Page 28

Neu: Radon-Kompaktkur »Eine schmerzlindernde Wirkung« belegte die 6. Bad Stebener Radon-Studie, die der Kurortforschungsverein Bad Steben in Zusammenarbeit mit der Ludwig-Maximilian-Universität München und der Strahlenklinik der Universität Erlangen durchgeführt hat, so der Bad Stebener Facharzt Dr. Gerhart Klein. Diese jüngste Studie hat nachgewiesen, dass eine Serie von 9 Bädern in Radon und CO2-haltigem Wasser nachweislich lang anhaltend Schmerzen lindert (über 4 bis 6 Monate, teilweise bis 9 Monate bei degenerativen Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen, ohne zusätzliche physiotherapeutische Maßnahmen und mit Reduzierung des Medikamentenverbrauches), den Blutdruck senkt und immunstimulierend wirkt. Auch fand sich bei Radon-Kohlensäuremischbädern, wie sie in Bad Steben möglich sind, eine gleichartige Schmerzlinderung bei halbierter Strahlenbelastung, so dass nun 2 Behandlungsserien mit weitgehender Schmerzfreiheit über ein Jahr angeboten werden können. Zusätzlich wird bei Radon-Kohlensäuremischbädern der Blutdruck ebenfalls über vier Monate signifikant gesenkt und das Herz-Kreislaufsystem in Richtung Vagus (Stressabbau/ Erholungsnerv) beeinflusst. Die Badetemperatur kann durch den Kohlensäurezusatz um 2 Grad abgesenkt werden mit entsprechender Herz-Kreislauf-Entlastung, womit besonders ältere Patienten kreislaufschonend behandelt werden können.

28

Urlaub in Bad Steben - Arrangements 2015/2016  

Das Wellnesshotel in Bayern präsentiert aktuelle Arrangements für das Jahr 2015/2016. Lassen Sie es sich gut gehen! Ankommen und Abschalten...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you