Issuu on Google+

Ausgabe Juni 2012

MONATSBERICHT MONATS Tom Ferry in M체nchen Maklerevent mit Top-Trainer Tom Ferry

RE/MAX Broker/Owner Meeting gemeinsames Meeting der Regionen Bayern und West RE/MAX Bayern - Assistenten detaillierte Vorstellung der Assistentenregelung Stadtfest in Stein RE/MAX Servicepartner pr채sentiert sich auf Stadtfest RE/MAX Plaza sponsort TV Stockdorf Branding von Trainingsanz체gen und Werbeplakaten


MONATSBERICHT Juni 2012 Liebe Kolleginnen und Kollegen, der 22. Juni war ein großer Tag. Tom Ferry war in München. Fast 300 RE/MAX Kollegen und zahlreiche Gäste kamen aus allen deutschsprachigen Regionen um Tom Ferry live zu erleben. Einige von ihnen kannten Tom Ferry bereits aus dem letzten Jahr. Thema dieses mal war: „Wie verkaufe ich mehr Immobilien?“. Wie komme ich zu mehr Listings? Tom Ferry ist es gelungen trotz der großen Teilnehmerzahl einen interaktiven Workshop zu gestalten. In diesem Workshop gab Tom Ferry wichtiges Arbeitsmaterial an die Hand um zukünftig den Makler zu noch mehr Listings zu verhelfen. Mehr lesen Sie im Tom Ferry Bericht. Ein großes Dankeschön gilt auch diesmal unseren Organisatoren, insbesondere Linda Wirth. Eine weitere wichtige Veranstaltung war das Broker/OwnerMeeting der Regionen West und Bayern. Die Broker/Owner trafen sich am 21. Juni 2012 im Arabella Sheraton Hotel in München. Das Meeting teilte sich in zwei verschiedene Themengebiete: im ersten Teil wurde der Schwerpunkt auf administrative Dinge und News gelegt. Den Auftakt der Veranstaltung bildete die Übergabe der Franchise-Urkunden an die neuen Broker/Owner für den jeweiligen Standort durch die Regionaldirektoren. Im zweiten Teil lag der Fokus auf dem Maklerbusiness. Carolin Dechow brachte den Teilnehmern das Thema „Der Broker/Owner als Coach“ nahe. Sie stellte das erfolgreiche Projekt im RE/MAX Büro in Regensburg vor. Dort werden einmal wöchentlich alle neuen Makler gecoacht. Im Mittelpunkt stand auch das Interview von Thomas Röthig mit Frank Heitzer, welcher Makler in Regensburg war, drei Jahre als RE/MAX Makler in Kanada gearbeitete hatte und jetzt nach Bayern zurückgekehrt ist. Herr Frank Heitzer konnte unseren Büros wichtige Tipps aus seinen Erfahrungen in Kanada vermittelnWir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Thomas Röthig

Dr. Werner Groß

2


Here we grow again RE/MAX Bayern wächst … … hier stellen wir Ihnen wie gewohnt die neuesten Kollegen im System vor, die sich über Ihre Zusammenarbeit mit Gemeinschaftsgeschäften freuen. Liebe neuen Kolleginnen und Kollegen: Nehmen Sie auch auf Facebook zu RE/MAX Bayern Kontakt auf. So sind Sie immer über aktuelle Neuigkeiten und Monatsberichte informiert. „Klicken“ Sie unter facebook.com/Remax.Bayern die Fan Page von RE/MAX Bayern!

Herzlich Willkommen bei RE/MAX Bayern: Maximilian Pabst RE/MAX Best Selection Immobilien, München „Ich habe für die Hilton Hotels in Wien gearbeitet. Zu Beginn an der Rezeption des Hilton Vienna mit ca. 600 Zimmern. Danach wurde mir die Abteilungsleitung der Executive Lounge im Hilton Vienna Plaza anvertraut. Für RE/MAX habe ich mich entschieden, da mir als Quereinsteiger im Vergleich zu den anderen großen Unternehmen die besten Ausbildungsmöglichkeiten zum RE/MAX Fachmakler und Immobilienfachwirt angeboten wurde. Außerdem ist es mir sehr wichtig, mich in meinem Arbeitsumfeld wohl zu fühlen. Mir gefielen sowohl das Büro von Frau Olsson, als auch die Kollegen vom ersten Treffen an ausnehmend gut. Ich bin nach wie vor sehr glücklich mit meiner Entscheidung für RE/MAX und das Best Selection Immobilien Büro. Alle Kollegen sind stets sehr freundlich und auch bei vermeintlich banal anmutenden Fragen, wie sie eben durch den Quereinstieg in die Branche nicht ausbleiben, stets geduldig und sehr hilfsbereit.“ Wir freuen uns auf Herr Pabst und heißen ihn sehr herzlich bei RE/MAX Bayern willkommen. maximilian.pabst@remax.de

3


Here we grow again Kirsten Stüker RE/MAX Best Selection Immobilien, München „Nach meinem Studium als Textilbetriebswirtin war ich 13 Jahre Produktmanagerin bei dem Lederwarenhersteller AIGNER. Besonders gefallen hat mir, natürlich neben meiner Tätigkeit, das AIGNER international aufgestellt war. Ich habe so mit vielen Nationalitäten zusammen gearbeitet, was sehr interessant und spannend war. Immobilien waren mir keiner Zeit fremd, da mein Vater Architekt ist und zu RE/MAX bin ich durch die befreundete Broker/Ownerin Frau Olsson gekommen. Hier reizen mich natürlich die Immobilien, aber auch die Vielseitigkeit des Marktes und der Kundenkontakt.“ Herzlich Willkommen, Frau Stüker! kirsten.stueker@remax.de

Richard Kohlbeck RE/MAX Best Selection Immobilien, München Herr Kohlbeck war vor seiner Zeit bei RE/MAX als Kaufmann im Einzelhandel bei der Käfer Delikatessenmarkt GmbH beschäftig. Am 16.05.2012 fand eine Informationsveranstaltung für Maklerinteressenten im Büro RE/MAX Lebenstraum in München-Neuhausen statt. An dieser hat auch Herr Kohlbeck teilgenommen und war sofort von RE/MAX und dem System begeistert. Besonders die fundierte und praxisnahe Ausbildung haben Herrn Kohlbeck letztendlich davon überzeugt seine Zukunft als selbständiger Immobilienmakler bei RE/MAX zu bestreiten. Herzlich Willkommen im Netzwerk Herr Kohlbeck! richard.kohlbeck@remax.de

4


TrainingsCenter

Start der Seminarreihe 4 Die Seminarreihe 4 startete am Mittwoch, den 04. Juli 2012. Wir begrüßen unsere neuen Kollegen ganz herzlich und wünschen allen viel Erfolg bei RE/MAX. Robert Meingast (RE/MAX Select)

Nadine Georg (RE/MAX Emotion)

Willi Weber (RE/MAX Wohnwelten)

Maria Obdulia Mesa (RE/MAX ImmoPlus)

Thomas Zeller (RE/MAX Immobilien 4You)

Caroline Brandstätter (RE/MAX Servicepartner)

Jürgen Rösner (RE/MAX Commercial Properties)

Mary Goos (RE/MAX 100)

Tobias Zollner (RE/MAX Straubing)

Verena Brohmeyer (RE/MAX MMC)

Jürgen Bräutigam (RE/MAX Kempten)

Tibela Bahno (RE/MAX Ambition)

Uwe Homann (RE/MAX Finest Homes)

Gabriele Gerbl (RE/MAX Immobilienagentur)

Sascha Freitag (RE/MAX First Immobilien)

Karin Seidler (RE/MAX Immobilienpartner)

Karl Schwarzbeck (RE/MAX Immobilienpartner)

Birgit Theel (RE/MAX Kempten)

Start der Seminarreihe 5 ist am 19. September September 2012 Bei Fragen rund um das Thema Ausbildung können Sie sich gerne an Regina Baumgartner (regina.baumgartner@remax.de) wenden.

5


TrainingsCenter

Weiterbildung zum Immobilienfachwirt (IHK) Am 20. September 2012 startet bereits zum vierten Mal die Weiterbildung zum/zur

Immobilienfachwirt/in (IHK) Als Immobilienfachmakler (RE/MAX) können Sie innerhalb kurzer Zeit in kompakter Form den staatlich anerkannten Bildungsabschluss der IHK erwerben – eine unabhängige Bestätigung für Qualität – ein klarer Marktvorteil! Bitte fordern Sie das Anmeldeformular per Email (regina.baumgartner@remax.de) an! Wir senden Ihnen die Unterlagen gerne per Post zu. Bitte beachten Sie, der Anmeldeschluss ist am

Freitag, den 13. Juli 2012. Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Eine vollständige Übersicht der Termine steht auf RE/MAX Bayern zum Download für Sie bereit.

6


TrainingsCenter Der Broker/Owner als Coach „Der Workshop „Der Broker/Owner als Coach“ richtet sich an die Broker/Owner, die mit Neustartern in der Branche zusammen arbeiten. Hier gilt es in Zeiten der hart umkämpften Märkte mehr denn je, den Maklern zu helfen, schnell erfolgreich zu werden. Carolin Dechow coacht seit mehr als 3 Jahren jede Woche die neuen Makler des Regensburger RE/MAX Büros. Sie absolvierte bereits 2008/2009 eine umfangreiche Coachingausbildung und freut sich, ihre Erfahrungen an die Interessierten weiterzugeben. Neben Themen wie Motivation, Aufgabenstellung und Controlling bekommen die Teilnehmer einen Leitfaden für die ersten 15 Coaching-Module an die Hand – damit es im Büro sofort los gehen kann.

RE/MAX Bayern - Trainerin Carolin Dechow stellte die beiden Workshops auf dem Broker/Owner-Meeting am 21.06.2012 in München vor.

Termin: voraussichtlich 04.Oktober 2012 Wo: TrainingsCenter in Regensburg Kosten: 249,-- EUR zzgl. 19 % MwSt. Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl. Weitere Infos bzw. nähre Details werden in Kürze folgen.

Workshop: MikroMikro -Marketing Der Workshop Mikro-Marketing – oder „Ihre kleine Farm“ befasst sich mit den neusten Erkenntnissen zum Thema geografisches Expertengebiet und richtet sich an alle Makler, die sich aktuell mit dem Aufbau eines Gebiets beschäftigen oder bislang gezögert haben, das Expertengebiet anzugreifen. Außerdem sind Broker/Owner und Makler herzlich willkommen, die ihre Ausbildung vor 4 und mehr Jahren absolviert haben. Themen wie Mikro- und Makro-Expertengebiet, Marketingstrategien und Kontakte, Multiplikatorenansprache werden ebenso beleuchtet wie das Thema Doorknocking. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Termin: voraussichtlich 05.Oktober 2012 Wo: TrainingsCenter in Regensburg Kosten: 99,-- EUR zzgl. 19 %MwSt.

7


Veranstaltung

1. RE/MAX Collection Broker/Owner Meeting Am 21.06.2012 fand zum ersten Mal das von der Systemzentrale veranstaltete Meeting speziell für die Collection Broker/Owner statt, welches unter dem Motto „Stärkung der Marke – The RE/MAX Collection“ stand. Zu dieser im WESTIN Grand Hotel in München stattfindenden Veranstaltung waren alle bayerischen Broker/Owner geladen, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Verkauf bzw. in der Vermietung von Luxusimmobilien liegt. An diesem Meeting nahmen seitens der Systemzentrale Herr Thomas Röthig (Regionaldirektor RE/MAX Bayern), Frau Alina Jendryschick (Department Manager) und Frau Nicole Löhr (District Consultant für die Region München) teil. Dieses spezielle Collection Meeting soll in Zukunft regelmäßig stattfinden, um auf die Herausforderungen der Collection Büros besser und effektiver reagieren zu können und die Marke zu stärken. Nach Kaffeeempfang und kleinem Frühstück führte Herr Röthig mit dem Hauptthema des Meetings, die zukünftig geltende strikte Trennung der beiden eigenständigen RE/MAX Marken Classic und Collection, in die Veranstaltung ein. Diese Trennung gilt sowohl für die Büros und deren Außendarstellung bzw. deren Branding, als auch für die Makler und deren Objekte. Demnach kann zukünftig ein Büro und dessen Makler entweder ausschließlich unter der Marke Collection oder ausschließlich unter der Marke Classic auftreten. Als Abgrenzungskriterium der beiden Marken dient der Verkaufs- bzw. der Vermietungspreis der jeweiligen Immobilie.

8


Veranstaltung

Durch diese klare Trennung soll die Marke Collection noch werthaltiger und qualitativ hochwertiger gemacht werden, damit sich die Marke im Luxuspreissegment von anderen starken Wettbewerbern absetzen kann. Nur die getrennte starke Präsenz beider Marken führt insbesondere beim Kunden zu einer nachhaltigen Wiedererkennung, was für alle Broker/Owner und Makler von Vorteil ist. Als weiterer Punkt standen zukünftig zu planende und zu tätigende Marketing Maßnahmen im Bereich Collection auf der Agenda, welche mit einem hohen wirtschaftlichen Einsatz der Broker/Owner verbunden sind. Für das nächste Jahr ist zum Beispiel eine eigene ganzseitige Collection-Anzeige in der Süddeutschen Zeitung geplant. Zudem möchten die Broker/Owner auch in verschiedenen Hochglanzmagazinen erscheinen, oder als Sponsor bei verschiedenen Sportveranstaltungen auftreten. Aufgrund dieser Vielzahl von geplanten Vorhaben, hat man den Vorschlag von Herrn Röthig, einen Marketing-Ausschuss zu gründen, welcher die verschiedenen Marketing-Maßnahmen der Collection-Büros im Vorfeld plant, dankend angenommen. Sogleich einigten sich die anwesenden Broker/Owner, dass Frau Sabrina Olsson und Herr Michael Cabell diesen Ausschuss bilden sollen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Frau Olsson und Herrn Cabell für deren Unterstützung! Zum Abschluss des Meetings wurde an die Broker/Owner der 5. Entwurf des neuen Collection Corporate Design Handbuch ausgegeben. Anregungen können von den Broker/Ownern gerne noch eingebracht werden.

9


Veranstaltung RE/MAX Bayern Broker/OwnerBroker/Owner-Meeting Meeting Am 21. Juni 2012 begrüßten die beiden Regionaldirektoren Herr Dr. Werner Gross und Herr Thomas Röthig die Broker/Owner aus den Regionen Bayern und West im Arabella Sheraton Hotel in München zu einem gemeinsamen Meeting. Das Meeting teilte sich in zwei verschiedene Themengebiete: im ersten Teil wurde der Schwerpunkt auf administrative Dinge und News gelegt. Im zweiten Teil lag der Fokus auf dem Maklerbusiness. In diesem Zusammenhang hieß Herr Dr. Gross die Referenten Dr. Thomas Rothammer, Frank Heitzer und Carolin Dechow herzlich willkommen. Administration and News Den Auftakt der Veranstaltung bildete die Übergabe der Franchise-Urkunden an die neuen Broker/Owner für den jeweiligen Standort durch die Regionaldirektoren. Dazu zählen: Gregory Kleemann – München Heidi Reichenberger – München Kathrin Röthig – München

10


Veranstaltung Auch in der Region West gab es einige neue Franchisenehmer: Mario Langwald – Düsseldorf Christoph Gügel – Köln Ingo Schwarz – Viersen Udo Buchheim – Herford Frank Juffernholz – Gladbeck Norbert Traut – Düsseldorf Ulrich Höh – Neuss

v.l.n.r.: Frank Hölmann, Mario Langwald, Langwald Thomas Röthig

v.l.n.r.: Frank Hölmann, Christoph Gügel, Gügel Thomas Röthig

v.l.n.r.: Frank Hölmann, Frank Juffernholz, Raphael Juffernholz, Juffernholz Thomas Röthig

11


Veranstaltung

Nach der Urkundenverleihung verkündete Herr Dr. Gross, dass voraussichtlich Ende 2012 eine Neuauflage des Corporate Design Handbuches erscheint. Anregungen von den Broker/Ownern können gerne mit eingebracht werden. Momentan wird zeitgleich an einem neuen Handbuch für die beiden Marken Classic und Collection gearbeitet. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Region RE/MAX Schweiz. Ziel dieses Projektes ist ein einheitlicher Außenauftritt von RE/MAX in den deutschsprachigen Regionen und eine größere Wahrnehmung durch Kunden. In diesem Zusammenhang stellte Herr Dr. Gross zudem die neue Maklerbroschüre vor. Diese wird noch in diesem Jahr mit einem neuen Facelift erscheinen und zeigt dem Endkunden einen genauen Überblick über die Leistungen ihres RE/MAX Maklers. Ein weiteres wichtiges Thema bei dem Broker/Owner Meeting ist die Aus- und Weiterbildung. Hierzu stellt Werner Gross das erweiterte Angebot in Kooperation mit der IHK vor. Neben der Weiterbildung zum Immobilienfachwirt (IHK) werden zudem noch Seminare mit den Abschlüssen Immobilien Manager und Betriebswirt (IHK) angeboten. Zum Thema Ausbildung wird das neue Programm von Tom Ferry „Sales Power“ vorgestellt. Diese Seminare werden die Succeed Ausbildung ergänzen und bieten dem Makler ein „Training on the Job“. Das Sales Power und Succeed Programm wird künftig nach der Prüfung zum Immobilienfachmakler (RE/MAX) in den Büros geschult. Thomas Röthig brachte den Broker/Ownern die Abgrenzung der einzelnen RE/MAX Marken näher. Er stellte die Bereiche Classic, Collection und Commercial vor und präsentierte die Nutzungsvoraussetzungen der Marken. Der erste Gastreferent war Dr. Thomas Rothammer, Rechtsanwalt und Steuerberater. Er gab den Broker/Ownern wichtige Informationen zum Thema Scheinselbständigkeit und Rentenversicherung. Seine Präsentation wird per Email an alle Broker/Owner versandt, um dieses komplexe Thema nochmals zusammenzufassen. Wir bitten hier um dringende Beachtung dieses extrem wichtigen Sachverhaltes!

12


Maklerbusiness Maklerbusiness Carolin Dechow brachte den Teilnehmern das Thema „Der Broker/Owner als Coach“ nahe. Sie stellte das erfolgreiche Projekt im RE/MAX Büro in Regensburg vor. Dort werden einmal wöchentlich alle neuen Makler gecoacht. Themenbereiche hierbei sind: wie komme ich an Listings?, wie werden Kunden für Objekte qualifiziert?, wie mache ich mich als Makler in meinem Expertengebiet bekannt? Zum Abschluss des Meetings führte Thomas Röthig ein Interview mit Frank Heitzer, einem erfahrenen RE/MAX Makler, der seine Karriere im Regensburger Büro startete. Herr Heitzer ist im Jahr 2008 für insgesamt 4 Jahre nach Kanada gezogen und hat sich nahe Vancouver einem RE/MAX Büro mit 75 Maklern angeschlossen. Er berichtete von seinen Erfahrungen, die er in Bayern und auch in Kanada gemacht hat. Nun kehrt Frank Heitzer wieder nach Bayern zurück und möchte seine kanadischen Erfahrungen mit RE/MAX in Bayern einbringen. Zusammenfassend war es ein sehr gelungenes Meeting, wodurch die Broker/Owner neuen Input mit in ihre Büros nehmen konnten. Nachfolgend noch einige Impressionen:

13


Veranstaltung

14


Veranstaltung

„Knock the Door“ – ein Erfolgsgeheimnis Ideen für Newsletterthemen  Malbild für Kinder. Unter den Rücksendungen wird ein Preis ausgelost.  Hinweis auf schöne Restaurants in der Gegend. Vielleicht sogar mit einer Einladung an besonders gute Kunden verbunden.  Verlosung z. B. einer Uhr zusammen mit einem Partnergeschäft in der Region  Veröffentlichung eines Menüvorschlags, passend zur Jahreszeit.

„Wie verkaufe ich mehr Immobilien?“ Immobili en?“ ist eine der wichtigsten Fragen für Immobilienmakler. TopTop-Coach Tom Ferry hatte darauf beim Maklertag 2012 in München eine Menge guter Antworten. Der Amerikaner Tom Ferry ist ein erfolgreicher ConsultingUnternehmer, ein Globetrotter. Seine Tipps und Ratschläge zum Immobilienmarketing verbreitet der gefragte Coach weltweit. Rhetorisch versiert schafft er es im Nu, ein Auditorium für sich einzunehmen. Rund 300 Gäste riss der Amerikaner Ende Juni beim Maklertag von RE/MAX Bayern in München mit. „REMAX will anders sein, wir leben von neuen Ideen“, gibt Europa-Geschäftsführer Michael Polzler den Teilnehmern bei der Begrüßung mit auf dem Weg. Tom Ferry greift die Anregung auf: „Wer will 50 und mehr Häuser und Wohnung im Jahr verkaufen?“, fragt der Coach ins Publikum. Zunächst melden sich nur wenige. Die Verwunderung Ferrys „Was, Sie wollen nicht mehr verkaufen?“, erschreckt zuerst, bringt aber

15


Veranstaltung dann deutlich mehr Handzeichen zum Vorschein. Klar – das wollen alle. Nur: Wie kann das gehen? „New Marketing“ nennt Tom Ferry den Schlüssel zum Erfolg. Was zunächst heißt, sich in seiner Umgebung mit allen Mitteln bekannt und damit zum Experten für Immobilien zu machen. „Knock the Doors“, anklopfen, dein Gesicht zeigen, persönlich mit den Menschen reden. Nur so schafft der Makler in seiner Umgebung Vertrauen als die wichtigste Basis, um gute und vielleicht exklusive Informationen zu bekommen: „Wer verkauft was in der Gegend? Wer sucht eine Immobilie? Kennen Sie jemanden, der sich vergeblich bemüht, seine Immobilie los zu werden?“ Tom Ferry hat viele Fragen parat. Junger Bilderbuch-Makler: Ketson Egbon aus Wien ist erst wenige Monate bei RE/MAX, aber sehr erfolgreich und bevorzugter Ansprechpartner von Tom Ferry beim Maklertag.

Zehn Kanäle zum Kunden Denn wer bekannt ist, wer Vertrauen genießt, braucht über Provisionen nicht zu feilschen und hat die größten Chancen, mehr oder vielleicht alle Objekte exklusiv als Alleinauftrag zu bekommen. Dabei ist das Klopfen an die Türen nur ein Weg. „Gute Makler haben fünf bis zehn Kanäle, um an Kunden zu kommen.“ Tom Ferry zählt dazu die Pflege des Datenbestands, das Versenden von News, Werbung, Pressearbeit, Tage der offenen Tür oder Spielnachmittage für Kinder, um nur einige zu nennen. Aber, „was immer Sie tun, machen Sie es regelmäßig und über einen längeren Zeitraum. Und sorgen Sie dafür, dass immer die Marke RE/MAX und Bilder von Ihnen persönlich erscheinen.“ Tom Ferry lehrt das nicht um der Selbstdarstellung willen. „Sie sind der Experte, der Makler in Ihrer Region, und jeder soll wissen, wie Sie aussehen und was Sie leisten.“ Understatement ist also nicht angesagt. Wichtig ist auch, die Verkaufserfolge gut sichtbar zu präsentieren oder damit zu werben, wenn ein Haus in nur fünf Tagen verkauft wurde. Das ist für Ferry Makleralltag. Diese Informationen schaffen wiederum Vertrauen – hier schließt sich der Kreis. Newsletter oder Mails eignen sich seiner Meinung nach hervorragend dazu, die „good news“ an den Mann oder die Frau zu bringen. Am besten immer mit persönlicher Ansprache, mit Geburtstagsgrüßen, kleinen Aufmerksamkeiten bei der Vermittlung von Objekten und Referenzen oder mit netten Einladungen zu interessanten Veranstaltungen.

16


Veranstaltung Sieben Strategien zur Immobilienakquise 1. Zwei oder drei Direktmails pro Monat versenden 2. Anruf-Plan für Kundenkontakte 3. Gratulation zum Geburtstag 4. Überarbeiten der Datenbank 5. Intensive Kundenbetreuung zweimal pro Jahr (Einladung zu Sport- oder anderen Ereignissen, Einladung zum Essen) 6. Kleine Geschenke bei erfolgreichen Abschlüssen 7. Persönliches Dankeschön für eine Referenz.

„Ein bisschen Geld muss man schon ausgeben, um seine Ziele zu erreichen“, sagt der Experte. Das Geld muss aber überlegt und nachhaltig investiert werden. Zum Schluss gibt Ferry den Gästen auf den Weg, dass er zwar viele Ideen anbieten kann, aber erst die individuell angepasste Mischung den Erfolg garantiert. Diese Mischung zu finden, sei die wahre Kunst. „Wenn Sie die Mischung haben und dazu noch den größten Teil des Tages dem wirklichen Geschäft widmen, und nicht der Verwaltung, ist der Weg zu einem Top-Makler mit exzellenten Verdienstmöglichkeiten garantiert“. Nachfolgend einige Impression dieser tollen Veranstaltung:

17


Veranstaltung

Weitere tolle Bilder finden Sie auf unserer Facebook-Fanpage www.facebook.com/Remax.Bayern. Schauen Sie vorbei und tauschen Sie sich aus.

18


Systementwicklung

Dachverband Clowns für Kinder im Krankenhaus | ZU GAST BEI THOMAS GOTTSCHALK in der ARD Die Vorsitzende vom Dachverband Clowns für Kinder im Krankenhaus Deutschland e.V., e.V. , Elisabeth Makepeace war am 15. Mai 2012 Gast bei "Gottschalk live" in der ARD und vertrat dort ihren großen Traum, dass in jeder deutschen Kinderklinik regelmäßige Clownsbesuche stattfinden können. Bis 7. Juni konnten Sie zwischen 66 vorgestellten Projekten online abstimmen. Das Projekt mit den meisten Stimmen erhielt 50.000 Euro, das zweitplatzierte 40.000 Euro, das dritte 30.000 Euro, das vierte 20.000 Euro und das fünfte darf sich über 10.000 Euro freuen. Nach Beendigung des Votings stand das Ergebnis fest. Von insgesamt 66 vorgestellten Projekten, belegten die Klinikclowns einen sehr guten achten Platz. Auf Platz sieben fehlten leider nur 0,05%.

19


Systementwicklung Assistenten bei RE/MAX Bayern RE/MAX Bayern hat die Regelung für die Beschäftigung von Assistenten nunmehr endgültig geregelt. Wesentlich ist, dass in Zukunft Assistenten mit einer eigenen Email-Adresse ausgestattet werden. Voraussetzung ist, dass sie eine entsprechende Kurz-Ausbildung im RE/MAX TrainingsCenter absolviert haben. Was heißt das genau? Alle Assistenten müssen eine 7-tägige Grundausbildung (Grundlagenkurs), bestehend aus verschiedenen Einheiten der Ausbildung zum Immobilienfachmakler, absolvieren. Die Grundausbildung wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Die Kursgebühr beträgt 750,- € (+ MwSt.) zuzüglich der erstmalig anfallenden Annual Fee in Höhe von € 120,- (+ MwSt.). Insgesamt betragen die Ausbildungskosten somit € 870,- (+ MwSt.). Eine Rückerstattung für den Fall des Ausscheidens aus dem System erfolgt nicht. Die weiterführende Ausbildung zum Immobilienfachmakler (RE/MAX) im Anschluss an die Grundausbildung ist optional. Eine Teilnahme an der Ausbildung zum Immobilienfachmakler (RE/MAX) ist auch zu einem späteren Zeitpunkt nach Abstimmung mit der Systemzentrale möglich. Wie lautet mein korrekter Titel? Nach erfolgreicher Absolvierung der Grundausbildung darf der Titel „Assistent von RE/MAX Lizenznehmer (…)“ geführt werden. Es darf ausschließlich dieser Titel im Außenauftritt geführt werden.

Was sind die genauen Tätigkeiten eines Assistenten?

20


Assistenten unterstützen die/den Broker/Owner/-in oder den/die Makler/-in bei der täglich anfallenden Arbeit und der Verwaltung und Vermittlung von Immobilien. Sie dürfen jedoch weder selbst makeln, noch eigene Objekte betreuen, da hierfür die weiterführende Ausbildung zum Immobilienfachmakler (RE/MAX) erforderlich ist. Kennzeichnend ist insbesondere auch der direkte Kontakt zum Kunden. Wann erhalten Assistenten ihre EmailEmail -Adresse? Assistenten erhalten die E-Mail-Adresse: vorname.nachname@remax.de erst nach Freigabe durch die Systemzentrale. Voraussetzung hierfür ist ein vollständig ausgefülltes Member Profil, welches an die Systemzentrale übermittelt wurde und dessen Weiterleitung an RE/MAX Europe durch die Zentrale erfolgt ist. RE/MAX Bayern ist dieser Regelung in Abstimmung mit dem Franchisenehmerbeirat gefolgt, um auch hier einen einheitlichen Auftritt zu gewährleisten. Alle weiteren Kolleginnen und Kollegen, die im Back Office oder im Office Management tätig sind, also nichts mit Kunden zu tun haben, bekommen in Zukunft ebenfalls die einheitliche Email-Adresse. Voraussetzung ist, dass das Member Profil entsprechend ausgefüllt wird und bei der Systemzentrale eingeht.

21


Internet & Technik

RE/MAX Makler aus dem Netzwerk löschen

Alina Jendryschick RE/MAX Bayern

Da onOffice häufig Nachfragen zum richtigen Vorgehen beim Ausscheiden eines RE/MAX Maklers erhalten hat, senden wir Ihnen heute noch einmal wichtige Informationen zu diesem Thema. Bitte löschen Sie beim Ausscheiden eines Maklers nicht den Datensatz in der onOffice smart Adressverwaltung, da sonst die Verknüpfung zur RE/MAX Internetseite nicht entfernt werden kann. Damit Sie den Ansprechpartner vom RE/MAX Internetauftritt (RE/MAX Deutschland) löschen können, müssen Sie in den jeweiligen Adressdatensatz des Maklers gehen und dort folgende Optionen ausführen: "Weitere Aktionen" >> "Makler von remax.de löschen" Erst nach diesem Schritt, sollten Sie den Datensatz löschen. Aber unser Tipp: Löschen Sie den Datensatz nicht, sondern archivieren Sie diesen lieber. So haben Sie auch weiterhin einen Überblick über alle Aktivitäten und Nachweise. Sollten Sie dazu weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an Alina Jendryschick (alina.jendryschick@remax.de) wenden.

22


Internet & Technik Weiterentwicklung des GGGG-Moduls Bereit vor einiger Zeit wurde über den Arbeitskreis zur Verbesserung des Gemeinschaftsgeschäftsmoduls berichtet. Nachfolgend werden die dort definierten Verbesserungsschwerpunkte einzeln aufgeführt und definiert. 1. Die Zuordnung passender Objekte auf der Infoseite nur mit KOKO-Kriterium „Umkreissuche“ Derzeit ist es so, dass ein Interessent, dessen Umkreissuche kein KO-Kriterium ist, Objekte aus fernen Ländern in die Box „passende Objekte“ zieht. Zukünftig wird die Umkreissuche bei der Zuordnung IMMER als KOKriterium behandelt. Das heißt, für jedes Objekt aus der Box „passende Objekte“ gibt es mind. einen Interessenten dessen Umkreissuche auf dieses Objekt passt.

André Stromberg onOffice Software GmbH

2. Keine Freigabebestätigung zum Anbieten von GGGGObjekten nötig (z.B. Ausdruck und PDF) Bisher musste man auf die Freigabe des Objekt-Maklers warten, bis das Objekt einem Interessenten überhaupt erst angeboten werden durfte. Das soll anders werden. Es soll jedem Benutzer einer GG Börse klar gemacht werden, dass jedes Objekt das er in die Börse einstellt auch von jedem Börsenteilnehmer angeboten werden darf. 3. Aktivieren/Deaktivieren der verschiedenen GGBörsen in der eigenen Version Längerfristig können Sie nicht gewünschte Börsen selbstständig deaktivieren. Um diese kurzfristig abzuschalten, bitte ich Sie darum, mir, André Stormberg, per E-Mail (a.stormberg@onoffice.de) mitzuteilen, welche Börsen in Ihrer Version deaktiviert werden sollen. 4. Automatische Mailmitteilung bei Änderungen am Objekt an GGGG-Makler (z.B. KaufpreisKaufpreis-Reduzierung) Es soll die Möglichkeit geben, alle Teilnehmer mit denen ein Gemeinschaftsgeschäft zu einem Objekt eingegangen wurde zu informieren. Z.B. bei einer Preisänderung oder wenn ein Objekt verkauft wurde.

23


Newsticker NEWSTICKER Neue Hüpfburg für RE/MAX Büros Auf Bitte der RE/MAX Bayern-Büros hat die Region nun eine eigene Hüpfburg angeschafft. Natürlich ist diese in typischen RE/MAX Farben gebrandet. Als kleines Geschenk hat RE/MAX Bayern diese Hüpfburg den Klinikclowns gesponsort. Im Moment wird die Hüpfburg im Allgäu gelagert. Wer Interesse an der Nutzung hat, kann sich gerne mit Stefano Farina (stefano.farina@remax.de) in Verbindung setzen. Dort Erfahren Sie auch die Konditionen.

RE/MAX Emotion: Expertengebiet lohnt sich Berichtet von Heike Welker „Wer von uns hat nicht Carolin´s Geschichte von der alten Dame, die all ihre Flyer sorgfältig geordnet aufgehoben hat, gehört. Ich nehme an, sie hat sie auch Euch erzählt. Ich fand die damals Geschichte nett, hatte auch keinen Zweifel daran, dass sie wirklich so passiert ist, habe sie aber in meinem Gedächtnis als Anekdote abgelegt und musste erst gestern wieder daran denken. Und zwar, als ich beim Termin (Kaltakquise Vermietung) von einer Dame sehr freundlich begrüßt wurde und, als wir bei der Besichtigung Ihrer Wohnung in der Küche angelangt waren, alles, was ich in meinem Expertengebiet seit Anfang des Jahres eingeworfen hatte, wiedersah. Sie sagte mir, sie würde sich freuen, mich endlich persönlich kennenzulernen, was mich motiviert hat, bald mal das gefürchtete „Ding Dong“ zu wagen. Meine Botschaft an Euch: geht hinaus ins Expertengebiet, nehmt Euch alle zwei Wochen einen Vormittag Zeit und lasst Euch was Nettes einfallen. Das macht Spaß, bringt viele nette Kontakte und obendrauf gibt´s irgendwann einen schönen Auftrag- viel Erfolg und bleibt aufrecht!“

24


Neues aus den Büros

RE/MAXRE/MAX-Plaza sponsort RegionalRegional-LigaLiga Team des TV Stockdorf mit der international bekannten Top Tennisspielerin Renata Tomanova Die höchste Liga bei den Stockdorfer Seniorendamen ist durch das Sponsoring von RE/MAX-Plaza am Maximiliansplatz um eine Top-Spielerin bereichert worden: Renata Tomanova, derzeitige Nr. 1 der deutschen Rangliste und Platz 1 der Weltrangliste in der Altersklasse Damen 55.

v.l.n.r.: Marga Trageser (RE/MAX Plaza) und Renata Tomanova

Karriere: Erster Titelgewinn bei den French Open 1972 im Mädchenwettbewerb. 1976 erreichte sie das Finale der Australian Open und der French Open. 1978 siegte sie mit ihrer Partnerin das Doppel der Australian Open und das Mixed Doppel bei den French Open. Mannschaftsführerin Ruth Ruf: „Das ist eine Riesenverstärkung für unsere Mannschaft, durch Renata sind wir in diesem Jahr bereits nach 4 Spielen Tabellenführer und hoffen, Meister der Regionalliga Süd-Ost zu werden. Der Meister ist berechtigt, an der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft teilzunehmen.“ Dafür drücken wir die Daumen und wünschen alles Gute.

25


Neues aus den Büros Stein: RE/MAX Servicepartner im „Blauen Kurier“ In der Ausgabe vom 13.06. -26.06.2012 des Blauen Kuriers erschien ein ausführlicher Bericht über das erste Regionalforum des Bundesverbandes für die Immobilienwirtschaft. Des Weiteren erfolgte die Ankündigung der großen Einweihungsfeier am 29.06.2012 in den Geschäftsräumen des RE/MAX Servicepartner-Büros in Stein.

26


Neues aus den Büros

RE/MAX Servicepartner Stein feiert Stadtfest

Best Marketing 06/2012

Mit großem Programm und unzähligen Besuchern wurde bei strahlendem Sonnenschein am 19./20.5.2012 in Stein das Stadtfest gefeiert. RE/MAX Servicepartner war mit dem kompletten Team mit Begeisterung bei der Sache und konnte viele Gäste begrüßen. Am Samstag waren im Rahmen einer sogenannten Stadtralley ca. 100 Teilnehmer in dem neu gestalteten RE/MAX-Büro und durften RE/MAX-Häuser basteln um die Station zu bestehen und einen Stempel zu erhalten. (Anm.: Die Bastelbögen können gerne als PDF-Datei, geeignet zum Ausdruck auf DIN A 3 Karton unter servicepartner@remax.de angefordert werden). Die Aktion fand riesigen Anklang, nach dem Basteln konnten sich die Kinder dann noch mit dem Känguru der benachbarten GenotecWohnbaugenossenschaft fotografieren lassen.

27


Neues aus den Büros Am verkaufsoffenen Sonntag haben die Steiner RE/MAXler dann Alles gegeben: Riesenhüpfburg, Ballonmann, Dr. Trudi Eierfleck (Clown der „Klinikclowns“), Skydancer im Clownslook, Kindermalwettbewerb, Grillwürstel, Steaks, Getränke …, das ganze Team war im Einsatz und konnte in der Stadt viele Sympathien und eine große Aufmerksamkeit gewinnen, dazu konnten die Klinikclowns auch noch mit einer Spende bedacht werden.

Ein tolle Veranstaltung, die Bilder sprechen wohl Ihre eigene Sprache – und das Team vom RE/MAX Servicepartner wird 2013 sicher auf ein Neues dabei sein!

28


Neues aus den Büros RE/MAX 66 landet Großauftrag! RE/MAX 66 ist Alleinvertriebspartner der Firma Steininger bezüglich des Seniorenparks Oberpfälzer Seenland. Die nachfolgende Präsentationstafel wird in 2-facher Ausfertigung im Maß 6m x 4m am Baugebiet und ein weiteres Mal am Ortseingang Wackersdorf aufgestellt.

Haben Sie Fragen zu diesem Projekt? Dann wenden Sie sich bitte an das Team des RE/MAX 66 Büros in Schwandorf (frank.hoedl@remax.de).

29


Neues aus den Büros RE/MAX Emotion am Tegernsee Ein Team. Ein Ziel. Starke Makler – starke Ergebnisse Ende letzten Jahres haben die Broker/Owner Constanze und Christian Füsser einen internen, spannenden Wettbewerb unter ihren Maklern ausgeschrieben. Auf einem großen, attraktiven Poster in unserem Büro stand: „Wer erzielt die meisten Listings in seinem Expertengebiet im letzten Quartal 2011?“ Den Sieger erwartet ein Wochenende für 2 Personen in einem luxuriösen luxuriösen WellnessWellness- und SpaSpa - Hotel in Österreich. Hoch motiviert und mit viel Vorfreude gingen die Makler an die Arbeit. Gewonnen hat der„Makler der ersten Stunde“, Ferdinand Arnold. Einen herzlichen Glückwunsch an Herrn Arnold!

Überreicht wurde ihm der Preis von Christian Füsser. Wir alle wünschen ihm ein schönes Wochenende!

30


Neues aus den Büros

Verkauft in nur fünf Wochen! Berichtet von RE/MAX Makler Klaus Schwarz „Nach Abschluss meiner Ausbildung zum RE/MAX Fachmakler habe ich Mitte März mit vollem Elan die praktische Arbeit in meinem neuen Berufsfeld als selbständiger Makler im Team RE/MAX Emotion in Tegernsee aufgenommen. Mit dem Wissen der sehr intensiven Ausbildung in Regensburg und meinen beruflichen Erfahrungen aus den Bereichen Consulting, Vertrieb und Verkauf, habe ich mich getreu dem in der Ausbildung vermittelten Motto: „Wichtigste Aufgabe ist das Listing von Objekten“, den notwendigen Anforderungen gestellt.

RE/MAX Lizenzmakler Klaus Schwarz von RE/MAX Emotion

Meine beruflichen Erfahrungen im Bereich Kommunikation mit unterschiedlichstem Klientel helfen mir sicherlich bei der Akquise von FSBO- Kunden. Ein besonders hartnäckiger FSBO-Kunde, der wegen negativer Vorerfahrungen mit Immobilienmaklern nichts mehr zu tun haben wollte, wurde im Zweitgespräch mein erster Mandant und mein erstes exklusives Listing. Das Verkaufsobjekt war eine ca. 90 m² Erdgeschosswohnung mit Gartenanteil in Kreuth im Tegernseer Tal. Problematisch an der Vermarktung dieser Wohnung war die gleichzeitige „wilde“ Vermarktung durch mehrere Makler der Wohnung darüber im 1. OG im selben Haus. Zudem war die darüber gelegene Wohnung bei gleicher Größe und Ausstattung 59.000,- € günstiger. Die Arbeit dieser Vermarktung hat mir zweifelsfrei gezeigt: Eine fundierte Ausbildung und ehrliche, äußerst seriöse Arbeitsweise mit einem hohen Dienstleistungsfaktor sind der wichtige Garant für einen langfristigen Erfolg als Immobilienmakler. Ein hervorragendes Exposé und gezielte Marketingstrategien ergänzen selbstverständlich diese Arbeitsweise. So ist mir nach nur 5 Wochen der erfolgreiche Verkauf zur vollsten Zufriedenheit für Käufer und Verkäufer gelungen. Die kollegiale, qualifizierte Zusammenarbeit mit dem gesamten Tegernseer Team hat diesen schnellen Verkauf erfolgreich unterstützt.“

31


International RE/MAX Bayern: Bayerische Makler im Europaranking Europaranking

32


International RE/MAX Bayern: Bayerische B端ros im Europaranking

33


National RE/MAX Bayern: Bayerische Makler im DeutschlandDeutschland -Ranking

34


National RE/MAX Bayern: Bayerische B端ros im Deutschland Deutschlandchland-Ranking

35


National RE/MAX Bayern: Bayerische B端ros im DeutschlandDeutschland-Ranking nach der Anzahl gemeldeter Maklern

36


Wettbewerb 2012

Wettbewerb: Die erste Hälfte ist um! Im Vergleich zum letzten Monat hat sich einiges verändert. Den ersten Platz teilen sich nun fünf Büros aus München und Freising. Auch auf den dritten Platz finden sich insgesamt zwölf RE/MAX Büros wieder. Wir können gespannt sein, wie sich dies in den nächsten Monaten weitergeht. Das 2. 2. Quartal ist zu Ende. Wir wünschen uns insbesondere bei den neuen Büros einen Zuwachs von einem Makler im Quartal.

* Verglichen wird die tatsächliche Maklerzahl vom 31.12.2011 mit der tatsächlichen Maklerzahl vom 30.06.2012. Falls das Büro erst in 2012 eröffnet hat, zählen alle Makler. Broker/Owner werden nicht gezählt.

37


IHR RE/MAX-BAYERN TEAM Thomas Röthig Regional Director

Dr. Werner Gross Regional Director

bayern@remax.de

werner.gross@remax.de

Linda Wirth Department Manager – Retention

Andrea Mayer Department Manager Compliance andrea.mayer@remax.de

linda.wirth@remax.de

Harald Leißner Regional Administrator

Regina Baumgartner Department Manager – Trainings Center

harald.leissner@remax.de

regina.baumgartner@remax.de

Alina Jendryschick Department Manager Information Technologies

Nicole Löhr District Consultant – München nicole.loehr@remax.de

alina.jendryschick@remax.de

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Alexandra Novak District Consultant – Mittelfranken

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg im Monat Juli! Für die nächste Ausgabe freuen wir uns wieder über Ihre zahlreichen Einsendungen zu Ihren Tipps, Tricks und Erfolgsgeschichten.

alexandra.novak@remax.de

Bitte schicken Sie Ihren Beitrag mit 1-2 Fotos an monatsbericht@remax.de Mit den besten Grüßen Ihr RE/MAX-Bayern Team

38


Monatsbericht Remax Bayern Juni 2012