Page 1

WINTER N° 4 / 17

FOOD-TREND TEILEN «GEMEINSAM STATT EINSAM» AM TISCH

REGIONAL UND LOKAL DAS BESTE KOMMT VON GANZ NAH!

ZUWACHS IN BERN NEUERÖFFNUNG GEWÖLBEKELLER

Essen wird zelebriert und zwar im ganz grossen Stil. Ein Trend bringt uns zurück zu den Wurzeln.

Lokal einkaufen wird ganz gross geschrieben, denn erstklassige Produkte stehen an oberster Stelle.

Im historischen Keller vom toi et moi lässt es sich gemütlich feiern, ganz wie zu Grossmutters Zeiten.

SEITE 08

SEITE 16/17

SEITE 20

WWW.REMIMAG.CH

2018

Tancredi

IGT Terre Siciliane

Donnafugata Erhältlich bei weinundmehr.ch

SEITE 10


LERNENDE

2 RÜCKBLICK «ZEBI» Zentralschweizer Bildungsmesse 9. – 12. November 2017

Dìa de los muertos LEHRLINGSEVENT

Während vier Tagen präsentierten über 160 Berufsverbände, Schulen und Unternehmen ihre vielseitigen Aus- und Weiterbildungsangebote an der Zebi. Auch die Remimag Gastronomie AG war mit einem Stand vertreten. Im Zentrum standen der persönliche Austausch mit den Lernenden und das Sammeln von Informatio­ nen rund um die verschiedenen Berufe in der Gastronomie. Versüsst wurde der Besuch am Stand mit Zuckerwatte und hausgemachtem Eistee. Auch die KV-Lernenden servieren gekonnt und mit viel Charme

Mit Konzentration und Hingabe bei der Arbeit

Die stolze Küchenbrigade mit dem Kunsthausrestaurant-Küchenchef Florian Kamm (5. von links)

MEXIKO IN ZÜRICH! Mit viel Vergnügen und Elan verwöhnten über 30 Lernende ihre Gäste am 14. Lehrlingsevent.

Lernende werben für Lernende

Der Hauptgang: «Taco Beef»

FOLGENDE BERUFE BILDEN WIR AUS:

Um 8 Uhr begannen in der Küche die Vorbereitungen für den Abend. Parallel sorgten die KV-Lernenden für den letzten Schliff an der Dekoration. Nachdem der Küchenchef Florian Kamm und Tim Rösch (Lernender 3. Lehrjahr) das Team instruiert hatten, wurden die Tische gedeckt, dekoriert, Servietten gefaltet und Weingläser poliert. Kurz vor 18 Uhr eine letzte Kontrolle: Haben wir etwas vergessen? Ach ja… der Apéro! In letzter Minute bereiteten die Service-Lernenden die Margarita zu. Gerade noch rechtzeitig, bevor wir um 18.30 die Türen öffneten. Nachdem wir alle Gäste herzlich empfangen hatten, lief der Event wie von selbst und ging viel zu schnell vorbei.

– Restaurationsfachfrau/-mann – Köchin/Koch – Hotelfachfrau/-mann – Kauffrau/-mann Profil E, B Zusätzlich profitieren Lernende von: – internen Kursen (z.B. Weinkurse, Gastgeberkurse, Hygieneschulun­gen u.v.m.) – Mitarbeit bei betriebsüber­ greifenden Projekten – bezahlter Autoprüfung – Rabattkarte: 30% für Mitarbeiter + 3 weitere Personen bei Konsumation in allen Restaurants – Vitalprämie: 2x jährlich CHF 200.–

Am 24. Oktober 2017 war es so weit. Unser 14. Lehrlingsevent stand vor der Tür und die Spannung stieg stetig. Die gemeinsame Planung der drei Bereiche KV, Küche und Service war eine Herausforderung, an deren Ende wir als Team füreinander da waren und einen erfolgreichen Event erleben durften.

Bericht von Vanessa Fernandes, KV-Lernende 2. Lehrjahr

Die beiden «Chef de Service» Tim Rösch und Mark Bleisch bei der Begrüssungsrede

Weitere Infos unter www.remimag.ch/lernende

NÄCHSTER LEHRLINGSEVENT Am 27. März 2018 findet in der Wirtschaft zum Schützenhaus, Luzern der nächste Event statt. Wir freuen uns schon jetzt auf Sie.

WWW.REMIMAG.CH


JUBILÄUM

Maria un

d ihre Piz

3

zabäcker-

Schar

15 JAHRE «NONNA» MARIA DOS SANTOS, PIZZAIOLA AUS LEIDENSCHAFT Maria wurde in Angola geboren, flüchtete mit ihrer Familie nach Portugal, wuchs dort auf und zog schliesslich im Jahr 1991 in die Schweiz. Nach einigen Saisonjobs wurde sie im Ristorante uno e più als Hilfsköchin eingestellt. Damals gab es einen Engpass in der Pizzabackstube und Maria musste gleich an ihrem ersten Arbeitstag aushelfen. Am Abend war sie fix und fertig und wollte eigentlich nichts mehr vom Pizzabacken wissen. Als Florian Eltschinger davon erfuhr, bot er ihr an, im Ristorante Centro die Kunst des Pizzabackens zu erlernen. Gesagt, getan und in kürzester Zeit wurde das Pizzabacken ihre absolute Leidenschaft. Inzwischen ist Maria wieder zurück im uno e più, wo wir sie zum Interview besucht haben.

INTERVIEW MIT MARIA An ausgewählten Sonntagen findet das beliebte «Kinder backen Pizza» statt. Die Kinder nennen dich dabei liebevoll «Nonna« Maria. Was bedeutet dir das? Diese Stunden erfüllen mir mein Herz! Ich habe selbst drei Töchter und liebe Kinder über alles. Was war als Kind dein Traumberuf? Automechanikerin. Mein Vater hatte eine Leidenschaft für Autos und reparierte diese in seiner Freizeit. Für mich war klar, dass ich in seine Fussstapfen treten wollte. Du bist der Firma schon so lange treu. Was gefällt dir besonders an deinem jetzigen Beruf und Arbeitgeber? Ich liebe das «Kinder backen Pizza» und meine Stammgäste. Im uno e più fühle ich mich einfach zu Hause. Ich koche mit viel Liebe und Leidenschaft und das spüren meine Gäste. Deshalb wollte ich meine Fähigkeiten zusätzlich mit einem Diplom verankern. Da ich aber bereits zu viel Berufserfahrung hatte, wurde ich für die Pizzaiola-Schule abgelehnt. Diesen

WWW.REMIMAG.CH

Entscheid wollte Peter Eltschinger nicht einfach so im Raum stehen lassen und erstellte für mich mein erstes ganz persönliches Diplom. Das erfüllt mich noch heute mit besonders viel Stolz. Beim Pizza belegen sind keine Grenzen gesetzt. Welche ist deine Lieblingspizza? Ich esse keine Pizza – (lacht) – aber meine Lieblingspizza, die mir viel bedeutet, ist die Eigenkreation von unserer ehemaligen Personalchefin Andrea Huber. Sie nannte mich immer «Principessa» und da habe ich kurzerhand diese Pizza so benannt. Wie verbringst du deine Stunden nach der Arbeit? Was gibt dir den Ausgleich? Tanzen! Als Südländerin liegt es mir im Blut und ich mag die Musik und den Tanzstil von «Kizomba» aus meinem Heimatland Angola. Wir möchten dir für deine Treue, deine Leidenschaft und deinen unermüdlichen Einsatz «DANKE» sagen! Es ist schön dich in der Remimag-Familie zu haben.


JUBILÄUM

4 Küchenschlacht für einen guten Zweck! Bereits zum dritten Mal veranstaltete Cuisine sans frontières im Neubad den Kitchen Battle Luzern. Vom 2. bis 4. November standen professionelle Kochteams bekannter Restaurants auf der Bühne und kochten vor dem und für das Publikum ein 4-GangMenu. Und das alles mit einem Warenkorb, dessen Inhalt sie erst am gleichen Tag erfuhren. Neben unserem Team vom Restaurant Anker wetzten die Köche der Bellini Locanda Ticinese, des RED KKL sowie des MAHOI vom Tropenhaus Wolhusen die Messer für den guten Zweck. Die hochmotivierten Teams kochten sich gangweise nicht nur in die Herzen der anwesenden Gästeschar, sondern verzauberten auch die Fachjury, welche sich immer wechselnd aus verschiedensten Persönlichkeiten zusammensetzte. An dieser Stelle gratulieren wir dem Siegerteam RED KKL ganz herzlich zum verdienten Sieg und bedanken uns für den tollen kulinarischen Battle! Der gesamte Erlös des Kitchen Battles fliesst übrigens in die wohltätigen Projekte von Cuisine sans frontières.

Einblick in eine der traumhaften Junior-Suiten

1 JAHR ANKER DAS HOTEL RESTAURANT ANKER FEIERT SEINEN 1. GEBURTSTAG. Vor einem Jahr eröffnete das 3-SterneBoutique-Hotel seine Tore und überraschte mit einer neuen Welt, in der sich die historischen Gemäuer stilvoll mit der aussergewöhnlichen Inneneinrichtung verbinden, und mit einzigartigen Unisex-Toiletten, welche bis heute für viel, sogar sehr viel Gesprächsstoff sorgen.

Der letzte Schliff am Amuse bouche

Anker-Küchenchef Daniel im Element

Nicht nur die zahlreichen Gäste sind verzaubert vom einmaligen Ambiente, auch Medien aus aller Welt sind fasziniert vom neuen Schmuckstück. So zum Beispiel das Online-Portal «Pretty Hotels», welches den Anker zu den besonders wertvollen Hotels aus aller Welt zählt. Vor kurzem wurde das Hotel Anker vom Connoisseur Circle, einem führenden Reisemagazin, zu den 222 besten Hotels der Schweiz gekürt, was alle mit besonderem Stolz erfüllt. Und ab dem nächsten Jahr darf sich das Hotel Anker sogar zu den «Design & Lifestyle Hotels» bei Schweiz Tourismus zählen. Erleben auch Sie einmalige Anker-Momente

Hotel Restaurant Anker Pilatusstrasse 36 6003 Luzern T 041 220 88 00 anker@remimag.ch hotel-restaurant-anker.ch

Entdecken Sie unsere Spezial-Arrangements und kulinarischen Angebote! Ein Genuss für Leib und Seele.

Öffnungszeiten So – Do 06.30 – 24.00 Uhr Fr / Sa 06.30 – 02.00 Uhr Rezeption ist täglich bis 23.30 Uhr besetzt

WWW.REMIMAG.CH


NEWS

5

KADERREISE Die Vorfreude beim Kader der Remimag Gastronomie AG und Gamag Management AG war gross, als diese vom 16. bis 18. Oktober für drei Tage ins Vergnügen starteten! Erster Halt: Europapark! Die besonders Mutigen genossen den Adrenalinkick auf den Achterbahnen und einige davon gingen dabei zünftig baden. Am nächsten Tag besuchten wir Lucien Doriath, welcher uns in die Produktionsgeheimnisse seiner «Foie gras» einweihte. Weiter ging es ins schöne Elsass, wo verschiedene Weinbauern die besten Schätze aus den Weinkellern holten. Einer der Höhenpunkte war der Besuch beim bekannten «Eleveur de fromages» Antony, welcher mit grosser Leidenschaft eine Käsedegustation in 3 Gängen mit den passenden Weinen präsentierte. Zum krönenden Abschluss gehörte der Besuch im wohl eindrücklichsten Schloss der Schweiz – der Brauerei Feldschlösschen – und der Einblick in die Geheimnisse des Hopfen und Malzes. Es wurde degustiert, palavert und gelacht! Dabei wurde nicht nur der Kontakt zu den Lieferanten und dem Team gepflegt, sondern auch Inspirationen für den eigenen gastronomischen Alltag gesammelt. Alle Reisenden erlebten drei tolle Tage voller kulinarischer Höhenflüge und bedanken sich dafür recht herzlich bei der Familie Eltschinger und allen, die an dieser Reise mitgewirkt haben!

MÖCHTEN SIE TEIL UNSERES TEAMS WERDEN? www.remimag.ch/jobs-offene-stellen

WWW.REMIMAG.CH


6

NORDISCH 14. November – 27. Januar Di – Sa, ab 18 Uhr

FONDUEKUTSCHE-LUZERN.CH

Gruppen auf Anfrage auch früher oder So und Mo möglich

1. November – 31. Januar

Kapazität: 100 Plätze

FONDUE IM WINTERWALD

Hafenplatz 2 6300 Zug hafenrestaurant.ch hafenrestaurant@remimag.ch 041 711 90 70

1. November – 7. Januar Mo – Fr, ab 17.30 Uhr Sa + So ab 14 Uhr Gruppen auf Anfrage früher möglich

Kapazität: 100 Plätze Kornmarkt 4 6004 Luzern restaurant-pfistern.ch pfistern@remimag.ch 041 410 36 50

CHUNG PFISTERN FONDUE-MIS » auch mit «Urchiger Bergkäse . für zu Hause erhältlich

FONDUEPLAUSCH AUF DEM LAGO MAGGIORE November – Januar jeden Mittwoch bis Sonntag Fondueplausch auf dem Katjaboat Katjaboat SA Lungolago Giuseppe Motta 6600 Locarno katjaboat.ch info@katjaboat.ch 079 410 70 20

FONDUE CHINOISE BUFFET À DISCRÉTION 8. September – 31. März jeden Donnerstag ab 18.30 Uhr Schöneggstrasse 16 8820 Wädenswil schoenegg.ch schoenegg@remimag.ch 044 789 89 60

FONDUEPLAUSCH UNTER DEM STERNENHIMMEL 15. November – 2. Januar ab 18 Uhr Kapazität: 60 Plätze Dorfplatz 5 6362 Stansstad winkelried.ch hotel@winkelried.ch 041 618 23 23

EHÜTTLI» KÄSEFONDUE IM «FONärDU z, täglich, ab 18 Uhr 1. November – Mitte M Kapazität: 20 Plätze

WWW.REMIMAG.CH


FONDUESCHIFF – AUF «HOHER» SEE

FONDUE CHINOISE

À DISCRÉTION

9. November – 27. Januar Mi – Sa, 18 – 23 Uhr

1. September – 31. März täglich 18 – 22 Uhr ab 2 Personen buchbar

Exklusiv-Buchungen auch So – Di möglich

Kapazität: 60 Plätze

GROSSES BUFFET À DISCRÉTION

Seestrasse 30 5708 Birrwil hotel-restaurant-schifflaende.ch schifflaende@remimag.ch 062 772 11 09

28. Oktober – 31. März jeden Fr + Sa ab 18 Uhr

EISSTOCKSCHIESSENtockschiessen Fonduegenuss mit Eiss ar 9. November – 27. Janu

FONDUE WELTEN!

Kapazität: 60 Plätze

AUF EXKLUSIV FÜR GRUPPEN

E KÄSEFONDUE & CHINOIS IN DER RIGISTUB. EA!pril 1. November – 30 ze Kapazität: 50 Plät

NR.2

Mitte September – Mitte März täglich 18.30 – 22 Uhr buchbar Kapazität: 80 Plätze Heimplatz 1 8001 Zürich kunsthausrestaurant.ch kunsthausrestaurant@remimag.ch 044 251 53 53

«B ergsteiger» Fondue

e halbe Zwiebel in Ringe Einfach 50 g Speckwürfel und ein due damit verfeinern. geschnitten anbraten und das Fon

Safran-Fondue

beifügen und mit Dem Fondue 1 Messerspitze Safran Chilifäden garnieren.

FONDUEHÜSLI

«Geheimtipp» Fondue

NR.3

Seeplatz 6 6403 Küssnacht a.R. hotel-restaurant-seehof.ch seehof@remimag.ch 041 850 10 12

FONDUE CHINOISE À DISCRÉTION

PROBIEREN SIE DIE BELIEBTESTEN FONDUES UNSERER GÄSTE AUCH ZU HAUSE AUS NR.1

RESERVATION:

haber mischen ½ EL Experimentierfreudige Fonduelieb lipulver und halbierte frisch geriebenen Ingwer, ½ TL Chi due. Zitronengrasstangen unter das Fon einfach Apfelsaft TIPP: Für ein alkoholfreies Fondue statt Wein nehmen.

FONDUE À DISCRÉTION

1. November – Mitte März täglich 11.30 – 13.30 Uhr und ab 18 Uhr buchbar Kapazität: 6 Plätze Fonduehüsli bis 100 Plätze Brasserie Huebwiesenstrasse 36 8954 Geroldswil hotelgeroldswil.ch info@hotelgeroldswil.ch 044 747 87 87

1. November – 31. Januar täglich 11.30 – 21.30 Uhr Kapazität: 100 Plätze Uetlibergstrasse 341 8045 Zürich albisguetli.ch info@albisguetli.ch 043 333 30 00

FONDUE-WOCHEN 5. – 18. FEBRUAR (ohne Voranmeldung) Ansonsten jederzeit Fondue auf Voranmeldung. Breitfeld 1 6343 Risch-Rotkreuz breitfeld.ch breitfeld@remimag.ch 041 790 11 19

WWW.REMIMAG.CH


WISSEN

8 UNSERE TEILEN-ANGEBOTE Grossmuttertisch / Tavolata della Nonna Ein Schlemmer-Essen wie zu Grossmutters Zeiten. Alle Gerichte werden in Schüsseln und Platten serviert, jeder bedient sich selbst, à discrétion. Ab 4 Personen. • Restaurant Schönegg, Wädenswil • Ristorante uno e più, Kriens • Ristorante Centro, Luzern • Ristorante Una Storia, Sempach • Gewölbekeller toi et moi, Bern (ab 15 Personen) • Hotel Restaurant Seehof, Küssnacht a. R. (ab 15 Personen)

Pizza-/Pastamania Die Pizzas erhalten Sie nacheinander serviert, in die Mitte des Tisches gestellt. Die Pastagerichte sind auf einer grossen Platte angerichtet – typisch italienisch eben! Ein Schlemmer-Erlebnis à discrétion! Ab 4 Personen. • Ristorante uno e più, Kriens • Ristorante Centro, Luzern • Ristorante Una Storia, Sempach • Restaurant Militärgarten, Luzern • Hotel Restaurant Geroldswil, Geroldswil Pizza al metro Stellen Sie Ihre Kreativität unter Beweis und kreieren Sie Ihre eigene, über einen halben Meter grosse Pizza. Ab 2 Personen. • Ristorante Centro, Luzern • Restaurant August, Wolhusen Burgerplausch Beim Burgerplausch übernehmen Sie das Zepter. Sie kreieren Ihren Burger nach Lust und Laune und essen so viel Sie mögen. Inkl. Salat und Hugo auf Eis. À discrétion! Ab 4 Personen. • Restaurant August, Wolhusen • Bahnhöfli, Luzern Fajitaplausch Fajitas schlemmen, Margaritas schlürfen und dabei entspannt plaudern, philosophieren und das Wochenende ausklingen lassen. Jeden Sonntag Fajitas à discrétion und 1 Margarita. • Restaurant Spago, Zug Teilen à la carte Leckere Grillgerichte, perfekt zum Teilen! Die besten Vorspeisen, Hauptgänge oder Desserts erhalten Sie auf Platten serviert. • Hotel Restaurant Anker, Luzern

Essen wird zum geselligen Erlebnis

ESSEN WIE ZU EIN TREND ZURÜCK ZU DEN WURZELN Ein grosser gedeckter Tisch, köstlich gefüllte Platten und Schüsseln in der Mitte und fröhliche Menschen drumherum: Eine vertraute Szenerie, die viele unvermittelt an den Familientisch zu Hause erinnert. Was auf den Tisch kommt, wird geteilt. Dieses Credo hält mehr und mehr auch in den hiesigen Restaurants Einzug. Im Vordergrund steht dabei die Geselligkeit. Teilen liegt im Trend Das gilt nicht nur für das Essen, sondern für alle möglichen Lebensbereiche. Wir teilen Musik, Fotos, Autos, das Sofa oder gar die Wohnung. Im Internet spriessen fast täglich neue Dienste aus dem Boden, die zum Teilen oder Tauschen animieren. Doch was sind die Beweggründe dazu? Erstens: Teilen ermöglicht die optimale Nutzung von Ressourcen, hier steht der wirtschaftliche Gedanke im Zentrum. Zweitens: Menschen teilen seit ihren Ursprüngen ihren Lebensraum, die Nahrung und weitere lebensnotwendige Utensilien. Es liegt in der menschlichen Natur, zu teilen und sich umeinander zu kümmern, ganz nach dem Motto «sharing is caring». Und drittens: Wir teilen, weil wir es gerne tun. Zum

Fondue (siehe S. 6 & 7)

WWW.REMIMAG.CH

Pflegen von sozialen Beziehungen gehört das Teilen dazu. Hier kommt dann auch das gemeinsame Essen zum Tragen. Früher haben bei uns alle aus dem gleichen Topf gegessen und andere Kulturen haben damit gar nie aufgehört. Auch zu Hause pflegen wir das Schöpfen direkt am Küchentisch bis heute. Eine neue Erfindung ist der Food-Trend «Teilen» also nicht, er bringt uns vielmehr wieder zurück zu den Wurzeln. Es kommt nicht von ungefähr, dass an Festtagen der Hauptakteur oft in der Mitte des Tisches steht: ein Sonntagsbraten oder ein Fondue Chinoise zum Beispiel. Beides typische Gerichte, die geteilt werden. Denn Teilen verbinden wir mit Geselligkeit und Zusammensein. Es geht nicht in erster Linie ums «Sattwerden», sondern um das gemeinsame Erlebnis. Der wundervollen Familientisch-Tradition wird auch in den Remimag-/Gamag-Restaurants immer mehr Rechnung getragen. Und das Teilen-Angebot findet Anklang. Es bringt Leute zusammen an einen Tisch, schafft Platz für Begegnungen und verbindet Schönes mit Schönem: Essen mit Zusammensein. Das Essen wird zelebriert, gemeinsam statt einsam


FEIERN

9

SINGLETAG,

15. Februar 2018

Alleine am Tisch?

Gibt‘s bei uns nicht!

HAUSE DOS AND DON’TS BEIM TEILEN + auch den anderen den Teller nachschöpfe n + das eigene Besteck im eigenen Teller las

(Fondue ist hier eine Au

snahme)

sen

+ Rücksicht auf die anderen nehmen: jeder soll von allem pr obieren können - quer über den ganzen Tisch hinweg nach der gewünschten Schüssel greifen - ungefragt nachwürzen (nur auf dem eigenen Teller würzen) di e - Schöpflöffel abschlecken (auch wenn’s noch so fein ist)

und im grossen Stil! Ein weiteres Plus: Mit verstohlenem Stibitzen aus fremden Tellern und ewigem Hin und Her, weil man sich nicht für ein Gericht entscheiden kann, ist jetzt Schluss. Beim Teilen kann jeder von allem probieren und kräftig zulangen.

ALLEINE INS RESTAURANT ESSEN GEHEN? – DAS MUSS NICHT SEIN. Auch wenn das Single-Dasein seine wunderbaren Seiten hat, kennt manch einer diese Situation: Kühlschrank leer, die Take-aways in der Umgebung kennen dich mit Vornamen und keiner ist spontan verfügbar. Darum feiern wir den Singletag, welcher jeweils am 15. Februar stattfindet. Der Tag nach dem Valentinstag ist nämlich allen Singles dieser Welt gewidmet. Gleichgesinnte und Unternehmenslustige finden sich bei uns an einer langen Tafel zusammen und geniessen gemeinsam, was auf den Tisch kommt. Ein Menu zum Teilen – feinste Köstlichkeiten in Schüsseln serviert und in die Mitte des Tisches gestellt. Jeder bedient sich selber nach Lust und Laune. Keine Angst, hinter dieser Idee steckt keine versuchte Kuppelei, sondern eine Gelegenheit, kulinarische Geniesser kennenzulernen. Obwohl flirten natürlich erlaubt ist… Diese Betriebe bieten ein Menu zum Teilen an: • Bahnhöfli, Luzern • Linde Oberstrass, Zürich • Restaurant Spago, Zug Weitere Details dazu finden Sie auf remimag.ch

WWW.REMIMAG.CH

n Scho en? eb verg e 19 siehe

Seit


10

Italien, Sizilien

2018 PaRker

92

Italien, Sizilien

Mille e una Notte IGT Terre Siciliane, Donnafugata

Tancredi 2012

Traubensorten: Nero d‘Avola, Petit Verdot, Syrah

Tancredi IGT Terre Siciliane, Donnafugata

75 cl statt 62.—

CHF 49.60

Traubensorten

Cabernet Sauvignon, Nero d’Avola, Tannat

Charakter

James the wine GuY

93

Sursur 2016

Sur Sur Sicilia DOC Grillo, Donnafugata Traubensorte: Grillo

Sehr tiefes Rot mit duftendem Bouquet. Noten von Lakritze, Sauerkirschen, Kakao und Tabak. Im Abgang einnehmend und andauernd.

75 cl statt 18.50

Passt zu

Rindfleisch, Lamm, Wildgerichten, selbst gemachten Hamburgern und gereiftem Hartkäse 75 cl statt 27.—

94

Mille e una Notte 2012

PaRker

CHF 21.60

CHF 14.80

Vigna di Gabri 2015

Vigna di Gabri DOC Sicilia, Donnafugata Traubensorten: vorwiegend Ansonica 75 cl statt 21.50

WWW.WEINUNDMEHR.CH – AKTIONEN GÜLTIG BIS 31. JANUAR 2018

CHF 17.20


WEINGUT

ph.fabiogambina

Das Weingebiet Contessa Entellina

ph.fabiogambina

ph.fabiogambina

11

Der unterirdische Barriquekeller, welcher 2007 errichtet wurde

Gabriella, José und Antonio Rallo

DONNAFUGATA UNSER WEINGUT DES JAHRES 2018

Antonio und José Rallo, Geschäftsführer mit Herzblut und Leidenschaft

Die Produktion von Qualitätsweinen lieg ihnen im Blut

Das Weingut Donnafugata entstand in Sizilien auf Initiative einer Familie, die mit Leidenschaft den Stil und die Wahrnehmung des sizilianischen Weins auf der Welt revolutioniert hat. Giacomo Rallo – vierte Generation einer Familie mit mehr als 160 Jahren Erfahrung in der Produktion von Qualitätsweinen – gründet Donnafugata 1983 zusammen mit seiner Frau Gabriella und leitet das Unternehmen bis zu seinem Tod im Mai 2016. Heute wird das Unternehmen durch Tochter José und Sohn Antonio Rallo erfolgreich weitergeführt. Die Weinberge belaufen sich auf einer Fläche von 371 Hektaren und befinden sich auf Sizilien, wo das mediterrane Klima von trockenen und windigen Sommern und starken Temperaturschwankungen gekennzeichnet ist. In den Weinbergen des Betriebes ist alles auf die Produktion perfekter Trauben ausgerichtet. Die Weine bestechen durch Anmut und Komplexität

und stellen das Ergebnis von zahlreichen Kombinationen von Rebsorten und Terroir dar. Mit diesem massgeschneiderten «Savoir-faire» wird die «Qualität Donnafugata» aufrechterhalten. Der Name Donnafugata bedeutet «Frau auf der Flucht», verweist auf den Roman «Der Gattopardo» und bezieht sich auf die Geschichte einer Königin, die dort Zuflucht fand, wo sich heute die Weinberge des Betriebs im Gebiet Contessa Entellina befinden. Diese Begebenheit war gleichzeitig die Inspiration für das Unternehmenslogo. Die Etiketten sind einzigartige Kunstwerke, die von Gabriella Rallo kreiert sind oder auf ihrer Inspiration basieren. Die Weine von Donnafugata heben sich durch ihren Namen und die unverwechselbaren Künstleretiketten ab und bringen so die Persönlichkeit eines jeden Weines perfekt zum Ausdruck.

WWW.REMIMAG.CH


WEINKOMPETENZ AUS LEIDENSCHAFT Festtage dezember

WEINUNDMEHR.CH – DER ONLINE-SHOP MIT ÜBER 500 SPITZENWEINEN!

20%

23

.60

statt 29.50

Sancerre Blanc

Vieilles Vignes Jean-Max Roger, 75 cl

Traubensorte: 100% Sauvignon Blanc Passt zu: Meeresfrüchten, grillierten Edelfischen oder Apéro Riche

20%

33

.20

statt 41.50

20%

28

.80

statt 36.–

20% 93 Parker Punkte

38

.40

statt 48.–

Barolo Monvigliero DOCG

Conte Giangirolamo

IGP Puglia

Brunello di Montalcino DOCG

Tenute Girolamo, 75 cl

Fattoria dei Barbi, 75 cl

Bell Colle, 75 cl

Traubensorten: Negroamaro, Primitivo Passt zu: Lammkeule, Wildschwein, Rindsbraten oder Grilladen

Traubensorte: 100% Sangiovese Passt zu: Fleischgerichten wie Schmorbraten, Grilladen, oder Wild, reifen Käsesorten oder geräuchertem Schinken

Traubensorte: 100% Nebbiolo Passt zu: edlen Fleischgerichten, Brasato oder gereiftem Käse

Raritäten dezember

RARITÄTEN AUS DEM BORDEAUX-KELLER NOCH MEHR AUSWAHL IN UNSEREM ONLINE-SHOP!

94 Parker Punkte

18 gabriel Punkte

96 Parker Punkte

92 Parker Punkte

450.–

217.–

180.–

154.–

CHÂTEAU

CHÂTEAU

CHÂTEAU

CHÂTEAU

1ER CRU CLASSÉ

2E CRU CLASSÉ

HAUT-BRION AOC 2003, 75 cl

Traubensorten: Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot

LÉOVILLE-LAS CASES

AC ST. JULIEN 2007, 75 cl

Traubensorten: Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot

HOSANNA AC 2000, 75 cl

Traubensorten: Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot

PICHON -LONGU EV I L L E COMTESSE-DE-LALANDE AOC

2E CRU CLASSÉ 2004, 75 cl

Traubensorten: Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot


30%

50%

13

12 –

27

13

8

L’Artisan Faugeres

Amarone

Alto Siós D.O.

Artero Reserva

Costers del Segre

D.O. La Mancha

Bodegas Costers del Sió, 75 cl

Bodegas Artero, 75 cl

Traubensorten: Garnacha, Shiraz, Tempranillo Passt zu: Lamm- oder Kalbsteak, Rinds­entrecôte, Schweinskotelette, Hirsch­ medaillons oder Chorizo

Traubensorten: Tempranillo, Merlot Passt zu: gebratenem Fleisch wie Schweinskotelette, Eintopfgerichten oder reifem Käse

.

statt 15.–

Laurent Miquel , 75 cl

Traubensorten: Shiraz, Grenache Passt zu: kräftigen Gerichten wie Wild, Grilladen und Gratins

.30

statt 39.–

della Valpolicella DOC

Linea Rialze Le Tobele , 75 cl

Traubensorten: Corvina, Rondinella, Molinara Passt zu: kräftigen, typisch italienischen Gerichten, Schmorbraten oder Kalbshaxe

20%

20%

89 Parker Punkte

91 Parker Punkte

.50

statt 22.50

26–

Verdejo

Maio5

Tábula

statt 14.–

.80

statt 36.–

Carrasviñas

de Lagar de Costa DO

Bodegas F. Lorenzo Cachazo, 75 cl

Rias Baixas, 75 cl

Traubensorte: 100% Verdejo Passt zu: reichhaltigen Salaten, Fischgerichten, Gemüse oder Meeresfrüchten vom Grill

Traubensorte: 100% Albariño Passt zu: Schweinefleisch oder Meeresfrüchten wie Oktopus

statt 17.50

20%

90 Parker Punkte

28

.20

.75

20%

11

20%

Österreich märz

40%

.

statt 32.50

Bodegas Tábula, 75 cl

Traubensorte: 100% Tempranillo Passt zu: Wildgerichten, rotem Fleisch vom Grill oder geschmorten Gerichten

20%

20%

23 Rioja .20

statt 29.–

gran Reserva DOC Bodegas Covila, 75 cl

Traubensorte: 100% Tempranillo Passt zu: Rindssteak vom Grill, Schmorgerichten oder Hartkäse

20% Vinaria Wineguide Gold Medaille

24–

25

26

41

Sauvignon

Rosso e Nero

Pinot Noir

Admiral

.

statt 30.–

Blanc Pöckl Josef, 75 cl

Traubensorte: 100% Sauvignon Blanc Passt zu: hellem Fleisch wie Kalbs- und Schweinsfilet oder Geflügel

.60

statt 32.–

Pöckl Josef, 75 cl

Traubensorten: Zweigelt, Merlot, Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon Passt zu: Rindfleischgerichten wie Steaks mit Pfeffersauce oder Entrecôte

.80

statt 33.50

Reserve Pöckl Josef, 75 cl

Traubensorte: 100% Pinot Noir Passt zu: Geflügel- oder Wildgerichten, rassigem Tatar oder Schnittkäse wie Tilsiter, Gouda oder Edamer

.60

statt 52.–

Pöckl Josef, 75 cl

Traubensorten: Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Zweigelt Passt zu: Rostbraten, Lamm, Hirsch oder Hartkäse wie Emmentaler, Bergkäse oder Parmesan

Jahrgangs- und Preisänderungen vorbehalten.

ausverkauf Januar spanien februar

20%


WEINANLÄSSE © Albert Mennel

14

ÖSTERREICH

Zufriedene Gastgeber und Weinfachmann

WACHAU & BURGENLAND

RÜCKBLICK

TRUFFLE HUNTER

«SERVUS» UND HERZLICH WILLKOMMEN! Die Weine Österreichs zählen zu den qualitativ hochwertigsten und individuellsten Weinen auf dem Markt. Dazu gehören auch die Tropfen aus dem Hause PichlerKrutzler & Goldenits. Das Weingut von Pichler-Krutzler befindet sich in der schönen Wachau. Die Weine sind pur, unverfälscht und kompromisslos – jedoch mit Seele und Charakter. Östlich vom Neusiedler See ist der Sitz des Weinguts Goldenits. Inmitten des Heidebodens gedeihen Weine, welche von Weichheit und Harmonie getragen werden. Die beiden Top-Winzer sind bei uns zu Gast und präsentieren ihre wertvollsten Weinschätze aus ihren Kellern. Zu den edlen Tropfen aus dem Burgenland und der Wachau gibt’s österreichische Spezialitäten vom Feinsten. Da hüpft das Herz!

KEN R E M R VO

!

Do, 19. April 2018 Hafenrestaurant, Zug www.hafenrestaurant.ch 041 711 90 70 hafenrestaurant@remimag.ch

Fr, 20. April 2018 Hotel Restaurant Schifflände, Birrwil www.schifflaende.ch 062 772 11 09 schifflaende@remimag.ch

Sa, 21. April 2018 Restaurant Opus, Luzern www.restaurant-opus.ch 041 226 41 41 opus@remimag.ch

Preis CHF 99.– inkl. 4-Gang-Menu, Wein, Mineral, Kaffee und Digestif

Genussreise ins Piemont An vier Abenden im Oktober führte Luca Trivellato, der Weinfachmann des Weinguts Bosio Family Estates, während des Truffle Hunter Anlasses Weininteressierte durch die Schätze des Piemonts. Zu seinen önologischen Sternen, die speziell für die Trüffelsaison kreiert wurden, genossen die Gäste ein vorzügliches Menu mit frischer weisser Alba-Trüffel als Geschmackskomponente.

Kostbarer weisser Diamant Gestartet wurde mit einem Antipasti Piemontesi, gefolgt von einem wachsweichen Ei im «Cocottli» und einem Tagliolini als Zwischengang. Zum Hauptgang erfreuten sich die Gäste an über die im Barbaresco geschmorten Kalbsbacken mit Mais-Polenta. Jede der feinen Köstlichkeiten wurde mit dem edlen Diamanten verfeinert. Auch beim Dessert ist die Geschmacksverschmelzung gelungen: frisch gehobelter weisser Alba-Trüffel auf hausgemachter Fior di Latte-Glacé. Die Gäste erlebten einen unvergesslichen Weinabend italienischer Art. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an Luca Trivellato, welcher die Gästeschar mit seinem enormen Fachwissen und viel Herzblut für einen Moment ins Piemont entführte. Da freut man sich schon jetzt auf die nächste Trüffel-Saison!

WWW.WEINUNDMEHR.CH


EVENTS

15

KRIMI-DINNER EIN MÖRDERISCH SCHÖNER DINNER-ABEND MIT PHILIP MALONEY Mit Michael Schacht und Heinz Margot begibt sich Philip Maloney mit zwei neuen haarsträubenden Fällen auf die Lesetour 2017/2018.

KRÄUTER

Während Sie dem sarkastischen Privatdetektiv und seinen schauderhaften Geschichten lauschen, geniessen Sie ein feines 3-Gang-Dinner. Verbringen Sie einen mit Spannung geladenen Abend und begrüssen Sie mit uns diese Kultfigur auf den folgenden Bühnen:

Do, 22. März, 18.30 Uhr Wirtschaft Brandenberg, Zug www.brandenberg.ch 041 711 95 96 brandenberg@remimag.ch

Do, 29. März, 18.30 Uhr Restaurant toi et moi, Bern www.toietmoi.ch

031 312 40 00 toietmoi@remimag.ch

H AUSGEBUC

WILLKOMMEN IM GARTEN EDEN T

Do, 19. April, 18.30 Uhr Restaurant Schönegg, Wädenswil www.schoenegg.ch

044 789 89 60 schoenegg@remimag.ch

Do, 26. April, 18.30 Uhr Wirtschaft zum Schützenhaus, Luzern www.wirtschaftschuetzenhaus.ch

041 317 01 10 schuetzenhaus@remimag.ch

Für nur CHF 94.– pro Person inkl. 3-Gang-Menu, Mineral, Kaffee und Dinner-Lesung.

Begleiten Sie den Gärtnermeister Oliver Jost, Gärtnerei Pflugshaupt AG, auf Entdeckungsreise im Kräutergarten der Schifflände und des Ristorante Una Storia della vita. Erfahren Sie mehr über den richtigen Anbau der Kräuter, ihren Einsatz in der Küche und lassen Sie sich verführen von der betörenden Wirkung der natürlichen Essenzen. Passend zum frühlingshaften 5-Gang-Kräutermenu werden vorzügliche Tropfen aus den hauseigenen Weinkellern ausgeschenkt.

Fr, 23. März, 19 Uhr Hotel Restaurant Schifflände, Birrwil www.hotel-restaurant-schifflaende.ch 062 772 11 09 schifflaende@remimag.ch

Sa, 24. März, 18.30 Uhr Restaurant Una Storia della vita, Sempach www.unastoria.ch

041 460 44 74 unastoria@remimag.ch

5-GangKräutermenu inkl. Wein, Kaffee und Mineral

nur CHF 89.–

Übrigens auch eine mörderisch gute Geschenkidee!


16

GROSSELTERNTAG GROSSELTERNTAG Sonntag, 11. März 2018

Schön, dass es euch gibt! Bild unten: Richard Grüter und Sohn Simon

Die Liebe, Geborgenheit und en Wurzeln, welche Grosseltern ihr Enkelkindern geben, sind nicht wegzudenken. Ohne ihre Unterstützung innerhalb der Familie wäre so vieles nicht möglich und ön. mancher Ausflug nur halb so sch Was uns lieb ist, das soll auch gefeiert werden! Darum feiern wir am 11. März den Grosselterntag! Um «Danke» zu läsagen für ihre wertvollen Ratsch rune die und r ge, ihr offenes Oh ! müdliche Unterstützung im Alltag t An diesem besonderen Tag zauber m ere and die Küchencrew unter einen Klassiker aus dem Ofen: den beliebten Sonntagsbraten. Auch für die Frühaufsteher ist mit einem grossen Brunch-Angebot gesorgt. Oder für alle, die es es gediegener mögen, gibt’s ein fein Menu. Reservieren Sie Ihren Tisch frühzeitig und geniessen Sie einen unvergesslichen Generationenden Moment voller Geschichten aus . ten Zei guten alten Weitere Details über Betriebe und Angebot finden Sie unter www.remimag.ch/events

STECKB R I E F SCHWEINEZUCHT Richard Grüter Gross Sonnhalde, Ruswil

Geschichte Richard Grüter übernahm den Betrieb vor 20 Jahren von seinem Vater und führt den Betrieb nun in der 3. Generation

Landwirtschaftliche Fläche 40 Hektar

Schweinezucht 80 Mooren (Mutterschweine) 240 Mastplätze Aufzucht von rund 2000 Schweinen pro Jahr Rasse: Edelschwein Mast Premium

Besonderes Mehr Platz als vom Tierschutz vorgeschrieben, dadurch weniger Krankheiten

WWW.REMIMAG.CH


WISSEN

17

Simon Grüter mit der neugierigen Schweineschar

Bild oben: Walter Schmidli mit seinen geliebten Rindern

REGIONALITÄT DAS BESTE VON GANZ NAH! Die Nachfrage nach regionalen Produkten hat in den letzten Jahren merklich zugenommen und die Konsumenten wünschen vermehrt, den Ursprung ihrer Lebensmittel zu kennen. Darauf legt auch die Remimag AG grossen Wert: Nachhaltigkeit und zu wissen, woher unsere Produkte stammen, ist uns sehr wichtig. Daher setzen wir nicht nur auf Regionalität, sondern kaufen unsere Produkte lokal ein. Wir arbeiten mit langjährigen Partnern zusammen, auf welche wir uns nicht nur hinsichtlich Qualität verlassen können, sondern auch im Bezug auf die Wahl ihrer Lieferanten. Denn wer das Fleisch aus der lokalen Umgebung bezieht, setzt sich gleichzeitig auch ein für die Umwelt, den Tierschutz sowie für die Regionalentwicklung. Dabei werden CO2-Emissionen durch kurze Transportwege eingespart und zusätzlich auf unnötige Verpackungen verzichtet, was wiederum zu weniger Abfall führt. Lokales Einkaufen garantiert auch Frische bei den Lebensmitteln. Genau aus diesen Gründen setzen wir auf lokale und regionale Anbieter, was unsere Gäste auch zu schätzen wissen! Vertrauen als Basis der Zusammenarbeit Seit Jahren pflegen wir die enge Zusammenarbeit mit unserem Fleischlieferanten, der Rottal-Metzg in Ruswil, welche unsere Betriebe in der Zentralschweiz beliefert. Die Metzgerei, die 1974 gegründet wurde, stellt Qualität an die oberste Stelle und bezieht das Rohprodukt des Fleisches vor allem aus der Region Rottal – so bleiben die Transportwege kurz. Dabei wird ein

enger Kontakt zu den Bauern gepflegt, was wiederum auf Vertrauen und Transparenz basiert und die Voraussetzung für erstklassige Produkte ist. Zu den Fleischlieferanten der Metzgerei gehören auch die beiden Bauern Walter Schmidli und Richard Grüter, welche demzufolge für uns genauso wichtig sind. Wir besuchten die beiden Landwirte auf ihren Bauernhöfen im idyllischen Ruswil.

STECKB R I E F

Ein Herz für Tiere Für beide Landwirte steht eines an erster Stelle, nämlich das Wohl der Tiere. Führt das Tier ein gutes Leben, zeigt sich das in der Fleischqualität! Die Rinder auf dem Bauernhof von Walter Schmidli ernähren sich zum Beispiel von Maisund Grassilage, welche aus eigener Fläche stammt, kombiniert mit Ergänzungsfutter. Die Schweine auf dem Hof bei Grüters führen ein besonders glückliches Leben, denn sie haben mehr Platz, als vom Tierschutz verlangt. So leben die Tiere gesünder und erkranken weniger. Durch die kurzen Wege in die Metzgerei Rottal gibt es zudem kaum Stress für die Tiere, was ebenfalls zur optimalen Fleischqualität beiträgt. Über die Rottal-Metzg werden das Schweinesowie das Rindfleisch der beiden Bauern an Gastronomie- oder Handelsunternehmen in der Region geliefert. Dazu gehören auch ausgewählte Betriebe der Remimag und Gamag. Denn bei uns kommt nur das Beste auf die Teller!

RINDERZUCHT Walter Schmidli Ziswil, Ruswil

Geschichte Vor 30 Jahren übernahm Walter Schmidli den mittlerweile 500-jährigen Betrieb von seinem Vater

Landwirtschaftliche Fläche 65 Hektar

Viehzucht 180 Mastrinder pro Jahr 43 Milchkühe Kreuzungen aus den Rassen: BrownSwiss, Braunvieh, Holstein-Kuh, Simmentaler, Limousin, Angus u.a.

Besonderes Gefüttert wird mit Mais-, Grassilage und Ergänzungsfutter. Die Maisund Grassilagen stammen von eige­nen Flächen.

WWW.REMIMAG.CH


HOCHZEITSLOKALITÄTEN

18

FÜR BIS

ZU

90

GÄSTE

FÜR BIS ZU

120 GÄSTE

EN

HEIRATEN MIT RUSTIKALEM CHARME Wirtschaft Brandenberg, Zug brandenberg.ch

N Ü R G IM N E T A IR E H

, Rotkreuz

f Breitfeld Landgastho breitfeld.ch

FÜR DIE LIEBE GEBEN WIR ALLES

SEE

HEIRATEN AM ZUGER

In unseren acht einzigartigen Hochzeitslokalitäten in der Deutschschweiz ist nahezu alles möglich, was im ersten Moment vielleicht auch unmöglich erscheint. Legen Sie die Organisation Ihrer Festlichkeit in unsere Hände: von der Speisen- und Getränkeauswahl, der stilvollen Tisch­dekoration bis hin zum Rahmenprogramm und erstklassigem Service. Gerne beraten wir Sie persönlich und unterstützen Sie bei der Planung mit kreativen Ideen, wertvollen Tipps und jahrelanger Erfahrung – denn für Ihre Hochzeit geben wir alles.

FÜR BIS ZU

120 GÄSTE

nt, Zug Hafenrestaura nt.ch hafenrestaura

FÜR BIS ZU

120 GÄSTE

HEIRATEN IM LIMMATTAL Hotel Geroldswil, Geroldswil hotelgeroldswil.ch

FÜR BIS

350

ZU

HEIRATEN AN DER REUSS

GÄSTE

Gasthof Tell, Gisikon gasthof-tell.ch

WWW.REMIMAG.CH


FEIERN

FÜR BIS ZU

80 GÄSTE

19

14. FEBRUAR

HEIRATEN AM HALLWILERSEE Hotel Restaurant Schifflände, Birrwil hotel-restaurant-schifflaende.ch

FÜR BIS ZU

120 GÄSTE

HEIRATEN AM VIERWALD

STÄTTERSEE

Hotel Winkelrie

d, Stansstad winkelried.ch

gehören zusammen wie

FÜR BIS ZU

80 GÄSTE

HEIRATEN MIT WEITBLICK l Restaurant Schönegg, Wädenswi schoenegg.ch

Tipp: Apéromusik deinhochzeitsgesang.ch

Valentinstag, Mittwoch, 14. Februar Lade die/den Liebste/n in eines unserer Restaurants ein. Unsere speziellen ValentinsSchlemmereien servieren wir abends in ausgewählten Lokalitäten. SPEZIALPACKAGES siehe: hotel-restaurant-schifflaende.ch hotel-restaurant-anker.ch

le? g n i S e9 siehe

Seit


20

ENTDECKEN

FEIERN IM GEWÖLBEKELLER Der neu ausgebaute gemütliche Gewölbekeller eignet sich für Feste der besonderen Art

ZUWACHS FÜR UNSER SCHMUCKSTÜCK IN BERN

RESTAURANT TOI ET MOI Bahnhofplatz 2 3011 Bern T 031 312 40 00 toietmoi@remimag.ch ÖFFNUNGSZEITEN Mo – Fr 07.00 – 24.00 Uhr Sa 08.00 – 24.00 Uhr So 08.00 – 23.00 Uhr Feiertage 08.00 – 23.00 Uhr

Im Restaurant toi et moi, welches sich direkt beim Bahnhof Bern befindet, wurde der dazugehörende Gewölbekeller zum Eventlokal ausgebaut und öffnet ab sofort seine Tore. Im historischen Raum lässt es sich bis zu 30 Personen wunderbar feiern. Auch für Sitzungen im gemütlichen Kreise bietet der Keller den passenden kreativen Rahmen. Für das kulinarische Programm ist gesorgt! Nebst einer grossen Auswahl an feinsten Apéro-Inszenierungen haben wir für Sie den ganz besonderen Tipp: Unseren Grossmuttertisch! Erleben Sie im heimeligen Gewölbekeller ein SchlemmerEssen wie bei Grossmutter zu

Hause. Zusammen mit Freunden oder Arbeitskollegen geniessen Sie 5 Gänge, welche in Schüsseln und Töpfen angerichtet und in die Mitte des grossen Tisches gestellt werden – jeder schöpft selber. Im Mittelpunkt des Geschehens steht eine grosse Auswahl an Spezialitäten mit regionalen Zutaten wie zum Beispiel Bärner Märitsalat mit Belper Knolle, Älpler Maggronen mit Apfelmus, Ghackets mit Hörnli, Schweinsfilet mit Zwetschgensauce und Rindshacktätschli, Käse von den Jumi Giele oder Brönnti Crème mit Nidle.

Zusammen geniessen

Zu entdecken gibt es das komplette Feinschmeckerangebot auf www.toietmoi.ch Regionale Spezialitäten

FÜR BESONDERE ANLÄSSE: Im Stile eines Weinkellers, stimmungsvoll und gemütlich, eignet sich der Gewölbekeller ideal für Apéros, Firmenevents, Familienfeiern im kleinen Rahmen oder für Schlemmereien mit Freunden. Reservationen nehmen wir gerne ab 15 bis maximal 30 Personen entgegen und freuen uns auf Ihren Besuch.

Ein Schlemmeressen wie zu Grossmutters Zeiten

WWW.REMIMAG.CH


WWW.REMIMAG.CH

Du bist zwischen 4 und 12 Jahre alt? Dann nichts wie los! Anmeldetalons dazu gibt es in jedem Remimag- und GamagRestaurant. Wir freuen uns auf dich!

WERDE FREUNDIN ODER FREUND VON LEO & LILY!

Für die Pizzabäcker ist die Pizza plus ein Getränk gratis! Teilnehmen dürfen alle Kinder zwischen 4 und 12 Jahren.

Ristorante uno e più, Kriens jeweils Sonntag 14 – 16.30 Uhr: 14. Januar / 18. Februar / 11. März / 06. Mai Reservationen: 041 320 09 09

Ristorante Centro, Luzern jeweils Sonntag 14 – 16.30 Uhr: 07. Januar / 04. Februar / 04. März / 01. April / 06. Mai Reservationen: 041 367 90 10

Die nächsten Kinder backen Pizza-Daten:

An ausgewählten Sonntagen übernehmen die Kinder das Zepter und backen ihre eigene, köstliche Pizza unter fachkundiger Anleitung unserer Pizzaioli!

Kinder backen Pizza! Los geht’s mit dem Stempel-Spass!

Guetzli-Ausstecher kann man nicht nur für Weihnachtsguetzli brauchen. Leo & Lily zeigen dir, wie du mit den kleinen Förmchen tolle Kartoffel-Stempel schnitzt und damit das schönste Einpackpapier für deine Geschenke machst.

Das benötigst du: • grosse Kartoffeln • verschiedene Guetzli-Ausstecher • Farbe (z.B. Acrylfarbe) und Pinsel • Packpapier • Messer und Schneidebrett

Tipp: Mit Stofffarbe kannst du auch Geschirrtücher, Stofftaschen, T-Shirts und vieles mehr bedrucken.

• Stempel dünn mit Farbe bestreichen • Das Packpapier nach Lust und Laune bestempeln • Trocknen lassen, dein Geschenk mit dem Packpapier einpacken und fertig!

• Mit dem Messer eine etwa 5 mm dicke Scheibe rund um das Förmchen herum abschneiden, dabei immer bis zum Metall schneiden • Ausstecher entfernen und schon hast du deinen Stempel!

So geht’s: • Kartoffel halbieren • Ausstecher in die Schnittfläche drücken

KARTOFFEL-STEMPEL


AGENDA

22 LUZERN DEZEMBER

SA, 16.12. GLÜHWEINZEIT Ort: Restaurant Opus Zeit: 10 - 11 Uhr

SO, 17.12. KINDER BACKEN PIZZA Ort: Ristorante uno e più Zeit: 14 - 16.30 Uhr

DO, 21.12. WEINPALAVER: TOP SHOTS

Ort: Ristorante uno e più Zeit: 18.30 Uhr

SA, 23.12. GLÜHWEINZEIT Ort: Restaurant Opus Zeit: 10 - 11 Uhr

JANUAR

SO, 07.01. KINDER BACKEN PIZZA Ristorante Centro Zeit: 14 - 16.30 Uhr

DI, 09.01. WEINPALAVER: NORD- UND SÜDITALIEN Ristorante Centro Zeit: 18.30 Uhr

DI, 09.01. WEINPALAVER: NEUE WELT Restaurant Opus Zeit: 18.30 Uhr

DI, 13.02. DI, 13.03. DO, 18.01. WEINPALAVER: VENETO WEINPALAVER: WINZERPALAVER: Ristorante Centro ALTO ADIGE WEINGUT MÖHR-NIGGLI Zeit: 18.30 Uhr Ristorante Centro Zunfthausrestaurant Pfistern Zeit: 18.30 Uhr Zeit: 18.30 Uhr DO, 15.02. WEINPALAVER: DO, 15.03. DI, 23.01. WINZERPALAVER: WEINPALAVER: SCHWEIZ SPANIEN Restaurant August Ristorante uno e più WEINGUT HEIDEGG Zeit: 19 Uhr Zeit: 18.30 Uhr DO, 25.01. WEINPALAVER: WALLIS Gasthof Tell Zeit: 18.30 Uhr

Zunfthausrestaurant Pfistern Zeit: 18.30 Uhr

SO, 18.02. KINDER BACKEN PIZZA DO, 15.03. Ristorante uno e più WEINPALAVER: LUZERN Zeit: 14 - 16.30 Uhr DI, 20.02. WEINPALAVER: ÜBERSEE

FEBRUAR

DO, 01.02. WEINPALAVER: AMARONE

Ristorante uno e più Zeit: 18.30 Uhr

Ristorante Una Storia Zeit: 18.30 Uhr

MÄRZ

Restaurant Militärgarten Zeit: 18.30 Uhr

DO, 15.03. WEINPALAVER: CABERNET SAUVIGNON Restaurant August Zeit: 19 Uhr

DI, 20.03. DO, 01.03. SO, 04.02. SPANIEN WEINPALAVER: KINDER BACKEN PIZZA WEINPALAVER: Ristorante Una Storia PIEMONT Ristorante Centro Zeit: 18.30 Uhr Zeit: 14 - 16.30 Uhr

SO, 04.03. KINDER BACKEN PIZZA

DI, 06.02. WEINPALAVER: BURGENLAND

SA, 24.03.

Ristorante Centro Zeit: 14 - 16.30 Uhr

Restaurant Opus Zeit: 18.30 Uhr

Fasnacht im Bahnhöfli Luzern!

DO, DO, 08.02. 23. 02. BIS BIS DI, DI, 13.02. 28. 02.

Ristorante uno e più Zeit: 18.30 Uhr

DI, 06.03. WEINPALAVER: SÜDAFRIKA Restaurant Opus Zeit: 18.30 Uhr

KRÄUTER

Ristorante Una Storia Zeit: 18.30 Uhr

DO, 29.03. SO, 11.03. KINDER BACKEN PIZZA WEINPALAVER: RIOJA Ristorante uno e più Zeit: 14 - 16.30 Uhr

SO, 14.01. KINDER BACKEN PIZZA

Gasthof Tell Zeit: 18.30 Uhr

INTERNATIONALES

Ristorante uno e più Zeit: 14 - 16.30 Uhr

COUNTRY MUSIC

DO, 18.01. WEINPALAVER: TOSCANA

FESTIVAL

FR, 02. FEBRUAR – SO, 25. MÄRZ 2018 Das einzige 38-tägige Country-Festival in der Welt, im Schützenhaus Albisgütli, Zürich.

Restaurant August Zeit: 19 Uhr

Programm und Reservationen ab 19.12.2017

WWW.REMIMAG.CH


AGENDA ZUG/SCHWYZ NIDWALDEN

MÄRZ

DO, 01.03. WEINPALAVER: RIOJA Wirtschaft Brandenberg Zeit: 18.30 Uhr

JANUAR

DO, 18.01. WEINPALAVER: RIOJA

FEBRUAR

DO, 01.02. WEINPALAVER: SÜDITALIEN

DI, 06.03. WEINPALAVER: GRAUBÜNDEN

Ort: Hotel Geroldswil Zeit: 10 Uhr - 14 Uhr

Restaurant Schönegg Zeit: 18.30 Uhr

JANUAR

Zeit: 18.30 Uhr

Zeit: 18.30 Uhr

DO, 29.03. WEINPALAVER: TOSCANA

DI, 23.01. WEINPALAVER: SÜDITALIEN

Hotel Restaurant Schifflände Zeit: 19 Uhr

DI, 20.03. WEINPALAVER: TOSCANA

Pizzeria Trocadero Zeit: 19.30 Uhr

Restaurant Spago Zeit: 18.30 Uhr

Wirtschaft Brandenberg Zeit: 18.30 Uhr

Pizzeria Trocadero Zeit: 19.30 Uhr

FEBRUAR

DO, 01.02. WEINPALAVER: ZÜRICH Restaurant Spago Zeit: 18.30 Uhr

MO, 05.02. UND 05.03.

Landgasthof Breitfeld Zeit: 18 – 21 Uhr Eintritt frei, Kollekte

MALONEY DO, 22.03. KRIMI-DINNER MIT PHILIP Wirtschaft Brandenberg

AUSGEBUC

Hotel Restaurant Schifflände Zeit: 19 Uhr

DI, 09.01. DO, 15.03. DO, 15.03. WEINPALAVER: TOSCANA WEINPALAVER: ITALIEN Restaurant Schönegg «GEWÜRZZAUBER» Hotel Winkelried

Hotel Winkelried Zeit: 18.30 Uhr

DO, 29.03.

DO, 22.02. «GEWÜRZZAUBER» MÄRZ

SO, 17.12. SANTA CLAUS BRUNCH

Landgasthof Breitfeld Zeit: 19.00 Uhr

DO, 25.01. WEINPALAVER: ÖSTERREICH

ZÜRICH/AARGAU ST. GALLEN DEZEMBER

DO, 15.03. WEINPALAVER: TOSCANA

Landgasthof Breitfeld Zeit: 19.00 Uhr

23

HT

Restaurant toi et moi

DO, 19.04.

Restaurant Schönegg

DO, 26.04.

Wirtschaft zum Schützenhaus Zeit: jeweils 18.30 Uhr

MI,14.02. VALENTINSTAG

DI, 06.02. WEINPALAVER: SPANIEN / PRIORAT Restaurant Schönegg Zeit: 18.30 Uhr

SPEZIALPACKAGES siehe: hotel-restaurant-schifflaende.ch hotel-restaurant-anker.ch

KRÄUTER

DI, 20.02. WEINPALAVER: ÜBERSEE Hotel Restaurant Schifflände Zeit: 19 Uhr

DI, 20.02. WEINPALAVER: VENETO

Pizzeria Trocadero Zeit: 19.30 Uhr

DO,15.02. TAG DER SINGLES

Alleine am Tisch? Gibt‘s bei uns nicht!

Spezielle Valentins-Schlemmereien servieren wir abends in ausgewählten Lokalitäten.

FR, 23.03.

Wir bieten ein Menu zum Teilen an: • Bahnhöfli, Luzern • Linde Oberstrass, Zürich • Restaurant Spago, Zug

WWW.REMIMAG.CH

Hotel Restaurant Schifflände Zeit: 19 Uhr

SA, 31.03.

BEER & DINE

Ort: Linde Oberstrass Zeit: 18 Uhr

SO,11.03. GROSSELTERNTAG Was uns lieb ist, das soll auch gefeiert werden! Darum feiern wir den Grosselterntag. «Danke», dass es euch gibt! Hier finden Sie Details über unsere Angebote: www.remimag.ch/events


Uetlibergstrasse 341 8045 Zürich T 043 333 30 00 albisguetli.ch

Pilatusstrasse 36 6003 Luzern T 041 220 88 00 hotel-restaurant-anker.ch

Bahnhofstrasse 14 6110 Wolhusen T 041 490 11 15 restaurant-august.ch

Allmendstrasse 3 6300 Zug T 041 711 95 96 brandenberg.ch

Horwerstrasse 79 6005 Luzern T 041 310 75 42 militaergarten-luzern.ch

Pilatusstrasse 2 6003 Luzern T 041 210 44 35 bahnhoefli-luzern.ch

Kornmarkt 4 6004 Luzern T 041 410 36 50 restaurant-pfistern.ch

Seestrasse 30 Gewinner 5708 Birrwil T 062 772 11 09 hotel-restaurant-schifflaende.ch

Horwerstrasse 93 6005 Luzern T 041 317 01 10 wirtschaftschuetzenhaus.ch

Langensandstrasse 25 6005 Luzern T 041 367 90 10 ristorante-centro.ch

Bahnhofstrasse 12 6300 Zug T 041 711 18 72 spago-zug.ch

Breitfeld 1 6343 Rotkreuz T 041 790 11 19 breitfeld.ch

Schöneggstrasse 16 8820 Wädenswil T 044 789 89 60 schoenegg.ch

Tellstrasse 12 6038 Gisikon T 041 455 31 31 hotelanderreuss.ch

Hafenplatz 2 6300 Zug T 041 711 90 70 hafenrestaurant.ch

Seeplatz 6 6403 Küssnacht a. R. T 041 850 10 12 hotel-restaurant-seehof.ch

Huebwiesenstrasse 36 8954 Geroldswil T 044 747 87 87 hotelgeroldswil.ch

Sarganserstrasse 43 7310 Bad Ragaz T 081 302 22 88 trocadero-ragaz.ch

Shopping Center Schönbühl 6005 Luzern T 041 360 08 66 kafi-klatsch.ch

Bahnhofplatz 2 3011 Bern T 031 312 40 00 toietmoi.ch

Via Cumünela 2 7522 La Punt Chamues-ch T 081 854 12 69 krone-la-punt.ch

Hauptstrasse 27 8872 Weesen T 055 616 16 04 hotel-walensee.ch

Heimplatz 1 8001 Zürich T 044 251 53 53 kunsthausrestaurant.ch

Bahnhofstrasse 16 6003 Luzern T 041 226 41 41 restaurant-opus.ch

Gewinner

Tellstrasse 1 6038 Gisikon T 041 450 12 61 gasthof-tell.ch

Dorfplatz 5 6362 Stansstad T 041 618 23 23 winkelried.ch

Stadtstrasse 42 6204 Sempach Stadt T 041 460 44 74 unastoria.ch

Universitätstrasse 91 8006 Zürich T 044 362 21 09 linde-oberstrass.ch

Schappeweg 3 6010 Kriens T 041 320 09 09 unoepiu.ch

WWW.REMIMAG.CH

Lungolago Giuseppe Motta 6600 Locarno T 079 410 70 20, katjaboat.ch

WWW.GAMAG.CH

Die Remimag Gastronomie Gruppe ist ein kreatives Gastro-Unternehmen mit Zentralschweizer Wurzeln. Seit mehr als drei Jahrzehnten entwickelt und betreibt das Familienunternehmen innovative und qualitativ hochstehende Genusswelten, getragen von der Philosophie einer lebendigen und sympathischen Unternehmenskultur.

Ein traditionelles Schweizer Unternehmen mit über 40-jähriger Geschichte und dem Bewusstsein für die gepflegte stilvolle Gastronomie.

Remimag Gastronomie AG, Buzibachring 3, 6023 Rothenburg, T: 041 289 02 00, remimag.ch

Gamag Management AG, Buzibachring 3, 6023 Rothenburg, T: 041 227 30 10, gamag.ch

I like!

a la minute 04/2017  
a la minute 04/2017