Issuu on Google+

Nummer 139 · Jahrgang 15 April 2014

Mittendrin Generation 50plus FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

1


Zeit für Veränderung! Flensburg-Zentrum

Langballig-Westerholz

ETW in Uni- und Zentrumsnähe, Baujahr um 1920, ca. 38 m² Wohn- und Nutzfläche, Hochparterre, 1 Zi. + Wohnküche, Übernahme kann kurzfristig erfolgen KP € 35.000,-

ETW in Zentrumsnähe, Bj. um 1900, ca. 63 m² Wohn-/Nutzfl., Erdgeschoss, 3 Zi., gepfl. Wohnanlage, Kellerraum, z. Zt. vermietet für mtl. 380 € KM, ideal f. Kapitalanleger KP € 60.000,-

4 Zi.-ETW mit ausgeb. Spitzboden in gefragter Lage, Bj. 2002, ca. 103 m² Wohn-/ Nutzfl., Dachgeschoss, großer Balkon, EBK, Kellerraum, PKW-Stellpl., frei ab 01.05.14 KP € 158.000,-

Glücksburg

Flensburg-Hafen

Glücksburg

3 Zi. ETW Nähe Schloßsee, kleine Wohnanlage, Bj. 1999, ca. 93 m² Wohnfläche, kurzfristig frei, EBK, Parkett, großer Balkon, Kellerraum, Garage, Fernheizung KP € 158.000,-

Exklusive 3 Zi-Eigentumswohnung, Blick a. d. Hafen, Bj. 2001, ca. 170 m² Wohn-/Nutzfläche, 5. OG, Aufzug, Fußbodenheizung, 3 Balkone, Kellerraum, 2 TG-Stellplätze KP € 825.000,-

EFH am Ortseingang, Bj. 1970, ca. 748 m² Grund gen Süden, ca. 95m² Wohn-/Nutzfl. zzgl. Vollkeller (weitgeh. wohnl. ausgebaut), 3,5 Zi., Gäste-WC, 2 Balkone, Garage, Ölhzg. KP € 150.000,-

Wees

Wanderup

Flensburg-Solitüde

Walmdachbungalow an einer Stichstr., Bj. 1963/Anbau 1978, ca. 880 m² Grund, ca. 120 m² W-/Nfl., 3 Zi., z.T. wohnlich ausgebauter Vollkeller, Kamin, 2 Terrassen, Garage KP € 175.000,-

EFH in ruh. Lage mit ca. 765 m² Grund, 5 Zi., ca. 150 m² Wohn-/Nutzfl., Bj. 1975, Kaminzimmer, gr. Wohnzimmer, 2/3 Keller m. Hzg.-Raum, Waschkeller u. Sauna, Terrasse, Garage u. Doppelcarport KP € 198.000,-

EFH, ruh. Lage a. Solitüder Strand, Bj. 1963, ca. 2.670 m³ Grund, ca. 230 m² W-/Nfl., 5,5 Zi., gr. Wohn-/Essbereich, Gäste-WC, integr. Garage, Teilkeller m. Sauna, gepfl. Zustand KP € 425.000,-

Havetoftloit/Mittelangeln

Glücksburg-Schausende

Glücksburg

Resthof auf 2.885 m² Grund, Bj. ca 1907, ca. 300 m² W-/Nfl., 7,5 Zi,. 2003 saniert, Wohn-/ Ess-/Kochbereich auf ca. 80 m², Kaminofen, 2 Terrassen, z.T. Fußbodenhzg., Nebengeb., Garage KP € 495.000,-

Resthof in Förde-Nähe, Bj. 1730, mod. ca. 1980, ca. 4.326 m² Grd., ca. 320 m² W-/Nfl., 6,5 Zi., 100 m² Wohnzi. m. Kamin, 3 Nebengeb. m. 10 Pferdeboxen, 3 Garagen, Öl-Hzg. KP € 690.000,-

EFH mit herrl. Blick auf die Förde u. eigenem Strandzugang, 908 m² Grund, ca. 210 m² Wohn- u. Nutzfl., Wohn-/Essbereich m. Kamin, großz. Hochterrasse m. Wintergarten KP € 695.000,-

ve rk au ft

Flensburg-Sandberg

Am Fördeufer 4 24944 Flensburg 0461 31804-50 flensburg@densch-schmidt.de www.densch-schmidt.de IVD


Inhalt Vorwort

3

Das Stadtwerke-Projekt: „Alle Netze aus einer Hand“ 4 Pact 2 – Start frei für das neue Innenstadt-Marketing 8

Flensburger Köpfe: Hans-Ruprecht Leiß

10

Gartenstadt Weiche

21

Flensburgs Straßen- und Stadtteile: Von Weiche über Flensburg nach Glücksburg 26

Liebe Leser und Leserinnen, unsere Welt kommt irgendwie nicht zur Ruhe; da beherrscht ein Ulli Hoeneß wochenlang die Schlagzeilen, es gibt Sondersendungen auf allen Kanälen, nun wird er wohl noch im April eine Zeitlang seine Luxusvilla gegen ein sehr viel kargeres Domizil in einer bayrischen JVA eintauschen müssen. Gleichzeitig schafft Russland in seinem südlichen Einflussbereich Tatsachen und annektiert gewissermaßen die Halbinsel Krim – da kann der Westen einschließlich USA und UNO noch so sehr die Faust in der Tasche ballen, vermeintliche Sanktionen verhängen – Putin zeigt Härte ganz im Stile seiner Vorgänger zu Zeiten der Sowjet-Ära; das nennt man wohl Realpolitik. Es bleibt letztendlich nur zu hoffen, dass unsere Entscheider damit umgehen können, niemand einen größeren Konflikt daraus entstehen lässt, denn über Eines ist man sich wohl einig: Einen militärischen Konflikt sollte man unter allen Umständen vermeiden. In dieser Hinsicht muss man sich nur einmal die – wenigen – Berichte aus Syrien anschauen, dann ahnt man vielleicht, wieviel menschliches Leid die armen Menschen in dem Lande ertragen müssen. Immer mysteriöser wird das Drama um die verschollene Malaysia-Boeing; wir sind gespannt, ob sich deren spurloses Verschwinden noch aufklären lässt. Das Frühjahr 2014 bereitet uns hierzulande viel Freude, der Winter hat wohl längst ausgedient, die Schönwetterperiode in der ersten Märzhälfte hat uns Appetit auf mehr gutes Wetter gemacht, selbst

das anschließende durchwachsene Wetter ist nicht wirklich schlecht gewesen, insgesamt freut man sich auf die bevorstehende schönere Jahreshälfte, die Zeitumstellung erfolgt in diesen Tagen. Der April ist der zweite Nachwintermonat, mit dem in 2014 rechten späten Osterfest und den dazugehörigen Osterferien, die am 16. beginnen und sogar bis in den Mai hineinreichen. In der Fußball-Bundesliga steht der Meister längst fest, die Bayern spielen mit der Konkurrenz Katz und Maus, umso spannender ist der Abstiegskampf, in den leider auch „unser“ HSV verstrickt ist – mit dem aktuellen Trainer steigt jedoch die Hoffnung auf den Klassenerhalt. Ebenfalls spannend geht es in der Handball-Bundesliga zu; der Meister der vergangenen Jahre, der THW Kiel, ist nicht mehr so dominant wie einst, unsere SG hat immer noch gute Chancen, und könnte bei der Vergabe des Meistertitels sogar noch ein ernstes Wort mitreden. Vielleicht gelingt es gar, in gut zwei Wochen beim Final Four in Hamburg den Pokal zu erringen – wir drücken jedenfalls alle verfügbaren Daumen! Freuen Sie sich mit uns auf den Frühling 2014, ein möglichst harmonisches Osterfest im Schoße Ihrer Familie, und einen entspannten ersten Teil des Jahresurlaubs und/oder schöne erste Ferien in 2014! Wir werden in unseren Anstrengungen nicht nachlassen, für Sie ein lesenswertes und interessantes Monatsmagazin zu produzieren! In diesem Sinne wünscht Ihnen Ihr Team von Flensburg Journal einen frühlingshaften April 2014!

Frühlingswochen So langsam erwachen nicht nur die Blumen, sondern auch unsere erfrischenden Angebote aus dem Winterschlaf. Das Frühjahr startet bei uns elegant, modern und zeitlos und überzeugt mit frischen Preisen und stark reduzierten Ausstellungsstücken.

Prozente

%

Carstens Einrichtungshaus oHG • Norderstr. 26-32 • 24939 Flensburg • Tel. (0461) 14 44 10 • www.moebel-carstens.de

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

WOMAN: Trends – Mode – Tipps

33

Jahrmarkt und Sonntags-Shopping

38

Buchtipps

40

YOUNG: Das Extrablatt für Events, Konzert, Musik und Unterhaltung 41 CD- und Blu-Ray-Neuheiten 49 folkBALTICA

50

MITTENDRIN: Generation 50plus

51

Campus News

64

Veranstaltungstipps

66

Rund ums Auto

68

90 Jahre Immler Plane

70

Kinder als Entscheidungsträger 72

Sport Aktuell: Das Final 4 mit der SG Fl-H. 74

Lehrberufe heute: Orthopädiemechaniker

78

Migranten in Flensburg: Erfolgsgeschichten von Integration (26)

82

Bauen – Wohnen – Leben

87

Media Markt News

93

Nachgefragt: Was macht eigentlich Peter Rohrhuber?

94

Freizeittipps

98

Rechtsberatung: Kostenvoranschläge und Werklohn bei unerwarteten Kostensteigerungen 102 Impressum

102

3


Dienstag 01.04.2014

Das Projekt: „Alle Netze aus einer Hand“

09:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl. 09:00-12:00 Tausch- und Plausch-Börse Tel. 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl. 11:00-13:00 Historische Führung mit Prinzessin Elisabeth Die Prinzessin Elisabeth zu Ysenburg und Büdingen aus dem Hause Schleswig-Holstein lädt zu einer besonderen historischen Führung ein. Teilnehmer erfahren aus erster Hand, warum Schloss Glücksburg die Wiege der europäischen Königshäuser genannt wird und bekommen außerdem Einblicke in die Familiengeschichte, die Architektur des Hauses und die Gartenkunst. Tickets und Anmeldung im TouristServiceCenter Glücksburg, 10 EUR für Erwachsene Schloss Glücksburg, Glücksburg 16:00 Vorlesen in der Stadtbibliothek Flensburg Lustige Geschichten zum 1. April, vorgelesen von Irmela Walter Stadtbibliothek Flensburg, Süderhofenden, Fl. 16:00-17:00 Vorlesestunde für Kinder von 5 bis 8 Jahren Der Eintritt ist frei! Stadtbücherei Glücksburg, Bahnhofstr. 6, Glücksburg

Seit vier Jahren ist Maik Render Geschäftsführer der Stadtwerke Flensburg. In diesem Zeitraum hat sich bei dem städtischen Energieversorger einiges getan. Viele neue Projekte befinden sich in der Umsetzung, andere sind kurz davor oder noch in der Warteschleife. Die Basis für sämtliche Aktivitäten der Stadtwerke Flensburg bildet seit August 2011 die Strategie „Energie im Wandel – Kraft aus Kontinuität“. Deren sieben Ziele unterliegen (siehe Grafik auf Seite 6), im Gegensatz zu früher, einer klaren Priorität und sind in einer eindeutig festgelegten Reihenfolge einzuhalten. Das bedeutet: Die Pflichtziele „Erhalt der Kommunalität“ und „Einhaltung des Ökokatalogs“ sind immer zu erfüllen. Dann folgen Gewinnerzielung im Zielkorridor, Schaffung und Erhaltung einer wirtschaftlich erforderlichen Substanz, hochwertige und attraktive Arbeitsplätze im Konzern, zusätzliche wirtschaftlich sinnvolle und technisch machbare Öko-Maßnahmen durchzuführen sowie günstige Preise für die Region anzubieten. Diese Ziele sind je nach den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen alle einzuhalten, nur in wirtschaftlich weniger guten Zeiten legen Sie fest, an welchen Stellschrauben zuerst gearbeitet werden muss. Die politisch breit abgestimmte Strategie scheint im Hinblick auf Forderungen an die Stadtwerke aus den unterschiedlichsten Bereichen aber

schon in Vergessenheit zu geraten. So soll das Unternehmen Stadtwerke sich bei unterschiedlichsten Aktivitäten finanziell engagieren, gleichzeitig einen Gewinn an die Stadt überweisen und günstige Preise für ihre Kunden anbieten. Das funktioniert jedoch nur innerhalb der Grenzen, die die Strategie setzt. Im bundesweiten Umfeld, das durch starken Wettbewerb im Strommarkt und hohe Unsicherheiten aus der Energiewende geprägt ist, müssen die Stadtwerke einen klaren Kurs beibehalten, um den Bestand des Unternehmens nachhaltig zu sichern. Eine für die Stadtwerke extrem negative Folge der Energiewende ist die Entwicklung des Strompreises an der Börse. Kein Fachmann hätte vor fünf Jahren damit gerechnet, dass dieser sich kontinuierlich nach unten entwickelt. Gleichwohl kommt durch die im Gegenzug gestiegenen staatlichen Steuern und Abgaben davon beim Endkunden nichts an. Investitionen aus dieser Zeit, die noch auf der Annahme eines steigenden Strompreises basierten, wirken sich sogar heute noch auf die Ergebnisse der Stadtwerke aus.

Energiewende Die Energiewende bringt jedoch nicht nur Risiken mit sich, sondern sie birgt auch Chancen, die es zu nutzen gilt. Bei Veränderungen der Rahmenbedingungen hat ein flexibler und schneller Energieversorger wie die Stadtwerke

Flensburg die Möglichkeit sich wesentlich besser darauf einzurichten als die großen Wettbewerber. So investieren die Stadtwerke 128 Millionen Euro bis zum Jahr 2016 in ihr Projekt „Kessel 12“, das aktuell größte Kraftwerksneubauprojekt Schleswig-Holsteins. Hauptprojektteil ist der Ersatz zweier alter Kohlekessel, deren Genehmigungen auslaufen, durch eine neue, moderne Gas- und Dampfturbinenanlage. Diese produziert bei gleicher Energieerzeugungsmenge 40% weniger CO2 und kann deutlich schneller zur Stromproduktion hochgefahren werden als Kohlekessel. So können die Stadtwerke am kurzfristigen Regelenergiemarkt Strom verkaufen und zusätzliche Erlöse erwirtschaften. Da die Strommengen, die aus erneuerbaren Energien stammen, schwer vorhersehbar sind, müssen „schnelle“ Kraftwerke kurzfristig Strom liefern, um das Stromnetz stabil zu halten. Falls zu viel Strom aus erneuerbaren Energien zur Verfügung steht, was bei starken Wind und/oder hoher Sonnen­ einstrahlung der Fall sein kann, liefern die Stadtwerke auch eine Lösung: Sie nehmen mit ihrem Elektrodenheizkessel Strom vom Markt, heizen damit Wasser auf und nutzen dies für die Flensburger Fernwärmeversorgung, oder sie lagern es in ihren 29.000 m³ großem Wärmespeicher ein, bis es benötigt wird. Weiter auf Seite 6

16:00 Menke Planetarium: Runge/Penke Der Regenbogenfisch und seine Freunde Tel. 0461-8051273 Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg

4

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

5


Dienstag 01.04.2014 18:00 Knotenmacher-Stammtisch Einmal im Monat treffen sich Mitglieder der Internationalen Knotenmachergilde zu einem Stammtisch. Es werden Tipps und Tricks rund um Knoten u.m. ausgetauscht sowie Projekte und Veranstaltungen besprochen. Flensburger Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 38, Fl. 18:30 Gesprächskreis für Pflegende Angehörige Haus der Familie, Wrangelstraße 18, Fl. 18:30 Skattreff vom St. Johannis Club Gäste sind willkommen. St. Knudsborg, Munketofft 33, Fl. 19:30 Menke Planetarium: Bernd Schatzmann Polarlichter über Norddeutschland und Dänemark Tel. 0461-8051273 Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg 19:00 Theatervorstellung: „Bølgen (The Wave)“ Det Lille Teater Hjemmet, Marienstr. 20, Fl. 19:30 Monatstreffen des Flensburger Autorentreffs – Für Mitglieder ab 18:30 Uhr, Gäste sind ab 19:30 Uhr willkommen! Jeden 1. Dienstag im Monat trifft sich der Autorentreff. Stadtteilhaus, Neustadt 12, Fl. 19:30 Reigen – Schauspiel von Arthur Schnitzler Kleine Bühne, Fl. 20:00 Liebe, Leben, Lovetoys! NDB-Studio, Augustastraße, Fl.

6

Bundesweites Stromgeschäft Im bundesweiten Stromgeschäft sind die Stadtwerke nach wie vor sehr gut aufgestellt. Sie werden in diesem Jahr den 200.000sten Kunden begrüßen dürfen. Zurzeit werden in ganz Deutschland rund 198.000 Haushalte und Betriebe mit Stadtwerke-Strom versorgt. Direkt in oder für Flensburg haben die Stadtwerke im Sinne der Strategie einige Öko-Projekte umgesetzt. Seit 2012 werden alle Flensburger, Glücksburger und jetzt auch Harrisleer Kunden komplett atomstromfrei versorgt. In der Region sind in Tarp, Langballig und Süderbrarup Wärmeerzeugungsanlagen auf Biogasbasis entstanden. Das Projekt „Alle Netze aus einer Hand“ befindet sich gerade in der Bewertungsphase. Ziel ist, den Betrieb aller Flensburger Ver- und Entsorgungsnetze in die Hand eines städtischen Unternehmens zu legen. Wirtschaftliche und organisatorische Vorteile werden so erreicht. Flens-

burgs Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger werden davon profitieren, wenn Straßen nicht innerhalb von kurzer Zeit mehrfach aufgemacht und wieder geschlossen werden müssen. Wichtigster Baustein im Netzbereich ist die Weiterentwicklung des vorhandenen Flensburger Breitbandnetzes. Die Stadtwerke verfügen hier bereits über ein 360 km langes Lichtwellenleiternetz, welches im Gegensatz zu den Netzen anderer Anbieter nicht nur „bis zu“ 8, 16 oder 50 MBit/s Datenvolumina übertragen kann, sondern

gesichert weit über 200 MBit/s. Neben dem Flensburger Strom-, Fernwärme-, Trink- und Abwassernetz soll das Breitbandnetz für eine schnellere Datenübertragung in den kommenden Jahren ausgebaut werden. Das geht am besten, wenn alle Netze in einer Hand bewirtschaftet werden, so dass bei den Baumaßnahmen in den Bestandsnetzen sofort ein Lichtwellenleiterkabel mit verlegt werden kann – auch wenn es sich um Entwässerungsnetze handelt. Maik Render

Sie möchten etwas drucken lassen? Egal was - fragen Sie uns!

Eilt ... kein Problem! Ihr Dienstleister für Druck & Kopie in Flensburg

Kopien jeder Art. Scans bis 104 cm Breite. XXL-Drucke. Planvervielfältigung. Aufkleber. Banner und Aufsteller. Plakate und Fahnen. Layout und Gestaltung. Schilder. Fahrzeugbeklebung. Geschäfts- und Privatdrucksachen. u.v.m.

Diblerstraße 2 / Ecke Tegelbarg · 24941 Flensburg · 0461 - 840 940 · www.tek-digital.de FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


CP_FL_FensburgJournal_04_14_Layout 1 17.03.14 11:58 Seite 1

2. - 6.4.

Wir feiern 15 Jahre CITTI-PARK! Freuen Sie sich auf beste Unterhaltung für Groß und Klein: 5. + 6.4. Fashion Shows 2.4. jede Menge tolle Aktionen in unserer Mall 3.4. großer Geburtstagskuchen

6.4. Verkaufsoffener Sonntag von 13 - 18 Uhr

Mehr unter citti-park-flensburg.de

Gastronomie bereits ab 12 Uhr

Special Guest und Moderation zu unserer Fashion Show:

6.4. Olivia Jones

Fashion Shows im CITTI-PARK mit

55 Fachgeschäfte I Mo. - Sa. bis 20 Uhr I CITTI-Markt ab 7:30 Uhr I kostenloses Parken I kostenloser Kinderhort I Gesundheitszentrum CITTI-PARK: direkt an der A7, Abf. „Harrislee“ und über die B 199, Lecker Chaussee. Oder per Bus (Linie 11) bis zum CITTI-PARK. Langberger Weg 4, 24941 Flensburg, Tel. 04 61 - 57 06 - 0

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

7


Mittwoch 02.04.2014 09:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl. 10:00-11:30 Deutsch lernen für Frauen aus allen Nationen Tel. 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl. 11:00 Reigen Schauspiel von Arthur Schnitzler Kleine Bühne, Fl. 14:30 Panoramawanderung von Tor zu Tor Wahrzeichen Nordertor, Ausblicke vom Westufer, Rote Straße (das einstige Rote Tor) und das Kloster zum Heilligen Geist sind nur einige der Höhepunkte. Dauer: 2,5 Stunden. Preis: Erwachsene 9,50 EUR, Kinder bis 11 J. 6,50 EUR, Familienkarte 24 EUR Nordertor, Fl. 15:00-18:00 Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen Die Betreuung ermöglicht pflegenden Angehörigen einen entspannten Nachmittag (vom Landesamt für soziale Dienste anerkannte Gruppe) Infos: Sabine Weiß Tel. 0461-168302170 Nachbarschaftszentrum Mürwik am Malteserstift St. Klara, Marrensdamm, Fl.

Pact 2 – Start frei für das neue Innenstadt-Marketing

Stefan Thurner kann erleichtert aufatmen, und nicht nur er. Die Initiatoren der PACT2 Maßnahme mussten bis zuletzt um die Zustimmung der Immobilienbesitzer von Holm, Große und untere Angelburger Straße bangen. Daumen hoch oder Daumen runter. Sie entschieden mit ihrem Votum, ob das ehrgeizige Projekt zur Stärkung der Innenstadt auf die Schiene gehoben werden kann. Nicht mehr als 30% der Hausbesitzer durften mit NEIN stimmen. Andernfalls wären dem Projekt Mittel in Höhe von 275.000 Euro verloren gegangen, davon 40.000 Euro an städtischen Zuschüssen. Verloren vermutlich für immer, denn ein neuer Anlauf auf der Grundlage des Pact-Gesetzes wäre in absehbarer Zeit unrealistisch. Das Quorum kam zustande, wenn auch knapp. Laut Gesetz werden auch diejenigen Immobilieneigner künftig zur Kasse gebeten, die sich gegen die Maßnahmen ausgesprochen haben. Auch sie zahlen 15 Euro pro Meter Straßenfront am Holm oder 9 Euro an Großer Straße oder unterer Angelburger. Geld, das den Projektträgern, bestehend aus Stadt, Immobilienbesitzern und Gewerbetreibenden, ab sofort jährlich zur Verfügung steht. Die 40.000 Euro städtischer Zuschuss kann sich die Stadt allerdings nicht an die Spendenfahne heften. Sie stammen von einer ausgehandelten Abgabe des CITTI-Parks.

Dass die Zustimmung der Immobilienbesitzer erreicht wurde, kann nicht nur mit deren Begeisterung für das Projekt erklärt werden, sondern resultiert sicher auch aus deren Ortsferne. Viele dänische Investoren, nicht zuletzt Immobilienfonds haben Grundund Hausbesitz insbesondere in der Großen Straße erworben. Viele mögen noch die Millioneninvestitionen von PACT1 in Erinnerung gehabt haben, als sie die Anfrage für das Nachfolgeprojekt mit den vergleichsweise bescheidenen Beiträgen erreichte. Für manche nicht mehr als ein Griff in die Portokasse. Noch steht das Geld nur auf dem Papier, aber die Mitglieder des Stadtmarketing Flensburg e. V. haben die Wartezeit genutzt, um „laut zu denken“. Gelernt haben sie dabei auch von anderen vergleichbaren Städten, etwa beim Maßnahmenfeld Nr. 1 „Ladenflächenmanagement“. So merkwürdig es erscheint: Es gibt in Flensburgs Innenstadt immer noch freie Ladenflächen, auch wenn die Schaufenster etwas anderes suggerieren. Investoren jedoch mussten sich in der Vergangenheit mühsam durchfragen, um die notwendigen Daten zu ermitteln. Mit der Flächenrecherche (FREE) soll das anders werden. Bochum, Lamspringe, Elze, Diekholzen oder Wiesbaden machen es vor. Sie bieten online umfangreiche Recherchemöglichkeiten.

„Zum Standort Bochum-Innenstadt wurden folgende Mietobjekte, geeignet für Einzelhandel, gefunden: Objektbezeichnung (Gesamtfläche): Ladenlokal mit Büroraum (85) Schönes Ladenlokal in der Bochumer Innenstadt, provisionsfrei! (80) Top-Einzelhandelsstandort in Fussgängerzone (335,67) ...“ Das erste Objekt wird dem Interessenten differenziert vorgestellt. „Ladenlokal mit Büroraum, Mietobjekt Miete zzgl. NK: 680,00 Euro Betriebskosten: 180,00 Euro Gesamtfläche: ca. 85 m² Verkaufsfläche: ca. 58 m² Schaufensterfront: ca. 8,5 m Ladeneinheiten: 1 Zustand: Gepflegt Baujahr: 1911 Energieverbrauchs­kennw.: 144 kWh/(m²a) Verfügbar ab: sofort Besichtigung: nach Vereinbarung Fußboden: Fliesen Courtage (vom Mieter oder Käufer zu zahlen): 3,57% Mieterprovison inkl. 19% MwSt., fällig und zahlbar mit Abschluss eines Mietvertrages mindestens aus 5- und maximal aus 10-jähriger Mietdauer. Objektbeschreibung: Das Ladenlokal verfügt über folgende Raumaufteilung: Verkaufs- oder Ausstellungsraum, Büroraum mit angrenzendem Duschbad. Lagebeschreibung: Das Lokal liegt an

15:00-18:00 ASB-Seniorenclub, offen für alle Ü60 Glücksburger Straße 6 a, Fl. 19:00 Lillis Lyttesalon med Lilli Bruhn som vært og præsenterer vinderen af Montanaprisen, den 26-årige Asta Olivia Nordenhof. Fri entré. Kaffe og kage kan købes. Dansk Centralbibliotek, Norderstraße 59, Fl.

8

feinste Holzbrillen. handgefertigt in Tirol. Österreich.

im Norden nur hier erhältlich

Im Norden ganz oben!

Rote Straße | Fon: 2 36 24 | www.optikdurchblick.de

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


der Herner Straße zwischen dem Nordring und der Widumestraße. Ausstattung: Alufenster, Fernwärme, Bodenfliesen im Verkaufsraum, Laminat im Büro, Einbauschränke, Deckenverkleidungen, Kabelanschluss, Beleuchtungskörper Mietkaution: 1.720,00 Euro per Sparbuch oder Bankbürgschaft“ Quelle: free-ruhrgebiet.de Das zweite Maßnahmenfeld umfasst ein Standortmarketing, dass sich mit Werbemaßnahmen vor allem an dänische Besucher und Kunden

richtet. Sie haben einen wesentlichen Anteil am Kaufkraftzufluss des Umlandes von 150 Millionen jährlich. Die Käufer aus dem nördlichen Nachbarland spülen mit 80 Euro pro Besucher nahezu doppelt so viel in die Kassen der Innenstadthändler wie ihre deutschen Mitkunden. Auch andere Zahlen machen deutlich, wie lohnend eine Orientierung nach Norden ist. Drei von vier Dänen im Einzugsgebiet kaufen in Deutschland ein, in der Grenzregion gar 92%. Ein Drittel davon kommt mindestens einmal im Monat über die Grenze. Dreiviertel der Shopping-Touristen bevorzugen Flensburg als Einkaufsziel. Sie zielgruppengerecht anzusprechen, ist Aufgabe einer noch zu entwickelnden City-App. Knapp die Hälfte aller Deutschen besitzen ein intelligentes Handy, ein Smartphone, in Dänemark sind es deutlich mehr als die Hälfte. Wo kann ich parken, wo shoppen und essen und wo bietet sich ein Kulturangebot? Plakate und Handzettel haben (fast) ausgedient. Online können die Informationen aktuell gehalten werden und mit Hilfen wie Kartendarstellung, Routenführung und behindertengerechten Angeboten

ausgestattet werden. Erste Lösungen werden bereits genutzt (siehe Flensburg Journal 2/14 ‚Flensburg mobil‘ App). Das Maßnahmenfeld 3 „Quartiersmanagement“ befasst sich mit konkreten Maßnahmen für eine saubere, ordentliche und sichere Stadt. „Quartiermanager“ sind die zukünftigen „Hausmeister“ der Innenstadt, haben ein Auge auf überquellende Papierkörbe, verschmutzte Sitzbänke und nicht funktionierende Straßenleuchten. Sie vermitteln zwischen Privatunternehmen und städtischen Einrichtungen wie dem TBZ. Noch steht vieles auf Kunstdruckpapier. Doch schon in einigen Wochen soll eine von den Projektteilnehmern einzurichtende Lenkungsgruppe gezielt Aufträge an Dienstleister vergeben, welche die Maßnahmen umsetzen sollen, oder, um es mit den Worten von Stefan Thurner, Intersport-Inhaber am Holm, zu sagen: „Wir engagieren uns ehrenamtlich für das Projekt – parallel dazu hat jeder sein Geschäft zu betreiben. Umgesetzt werden die Maßnahmen daher von professionellen Akteuren.“ Bericht: Dieter Wilhelmy

„Strandgut“ Veranstaltungen im Strandhotel Glücksburg Und vorweg unser Strandgut Abendbuffet: Genießen Sie vor jeder „Strandgut“ Veranstaltung unser kleines aber feines Buffet von 18 bis 20 Uhr für 19,- EUR pro Person. Genießen Sie unsere frisch zubereiteten kulinarischen Köstlichkeiten im Takt der Jahreszeiten. Unser Küchenchef André Schneider und seine

OSter-lunch! 20. & 21. April· ab 12 uhr Schnell reservieren unter tel.: 04631-6141-500

runter vOm SOfa: tanz in Den mai!

Di, 30. April· ab 19.00 Uhr: Buffet· ab 21.00 Uhr: Party Kommen Sie stilvoll beschwingt in den Wonnemonat – mit Partybuffet, maibowle und richtig guter musik mit DJ helly Buffet & Party: 39,00 eur p.P. (nur Party: 15,00 eur p.P.; auch AK) Crew verwöhnen Sie mit einem kleinen Abend-Buffet mit kalten Vorspeisen, einer Suppe, Fisch- und Fleischgerichten sowie verschiedenen Dessertvariationen. Reservieren Sie Ihren Tisch unter Tel. 04631-6141-500! Nächster Termin: Nils Heinrich mit „...weiß Bescheid“ 9. und 10. April 2014 um 20.00 Uhr Strandhotel Glücksburg, Elisabeth-Saal 25,- EUR pro Karte. Karten erhalten Sie bei uns an der Rezeption. Alle weiteren Events finden Sie in unserem Kulinarischen Kalender auf der Homepage. www.strandhotel-gluecksburg.de flj

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

muttertagS-ABenDBuffet Sonntag, 11. Mai 2014· ab 18.00 Uhr

mit Willkommens-Prosecco und Pianomusik, frisch zubereiteten kulinarischen Köstlichkeiten, frischen Säften, Kaffee & tee … 39,00 eur p.P. Tel. 04631-6141-500 · Kirstenstr. 6 · 24960 Glücksburg Den aktuellen Kulinarischen Kalender finden Sie auf: w ww.strandhotel-gluecksburg.de· Figaro Hotelbetrieb GmbH & Co. KG

Täglich warme Küche von

12 - 22 Uhr

Direkt vor dem Strandhotel. Einfach anders.

Mittwoch 02.04.2014 19:00 Erlebnisabend Familienaufstellung Haus der Familie, Wrangelstraße 18, Fl. 20:00 Lesung mit Gregor Weber „Krieg ist nur vorne Scheiße, hinten geht`s!“ Der Autor, Koch, Schauspieler und ehemalige Tatort-Kommissar Gregor Weber liest bei Bücher Rüffer aus seinem Buch und spricht über seine Erfahrungen in Afghanistan. Der Autor beschreibt darin einen Selbstversuch: Der Feldwebel der Reserve hängt die Schauspielerei für zwei Jahre in den Nagel und lässt sich bei der Bundeswehr reaktivieren. Gregor Weber will wissen, was die deutschen Soldaten dort erleben, ob sie ihrer Aufgabe gerecht werden, was es bedeutet, die Sicherheit der Kaserne gegen Feldbett, Sturmgewehr und Taliban einzutauschen. In Kunduz erlebt er einen permanenten Ausnahmezustand, Lebensgefahr, die zur Gewohnheit wird, beobachtet Kameradschaft, deutsche Bürokratie in der Dritten Welt, Kämpfe und Hilfsaktionen und die Suche nach einem Sinn in diesem Kriegseinsatz. Bücher Rüffer, Holm 19 – 21, Fl. Donnerstag 03.04.2014 09:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl. 09:00 Stimmbildung für Erzieher (Fortbildung) Haus der Familie, Wrangelstraße 18, Fl. 12:00-15:00 Tausch- und Plausch-Börse Tel. 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl.

9


Flensburger Köpfe Donnerstag 03.04.2014 14:30-17:00 Tiffany-Kunst zum Kennenlernen und Ausprobieren mit Wolfgang Blum. Nur Materialkosten 5 Euro. Information und Anmeldung Tel.: 315 60-191. SBV-Gebäude 360°, 1. Stock, Mürwiker Straße 28-30, Fl. 15:00-18:00 Offener Treff und Kinderparken Mehrgenerationenhaus, Süderlücke 14, Fl. 15:00 Bowling für Senioren Bowling-Center, Rote Straße, Fl. 16:00-18:00 „Mein neues Hobby“ – Entspannung für Frauen Wir stricken, häkeln, filzen, nähen, klönen und vieles mehr. Anmeldung: Tel. 0461-31833670, E-Mail: kbuck@adelby1.de Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl. 17:00 Yoga für Kinder (8-12 J.) Haus der Familie, Wrangelstraße 18, Fl. 19:00 Theatervorstellung: „Bølgen (The Wave)“ Det Lille Teater Hjemmet, Marienstr. 20, Fl. 19:30 M – Eine Stadt sucht einen Mörder Tanztheater von Katharina Torwesten Stadttheater, Fl. 20:30 Tango Argentino Volksbad, Fl. Freitag 04.04.2014 07:00 Wochenmarkt in Harrislee Marktplatz, Harrislee

10

Hans-Ruprecht Leiß – Ein „Phantastischer Naturalist“ Ein Zeitschriftenartikel braucht eine „Schlag“-Zeile. Die heißt so, sagen Kritiker, weil man mit ihr die Wahrheit erschlagen kann. Ein Wort, ein Stempel, eine Schublade. Ende der Diskussion! Ein gängiger Ausweg des Schreibers: Man beendet die Headline mit einem Fragezeichen. Damit glaubt man sich nicht festlegen zu müssen. Ein Fragezeichen lässt alle Antworten gelten: Ja, nein, vielleicht, ja-aber … Hans-Ruprecht Leiß – ein ‚Phantastischer Naturalist‘? ‚Phantastischer Realismus‘. Das gibt es bereits in der Malerei. Es waren – meist Wiener – Künstler, die in der Nachfolge von Salvatore Dali ihren skurrilen Phantasien ein realistisches Abbild verpassten. Fachleute würden Leiß‘ Gemälde, Lithografien und Radierungen nicht jener „Wiener Schule“ zuordnen, obwohl es stilistische Parallelen gibt. Also etikettieren wir die Bilder von Hans-Ruprecht Leiß als ‚Phantastischen Naturalismus‘. Humorvoll, ironisch, manchmal sarkastisch verfremdet er die Natur – die er liebt und in der er lebt – mit einer ihm eigenen Technik des Montierens, Kollagierens, Verfremdens zu „illustren“ Werken. Illustrationen manchmal, wie seine Kochbuchgrafiken, die es hoffentlich bald in Neuauflage gibt. Vorrangig jedoch eigenständige Werke voller Farbigkeit, akribischer Striche und Strukturen, und immer mit einem Augenzwinkern versehen. Bilder, strotzend vor Phantasie, Skurrilität, Absurdität, auf eine sympathische Weise geerdet wie der Künstler selbst, der uns seine Geschichte erzählt.

Ich mache gelegentlich Auftragsarbeiten, aber immer in meiner Handschrift. Wer mir einen Auftrag gibt, der tut es bewusst, weil er weiß, der Leiß macht das in einer Technik, in der ich das Thema bearbeitet haben will. Meine Arbeiten sind wiedererkennbar, weil ich mich nie verstelle. Sie sind sehr aufwendig. Das kann man nur machen, wenn man Lust dazu hat. Ich gestalte ein Thema, auch wenn es eine Auftragsproduktion ist, um seiner selbst willen. Seit rund 30 Jahren bin ich im Beruf. Gezeichnet und gemalt habe ich schon immer. Das freiberufliche Arbeiten birgt ein großes wirtschaftliches Risiko, ein Arbeiten ohne Netz und doppelten Boden. Es verbindet mich mit vielen anderen Menschen, die selbständig sind. Ein guter Geschäftsmann weiß aber auch: Das Geld, das man zum Fenster hinauswirft, kommt möglicherweise durch die Tür wieder herein. Außerdem sind Aktivitäten, die sich finanziell nicht rechnen, oft diejenigen, die für die Seele gut sind. Das macht die Freude am Leben aus. Wenn man etwas für seine Kultur oder seine Stadt tut, wenn man etwas für Kollegen tut, ist es etwas für Herz.

Ich kann meine Kunst und meine Arbeit nicht von meinem Leben trennen Meine Arbeit schöpft aus dem, was ich tagtäglich erlebe. Flensburg ist für mich enorm wichtig. Es ist meine Heimat. Ich komme zwar von der West-

küste, aber hier lebe ich. Ich bin weit gereist und hier gelandet, bin hier hängengeblieben, weil es mir hier gefallen hat. Salzwasser vor der Tür, nette Leute, mit denen man gut auskommen kann, viele kreative Menschen, Leute, die auch sagen: Flensburg? Super! Das ist Lebensqualität. Was man sonst noch so braucht, ein großes Museum, große Ausstellungen, berühmte Künstler in Griffweite, hat man in der Mediengesellschaft ohnehin. Ich komme zu einem Teil aus Hamburg, mein Vater lebte in Hamburg. Ich habe dort Familie. In Hamburg lebt man in seinem Kiez, ist dort verwachsen.

Ich gelte als bodenständiger Mensch Die mich kennen, sagen meist: Der Leiß steht mit beiden Beinen auf dem Boden, schwebt nicht über der Landschaft. Ich habe Passionen, die bodenständig sind. Ich gehe gerne Fischen und gerne zur Jagd. Da kommt man mit Leuten zusammen, die, im Gegensatz zu manchem Vorurteil, nicht kunstfern sind. Meine Erfahrung über die Jahre ist, dass man selbst gut aufgehoben ist, wenn man alle ernst nimmt. Für mich ist die Lebensqualität entscheidend. Mit Flensburg hat man eine Stadt, eine kleine Großstadt – das trifft es. Sie hat alles, was eine Großstadt bietet, auf Trinkstärke reduziert. Sie bietet soviel Anonymität, dass man sich nicht ständig beobachtet fühlt. Sie hat aber auch soviel Persönlichkeit, dass sie ausreichend

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Gesund durch den Frühling! Cetirizin ratiopharm

50 Stück PZN 02158159

Lorano akut Hexal

NEU!

50 Stück PZN 07222904

Jetzt Punkte sammeln und

10,- EUR

(unser bisheriger Preis: 15,90 €)

Allergodil akut Augentropfen

6 ml PZN 04095291 aren

Sie sp

€ 6,99 € 4,16

(unser bisheriger Preis: 11,15 €)

Amorocutan

3 ml PZN 10050536

19,95 €

(unser bisheriger Preis: 25,60 €)

aren

Sie sp

5,65 €

€ 9,95 € 5,95

(unser bisheriger Preis: 15,90 €)

Novartis Voltaren Schmerzgel

150 g PZN 04836729 aren

Sie sp

€ 10,55 € 4,00

(unser bisheriger Preis: 14,55 €)

Allergodil akut Nasenspray

5 ml PZN 02218855

5,99 €

aren

Sie sp

2,11 €

(unser bisheriger Preis: 8,10 €)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

Qualität seit 1604

Rats-Apotheke Dr. Sebastian Thude Holm 13 • 24937 Flensburg

nk w A auf w Au kti sv w o .ra sg n or en sz te ts i -a Zu om eit l a po r u z m a th un ah en um f ei ek d lun re 0 ne e. be g z 1. n co re en ep 04 Ar m its , B tp .2 tik ra ote flic 014 el ba n hti I tti be ge - 30 hre er st A . r te el rz 04 W Ar lun ne .2 ah tik ge im 01 l i el n itt 4 m . el ,

€ 9,95 € 5,95

sparen!

aren

Sie sp

Tel. 04 61/1 76 73 Fax 04 61/1 72 01

Ei

aren

Sie sp

11


Freitag 04.04.2014 09:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl.

14:00 Jahrmarkt Auf der Exe, Fl. 16:00-17:30 Singen und Stimmbildung für Frauen ab 50 Information und Anmeldung: Hakima Seidel Tel: 0461-50 54 81 92 Stimmbildungsinstitut, Wrangelstraße 3, Fl. 16:30-18:30 Flensburger FrühlingsSpaziergänge 2014 Hafenufer – Ostseite über Harniskai-Spitze bis Sonwik /Osterallee Visionen, „Schnapsideen“, Planungen und Möglichkeiten (Bus-H Linien 2-7,12,14,15 „ZOB“) (Rückfahrt: Bus-H Linie 5, „Sonwik“ oder 3 und 7 „Osterallee“) Wegstrecke jeweils ca. 4-7 km Beginn und Ende in der Nähe von Bushaltestellen Führungen: Hans Friedrich Kroll (ehem. Leiter Stadtund Landschaftsplanung) und Dr. Ekkehard Krüger (Vorsitzender Seniorenbeirat) Hafenspitze, Fl. 18:00 Piep Show: Vogelführung für die ganze Familie über den Friedhof Adelby mit Eike Fischer. Treffpunkt am Parkplatz vor der Kirche/Gemeindehaus Adelby, Fl.

Möglichkeiten bietet, von anderen gefunden zu werden. Will man das nicht, ist man in zwei Stunden am Jungfernstieg oder in drei Stunden in Kopenhagen. Wir sind vieroder fünfmal für rund zwei Wochen in Schweden. Ich gehe auch dort mit Freunden aus dem Lauenburgischen zur Jagd. Man trifft sich morgens an einem großen Lagerfeuer, dann wird ‚varm korv‘ gegessen. Nicht jeder schießt einmal im Jahr einen Elch. Ich hatte das große Glück, dass ich gleich beim ersten Mal ein Tier (weiblicher Elch) geschossen habe. Viele fahren zehn Mal dorthin, schießen nichts und haben trotzdem Freude an der Jagd.

Fantasie war überlebenswichtig Ich bin in Husum groß geworden, und das ist nun wirklich eine typische Kleinstadt mit dieser Geborgenheit, der „Sicherheit“. Husum war zu jener Zeit eine Stadt mit wenigen Autos und vielen Menschen, die ihre Türen nicht abschlossen. Das änderte sich während meiner Kindheit. Meine Mutter war arm wie eine Kirchenmaus. Meine Familie war kriegsgeschädigt, Husumer, die im Osten tätig waren und sich dann nach Kriegsende im Stammhaus wiedertrafen. Ich bin 1954 geboren. Das Schönste für mich war, dass es

eine Zeit war, in der Fantasie Kapital war. Wenn man draußen auf der Straße oder im Garten gespielt hat, lebte man von seiner Fantasie. Mein Spielzeug passte in einen Schuhkarton. Man hatte Zeit. Durch nichts wurde uns Zeit gestohlen, weder durch Kino, noch durch Fernsehen oder sonst irgendwas. Der Tag war unendlich lang. Ein Teil der Jungs spielte Fußball, waren im Turnverein. Der kleine Hans-Ruprecht saß in seiner Butze, hörte Schulfunk und malte. Im Radio gab es ein Minihörspiel „Sir Francis Drake“. Da war ich mit an Bord. Das wurde so schlimm, dass meine Eltern irgendwann sagten: „So, jetzt gehst du raus!“ Da war ich

3 MONAT E BEITR AGSFRE I FUR SICH WAS TUN*

www.bo-werbung.de

10:00-18:00 Besser schlafen, entspannter aufwachen! Beratertage bei „Alles zum Schlafen“ Osterallee 2-4, Fl.

Inklusive: optimale medizinische Betreuung in behaglichem Ambiente · Nutzung der Saunalandschaft · vielseitiges Kursangebot · Rückenschule · Entspannungskurse · Qi Gong

Sie

,als Privat- und Heilfürsorge-Versicherter, haben die Möglichkeit, 3 Monate beitragsfrei im Seidon zu trainieren. *Nach Vorlage eines gültigen Rezeptes „12 x Krankengymnastik am Gerät“ (keine Heilbehandlung im Seidon, begrenztes Teilnehmer Kontingent).

19:00 Feuer und Eis-Saunanacht Fördeland Therme, Glücksburg

Tel. 0461-505040 Wasserlooslück 2 24944 Flensburg www.seidon.de 12

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Freitag 04.04.2014 19:00-23:00 Teeny-Geburtstag Jeden 1. Freitag im Monat für alle von 13 bis 17 Jahren. Buchung unter: info@mrscandisfunpark.com Mr. Scandis Funpark, Skandinavien Damm 2, Handewitt

dann Sir Francis Drake auf der Straße mit den anderen Jungs. Wir waren Indianer und Piraten. Dieses Drinsitzen, Malen und Geschichten hören, Geschichten sich ausdenken, das war mein Metier. Wenn eine ganze Familie, meine Oma war Lehrerin, von einer winzigen Pension lebte, kann man sich vorstellen, dass meine Mutter hinterher war, dass ich einen ordentlichen Schulabschluss machte und sie sagte: „Du musst einen Beruf lernen, der Kohle bringt!“ Damals bin ich aber lieber mit einer Schleuder durch die Gegend gestreift und habe die Krähen aus den Bäumen geschossen und anschließend gebraten. Das war nicht

sehr beliebt, besonders nicht bei meiner Mutter. Ich war ein exquisiter Schütze. Ich nahm Kugellagerkugeln vom Fahrradhändler Clausen in der Osterende. Alles, was bei ihm runterfiel, habe ich eingesammelt. Damit konnte ich auf dreißig Meter ein Fünf-Mark-Stück von einem Pfahl schießen. Man hatte unendlich Zeit zum Üben. Als ich mit der Schule endlich soweit war, habe erst mit 22 mein Abi gemacht, sagte meine Mutter: „Für dich kommt eigentlich nur eines in Frage: Du quatschst wie ein Buch, deswegen studierst du Deutsch. Dann kannst du gut malen, also machst du Kunst. So wirst du Kunstlehrer und nimmst als Hauptfach Deutsch.“

Damals habe ich mich schon in Flensburg verguckt. Auf dem Campus der PH gab es die geilsten Feten. Die Atmos­ phäre an der PH war wie Woodstock. In meiner Erinnerung scheint ewig die Sonne. Man verbrachte viel Zeit draußen in Holnis mit einer Wolldecke am Strand. Ich habe dann 1982 das erste Staatsexamen gemacht, 84 das zweite und hatte sofort Stellenangebote. Aber irgendwie hatte ich ein komisches Gefühl, weil ich immer gedacht hatte: Wenn ich mal groß bin, dann mache ich etwas Besonderes. Es kann nicht sein, dass ich jeden Morgen in ein Lehrerzimmer schleiche. Ich meine das nicht eitel oder größenwahn-

19:30 Aktive Singles treffen sich in der „Aktiven Singlegruppe“ jeweils am 1. Freitag des Monats. SBV-Gebäude 360°, 1. Stock, Mürwiker Straße 28-30, Fl. 19:30 Menke Planetarium: Runge/Penke Pink Floyd – Wish you were here (Premiere!) Tel. 0461-8051273 Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg

www.futterhaus.de

GUTSCHEIN

5,-

Bei Vorlage dieses Gutscheins erhalten Sie einmalig

Rabatt

*

ab einem Einkaufswert von mindestens 25,- Euro!

EURO

GÜLTIG BIS 30.04.2014! Flensburg

Flensburg

* Gegen Vorlage dieses Gutscheins erhalten Sie bis zum 30.04.2014 5,- Euro Rabatt ab einem Einkaufswert von 25,- Euro. Einzulösen in den unten aufgelisteten Märkten. Dieser Gutschein ist kein offizielles Zahlungsmittel. Er ist nicht übertragbar. Pro Person/Haushalt darf nur ein Gutschein eingelöst werden. Der Gutschein ist nicht mit anderen Rabattaktionen, reduzierter Ware, Kundenkarte kombinierbar & gilt nicht für Pferdefutter.

Handewitt

Husum

Tarp

Wees

Batteriestraße 8 Schleswiger Straße 48 Frösleer Bogen 13 Dieselstraße 1-3 Wanderuper Str. 13 Birkland 10 Tel. 0461/44455 Tel. 0461/98989 Tel. 04608/972950 Tel. 04841/93339 Tel. 04638/8999074 Tel. 04631/442409

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

13


Freitag 04.04.2014 19:30 Ein Sommernachtstraum Oper von Benjamin Britten Stadttheater Fl. 20:00 Sinfoniekonzert: „Rossini, Schumann, Schubert“ Sønderjyllands Symfoniorkester 1. Gastdirigent: Shao-Chia Lü Solist: Michael Roll, Klavier Deutsches Haus, Fl. 20:00 Pension Sünnenschien NDB-Studio, Augustastraße, Fl. 21:00 Disco-Bowling Bowling-Center, Rote Straße, Fl. Sonnabend 05.04.2014 Astronomietag in Glücksburg Mit zahlreichen Veranstaltungen im Menke Planetarium zwischen 13:00 und 22:00 Uhr! 07:00 Wochenmarkt Südermarkt, Fl. 08:00-16:00 30. Landesmeisterschaft der Behinderten Veranstalter: Holländerhof Campusbad, Thomas-Fincke-Straße, Fl. 10:00-16:00 Besser schlafen, entspannter aufwachen! Beratertage bei „Alles zum Schlafen“ Osterallee 2-4, Fl. 10:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl. 10:00 Eigenklang-Zusammenklang-Klangreise Haus der Familie, Wrangelstraße 18, Fl.

14

sinnig. Ich wollte etwas Besonderes werden. Das hätte auch Großwildjäger sein können oder Polarforscher. Leider hatte ich für all dies kein Talent. Da kam ich also mit diesem Lehrer­ examen bei meinem Vater an, war natürlich stolz auf das Staatsexamen

mit Auszeichnung. Da sagte er zu mir: „Mal ein ernstes Wort. Bitte versteh‘ das nicht falsch, aber meinst du wirklich, dass du damit dein Leben verbringen kannst?“ Da sagte ich: „Du hast das alles bezahlt. Wieso stellst du mir die Frage?“

Da sagte er: „Ja, durch meine Berufslaufbahn weiß ich: Das wichtigste für einen Menschen, neben ein paar weichen Faktoren, ist der Beruf. Hat der Mensch den falschen Beruf, ist das Leben verdorben. In meinen Augen bist du immer ein Künstler gewesen.

So sieht man heute! Mit der nordBLICK®-Praxis im CITTI-PARK Flensburg wird jeder Augenarztbesuch zum Vergnügen: Modernste Technik, eleganter Komfort und präzise Terminabsprachen sorgen dafür, dass Sie sich rundum wohlfühlen! Sie können uns auch während eines Schaufensterbummels besuchen und so gleichermaßen etwas für die Entspannung wie für die Gesundheit tun. Und: Eine Kooperation mit der Augenklinik Bellevue in Kiel sorgt dafür, dass sich unsere Ärzte immer auf dem neuesten Stand der Medizin befinden. Alle Leistungen unserer Privatpatienten- und Selbstzahlerpraxis entsprechen der ärztlichen Gebührenordnung und werden Ihnen nach verbindlicher Absprache in Rechnung gestellt – wozu Sie aber keineswegs Privatpatient sein müssen. Lupenreine Transparenz ist dabei selbstverständlich! Mehr Komfort, mehr Leistung, mehr Klasse - so sieht man heute!

nordBLICK® Augenheilkunde im CITTI-PARK Flensburg [1. OG/Medicum] Sprechzeiten: Di. bis Do. 09.00 - 13.00 / 14.00 - 18.00 Uhr Tel. 0800-77 131313 / cittipark@nordblick.de www.nordblick.de

Besuchen Sie unsere neu eröffneten Praxisräume im 1. OG Tel. Terminvereinbarung: Tel. 0800-77 131313 Online-Terminvereinbarung: www.nordblick.de

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


CREATE_PDF8777623902762243639_2203067604_1.1.eps;(91.60 CREATE_PDF8777623902762243639_2203067604_1.1.eps;(91.60 CREATE_PDF8777623902762243639_2203067604_1.1.eps;(91.60 CREATE_PDF8777623902762243639_2203067604_1.1.eps;(91.60 CREATE_PDF8777623902762243639_2203067604_1.1.eps;(91.60 x 240.00 x 240.00 mm);06. xxx240.00 mm);06. 240.00 240.00 Marmm);06. mm);06. Mar 2014 mm);06. 2014 09:04:29 Mar Mar Mar 09:04:29 2014 2014 201409:04:29 09:04:29 09:04:29

GRATIS GRATIS GRATIS GRATIS GRATIS FORD FORD FORD FORD PROTECT FORD PROTECT PROTECT PROTECT PROTECT GARANTIE­SCHUTZBRIEF GARANTIE­SCHUTZBRIEF GARANTIE­SCHUTZBRIEF GARANTIE­SCHUTZBRIEF GARANTIE­SCHUTZBRIEF 1,2

Und meine Frage ist: Willst du es nicht noch einmal mit der freien Kunst probieren?“ Dazu muss ich sagen: Ich hatte mit meiner ersten Frau zusammen schon eine kleine Tochter, das zweite Kind, ein Junge, war bereits im Anmarsch. Da sagte ich zu meinem Vater: „Das ist ja auch eine finanzielle Frage.“ Er meinte: „Ja, pass auf! Wenn du einwilligst, bekommst du von mir, so lange ich lebe, das gleiche, was du im Studium bekommen hast.“ Das waren damals 750 Mark im Monat. „Nur, du musst wissen, ich bin ein alter Knabe. Wenn ich ins Gras beiße und du es bis dahin nicht geschafft hast, bist du der Gelackmeierte. Dann hast du aber immer noch deine Zeugnisse in der Schublade. Aber diesen Ausflug trage ich mit.“ Das habe ich dann gemacht trotz des Risikos, letztlich keinen Lehrerjob mehr zu bekommen. Zu meinem Vater sagte ich noch: „Wenn ich das bis 40 nicht geschafft habe und von meiner Kunst leben kann, dann wird das geknickt.“ Von da an habe ich einiges an Glück gehabt. Nach langen Durststrecken verhalf ihm schließlich einer seiner Jugendfreunde zum Durchbruch. Hein Lüth war Buchhändler geworden und Galerist in Halebüll bei Husum. Er fördert junge Künstler und gibt ihnen Raum für die Präsentation ihrer Werke. Eines Tages rief mich Hein Lüth an und sagte: „Ich habe gerade ein Bild von Dir verkauft. Es wäre gut, wenn Du mal Zeit hast und rüberkommst. Der Käufer möchte Dich gerne kennenlernen.“ Ich fuhr also nach Halebüll und lernte den Herausgeber und Besitzer vom „HB-Atlas“ kennen. Wir unterhielten uns und verstanden uns gut. Eine Woche später rief mich Hein Lüth an und sagte: „Weißt Du was, ich habe eine tolle Nachricht. Der Udo macht in seinem nächsten HB-Atlas über Schles-

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

wig-Holstein eine Innen-Doppelseite über meine Galerie. Und in der Galerie bist Du mit deinen Bildern dabei und andere bekannte Künstler. Das Heft hatte eine Auflage von 1 Million und es hatte jeder, der nach Nordfriesland fuhr, in seinem Kaufhaus gesehen und gekauft, mit dem Effekt, dass die Galerie massiv von Menschen aus ganz Deutschland besucht wurde. Das war das reine Glück! Später, als wir wieder kein Geld hatten, inzwischen mit meiner zweiten Frau und einer großen Familie, wirtschaftlich immer auf Kante genäht, kommt ein Anruf vom HB-Atlas Herausgeber. „Du, ich habe gerade mein Büro neu machen lassen. Du hattest doch ein Bild mit einem Riesen-Schreibtisch. Hast Du das noch?“ Ich hatte es noch und konnte es für ein Geld verkaufen, von dem wir ein Vierteljahr leben konnten. Das ist Glück! Ich hatte damals eine Ausstellung im städtischen Museum in Schleswig. Damals war ich schon Kulturpreisträger des Kreises, als ich einen Anruf mit einer Einladung zur Ausstellung eines gewissen Hans Stuchlik aus Eschweiler bekam. Ich ging zur Eröffnung und traf ihn zusammen mit dem Vorsitzenden des Rheinischen Kunstvereins. Aus diesem Treffen heraus entstand das Projekt einer Ausstellung in Aachen. Ich machte dort eine erfolgreiche Ausstellung, in der Folge noch einige weitere in der Region. Zwei Jahre später riefen die Initiatoren an: „Hast Du Lust? Wir machen eine Wohnzimmerausstellung mit Deinen Bildern?“ Man fährt nicht eben mal nach Aachen, dachte ich, wurde aber schnell aufgeklärt. „Das Prinzip wird so sein. Wir laden Leute ein, nur Leute, die 100 prozentig etwas kaufen. Wir laden zum Tee und zwar nur Paare. Sie bekommen zwanzig Minuten, um sich zu entscheiden.“ Ich hatte etwa fünfzehn Bilder mit, keine Radierungen, nur große Zeichnungen. Es lief genau wie vereinbart.

* *

1,2

1,2 1,2 1,2

***

0,99% 0,99% 0,99% 0,99%

Abbildung Abbildung Abbildung Abbildung Abbildung zeigt zeigt zeigt zeigt zeigt 2,3 2,3 2,3 2,3 2,3 Wunschausstattung Wunschausstattung Wunschausstattung Wunschausstattung Wunschausstattungeffektiver effektiver effektiver Jahreszins effektiver effektiver Jahreszins Jahreszins Jahreszins Jahreszins gegen gegen Mehrpreis. gegen gegen gegen Mehrpreis. Mehrpreis. Mehrpreis. Mehrpreis.

Ford Ford Gewerbewochen Ford Ford Ford Gewerbewochen Gewerbewochen Gewerbewochen Gewerbewochen vom vom 01. vom vom vom 01. bis 01. bis 01. 01. 31.bis 31. bis bis März März 31. 31. 31.März März März Ford Gewerbewochen noch bis 30. April

Viel Viel Viel Viel Spaß Spaß Spaß Spaß bei bei bei bei der der der der Arbeit. Arbeit. Arbeit. Arbeit. Viel Spa�� bei der Arbeit. FORD FORD TRANSIT FORD FORD FORD TRANSIT TRANSIT TRANSIT TRANSIT CUSTOM CUSTOM CUSTOM CUSTOM CUSTOM KASTENWAGEN KASTENWAGEN KASTENWAGEN KASTENWAGEN KASTENWAGEN LKW LKW BASIS LKW LKW LKW BASIS BASIS BASIS BASIS Bordcomputer, Bordcomputer, Bordcomputer, Bordcomputer, Bordcomputer, Ford Ford Easy Ford Ford Easy Ford Fuel, Easy Easy Fuel, Easy Schiebetür, Fuel, Fuel, Schiebetür, Fuel,Schiebetür, Schiebetür, Schiebetür, rechts, rechts, rechts, rechts, rechts, Zentralverriegelung Zentralverriegelung Zentralverriegelung Zentralverriegelung Zentralverriegelung mitmit Fernbedienung Fernbedienung mit mit mitFernbedienung Fernbedienung Fernbedienung

199,00 199,00 199,00 199,00

Günstig Günstig Günstig Günstig Günstig mitmit derder mit monatl. mit mit monatl. der der dermonatl. monatl. monatl. Finanzierungsrate Finanzierungsrate Finanzierungsrate Finanzierungsrate Finanzierungsrate vonvon von von von

€€

€ € €

3,4 3,4

3,4 3,4 3,4

Unser Unser Kaufpreis Unser Unser Unser Kaufpreis Kaufpreis Kaufpreis Kaufpreis 22.999,00 22.999,00 22.999,00 22.999,00 22.999,00 € € €€€ (inkl. (inkl. Überführungskosten) (inkl. (inkl. (inkl. Überführungskosten) Überführungskosten) Überführungskosten) Überführungskosten) 6060 Monate Monate 60 60 60Monate Monate Monate Laufzeit Laufzeit Laufzeit Laufzeit Laufzeit 0,98 0,98 %0,98 0,98 % 0,98% % % Sollzinssatz Sollzinssatz Sollzinssatz Sollzinssatz Sollzinssatz p.a.p.a. (gebunden) (gebunden) p.a. p.a. p.a.(gebunden) (gebunden) (gebunden) 0,99 0,99 %0,99 0,99 % 0,99% % % Effektiver Effektiver Effektiver Effektiver Effektiver Jahreszins Jahreszins Jahreszins Jahreszins Jahreszins 18.500,00 18.500,00 18.500,00 18.500,00 18.500,00 € € €€€ Nettodarlehnsbetrag Nettodarlehnsbetrag Nettodarlehnsbetrag Nettodarlehnsbetrag Nettodarlehnsbetrag 4.490,00 4.490,00 4.490,00 4.490,00 4.490,00 € € €€€ Anzahlung Anzahlung Anzahlung Anzahlung Anzahlung 19.141,00 19.141,00 19.141,00 19.141,00 € € €€€ Gesamtdarlehnsbetrag Gesamtdarlehnsbetrag Gesamtdarlehnsbetrag Gesamtdarlehnsbetrag Gesamtdarlehnsbetrag 19.141,00 7.400,00 7.400,00 7.400,00 7.400,00 7.400,00 € € €€€ Restrate Restrate Restrate Restrate Restrate

Tel.Tel. 0404 Tel. 61 Tel. Tel. / 61 04 9 04 04 /98 9 61 61 61 98 00 ///99 00 9·98 98 www.nehrkorn.de 98 · www.nehrkorn.de 00 00 00···www.nehrkorn.de www.nehrkorn.de www.nehrkorn.de ZurZur Bleiche Bleiche Zur Zur ZurBleiche Bleiche 49 Bleiche 49 · 24941 · 24941 49 49 49·Flensburg ··24941 24941 24941 Flensburg Flensburg Flensburg Flensburg

*Quelle: *Quelle: www.van-of-the-year.com; www.van-of-the-year.com; *Quelle: *Quelle: *Quelle:www.van-of-the-year.com; www.van-of-the-year.com; www.van-of-the-year.com; 09/2012. 09/2012.09/2012. 09/2012. 09/2012. 1 1 Der 1Ford Der Protect Ford1 1Der Protect Der Der Garantie-Schutzbrief Ford Ford Ford Garantie-Schutzbrief Protect Protect ProtectGarantie-Schutzbrief Garantie-Schutzbrief Garantie-Schutzbrief (für das (für3.das und(für 3.(für (für 4.und das Jahr das das 4.3.bis 3. Jahr 3.und und und 120.000 bis 4.4.4.120.000 Jahr Jahr Jahr km bis bis bis Gesamtlaufleistung) 120.000 km 120.000 120.000 Gesamtlaufleistung) km km kmGesamtlaufleistung) Gesamtlaufleistung) Gesamtlaufleistung) wird zeitlich wird zeitlich bewird wird wird bezeitlich zeitlich zeitlichbebebefristetfristet für Kaufverträge fürfristet fristet Kaufverträge fristetfür für fürmit Kaufverträge Kaufverträge Kaufverträge Kaufdatum mit Kaufdatum mit mit mit vom Kaufdatum Kaufdatum Kaufdatum 01.03.2014 vom 01.03.2014 vom vom vom bis01.03.2014 01.03.2014 31.03.2014 01.03.2014 bis 31.03.2014 bis und bis bis31.03.2014 31.03.2014 31.03.2014 nur undfür nurGewerbekunden und für und und Gewerbekunden nur nur nurfür für fürGewerbekunden Gewerbekunden Gewerbekunden (ausgeschlossen (ausgeschlossen (ausgeschlossen (ausgeschlossen (ausgeschlossen sind Großkunden sind Großkunden sind sind sind mit Großkunden Großkunden Großkunden Ford mit Rahmenvertrag) Fordmit Rahmenvertrag) mit mitFord Ford FordRahmenvertrag) Rahmenvertrag) Rahmenvertrag) zusätzlich zusätzlich seitens zusätzlich zusätzlich zusätzlich seitens der Ford-Werke der seitens seitens seitens Ford-Werke der der der GmbH Ford-Werke Ford-Werke Ford-Werke GmbH kostenlos kostenlos GmbH GmbH GmbH gewährt. kostenlos kostenlos gewährt. kostenlos Details gewährt. Details gewährt. gewährt. zum zum Details Details Detailszum zum zum 2 2 22 Schutzbrief Schutzbrief entnehmen Schutzbrief Schutzbrief Schutzbrief entnehmen Sie entnehmen entnehmen entnehmen bitte Sie bitte den gültigen Sie den Sie Siebitte bitte gültigen bitte Garantiebedingungen. den den dengültigen Garantiebedingungen. gültigen gültigenGarantiebedingungen. Garantiebedingungen. Garantiebedingungen. Gilt 2für Giltalle fürFord alle Gilt Gilt Gilt Pkw Ford für für füralle außer Pkw alle alleFord Ford außer Ford Ford Pkw Pkw Pkw Ka, Ford außer außer Ford außer Ka, Ford FiesFord Ford FordKa, FiesKa, Ka,Ford Ford FordFiesFiesFiesta, Ford ta, Ford EcoSport, ta, EcoSport, ta, ta,Ford Ford FordEcoSport, EcoSport, EcoSport, Ford FocusFocus Electric, Ford Ford Ford Electric, Focus Focus Ford FocusFord Electric, Mondeo Electric, Electric, Mondeo Ford Cool&Sound, Ford FordMondeo Cool&Sound, Mondeo MondeoCool&Sound, gilt Cool&Sound, Cool&Sound, für giltalle fürFord alle gilt gilt gilt Ford Nutzfahrzeuge für für füralle alle Nutzfahrzeuge alleFord Ford FordNutzfahrzeuge Nutzfahrzeuge außer Nutzfahrzeuge außer Ford Ford Fiesaußer außer außer FiesFord Ford FordFiesFiesFiesta Van, ta Van, Ford Ford ta Transit/Tourneo tataVan, Van, Van, Transit/Tourneo Ford Ford FordTransit/Tourneo Transit/Tourneo Transit/Tourneo Courier, Courier, Ford Ford Transit Courier, Courier, Courier, Transit Custom Ford Ford Ford Custom Transit Transit Transit KombiCustom Kombi Custom Custom TrendTrend Kombi Basisfahrzeug Kombi Kombi Basisfahrzeug Trend Trend TrendBasisfahrzeug Basisfahrzeug für Basisfahrzeug „Nugget“-Umbau für „Nugget“-Umbau für für für„Nugget“-Umbau „Nugget“-Umbau „Nugget“-Umbau durchdurch durch durch durch 3 3 3 33 Westfalia Westfalia Mobil Westfalia Westfalia Mobil Westfalia GmbHGmbH und Mobil Mobil Mobil Ford und GmbH GmbH GmbH Ranger. Fordund und Ranger. und Ford Ford Ford Ranger. Ranger. Ranger. Ein Finanzierungsangebot Ein Finanzierungsangebot Ein Ein EinFinanzierungsangebot Finanzierungsangebot Finanzierungsangebot der Ford der Bank, Ford der Bank, der Niederlassung derFord Ford Ford Niederlassung Bank, Bank, Bank,Niederlassung der Niederlassung Niederlassung FCE derBank FCE Bank der plc, der derFCE FCE plc, FCEBank Bank Bankplc, plc, plc, Josef-Lammerting-Allee Josef-Lammerting-Allee Josef-Lammerting-Allee Josef-Lammerting-Allee Josef-Lammerting-Allee 24-34,24-34, 5093350933 24-34, Köln, 24-34, 24-34, Köln, erhältlich 50933 50933 50933 erhältlich Köln, Köln, Köln, als Klassische erhältlich erhältlich als erhältlich Klassische als Finanzierung, als alsKlassische Klassische Klassische Finanzierung, Finanzierung, Systemfinanzierung Finanzierung, Finanzierung, Systemfinanzierung Systemfinanzierung Systemfinanzierung Systemfinanzierung und Ford und AusFordund und AusundFord Ford FordAusAusAuswahl-Finanzierung. wahl-Finanzierung. wahl-Finanzierung. wahl-Finanzierung. wahl-Finanzierung. Angebot Angebot gilt Angebot bei Angebot gilt Angebot verbindlicher bei verbindlicher gilt gilt giltbei bei beiKundenbestellung verbindlicher verbindlicher verbindlicher Kundenbestellung Kundenbestellung Kundenbestellung Kundenbestellung und Abschluss und Abschluss und und und eines Abschluss Abschluss Abschluss eines Darlehensvertrages Darlehensvertrages eines eines einesDarlehensvertrages Darlehensvertrages Darlehensvertrages vom vom vom vom vom 01.03.2014 01.03.2014 bis01.03.2014 01.03.2014 31.03.2014 01.03.2014 bis 31.03.2014 bis bis und bis31.03.2014 31.03.2014 31.03.2014 nur undfür nurGewerbekunden und für und und Gewerbekunden nur nur nurfür für fürGewerbekunden Gewerbekunden Gewerbekunden (ausgeschlossen (ausgeschlossen (ausgeschlossen (ausgeschlossen (ausgeschlossen sind Großkunden sind Großkunden sind sind sind mit Großkunden Großkunden Großkunden Ford mit Ford Rahmenvertrag), mit Rahmenvertrag), mit mitFord Ford FordRahmenvertrag), Rahmenvertrag), Rahmenvertrag), bei allen bei allen teilnehmenden bei teilnehmenden bei beiallen allen allenteilnehmenden teilnehmenden teilnehmenden Ford Ford Partnern. Partnern. Ford Ford Das FordPartnern. Angebot Partnern. Das Partnern. Angebot Das stellt Das DasAngebot stellt Angebot das Angebot repräsentative dasstellt stellt repräsentative stelltdas das dasrepräsentative repräsentative Beispiel repräsentative Beispiel nach nach Beispiel §Beispiel Beispiel 6a §Abs. 6a nach nach nach 3Abs. Preisanga§§§36a 6a 6a PreisangaAbs. Abs. Abs.333PreisangaPreisangaPreisanga4 44 benverordnung benverordnung benverordnung benverordnung benverordnung dar. 4dar. dar. dar. dar. Zum4 Zum Beispiel Beispiel der Zum Zum Zum Ford der Beispiel Beispiel Beispiel Transit Ford der Transit der der Custom Ford Ford Ford Custom Transit Transit Transit Kastenwagen Kastenwagen Custom Custom CustomKastenwagen LKW Kastenwagen Kastenwagen LKW BasisBasis 270L1 LKW LKW LKW 270L1 2,2l Basis Basis Basis TDCi 2,2l270L1 270L1 270L1 TDCi 74kw2,2l 2,2l 74kw (100 2,2lTDCi TDCi TDCi (100 PS). 74kw 74kw 74kw PS).(100 (100 (100PS). PS). PS).

www.flensburgjournal.de 15


Sonnabend 05.04.2014 11:00 Eingestimmt: Das Land des Lächelns Einführungsveranstaltung zu der Oper von Franz Lehar Stadttheater Fl. 11:00 Rum- und Zucker Tour Diese Stadtführung verbindet historische Kaufmannshäuser, alte Speicher, Höfe und Rumhäuser. Von der Flensburger Altstadt durch das historische Johannisviertel über den Hafen zum Rumhaus „Johannsen Rum“. Erleben Sie eindrucksvolle Zeugnisse des Überseehandels ab 1755 mit den Kolonien in Dänisch-West­indien. Flensburgs Ruf als Rumstadt ist bis heute bekannt. Preis: Erwachsene 7,- EUR Kinder bis 12 J. 4,- EUR Start: Holmpassage/ Wasserrad am ZOB, Fl. 12:00-14:00 Suppensamstag Mehrgenerationenhaus, Süderlücke 14, Fl. 14:00-15:00 Schlossführung zum Thema „Flirt im Schloss“ Wir eröffnen Ihnen völlig neue Perspektiven im Schloss – quasi ein Blick hinter die Kulissen. Wir erörtern gemeinsam mit Ihnen, wo früher überhaupt Platz für Erotik war, wie hat man miteinander kommuniziert, wie kam man sich näher, wie sah das Schönheitsideal aus, wie hat die Brautschau praktisch funktioniert und vieles mehr. Lassen Sie sich verführen von unserer Museumspädagogin Tanja Brümmer, sie begleitet Sie auf einer spannenden Reise in die Vergangenheit. Anmeldung und Tickets im TouristServiceCenter Glücksburg oder in der Schlossremise auf dem Schlosshof Schloss Glücksburg, Glücksburg

16

Die meisten hatten sich schon nach 15 Minuten entschieden. Nach 20 Minuten bekamen sie ihr Wunschbild in die Hand gedrückt und legten die Kohle auf den Tisch. Damit hatte ich für fast ein Jahr die Kosten für die Familie abgedeckt. Das meine ich mit Glück!

Arrangementer i Sydslesvig Veranstaltungen in Südschleswig April & Maj/Mai 2014 Sønderjyllands Symfoniorkester

Rossini, Schumann, Schubert

Fr 04.04.14 • 20:00 • Deutsches Haus, Flensborg/Flensburg

SSF præsenterer/präsentiert

Bilder zu verkaufen ist eine Ochsentour

Ludwig Van

Lø/Sa 05.04.14 • 20:00 • Volksbad, Flensborg/Flensburg

Jazz på Flensborghus/Jazz im Flensborghus

Bjarne Roupé Trio feat. Tine Bruhn

Lø/Sa 03.05.14 • 20:00 • Flensborghus, Flensborg/Flensburg

SSF & SdU præsenterer/präsentieren

D:A:D

Sø/So 04.05.14 • 20:00 • MAX, Flensborg/Flensburg

MillerProduction/Theater in dänischer Sprache

Bare én gang til - Preben Kaas Kabaret Sæsonintroduktion 2014/2015 efter forestillingen Ti/Di 06.05.14 • 20:00 • Flensborghus, Flensborg/Flensburg

Foto: MILLERPRoDUCtIoN, KRoGSGAARD & PLESS

Sydslesvigsk Forening præsenterer/präsentiert

FESTIVAL 2014 7. - 11. Mai Visecafé & Dybbølprogram/Visecafé & Düppelprogramm

folkBaltica Jugend Folk Ensemble (DK/D) Schmelztiegel (D) Sø/So 11.05.14 • 15:30 • Flensborghus, Flensborg/Flensburg

Foto: D. HINRICHSEN

Folketeatret/Theater in dänischer Sprache

Den stundesløse

Ma/Mo 12.05.14 • 20:00 • Stadttheater, Flensborg/Flensburg

Foto: G. tHAI

Foredrag v. professor dr. phil. Erik A. Nielsen Vortrag in dänischer Sprache

H.A. Brorson. Pietisme, meditation, erotik

Ti/Di 13.05.14 • 19:30 • Flensborg Bibliotek, Flensborg/Flensburg

Billetter - Tickets +49 (0)461 - 14408 125 SSFs sekretariater, Aktivitetshuset, sh:z Ticketcenter Flensborg eller ved indgangen SSFs Sekretariate, Aktivitetshuset, sh:z Ticketcenter Flensburg oder an der Abendkasse

Ich habe zwar inzwischen einen Status, dass ich nicht morgen pleite bin. Trotzdem ist es so: Wenn man etwas macht, dass auch zuweilen etwas widerborstig ist, nicht „schön“, ironisch, satirisch ist, eckig und kantig, dann müssen sie sich darauf verlassen, Leuten zu begegnen, die den Kopf dafür haben. Diese Leute finden sie nicht unbedingt im Bildungsbürgertum. Das kann der Handwerksmeister sein oder wer auch immer. Da kam beim Umbau meines Ateliers ein Fliesenleger, Otto P.. Er kam, begann an einer Ecke des Ateliers zu fließen, während ich auf der anderen Seite arbeitete. Irgendwann mussten wir die Positionen tauschen. Bei einer Tasse Kaffee kamen wir ins Gespräch. Er fragte: „Die Zeichnungen, die Du da so machst. Was nimmst Du für so etwas?“ Ich nannte ihm einen Preis. Da sagte er: „Das ist genau das, was ich Dir für die Flieserei abknöpfen wollte.“ Mehr im Scherz sagte ich: „Da können wir ja tauschen.“ „Ja“, sagte er. „Topp, abgemacht!“ Seitdem kauft P. immer wieder bei mir. Ich will damit zum Ausdruck bringen, dass diese Menschen, die vorurteilshaft als kunstfern angesehen werden, oft ganz viel Gefühl dafür haben. Die Menschen, die meine Kunst gekauft haben, mussten immer auch die Verhältnismäßigkeit sehen. In einer Anwaltskanzlei in der Stuhrs­ allee habe ich eine Dauerausstellung. Das teuerste Bild kostet 6000 Euro. Das Bild ist ein Riesenteil. Man kann dem Weiter auf Seite 18

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Innovation Alles UNTER unter einem Dach INNOVATIONund UNDFachkompetenz: FACHKOMPETENZ: ALLES EINEM DACH

Sanitätshaus 28. April April zur zurHausmesse Hausmesseins insHeideland Heidelandein ein SanitätshausSchütt Schütt&&Jahn Jahnlädt lädtam am27. 11. und und 12.

Seit 22 Jahren schreibt das Sanitätshaus Schütt & Jahn Erfolgsgeschichte. Angefangen hat alles mit drei Fachkräften. Heute sind es rund 90 Mitarbeiter, davon 17 Auszubildende, die jeden Tag aufs Neue für den guten Namen des Sanitätshauses einstehen – und das in ganz Schleswig-Holstein und darüber hinaus. Seit 2005 befindet sich der Hauptstandort im Heideland Süd 7, im Gewerbegebiet von Handewitt, Ortsteil Weding. Hier sind neben der orthopädischen Werkstatt die Verwaltung und das Zentrallager untergebracht. Filialen in den Stadtteilen Mürwik, Harrislee und Neustadt sorgen für kurze Wege und schnelle Erreichbarkeit. Die und Weiterbildung einen großen Teil SeitAus24 Jahren schreibt dasnimmt Sanitätshaus Schütt & im Unternehmen ein. „Gerade in unserem Beruf es Jahn Erfolgsgeschichte. Angefangen hat allesistmit drei Fachkräften. Heute sind es rund 90 Mitarbeiter, davon 17 Auszubildende, die jeden Tag aufs Neue für den guten Namen des Sanitätshauses einstehen – und das in ganz Schleswig-Holstein und darüber hinaus. Seit 2005 befindet sich der Hauptstandort im Heideland Süd 7, im Gewerbegebiet von Handewitt, Ortsteil Weding. Hier sind neben der orthopädischen Werkstatt die Verwaltung und das Zentrallager untergebracht. Filialen befinden sich in den Stadtteilen Mürwik und Harrislee. Die Aus- und Weiterbildung nimmt einen großen Teil im Unternehmen ein. „Gerade in unserem Beruf ist es wichtig, dass man immer am Ball und auf dem neuesten Wissensstand bleibt“, ergänzen die Geschäftsinhaber Ingo Ketelsen und Norbert Kuss. So hat sich das Unternehmen immer weiterentwickelt, und innovatives Denken und Fachkompetenz sind zum Markenzeichen des Sanitätshauses Schütt & Jahn geworden. Zu den Leistungen des Hauses gehören unter vielen anderen regelmäßige Hausbesuche, Bringservice und Schulungsprogramme für Pflegepersonal und Angehörige. Das Sanitätshaus Schütt & Jahn verfügt im Haupthaus über die größte Hilfsmittelausstellung

in der Region undimmer hält ein vor.wichtig, dass man am großes Ball undSortiment auf dem neues ten Wissensstand bleibt“, ergänzen diedie GeschäftsinBereits zur Tradition geworden sind Hausmeshaber und Norbert So & hatJahn. sich se undIngo die Ketelsen Mobilitätswoche vonKuss. Schütt das Unternehmen immer weiterentwickelt Diese finden im jährlichen Wechsel statt.und innovatives Denken und Fachkompetenz sinddas zumMotto Mar„Alles unter einem Dach“ lautet 2014 kenzeichen des Sanitätshauses Schütt & Jahn geworder Hausmesse von Schütt & Jahn. Weit über 20 den. Zu den Leistungen des Hauses gehören unter Aussteller und Partnerfirmen aus ganz Deutschvielen anderen regelmäßige Hausbesuche, Bringserland und und Europa werden sich für Hausmesse, vice Schulungsprogramme fürdie Pflegepersonal am Freitag, 11. und Sonnabend, 12. April, und Angehörige. Namhafte Firmen bürgen fürwieder hohen auf den Weg in den Norden machen. Unter Qualitätsstandard undhohen das qualifizierte, engagierte anderen sind Fachleute des Bandagenherstellers Team für Wertarbeit und kompetente Begleitung. Das und langjährigen Lieferanten Bauerfeind vor Ort. Sanitätshaus Schütt & Jahn verfügt im Haupthaus über die größte Hilfsmittelausstellung in derführenRegion Die Bauerfeind AG ist einer der weltweit und ein großes Sortiment vor. den hält Hersteller medizinischer Hilfsmittel und präBereits geworden die Hausmesse sentiertzur aufTradition der Hausmesse einsind umfassendes Verund die Mobilitätswoche von Schüttund & Jahn. Diese sorgungsprogramm von Bandagen Orthesen. finden im jährlichen Wechsel statt. Auch die Firma medi gehört zu den verlässlichen „Alles unter einem Dach“ lautet 2012 das Motto der Partnern von Schütt & Jahn und zeigt einen AusHausmesse von Schütt & Jahn. Weit über 20 Ausstelzug und aus Partnerfirmen ihrem Portfolio. Hausmesse und inler aus Auf ganzderDeutschland formieren Mitarbeiter über Innovationen aus den Europa werden sich für die Hausmesse, am Freitag, Bereichen der Orthopädie-Technik undden Rehabili27. und Sonnabend, 28. April, wieder auf Weg in tation. Unter den Ausstellern findet sich ebenso den hohen Norden machen. Unter anderen sind Fachdie holländische Marke Van Raam. Van Raam-Fahrleute des Bandagenherstellers und langjährigen Lieferanten Bauerfeind Ort. Die Bauerfeind AG istmit eiräder erfüllen jedenvorAnspruch von Menschen ner weltweit führenden Hersteller undder ohne Behinderung. Gern können medizinischer die neuesten Hilfsmittel und präsentiert auf der Hausmesse ein Modelle während der Messetage ausgiebig getesumfassendes tet werden. Versorgungsprogramm von Bandagen und Orthesen. Auch die Firma medi gehört zu den Allen Besucherfragen stehen die Fachleute aus verlässlichen Partnern von Schütt & Jahn und zeigt dem Sanitätshaus Schütt & Jahn Rede und Anteinen Auszug aus ihrem Portfolio. Ein Hauptthema wort.medi Interessierten wird zudem eineder informative von sind Kompressionsstrümpfe neuesten Besichtigungstour durch das Unternehmen Generation. Seit vielen Jahren gehört auch OttoangeBock boten. zu den Hauptlieferanten des Flensburger SanitätsIn den Auf letzten Jahren fand die Hausmesse von hauses. der Hausmesse informieren Mitarbeiter Schütt & Jahn reges und auch in dieüber Innovationen ausInteresse, den Bereichen der Orthopädie-Technik und Rehabilitation. Unter den Ausstelsem Jahr verspricht die Zahl der Aussteller und lern ebenso die holländische Marke Van das findet bunte sich Rahmenprogramm wieder zum BesuRaam. Van Raam-Fahrräder jeden Anspruch chermagneten zu werden.erfüllen Ein Imbisswagen vor von Menschen mit und Behinderung. Gerneinem könOrt sorgt für Speis undohne Trank. Der Erlös aus nen die neuesten Modelle während der Messetage Kaffee- und Kuchenverkauf wird dem Kinderhosausgiebig getestet werden. piz in Flensburg gespendet.

Kostenfreie Parkplätze sind ausgewiesen. Der dem EinAllen Besucherfragen stehen die Fachleute aus Sanitätshaus Schütt ist & Jahn Rede und Antwort. Intritt zur Hausmesse selbstverständlich frei. Weiteressierten wird zudem einewww.schuett-jahn.de. informative Besichtitere Infos erhalten Sie unter gungstour durch das Unternehmen angeboten. Zwischenstopps unter anderem in den des WerkstätGeöffnet istwerden die diesjährige Hausmesse Saniten, in der Kinder-Orthopädietechnik und in den Latätshauses Schütt & Jahn am Freitag, 11. April gerhallen eingelegt. von 9 bis 18 Uhr und am Sonnabend, 12. April In den letzten Jahren fand die Hausmesse von Schütt von 9 bis 16 Interesse Uhr. & Jahn reges und auch in diesem Jahr verspricht die Zahl der Aussteller und das bunte Rahmenprogramm wieder zum Besuchermagneten zu werden. Ein Imbisswagen vor Ort sorgt für Speis und Trank. Der Erlös aus einem Kaffee- und Kuchenverkauf wird dem Kinderhospiz in Flensburg gespendet. Ausreichend und kostenfreie Parkplätze Freitag, 11. April 2014 sind ausgewiesen. Der Eintritt ist selbstverständlich frei. 13:30 zur UhrHausmesse bis 14:30 Uhr Sämtliche Veranstaltungshinweise und Vortragsthemen Diabetes – www.schuett-jahn.de eine Volkskrankheit entnehmen Sie bitte

VORTRAGSFORUM

Referentin: Petra Pflug,

Geöffnet ist die diesjährige Hausmesse des Diabetesberaterin Sanitätshauses Schütt & Jahn am Freitag, 27. April von 9 bis 18 Uhr und am Sonnabend, Freitag, 11. April 2014 28. April von 9 bis 16 Uhr.

15:00 Uhr bis 15:45 Uhr

Ödemtherapie in der Pflege Einführungspreis: Lymphnetz Flensburg e. V. 1.500,- € Karin Toben, Allgemeinärztin Christian Wutzlhofer, Physiotherapeut Stuhl mit Fußhocker Sonja Thomsen, Krankenschwester

gültig bis Samstag, 12. April 2014 31.05.2012 12:00 Uhr bis 12:45 Uhr (solange der reicht) Orthesenversorgungen Vorrat bei Fuß-

heberschwäche

Referent: Falk Lohmann, Orthopädie-Techniker-Meister Anmeldung erbeten unter:

THEVO CHAIR Tel.: 0461 - 493 49 3

Fax: 0461 - 493 49 10

Heideland Süd 7 • 24976 Handewitt/Weding Telefon (0461) 493493 • www.schuett-jahn.de FLENSBURG JOURNAL • 04/2012

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

21

17


Sonnabend 05.04.2014

15:00 Verbandsliga Nordwest: FC Tarp/Oeversee vs. TSV Rantrum Stadion, Stapelholmer Weg, Oeversee

Bericht: Dieter Wilhelmy Fotos: Benjamin Nolte, Hans-Ruprecht Leiß

he ser nk tip p

15:00 Verbandsliga Nordwest: IF Stjernen Flensborg vs. SG Ladelund-Achtrup-Leck Stadion, Brahmsstraße, Fl.

Un

14:00 Fußball: Regionalliga Nord: ETSV Weiche vs. Hannover 96 II (U23) Stadion, Bredstedter Straße, Fl.

junge Leute, die meine Bilder gut finden. Das Abstrakte der 50er Jahre sagt vielen nichts. Die jungen Leute sind wenig abgehoben. Das ist mein Kapital für die Zukunft. Ich muss schließlich arbeiten, bis ich in die Grube kippe. Einen Vorteil hat es: Ich habe keinen Pensionsknick vor mir. Davon laufen genug in der Stadt umher. Meine Mutter nannte sie „die herrenlosen Hunde, die durch die Stadt tigern“. Viele merken erst dann, das Geld nicht viel wert ist, wenn der Mensch keine Aufgabe mehr hat.

sc

14:00 Jahrmarkt Auf der Exe, Fl.

Bild ansehen, dass ich da lange dran gearbeitet habe. Das ist für meine Klientel ein Kriterium. Auch die Leute, die in höheren Sphären schweben, wissen, dass, wenn sie sich einen Klempner bestellen, er das Haus nicht ohne eine Rechnung von 150 bis 200 Euro verlässt. Das vergessen einige Menschen bei Kunstobjekten. Es gibt wohl keine Branche, bei der die „Gehälter“ so weit auseinanderklaffen wie bei der Kunst. Ich stelle mir manchmal die Frage: Was machen deine Sammler, wenn sie die Wände voll haben? Dann kann ich nur sagen: Dann hören sie auf zu sammeln. Aber sie haben Kinder. Einerseits erben die und andererseits werden sie daraufhin erzogen. Daher habe ich auch viele

Ge

14:00-17:00 Flohmarkt „Alles fürs Kind“ Neben dem Verkauf von Kinderbekleidung, Spielsachen, Kinderwagen, Bücher, u.v.m. wird es auch Kaffee und Kuchen geben. Der Erlös kommt den Kindern der Kindertagesstätte Engelsby im Taruper Weg zugute. Grundschule Engelsby, Brahmsstr. 2, Fl.

„Das rote Schloss am Meer“ von Hans Ruprecht Leiß Handsignierter Kunstdruck 600 x 350 mm 30,00 EUR Handsignierter Kunstdruck 600 x 350 mm Gerahmt mit Passepartout 700 x 500 mm 75,00 EUR Postkarte

1,00 EUR

Verkauf über: Glas Reimer GmbH Hafermarkt 26 24943 Flensburg Tel. 0461 – 150340

Alexandra – eine Legende lebt –

16:00 Krimmelmokel Puppentheater Das Rübchen Theatersaal, Deutsches Haus, Fl.

18

Der etwas andere, vierfarbige Bildband mit 84 Seiten Umfang im Format DIN A 4, interessanten und bemerkenswerten Texten und Fotos. ART · BOOKS & MAGAZINES, Flensburg

Im Buchhandel erhältlich zum Preis von

von Hans-Erhard Henningsen

ISBN 3-932635-56-6

9,8 nur Eu 0 ro

16:00 Der Polizeichor Flensburg lädt zum diesjährigen Frühjahrskonzert ein. Gemeinsam mit dem Lehrerchor des Fördegymnasiums freuen sich die Sänger darauf, die Zuhörer auf den Frühling einzustimmen. Unter der Leitung von Dr. Ekkehard Lack präsentieren beide Chöre ein abwechslungsreiches Programm. Eintritt: 10,- EUR, freie Platzwahl. Karten sind unter Tel. 0461 – 72171 oder an der Konzertkasse erhältlich. „Treffpunkt Mürwik“, Kielseng 30, Fl.

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


statt

Gutschein

1,29

2,07 Euro

… mit hauseigenem Natursauerteig … ohne Konservierungsstoffe … hergestellt in eigener handwerklicher Backstube Bäckerei Hansen Mürwik GmbH

Gutschein

Bäckerei Hansen Mürwik GmbH

3 Laugenstangen Nur

Euro

1,30 Euro Nur

statt

Gutschein

statt

Nur

Gutschein

2,99

3,99 Euro

statt

Nur

Euro

Gültig vom 01.04.2014 bis zum 30.04.2014 bei Abgabe in allen Filialen der Bäckerei Hansen Mürwik GmbH. Solange der Vorrat reicht!

BackCenter Wees, Birkland 5, 24999 Wees BackCenter Weiche, Holzkrugweg 72, Flensburg

Gutschein

2,99

3,99 Euro

Euro

Gültig vom 01.04.2014 bis zum 30.04.2014 bei Abgabe in allen Filialen der Bäckerei Hansen Mürwik GmbH. Solange der Vorrat reicht! Bäckerei Hansen Mürwik GmbH

Gutschein statt

1,99

2,58 Euro Nur

Gültig vom 01.04.2014 bis zum 30.04.2014 bei Abgabe in allen Filialen der Bäckerei Hansen Mürwik GmbH. Solange der Vorrat reicht!

unterschiedlich gefüllt

Cent

Becher Kaffee od. Kakao + 1 Stück Kuchen

Euro

5 Berliner

99

Gültig vom 01.04.2014 bis zum 30.04.2014 bei Abgabe in allen Filialen der Bäckerei Hansen Mürwik GmbH. Solange der Vorrat reicht! Bäckerei Hansen Mürwik GmbH

Gutschein

Bäckerei Hansen Mürwik GmbH

statt

1,39 Euro Nur

Gültig vom 01.04.2014 bis zum 30.04.2014 bei Abgabe in allen Filialen der Bäckerei Hansen Mürwik GmbH. Solange der Vorrat reicht!

unterschiedlich gefüllt

Cent

5 Schnittbrötchen

Euro

5 Berliner

79

Gültig vom 01.04.2014 bis zum 30.04.2014 bei Abgabe in allen Filialen der Bäckerei Hansen Mürwik GmbH. Solange der Vorrat reicht! Bäckerei Hansen Mürwik GmbH

Gutschein

Bäckerei Hansen Mürwik GmbH

1,99

2,58 Euro Nur

1,29 Euro Nur

Gültig vom 01.04.2014 bis zum 30.04.2014 bei Abgabe in allen Filialen der Bäckerei Hansen Mürwik GmbH. Solange der Vorrat reicht!

statt

Becher Kaffee Kaffee + 1 Becher Stück Kuchen

Cent

2 Plunder

Euro

Gültig vom 01.04.2014 bis zum 30.04.2014 bei Abgabe in allen Filialen der Bäckerei Hansen Mürwik GmbH. Solange der Vorrat reicht!

Gutschein

79

1,29

2,07 Euro Nur

Bäckerei Hansen Mürwik GmbH

Gutschein

Bäckerei Hansen Mürwik GmbH

Becher Kakao statt

3 Laugenstangen statt

Gültig vom 01.04.2014 bis zum 30.04.2014 bei Abgabe in allen Filialen der Bäckerei Hansen Mürwik GmbH. Solange der Vorrat reicht!

Bäckerei Hansen Mürwik GmbH

Filiale Mürwiker Str. 161, Flensburg SkyMarkt, Waldstr. 24, Flensburg Bäckerei-Café, Holmpassage, Flensburg Filiale Fördestr. 72, Flensburg Filiale Mozartstr. 37, Flensburg Bäckerei-Café (bei Tchibo) Holm 3, Flensburg Bäckerei-Café (am ZOB) Süderhofenden, Flensburg Filiale Friesische Str. 72, Flensburg

Bäckerei Hansen Mürwik GmbH Birkland 5, Wees seit 1924

Rheinisch Vollkorn 1000 g

statt

3,40 Euro Nur

1,99

Euro

Gültig vom 01.04.2014 bis zum 30.04.2014 bei Abgabe in allen Filialen der Bäckerei Hansen Mürwik GmbH. Solange der Vorrat reicht!

BackCenter Handewitt, Wiesharder Markt 11 BackCenter Harrislee, Süderstraße 79


B채ckerei Hansen M체rwik GmbH

! r e k c e l d n saftig u

Maikringel (ab 01.04.)

mit Mandeln, Marzipan und Vanillepudding

Euro


Neues

aus

der

GARTENSTADT

l a n r u

Jo

Ausgabe

20

Einzigartiger guter Grund. Einzigartig auch die Lage: direkt am Naturschutzgebiet Stiftungsland. Spazier- und Wanderwege sind vor der Haustür. Leben und wohnen mitten im Grünen und doch stadtnah mit einer perfekten Verkehrsanbindung. Einzigartig das vielfältige Angebot für alle Generationen, das persönliche Wohnmodell für die perfekte Lebensform zu finden. Einzigartige Gründe für die GARTENSTADT, der eigene Stadtteilpark, eigene Spielplätze, eigene Nahversorgung sind nur einige. Alle Straßen und Fußwege sind vor Baubeginn fertig. Mit dem Grundstück fällt eine wichtige Entscheidung für die Zukunft. Die GARTENSTADT ist eine Entscheidung für hohe Lebensqualität. Aktuell können Sie zwischen 57 Traumgrundstücken in Toplage wählen, alle voll erschlossen und sofort bebaubar. Reservieren Sie sich jetzt Ihr Wunschgrundstück.

Tag der offenen Tür Samstag, 5. April 2014 11-18 Uhr Aktivitätshaus im Pfauenaugenhof 4 24941 Flensburg

Die Grundstücke sind frei bebaubar. Wenn Sie sich für einen unserer beliebten GARTENSTADT-Haustypen entscheiden möchten, finden Sie alle Informationen, Ideen und Anregungen für Ihr ganz persönliches Traumhaus in unserem Info-Center. Das Team der GARTENSTADT ist 7 Tage die Woche von 15 bis 18 Uhr und auch gern nach Vereinbarung für Sie vor Ort. Am Samstag, 05. April, ist das Info-Center ebenfalls in der Zeit von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Sie können sich über alles rund um das Bauen, Leben und Wohnen in der GARTENSTADT informieren.

„Wohnen mit Service“ für aktive Senioren.

GARTENSTADT 04/2014

Schicke barrierefreie Mietwohnungen BRITT mit toller Ausstattung, hochwertiger EBK und Terrasse oder Balkon. Besichtigen Sie unsere Musterwohnungen und überzeugen Sie sich von der sonnigen Wohnlage. In direkter Nachbarschaft finden Sie das Aktivitätshaus und das Ambulante Pflegezentrum Nord mit vielfältigen Angeboten und unterschiedlichen Aktivitäten. Am Tag der offenen Tür können Sie sich ausführlich informieren.

ehr !

Info 0461 / 95 76 110 GW_Journal_März_2014.indd 3

17.03.14 12:19


Ausgabe 20

2

NEUE REIHENFOLGE

Die ersten LILLYS.

Die letzten JACOBS.

Direkt an der „Grünen Linie“ im neuen Wohnquartier Segelfalterhof bei der GARTENSTADT-Allee werden zurzeit sechs topmoderne zweigeschossige Reihenhäuser gebaut. LILLY ist ein ganz neuer GARTENSTADT-Haustyp. Das KfW-Effizienzhaus 70 mit ca. 124 qm Wohn- und Nutzfläche/DIN hat einen spannenden Grundriss und lichtdurchflutete Räume. Viele Extras und der hübsche Garten mit Südwestausrichtung bieten viel Raum für jeden Bedarf. LILLY ist ein perfektes Familienhaus mit vielen Extras inklusive.

JACOB ist ein ebenerdiges Reihenhaus mit Carport und Abstellraum. Der überdachte Eingang schützt gut vor Wind und Wetter und bietet ein schönes Plätzchen für einen kleinen Schnack.

Schauen Sie sich jetzt die Pläne an, spazieren Sie an der Baustelle entlang und reservieren Sie sich Ihre LILLY. Durch die InklusiveZwischenfinanzierung wird der Hauspreis erst zum Einzug fällig. Die Häuser werden noch in diesem Jahr bezugsfertig.

Wählen Sie zwischen vier Varianten bei einer Wohnfläche von 79 bis insgesamt 98 qm. Hier geht alles ebenerdig zu und der Grundriss kann an alle Bedürfnisse angepasst werden. Die Breite der Flure und Türen und besonders auch die Bäder sind barrierefrei angelegt. Es ist die letzte Gelegenheit für diesen Haustyp, nur noch fünf dieser exklusiven, hellen Reihenhäuser sind verfügbar. Unsere „Inklusive-Angebote“ beinhalten: Grundstück, Hauseingangspaket, Außen- und Gartenanlagen, Carport und Abstellraum, sämtliche Hausanschlusskosten für Strom, Wasser, Abwasser, Fernwärme, die Zwischenfinanzierung und vieles mehr. Jetzt informieren, Pläne ansehen, schnell reservieren und bereits im Sommer einziehen.

B OS S E

ERI K

HANNA

HENR IK

B AUEN

L A S S E


Neues

aus

der

GARTENSTADT

B U N T E G A R T E N S TA DT

33

Kurze Wege für die Gesundheit

GARTENSTADTLauf 2013 Das Teilnehmerfeld war groß und die Veranstaltung im Sommer 2013 wieder ein schöner Erfolg. Viele Teilnehmer nehmen seit Jahren regelmäßig an unserem GARTENSTADT-Lauf teil, darüber freuen wir uns sehr. Jeder Läufer erhielt im Ziel eine Ehrenmedaille. Die Sieger wurden mit Gutscheinen belohnt und zusät z lich wurden unter allen Teilnehmern drei weitere Gut scheine verlost. Der ETSV Weiche und der Leichtathletikclub Weiche organisierten mit vielen fleißigen Helfern den GARTENSTADT-Lauf bereits zum 12. Mal. Vielen Dank dafür! Alle Ergebnisse finden Sie unter: www.gartenstadt.info

Beste Adresse: Attraktive Gewerbeflächen Gewerbeflächen mitten im Grünen in unterschiedlichen Größen, z. B. 350 qm für Büros oder Praxen zu vermieten. In der Pause raus in die Natur, da ist jeder Tag ein bißchen wie Urlaub

Allgemeinärztliche Betreuung für die ganze Familie. Ganzheitliche Betreuung der Patienten, individuelle Vorsorgeleistungen und Ernährungsmedizin gehören zu den Angeboten der Allgemeinärzte Dr. med. Dirk Padberg und Melitta Dames. Gleich neben dem Info-Center im Jägerweg 16. Tel: 0461 . 8400 550 www.arztpraxis-gartenstadt.de

Die GARTENSTADT hat hervorragende Möglichkeiten geschaffen, Gewerbe und Wohnen miteinander zu kombinieren. Kurze Wege zum Arbeitsplatz für die Anwohner, aber auch beste Verkehrs anbindung und gute Parkmöglichkeiten für Kunden und Besucher, zivile Preise und der Blick ins Grüne sind einfach überzeugend. Neben den Ärzten, Therapeuten und dem Dentallabor als Mieter in unserem „Gesundheitszentrum” bieten auch Anwälte, Ingenieure, ein Architektenbüro, das Familienhaus und die Lufthansa ihre Leistungen in der GARTENSTADT an.

Der GARTENSTADT-Lauf in diesem Jahr findet am 14.06. statt (Infos folgen).

Unter gleicher Adresse vervollständigt die Praxis für Ergotherapie und Logopädie Bettina Hühnken das Angebot rund um die Gesundheit. Tel: 0461 . 318 9944

„ … immer in Bewegung“, so das Motto der Physiotherapie Harms Die Praxis im Jägerweg 14 wurde vergrößert und neben Kursen wie Rückenschule, Sturzprophylaxe usw. wird jetzt auch Babyturnen angeboten. Tel: 0461 . 50 51 511

Markenbaustoffe und Qualitätserzeugnisse In den Ausstellungsräumen unserer Partner JACOB CEMENT Baustoffe und BECKMANN GmbH in Flensburg können Sie die Ausstattung für Ihr Haus direkt auswählen und sich kompetent beraten lassen.

Die Partner der GARTENSTADT stehen für Qualität und Leistung:

Wir freuen uns auf spannende Spiele und drücken unserer SG für den Endspurt der laufenden Saison die Daumen.

Wir vermieten die attraktiven Gewerbe flächen auf Wunsch auch möbliert. Sprechen Sie uns an und arbeiten auch Sie schon bald in traumhaft grüner Umgebung. L I S A

LARS

LEIF

Bereits seit 15 Jahren in der GARTENSTADT mit ihrem Detallabor ansässig und mit den Bedingungen vor Ort total zufrieden: Dentallabor Hansen Zahntechnik, Inh. Frank Hansen. Tel: 0461 150 4060. LINE

T HOR B EN

L E N A


110

G A R T E N S TA DT - H A U S T Y P E N

Willkommen im Info-Center der GARTENSTADT Hier können Sie sich in Ruhe alles ganz genau ansehen und alles über unsere einmaligen Projekte erfahren …

Ganz starke Typen Die 21 GARTENSTADT-Haustypen sind jeder für sich einzgartig und doch haben sie viel gemeinsam: Alle sind echte Architektenhäuser, geplant vom ARCHITEKTENBÜRO LORENZEN, als einer der Partner der GARTENSTADT ansässig im Gebäude des Info-Centers, also ein ganz kurzer Weg zu Ihrem Traumhaus. Ganz gleich, für welchen Typ Sie sich entscheiden, Sie können Form und Farbe der Baustoffe mitbestimmen und den Grundriss individuell mitgestalten. Es werden ausschließlich Markenbaustoffe und Qualitätserzeugnisse verwendet, dafür stehen die Namen von JACOB CEMENT Baustoffe und des HÖFT Bauunternehmen, ebenfalls Partner der GARTENSTADT und renommierte Unternehmen unserer Region. Die GARTENSTADT-Häuser sind Massiv-Häuser und wohngesunde Baustoffe schaffen ausgeglichene Raumtemperaturen. Unsere Preise sind Festpreise, denn Bauen soll Spaß machen. Zu jeder Zeit der Planung und Bauphase haben Sie bei uns einen festen Ansprechpartner. Wir wollen, dass Sie sicher sind, sich auf und über Ihr neues Haus freuen und das Leben und Wohnen in der GARTENSTADT geniessen.

Seit 1995 ist unser Unternehmen in Flensburg mit ausgewiesenen Spezialisten in der Beratung und für die Vermittlung von Baufinanzierungen aktiv. Ansprechpartner in der GARTENSTADT ist Jan Hellström, langjährig durch die Finanzierungsberatung für GARTENSTADT-Kunden bekannt. In der Baufinanzierung kommt es insbesondere auf die Kondition und den Service bei der Abwicklung an. Beides können wir optimal, bankenunabhängig und im Sinne des Kunden anbieten. Aktuell raten wir unseren Kunden eine ZINSSICHERUNG für Darlehen, die in spätestens 3 Jahren auslaufen, vorzunehmen, um von den heute sehr niedrigen Zinsen zu profitieren. Zudem bietet unser Unternehmen als Makler die Beratung und Betreuung in allen Versicherungsfragen. Ein Schwerpunkt liegt in der Altersvorsorgeberatung und -planung.

… bei uns können Sie zwischen 21 Haustypen auswählen oder Ihre eigenen Vorstellungen verwirklichen… Bei uns können Sie gleich vor Ort mit einem Finanzierungsberater Ihre Möglichkeiten ausloten… … Sie erhalten alle Informationen zum „Wohnen und Arbeiten im Grünen“ und „Wohnen mit Service“ … und bei einem Spaziergang durch die GARTENSTADT können Sie Musterhäuser angucken oder Grundstücke aussuchen! … oder Sie erkunden die GARTENSTADT mit einem der Fahrräder, die wir extra für Sie bereit gestellt haben. Unser Info-Center im Jägerweg 12 ist 7 Tage die Woche von 15 – 18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Telefon (0461) 95 76 110

www.gartenstadt.info

Das Büro im Jägerweg ist täglich von 15-18 Uhr besetzt. Termine können Sie vor Ort oder telefonisch unter 0461 - 15 01 31 23 vereinbaren. Jan Hellström ist außerhalb der Bürozeiten für Finanzierungsfragen unter 0151 · 1143 7187 zu erreichen. Impressum Examina Finanzkontor GmbH Am Goldregen 3 · 24944 Flensburg und Jägerweg 12 · 24941 Flensburg Tel: 0461 - 15013-0 Fax: 0461 - 15013-200 mail: info@examina-finanz.de www.examina-finanz.de

S Ö RE N

M ORTEN

T OR GE

LOT TA

T OR GE

Herausgeber GARTENSTADT WEICHE Jägerweg 12 24941 Flensburg Konzept, Grafikdesign Petra Massolle www.medien-design.sh

X L … und es werden immer mehr !

GARTENSTADT 04/2014

4

unter

6 / 95 7 1 6 4 0

Info

Info-Center GARTENSTADT Jägerweg 12 · 24941 Flensburg Telefon (0461) 95 76 11-0 Telefax (0461) 95 76 11-20 e-mail gartenstadt@foni.net www.gartenstadt.info


Sauber in den Sauber in den Frühling! Sauber in den Frühling! Frühling!

11,95 11,95 11,95

Unsere beste Autopflege (Perfekt Komplett & Top-Pflege) Komplett & Top-Pflege) jetzt(Perfekt zum Frühjahrs-Sparpreis: jetzt zum Frühjahrs-Sparpreis: nur (statt 18,50 €)

nur

nur

(statt (statt 18,5018,50 €) €)

Bei Zahlung mit WIKING Kundenkarte: Bei Zahlung mit Bei nurZahlung mit WIKING Kundenkarte: WIKING Kundenkarte:

10,95 10,95 10,95 nur

nur

Gültig bis Ostern 2014. Nicht mit anderen Rabatt-Vorteilen kombinierbar. Gültig bis Ostern 2014. mit 2014. anderenNicht Rabatt-Vorteilen Gültig bisNicht Ostern mit anderenkombinierbar. Rabatt-Vorteilen kombinierbar.

Unsere beste Autopflege (Perfekt Komplett & Top-Pflege) jetzt zumbeste Frühjahrs-Sparpreis: Unsere Autopflege

Flensburg | Lise-Meitner-Straße 31 | beim Förde Park Fon (0461) 90311-0 | www.wiking-tank.de

Flensburg | Lise-Meitner-Straße 31 | beim Förde Park

Tankstelle |Fon PKW-Wäsche | LKW-Wäsche | SB-Wäsche | Car-Cosmetic (0461) 90311-0 | www.wiking-tank.de

ensburg |Tankstelle Lise-Meitner-Straße 31 ||LKW-Wäsche beim Förde Park | PKW-Wäsche | SB-Wäsche | Car-Cosmetic Fon (0461) 90311-0 | www.wiking-tank.de

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014 nkstelle | PKW-Wäsche | LKW-Wäsche | SB-Wäsche | Car-Cosmetic

Sonnabend 05.04.2014 17:00 Plattdeutsche Lesung von Renate Delfs und Pastor Franzen Boy Lornsen hat die Schöpfung in heiteren und verständlichen Versen nachgedichtet. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Orgel willkommen! St. Johannis zu Adelby 19:00 Lange Saunanacht Bis 01.00 Uhr haben wir das Freizeitbad und den Saunabereich geöffnet, unter dem Motto „Zauberwald“ Campusbad, Thomas-Fincke-Straße, Fl. 19:00 The Metropolitan Opera live im Kino: La Bohème UCI Kinowelt, Süderhofenden 14, Fl. 19:30 Konzert: „Ach ich hab in meinem Herzen“ Kabir Bäter und Cornelius Friedel werden von Ronald Balg am Klavier begleitet. Die Stücke sind aus den alten Operetten und Filmen des beginnenden 20. Jahrhunderts. Es werden Erinnerungen an Heinz Rühmann, Paul Hörbiger Willy Fritsch und Lilian Harvey und viele andere geweckt. Das Publikum darf beim Refrain mitsingen. Um rechtzeitiges Erscheinen wird gebeten, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist und das Haus bei Konzertbeginn geschlossen wird. Haus Pniel der Diako, Duburger Straße, Fl. 19:30 1. Chorkonzert Der Zimmerchor Leitung: Lena Wulff Werke und Lieder von Leonard Cohan, The Beach Boys, James Moore, John Dowland, Pierre Certon u. a. Rittersaal, Schloss vor Husum, Husum

25


In unserer Serie „Flensburger Straßen und Stadtteile“ ... bitten wir Zeitzeugen, über ganz persönliche Erinnerungen zu berichten. In dieser Ausgabe kommt Werner Rolle, 82, zu Wort.

20:00 Pension Sünnenschien NDB-Studio, Augustastraße, Fl. 20:00 Ünner’t Lüchtfüer Stadttheater Fl.

Foto: Kleffel

Sonnabend 05.04.2014

20:00 Alle deutschen Dramen an einem Abend Ein respektlos-komisches Theaterstück von Robert Lohr Ole Möhl, Ecke Alter Holmberg/Achter de Möhl, Harrislee 22:00 Limbo & Thomas Hotel Revival Party Mit der Wahl der Musik steht und fällt jede Feier. Für eine erfolgreiche Partynacht sorgen daher die Tonados - finest party and gala entertainment. Messe Husum & Congress Am Messeplatz 12-18, Husum 23:00 S & L Party Volksbad, Fl. Sonntag 06.04.2014 08:00-18:00 Kreismeisterschaften Veranstalter: Kreisschwimmverband Flensburg Campusbad, Thomas-Fincke-Straße, Fl. 09:00 4. Flensburger StadtwerkeLauf Motto: Laufen für den Klimaschutz Parkplatz Skymarkt Engelsby, Trögelsbyer Weg, Fl. 09:30 Musik im Gottesdienst: Felix Mendelssohn Bartholdy Sankt Nikolai Kirche, Fl. 10:00 Messe: Hobby - Sport Freizeit Erlebnis-Center Sportland, Raiffeisenstraße, Fl.

26

Der pensionierte Glücksburger Lehrer und ehemalige Kunstturnerinnen-Trainer Werner Rolle sieht sich als Zeitzeuge im Geschwindigkeitsrausch der technischen und digitalen Entwicklung. Er hat 82 Lebensjahre hinter sich und fragt: „Wo ist die Zeit geblieben?“ Als Junge entlockte er noch dem Detektor mit Spule und Kopfhörer spärliche Wortfetzen, hörte Marschmusik und das Propagandageschrei der Nazis aus dem Volksempfänger, und hat am Fernseher die erste Mondlandung bestaunt. Das ist alles lange her. Und doch ist das ganze Drumherum präsent in ihm als sei es heute geschehen.

Von Weiche über Flensburg nach Glücksburg Werner Rolle wurde im Januar 1932 in Flensburg-Weiche im Hause seiner Großeltern direkt an der „Hasenheide“ geboren. Die Eisenbahn lief nahe am Haus vorbei. Der Großvater arbeitete als Wagenmeister. „Die Eisenbahn war unser Brot“, sagt Rolle. Weiche war wie eine Sackgasse. Flensburg erreichte man entweder mit dem Zug oder zu Fuß über die Bahngleise. Eine Busverbindung gab es nicht! Rolles Vater, Jahrgang 1904, fuhr zur See. Weil seine Frau die mit der Seefahrt verbundenen langen Trennungen für sich und ihre beiden Kinder Käthe und Werner nicht länger hinnehmen wollte, suchte sich die junge Familie eine Wohnung in der Toosbüystraße 19. Der Vater hatte Arbeit in der Feldmühle gefunden. Die sollte ihm nach dem zweiten Weltkrieg bei seiner Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft Glück bringen. Um die niederliegende Landwirtschaft schnell wieder in Gang zu bringen, wurden gefangengehaltene Bauern und Landarbeiter von den Engländern vorzeitig nach Hause geschickt. Auf Befragung, wo Vater Hans Rolle beschäftigt gewesen ist, hatte er wahrheitsgemäß die Feldmühle genannt. Feld und Mühle, das klang für die Besatzer nach Landwirtschaft. Er kam frei und konnte bereits 1946

Wir liefern Bioprodukte vom eigenen Hof direkt vor Ihre Haustür Vollsortiment von A-pfel bis Z-ahnpasta Konsequent Qualitätsbio. Regional & frisch. Flexibel & transparent

seine Arbeit bei der Feldmühle wieder aufnehmen, wo zunächst vorwiegend Toilettenpapier der Marke „Servus“ hergestellt wurde. „Das war damals von sehr holziger Qualität aber sehr begehrt“, erinnert sich Werner Rolle. Denn im Handel war Toilettenpapier kaum zu bekommen! Heute werden in der Feldmühle hochwertige Spezialpapiere hergestellt!

Das Leben in der Toosbüystraße Rolles Wohnung in der Toosbüystraße 19 lag direkt neben der Neuen Harmonie. Gleich gegenüber beginnt der Rummelgang. Werner besuchte die Voigtschule in der Schlossstraße und später die Hebbelschule. Die Toosbüystraße hatte an Versorgungsmöglichkeiten alles zu bieten, was die Menschen in der Umgebung benötigen. Da niemand ein Auto besaß, war Einkaufen auf kurzen Wegen das Selbstverständlichste von der Welt. Für Werner Rolle und seine Spielkameraden war die Toosbüystraße schon von ihrer Lage her ein Eldorado. Im Stadtpark gegenüber dem Alten Gymnasium gab es zwei Rodelbahnen, die sich aus einem Rondell zur Todesbahn und zur Babybahn entwickelt hatten. Wenn sich die Jungs ein paar Groschen zusammengespart hatten, mieteten sie sich unten am Hafen bei Andersens Bootsverleih Ruderboote für kleine Rennen. Zum Baden ging es nach Ostseebad oder auch nach „Klein Westerland“ wie der Strandabschnitt unterhalb der Ziegeleistraße genannt wurde. „Aber richtig Schwimmen gelernt habe ich erst nach dem Krieg in der Marinebadeanstalt Mürwik. Später eroberten wir auch den Strand von Solitüde, der allein schon wegen der Badebrücke besonders attraktiv war“, erinnert sich Rolle.

Der Krieg und seine Folgen Der Krieg und seine schrecklichen Folgen hatte auch bald die Toosbüystraße erreicht. Werner Rolle, dem schon als Kind kaum etwas Ungewöhnliches entging, erinnert sich, wie im großen Saal der Neuen Harmonie ein Lazarett eingerichtet wurde. Unter den verwundeten Soldaten war auch der

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


„Und plötzlich standen wir vor Hans Albers!“

Werner Rolle mit seiner Schwester Käthe Schauspieler und Kabarettist Wolfgang Neuss (1923 – 1989), der nach dem Krieg u. a. durch die Filmkomödie „Wirtshaus im Spessart“ (mit Liselotte Pulver) sehr bekannt geworden ist. Werner Rolle hatte Neuss im Lazarett kennengelernt, der durch sein schauspielerisches Talent und seine flotten Sprüche mit kleinen kabarettistischen Einlagen seine Kameraden aufzumuntern verstand. Eines Tages hatte Neuss sogar den Theater- und Filmschauspieler Hermann Speelmanns für gemeinsame Sketche auf die Lazarettbühne der Neuen Harmonie geholt.

Als von Mai bis November 1943 der Nazi-Propaganda-Kinofilm ‚Große Freiheit Nr. 7’ mit Hans Albers und Ilse Werner gedreht wurde, hatten Werner Rolle und sein Freund Günter Hennemann herausbekommen, dass Hans Albers anlässlich der Dreharbeiten auf der „Padua“ in Brinkmeiers Hotel in der Rathausstraße in Flensburg abgestiegen war. Die „Padua“, eine Viermastbark, lag vor Glücksburg. Die beiden Jungs hatten sich unbemerkt an Hans Albers Zimmertür schleichen können und waren umso überraschter, plötzlich vor ihrem Idol zu stehen. Albers saß im Bademantel auf der Bettkante. Auf dem Nachttisch stand eine halb leere Weinflasche, daneben eine angerauchte Zigarre. Der große Filmstar sei sehr freundlich gewesen und habe den Jungs sein Foto mit Autogramm überreicht.

Mit 10 Jahren zum Jungvolk. Pimpfprobe bestanden! Als Mitglied beim Jungvolk hatte Werner Rolle nach einem 13-Kilometermarsch von Flensburg nach Wallsbüll seine Pimpfprobe abgelegt. Der Dienst beim Jungvolk bestand nicht nur aus

Sonntag 06.04.2014 11:00 Sonntags-Atelier: Strukturen suchen auf Baumrinden, Wandflächen Tel.: 0461-852956 Museumsberg Fl.

Werner Rolle mit Freunden Geländespielen auf den Waldwiesen in der Marienhölzung. Es wurden unterschiedliche Aufgaben zugeteilt. So musste sich Rolle bei Fliegeralarm mit einem viel zu großen Stahlhelm auf dem Kopf und einer Gasmaske im Gepäck im Luftschutzbunker am Nordergraben zum Arbeitsdienst einfinden. Manchmal sei er nach der Entwarnung im Bunker eingeschlafen und von dort am nächsten Morgen gleich zur Schule gegangen. Auch die ankommenden Flüchtlinge von den Schiffen abzuholen und sie mit dem Handwagen zu ihrem ersten Quartier im Gewerk-

Schöner Wohnen – bei uns inklusive! Einrichtungsberatung kostenlos!

11:15 Klassik im Frühjahr Werke von Gluck, Schubert, Mozart Stadttheater Fl. 11:30 Kiming. Inge Lise Westman Kuratoren-Führung mit Lisa Valentina Riedel Tel. 0461-852956 Museumsberg Fl. 12:00-14:00 Großer Sonntags-Lunch Strandhotel Glücksburg, Kirstenstraße, Glücksburg 13:00-18:00 Verkaufsoffener Sonntag In Flensburgs Innenstadt, im CITTI-Park, im Förde-Park 14:00 Verbandsliga Nordwest: Flensburg 08 II vs. FC Angeln 02 Stadion, Arndtstraße, Fl. 14:00-17:00 Flohmarkt „Nur für die Frau“ Kirchengemeinde Engelsby, Brahmsstraße 13, Fl. 14:00-17:00 Technik-Sonntag Eintritt 6,- EUR, Kinder und Jugendliche frei. Flensburger Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 38, Fl. 14:00 Jahrmarkt Auf der Exe, Fl.

www.fab.sh

15:00-17:00 Knoten- und Spleißworkshop mit Peter Willems Teilnahme: 12,- EUR + Museumseintritt Anmeldung unter Tel. 0461 - 852970 Flensburger Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 38, Fl.

Flensburgs Attraktive Baugenossenschaft

FAB_1400_PP_028 Anzeige 2x 1_2 Seite Flensburg Journal April 2014.indd 1

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

19.03.14 10:06

27


Sonntag 06.04.2014 15:00 Tanztee mit Willy Tel.: 0461-98790 Tastruper Krog, Tastruper Weg 50, Tastrup 16:00 Krimmelmokel Puppentheater Das Rübchen Theatersaal, Deutsches Haus, Fl. 18:00 Keerls dörch un dörch Stadttheater Fl. 18:00 Pension Sünnenschien NDB-Studio, Augustastraße, Fl. 19:00 Alle deutschen Dramen an einem Abend Ole Möhl, Ecke Alter Holmberg/Achter de Möhl, Harrislee

Langstreckenradler Berthold Zierke und Werner Rolle (2. und 3. von links) mit zwei anderen Flensburgern im Flieger am Drachenfels über dem Rhein

Werner Rolle macht als Junglehrer sein Landschulpraktikum in Hollingstedt

ins Gespräch gekommen. Einer der beiden Marinesoldaten fragte die Jungs: „Habt ihr vielleicht auch eine Schwester?“ „Ja!“ Aber Werners Schwester war zu jung. Dafür hatte Günter gleich drei zur Auswahl. Eine davon wurde nach dem Krieg die Frau dieses flotten U-Bootfahrers.

drehten Sonntagsanzug seines Onkels. Schneider Knudsen, der seine Werkstatt in der Toosbüystraße betrieb, hatte dieses Meisterwerk vollbracht. Er saß damals noch wie das „Tapfere Schneiderlein“ in Grimms Märchen, mit gegrätschten Beinen auf dem Tisch. Werners Bezugschein für Schuhe reichte gerade für ein Paar feste Stiefel, die er zu seiner Konfirmation einweihen konnte! Seine anschließende Lehre zum Elektroinstallateur trat Werner Rolle bei Meister Theodor Paulsen an. Dessen Werkstatt befand sich in der Toos-

schaftshaus in der Schlossstraße zu bringen, stand im Dienstplan. Zur Belohnung dafür gab es manchmal einen Teller Suppe aus der Verpflegung der Flüchtlinge. „Ich habe es bis zum Jungschaftführer mit rot-weißer Schnur gebracht! Diese Auszeichnung verlieh den Pimpfen ein gewisses Ansehen bei den älteren Kameraden und, wie wir glaubten, auch in der Bevölkerung!“ Mit den neuen Auszeichnungen ausgestattet, waren Werner und sein Freund Günter Hennemann zufällig mit zwei Wachposten eines U-Boots

1946: Konfirmation und Lehre Werners Konfirmationsanzug war aus braunem Schaptüch (Schrankzeug). Der Stoff und die Knöpfe stammten aus dem aufgetrennten und umge-

„Erst kommt die Fettleber, dann der Diabetes“ In Deutschland sind nahezu 25% der Bevölkerung an dem sog. metabolischen Syndrom erkrankt. Hierunter versteht man das gemeinsame Auftreten von

Wir freuen uns sehr, dass der Ernährungswissenschaftler Prof. Dr. Nicolai Worm die nichtalkoholische Fettlebererkrankung und ihre Therapie in seinem Vortag in Flensburg persönlich vorstellen wird:

• Zuckerkrankheit

Vortrag: Leberfasten nach Dr. Worm

• Bluthochdruck • Fettstoffwechselstörung Die Folge ist ein deutlich erhöhtes Risiko für Herz- Kreislauferkrankungen, ein erhöhtes Krebsrisiko, eine verminderte Lebenserwartung und eine reduzierte Lebensqualität. Häufig müssen mehrere Medikamente mit entsprechenden Nebenwirkungen eingenommen werden. Neue Forschungsergebnisse konnten zeigen, dass für die Entstehung dieser Erkrankungen eine vermehrte Fettspeicherung in der Leber, die sog. nichtalkoholische Fettleber, verantwortlich ist. Bislang standen zur Behandlung der nichtalkoholischen Fettleber keine wissenschaftlich belegten Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Mit dem Leberfasten nach Dr. Worm haben wir jetzt erstmals ein wissenschaftlich gut untersuchtes und vielfach angewandtes Konzept zur Hand, mit dem sich die Fettleber ohne zusätzliche Medikamente effektiv behandeln lässt. Zur Behandlung stoffwechselkranker Patienten haben wir dieses Konzept fest in unserer Praxis etabliert. Die Durchführung ist einfach und die Patientenzufriedenheit sehr hoch. Bei nahezu allen Patienten können wir rasch die Medikamente reduzieren, teilweise lassen sich Zuckerkrankheit oder Bluthochdruck sogar komplett heilen. Das ist eine riesige Chance für alle betroffenen Patienten!

28

Referent: Prof. Dr. Nicolai Worm Datum: Montag, 07. April um 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr) Ort: Deutsches Haus Flensburg, Blauer Saal Nutzen Sie die Chance, sich bei diesem Vortrag umfassend zu informieren. Wir laden Sie herzlich ein!

Gesund bleiben www.Arztpraxis-Gartenstadt.de

Dr. med. Dirk Padberg Melitta Dames Fachärzte für Allgemeinmedizin Ernährungsmedizin Notfallmedizin Jägerweg 16 | 24941 Flensburg Tel. 0461-8400-550 | Fax -202 info@arztpraxis-gartenstadt.de

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Das Leben wird bunter mit

Pflanzen von...

Sporttrainer Werner Rolle mit seinen ersten Kunstturnerinnen in Glücksburg (von links Maria Schreiber, Erdmud Fox und Helga Clausen)

Schulneubau von 1895 am Schulberg 1 in Glücksburg 1949/50 erfolgte erster Anbau (rechts), dem in den 1960er/70er Jahren weitere folgten – dieses Schulgebäude wurde später abgerissen (Archiv: G. Westphal)

Mo.-Fr. 9-18 Uhr Sa. 9-16 Uhr So. 10-12 Uhr

Zur Belohnung nach erfolgreicher Teilnahme an den Kunstturnerinnen-Meisterschaften in Gießen Flug über den Rhein, von links Rolle, Inga Bebernitz, Evelin Busse, Ursula Wolf und Wiebke Braun

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

29


Montag 07.04.2014 09:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl. 09:00-11:00 Haushaltsberatung unter Tel.: 0461-5032622 Haus der Familie, Wrangelstraße 18, Fl. 14:00-22:00 Damensauna Campusbad, Thomas-Fincke-Straße, Fl. 14:00 Jahrmarkt Auf der Exe, Fl. 15:00-18:00 Betreuungsgruppe für Demenzkranke Haus der Familie, Wrangelstraße 18, Fl. 15:00-18:00 ASB-Stricktreff Unter dem Motto „Stricken verbindet“ treffen sich Frauen jeden Alters zum gemütlichen Stricken bei Kaffee/Tee und Kuchen. Glücksburger Straße 6 a, Fl. 15:30-16:30 Versöök dat mol! Von und mit Susanne Dircks Die Kinderstunde zum Mitmachen. Heute heißt es: Oosterhaas hett hier Eier verstekt! Messe Husum & Congress, Am Messeplatz 12-18, Husum 18:15-19:15 Singen Sie gerne? Dann ist der Einsteigerchor in Flensburg genau das Richtige für Sie! Neugierig? Tel: 0461-1604476 „Nordern art“, Norderstraße 38, Fl. 19:30 Leberfasten nach Dr. Worm Der Ernährungswissenschaftler Prof. Dr. Nicolai Worm trägt sein Konzept des Leberfastens vor. Blauer Saal, Deutsches Haus, Fl.

30

Alte Schule vor 1895 am ehemaligen Postplatz in Glücksburg büystraße, das Ladengeschäft gleich um die Ecke in der Norderstraße. Nach bestandener Gesellenprüfung arbeitete Werner bis zum Jahr 1956 in seinem erlernten Beruf. Danach legte er die Begabtenprüfung ab und studierte Physik und Sport auf Lehrfach an der Pädagogischen Hochschule in Flensburg!

Rolles „Sport“-bewegtes Leben Ein Leben ohne Sport wäre für Werner Rolle persönlich bis heute undenkbar. Mit 10 Jahren war er bereits Mitglied im FTB (Flensburger Turner Bund). Seine ersten Trainingseinheiten für Geräteturnen fanden bei Herrn Fuchs und für Bodenturnen bei Otto Heuser in der Turnhalle an der Reitbahn statt. Sehr bald entdeckte er auch beim FTB seine Leidenschaft für den Feldhandball am Schützenplatz. Im Winter galt Hallenhandball nur als eine Ausweichsportart. Dann wurde in der Duburghalle gespielt. Rolle war glühender Anhänger der Feldhandballmannschaft der Männer. Anfang der 1950er Jahre war die große Zeit der Nationalspieler Perrey, Kuchenbecker und Janelt! Im Urlaub bewegte sich Rolle am

liebsten auf zwei Rädern. Sein erstes Fahrrad bestand aus von ihm selbst zusammengebauten Teilen, mit dem er gemeinsam mit seinem Freund Berthold Zierke quer durch Deutschland bis nach Königswinter am Rhein radelte. Daraus entwickelte Rolle für sich eine Leidenschaft zum Langstrecken-Radeln, an der er, wenn auch bis auf 35 Kilometer täglich reduziert, bis heute festhält. Dagegen trafen sich junge Flensburger Männer, die sich schon einen Motorroller leisten konnten, nach Feierabend am Südermarkt und in Dittmers Gasthof am Neumarkt. Ein neuer Motorsport-Club und kurzzeitig auch ein Club der Vespa-Fahrer waren entstanden!

Werner Rolle trainiert die Kunstturnerinnen in Glücksburg Nach abgelegter Begabtenprüfung und Studium für Physik und Sport an der PH in Flensburg trat Rolle an der neunklassigen Volksschule am Schulberg in Glücksburg seinen Dienst an. Schulrat Helmut Kirchhoff hatte ihn ganz gezielt mit den Worten „Mach was im Sportverein“ nach Glücksburg geschickt. Rolle hatte verstanden

(Foto: Stadtarchiv Glücksburg) und kniete sich geradezu in dieses für ihn zusätzliche Aufgabengebiet. Er begann beim TSV Glücksburg 09 mit einfachem Kinderturnen. Außer Fußball und Handball gab es in Glücksburg nichts! Aus dem Kinderturnen entwickelte sich bald das Mädchenturnen. In dieser Gruppe fanden sich besonders begabte Mädchen für das Geräteturnen, die bald an Wettkämpfen teilnehmen durften. Den ersten Erfolg holte Astrid Hammer bei den Gaumeisterschaften. Es entwickelte sich bald eine Leistungsgruppe, die durch Mädchen aus Flensburg und dem Umland verstärkt wurde und an Landes- und Deutschlandmeisterschaften teilnahm. Um als Trainer weiterzukommen hatte Rolle zunächst an Trainer-Landeslehrgängen in Kiel und Lübeck, später in weiteren deutschen Bundesländern und auch in Frankreich und Amerika teilgenommen. Schließlich legte er 1969 bei Adelbert Dickhut (er war einer der bekanntesten Kunstturner früherer Zeiten), das Diplom zum Trainer für das weibliche Kunstturnen an der deutschen Turnschule in Frankfurt/ Main ab. Die Lehrgänge erfolgten an den Wochenenden und in den Schulferien. Weiter auf Seite 32

Tastruper Krog Ostersonntag 20.4.2014

Flohmarkt am 3.5.2014

Osterfrühstücksbüffet von 10 – 12 Uhr 15,90€ (Kinder von 3-10 Jahren pro Jahr 1,- €) Nur auf Anmeldung Ab Ostern bieten wir frischen Spargel an

Von 9:30 – 16:00 Uhr Anmeldeschluss 29.04.2014 Tische sind vorhanden

Besondere Geschichten verdienen das beste Medium.

Tastruper Weg 50 • 24943 Tastrup • Tel. 0461 98790 • www.tastruper-krog.de Öffnungszeiten: Außer Montag und Mittwoch täglich ab 17.00 Uhr, Sonntag zusätzlich von 11.30 – 14.00 Uhr – oder nach Vereinbarung

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

31


Montag 07.04.2014 19:30 Die Theatergruppe Jarplund-Weding trifft sich Wir suchen Verstärkung vor und hinter der Bühne. Wer Interesse hat mitzuwirken kann sich telefonischisch bei Frau Gronau anmelden. Tel. 0461-93686 Freizeitheim Weding Dienstag 08.04.2014 09:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl. 09:00-12:00 Babytreff Spielend und krabbelnd können die Kleinen den Funpark erkunden. Mr. Scandis Funpark, Skandinavien Damm 2, Handewitt

Links im Bild: Ehemaliges Schulgebäude parallel zur Waldstraße (Archiv: G. Westphal)

Ferienschwimmen am Strand von Glücksburg Jacob Thiesen hatte das Ferienschwimmen in der alten Badeanstalt am Strand von Glücksburg eingeführt. Um diese Aufgabe später übernehmen zu können, musste Werner Rolle eine Schwimmlehrerprüfung nach den Richtlinien des DLRG-Lehrscheins ablegen. Der Lehrgang fand in Norgaardholz unter Leitung von Schulrat Kirchhoff und dem Ausbilder Lehrer Nagel

aus Pommerby statt. Werner Rolle führte zunächst den Schwimmunterricht am Strand weiter. Die Eröffnung des ehemaligen Wellenschwimmbads bezeichnet Rolle als einen grandiosen Erfolg für den Schwimmunterricht an der Schule und natürlich für das Ferienschwimmen. Er war der einzige Lehrer an seiner Schule mit Schwimmlehrbefähigung. Der Schwimmunterricht war von Erfolg gekrönt. Das bestätigt eine Auszeichnung von der Deutschen Olympischen Gesellschaft, die beur-

Langstreckenradler Werner Rolle oberhalb des Geirangerfjords in 1.300 Meter Höhe kundet, dass alle Kinder an der Glücksburger Schule ihre Grundschulzeit (vierte Klasse) mit einem Schwimmzeugnis abgeschlossen haben. Mit dem Abriss der Volksschule auf dem Kegelberg, die über 82 Jahre (von 1895 – 1977) als die Stadtkrone von Glücksburg galt, mussten die Lehrer ihre Dienstwohnungen dort räumen. Davon waren auch Werner Rolle und seine Familie betroffen. Renate Kleffel

fold, call, raise, all in – Oster-Poker in der Spielbank Flensburg

09:00-12:00 Tausch- und Plausch-Börse Tel.: 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl. 09:00-17:30 Husumer Praxistag für Gastronomie und Hotellerie Anmeldung unter www.konzeptservice.info/ husumer-praxistag.html Messe Husum & Congress, Am Messeplatz 12-18, Husum 14:00 Jahrmarkt Auf der Exe, Fl. 14:00-16:30 Exkursion auf dem Dolmenpfad Eine 2 1/2 stündige archäologisch-naturkundliche Exkursion durch den Glücksburger Wald. Teilnehmer sollten gut zu Fuß sein. Waldgebiet Friedeholz Um eine Spende wird gebeten. Anmeldung telefonisch bei Herrn Waldow Tel.: 04631-2538 Treffpunkt Parkplatz, Paulinenallee, Glücksburg

32

TEXAS HOLD’EM NO LIMIT BOUNTY-TURNIER

BUY-IN: 150,- € PLUS 10,- € FEE*

20.04.2014 18.30 UHR

INKL. 3 GETRÄNKE

Süderhofenden 16 | 24937 Flensburg Tel.: 0461 - 31 33 60 | www.spielbank-flensburg.de SB_Flensburg_AZ_osterpoker_2014_Journal_160x88mm_v01_RZ.indd 1

18.03.14 14:40

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


WOMAN

gesehen bei M+A, Flensburg

was frau interessiert

TRENDS – MODE – TIPPS

Frühling


15:00-17:00 Få hjælp til at komme i gang med bibliotekets e-bogstilbud og download til I-pad. Få også svar på spørgsmål vedrørende e-bøger. Medbring meget gerne din I-pad. Dansk Centralbibliotek, Norderstraße 59, Fl. 15:00 Petuh: Fru Hansen vertellt die Flensburger Welt Schon einmal „Petuh“ gehört – die besondere Flensburger Sprache? Die charmante Flensburger Mundart erleben Sie auf der Führung längs des Hafens und durch das Herz der Stadt. Preis: Erwachsene 9 EUR, Kinder bis 11 J. 5 EUR, Familienkarte 24 EUR 15:30 Miniclub Für Eltern mit Kindern von 1 bis 2 Jahren ADS-Kiga, Am Sportplatz 9, Jarplund 16:00 Menke Planetarium: Runge/Penke Als der Gulp die Erde einsackte Tel.: 0461-8051273 Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg 16:00-17:00 Vorlesestunde für Kinder von 5 bis 8 Jahren Der Eintritt ist frei! Stadtbücherei Glücksburg, Bahnhofstr. 6, Glücksburg 16:00 Vorlesen: Endlich Frühling! Geschichten von Susanne Brandt Stadtbibliothek Flensburg, Süderhofenden, Fl. 19:00 Lesung: Die Flensburger Psychotherapeutin Anja Funk-Klebe liest aus ihrem Buch „Seelentanz statt Lebenskampf“. Eintritt 5,- EUR Gemeindebücherei, Harrislee

34

Die Frühjahrsmode 2014 setzt auf bekannte Trends und kombiniert diese zu neuen, femininen Looks. Hier die Top 5 der Trends – Dinge, die in keinem Kleiderschrank fehlen sollten.

Pastelltöne und Glanz Was zart und feminin daher kommt, ist in diesem Frühling besonders angesagt. Die Trends setzen so einen klaren Schnitt zu den gedeckten, dunklen Tönen der Wintermode 2013. Wenn es wärmer wird, kommen daher Pastelltöne auf die Bügel. Dieses Farbkonzept betrifft leichte Blusen und Tuniken aus Seide und edel an-

mutendes Synthetikgewebe ebenso wie Jeans, Kleider und Stoffhosen. In Metallic schimmernde, dunkle Jeans waren schon in den vergangenen Monaten en vogue. Dieser Trend wird nun auch auf helleren Stoffen in Beige, Silber oder Weiß fortgesetzt. Ein weiteres Modeobjekt, das nun in Candy Colours getragen wird, ist die taillierte Lederjacke. Sie wirkt in Hellblau, Ocker oder leichtem Gelb besonders edel und zugleich lässig. Auch wer sich sonst lieber schlicht oder in dunklen Tönen kleidet, kann damit ein modisches Highlight setzen.

Gesehen bei M+A, Flensburg

Dienstag 08.04.2014

Die wichtigsten Modetrends der Frühjahrsmode 2014

Spitze Ein zweiter wichtiger Trend in der Frühjahrsmode 2014 sind Kleider aus heller Spitze. Sie sind der modische Inbegriff von mädchenhafter Weiblichkeit. Dementsprechend romantisch kann der Look wirken. Mit derben Accessoires wie einem Ledergürtel oder einer Jeansjacke rücken Sie das Spitzenkleid in ein lässiges Licht. Sommerlich-leicht und unkonventionell wirkt das altbackene Kleid hingegen mit einer gehäkelten Hippie-Weste.

Muster Wer mit der Mode geht, setzt jetzt auf Muster. Die Frühlingskollektionen bringen Streifen, zarte Schmetterlinge, Blumenprints und Safarimuster. Manchmal werden auch gleich mehrere Varianten variiert. So harmonieren beispielweise Zebrastreifen und Blumenmuster überraschend gut. Streifen hingegen werden mit zarten Tönen, dunklen Farben oder Schwarz kombiniert, so dass interessante Effekte entstehen. Auch Colour Blocking bleibt weiterhin ein Thema.

Retro

AUS „ALT“

WIRD „NEU“ Mühlenholz 26 Flensburg-Fruerlund Telefon 04 61 – 3 33 39

www.goldschmiede-reich.de

Im Frühling 2014 ist nicht alles neu: Die Designer bedienen sich auch bei beliebten Must-Haves vergangener Jahrzehnte. Zum Beispiel kommt die ärmellose Jeansbluse, die am Bauch lässig zusammengeknotet wird, wieder auf die Stangen. Gefragt ist auch erneut der Hippie-Look. Er findet sich vorwiegend in gehäkelten Accessoires. Der Oriental-Look ist ebenfalls en vogue. Zum Beispiel lassen sich jetzt Westen mit Stick-Applikationen und kleinen, eingenähten Spiegelchen facettenreich kombinieren.

Plateau und Korkabsätze Was die Schuhe angeht, gibt die Frühjahrsmode 2014 einen klaren Trend vor. Es wird hoch und derb. So sorgen Plateauabsätze für ein langes Bein und eine schmale Linie. Korksohlen und Absätze hingegen setzen einen Kontrast zur feinfarbigen Mode. Besonders häufig werden wir diesen raffinierten Look an Sandalen beobachten. flj

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

35


Gesehen bei M+A, Flensburg

Dienstag 08.04.2014

Die Schuhmode im Frühjahr und Sommer 2014: Die Trends der Saison

19:00 Unternehmertag Für Harrisleer Unternehmerinnen und Unternehmer, Anmeldung erforderlich Bürgerhaus Harrislee 19:30 Menke Planetarium: Peter Runge Einstein einfach -Die Spezielle Relativitätstheorie Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg 19:30 Sophie und ich Jugendtheater von Ursula Kohlert Kleine Bühne, Fl. 19:00 Theatervorstellung: „Bølgen (The Wave)“ Det Lille Teater Hjemmet, Marienstr. 20, Fl. 19:30 Mød forfatter Katrine Marie Guldager, som debuterede i 1994 med digtsamlingen „Dagene skifter hænder” og har siden skrevet romaner, noveller og hørespil for både børn og voksne – i alt over 30 udgivelser. „Ulven”, „Lille hjerte” og „Den ny tid” er en serie, som handler om livet i en familie i Køge i tiden omkring 2. verdenskrig og frem til 70’erne. Entré: 10,- EUR Flensborg Bibliotek, Norderstraße 59, Fl. 20:00-22:00 Offene Schreibgruppe – kreatives/biographisches/ therapeutisches Schreiben, gemeinsames Dichten, Romanprojekt Ab dem 04.02.2014 jeden Dienstag von 20 bis 22 Uhr, Kostenbeitrag 10,- EUR Schreibwerkstatt Bernd Sieberichs, 0175-3809825, www.schreib-therapie.de Park Residenz Apfelhof, Trögelsbyer Weg 54, Fl.

„Die Schuhmode im Frühjahr-Sommer 2014 steht für Abwechslung in Farbe und Design“

Haarausfall? Wir helfen! Haarausfall ist eine besonders starke psychische Belastung. Gute Perücken, Haarteile, Haarverdichtungen und permanenter Haarersatz können heutzutage schon so natürlich wie das eigene Haar aussehen. Endlich können Sie sich wieder wohlfühlen! Scheuen Sie sich nicht anzurufen. Ihre Fragen finden bei uns ein offenes Ohr und wir finden sicher die individuell auf Sie zugeschnittene, optimale Lösung.

Friseur & Zweithaarspezialist

Apenrader Str. 47 · 24939 Flensburg · Tel.: 0461 - 44 88 0 www.4haareszeiten-flensburg.de

Indiv. Beratung - Diskretion - Hausbesuche Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse 36

Spätestens seit in der ersten Märzhälfte 2014 die ersten Sonnenstrahlen für angenehme Temperaturen sorgten, wurde bei vielen modebewussten Menschen erneut das Interesse für leichte Sommerschuhe geweckt. Was dürfen wir denn nun für das Frühjahr 2014 erwarten? Die neuen Farben bewegen sich zwischen ruhigen, zarten Colorits, warmen Erd-Farben, Schwarz-Weiß und glänzenden Metallics. Als absolutes Must-Have gelten Sommer-Boots. Knöchelhoch oder lässig geschoppt überzeugen die neuen, ungefütterten Sommerboots durch kleine Details wie Lasercuts (das sind Aussparungen im Obermaterial), Nieten, Flechtungen und dekorative Zipper. Für die „italienischen Momente im Leben“ sorgen extraleichte, ungefütterte Sommer-Loafer in zarten Natur- und Pastell-Tönen auf dünnen Ledersohlen. Natürlich wird der Loafer (Schlupfhalbschuh mit Absatz) im Sommer stilecht barfuß getragen und macht so zur schmalen verkürzten Chino garantiert eine „bella figura“. Minimalistischer Chic lautet die Devise: Pumps, Ballerinas, Sandalen und Sandaletten mit grafischen Designs und architektonischen Formen werden gestochen scharf in Szene gesetzt. Sneaker und Edel-Sneaker haben als sportive Allrounder beste Aussichten auf einen vorderen Platz in der „Beliebtheitsskala“ aller Modebewussten – jedoch wird ein starker Farb- und Material-Mix vorausgesetzt! Fantasievolle Cut-Outs und Perforationen verleihen übrigens allen Model-

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Gesehen bei M+A, Flensburg

Mittwoch 09.04.2014 09:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl. 10:00-11:30 Deutsch lernen für Frauen aus allen Nationen Tel.: 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl.

Birkenstock-Spezialgeschäft Holm 41 · Flensburg 0461 80729400 · sandalen.de

www.flensburgjournal.de

„Sandaletten á la feminin“ len im Sommer Raffinesse und lassen viel nackte Haut durchblitzen. Etwas dezenter wirken Micro-Perforationen, die auch bei Herrenschuhen für einen luftig-leichten Auftritt sorgen. Das Spektrum reicht von floralen über grafische Ausstanzungen bis hin zu Fantasie-Gebilden. Spitze Schuhe erobern im Frühling und im Sommer 2014 endgültig die Schuhschränke der Damen. Ob schlichter Schnürer, Ballerina oder Loafer – statt soft abgerundet heißt es jetzt spitz und knackig! Die reduzierte, geradlinige Optik kommt meistens ohne schmückende Details aus. Halbschuhe, Pumps und Sandaletten zeigen mit hohen Absätzen und Plateaus ihre feminine Seite. Die bequeme Alternative zu High-Heels sind dabei Keilabsätze, die mit Brikett-Plateaus daherkommen. Das Spektrum der ausdrucksvollen Plattformen, die sich vorn und hinten auf gleichem Niveau bewegen, reicht von superleichten und sportiven Kautschuksohlen über Kork, Stoff und Leder bezogene Varianten. Sandaletten kommen als Flats auf superflachen Sohlen daher. flj

ICH STEH‘ AUF INNERE WERTE.

15:00 Filmpremiere: ’De glemte danskere’ – dokumentarfilm om Sydslesvig. Dansk Centralbibliotek, Norderstraße 59, Fl. 15:00-18:00 Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen Infos: Sabine Weiß Tel.: 0461-168302170 Nachbarschaftszentrum Mürwik am Malteserstift St. Klara, Marrensdamm, Fl.

UND DIE SOHLENINNOVATION Entdecke ein völlig neues Gehgefühl, dank einer Sohle, die richtig abrollt: Nämlich natürlich!

15:00-18:00 ASB-Seniorenclub, offen für alle Ü60 Glücksburger Straße 6 a, Fl. 18:00 Selbsthilfegruppe für sexuell missbrauchte Frauen, mittwochs alle 14 Tage Information und Anmeldung Hakima Seidel Tel.: 0461-50548192 Haus Pniel der Diako, Duburger Straße, Fl. 19:30 Konzert: Goethes Faust in Musik, Wort & Bild Musik von P. Eben St. Marien, Fl.

Kostenlose Parkplätze auf dem Hof

P

Norderstraße 5 24939 Flensburg Telefon (04 61) 2 48 73 Fax 14 02 80 FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

14:00 Jahrmarkt Auf der Exe, Fl.

19:30 Marsch! Im Graben ist kein Licht, My Friend – Fragmentarisches zu 1914 bis 1918 Kleine Bühne, Fl.

37


UnSere WochenanGebote

Was ist los in Flensburg im April? Jahrmarkt, Sonntags-Shopping & Co.

31.03. – 06.04. Flammkuchen „Griechisch“ 1

mit hausgemachter Sauce, Hirtenkäse, frischen Tomaten und milden Peperoni

Schnitzel Paprika

Hähnchenschnitzel mit Paprikasauce & Pom Fritz

07.04. – 13.04. Lachsrösti

Kartoffelröst mit Räucherlachs, Zwiebeln, Dill-Senf-sauce und Salat

Käsespätzle

Schwäbische Käsespätzle mit geriebenem Käse und Schmorzwiebeln, mit Salat

14.04. – 20.04. Flammkuchen Klassisch 2,3

mit hausgemachter Sauce, roten Zwiebeln und Speck

Fish & chips

gebackene Fischnuggets mit Remouladensauce dazu Pom Fritz

21.04. – 27.04. Spaghetti bolognese Spaghetti mit pikanter Tomaten-Hackfleischsauce, mit Salat

Spinatrösti

zwei Kartoffelrösti belegt mit Rahmspinat und Tomaten, mit Käse überbacken

28.04. – 04.05. Schnitzel caprese

Hähnchenschnitzel mit Mozzarella und Tomate überbacken, dazu Pom Fritz

bami Goreng

Bandnudeln mit Möhren, Lauch und Bambussprossen, dazu Krupuk und Sweet-Chili-Sauce

Jedes Gericht

inklusive 0,2 l Softdrink

für nur

5,95 eUr

Große Straße 61

www.cafe-extrablatt.com

38

Temporeich geht es in den April, denn der Flensburger Jahrmarkt öffnet vom 04. bis 13. April 2014 wieder seine Pforten. Dann drehen sich die Karussells auf der Exe an der B199. Zahlreiche Fahrgeschäfte bieten Nervenkitzel. Autoscooter, Break Dancer, Jumper, Riesenrad, Drachenbahn, Musik Express, Bungee, 6D Kino, Schießstand, Kinderrennbahn, Super Jet, Mini Scooter, Kindereisenbahn und Aqua King sind nur einige der Attraktionen. Zuckerwatte, Liebesapfel und Bratwurst sorgen für das leibliche Wohl. Insgesamt 175 Beschicker gestalten so den Jahrmarkt bunt und unterhaltsam. Öffnungszeiten: Täglich von 14.00 bis 23.00 Uhr (am Schlusstag bis 22.00 Uhr). Am Donnerstag, 10. April 2014 gibt es am sogenannten Familientag ermäßigte Preise. Am 06. April 2014 findet das zweite SonntagsShopping des Jahres in Flensburg statt. Flensburg hat offen! Von 13.00 bis 18.00 Uhr öffnen die Geschäfte und präsentieren u. a. die Frühjahrs- und Sommermode. Bereits um 11.30 Uhr können Gäste günstig die Stadt entdecken in Begleitung eines kundigen Guides. Es geht zu Fuß ab der „Holmnixe” (Foto) mit zwei Gästeführern (Ann Jensen und Andreas Jäger) durch das „Malerische Kapitänsviertel” für etwa 90 Minuten – und für nur 1,50 EUR! So sind die max. 50 Teilnehmer/innen passend zur Öffnung der Geschäfte wieder in der Innenstadt. Zahlreiche Restaurants und Cafés haben zudem schon früher auf. Vielleicht Brunch vorweg als Stärkung vor Stadtführung und Shopping? Das medicum im CITTIPARK bietet am 06. April 2014 einen Tag der offenen Tür. Es gibt u. a. Vorträge zu Grauem Star, Implantaten in der Zahnheilkunde, Schnarch- und Schwindelbehand-

lung, Kinderwunsch und Allergologie. Der erste Vortrag startet um 12.30 Uhr (letzter um 17.00 Uhr). Am 05. und 06. April 2014 präsentiert der CITTIPARK Fashion Shows mit 14 Models. Die Zeiten am Samstag: 12.00, 14.00, 16.00 und 18.00 Uhr. Am Sonntag: 13.30 und 16.30 Uhr. Am Sonntag ist zudem Olivia Jones zu Gast und bietet um 15.00 Uhr eine Autogrammstunde an. Der Förde Park wartet noch bis zum 19. April 2014 mit einer „Osterhasenspedition” auf. Denn: Wie kommen eigentlich die bunten Eier zu den Kindern? Der Förde Park ist österlich dekoriert und zudem mit Pflanzbeeten, Frühblühern und Sträuchern versehen. 2.400 kostenlose Parkplätze stehen Besuchern zur Verfügung. Möbel Schulenburg bietet zum SonntagsShopping am 06. April 2014 für Kinder gratis Popcorn und frische Waffeln für nur 1,00 EUR. Die Firma Bauknecht bereitet leckere Kleinigkeiten in der Küchenabteilung zu. Besucher können bequeme Polster der Firma Stressless testen und sich beraten lassen. Auf dem Parkplatz erwartet die Besucher eine Ausstellung und Vorführungen der Freiwilligen Feuerwehr Flensburg Weiche. Sie sind auch der Suche nach einer bequemen, umfangreichen und zentralen Terminübersicht für Flensburg und das Umland? Besuchen Sie im Internet die Veranstaltungsseiten der Flensburg Fjord Tourismus GmbH. Auf der Startseite von www.flensburgtourismus.de werden Sie links/mittig fündig. Via Anklicken von „Die Highlights der Region” gelangen Sie zu einem „blauen Kasten”, wo Sie einfach oben nur Ihr Wunschdatum eingeben und das rote Suchen anzuklicken brauchen. Allein für den Monat April 2014 finden Sie

so etwa 900 Einträge zu zum Beispiel Ausstellungen, Schifffahrten und Konzerten. Und hier bereits ein Ausblick auf den Monat Mai, denn der Vorverkauf läuft schon: Die Konzertreihe folkBALTICA geht ins 10. Jahr! Vom 07. bis 11. Mai 2014 erklingt im Jubiläumsjahr in Flensburg und dem Umland beiderseits der Grenze die Folkmusik der „Bernsteinstraße” – aus allen zehn OstseeAnrainerstaaten und aus Tschechien, Österreich und Italien. Sichern Sie sich Tickets! Sie sind u. a. in der Touristinformation in der Roten Straße 15 – 17 (Erdgeschoss Parkhaus) erhältlich. Flensburg Fjord Tourismus GmbH Rote Straße 15 – 17 24937 Flensburg Fon: 0049 – (0)461 – 90 90 920 Fax: 0049 – (0)461 – 90 90 936 info@flensburgtourismus.de www.flensburgtourismus.de www.ostseetourismus.de www.visitflensborg.dk flj

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


und hinterher:

abheben!

Die neuen Frühlings- und sommerkollektionen und lauter frische geschenkideen, würzige Bratwurst vom grill, süße Zuckerwatte und fröhliche runden in frühlingsfrischer Luft für die ganze Familie ... herzlich willkommen zum einkaufsbummel in Flensburg und zum Frühlingsmarkt auf

Flensburg hat offen! 6. April 2014 13 -18 Uhr

Braasch We rBun g

der exe!

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

www.flensburg-shopping.de

39


20:00 Kulturhighlight „Strandgut“ präsentiert: Nils Heinrich mit „...weiß Bescheid“ Geboren im Sozialismus, sozialisiert im Kapitalismus, kapituliert in der EU: Nils Heinrich weiß Bescheid. Mit Nonchalance serviert er einen Kabarettabend der bizarren Geschichten zwischen Weltverstehen und Weltgeschehen, in denen er sich als scharfsichtiger Beobachter des alltäglichen Aberwitzes präsentiert. Mit klugem Kopf und schnellem Mundwerk entlarvt er die Abstrusitäten, die uns das Leben versauen. Seine Lieder sind Hits, seine Kalauer gallig bitter – und selbst die kleinste Blödelei hat einen hübschen Widerhaken. Strandhotel Glücksburg, Kirstenstraße, Glücksburg

Buchtipps Bridget Jones – Verrückt nach ihm Bridget is back! Die Chaotin der Herzen ist zurück. „Verrückt nach ihm“ ist die Fortsetzung der Weltbestseller und Kultfilme „Schokolade zum Frühstück“ und „Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns“. Der neue Roman spielt im heutigen London und zeigt Bridget in einem völlig neuen Szenario, denn ihr Leben hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt. Helen Fielding schreibt so witzig und warmherzig wie man sie kennt, und ihre Beobachtungen sind so scharfsichtig wie entlar-

09:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl.

vend. Die Welt hat lange warten müssen, um zu erfahren, was das Leben für Bridget Jones bereithält. Und das Leben scheint es gut mit ihr zu meinen: Sie hat einen aufregenden Job, sie kümmert sich hingebungsvoll um ihre kleine Familie und sie ist frisch verliebt. Leider gibt es ein paar Kleinigkeiten, die ihr Glück trüben... Helen Fielding Bridget Jones – Verrückt nach ihm 512 Seiten · 14,99 Euro

Priscilla Von Liebe und Überleben in stürmischen Zeiten. Als der Autor Nicholas Shakespeare eine Kiste mit Briefen und Tagebüchern seiner verstorbenen Tante findet, wird er erstmals mit ihrer geheimen Vergangenheit konfrontiert. Die Priscilla, an die er sich erinnert, ist ganz anders als die junge, von Verehrern umschwärmte, zerbrechliche Frau, die in Frankreich in die Wirren des Krieges gerät. Eine authentische Sicht auf den Zweiten Weltkrieg und eine gestochen scharfe

Donnerstag 10.04.2014 Osterstimmung in der Flensburg Galerie Kleine und große Besucher der Flensburg Galerie erwartet eine liebevolle Atmosphäre mit einer frühlingshaften Blumendekoration. Erleben Sie diesen Frühlingstraum vom 10. bis zum 26. April 2014. Flensburg Galerie, Holm 57-61, Fl.

© Foto: falcn – Fotolia.com

Mittwoch 09.04.2014

Biographie, die sich wie ein fesselnder Roman liest, bewegend und immer wieder überraschend. Nicholas Shakespeare, bekannt durch seinen Erfolgsroman „Sturm“, lüftet in diesem Buch ein spannendes Familiengeheimnis. Der Autor, 1957 in England geboren, wuchs als Sohn eines Diplomaten in Asien und Lateinamerika auf. Nicholas Shakespeare Priscilla 512 Seiten · 22,99 Euro

Krieg ist nur vorne Scheiße, hinten geht`s! Der Autor, Schauspieler und ehemalige Tatort-Kommissar Gregor Weber beschreibt in seinem neuen Buch einen Selbstversuch: Der Feldwebel der Reserve hängt die Schauspielerei für zwei Jahre an den Nagel und lässt sich bei der Bundeswehr reaktivieren. Er will wissen, was die Soldaten dort erleben, ob sie ihrer Aufgabe gerecht werden, was es bedeutet, die Sicherheit der Kaserne gegen Feldbett, Sturmgewehr und Taliban einzutauschen. In Kunduz erlebt er

einen permanenten Ausnahmezustand, Lebensgefahr, die zur Gewohnheit wird, beobachtet Kameradschaft, deutsche Bürokratie in der Dritten Welt, Kämpfe und vieles mehr. Am 2. April um 20 Uhr liest Gregor Weber bei Bücher Rüffer aus seinem Buch und spricht über seine Erfahrungen in Afghanistan. Gregor Weber Krieg ist nur vorne Scheiße, hinten geht`s! 256 Seiten · 18,00 Euro

09:30-11:30 Öffentliche Sitzung des Seniorenbeirats der Stadt Flensburg, mit Sprechstunde Raum H 42, Rathausplatz 1, Fl. 12:00-15:00 Tausch- und Plausch-Börse Tel.: 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl.

40

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Kinostart: 10. April


The Amazing Spider Man 2: Rise of Electro (17.04.14) Rio 2 – Dschungelfieber

(03.04.14) Sequel des Animationsabenteuers um Papageien aus Rio de Janeiro angesiedelt zur Fußball-WM 2014

Auge um Auge

(03.04.14)

Mit vielen Stars besetztes Kriminaldrama über zwei Brüder, die bei der Suche nach ihrem Platz im Leben das Revier einer gefährlichen Gang kreuzen.

einsätzen als Soldat seinen Platz im Leben noch nicht gefunden hat. Als Streetfighter versucht Rodney seine Schulden abzuzahlen, gerät dabei in das Revier einer Gang von Hinterwäldlern. Deren Anführer ist ein gemeingefährlicher Psychopath, der niemanden fürchtet – wie auch Russell, der durch einen dummen Fehler einige Jahre ins Gefängnis kam und dort zu überleben lernte.

… irre sind männlich – Der Film (24.04.14) in Brasilien. Blu und Jewel leben mit ihren drei Kids im Hexenkessel Rio - weiterhin sind sie fest davon überzeugt, die letzten ihrer Spezies von blau gefiederten Aras zu sein. Auf einer Abenteuerreise in den Amazonasdschungel werden sie eines Besseren belehrt. Sie treffen unvermutet auf Jewels Familie, die im Schutz des Urwaldes unentdeckt lebt. Während Blu sein Bestes gibt, vom Schwiegervater und einem ehemaligen Beau Jewels akzeptiert zu werden, zieht weiteres Ungemach herauf: Der durchtriebene Nigel hat die Fährte der Aras aufgenommen.

Schon immer war Stahlarbeiter Russell Baze verantwortungsbewusst und damit auch Schutzengel für seinen jüngeren, unzuverlässigen Bruder Rodney, der nach Kriegs-

Komödie um zwei beste Freunde, die bei Therapiegruppen die Frau fürs Leben für einen von ihnen finden wollen. Daniel und Thomas haben eine ganz eigene Masche entwickelt, um Frauen aufzureißen. Sie schleichen sich immer wieder in Therapiegruppen ein und schrecken nicht einmal vor Familienaufstellungen zurück, um die Damen herumzukriegen. Damit sind sie erfolgreicher, als sie gehofft haben und müssen ihrem eigenen Tempo bald Tribut zollen: Die drei

hübschen Frauen Bernadette (Peri Baumeister), Sylvie (Marie Bäumer) und Mia (Josefine Preuß) legen ein ganz ähnliches Verhalten wie die beiden Männer an den Tag...

Nach Sam Raimis bombastisch erfolgreicher Filmtrilogie über den Superhelden geht nun auch das Reboot der Comicverfilmung in die zweite Runde. Peter Parker hat sich mittlerweile nicht nur mit seiner Rolle als Spider-Man arrangiert, er genießt die Abenteuer sowie die Aufmerksamkeit, die ihm zuteil wird, regelrecht. Doch dass dies nicht nur Annehmlichkeiten mit sich bringt, muss er schmerzhaft erfahren, als mit Electro ein neuer Bösewicht auftaucht. Dieser hat eine ganz persönliche Rechnung mit ihm zu begleichen. Als Electro nicht nur seine Heimat New York, sondern auch seine große Liebe Gwen bedroht, kommt es zum tödlichen Zweikampf.

Für immer Single? (24.04.14) Romantische Komödie über drei Freunde, die beschließen Single zu bleiben. Nachdem Mikey und seine Freundin Schluss gemacht haben, entscheidet sich der frischgebackene Single mit gebrochenem Herzen dafür, längere Zeit das Junggesellendasein zu genießen. Seine Freunde Jason und Daniel unterstützen ihn dabei. Gemeinsam nutzen sie ihre Ungebundenheit und klappern die Clubs und Bars New Yorks ab, immer auf der Suche nach OneNight-Stands. Jason lernt schließlich die aufgeschlossene Ellie kennen und beginnt bald, Gefühle für sie zu entwickeln. Als klar wird, dass sich Daniel und Mikey ebenfalls in ihre Traumpartner verguckt haben, stellt sich den Freunden die Frage, ob sie das unverbindliche Single-Leben nicht schleunigst wieder aufgeben sollten.

Kinoticker – Was gibt’s Neues im Mai 2014? „Die Erfindung der Liebe“ (01.05.14) – Ungewöhnliche Tragikomödie, die Liebesintrige und eine verschachtelte Film-im-Film-Geschichte miteinander verknüpft. +++ „3 Days to kill“ (08.05.14) – Schwarzhumoriger Agenten-Thriller um einen alternden Geheimagenten, der einen letzten Auftrag ausführen muss, während er sich um seine Tochter kümmert. +++ „Godzilla“ (15.05.14) – Update des „Godzilla“-Franchise vom Regisseur des Independent-SciFi-Hits „Monsters“. +++ „Stereo“ (15.05.14) – Deutscher Thriller mit toller Besetzung: Jürgen Vogel, Moritz Bleibtreu, Petra Schmidt-Schaller. Moritz Bleibtreu dringt dabei in Jürgen Vogels Familienidylle ein … +++ „One Chance – Einmal im Leben“ (22.05.14) – Die wahre Geschichte von Paul Potts, der über die Show „Britain Got Talent“ vom schüchternen Niemand zum gefragten Sänger wurde.

42

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


INHALT Kino-Highlights April 2014 Editorial – Impressum Veranstaltungstipps April 2014 Veranstaltungsguide April 2014 Die Seite für Kinder CD- und Blu-Ray-Neuheiten April

42 43 44 46 48 49

EDITORIAL Es ist kein Aprilscherz: Seit diesem Wochenende richten wir uns wieder nach der Sommerzeit, frühlingshaftes Wetter haben wir schon seit rund vier Wochen …, wenn das kein Grund zur Freude ist! Bis zu den Osterferien müssen wir zwar noch gut zwei Wochen warten, aber dann stehen die ersten Feiertage des Jahres (Ostern um den 20. April herum) an, verbunden mit einem langen Weekend. Was liegt sonst an im April? Unsere Veranstalter haben auch in diesem Monat wieder attraktive Künstler nach Flensburg geholt – überzeugt euch selbst davon und schaut mal in unseren Veranstaltungskalender. Im Übrigen sollten wir das hoffentlich schöne Frühlings- und Osterwetter nutzen und uns solange wie üblich im Freien aufhalten – schließlich war das monatelang nur in wärmeren Klamotten möglich… Also: Holt euer Fahrrad raus aus der Garage oder dem Keller, oder packt mal die Joggingschuhe, oder gar die Inliner, und bewegt eure eingerosteten und frühlingsmüden Körper! Und gleich nach Ostern kommt bereits der Wonnemonat in Sicht – übrigens gibt es wieder zahlreiche Locations, in denen ihr korrekt in den Mai reinfeiern und reintanzen könnt… Einen frühlingshaften und abwechslungsreichen April wünscht euch… euer YOUNG-Team! FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

43


Veranstaltungstipps Serenity Nach der erfolgreichen Headlinertour „War of Ages over Europe Part I” im Jahr 2013 war klar, dass es SERENITY noch einmal auf die Straßen Europas ziehen wird, um ihr bisher stärkstes Album „War of Ages” zu promoten. Mit im Gepäck sind diesmal die Progmetaldurchstarter BEYOND THE BRIDGE aus Deutschland und die Rocknewcomer MIDRIFF. Die Zeichen stehen also auf Sturm für „War of Ages over Europe Part II”! Don’t miss it!!!

ten verkrochen haben, sondern dass sie an sich gearbeitet haben.

Eingängige Melodien, knackiger 80´s Keyboard Sounds und einem kratzigen Bass. Definitiv hörenswert!

Kein Wunder, bietet das Sarah Elgeti Quintet bereits jetzt schon eine so große stilistische Bandbreite, wie nur wenige vergleichbare Künstler. Von verträumten Balladen über sehr groovige Latin-Rhythmen bis zu vom Bebop inspirierten Swingtiteln, immer wieder mal von einem Hauch ungerader Taktarten oder Funk durchbrochen. So setzt Sarah mit ihrem grandiosen Quintett und in verschiedenen Kombinationen der Blasinstrumente zu- und miteinander ihre Musik gekonnt in Szene.

Sa. 12.04.14 Volksbad 21.00 Uhr Sarah Elgeti Quintett

Sa. 12.04.14 Roxy Concerts 20.00 Uhr Ludwig Van & Roast Apple Die Flensburger schaffen es nach ihrem Debüt Album aus 2011 ”Home Is Where Your House Is” zu zeigen, dass sie sich die letzten Jahre nicht einfach in ihren verschieden Städ-

„Into The Open“ wird wahrscheinlich eines der besten Jazzdebuts des Jahres.“ und „Sarah Elgeti ist das neueste Wunder Dänemarks, das die internationale Jazz-Bühne betreten hat.“ Diese Zitate sind nur zwei der vielen enthusiastischen Presseaussagen über das Sarah Elgeti Quintett im Zusammenhang mit der Veröffentlichung ihres Debutalbums „Into The Open“. Das Album wurde für den Danish Music Award nominiert und vom dänischen Musikerverband zum CD-Release des Monats gekürt.

Mergenthalerstraße 6 · 24941 Flensburg · Tel. 0461 - 16 87 99

Kneipenterroristen Böhse ostern 20.04.2014 12.04.14 17.04.14 25.04.14 30.04.14

44

Serenity Watain + Degial Elektronxx, Tinitus Special Rock in den Mai, Live-Musik

09.05.14 Red Warszawa 10.05.14 The Hamburg Blues Band feat. Maggie Bell & Miller Anderson 23.05.14 Drone; Support: Cry My Name

So. 13.04.14 Kühlhaus 20.00 Uhr

Watain + Degial Ein neues Level erreichen – egal um welchen Preis. Das war vom allerersten Tag an stets oberste Maxime bei WATAIN und hat noch nie besser gepasst als nun bei „The Wild Hunt“, ihrem fünften Album. Vor 13 Jahren, als ihr Debütalbum „Rabid Death‘s Curse“ fast schon anonym auf einem kleinen Underground-Label veröffentlicht wurde, bezogen sie bereits klar Stellung: In einer Zeit, in der die Black-Metal-Szene auf einem kommerziellen, beinahe peinlichen Level ihren Höhepunkt erreicht hatte, waren sie künstlerisch gesehen einfach anders. Einzigartig. Und ambitioniert. Dies setzte sich auf jedem ihrer folgenden Alben fort: Kontinuierlich erweiterten sie sowohl ihren musikalischen Horizont als auch ihre Fanbase und blühten nur so auf vor Kreativität und Überzeugung, während sie ihre Musik in der Welt verbreiteten. Der monströse Tour-Zyklus zu „Lawless Darkness“ brachte WATAIN Top-Positionen bei renommierten Festivals wie Wacken oder Bloodstock im UK ein, und ihre US-Tour machte es nur umso deutlicher: Sie spielten inzwischen in ihrer eigenen Liga und hatten sich vom Gros des Genres emanzipiert.

Julian Gerhard, Verus, Diverse Brände Die drei Acts aus Kiel und Bochum stehen ganz klar im Gegenlicht zu einschmeichelndem Singer/Songwriter-Entertainment mit Rotweinatmosphäre. Verus spielen Indiepop mit elektronischem Einschlag und bestehen aus Sänger und Gitarristen Peter Schumacher und Multiinstrumentalisten Lars Austen. Bei Julian Gerhard werden filigran gezupfte Gitarren zu Biestern, mit dem Hang zur Selbstzerstörung. Und vor allem ist da dieser exhaltierte Gesang. Gerhard präsentiert innerhalb seines Slots retrospektive analoge Elektonikprojekt diverse Brände. Eine Mischung aus Ariel Pink und den frühen Blumfeld. Die Rheinische Post Düsseldorf kürte Julian Gerhard zu einem der zehn besten aktuellen Liedermacher Deutschlands. Mi. 16.04.14 Kühlhaus 20.00 Uhr

Do. 17.04.14 Roxy Concerts 21.00 Uhr Kneipenterroristen – Böhse Ostern Ursprünglich 1998 als Deutschlands dienstälteste Böhse Onkelz Coverband gegründet, haben sich die Kneipenterroristen allein in den letzten drei Jahren mit über 300 Konzerten, vor weit mehr als einer viertel Million begeisterten Fans, einen Ruf als legendäre Party Band erspielt. Egal ob mit eigenen Songs, Böhse Onkelz Cover Programm oder einer Mischung aus beidem, die Kneipenterroristen

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


sind ein Garant für volle Häuser und gute Laune. Von der Presse als die deutsche Antwort auf AC/DC, Motörhead, Rose Tattoo oder Airbourne gehandelt und von ihren Fans als einzig legitime Nachfolger der legendären Böhsen Onkelz gefeiert, stehen bei den Kneipenterroristen mit dem aktuellen Album „Die Ersten werden die Letzten sein“ alle Zeichen auf Sturm. Der inflationär missbrauchte Begriff „Neue deutsche Härte“ hat endlich einen Namen: Kneipenterroristen!

Feine Sahne Fischfilet & Panzerband FEINE SAHNE FISCHFILET aus Mecklenburg-Vorpommern haben bisher alles richtig gemacht. Mit dem unvergesslich beknackt-genialen Bandnamen und einer glasklar antifaschistischen Haltung, die über die Inhalte der Songtexte weit hinausgeht, haben sie zunächst im heimischen Mecklenburg-Vorpommern und seit ihren ersten Tonträgerveröffentlichungen auch bundesweit rasant an Bekanntheit zugelegt.

men. Auch im höchsten Norden der Bundesrepublik, dem dänischen Grenzland gibt es ein Trio, das es versteht, eine Atmosphäre zu transportieren, wie man sie in Clubs 5500 Meilen westlicher gelegen vermuten würde. Eckhart Feldmann (Strat und Tingitar/Gesang), Rudolf Fromeyer (Bass/Gesang) und Didwart Gölner (Schlagzeugerurgestein von der legendären Fucking-Kius-Band)

nehmen die Herausforderung einer Minimalbesetzung an in der es kein Zögern und Verstecken gibt. Ob groovend, stampfend, schiebend oder fliegend, immer voller Energie mit Tex-Mex, rockigen Shuffle á la Stevie Ray Vaughan, T-Birds sowie John Mayer. Mi 30.04.14 Speicher Club, Schiffbrücke 32 21.00 Uhr

So. 20.04.14 Roxy Concerts 21.00 Uhr

Griechisches Spezialitäten-Restaurant

The Diamond Road Show & Henri Parker

Angelburger Straße 73 - 24937 Flensburg

Allein auf dem Highway, unterwegs durch karge Landschaften und triste Vorstädte. Kurze Begegnungen in schmuddeligen Tankstellen, Motels und Bars. Dann wieder weiter, nächtelang hinterm Steuer, getrieben von apokalyptischen Visionen und der Sehnsucht nach besseren Zeiten. Ausgerüstet mit einer selbstgebauten Projektionsmaschine und diversen Musikinstrumenten begeben sich Barnes und Quincy auf ihre Reise durch eine ostalgische Comicwelt und widmen sich in losen Episoden ihrer gemeinsamen Faszination für Roadmovies. Digger Barnes ist der einsame Autofahrer auf der Flucht und liefert mit seinem düsteren Gebräu aus Country, Folk und Blues den Soundtrack. Die trickreichen, live erstellten Projektionen von VJ Pencil Quincy entsprechen dem Blick eines Beifahrers, der gedankenverloren der Sonne und der Welt im Allgemeinen beim Untergehen zuschaut.

Seit über 30 Jahren die Adresse für gepflegte, griechische Spezialitäten, in neu gestalteten Räumlichkeiten, in angenehmer Atmosphäre . . . Ideal auch für Familienfeste, Betriebs- und Weihnachtsfeiern.

Öffnungszeiten: Täglich von 17.30 bis 23.00 Uhr - kein Ruhetag! Telefon: 04 61 - 2 88 49 – Alle Gerichte auch außer Haus. Nachdem die ersten beiden Alben „Backstage Mit Freunden“ (2009) und „Wut Im Bauch Und Trauer Im Herzen“ (2010) trotz Underground Label- und Vertrieb erstaunlich gut verkauften, erweiterte das unbekümmerte Sextett um Gesangsmonument MONCHI seinen Liveradius enorm, tourte sogar in Osteuropa und fuhr sich erste respektable Kritiken der Szenemedien ein. Punkrock mit Bläsern (nein, kein Ska-Punk) und unmissverständlichen Aussagen lautet nach wie vor die Devise. AUDIOLITH, seit jeher Punkrocker in Attitüde und Herkunft, haben mit FEINE SAHNE FISCHFILET die erste wirkliche Punkrock-Band auf dem Label! Sa. 26.04.14 Volksbad 20.00 Uhr Cab Trouble

Fr. 25.04.14 Volksbad 21.00 Uhr

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

Für alle, die den Tanz in den Mai nicht mit Carmen im Nebel oder mit Hansi hinterm See verbringen möchten, gibt es die echte einzige musikalische Alternative: Rockin`n Blues und Soulin`n Shuffle im Flensburger Speicher Club. Es darf getanzt, gegroovt, gesungen und gelacht werden. Tex-Mex und rockiger Shuffle muss nicht zwingend aus Texas, bzw. dem US-mexikanischen Grenzland stam-

45


VeranstaltungsguidE April Di. – 01.04. Kino/Theater 15:00 Kino und Klönschnack: Da geht noch was! UCI-Kinowelt 18:15 Der blinde Fleck 51 Stufen 20:00 AC Spezial Broadways Romeo und Juliet UCI-Kinowelt

20:30 Nymphomaniac 1 51 Stufen

20:30 Nymphomaniac 1 51 Stufen

Event 20:00 After Work Club Study Lounge

Party 20:00 Wednesday is Whack, deepHouseElectroGedoehns Kaffeehaus

22:00 La Loopz Rap, Breaks, Old School & Open Mic Kaffeehaus

Mi. – 02.04. Kino/Theater 18:15 Der blinde Fleck 51 Stufen

23:00 midmax MAX Flensburg

Do. – 03.04. Kino/Theater 18:00 Madame empfiehlt sich 51 Stufen 20:30 Philomena 51 Stufen Geplante Filmstarts: Noah 3D Rio 3D A Long Way Down Snowpiercer UCI-Kinowelt Party/Event 20:30 Tango Argentino Volksbad

Fr. – 04.04. Kino/Theater 18:00 Madame empfiehlt sich 51 Stufen 20:30 Philomena 51 Stufen 23:00 Midnight Movie Butcher Boys UCI-Kinowelt Party/Event 22:00 Friday Breaks mit Funk Warmbier Kaffeehaus 23:00 Friday Night Indie Night Volksbad 23:00 Doppeldecker Night Speicher Dancehall 23:00 Electronic Movement Kühlhaus

Sa. – 05.04. Kino/Theater 13:30 Die Alpen – Unsere Berge von Oben 51 Stufen

46

16:00 Kinderkino: Ella und das große Rennen 51 Stufen 18:00 Madame empfiehlt sich 51 Stufen

Di. – 08.04. Kino/Theater 18:00 Madame empfiehlt sich 51 Stufen 20:00 Come 2 Gether Der Super-Hypochonder UCI-Kinowelt

20:30 Dallas Buyers Club 51 Stufen 23:00 Midnight Movie Jug Face UCI-Kinowelt

20:30 Philomena 51 Stufen

Party/Event 22:00 DJ Paul Breitner: „Man muss die Scheibe flach halten“ Kaffeehaus

20:30 Philomena 51 Stufen

Event 20:00 After Work Club Study Lounge

23:00 Doppeldecker Night Speicher Dancehall

Party/Event 22:00 Bauwagen Records DJ-Team Kaffeehaus

20:00 La Loopz Rap, Breaks & Old School Kaffeehaus

23:00 Uni Starter Party „Hafenklub“ MAX Flensburg

19:00 Metropolitan Opera: La Boheme UCI-Kinowelt

23:00 Speicher Party Speicher Dancehall 23:00 Freak Show (Metal/Rock) Speicher Club 23:00 In the Mix: Tibor Ambs MAX Flensburg 23:00 S & L Party Volksbad

So. – 06.04. Kino/Theater 13:30 Die Alpen – Unsere Berge von Oben 51 Stufen

Mi. – 09.04. Kino/Theater 18:00 Madame empfiehlt sich 51 Stufen 20:30 Philomena 51 Stufen Party/Event 22:00 DeepHouseElectroGedoehns feat. Kongo Kim Kaffeehaus 22:00 Studiparty Kühlhaus 23:00 midmax MAX Flensburg

Do. – 10.04.

16:00 Kinderkino: Ella und das große Rennen 51 Stufen

Kino/Theater 18:00 Und morgen Mittag bin ich tot 51 Stufen

18:00 Madame empfiehlt sich 51 Stufen

20:30 Dallas Buyers Club 51 Stufen

20:30 Philomena 51 Stufen

Geplante Filmstarts: Der Super-Hypochonder Lego 3D Divergent – Die Bestimmung UCI-Kinowelt

Mo. – 07.04. Kino/Theater 18:00 Madame empfiehlt sich 51 Stufen 20:30 Philomena 51 Stufen Party/Event 20:00 DJ Bert und seine Freunde: Punk, Rock & Trash Kaffeehaus

Party 22:00 SK Torsdagsbar Volksbad

Fr. – 11.04. Kino/Theater 18:00 Und morgen Mittag bin ich tot 51 Stufen

Sa. –12.04. Kino/Theater 13:30 Die Alpen – Unsere Berge von Oben 51 Stufen

16:00 Kinderkino: Ella und das große Rennen 51 Stufen

Konzert 20:00 Julian Gerhard, Verus, Diverse Brände Kühlhaus

18:00 Und morgen Mittag bin ich tot 51 Stufen

Do. – 17.04.

20:30 Dallas Buyers Club 51 Stufen Konzert 20:00 Sarah Elgeti Quintett Kühlhaus

Mo. – 14.04.

20:30 Dallas Buyers Club 51 Stufen

Konzert 21:00 Watain + Degial Roxy Concerts

18:00 Und morgen Mittag bin ich tot 51 Stufen

Di. – 15.04.

23:00 Party & Southern Comfort Promo Speicher Dancehall 23:00 Freak Show (Metal/Rock) Speicher Club 23:00 Black Sinners Lounge MAX Flensburg Konzert 21:00 Serenity Roxy Concerts 21:00 Ludwig Van & The Roast Apple Volksbad

So. – 13.04. Kino/Theater 13:30 Die Alpen – Unsere Berge von Oben 51 Stufen

Geplante Filmstarts: Amazing Spiderman 2 – The Rise of Electro 3D UCI-Kinowelt Event 20:00 Radikal & Grenzenlos Kühlhaus

Party/Event 20:00 Monday is for Morons Kaffeehaus

Party/Event 22:00 Stereotyp Niels: Shuts up and plays the hits of LCD Soundsystem Kaffeehaus

20:30 Mandela: Der lange Weg zur Freiheit 51 Stufen

Kino/Theater 18:00 Und morgen Mittag bin ich tot 51 Stufen

16:00 Kinderkino: Ella und das große Rennen 51 Stufen

20:30 Dallas Buyers Club 51 Stufen

Kino/Theater 18:15 Le Weekend 51 Stufen

Kino/Theater 18:00 Und morgen Mittag bin ich tot 51 Stufen 20:30 Dallas Buyers Club 51 Stufen Event 22:00 La Loopz: Rap, Breaks & Old School Kaffeehaus

Mi. – 16.04. Kino/Theater 18:00 Und morgen Mittag bin ich tot 51 Stufen 20:30 Dallas Buyers Club 51 Stufen Party 22:00 Wednesday is Whack feat. Macand Kaffeehaus 23:00 Ladies Holiday Party Speicher Dancehall 23:00 Studententag im MAX: Hafenklub MAX Flensburg

Fr. – 18.04. Kino/Theater 18:15 Le Weekend 51 Stufen 20:30 Mandela: Der lange Weg zur Freiheit 51 Stufen 23:00 Midnight Movie Witching and Bitching UCI-Kinowelt Party/Event 22:00 DJ Bert: Punk, Rock und Trash Kaffeehaus 23:00 Doppeldecker Night Speicher Dancehall

Sa. –19.04. Kino/Theater 13:30 Die Ostsee von oben 51 Stufen 16:00 Kinderkino: Ricky – Normal war gestern 51 Stufen 18:15 Le Weekend 51 Stufen 20:30 Mandela: Der lange Weg zur Freiheit 51 Stufen Party/Event 22:00 Chris Cutter: Funk, Soul & HipHop Kaffeehaus

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


23:00 Speicher Party Speicher Dancehall

Event 20:00 La Loopz Kaffeehaus

Mi. – 23.04.

23:00 Freak Show (Metal/Rock) Speicher Club

Kino/Theater 18:15 Le Weekend 51 Stufen

23:00 S & L Party Volksbad

20:30 Mandela: Der lange Weg zur Freiheit 51 Stufen

23:00 Nico Schwind (Stil vor Talent, Berlin) MAX Flensburg

So. – 20.04. Kino/Theater 13:30 Die Ostsee von oben 51 Stufen 16:00 Kinderkino: Ricky – Normal war gestern 51 Stufen 18:15 Le Weekend 51 Stufen 20:30 Mandela: Der lange Weg zur Freiheit 51 Stufen Party/Event 20:00 Kim Bonenanza Cafe´Bone Beat Vol. 4 Kaffeehaus 23:00 EXTRA Speicher Party Speicher Dancehall Konzert 21:00 Kneipenterroristen, Böhse Ostern Roxy Concerts

Mo. – 21.04. Kino/Theater 18:15 Le Weekend 51 Stufen 20:30 Mandela: Der lange Weg zur Freiheit 51 Stufen Party/Event 20:00 Monday is for Morons Kaffeehaus

Di. – 22.04. Kino/Theater 18:15 Le Weekend 51 Stufen

Party 22:00 Wednesday is whack feat. Josh So Mehr Kaffeehaus 23:00 Ladies Holiday Party Speicher Dancehall

Konzert 21:00 The Diamond Road Show Volksbad 22:30 Elektronxx, Tinitus Special Roxy Concerts

Sa. –26.04. Kino/Theater 13:30 Die Ostsee von oben 51 Stufen 16:00 Kinderkino: Ricky – Normal war gestern 51 Stufen 18:00 Das finstere Tal 51 Stufen

23:00 Studententag im MAX: Hafenklub MAX Flensburg

19:00 Live Metropolitan Opera: Cosi fan tutte UCI-Kinowelt

Do. – 24.04.

20:30 Nymphomaniac 2 51 Stufen

Kino/Theater 18:00 Das finstere Tal 51 Stufen 20:30 Nymphomaniac 2 51 Stufen Geplante Filmstarts: Transcendence Für immer Single UCI-Kinowelt

Fr. – 25.04. Kino/Theater 18:00 Das finstere Tal 51 Stufen 20:30 Nymphomaniac 2 51 Stufen 23:00 Midnight Movie Resolution – Cabin of Death UCI-Kinowelt Party/Event 22:00 Potte Rico: Dubstep Kaffeehaus 23:00 Doppeldecker Night Speicher Dancehall 23:00 Dark Night (Gothic) Speicher Club

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

Party/Event 22:00 StictlyReggae mit Niggi Kaffeehaus 23:00 Speicher Party Speicher Dancehall 23:00 Freak Show (Metal/Rock) Speicher Club 23:00 King Kong Kicks MAX Flensburg Kabarett 20:00 Patrick Salmen – Lesung, Schelmerei & Radau Kühlhaus Konzert 21:00 Feine Sahne Fischfilet Volksbad

So. – 27.04. Kino/Theater 13:30 Die Ostsee von oben 51 Stufen 16:00 Kinderkino: Ricky – Normal war gestern 51 Stufen 18:00 Das finstere Tal 51 Stufen

080392

080392 23:00 Fantasy Psyland Kühlhaus

Nicht übertragbar auf andere Personen

Mo. – 28.04. Kino/Theater 18:00 Das finstere Tal 51 Stufen 20:15 Royal Opera House: Das Wintermärchen UCI-Kinowelt 20:30 Nymphomaniac 2 51 Stufen Party/Event 20:00 DJ Bert und seine Freunde Kaffeehaus

Di. – 29.04. Kino/Theater 18:00 Das finstere Tal 51 Stufen 20:30 Nymphomaniac 2 51 Stufen Event 20:00 La Loopz Rap, Breaks & Old School Kaffeehaus

Mi. –30.04. Kino/Theater 20:30 Nymphomaniac 2 51 Stufen Party 21:30 Tanz aus dem April Kühlhaus 22:00 Phänomenal Digital mit Kongokim @ Wednesday is Whack Kaffeehaus 22:00 Rock in den Mai – Live-Musik vom Feinsten Roxy Concerts 23:00 Tanz in den Mai MAX Flensburg 23:00 Tanz in den Mai Speicher Dancehall 23:00 S & L Party Volksbad Konzert 20:00 La Minor Kühlhaus 20:00 Cab Trouble Speicher Club

DEIN ERLEBNIS Veranstaltungs-Highlights im April 2014 Previews / Specials 08.04.2014 20.00 Uhr

Come 2 Gether Der Super-Hypochonder

UCI EVENTS (Alternativer Content / Ballett, Opern, Konzerte, etc)

01.04.2014 20.00 Uhr

AC Spezial Broadways Romeo und Juliet

Kino & Klönschnack* 01.04.2014 15.00 Uhr

Da geht noch was!

* Nach dem Kinofilm haben sie die Möglichkeit, sich in geselliger Runde bei Kaffee (im Eintrittspreis enthalten) sowie einem leckeren Stück Kuchen (Stück 2,00 €) über das Gesehene auszutauschen.

At the Opera (Catering, Roter Teppich, Exklusiver Bereich)

05.04.2014 19.00 Uhr 26.04.2014 19.00 Uhr

Metropolitan Opera La Bohemé Metropolitan Opera Cosi fan tutte

28.04.2014 20.15 Uhr

Royal Opera House Das Wintermärchen

NEU: Originalversion in der UCI KINOWELT Flensburg Jeden Dienstag um 20.15 Uhr präsentieren wir einen aktuellen Blockbuster in englischer Originalsprache. (Titel ist wöchentlich unter www.uci-kinowelt.de einsehbar)

Geplante Filmstarts 03.04.2014

Noah (3D) Rio (3D) A Long Way Down Snowpiercer

10.04.2014

Super-Hypochonder Lego (3D) Divergent – Die Bestimmung

17.04.2014

Amazing Spiderman 2 – The Rise of Electro (3D)

24.04.2014

Transcendence Für immer Single

Midnight Movie (Horrorfilme, die es nicht ins Kino geschafft haben – per DVD/BluRay) immer Freitag 23.00 Uhr Eintritt frei, nur Mindestverzehr von 6,- Euro. 04.04.2014

Butcher Boys

11.04.2014

Jug Face

18.04.2014

Witching and Bitching

25.04.2014

Resolution – Cabin of Death

Nähere Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie unter: www.uci-kinowelt.de 47


Mona • Theo • Lilu • Moritz l Selbermachen statt kaufen Wenn ich nur wüsste, was ich Mona zum Geburtstag schenken kann... Vielleicht die Perlenkette?

Die kostet 4 Euro!

1

Schade, so viel habe ich aber nicht.

2 3

Du musst ja nicht unbedingt etwas kaufen. Ein selbstgemachtes Geschenk ist doch viel persönlicher! ich hab´ eine Idee

Später auf dem Geburtstag...

Wow, Theo! Wieviel Arbeit Du da reingesteckt hast... wie süß!

©Laura Becker

Schau Mona, diese Kastanienkette habe ich für Dich gemacht

Kinderrätsel

4 5

Wer reist ständig kostenlos um die Welt? Wenn man ihn braucht, wirft man ihn weg. Wenn man ihn nicht braucht, holt man ihn wieder zurück. Welcher Stuhl hat keine Beine und kommt doch hoch hinaus? Welcher Mann übersteht den Sommer nicht? Im Winter halt‘ ich dich schön warm, im Frühling nimmst du mich auf den Arm. Im Sommer willst du von mir nichts wissen, im Herbst wirst du mich mitnehmen müssen.

4. Der Schneemann 3. Der Fahrstuhl 2. Der Anker

Lösungen

5. Der Mantel 1. Der Mond

48

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


PRÄSENTIERT DIE

CD- UND BLU-RAY-NEUHEITEN CD-Tipps Milow – Silver Linings (28.03.14)

„Silver Linings“ ist bereits Milows viertes Studioalbum. Milow, 1981 in Belgien(!) geboren, ist ein Sänger und Songwriter, der mit englischsprachigen Songs den Erfolg sucht, und diesen mittlerweile auch gefun-

den hat. In Deutschland erzielte er seinen Durchbruch mit den Alben „Milow“ und „North and South“, insbesondere sein Song You and Me (In My Pocket), der im März 2011 als Maxi-CD veröffentlicht wurde, stürmte sofort die Charts in Deutschland und zahlreichen anderen Ländern. Der Song verkaufte sich in Europa mehr als 150.000 Mal. Jonathan Vandenbroeck alias Milow erzählte kürzlich in einem Interview, dass er für die Aufnahmen zu seinem neuen Album „Silver Linings“ in einem neuen Umfeld neue Ideen auspro-

bieren wollte. „Dort in Kalifornien interessierte sich keiner dafür, wie viele Platten ich in Deutschland verkauft habe.“ Umso entspannter konnte er mit den Profis im dortigen Studio arbeiten. „We Must Be Crazy“ ist die erste Auskopplung aus Milows neuer Platte „Silver Linings“ und wird bereits in allen Radiosendern fleißig gespielt. „We Must Be Crazy“ wurde von Larry Goldings (James Taylor, Maceo Parker, etc.), dem Drummer Matt Chamberlain (Fiona Apple, Bruce Springsteen, David Bowie) und Milows langjährigem Gitarristen Tom Vanstiphout produ-

ziert. „Nach insgesamt fünf Jahren quasi nonstop auf Tournee fühlte ich mich Ende 2011 unglaublich ausgelaugt, sowohl körperlich, als auch seelisch“, erzählt der belgische Sänger Milow. Deshalb packte er kurzerhand seine Sachen und zog nach Los Angeles. Unter der Sonne Kaliforniens und dem Einfluss von viel, viel Schlaf, entstand dann das neue Album. Der ersten Single „We Must Be Crazy“ ist der entspannte Gemütszustand des charismatischen Sängers deutlich anzuhören: Freuen wir uns auf einen weiteren Geniestreich aus Belgien! PF

H. E. A. T. – Tearing Down the Walls (11.04.14) Erneut zog die Band gemeinsam mit dem ausgezeichneten Produzenten Tobias Lindell ins Studio und erschuf einen explosiven, frischen Sound. Der erste Vorgeschmack auf das Album ist die Leadsingle „A Shot At Redemption“. Die bekräftigt erneut all die typischen H.E.A.T.-Charakteristika: Ein mitreißender Refrain, ein treibender Beat, das obligatorische Gitarrensolo und nicht zu vergessen die raue, unvergleichliche Stimme des Sängers Erik Grönwall. Tearing Down The Walls ist der Nachfolger des erfolgreichen Werks Address The Nation, das von den Medien weltweit als eines der besten Alben 2012 gefeiert wurde und ihren Ruf als die neue, führende Band im kantigen Melodic Rock festigte. Die Musik von H.E.A.T. ist kein Revival, sie ist nicht nostalgisch. Die Musik ist genau richtig, wenn man Rockmusik mit grandiosen Songs gleichsetzt… PF

Pretty Maids – Louder Than Ever (21.03.14) Nachdem die Pretty Maids kürzlich ihr 30-jähriges Jubiläum und die Veröffentlichung ihres monumentalen Werkes Motherland feiern durften, bekommen die Fans der dänischen Melodic-Rocker jetzt mit Louder Than Ever Nachschub. Zwar handelt es sich hierbei nicht um ein komplettes neues Album, sondern um eine aufgebohrte EP, bestehend aus sieben Neuaufnahmen alter Hits aus den Jahren 1995 bis 2006, fünf brandneuen Songs, die extra für dieses Release geschrieben wurden sowie einer Bonus-DVD inklusive Archivmaterial aus den 80ern, aktuellen Interviews und einem Haufen Zusatzmaterial für die Fans. Diese CD sollte als Zwischenteil verstanden werden, bis das nächste Studioalbum fertiggestellt ist. Die Pretty Maids werden im Frühjahr und Sommer für ein paar Konzerte im Rahmen der neuen Platte hierzulande auftreten. PF

Latin Quarter – Tilt (28.03.14) Die britische Politpop-Band Latin Quarter („Radio Africa“, „New Millionaires“) feierte 2013 ihr 30jähriges Bestehen. Grund genug für ein neues Album! Das heißt „Tilt“ und enthält wie gewohnt Songs mit intelligenter, zeitlos-aktueller, bisweilen politisch-engagierter Poesie aus der Feder des Band-Songwriters Mike Jones. Eingespielt wurde die CD von Frontmann Steve Skaith (Gesang, Gitarre) sowie Yona Dunsford (Gesang), Greg Harewood (Bass), Steve Jeffries (Keyboards, Melodika, Percussion) und dem neu hinzugestoßenen Schlagzeuger Martin Ditcham, der früher bei Sade und Chris Rea trommelte. Chris Rea wirkte bei den Aufnahmen ebenso mit wie Latin-Quarter-Gründungsmitglied Richard Wright (Gitarre, Gesang). Fazit: Das bereits achte Album der Briten ist zeitlos, poetisch und politisch. PF

Jan Delay – Hammer & Michel (11.04.14) Hammer & Michel ist Gitarrenmusik zum Tanzen, mit gerecktem Mittelfinger und Melodien für Millionen. Gleichzeitig ist es ein Lehrstück darüber, wie man sich auf seine Wurzeln besinnen und gleichzeitig Neuland betreten kann. Es ist Rock zum Raven, Jungsmusik für Mädchen, Punk für die Stadien. Hammer & Michel ist ein lupenreines Rock-Album. Vor allem ist es aber zugleich ein lupenreines Jan-Delay-Album. Da sind seine Stimme und das perfekte Zusammenspiel mit der Disko No. 1, die die Platte zusammenhalten und sie klar im Kontinuum von Mercedes-Dance und Wir Kinder vom Bahnhof Soul verorten. Jan Delay ist unverkennbar, er bleibt sich stets selbst treu: Mal angriffslustig und ätzend, mal alles umarmend und voller Liebe. PF

Blu-Ray-Tipps Die Eiskönigin (03.04.14) Lose inspiriert durch das bekannte und beliebte Märchen „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen, erzählt Disneys „Eiskönigin“ die Geschichte der furchtlosen Königstochter Anna, die sich – begleitet von dem schroffen Naturburschen Kristoff und seinem treuen Rentier Sven – auf eine abenteuerliche Reise begibt,

FLENSBURG JOURNAL • 05/2013

um ihre Schwester Elsa zu finden, deren eisige Kräfte das Königreich Arendelle im ewigen Winter gefangen halten. In einem spannenden Rennen um die Rettung des Königreichs ringen Anna und Kristoff nicht nur mit den Naturelementen, sie begegnen auch mystischen Trollen und dem urkomischen Schneemann Olaf, der zu einem unverzichtbaren Begleiter auf ihrer Reise wird. Guter Nachfolger für „Arielle, die Meerjungfrau“ und „Die Schöne und das Biest“! PF

Der Hobbit – Smaugs Einöde (11.04.14) Peter Jackson setzt seine Saga von Mittelerde fort und präsentiert in „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ die Abenteuer von Bilbo Beutlin, der seine epische Mission fortführt: Zusammen mit Zauberer Gandalf und 13 Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild versucht er das verlorene Zwergenreich Erebor zu

befreien. Die Gefährten erreichen schließlich den Einsamen Berg, wo sie sich der größten Gefahr stellen müssen – einem Monster, das alle bisherigen an Grässlichkeit übertrifft: Der Drache Smaug fordert nicht nur den ganzen Mut der Gefährten heraus, sondern stellt ihre Freundschaft auf eine harte Probe – bis sie sich fragen müssen, ob ihre Reise überhaupt noch einen Sinn ergibt. Wer „Herr der Ringe“ liebt, wird hier mit Sicherheit auf seine Kosten kommen! PF

1


Kei

nS

eem

ann

sga

rn!

Segeln Sie Ihrer Konkurrenz davon

folkBALTICA – Die reine Spielfreude folkBALTICA Jugendensemble: Deutsche und dänische Musiktalente lernen und spielen gemeinsam beim Violinisten Harald Haugaard Der künstlerische Leiter des folkBALTICA Festivals, Harald Haugaard, ist Violinist und viel beschäftigter Profimusiker. Doch das alles reicht noch nicht und er hat eine weitere Passion: Er lehrt Musik. Als Haugaard am Syddansk Musikkonservatorium Odense unterrichtete, erkannte er schon früh, dass er Wissen und Leidenschaft für die Musik an junge Menschen weitergeben möchte: „Seit ein paar Jahren fördere ich in Dänemark bereits junge Talente und werde das deutsch-dänische Jugendensemble weiter ausbauen!“

Die reine Spielfreude Dieses Jugendensemble, dem rund 40 junge Menschen aus Deutschland und Dänemark angehören, feierte bereits bei folkBALTICA 2013 erste Erfolge. „Bei uns gibt es keine Grenze und kein Nationalitäten-Denken, nicht im Kopf, nicht bei der Arbeit. Was zählt ist die reine Spielfreude und Lust auf Musik“, beschreibt Haugaard die Grundlagen seiner Jugendarbeit. Gemeinsam mit zwei Assistenten entscheidet er darüber, wer ins Jugendensemble aufgenommen wird.

Auswahlkriterien Zweimal im Jahr soll es Aufnahmeprüfungen geben. Das Ensemble trifft sich vier bis fünf Mal zu Proben und Workshops. „Wir wollen eine ausgewogene Zusammenstellung der Instrumente und werden uns mit Musik des 19. Jahrhunderts beschäftigen! Musik aus dem Ostseeraum ist uns besonders wichtig. Gottfried Müller z. B., dessen Kompositionen und Lieder in Spielmannstradition nutzen wir!“ so Haugaard.

Weniger Noten, mehr Improvisation

Strategie - Kommunikation - Werbung

reklamewerft GmbH Apenrader Straße 41-45 - 24939 Flensburg Tel.: 0461- 4301670 - Fax: 0461- 43016719 info@reklame-werft.de - www.reklame-werft.de

Im Jugendensemble studieren die Musiker die Stücke eher nach Gehör ein und nicht streng nach Noten. Auf der Bühne wird auch mal improvisiert wie bei einer Session: Ein Musiker beginnt zu spielen, die anderen ziehen nach. Es geht Haugaard sowohl um Musiktradition, als auch um Inspiration und Weiterentwicklung. „Wir haben die musikalischen Vorlagen, aber lassen uns auch Platz für Innovation und moder-

ne Stilmittel. Man muss mit der Seele und dem Herzen dabei sein und sich nicht sklavisch an historische Kompositionen halten“, ist der Profimusiker überzeugt. Haugaards Jugendarbeit ist für ihn selbst, sagt er, sehr inspirierend: „Der musikalische Dialog mit den jungen Menschen beflügelt mich und bringt sehr viel Freude in meine Arbeit. Ich wünsche mir ein folkBALTICA Jugendensemble, das sich weiter entwickelt und das sowohl künstlerisch, als auch auf der zwischenmenschlichen Ebene ein langfristiger Erfolg wird.“ Die Anerkennung des Publikums beim ersten Auftritt des Ensembles im April bekam er bereits. Jetzt gilt es, weitere interessierte junge Musiker zu finden und gemeinsam Routine zu sammeln.

Info Das folkBALTICA Jugendensemble richtet sich an Nachwuchstalente zwischen 14 und 22 Jahren aus dem Bereich Syddanmark und Schleswig-Holstein. Das Ensemble ist ein eigenständiger Teil der folkBALTICA und befindet sich seit der Gründung im Frühjahr 2013 im Aufbau. Bewerbungsfristen und Aufnahmeverfahren auf: www.folkbaltica.de. folkBALTICA ist ein Leuchtturmprojekt der Kulturvereinbarung Sønderjylland-Schleswig und wird bis 2016 mit jährlich 26.000 Euro gefördert.Die Winterkonzerte von folkBALTICA finden zwischen dem 10. und 12. Januar statt. Das 10. folkBALTICA Festival läuft vom 7. bis zum 11. Mai 2014. flj

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


MITTENDRIN Generation 50 plus

herzsport tut auch Ihnen gut

„halbzeit“ im 5. seniorenbeirat Wie geht es weiter?

wiedersehen dank Flensburg Journal

In Zusammenarbeit mit der Fachstelle für Senioren der Stadt Flensburg


MITTENDRIN

Der Seniorenbeirat informiert

Generation 50 plus Donnerstag 10.04.2014 14:00 Jahrmarkt Auf der Exe, Fl. 15:00 Bowling für Senioren Bowling-Center, Rote Straße, Fl. 15:00-18:00 Offener Treff und Kinderparken Mehrgenerationenhaus, Süderlücke 14, Fl. 15:30-17:00 Heiteres Gedächtnistraining mit Marion Teich, kostenfrei. Information und Anmeldung Tel.: 31560191 SBV-Gebäude 360°, 1. Stock, Mürwiker Straße 28-30, Fl. 16:00-17:00 Vorlese-Aktion für Kinder von 5 bis 8 Jahren Findus Fördebuch, CITTI-Park, Langberger Weg 4, Fl.

„Halbzeit“ im 5. Seniorenbeirat – Wie geht es weiter? Für aktive ältere Menschen „verfliegen“ die Jahre immer schneller. Schon in zwei Jahren wird der 6. Seniorenbeirat für fünf Jahre gewählt. Da mag das Folgende bei manchen zu der Frage führen: „Wäre das etwas für mich?“ Allerdings 60 Jahre müsste man dann Anfang 2016 schon sein. Dazu eine persönliche Anmerkung: Ich habe „erst mit 65“ kandidiert. Das tat mir später leid. Denn die Freude am selbstbestimmten Tätigsein gemeinsam mit anderen aktiven Älteren für eine gute Zukunft Flensburgs hätte ich schon fünf Jahre eher und damit fünf Jahre länger haben können. Aber Achtung: Freude an Erfolgen in der Arbeit des Seniorenbeirats hat man nur, wenn man Probleme erkennt, „auf die Hörner nimmt“ und mit Kreativität und Beharrlichkeit zu einer Lösung weiterträgt. Dabei ist unser Ziel: „Flens-

18:30 Kneipp-Stammtisch „Themen, Tees und Tipps“ zum Thema: „Fußreflexzonen-Therapie“, mit Elisabeth Sadlowski, Heilpraktikerin, stellt diese Erfahrungsheilkunde, die gut als Prävention und zur Therapie einzusetzen ist, vor und bringt diese in Wort und Tat näher. Regelmäßiger Stammtisch im Kneipp-Haus. Gäste sind herzlich willkommen, ohne Anmeldung! Kneipp-Haus, Bismarckstraße 52 a, Fl.

19:30 wunschBOX: Dylan-Café musikalische Annäherungen an ein Idol Kleine Bühne, Fl.

Erfolge in den letzten Jahren 1. Barrierefreies Bauen: Von uns angestoßen und durchgesetzt: 2009 Änderung der Landesbauordnung dahingehend, dass Gemeinden den barrierefreien Zugang bei allen Neubauten vorschreiben können. Flensburg macht davon Gebrauch. Darüber hinaus muss seit 2009 ein Neubau mit mehr als zwei Wohnungen in mindestens einem Geschoss barrierefrei ausgeführt werden. Heute lesen wir in jedem Bebauungsplan der Stadt: „Leitbild und

1930 0461/505

nsburg

n Fle i B S A r h I

19:00 Theatervorstellung: „Bølgen (The Wave)“ Det Lille Teater Hjemmet, Marienstr. 20, Fl. 19:00 Bürgerversammlung Bürgerhaus, Harrislee

burg – Zuhause für jede und jeden in jedem Lebensalter“. Dieses Ziel wollen wir auch dann erreichen, wenn als Voraussetzung dafür gesetzliche Rahmenbedingungen auf Landes- oder Bundesebene verbessert werden müssen.

Ambulante Pflege Krankenpflege Hausnotruf Menüservice Erste Hilfe

ASB Landesverband Schleswig-Holstein e.V. Ambulante Dienste & Ortsverband Flensburg Paul-Ziegler-Str. 1a/b, 24939 Flensburg

www.asb-lvsh.de

Wir helfen hier und jetzt.

Handlungsfelder für eine generationenfreundliche Stadt (werden) konsequent in Flensburg umgesetzt“, und es folgen die von uns eingebrachten konkreten Festsetzungen und darüber hinausgehenden Empfehlungen zur Barrierefreiheit. In der Folge werden wir regelmäßig schon im Voraus in Bau- und Entwicklungsplanungen einbezogen. 2. Öffentlicher Personennahverkehr: Seit 2008 arbeiten wir mit eigenen Ideen und konkreten Vorschlägen an der Verbesserung des ÖPNV mit. Das ist ein „sehr dickes Brett“ und erfordert die Fähigkeit, sich nach Enttäuschungen immer wieder an die Arbeit zu begeben. Unser dabei entwickeltes Fachwissen und unsere Ideen sind inzwischen gefragt, finden sich im „3. Regionalen Nahverkehrsplan 2013-

Der ASB in Flensburg Der Arbeiter-Samariter-Bund Flensburg bietet mit einem vielfältigen Serviceangebot pflegebedürftigen Menschen die Möglichkeit eines selbstbestimmten Lebens in den eigenen vier Wänden. Menschen, die aufgrund Erkrankung oder Behinderung in ihrer Alltagsgestaltung stark beeinträchtigt sind, wünschen sich trotzdessen eine weitgehende Unabhängigkeit und möchten in ihrem gewohnten Umfeld verbleiben. Alles aus einer Hand Mit einem ausgezeichneten ambulanten Pflegedienst, dem Menüservice, dem Hausnotruf, Alltags- und Haushaltshilfen bietet der ASB Flensburg koordinierte und verlässliche Serviceleistungen aus einer Hand. Auf den Einzelfall abgestimmte Leistungen sind die Maßstäbe der Arbeit des ASB. Die Leistungen des ASB im Detail • Pflege im häuslichen Bereich • Abrechnung direkt mit den Kassen • Beratung für den Hilfebedarf • Beratung pflegender Angehöriger im häuslichen Bereich • Betreuung von Demenzkunden • Alltags- und Haushaltshilfen • Begleitung zu Ärzten • Hausnotruf • Menüservice („Essen auf Rädern“) flj

52

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Der Seniorenbeirat informiert

MITTENDRIN Generation 50 plus

Donnerstag 10.04.2014 2017“ wieder und wir sind in der konkreten Umsetzung aktiv dabei. Auf Landesebene speisen wir unsere Erfahrungen und Ideen über den Landesseniorenrat in den „4. Landesweiten Nahverkehrsplan 2013-2017“ ein. Auch in einem bundesweiten Projekt „klimaverträglich mobil 60-plus“ gilt unser Einsatz für den ÖPNV als vorbildlich. 3. Gesamtverkehrsplanung: Schon seit Beginn arbeitet der Seniorenbeirat im Verkehrsforum mit. Gute Rückmeldungen über unsere „Grundsätze für einen Gesamtverkehrsplan der Stadt Flensburg“ haben wir 2013 in zwei Veranstaltungen bekommen. Die Teilnehmenden haben gern an Vorschlägen für deren Umsetzung mitgearbeitet. Diese Ergebnisse werden wir in die Erarbeitung eines „Masterplan Mobilität in Flensburg“ durch die Fachverwaltung einbringen. Unmittelbar vor Erscheinen dieses Artikels hat sich am 21. März auf Einladung des Seniorenbeirats ein öffentliches Symposium mit dem „ZOB als Dreh- und

Angelpunkt einer lebendigen Innenstadt“ beschäftigt. 4. Stadtbild: Seit 2010 haben wir insgesamt 43 „Flensburger Spaziergänge“ mit Fachleuten und bis zu 80 Teilnehmenden durchgeführt, um Grüngürtel, Grünachsen, Parks und Landschafts- sowie Naturschutzgebiete zu erkunden. Seit 2013 wurde dieser Ansatz um „Quartiererkundungen“ erweitert. Hierbei lernen wir selbst vieles, das wir in der Stadtentwicklung einbringen können. 5. „Inklusion“: Dieser Begriff tritt mehr und mehr an die Stelle von „Integration“ und meint aber viel mehr: „Angemessene Vorkehrungen“ dafür, dass jeder Mensch im gesellschaftlichen und kulturellen Leben – also überall! – möglichst selbstbestimmt und ohne fremde Hilfe teilhaben kann. Das setzt voraus, dass wir die Individualität jedes Menschen so wahrnehmen, wie sie ist und dass wir seine persönliche Teilhabe wollen. Es muss in jeder Umsetzung

deutlich bleiben, dass eine Zuordnung zu „Menschengruppen“ (Migranten, Menschen mit Behinderung, Lebensalter, Geschlecht, Herkunft usw.) nur aus praktischen Gründen erfolgt, um an jedem Ort, in jeder Weise und auch bei mir selbst (!) Vorkehrungen z. B. für Zugänglichkeit treffen zu können. Hierfür arbeiten Mitglieder des Seniorenbeirats in vielen Institutionen mit und bringen eigene Ideen ein. 6. Begegnung der Generationen: Wo immer dies möglich ist, setzt sich der Seniorenbeirat dafür ein. Sei es im Herbst die Veranstaltungswoche „Flensburg aktiv“ oder sei es die Öffnung bisheriger „Offener Altenhilfe“ zu generationenübergreifenden und quartiersnahen Angeboten in den Stadtteilen. ... und wir mischen uns ein, wenn es um Kindergärten und „Jugendvertretung“ oder Zukunftsthemen wie „100% Klimaschutz“ geht. Denn wir sind überzeugt, dass unsere Erfahrung gelebter Jahrzehnte helfen kann, die Herausforderungen von heute und in der Zukunft zu meistern.

19:30 4. Junge Meister-Konzert Sascha Nedelko Bem, Gitarre Werke von Naopleon Coste, J. A. Logy, Francisco Tárrega, Heitor Villa-Lobos, Isaac Albeniz, Frank Sinatra, Leona Lewis Rittersaal, Schloss vor Husum, Husum 20:00 Kulturhighlight „Strandgut“ präsentiert: Nils Heinrich mit „...weiß Bescheid“ Strandhotel Glücksburg, Kirstenstraße, Glücksburg 20:00 Liebe, Leben, Lovetoys! NDB-Studio, Augustastraße, Fl. 22:00 SK Torsdagsbar. Party Volksbad, Fl. Freitag 11.04.2014

Die ganze Bandbreite ambulanter Pflege Ende März ziehen die Ambulanten Dienste St. Elisabeth an den zentral gelegenen alten Güterbahnhof am Mühlendamm. Der von Maltesern, Caritas und katholischer Kirchengemeinde getragene Pflegedienst bietet die ganze Bandbreite ambulanter Pflege. Dazu gehören neben der Grundpflege, Mobilisation und Behandlungspflege die Möglichkeit der Stomaversorgung, die Behandlung chronischer Wunden, Mobilisationsaufbau sowie parenterale Ernährungstherapie. Darüber hinaus sind die Ambulanten Dienste St. Elisabeth Mitglied des „Palliative Care Netz Nord“ und begleiten in Zusammenarbeit mit dem Katharinen Hospiz am Park Sterbende und ihre Angehörigen. Möglich ist zudem die Entlastung pflegender Angehöriger während Urlaubs- oder Krankheitszeiten sowie Unterstützung bei der Bewältigung alltäglicher Erledigungen. „Der Verbleib in den vertrauten vier Wänden kann zur Gesundung beitragen und fördert das Wohlbefinden. Wir sind durch unsere speziell geschulten Fachkräfte sehr gut aufgestellt, um die Menschen dabei individuell zu unterstützen“, versichert Axel Kohrt, Geschäftsführer der Ambulanten Dienste St. Elisabeth. flj

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

Wir ziehen um!

Ambulante Dienste St. Elisabeth

Ab April finden Sie die Ambulanten Dienste St. Elisabeth am Mühlendamm 21 (Alter Güterbahnhof) Telefon: 0461 - 18 28 030 Wir unterstützen unsere Patientinnen und Patienten, eine selbstständige Lebensführung zu erhalten. Sie sind zu Hause in guten Händen!

09:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl. 09:00-18:00 Hausmesse bei Schütt & Jahn „Alles unter einem Dach“ Heideland Süd, Handewitt OT Weding 14:00 Lagerverkauf Flensburger Dragee-Fabrik, Harnishof 1+2, Fl.

Starten Sie an unserem neuen Standort mit uns durch! Wir suchen eine stellvertretende Pflegedienstleitung.

14:00 Jahrmarkt Auf der Exe, Fl. 15:00 Offenes Atelier Holm 35, Fl. 16:00-17:30 Singen und Stimmbildung für Frauen ab 50 Information und Anmeldung: Hakima Seidel Tel.: 0461-50548192 Stimmbildungsinstitut, Wrangelstraße 3, Fl.

53


MITTENDRIN Generation 50 plus

Der Seniorenbeirat informiert

Freitag 11.04.2014 19:00 Ü20 Abend: Spielen und Toben nur für Erwachsene (bis 23:00) Mr. Scandis Funpark, Skandinavien Damm 2, Handewitt 19:30 Menke Planetarium: Runge/Penke Dinosaurier und das Abenteuer des Fliegens Tel.: 0461-8051273 Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg 19:30 M – Eine Stadt sucht einen Mörder Tanztheater von Katharina Torwesten Stadttheater Fl. 19:30 Die Gerechten Schauspiel von Albert Camus Kleine Bühne, Fl. 20:00 Pension Sünnenschien NDB-Studio, Augustastraße, Fl. 20:00 Jon Flemming Olsen Imagine Bar, Deutsches Haus, Fl. 21:00 Disco-Bowling, Bowling-Center, Rote Straße, Fl. Sonnabend 12.04.2014 52. Deutsch-Skandinavische Musikwoche 12. bis 22. April 2014 Junge Musikerinnen und Musiker aus ganz Europa freuen sich auf eine anspruchsvolle Chor- und Orchesterarbeit. Das große öffentliche Schlusskonzert findet am Ostermontag in der Sport- und Veranstaltungshalle Scheersberg um 19 Uhr statt. Einlass ist hier ab 18 Uhr. Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg

54

7. Ältere Menschen im öffentlichen Verkehrsraum Gemeinsam mit dem Automobilclub von Flensburg im ADAC veranstalten wir regelmäßig „Schnuppertrainings“ und Kurse für sichere Mobilität (neue Regeln, verbesserte Techniken und „Fahr-Fitness“ im eigenen PKW). 8. Kranke und Hochbetagte: Ein umfassender Arbeitsbereich ist natürlich auch: Was geschieht mit Menschen, die nicht so ohne Weiteres an allem „teilhaben“ können, die in „betreutem Wohnen“ leben, pflegebedürftig zuhause oder in Alten- und Pflegeinrichtungen zurechtkommen müssen? Hier ist es nicht schwierig, Aufgaben zu beschreiben, wohl aber „Erfolge“ im Sinne echter Verbesserungen für den Alltag dieser Menschen zu erzielen. Im letzten Jahr hat sich eine Arbeitsgruppe noch einmal ausführlich mit diesem Bereich befasst. Wir hoffen sehr, dass es gelingt, die Ausbildung für Fachpersonal qualitativ und quantitativ zu verbessern. Die Begrenzung der Anzahl kostenloser Ausbildungsplätze im Pflegebereich ist angesichts des Mangels in den Einrichtungen (und im Vergleich zu kostenfreien Ausbildungen in Schulen und Hochschulen) ein Skandal! Hier setzen wir uns gemeinsam mit dem Landesseniorenrat aktiv für Änderungen ein.

Unsere Arbeitsweise Alle Mitglieder des Seniorenbeirats vertreten den Seniorenbeirat mit Rede- und Antragsrecht in „Belangen“ von Seniorinnen und Senioren in den Ausschüs-

sen der Ratsversammlung und weiteren Gesprächs- oder Arbeitsgruppen. Sie berichten darüber in den öffentlichen Sitzungen des Seniorenbeirats. Dort wird dann über Ziele und Wege der Einflussnahme für Veränderungen und Verbesserungen gesprochen. Zu Beginn dieser Sitzungen ist „Sprechstunde“, in der Gäste Themen und Vorschläge einbringen können. Für persönlichen Rat suchende Menschen gibt es die Fachstelle für Senioren im Rathaus. Gäste im Seniorenbeirat sind nicht nur interessiert Zuhörende, sie können sich auch zu Wort melden und bei Interesse und Einsatzbereitschaft in Arbeitsgruppen des Seniorenbeirats mitarbeiten – aber: Sie haben kein Stimmrecht und dürfen den Seniorenbeirat nicht nach außen vertreten. Denn dafür sind die Seniorenbeiratsmitglieder von 5377 FlensburgerInnen ab 60 Jahre (=24% der Wahlberechtigten) namentlich in geheimer und freier Briefwahl in das Ehrenamt gewählt worden.

Wie geht es nun weiter? Alle in den Abschnitten 1 – 8 beschriebenen Arbeitsgebiete sind nicht abgeschlossen, sondern erfordern ständige Beobachtung und Mitarbeit. Für 2014 hat sich der Seniorenbeirat die nachfolgenden Themen und Arbeitsschwerpunkte gesetzt: „Inklusion“ – Inklusion = Teilhabe aller Menschen in der Gesellschaft: u. a. Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, barrierefreies Bauen, Lockerung des Denkmalschutzes und anderer hinderlicher Voraussetzungen in Zusammenarbeit mit Behindertenbeauftragten in Stadt und Land, Landesseniorenrat und Altenparlament – Inklusion älterer Menschen mit Zuwanderungsgeschichte: Zusammenarbeit mit dem „Runden Tisch

Integration“ in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe „Generationenfreundliche Stadt“ – Wohnenswerte Quartiere für alle Generationen: Definition, kritische Begutachtung, Begleitung und Anregung der Stadtplanung, Unterstützung von Initiativen – Generationenfreundliche Einkaufsmärkte: Überprüfung von Supermärkten und weiteren Einkaufsstätten auf Generationenfreundlichkeit und Barrierefreiheit mit dem Ziel einer Empfehlungsliste. – „Masterplan Mobilität“ für Flensburg: Ergänzung der „Grundsätze für einen Gesamtverkehrsplan“ durch konkrete Problembeschreibungen und Lösungsvorschläge. 2014: Schutz der Innenstadt, ZOB-Ausbau, Rathausstraße – Fortsetzung der „Flensburger Spaziergänge“: Begutachtungen zur Stadt- und Landschaftsplanung/ Quartiererkundungen Umgang mit dem Älterwerden – Zusammenarbeit mit den geriatrischen Kliniken in Flensburg: Gespräche und gemeinsame Aktivitäten/ Veranstaltungen – Altenpflege – Pflegeausbildung: Heimmitwirkung, Durchsetzung der Intentionen der neuen Gesetze, Einsatz für Verbesserung und Ausweitung der Ausbildung zu Pflegeberufen, Kritische Überprüfung der Koalitionsvereinbarungen in Berlin und deren Umsetzung in Gesetzen und Verordnungen. – Senioren- und Gesundheitssport: Sichten der Angebote in Flensburg; Berücksichtigung selbst-organisierter Sportgruppen (z. B. Platz- und Hallen­ nutzung), Mitwirkung in Initiativen wie „Gesunde Neustadt“ – Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht: Rechtliche Problematik überprüfen, Werben für die Vorsorge bei Krankheit und im Sterben Eine noch nicht ganz zu ermessende Schwierigkeit entsteht in diesem Jahr dadurch, dass Verwaltung und Politik den „E-Rat“ einführen: Alle Dokumente (Anträge, Vorlagen, Berichte, Gutachten usw.) sollen nur noch als „Dateien“ in elektronischer Form auf den PC geschickt werden. Die Papierform soll absolute Ausnahme sein (z. B. für das Fraktionsarchiv). Auch jedes Seniorenbeiratsmitglied muss lernen, diese Dateien zu speichern und zu sichern, vor allem aber, damit so zu arbeiten, dass über Notizen, Ergänzungen, Änderungs-

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Der Seniorenbeirat informiert

MITTENDRIN Generation 50 plus

Sonnabend 12.04.2014 vorschlägen usw. die Ursprungsform nicht verloren geht. Damit man dies alles in den Sitzungen dabei haben kann, gibt es leihweise von der Stadt „Tablet-PCs“, mit denen man ebenso sicher umgehen muss. Und man muss in der Lage sein, Dateien zwischen den Computern hin und her zu schieben, ohne sie zu beschädigen oder gar zu verlieren. Schon jetzt läuft auch innerhalb des Seniorenbeirats der Schriftverkehr weitgehend als PC-Dateien und über E-mail. Aber wir werden in Einführungsveranstaltungen vieles lernen müssen. Danach hoffen wir, diese Herausforderung meistern zu können. Im Frühjahr 2016 werden die Mitglieder des Seniorenbeirats neu gewählt.

Sie sollten einige der Voraussetzungen für „E-Rat“ möglichst mitbringen, damit sie sich schnell in die konkrete Arbeit stürzen können. Denn wir hoffen: Dann geht es schon darum, − einen vernünftigen „Masterplan Mobilität“ umzusetzen, − in alten und neuen generationenfreundlicheren Wohnquartieren neue lebendige Zentren einzuweihen, − die bis dahin erreichten Fortschritte zur Humanisierung der Pflege in den entsprechenden Institutionen zu sichern und auszubauen, − nach der Lockerung des Denkmalschutzes einen Aufzug am Deutschen Haus zu bauen, mit dem auch das Kino „51 Stufen“ barrierefrei erreicht werden kann,

− Maßnahmen zur Generationengerechtigkeit zu sichern und fetzige Begegnungs-Veranstaltungen heil zu überstehen. Schließlich: Den PolitikerInnen in Stadt und Land „die Hölle heiß zu machen“, wenn das alles immer noch in den Kinderschuhen steckt. Sind Sie dabei? Ich wünsche Ihnen das!

07:00 Wochenmarkt Südermarkt, Fl. 09:00-16:00 Hausmesse bei Schütt & Jahn, Motto: „Alles unter einem Dach“, Heideland Süd, Handewitt OT Weding

Dr. Ekkehard Krüger Auf www.flensburg.de (Suchwort: „Seniorenbeirat“) gibt es alle wichtigen Dokumente als pdf-Datei. Öffentliche Sitzungen jeden 2. und 4. Donnerstag 09:30 – ca. 11:30 Uhr im Rathaus, Raum H 42 inkl. Sprechstunde.

10:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl.

Wir über uns: Edeka Hösel in Flensburg-Engelsby

preise Dauerniedrig er + Monatsknüll

z. B. Bastiaansen Bärlauch Käse Viele regionale

Produkte!

Bio-Schnittkäse, mind. 50 Fett i. Tr.

.

z. B. Eier, Käse, Kartoffeln, Honig, Saft und Spirituosen. 100 g

1,39

– direkt im Einkaufszentrum gelegen – ist ein 1200 m² großer moderner und frischebetonter Markt mit einem großen BioVollsortiment, das etwa 3000 Artikel umfasst, z. B. halten wir ständig 15 Sorten BioFrischfleisch vorrätig, ebenso rund 60 Bio-Käsesorten und 100 verschiedene Sorten BioWein. In der Bio-Abteilung werden Sie kompetent von unseren Mitarbeitern beraten. Wir führen zahlreiche regionale Produkte in der Bio-Abteilung, natürlich finden Sie viele dieser Artikel auch in unserem klassischen Sortiment wieder. Unser Markt wurde im März 2011 als „Generationenfreundlicher Supermarkt“ vom Seniorenbeirat und der Stadt Flensburg ausgezeichnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Team vom Edeka Markt Hösel.

flj

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

55


MITTENDRIN

Extra

Generation 50 plus Sonnabend 12.04.2014 10:00-14:30 „Second Hand First Class“ Unter diesem Motto veranstaltet der Lions Club Flensburg-Alexandra zum fünften Mal einen Second Hand Benefizverkauf. Auch diesmal geht der Erlös an soziale Projekte in Flensburg. Gemeindehaus St. Nikolai, Südermarkt 15, Fl. 12:00-16:00 Flohmarkt des Stadtjugend­ rings und der Jugendpflege Glücksburg zugunsten Kinder- und Jugendprojekte in Glücksburg, pro Tisch kostet 5,00 EUR plus Kuchenspende, pro selbstaufgebautem Stand 3,00 EUR plus Kuchen, Aufbau ab 11 Uhr, Anmeldung erforderlich ab 01.04.2014 telefonisch nur unter Tel.: 01525-1772107 in der Zeit von 10.00-12.00 Uhr Rudehalle, Flensburger Str. 2c, Glücksburg

Immer auf die Ohren Kürzlich in einem Café der Flensburg Galerie: Ich traf mich auf einen Cappuccino am Vormittag. Das Café war gut besucht. Wir fanden nur noch einen Tisch unter einem Lautsprecher oberhalb meines Platzes. Mein Gesprächspartner – Hörgeräteträger – kämpfte mit den Geräuschen der Umgebung, ich litt unter dem Gedudel über meinem Kopf, da ich zum Glück sehr gut höre. Ein Gespräch so gut wie unmöglich. Ich bat die Bedienung, die Musik aus – zumindest leiser zu drehen und stieß auf Ratlosigkeit, wo der „Aus“-Knopf zu finden sei. Er fand ihn zum Glück und ich atmete erleichtert auf. Häufig wissen die Mitarbeiter nicht einmal, von wo aus die Beschallung gesteuert wird. Auch habe ich schon gehört „die Gäste wünschen das ...“ In diesem Fall hat sich niemand über das Fehlen beschwert. Es herrschte nur noch Gesprächsgemurmel und leises Geschirrklappern. Richtig gemütlich! Im Supermarkt: Einkaufszettel in der

Hand, Wagen vor dem Bauch schiebend, erfüllt plötzlich ein markerschütternder Schrei den großen Laden. Kleine Kinder klammern sich ängstlich an die Beine der Mutter, Säuglinge plärren, Kundinnen greifen erschreckt nach Halt an den Warenregalen. Und das alles, weil ein Friseur einen „radikalen Schnitt“ empfiehlt! Oder ein lauter Dialog eines Paares über die Vorzüge der häuslichen Sicherheit. Ohren zuhalten und durch – aber wie soll ich dabei konzentriert einkaufen? An anderer Stelle läuft ein „Kunde“ laut singend „schnell zum Kühlregal, Kühlregal, Kühlregal ...“ Ja, wo läuft er denn und welches der vielen Kühlregale meint er wohl? Aber ich will ja gar nichts aus dem Kühlregal! Ich suche nur noch rote Bete für mein Labskaus und dann nichts wie raus. Geschäftsleute – ihr vergrault euch die Kundinnen! Es ist eine Zumutung! Der gesundheitliche Schaden der Be-

schallung – nicht nur für die Ohren – ist wissenschaftlich erwiesen. Der Medizin-Nobelpreisträger Robert Koch (1843 – 1910) prophezeite: „Eines schönen Tages wird der Mensch den Lärm ebenso unerbittlich bekämpfen müssen wie Cholera und Pest.“ Elektronische Verstärkung kannte er noch nicht! Wilhelm Busch: „Musik wird störend oft empfunden, dieweil sie mit Geräusch verbunden.“ Seit dem Jahr 2001 gibt es einen Verein, der sich für das Recht auf Stille einsetzt. Er heißt LAUTSPRECHERAUS E.V. – Pipedown Deutschland – und ist bundesweit mit derzeit 250 Mitgliedern tätig.

Ingeborg Asmußen-Müller

Der Baumfrieden in Flensburg – Baumbestattungen im Trend Die Frage nach dem letzten Ort der Ruhe und der Bestattung ist eine sehr private, dennoch ist auch dieser Bereich gewissen Trends unterworfen. Seit einigen Jahren erleben wir einen Wandel in der Friedhofs- und Bestattungskultur. Klassische Familiengräber schwinden, aber auch anonyme Bestattungen lehnen viele Menschen ab. Das Grab und der Friedhof bleibt für die Familie und Freunde eines Verstorbenen ein sehr persönlicher Ort, an dem sie trauern und ihren Gedanken freien Lauf lassen können. Neben der Sorge, das Grab selbst aufwendig pflegen zu müssen, werden aber auch Individualität und schön gestaltete Flächen gewünscht. Auf dem parkartigen Friedhof Friedenshügel in Flensburg ist vor zwei Jahren ein außergewöhnliches Feld für Urnenbeisetzungen im Wurzelwerk eines Baumes entstanden, der Baumfrieden. Nichts spiegelt den ewigen Kreislauf von Werden, Wachsen und Vergehen so eindrucksvoll wider, wie der Wald. Dem trägt auch das Grabfeld Baumfrieden Rechnung. Im Schatten von bis zu 70 Jahre alten Bäumen findet man hier eine außergewöhnliche

Ruhestätte, die das Konzept des Bestattungswaldes mit den Vorteilen eines Friedhofs verbindet. Das Grabfeld ist leicht mit dem Auto erreichbar, ein gepflegter, mäandernder Weg ohne Steigungen führt auch gehbehinderte Menschen über das Grabfeld, bis an die Grabstätten heran. Die Grabstätte ist würdevoll durch eine Steinplatte mit Namensdaten gekennzeichnet. Unter den verschiedenen Bäumen stehende Bänke laden zum Gedenken und Verweilen ein. Der Baumfrieden in Flensburg steht allen Menschen unabhängig von ihrer Konfession oder ihrem Wohnort offen. Das Konzept des Baumfriedens wird dabei von den Menschen so stark angenommen, dass der Baumfrieden im vergangenen Jahr erweitert wurde. „Die Anfragen nach Baumbestattungen und möglichen Vorsorgen sind so groß, dass z. Zt. eine nochmalige Erweiterung in der Planung ist“, berichtet Holger Hiebsch, Geschäftsführer der Flensburger Friedhöfe. Eine besondere Dienstleistung der Flensburger Friedhöfe ist dabei die Möglichkeit der Vorsorge. Die Grabstätten im Baumfrieden können zu heutigen günstigen Konditionen ohne spätere Kostenerhöhung erworben werden. Umfangreiche Informationen bieten die Flensburger Friedhöfe in ihrem Beratungszentrum auf dem Friedhof Friedenshügel und im Internet unter www.flensburger-friedhoefe.de an.

Grabfeld „Baumfrieden“ auf dem Friedhof Friedenshügel

Den letzten Weg selbst bestimmen und schon jetzt vorsorgen Freundliche und kompetente Beratung

Telefon 0461/85 22 68

56

Anstalt des öffentlichen Rechts

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Anzeige

MITTENDRIN Generation 50 plus

Sonnabend 12.04.2014

Hilfe für pflegende Angehörige – Hilfe gegen Vereinsamung! Gehören Sie auch zum Personenkreis, der Zuhause einen Pflegebedürftigen betreut – und merken Sie, dass Sie dabei manchmal an Ihre Belastungsgrenzen stoßen? Leben Sie allein, fühlen Sie sich zeitweise einsam und wünschten sich mehr Abwechslung im Alltag? Das Deutsche Rote Kreuz in Flensburg, wir – die Tagespflege Am Lautrupsbach – bieten Entlastung und können der Isolation entgegenwirken.

13:00-22:00 Badespaß mit Wasserattraktion Campusbad, Thomas-Fincke-Straße, Fl. 14:00 Jahrmarkt Auf der Exe, Fl.

Sie wollen in der Pflege arbeiten? - Wir bilden Sie aus!

Tagespflege beim DRK Viele können mit dem Wort „Tagespflege“ nichts anfangen und vielen ist nicht bekannt, dass die Tagespflege zumindest über Tag eine große Hilfe darstellen kann. In der Tagespflege können bis zu 18 Gäste am Tag betreut werden, und wer Gast in unserer Gemeinschaft sein möchte, wird auf Wunsch vom Fahrdienst morgens abgeholt und erst am frühen Abend wieder nach Hause gebracht. Selbstverständlich erhalten Sie ein Frühstück, Mittagessen und am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Zudem bieten wir unseren Gästen ein reichhaltiges Angebot an Beschäftigungen an, bei denen Bewegung und Nachdenken nicht zu kurz kommen. Während des ganzen Tages steht für die Betreuung ein fachmännisches Pflegeteam bereit, das sich um die individuellen Bedürfnisse jedes Gastes kümmert.

Und was kostet dieses Angebot? Als Erstes nur ein Anruf in der Tagespflege unter 0461 160 921 20, oder Sie kommen persönlich vorbei in die alte Wassermühle am Lautrupsbach, Eingang Unterer Lautrupweg 13, 24937 Flensburg. Sie erfahren dann, wie sich die Kosten für die Tagespflege tatsächlich zusammensetzen, denn diese hängen davon ab, ob Sie eine Pflegestufe haben oder nicht. Soviel vorab: Im günstigsten Fall müssen Sie „keinen Cent dazu bezahlen!“

11:00 Ternede høns og firkantede æg Et anderledes påskearrangement for børn og barnlige sjæle. Dansk Centralbibliotek, Norderstraße 59, Fl.

In einer achtwöchigen Ausbildung lernen Sie theoretisch wie praktisch die Dinge, auf die es im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen ankommt. Die zertifizierte Ausbildung ermöglicht Ihnen den beruflichen Einstieg in die Pflege. Die Finanzierung ist über einen Bildungsgutschein möglich. Informationen auch unter: http://www.drk-flensburg.de

14:00 Fußball: SH-Liga: Flensburg 08 vs. TSV Altenholz Stadion, Arndtstraße, Fl. 14:00 Fußball: Verbandsliga Nordwest: ETSV Weiche II vs. IF Tönning Stadion, Bredstedter Straße, Fl. 14:00-16:00 Coole Maschen für Kids mit Susanne Kitzig. Information und Anmeldung Tel.: 31560191 SBV-Gebäude 360°, 1. Stock, Mürwiker Straße 28-30, Fl. 14:00-17:00 Frühlingsfest des SBV und TSB Turnen, Klettern, Tanzen und Schminken für Kinder von 4 bis 12 Jahren (2- und 3-jährige Kinder in Begleitung Erwachsener) Das Angebot steht jedermann offen und ist kostenfrei. SBV-Halle, Elbestraße 20, Fl. 16:30 Handball Damen 2. Bundesliga TSV Nord Harrislee vs. BVB Dortmund Handball Holmberghalle, Harrislee 17:45 Final Four SG Flensburg-Handewitt vs. Rhein-Neckar Löwen O2-Arena, Hamburg

flj

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

57


MITTENDRIN

Aus dem Leben

Generation 50 plus Sonnabend 12.04.2014

Wiedersehen dank Flensburg Journal

19:30 Premiere: Das Land des Lächelns Oper von Franz Lehar Stadttheater Fl. 19:30 50+ Single Party Tanzschule Waibl, Raiffeisenstraße 4, Fl.

Das Origina

l

1 2. 4 .

Tanztreff Waibl Flensburg Raiffeisenstr. 4, gegenüber Sportland Einlass ab 19.30 Uhr Eintritt 15 € inkl. Empfangsgetränk Rückfragen 0461-31362675

20:00 1. Flensburger Lachnacht Großer Saal, Deutsches Haus, Fl. 20:00 Pension Sünnenschien NDB-Studio, Augustastraße, Fl. 21:00 Serenity Roxy Concerts, Mergenthalerstraße, Fl. 21:00 Disco-Bowling Bowling-Center, Rote Straße, Fl. 21:00 SSF stellt vor: Ludwig Van Volksbad, Fl.

Fernseher von

ausgereifte und zuverlässige Technik 5 Jahre Garantie möglich!

für mich, diesen Liebling aller quasi für mich beanspruchen zu können. Geriet von ihm vielleicht etwas Glanz auf mich? Mir als Zwölfjähriger machte es überhaupt nichts aus, dass Mutter und zwei Schwestern sich räumlich einschränken mussten, nachdem die neue Familie mit ihren drei Personen eingezogen war. Auch Mutti liebte den kleinen Kerl, der zu der Zeit noch kein „S“ sprechen konnte. Schwierig, wenn er sie ansprechen wollte. Unser Name stammt aus Angeln, wir hießen „Nissen“. Unser „Jürgi“ rief also nach „Tante Nidden“. Als ich ihn jetzt nach knapp 60 Jahren wiedergesehen habe, stellte ich fest: Das „S“ ist für ihn heute kein Problem mehr. Spätestens 1956 verloren wir beide uns aus den Augen, meine Schwestern waren längst selbständig, meine Mutter fand mit mir eine andere Wohnung im Dorf, „Jürgi“ und seine Eltern hatten Wohnung und Schule jetzt für sich. Und bald zogen wir schließlich nach Flensburg, in die Heimat meiner Eltern. Meinen kleinen Freund, so dachte ich, sollte ich nicht wiedersehen. Allerdings hatte ich noch Kontakte zu meinem alten Dorf. Meine beste Freundin erzählte mir häufig, dass sie „Jürgis“ Mutter träfe und eines

Tages, dass er sie um meine Adresse gebeten habe. Doch das Internet war dann doch schneller: Dort fand er im „Flensburg Journal“ alle meine dort veröffentlichten Artikel und im Impressum die Anschrift des Journals. Für mich war seine Anfrage beim Verlag eine ganz große Freude. Ich schrieb ihm sofort wieder, und daraufhin folgte ein Brief auf den anderen. Wir hatten viel Vergessenes aufzuarbeiten. Es blieb auch nicht bei den E-mails: Im Oktober 2013 trafen wir uns mit unseren Partnern in der Pfalz – ein unglaublicher Gewinn für uns.

Hedda Maue

Ambulantes Pflegezentrum Nord Gut umsorgt in Flensburg, Harrislee und Umgebung

Pflege zu Hause Kostenlose Beratung, gern auch bei Ihnen zu Hause!  Kompetente Pflege + Betreuung  Versorgung + Sicherheit im Alter Arbeitsgemeinschaft Leben im Alter

 Seniorengerechte Kost zu Hause

 “Ihre Zeit” Guthabenkarte

EN EB

IM AL TE R

Ab 23:00 13. Husumer Honky Tonk ® Kneipenfestival Ein rappelvolles Musikpaket, bei dem fast keine Wünsche unerfüllt bleiben. Messe Husum& Congress, Am Messeplatz 12-18, Husum

Wir sind nur eine kleine Redaktionsgruppe, die sich etwa alle vier Wochen in der Fachstelle für Senioren mit Mitarbeitern im Rathaus trifft. Vier Frauen und ein Mann sorgen sich schreibend darum, dass alle Vierteljahr die Seiten „Mittendrin – Generation 50 Plus“ im „Flensburg Journal“ erscheinen. Mit dabei auch ein Fotograf, und alle unentgeltlich, Ehrenamtler also, die trotz Rentenalters immer noch mit Begeisterung etwas für die Unterhaltung der Flensburger beisteuern möchten. Meistens ist auch der Leiter des Verlagskontors des „Flensburg Journals“ Horst Dieter Adler mit von der monatlichen Partie im Rathaus. Daher gibt es selten Überraschungen: Wir haben uns auf unsere Themen vorbereitet. Aber einmal, vor knapp einem Jahr, war’s anders: Adler überreichte mir eine E-Mail. Text in etwa: Könnte es sein, dass die Hedda Maue jene ist, die früher mal auf mich aufgepasst hat? Adressat ein Professor aus der Pfalz. Für mich blieb es nur bei einem „Jürgi!“ Nannte natürlich seinen damaligen Kosenamen. Den Jungen lernte ich kennen, als er drei Jahre alt war. Sein Vater übernahm den Posten meines bereits 1946 verstorbenen Vaters. Der war bis dahin Leiter einer Mittelschule in Dithmarschen gewesen. Und wie damals häufig üblich, wohnten wir auch in dieser Schule. „Jürgi“ war ein entzückender Junge, der sofort die Herzen aller Nachbarn für sich einnahm. Welch ein Glück

L

18:30 Dämmerungsbummel Preis inkl. Snack: Erwachsene 10,- EUR, Kinder bis 11 J. 8,50 EUR, Familienkarte 29 EUR Nordermarkt/Neptunbrunnen, Fl.

APN ZU HAUSE

 Tagestreff  Pflegeappartements

APN • Pfauenaugenhof 2 • Flensburg • Tel. 0461-14 10 50 www.apn-flensburg.de • Email: info@apn-flensburg.de

58

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Gesundheit

MITTENDRIN Generation 50 plus

Sonntag 13.04.2014

Herzsport tut auch Ihnen gut Theede, ehemaliger Chef der Kardiologie der Diako, und Herrn Dr. Hinrichsen, die neben vielen anderen Kardiologen, Internisten, Sportärzten und Allgemeinmedizinern die Gruppen engagiert und ehrenamtlich begleiten. Ein Arzt muss zwingend anwesend sein. Ebenso gehören ein Notfallkoffer, ein Pulsdruckmesser sowie ein Defibrillator zur Standardausrüstung der Herzsportgruppe. Ich durfte auch einmal am Training teilnehmen. Nach einem Gespräch mit Herrn Eddiks vom Sportverein Adelby von 1950 e. V., habe ich mir die sportliche Betätigung im Fördegymnasium angesehen. Hier hatte ich ein anregendes Gespräch mit Herrn Dr. Witt, dem Initiatoren der Flensburger Herzsportgruppen. Er hat vor 26 Jahren die erste Herzsportgruppe gegründet. Auf Empfehlung eines Kardiologen oder der Rehabilitationseinrichtung und einem Arztbericht erfolgt ein Gespräch mit dem Neuankömmling in der Gruppe und dem anwesenden Arzt. Es wird ein individuelles Training festgelegt. Mit der richtigen Begleitung und Anweisung kann man auch wieder lachen und vielerlei Dinge tun, mit denen man eigentlich schon abgeschlossen hatte. Während dessen wärmen sich die

Das Herz hat schlapp gemacht, gerade noch rechtzeitig wurde der Herzinfarkt im Krankenhaus in den Griff bekommen und als koronare Herzerkrankung diagnostiziert, d. h. die Herzkranzgefäße hatten das Herz kaum noch mit sauerstoffreichem Blut und Energie liefernden Nährstoffen versorgen können. Wieder zu Hause, fasst man nach einer vorangehenden Rehabilitationsmaßnahme gute Vorsätze, um die Lebensqualität wieder herzustellen. Dazu gehört, neben kardiologischer (mit richtiger Tabletteneinstellung), und psychischer Betreuung, Umstellung der Ernährung und des Trinkverhaltens, Aufgabe des Rauchens, Stressabbau, Entspannung und Sport! Man denkt, Sport ist eine heikle Sache, hieß es doch früher immer: „Du bist herzkrank, musst Dich schonen.“ Vollkommen falsch! Sport führt zur Entlastung des Herzens. Durch das Training der Skelettmuskulatur wird die Gefäßneubildung angeregt. Vermehrte Gefäße ermöglichen dem Herzen auch mit weniger Kraft, die Organe wieder leichter mit Blut zu versorgen. Ich habe mich zuerst beim TSB Flensburg von 1865 e. V. schlau gemacht. In der Fördehalle traf ich auf Herrn

„alten Hasen“ schon mal nach Anweisung des Trainers bei Musik auf. Füße, Beine, Hände, Arme und der gesamte Körper kommen in Bewegung. Koordinationstraining, Gedächtnistraining mit Ballspielen, Entspannungsübungen und Zirkeltraining lösen sich ab. Die „Herzkranken“ haben Spaß und lachen viel. Es waren zwei tolle Sportgemeinschaften, viele waren schon seit Jahren dabei, erstaunlich viele Männer. Die Sportabende haben mir großen Spaß gebracht, ich habe viele fröhliche Menschen getroffen, die sich ohne Angst wieder fit für den Alltag trainieren. Ganz wichtig ist die Einstellung zur Sache, der eigene Wille. Dazu ist auch die Motivation durch die Familie wichtig. Auf www.gesundheitsportalflensburg.de erhalten Sie Auskunft über weitere Sportvereine, die Koronarsport anbieten.

a! f ür Sie d Inh.: Kirsten und Stefan Boysen info@hofallee.de · www.hofallee.de

• Stationäre Einrichtungen für alle Pflegestufen • Beschäftigungsangebote für alle Bewohner und zusätzliche Betreuung nach §87b SGB XI

Pflegedienstleitung Thomas Rudy Tel. 04 61/80 700 404 41_schleswig_flens_seniorenzentrum_wanderup.indd 2

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

• komfortable Einzelzimmer mit eigenem Bad • Alle Kassen – Pflegestufe 0-3 • beschützter Lebensraum für demenzkranke Bewohner • Friseur im Haus

Einrichtungsleitung Kirsten Boysen Tel. 04 61/80 700 401

11:00 Sonntags-Atelier: Bunte Osternester Tel.: 0461-852956 Museumsberg Fl. 11:30 Kunst des Nordens Vortrag von Dr. Axel Feuß Tel.: 0461-852956 Museumsberg Fl. 14:00 Jahrmarkt Auf der Exe, Fl.

Brigitte Wolff

An der Linnau 1 24997 Wanderup

Wir sind

10:00-16:00 Badespaß mit Wasserattraktion Campusbad, Thomas-Fincke-Straße, Fl.

14:00 Verbandsliga Nordwest: VfB Nordmark Flensburg vs. MTV Tellingstedt Stadion, Mühlendamm, Fl.

Seniorenzentrum am Gut Hofallee 6a 24943 Flensburg

08:00-16:00 Flohmarkt Förde-Park – Tiefgarage, Schleswiger Straße, Fl.

15:00 Die Selbsthilfegruppe „Gemeinsam weniger allein“ trifft sich jeden 2. und 4. Sonntag im Monat. Interessierte sind herzlich Willkommen. Infos über Kibis unter Tel.: 0461/5032618. Wrangelstraße 18, Fl. 18:00 Pension Sünnenschien NDB-Studio, Augustastraße, Fl. 18:00 Ünner’t Lüchtfüer Stadttheater Fl. 20:00 Jazz&Konzert: Sarah Elegeti Quintett Kühlhaus, Mühlendamm 25, Fl.

Einrichtungs- und Pflegedienstleitung Robert Koch Tel. 0 46 06/94 374 0 20.03.14 15:29

59


MITTENDRIN Generation 50 plus

Für Sie entdeckt Deutsch/Dänisch

Montag 14.04.2014 08:30-10:00 „Gestärkt in die Woche – Komm, wir frühstücken“ Offenes Frühstück für Frauen jeden Alters. Jede bringt mit, was ihr schmeckt. Tel. 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl. 09:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl. 10:00-11:30 Malkurs/verschiedene Techniken, Anfänger und Fortgeschrittene. Information und Anmeldung Tel. 31560191 SBV-Gebäude 360°, 1. Stock, Mürwiker Straße 28-30, Fl. 11:00 Tschick – Jugendstück von Wolfgang Herrndorf Kleine Bühne, Fl. 14:00-22:00 Herrensauna Campusbad, Thomas-Fincke-Straße, Fl. 15:00-18:00 ASB-Stricktreff Glücksburger Straße 6 a, Fl. 15:00-18:00 Betreuungsgruppe für Demenzkranke Haus der Familie, Wrangelstraße 18, Fl. 18:15-19:15 Einsteigerchor Flensburg „Nordern art“, Norderstraße 38, Fl. 19:00 Erbrecht Haus der Familie, Wrangelstraße 18, Fl. 19:30 Die Theatergruppe Jarplund-Weding trifft sich Informationen unter Tel. 0461-93686 Freizeitheim Weding

60

Geburtstagsfeier im Eiszeit-Haus Warum sind die Dinosaurier ausgestorben? Schließlich gehören sie zu den größten Lebewesen, die jemals die Erde bevölkert haben. Und was sind sie heute? Fossilien. Das Wort stammt aus dem Lateinischen, „fossilis“ heißt „graben“, „ausgraben“. Es gibt riesige Fossilien wie die Fußabdrücke der Dinos, aber auch mikroskopisch winzige. Zu ihnen gehören auch Muscheln, Brachiopoden (Armfüßer, die sich am Meeressand festhalten), Schnecken, Pflanzen, Gesteine, ja, sogar Fossilien von Vorfahren des heutigen Menschen. Das bedeutet: Fossilien sind ausgestorbene Fundstücke, die dennoch viel zu erzählen haben. Als lebende Fossilien werden die Tierarten bezeichnet, die sich seit Millionen von Jahren nicht verändert haben, aber dennoch noch leben. Wer sich über Fossilien ein genaueres Bild machen will, hat gerade in Flensburg die beste Möglichkeit. Im Christiansen-Park, Eingang Mühlenstraße 7, liegt das „Eiszeit-Haus-Museum“. Es ist dem Naturwissenschaftlichen Museum Flensburg angegliedert, befindet sich im so genannten Kutscherhaus und ist das erdgeschichtliche Schaumagazin des Museums. Dem Flensburger Lehrer Hans Philippsen ist das Naturwissenschaftliche

Museum zu verdanken. Dieser hatte eine bedeutende geologisch-palä­ ontologische Sammlung zusammengetragen. Ab 1913 konnte sie auch von Interessierten besichtigt werden. Nach mehreren Umzügen fand die Sammlung schließlich in einem historischen Gebäude im Christiansen-Park seinen festen Platz, dem heutigen Eiszeit-Haus. Vergrößert 2005 von Leihgaben aus Bordesholm sind im Flensburger Eiszeit-Haus die Geschiebe- sowie die geologischen, archäologischen und Mineraliensammlung einschließlich Fossilien zu finden, teilweise in Vitrinen. Eröffnet wurde das Eiszeit-Haus mit 167 Quadratmetern Ausstellungsfläche am 2. August 2002 und seit April 2006 wird es an zwei Tagen, mittwochs und sonntags, der Woche geöffnet, jeweils von 10.30 bis 17.00 Uhr. Museumsleiter Dr. Werner Barkemeyer freut sich ganz besonders über den großen Zuspruch seiner jugendlichen Besucher. Für sie werden auch 2014 im Frühling besondere Angebote vorgestellt wie Schatzsuchen und Fossilienbestimmungstage. Neben dem Kinderprogramm anlässlich der Osterund Sommerferien – beispielweise wie Steinebestimmungen mit Dr. Frank Rudolph – finden die Geburtstagsfei-

ern für Kinder im Eishaus-Zeit immer mehr Zulauf. Deshalb, so Dr. Barkemeyer, sollten die Eltern sich etwa 14 Tage vorher bei den Mitarbeitern des Museums anmelden (0461- 852577 zu den Öffnungszeiten oder zu den übrigen Zeiten 852504 im Rathaus). Dann kann das Fest sicher starten!

Hedda Maue

Stielow Tours – Ihr Partner für individuelle Vereins- und Gruppenreisen Im August 1974 gründeten Hans Stielow und sein Sohn Gerhard den Omnibusbetrieb Hans Stielow mit Sitz in der Hauptstraße in Schafflund. 1981 übernahm Sohn Gerhard das Unternehmen seines Vaters und führte dies erfolgreich weiter. Vor elf Jahren, 2003, übernahm der Sohn von Gerhard Stielow, Björn Stielow, die Leitung des Betriebes und führt diesen nun in 3. Generation unter der Firmierung Stielow Tours e.K., Inh. Björn Stielow weiter. Seit 1995 auf dem modernen Betriebshof im Gewerbepark Nylannweg in Schafflund ansässig, bietet der Betrieb durch die Gütegemeinschaft Buskomfort klassifizierte 4-Sterne Fernreisebusse mit bis zu 56 Fahrgastplätzen an. Stielow Tours hält für seine Kunden eine umfangreiche und vielfältige Palette vor: Tagesfahrten und Mehrtagesfahrten für Schulen, Gruppen,

Firmen, Vereine usw.; individuelle Programme nach Wünschen der Kunden von der Unterkunft bis zum Rahmenprogramm, oder auf Wunsch auch nur die Anmietung eines Busses mit Fahrer. Und auch heute noch fahren wir Sie wie bereits seit fast 40 Jahren unter unserem Motto:

Wir fahren Sie sicher und zuverlässig! Wir informieren Sie gerne über Details, wenden Sie sich einfach an uns: Stielow Tours e.K.; Inh. Björn Stielow; Nylannweg 8; D-24980 Schafflund Tel.: 0049/(0)4639/9501-0; Fax: 0049/(0)4639/9501-22; ww.stielow-tours.de flj

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Für Sie entdeckt Deutsch/Dänisch

Alte Rezepte – neu entdeckt MITTENDRIN

Generation 50 plus

Fødselsdagsfest i Istidens hus Hvorfor uddøde dinosaurerne? Faktisk er de blandt de største skabninger, der nogensinde levede på jorden. Og hvad er de i dag? Fossiler. Ordet kommer fra det latinske „fossilis“, som betyder „at grave” eller „udgravelse”. Der findes store fossiler som dinosaurernes fodaftryk, men også mikroskopiske små eksemplarer. Dette omfatter blandt andet muslinger, brachiopoder (armfødder, som holder sig fast i havsandet), snegle, planter, og endda fossiler man auch etwas sten über das Grün-Konzept fra det moderne mennesder forfædrene Stadt, dietildarin nachgewiesenen ke. Det vil sige: fossiler er uddøde weiß, fund, Landschaftsachsen und Grünringe som alligevel har en masse at fortælle. deren Bedeutung für den Naturschutz Dem vilüber vide die mere om fossiler,Aushar kenntder und klimatischen for tiden en god chance i Flensborg. I Christiansenpark, indgang MühlenstraßeKönigsberger 7, ligger „Istidens hus”. Museet Klopse er en del af det naturvidenskabelige Salat und Nachtisch museum i Flensborg, som ligger i det Ort: LebensArt,og Werkstatt Treeneweg såkaldte kuskehus er museets geoTreeneweg 10,iFlensburg logiske udstillingsrum museet. Tag:skal takkes Donnerstag, April 2013som Der Hans18. Phillipsen, Zeit: um 11.30 Uhr,naturvivar lærer iFührung Flensborg, for det denskabelige museum. Essen ab 12.30Han Uhr indsamlede en betydelig Kosten: 4,00 €geologisk og palæontologisk samling. Anmeldungen bitte unter Tel. 04 61/9403890 I 1913 blev samlingen tilgængeligt for interesserede. Efter at skulle flytte adskillige gange, fandt samlingen endelig sin faste plads i enmit histo„Buchweizen-Blini” risk bygning i Christiansenpark, Lachs und Senfcreme det nuværende „istidens hus”. ForstørDessert: Brotpudding ret i 2005 med nogle udlån fra BorOrt: Stadtteilcafé imat Servicehaus desholm, er det muligt se geologiske-, arkæologiske, mineralsamlinger Friesischer Berg, samt fossiler dels i vitriner. Mathildenstr. 22, Flensburg Den 2002 blev istidens Tag:2. august Donnerstag, 25. April 2013 hus åbnet 167 m²ab udstillingsareal og siZeit: med Einlass 11.00 Uhr, den april 2006 åbent Essenerabder 11.30 Uhrhver onsdag og søndag 6,50 fra klokken 10.30 til 17.00. Kosten: € Museumsdirektør Dr. Werner BarkeAnmeldungen bitte unter Tel. 04 61/9403890 meyer glæder sig særdeles over den store popularitet blandt unge gæster. For dem vil der i foråret 2014 komme særlige tilbud som skattejagt og fossilSchnüsch mit Schinken und bestemmelsesdage. Ud over børneprogrammerne iNachspeise påske- og sommerferien undfor kleinem Vorprogramm – som eksempel stentypebestemmelse Dr. Frank Rudolph Ort: medAktivitätshaus Weiche, – bliver fødselsdagsfester for børn i istidens Pfauenaugenhof 4 · Flensburg hus mere og mere populære. Tag: Montag, 03. Juni 2013 Ifølge er det derfor vigZeit: Dr. Barkemeyer Einlass ab 11.15 Uhr, tigt at forældrene tilmelder Essen ab 12.15 Uhr sig ca. 14 dage inden, hos€museets medarbejdere Kosten: 5,50 (ring til tel. 0461–852577 i åbningsAnmeldungen vormittags tiderne eller i de øvrige dage til rådhubitte bis zum 27.05.2013 set tel. 852504). Så kan festen starte! unter Tel. 04 61/5 05 33 22 Übersetzung: K. Feder/J. Niemann FLENSBURG JOURNAL 04/2013 FLENSBURG JOURNAL •• 4/2014

wirkungen von Veränderungen informiert ist. Freitags um 16.30 Uhr treffen sich alle Interessierten in der Nähe einer Bushaltestelle und sind bis ca. 18.30 Uhr unterwegs. Endpunkt ist wieder eine Bushaltestelle. So kann man aufs Auto und die dadurch erzwungenen Rundwege verzichten und kommt rechtzeitig vor der Ausdünnung des Busverkehrs am

Abend nach Hause. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Termine: 12.04./26.04./17.05./31.05./ 14.06. Die Treffpunkte und Wege finden Sie in den Veranstaltungsspalten im Flensburg-Journal und in den Ankündigungen der Flensburger Zeitungen. Ekkehard Krüger Fotos: Peter-Jürgen Hirsch n

von Mensch zu Mensch

Kurzzeit pflege möglich

Die Pflegeeinrichtung mit Herz: Ganz in Ihrer Nähe • Gemütliche Einzel- und Doppelzimmer mit eigenem Bad/WC, persönliches Mobiliar ist willkommen. • Liebevolle und kompetente Pflege und Betreuung in allen Pflegestufen, zentrales Qualitätsmanagement. • Umfangreiche Freizeit- und Therapieangebote durch hauseigene Ergotherapie und staatlich examinierte Pflegefachkräfte. Der Friederikenhof verfügt über drei Bereiche, in denen unsere Bewohner kompetent versorgt werden: Bereich für dementiell veränderte Bewohner, Bereich für schwerpflegebedürftige Bewohner, Bereich für orientierte, mobile Bewohner Ein Besuch in unserem gepflegten Haus wird Sie überzeugen! Wir sind bequem erreichbar, die Bushaltestelle „Ludwigstal” (Linien 10,11) ist nur wenige Schritte vom Haus entfernt. Wir freuen uns auf Sie! Adelbyheck 28-30 • 24943 Flensburg • Telefon: 0461/67047-0 www.sozialkonzept.com/friederikenhof

Dienstag 15.04.2014 Sonnabend 20.04.2013 09:00-12:00 19:30 Tauschund –Plausch-Börse Land unter Männer Tel.: ohne0461-31833670 Frau, musikalisches Familienzentrum Kammerspiel. Fruerlund, Schleibogen 6, Flensburg Fl. Kleine Bühne 16:00 Menke Planetarium: Runge/Penke Astronomie für Kinder (und Erwachsene) Tel.: 0461-8051273 Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg 16:00 Vorlesen – Geschichten von 20:00 der Seefahrt, vorgestellt Sonny Boys.Grigull vom von Susanne NDB-Studio Schiffahrtsmuseum Stadtbibliothek Flensburg, 24:00 Süderhofenden, Fl. Mitternachtskonzert 16:00-17:00 FolkBaltica: Vorlesestunde für Kinder JOHANNA-ADELE JÜSSI von 5 bis 8 Jahren BAND. Der Eintritt ist Flensburg frei! Museumsberg Stadtbücherei Glücksburg, Bahnhofstr. 6, Glücksburg Sonntag 21.04.2013

11:00 16:00-18:00 Sonntags-Atelier: Rasenseminar Spritzdekor. Pflanzen Centrum Freienwill, Eckernförder Landstraße, Mitmachaktion für Kinder Freienwill ab 6 Jahren. Museumsberg Flensburg 18:30-20:00 Gesprächskreis für Pflegen11:00 de Angehörige Dragseth und Agata Haus der Familie, Siemaszko (folkBaltica). Wrangelstraße Flensburger 18, Fl. Schifffahrtsmuseum 19:00 1864 11:30i Øjenvidneberetninger „… kødtrevler og hjerneSchön bis heute: masse lå spredt udover den Biedermeier-Möbel. blodige jord” – den slags Führung mit Catrin beskrivelser ses ofte når Haufschild M.A. krigens deltagere beskriver Museumsberg Flensburg de rædsler de har været udsat for. Det er ikke for 14:00sjæle. Aftenens arransarte Flensburger gement giverStadion, et interessant Arndtstraße indblik i de dagbøger, Schleswig-Holstein-Liga: erindringer og breve, som Flensburg 08udgivet – allerede blev i TSV Altenholz krigsåret, og som alle i dag kan lånes i Den Slesvigske Samling – både som bog og online. Dansk Centralbibliotek, Norderstraße 59, Fl. 69 61


MITTENDRIN

Wissenswertes

Generation 50 plus Dienstag 15.04.2014 19:30 Menke Planetarium: Rainer Christiansen Eine Reise durch das Sonnensystem Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg 19:30 Geschichten aus dem Wiener Wald Schauspiel von Ödön von Horvath Stadttheater Fl. 20:00-22:00 Offene Schreibgruppe – kreatives/biographisches/therapeutisches Schreiben, gemeinsames Dichten, Romanprojekt Kostenbeitrag 10,- EUR Schreibwerkstatt Bernd Sieberichs, 0175-3809825, www.schreib-therapie.de Park Residenz Apfelhof, Trögelsbyer Weg 54, Fl. Mittwoch 16.04.2014 Beach-Club Flensburg: Eröffnung der Saison 2014 An der Hafenspitze, Fl. 07:00 Wochenmarkt Südermarkt, Fl. 10:00-12:00 Zeitungsfrühstück für Jedermann – Lesen, Austauschen, Zuhören und Diskutieren. Moderation: Jürgen Berg­hold Infos: Sabine Weiß Tel.: 0461-168302170 Nachbarschaftszentrum Mürwik am Malteserstift St. Klara, Marrensdamm, Fl. 10:00-11:30 Deutsch lernen für Frauen aus allen Nationen Tel.: 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl. 11:00-16:00 Kräuterberatung Pflanzen Centrum Freienwill, Eckernförder Landstraße, Freienwill

62

Uhren, was bedeutet wasserdicht? Vermutlich besitzt jeder Bundesbürger in Deutschland mindestens eine Armbanduhr. Aber wer macht sich schon Gedanken, ob man mit seiner Armbanduhr schwimmen gehen kann? Ein Grundsatz ist verbindlich: Wasserdichtigkeit ist keine bleibende Eigenschaft. Durch Beschädigung, Verschleiß und Alterung kann sich die Wasserdichtheit jederzeit verändern. Wasser ist hart wie Beton und lässt sich nicht zusammendrücken. Bei einem Kopfsprung ins Wasser oder beim Schwimmen erfolgt kurzfristig ein sehr starker Druck auf eine Uhr. Ist die Uhrendichtung gealtert oder defekt, kann Wasser eindringen und das Uhrenwerk wird unbrauchbar. In früherer Zeit verwendete man die Bezeichnung bei Uhren „wassergeschützt“. Diese Bezeichnung ist nicht mehr zulässig,

weil sich „Wassergeschütztheit“ nicht durch objektive Messdaten belegen lässt. In vielen Uhrenprospekten findet man die Bezeichnung „wasserdicht bis 30 m“. Mit solchen Uhren darf man nicht schwimmen und tauchen. Solche Uhren halten nur 30 Minuten in einem Meter Wassertiefe dem Wasserdruck in Ruhelage stand. Armbanduhren müssen auf dem Ziffernblatt den Druck in „bar“ anzeigen. Daran ist erkenntlich für welche Zwecke und Wassertiefen eine Uhr benutzt werden kann. Als Faustregel gilt: Wasserdichtheit… 30 cm: Nicht schwimmen und tauchen 50 cm (-5 bar): Baden und schwimmen 100 cm (-10 bar): Schwimmen und schnorcheln 200 cm (-20 bar): Schwimmen, schnorcheln und tauchen

Angaben auf Zifferblättern zur Wasserdichtheit, links Fortis 5 ATM (wasserdicht bis 50 m), rechts Hublot (wasserdicht bis 300 m)

HERKULES TRANSPORTE Preiswerte Umzüge Haushaltsauflösungen besenrein mit Wertverrechnung

Antik- und Gebrauchtmöbel Grönfahrtweg 2 · Harrislee Tel. 0461-4061 • Mo. - Fr. 11.00 - 18.00 Uhr, Sa. 10.00 - 14.00 Uhr www.herkules-transporte.de • info@herkules-transporte.de

Kennen Sie schon die Singleparty 50+? lernen, was im Internet deutlich schwerer ist. Außerdem wird gleich klar, ob die Chemie stimmt. Bei der Damenwahl haben auch die Frauen die Chance, einen Tanzpartner aufzufordern. Alles natürlich bei passender Tanzmusik vom Feinsten. Am 12. April, 17. Mai und 14. Juni geht es im Tanztreff Waibl wieder los, dann folgt eine kleine Sommerpause und am 13. September geht es weiter. flj „Wir haben über die Monate bemerkt, dass sich durch die ungezwungene Atmosphäre tatsächlich viele Paare kennenlernen. Uns bleiben schon fast die Gäste aus (lacht), aber das macht den Erfolg der Veranstaltung aus. Und auch diejenigen, bei denen es beim Flirten bleibt, haben letztendlich immer einen schönen Abend bei toller Tanzmusik“, so der Veranstalter. Das Besondere ist, dass ältere Singles hier unter sich sind. Man kann jemanden persönlich kennen-

D a s O r ig in a

l

1 2. 4 .

Tanztreff Waibl Flensburg Raiffeisenstr. 4, gegenüber Sportland Einlass ab 19.30 Uhr Eintritt 15 € inkl. Empfangsgetränk Rückfragen 0461-31362675

Prüfgerät zur Uhrenprüfung auf Wasserdichtheit Früher wurden Uhren in einem Wasserbehälter mit Druckluft geprüft. Wenn eine Uhr nicht wasserdicht war, bestand ein großer Nachteil, weil das Wasser in das Uhrenwerk drang und das Werk musste erneut zerlegt und gereinigt werden. Heute verwendet man Prüfgeräte, die mit einer Vakuumglocke arbeiten. Die Uhr wird auf eine verschiebbare Plattform gelegt. Der Fühler eines Dosenmikrometers, das hundertstel Millimeter messen kann, berührt das Uhrenglas. Eine Skala des Fühlers wird auf null gestellt. Eine Pumpe saugt Luft aus der Vakuumglocke. Das Glas und der Boden wölben sich um einige hundertstel Millimeter, die auf der Messskala angezeigt werden, nach außen – die Uhr ist dicht. Bleibt der Messzeiger auf null, ist die Uhr undicht.

Kurt Tomaschewski

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Plattdeutsch

MITTENDRIN Generation 50 plus

Mittwoch 16.04.2014

De Reis noo Flensburg Een oles Fehmaraner Ehepoor kümmt von de Insel dat erste Mol upt Festland. De Reis sall no Flensburg gohn. Mudder will sick een niegen Regenschirm koopen und so geiht se op de erste Verköper to un seggt: „Gooden Dag, Herr Karstadt, ick har geern een Schirm.“ De Verköper, dörch disse Anred sehr geschmeichelt, seggt: „Erst’n Stock.“ Na, denkt Mudder, so’n Quatsch un se geiht op de nächste Verkopsstand too un frogt dor no een Schirm „Erst’n Stock“ gift de Verköperin to Antwort. Ganz verdaddert kümmt Mudder to Vadder trüch un seggt: „Hier künnt wie keen Schirm koopen, hier möt wie erst een Stock koopen.“ Dor see nu mol in de Stadt sünd, wulln see denn uck geern mol in’t Theoter gohn. „War gifft dat denn hüt?“ „Was Ihr wollt“, seggt de Kortenverköperin. „Tja Mudder, wat wüllt wie denn?“ He överleggt. Plötzlich fallt em in: „Denn nehmt wie Wilhelm Tell.“ Aber inne nächste Moment ward he dodernst. He leest dat Schild: Pro Gramm 50 Cent. Gau geiht he to Mudder trüch und seggt: „Hier könnt wie nich rin, hier möt wie no Gewicht betoln, pro Gramm 50 Cent steiht dor und dat is do dür bi dien twee Zentners.“ Mudder fünd den Pries vör een Theoterstück ok to hoch. Vun disse ganzen Erlebnisse inne Stadt sünd see hungrig und moi worn. Also sökt see sick een Hotelzimmer. Doppelzimmers weern nich mehr frie, see möten sick mit twee Engeltzimmers begnögen. Vadder seggt: „Dat mokt nix, mien Olsch heff ick jo jede Nacht bie mie.“ Bevör see slopen goht, wüllt see noch wat eeten. See goht in de Gaststuf und de Ober bringt de Spieskort. As erstes steit op de Spieskort Kohlsuppe. „Nee“, seggt Vadder, „denn danzen Dag seh ick op Fehmarn de Kohlköpp, un nu sall ick in Flensburg Kohlsupp eeten!“ „Ober hier“, seggt Vadder, „hier steiht Menü, dat köht wie nehmen, dat hört sick noo französisch an.“ No, see bestellt dat Menü. As erstes bringt de Kellner der Vörsupp Kohlsupp. „Nee“, seggt Vadder, „dat is jo Bedruch, dat eet ick nich!“ As tweeten Gang gift dat denn Kotelett. „Mensch Mudder, dat is jo Karbonod“, seggt Vadder. Ober dat eeten see denn doch op. Non eeten sünd see moi un goht op ehr Zimmers. In’t Zimmer neben Vadder is een Gast krank, he hatt Kolik un brukt en Inlop vun den Dokter. De kümmt noch in de Nacht, irrt sick

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

in de Dör und he geit bie Vadder rin. Vadder, ganz verslopen, lett bie siek de Inlop moken. He denkt, dat hört ton Sörvies vont Hotel. Dorno har he noch een unruhige Nacht un wer froh, as he endlich annern Dag wedder in de Zuch no Fehmarn seet. To Hus ankomen vertellt dee beiden ehr Nachborn: „Fohrt bloß nich no Flensburg! Dor

16_aktivFL_speicherlinie.qxd

möt ju erst een Stock kopen, wenn ju een Regenschirm kopen wüllt. Un in’t Theoter möt ju no Gewicht betolen. Aber dat Schlimmste is, wenn man in’t Hotel sein Kohlsupp nich eeten deiht, denn wart se die nachts vun achtern rinstoppt.“

25.08.2009

Verfasser unbekannt

10:43 Uhr

Seite 1

Die Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtung im Herzen der Stadt Flensburg

15:00-18:00 ASB-Stricktreff Unter dem Motto „Stricken verbindet“ treffen sich Frauen jeden Alters zum gemütlichen Stricken bei Kaffee/Tee und Kuchen. Glücksburger Straße 6 a, Fl. 15:00-18:00 Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen Infos: Sabine Weiß Tel.: 0461-168302170 Nachbarschaftszentrum Mürwik am Malteserstift St. Klara, Marrensdamm, Fl. 15:00 Mönche, Heilige und Rummacher Spüren Sie die Geheimnisse der südlichen Altstadt auf! Schlendern Sie durch ihre einzigartigen Kaufmannshöfe der „Roten Straße.“ Sie besuchen das Rumhaus „Braasch“, schlendern über den Südermarkt mit der Kirche St. Nikolai und durch anliegende Gänge und Gassen. Preis: Erwachsene 7,- EUR, Kinder bis 12 J. 4,00 EUR Touristinformation/Rote Straße 15 - 17, Fl. 15:00 Filzen Haus der Familie, Wrangelstraße 18, Fl.

Speicherlinie 20 · 24937 Flensburg Telefon 04 61/2 38 38 · Fax 2 70 57 Internet: www.speicherlinie.de E-Mail: info@speicherlinie.de

unabhängige individuelle Pflegeberatung | Pflege in allen Pflegestufen | Kurzzeitpflege/Probewohnen | 18 wohnliche Einzelzimmer | 33 großzügige Appartements (29-67 m2) | individuelle Wohnraumgestaltung | hauseigene Küche/ Wäscherei | sehr ruhige zentrale Lage | attraktiver Garten

19:00 Handball-Bundesliga: SG Flensburg-Handewitt vs. HSG Wetzlar Flens-Arena 19:30 Das Land des Lächelns Oper von Franz Lehar Stadttheater Fl. 20:30 Jazz-Jamsession Let`s go jammin`- open stage für alle Orpheus Theater, Marienstraße, Fl.

63


© Fotos: gmg9130, Syda Productions, Ermolaev Alexandr, CandyBox Images - Fotolia.com

Campusnews Termine Campus Montags 18.00 – 19.00 Uhr „drei“ – Ringvorlesung der Universität Flensburg Alle guten Dinge sind drei. Die Drei ist nicht nur eine Zahl, sondern auch etwas Allgegenwärtiges, das sich in einer Reihe von Kontexten finden lässt: Sei es die Dreifaltigkeit, die drei Dimensionen, die drei Grundfarben, aber auch die drei Wünsche im Märchen, das Kölner Dreigestirn im Karneval oder der Strand bei Holnis. Die dritte Ringvorlesung, die im Frühjahr 2014 gemeinsam von VHS, Universität Flensburg und Phänomenta realisiert wird, beschäftigt sich mit der Frage, warum gerade die Drei in unserer Kultur eine derartig prominente Stellung einnimmt. In der angebotenen Ringvorlesung wird Drei aus verschiedenen disziplinären und interdisziplinären Perspektiven betrachtet und die in den jeweiligen Disziplinen existierende Bedeutung dargestellt. Mit dieser Veranstaltung wollen wir Anregungen liefern, sich auf das Nachdenken und Diskutieren eines Themas einzulassen, das in seiner Alltäglichkeit gerade nicht weiter hinterfragt wird. Genaue Informationen zu den Terminen und Titeln der einzelnen Vorträge sind ab Ende März unter: www.flensburgerringvorlesung.de zu finden. Phänomenta, Fl. 5.4., 16.30 Uhr „Tine“ Hermann Bang – Meister des Augenblicks Der Roman im Licht der Literaturgeschichte. Vortrag von: Ivy York Møller-Christensen, Universität Flensburg Regionskontor, Region Sønderjylland-Schleswig, Lyren 1, DK-6330 Padborg 11.4., 10.00 – 15.00 Uhr Landesrunde NORD der Mathematik-Olympiade aus den Klassenstufen 3 und 4. Audimax, Fl.

64

„Durch solche Aufgaben wächst man“ Erfolgreiches Schulprojekt des Instituts für dänische Sprache und Literatur Ein Roman aus dem 19. Jahrhundert, sechs Lehramtsstudenten sowie vier Schulen in Deutschland und Dänemark: Das sind die Zutaten eines erfolgreichen Schulprojekts an der Universität Flensburg zum Thema „1864“. „In dem Roman ‚Tine‘ von Herman Bang geht es um den deutsch-dänischen Krieg von 1864“, erzählt Annkathrin Tietje, „er beschreibt sehr intensiv das Leid, den Tod, die Sterbenden, die Sinnlosigkeit des Krieges. Gleichzeitig gibt es auch eine Liebesgeschichte.“ Die sechs angehenden Dänischlehrerinnen und –lehrer haben diesen nordischen Antikriegsroman gelesen und sich anschließend Gedanken darüber gemacht, wie sie ihr Wissen über die damalige Zeit an deutsche und dänische Klassen didaktisch zeitgemäß und modern vermitteln könnten. Eine Herausforderung waren dabei die unterschiedlichen Altersstufen (Klasse 6 bis 13) und Sprachvoraussetzungen der teilnehmenden deutschen und dänischen Schüler. Die verschiedenen Projektgruppen haben für die Bewältigung der Aufgabe unterschiedliche Zugänge gewählt: Während die eine Projektgruppe sich eher historisch orientierte und der Frage nachging, warum es zu dem Krieg von 1864 gekommen ist, hat die andere Gruppe sich emotional der Frage genähert, was Krieg für den Einzelnen bedeutet. „Unsere Schüler sollten sich in die Zeit versetzen und Briefe aus dem Krieg schreiben“, erzählt Melanie Winter, „das war sehr berührend, weil sie sich wirklich sehr mit dem Stoff identifiziert haben. Wir haben auch typische Generationenkonflikte zwischen ehemaligen Kriegsteilnehmern und deren Enkeln nachgespielt, etwa zum Thema Essen und Kriegsspiele am Computer.“ Am 27. und 30. Januar haben diese Projekttage an der Agerskov Skole, Kollund Skole og Børnehus, Gråsten Friskole, Tønder Overbygningsskole, der Gemeinschaftsschule Husum Nord sowie der HLA Flensburg stattgefunden. Partner waren das Nordisk Informationskontor, das Regionskon-

tor & Infocenter Grænse-Grenze for Region Sønderjylland-Schleswig und die Universität Flensburg. Für die Studierenden waren die Projekttage ein wichtiges Erlebnis. „Wenn ein Däne einen sechs Stunden lang versteht, das bestärkt einen darin, Dänisch zu unterrichten“, zeigt sich Nora Hildebrandt erleichtert. Ihr Kommilitone Thore Fauck findet die Praxisnähe besonders eindrücklich: „Wir konnten endlich mal das bisher Erlernte anwenden. Ich würde so einen Tag jederzeit wieder machen.“ Ronald Auscher ergänzt: „Die Vorbereitungen auf diesen Projekttag waren sehr aufwendig, man hat schon einen Eindruck davon bekommen, was später als Lehrer so auf einen zukommt.“ Seminarleiterin und Initiatorin Ivy York Møller-Christensen vom Institut für dänische Sprache und Literatur freut sich über den Erfolg. „Das war ein Experiment, das sehr erfolgreich verlaufen ist. Vielleicht können wir das fest in den Seminarplan integrieren.“ flj

Ein Gamecontroller revolutioniert die Welt der Medizin Ein Gamecontroller könnte die Welt verändern, die medizinische Welt. Die Idee von Michael Teistler ist einfach, aber genial – finden zumindest einige große Universitätskliniken in den USA. Sie testen derzeit das vom Flensburger FH-Professor entwickelte Verfahren. Für Michael Teistler ist es erst der Anfang. Dabei ist der Professor für Medieninformatik an der Fachhoch-

schule Flensburg bereits ein ganzes Stück unterwegs. Ende 2012 wurde dem Nicht-Mediziner auf dem weltweit größten Radiologenkongress in Chicago die Auszeichnung Magna cum Laude verliehen. Es war die Goldmedaille für seine Trainingssoftware, mit deren Hilfe Mediziner die Ultraschallbildgebung besser verstehen und beherrschen sollen – dank eines einfachen Gamecontrollers als Sonde und einer dreidimensionalen Wiedergabe auf dem Bildschirm. Einen weiteren Schritt geht Teistler jetzt im Bereich der Diagnostik: Daten, die in bildgebenden Untersuchungen wie Kernspintomographie und Computertomographie gewonnen werden, sollen effizienter dargestellt und genutzt werden können. Ob das aber auch im Praxisalltag funktioniert? „Der Bedarf in der medizinischen Bildgebung ist groß“, sagt Teistler. Es habe in der Vergangenheit immer wieder Versuche gegeben, die technische Unterstützung in diesem Bereich zu optimieren – nicht immer erfolgreich. Teistlers Software hat es nun in den Alltagstest geschafft. Die University of California, Davis testet das Verfahren bereits seit einiger Zeit in der Neuroradiologie. Das Northwestern Memorial Hospital in Chicago will es demnächst im kardiologischen Bereich einsetzen. Und auch die University of Pittsburgh in Pennsylvania zeigt großes Interesse an der in Flensburg entwickelten Methode. „Und damit ist noch lange nicht Schluss“, sagt Teistler. Ein Anfang eben. Ein kleines Projekt der praxisorientierten Forschung zeigt weltweite Wirkung. „Ich habe mit dem Forschungsbereich Human-Com-

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Campusnews Termine Campus

puter Interaction eine Nische auf dem Gebiet der medizinischen Bildgebung entdeckt“, sagt Teistler. Das sieht auch das Bundesforschungsministerium so. Der Flensburger Professor war eingeladen, am Gemeinschaftsstand des Ministeriums auf dem jüngsten Radiologenkongress in Chicago teilzunehmen. Ein privilegierter Platz inmitten renommierter Hochschulinstitute. Raus aus dem wissenschaftlichen Bereich des Kongresses in Chicago, wo Prototypen gezeigt werden. Rein in den industriellen Bereich. Der nächste Schritt zum Produkt. „Kollegen kamen zu mir und gratulierten“, erzählt Teistler, der stolz ist, als kleine Hochschule Spitzenforschung zu präsentieren. Wenn er in diesem Zusammenhang „klein, aber fein“ sagt, meint er, sich nicht vor renommierten Einrichtungen, den großen, alteingesessenen verstecken zu müssen. Es soll nicht provinziell klingen. Einen Anfangspunkt bildet das Projekt „Gamecontroller als Ultraschall-Sonde“ auch in Bezug auf die Aktivitäten an der Hochschule. „Es hat gezeigt, dass in dem vermeintlichen Nischenthema ‚Benutzerschnittstellen in der medizinischen Bildgebung‘ großes Potenzial steckt“, sagt Teistler. Mit einem neu zu errichtenden Human-Computer Interaction/Usability-Labor soll das Gebiet der Interaktion zwischen Mensch und Maschine, innerhalb dessen die medizinische Bildgebung ein Anwendungsfeld darstellt, an der FH etabliert werden. Teistler Ziel: „Was technisch zur Verfügung steht, möchte ich benutzerfreundlicher machen, indem ich neue Interaktionskonzepte entwickle“, sagt der Medieninformatiker. Er wolle keineswegs den Arzt überflüssig machen – diese Vision sei längst Vergangenheit. Dessen Arbeitsgerät soll jedoch effektiver genutzt werden und besseren Zugang zu Informationen ermöglichen. Da etwa eine an sich dreidimensionale Computertomographie hauptsächlich mittels standardisierter zweidimensionaler Darstellungen interpretiert wird, blieben Informationen verborgen. „Mit einer geeigneten 3-D-Benutzerschnittstelle beispielsweise könnte der Mediziner effizienter arbeiten und weitere klinisch relevante Informationen erhalten“, erläutert Teistler. Von der stark praxisorientierten Ausrichtung seiner Arbeit profitieren nicht zuletzt auch die Studierenden.

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

Sie wirken ohnehin an den Projekten mit, auch im Vorfeld des Kongresses in Chicago. Teistler: „Praxisorientierte Forschung ist die beste Lehre.“ Und ein Anfang für eine zukunftsträchtige Spezialisierung. Ein Video von FH-Studierenden über

Michael Teistler, das auf dem Kongress in Chicago gezeigt wurde, finden Sie unter http://www.mmed.info/ Torsten Haase, Präsidium, Leiter Kommunikation und Strategische Planung

13.990

* Angebot für den Fiat Scudo Kastenwagen Business L1H1 90 Multijet (Version 272.1A6.0). Abbildung zeigt Sonderausstattung. Angebot für gewerbliche Kunden zzgl. gesetzl. Mwst und der Überführungskosten 890,- €.

28.4.2014 Ökopopulismus? Zur Kritik der unkritischen Wachstumskritik – Vortrag von Fred Luks Der Mainstream-Wachstumsdiskurs leidet, mit einem Wort Herman Dalys, an „Wachstumsmanie“: Es wird geglaubt, dass Wachstum immer und überall „gut“ ist. Dies ist keine plausible Position. Es ist freilich auch nicht zielführend, darauf mit „Wachstumsphobie“ zu reagieren – also mit der Vorstellung, dass Wachstum immer und überall „schlecht“ sei. Man kann im aktuellen Nachhaltigkeitsdiskurs einen doppelten „Öko-Populismus“ beobachten. Zugespitzt: Es gibt einen wachstumsoptimistischen Ökonomiepopulismus und einen wachstumsfeindlichen Ökologiepopulismus. Eine wirksame Wachstumskritik muss sich mit beiden Spielarten des Öko-Populismus auseinandersetzen. Fred Luks ist Leiter des Kompetenzzentrums für Nachhaltigkeit an der Wirtschaftsuniversität Wien. Zu seinen Publikationen zählen die Bücher „Endlich im Endlichen“, „Irgendwas ist immer“ und zuletzt die Neuauflage von „Die Zukunft des Wachstums“. Mitte 2014 soll bei Metropolis sein nächstes Buch „Öko-Populismus“ erscheinen. Freitags 2.5. – 25.7.2014: 9:30 – 11:30 Samstags 7.6. & 21.6.14: 10:00 – 14:00 Uhr Weiterbildung zur Aerobic Workout TrainerIn Die Weiterbildung zur/m Aerobic Workout Trainer/in befähigt Sie, eigenständig Aerobic Workout-Stunden in Schule, Verein, Hochschulsport oder Fitnessstudio zu erstellen und zu unterrichten. Anmeldung: www.zww.uni-flensburg.de Anmeldeschluss: 25.4.14 Kosten: 299 EUR

65


11:30 Höfe, Rum und alte Schiffe Eine klassische Führung durch die nördliche Altstadt Flensburgs. Erkunden Sie den Hafen und seine Höhepunkte, steigen Sie die Duburg-Höhe hinauf, genießen Sie den Panoramablick über die Hafenstadt und entdecken Sie die historischen Kaufmannshöfe, z. B. den Hof der „Marienburg“ mit dem ältesten Rumhaus „Johannsen Rum“. Preis: Erwachsene 7,- EUR Kinder bis 12 J. 4,- EUR Start: Vor dem Flensburger Schifffahrtsmuseum 12:00-15:00 Tausch- und Plausch-Börse Tel.: 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl.

veranstaltungstipps Sønderjyllands Symfoniorkester: Rossini, Schumann, Schubert Rossini: Ouvertüre z. Die seidene Leiter Schumann: Klavierkonzert Schubert: Sinfonie Nr. 5 Der 1. Gastdirigent eröffnet das Konzert mit Rossinis Ouvertüre der Opernfarce.

1. Gastdirigent: Shao-Chia Lü, Solist: Michael Roll, Klavier Karten: 0461-144 08 125 Veranstalter: Sydslesvigsk Forening Do. 04.04.14 Deutsches Haus 20.00 Uhr

Die Flensburg GREENCARD Stromkunden sparen doppelt. Tolle Ermäßigungen bei den Rabattpartnern der Stadtwerke Flensburg www.flensburg-greencard.de oder 0461 487 4440

15:00 Bowling für Senioren Bowling-Center, Rote Straße, Fl.

16:00-18:00 „Mein neues Hobby“ – Entspannung für Frauen Wir stricken, häkeln, filzen, nähen, klönen und vieles mehr. Anmeldung: Tel.: 0461-31833670, E-Mail: kbuck@adelby1.de Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl.

66

Jon Flemming Olsen Auf seinem Solo-Album „Immer wieder weiter“ bringt er ein ganzes Füllhorn musikalischer Farben zusammen. Jon Flemming Olsen ist wieder dort angekommen, wo sein Herz am stärksten schlägt: Bei der Musik. Fr. 11.04.14 Deutsches Haus, Imagine Bar 20.00 Uhr

15:00-18:00 Offener Treff und Kinderparken Mehrgenerationenhaus, Süderlücke 14, Fl.

15:00 Singkreis für Jedermann Infos bei Helga Stadil Tel.: 0461-45951 oder in der Kneipp-Geschäftsstelle Tel.: 0461-13653 In lockerer Runde wird mit Kaffee und Kuchen begonnen‚ (Kuchen bitte selbst mitbringen), anschließend werden Lieder gesungen, Kosten für Kaffee 2,- EUR Kneipp-Haus, Bismarckstraße 52 a, Fl.

© Fotos: Nona Arabuli

Donnerstag 17.04.2014

20-45% Rabatt

Flens Live 2014 Der Musikerstammtisch Flensburg und der Verein Creakult e. V. präsentieren auch im Jahr 2014 wieder verschiedene Konzerte von Bands aus Flensburg und Umgebung. Im Rahmen der Konzertreihe „Flens Live“ findet im ersten Halbjahr eine weitere Veranstaltung in der Imagine Bar im Deutschen Haus in Flensburg statt. Am Donnerstag vor Ostern, dem 17. April 2014 werden ab 19.00 Uhr abwechselnd wieder vier lokale Bands in der Imagine Bar im Deutschen Haus handgemachte Musik präsentieren: Soulution, Eingeflenst, The Woodys und 4 rocks. Der Eintritt beträgt 10,- Euro an der Abendkasse und 8,- Euro im Vorverkauf. Karten im Vorverkauf können bei folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: Musikladen Nordermarkt, Schiffbrückstr. 4 Touristinformation, Rote Straße 15-17 Weitere Informationen unter: www.musikerstammtisch-flensburg.de Do. 17.04.2014 Imagine Bar im Deutschen Haus 19.00 – 01.00 Uhr

Schleswig-Holstein Sinfonieorchester

MITGLIED IM

Die Flensburg GREENCARD erhalten alle Stromkunden der Stadtwerke Flensburg im Stromnetzgebiet Flensburg, Harrislee und Glücksburg zusammen mit der Jahresverbrauchsabrechnung.

6. Sinfoniekonzert mit dem Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester Benjamin Britten (1913-1976) „A Time There Was“ – Suite über englische Volkslieder für Kammerorchester, op. 90 Niccolò Paganini (1782-1840) Violinkonzert Nr. 1 D-Dur, op. 6 Johannes Brahms (1833-1897) Sinfonie Nr. 1 c-Moll, op. 68 Solist: Benjamin Schmid Dirigent: Peter Sommerer Mi. 23.04.2014 Deutsches Haus 19.30 Uhr

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Einer für alle. Und alle Lebenslagen.

e ste l l b a b t z t e j b A

Der neue Golf Sportsvan*.

r.

Dynamisches Design, außergewöhnlicher Komfort. Der neue Golf Sportsvan besticht mit erhöhter Sitzposition, einem bequemen und ergonomischen Einstieg sowie viel Beinfreiheit. Er schafft Raum für Ihre individuellen Bedürfnisse. Zum Beispiel mit der niedrigen Ladekante und der flexiblen Rücksitzbank. Infotainment auf dem neuesten Stand der Technik, das hochwertige Interieur und das optionale Panorama-Ausstell-/Schiebedach für angenehme Lichtstimmung – im neuen Golf Sportsvan fühlen Sie sich auf Anhieb wohl. Und das in jeder Lebenslage. * Kraftstoffverbrauch des neuen Golf Sportsvan in l/100 km: kombiniert 5,6–3,9, CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 130–101.

Golf Sportsvan Trendline BlueMotion Technology 1,2 l TSI 81 kW (110 PS) 6-Gang Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 6,4/außerorts 4,5/kombiniert 5,2/CO2-Emissionen kombiniert 120 g/km Lackierung: reflexsilber metallic Ausstattung: Klimaanlage, elektrische Fensterheber, Reifenkontrollanzeige, Multi Collission Brake, Geschwindigkeitsregelanlage inkl. Müdigkeitserkennung, Multifunktionsanzeige „Plus“, ParkPilot, Sitz-Komfort-Paket, Radio „Composition Colour“ u. v. m.

Das Finanzierungsbeispiel basiert auf einer

Sollzinssatz (gebunden) p. a.:

3,83 %

jährlichen Fahrleistung von 10.000 km.

Effektiver Jahreszins:

3,90 %

Hauspreis:

Laufzeit:

25.983,76 €

inkl. Überführungs- und Zulassungskosten Anzahlung: Nettodarlehensbetrag:

1

10.000 € 15.983,76 €

Schlussrate:

48 Monate 9.875,27€

Gesamtbetrag:

17.987,27 €

48 Monatsraten à

169,00 €1

Ein Angebot der Volkswagen Bank GmbH, Gifhorner Str. 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit

dem Kunden die für die Finanzierung nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Das Angebot gilt für Privatkunden und gewerbliche Einzelabnehmer mit Ausnahme von Sonderkunden für ausgewählte Modelle. Bonität vorausgesetzt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.volkswagenbank.de und bei uns. Abbildung zeigt Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Volkswagen Zentrum Flensburg

www.kath-gruppe.de

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

Kath Autohaus GmbH & Co. KG Osterallee 207, 24944 Flensburg Telefon 0461 / 31 99-96

67


© Foto: SNEHIT – Fotolia.com

Donnerstag 17.04.2014 19:30 Der gute Mensch von Sezuan Schauspiel von Bertolt Brecht Stadttheater Fl. 20:00 Pension Sünnenschien NDB-Studio, Augustastraße, Fl. 20:00 Flens live! Großer Saal, Deutsches Haus, Fl. Freitag 18.04.2014 Karfreitag 07:00 Wochenmarkt in Harrislee Marktplatz, Harrislee 09:30 Lesung der Passions-Geschichte und Sankt Nikolai Chor Sankt Nikolai Kirche, Fl. 14:00 Panoramawanderung Ostufer Begleiten Sie uns auf einen Spaziergang entlang des Ostufers. Dauer ca. 2 Std. Preis: Erwachsene 10 EUR, Kinder bis 11 J. 6 EUR, Familienkarte 24 EUR Hafenspitze/Restaurant, Fl. 14:30 Pizza machen Für Eltern und Kinder (von 6 bis 10 Jahren) Lehrküche, Kielseng 30, Fl. 15:00 Offenes Atelier Holm 35, Fl. 16:00-17:30 Singen und Stimmbildung für Frauen ab 50 Information und Anmeldung: Hakima Seidel Tel.: 0461-50548192 Stimmbildungsinstitut, Wrangelstraße 3, Fl.

68

RUND UMS AUTO Vorsicht im Straßenverkehr: Bei Wildunfällen ruhig bleiben In der Dämmerung sollten Autofahrer besonders vorsichtig sein. Denn oft kommt zu schlechten Straßen- und Sichtverhältnissen auch noch unerwarteter Wildwechsel. Dies gilt vor allem für wenig befahrene Straßen, aber auch in Wäldern

oder an Übergängen zwischen Feld und Wald kann plötzlich ein Wildtier auf die Straße laufen. Bei Rehen ist in der Regel mit weiteren Tieren zu rechnen. Wer mit Fernlicht unterwegs ist, sollte auf Abblendlicht umschalten, da die Tiere durch Fernlicht verwirrt werden. Wenn ein Tier direkt vor das Auto läuft, ist eine Kollision in der Regel weniger

AUTOELEKTRIK PETERSEN Bosch-Zubehör · Abgas- und Hauptuntersuchung (§ 29) Inspektion und Wartung · Bremsen · Auspuff · Stoßdämpfer Achsvermessungen · Standheizungen Unfallinstandsetzungen · Einbau von Windschutzscheiben

Inh. Andreas Strunck Am Friedenshügel 26

24941 Flensburg Fax (04 61) 55 999 E-Mail: autoelektrik@versanet.de www.autoelektrik-petersen.de

gefährlich als hektische Ausweichmanöver – vor allem, wenn Bäume, Straßengräber oder Gegenverkehr vorhanden sind. Dies gilt insbesondere bei kleineren Tieren wie Hase, Igel oder Fuchs. Bei Wildschwein, Hirsch oder Reh sollte die Aufprallenergie durch eine Vollbremsung verringert werden. Nach dem Absichern der Unfallstelle ist laut StVO die Polizei zu verständigen. Meist informiert diese dann auch den zuständigen Jagdaufseher. Dem Fahrer bleibt dann am Ende noch die Schadensregulierung. Meike Carstens von den Itzehoer Versicherungen: „Für Fahrer ist es sinnvoll, einen Kakso-Versicherer zu wählen, der nicht nur für Schäden durch Haarwild aufkommt, sondern die Kollision mit Wirbeltieren aller Art absichert.“

Telefon (046 1)

55 900 58 11 34

Neueröffnung, Jubiläum, Umbau und mehr…. Nutzen Sie die Gelegenheit sich mit Ihrer Anzeige verbunden mit hochwertiger Redaktion im meistgelesenen Stadtmagazin hier im Norden zu präsentieren! Nutzen Sie das Flensburg Journal für einen nachhaltigen Werbeerfolg! Sie erreichen uns unter Telefon 0461 – 67 0000 0 oder per E-Mail: verlagskontor-adler@t-online.de www.flensburgjournal.de

Und plötzlich ist ein Tier auf der Straße: Selbst bei gutem Wetter gefährdet unerwarteter Wildwechsel den Verkehr. Das gilt umso mehr bei schlechten Sicht- und Fahrbahnbedingungen. Hier hilft nur eine vorsichtige, vorausschauende Fahrweise Foto: Itzehoer Versicherungen/ panthermedia

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


© Foto: SNEHIT – Fotolia.com

rund ums auto

Freitag 18.04.2014 16:00 Johann Sebastian Bach: Matthäus-Passion BWV 244 Solisten, Jugendkantorei, Flensburger Bach-Chor und Bach-Ensemble Leitung: Matthias Janz St. Marien, Fl.

Flensburg_Journal_KW13__Layout 1 18.03.14 14:14 Seite 1

Der neue MINI Unverwechselbares Design und purer Fahrspaß: Auf den ersten Blick zeigt sich der neue MINI von seiner bekannten Seite: Knackige Proportionen, kurze Überhänge und der typische „Stance on the Wheels“ demonstrieren den agilen Fahrcharakter des MINI. Auf den zweiten Blick offenbart der neue MINI seine gestiegenen Designqualitäten. Um die charakteristische Form des hexagonalen Kühlergrills deutlicher zur Geltung zu bringen, wird erstmals ein fugenloser durchgehender Chromrahmen eingesetzt. Zur Markteinführung im Frühjahr sind drei Modellvarianten verfügbar: Der MINI Cooper mit 100 kW/136 PS, der MINI Cooper S mit 141 kW/192 PS sowie der MINI Cooper D mit Dreizylinder-Dieselmotor mit 85 kW/116 PS. Ebenfalls neu entwickelt wurde die umfangreiche MINIMALISM Technologie einschließlich Auto Start-Stop Funktion auch in Verbindung mit Automatik sowie optionalem GREEN Mode. Der größte Effizienzfortschritt konnte so beim MINI Cooper mit Automatikgetriebe erzielt werden: Hier wurde der Durchschnittsverbrauch um 27 Prozent verringert. Der neue MINI Verbrauch komb. l/100km: 7,7 – 3,5, CO2-Emission komb.: 136 – 92 g/km, Energieeffizienzklassen: D-A

DER NEUE MINI. THE NEw ORIgINAl.

19:00 Osterfeuer in Schausende Der Club Nautic veranstaltet zu Karfreitag ein gemütliches Osterfeuer Tel.: 04631-2710 Club Nautic e. V., Am Leuchtturm, Glücksburg

BEEINDRUCKEND ANDERS UND DOCH SO VERTRAUT.

MINI Cooper, FLENSBURG „Spezial“

Unser Leasingangebot:

3-Türer, 100 kW/ 136 PS, Volcanic Orange, 15" LM Räder Heli Spoke silber, Ausstattungspkt. Salt, Klimaanlage, Lichtpaket. Kraftstoffverbrauch Innerorts 7,2 l/100 km. Außerorts 4,4 l/100 km. Kombiniert 5,4. l/100 km. CO2 Emission 127 g/km. Hauspreis: 19.888,00 EUR

Fahrzeugpreis: Leasingsonderzahlung: Laufzeit: Laufleistung p.a.: Nettodarlehensbetrag: Sollzinzsatz p.a*.: Effektiver Jahreszins: Gesamtbetrag: monatliche Leasingrate:

19.888,00 EUR 1.888,00 EUR 36 Monate 10.000 km 20.200,00 EUR 4,67% 4,77% 9.772,01 EUR

219,00 EUR

Ein Angebot der BMW Bank GmbH. Stand 03/2014. Zzgl. 790,00 EUR für Zulassung, Transport und Überführung.* Gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit, Bestellung und Zulassung bis 30.06.2014. Abbildung enthält Sonderausstattung.

MINI FLENSBURG

www.MINI-BAUER.de

Der neue MINI

FLENSBURG · Schleswiger Str. 65 - 75 Boris Breede · Tel.: 0461 / 99 90-57 Jörg Karrasch · Tel.: 0461 / 99 90-68

MINI Cabrio

MINI Countryman

Jeweils für ein Wochenende mit max. 200 km

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

21:00 Disco-Bowling Bowling-Center, Rote Straße, Fl. Sonnabend 19.04.2014 07:00 Wochenmarkt Südermarkt, Fl. 10:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl.

Jetzt den MINI für 1 Wochenende gewinnen Im April: Der Countryman Im Mai: Der neue MINI Im Juni: Das Cabrio Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

19:30 Menke Planetarium: Runge/Penke Chaos and Order - A Mathematic Symphony (Premiere!) Tel.: 0461-8051273 Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg

Einfach Postkarte mit Namen und Anschrift versehen – Stichwort „MINI“ und an das Flensburg Journal Sünderup 46, 24943 Flensburg senden.

11:00 Führung über die Düppeler Schanzen Anreise in Eigenregie, gültiger Ausweis erforderlich Preis: Erwachsene 10 EUR, Kinder bis 11 J. 6 EUR, Familienkarte 26 EUR Parkplatz gegenüber der Mühle in Düppel 13:00-22:00 Badespaß mit Wasserattraktion Campusbad, Thomas-Fincke-Straße, Fl.

69


Autosattlerei und Campingartikel –

Immler Plane feiert 90-jährigen Geburtstag Ein Traditionsunternehmen feiert Geburtstag. Die Firma Immler Plane in der Schleswiger Straße ist seit 90 Jahren Spezialist für Autosattlerei und bietet inzwischen auch ein breites Sortiment im Bereich Campingartikel und Sonnenschutz. Immler Plane ist nicht nur in Flensburg ein Begriff. Das Unternehmen hat seine Position seit 90 Jahren ausgebaut und sich mit solidem Handwerk auch über die Bundesgrenzen hinaus einen guten Ruf erworben. Viele seiner Kunden kommen aus Dänemark, Norwegen und Schweden. „Ob es ums Reparieren eines Polsters oder um die Anfertigung eines CabrioVerdeckes geht – in der Werkstatt von „Immler Plane“ werden alle Autosattler-Arbeiten jeder Art erledigt. Wenn der Hund in die Türverkleidung gebissen hat, stellen wir den Originalzustand wieder her. Unsere Autosattlerei ist kompetenter Ansprechpartner, wenn es darum geht, Autositze, Polster, Cabrioverdecke, Faltdächer und Lederausstattungen in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Wir erneuern, reparieren oder restaurieren Cabrioverdecke. Wenn also Ihr Cabrioverdeck oder Faltdach erste Verschleißspuren aufweist, sind Sie bei uns in guten Händen.“ Die Aufträge im Planenbereich gliedern sich in Neuanfertigung, Reparatur und Änderung.

„Wir fertigen z. B. Planen für PKW-Anhänger, LKW-Planen, Planen für Pferdekutschen, Werbeplanen, Car-Port Planen als Sicht- und Windschutz sowie Abdeckplanen aller Art wie z. B. für Strandkörbe, Hollywoodschaukeln, Sandkisten u.v.m.“ „Hier ist der Vielzahl keine Grenzen gesetzt. Alles aus Stoff und Planen kann von uns individuell gefertigt werden. Sprechen Sie uns einfach an. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot. Ein weiterer Tätigkeitsbereich unserer Autosattlerei ist die Maßanfertigung für Bootspersenninge und Schiffspolster. Wir fertigen Ihre Bootspersenning nach Ihren Wünschen an. Ebenso machen wir Ihr Vorzelt fit für die nächste Campingsaison. Sei es ein neuer Reißverschluss, ein neues Fenster oder eine komplette Durchsicht aller Nähte.

gratuliert herzlich zum Jubiläum! Rote Straße 18 - 20 · 24937 Flensburg Öffnungszeiten: Montag bis18 Freitag von 11.30 – 15.00 Uhr Rote Straße - 20 · 24937 Flensburg Öffnungszeiten: www.dassuppenlaedchen.de Montag bis Freitag von 11.30 – 15.00 Uhr

www.dassuppenlaedchen.de

www.markilux.com

sicher . zeitlos . schön Wir gratulieren unserem Fachpartner, der Firma

Otto Immler GmbH in Flensburg

zum 90-jährigen Bestehen. Markisen · Sonnenschutz · Grossflächenbeschattungen

markilux

105X50_4C_FLENSBURG_Layout 1 18.03.14 10:10 Seite 1

CAMPING UND FREIZEIT

n e r e i l u t a r ir g W ! m u ä l i b IMMLER u J m u z www.fritz-berger.de 90 Jahre 70

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Dazu ein passender Windschutz? Sie suchen sich nur den Stoff aus – den Rest erledigen wir! Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie – und lassen sich von den Arbeiten inspirieren.“ Die Weichenstellung für den Erfolg des Betriebes liegt weit zurück: 1924 gründete Otto Immler sen. das Unternehmen und erwarb 1959 das Grundstück in der Schleswiger Straße 99, wo „Immler Plane“ bis heute ansässig ist. Damals noch ziemlich außerhalb des Stadtkerns gelegen, ist das Grundstück heute mitten im Industriegebiet Süd sehr gut gelegen. Die Nachfragen nach Zeltreparaturen stiegen und es entstand bald ein kleines Sortiment an Campingzubehör. Daraus entwickelte sich in den 70er Jahren ein großer Camping- und Freizeitmarkt: Auf mittlerweile rund 400 qm Verkaufsfläche stehen rund 5000 Artikel im Angebot, vom Zubehör für Reisemobile und Wohnwagen bis hin zu Kanus und Schwimmwesten. „Immler Plane“ führt „fast alles“ für die perfekte Freizeit. Ebenfalls wurde im Jahr 2010 das Angebot an Terrassenmarkisen und Rollläden erweitert. Es wurde eine Ausstellung mit 10 Markisen und Rollläden komplett neu gestaltet. Hier kann der Kunde sich über alle Neuheiten im Bereich „Sonnenschutz“ informieren: Markisen mit Flüstermotor, Beleuchtung, Funkempfänger und sogar Musik präsentiert „Immler Plane“ in der modernen Ausstellung und ist CREATE_PDF615189528791000502_2202756689_1.1.EPS;(91.60 x 70.00 mm);08. Apr 2013 10:40:20 immer mit den Modellen von markilux auf dem neuesten Stand. Alle Mitarbeiter sind durch laufende Schulungen stets auf dem neuesten Stand. · Wind- und Sonnenschutz www.markilux.com sicher • zeitlos • schön Solides Handwerk seit 1924, Famili· Markisentucherneuerungen enbetrieb in dritter Generation: Der · Wintergartenbeschattungen Autosattlermeister Otto Immler Se· Balkonumrandungen nior legte den Grundstein in der Nor· Planen für jeden Zweck derstraße, einige Jahre später zog er · Autosattlerei mit seinem Betrieb in die Neustadt. Er erwarb im Jahr 1959 das Grundstück · Campingartikel mit einem landwirtschaftlichen Ge· Cabrioverdecke bäude in der Schleswiger Straße 99, auf dem er seine Werkstatt und seine Tankstelle errichtete. Freunde und Bekannte waren recht skeptisch, ob sich Den Sommer das Geschäft so weit außerhalb von stilvoll genießen Flensburg überhaupt lohnt. Doch Otto mit markilux Markisen Immler hatte das richtige Gespür. Sonnen- und Wetterschutz Denn heute ist die Lage bestens gefür große Flächen eignet und mitten im Industriegebiet Süd zentral gelegen. Otto und Dieter Immler machten ebenfalls ihren Meister als AutosattSamstag 5.4. von 9:00 bis 16:00 Uhr & Sonntag 6.4. von 13:00 bis 18:00 Uhr ler. Der jüngste Sohn Holger Immler erlernte einen kaufmännischen Beruf. Schleswiger Str. 99 „Wir bemühen uns, das Geschäft im D-24941 Flensburg Sinne des Gründers fortzuführen und Tel.: 0461 / 9 80 76 hoffen weiterhin auf gute ZusammenFax: 0461 / 9 82 44 arbeit mit unseren Kunden.“ www.immlerplane.de flj

• Mustermarkisen jetzt zu TOP-Preisen

90 Jahre, Jubiläumswochenende:

Sonnabend 19.04.2014 15:00-16:30 Glücksburg entdecken mit der Petuh Tante „1,5 Stunden soll man cherne rechnen und gehen das ab!“ Während der Stadtführung „mal anders“ erfahren Sie nicht nur Interessantes über das Ostseebad Glücksburg, sondern auch über die hochgestellten Herrschaften des Schlosses. Die fachkundige Stadtführerin, verkleidet als Petuhtante Frau Emilie Hansen, gibt immer wieder ihren unterhaltsamen Kommentar dazu. Tickets und Anmeldung im Tourist Service Center Glücksburg Preis: Erwachsene 7,- EUR Kinder bis 14 J. 4,- EUR Rabatt mit der Ostseecard Schlosshof, Tourist Service Center Glücksburg 15:30 Rum- und Zucker-Tour Diese Stadtführung verbindet historische Kaufmannshäuser, alte Speicher, Höfe und Rumhäuser. Von der Flensburger Altstadt durch das historische Johannisviertel über den Hafen zum Rumhaus „Johannsen Rum“. Erleben Sie eindrucksvolle Zeugnisse des Überseehandels ab 1755 mit den Kolonien in Dänisch-Westindien. Flensburgs Ruf als Rumstadt ist bis heute bekannt. Preis: Erwachsene 7,- EUR, Kinder bis 12 J. 4,- EUR Holmpassage/Wasserrad am ZOB, Fl. 17:00 Osterfeuer Holnis Der Touristikverein Glücksburg lädt seine Mitglieder und deren Urlaubsgäste ein zum Osterfeuer in Holnis (am Gästehaus Bartsch). Ansprechpartner: Werner Kiwitt Tel.: 04631-61160 Holnis, Glücksburg

markilux

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

71


Sonnabend 19.04.2014 19:30 Der Vorname Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patelliere Kleine Bühne, Fl. 21:00 Disco-Bowling Bowling-Center, Rote Straße, Fl. 23:00 S & L Party Volksbad, Fl. Sonntag 20.04.2014 Ostersonntag MoGo: Motorrad-Gottesdienst Husum 10:00-16:00 Badespaß mit Wasserattraktion Campusbad, Thomas-Fincke-Straße, Fl. 11:00 + 14:00 Saisoneröffnungsfahrten der Angelner Dampfeisenbahn ab Kappeln, mit Ostereiersuchen für Kinder. Abfahrten ab Süderbrarup um 12:00 und 15:00 Uhr! 12:00 Oster-Lunch im Strandhotel Kirstenstraße 6, Glücksburg 14:00 Führung über die Düppeler Schanzen, DE und DK! Erkunden Sie den Kriegsschauplatz Düppeler Schanzen direkt am Flensburg Fjord kurz vor Sonderburg (DK). Der Ausgang des Krieges 1864 veränderte dramatisch die Landkarte. Dabei gibt es u. a. Informationen zu Theodor Fontane als Kriegsberichterstatter. (Anreise in Eigenregie, gültiger Ausweis erforderlich für DK) Preis: Erwachsene 10,- EUR, Kinder bis 11 J. 6,- EUR, Familienkarte 26 EUR Parkplatz gegenüber der Mühle in Düppel

72

„Spieler übernehmen Verantwortung“ Oder: Kinder als Entscheidungsträger „Schleswig-Holstein kickt fair“: Unter diesem Motto entwickelt der SHFV zusammen mit seinen Kreisfußballverbänden seit Jahren Maßnahmen und Aktionsfelder für Fair Play sowie gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit auf und neben den Fußballplätzen zwischen Nord- und Ostsee. Die Zielgruppen sind dabei Spieler und Trainer, Schüler und Lehrer, Schiedsrichter, Vereins- und Verbandsverantwortliche, Zuschauer und die Eltern. Gemeinsam sollen alle dafür sorgen, dass Toleranz, Weltoffenheit und Fairness weiterhin die Markenzeichen des Fußballsports in Schleswig-Holstein bleiben werden. Seit gut zwei Jahren läuft im Bereich des Kreisfußballverbandes (KFV) Schleswig-Flensburg das Pilot-Projekt „Spieler übernehmen Verantwortung bei Einwurf, Abstoß, und Eckstoß“ – ein Projekt gemäß §56 der Spielordnung des SHFV. Im ersten Jahr des Projektes galt dies nur für die Senioren (Erwachsenen), mittlerweile sind auch alle Jugendmannschaften beteiligt worden; die Vereine wurden diesbezüglich auf den Saisoneinweisungen informiert. In unseren zahlreichen Jugendspielen der aktuellen und der Vorsaison hat sich das Projekt noch nicht besonders hervorgetan und nicht zielführend bewährt; kein Wunder aus unserer Sicht, weil man vielleicht doch zu viel auf einmal von allen Beteiligten erwartet hat. Gerade die Erwachsenen (oft genug ist nur ein einziger Trainer/ Betreuer vor Ort), die für die Abwicklung und Durchführung jedes dieser vielen, vielen Jugendspiele zu sorgen haben, sind meist schon froh, wenn sie das Spiel mit den ganzen formellen Begleiterscheinungen gut abgewickelt bekommen – Platz herrichten, Kabinen für die Teams und den Schiri bereitstellen, Spielbericht Online ausfüllen (kann auch schon zuhause vorbereitet werden), die Bedürfnisse und Ansprüche aller Spieler erfüllen, die Mannschaft aufstellen und taktisch einweisen – da bleibt oft genug nur wenig Zeit, um auch noch besonders auf das Pilotprojekt einzugehen. Immerhin haben wir es geschafft, in 11 von 13 Fußball-Kreisen in Schleswig-Holstein die FairPlay-Liga im Bereich der F-Jugend einzuführen – diese wird auch bereits von fast allen Erwachsenen akzeptiert. Im Fußballkreis Köln ist man bereits einen Schritt weiter: Dort läuft seit Saisonbeginn 2013/2014 in der D-Jugend ein deutschlandweit einmaliges Pilotpro-

jekt: In der Staffel 7 der Kreisklasse der D-Jugend wird nach modifizierten Bestimmungen der FairPlay-Liga gespielt, gemeinsam mit dem Schiedsrichterausschuss und 13 D-Jugendteams gründete man Deutschlands erste FairPlayLiga im D-Jugendbereich. „Diese D-Jugendstaffel 7 hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich die Verantwortung für das Fußballspiel mit dem Schiedsrichter bzw. dem Spielleiter zu teilen“, so Ralf Klohr, der „Erfinder“ der FairPlay-Liga aus dem KFV Aachen, genau gesagt aus Herzogenrath. Das Besondere in dieser Staffel: Es gibt einen Schiedsrichter, und der leitet auch das Spiel. Über Einwurf, Abstoß und Eckstoß entscheiden jedoch die elf- bis 13jährigen Spieler selbst. Mit diesen Maßnahmen sollen die Einflussnahmen von außen, von den Eltern insbesondere, reduziert werden – gerade im Kinderfußball projizieren Eltern oft auf ihre Kinder ihre eigenen nicht erfüllten Erwartungen, sehen in jedem Kind, das halbwegs gut Fußball spielt, bereits einen potentiellen Bundesligaprofi und künftigen Nationalspieler. Die teilweise Verlagerung der Verantwortung auf die Kinder stärkt diese sogar, nimmt sie mit in die Entscheidungsfindung, zudem hat es der Schiedsrichter nicht so schwer, wird nicht schon bei jeder strittigen Einwurfentscheidung von außen kritisiert. Der Spaß am Spiel wird den Kindern damit bestimmt nicht genommen – sie regeln ja auch den Spielbetrieb, wenn sie selbständig nachmittags auf der Straße, auf dem Schulhof oder anderen Spielplätzen Fußball spielen. Das Pilotprojekt der D-Jugend wird im Kölner Raum mit großem Interesse verfolgt, so haben bereits zahlreiche lo-

kale Fußballfunktionäre die Spiele vom Spielfeldrand beobachtet, und sind begeistert, wie gut diese Variante von allen Beteiligten angenommen wird. (Quelle: Kölner Stadtanzeiger vom 20.11.2013, „Kinder als Entscheidungsträger“ von Sven Winterschladen). Da diese Variante für uns im Norden der Republik eigentlich nicht Neues ist, sie sich jedoch noch nicht in den Köpfen aller Beteiligten festgesetzt hat, sollte man sich vielleicht doch überlegen, ob man sich in unserem KFV Schleswig-Flensburg nicht das Kölner Modell zu eigen macht, den Begriff „Spieler übernehmen Verantwortung“ nicht zuerst in nur einer Altersklasse, vielleicht gar nur in einer Staffel, einführen sollte, mit entsprechenden begleitenden Maßnahmen wie Öffentlichkeitseinbindung, Einbindung der Eltern usw. … Gerade wir Erwachsenen sollten im Jugendfußball immer bedenken, dass nicht allein das Gewinnen und Verlieren im Mittelpunkt stehen sollte, sondern dass der soziale Aspekt das Nonplusultra ist, die Erziehung und Persönlichkeitsbildung der Kinder und Jugendlichen, denen gerade der Mannschaftssport „Fußball“ neben ganz viel Freude und Spaß auch noch viele Werte vermitteln kann, die im späteren Erwachsenenleben so wichtig werden: Übernehmen wir Erwachsenen also „Verantwortung“ dahingehend, dass wir diese (die Verantwortung) auch sinnvoll unseren Kindern rechtzeitig und dosiert mit auf den Weg geben, die Projekte „Spieler übernehmen Verantwortung“ und „FairPlay-Liga“ sind hier mit Sicherheit sinnvolle Vorgaben. Peter Feuerschütz

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


VIER ECHTE

FLENSBURGER

EINER PASST IMMER!

Versorgt dich mit den Vitaminen für den ganzen Tag Stärkt & erfrischt

Sorgt für Energie Weckt dich auf Hält dich auf Trab Beruhigend erholsam Gibt dir innere Ruhe und Balance

Kurbelt die Fettverbrennung an Macht dich rundum schön & stark

facebook.com/vitamizzer | www.vitamizzer.de | Vitamizzer bekommst du bei Famila, Sky, CITTI, Edeka

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

73


SG-Jubel-Trilogie: 2003

© Fotos: Benjamin Nolte

SPORT AKTUELL

Nach dem Finale wünschen wir uns diesmal andere Emotionen

Das Final 4 in Hamburg: Zum 10. Mal mit der SG Flensburg-Handewitt

2004

Es ist das größte Ereignis im deutschen Vereinshandball: Das Final 4. 13000 Zuschauer in der Hamburger 02 World werden am 12. und 13. April die Endrunde um den DHB-Pokal erleben. Am Start neben den Füchsen

Sonnige

stern

2005

powered by

Es gibt wieder eine rote SG-Ecke

74

DE_FSB FJN_50x115.indd 1

Berlin, den Rhein-Neckar Löwen und der MT Melsungen auch die SG Flensburg-Handewitt. Zum insgesamt zehnten Mal. Die Fans träumen vom vierten Pokal-Triumph, doch bereits im Halbfinale baut sich mit den Rhein-Neckar Löwen der vermeintliche Top-Favorit vor den Nordlichtern auf. In puncto Anhängerschaft wird die SG wahrscheinlich die Nase vorn haben. Jeder teilnehmende Verein erhielt vom Ligaverband HBL ein Kontingent von 1000 Tickets. Das reichte aber bei Weitem nicht. „Wir haben 200 Karten dazugekauft, damit noch mehr Dauerkarten-Inhaber nach Hamburg können“, berichtet SG-Geschäftsstellenleiter Nils Geisler. Außerdem ist unklar, wie viele schleswig-holsteinische Handball-Enthusiasten sich im freien Verkauf eingedeckt haben. In jedem Fall wird sich über die Blöcke U8, U9, O9 und O10 ein roter Teppich legen. Hier sind die Plätze der SG-Supporter, die zusammen mit ihren Tickets alle ein rotes T-Shirt erhalten werden. Die Fan-Clubs haben für das zweitägige Event selbstständig geplant. Viele übernachten, andere fahren zwischen. Die „Hölle Nord“ und die „Wikinger“ haben an beide Optionen gedacht. Jeweils zwei Busse, getrennt nach „Hamburg-Schläfern“ und „Zwischenfahrern“ werden sich in Bewegung setzen. Den „Wikingern“ liegen über 100 Anmeldun-

07.03.14 10:45

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


sport aktuell Das 2014er Final 4

Körperpuls: Das erste EMS-Studio in Flensburg

Samstag, 12. April, 15.00 Uhr: SG Flensburg-Handewitt – Rhein-Neckar Löwen

Wir können mit dem EMS-Training (EMS = Elektromuskelstimulation) neben gezieltem Muskelaufbau sogar kompetent Rückenbeschwerden bekämpfen. Nicht nur Spitzensportler nutzen gezielt das EMS-Training, wir legen sehr großen Wert auf jeden einzelnen Kunden, jeder wird persönlich und individuell betreut, sodass wir auf die persönlichen Ziele individuell eingehen können.

Samstag, 12. April, 17.45 Uhr: MT Melsungen – Füchse Berlin Sonntag, 13. April, 15.00 Uhr: Finale

gen vor, darunter auch einige aus südlicheren Gefilden Deutschlands. Die „Hölle Nord“ hat unter anderem einen Disco-Bus gechartert. Auf der Rücktour soll jeweils „We Are The Champions“ ertönen. Die SG-Nordlichter fahren mit Auto oder Zug an beiden Tagen nach Hamburg. „Wir sind sehr stolz auf die SG, dass sie es wieder bis ins Finale geschafft hat, und drücken ganz heftig die Daumen“, freut sich die Vorsitzende Heike Jensen. Die „Alte Garde“ plant, in Hamburg zu grillen. Im Duft der Würstchen schwingt auch ein herber Beigeschmack mit: Die immer teurer werdenden Tickets. „Aus unserer Sicht ist der Preis langsam nicht mehr akzeptabel“, meint Sven Anker. Im letzten Jahr mussten 45 Euro für die günstigsten Plätze im Oberrang berappt werden, jetzt sind es bereits 55 Euro. Bereits am Freitag wird sich die Mannschaft auf den Weg an die Elbe ma-

chen. Für den Abend ist ein Empfang beim Hamburger Senat terminiert. Eine Veranstaltung, die das sportliche Event offiziell eröffnet und zugleich unterstreicht, welchen Stellenwert das Final 4 inzwischen angenommen hat. Einen solchen Erfolg hätten die Erfinder dieses runden Wochenendes, die damit vor gut 20 Jahren bloß den Spielplan entrümpeln wollten, nie für möglich gehalten. 1994 stieg das Final 4 erstmals in der Hansestadt, damals noch in der viel kleineren Alsterdorfer Sporthalle. Die SG Wallau-Massenheim schlug die SG Flensburg-Handewitt in einem knüppelharten Endspiel mit 17:14. Die SG aus dem hohen Norden war danach acht weitere Male beim Final 4 dabei. Besonders nachhaltig in den Jahren 2003 bis 2005: Unter den Trainern Erik Veje Rasmussen und Kent-Harry Andersson gelang ein Pokal-Hattrick. Es entzündeten sich im Deutschen Haus, in der Campushalle

EMS-Training ist für jedermann bestens geeignet, der gerne Sport machen möchte. Schon mit einer Trainingseinheit a 20 Minuten pro Woche können sichtbare Erfolge erzielt werden. Wir arbeiten stets mit vorher abgesprochenen Terminen, der Kunde bestimmt, wann er die nötigen 20 Minuten fürs Training einplanen möchte, um für sich und seinen Körper ohne großen Aufwand Gutes tun zu können. Körperpuls bietet in kurzer Zeit ein effektives, individuelles, gelenkschonendes Personaltraining, das daneben auch noch richtig Spaß macht!! Unter der Leitung von Tim Wulff hat am 10. März nun das erste EMS-Studio in Flensburg seine Pforten geöffnet, siehe auch www.ems-koerperpuls.de. Wir haben für Sie geöffnet von Montag bis Freitag jeweils von 09.00 bis 18.30 Uhr!

NEUERÖFFNUNG am 10.03. io in Flensburg Das erste EMS-Stud

Griechisches Spezialitäten-Restaurant Seit über 30 Jahren die Adresse für gepflegte, griechische Spezialitäten, in neu gestalteten Räumlichkeiten, in angenehmer Atmosphäre . . . Ideal auch für Familienfeste, Betriebs- und Weihnachtsfeiern.

Angelburger Straße 73 - 24937 Flensburg Öffnungszeiten: Täglich von 17.30 bis 23.00 Uhr - kein Ruhetag! Telefon: 04 61 - 2 88 49 – Alle Gerichte auch außer Haus. FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

Bring Deinen Körper in Form Das Fitnessstudio, das Zeit spart und den Körper effektiv trainiert - mit minimalem Zeitaufwand. Individuelles und persönliches Training stehen im Vordergrund. Das EMS-Training (EMS = Elektromuskelstimulation) ist eine Methode, die den Körper effektiv trainiert, ohne viel Zeit im Fitnessstudio zu verbringen. Schon mit einer Trainingseinheit à 20 Minuten pro Woche können sichtbare Erfolge erzielt werden. Ideal für alle, die mit wenig Zeit viel erreichen wollen.

Neue Straße 8 · 24939 Flensburg · 0461-14684260 Öffnungszeiten: Mo - Fr 09.00 Uhr - 18.30 Uhr

75


sport aktuell

© Fotos: Benjamin Nolte

UnSere WochenanGebote 31.03. – 06.04. Flammkuchen „Griechisch“ 1

mit hausgemachter Sauce, Hirtenkäse, frischen Tomaten und milden Peperoni

Schnitzel Paprika

Hähnchenschnitzel mit Paprikasauce & Pom Fritz

07.04. – 13.04. Lachsrösti

Kartoffelröst mit Räucherlachs, Zwiebeln, Dill-Senf-sauce und Salat

Käsespätzle

Schwäbische Käsespätzle mit geriebenem Käse und Schmorzwiebeln, mit Salat

14.04. – 20.04. Flammkuchen Klassisch 2,3

mit hausgemachter Sauce, roten Zwiebeln und Speck

Fish & chips

gebackene Fischnuggets mit Remouladensauce dazu Pom Fritz

Support auch vom Oberrang und auf dem Nordermarkt spontane Sausen. Saisonübergreifend gewann die SG 18 Pokal-Partien. „Es ist zu einfach für uns geworden, wir nehmen nicht mehr am DHB-Pokal teil“,

Thomas Mogensen beim letzten Finale witzelte seinerzeit der SG-Akteur Joachim Boldsen in Siegeslaune. Danach wurden die SG-Besuche beim Final 4 in der Tat rarer. Aber in den letzten drei Jahren war die SG wieder

21.04. – 27.04. Spaghetti bolognese Spaghetti mit pikanter Tomaten-Hackfleischsauce, mit Salat

Spinatrösti

zwei Kartoffelrösti belegt mit Rahmspinat und Tomaten, mit Käse überbacken

28.04. – 04.05. Schnitzel caprese

Hähnchenschnitzel mit Mozzarella und Tomate überbacken, dazu Pom Fritz

bami Goreng

Bandnudeln mit Möhren, Lauch und Bambussprossen, dazu Krupuk und Sweet-Chili-Sauce

Jedes Gericht

inklusive 0,2 l Softdrink

www.knutzen.de

auf

! KURZE LIEFERZEITEN L! AH GROSSE AUSW

Plissees

Jalousien, Rollos und Lamellenvorhänge aus der

für nur

5,95 eUr

30%

MADE IN GERMANY

Große Straße 61

www.cafe-extrablatt.com

76

Hauptstr. 57 • 24975 Hürup • Tel. 0 46 34 / 9 38 30

voll da. Drei Mal sprang sie bis ins Finale, drei Mal stand der THW Kiel für den ganz großen Wurf im Weg. Diesmal sind die „Zebras“ nicht dabei. Aber wird es gegen die Rhein-Neckar Löwen einfacher? Die Süddeutschen sind in dieser Serie sehr stark unterwegs. „Einen Favoriten gibt es nicht“, meint SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke. „Im letzten Jahr hatten wir den Lokalmatador Hamburg im Halbfinale und haben es ins Endspiel geschafft.“ Kollege Thorsten Storm von den Rhein-Neckar Löwen erinnerte an die beiden „interessanten“ Bundesliga-Paarungen zwischen beiden Teams in dieser Saison. Beide Male gingen die Badener als Sieger vom Feld: 29:22 in Mannheim, 27:23 in Flensburg. Einmal, nämlich 2011, kreuzten sich die Wege der SG und der Rhein-Neckar Löwen im Halbfinale. Damals hatte die SG das bessere Ende für sich. Die Mannschaft erreichte die Kunde von der Auslosung nach einer Übungseinheit in der Duburghalle. SG-Trainer Ljubomir Vranjes lächelte: „Wir freuen uns auf das zweite April-Wochenende und auf eine spannende Begegnung gegen die Rhein-Neckar Löwen.“ Auch Michael Knudsen schien keineswegs geschockt. „Das ist doch sehr gut. Die Löwen haben einen sehr großen Kader. Weil sie so die Belastung gut verteilen können, wären sie am zweiten Tag noch gefährlicher gewesen als im Halbfinale.“ Die Mannschaft ist optimistisch. Die Fans dürfen hoffen, dass es am finalen Sonntag zur Kaffeezeit keinen Kuchen, sondern einen Pokal gibt. Bericht: Jan Kirschner Fotos: Natalia und Jan Kirschner

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

77


Sonntag 20.04.2014 15:00 Malerisches Kapitänsviertel Ein Spaziergang in stillen Ecken und Winkeln der historischen Altstadt zwischen den Kirchen St. Johannis und St. Jürgen. Preis: Erwachsene 7,- EUR, Kinder bis 12 J. 4,- EUR Holmpassage/Wasserrad am ZOB, Fl.

21:00 Kneipenterroristen, Böhse Ostern Roxy Concerts, Mergenthalerstraße, Fl. 22:00 Flensburg steht Kopf 3 Dance Floors Deutsches Haus, Fl. Montag 21.04.2014 Ostermontag Der Stadtjugendring lädt zusammen mit der Tourist-Information Glücksburg Kinder mit ihren Eltern zum Ostereiersuchen im Rosarium ein. Fleißige Sucher können ihre gefundenen Ostereier an der Ostereier-Tauschstation in süße Leckereien eintauschen. Stadtjugendring, Schinderdam 5, Glücksburg 11:00 Führung über die Düppeler Schanzen Anreise in Eigenregie, gültiger Ausweis erforderlich Preis: Erwachsene 10,- EUR, Kinder bis 11 J. 6,- EUR, Familienkarte 26,- EUR Parkplatz gegenüber der Mühle in Düppel 11:15 Oster-Gottesdienst mit Kantate – Solisten, Flensburger Bach-Chor, Bach-Ensemble Leitung: Matthias Janz St. Marien, Fl.

78

...2011 2012 – Lehrberufe heute – 2013 2014 ...

Orthopädiemechaniker – Zwischen Handwerk und Medizin Wenn Benjamin Roß (20) eine Orthese* in die Hand nimmt und bearbeitet, kennt er auch den Menschen, der sie in Zukunft tragen wird und dem die Stützhilfe den Alltag erträglicher machen soll. Seine Kunden sind immer auch Patienten, mit angeborenen oder durch Unfall oder Krankheit erworbenen Behinderungen. Die Tätigkeit als Orthopädiemechaniker ist nicht nur handwerkliche Arbeit an Objekten, sondern erfordert ein hohes Maß an Empathie, das einfühlsame Eingehen auf Menschen mit körperlichen Defiziten, mit denen ansonsten nur der Arzt konfrontiert wird.

Benjamin Roß hat im letzten August seine Lehre bei Schütt & Jahn in Heideland Süd begonnen, ist demnach noch im ersten Ausbildungsjahr zum Orthopädiemechaniker, am Beginn einer dreijährigen, sehr umfassenden Lehre. Die Ausrichtung auf diesen anspruchsvollen Beruf begann sehr früh, noch während seiner Schulzeit auf der Fridtjof-Nansen-Schule, einer Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe. Den Anstoß zu einem Praktikum bei Schütt & Jahn gab seine Großmutter, die bei dem Orthopädieunternehmen

MET OPERA LIVE IM KINO

PHOTO: MARTY SOHL / METROPOLITAN OPERA

19:00 Dracula Musical von F. Wildhorn sowie D. Black und C. Hampton Stadttheater Fl.

live aus New York – die nächsten Termine der Saison 2013/2014 5. April

LA BOHÈME Giacomo Puccini

Jetzt Lieblingsplätze sichern! www.UCI-KINOWELT.de

Mit Anita Hartig, Vittorio Grigolo Dirigent: Stefano Ranzani

26. April

COSÌ FAN TUTTE Wolfgang Amadeus Mozart

Mit Susanna Phillips, Isabel Leonard, Danielle de Niese Dirigent: James Levine

UCI KINOWELT Flensburg Süderhofenden 14 Tel.: (0461) 70 70 333

einen Rollator gekauft hatte. Der Schnupperkurs in den Werkshallen in Handewitt weckte Lust auf mehr, auf ein zweites Praktikum gegen Ende der Schulzeit. Nach dem Abitur schrieb Benjamin Roß mehrere Unternehmen an, bekam Ablehnungen und Angebote, landete aber schließlich bei dem Handewitter Unternehmen. „Einmal war es natürlich die Nähe, vor allem aber die Größe des Betriebes und die Vielfalt der Abteilungen. Es war spannend all die unterschiedlichen Tätigkeiten kennenzulernen.“ Nach einem Blick in die Werkstätten und die Vielfalt der Gewerke kann man Benjamins Begeisterung nachvollziehen. Am Beispiel eines Menschen mit „Spitzfuß“ zeigt er uns die verschiedenen Produktionsschritte zur Herstellung einer Orthese. Ein Spitzfuß ist eine Fehlbildung des Fußes, die durch einen Hochstand der Ferse gekennzeichnet ist. Der Fuß ist in Beugung im oberen Sprunggelenk fixiert. Diese Fehlstellung kann durch eine Orthese korrigiert werden. „Zuerst“, erklärt Benjamin Roß, „werden Gipsabdrücke von Fuß und Unterschenkel genommen. Es entsteht eine Negativform, die wiederum mit Gips ausgegossen, ein positives Abbild von Fuß und Unterschenkel ergibt.“ Diese Gipsform wird nun den medizinischen Erfordernissen entsprechend modelliert.

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Montag 21.04.2014 11:30 Ausblicke und Parks Flensburg fernab des Trubels der Einkaufsmeile und der großen Marktplätze! Begleiten Sie uns auf einen Spaziergang über die Justizhöhen zur SpiegelGrotte, Bundsen-Kapelle und durch den ChristiansenPark. Preis: Erwachsene 7,- EUR, Kinder bis 11 J. 4,- EUR , Familienkarte 16 EUR Treffpunkt: Eingang Kirche St. Nikolai/Südermarkt, Fl. Ein Werkstattraum weiter entsteht im Tiefziehverfahren die Grundform der Orthese. Mit Säge und Schleifgeräten wird die Schale in Form gebracht, Polsterungen werden eingeklebt. Der Orthopädiemechaniker ist nun auch dafür verantwortlich, diese erste Fassung mit dem Kunden gemeinsam anzuprobieren. Nachar-

beiten und Feinjustieren werden Arbeit mit Menschen und abgesprochen, bevor die Orthese Arbeit am Material nochmals in die Werkstatt geht. Verschlüsse werden angebracht, in der Diese Kombination in einem sensibRegel noch eine Sohle montiert, um len medizinischen Umfeld macht das eine gerade Auflagefläche beim GeBesondere dieses Berufes aus. Und hen zu erreichen. genau das reizte Benjamin Roß, die Eine letzte Anprobe mit dem Kundreijährige, anspruchsvolle Ausbilden, dann kann der Orthopädiemedung zu beginnen. chaniker sein Werk übergeben. Neben der Arbeit17.03.2014 im Betrieb müssen Anzeige_90x120.qxd:Anzeige_90x120.qxd 9:47

Da blüht Dir was – Frühling in der Holmpassage!  Die Tage werden länger, die Sonnenstunden immer mehr und die Frühlingsblumen sprießen bereits überall. Und auch in der Holmpassage blühen den Kunden tolle Angebote. Die Frühjahrskollektionen sind bereits in allen Geschäften eingetroffen, ebenso wie grüne Heringe und leckere Gerichte mit frischem Bärlauch und vielen neuen Gemüsesorten. Am 6.4. erwartet die Passanten zum verkaufsoffenen Sonntag von 13 – 18 Uhr wieder ein buntes Programm in der Holmpassage. Ab 14 Uhr wird die Sängerin Cate Evans ihre neuesten Songs präsentieren, sowie für eine Autogrammstunde zur Verfügung stehen. Die Fotografen von Kids Profi Portrait werden bereits ab Donnerstag, den 3.4., tolle Fotos von unseren kleinen Gästen machen. Und es gibt auch etwas zu gewinnen: Einen Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro für denjenigen, der uns sagt, wie viele Schmetterlinge in der Holmpassage umherflattern. Die Teilnahmekarten für das Gewinnspiel erhalten Sie in den Geschäften. Eine Losbox für die Karten wird in der Passage platziert. Die Gewinnermittlung findet am 15.4. statt. Am 17. und 19.4. wird der Osterhase in der Holmpassage auf große Ostereiersuche gehen und freut sich über kleine Helfer. Jeweils von 15 – 17 Uhr können die Kleinen auch Ostereier bemalen. Wir freuen uns auf Sie! flj

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

12:00 Oster-Lunch im Strandhotel Kirstenstraße 6, Glücksburg 13:00-18:00 Flohmarkt Auf dem Marktplatz, Harrislee Uhr Seite 1 15:00 Tanztee mit Willy Tel.: 0461-98790 Tastruper Krog, Tastruper Weg 50, Tastrup 18:15-19:15 Einsteigerchor in Flensburg Tel: 0461-1604476 Mail: graw-sj@versanet.de „Nordern art“, Norderstraße 38, Fl. 19:00 Das Land des Lächelns Oper von Franz Lehar Stadttheater Fl.

FRÜHLINGSGEFÜHLE IN FLENSBURG ... Wir laden Sie herzlich zum Sonntags-Shopping ein. Von 13 - 18 Uhr können Sie und einkaufen – entspannt in der Holmpassage stöbern mitten in Flensburg.

19:00 Schlusskonzert der 52. Deutsch-Skandinavischen Musikwoche Einlass ist hier ab 18 Uhr. Sport- und Veranstaltungshalle Scheersberg, Quern 19:30 Die Theatergruppe Jarplund-Weding trifft sich Informationen unter Tel. 0461-93686 Freizeitheim Weding

Mo.-Sa. 9.30-19 Uhr · Frischemarkt ab 8 Uhr · www.holmpassage.de Über 700 Parkplätze in unserem Parkhaus – mitten in der Innenstadt!

79


Dienstag 22.04.2014 09:00-12:00 Tausch- und Plausch-Börse Tel.: 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl. 09:00-12:00 Babytreff Spielend und krabbelnd können die Kleinen den Funpark erkunden. Mr. Scandis Funpark, Skandinavien Damm 2, Handewitt 15:15 Singen und Tanzen Für Eltern und Kinder (von 1 bis 3 Jahren) Haus der Familie, Wrangelstraße 18, Fl. 16:00 Menke Planetarium: Runge/Penke Lars, der kleine Eisbär Tel.: 0461-8051273 Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg 16:00 Vorlesen – Conny Sannowitz liest aus „Viele Grüße, Dein Löwe!“ von Gabi Neumayer. Stadtbibliothek Flensburg, Süderhofenden, Fl. 16:00-17:00 Vorlesestunde für Kinder von 5 bis 8 Jahren Der Eintritt ist frei! Stadtbücherei Glücksburg, Bahnhofstr. 6, Glücksburg 19:30 Menke Planetarium: Andree Rossow Die Sicht der Dinge Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg 20:00-22:00 Offene Schreibgruppe Kostenbeitrag 10,- EUR Schreibwerkstatt Bernd Sieberichs, 0175-3809825, www.schreib-therapie.de Park Residenz Apfelhof, Trögelsbyer Weg 54, Fl.

80

die Azubis rund viermal im Jahr zum Blockunterricht nach Hamburg. Und obwohl Benjamin Roß sein Abitur in der Tasche hat, war für ihn das Büffeln von lateinischen Bezeichnungen von Knochen, Bändern und Sehnen Neuland. Allein 28 Fußknochen zieren sich

mit je einem eigenen lateinischen Namen. Für ihn heißt das Vokabeln lernen wie in der Schule. Da er Lernen gelernt hat, ist er zuversichtlich, auch diese Hürde zu nehmen. Das Handwerk jedoch liegt ihm noch mehr als die Theorie. Nach anfänglichem Zuschauen und Einweisung

in die Bedienung der unterschiedlichen Maschinen und Werkzeuge durfte der Auszubildende schon bald mit Handanlegen beim Orthesenbau. Es dauerte nicht lange, bis er unter Aufsicht, aber ohne fremde Hilfe eine Sitzschale für einen Rollstuhl schleifen konnte. Bald wurden die Aufgaben komplexer und jetzt, in der zweiten Hälfte des ersten Ausbildungsjahres, ist er voll eingebunden in die Herstellung von Kinder- und Erwachsenenorthesen, führt sicher und kompetent durch die verschiedenen Herstellungsschritte, erzählt begeistert und begeisternd von der Vielfalt des Berufes an der Schnittstelle von Produkt und Mensch. „Es wird nie langweilig, auch in Zukunft nicht. Medizin und Hersteller denken sich immer neue Lösungen aus, um Menschen mit Funktionsstörungen das Leben erträglicher zu machen.“ * Eine Orthese ist ein medizinisches Hilfsmittel, das zur Stabilisierung, Entlastung, Ruhigstellung, Führung oder Korrektur von Gliedmaßen oder des Rumpfes. Bericht: Dieter Wilhelmy Fotos: Benjamin Nolte Auszug aus den Ausbildungsrichtlinien: • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit • Umweltschutz • Betriebliche und technische Kommunikation, Patientendatenschutz • Anwenden fachbezogener rechtlicher Vorschriften und Normen • Planen und Organisieren von Arbeitsabläufen

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Anwenden von Techniken im Herstellungsprozess orthopädietechnischer Hilfsmittel: • Anfertigen und Anwenden technischer Unterlagen • Handhaben und Pflegen von Werkzeugen, Maschinen und technischen Einrichtungen • Beurteilen, Messen, Prüfen und Einsetzen von Werkstoffen • Manuelles und maschinelles Bearbeiten von Materialien und Behandeln von Oberflächen • Fügen von Bauteilen Durchführen von orthopädietechnischen Maßnahmen im direkten Patientenkontakt: • Beurteilen anatomischer, physiologischer, biomechanischer und pathologischer Gegebenheiten • Betreuen von Patienten und Beraten von Fachkreisen • Digitales und manuelles Messen, Analysieren und Abformen am menschlichen Körper • Orthopädietechnische Hilfsmittel nach Aufbau, technischen Standards, Wirkungsweise und Verwendungszweck auswählen • Digitales und manuelles Modellie-

ren und Nachbilden von Körperteilen zur Herstellung orthopädietechnischer Hilfsmittel • Durchführen von Maß-, Fertigungs- und Versorgungstechniken im Bereich Bandagen, Kompressionsstrumpfversorgung, Stoma, Inkontinenz und Dekubitus • Konstruieren, Aufbauen und Anpassen von orthopädietechnischen Hilfsmitteln • Instandhalten von Prothesen, Orthesen und rehabilitationstechnischen Geräten Schwerpunkte: • Prothetik • Individuelle Orthetik • Individuelle Rehabilitationstechnik Ausbildungsdauer: 3 Jahre Zwischenprüfung: Während der Berufsausbildung ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres stattfinden. Gesellenprüfung: Die Ausbildung schließt mit einer Gesellenprüfung ab. Quelle: handwerk.de

Konfirmation & Hochzeit Bei uns erhalten Sie alles für Ihre persönlichen Einladungskarten sowie Fotoalben und Gästebücher für Ihren großen Tag.

WESTERALLEE 161/ LANGBERGER WEG 4· 24941 FLENSBURG info@froebelhaus.de· www.froebelhaus.de· Tel. 0461 59898

• Durchführen qualitätssichernder Maß nahmen

AUCH IM FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

81


Mittwoch 23.04.2014

Erfolgsgeschichten von Integration (26)

15:00-18:00 Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen Infos: Sabine Weiß Tel.: 0461-168302170 Nachbarschaftszentrum Mürwik am Malteserstift St. Klara, Marrensdamm, Fl. 15:00 Læs bogen – se filmen: „Sommernattens Smil“ Ingmar Bergmans film fra 1955 er en vittig, sofistikeret og moralsk komedie. Se bøgerne i temaudstillingen om Bergmann Vi taler om Bergman og ser derefter filmen. Dansk Centralbibliotek, Norderstraße 59, Fl. 18:00 Selbsthilfegruppe für sexuell missbrauchte Frauen, mittwochs alle 14 Tage ab 18 Uhr Information und Anmeldung Hakima Seidel Tel.: 0461-50548192 Haus Pniel der Diako, Duburger Straße, Fl. 19:30 Drei Flensburger Buchhandlungen und die Stadtbibliothek kooperieren zum Welttag des Buches mit Lesungen aus dem Band „Klangraum“ (Wachholtz-Verlag 2013) Szenische Lesung der Theaterwerkstatt Pilkentafel aus dem Roman von Ingrid Bachér „Theodor Storm fährt nach Würzburg und erreicht seinen Sohn nicht, obwohl er mit ihm spricht“ Ausleihe der Stadtbibliothek 19:30 6. Sinfoniekonzert Werke von Britten, Paganini, Brahms Deutsches Haus, Fl.

82

Foto: Kleffel

10:00-11:30 Deutsch lernen für Frauen aus allen Nationen Tel.: 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl.

In dieser Reihe berichten wir über Flensburger Bürger mit Migrationshintergrund und bringen Beispiele gelungener Integration. Es kommen Menschen aus unterschiedlichsten Herkunftsländern und ethnischen Volksgruppen zu Wort. Wir erfahren, mit welchen Ängsten und Hoffnungen sie oftmals gekommen sind, um schließlich in Flensburg Fuß zu fassen. Dabei geht es bei weitem nicht allein um wirtschaftliche Erfolge und große Karrieren. Erstaunlich genug ist, mit welchen Anstrengungen diese Menschen ihr Ziel angesteuert haben, um in ihrer neuen Wahlheimat wirklich anzukommen.

Sunathana Ted-Ai aus Thailand Sunathana Ted-Ai lebt seit 15 Jahren in Deutschland. Sie bezeichnet sich als Auswanderin, die touristisch betrachtet eines der schönsten asiatischen Länder mit herrlichen Stränden, einzigartigen Landschaften und offenherzigen, sehr freundlichen Menschen ohne politischen Druck oder wirtschaftliche Not verlassen hat. Mit ihrer Einwanderung nach Deutschland folgte sie lediglich dem Wunsch ihrer Mutter, die damals schon einige Jahre mit einem Deutschen in Schleswig zusammenlebte. „Nennen Sie mich einfach nur Suni“, wehrt Sunathana Ted-Ai mein Bemühen, ihrem Vornamen die richtige

Betonung zu verleihen, freundlich ab. Sie nimmt sich Zeit für unser Gespräch. Es geht darum zu erfahren, wie es vor 15 Jahren einer damals 15jährigen Schülerin aus Thailand gelungen ist, sich hier zu integrieren. Wie war es dort, wie schwer war das Einleben hier? Was die Einbindung in die damalige deutsch-thailändische Beziehung ihrer Mutter betrifft, hatte sie Glück. Suni ist heute noch sehr dankbar für alles was ihr deutscher Stiefvater für sie getan hat! Die Heimatstadt von Suni, Nakhon Sawan wird auch „Die Tour des Nordens“ genannt, weil sie als wichtige Handelsverbindung an der Hauptverkehrsachse von Süd nach Nord am Chao Phraya River gilt. Vier Flüsse fließen hier zu diesem gewaltigen Strom zusammen, der sich bis zu seiner Mündung im Golf von Thailand seit Jahrhunderten als wichtige Handelsstraße durch das Land wälzt. Suni erklärt, dass die Händler auf ihren Booten nicht nur Waren wie zum Beispiel Stoffe und Grünen Tee über die Wasserstraße ins Land brachten. Durch ihre engen Geschäftsbeziehungen wurden viele Händler aus China, Laos und Birma in Thailand sesshaft. Das erklärt das Zusammentreffen auf die unterschiedlichen Ethnien, die rein äußerlich in erster Linie als Thailänder oder Chinesen erkennbar sind. Suni lacht: „Wir Thailänder sind dunkelhäutiger und gelten als die Menschen mit den Mandelaugen. Während die Chinesen Schlitzaugen haben und hellhäutiger sind als wir!“ Sunis Großvater väterlicherseits ge-

hört zu den Einwanderern aus Birma. Weil sein Volk kein eigenes Land besitzt, verteilen sich die Menschen auf Thailand und Birma. Sunis Großvater soll mit seinen Kindern nie in seiner Muttersprache gesprochen haben – sondern von Anfang an in Thai. Wenn Suni heute mit ihrer Mutter spricht, beginnen die beiden Frauen ihre Unterhaltung zunächst auf Deutsch. Dabei merken sie gar nicht, dass sie zwischendurch auch ganze Passagen in ihrer Muttersprache einfügen. Wenn Suni den Vergleich zwischen der Flussebene am Chao Phraya River und Angeln zieht, ähneln sich die Landschaften mit ihren sanften Erhebungen, die beispielsweise Radwanderern ganz schön zu schaffen machen können. Sunis Großeltern mütterlicherseits betrieben ihre Landwirtschaft in der Flussebene, die in der Regenzeit oft überschwemmt wird. Sunis Vater lebt auf einer Anhöhe über dem Fluss. Von Beruf ist er als Polizist in der Drogenfahndung tätig. Suni wurde in Nakhon Sawan geboren, wo sie zunächst in ihrem Elternhaus und später bei ihrer Tante aufgewachsen ist. Hier besuchte sie private Bildungsstätten, vom Kindergarten bis zur neunten Klasse einer höheren Schule. Wie Suni betont, decken die staatlichen Schulen in Thailand noch lange nicht den nötigen Bildungsanspruch der Bevölkerung. Dagegen findet beispielsweise in den privaten Kindergärten eine zweisprachige Erziehung in Thailändisch und in Englisch statt.

Griechisches Spezialitäten-Restaurant Seit über 30 Jahren die Adresse für gepflegte, griechische Spezialitäten, in neu gestalteten Räumlichkeiten, in angenehmer Atmosphäre . . . Ideal auch für Familienfeste, Betriebs- und Weihnachtsfeiern.

Angelburger Straße 73 - 24937 Flensburg Öffnungszeiten: Täglich von 17.30 bis 23.00 Uhr - kein Ruhetag! Telefon: 04 61 - 2 88 49 – Alle Gerichte auch außer Haus.

Besondere Geschichten verdienen das beste Medium.

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Donnerstag 24.04.2014 Vom 24.-26.04.14: Messe für Energie, Bauen, Wohnen und Modernisieren Förde-Park, Fl. 09:30-11:30 Öffentliche Sitzung des Seniorenbeirats der Stadt Flensburg, mit Sprechstunde Raum H 42, Rathausplatz 1, Fl. Hier posiert die damals 15-jährige Suni Ted-Ai nach ihrer Ankunft in Deutschland in ihrem landestypischen Gewand

Suni und ihr Flensburger Freund Stefan zu Besuch bei ihrem Vater Chansin in Thailand im September 2013

Suni bedauert, dass ihre schulische Laufbahn in Thailand mit Abschluss der 9. Klasse beendet war. Ohne ihr Ziel zu erreichen, die Schule mit dem Abitur verlassen zu wollen, musste sie dem Wunsch ihrer Mutter folgen und nach Deutschland auswandern. Ohne jegliche Deutschkenntnisse war das für Suni eine folgenschwere Entscheidung! Ihr Schulabschluss wurde hier nicht anerkannt. Der Deutschunterricht im Jugendaufbauwerk und der

Privatunterricht für Deutsch – den der Stiefvater in Schleswig bezahlt hat – führten Suni schließlich zum Hauptschulabschluss. Wenn auch ihr Betreuer vom Arbeitsamt diesen Erfolg sehr demotivierend angezweifelt hatte, erreichte Suni nach 9 Monaten als Jahrgangsbeste ihr Ziel! Dem folgte eine dreijährige Schulausbildung an der KBS (Kreisberufsschule) mit Realschulabschluss. Begleitend dazu machte Suni ihre Erstausbildung als

12:00-15:00 Tausch- und Plausch-Börse Tel. 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl.

Fachkraft zur Hauswirtschafts- und Sozialpflegerin. Nach einer weiteren zweijährigen Ausbildung an der Hannah-Ahrendt-Schule legte sie ihre Abschlussprüfung zur Sozialpädagogischen Assistentin ab. Um während ihrer langen Ausbildungszeit finanziell weder von ihrer Mutter noch vom Staat abhängig zu sein, nahm Suni die Doppelbelastung durch Schule und Jobben zum reinen Überleben viele Jahre auf sich. Heu-

15:00-18:00 Offener Treff und Kinderparken Mehrgenerationenhaus, Süderlücke 14, Fl.

DÄNISCHES MÖBELHAUS

Ihr Fachpartner für:

Kiefernholz

Kernbuche

Eiche

Akazie

Wildeiche

Funktionssessel ”Obelix” ›2 in 1‹

+ + + die günstige Gelegenheit für einen Wohlfühl-Sessel mit elektronischer Aufstehhilfe + + + Liegefunktion

Aufstehfunktion mehrere Stufen ... mehrere Stufen ...

Elektrisch verstellbar, in Leder schwarz

Aufstehfunktion mehrere Stufen ...

”Retro” Kommoden

1 Cooles Aussehen und praktischer Nutzen ...

1) 10 Schubladen

BLiegefunktion 55 x H 148 x T 31 cm € Stufen ... 2) 9mehrere Multi Schubladen B 90 x H 93 x T40 cm € 3) 9 Schubladen B 77 x H 80 x T39 cm € 3) 4 Schubladen B 39 x H 78 x T29 cm €

289,319,259,129,-

3

Elektrisch verstellbar,

699,-

in Leder schwarz

2

4

DANBO Möbelhaus ·· Altholzkrug Altholzkrug 35 35 ·· 24976 24976 Handewitt Handewitt (gegenü. (gegenü. Garten Garten 2000) 2000) ··0461 GmbH DANBODänisches Dänisches Möbelhaus 0461--91025 91025· ·www.danbo.de www.danbo.de ·· Genske Genske & & Madsen Madsen GmbH

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

83


Abo-Coupon Nummer 138 · Jahrgang 15 März 2014 Nummer 136 · Jahrgang 15 Januar 2014

Nummer 137 · Februar 2014

Reportage: Mit „Christoph Europa 5“ und seiner Besatzung im Einsatz

Jahrgang 15

Sunis Elternhaus in Nakhon Sawan

Mittendrin Generation 50plus

Ich möchte das Flensburg Journal abonnieren. 1

FLENSBURG JOURNAL • 3/2014

1

FLENSBURG JOURNAL

FLENSBURG JOURNAL

• 01/2014

• 2/2014

1

Bitte schicken Sie mir für insgesamt 30,- Euro 12 Monate lang das Flensburg Journal ab der Ausgabe

zu

Meine vollständige Anschrift lautet: Name/Vorname Straße PLZ/Ort Bitte buchen Sie den Betrag in der Höhe von 30,- € über die folgende Bankverbindung ab: IBAN BIC Bank Datum Unterschrift Bitte senden Sie diesen Abo-Coupon an das Flensburg Journal – c/o Verlagskontor Adler – Sünderup 46 – 24943 Flensburg

84

Blick von Nakhon Sawan auf den chinesischen Friedhof

Thailändische Tempelnachbildungen und Tempelfiguren als Schmuck

te ist sie in Vollzeitbeschäftigung als verantwortliche Mitarbeiterin im Tapas-Restaurant „La Tasca“ in der Großen Straße tätig. Sie leitet den Servicebereich!

möglich ist zu besuchen, wurzelt tief in ihr. Vor möglichen Enttäuschungen kann sie aber trotzdem nicht sicher sein. Bei ihrem letzten Thailandbesuch im September vorigen Jahres musste sie sich von ihren engsten Blutsverwandten einige Kritik gefallen lassen. In Thailand ebenso wie hier in Deutschland wird sie allein schon durch ihre Migration und jetzt in Thailand noch verstärkt durch ihren deutschen Pass als Ausländerin betrachtet. Mit dieser Einschätzung kann Suni leben. Aber die Kritik durch ihre thailändischen Verwandten, die Suni zu westliches Verhalten vorwerfen, findet sie nicht ganz fair. Sie sei in ihrer deutschen Lebensund Redensart zu direkt, sagen die. Suni hingegen glaubt nicht, dass sich ihr Charakter pro westlich zum Nachteil umgekrempelt hat. Sie sei in ihren Aussagen immer schon sehr direkt gewesen. Zögerliches oder gar unehrliches Umschreiben und Herumeiern nach asiatischer Art, mit der niemand etwas anfangen könne, wäre nie ihr Ding gewesen. Suni ist längst in Flensburg angekommen. Sie liebt ihre Wahl-Heimatstadt und fühlt sich hier bestens integriert.

Nur der eiserne Wille führt wirklich zur Integration Als Suni im vorigen Jahr in der Bürgerhalle ihre feierliche Einbürgerung durch die Stadt Flensburg erleben durfte, hatte sie die Zeremonie nicht sonderlich angerührt. Denn seit 2006 lebt sie bereits mit unbefristeter Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland. Hör- und fühlbar für sie sei kein Hebel umgeschlagen. Suni fühlt sich längst als Flensburgerin, wenn sie auch für die Deutschen mit oder ohne deutschen Pass durch ihre Herkunft und wegen ihres Aussehens immer die „Ausländerin“ bleiben wird. Das weiß sie nur zu genau! Natürlich freut sie sich über den nun festgeschriebenen Status, eine Deutsche zu sein, die zu den Wahlen gehen darf und der bei zukünftigen Auslandsreisen einige zusätzliche Visaanträge erspart bleiben werden. Heimweh nach Thailand gibt es für Suni nicht. Aber die Sehnsucht, dieses wunderbare Land so oft es ihr

Renate Kleffel

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Bauen Wohnen LeBen Gesund wohnen mit Lehmbauplatten Baufamilien, denen wohngesunde Baustoffe wichtig sind, entscheiden sich immer häufiger für Lehm. Sie nutzen die Mischung aus Ton, Sand und Schluff (feinster Sand) zum Verputzen der Wände. Dank moderner Fermacell Lehm-Bauplatten ist es heute einfacher denn je, das Wohnen in eigenen Lehmwänden Wirklichkeit werden zu lassen. Als Baustoff hat Lehm zahlreiche Vorteile. Seine feuchtigkeitsregulierenden Fähigkeiten fördern zum Beispiel ein gesundes Raumklima. Der Rohstoff kann relativ schnell Luftfeuchtigkeit aufnehmen und bei Bedarf wieder abgeben, so dass die Raumfeuchte nahezu konstant bei empfehlenswerten 50 Prozent bleibt. Da der Baustoff ohne künstliche Zusätze auskommt, gilt er auch als allergikerfreundlich. Trockener Lehm wirkt antibakteriell und abweisend gegen Schädlinge. Zusätzlich speichert das Material Wärme, etwa von der Sonneneinstrahlung, die es später wieder abgibt. Das schafft ein Wohlfühlklima und senkt die Heizkosten.

Donnerstag 24.04.2014 15:00 Bowling für Senioren Bowling-Center, Rote Straße, Fl.

Steildach-Sanierung: Energetische Optimierung mit System Die Kosten für Heizenergie werden weiter steigen. Wer sein Steildach ausbaut, sollte deshalb auf eine anspruchsvolle Dämmung viel Wert legen. Dachdecker setzen daher immer häufiger durchdachte Systemlösungen ein, die maximale Wärmedämmung bieten und sich einfach verarbeiten lassen. Bewährt haben sich beispielsweise die Aufdachdämmelemente Delta-Maxx Polar. Die Dämmplatten aus Polyurethan-Hartschaum erzielen bereits mit geringen Dämmstoffdicken sehr gute Wärmedämmwerte. Das Material ist mechanisch hoch belastbar und kann das Gewicht der Dachdeckung sowie die Schnee- und Windlasten problemlos aufnehmen.

15:00-17:00 „Geschichten und Knoten!“ Für Kinder mit „Käpt’n Blaubart“ (5 bis 10 Jahre) Mit Ernst Schreiber, kostenfrei Information und Anmeldung Tel.: 31560191 SBV-Gebäude 360°, 1. Stock, Mürwiker Straße 28-30, Fl.

Um unter dem Dach komfortabel und energiesparend zu wohnen, ist eine leistungsstarke Dämmung unverzichtbar. Experten raten oft zu einer Aufsparrendämmung mit speziellen Polyurethan-Hartschaumplatten Foto: Dörken/txn-p

15:30-17:00 Heiteres Gedächtnistraining mit Marion Teich, kostenfrei. Information und Anmeldung Tel.: 31560191 SBV-Gebäude 360°, 1. Stock, Mürwiker Straße 28-30, Fl. 18:00-19:30 Offener Betreuertreff Mit anleitender Hilfestellung soll hier ehrenamtlich tätigen Betreuer/innen die Möglichkeit gegeben werden, sich in zwangloser Atmosphäre über Betreuungsfälle auszutauschen. Referentin: Elke Becker, Diplom Sozialpädagogin, Betreuungsverein, Rathausstr. 19, Fl. 19:30 Tschick Jugendstück von Wolfgang Herrndorf Kleine Bühne, Fl.

Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor •

Marmor

• Grabdenkmäler • Grabumrandungen • Fensterbänke • Küchenarbeitsplatten

• Treppenanlagen • Fußböden • Marmorbäder • Waschtische

Ihr Meisterbetrieb in Natursteinfragen Wir verlegen und fertigen nach Maß in eigener Herstellung

NATURSTEIN ALFRED ANDORF www.naturstein-andorf.de

GRABDENKMÄLER - GRANIT- UND MARMORWERK 24941 Flensburg - Am Friedenshügel 34 - Tel. 0461/5 12 07

Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor •

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit

Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit • Marmor • Granit

Foto: fermacell/txn-p

20:00 Ünner’t Lüchtfüer NDB-Studio, Augustastraße, Fl. 20:00 6. Sinfoniekonzert des Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchesters Unter der Leitung von Peter Sommerer spielt das Orchester Britten, Paganini und Brahms sowie Beethoven und Rachmaninow unter Anna Skryleva. Messe Husum & Congress, Am Messeplatz 12-18, Husum

87


09:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl. 14:00 Lagerverkauf Flensburger Dragee-Fabrik Harnishof 1+2, Fl. 14:00 Rum- und Zucker Tour Diese Stadtführung verbindet historische Kaufmannshäuser, alte Speicher, Höfe und Rumhäuser. Preis: Erwachsene 7,- EUR Kinder bis 12 J.: 4,- EUR Start: Holmpassage/Wasserrad am ZOB, Fl. 15:00 Offenes Atelier Holm 35, Fl. 16:00-17:30 Singen und Stimmbildung für Frauen ab 50 Information und Anmeldung: Hakima Seidel Tel.: 0461-50548192 Stimmbildungsinstitut, Wrangelstraße 3, Fl. 16:30-18:30 Flensburger FrühlingsSpaziergänge 2014 Hafenkante Baulücken und Ruinen Wegstrecke jeweils ca. 4-7 km Beginn und Ende in der Nähe von Bushaltestellen Führungen: Hans Friedrich Kroll und Dr. Ekkehard Krüger Hafenspitze, Fl. 19:00 Stammtisch der Kartonmodellbauer In gemütlicher Runde werden Neuigkeiten von den einschlägigen Verlagen ausgetauscht, Projekte und Veranstaltungen besprochen und nicht zuletzt praktische Tipps und Tricks für den Modellbau diskutiert. Interessierte sind herzlich eingeladen. Flensburger Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 39, Fl.

88

© Fotos: detailblick, 3darcastudio, XtravaganT, Eléonore H, Alterfalter, pressmaster – Fotolia.com

Freitag 25.04.2014

Bauen Wohnen LeBen Die 1,20 x 2,40 Meter großen Dachdämm-Elemente mit umlaufender Nut und Feder sind beidseitig mit einer Mineralvlies- beziehungsweise Aluminiumschicht versehen und oberseitig mit einer diffusionsoffenen Unterdeckbahn kaschiert. Mit den integrierten Selbstkleberändern können die Verlegefugen schnell und sicher verklebt werden, sodass die Konstruktion sofort vor Feuchtigkeit geschützt ist. Die robuste und rutschhemmende Oberfläche sorgt für

ein sicheres Begehen der Platten auch bei Nässe und macht so eine zeit- und kostensparende Verlegung möglich. Die Platten sind in drei Ausführungen zu haben: Als Sanierungsplatte in 50 mm Stärke sowie als Aufdachdämmung mit Deckschichten aus Aluminium oder Mineralvlies in Stärken von 80 bis 180 mm. Dadurch steht für jeden Anwendungsfall in Neubau und Sanierung die passende Systemlösung zur Verfügung.

Markisenwartung im Frühjahr Die Tage werden wieder länger und die ersten Sonnenstrahlen locken Eigenheimbesitzer auf Balkon und Terrasse. Es ist Zeit, die Gartenmöbel auszupacken und einer Grundreinigung zu unterziehen. Das gleiche empfiehlt sich auch für Sonnenschutzprodukte – sie sollten einem fachkundigen Frühjahrs-Check unterzogen werden. Denn nur wenn Markisen, Rollläden und Co. reibungslos funktionieren,

sind ihre Langlebigkeit und ihr Komfort garantiert. Die Fachbetriebe des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks helfen beim Frühjahrs-Check und prüfen die Anlage. Der Profi reinigt die Führungsschienen sowie das Gestell der Markise und repariert größere Witterungsschäden nach der Winterpause. Wenn der Besitzer mit einer neuen Farbe in die Sonnensaison starten möchte, kann er das Markisentuch einfach austauschen lassen. Zudem übernimmt der Fachmann den nachträglichen Einbau von Motor und Steuerung für Rollladen oder Markise. Per Knopfdruck oder Fernbedienung bewegen sich die Produkte dann ganz ohne Anstrengung. Mithilfe eines Sensors fahren die Schattenspender sogar automatisch ein und aus, sobald der Sonneneinfall dies nötig macht. Das garantiert optimale Wirkungsgrade. So profitieren die Bewohner stets von angenehmen Temperaturen im Wohnraum, auf Balkon und Terrasse.

24 Stunden Glasnotdienst: 0173 - 720 42 48 Ganzglasduschen · Spiegel · Isolierglas · farbige Dekorgläser · individuelle Spritzschutzmöglichkeiten

GLAS-Thomsen GmbH

GLASEREI UND AUTOGLASEREI: Heideland West 2 · 24976 Handewitt OT Weding · 04 61 / 94 00 90 info@glas-thomsen.de · www.glas-thomsen.de

Die Hand-in-Hand-Werker

Neu-, Alt-, An-, Umbau! Komplettlösungen für alle Bauleistungen! Tel. 04 61 - 909 2000 www.hih-flensburg.de

erven N d n u d Gel sparen …

Sonnenschutz für die Sommersaison: Eine fachgerecht gewartete Markise macht die Terrasse in der warmen Jahreszeit zum zweiten Wohnzimmer Foto: BVRS/txn-p

Nicht jede Markise passt an jeden Ort Eigenheim-Besitzer, die spontan eine Markise kaufen und montieren, um damit die Terrasse vor zu viel Sonne zu schützen, werden in der Regel schnell enttäuscht sein. Um langanhaltende Freude an der Markise zu haben, ist die Beratung durch einen Fachmann des Rollladen- und Sonnenschutz-

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Bauen Wohnen LeBen

Freitag 25.04.2014 19:30 Menke Planetarium: Runge/Penke Milliarden Sonnen - Eine Reise durch die Galaxis Tel.: 0461-8051273 Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg 20:00 Ünner’t Lüchtfüer NDB-Studio, Augustastraße, Fl.

Foto: BVRS/txn-p technikerhandwerks unverzichtbar. Denn es gilt einiges zu beachten. So muss zum Beispiel der Schattenwurf ermittelt werden. Hierzu wird mit einem speziellen Computerprogramm der Sonnenstand im Laufe eines Tages simuliert, um die optimale Positionierung der Markise zu bestimmen. Für den maximalen Nutzen muss zusätzlich der Sonnenstand im Jahresverlauf berücksichtigt werden. Außerdem wissen die Profis, welcher Automatisierungsgrad sinnvoll ist. Eine Motorisierung erleichtert die Bedienung der Markise erheblich und ist somit ein echter Komfortgewinn. Im Bedarfsfall sorgen Wind- und Regensensoren zudem dafür, dass die Markise beim Wetterwechsel von selbst einfährt und gut geschützt ist.

Zukunftssicher mit Dachdämm-Platten Energetisch optimierte Dachkons­ truktionen sind in Zeiten ständig steigender Heizenergiepreise sowohl im Neubau als auch bei der Sanierung von Immobilien eine Selbstverständlichkeit geworden. Viele Dachdecker empfehlen eine Aufsparrendämmung mit Dämmplatten aus Polyurethan. Hierfür haben sich Delta-Maxx Polar Dämmplatten bewährt, die sowohl in Hinblick auf die Wärmedämmleistung als auch in puncto Verarbeitungsfreundlichkeit Maßstäbe setzen. Durch das intelligente Verlegesystem werden Wärmebrücken vermieden. Die rutschfeste Oberfläche sorgt für sicheres Begehen der Platten auch bei Nässe. Dank der aufkaschierten, diffusionsoffenen Unterdeckbahn mit selbstklebender Überlappung ist die Verlegung unkompliziert, energetisch unerwünschte Wärmebrücken werden zuverlässig vermieden.

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

Foto: Dörken/txn-p 19:30 Geschichten aus dem Wiener Wald Schauspiel von Ödön von Horvath Stadttheater Fl.

Heizungsmodernisierung im Eigenheim Die Strompreisdebatte ist in aller Munde, vernachlässigt jedoch die eigentlichen Kostentreiber: Fossile Brennstoffe für die Heizung. Während Strom heute 25 Prozent der Energierechnung ausmacht, sind es bei Heizöl oder Gas bis zu 35 Prozent. Hier können Eigenheimbesitzer gegenlenken und auf moderne Heiztechnologien umsteigen, die mit erneuerbaren Energien arbeiten.

20:00 The Diamond Road Show Volksbad, Fl. 21:00 Disco-Bowling, Bowling-Center, Rote Straße, Fl. Sonnabend 26.04.2014 07:00 Wochenmarkt Südermarkt, Fl.

Wasserschadenbeseitigung · Leckortung Niederlassungen: 24340 Eckernförde, Tel. 0 43 51 / 7 38 20 32 24941 Flensburg Tel. 04 61 / 49 43 450

24116 Kiel Tel. 04 31 / 36 41 876

25746 Heide/Ostrohe Tel. 04 81 / 4 21 41 11

ÜBER 150 JAHRE FÜR SIE IM EINSATZ Wenn es um Ihr Dach geht: • Neueindeckungen • Steil- und • Flachdächer • Klempnerarbeiten • Wandbekleidungen • Solartechnik • Reparaturen • Asbestabbruch und • Asbestsanierung

DACHDECKEREI BAUKLEMPNEREI 24941 FLENSBURG Graf-Zeppelin-Straße 22 Telefon 0461/95666 E-Mail: info@l-george.de www.l-george.de

10:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl. 10:00-12:30 Frühjahrswanderung auf Holnis Lassen Sie sich von einem Experten des Naturschutzbundes Holnis die typischen Bilder des Frühlings näher bringen – ein echtes Paradies für Vogelkundler und Pflanzenliebhaber. Ein Teil der Einnahmen kommt direkt dem NABU zugute. Anmeldung und Tickets im TouristServiceCenter Glücksburg Preis: Erwachsene 7,- EUR, Kinder bis 14 J. 4,- EUR Bushaltestelle am Wendehammer der Straße nach Holnis-Spitze

89


13:00-22:00 Badespaß mit Wasserattraktion Campusbad, Thomas-Fincke-Straße, Fl. 13:00-16:00 Flohmarkt für Kinderartikel und mehr – an rund 60 Ständen können Sie in der Sporthalle Hürup stöbern, feilschen und kaufen. Außerdem gibt es wieder Kaffee und Kuchen sowie frische Waffeln. Weitere Informationen unter Tel.: 04634-931848 o. 04634-9399651 Sporthalle, Hürup 13:30 Wandern mit dem Kneipp-Verein Wir wandern in ca. 2 ½ Stunden ca. 10 km und kehren anschließend ein. Bitte Personalausweis mitführen! Treffpunkt für Fahrgemeinschaften ist der Parkplatz der NOSPA/am Stadion Kneipp-Verein, Fl. e.V.

Bauen Wohnen LeBen Wärmepumpen, Pelletheizungen und Solarwärmeanlagen entlasten nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel: Ihre Anschaffung wird vom Bundesamt für Wirtschaft und

Foto: fotolia/txn-p Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit Fördermitteln bezuschusst und ihre verbrauchsgebundenen Kosten sind niedriger als bei Öl oder Gas. „Eigenheimbesitzer, die sich gegen die steigenden Preise fossiler Brennstoffe absichern wollen, sollten auf eine Pel-

Harrislee Ihr Traumhaus zum Traumpreis! In der wunderschönen Gemeinde Harrislee bauen wir für Sie hochwertige Wohnhäuser (ab ca. 120 m² Wfl.) und Stadtvillen (ab ca. 160 m² Wfl.). Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Besichtigungstermin und informieren Sie sich über unsere Aktionspreise!

Jetz

besich t ti u nd Vo gen r te sicher n ile !

Kontakt: Stoll Haus GmbH 14:00 Hans-Jörg Nissen 0151 19549861 Fußball: Regionalliga Nord: ETSV Weiche vs. FC St. Pauli II (U23) Stadion, Bredstedter Straße, Fl. STOL_1301_PP_039 Anzeige Flensburg JOURNAL 02_2014 105 x 50 mm 08102013.indd

15:00 Mal- und Zeichenwerkstatt Veranstaltung für Kinder ab 6 Krickel, krakel, kreativ – Malen lernen mit den Krickelkrakels! Wie wird aus einem Farbklecks eine lustige Figur? Was kann man mit einem trockenen Pinsel alles anstellen? Mit welchen Gegenständen lassen sich die tollsten Muster stempeln? Mit dieser Malschule bleibt kein Blatt leer. Wenn die Krickelkrakels ihre Workshops durchführen, schlägt die Fantasie Purzelbäume! Eintritt frei, nach Voranmeldung Dauer cirka 1-2 Stunden Tel.: 0461-144510 Buchhandlung Hugendubel, Holm 37, Fl.

90

© Fotos: detailblick, 3darcastudio, XtravaganT, Eléonore H, Alterfalter, pressmaster – Fotolia.com

Sonnabend 26.04.2014

Carport, Bikeport,22.01.14 Trockenbau, Innenausbau, Fenster, Türen, Dachfenster, Wintergärten, Holzterrassen, Holzzäune, Tore, Dachstühle, Am Koppelberg 15 · 24943 Klein-Tastrup Dachsanierung, HolzverTel.: 0461 – 318 77 88 · Mobil: 0162 - 237 12 35 täfelung, Holzrahmenbau, Fax: 0461 – 318 77 87 Schwammsanierung, E-Mail: zimmerei-loeper@foni.net und alles rund ums Haus. www.zimmerei-loeper.de 1

Malermeister

letheizung umstellen oder zusätzlich eine Solarthermieanlage installieren. Denn Sonnenenergie ist zum Nulltarif zu haben“, rät Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien. Weitere Informationen unter www.unendlich-viel-energie.de.

Badsanierung: Durch Fachhandwerker weniger Steuern zahlen Wer sein Badezimmer durch Fachhandwerker sanieren oder modernisieren lässt, sollte die daraus entstehenden steuerlichen Vorteile nutzen. Damit dies auch tatsächlich funktioniert, gilt es allerdings einiges zu beachten: Voraussetzung für die Steuererstattung ist eine Rechnung, in der die Materialkosten getrennt vom Arbeitsaufwand und der Mehrwertsteuer aufgeführt sind. Denn absetzbar sind nur die Lohnkosten des Handwerkers. Wird 17:23 hierfür ein SHK-Fachbetrieb beauftragt, wirken sich die ausgewiesenen Lohnkosten steuersenkend aus. Jährlich lassen sich Arbeitskosten bis zu 6.000 Euro ansetzen, davon werden 20 Prozent von der Steuerschuld abgezogen – in der Summe also immerhin 1.200 Euro. Wichtig ist, dass der Handwerksbetrieb bargeldlos bezahlt wird – also per Überweisung. Den Nachweis müssen die steuerzahlenden Badbesitzer durch einen Kontoauszug oder einen Überweisungsbeleg erbringen.

körner

Glücksburg Kurlandstraße 32 Tel. 04631 - 2810 g-koerner@versanet.de

24960 Glücksburg Fax 04631 - 7078 Foto: ZVSHK/txn-p

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Bauen Wohnen LeBen Warm baden mit Sonnenenergie Mit einem heißen Vollbad lässt es sich wunderbar entspannen und vom stressigen Alltag abschalten. Wer sich dabei keine Gedanken über die Kosten für die Warmwasserbereitung machen möchte, sollte über die Installation einer thermischen Solaranlage nachdenken. Denn im Sommer hat die Sonne genug Kraft, um den Warmwasserbedarf eines Vier- bis Fünf-Personen-Haushalts abzudecken. In der Übergangszeit und im Winter unterstützen solarthermische Kollektoren auf dem Dach des Eigenheims die Heizung. Wird das Eigenheim entsprechend nachgerüstet, sollte gleich über eine Modernisierung des Heizkessels nachgedacht werden. Laut Zukunft Erdgas e. V. empfiehlt sich besonders die Kombination mit einer modernen und sparsamen Erdgas-Brennwerttherme. Denn durch die effiziente Heiztechnologie lassen sich nicht nur die Energiekosten für Heizung und Warmwasser senken, auch das Klima wird geschont. Unter www. moderne-heizung.de gibt es Informationen über Einsparpotenziale und Fördermöglichkeiten.

Wer seine Warmwasserbereitung durch die Kraft der Sonne unterstützen lässt, kann Energiekosten sparen und entspannter ein warmes Vollbad genießen Foto: Zukunft Erdgas e. V./fotolia

Finanzstarken Bauträger wählen

Nur mit dem richtigen Baupartner kann der Traum vom Eigenheim Wirklichkeit werden Foto: DFH/txn-p Es ist der Alptraum jeder Baufamilie: Mitten in den Arbeiten geht der Bauträger pleite, bereits gezahltes Geld ist weg, im schlimmsten Fall droht ein langer Baustopp. Nur wer seinen Bauträger vor Auftragsvergabe unter die Lupe nimmt, kann sich vor dem Supergau schützen. Denn Unternehmen, die schon länger keinen oder kaum einen Gewinn erwirtschaften, stehen nicht selten kurz vor der Insolvenz. Auf Nummer sicher gehen Baufamilien, wenn sie erfolgreiche Bauträger mit finanziellen Reserven beauftragen. Dazu gehört auch die DFH Deutsche Fertighaus Holding AG, die mit ihren vier Vertriebslinien in Deutschland Marktführer für Fertighäuser ist. „Bauherren profitieren von unserer Holdingstruktur. Allen Vertriebslinien kommen durch die Bündelung von Produktion und Verwaltung erhebliche Synergieeffekte zugute, die einzelne Hersteller in dieser Form nicht haben. Daher sind wir auch bei hoher Qualität und wettbewerbsfähigen Preisen noch profitabel. Auf diesem soliden Fundament können wir Bauherren Planungssicherheit für die Verwirklichung ihrer Immobilienträume bieten“, erklärt Thomas Sapper, Vorstandsvorsitzender der DFH.

Bauunternehmen ● Hochbau ● Zimmerei ● Tiefbau Raiffeisenstraße 19 FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

Fax 04 61 / 503 10 20 91


15:00 Höfe, Rum und alte Schiffe Eine klassische Führung durch die nördliche Altstadt Flensburgs. Preis: Erwachsene 7,- EUR Kinder bis 12 J.: 4,- EUR Start: Vor dem Flensburger Schifffahrtsmuseum 15:00 Verbandsliga Nordwest: FC Tarp/Oeversee vs. SG Ladelund-Achtrup-Leck Stadion, Stapelholmer Weg, Oeversee 15:00 Verbandsliga Nordwest: IF Stjernen Flensborg vs. Schleswig 06 Stadion, Brahmsstraße, Fl. 19:00 The Metropolitan Opera live im Kino: Cosi fan Tutte UCI Kinowelt, Nikolaistraße, Fl.

Bauen Wohnen LeBen Moderne Fenster sind Energiesparer In der kalten Jahreszeit fürchten viele Besitzer älterer Eigenheime die steigenden Heizkosten. Doch die lassen sich in den Griff bekommen – beispielsweise durch den Austausch alter Fenster. Besonders Kunststoff-Fenster bieten überzeugende Vorteile. Die zukunftsorientierten Energiesparer zeichnen sich durch eine dauerhaft ansprechende Optik aus und erfüllen auch höchste Ansprüche bei der Wärmedämmung. Profil-Hersteller wie Veka bieten langlebige, recyclingfähige Systeme in vielfältigen Farb- und Formenvarianten. Die stabilen Profile erzielen in Kombination mit 2- oder 3-fach Isolierverglasung beeindruckende Ergebnisse in der Schall- und Wärmedämmung. So reduzieren sie teure Heizkosten, steigern den Wohnkomfort und leisten einen aktiven Bei-

trag zum Umweltschutz. Deshalb wird ihr Einbau durch zinsgünstige Darlehen oder Zuschüsse der KfW-Bank unterstützt.

20:00 Feine Sahne Fischfilet Volksbad, Fl. 22:00 Spring Break Party 2 Dance Floors Deutsches Haus, Fl.

92

Bei der Haussanierung sollte das Dachfenster nicht ausgelassen werden. Besonders ältere Dachfenster sind überholungsbedürftig, wenn es um das einfallende Licht oder um die Aufheizung des Innenraums geht. Moderne Dachluken steigern die Lichtmenge und den Wohnkomfort.

Der Tradition verpflichtet Familienbetrieb Das Wandtattoo –in einfünfter Hingucker, der nichtmoderaufträgt Generation erstellt neDas Holzhäuser Wandtattoo als ansprechende

19:30 M – Eine Stadt sucht einen Mörder Tanztheater von Katharina Torwesten Stadttheater Fl.

20:00 Ünner’t Lüchtfüer NDB-Studio, Augustastraße, Fl.

Dachfenster: Höherer Lichteinfall und geringere Aufheizung

Moderne Holzhäuser • Moderne Holzhäuser • Moderne H Foto: Veka/fotolia

19:30 heimatHafen Emmy Hennings Kleine Bühne, F.

20:00 Mit „Platzhirsche – Männer, Machos, Muttersöhnchen“ greift Matze Knop in StandUp-Manier tagesaktuelle Themen auf. Messe Husum & Congress, Am Messeplatz 12-18, Husum

© Fotos: detailblick, 3darcastudio, XtravaganT, Eléonore H, Alterfalter, pressmaster – Fotolia.com

Sonnabend 26.04.2014

1875 gründete Johannes ChristiWandgestaltung, die keinen Raum anwegnimmt Vierck einund Sägewerk, jetzt für deren das Befestigung schon fünfternoch Generation von wederinHammer Nagel nötig sind, sich nicht nur geführt in jungenwird. Wohnunderhat Familie Vierck gen etabliert. sind saHeute entstehenWandtattoos hier Holzhäuser geworden und imlonfähig Fertigungswerk auf schmücken moderns-die

Moderne Holzhäuser • Moderne Holzhäuser • Moderne Holzhäuser • Studentenwohnung ebenso wie die Der Tradition verpflichtet Familienbetrieb in fünfter Generation erstellt moderne Holzhäuser gründete Johannes ChristiÜber 100 Jahre Erfahrung im Holzbau.1875 an Vierck ein Sägewerk, das jetzt schon in fünfter Generation von Das zahlt sich für Sie aus! der Familie Vierck geführt wird. Heute entstehen hier Holzhäuser im Fertigungswerk auf moderns-

Über 100 Jahre Erfahrung im Holzbau. Das zahlt sich für Sie aus!

ten computergesteuerten CNCFräsmaschinen. Am Ende der aufwändigen Produktionskette verlassen moderne Wohn- und Einfamilienhäuser in Holzrahmen- oder Blockbohlenbauweise das Werk. Die Angebotspalette reicht vom Bausatz zum Selbstaufbau bis zur schlüsselfertigen Erstellung. Vierck Holzhäuser werden aus feinjährigen skandinavischen Hölzern gefertigt und garantieren so ein gesundes Raumklima. Interessenten können sich im neu erbauten Bauzentrum mit Musterhaus auf 20.000 qm Lager- und Ve r k a u f s f l ä c h e umfassend informieren.

gut situierte Altbauwohnung.

Schwedenhäuser Klinkerhäuser Blockhäuser Passivhäuser Ferienhäuser Wohnanlagen Gewerbebauten Baumarkt Reihenhäuser l

l Schwedenhäuser Klinkerhäuser Blockhäuser Passivhäuser Ferienhäuser Wohnanlagen l Gewerbebauten Baumarkt Reihenhäuser l

l

l

l

l

l

l

l

l

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

ten com Fräsmas aufwänd verlasse Einfamili men- od das Wer Die Ange Bausatz zur schlü Vierck H feinjährig Hölzern so ein ge


PRÄSENTIERT DIE

TECHNIK-NEUHEITEN

Kaffee to go – auch zum Mitnehmen Der Kaffeekult treibt schon seltsame Blüten, nicht nur sprachlich. Selbst Omas Porzellanfilter, fachlich korrekt ‚Stutzenfilter‘, ist noch nicht ‚out‘, aber auch nicht mehr so richtig ‚in‘, verfolgt man die Parade von mattschwarz bis chromglänzenden Industrieprodukten zur Herstellung von … Kaffee, laut Lexikon ein koffeinhaltiges, psychotropes Heißgetränk. Das klingt gefährlich, dachte auch der schwedische König Gustav III. und wollte es an zwei begnadigten Häftlingen beweisen. Der eine Häftling musste Tee trinken, der andere Kaffee, und zwar täglich. Beide sollen jedoch sowohl die überwachenden Ärzte als auch den König überlebt haben. Seitdem steht die Monarchie in unserem nordöstlichen Nachbarland in der Kritik und hat Schweden mit den höchsten Kaffeeverbrauch in Europa. Neun Kilo Kaffeebohnen verwandelt der Skandinavier jährlich in jene schwarze Brühe, ein Drittel mehr als die vermeintliche Kaffeenation Deutschland. Wie wir das machen, schauten wir uns bei Media Markt in Flensburg an. Ja, Omas Kaffeefilter steht noch in den Regalen, aus Kunststoff oder Porzellan. Den ‚Melitta‘ Papierfilter, Synonym für die Papierfiltertüte schlechthin, gibt’s dazu. Omas Filterkaffee, tröpfelnd in die Porzellankanne mit dem Blümchenmuster abgefüllt, war nach fünf Minuten kalt und schmeckte entsprechend. Heute fängt eine Isolierkanne den Bohnensaft auf und hält ihn ein paar Stunden auf Trinktemperatur. Die Eiligen und Trendigen greifen zur Pumpkanne, besser als ‚Bodum‘-Kanne bekannt. Der dänische Hersteller drückte der Glaskanne mit dem Siebstempel den seinigen auf und avancierte zum Trendsetter. Die Warnung auf der Kanne, nämlich

FLENSBURG JOURNAL • 05/2013

grob gemahlenen Kaffee zu verwenden und langsam den Kolben niederzudrücken, ist berechtigt. In Amerika soll es Anwaltskanzleien geben, die sich auf Klagen gegen die Pumpkannenhersteller spezialisiert haben und Verbrühungsopfer zu hektischen ‚Pumpens‘ vertreten. Bei uns ist so etwas ‚kalter Kaffee‘. Wir sind für unser Handeln selbst verantwortlich und greifen im Zweifel zur Filterkaffeemaschine unserer Müttergeneration. Die hat sich inzwischen kräftig herausgeputzt. Zur vertrauten Geräuschkulisse des Gurgelns und Plätscherns gesellt sich das kernige Geräusch eines Mahlwerkes. Kein Portionslöffel mehr (waren es nun 5 oder sechs bei dieser Sorte, oder doch nur 4 bei Opas Todesbrühe?). Nein, diese Geräte des 21. Jahrhunderts mahlen die Bohnen und liefern, wenn auch auf traditionelle Art, den Frischgebrühten nach Wunschstärke und –menge. Der Folgegeneration, ich nenne sie mal die Zwischengeneration, ist das alles zu langsam, uncool und abgefahren. Sie jonglieren mit Pads und Kapseln, jagen das Wasser mit einem Druck von 1-19 bar durch das Pulver, geben sich mit ‚Kaffee schwarz‘ nicht zufrieden, sondern bieten sich und ihren Kumpels, Kollegen und Kumpanen Espresso, Espresso Macchiato, con Panna, Café Latte, Flat White, Breve, Cappuccino, Mocha, Americano, Macchiato, Red Eye oder (fast schon antik) Café au Lait. Aber auch diese Generation der Gestressten und Gehetzten ist von gestern. Kaffee wird wieder zelebriert. Besser gesagt, man lässt zelebrieren, von den Herren Saeco, Jura, Gaggia, La San Marco, LaCimbali, Macchiavalley und Simonelli. Nicht alle sind so italienisch, wie sie klingen. Aber der Klang macht

die Musik. In dem Orchester, das die ‚Kaffeekantate‘ aufführt (gibt es wirklich, Johann Sebastian Bach, 1734), spielen auch die deutschen Hersteller mit. Das teuerste Gerät bei Media Markt in Flensburg stammt von WMF. Das Bachsche Werk hat auch einen Text und der passt vorzüglich zum Kaffeegenuss. „Schweigt stille, plaudert nicht!“ Das hat man auch den Kaffeevollautomaten verordnet, die im Gegensatz zu ihrer Elterngeneration das Flüstern gelernt haben. Wollte man vor Jahren noch seinen Gästen durch eine intensive Geräuschkulisse

beweisen, dass man sich das 2000 Euro teure Gerät leisten kann, ist im Jahre 2014 dezente Zurückhaltung angesagt. Flüsterleise verrichten sie ihre elektronisch geregelte Arbeit, mahlen, pressen, schäumen die raffiniertesten Kaffeerezepte in die Tasse oder Kanne, reinigen sich selbst und merken sich, wer was wann am liebsten schlürft. Wem das alles zu aufwendig und überzogen scheint, dem sei mit den Worten von Bach gesagt: „Schweigt stille, plaudert nicht“ ... sondern genießt! Bericht und Fotos: Dieter Wilhelmy

1


Nachgefragt:

Was macht eigentlich Peter Rohrhuber in seinem Amt als Koordinator für Integration der Stadt Flensburg?

Sonntag 27.04.2014

08:00-16:00 Hallenflohmarkt – auf dem größten Hallenflohmarkt Norddeutschlands gibt es einfach alles. Eintritt frei! Messe Husum & Congress, Am Messeplatz 12-18, Husum

(Fotos: Kleffel)

08:00-16:00 Flohmarkt Auf der Exe, Fl.

10:00-16:00 Badespaß mit Wasserattraktion Campusbad, Thomas-Fincke-Straße, Fl. 11:00 Sonntags-Atelier: Frühlingsaquarelle Tel. 0461-852956 Museumsberg Fl.

11:30 Kiming. Inge Lise Westman Kuratoren-Führung mit Lisa Valentina Riedel Tel.: 0461-852956 Museumsberg Fl. 14:00 Verbandsliga Nordwest: VfB Nordmark Flensburg vs. Nordmark Satrup Stadion, Mühlendamm, Fl. 14:00 Verbandsliga Nordwest: Flensburg 08 II vs. TSV Friedrichsberg Stadion, Arndtstraße, Fl. 14:30 Höfe, Rum und alte Schiffe Eine klassische Führung durch die nördliche Altstadt Flensburgs. Preis: Erwachsene 7,- EUR Kinder bis 12 J.: 4,- EUR Start: Vor dem Flensburger Schifffahrtsmuseum

94

„Ich bin ein Binnen-Migrant aus Bayern!“ Der Diplom-Sozialarbeiter Peter Rohrhuber, 47, zeigt bayrischen Humor, wenn er sich als Binnen-Migrant bezeichnet. Als gebürtiger Rosenheimer hat er die Bundesländergrenzen von Bayern, Thüringen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein überwinden müssen, um nach Flensburg zu gelangen. Da lag bereits eine spannende Vita hinter ihm: Zwanzig Jahre im Dienst als Krankenpfleger in Kliniken und im ambulanten Pflegedienst. Davon 10 Jahre an der Asklepios-Nordseeklinik in Westerland. Während dieser Zeit studierte er berufsbegleitend an der Katholischen Akademie für Sozialpädagogik in Hamburg, um nach drei Jahren mit dem Diplom als Sozialarbeiter abzuschließen. Das war ein Spagat zwischen einem 30-Stunden-Arbeitsvertrag, den er mit 40 Stunden auffüllte, um die vorgearbeitete Zeit für das Präsenzstudium (eine Woche pro Monat) vorgearbeitet zu haben. Bevor

Politik trifft auf Realität Am 9. Oktober 2008 hatten die „Europa-Union – Kreisverband Flensburg“, der „ADS-Grenzfriedensbund e. V.“, das „AWO - Integrations-Center–Flensburg“ und der „Migrationsfachdienst des Diakonischen Werkes Flensburg“ zum zweiten Mal zu einem öffentlichen Vortrags- und Diskussionsabend zum Thema „Besser zusammenleben in Flensburg – Was können wir für eine gelingende Integration tun?“ geladen. Flensburger Bürger, Migranten und Kommunalpolitiker füllten den Großen Saal von Sophiesminde. In der Diskussion meldeten sich Migranten zu Wort. Einige berichteten von Rassendiskriminierung und Benachteili-

gungen in Flensburg. Defizite und ungelöste Probleme kamen zur Sprache. Die Kommunalpolitiker fielen fast aus allen Wolken. Niemand konnte mehr wegschauen. So wurde schon während der Veranstaltung nach gemeinsamen Lösungen, die das Zusammenleben in Flensburg verbessern, gesucht. Ein halbes Jahr später traf der Hauptausschuss der Stadtverwaltung einstimmig die Entscheidung, ein Integrationskonzept entwickeln zu lassen und, wenn möglich, die Gründung eines Runden Tisches für Integration anzuregen. Zur Begleitung dieses Gesamtprozesses sollte eine Koordinierungsstelle für Integration eingerichtet werden. Für diese Aufgabe wurde Peter Rohrhuber am 1. September 2009 eingestellt. Er sagt, dass dies ein nachhaltiges Angebot der Stadt an ihre Migranten gewesen sei, ohne ihnen etwas überstülpen zu wollen. Wie es der Zufall wollte, hatte sich Rohrhuber längst schon ehrenamtlich bei der Gestaltung der jährlichen Interkulturellen Woche aktiv eingebracht und somit bereits gute Kontakte zu den Migrantenorganisationen geknüpft. Wie er erklärt, sei Beziehungs- und Netzwerkarbeit wichtig.

Mit der guten Nachricht zu den Migranten unterwegs Weltweit gibt es 195 verschiedene Nationen. Davon sind in Flensburg 130 vertreten. Wir haben 14 Migrantenorganisationen und drei Moscheegemeinden. Bereits im Laufe der 1960er Jahre gab es in Flensburg die ersten Vereinsgründungen durch die von uns ins Land gerufenen Gastarbeiter.

Ihr zuverlässiger Partner aus Harrislee! Wir bieten rund um die Uhr: Personenbeförderungen, Kurierdienste Krankentransport sitzend (alle Kassen) Fahrzeugüberführung, Gutscheinverkauf, Einkaufsfahrten, Gruppenfahrten … und das zu fairen Preisen.

0461

11:00 Führung über die Düppeler Schanzen Anreise in Eigenregie, gültiger Ausweis erforderlich Preis: Erwachsene 10,- EUR, Kinder bis 11 J. 6,- EUR, Familienkarte 26,- EUR Parkplatz gegenüber der Mühle in Düppel

er seine erste Beschäftigung als sozialpädagogischer Familienhelfer bei der Stiftung „Kinder–und Jugendhilfeverbund“, Schiffbrücke 2 in Flensburg fand, musste er zunächst weitere zwei Jahre in seinem Job als Krankenpfleger arbeiten. Als Vater von zwei Söhnen und Ernährer der Familie muss er Geld verdienen. Peter Rohrhuber ist mit Natalia aus der Komi-Republik verheiratet. Ihre Heimat liegt tausend Kilometer nordöstlich von Moskau entfernt. Dort hat er zwei Jahre gelebt, die russische Sprache gelernt und an der Universität und einer pä­ dagogischen Hochschule Deutschunterricht erteilt. Als dann die Stadt ein Jahr später einen Koordinator für Integration suchte – eine auf ein Jahr befristete Vollzeitstelle – war Rohrhubers Stunde gekommen. Er trat an! Aber wie war es zu dieser Stellenausschreibung gekommen?

Besondere Geschichten verdienen das beste Medium.

909 404 FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Der Runde Tisch

Rohrhubers erste Maßnahme war, den persönlichen Kontakt zu den verschiedenen Vereinen und Gemeinden aufzunehmen, um dort das Angebot der Stadt bekanntzumachen. Die Frage, in wie vielen unterschiedlichen Sprachen er sich verständigen konnte beantwortet Rohrhuber mit einem Schmunzeln: Mit Deutsch, Englisch und Russisch sei er ein gutes Stück weitergekommen. Außerdem gäbe es ja auch noch die Körpersprache! Rohrhuber war von der Herzlichkeit dieser Menschen beeindruckt. Sie hätten das Angebot der Stadt verstanden und die besondere Chance erkannt, das gesellschaftliche Leben in Flensburg aktiv mitgestalten zu können. Jetzt ging alles ganz schnell: Am 1. September 2009 war Rohrhuber in diesen Job eingestiegen. Im Oktober hatte er bereits alle Migranten-Or-

ganisationen besucht. Im November fand unter dem Motto „Gemeinsam leben – Flensburg entwickelt ein Integrationskonzept“ eine Auftaktveranstaltung statt. Rund 130 Gäste waren in die Bürgerhalle gekommen – je zu einem Drittel Migranten, Herkunftsdeutsche und Professionelle aus dem Rathaus, den Jugendzentren und vom Migrationsfachdienst. Der Erfolg dieser Veranstaltung konnte sich sehen lassen. Sieben Monate später stand das Integrationskonzept. Es wurde von der Ratsversammlung mit einem Zeitfenster von fünf Jahren (Ende 2010 – 2015) einstimmig verabschiedet. Peter Rohrhuber: „Um das Konzept lebendig zu halten, es nachzusteuern, ist jedes Jahr eine Evaluierung und Modifikation mit einem breiten öffentlichen Beteiligungsverfahren fällig.“

Ein Ergebnis dieses Prozesses war die Gründung vom „Runden Tisch für Integration“, dem heute 23 Organisationen und 27 Einzelpersonen angehören. Die Vorsitzende des „Runden Tisches“ ist Barbara Winkler. Diese Runde trifft sich seit drei Jahren immer am 2. Dienstag des Monats um 19:00 Uhr in der Bürgerhalle. Zuhörer, Gäste und Personen, die das Zusammenleben der verschiedenen Kulturen fördern möchten, sind herzlich willkommen. Rohrhuber: „Der „Runde Tisch“ ist ein ganz wertvolles Gremium. Hier werden wichtige Informationen generiert, die in die verschiedenen Migrantenorganisationen von Flensburg weitergeleitet werden!“ Integration heißt vor allem „Teilhabe“ und Chancengleichheit. Am „Runden Tisch“, der natürlich auch Anlaufstelle für Probleme ist, wird grundsätzlich Deutsch gesprochen und auf Deutsch protokolliert. Rohrhuber begleitet als Koordinator für Integration die Umsetzung des Integrationskonzeptes. Und hier konkret Einiges zum Konzept: Es gibt 45 ehrenamtliche Integrationslotsen, die den Migranten bei Alltagsproblemen helfen und jederzeit bei Rohrhuber bestellt werden können. Diese Personen können Deutsche

Sonntag 27.04.2014 15:00 Die Selbsthilfegruppe „Gemeinsam weniger allein“ trifft sich jeden 2. und 4. Sonntag im Monat. Interessierte sind herzlich Willkommen. Infos über Kibis unter Tel.: 0461-5032618. Wrangelstraße 18, Fl. 16:00 Ein Sommernachtstraum Oper von Benjamin Britten Stadttheater Fl. 17:00 2. Saisonkonzert des Förderkreis Glücksburger Konzerte Das Duo MODUS - ein Klangerlebnis der Extraklasse Jytte von Rüden (Dänemark, Klassisches Akkordeon) und Marta Libanova (Tschechien/Dänemark, Violine) spielen Werke von Albinoni, Dvorak, Debussy, Schumann, Brahms, Piazolla u.a. Auferstehungskirche, Bahnhofstr. 15, Glücksburg (Ostsee) Preis: 10,- EUR (6,- EUR für Förderkreismitglieder) Förderkreis Glücksburger Konzerte e. V. Ansprechpartner: Wolfgang Nier Tel.: 0461 12852 Martinsberg 7, Fl. 18:00-19:00 Lach-Yoga Nur mit Anmeldung: Tel.: 0461-5052444 Stress- und Schmerzabbau mit Marlies Mansen Kneipp-Haus, Bismarckstraße 52 a, Fl. Montag 28.04.2014 08:30-10:00 „Gestärkt in die Woche – Komm, wir frühstücken“ Offenes Frühstück für Frauen jeden Alters. Jede bringt mit, was ihr schmeckt. Tel.: 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl.

FAB_1400_PP_028 Anzeige 2x 1_2 Seite Flensburg Journal April 2014.indd 2

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

19.03.14 10:13

95


Mehrsprachige Flyer informieren Der Blick auf die Info-Stände im Rathaus vermittelt Hilfsbereitschaft Migranten gegenüber. Mehrsprachige, bunte Flyer sorgen für mehr Transparenz. Seit zirka zwei Jahren gibt es im Rathaus sogar ein Ideen- und Beschwerdemanagement in Briefbogenformat. Man kann unter sieben Sprachen die passende auswählen und loslegen. Rohrhuber: „Dieses Angebot ist landes- und bundesweit einmalig für Deutsche und Ausländer!“

Montag 28.04.2014 09:00 Flensburg per Segway selbst erfahren Touristinfo, Rote Straße 15-17, Fl. 10:00-11:30 Malkurs Information und Anmeldung Tel.: 31560191 SBV-Gebäude 360°, 1. Stock, Mürwiker Straße 28-30, Fl. 14:00-22:00 Herrensauna Campusbad, Thomas-Fincke-Straße, Fl. 15:00-18:00 Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen Infos: Sabine Weiß Tel.: 0461-168302170 Nachbarschaftszentrum Mürwik am Malteserstift St. Klara, Marrensdamm, Fl. 15:00-18:00 ASB-Stricktreff Glücksburger Straße 6 a, Fl. 18:15-19:15 Einsteigerchor in Flensburg Tel: 0461-1604476 „Nordern art“, Norderstraße 38, Fl. 19:30 Die Theatergruppe Jarplund-Weding trifft sich Informationen unter Tel.: 0461-93686 Freizeitheim Weding

Umfrage: „Sind Sie zufrieden mit uns?“ fragt die Stadt Flensburg ihre Bürger in mehreren Sprachen – Antragsformulare gibt es hier auch in vielen Sprachen oder auch Migranten sein. Außerdem koordiniert Rohrhuber die 37 in Flensburg zur Verfügung stehenden ehrenamtlichen Dolmetscher, die insgesamt 30 verschiedene Sprachen übersetzen können.

Sprachpartnerschaften gesucht Viele Migranten sind unsicher und zurückhaltend. Deshalb freuen sie sich, wenn vor allem Einheimische auf sie zukommen. Darin sieht Rohrhuber eine seiner wichtigsten Aufgaben, Gelegenheiten zum Kennenlernen zu unterstützen. So vermittelt er auf Wunsch auch Sprachpartnerschaften.

Für viele der Migranten, die zwar ihren Deutsch-Sprachtest bestanden aber kaum Gelegenheit haben, ihre Deutschkenntnisse über Small Talk mit einem Muttersprachler zu vervollständigen, kann ein ganz unverbindliches Zustandekommen einer solchen Sprachpartnerschaft viel zur Integration beitragen. Es ist ein Geben und Nehmen auf beiden Seiten. Interessierte deutschsprachige Bürger und Bürgerinnen können sich bei Rohrhuber (Telefon: 851188) zu einem Vorgespräch verabreden. Er hat bereits 21 Sprachpartnerschaften vermittelt, darunter mehrere Studenten, Rentner und auch Berufstätige.

Global sind die Migrationsbewegungen zunehmend „Auf Grund der zunehmenden Migrationsbewegungen ist es für eine Stadt wie Flensburg sinnvoll, das interkulturelle Zusammenleben zu fördern, um damit sozialen Spannungen vorzubeugen“, sagt Rohrhuber. Bei den Herausforderungen, die die Koordinierungsstelle für Integration zu bewältigen hat, muss er sich aber nicht als Einzelkämpfer im Dienst sehen. Das „Wir-Gefühl“ steht als verlässlicher Partner im Mittelpunkt. Das ist seiner Erkenntnis nach der richtige Weg für gelingende Integration. Renate Kleffel

Dieses Druckerzeugnis spricht für sich. Und für uns.

19:30 Überrascht: Montagsfoyer Künstlergespräche am Klavier in gemütlicher Lounge-Atmosphäre Kleine Bühne, Fl. 19:30 Karin Johannsen-Bojsen liest „ Ein Tischgespräch in Kopenhagen “ und mehr. Buchhandlung Rüffer, Holm 19-21, Fl. 20:15 Live aus dem Royal Opera House: Das Wintermärchen UCI-Kinowelt, Nikolaistraße, Fl.

96

Am Busbahnhof 1 · 24784 Westerrönfeld Tel.: 0 43 31 / 844-0 · Fax-100 info@percom.biz · www.percom.biz

Druck · Verarbeitung & Veredelung · Versand · Abo-Verwaltung Zeitschriften, Magazine, Kataloge, Prospekte und Broschüren PECO_1100_PP_002 Überarbeitung Imageanzeige_155x130mm.indd 1

22.07.11 08:45

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


™ Jetzt neu: TEMPUR®®® BreezeJetzt .™ neu: TEMPUR® Breeze™. Jetzt neu: ™ TEMPUR Breeze™ Jetzt neu: TEMPUR Breeze.. MPUR®Die Breeze . frische neue Art des Schlafens. Die frische neue Art des Schla Die frische neue Art des Schlafens. Die frische neue Art des Schlafens. eue Art des Schlafens. Anzeige

Anzeige

BESSER SCHLAFEN, BESSER SCHLAFEN, und ENTSPANNTER AUFWACHEN! ENTSPANNTER AUFWACHEN! und Beim Kauf und und Beim Kauf

eines TEMPUR® ® eines TEMPUR® Beim Kauf® ® Systemrahmens einer TEMPUR eines TEMPUR eines TEMPUR Beim Kauf Beim Kauf einer TEMPUR® ® BERATERTAGE BEI MUSTERMANN BERATERTAGE BEI ALLES ZUM SCHLAFEN Systemrahmens einer TEMPUR ™ BERATERTAGE BEI Breeze MUSTERMANN Matratze ® ® Systemrahmens Systemrahmens einer TEMPUR einer TEMPUR Breeze™ Matratze ® ® ™ – VOM XX.XX. – XX.XX.2014 DURCH TEMPUR FACHBERATER Breeze Matratze ® VOM 04.04. 05.04.2014 DURCH TEMPUR FACHBERATER ™ VOM XX.XX. – XX.XX.2014 DURCH TEMPUR FACHBERATER Breeze™ Matratze Breeze Matratze

nen undAuflagefläche. Bänder Der TEMPURMusterstadt Produkt-Berater bietet Muskeln, ihre Seh gesamte – Der TEMPUR NEU optimal NEU ihre gesamte Auflagefläche. TEMPUR ® entspannen und die Wirbelsäule kann amMusterstadt 04.04. Produkt-Berater und– Der 05.04.2014 TEMPUR bietet am Weil TEMPURNEU die indi® nerieren. Es entsteht ein spürbares Beratertage an. Die Matrat aus dem Produkt-Berater bietet am Weilrege TEMPUR die indiNEU NEU XX.XX. undzenXX.XX.2014 viduelle anatomische Form Ge fühl der Schwerelo sig keit. viskoelastischen und thermoaktiven XX.XX. und XX.XX.2014 viduelle anatomische Form TEMPUR Beratertage an. ® desman Körpers annimmt, Wie seine Schlaf qualität könposiSpezial-Schaumstoff TEMPUR gehören TEMPUR Beratertage an. dem desvisKörpers annimmt, kön-nen Die Matratschlaftechnolozen aus nen Muskeln, Seh tiv verändern kann, erfährt manund am wohl zu den größten Die Matrat zen aus dem Ent visnen besten Muskeln, Seh nen einer und koelastischen und thermoim Rahmen individugischen Errungenschaften. wickelt Bänder optimal entspannen ® ellen optimal Schlafberatung, die TEMPUR für das Raum fahrtprogramm der NASA koelastischen und thermoaktiven Spezial-Schaumstoff Bänder und die entspannen Wirbelsäule kannin ® ist TEMPUR Zusammenarbeit mit Spezialisten und die Antwort auf das uralte ® aktiven Spezial-Schaumstoff TEMPUR gehören wohl und zudie rege Wirbelsäule nerieren. Eskann entsteht ein Handelspartnern anbietet. Problem, eine ® rückenfreundliche RuheTEMPURden gehören zu regenerieren. größtenwohl schlaftechnoloEs entsteht ein spürbares Ge fühl der lage zu finden. Eine unnatürliche den größten schaften. Am Freitag den 04.04 und am Ruhelage ingischen derschlaftechnoloNachtErrungen ist genau so spürbares Ge fühl Schwerelo sigkeit.der Ent wickelt für das Raumgischen Errungen schaften. Samstag den 05.04.2014 führt ungesund wie eine falsche ArbeitsWie Schwerelosig keit.man seine Schlafder TEMPUR Produktberater in haltung während Tages. Eine fahrtprogramm dergute NASA Ent wickelt fürdesdas Raumqualität positiv verändern Wie man seine Schlaf® Matratze folgt der Form des Rückens Geschäftsräumen von „Alles ist TEMPUR die Antwortden kann, fahrtprogramm der NASA erfährt man am besten qualität positiv verändern und nicht umge® kehrt. Nur so kann sie aufAnzeige das uralte Problem, einezum Schlafen“, Osterallee 2-4 in ist TEMPUR die Antwort im Rahmen einer individuBeschwerden lindern und den Schlaf Flensburg, eine solche Schlafberatung kann, erfährt man am besten rückenfreundliche auf das uralte Problem, eineRuhelagedurch. verbessern. Am Freitag ist für ellen Schlafberatung, die im Rahmen einer individu- Sie von KOPFSCHMERZEN finden.Ruhe Eine unnatürliche TEMPUR zu 10:00 bis 18:00 Matratzen eröffnen eine ®Uhr und am Samstag rückenfreundliche lage VERSPANNTER NACKEN TEMPUR in Zusammenellen Schlafberatung, die von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. völlig neue Welt des Schlaf kom forts: in der Nacht ist KOPFSCHMERZEN zu finden.Ruhelage Eine unnatürliche ® arbeit Spezialisten und SCHMERZEN IN VERSPANNTER NACKEN TEMPUR in mit ZusammenSie gebengenach, anstatt Widerstand nau so ungesund wie eine DEN ARMEN Ruhelage in der Nacht ist Handelspartnern zu leisten. falsche Anders Arbeits als herkömmliche arbeit mit Spezialisten undanbietet. SCHMERZEN IN haltung wähviel ist Ihnen ge nau so verteilen ungesund wieGrund eine ihrer WieAm Matratzen sie auf DEN ARMENWEICHTEILXX.XX, den XX.XX. und Handelspartnern anbietet. RHEUMATISMUS rend des Tages. Eine gute besonderen Material eigen schaf ten ® falsche Arbeits haltung wäh™ guter Schlaf wert? XX.XX, den XX.XX.2014 TEMPUR Breeze optimiert das Mikroklima und hilft WEICHTEILfolgt der™ Form Amdes XX.XX, den XX.XX. und TEMPUR® Breeze ™ optimiert das Mikroklima und hilft das Gedes wichtMatratze des Körpers ®Einegleichmäßig RHEUMATISMUS rend Tages. gute TEMPUR Breeze optimiert das Mikroklima undzuhilft führt der TEMPUR ProduktIhnen dabei, sich während des Schlafes frischer fühlen. Rückens umge- das Wir den schenken Ihnen einehilft individuelle Ihnen über ihre und gesamte Auflagefläche. Weil ® und nicht dabei, sich während des Schlafes frischer zu fühlen. XX.XX, XX.XX.2014 ™ TEMPUR Breeze optimiert Mikroklima und timiert das Mikroklima hilft RÜCKENSCHMERZEN Matratze folgt der Form des Ihnen dabei, sich während des Berater Schlafes frischer zu fühlen. inMitarbeiter den GeschäftsBeratung durch aus dem TEMPUR® die individuelle anatomische kehrt. Nur so kann sie führtdes der Schlafes TEMPUR ProduktIhnen dabei, sich während frischer zu fühlen. rend des Schlafes frischer zu fühlen. Rückens und nicht umgeSCHMERZENDE Hauseräumen TEMPUR®. von Mustermann,RÜCKENSCHMERZEN Form des Beschwerden Körpers annimmt, können und lindern

BESSER SCHLAFEN, bis zu ENTSPANNTER AUFWACHEN! bis zu bis zu bis zu * 1.000 € * 1.000 € * * BERATERTAGE 1.000 BEI MUSTERMANN 1.000 sparen € 1.00 € Einführungsaktion »Breeze« Einführungsaktion »Breeze« FACHBERATER VOM XX.XX. – XX.XX.2014 0 DURCH TEMPURsparen

HÜFTGELENKE in den Geschäftskehrt. Nur so kann sie Berater Musterstraße XX, XXXX den Schlaf verbessern.räumen von Mustermann, SCHMERZENDE ISCHIAS biseine Beschwerden lindern Matratzen und zu solche HÜFTGELENKE TEMPUR er- Musterstadt Musterstraße XX, XXXX KNIESCHMERZEN den Schlaföffnen verbessern. Schlafberatung durch. eine völlig neue Welt ® ISCHIAS Musterstadt eine solche TEMPUR Matratzen erDURCHBLUTUNGS€ des Schlafkomforts: Sie ge* spar KNIESCHMERZEN STÖRUNGEN Schlafberatung durch. öffnen eine völlig neueZeit Welt Wideren nur für kurze Wie viel ist Ihnen ben nach, anstatt nur für kurze Zeit DURCHBLUTUNGSnur fürstand kurze Zeit des Schlaf kom forts: Sie geSchlaf wert? ihre gesamte Auflagefläche. Musterstadt – Der TEMPUR zu leisten. Anders als guter STÖRUNGEN nurKauf fürherkömmliche kurze Zeit ® ® Wieam vielWeil ist Ihnen ben anstatt WiderBeim Kauf einer® TEMPUR Beim Kauf einer TEMPUR® Breeze 22 Beim nach, einer TEMPUR Breeze 22 Breeze 22 Produkt-Berater bietet TEMPUR dieBeim indiMatratzen Beim Kauf einer TEMPUR® Bree Kauf einer TEMPUR® Breeze 22 ® ® ® Schlaf wert? Beim Kauf einer TEMPUR Beim Kauf einer TEMPUR Beim Kauf einer TEMPUR Breeze 22 Breeze 22 stand zu nach leisten. Anders als Matratze Wahl sowie einesguter Matratze nach Wahl sowie eines Matratze nach Wahl sowie Breeze 22 eines Wir schenken Ihnen eine XX.XX. und XX.XX.2014 verteilen sie auf Grund ihrer viduelle anatomische Form ® ® ® Matratze nach Wahl sowie eines Matratze nach Wahl sowie eine ® ® Beim einer TEMPUR Beim Kaufnach einer TEMPUR Beim Kauf einer TEMPUR Breeze 22 Breeze 22 Breeze 22 Beim Kauf einer TEMPUR Beim KaufKauf einer TEMPUR ze 22 Breeze 22 ® ® Breeze 22 ® Matratze nach Wahl sowie eines Matratze nach Wahl sowie eines Matratze Wahl sowie eines herkömmliche Matratzen Systemrahmens Systemrahmens manuell verstellbaren TEMPUR 2-motorigen TEMPUR 4-motorigen TEMPUR individuelle Beratung durch TEMPUR Beratertage an. besonderen Materialeigen- des Körpers annimmt,manuell kön- verstellbaren TEMPUR® ® 2-motorigen Matratze nach Wahl sowie eines Matratze nach Wahl sowie eines Matratze nach Wahl sowie eines TEMPUR Systemra s Matratze nach Wahl sowie eines Matratze nach Wahl sowie ® ® eines ® schenken Ihnen eine Systemrahmens Systemrahmens manuell verstellbaren TEMPUR 2-motorigen TEMPUR 4-motorigen TEMPUR verteilen sie auf Grund ihrer Die Matrat zen aus dem visMitarbeiter aus dem Hause Systemrahmens sparen Sie 300 €. Wir sparen Sie 500 €. sparen Sie 1.000 €. schaf ten das Ge wicht des nen Muskeln, Seh nen und ® ® ® Systemrahmens sparen Sie 300 €. TEMPURsparen Sie 500 €. ® ® Systemrahmens Systemrahmens manuell verstellbaren TEMPUR 2-motorigen TEMPUR 4-motorigen Systemrahmens Systemrahmens 2-motorigen TEMPUR ®TEMPUR Systemrahmens sparen Sie €. über 4-motorigen sparen Sie 500 €.x 200 sparen Sie 1.000 €. individuelle Beratung durch koelastischen und300thermobesonderen Material eigengleichmäßig TEMPUR Bänder optimal Beispiel (80 /Körpers 90 / 100 x 200 mm) Beispiel (80 /.90 / 100entspannen mm) Beispiel (80 / 90 / 100 x 200 mm) Systemrahmens sparen Sie 300 €. sparen Sie 500 sparen Sie 1.000 €. Beispiel (80 / 90 / 100 x 200 mm) €. sparen Sie 500 €. Ge sparen Sie dem 1.000 €. €. Beispiel (80 / 90 / 100 x 200 mm) aus schaf ten das wicht 1.598,– € /aktiven 1.598,– € Wirbelsäule 1.598,–(80 € / 90 / 100 x 200 mm) und die(80 kann € Beispiel (80 90 / 100 xSpezial-Schaumstoff 200 mm) des Mitarbeiter Beispiel / 90 /Hause 100 x 200 mm) Beispiel 1.598,– 1.598,– € ® ® +Beispiel 648,– €€ /TEMPUR + €€ //100 +Beispiel 2.498,– €€ / 90 / 100 x 200 mm) 90 / 100 x 200 mm) Beispiel 90Es /x100 x mm) 200 mm) Beispiel (80 /(80 90 100 x 200 mm) (80 / (80 90 200 ge hören zu Beispiel 1.598,– 1.598,– 1.598,–(80 Körpers gleichmäßig über wohl TEMPUR .1.298,– rege nerieren. entsteht ein € + 648,– + 1.298,– € 1.598,– 1.598,– 1.598,– 1.598,– € €€ den größten schlaftechnolo1.598,– € €€ 648,– 1.298,– 2.498,– €€ =+ 2.246,– =+ 2.896,– =+ 4.096,– Jetzt = 2.896,– € Jetzt spürbares Ge fühl = 2.246,– der € Jetzt * Jetzt Je + 648,– + 1.298,– € + 2.498,– + 1.298,– € € + 2.498,– € * * = 2.246,– € = 2.896,– € = 4.096,– € € 300 500 1.000 Jetzt€ Jetzt€ Jetzt € gischen Errungen schaften. * 300 € 50 Schwerelo sig keit. 1.946,– € 2.396,– € 3.096,– € sparen sparen sparen = 2.246,– = 2.896,– € = 4.096,– € = 2.896,– € € = 4.096,– € Jetzt€* Jetzt €* etzt Jetzt Jetzt 1.946,– €Jetzt€* 2.396,–1.€ 500 000 sparen spa das300 Raum1.946,– €Entwickelt für500 2.396,– € 3.096,– € Wie man seine Schlafsparen sparen sparen€* * 300 €* 500 1.000 00 €* € 1.000 €* €* dersparen NASA 3.096,– 1.946,– 2.396,– € 3.096,– € 2.396,– € €fahrtprogramm sparen € positiv sparen sparen aren sparen qualität verändern * Weitere Details im teilnehmenden Fachhandel und nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. * Weitere Details im teilnehmenden Fachhandel und nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. ist TEMPUR® die Antwort kann,Aktionen erfährtkombinierbar. man am besten * Weitere Details im teilnehmenden Fachhandel und nicht mit anderen auf das uralte Problem, eine im teilnehmenden Fachhandel und nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. und nicht mit anderen* Weitere AktionenDetails kombinierbar. zum Schlafen – Ihr Bettenfachgeschäft • Osterallee 2-4 • Flensburg im Alles Rahmen einer individurückenfreundliche Ruhelage ellen Tel. Schlafberatung, 0461-16 83 274die • www.alles-zum-schlafen.de KOPFSCHMERZEN zu finden. Eine unnatürliche VERSPANNTER NACKEN TEMPUR® in ZusammenRuhelage in der Nacht ist arbeit mit Spezialisten und SCHMERZEN IN genau so• 4/2014 ungesund wie eine DEN ARMEN FLENSBURG JOURNAL 97 Handelspartnern anbietet. falsche Arbeitshaltung wähWEICHTEILAm XX.XX, den XX.XX. und

Einführungsaktion sparen »Breeze« Einführungsaktion »Breeze« ktion »Breeze«

sparen


09:00-12:00 Tausch- und Plausch-Börse Tel. 0461-31833670 Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl. 14:00-16:30 Exkursion auf dem Dolmenpfad Anmeldung bei Herrn Waldow unter Tel.: 04631-2538 Treffpunkt: Parkplatz Paulinenallee, Glücksburg 16:00 Menke Planetarium: Runge/Penke Das Geheimnis der Bäume Tel.: 0461-8051273 Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg

freizeittipps Tierpark Neumünster Der Tierpark Neumünster, der Zoo im Herzen Schleswig-Holsteins, bietet kleinen und großen Besuchern ein tierisch gutes Freizeiterlebnis. Auf 24 ha werden dem Besucher 650 Tiere vorgestellt. Von einheimischen Großsäugetieren wie Auerochsen, Gämsen, Elchen, Rentieren, Braunbären, Wisenten und Wölfen bis hin zu einheimischen Vögeln. Seehunde und Pinguine können durch Panzerglasscheiben bei ihren Tauchgängen unter Wasser beobachtet werden. Ein großes begehbares Berberaffengehege ist eine weitere Attraktion. Während der Schaufütterungen für Pinguine, Seehunde, Wölfe und Otter haben Sie die Gelegenheit, Fragen an die Tierpfleger zu stellen.

Fütterungszeiten täglich: 10.45 Uhr und 14.45 Uhr Pinguine 11.00 Uhr und 15.00 Uhr Seehunde 11.15 Uhr und 15.15 Otter 14.15 Uhr Waschbärenfütterung 15.15 Uhr Biber 15.45 Uhr Wölfe Kostenlose Picknick- und Grillplätze laden zu einem längeren Aufenthalt ein. Darüber hinaus bietet der Tierpark speziell auf Sie abgestimmte Kindergeburtstage an. Hier bekommen die Kinder die Gelegenheit, bei Fütterungen aktiv beteiligt zu sein und ihre Lieblingstiere ganz nah zu erleben. Aufgrund der starken Nachfrage sollten Reservierungen rechtzeitig erfolgen. Ach übrigens, Hunde haben kostenlosen Eintritt und sind an der Leine im Tierpark erlaubt.

16:00 Vorlesen– Mehrsprachige Veranstaltung auf Englisch und Deutsch: Geschichten, Kleidung und Musik aus Ghana/Afrika, vorgestellt von Lydia Osae-Alna. Stadtbibliothek Flensburg, Süderhofenden, Fl. 16:00-17:00 Vorlesestunde für Kinder von 5 bis 8 Jahren Der Eintritt ist frei! Stadtbücherei Glücksburg, Bahnhofstr. 6, Glücksburg 18:30-20:00 Gesprächskreis für Pflegende Angehörige Haus der Familie, Wrangelstraße 18, Fl. 19:00 Von der Bordfrau zur Seglerin Haus der Familie, Wrangelstraße 18, Fl. 19:30 Menke Planetarium: Gotthard Stuhm Das Universum hoch zehn - In einer Stunde an den Rand des Universums Planetarium der Fachhochschule Flensburg, Fördestraße 37, Glücksburg

98

© Foto: Katja Jentschurar – Fotolia.com

Dienstag 29.04.2014

Fahrspass mit Lerneffekt im echten Miniauto oder auf dem Segway Parcours auf 1100m2 beim Erlebnis-Center SPORTLAND Kindergeburtstage Kinderfuhrerschein mobile Events

Tierpark Neumünster Geerdtstr. 100 24537 Neumünster Tel.: 04321/51402 Öffnungszeiten: Täglich 9:00 – 18:00 Uhr

Tierpark Gettorf Hier finden 800 exotische Tiere in 120 Arten ein Zuhause inmitten gepflegter Blumenanlagen. Alleine fast 20 Affenarten sind in Gettorf zu finden. Aber nicht nur Affen, auch Tapire, Zebras, Kängurus und Nasenbären, Nandus, Papageien, Flamingos und Hornvögel sind hier ganz nah zu erleben. Bei den Ziegen, Schafen und Alpakas aber auch bei Antilopen, Zebras, Kängurus und vielen der in Gettorf lebenden Affen ist regelmäßig Nachwuchs zu beobachten. Zweimal am Tag besteht nämlich die Möglichkeit, die Pfleger bei der Fütterung zu begleiten und teilweise sogar zu unterstützen. Bei den Lemuren (Kattas und Varis) und Kängurus dürfen die Besucher sogar mit in das Gehege und Halbaffen und Beuteltieren bei der Fütterung aus der Hand ganz nahe kommen. Grünflügelaras und Nymphensittiche fressen den Besuchern glatt aus der Hand.

Förderundfahrten, Charterfahrten, Seebestattungen

Große Förderundfahrt um die Ochseninseln ab Flensburg

www.jumicar-flensburg.com

Für weitere Informationen rufen Sie uns an! Bordtelefon: 0171/8269540 Telefon: 0461/62945 www.fahrgastschiffe-flensburg.de

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


freizeittipps So. 13.04. um 11 Uhr „So ein Affentheater“ Tierparkführung Die Publikumslieblinge sind sie sicher allemal: Unsere nächsten Verwandten im Tierreich. In der nächsten Tierparkführung von Frau Dr. Ismer soll es deshalb einmal nur um sie gehen. Affen in allen Größen und aus allen Erdteilen vom kleinen Lisztäffchen bis zum Schimpansen werden vorgestellt. Die Führung ist kostenlos, es gelten die üblichen Eintrittspreise. 16.04. – 04.05. Osterrallye im Tierpark Extra für die Osterferien wurde im Tierpark wieder eine spezielle Osterrallye ausgearbeitet. Ein spannender Rundgang mit zahlreichen interessanten Fragen rund um die erwachende Natur und die Osterzeit. Und natürlich gibt es auch wieder tolle Preise zu gewinnen, von der Jahreskarte bis zum kuscheligen Affen aus Plüsch!

18.04. – 27.04. Reptilien zu Gast Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre gibt es auch in diesem Jahr wieder Einblicke in die spannende und faszinierende Welt der Reptilien in Zusammenarbeit mit dem Terrarienkreis Kiel e. V. Zahlreiche Hobbyhalter zeigen ihre kostbaren Schätze in den Tropenhallen des Tierpark Gettorf und geben Informationen zur Haltung und Pflege der Tiere. Schlangen und Echsen werden den Schwerpunkt der Schau darstellen, aber auch Vogelspinnen oder Stabheuschrecken und andere bizarre Insekten werden zu sehen sein. Tierpark Gettorf Süderstr. 33 24214 Gettorf Tel.: 04346-41600 www.tierparkgettorf.de Öffnungszeiten: Täglich 9:00 – 18:00 Uhr

Ferienzeit nutzen und schwimmen lernen! In der Zeit der Osterferien in Schleswig Holstein bietet die Fördeland Therme die Möglichkeit, dass Kinder ab 5 Jahren ihr Seepferdchen ablegen. Dieser Kurs startet am 16.04.2014 und findet täglich von Montag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 09.45 Uhr zum Preis von 79,00 Euro (10 Kurseinheiten) statt. Nähere Informationen, weitere Termine und Anmeldungen bitte direkt unter 04631-444 07 0.

Seepferdchen 2. Chance Ihr Kind hat einen Anfängerschwimmkurs besucht und das Seepferdchenabzeichen leider nicht erreicht? Kein Problem, hier gibt es die 2. Chance. Unter fachgerechter Anleitung entwickeln und fördern wir die Schwimmfähigkeit. Zum Abschluss des Kurses haben die Kinder die Möglichkeit, das Seepferdchenabzeichen zu absolvieren. Die nächsten Kurstermine sind: dienstags, 17.00 Uhr - 17.45 Uhr, Start: 06.05.2014, 10 Kurseinheiten, 79 Euro mittwochs, 15.45 Uhr - 16.30 Uhr, Start 07.05.2014, 10 Kurseinheiten, 79 Euro

Kinderanimation Am 19. April 2014 wird der Badespaß wieder zu einem besonderen Erlebnis. In der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr sorgt unsere Kinderanimation für jede Menge Spaß und Unterhaltung.

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014

Dienstag 29.04.2014

SumSum Im Familien-Indoorspielpark SumSum in Flensburg könnt ihr Kinder euch bei jedem Wetter so richtig austoben. In der über 3000 qm großen Halle findet ihr ein gigantisches Kletter-Labyrinth, Trampolins für Groß und Klein, ein Multifunktionssportfeld, Hüpfburgen, einen Kleinkinder-Spielbereich und viele andere Spielgeräte. Für Mama und Papa haben wir auch einiges vorbereitet. Natürlich dürfen eure Eltern mit euch spielen und toben. Auf unseren Squashcourts können sie sich natürlich auch sportlich betätigen (zu ermäßigten Preisen). Besonders wichtig ist uns auch der Kleinkinderbereich, der mit viel Liebe zum Detail entwickelt wurde. Hier können die Kleinsten nicht nur spielen und entdecken, sondern auch ihre Feinmotorik gezielt trainieren. Hungrig? In unserem Bistro gibt es Pommes, Würstchen, Getränke, natür-

Events in der Sauna

19:30 Heiner Egge liest aus „Tilas Farben. Ein Roman über die Malerin Ottilie Reylaender“ Carl-von-OssietzkyBuchhandlung, Fl. 19:30 Geschichten aus dem Wiener Wald– Schauspiel von Ödön von Horvath Stadttheater Fl. 20:00-22:00 Offene Schreibgruppe Park Residenz Apfelhof, Trögelsbyer Weg 54, Fl. Mittwoch 30.04.2014 10:00-11:30 Deutsch lernen für Frauen aus allen Nationen Familienzentrum Fruerlund, Schleibogen 6, Fl. 11:00 Mönche, Heilige und Rummacher – Spüren Sie die Geheimnisse der südlichen Altstadt auf! Preis: Erwachsene 7,- EUR, Kinder bis 11 J. 4 EUR, Familienkarte 16 EUR Touristinformation, Rote Straße 15-17, Fl. 15:00-18:00 Betreuungsgruppe für an Demenz erkrankte Menschen Nachbarschaftszentrum Mürwik am Malteserstift St. Klara, Marrensdamm, Fl.

Auch diesen Sommer finden wieder verschiedene Veranstaltungen in der Saunalandschaft der Fördeland Therme Glücksburg statt. 04.04.2014 Feuer und Eis-Saunanacht 02.05.2014 Fördeland-Saunanacht 06.06.2014 Sauna-Grillen* 04.07.2014 Sauna-Grillen* 08.08.2014 Sauna-Grillen* *Findet nicht bei schlechtem Wetter statt.

19:30 Das Land des Lächelns Oper von Franz Lehar Stadttheater Fl. 19:30 Der Vorname – Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière Kleine Bühne, Fl. 22:00 Flensburg tanzt in den Mai 3 Dance Floors Deutsches Haus, Fl. 23:00 S & L Party Volksbad, Fl.

99


26. Januar 2014 bis 27. April 2014 Kiming. Inge Lise Westman Tel. 0461-852956 Museumsberg Fl. 15. März bis 06. April 2014 abstrakt akt Der Kulturturm mit seinem charakteristischen blauen Dach lädt wieder zu einer spannenden inspirierenden Ausstellung ein. Die Künstlergruppe KULD mit Petra Kuck, Cornelia Uphoff und Åsa Lindner zeigt zusammen mit der Bildhauerin Gudrun Wolff-Scheel ihre neuen Arbeiten. Vernissage: Samstag, den 15. März 2014 um 16 Uhr mit musikalischer Begleitung Öffnungszeiten: Sa und So 11 - 17 Uhr Kulturturm, Trollseeweg 19 a, Fl. Samstag, den 06. April 2014 um 15 Uhr Finissage Die Künstlerinnen sind zu den angegebenen Öffnungszeiten anwesend und geben gerne Auskunft zu ihren Arbeiten und ihrer Person Kulturturm, Trollseeweg 19 a, Fl. Vom 1. März bis 4. Mai 2014 Wiedereröffnung des Café Lichtlos im Nordertor Nach fünfjähriger Pause lädt die Phänomenta zusammen mit dem Landesförderzentrum Sehen wieder in das beliebte Café Lichtlos ein. In totaler Dunkelheit können Besucher bei Kaffee, Tee, Kuchen und kalten Getränken ein wenig in die Welt von blinden und sehbehinderten Menschen eintauchen. Geöffnet ist das Café jeweils Samstag und Sonntag von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie Mittwoch und Donnerstag von 11 Uhr bis 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Phänomenta, Fl.

100

© Foto: Katja Jentschurar – Fotolia.com

AUSSTELLUNGEN

freizeittipps lich reichlich Süßigkeiten und vieles mehr. Wir möchten darauf hinweisen, dass es im gesamten SumSum Indoorpark nicht gestattet ist, eigene Speisen und Getränke zu verzehren. Schlechtes Wetter? Kennen wir nicht. Wir haben im SumSum immer schönes Wetter! Deinen Geburtstag kannst Du mit all’ Deinen Freunden auch bei uns feiern und als Geburtstagskind hast Du (ab 5 Kindern oder an Deinem Geburtstag) freien Eintritt. SumSum Osterallee 198 a 24944 Flensburg www.sumsum-flensburg.de

Jumicar Flensburg Am 4. April 2014 eröffnet Jumicar Flensburg beim Erlebnis-Center SPORTLAND einen Verkehrsübungsplatz. Hier können Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren in echten motorisierten Miniautos

Größte Seehundanlage Deutschlands, über 800 Haus- und Wildtiere, Schlangen, Schildkröten, Pelikane, Störche... Westküstenpark & Robbarium Der NaturErlebnisTierpark Infos: 04863/3044 www.westkuestenpark.de

fahren und getreu dem Jumicar-Motto „Fahrspaß mit Lerneffekt“ den täglichen Umgang im Straßenverkehr erlernen – jüngere Kinder können als Beifahrer mitfahren. Auf einem 1100 m² Parcours muss auf Ampel, Verkehrsschilder und Straßenverkehrsordnung geachtet werden. Für Kinder ab 12 und natürlich auch für die Erwachsenen kann der Parcours allein oder in der Gruppe auf dem Segway (es stehen 5 Stück zur Verfügung) erkundet werden. Ob als Fahrt zwischendurch, Belohnung nach dem familiären Großeinkauf, zur Geburtstagsfeier oder auch als Gruppen-/Firmenveranstaltung steht das Jumicar-Team zukünftig immer freitags von 14 bis 19 Uhr und Sa/So/Ferien SH von 12 bis 18 Uhr bereit und freut sich auf euren Besuch! Für Kindergärten, Schulen, Gruppen und Geburtstagsfeiern wird nach Absprache natürlich auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten geöffnet. Alle Infos unter: www.jumicar-flensburg.com

Seehunde & Co. St. Peter-ording

Westküstenpark & Robbarium St. Peter-Ording

Die wunderschöne Parkanlage direkt am Nationalpark Wattenmeer hat sich mittlerweile zu einem der größten Zoos Schleswig-Holsteins entwickelt. Ein Besuch des barrierefreien NaturErlebnisTierparks macht den Familienurlaub perfekt. Absolute Highlights sind das 1,2 Millionen Liter Nordseewasser fassende „Robbarium“ – Deutschlands größtes Seehundbecken – sowie die daran angrenzende Basstölpel-Kolonie, die europaweit als größte Kolonie in einem Gehege gilt. Drumherum leben auf dem 14,5 Hektar großen Gelände mehr als 800 weitere, zum Teil vom Aussterben bedrohte Wild- und Haustiere. Zusätzliche Angebote: Auf Anfrage Gruppenführungen, Exklusivangebote, Erlebnisangebote, Robbenticket, Kindergeburtstage und Sonderveranstaltungen. Eventankündigungen unter: www.westkuestenpark.de Barrierefreies Tierparkerlebnis: Eine Führung – konzipiert, um behinderten Menschen jeden Alters die Faszination der Tierwelt nahezubringen. Mit dem Bollerwagen voller Mohrrüben, Äpfel, Salat, Fische und getrockneter Brötchen starten wir eine gemeinsame Fütterungstour durch den Park. Wir motivieren jeden zum Mitmachen und regen zum behutsamen Annähern zwischen Mensch und Tier an. Das Berühren der Esel, Ziegen, Schafe und Kühe ist ein wichtiger Bestandteil unserer Führung. Wer möchte nicht einmal den Seehunden ganz tief in die Augen schauen und ihnen zum Dank einen Fisch zuwerfen? Unsere Führungen finden montags, dienstags und mittwochs nach telefonischer Anmeldung statt. Öffnungszeiten: Täglich von 9.30 Uhr – 18.00 Uhr, Tel.: 04863/3044 www.westkuestenpark.de

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


impressum © Copyright by Verlagskontor Horst Dieter Adler - Alle Rechte vorbehalten Herausgeber: Horst Dieter Adler Sünderup 46 · 24943 Flensburg Tel.: (04 61) 6 70 00 00 Fax: (04 61) 6 70 00 08 verlagskontor-adler@­t-online.de www.flensburgjournal.de

Rechtsanwälte Fachanwälte Notare

Kostenvoranschläge und Werklohn bei unerwarteten Kostensteigerungen

Anzeigen: Stefan Gruber Horst Dieter Adler Hans H. Jansen Fotos: Bildarchiv Verlagskontor Horst Dieter Adler und Art · Books & Maga­z ines GmbH & Co. KG, Flensburg, Renate Kleffel, Foto Raake, Benjamin Nolte, Nona Arabuli Titelmotiv: Hans-Ruprecht Leiß Satz- und Lithografieherstellung: reklamewerft GmbH Auflage: 43.000 Exemplare Vertrieb: In alle Haushalte per Verteiler, Post und Auslegestellen Redaktion: Horst Dieter Adler, Hrsg. Peter Feuerschütz Dieter Wilhelmy Renate Kleffel Tel.: (04 61) 3 33 67 Fax: (04 61) 31 55 738 Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder. Alle Fotos, Beiträge und vom Verlag gestaltete Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt. Abdruck nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Veranstaltungshinweise sind kostenlos, jedoch keine Veröffentlichungsgarantie. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen.

Veranstaltungstermine: Keine Gewähr für die Richtigkeit Lektorat: Peter Feuerschütz Redaktionsschluss nächste Ausgabe: 15. April 2014 Erscheinungstermin nächste Ausgabe: Ende April 2014 Druck: PerCom Vertriebsgesellschaft mbH Printed in Germany

102

Ihr gutes Recht.

Wer eine Werkleistung in Auftrag geben möchte, ist naturgemäß daran interessiert die voraussichtlich anfallenden Kosten hierfür einzuschätzen oder bereits im Vorwege verbindlich festzulegen. Denn wer sich etwa als Bauherr nach Auftragserteilung dazu entschließt, das Werk doch nicht von dem beauftragten Unternehmer vollenden zu lassen und daher den Vertrag kündigt, sieht sich in den meisten Fällen einer berechtigten Werklohnforderung seines Vertragspartners ausgesetzt. Im Falle einer solchen „freien Kündigung“ hat der Werkunternehmer nämlich gesetzlich nicht nur Anspruch auf eine Vergütung für die von ihm bis zur Kündigung bereits tatsächlich erbrachten Leistungen, sondern auch für seine noch nicht erbrachten Leistungen, also diejenigen Leistungen, hinsichtlich derer ihm gerade gekündigt wurde. Dabei muss er sich für diese noch nicht erbrachten Leistungen im Rahmen seiner vereinbarten Vergütung lediglich einen Abzug für ersparte Aufwendungen und anderweitigen Erwerb gefallen lassen. Insoweit besteht für den Bauherrn als Besteller also ein erhebliches Kostenrisiko, mit welchem er in den seltensten Fällen rechnet. Sofern er dann auch noch einen neuen Unternehmer mit der Fertigstellung des Werkes beauftragt, kommt es schnell zur Kostenexplosion mit unabsehbaren finanziellen Folgen. Nicht selten wird der Unternehmer daher bereits vor Vertragsunterzeichnung darum gebeten, einen „Kostenvoranschlag“ zu unterbreiten. Mit diesem möchte sich der potentielle Besteller über die voraussichtlich anfallenden Kosten informieren und diese Information zur Grundlage seiner

weiteren Entscheidungen machen. Bei einem Kostenvoranschlag handelt es sich daher um eine zur Vertragsgrundlage werdende Schätzung des Unternehmers über die voraussichtlich anfallenden Kosten für die angefragten Leistungen. Der Kostenvoranschlag ist damit aus rechtlicher Sicht aber noch lange keine verbindliche Maximalpreisabrede. Kommt es im Rahmen der Werkausführung zu Kostensteigerungen, kann der Unternehmer daher grundsätzlich sogar eine Vergütung fordern, die die zunächst veranschlagten Kosten übersteigt. Um den Besteller in dieser Situation zu schützen räumt ihm das Gesetz ein Sonderkündigungsrecht ein, wenn sich abzeichnet, dass das Werk nicht ohne eine wesentliche Überschreitung des Kostenvoranschlages ausführbar ist. Im Gegensatz zur angesprochenen „freien Kündigung“ kann der Unternehmer, der ja auf Grund seiner eigenen Sachkunde eher für die Fehl­ einschätzung verantwortlich ist, bei einer Sonderkündigung wegen voraussichtlicher Kostenüberschreitung grundsätzlich keine Vergütung für die von ihm noch nicht erbrachten Leistungen verlangen. Er darf lediglich seine bis zur Kündigung erbrachten Leistungen abrechnen und zusätzlich einen Ersatz seiner in der Vergütung für die erbrachten Leistungen nicht inbegriffenen Auslagen für die noch nicht erbrachten Leistungen verlangen. Hierdurch wird das Kostenrisiko des Bestellers im Vergleich zur „freien Kündigung“ reduziert. Ein häufiger rechtlicher Streitpunkt entsteht jedoch oftmals dann, wenn der Unternehmer den Besteller entgegen seiner gesetzlichen Verpflichtung nicht rechtzeitig auf die voraussichtliche Überschreitung des Kostenvor­ anschlages hinweist und damit das Sonderkündigungsrecht des Bestellers vereitelt. Das Werk wird dann vollendet und der Unternehmer rechnet die tatsächlich entstandenen Kosten ab. Den Besteller trifft diese Rechnung wiederum oftmals wie der Schlag und das Vertrauensverhältnis ist zerrüttet. Der Besteller ist in dieser Situation regelmäßig versucht, der nach den gesetzlichen Regelungen zunächst einmal in voller Höhe bestehenden

Werklohnforderung des Unternehmers eigene Gegenforderungen in Form von Schadensersatzansprüchen entgegenzuhalten. Dabei muss zunächst geklärt werden, ob es überhaupt zu einer wesentlichen Überschreitung des Kostenvoranschlages gekommen ist. Bei der Beantwortung dieser Frage verbieten sich nach der einschlägigen Rechtsprechung allzu pauschale Betrachtungen. Es kommt auf die Umstände des Einzelfalls an wie etwa die Art des Vertrages, die Eigenart der versprochenen Leistung und den Anlass für die Kostenüberschreitung. Dabei sollte man im Hinterkopf haben, dass Kostenüberschreitungen von weniger als 10% nach der Rechtsprechung regelmäßig nicht als wesentlich angesehen werden. Doch selbst bei einer wesentlichen Überschreitung des Kostenvoranschlages hat der Besteller regelmäßig das Problem, dass ihm aus rechtlicher Sicht alleine durch die Kostenüberschreitung gar kein ersatzfähiger Schaden entstanden ist. Sofern der Besteller nämlich gekündigt hätte, wäre ihm zwar ein Teil des Werklohns erspart geblieben. Dieser möglichen Ersparnis steht aber für den Fall, dass der Besteller nicht gekündigt hätte, der Wert der dann ja tatsächlich erbrachten Leistung gegenüber, so dass sich bei einem Vergleich der Vermögenslage mit und ohne eine Kündigung kein Unterschied ergibt. Damit bleibt die Überschreitung eines Kostenvoranschlages in den meisten Fällen ohne negative Folgen für den Unternehmer. Der wachsame Besteller sollte daher besonderes Augenmaß auf die Gestaltung der vertraglichen Vereinbarungen richten und sich im Zweifel rechtlich beraten lassen.

Rechtsanwalt Jan Meyer Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht in der Kanzlei kh&s Dr. Kruse, Hansen & Sielaff Rechtsanwälte, Fachanwälte, Notare Stuhrsallee 35, 24937 Flensburg Tel. 0461-520770 (Diesen Beitrag sowie alle früheren Beiträge können Sie unter www.khs-flensburg.de nachlesen)

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Foto: Pepe Jeans

Offizieller ner Business Part

… und viele mehr.

FLENSBURG CITTI-PARK

2 x LÜBECK

Herrenholz LUV SHOPPING ab April 2014

/cb.fashiontrends

KIEL

CITTI-PARK

SCHWENTINENTAL Ostseepark

Do bis 22 Uhr

cbmode.de


Mit Angeboten, die die Welt noch nicht gesehen hat.

Beheizbare Tassenabstellfläche

Latte Macchiato und Cappuccino auf Knopfdruck 4 Genießerprofile programmierbar

CM 6300 Kaffeevollautomat

15 bar Druck, Kegelmahlwerk, 300g Bohnenbehälter, 1,8 Liter Wassertank, Ein- und Ausschaltzeit programmierbar, automatische Spülung der Milchleitung, Edelstahl-Thermo-Milchbehälter, entnehmbare Brüheinheit, Art. Nr. 1755648

Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 10 - 20 Uhr • www.mediamarkt.de/flensburg • email: flensburg@mediamarkt.de Mehr als 2.000 Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Flensburg Keine Mitnahmegarantie. kostenlose Parkplätze vor Im CITTI-Park Langberger Weg 4 • 24941 Flensburg • Tel.: 0461/50 48-0 Alles Abholpreise. der Tür.

104

FLENSBURG JOURNAL • 4/2014


Flensburg Journal 139