Page 1

SOMMER N° 2 / 17

BERUFSFISCHER NACHHALTIGER FISCHFANG

ENTDECKEN SPAGO RESTAURANT & BAR

EINGEMACHT & HAUSGEMACHT SOMMER IM GLAS

Mit Liebe und Leidenschaft bringen Ihnen unsere regionalen Partner den besten Fisch auf den Teller.

Das Spago ist frisch, fröhlich und farbenfroh – ein Stück Zentralamerika im Herzen von Zug.

Fast alles lässt sich einmachen, einkochen oder einlegen. Probieren Sie unsere überraschenden Rezepte.

SEITE 04/05

SEITE 11

SEITE 18/19

WWW.REMIMAG.CH | WWW.GAMAG.CH

WEIN

DES JAHRES

2017

Donna olimpia 1898 bolgheri doc Erhältlich bei weinundmehr.ch

SEITE 07


02

JUBILÄUM

20 JAHRE GUNTHER EIN ZÜNFTIGER GRUND ZUM FEIERN! Am 14. April 2017 wurde in der «Pfeschtere» auf das 20-jährige Jubiläum von Gunther angestossen! Die Frohnatur aus Österreich gehört zur Remimag-Familie wie der Wasserturm zu Luzern. Gunther Pirker startete seine Remimag-Karriere als Geschäftsführer im Ristorante Centro, bevor er das Restaurant Domus in Zug während mehr als 8 Jahren führte. Heute leitet Gunther gleichzeitig das Restaurant Opus sowie das Zunfthausrestaurant Pfistern als Geschäftsführer. Was er in all den Jahren erlebte und was er zum Thema Heimweh zu berichten hat, verrät er uns im ganz persönlichen Interview:

INTERVIEW MIT GUNTHER PIRKER Lieber Gunther, was hat dich bewogen, 1987 in die Schweiz zu ziehen? Mein Plan war, ein Jahr Auslanderfahrung zu sammeln. Nach Stationen in Flims, Fläsch und Verbier bin ich schlussendlich in der Zentralschweiz angekommen. Zusammen mit meiner Frau, welche ich in Flims kennenlernte, aber aus der Innerschweiz stammt, zog ich an den schönen Vierwaldstättersee. Nach dem Wirtekurs bewarb ich mich im Ristorante Centro als Geschäftsführer, weil mir der kleine aber feine Betrieb mit südländischem Charme sehr imponierte.

langjähriger Opus-Mitarbeiter, abgeben, um mich ganz dem Zunfthausrestaurant Pfistern zu widmen.

Du führst nun seit drei Jahren zwei Luzerner Betriebe gleichzeitig. Braucht dies auch doppelt so viele Nerven? Ich habe ein sehr gutes und eingespieltes Team, welches mir den Rücken frei hält. Zum Ausgleich geniesse ich Zeit mit meiner Familie, beim Biken oder Wandern. Zudem treffe ich mich gerne mit Freunden zu einem Jass, einem guten Essen und einem feinen Glas Wein. Ab Juli werde ich jedoch die Führung des Restaurant Opus an Jan Schinhauer,

Du pflegst einen engen Kontakt zu deinen Stammgästen und zum Team. Gibt es einen Moment, welcher dir besonders in Erinnerung geblieben ist? Es gab viele schöne Begegnungen mit unseren Gästen, sei es beim Weinpalaver, Gesprächen auf der Terrasse oder im Restaurant. Einen ganz rührenden Moment erlebte ich jedoch mit dem Domus-Team, als wir 2004 zum «Team des Jahres» gekürt wurden.

Bis heute bist du deinem Dialekt treu geblieben und wir alle lieben dein herzliches «Servus». Hand aufs Herz: Plagt dich ab und zu das Heimweh? Nein, das kann ich nicht behaupten. Da ich schon im Alter von 20 Jahren in die Schweiz gezogen bin, habe ich hier mein Umfeld aufgebaut. Spontane Ausflüge nach Österreich sind aber immer auf dem Programm.

Was liebst du besonders am Beruf

WWW.REMIMAG.CH

in der Gastronomie? Was sind die Herausforderungen? Besonders liebe ich den Kontakt zu den Gästen, sie kulinarisch zu verwöhnen und ein positives Erlebnis mit auf den Weg zu geben. Gleichzeitig wird es aber immer schwieriger, allem gerecht zu werden, da die Ansprüche stetig steigen. Leider ist die Zeit für bewusstes Geniessen bei vielen Gästen verloren gegangen, alles muss immer schnell gehen, was ich schade finde. Seit 20 Jahren bist du derselben Firma treu! Was schätzt du an Remimag besonders? Die Remimag bleibt nicht stehen, da tut sich immer was. Durch die Arbeit in den verschiedenen Betrieben konnte ich mich stetig weiterentwickeln. Durch den Wechsel entstanden Freundschaften, die bis heute geblieben sind. Für dein Engagement, deinen unermüdlichen Einsatz und deine Treue möchten wir dir von Herzen «DANKE» sagen! Wir sind stolz, dich in unserer Remimag-Familie zu haben!


LERNENDE

03

Präzision und Teamarbeit

Die motivierte junge ServiceEquipe mit ihrem Chef de Service (zweite v. r.)

Die Köchinnen und Köche servieren das Dessert persönlich

Gaumenfreuden bereit zum Servieren

Zu Recht stolz auf das Erreichte

LEHRLINGSEVENT EIN BERICHT VON CHIARA EGGLER, LERNENDE KV, 3. LEHRJAHR Die Lernenden der Remimag-Gruppe führen zweimal jährlich einen Lehrlingsevent für rund 120 Gäste durch, planen und organisieren alles aus eigener Hand. Am 21. März war es wieder so weit: Die Nachwuchskräfte entführten ihre Gäste im Ristorante uno e più in Kriens in die zauberhafte Welt von «Alice im Wunderland». Der turbulente Tag begann für die Kochlernenden bereits um 8.00 Uhr. Nirusan Thiruarulnathan und Marcio Augusto leiteten ihre Mitlernenden in der Küche. Währenddessen bastelten die KV-Lernenden fleissig an der Tischdeko. Um 14.00 Uhr fanden sich alle Service-Lernenden ein. Darcielle Rebecca Tangu und Stefanie Schärli übernahmen den Posten als Chef de

Service und brieften ihre Mitlernenden. Nach dem Personalessen wurden noch die letzten Schliffe getätigt. Um 18.30 Uhr trafen die ersten Gäste ein und wurden von den KV-Lernenden herzlich empfangen. Darcielle Rebecca Tangu begrüsste die Gäste zu einem bunten und skurrilen Abend. Der Abend verlief ohne Probleme und Nirusan bedankte sich am Schluss für das Erscheinen der Gäste. Nächster Lehrlingsanlass Bereits im April 2017 starteten die Vorbereitungen für den nächsten Event vom 24. Oktober 2017, der im Kunsthausrestaurant in Zürich stattfinden wird. Sind auch Sie dabei?

WWW.REMIMAG.CH

Feinstes Flat Iron auf Bärlauchrisotto

FOLGENDE BERUFE BILDEN WIR AUS: – Restaurationsfachfrau/-mann – Köchin/Koch – Hotelfachfrau/-mann – Hotel-Kommunikationsfachfrau/-mann – Kauffrau/-mann Profil E, B Zusätzlich profitieren Lernende von: – internen Kursen (z.B. Weinkurse, Gastgeberkurse, Hygieneschulun­gen u.v.m.) – Mitarbeit bei betriebsüber­ greifenden Projekten – bezahlte Autoprüfung – Rabattkarte: 30% für Mitarbeiter + 3 weitere Personen bei Konsumation in allen Restaurants – Vitalprämie: 2x jährlich CHF 200.–


04

FISCHERS FRITZ Birr wil

Fischerei Hallwilersee GEWÄS SER: Hallwile rsee

FISCHT FRISCHE FISCHE

FISCHER: Richard Stad elmann Richard Stadelmann fischt seit Kindesbeinen an und hat 2016 die Fischerei von Hein z und Rita Weber übernommen.

Tagtäglich frisch auf Ihren Teller! Früh morgens im Fischerboot, ringsum funkelt das Wasser in der Morgensonne, der Blick auf die Bergkette ist atemberaubend – wer würde sich nicht einen solchen Arbeitsplatz wünschen? Was so romantisch erscheint, ist für Berufsfischer aber auch knallharter Alltag. Denn nicht nur bei Sonnenschein, sondern auch bei eisiger Kälte, Wind und Sturm beginnt der Tagesablauf schon vor Sonnenaufgang. Mit dem Fischfang ist es aber noch nicht getan, denn unverzüglich danach beginnt dessen Verarbeitung an Land und die fangfrische Auslieferung an die Kundschaft in der Region.

Sempach

seefischerei Zwimpfer

FISCHT FÜR:

GEWÄS SER: Sempach ersee FISCHER: Hans-Ueli Zw impfer, Majka Zwimpfer und Julian Zapf Hans-Ueli Zwimpfer hat schon früh den Betrieb üb er nommen und führ t diesen heut e in der 13. Generation.

Mit ihrem Beruf übernehmen Fischer eine wichtige Verantwortung bei der Nachhaltigkeit und der Erhaltung von natürlichen Lebensräumen. Je nach Region betreuen sie das Fischbruthaus. Eine Aufgabe, welche immer wichtiger wird, da die Selbstverlaichung der einheimischen Fischarten in vielen Seen nicht mehr gewährleistet ist. Bei unseren Berufsfischern handelt es sich um kleine, selbstständige Familienbetriebe, welche die Leidenschaft für den Beruf über Generationen weitergeben.

FISCHT FÜR:

Die Remimag und Gamag sind stolz auf die langjährige Zusammenarbeit mit den lokalen Fischerbetrieben. Die erstklassige, fangfrische Qualität ist die Basis für unsere kreativen und liebevoll zubereiteten Fischgerichte, welche von unseren Speisekarten nicht mehr wegzudenken sind.

Stäfa

Berufsfischerei Hulliger

Ein «Petri Heil» auf unsere Fischer!

Zug

GEWÄS SER: Zürichsee

Emil speck

FISCHER: Fritz Hullig er

e GEWÄS SER: Zugerse

Fritz Hulliger lernte zunächst Schreiner und üb erna hm schliesslich 1984 den von seinem Grossvater im Ja hr 1927 gegründeten Fischerb etrieb.

FISCHER: Emil Speck schon längst Emil Speck, welcher rdient hätte, seinen Ruhestand ve geliebten lebt immer noch den bereits in Fischerb eruf und dies n. der vier ten Generatio

FISCHT FÜR: FISCHT FÜR:

WWW.REMIMAG.CH | WWW.GAMAG.CH


BERUFSFISCHER

Meggen

nils hofer

05

GEWÄS SER: Vierwalds tättersee

© Ann-Sofie Weinmann

FISCHER: Nils Hofer Küssnacht am Rigi

Die Fischerdynastie der Hofers führ t bis ins 16. Jahr hunder t zurück. Heute wird de r Betrieb durch Nils Hofer gelei tet.

Albert Truttmann GEWÄS SER: Vierwalds tättersee

Jeden Di, Fr und Sa kön nen Sie den frischen Fisch auch am Marktstand beim Zunfthausrestau rant Pfistern unter der Egg in Luzer n kaufen.

FISCHER: Albert Trut tmann Albert Truttman war 35 Jahre Besitzer des Hotel Re staurant Seehof und des dazuge hörigen Fischereibetriebes. Se it 2012 führt er nur noch die Fischerei, dies jedoch bereits in der fünften Generation.

FISCHT FÜR:

Walchwil

Fischerei Arth/Walchwil

FISCHT FÜR:

e GEWÄS SER: Zugerse deler FISCHER: Beni Schwen Meggen

hr t den Beni Schwendeler fü zusammen Betrieb seit 36 Jahren e Nachfolge mit seiner Frau. Sein antreten. wird später sein Sohn

Gottfried Hofer GEWÄS SER: Vierwalds tättersee FISCHER: Gottfried Ho fer Gottfried Hofer ist ni cht nur leidenschaftlicher Fische r, er setzt sich auch aktiv für se inen Berufsstand ein. Eine intakte Natur und Nachhaltigkeit liegen ihm ganz besonders am Herzen .

FISCHT FÜR:

Ennetbürgen

Fischerei Seehuisli tättersee GEWÄS SER: Vierwalds FISCHER: Kari Frank wurde Die Fischerei Seehuisli wird von 1895 gegründet und der vier ten Kari Frank bereits in Generation geführ t.

FISCHT FÜR:

WWW.REMIMAG.CH | WWW.GAMAG.CH

FISCHT FÜR:


06

WISSEN

REZEPT

Felchen en papillote für 4 Portionen DAS BRAUCHT’S DAZU: 4 kleine Felchen 2 kleine gelbe Zucchetti 2 kleine grüne Zucchetti 1 /2 Bund Thymian 1 /2 Bund glatte Petersilie 2 Stk. Zitronen Olivenöl Weisswein Backpapier Küchengarn UND SO GEHT’S: Die Zucchetti in 0.5 cm dicke Scheiben schneiden und in stark gesalzenem Wasser 2 Min. blanchieren. Danach in ein Sieb abgiessen und mit kaltem Wasser oder im Eiswasser abschrecken. Die gut abgetropften Scheiben auslegen und mit Pfeffer würzen. Die Felchen unter kaltem Wasser abwaschen und gut trocken tupfen. Eine Zitrone in Scheiben schneiden und den Fisch mit den Scheiben und frischen Kräutern füllen. Danach mit Salz und Pfeffer würzen und am Schluss mit etwas Weisswein beträufeln. Nun portionsweise zuerst Zucchetti und dann einen Fisch auf ein Backpapier legen. Das Backpapier zufalten und die Seiten wie ein Bonbon verschnüren. Denn Grill bei indirekter Hitze auf 160 /170°C vorheizen und das Felchen-Bonbon im geschlossenen Grill 20 Min. garen. Den Fisch rausnehmen, 2 Min. ziehen lassen und in der Zwischenzeit die zweite Zitrone auf dem Grill bei voller Hitze gut anrösten. Die Fisch-Pakete mit einer Schere vorsichtig in der Mitte öffnen und ein paar Tropfen Olivenöl darüber träufeln und mit der gegrillten Zitrone servieren. TIPP Die Felchen kann man sehr gut im Voraus zubereiten. So haben Sie beim nächsten Grillfest mehr Zeit für Ihre Gäste.

FELCHEN ALBELI, BALCHEN, BALLEN ODER…?

Felchen sind in allen Schweizer Seen zu Hause und gehören heute zu den beliebtesten einheimischen Speisefischen. Früher war alles anders Vor weniger als 30 Jahren interessierte sich kaum ein Schweizer Gourmet für den Felchen. Grund dafür war die Fettleibigkeit des Planktonfressers, welche auf die damalige Überdüngung der Seen zurückzuführen war und die Felchen mit reichlich Nahrung versorgte. Darin fühlten sich diese wohl – vielleicht auch zu wohl. Dies hat sich jedoch verändert, heute sind die Seen sauberer, bzw. nährstoffarmer und die Felchen weniger fett. Felchen – eine komplizierte Verwandtschaft! Die Schweizer Seen wurden nach der letzten Eiszeit vor ca. 15’000 Jahren von Felchen besiedelt. Diese haben sich im Verlauf der Jahrtausende innerhalb der Seen in verschiedene Arten aufgespaltet. Diese weltweit einmalige Felchenvielfalt ist bei den Fischern seit jeher bekannt und hat schon in der Vergangenheit die Forscher in ihren Bann gezogen. Bekannt sind diese unter verschiedenen Namen wie Albeli, Balchen, Ballen, Bondelle, Brienzling, Bräter oder wie sie alle heissen. Die grosse Artenvielfalt bzw. örtlichen Unterarten machen es nicht einfach, die einzelnen Fische genau zu bestimmen. Im Wesentlichen unterscheiden sie sich durch die Wahl des Laichgebietes und das schnellere Wachstum und die verschiedenen Längen und Gewichte, die sie erreichen. «Der Brotfisch aller Fischer» So wird der Felchen unter Berufsfischern genannt und gilt bei vielen als Haupterwerb und somit auch als wirtschaftlich bedeutendster Fisch der Schweiz. Die intensive Kontrolle der Bestände durch die Fischereiaufseher und genaue Vorgaben bei Netzlänge und Maschengrösse machen die Schweizer Felchen zu einem nachhaltig gefangenen Fisch.

WWW.REMIMAG.CH | WWW.GAMAG.CH


Hanging Tender

Rib Eye

Flank

Chuck

Roast Beef Tenderloin

DONNA OLIMPIA 1898 BOLGHERI DOC

Flat Iron

Round

07

t e k is

Br

JAHRGANG 2012 Italien, Toskana Traubensorten: Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot Passt zu: Rindfleisch, Lamm und Wildgerichten mit kräftiger Sauce

PREIS PRO FLASCHE, 75 CL

FLANK

23.­–

«SECOND CUTS», DIE ERSTKLASSIGE ZWEITE WAHL In dieser Ausgabe widmen wir uns voll und ganz dem Flank Steak. Der Flank-Cut stammt aus den USA und wird dort schon lange für seinen Geschmack geschätzt. In der Schweiz wird das als «Bauchlappen» oder «Dünnung» bezeichnete Teilstück in der Regel nur zu Hackfleisch oder Geschnetzeltem verarbeitet. Der Bauchmuskel ist sehr flach und relativ mager und hat eine lange, ausgeprägte Faserung. Es ist vielseitig einsetzbar, der Geniesser und Kenner jedoch grilliert das Flank Steak oder bereitet es in der Niedergar-Methode zu und brät es anschliessend kurz an. Idealerweise wird es medium-rare oder medium serviert – aber das ist natürlich Geschmacks­sache. Für einen optimalen Fleischgenuss sollte das Fleisch quer zur Faser in dünne Scheiben aufgeschnitten werden. Diesen Second Cut gibt es jedoch nicht nur vom Rind, sondern auch vom Kalb! Unser Metzger schneidet diesen Cut exklusiv für uns aus bestem Schweizer Kalbfleisch zu und lagert es anschliessend für weitere 3 Wochen.

Wer sich lieber bekochen lässt, der findet diese ausgezeichnete zweite Wahl auch auf den Speisekarten in einigen unserer Restaurants. Übrigens: Sollten Sie das Flank Steak nicht kennen, so erinnern Sie sich bestimmt an das Kleid aus rohem Fleisch von Lady Gaga an der Vergabe der MTV Video Music Awards 2010! Dieses Outfit bestand aus Flank Steaks. Na ja, über diesen Verwendungszweck lässt sich streiten…

REZEPT Kräuter-Salsa

Unser Premium-Cut empfe hlen wir nur mit Salz und Pfeffer zu würzen und nach dem Grillen mit der Kräutersalsa leic ht zu bestreichen. Das braucht’s: 4 - 5 EL Olivenöl 1 Knoblauchzehe fein ges chnitten 1 /2 TL Kreuzkümmel im Mö rser zermahlen 1 Zweig Thymian fein ges chnitten 2 Zweige Petersilie fein ges chnitten Abgeriebene Schale einer Zitrone Etwas Salz So geht’s: Alle Zutaten gut mischen und das Fleisch nach dem Grillen damit bestre ichen. Harmoniert bestens zu unserem Wein des Jahres!

WWW.REMIMAG.CH | WWW.GAMAG.CH

WEIN

DES JAHRES

2017


08

WISSEN

SÜSSKARTOFFEL EIN «MULTITASKING»-GEMÜSE

Ob süss oder herzhaft – die Süsskartoffel kann beides! Die Süsskartoffel war lange ein exklusiver Exot unter den Lebens­ mitteln, wird aber immer mehr in die Speisekarten als fester Bestand­ teil integriert. Zeit also, den Varian­ tenreichtum dieses reichhaltigen Gemüses zu entdecken – und sich ganz nebenbei noch gesund zu ernähren. Etwas irreführend ist der Name, denn die Süsskartoffel, auch Batate genannt, hat mit der heimischen Kartoffel nichts zu tun. Während unsere Kartoffeln zu den Nacht­ schattengewächsen gehören, ist die Süsskartoffel ein Windengewächs, bei dem auch die Blätter als Nahrungsmittel genutzt werden können. Die wärmeliebende Knolle wird das ganze Jahr über geerntet. Je heller das Fruchtfleisch, desto trockener und je dunkler, desto weicher und süsser ist sie. Woher stammt die rosa Knolle? Der Geschichte nach soll sie in Südamerika entdeckt und durch Seefahrer auf den pazifischen Inseln verbreitet worden sein. Durch die freigelassenen afrikanischen Skla­ ven fand die Süsskartoffel ihren Weg nach Afrika, wo sie zu den Grundnahrungsmitteln zählt. Da die Knolle tropisches sowie subtropi­ sches Klima liebt, wird sie heut­zu­ tage auch in Italien, Spanien und Portugal angebaut.

Gibt es verschiedene Sorten? Es gibt verschiedene Süsskartoffel­ sorten, die zwar geschmacklich sehr ähnlich sind, aber in der Grösse und Farbe variieren. Die Schale der Süsskartoffel ist relativ dick, kann aber mitgegessen werden. Geschmacklich ist die Süsskartoffel eher süsslich mit einer nussigen Note und erinnert leicht an Kastanie oder Kürbis. Die Knolle wird oft zu Suppen, Püree oder Gratin verarbeitet. Besonders gut zur Geltung kommt ihr Geschmack, wenn man sie im Ofen backt oder grilliert. Die Kochzeit der Süss­ kartoffel ist etwas kürzer als bei Kartoffeln und beträgt je nach Gericht 15 – 20 Minuten. Warum ist die Süsskartoffel so gesund? Sie ist prall gefüllt mit Nähr- und Vitalstoffen. Bis auf die Vitamine D und B12 deckt die Knolle alle Vita­ mine ab. Sie soll den Alterungspro­ zess bremsen, reguliert den Blut­ zucker und Cholesterinspiegel, versorgt Schwangere mit natürli­ chen Folsäuren, schützt das Herz und die Muskeln und soll dank des hohen Kaliumgehalts auch noch ein echter Stresskiller sein. Ein «Multi­ tasking»-Gemüse, das sich als fester Bestandteil in den Speiseplan einzubinden lohnt.

SCHON PROBIERT? Auf den Sommerkarten unserer Remimagund Gamag-Restaurants gibt es feinste Süsskartoffel-Gerichte zu entdecken. Kommen Sie vorbei!

WWW.REMIMAG.CH | WWW.GAMAG.CH


TOMATEN

REZEPT

09 Blue Beauty

ate Ananas Tom

Süsskartoffel-Waffeln mit Pilzen für 5 Portionen DAS BRAUCHT’S: 850 g Süsskartoffeln 10 Eier 160 g Parmesan 7 EL Mehl 10 g Backpulver geriebene Muskatnuss, Salz und Pfeffer 300 g Pilze 1 Zweig Thymian Olivenöl, Salz und Pfeffer UND SO GEHT’S: Süsskartoffeln ganz, mit der Schale bei 200°C Heissluft für 30 Min. im Backofen weichgaren. In der Zwischenzeit ein paar Thymianblätter abzupfen, Pilze mit einem Pinsel vom Schmutz befreien und je nach Grösse vierteln. Die fertig gegarten Süsskartoffeln leicht auskühlen lassen, schälen und grob zerstampfen. In einer Schüssel Eier mit Parmesan verrühren, zerstampfte Süsskartoffeln, Mehl und Backpulver daruntermischen und abschmecken. Den Waffelteig im Waffeleisen goldig backen. Wer kein Waffeleisen hat, kann in einer Teflonpfanne kleine Pancakes ausbacken. Parallel dazu Pilze und Thymian mit etwas Olivenöl in einer Pfanne scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Dazu passend unser Frühlingszwiebel-Dip: 1 /2 Frühlingszwiebel 100 g Magerquark 150 g Griechischer Jogurt 100 g Frischkäse, nature 20 ml Olivenöl Salz und Pfeffer Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden. Quark, Jogurt, Frischkäse und Olivenöl zusammen glattrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Am Schluss die fein geschnittenen Frühlingszwiebelringe darunterrühren. Der Dip kann sehr gut vorbereitet und bis zu 2 Tagen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

BUNTES TREIBEN FARBIGE HÄMIKER TOMATEN SORGEN FÜR BUNTE GERICHTE IN DEN ZENTRALSCHWEIZER REMIMAG- UND GAMAGRESTAURANTS Tomaten sind rund und rot – nicht unbedingt! Es gibt sie in violett, grün oder gelb. Kugelrund, oval oder flaschenförmig. Fleischig, saftig, säuerlich oder süsslich. Weltweit existieren rund 12‘000 Tomatensorten. Ein Hundertstel davon, also rund 120 Sorten, sind in Hämikon im Tomaten-Reich der Familie Fessler-Alig zu finden. Farbenfrohe Zusammenarbeit Von der verlockenden Auswahl an farbigen Hämiker Tomaten liess sich auch die Remimag inspirieren und gab letztes Jahr erstmals den Anbau von drei Sorten in Auftrag. Die Tomaten fruchteten wunderbar, ebenso die Zusammenarbeit mit Monika Fessler-Alig und ihrem erfahrenen Team. Und so erfolgte auch diesen Frühling wieder die Aussaat dreier «Remimag-Sorten». Grün, blau, gelb – die Qual der Wahl Aromatisch sind sie alle, die farbigen Hämiker Tomaten. Doch neben dem Geschmack entscheiden auch das Aussehen und die Konsistenz über die Verwendung in der Küche. Entsprechend sorgfältig wählten die Küchenchefs der Remimag die Sorten aus. Die grosse blaue «Blue Beauty» und die milde, süssliche «Green Zebra» werden erneut angebaut. Als dritte Sorte machte neu die «Ananas-Tomate» das Rennen: leuchtend gelb-orange und fruchtig süss. Bereits jetzt erwarten wir gespannt die Lieferung der farbigen Hämiker Tomaten. Von Ende Juli bis Ende September sorgen sie für eine wahre Farbenpracht auf den Tellern der Zentralschweizer Remimag- und Gamag-Restaurants.

WWW.REMIMAG.CH | WWW.GAMAG.CH

a Green zebr


SOMMERWEIN

10

WEINGUT GOLDENITS Preis pro Flasche, 75 cl statt 14.50

11.60

Österreich // Burgenland

Tetuna Rosé

Ein frisch fruchtiger Rosé mit enormer Beerenfrucht, finessenreich und spiele­ risch zugleich. Im lebhaften Abgang eine Vielzahl von roten Früchten, spritzig und erfrischend.

EIN GLAS VOLL SONNENSCHEIN! Der Roséwein gehört zum Sommer wie die Sonne. Genau so wie eine leckere Fleisch- und Salat-Auswahl zu jedem bunten Grill-Buffet gehört. Und nichts passt besser dazu als der Tetuna Rosé 2016, welcher jeden traumhaften Sommerabend im Garten oder auf der Terrasse noch traumhafter macht.

PASST ZU: leichten, hellen Speisen, Sommersalaten und auch als Aperitif

JAHRGANG: 2016

Weingut Goldenits

TRAUBENSORTEN: Zweigelt, Blaufränkisch, Syrah, Cabernet Sauvignon, Merlot

Das Weingut von Robert Goldenits befindet sich in Tadten (A), inmitten des Heidebodens. Dieser kleine Landstrich östlich des Neusiedler Sees wird vom pannonischen Klima geprägt und erlaubt den Winzern, hochreife Trauben zu keltern. Die Weissweine baut Robert Goldenits fast zur Vollständigkeit im Edelstahl aus, die Rotweine lagern in den 400 französischen Barriquefässern im Rotweinkeller.

ALTER DER REBSTÖCKE: 10 – 35 Jahre AUSBAU: im Edelstahltank ALKOHOL: 12,5 Vol.% TRINKTEMPERATUR: 6 °C

rt G d Robe n u it g Bir

Das Ziel des Familienunternehmens ist es, aus der grossen, uniformen Weinwelt die Weine vom Heideboden in ihrer Typizität hervorzuheben.

Grüner Veltliner 2015

75 cl, statt 14.50

11.60

Zweigelt Heideboden 2014

75 cl, statt 16.—

12.80

Tetuna Reserve 2012

75 cl, statt 22.50

18.—

s oldenit

Mephisto 2012  Aktion gültig bis 31. August 2017

WWW.WEINUNDMEHR.CH

75 cl, statt 36.—

28.80


ENTDECKEN

MUCHO CALIENTE! Der neu konzipierte helle Restaurant-Bereich

ZENTRALAMERIKANISCHE GAUMEN- UND LEBENSFREUDEN

Fajitaplausch jeden Sonntag Ab 18 Uhr

Fajitas schlemmen, Margaritas schlürfen und dabei entspannt das Wochenende ausklingen lassen – im Spago wird der Sonntagabend zum Erlebnis. Fajitas à discrétion und eine Margarita nach Wahl für nur CHF 38.– pro Person

Das Spago ist frisch, fröhlich, farbenfroh und schillernd – ein Stück Zentralamerika im Herzen von Zug. Feiern, geniessen, lachen, essen und trinken. Im Spago trifft sich die Bevölkerung von Zug und Umgebung und lässt sich von Stefan Vujcik und der Küchencrew verwöhnen. Am Morgen empfangen wir Sie hier mit Kaffeeduft und frischen Gipfeli. Tagsüber schätzen unsere Stammgäste das vielfältige, marktfrische Mittagsangebot und bei Sonnenschein die Boulevardplätze vor dem Lokal. Am Abend schliesslich trifft man sich hier noch einmal, geniesst zentralamerikanische Gaumenfreuden und feiert das Leben. DJs legen auf, und so bleibt der Plattenteller heiss und kein Glas leer.

Marktfrische, zentralamerikanische Gerichte

Wohlverdienter 1. Platz

Wir freuen uns darauf, Ihnen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.

SPAGO Restaurant & Bar Bahnhofstrasse 12 6300 Zug T 041 711 18 72 www.spago-zug.ch ÖFFNUNGSZEITEN Mo 08.00 – 23.00 Uhr Di – Do 08.00 – 24.00 Uhr Fr 08.00 – 02.00 Uhr Sa 09.00 – 02.00 Uhr So 10.00 – 22.00 Uhr

An der modernen Bar geniesst man eine grosse Auswahl feiner Cocktails

WWW.GAMAG.CH

11


12

ON

E LIN

P O SH

WEINUNDMEHR.CH

Wir treffen Ihren Geschmack! Grillzeit ist Bierzeit! Von wegen, erst die richtigen Weine machen aus einer traditionellen Grillparty ein richtiges Fest für alle Sinne. Mit der Grillsaison kehren die kräftigen Röst­aromen zurück auf den Teller und es ist höchste Zeit zum Angrillen! Zum sommerlichen BBQ passen daher am besten gehalt­volle Weine, die dem intensiven Geschmack von Bratgut und den begleitenden Saucen standhalten können. Mit diesen attraktiven Angeboten sind Sie nicht nur für die Grill­ saison gerüstet, sondern auch für die leichte Sommerküche.

Juli / August

Hoch die Gläser auf einen genussvollen Sommer!

die perfekten grillbegleiter! statt 14.–

11

.20

Verdejo «Carrasviñas» Bodegas F. Lorenzo Cachazo, 75 cl

Traubensorte: 100% Verdejo Passt zu: reichhaltigen Salaten, Fisch, Reisgerichten, Gemüse und Meeresfrüchten vom Grill

statt 18.–

14

.40

Pinot Bianco

DOC Collio Ca’ Ronesca, 75 cl

Traubensorten: 100% Pinot bianco Passt zu: Risotto und grilliertem Fisch

statt 39.–

statt 20.50

31

16

Terrazas del Moncayo Garnacha

Milia, IGT

.20

Santo Cristo, 75 cl

Traubensorte: 100% Grenache Passt zu: Fleischgerichten wie Lammsteaks, Rindsentrecôte oder Hirschmedaillons

.40

Toscana Rosso IL CIABATTINO S.R.L., 75 cl

Traubensorten: Cabernet Sauvignon, Merlot Passt zu: Grilladen, insbesondere Bistecca alla Fiorentina


TIpp! statt 37.50

30– .

Pinot Gris Grand Cru

Sonnenglanz

statt 19.–

statt 15.–

15

.20

Reserve Personelle Paul Buecher , 75 cl

Traubensorte: 100% Pinot Gris Passt zu: Curry-Gerichten, Meeresfrüchten, Fisch­gerichten oder Weichkäse

Traubensorte: 100% Gewürztraminer Passt zu: Gänseleber, Käse, Dessert oder als Apéritif

statt 12.50

12 –

10–

L’Artisan Faugeres

Père et Fils

Laurent Miquel, 75 cl

Traubensorten: Cabernet Sauvignon, Shiraz Passt zu: Grilladen, Lamm und Wild

.

Gewürztraminer

Domaine Bott Geyl, 75 cl

Traubensorten: Shiraz, Grenache Passt zu: kräftigen Gerichten wie Wild, Grill oder Gratins

.

Cabernet Syrah Laurent Miquel, 75 cl

Best buy statt 36.–

28

.80

Maio5 de Lagar de Costa DO Rias Baixas, 75 cl

Traubensorte: 100% Albariño Passt zu: Schweinefleisch oder Meeresfrüchten wie Oktopus

italien august

Süsslich

statt 21.50

statt 26.–

20

17

21

Rioja Reserva DOC

Pagos de

Bodegas Covila, 75 cl

Traubensorten: 100% Tempranillo Passt zu: Schmorgerichten mit dunklem Fleisch, Rib Eye, Flat Iron und Rind

.20

.80

Lagar de Costa

Barrica DO Rias Baixas, 75 cl

Traubensorten: 100% Albariño Passt zu: Fisch und Meeresfrüchten wie Miesmuscheln oder als Apéritif

statt 27.–

Traubensorte: 100% Tempranillo Passt zu: grilliertem rotem Fleisch oder Serranoschinken

.60

Labarca AEX Bodegas Covila, 75 cl

93

belvini punkte

statt 16.–

statt 21.50

statt 32.–

11

17

25

Soave DOC Classico Il Roccolo

Vigna di Gabri

Le Mandolare, 75 cl

Donnafugata, 75 cl

Traubensorte: 100% Garganega Passt zu: Vorspeisen, Fischgerichten, weissem Fleisch und Käse

Traubensorte: 100% Ansonica Passt zu: exklusivem Apéro oder zu Fischgerichten

Aglianico «Codalunga» IGP Puglia

.20

.20

DOC Sicilia

WWW.WEINUNDMEHR.CH

.60

Tenute Girolamo, 75 cl

Traubensorten: 100% Aglianico Passt zu: Rind vom Grill, kräftigen Schmorgerichten, Pasta oder reifem Käse

statt 26.–

20

.80

Ripasso

Valpolicella Doc Classico Superiore Tenuta il Canovino, 75 cl

Traubensorten: Corvina, Corvinone, Rondinella, Oseleta Passt zu: mittelkräftigen Gerichten wie Schnitzel an Rahmsauce, Schweinskotelette oder Nudeln an Pilzsauce.

Jahrgangs- und Preisänderungen vorbehalten.

Frankreich Juni spanien juli

Süsslich


HOTELBETRIEBE

14

POSTKARTENGRÜSSE KURZURLAUB GEFÄLLIG?

Für alle, die das Fernweh diesen Sommer nicht gepackt hat, präsentieren wir nachfolgend eine Auswahl an erfrischenden Kurzurlaub-Vorschlägen. Koffer packen, ankommen und geniessen – ganz ohne Jetlag!

er -T ea m Li eb es A nk

1 Nacht in der Turmsuite inkl. Whirlpool auf der Dachterrasse, Apérohäppchen und Prosecco

-6003 Luzern sstrasse 36 · CH nt Anker · Pilatu ura sta urant-anker.ch Re sta tel -re Ho imag.ch · hotel 00 · anker@rem T 041 220 88

END ERAB POLT one bis 6 Pers n

ei nf ac h i eu ch w ar rw ee ke nd be te ol P r se Un ir un s e fü hl te n w r T ur m su it sp it ze ! In de w ar s Hi gh lig ht nn en un d da si es nz ri P w ie ch au f de r Da r W hi rl p oo l de fi ni ti v de es ta uau ch an s R ie le n Da nk V ! se as rr te le n se n zu m T ei da s N ac ht es ra nt -T ea m , p hä re . os ie di e A tm m p liz ie rt w ko un so ar w de s in di e M it te de n ei nf ac h be P la tt en w ur ch si r ko nn te el lt un d je de st ge es ch is T w oh l zu vi el tz te G in w ar le r de ur N di en en . m an t… ac h zu ch ar ke ep er ei nf ar B r de er od rü ss e He rz lic he G ! be nd -L ad ys Di e P ol te ra

u ra n t H ot el R es ta P ila tu s s tr a

A n k er

sse 36

n 60 0 3 L u z er

ab CHF 900.–

RIGI SPEZIAL für 2 Personen

1 Nacht im DZ, inkl. 2 Rigi-Tageskarten un d gratis Erfrischungs-Apéro

Vie len Da nk fü r die tol le Ga stf reu ndsch af t, we lch e wi r wä hre nd un ser es Ku rzu rla ub es inm itt en za ub erh af ter La ndsch af t am Vie rw ald stä tte rse e gen oss en ha be n. Die fei ne Piz za au f der gem ütl iche n See ter ras se ha be n wi r un s na ch dem Au sf lug au f den Pil atu s me hr als ver die nt. Den her rlic hen Au sb lick au s un ser em Zim me r ver mi ss en wi r jet zt sch on!

ab CHF 237.– (mit Halbtax)

Lie be Gr üs se

Fa mi lie Be rg

GOLDEN PILATUS 2 Nächte im DZ, inkl. Nachtessen und Ticket s «Goldene Rundfahrt»

See hof -T err as se Au f der lau sch ige n kt von den Str ap aha be n wi r un s pe rfe ch ges erh olt . Der Fis zen des Rig i-A us flu d tio nel l zu be rei tet un wa r ein fa ch sen sa . um zu üb ert ref fen die We ina us wa hl ka der an der en Ta g wa r Die Sch iff fa hrt am es. s un ser es Au sf lug krö nen de Ab sch lus

ft tol le Ga stf reu nds cha Vie len Da nk fü r die Erf ris chu ngs -A pé ro! un d da s off eri ert e nde rvo gel He rr un d Fr au Wa

Küssnacht a. R. of · Seeplatz 6 · 6403 Hotel Restaurant Seeh taurant-seehof.ch l-res hote · g.ch ima of@rem T 041 850 10 12 · seeh

Lie be s See hof -T eam

ab CHF 499.– pro Person

eh of Ho te l Re st au ra nt Se Se ep lat z 6 R. 64 03 Kü ss na ch t a.

WWW.REMIMAG.CH | WWW.GAMAG.CH

Hotel Winkelried · Dorfplatz · 6362 Stanss tad T 041 618 23 23 · hotel@winkelried.ch · winkelried.ch

Lie be s Wi nke lrie d-T eam

Ho te l W ink elr ied Do rf pla tz 63 62 St an ss ta d


Riskieren Sie nichts und lassen Sie Ihr Auto stehen. Übernachten Sie spontan 1 Nacht im DZ

CHF 79.– (ab 23 Uhr)

L ie b e s

Schwer

Ih r w u n derschö n e s h is t o r is c h e d e m 14 . s Haus Jahrhun aus dert wa r für u perfekt n s e in er Rück zugsort . Nur e sprung in e n K a vom Se tzeneufer e ntfernt w ir d ie genosse R u h e in n m it t e n der Nat Ih r e h e r ur. Dur z li c h e G c h astfreu ndschaf w ir u n s t f ü h lt e w ie z u n Hause u n d d ie aus der K r e a t io Brasse nen r ie w a r en herv W ir k o m orragen men ge d. r n e w ie der! N a t u r li e bhaben de Grü sse Ehepaa r Baum e le r

GENIESSER WEEKEND

15 Min. vom Flughafen entfernt ist, genossen auch die ausländischen Gäste eine unkomplizierte Anreise. Nach einem wunderbaren Fest konnten alle 250 Gäste müde und glücklich ins Bett fallen. Vielen Dank für den tollen Service, Sie haben viel zu diesem unvergesslichen Tag beigetragen! Herzliche Grüsse

Ihre Turteltauben

Hotel Geroldswil · Brasserie Pizzeria · Huebwiesenstrasse 36 · 8954 Geroldswil T 044 747 87 87 · info@hotelgeroldswil.ch · hotelgeroldswil.ch

grossartig! Dadurch, dass das Hotel nur

Parkho Haupts

tel Schw ert

trasse

23

8872 W eesen

2 Nächte (Fr – So inkl. Apéro, 3-G ) im DZ, ang-Dinner, Fisch-Galame nu und Frühst ück

Liebes Geroldswil-Team Das Feedback zu unserer Hochzeit war

15

t-Team

Parkhotel Sc hwert · Haup T 055 616 14 tstrasse 23 · 8872 Wee 74 · info@pa sen rkhotelschw ert.ch · park hotelschwer t.ch

0.5 PROMILLE LAST MINUTE

CHF 264.– pro Person

Hotel Geroldswil Huebwiesenstrasse 36 8954 Geroldswil

Im Namen der ganzen Geschä ftsleitu ng möchten wir uns für den vergang enen

die top ausges tatteten Semina rräume sind für uns ein Grund, wieder zurückz ukehren. Die Hotelzim mer waren zudem der ideale Rückzu gsort für alle Teilnehm er.

Auch kulinari sch wurden wir nach allen Regeln der Kunst verwöh nt. Beste Grüsse

Firma Bleibtre u

Hotel an der Reuss Tellstr asse 12 6038 Gisiko n

ENTSPANNUNG PUR 1 Nacht im DZ, inkl. Benutzung des Spa-Bereichs und Massage

ab CHF 149.– pro Person

Te am Lie be s Sch iff län de-

NZE 24 h-ROMA onen

für 2 Pers 1 Nacht in einer Maisonette-Suite mit Aussenbadewanne, inkl. Welcome-Apéro, 4-Gang-Dinner mit Weinbegleitung, Bettmümpfeli, Schaumwein und Frühstück

ab CHF 590.–

t noc h im me r vom Me in Ma nn sch wä rm nen de be i Ihn en. Die Üb err as chu ngs wo che ekt am See , die getra um ha fte La ge dir sich tet e Su ite mi t Au sch ma cks vol l ein ger vic e der pe rsö nlic he Ser sen ba dew an ne un d tha lt me hr als nu r ha be n un ser en Au fen t. Der rom an tis che zu m Erl eb nis gem ach det e im Na cht ess en run So nne nu nte rga ng be ze pe rfe kt ab . un ser e 24 h-R om an se He rzh af te Lie be sg rüs Ju lia un d Ro me o

8 Birrwil de · Seestrasse 30 · 570 Hotel Restaurant Schifflän fflaende.ch h · hotel-restaurant-schi ag.c mim @re nde fflae T 062 772 11 09 · schi

Aufent halt bei Ihnen bedank en. Die zentrale Lage, die 80 Gratisp arkplät ze und

Hotel an der Reuss · Tellstrasse 12 · 6038 Gisikon erreuss.ch T 041 455 31 31 · info@hotelanderreuss.ch · hoteland

Liebes Team vom Hotel an der Reuss

hif flä nd e Ho tel Re sta ur an t Sc Se es tra ss e 30 570 8 Bi rrw il


EVENTS

16 Fe

s dem smo u a s ke ine

r

PRO PERSO

N

CHF 42.–

ABEND BUFFET À DISCRÉTION

Grillbuffet à discré­ti on für nur CHF 69.–

SAMSTAG 8. JULI AB 17 UHR

FREUEN SIE SICH AUF EIN SOMMERLICHES BUFFET Fleisch: Spareribs, Pouletflügeli, Bratwurst, Roastbeef, Rinds-Patty und Pulled Pork Salate: Randen, Rüebli, Kabis, Gurken, Sellerie, Tomaten, Mais und verschiedene Blattsalate Saucen: BBQ, Cocktail, Schnittlauch-Sauerrahm, Spicy-Herbs, Honig-Senf, French- und ItalianDressing, Ketchup und Mayo Beilagen: Pommes frites, Folienkartoffeln, grillierte Maiskolben und hausgemachtes Brot Und das Beste: Das Buffet geniessen Sie à discrétion für nur CHF 42.– pro Person! Reservieren Sie sich gleich Ihren Platz! Wir freuen uns auf einen genüsslichen Sommerabend mit Ihnen.

GRILL PLAUSCH Freitag, 30. Juni und Freitag,18. August, ab 18 Uhr Im Brandenberg wird wieder eingeheizt. Die Grillmeister sind bereit und stellen eigens dafür ein grosses Grillbuffet mit vielen Fleisch- und Fischkreationen bereit. Natürlich sind auch sämtliche Beilagen, Gemüse, Salate, verschiedene Saucen und ein Dessert im Preis inbegriffen. Für nur CHF 69.– können Sie nach Herzenslust Grilladen schlemmen. Und übrigens: das Buffet ist à discrétion! Wir freuen uns auf genussvolle Abende, an denen wir ordentlich der Fleisch- und Fischlust frönen. Hoffentlich spielt auch Petrus mit. Der Anlass findet jeweils bei trockener Witterung statt.

Der Event findet bei jedem Wetter statt.

Restaurant August, Wolhusen 041 490 11 15 august@remimag.ch restaurant-august.ch

Wirtschaft Brandenberg, Zug 041 711 95 96 brandenberg@remimag.ch brandenberg.ch


1. AUGUST

17

HAPPY BIRTHDAY SCHWEIZ GROSSER 1. AUGUST-BRUNCH

Brunch buffet

Starten Sie den 1. August von der genüsslichen Seite. Wir verwöhnen Sie mit einem riesigen Brunch-Buffet, welches keine Wünsche offen lässt. Vom klassischen Birchermüsli über warme und kalte Gerichte, Eierspeisen bis hin zu süssen Schlemmereien, inkl. allen Kaffeegetränken und einem Glas Prosecco oder Rimuss für unsere kleinen Gäste als Willkommensgruss. Reservieren Sie rechtzeitig – wir freuen uns auf Sie!

9 – 13.30 UHR IM TOI ET MOI CHF 44.50 Restaurant toi et moi, Bern 031 312 40 00 toietmoi@remimag.ch toietmoi.ch

10 – 13.30 UHR IM OPUS

CHF 42.50

Restaurant Opus, Luzern 041 226 41 41 opus@remimag.ch restaurant-opus.ch

GROSSES 1. AUGUST-BUFFET AB 18.30 UHR AUF DER SCHÖNEGG Die Schweiz hat Geburtstag und wir feiern mit. Dafür vereint unser Küchenchef die besten Zutaten aus See, Stall und Garten und zaubert daraus ein wunderbares SchlemmerBuffet mit Fleisch- und Fischkompositionen, knackigen Salaten, zartem Gemüse, hausgemachter Suppe, herzhaften Beilagen und zum Schluss einer Vielzahl feiner Süssspeisen. Für einen rundum stimmigen Genuss halten wir für Sie ausserdem die besten Tropfen aus unserem Weinkeller bereit. Denn Ihr Gaumen weiss es zu schätzen! Und übrigens: Musik vom «Ländlertrio Studhalter-Roos» und die tolle Rundsicht auf den See, die Berge und die 1. AugustHöhenfeuer sind im Preis inbegriffen! Reservieren Sie rechtzeitig Ihren Platz mit Blick auf den See! Wir freuen uns auf Sie.

Buffet à discré­tion für nur CHF 69.50

ik

inkl. Ländlermus

Restaurant Schönegg, Wädenswil 044 789 89 60 schoenegg@remimag.ch schoenegg.ch


18

WISSEN

IN O L E IN G E L E G T IN E S S IG E IN G E L E G T

EINMACHEN & EINLEGEN Die Liste der Zutaten und Geschmackskombinationen fürs Einkochen und Einmachen ist lang: Herzhaftes mit Gemüse, Süsses mit Obst, Pikantes mit beidem und sogar Wurst und Fleisch – all das lässt sich einmachen, einkochen oder einlegen und dadurch länger haltbar machen.

E IN G E M A C H T HAUSGEMACHT DIE SCHÖNSTE MÖGLICHKEIT, UM SICH DEN SOMMER INS GLAS ZU HOLEN

Die geschlossenen Gläser stellt man zum Auskühlen auf den Kopf, damit auch hier im Inneren ein Vakuum entsteht. Diese Methode ist typisch für die Herstellung von Konfitüren, Marmeladen oder Gelees. Die Alternative zu Einkochen und Einmachen ist das Einlegen

Für das Einlegen in Öl eignen sich z. B. ge­ trocknete Tomaten, gegrillte Zucchetti oder auch Schafskäse. Wichtig dabei ist, dass sich keine Luftblasen zwischen dem Gemüse und dem Öl bilden, nur so verhindert das Öl die Entstehung von schädlichen Mikroorganismen. Fermentation

Wo liegt der Unterschied? Beim Einkochen werden die Zutaten direkt ins Glas gegeben, verschlossen, in einer Pfanne mit Wasser erhitzt und so sterilisiert. Beim Auskühlen bildet sich im Glas ein konservierendes Vakuum am Deckel.

Einlegen kann man in Essig, Öl oder Alkohol. Dieses Verfahren eignet sich besonders gut, um frisches Gemüse länger haltbar zu machen. So kann man die Vorteile von Saisonangeboten nutzen und auch im Winter Sommergemüse geniessen.

Beim Einmachen werden die Lebensmittel pasteurisiert (gekocht) und anschliessend noch heiss in sterilisierte Gläser abgefüllt.

Vor dem Einlegen in Essig sollte das frische Gemüse einige Stunden in Salz eingelegt werden, um das Wasser zu entziehen.

Die Methode der «Milchsäurekonservierung» kommt bei der Herstellung von Sauerkraut zum Einsatz. Dafür wird Salzwasser aufgekocht, wieder abgekühlt und über den Weisskohl im Glas gegossen. Diese Mischung bleibt zuächst einige Tage bei Zimmertemperatur stehen, bevor sie in den Kühlschrank kommt. Nach ca. 3 Wochen ist das Sauerkraut fertig. Der besondere Vorteil dabei ist, dass wertvolle Vitamine, wie das Vitamin C, erhalten bleiben.


REZEPTE CHERRYTOMATEN

19

GURKEN MIT KNOBLAUCHZEHEN

IN O L EI N G EL EG T FÜR CA. 2 MITTELGROSSE KONFIGLÄSER

FÜR CA. 6 EINMACHGLÄSER (à 0.5 LITER)

Das braucht’s

Das braucht’s

500 g 1 1 30 g

Cherrytomaten Knoblauchzehe Zweig Rosmarin kleine Kapern

IN O L EI N G EL EG T

Rapsöl, Olivenöl Salz, Pfeffer Kristallzucker So wird’s gemacht

IN ES S IG EI N G EL EG T

Den Rosmarin kleinhacken und in eine Schüssel geben. Knoblauch dazupressen und mit zwei Esslöffel Olivenöl vermischen. Cherry­tomaten dazugeben und nochmals umrühren. Nun die ganze Masse auf einem flachen Backblech verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. Je nach Reife der Tomaten noch mit Zucker würzen.

TIPP: Vorher eine Cherrytomate probieren, ist sie noch leicht säuerlich, 1 TL Zucker beigeben

EI N G EM AC HT HA U S G EM AC HT

Den Ofen auf 100°C Umluft vorheizen und die Tomaten 4 Std. trocknen lassen. Backblech herausnehmen, etwas abkühlen lassen und die Tomaten mit den Kräutern in sterilisierte Gläser abfüllen. Danach die Kapern gleichmässig in die Gläser verteilen und mit ¼ Olivenöl und ¾ Rapsöl auffüllen. Am Schluss gut verschliessen und für 20 Min. im Steamer sterilisieren. Wer keinen Steamer hat, stellt die Gläser in einen Topf, füllt ihn bis zur Deckel Unterkante mit Wasser und lässt sie für 20 Min. köcheln. Im Sommer passen die eingemachten Tomaten ausgezeichnet zum Apéro. Einfach die Tomaten kleinhacken, mit Frischkäse vermischten und auf ein Baguette streichen. Im Winter schmecken die Tomaten hervorragend als Dip zu Raclette.

150 g 1½l 1 ½ kg 5 1l 500 ml 100 g 2 TL 1 TL 1 TL 30 g

Meersalz Wasser Gurken Knoblauchknollen Weissweinessig Wasser Rohrzucker Senfkörner Koriandersamen Pfefferkörner Meerrettich

Estragon, Dill und Rosmarin zum Würzen So wird’s gemacht

IN ES S IG EI N G EL EG T

EI N G EM AC HT HA U S G EM AC HT

Das Salz im Wasser auflösen. Die Gurken unter fliessendem Wasser mit einer Bürste reinigen und ins Salzwasser legen. Nun für ungefähr 24 Std. kaltstellen. Das Wasser abgiessen und die Gurken unter fliessendem Wasser abbürsten. Mit einem Tuch trocknen und die Haut jeder Gurke mit einem Zahnstocher oder einer Nadel einige Male einstechen. Die Knoblauchknollen in die einzelnen Zehen zerlegen und schälen. Den Meerrettich schälen und in 0.5 cm breite Scheiben schneiden. Essig, Wasser, Zucker, Senf- und Pfefferkörner aufkochen. Knoblauch und Meerrettich in den Sud geben und für ca. 20 Min. weichkochen. Nun den Knoblauch und den Meerrettich aus dem Sud nehmen und lagenweise mit den Gurken und Kräutern in die vorbereiteten Gläsern schichten. Den Sud nochmal aufkochen und die Gläser randvoll mit der kochenden Flüssigkeit füllen. Sofort verschliessen.

IN ALKOHOL EINGELEGT

Das Einlegen in Alkohol eignet sich insbesondere auch für Desserts. Wer eine süsse Versuchung testen will, kann unser «Rumtopf» Rezept ausprobieren.

Mindestens 4 Wochen bis zum Verzehr ziehen lassen. Passen perfekt zu Burger, einer Fleisch-Käse-Platte oder als Zutat für einen Wurst-Käsesalat. Saison der kleinen Gurken ist von Juni bis September.

WWW.A-LA-MINUTE.CH/BLOG

WWW.REMIMAG.CH | WWW.GAMAG.CH


KUNST UND KRÄUTER 20

Seit April dieses Jahres zieht nicht nur die Holzskulptur des Bildhauers Andreas Felber aus Triengen vor der Artefix Kunstschmiede in Sempach die Blicke der Besucher des Städtchen Sempachs auf sich. Aus dem Kunstgärtli neben dem Ristorante Una Storia della vita lockt auch der Duft von feinen Kräutern zu einer kurzen Kunstpause. Küchenchef Marco Torrusio und Galerist Hans Estermann freuen sich auf genuss- und kunstvolle Kreationen aus der Küche des Una Storias mit Kräutern aus dem Artefix Kunst­gärtli.

SEMPACHER SPEZIAL 5-GANG-MENU Morgenkaffee oder Apéro im Ristorante Una Storia della vita

Marco Torrusio und Hans Estermann diskutieren über kunstvolle Gerichte

**** Spaziergang durch das Städtchen Sempach Gewinner des Wakkerpreises 2017 **** Mittagessen à la carte im Ristorante Una Storia della vita zubereitet mit feinen Kräutern aus dem Kunstgärtli **** Besuch der Galerie Artefix an der Stadtstrasse 30 in Sempach **** Dessertspezialität oder ein kühles Getränk im Ristorante Una Storia della vita www.galerie-artefix.ch | www.unastoria.ch Noch ein letzter Blick auf die Pläne

Schliesslich können die Kräuter eingesetzt werden

Mit der Wasserwaage wird geprüft, ob auch alles gerade ist

Die liebevoll gepflanzten Kräuter wachsen und gedeihen


Ruchmehl TL Salz zerbröckelte Hefe Wasser

WWW.REMIMAG.CH | WWW.GAMAG.CH

Zubereitung Die Zitronen auspressen und die Minze abspülen. Minze, Wasser und Zucker in einer Pfanne erhitzen, bis es köchelt. Danach den Zitronensaft in einen Krug geben und die erhitzte Flüssigkeit dazugiessen. Zum Schluss mit dem Mineralwasser auffüllen.

5 Zitronen ca. 10 Blätter frische Minze 240 ml Wasser 225 g Zucker 1.2 Liter Mineralwasser

ergibt ca. 1.5 Liter Sirup

Sirup

Zubereitung Ruchmehl und Salz in eine Schüssel geben, gut vermischen und in der Mitte eine Mulde graben. Die Hefe mit etwa ½ dl Wasser auflösen und in die Mulde giessen. Die Flüssigkeit mit etwas Mehl vom Rand zu einem Brei anrühren. 15 Minuten ruhen lassen. Restliches Wasser hinzufügen und kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Zudecken und bei Zimmertemperatur auf das Doppelte aufgehen lassen.

500 g 1½ 10 g ca. 3 dl

für ca. 10 Schlangenbrote:

Schlangenbrot

En Guete!

Cervelat-Männchen:  Teile die Cervelat in zwei Hälften und schneide das Gesicht, die Haare und die Beine ein.  Die Zucchetti und die Peperoni in Scheiben schneiden.  Die Cervelat-Hälften, Speck streifen, Zucchetti- und Peperoni-Scheiben auf den zugespitzten Holzstecken aufspiessen (wie im Bild).  Den Stecken über die Glut halten, bis das Männchen etwas geröstet ist und Farbe erhält.

etwas knusprig ist. Fertig! Das Brot kannst du direkt vom Stecken essen.  Besonders lecker: Wickle mit dem Teig zusätzlich einen Speckstreifen ein.

Du bist zwischen 4 und 12 Jahre alt? Dann nichts wie los! Melde dich im Leo & Lily Kidsclub an und du erhältst bis zu deinem 12. Altersjahr jeweils ein genüssliches Geburtstagsgeschenk. Anmeldetalons dazu gibt es in jedem Remimag- und Gamag-Restaurant. Wir freuen uns auf dich!

WERDE FREUNDIN ODER FREUND VON LEO & LILY!

Schlangenbrot:  Nimm ein Stück Teig und rolle ihn zwischen den Händen zu einer Schlange.  Wickle die Schlange um den Holzstecken.  Den Stecken über die Glut halten, bis der Teig fest und

Suche einen langen Holzstecken, den du über das Feuer halten kannst.

So macht das Bräteln Spass:

(siehe Rezept)  Zutaten für’s Cervelat Männchen: 1 Cervelat, 1 Peperoni, 1 Zucchetti, Speckstreifen  Sirup (siehe Rezept)

 Schlangenbrot-Teig

Das packst du ein:

BRÄTELSPASS

21


AGENDA

22 LUZERN JUNI

SO, 11.06. KINDER BACKEN PIZZA

DO, 21.09. WEINPALAVER: DEUTSCHLAND

SEPTEMBER

DI, 05.09. WEINPALAVER: ÖSTERREICH

Ort: Ristorante uno e più Zeit: 18.30 Uhr

Ort: Ristorante Centro Zeit: 18.30 Uhr

OKTOBER

Ort: Ristorante Centro Zeit: 14 – 16.30 Uhr

DI, 05.09. WEINPALAVER: DO, 22.06. WEINPALAVER: SPANIEN PORTUGAL Ort: Restaurant Opus Ort: Ristorante uno e più Zeit: 18.30 Uhr

JULI

SA, 08.07.

ABEND

Ort: Restaurant August Zeit: ab 17 Uhr

DI, 01.08.

SO, 01.10. KINDER BACKEN PIZZA Ort: Ristorante Centro Zeit: 14 – 16.30 Uhr

Zeit: 18.30 Uhr

DO, 07.09. WINZERPALAVER: REBBERG MÜHLIHALDE

Ort: Zunfthausrestaurant Pfistern Zeit: 18.30 Uhr

DO, 07.09. WEINPALAVER: ALTO ADIGE

SO, 01.10. MEGABUFFET

Ort: Ristorante Una Storia Zeit: 11.30 Uhr

DI, 03.10. WEINPALAVER: ÖSTERREICH VS. SCHWEIZ Ort: Restaurant Opus Zeit: 18.30 Uhr

Ort: Ristorante Una Storia Zeit: 18.30 Uhr

DO, 05.10. WEINPALAVER: PIEMONT

1. AUGUST-BRUNCH DO, 14.09.

Ort: Ristorante Una Storia Zeit: 18.30 Uhr

1. AUGUST-BRUNCH

DO, 12.10. WEINPALAVER: PIEMONT

Ort: Restaurant toi et moi Zeit: 09 – 13.30 Uhr

Ort: Restaurant Opus Zeit: 10 – 13.30 Uhr

WEINPALAVER: TOUR DE SUISSE Ort: Restaurant August Zeit: 19 Uhr

Ort: Restaurant August Zeit: 19 Uhr

SO, 17.09. BACKEN PIZZA DO, 19.10. 1. AUGUST-BUFFET KINDER Ort: Ristorante uno e più WEINPALAVER: Ort: Restaurant Schönegg Zeit: 14 - 16.30 Uhr Zeit: 18 Uhr NORDITALIEN

DI, 24.1 0.

BEER & DINE

Ort: Zunfthausrestaurant Pfistern Zeit: 18.30 Uhr

ZUG/SCHWYZ JUNI

FR, 30.06.

GRILL PLAUSCH Ort: Wirtschaft Brandenberg Zeit: ab 18 Uhr

AUGUST

DO, 03.08. WEINPALAVER: BORDEAUX/TOSCANA Ort: Wirtschaft Brandenberg Zeit: 18.30 Uhr

FR, 18.08.

GRILL PLAUSCH Ort: Wirtschaft Brandenberg Zeit: ab 18 Uhr

SEPTEMBER

Ort: Ristorante uno e più Zeit: 18.30 Uhr

Gourmet Zmorge-Turm Der reichhaltige Gourmet Zmorge-Turm umfasst alles, was echte Brunch-Fans lieben – von hausgemachtem Birchermüesli über saisonalen Fruchtsalat bis hin zum frisch gebackenen Zopf.

CHF 20.50

inkl. 1 Kaffee 2 dl Orangensaft 1 Prosecco

Hotel Geroldswil Brasserie Pizzeria Huebwiesenstrasse 36 8954 Geroldswil T 044 747 87 87 hotelgeroldswil.ch

19. – 23.09.

Ort: Wirtschaft Brandenberg

DO, 21.09.

BEER & DINE Ort: Wirtschaft Brandenberg Zeit: 18.30 Uhr


AGENDA DO, 28.09. «KRIMI-DINNER» PHILIP MALONEY mörderisch gut !

VORMERKEN ! COMEDY IM TELL

Ort: Wirtschaft Brandenberg Zeit: 18.30 Uhr

OKTOBER

DO, 05.10. WEINPALAVER: PIEMONT

Ort: Wirtschaft Brandenberg Zeit: 18.30 Uhr

Freuen Sie sich auf einen Abend mit feinster Comedy und jeder Menge kulinarischen Pointen. Während sich die Stand-up Comedians Igi Büeler, Sergio Sardella, das ComedyDuo Twinlikes und Parodist Roger Wicki um Ihre Lachmuskeln küm­ mern, sorgt das Tell-Team mit einem 3-Gang-Menu für Ihr leibliches Wohl. Köstliche Unterhaltung ist vorpro­ grammiert!

ZÜRICH/BERN AARGAU

Ort: Gasthof Tell, Gisikon

SEPTEMBER

Zeit: 18.30 Uhr

DI, 05.09. WEINPALAVER: STELLENBOSCH

Ort: Restaurant Schönegg Zeit: 18.30 Uhr

DI, 26.09. WEINPALAVER: SAUVIGNON BLANC AROUND THE WORLD

Ort: Hotel Restaurant Schifflände Zeit: 19 Uhr

OKTOBER

DI, 03.10. WEINPALAVER: ITALIEN MIX

Ort: Restaurant Schönegg Zeit: 18.30 Uhr

23

WEINANLÄSSE IM HERBST «Truffle hunter»

Winzerpalaver

Zu Gast ist das italienische Wein­ gut BOSIO FAMILY ESTATES mit seiner Weinlinie «Truffle Hunter», die es nur während der Trüffelzeit gibt. Passend dazu kreiert unser Küchenchef ein spezielles Menu mit Trüffel als Geschmackskom­ ponente.

DO, 16.11.

Unser Gastwinzer aus dem Schweizer WEINBAU KAISERSPAN stellt Ihnen persönlich seine besten Tropfen vor, begleitet von ausgesuchten Speisen. Ort: Zunfthausrestaurant Pfistern

MI, 11.10.

Zeit: 18.30 Uhr

DO, 12.10.

amarone Weingut il canovino

Ort: Restaurant Trocadero Zeit: 18.30 Uhr

Ort: Hafenrestaurant FR, 20.10. Zeit: 18.30 Uhr Roger Wicki, 13.10. Twinlikes, Igi Büeler FR, Ort: Restaurant Schifflände Zeit: 19 Uhr

Zusammen mit dem Weingut IL CANOVINO nehmen wir Sie mit auf eine geschmackliche Reise in das Veneto. Ein passendes Menu ist dabei inbegriffen.

DO, 23.11. SA, 21.10. SA, 14.10. Ort: Restaurant Schönegg Ort: Restaurant toi et moi Zeit: 18.30 Uhr Sergio Sardella, Zeit: 18.30 Uhr Twinlikes, Igi Büeler 24.11. Zeit: 18.30 Uhr Donna Olimpia 1889 FR, Ort: Restaurant Tell Zeit: 18.30 Uhr Erfahren Sie mehr über den Wein FR, 27.10. des Jahres Donna Olimpia 1898, Bolgheri DOC und dessen Weingut. SA, 25.11. Roger Wicki Dazu servieren wir Ihnen kulinaOrt: Ristorante uno e più Twinlikes, Igi Büeler rische Köstlichkeiten. Zeit: 18.30 Uhr Zeit: 18.30 Uhr

SA, 28.10. Sergio Sardella, Roger Wicki, Igi Büeler Zeit: 18.30 Uhr

RESERVATION AB 1. AUGUST: 041 450 12 61 oder online gasthof-tell.ch

DO, 09.11.

Ort: Restaurant Militärgarten Zeit: 18.30 Uhr

FR, 10.11.

Ort: Restaurant Spago Zeit: 18.30 Uhr

SA, 11.11.

Ort: Ristorante Una Storia Zeit: 18.30 Uhr

WWW.REMIMAG.CH | WWW.GAMAG.CH


Pilatusstrasse 36 6003 Luzern T 041 220 88 00 hotel-restaurant-anker.ch

Bahnhofstrasse 14 6110 Wolhusen T 041 490 11 15 restaurant-august.ch

Allmendstrasse 3 6300 Zug T 041 711 95 96 brandenberg.ch

Uetlibergstrasse 341 8045 Zürich T 043 333 30 00 albisguetli.ch

Kornmarkt 4 6004 Luzern T 041 410 36 50 restaurant-pfistern.ch

Pilatusstrasse 2 6003 Luzern T 041 210 44 35 bahnhoefli-luzern.ch

Seestrasse 30 Gewinner 5708 Birrwil T 062 772 11 09 hotel-restaurant-schifflaende.ch

Hauptstrasse 23 8872 Weesen T 055 616 14 74 parkhotelschwert.ch

Schöneggstrasse 16 8820 Wädenswil T 044 789 89 60 schoenegg.ch

Tellstrasse 12 6038 Gisikon T 041 455 31 31 hotelanderreuss.ch

Seeplatz 6 6403 Küssnacht a. R. T 041 850 10 12 hotel-restaurant-seehof.ch

Shopping Center Schönbühl 6005 Luzern T 041 360 08 66 kafi-klatsch.ch

Heimplatz 1 8001 Zürich T 044 251 53 53 kunsthausrestaurant.ch

Bahnhofstrasse 12 6300 Zug T 041 711 18 72 spago-zug.ch

Breitfeld 1 6343 Rotkreuz T 041 790 11 19 breitfeld.ch

Langensandstrasse 25 6005 Luzern T 041 367 90 10 ristorante-centro.ch

Hafenplatz 2 6300 Zug T 041 711 90 70 hafenrestaurant.ch

Horwerstrasse 79 6005 Luzern T 041 310 75 42 militaergarten-luzern.ch

Bahnhofstrasse 16 6003 Luzern T 041 226 41 41 restaurant-opus.ch

Bahnhofplatz 2 3011 Bern T 031 312 40 00 toietmoi.ch

Huebwiesenstrasse 36 8954 Geroldswil T 044 747 87 87 hotelgeroldswil.ch

Tellstrasse 1 6038 Gisikon T 041 450 12 61 gasthof-tell.ch

Sarganserstrasse 43 7310 Bad Ragaz T 081 302 22 88 trocadero-ragaz.ch

Gewinner

Stadtstrasse 42 6204 Sempach Stadt T 041 460 44 74 unastoria.ch

Universitätstrasse 91 8006 Zürich T 044 362 21 09 linde-oberstrass.ch

Hauptstrasse 27 8872 Weesen T 055 616 16 04 hotel-walensee.ch

Schappeweg 3 6010 Kriens T 041 320 09 09 unoepiu.ch

Horwerstrasse 93 6005 Luzern T 041 317 01 10 wirtschaftschuetzenhaus.ch

Dorfplatz 5 6362 Stansstad T 041 618 23 23 winkelried.ch

WWW.REMIMAG.CH

WWW.GAMAG.CH

Die Remimag Gastronomie Gruppe ist ein kreatives Gastro-Unternehmen mit Zentralschweizer Wurzeln. Seit mehr als drei Jahrzehnten entwickelt und betreibt das Familienunternehmen innovative und qualitativ hochstehende Genusswelten, getragen von der Philosophie einer lebendigen und sympathischen Unternehmenskultur.

Ein traditionelles Schweizer Unternehmen mit über 40-jähriger Geschichte und dem Bewusstsein für die gepflegte stilvolle Gastronomie.

Remimag Gastronomie AG, Buzibachring 3, 6023 Rothenburg, T: 041 289 02 00, remimag.ch

Gamag Management AG, Buzibachring 3, 6023 Rothenburg, T: 041 227 30 10, gamag.ch

I like!

a la minute 02/2017  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you