Page 7

Seite 7

Lokales

Bericht des Kulturausschuss Geschätzte Tillmitscherinnen und Tillmitscher! Am 24. Juni fand im Gemeindeamt ein interessanter Fachvortrag von Frau Mag. Heike Stark-Sittinger über das Thema Vereinsrecht statt. Zahlreiche Vertreter der Tillmitscher Vereine konnten sich über Themen wie Registrierkasse, Steuerrecht, Gründung eines Vereins etc. ausgiebig informieren und viele offene Fragen konnten dadurch beantwortet werden. Stichwort Vereinsgründung: Wäre es nicht toll, wenn Tillmitsch auch eine Landjugend hätte? Nachbargemeinden zeigen es vor, tolle Veranstaltungen wie z.B. das Hocka Fest der LJ Gabersdorf wären dann auch in Tillmitsch möglich. Wer

Liebe Tillmitscherinnen und Tillmitscher! „Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden, es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun“ Dieses Zitat von Johann Wolfgang von Goethe begleitet mich jetzt schon einige Zeit auf meinem Lebensweg, auf einer spannenden Reise in die Natur, mit ihrer wunderschönen und faszinierenden Art. In eine

Interesse hat, gemeinsam mit Jugendlichen etwas zu unternehmen, Brauchtum und Volkskultur zu pflegen und/oder Veranstaltungen zu organisieren, der kann sich jederzeit bei mir oder auch GR Christian Riedl melden. Letzterer kann als Obmann des Bauernbundes einige Erfahrung auf diesem Gebiet vorweisen. Vielleicht wäre dann wieder das legendäre Woazockafest in Tillmitsch möglich! Langweilig wird es aber in unserer Gemeinde auch jetzt nicht. Es vergeht fast kein Wochenende, wo nicht irgendetwas los ist. Das Frühstücken mit den Vereinen z.B. wird sehr gerne von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen. Auch Neutillmitsch, wo der ESV ein perfekt organisier-

tes Frühstück hinzauberte, war toll besucht. Auch beide Frühschoppen, seitens der Feuerwehr in Tillmitsch und des Sparvereines Rupp in Neutillmitsch waren perfekt organisiert und durchgeführt. Einziger Wehrmutstropfen war, das beide leider gleichzeitig stattfanden. Darum appelliere ich nochmals an alle Vereinsvertreter, die Termine und Verschiebungen rechtzeitig bekanntzugeben, damit etwaige Kollisionen zu vermeiden sind. Von seiten der Gemeinde werden wir nächstes Jahr wieder den Ganzjahreskalender ausgeben, wo schön mit einem Blick alle Termine ersichtlich sind. Hiezu werden natürlich wieder vorher alle Vereine eingeladen, damit jeder seine Veranstaltungen

bekanntgeben kann. Ein Tillmitscher ist in den letzten Wochen mehrfach in den Schlagzeilen gestanden: Mit Alexander Baumann aus Altenberg haben wir einen 15 jährigen Weltmeister in Kickboxen unter uns. Ich darf auf diesem Wege aufs allerherzlichste zu dieser tollen Leistung gratulieren und weiterhin viel Erfolg für die Zukunft wünschen. Im Oktober stehen noch zwei Highlights am Programm, nämlich das Erntedankfest am 16. und der Gemeindewandertag am 26.Oktober. In diesem Sinne wünsche ich allen noch einen wunderschönen Herbst!

Welt der Bäume, Blumen und Kräuter, in der es für mich so vieles zu entdecken gibt und ich bin noch lange nicht angekommen.

terzugeben, die fast schon vergessen wurden. Wieder mehr mit und im Kreislauf der Natur zu leben.

ner Ausbildung zur Kräuterpädagogin begann ich meine Cremen, Salben und Lotionen selber herzustellen. Ich setzte Extrakte aus Kräutern an und beschäftigte mich mit der Herstellung der Pflanzenwässer und war fasziniert von den Ergebnissen.

Anfang des Jahres begann ich endlich meine lang ersehnte Ausbildung zur Kräuterpädagogin. Es war für mich aber nicht nur eine Weiterbildung, sondern eine Herzenssache. Einfach einige Dinge wieder zu erlernen, die früher für die Menschen selbstverständlich waren und die wir alle schon wieder verlernt haben. Jetzt einige Dinge wei-

Mein Name ist Marion Daum, ich lebe mit meinem Mann und unseren drei Kindern in Neutillmitsch. Die Natur, Pflanzen und Tiere waren und sind bis heute, ein sehr wichtiger Punkt in meinem Leben.Auch meinen beruflichen Weg habe ich in diese Richtung eingeschlagen und habe viele Jahre als Floristin gearbeitet. Nach der Kinderpause, begann ich vor knapp zehn Jahren im sozialen Bereich zu arbeiten und diese Arbeit macht mir bis heute noch sehr viel Freude. Schon einige Zeit vor mei-

Ihr GR Werner Langbauer Vereins-und Kulturausschussobmann

Mein Ziel ist es, andere dafür zu begeistern wieder etwas selber herzustellen, die Natur hat die wertvollsten Dinge für uns bereitgestellt. Selbst hergestellte Produkte können genauso wirksam sein und man hat den Vorteil, dass man weiß welche Rohstoffe enthalten sind. Sie sind tierversuchsfrei, duften genauso herrlich, schonen unsere Umwelt

Profile for René Dretnik

Gemeindezeitung Tillmitsch September 2016  

Gemeindezeitung Tillmitsch September 2016  

Advertisement