 45 50,10,Endersbach Tel. 0 71 51 / 61 01 57, www.koebler-weinstadt.de

Ferienwohnung Hornung F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Aichwaldstraße 6 71384 Weinstadt4 45 Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 6 56 67, willyborg@web.de

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

je zusätzl. Person

45,-

10,-

Hinweis: Ab 4 Nächte 43,- Euro. Bei längerem Aufenthalt Preis auf Anfrage.

Helle 2-Zimmer-Wohnung mit sep. Eingang in 1-Fam.-Haus mit Garten. Moderne Einbauküche, 2-Bett-Zimmer (Kinderbett auf Wunsch), Ausziehcouch im Wohnzi., Grillmöglichkeit.

Helle 2-Zimmer-Wohnung mit gemütlichem Wohn-/Essbereich, komplett ausgestattete Einbauküche, Schlafzimmer mit Doppelbett, Ausziehcouch im Wohnzimmer, kleine Terrasse, separater Eingang.

Weinstadt

Weinstadt

Ferienwohnung Olofsson F★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

Hinweis: Ab 4 Nächte: 42,- Euro

Ferienwohnung Lieb F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis zwei je zusätzl. Im Gässle 14 Personen Person 71384 Weinstadt2 32 45,7,Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 99 77 72, www.olofsson-ferienwohnung.de

bis vier Hauptstraße 2 Personen 71384 Weinstadt4 100 75,Strümpfelbach Tel. 01 72 / 9 08 38 15, regine-lieb@web.de

Ruhige, gemütliche Nichtraucherwohnung (Schreibtisch, Kabel-TV, Radio mit Kassettenteil) für 2 Pers. (Aufstellung eines Beistellbettes möglich). Ortskernnähe, Garten- und Saunanutzung. Anreise jederzeit.

Im 2. und 3. OG eines Fachwerkhauses mitten in Strümpfelbach. Eigene Garage, Bad mit Badewanne, Gäste-WC, Wohnzimmer mit Klavier und Schlafzimmer mit französischem Bett. Bilder schicken wir Ihnen gerne auf Anfrage zu.

Weinstadt

Weinstadt

Ferienwohnung Dobler F★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

bis drei Eberhardstraße 18/1 Personen 71384 Weinstadt5 75,Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 66 04 37, www.weingut-dobler.de

je zusätzl. Person 15,-

Hinweis: Ermäßigungen abhängig von der Aufenthaltsdauer möglich.

Ferienwohnung Schneck F★★★ Richard-Wagner-Str. 36 71384 WeinstadtBeutelsbach Tel. 0 71 51 / 6 59 95

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro bis zwei Personen

2

45

je zusätzl. Person

Hinweis: ab 5 Übernachtungen 50,-

55,-

Ruhig gelegen, jedoch in der Ortsmitte, erwartet Sie im Herzen des Remstals ein familiengeführtes Weingut mit Weinstube und 2006 neu gebauten Gästezimmern. Alle Zi. mit Internet und TV.

Separate 2-Zimmer Wohnung mit Terrasse, Dusche und WC. Komplett ausgestattete Küche, TV und Radio. Nichtraucherwohnung. Zustellung eines Kinderbettes möglich.

Weinstadt

Weinstadt

Ferienwohnung Gönnheimer F★★★

54

Hinweis: Kinderermäß. – bis 3 Jahre frei.

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

Hinweis: Kinder bis 3 Jahre frei

Privatzimmer Romberg P★★★

Max. Pers.

Größe in m2

Preis pro Nacht in Euro

Hinweis: Frühstück pro Person 7,50 Euro

bis zwei je zusätzl. Endersbacher Straße 16 Personen Person 71384 Weinstadt4 64 60,10,Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 99 64 88, a.p.goennheimer@t-online.de

bis zwei EinzelKleinfeldlestraße 14 Personen person 71384 Weinstadt2 26,85 50,35,Endersbach Tel. / Fax 0 71 51 / 96 73 36, gudrun.romberg@arcor.de

Nette gemütliche 2-Zimmer-Wohnung am Rande der Strümpfelbacher Weinberge mit Wohn-/Essbereich, Doppelzimmer, moderner Einbauküche und Terrasse/Garten.

Wohn- und Schlafzimmer, Bad/WC, komfortabel. Nichtraucher. Ruhige Lage, 3 Min. zur S-Bahn. Auf Wunsch Frühstück.

Remstal Magazin

Stand: Juli 2009


THEMA

Gutsc

hein

HIER einlös

(siehe

en

S. 21)

Weingüter Kenner schätzen die qualitativ hochwertigen Weine, die an den sonnigen Hügeln entlang des Remstals reifen. Urig-schwäbische Gemütlichkeit findet man beim Besuch einer Besenwirtschaft. Fellbach

Fellbach

Fellbacher Weingärtner eG

Schmieg’s Kellerbesen

Kappelbergstraße 48 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 57 88 03-0 www.fellbacher-weine.de Die Fellbacher Weingärtner gehören zu den innovativen Betrieben im Remstal. Der große Holzfass- und Barriquekeller beeindruckt immer wieder. Täglich (außer sonntags) Degustations- und Kaufmöglichkeiten der hochprämierten Weine mit nationalen und internationalen Auszeichnungen im modernen Probierraum. Weinproben ab 12 bis 100 Personen nach Voranmeldung. Geöffnet: Mo. bis Fr. 9.00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 18.30 Uhr, Do. 9.00 - 18.30 Uhr und Sa. 9.00 - 14.00 Uhr.

Fellbach

Porschestraße 8 Industriegebiet 70736 Fellbach-Oeffingen Tel. 07 11 / 5 05 77 52 www.besenfuehrer.de/schmieg Rustikale Besenstube unter familiärer Leitung. Hervorragende Weine aus Eigenanbau. Täglich wechselnde Tagesessen, reichhaltige Besenspeisekarte sowie saisonbedingt Rostbraten in verschiedenen Variationen, frischer Stangenspargel und Gänsebraten aus dem Backofen. Zwei Nebenräume, in denen auch größere Gruppen optimal untergebracht werden können. Geöffnet: 14.10 bis 6.12.09 und 18.01 bis 7.02.10 immer Di. bis Fr. und So. 11.00 - 23.00 Uhr, Sa. 14.00 - 23.00 Uhr. Ruhetag: Montag.

Fellbach

Weingut Aldinger

Weingut Heid

Schmerstraße 25 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 58 14 17 www.weingut-aldinger.de

Cannstatter Straße 13/2 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 58 41 12 www.weingut-heid.de

Weingut in der 15. Generation. Ausgezeichnet mit dem Vinum Rotweinpreis. „Alles über Wein“: Winzer des Jahres Württemberg. „Gault Millau“: Aufsteiger des Jahres in Deutschland. Weinprobe ab 2 Personen (innerhalb der Öffnungszeiten) im Weinkeller und im Weinberg mit Terrasse. Kellerei-Besichtigung möglich.

In der 10. Generation geführtes Weingut. Architekturpreisgekrönter Verkaufs- und Probenraum. Diverse hochgradige Auszeichnungen wie z. B. der „Deutsche Rotweinpreis“ der Fachzeitschrift Vinum. In der Trottenkammer und im Gewölbekeller können Weinproben ab 15 bis max. 90 Personen mit Voranmeldung gebucht werden.

Geöffnet: Mo. bis Fr. 9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr Sa. 9.00 - 13.00 Uhr. Auszeichnungen: VDP Prädikatsweingut.

Zeichenerklärung auf Seite 68

Geöffnet: Mo. bis Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr. Anzahl Sitzplätze: Weinstube: 35, Gewölbekeller: 90, Terrasse/Garten: 120.

Remstal Magazin

55


weingüter Fellbach

Fellbach

Weingut Rienth

Weingut Schnaitmann

Im Hasentanz 8-10 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 58 16 55 www.rienth-weingut.de

Untertürkheimer Straße 4 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 57 46 16 www.weingut-schnaitmann.de

Am Fuße des Kappelbergs liegt das im traditionellen Stil gebaute Weingut der Familie Rienth, die schon seit über 400 Jahren im Weinbau tätig ist. In dem gemütlichen Gutsausschank und der überdachten Gartenterrasse werden typische regionale Gerichte sowie im Herbst Wildgerichte serviert. Goldene Preismünze u. a. Rotwein-Cuvee Kastell trocken. Weinproben ab 12 bis max. 80 Personen mit Voranmeldung.

Trotz 500-jähriger familiärer Weinbautradition gab Rainer Schnaitmann erst spät sein Architekturstudium zu Gunsten des Weinbaus auf. Inzwischen gilt er als Shootingstar der württembergischen Weinszene, wie die internationalen Preise mit seinen Simonroth-Weinen zeigen: z. B. 2x der Pinot-Cup des „Feinschmecker“. Auch mit Sauvignon blanc, Merlot und Riesling sorgt er für Furore. Seit April 2006 jüngstes Weingut im VDP. „Aufsteiger des Jahres“ in Deutschland im Gault Millau 2007.

Verkaufsraum geöffnet: Mi. bis Fr. 14.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Öffnungszeiten Gutsausschank siehe Homepage.

Verkaufsraum geöffnet: Di. und Fr. 16.30 - 18.30 Uhr, Samstag 9.00 - 13.00 Uhr. Auszeichnungen: VDP Prädikatsweingut.

Kernen

Kernen

Weingärtnergenossenschaft Stetten

Weingut Bader

Weinstraße 6 71394 Kernen-Stetten

Albert-Moser-Straße 100 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 28 28 www.weingut-bader.de

Stetten ist mit seinem Stettener Pulvermächer die Riesling-Gemeinde im Remstal und in der Remstalkellerei. Unter ihrem Wahrzeichen, der hoch über den Weinbergen thronenden Y- Burg, keltern die engagierten Stettener Weingärtner gemeinschaftlich in ihrer imposanten genossenschaftlichen Kelter Spitzenweine.

Weine von hoher Qualität und großer Bekömmlichkeit, umweltschonender Anbau sowie kompetente Beratung zeichnen unser kleines Weingut aus. Weinproben ab 2 bis max. 12 Personen. Slow Food-Förderer.

Weinprobe und Verkauf der Weine durch die Remstalkellerei eG, Kaiserstraße 13, 71384 Weinstadt-Beutelsbach. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Neu! Sa. 9.00 - 18.00 Uhr. Kernen

Kernen

Weingut Beurer

Weingut Eißele

Lange Straße 67 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 21 90 www.weingut-beurer.de

Grundäcker 10 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 21 63 www.eissele-weingut.de

Alteingesessenes Weingut, seit 1997 selbstvermarktend. Der Weinort Stetten bietet hervorragende Bedingungen für den Weißweinanbau. Von Sandsteinschichten durchzogene Keuperböden und die Höhenlage in Stetten verleihen vor allem dem Riesling besondere Finesse. Weinproben für 4 bis 25 Personen. Weinberg- und Kellerführungen möglich.

Weingut und Weingutausschank mit gemütlicher Gartenterrasse im Grünen. Klassischer Familienbetrieb, der auf Qualität setzt. Die Basis hochwertiger Weine sind ausgesuchte Stettener Lagen. Ob spritzig-frischer Trinkwein, gehobener Tropfen oder die erlesene Besonderheit mit Auszeichnung – das gesamte Sortiment steht während der Öffnung unseres Gutsausschankes für Sie bereit und wird durch eine gut-bürgerliche Speisekarte kulinarisch ergänzt. Gutsausschank geöffnet: Ab Mitte Feb. das ganze Jahr über im Wechsel jeweils ca. 4 Wochen geöffnet/geschlossen. Genaue Termine auf Anfrage. Weinverkauf geöffnet: Fr. 14.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 14.00 Uhr. „Grundäcker-Hocketse“ an Fronleichnam und am Vorabend von Fronleichnam.

Geöffnet: Fr. 14.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 14.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung. Kernen

Kernen

Weingut K. Haidle

Weingut Konzmann

Hindenburgstraße 21 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 94 91 10 www.weingut-karl-haidle.de

Seedammstraße 6 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 46 08 46 www.weingut-konzmann.de

Weine aus Passion. Der Stern zählt das Weingut zu den Besten 100 deutschen Weingütern. 2008 vom Land Baden-Württemberg ausgezeichnet mit einem Stern als einer von 20 Genussbotschaftern des Landes. Weinproben bis max. 15 Personen.

Im Weingut Konzmann arbeiten zwei Generationen zusammen. Für die besten Weine gab es bereits drei Goldmedaillen beim Wettbewerb „Mundus Vini“. Weinproben für 8 bis max. 15 Personen werden im gemütlichen Verkostungsraum ebenso wie in den Weinbergen mit herrlichem Blick über das Remstal angeboten. Für bis zu 50 Personen können Weinproben auch in anderen Räumlichkeiten durchgeführt werden.

Geöffnet: Mo. bis Fr. 8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr. Sitzplätze im Verkaufsraum: 15. Auszeichnungen: VDP Prädikatsweingut.

56

Geöffnet: Mo. bis Fr. 16.00 - 18.00 Uhr und Sa. 9.00 - 13.00 Uhr. Mittwoch geschlossen. Plätze: Verkaufsraum: 8, Terrasse/Garten: 20, Wengerthäusle: 8

Remstal Magazin

Verkaufsraum geöffnet: Do. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 bis 14.00 Uhr, gerne auch nach telefonischer Vereinbarung.

Stand: Juli 2009


weingüter Kernen

Kernen

Weingut Kurrle

Weingut Medinger

Frauenländerstraße 40-42 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 73 07 www.weingut-kurrle.de

Brühlstraße 6 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 45 13 www.weingut-medinger.de

Ein kleines familiengeführtes Weingut mit Besenwirtschaft und Brennerei. In unserem gemütlichen Probierstüble können die traditionell ausgebauten Weine verkostet werden. Weinproben ab 25 bis max. 100 Personen.

Weingut seit 1764. Bekannt für elegante Rieslinge (Stettener Pulvermächer) und kräftige Rotweine. Empfohlen von den Weinführern Gault Millau und Eichelmann. Weinproben ab 4 bis max. 10 Personen.

Weinverkauf geöffnet: Do. und Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung. Öffnungszeiten Besenwirtschaft: siehe Homepage und Veranstaltungskalender. Sitzplätze: Weinstube: 60, Terrasse/Garten: 100.

Kernen

Öffnungszeiten Verkaufsraum: Mo. bis Fr. 18.00 - 19.30 Uhr, Sa. 15.30 - 18.00 Uhr. Anzahl Sitzplätze im Verkaufsraum: 8-10.

Kernen

Weingut W. Haidle

Weingut Zimmer

Weinstraße 21 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 4 49 38 www.haidlewein.de

Frauenländerstraße 85 (bei der Seemühle) 71394 Kernen-Stetten Tel. 0 71 51 / 91 00 68 www.zimmer-weingut.de

In einem guten Glas Wein steckt, wie in einem Kunstwerk, eine ganze Welt an Fantasie, Stimmungen, Liebe zum Detail, Begeisterung und Leidenschaft. Weine mit der unverwechselbaren Handschrift des Kellermeisters: original, kompromisslos, tief im Terrain und der Region verwurzelt. Weinproben ab 4 bis 20 Personen.

Weingut mit Gutsausschank und Gartenterrasse. Auf einer kleinen Anhöhe gelegen mit herrlichem Blick auf die Ruine Y-Burg. Drei Stellplätze für Wohnmobile mit Wasser- und Stromanschluss.

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr nach telefonischer Absprache, Fr. 14.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 14.00 Uhr. Sitzplätze: Weinstube: 20, Verkaufsraum: 20.

Weinverkauf geöffnet: Mo. bis Fr. 11.30 - 14.00 Uhr und 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 8.30 - 15.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung. Die Öffnungszeiten vom Gutsausschank sehen Sie auf unserer Homepage.

Korb

Korb

Weingärtnergenossenschaft Kleinheppach

Weingärtnergenossenschaft Korb und Steinreinach eG

Kelterstraße 17 71404 Korb-Kleinheppach

Zwergweg 71404 Korb

Die Schwarzriesling-Weine aus den Weinbergen unterhalb des Kleinheppacher Kopfes sind die Spezialität der Weingärtnergenossenschaft Kleinheppach, der örtlichen Keltergenossenschaft in der Remstalkellerei. Das alte Keltergebäude mit seinem freitragenden Gebälk ist ein echtes Kleinod, am besten zu besichtigen im herbstlichen Kelterbetrieb.

In der Korber Genossenschaftskelter werden die Trauben von Weingärtnern aus Korb, Steinreinach und dem Waiblinger Ortsteil Neustadt für die Remstalkellerei gekeltert.

Weinprobe und Verkauf der Weine durch die Remstalkellerei eG, Kaiserstraße 13, 71384 Weinstadt-Beutelsbach. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Neu! Sa. 9.00 - 18.00 Uhr.

Weinprobe und Verkauf der Weine durch die Remstalkellerei eG, Kaiserstraße 13, 71384 Weinstadt-Beutelsbach. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Neu! Sa. 9.00 - 18.00 Uhr.

Korb

Ludwigsburg

Weingut Zimmerle

Weingut Herzog von Württemberg

Kirchstraße 14 71404 Korb Tel. 0 71 51 / 3 38 93 www.zimmerle-weingut.de Der stilvoll eingerichtete Verkaufsund Probierraum samt dem 300 Jahre alten Gewölbekeller befindet sich in einem denkmalgeschützen Gebäude mitten in Korb. Dort werden die urgemütlichen Weinproben durchgeführt, bei denen man authentische und unverfälschte Weine des Gutes probieren kann. Weinproben ab 15 bis max. 25 Personen. Geöffnet: Mo. bis Fr. 17.00 - 18.30 Uhr, Sa. 9.30 Uhr - 15.00 Uhr. Sitzplätze: Verkaufsraum: 6, Gewölbekeller: 25.

Zeichenerklärung auf Seite 68

Schloss Monrepos 71634 Ludwigsburg Tel. 0 71 41 / 2 21 06-0 www.weingut-wuerttemberg.de Weingut im romantischen Park der Domäne Monrepos. Die Exklusivlage „Stettener Brotwasser“ als eine der besten Riesling-Lagen befindet sich im Alleinbesitz des Herzogs von Württemberg. Weinproben ab 10 bis max. 40 Personen nach Voranmeldung. An jedem ersten Freitag im Monat geführte, exklusive Weinverkostung. Preis 32,- Euro pro Person. Anmeldung ist erforderlich. Verkaufsraum geöffnet: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 10.00 - 16.00 Uhr. Zusätzlich von Mai bis September: Sonn- und Feiertags 11.00 - 17.00 Uhr. Anzahl Plätze im Proberaum: 25. Auszeichnungen: VDP Prädikatsweingut.

Remstal Magazin

57


weingüter Remshalden

Remshalden

Weingut Knauer GmbH & Co KG

Weingut Doreas Ernst-Heinkel-Straße 85 73630 Remshalden-Grunbach Tel. 0 71 51 / 7 55 69 www.doreas.de

Untere Hauptstraße 72 73630 Remshalden-Geradstetten Tel. 0 71 51 / 7 24 01 knauer_weine@web.de

Weingut von Dorothee Wagner-Ellwanger und Andreas Ellwanger. Bio-Weinbau nach ECOVIN-Richtlinien, eigene Sektherstellung und Kleinbrennerei. Lassen Sie sich in unserem schönen Verkostungsraum einstimmen auf unsere „Ballade“, „Symphonie“, und „Oper“ Weine. Weinproben ab 6-30 Personen mit Weinbergsrundgang und Kellerführung.

Seit Generationen familiengeführte Wein- und Fruchtsaftkellerei im Zentrum von Remshalden gelegen. Weinprobe bis max. 10 Personen. Mithilfe bei der Weinlese möglich. Weinproben ab 6 bis 10 Personen. Geöffnet: Mo. bis Fr. 8.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr, Sa 8.30 Uhr - 13.00 Uhr und nach Vereinbarung. Plätze: Weinstube: 10, Wengerthäusle: 6. Mitglied bei Vinissima und der Initiative „Der Trollinger“.

Geöffnet: Do. und Fr. 16.00 - 18.30 Uhr, Sa. 9.30 - 14.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Remshalden

Remshalden

Weingärtnergenossenschaft Remshalden - Schorndorf

Weingut Beutel

Schorndorfer Straße 55 73630 Remshalden-Grunbach

Bauersberger Hof 15 73630 Remshalden-Geradstetten Tel. 0 71 51 / 7 42 51 www.weingut-beutel.de

Im Reigen des altehrwürdigen Genossenschaftswesens ist die erst 1992 in Betrieb genommene gemeinsame Kelter der beiden neu zusammen geschlossenen Weingärtnergenossenschaften Schorndorf und Remshalden ein junger Betrieb. Die Kelter ist günstig gelegen und bietet sich mit einem umfangreichen Parkplatzangebot als ideale Ausgangsbasis für Wanderungen an.

Seit mehreren Generationen familiengeführtes Weingut direkt am Waldrand von Geradstetten gelegen. Alljährlich findet am letzten MaiWochenende die traditionelle Hof-Hocketse statt. Die neuen Wirtschaftsund Gesellschaftsräume werden bis Mitte 2009 fertiggestellt sein.

Weinprobe und Verkauf der Weine durch die Remstalkellerei eG WeinstadtBeutelsbach und dem Raiffeisenmarkt Grunbach. Anschrift: Raiffeisenmarkt Remshalden-Grunbach; Fellbacher Str. 8. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Neu! Sa. 9.00 - 18.00 Uhr. Remshalden

Weingut Häfner

Wilhelm-Enßle-Straße 5 73630 Remshalden-Geradstetten Tel. 0 71 51 / 7 31 39 www.weingut-haefner.de

Weinverkauf nach Vereinbarung.

Remshalden

Weingut Engelhorn Bauersberger Hof 17 73630 Remshalden-Geradstetten Tel. 0 71 51 / 7 28 79 In herrlicher Aussichtslage direkt über den eigenen Weinbergen gelegenes familiengeführtes Weingut. In unserer Brennerei erzeugen wir eine Vielzahl an erlesenen Destillaten. Wein- und Destillatproben sind im gemütlichen Probierstüble nach Voranmeldung möglich. Verkauf nach Vereinbarung.

Kleines aber feines Spezialitätenweingut mit Sommerbesen in Geradstetten. Individuelle Weine für einzigartige Genießer! Weinproben auch in Englisch ab 15 bis 60 Personen.

Au

nk

-

Geöffnet: Mi. 14.00 - 18.30 Uhr, Do. 17.00 - 20.00 Uhr, Fr. 9.00 - 20.00 Uhr, Sa. 9.00 - 18.00 Uhr und nach telefon. Vereinbarung. Sitzplätze: Weinstube: 40, Verkaufsraum: 30, Gewölbekeller: 35, G uts Terrasse/Garten: 60, Produktionshalle/Tanklager: 60. ss cha Remshalden

Weingut Maier

Bauersberger Hof 3 73630 Remshalden-Geradstetten Tel. 0 71 51 / 7 34 08 www.weingut-hof-mayerle.de

Zehnmorgenweg 2 71409 Schwaikheim Tel. 0 71 95 / 55 65

Inmitten einer der landschaftlich reizvollsten Gegenden, zwischen Wald und Reben, 150 Meter über dem Remstal gelegen, befindet sich in traumhafter Lage das Weingut Hof-Mayerle. Genießen Sie bei einer gemütlichen Weinprobe, ab 12 bis 32 Personen, unsere fruchtig frischen Weißweine sowie unsere vollen und kräftigen Rotweine (nach Voranmeldung). Das Natur-, Wein- und Festerlebnis auf dem paradiesisch gelegenen Bauersberger-Hof findet jährlich am letzten Wochenende im August statt. Geöffnet: Mi. 17.00 - 19.00 Uhr, Fr. 16.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung. Plätze im Verkaufsraum: 32

58

Schwaikheim

Weingut Hof-Mayerle

Remstal Magazin

Unser Weingut in Schwaikheim bewirtschaftet Weinberge in Winnenden, Hanweiler, Korb, Neustadt. Die traditionell ausgebauten Weine können im neuen Verkaufsraum verkostet werden. Weinproben ab 10 bis max. 50 Personen. Öffnungszeiten Verkaufsraum: Di. bis Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 14.00 Uhr Anzahl Sitzplätze: Weinstube: 70, Verkaufsraum: 50.

Stand: Juli 2009


weingüter Schwaikheim

Waiblingen

Weingut Escher

Weingut Häußermann

Seestraße 4 71409 Schwaikheim Tel. 0 71 95 / 5 72 56 www.weingut-escher.com

Seestraße 6 71336 Waiblingen-Neustadt Tel. 0 71 51 / 8 34 83 www.haeussermann-weingut.de

Familienweingut mit Tradition, Flair und Qualitätsbewusstsein. Ausgezeichnet durch zahlreiche Preismünzen bei Weinprämierungen. Weinproben im Barrique-Gewölbekeller oder im Gutsausschank. Premiumweine mit Glasverschluss. Weinproben ab 10 bis max. 60 Personen. Öffnungszeiten: Di. bis Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 15.00 Uhr oder nach Voranmeldung bzw. auf „guat Glück“. Gutsausschank und Events: siehe Homepage. Plätze: Weinstube: 100, Verkaufsraum: 10, Gewölbekeller: 20, Terrasse/Garten: 30, Wengerthäusle: 15.

Kleines qualitätsbewusstes Familienweingut mitten im Waiblinger Ortsteil Neustadt. Hier finden Sie prämierte fruchtige Rieslinge neben Rotweinen, die durch traditionelle Maischegärung ihre typischen Eigenschaften bewahren. Spezialitäten wie Trollinger, Lemberger, Spätburgunder, Muskat Trollinger, Merlot, Cuvées sind teilweise im kleinen Holzfass ausgebaut. Mehrere Weinproben im Jahr, nachfragen lohnt sich! Freundliche Beratung bei Ihrem Weinkauf Di. und Fr. 16.00 - 19.00 Uhr oder nach Absprache.

Weinstadt

Remstalkellerei Kaiserstraße 13 71384 Weinstadt-Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 69 08-0 www.remstalkellerei.de Seit mehr als 60 Jahren ist die Weingärtnergenossenschaft Remstalkellerei in Beutelsbach zu Hause. In Württembergs größtem Holzfasskeller laden eindrucksvolle Eichenholzfässer zur Besichti­gung ein. Im Wein-Pavillon können ausgezeichnete Weine verkostet werden. Für die Probe und den Verkauf stehen Ihnen die Remstal­

kellerei-Weinfachberater zur Seite. Auf Wunsch können auch individuelle Geschenk-Körbe zusammengestellt werden. Weinproben ab 15 bis 200 Personen. Kellerführungen nach

Weinstadt

BIOLAND-Weingut im Hagenbüchle

Absprache und auf Wunsch auch in Englisch. Unsere Highlights: • 05.09: Große Herbstverkostung Probieren Sie sich durch unser gesamtes Sortiment. Über 200 Weine stehen im überdachten Hof der Remstalkellerei zur Verkostung bereit. • 18. und 19.09: Nacht der Keller Bewundern Sie bei der „Nacht der Keller“ in stimmungsvoller Atmosphäre den größten Holzfasskeller Württembergs. Für Speisen und Getränke ist selbstverständlich bestens gesorgt. • 16.10: „kreativ und kriminell“ Autorenlesung des neuen Kriminalautors Mischa Bach mit Weinprobe und Vesper • 19.12: Glühweinfest Weihnachtliches und schön dekoriertes Glühweinfest mit

Adventsgebäck, gebrannten Mandeln und Glühwein. • Weine erleben und mehr Weitere Erlebnisproben mit z. B. Weinbergswanderungen, Stadtführungen oder Proben im „Wengertshäusle“ finden Sie unter www.remstalkellerei.de Jeden letzten Samstag im Monat offene 8er Weinprobe mit Vesper Reservierung für alle Veranstaltungen im Weinpavillon. Weitere Termine und Informationen unter www.remstalkellerei.de. Geöffnet: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Neu! Sa. 9.00 - 18.00 Uhr.

Weinstadt

Weingärtnergenossenschaft Großheppach eG

Haldenstraße 17 71384 Weinstadt-Schnait Tel. 0 71 51 / 66 03 69 www.weingut-im-hagenbuechle.de

Weinfreunde Großheppach Rebenstraße 2 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 01 70 / 2 26 84 04

BIOLAND-Weinbau heißt Respekt für Lebensräume, Natur und Boden, Reifezeit und Geduld im Keller – Weine, die sich zu entdecken lohnen! Mehr bei uns. Weinproben bis 60 Personen.

Rechts der Rems gelegene Remstalkellerei-Ortsgenossenschaft mit guten Wandermöglichkeiten in das Gundelsbacher Tal. Der Weinverkauf lädt zum Probieren ein. Ein Tipp für besondere Gelegenheiten ist der große Probensaal, der samt Küche für Veranstaltungen gemietet werden kann.

Geöffnet: Do. und Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 10.00 - 15.00 Uhr und nach Vereinbarung. Sitzplätze: Verkaufsraum: 15, Gewölbekeller: 60 Auszeichnungen: Bioland-Zertifiziert

Zeichenerklärung auf Seite 68

Weinprobe und Verkauf der Weine in der Großheppacher Kelter oder durch die Remstalkellerei eG, Kaiserstraße 13, 71384 Weinstadt-Beutelsbach. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Neu! Sa. 9.00 - 18.00 Uhr. Verkauf Großheppacher Kelter: Jeden Montag von 18.00 - 20.00 Uhr. Plätze im Probensaal: bis zu 120 Personen.

Remstal Magazin

59


weingüter Weinstadt

Weinstadt

Öko-Weingut Siglinger

Weingärtnergenossenschaft Schnait eG

Rebenstraße 21 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 90 62 88 www.siglinger.de Seit 1989 ökologisch bewirtschaftetes Familienweingut. Weinproben ab 8 bis 35 Personen, Weinbergführung und Kellereibesichtigung. Unser Credo: Passionierte Weinberg­spflege im Einklang mit der Natur. Reduzierte Erträge sowie Sorgfalt und Schonung beim Weinausbau bringen das natürliche Potential der vollreifen Trauben zur individuellen Entfaltung. Gezügelte Vergärung mit der natürlichen Hefeflora gibt den Weißweinen Rasse und Charakter. Klassische Maischegärung, Reifung im Eichenholzfass und Verzicht auf Filtration erhalten die ganze Fülle und Kraft der Rotweingewächse. Geöffnet: Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.30 - 13.00 Uhr und nach Vereinbarung. Weinstadt

Die imposante historische Kelter der Schnaiter – die größte Keltergenossenschaft in der Remstalkellerei – am Ortseingang ist nicht zu übersehen. Das architektonische Wunderwerk bietet einem stimmungsvollem Probierraum Platz. Der Keltersaal bietet Platz und Ausstattung für 80 Gäste. Verkauf der Weine in der Schnaiter Kelter oder durch die Remstalkellerei eG, Kaiserstraße 13, 71384 Weinstadt. Verkaufsoffene Kelter: Jeden So. und Feiertag von Sept. bis Ende Okt. von 13.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr in und um die Schnaiter Kelter Verkauf mit gemütlicher Hocketse. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Neu! Sa. 9.00 - 18.00 Uhr. Weinstadt

Weingärtnergenossenschaft Strümpfelbach

Weingärtnergenossenschaft Beutelsbach - Endersbach eG

Kelterstraße 11 71384 Weinstadt-Strümpfelbach

Kaiserstraße 13 71384 Weinstadt-Endersbach

Inmitten von wunderschön alten und sehenswerten Fachwerkhäusern hat die genossenschaftliche Kelterung in Strümpfelbach eine lange Tradition. Urkundliche Erwähnung konnte bis weit in das letzte Jahrhundert gefunden werden. Der Strümpfelbacher Sonnenbühl ist noch heute eine der bekanntesten Trollinger-Herkünfte Württembergs. Weinprobe und Verkauf der Weine durch die Remstalkellerei eG, Kaiserstraße 13, 71384 Weinstadt-Beutelsbach. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Neu! Sa. 9.00 - 18.00 Uhr.

Die Weingärtnergenossenschaft Beutelsbach - Endersbach ist mit etwa 150 ha die größte Keltergenossenschaft der Remstalkellerei. Die idyllisch, in den Weinbergen zwischen Beutelsbach und Strümpfelbach gelegene, unter Denkmalschutz stehende Kelter bietet sich als Ausgangsstation oder Ziel für Wanderungen in den Weinbergen an. Veranstaltungen bis zu 50 Personen oder Veranstaltungen unter freiem Himmel sind möglich. Verkaufsoffene Kelter: Sonntagnachmittags im Sept. / Okt. Weinprobe und Verkauf der Weine durch die Remstalkellerei eG, Kaiserstraße 13, 71384 Weinstadt-Beutelsbach. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Neu! Sa. 9.00 - 13.00 Uhr.

Weinstadt

Weinstadt

Weingut Bernhard Ellwanger Rebenstraße 9 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 6 21 31 www.weingut-ellwanger.com Weingut mit 500 Jahre alter Familientradition. Mitglied der Gruppe „Junges Schwaben“. Seit 2005 wird für die Mehrzahl der 0,75 l-Flaschen mit großem Erfolg der neue Glasverschluss verwendet. Weinproben (12er-Probe mit deftigem Schlemmerbrett 25,- Euro) ab 20 bis max. 30 Personen mit Voranmeldung.

Weingut Dobler Eberhardstraße 18/1 71384 Weinstadt-Beutelsbach Tel. 0 71 51 / 66 04 37 www.weingut-dobler.de Ruhig gelegen, jedoch in der Ortsmitte, erwartet Sie im Herzen des Remstals ein familiengeführtes Weingut mit Weinstube und 2006 neu gebauten Gästezimmern. Alle Zimmer mit Internetzugang und TV. Doppelzimmer bei 1 Person 40,- Euro, bis 3 Pers. 75,- Euro. Weinproben ab 10 bis max. 80 Personen.

Geöffnet: Mo., Di., Do., Fr. 14.00 - 18.30 Uhr, Sa. 9.30 - 12.30 Uhr. Auszeichnungen: Mitglied bei „Junges Schwaben“.

Weinverkauf geöffnet: Fr. 14.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 15.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Ruhetag: Sonntag Anzahl Sitzplätze: Weinstube: 80, Verkaufsraum: 20, Gewölbekeller: 65, Terrasse/Garten: 50.

Weinstadt

Weinstadt

Weingut im Hof Armin Zimmerle

Weingut Jochen Mayer

Kleinheppacher Straße 62/1 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 61 07 82 www.weingut-im-hof.de Hier präsentiert sich ein kleines aber feines Weingut. Durch unseren reizvollen Neubau im Innenhof freuen wir uns, Sie in unserem vollklimatisierten Degustations- und Verkaufsraum begrüßen zu dürfen. Regelmäßige Auszeichnungen bei regionalen und deutschen Weinprämierungen. Veranstaltungen: „Mit allen Sinnen genießen“ (2. August-Wochenende), 3 Tage Weinfest im Hof. Weinproben ab 15 bis max. 50 Personen. Geöffnet: Di., Do. und Fr. 17.00 - 19.30 Uhr. Sitzplätze: Verkaufsraum: 25, Weinlokal/Gaststätte: 50.

60

Schnaiter Weintreff e. V. Lützenstraße 71384 Weinstadt-Schnait Tel. 0 71 51 / 69 05 21 www.schnaiter-weintreff.de

Remstal Magazin

Friedrichstraße 9 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 60 97 63 www.weingut-jochen-mayer.de Kleines Weingut mit Vorliebe zu charaktervollem Weinausbau. Förderung von körperreichen Rotweinen durch Holzfassausbau, insbesondere Burgundersorten, Lemberger und Cuvéeweine. Ausgezeichnet mit verschiedenen Preismünzen der württembergischen Weinprämierung. Weinproben ab 10 bis max. 13 Personen mit Voranmeldung. Geöffnet: Fr. 17.00 - 19.00 Uhr und nach Vereinbarung. November und Dezember: Do. und Fr. 17.00 - 19.00 Uhr, Sa. 14.00 - 18.00 Uhr Anzahl Sitzplätze im Verkaufsraum: 13.

Stand: Juli 2009


weingüter Weinstadt

Weinstadt

Weingut Jörg Schwegler

Weingut Kiesel

Weinbergstraße 82 71384 Weinstadt-Endersbach Tel. 0 71 51 / 61 09 83 www.weingut-schwegler.de

Schillerstraße 4 71384 Weinstadt-Schnait Tel. 0 71 51 / 6 68 94 www.weingut-kiesel.de

Das Weingut besteht seit über 30 Jahren mit einer der ältesten Besen­wirt­schaften im Remstal. Weinproben ab 15 bis max. 50 Personen. Jeweils am 3. Juli-Wochenende findet ein Wein­fest im Hof statt. Zudem nimmt das Weingut Schwegler teil am Weinstadt-Weindorf Anfang Mai, bei der „Nacht der Keller“ in Weinstadt Mitte September und am Adventsmarkt in Endersbach am 1. Advents-Sonntag. Verkaufsraum geöffnet: Mo. bis Fr. 17.00 - 20.00 Uhr, Sa. 8.00 - 14.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Besenwirtschaft: Januar, März und November, Di. bis Sa. ab 14.00 Uhr, So. + Feiertag 11.00 - 22.00 Uhr, Ruhetag: Montag.

Seit Generationen geführtes Weingut mit Besenwirtschaft. Das Weingut ist ein klassischer Familienbetrieb und wird von Meisterhand zielbewusst geführt. Weinproben ab 20 bis max. 50 Personen.

Weinstadt

Weinstadt

Weingut Klopfer

Weingut Knauß

Gundelsbacher Straße 1 71384 Weinstadt-Großheppach Tel. 0 71 51 / 60 38 48 www.weingut-klopfer.de

Nolten 2 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 60 63 45 www.weingut-knauss.com

Mit dem Weinanbau pflegen wir in Großheppach eine schon 500-jährige Familientradition. Viele Auszeichnungen und Empfehlungen bestätigen, dass unsere Weine nicht nur ein eigenes Profil, sondern auch ein hohes Niveau aufweisen. Mitglied Württemberger Weingüter e.V., empfohlen im Gault Millau mit 2 Trauben. Auszeichnungen: 2x Deutscher Rotweinpreis.

Weingut mit traditioneller Besenwirtschaft inmitten von Weinbergen und Streuobstwiesen. Jährliche Auszeichnungen bei der Landesprämierung. Schwerpunkt bei der Weinproduktion liegt bei der Erzeugung von fruchtigen Weißweinen und körperreichen, komplexen Rotweinen. Weinproben bis 60 Personen nach Voranmeldung. Ende Juli unser jährliches Sommerfest mit südlichem Ambiente. Besenwirtschaft im Frühjahr und Herbst geöffnet.

Zu unseren Öffnungszeiten mit fachlicher Beratung und Probe laden wir Sie herzlich ein. Geöffnet: Di. bis Fr. 16.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 16.00 Uhr. Anzahl Sitzplätze im Verkaufsraum: 20.

Öffnungszeiten Verkaufsraum: Mi. 19.00 - 21.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr und während der Besenzeiten. Besenwirtschaft geöffnet vom 12. November bis 13. Dezember 2009 und vom 14. Januar bis 14. Februar 2010. Weinfest 15. und 16. Mai 2010.

Öffnungszeiten für Flaschenweinverkauf: Fr. 16.00 - 19.00 Uhr, Sa. 10.00 - 13.00 Uhr oder nach Absprache! Besenwirtschaft geöffnet: April, Oktober, November (auf Anfrage).

Weinstadt

Weinstadt

Weingut Kuhnle

Weingut Mödinger

Hauptstraße 49 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 6 12 93 www.weingut-kuhnle.de

Waldstraße 27 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 6 11 72 www.koppa-besa.de

Das barocke Fachwerkanwesen, in dem das Weingut Kuhnle beheimatet ist, atmet den Geist jahrhundertelanger alter Weinbautradition. Weinverkostungen und kulinarische Weinproben auf Anfrage.

Koppa-Besa heisst die gemütliche Besenwirtschaft der Familie Mödinger in Strümpfelbach. Hier werden zu den hauseigenen Weinen sowie dem eigenen Perlwein „Scopa“ typische Besengerichte wie Schlachtplatte, Brustripple, Kutteln und noch vieles mehr serviert.

Öffnungszeiten Verkauf: Di. bis Fr. 9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr und nach Absprache. Anzahl Sitzplätze im Verkaufsraum: 25.

Geöffnet ab 27.12.2009 bis 24.01.2010. Im März ca. 3 Wochen. Koppa-Fest 14. - 16. August. 2009. Leuchtender Weinberg 1. August 2009. Nacht der Kelter 18. und 19. September 2009. Anzahl Plätze: Weinstube: 45, Wengerthäusle: 12.

Weinstadt

Weinstadt

Weingut Wilhelm

Weingut Wißmann-Stilz

Hintere Straße 1 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 0 71 51 / 4 87 96 50 www.weingut-wilhelm.de

Wiesentalstraße 53 71384 Weinstadt-Schnait Tel. 0 71 51 / 5 41 58 www.weingut-wissmann-stilz.de

Direkt unter den Strümpfelbacher Weinbergen liegt das Weingut der Familie Wilhelm. Ausgezeichnet mit goldenen und silbernen Preismünzen hat die Wengerterfamilie für jeden Anlass den passenden Tropfen parat. Besondere Spezialitäten: Muskat-Trollinger, Lemberger, Schwarz­riesling Rosé, Blauer Silvaner und viele mehr. Weinproben werden im Weinkeller oder auch im Weinberg durchgeführt. Immer am 2. Wochenende im September findet das große Hoffest im Weingut statt. Geöffnet: Fr. 14.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung.

Der wunderschöne Hof dieses Weingutes im traditionsreichen Weinort Schnait liegt direkt am Rad- und Wanderweg nach Weinstadt-Baach. Neben der Besenstube „Oberstüble“, die auch für private Feiern gemietet werden kann, findet an Pfingstsonntag und -montag ab 11.30 Uhr unser jährliches Hoffest statt. Weinproben sind auch im Weinberg möglich. Weinproben ab 10 bis 50 Personen.

Zeichenerklärung auf Seite 68

Öffnungszeiten Flaschenweinverkauf: Fr. 16.00 - 19.00 Uhr und Sa. 10.00 - 13.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung. Plätze: Weinstube: 50, Verkaufsraum: 15, Hof: 100.

Remstal Magazin

61


weingüter Weinstadt

Winnenden

Parfum der Erde

Weingärtnergenossenschaft Winnenden

Hauptstr. 42 71384 Weinstadt-Strümpfelbach Tel. 01 70 / 2 08 77 08 dr.rainer.scholz@t-online.de Die junge Kooperation „Parfum der Erde“ zwischen Andi Knauß und Dr. Rainer Scholz, betreibt in Weinstadt-Strümpfelbach naturnahen, terroirgeprägten und nachhaltigen Weinbau in besten Reblagen.

Weingärtner Winnenden GbR Ringstraße 95/1 71364 Winnenden Tel. 0 71 95 / 6 28 31 In der Weingärtnergenossenschaft Winnenden sind die Weinberge der vielen Orte der näheren Umgebung vereint. Die schmucke Kelter im Winnender „Stöckach“ ist die jüngste Kelter der Remstalkellerei. Im Sortiment befinden sich Weine der Remstalkellerei und exklusive Winnender Sonderfüllungen. Verkauf der Weine im Weinpavillon der Remstalkellerei oder in der Winnender Kelter. Öffnungszeiten Weinpavillon: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr. Weinverkauf an der neuen Winnenden Kelter: Fr. 18.00 - 20.00 Uhr, Sa. 10.00 - 12.00 Uhr. Plätze im Lembergersaal: 75.

Winnenden

Winnenden

Weinbau Lorenz

Weingut Siegloch-Klöpfer

Weinbau: Maienweingärten 1 Besen: Trollingerstraße 15 71364 Winnenden-Hanweiler Tel. 0 71 95 / 91 04 52 Tel. Besen 0 71 95 / 17 47 19 www.weinbau-lorenz.de

Albertviller Straße 51 71364 Winnenden Tel. 0 71 95 / 17 71 20 www.siegloch-kloepfer.de

Seit 1951 familiengeführtes Weingut. Älteste Besenwirtschaft im Remstal, in der traditionelles Besenessen (Wurst- und Fleischgerichte aus eigener Herstellung!) serviert wird – jeweils 8 Wochen im Frühjahr und Herbst. Seit 2007 „Kultur im Besen“ an zwei Abenden des Frühjahrsbesens! Herbstbesen 2009: ab 19.09. bis 16.11. tägl. 11.00 - 23.00 Uhr, Di. Ruhetag, Sa. 14.00 - 17.00 Uhr Weinprobe & Verkauf in Trollingerstraße. Weinverkauf: Do 17.00 - 19.00 und Sa 9.00 - 12.00 Uhr in Maienweingärten, während der Besenzeit in der Trollingerstraße – ansonsten nach Absprache. Plätze: Weinpräsentationsraum: 10.

Am Ortsrand gelegenes Familienweingut mit schönem Innenhof. Weinproben und Betriebsführungen auf Anfrage für 12 bis 40 Personen. Geöffnet: Di. und Fr. 16.00 - 19.00 Uhr, Do. 10.00 - 12.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr. Plätze: Hof: 120, Probierraum: 40.

Winnenden

Winnenden

Weingut Häußer

Weingut Luckert

Heringshalde 1 71364 Winnenden-Höfen Tel. 0 71 95 / 7 32 83 www.weingut-haeusser.de

Bachstraße 4 71364 Winnenden Tel. 0 71 95 / 91 00 69 www.weingut-luckert.com

Weingut und Weinstube in herrlicher Aussichtslage, umgeben von Feldern und Streuobstwiesen. Weinproben im mediterranen Probierraum bis 20 Personen nach Absprache möglich.

Kleines Familienweingut im Herzen von Winnenden. Im neu gestalteten Verkaufsraum erwarten Sie Weine der Region, Brände, Liköre und Tafelobst.

Weinstube geöffnet im September und Januar. Weinverkauf geöffnet: Di. und Fr. 16.30 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr.

Verkaufsraum geöffnet: Do. 16.00 - 19.00 Uhr, Sa. 8.30 - 12.30 Uhr, gerne nach telefonischer Vereinbarung. Besenwirtschaft: 2x im Jahr öffnet die urige Besenwirtschaft (November/Januar). Anzahl Plätze: Weinstube: 20, Terrasse/Garten: 100, Wengerthäusle: 10.

Winterbach

Weingut Jürgen Ellwanger Bachstraße 21 73650 Winterbach Tel. 0 71 81/4 45 25 www.weingut-ellwanger.de Aus hochwertigen Trauben einen großen Wein zu machen ist unsere Aufgabe und auch besondere Verpflichtung – ist doch der Name Ellwanger seit über 480 Jahren mit dem Weinbau im Remstal verknüpft. Weinproben ab 15 bis max. 35 Personen. Geöffnet: Di. bis Fr. 9.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 15.00 Uhr. Plätze im Verkaufsraum: 35. Auszeichnungen: VDP Prädikatsweingut.

62

Remstal Magazin

Stand: Juli 2009


Gutsc

hein

HIER einlös

(siehe

en

S. 21)

Weitere Angebote Das Remstal bietet sowohl Familien als auch Reisegruppen eine Vielzahl an Angeboten. Ob Museen, Theater, Jazzkeller, Kutschfahrten oder Golfen - jeder findet hier Ideen für erlebnisreiche Stunden. Böbingen

Fellbach

Pferdetaxi Ostalb

BUCH WEIN KUNST...

Am Klotzbach 1 73560 Böbingen Tel. 0 71 73 / 57 99 Mobil 01 70 / 7 36 77 81

Bahnhofstraße 17 70734 Fellbach Tel. 07 11 / 57 88 12-30 www.buch-wein-kunst.de

Genießen Sie mit uns eine Planwagenfahrt in der Region von der Remsquelle nahe Essingen bis zur ehemals Freien Reichsstadt Schwäbisch Gmünd mit herrlichem Panoramablick auf den Albtrauf mit Rosenstein, Scheuelberg und den drei Kaiserbergen.

Entdecken Sie das Außergewöhnliche, fast in Vergessenheit geratene Produkte und alltägliche Dinge in ihrer reinen und ursprünglichen Form – eine Ausdrucksweise unserer Kultur und Lebensart. Gehen Sie mit auf die Reise in eine neue Welt. Erleben Sie, wie Schokoladen und Pralinen, Olivenöle, Kaffee und Wein mit Büchern und Kunst eine Sinfonie Ihrer Sinne in vollendeter Harmonie entfachen. Hier sind Sie immer willkommen!

Wir bieten Kutschfahrten, Planwagentouren und Hochzeitsfahrten mit unseren „Altwürttemberger“ Pferden. Unsere Fahrten sind täglich möglich und im Ablauf richten wir uns nach Ihren Wünschen.

Geöffnet: Mo. bis Fr. 15.00 - 19.00 Uhr, Sa. 10.00 -14.00 Uhr

Fellbach

Lorch

Spezialitäten-Bäckerei Ellinger

Golfclub Hetzenhof

Wernerstr. 19 70736 Fellbach Tel. 07 11 / 58 17 21 ellinger@gmx.de Familiengeführte Spezialitäten-Bäckerei mit handwerklicher Qualität, die man noch schmeckt. Auch präsent auf dem Stuttgarter Weindorf und Fellbacher Herbst mit eigener Bewirtung.

Zeichenerklärung auf Seite 68

Hetzenhof 7 73547 Lorch Tel. 0 71 72 / 91 80-0 www.golfclub-hetzenhof.de Nur 35 km östlich von Stuttgart ist der Hetzenhof wunderschön eingebettet in die natürliche Landschaft mit Blick auf die drei Kaiserberge Hohenstaufen, Hohenrechberg und Stuifen. Der Club verfügt über einen 27 Loch PGAMeisterschaftsplatz sowie eine 6 Loch Übungsanlage. Der Gastronomiebetrieb der Golfanlage, geführt von Christiane Burkhardt, ist eine ausgezeichnete Wahl für Firmen- und Vereinsfeiern sowie Familienfeste.

Remstal Magazin

63


W eitere A ngebote Plüderhausen

Plüderhausen

Ballon-Zentrum Remstal

Kutschfahrten Spengler

Im Rank 30 73655 Plüderhausen Tel. 0 71 81 / 99 80 50 www.ballonzentrum.de

Weberstraße 15 73655 Plüderhausen Tel. 0 71 81 / 88 09 19 www.pferdefuhrbetrieb-spengler.de

... die feine Art Ballon zu fahren! Ein vom Luftfahrtbundesamt und vom Luftamt zugelassenes Luftfahrtunternehmen mit Heißluftballonen. Das Profi-Team steigt nicht nur gelegentlich in die Lüfte, sondern hat insgesamt mehr als 2000 Fahrstunden absolviert. Ganz anders die Ballone: die sind neu! Besuchen Sie für weitere Informationen und Buchung die Homepage.

Erleben Sie das schöne Remstal bei einer Kutschfahrt durch Feld, Wald und Flur, auf dem Weinberg oder durch die typischen Streuobstwiesen. Genießen Sie in geselliger Runde die herrlichen Aussichten über Schorndorf und das umliegende Remstal und lassen Sie sich von gutbürgerlichen Gasthäusern in idyllischen Orten zum Verweilen einladen. Ein Tagesausflug mit Stadtbesichtigung, Wanderung, gutem Essen und einer eindrucksvollen Kutschfahrt lohnt sich immer. Wir freuen uns auf Sie. Fahrten sind täglich möglich und flexibel in Ablauf, Start- und Zielort.

Geöffnet: Mo. bis Do. 10.00 - 12.30 Uhr und 14.30 - 17.30 Uhr, Fr. 10.00 - 12.30 Uhr.

Plüderhausen

Remshalden

Plüderhäuser Theaterbrettle e.V.

Weinbauverein Grunbach

Kitzbüheler Platz 1 73655 Plüderhausen Tel. 0 71 81 / 8 71 22 www.theaterbrettle.de Seit 23 Jahren ein Mundart-Theater vom Feinsten mit regelmäßigem Spielplan! Schwäbische Komödien mit hohem Qualitätsanspruch, bekannt und beliebt in der ganzen Region. Theatersaal für 200 Personen mit Bewirtschaftung: gutbürgerliche Speisen und gepflegte Getränke. Ein idealer Treffpunkt für Vereine, Jahrgänge sowie kleinere und größere Gruppen. Kartenvorverkauf bei der Geschäftsstelle, Geschäftszeiten: Mo. bis Fr. 10.00 - 12.00 Uhr, Mo. und Do. 16.00 - 17.30 Uhr.

Willkommen zu unseren Weinfesten. 16./17.05.2009: Kelterfest in und an der Kelter Grunbach, Sa. ab 16.00 Uhr, So. ab 11.00 Uhr. 04./05.07.2009: Lukullisches Kelterfest, Kelter Grunbach, Sa. ab 16.00 Uhr, So. ab 11.00 Uhr. Veranstalter: Weinbauverein Grunbach, Landgasthof Hirsch, Weinstube zur Traube. 22./23.08.2009: Weinprobe in den Weinbergen, Sa. ab 16.00 Uhr, So. ab 11.00 Uhr.

Remshalden

Remshalden

Gourmet Berner GmbH & Co. KG

edition K Kunst und Kulinaristik Verlag

Fellbacher Straße 54 73630 Remshalden-Grunbach Tel. 0 71 51 / 9 75 44 46 www.gourmetberner.de Die Firma Gourmet Berner GmbH & Co. KG steht als innovativer Ansprechpartner für ausgewählte überwiegend selbst erzeugter Feinkostprodukte. Liebevolle Aufmachung unserer Spezialitäten stehen neben bester Qualität für die Produkt-Marke Gourmet Berner. Überzeugen Sie sich selbst. Geöffnet: Mo. bis Fr. 10.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr, Sa. 10.00 - 14.00 Uhr

Blumenstr. 9 73630 Remshalden-Grunbach Tel. 0 71 51 / 9 94 85 30 www.rainerknubben.com In der editon K sind bisher Buchprojekte verwirklicht worden wie „Butt“, „Stars und Sterne“, „Götterspeisung“ – einzigartige Kochbücher mit den persönlichen Lieblingsrezepten von Spitzenköchen aus aller Welt und herausgegeben von Eckart Witzigmann und die Weinbücher „Große Weine des Remstals “, „Große Weine der Ortenau“, „Große Weine aus Südwest“ wie auch das kleine, aber feine Kochbuch „Wurstknöpfle“ mit den besten Rezepten für eine fast vergessene Leibspeise, ein überraschender Bestseller, der das Remstal geradezu in ein Wurstknöpfle-Fieber gestürzt hat.

Schorndorf

Waiblingen

Kultissima

Gartenkontor GmbH

Kultur- und Veranstaltungsagentur in der Mühle Friedrich-Glück-Straße 20 73614 Schorndorf-Schornbach Tel. 0 71 81 / 96 4 96-02 www.kultissima.de

Schorndorfer Str. 222 A 71334 Waiblingen-Beinstein Tel. 0 71 51 / 93 92 80 www.gartenkontor.de

Sie suchen das Besondere? Wir kennen uns aus im Remstal! Regelmäßige Erlebnis-Stadtführungen mit Kostüm und Schauspiel auf den Spuren historischer Persönlichkeiten. Individuelle Programme/Veranstaltungen mit regionalem Bezug für Firmen (Kundenbetreuung, Incentives) sowie private Gruppen (Ausflüge, Jubiläen, Hochzeiten). Unkomplizierter RundumService, garantiert nicht von der Stange. Wir zeigen Ihnen besondere Blickwinkel und Orte in Zusammenarbeit mit renommierten Gastronomen und Winzern. Geschenk-Gutscheine für besondere Anlässe. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an!

64

Lederstraße 6 73630 Remshalden-Grunbach Tel. 0 71 51 / 7 27 07 rolf_wellinger@gmx.de

Remstal Magazin

Variatio delectat – Abwechslung erfreut! Das ist das GartenkontorMotto für 2009! Wir zeigen Ihnen anhand der neuen Gartenmöbelkollektion die verschiedensten Kombinationen aktueller Gartentrends!

Stand: Juli 2009


W eitere A ngebote Waiblingen

Weinstadt

Eisenbahn-Treffpunkt Schweikhardt GmbH

Schnaiter Wein-Treff e.V.

Biegelwiesenstraße 31 71334 Waiblingen-Beinstein Tel. 0 71 51 / 93 79 31 www.modelleisenbahn.com Die Modelleisenbahn-Erlebniswelt auf 3000 qm mit über 40.000 Artikel zu fairen Preisen, Second-Hand-Abteilung, Märklin Oldtimer-Anlage, große Gartenbahn. Geöffnet: Mo. bis Sa. 9.00 - 19.00 Uhr.

Lützestraße 95 71384 Weinstadt-Schnait Tel. 0 71 51 / 6 67 60 ulrich.oesterle@web.de Wie wäre es mit einem Spaziergang entlang des Schnaiter Weinbauund Skulpturenpfades und einer anschließenden Verkostung der Weine aus den soeben durchwanderten Lagen? Vom 2. Maiwochenende bis Ende Oktober können Sie an allen Sonn- und Feiertagen von 14.00 - 19.00 Uhr in der Schnaiter Kelter (Ortseingang) Weine der Remstalkellerei probieren. Im Oktober erhalten Sie außerdem neuen Wein und Zwiebelkuchen.

Weinstadt

Winnenden

Baacher Mühle Forellen Layer

Weingärtner Winnenden GbR

Fisch-Wild-GeflügelGartenwirtschaft Brühlweg 9 71384 Weinstadt-Baach Tel. 0 71 51 / 6 51 50 www.baacher-forellen.de

Ringstr. 95/1 71364 Winnenden Tel. 0 71 95 / 6 28 31 www.weingaertner-winnenden.de

Ideal für Wanderer, Radfahrer, Motorradfahrer und Naturliebhaber. Hier gibt es immer eine frische Brise, sauberes Wasser und viel Sauerstoff. Fangfrische Forellen und andere Süßwasserfische, vom Fischgesundheitsdienst überwacht, ausgezeichnete Meerfische, Wild direkt vom Jagdrevier, Geflügel vom Bauernhof. Gartenwirtschaft, Fischerstube.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 31.05.2009 Weinfest im Frühling, Neue Kelter Winnenden 28. - 31.08.2009 10. Winnender Weintage rund um den Marktplatz 01.11.2009 Herbstausklang, Neue Kelter Winnenden

Ganzjährig geöffnet von Mi. bis So. 9.00 - 21.00 Uhr (November bis März 9.00 - 18.30 Uhr), Di. nach Anmeldung. Winterbach

Strandbar 51 Remsstraße 51 73650 Winterbach Tel. 0 71 81 / 48 77 55 www.strandbar51.de Bar mit hauseigenem Strand und Urlaubsgefühlen direkt vor ihrer Haustür direkt am Radweg an der Rems. Idealer Treffpunkt für alle Wanderer, Radfahrer, Biker, Inliner und Naturfreunde. Ca. 1000 qm Außenfläche und ca. 300 qm Gastroraum. Monatliche Events sind über unsere Internetseite abrufbar. Vermietung ab 250,- Euro möglich.

Zeichenerklärung auf Seite 68

Remstal Magazin

65


Wie? Wo?Was? Die wichtigsten Adressen auf einen Blick.

Damit Sie Ihren Ausflug oder Kurzurlaub, Ihre Besich­tigung oder Veranstaltung sinnvoll planen können, haben wir Ihnen hier die Kontaktdaten der 17 Mitgliedskommu­nen des Tourismusvereins Remstal-Route aufgelistet.

Aichwald Seestraße 8 73773 Aichwald Tel.: 07 11 / 3 69 09-0 Fax: 07 11 / 3 69 09-18 info@aichwald.de www.aichwald.de

Korb Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung: Mo., Di., Do., Fr. 8.00 - 12.00 Uhr Mi. 16.00 - 18.00 Uhr

Böbingen a. d. Rems Römerstr. 2 73560 Böbingen a. d. Rems Tel. 0 71 73 / 1 85 60 - 0 Fax 0 71 73 / 1 85 60 - 25 rathaus@boebingen.de www.boebingen.de

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung: Mo. - Do. 7.30 - 12.00 Uhr Mo. auch 13.00 - 18 Uhr, Mi., Do. auch 13.00 - 16.00 Uhr, Fr. 7.00 - 12.00 Uhr

Fellbach Marktplatz 7 70734 Fellbach Tel.: 07 11 / 58 51- 416 Fax: 07 11 / 58 51- 171 i-punkt@fellbach.de www.fellbach.de

Kernen Stettener Straße 12 71394 Kernen im Remstal Tel.: 0 71 51 / 40 14 - 133 Fax: 0 71 51 / 40 14 - 125 info@kernen.de www.kernen.de

66

Remstal Magazin

Natürlich erhalten Sie auch direkt bei uns in der Tourist-Info alle wichtigen Auskünfte und das entsprechende Infor­mationsmaterial. Wir freuen uns auf Sie.

J.-F.-Weishaar-Straße 7-9 71404 Korb Tel.: 0 71 51 / 93 34 - 0 Fax: 0 71 51 / 93 34 - 23 gemeinde@korb.de www.korb.de

Lorch Hauptstraße 19 73547 Lorch Tel.: 0 71 72 / 18 01 - 19 Fax: 0 71 72 / 18 01 - 59 tourist@stadt-lorch.de www.stadt-lorch.de

Mögglingen Öffnungszeiten Tourist-Info: Mo. bis Mi. und Fr. 9.30 - 18.30 Uhr Do. 9.30 - 19.00 Uhr Sa. 9.30 - 14.00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgermeisteramt: Mo. 7.00 - 14.00 Uhr Di., Do., Fr. 9.00 - 12.00 Uhr Di. 15.00 - 18.30 Uhr Mi. geschlossen

Hauptstraße 29 73563 Mögglingen Tel. 0 71 74 / 8 99 00 - 0 Fax 0 71 74 / 8 99 00 - 20 info@moegglingen.de www.moegglingen.de

Öffnungszeiten Bürgermeisteramt: Mo. u. Fr. 8.00 - 12.00 Uhr Di. 7.30 - 12.00 Uhr Mi. geschlossen Do. 8.00 - 12.00 u. 16.30 - 18.30 Uhr

Öffnungszeiten Stadtverwaltung: Mo.,Di. 8.00 - 12.00 Uhr Mi. 8.00 - 12.00 Uhr u. 14.00 - 16.00 Uhr Do. 14.00 - 18.00 Uhr Fr. 8.00 - 12.30 Uhr SEITE

10

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung: Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr Mo., Di. 14.00 - 16.00 Uhr Do. 14.00 - 18.30 Uhr

Plüderhausen Am Marktplatz 11 73655 Plüderhausen Tel.: 0 71 81 / 80 09 - 0 Fax: 0 71 81 / 80 09 - 55 info@pluederhausen.de www.pluederhausen.de

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung: Mo. bis Fr. 8.30 - 12.00 Uhr Mo. 15.00 - 18.00 Uhr


K ontaktdaten

M itgliedskommunen

SEITE

Waiblingen

Remshalden Rathausstraße 24 73630 Remshalden Tel.: 0 71 51 / 97 31 - 118 Fax: 0 71 51 / 97 31 - 124 gemeinde@remshalden.de www.remshalden.de

Öffnungszeiten Bürgermeisteramt: Mo., Do. 8.30 - 12.30 Uhr Di. 8.30 - 12.30 Uhr u. 15.00 - 19.00 Uhr Fr. 7.00 - 12.30 Uhr

Lange Straße 45 71332 Waiblingen Tel.: 0 71 51 / 50 01 - 155 Fax: 0 71 51 / 50 01 - 137 touristinfo@waiblingen.de www.waiblingen.de www.mut-waiblingen.de

5

Öffnungszeiten Touristinfo: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

SEITE

Schorndorf Marktplatz 1 73614 Schorndorf Tel.: 0 71 81 / 6 02 - 140 Fax: 0 71 81 / 6 02 - 2 51 40 stadtinfo@schorndorf.de www.schorndorf.de

Öffnungszeiten Stadtinfo: Mo. bis Mi. 8.00 - 12.30 und 14.00 - 16.00 Uhr Do. 8.00 - 12.30 und 14.00 - 18.00 Uhr Fr. 8.00 - 12.00 Uhr Sa. 9.00 - 13.00 Uhr (Sa. Mai bis Sept.)

Weinstadt Rathaus Beutelsbach Marktplatz 1 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 6 93 - 0 Fax: 0 71 51 / 6 93 - 290 tourist@weinstadt.de www.weinstadt.de

18

Öffnungszeiten Bürgerbüro: Mo. - Mi., Fr. 8.00 - 16.00 Uhr Do. 8.00 - 12.00 und 15.00 - 19.00 Uhr

SEITE

Schwäbisch Gmünd

Winnenden

Touristik u. Marketing GmbH Öffnungszeiten Tourist-Info: Marktplatz 37/1 73525 Schwäbisch Gmünd Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr Sa. 9.00 - 13.00 Uhr Tel.: 0 71 71 / 6 03 - 42 50 Fax: 0 71 71 / 6 03 - 42 99 tourist-info@schwaebisch-gmuend.de www.schwaebisch-gmuend.de

Torstraße 10 71364 Winnenden Tel.: 0 71 95 / 13 - 326 Fax: 0 71 95 / 13 - 320 rathaus@winnenden.de www.winnenden.de

SEITE

Schwaikheim Marktplatz 2-4 71409 Schwaikheim Tel.: 0 71 95 / 5 82 - 0 Fax: 0 71 95 / 5 82 - 49 gemeinde@schwaikheim.de www.schwaikheim.de

25

Öffnungszeiten Bürgerbüro: Mo. 8.00 - 16.00 Uhr Di. 7.00 - 12.00 Uhr Mi. 8.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr Do. 8.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr Fr. 8.00 - 12.00 Uhr

Urbach Konrad-Hornschuch-Str. 12 73660 Urbach Tel.: 0 71 81 / 80 07 - 99 Fax: 0 71 81 / 80 07 - 55 servicebuero@urbach.de www.urbach.de

34

Öffnungszeiten Infotheke: Mo., Di. 7.30 - 18.00 Uhr, Mi. 7.30 - 16.00 Uhr, Do. 7.00 - 18.00 Uhr, Fr. 7.30 - 13.00 Uhr

SEITE

Winterbach Marktplatz 2 73650 Winterbach Tel.: 0 71 81 / 70 06 - 0 Fax: 0 71 81 / 70 06 - 36 gemeinde@winterbach.de www.winterbach.de

17

Öffnungszeiten Bürgerbüro: Mo. 8.30 - 17.00 Uhr Di. - Do. 8.30 - 12.00 Uhr Mi. auch 15.00 - 19.00 Uhr Fr. 7.00 - 12.00 Uhr

Tourismusverein Remstal-Route e. V. Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung: Mo. 7.30 - 19.00 Uhr Di. - Fr. 7.30 - 16.00 Uhr

Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51/ 2 76 50 47 Fax: 0 71 51/ 2 76 50 48 info@remstal-route.de www.remstal-route.de

Öffnungszeiten Montag bis Freitag 9.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr Samstag 9.00 - 12.30 Uhr

Remstal Magazin

67


THEMA Re Da m s er st a näc s De ch l M hs ze ein ag te m t be En azin r 2 de 00 9

Auf ein

als 1.800 Besuchern in Fellbach. Dies spricht für die hohe Qualität der Veranstaltung. Lassen Sie sich überraschen, wen wir für die kommentierten Weinproben gewonnen haben. Nach drei Jahren ist es wieder soweit. RemsTOTAL ist die Veranstaltung, die das Remstal von der Quelle bis zur Mündung verbindet. Am 16. Mai finden zahlreiche Veranstaltungen statt, zu denen

Zeichenerklärungen Wohnküche/Kochnische

Lift

Separate Küche

Tagungsraum

TV

Gartenwirtschaft

Bettwäsche inklusive

Kinderspielplatz

Handtücher inklusive

Nichtraucher/-bereich

Haustiere erlaubt

Sauna

Garten/Liegewiese

Kegelbahn

Balkon/Terrasse

Hallenbad

Klimaanlage

Gewölbekeller

Parkplatz

Weinproben

Tiefgarage/Garage

Busparkplatz

Kinderfreundlich

W-Lan

Rollstuhlgerecht

Online buchbar

ServiceQualität Deutschland. (mehr auf Seite 11)

68

Remstal Magazin

Bett & Bike

impressum

Im neuen Jahr informieren wir Sie wieder mit einer Mischung aus Information und Reportagen aus dem Remstal. Natürlich werden wir ausführlich über den Weintreff 2010 informieren, der am 6. und 7. Februar in der Altern Kelter in Fellbach stattfindet. Wie in den vergangenen Jahren rechnen wir auch im nächsten Jahr wieder mit mehr

Neues!

wir Sie heute schon einladen möchten. Im Internet unter www.remstotal.de können Sie sich immer aktuell informieren. Natürlich ist dies nur ein Vorgeschmack auf ein erlebnisreiches 2010 – Sie können gespannt sein.

Tourismusverein Remstal-Route e. V. Auflage: 15.000

Endersbacher Bahnhof Bahnhofstraße 21 71384 Weinstadt Tel.: 0 71 51 / 2 76 50 47 Fax: 0 71 51 / 2 76 50 48 info@remstal-route.de www.remstal-route.de

Fotografie / Bildrechte: Khalil . Resch GmbH, Christian Mörken / Gabriela MörkenRomero, Archive des Tourismusvereins Remstal-Route e. V., Archive der Mitgliedskommunen, Archive der Mitglieder, Reinhardt Fotografie, alle anderen wie direkt bei den Bildern angegeben.

Impressum Herausgeber: Tourismusverein Remstal-Route e. V.

Mediadaten: www.remstal-magazin.de

Text und Redaktion: Christian Mörken (V.i.S.d.P.), Hubert Falkenberger Konzeption, Design, Produktion: Khalil . Resch GmbH Marketing and Communication Bahnhofstraße 8 71364 Winnenden Tel.: 0 71 95 / 91 42-0 Fax: 0 71 95 / 91 42-42 E-Mail: info@khalil-resch.de www.khalil-resch.de Druck: Winnender Druck GmbH, 71364 Winnenden

Anzeigenverkauf: Holger Ditzel E-Mail: anzeigen@remstal-magazin.de Mobile: 01 63 / 1 82 20 14 Fax: 0 71 58 / 9 87 81 71 Das Remstal Magazin erscheint 2010 im Januar und Juli. Das nächste Magazin erscheint Ende Dezember und ist an über 300 Stellen im Remstal und der Region Stuttgart erhältlich.

Dieses Projekt wurde gefördert durch den Rems-Murr-Kreis.


Entdecken Sie das

Tolle

nke h c s Ge ps Tip ntiert

in Büchern

ra die ga men! ankom

Nicht nur „in echt“ hat das Remstal einiges zu bieten. In einer Vielzahl von Büchern können Sie die schöne Landschaft, die feinen Weine und das ausgezeichnete Essen mit nach Hause nehmen. Erhältlich sind diese und andere Bücher in unserer Geschäftsstelle in Endersbach.

Wein Große Weine des Remstals

24,90 Euro

Lernen Sie 14 außergewöhnliche Weine des Remstals sowie deren Winzer kennen. Spitzenköche der Region widmen den Weinen köstliche Gerichte.

Württemberger Weinstraße

44,- Euro

Folgen Sie dem Lauf der Württemberger Weinstraße durch Städte und Dörfer, Täler und Weinberge mit begeisternden Bildern und liebevollen Texten über Regionen und Menschen.

Weinmacher in Württemberg

Im Remstal genießen

39,90 Euro

Entdecken Sie den Reiz Württemberger Weinlandschaften und deren typischen Weine.

24,90 Euro

Eine Präsentation des Remstals durch Rezepte der besten Remstalrestaurants, begleitet von Spitzenweinen führender Wengerter und umrahmt von landschaftlichen Highlights und regionalen Sehenswürdigkeiten.

Wurstknöpfle 69,- Euro

Die Winzer in Württemberg zählen mittlerweile zu den Besten ihrer Zunft in Deutschland. Dieses Buch stellt die Frauen und Männer vor, die hinter den guten Tropfen stehen.

Trollinger & Co

Kulinarik

10,- Euro

Die besten Rezepte einer fast vergessenen schwäbischen Leibspeise begleitet von ausdrucksstarken Weinen.

Maultaschen selbst gemacht

14,95 Euro

Rezepte und Wissenswertes über des Schwabens Lieblingenuss in Hülle mit Fülle.

Eine kulinarische Entdeckungsreise durch Schwaben 24,90 Euro Eine kulinarische Entdeckungsreise durch die Felder, Wiesen und Auen Schwabens mit Rezepten regionaler Spezialitäten aus dem Ländle.

Landschaft Das Remstal

18,90 Euro

Eine bunte und abwechslungsreiche Bilderreise entlang der Rems von ihrem Ursprung bis zur Mündung.

Ausflugziel Remstal

15,90 Euro

27 Vorschläge für Wanderungen und Radtouren, auf denen man das Remstal in allen seinen Facetten erleben kann.

www.remstal-route.de Tourist-Information Tourismusverein Remstal-Route e.V. Endersbacher Bahnhof, 71384 Weinstadt Tel. 0 71 51/2 76 50 47 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. von 9.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr, Sa. von 9.00 - 12.30 Uhr

h ...auc he äbisc schw bücher art Mund bei uns sind lich erhält


Sichere Versorgung hat nichts mit Zufall zu tun.

Über drei Millionen Haushalte sowie Industrie und Gewerbe zählen auf uns! Deshalb hat Versorgungszuverlässigkeit für die EnBW Regional AG höchste Priorität. Unsere qualifizierten Mitarbeiter und zukunftsweisende Technik sorgen dafür, dass die hohe Qualität unserer Netze erhalten bleibt. Denn: Als größter Netzbetreiber in Baden-Württemberg überlassen wir bei der Energieversorgung nichts dem Zufall. Deshalb investieren wir ins Netz – heute, morgen und in Zukunft.

EnBW Regional AG, 70503 Stuttgart www.enbw.com/kommunen

Remstal Magazin Ausgabe 3  

Das neue Remstal Magazin wächst weiter. Auf beinahe 100 Seiten präsentiert sich das Remstal Magazin in der Ausgabe 9 wieder von seinen beste...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you