__MAIN_TEXT__

Page 1

Ausgabe 23 / Juli 2015 Sept. 2017

AMTLICHE MITTEILUNG DER GEMEINDE TILLMITSCH

Tillmitsch heute

Kindergarten neu!

Veranstaltungen: Sonntag, 8. Okt. 2017 Maxloner Sonntag, Patrozinium um 10.15 Uhr, Segenandacht um 14:30 Uhr Montag, 9. Okt. 2017 – Donnerstag, 12. Okt. 2017 Erste-Hilfe-Kurs, Mo – Do von 18 – 22 Uhr, Kursort: Gemeindeamt Tillmitsch oder Volksschule Tillmitsch, Anmeldungen ab sofort im Gemeindeamt Tillmitsch, Tel. Nr. 03452-82261 Sonntag, 15. Okt. 2017 Erntedankfest am Dorfplatz ab 10.00 Uhr, Bauernbund, Jägerschaft Fischereiverband Samstag, 21. Okt. 2017 Ab 14 Uhr Kastanienbraten bei der FF Neu-Tillmitsch, SPÖ Tillmitsch Dienstag, 31. Okt. 2017 Totengedenken beim Kriegerdenkmal mit FF Tillmitsch, Kameradschaftsbund Tillmitsch und Musikverein Tillmitsch, Beginn 19 Uhr Samstag, 18. Nov. 2017 Jugendpreisschnapsen ab 13.00 Uhr, Sportplatz Tillmitsch, Sportverein Tillmitsch


Seite 2

das öffentliche Wasserversorgungsnetz weiter auszubauen. Überhaupt stand und steht das heurige Jahr stark im Zeichen des Bauens. So wurde bereits der Kindergarten zu- und umgebaut und das Wohnhaus Dorfstraße 82 thermisch saniert. Werte Leserinnen und Leser, „Braungebrannte Haut“ heißt es in einem Lied von Nik-P. Wir hatten heuer einen außergewöhnlichen Sommer, der unserer Badebucht und sicher auch die Auftragsbücher einiger Poolbauer gut gefüllt hat. Jedoch hat ein so heißer Sommer auch Nachteile. wie das Absinken der Grundwasserspiegels, Ernteeinbußen und Unwetter, von denen wir zum Glück doch noch einigermaßen verschont geblieben sind. Teilweise mussten Brunnen nachgegraben oder nachgeschlagen werden und unsere Feuerwehren wurden bereits mit Wasserversorgungsfahrten beauftragt, dafür herzlichen Dank! Daher ist die Gemeindeführung auch intensiv bemüht,

Weiters werden noch die Fiedlerstraße im Bereich von der Badstraße bis zur Jösserstraße saniert, die Wasserversorgung erweitert und diverse kleinflächige Straßensanierungen im gesamten Gemeindegebiet durchgeführt. Ich ersuche wie immer um Rücksicht, wenn es auf Grund der regen Arbeitstätigkeiten in einigen Bereichen zu Einschränkungen kommt. Ein Projekt das aufgrund der kurzen Bauzeit wohl einzigartig im Bezirk war, war der Um- und Zubau unseres Kindergartens. Zeitweise waren bis zu 15 verschiedene Firmen mit mehr als 60 Mitarbeiter gleichzeitig vor Ort und haben hart daran gearbeitet, den Eröffnungstermin einzuhalten. Auch dank des Engagements all unse-

rer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, welche auch am Wochenende vor Ort waren, konnten am 11. September die Räumlichkeiten uneingeschränkt benutzt werden. Ein besonderer Dank gilt hier unserem Amtsleiter Thomas Gritsch

Großer Dank gebührt unserem Amtsleiter für die sicherlich nicht ganz einfache Aufgabe alle Firmen und Wünsche zu koordinieren. Wenn man jedoch das Endprodukt sieht muss man neidlos anerkennen, dass dieses Projekt von der Organisation, Planung und Umsetzung bis zur Eröffnung ein voller Erfolg war Ich möchte mich bei allen Mitarbeiterinnen recht herzlich für ihren Einsatz bedanken. Ich möchte dieses Projekt wieder einmal zum Anlass nehmen um aufzuzeigen, was alles möglich ist, wenn man gemeinsam anpackt und persönliche Befindlichkeiten hintenanstellt. Nicht zu vergessen ist auch die Sanierung des Gemeindewohnhauses, welches bereits im neuen Glanz erstrahlt. Dieses Projekt wur-

de parallel zum Kindergarten abgewickelt. Auch dafür allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön! Abschließend noch zu den zahlreichen Veranstaltungen: Der Tillmitscher Nationalfeiertag, der „Himmeltau-Sonntag“ stand heuer im Zeichen der 75-Jahr Feier des Musikvereines Tillmitsch und war wie alle Jahre dank des Einsatzes unser Musikerinnen und Musiker wieder ein voller Erfolg. Weiters findet heuer am 15 Oktober das Erntedankfest am Dorfplatz statt, wo vom Kinderumzug bis zu musikalischen und kulinarischen Genüssen alles geboten wird, nach dem Motto „Kürbis statt Melone oder Steirisch statt ….“. In diesem Sinne darf ich Ihnen für den weiteren Jahresverlauf alles Gute wünschen und hoffe dass ich Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen kann. Lebe dein Leben so wie du es möchtest, denn, die anderen meckern und klagen sowieso. Ihr Bürgermeister Erich Macher

Wir sind gerne für Sie da:

Montag bis Freitag von 7:30 - 12:00 Uhr und Donnerstag von 13:00 - 16:00 Uhr Sollten Sie außerhalb dieser Zeit ein Anliegen haben, so bitten wir um telefonische (03452/82261) Terminvereinbarung.

Bürgermeister-Sprechstunden:

Montag von 7:30 - 10:00 Uhr, Donnerstag von 7:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr und Freitag von 7:30 - 12:00 Uhr bzw. nach telefonischer Vereinbarung (0680/5502325) Impressum: Herausgeber: Gemeinde Tillmitsch - für den Inhalt verantwortlich: Bgm. Erich Macher Layout: René Dretnik - Druck: Dorrong OG Sämtliche Kundmachungen der Gemeinde Tillmitsch sind auf der Homepage www.tillmitsch.at


Seite 3

Aus der Gemeindestube Werte Tillmitscherinnen und Tillmitscher! Der heurige Sommer war in jeder Hinsicht ein „Heißer“, wir hatten neben den außergewöhnlich hohen Temperaturen eine wirklich heiße Bausaison zu verzeichnen. Wie sicher jeden von Ihnen aufgefallen ist, haben wir über die Sommermonate unseren Kindergarten völlig umgebaut und das Gemeindewohnhaus einer Generalsanierung unterzogen. Beide Bauvorhaben wurden unter voller Aufrechterhaltung des Betriebes durchgeführt und konnten Dank dem unermüdlichen Einsatzes aller Beteiligten termingerecht abgeschlos-

sen werden. Ganz „nebenbei“ wurden noch diverse Sanierungsarbeiten in den öffentlichen Gebäuden erledigt, der Turnsaalboden in der Volksschule erneuert, Straßenbeleuchtung repariert (an dieser Stelle darf ich mich für Ihr Verständnis für den längeren Ausfall der Straßenbeleuchtung in der Dorfstraße bedanken, da sich die Fehlerortung etwas komplizierter gestaltet hat), der Kirchenvorplatz befestigt und die laufenden Arbeiten im Gemeindegebiet durch das Bauhofteam erledigt. Es ist mir ein besonderes Anliegen mich bei jedem einzelnen Arbeiter, Techniker, Bauleiter, Planer, Sachverständigen, Gemeindebediensteten und Politiker für die geleistete Arbeit und Unterstützung zu bedanken. Ganz besonders freut es mich, dass über die gesamte Bauzeit keinerlei Unfälle und Verletzungen zu beklagen waren! Natürlich werden wir auch das restliche Jahr nicht untätig bleiben, so stehen noch die Straßensanierung und Wasserleitungsbau in der Fied-

lerstraße, die Verlegung der Busbucht in der Badstraße, diverse kleinflächige Sanierungsarbeiten sowie die alljährliche Vorbereitung auf den Winterdienst am Programm. Von personeller Seite kann ich berichten, dass wir unserer Ulrike Kienreich zur Geburt ihrer Marlene und Brigitte Trummer zum runden Geburtstag gratulieren dürfen. In der Nachmittagsbetreuung wünschen wir Carina Stoisser einen guten Arbeitsbeginn, sie tritt die Nachfolge von Peter Gröbbacher an, der eine Lehreranstellung erhalten hat. In der Kinderkrippe hat Naomi Danko nach der Babypause wieder ihren Dienst angetreten und im Bauhof werden wird unseren Franz Dietrich mit Oktober in den Ruhestand verabschieden. Wie Sie sehen, hat sich wieder einiges in Tillmitsch bewegt. Somit darf ich Ihnen noch einen wunderbaren Herbst wünschen und wieder einmal um Ihre Anregungen bitten.

Apropos Bewegen: Dieser Ausgabe liegt eine Übersichtskarte des Mobilitätsservices der Gemeinde Tillmitsch, Leibnitz und Wagna – Leibnitzmobil bei. Wir laden Sie ein, dieses Service verstärkt zu nutzen, da es eine kostengünstige Alternative für Fahren zum Einkauf, Arzt, Behördenwege etc. darstellt. Informationen dazu erhalten Sie gerne im Gemeindeamt bei Andrea Prenner. Mit besten Grüßen aus der Gemeindestube! Ihr Amtsleiter Thomas Gritsch P.S.: Diese aktuelle Ausgabe unserer Gemeinde-Zeitung wurde bewußt in einem gekürzten Umfang produziert! Die nächste Ausgabe wird selbstverständlich wieder im gewohneten Umfang mit Berichten aller örtlicher Vereine, Schule und Kindergarten erscheinen.

ACHTUNG NEU: Zusatzsperrmülltermin Ab sofort jeden letzten Donnerstag im Monat von 16 - 20 Uhr INFO: Aus budgetären Gründen findet heuer keine Grünschnitt-Aktion mehr statt.

Service für unsere GemeindebürgerInnen: Der Heizkostenzuschuss kann ab sofort bis zum 22. Dezember 2017 im Gemeindeamt beantragt werden. Für Auskünfte zum Thema Heizkostenzuschuss steht Ihnen das Gemeindeamt zu den Amtsstunden unter der Telefonnummer 03452/82261-0 oder auch das Referat Beihilfen und Sozialservice unter der Telefonnummer 0316/877-2182 zur Verfügung.


Seite 4

Liebe Tillmitscherinnen, liebe Tillmitscher! Es ist geschafft - und das rechtzeitig. Der Kindergartenaus- und Umbau hat aufgrund seines doch nicht alltäglichen Volumens alle Bereiche der Verwaltung und Politik in zumindest irgendeiner Form beschäftigt. Das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach aber absolut sehen lassen und kommt dem Vernehmen nach sowohl bei den Kindern, als auch den Betreu-

Geschätzte Tillmitscherinnen und Tilmitscher! Es ist vollbracht! Am 11.09.2017 durfte ich meine Kinder in den „neuen“ Kindergarten bringen. Es sind zwar noch in der einen oder anderen Ecke Kleinigkeiten fertig zu stellen, doch im Großen und Ganzen können wir sichtlich stolz auf

erinnen sehr gut an. Die Euro entspricht rund 40 Hauptlast dieses Großvor- Prozent eines Jahresbudgets habens ist sicherlich auf den der Gemeinde. Allerdings Schultern der den Bau be- gelingt es uns durch eine gleitenden Mitarbeiter des sparsame Haushaltsführung Gemeindeamts, des Bau- und daraus resultierenden hofes, des Bauausschusses Eigenmittelreserven bzw. im Gemeinderat, des Kin- die großzügige Unterstütdergartens bzw. der Kinder- zung des Landes Steiermark krippe gelegen. Ihnen allen den Fremdkapitalanteil gilt mein persönlicher Dank (Darlehen) auf eine Gröfür Ihren unglaublichen ßenordnung von 600.000 Einsatz und die gute ZuEine sparsame Haussammenarbeit. Vielen Dank haltsführung machts auch an alle Nachbarn des Kindergartens für das ent- möglich gegengebrachte Verständnis bei Einschränkungen bzw. Euro zu beschränken. Der Belastungen während der Aufwand zur Rückzahlung Bauzeit. dieser Kreditmittel ist für die Gemeinde Tillmitsch Natürlich stellt dieser de auch langfristig gut zu befacto Neubau des Kinder- werkstelligen. gartens auch in finanzieller Hinsicht eine große Heraus- Das nunmehr abgeschlosseforderung für die Gemeinde ne Projekt Aus- und Umbau dar. Das verbaute Volumen Kindergarten stellt somit von rund 1,9 Millionen einerseits sicher, dass unse-

re Kinder über viele Jahre gut und auf dem neuesten Stand der Technik betreut werden können. Andererseits ist es auch gelungen, die Auswirkungen auf die wirtschaftliche Gebarung der Gemeinde in erträglichen Grenzen zu halten, sodass auch finanzieller Spielraum für viele notwendige Projekte der Zukunft gegeben ist. An der Umsetzung dieser Projekte wird ab sofort gearbeitet.

dieses Projekt sein! Sichtlich getan, um unser Tillmitsch stolz können wir auch auf ein Stück noch lebenswerdie verantwortlichen Per- ter zu gestalten. Doch damit sonen sein! Ob unser Bür- nicht genug! Das nächste germeister, die Mitglieder Projekt steht schon in den des Bauausschusses oder Startlöchern: Anfang April unsere MitarbeiterInnen 2017 gab es im Gemeindeim Gemeindeamt – sie alle rat den Beschluss, dass wir trugen ihren Anteil dazu bei! Ein besonderer Dank Das Projekt „familiengeht an die Mitarbeiter vom freundliche Gemeinde“ Bauhof und unsere Damen steht vor dem Beginn des Kindergartens und der Kinderkrippe! Ohne deren eine „familienfreundliche Geduld, Ausdauer, Fleiß Gemeinde“ werden wollen. und Engagement – vor al- Das Ansuchen samt positilem in den letzten Tagen vor ver Rückmeldung haben wir dem Start – hätten wir nicht schon. Ziel dieses Prozesses zeitgerecht starten können! ist es, das Vorhandensein familienfreundlicher MaßDANKE! nahmen in der Gemeinde Mit der Renovierung un- zu identifizieren und den seres Kindergartens haben Bedarf an weiteren zu erwir einen weiteren Schritt mitteln. Unter Einbindung

aller Generationen, Fraktionen und Vereine entwickelt eine Projektgruppe anhand von definierten Lebensphasen und Handlungsfeldern individuell und bedarfsorientiert neue Maßnahmen zur Erhöhung der Familienfreundlichkeit. Als Projektverantwortlicher bin ich nun auf der Suche nach interessierten und engagierten Tillmitscherinnen und Tillmitschern, die Teil dieser Projektgruppe werden möchten! Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei mir (0650 / 566 60 37)

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen schönen Tillmitscher Herbst. Wir sehen uns sicher bei einer der zahlreichen Veranstaltungen. Herzliche Grüße! Ihr Robert Gritsch Gemeindekassier

Ihr GR Andreas Weiland Obmann des Sozial- und Bildungsausschusses


Der neue Kindergarten begeistert alle! In Rekordbauzeit wurde der Kindergarten in Tillmitsch komplett umgebaut. Rechtzeitig zum Ferienende erstrahlt unser Kindergarten nach einem Umbau in neuem Glanz. Bis zum letzten Tag wurde auf Hochdruck gearbeitet, um den neuen Kindergarten fertigzustellen. Doch der Einsatz hat sich gelohnt, allen Beteilig-

Freundlich & einladend ten war die Freude über das gelungene Gesamtwerk ins Gesicht geschrieben. Nach dem Umbau stehen im neu adaptierten und um-

gebauten Kindergarten in Tillmitsch jetzt ebenerdig drei Gruppenräume, eine Kinderkrippe sowie die erforderlichen Bewegungs-, Therapie- und Sozialräume sowie eine Küche mit Speisesaal zur Verfügung.

Unternehmen mit den Arbeiten betraut wurden und hervorragende Arbeit leisteten. Mit Baukosten von rund 1,8 Mio. Euro stellt das Projekt die Gemeinde Tillmitsch vor finanzielle und vor allem organisatorische Herausforderungen, da der Umbau unter voller

„Alle haben hochmotiviert bei der Umsetzung Dank an Professionisten Hand angelegt“, freuen sich Bgm. Erich Macher und Betriebsaufrechterhaltung Amtsleiter Ing. Thomas des Kindergartens und der Gritsch mit den Gemein- Kinderkrippe durchgeführt deräten über das Ergebnis. wurde. Dank großzügiger Mit den Bauarbeiten wurde Unterstützung durch das im April 2017 begonnen, Land Steiermark und Lanwobei großteils regionale deshauptmann Hermann

von Waltraud Fischer (Woche Leibnitz)

Seite 5

Schützenhöfer wird auch die finanzielle Herausforderung zu meistern sein. Im Rahmen einer Gleichenfeier bedankte sich Bürgermeister Erich Macher bereits vor einiger Zeit bei den anwesenden Firmenvertretern, den anwesenden Vorstandsmitgliedern Erwin Kriegl (ÖVP), Ewald Schenk (SPÖ), Robert Gritsch (WIR) und René Dretnik (FPÖ), den anwesenden Gemeinderäten sowie bei allen Mitarbeitern der Gemeinde Tillmitsch für die geleistete Arbeit.


Seite 6

Impressionen aus unserem


Seite 7

neuen Kindergarten ...


Profile for René Dretnik

Gemeindezeitung Tillmitsch - September 2017  

Gemeindezeitung Tillmitsch - September 2017  

Advertisement