Issuu on Google+

Pressemappe

!"#$%&$'()*+,(-.$/01234)2$ 56$7$86$90:$;<==$

$

$

$ >+?(1(@$AB$ $ $ $


Im Bild !

!

! !

"#$%&%'!()! ! ! !


Zeitungsberichte !

!

! !

"#$%&%'!()! ! ! !


Veranstaltungstipp SPORT 67

pferderevue 4 | 2011

Premiere am Bartlgut

FOTO: MICHAEL RZEPA

Dressurturniere haben am Bartlgut (OÖ) bereits Tradition – heuer wagt man sich von 6. bis 8. Mai erstmals an einen Viersterne-Event.

Z

usätzlich zum CDI4* wird aber auch heuer wieder ein nationales CDN-A ausgetragen und damit auch den heimischen ReiterInnen ein attraktives Turnier geboten. In beiden Turnierkategorien sind 14 Prüfungen ausgeschrieben, und insgesamt gibt es 56.000,– Euro zu gewinnen. Noch dazu erlaubt der Turnierzeitplan den Aktiven, abwechselnd internationale und nationale Starts in den Klassen M und S zu absolvieren. Erwartet werden TeilnehmerInnen aus über 15 Nationen, für die rot-weiß-rote Elite gibt

es ein besonders Zuckerl: Die fünf besten österreichischen Reiter-Pferd-Paare aus dem nationalen Grand Prix A und B können sich für das Turnier in der Wiener Stadthalle (11. bis 14. November), das unter neuer Führung ausgetragen wird, qualifizieren. Neben hochkarätigem Dressursport, der täglich ab acht Uhr bei freiem Eintritt zu bewundern ist, gibt es zudem noch ein sehenswertes Rahmenprogramm: Am Freitag ab 20 Uhr haben die diesjährigen Fohlen ihren ersten großen Auftritt. Bei der Fohlenschau

„Made in Austria“ werden kraftstrotzende Norikerfohlen, vielseitige Haflingerfohlen und elegante Warmblutfohlen vorgestellt. Anschließend (ab 21 Uhr) sind dann bei der Musikkür im Kostüm der Fantasie der Aktiven keine Grenzen gesetzt. Man darf gespannt sein, was sich die ReiterInnen heuer für lustige und aufwendige Kostüme für sich und ihre Pferde einfallen lassen! Gesellschaftliches Highlight wird der Samstag Abend, wenn Edda und Wenzel Schmidt SponsorInnen, Aktive, FunktionärInnen und FreundInnen

Die Musikkür im Kostüm ist eines der Highlights beim CDI am Bartlgut.

zur Bartlgut-Gala in das vom Kerzenschein erleuchtete Festzelt einladen. ÐInfos: www.bartlgut.at und www.reitsportnews.at 


Volkszeitung Sport

Donnerstag, 28. April 2011

35

Eine Premiere: 4-Sterne Turnier steigt am Bartlgut REITSPORT. Zum ersten Mal wagen sich Edda und Wenzel Schmidt an ein 4-Sterne Turnier. Spitzensportler aus zwölf Nationen sind Anfang Mai am Bartlgut im Einsatz.

Heimvorteil: Ulrike Prunthaller geht auf bekanntem Terrain in die Prüfungen. Foto: Bartlgut

Mit dem CDI4* CDN-A geht von Freitag, 6. bis Sonntag, 8. Mai, jeweils ab 8 Uhr, die Formel 1 der Pferdedressur am Bartlgut in Neuhofen über die Bühne. Für Edda und Wenzel Schmidt ist dieses 4-Sterne Turnier eine absolute Premiere. Spitzensportler aus zwölf Nationen werden im Innviertel die hohe Schule der klassischen Reitkunst zeigen. 14 verschiedene Prüfungen und hohe Preisgelder sind dabei in beiden Turnier-Kategorien ausgeschrieben. Dieses nationale und internationale Turnier markiert zugleich den Beginn der Bartlgut’s Austrian Dressage Tour mit einer Dotation von insgesamt 60.000 Euro. Außerdem qualifizieren sich die besten fünf österreichischen Reiter für das Wiener Pferdefest im Spätherbst in Wien. Medienpartner dieser hochkarätigen Veranstaltung sind die Oberösterreichischen Nachrichten.

Aber nicht nur der Spitzensport hat am Bartlgut seinen fixen Platz. Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. Am Freitag, 6. Mai, ab 20 Uhr haben Jugendliche der Peter Petersen Landesschule für Therapeutisches und Heilpädagogisches Reiten vom Integrativen Reitzentrum St. Isidor ihren ersten großen Auftritt. Bei der Fohlenschau „Made in Austria“ werden außerdem vor Kraft strotzende Norikerfohlen, vielseitige Haflinger- und elegante Warmblutfohlen vorgestellt. Im Anschluss zeigt einer der Bartlgut Hengste, wie ein echtes Kraftpaket aussieht. Haflinger und Warmblüter zeigten zudem ihr Talent als Kutschenpferde.

Buntes Treiben Ab 21 Uhr sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bei der Musikkür im Kostüm darf man auf die aufwendigen Verzierungen von Pferd und Reiter gespannt sein. Die besondere Dekoration und Abendbeleuchtung sollen nicht nur für tolle Stimmung, sondern auch für volle Ränge sorgen. Der Eintritt zur Musikkür am Freitag, 6. Mai, ab 21 Uhr ist frei.

Rieder Radler rasen auf die Stockerlplätze RADSPORT. Michael Gogl vom Radsportteam Ried gab im Rahmen der Istrien Rundfahrt sein Debüt im rot-weiß-roten Dress.

Bei den drei Etappen der Istrien Rundfahrt strampelte der Rieder Pedalritter Michael Gogl beherzt im Starterfeld von 120 Junioren aus zehn Nationen mit. Dabei ging es für den jungen Radsportler ans „Eingemachte“. Trotz der internatio-

nalen Konkurrenz beendete Gogl jede Etappe als zweitbester Österreicher. Im Gesamtklassement belegte der Wolfsegger durchwegs Plätze in der ersten Hälfte des Teilnehmerfeldes. In der Endabrechnung erkämpfte sich der 17-Jährige den 47. Platz. Damit wurde er zweitbester Österreicher. Nächste Station waren die Flachgauer Radsporttage. Beim 115 Kilometer langen Rennen machte sich allerdings das

kraftraubende Vorprogramm bemerkbar. Dennoch strampelte Michael Gogl mit dem Hauptfeld über die Ziellinie und wurde Fünfzehnter. Ihm dicht auf den Fersen war sein Klubkollege Sebastian Schönberger. Der Mattighofner belegte den 25. Rang. In der Klasse U17 durfte sich Alexander Holzinger im Massensprint über den Tagessieg freuen. 22,5 Kilometer mussten beim Kriterium in Mattsee be-

wältigt werden. Sebastian Schönberger erreichte – zeitgleich mit den Erst- und Zweitplatzierten – das Ziel und landete als Dritter am Stockerl. Beim Damenrennen sprintete die 19-jährige Alisa van Oijen auf Rang neun. In der Masters Klasse I erreichte der gebürtige Rieder Alois Sinzinger, den es aus privaten und beruflichen Gründen mittlerweile nach Kärnten verschlagen hat, den fünften Platz.

Sport-Überblick Tolle Erfolge für Schärding TURNEN. Stolz kann der TV Schärding auf seinen Nachwuchs sein. Bei den Bezirks- und Landesmeisterschaften holte die Turnerjugend tolle Plätze. Mit der erst achtjährigen Julia Kreindl stellte der TV Schärding nicht nur die Bezirks-, sondern auch die Landesmeisterin. Dass die gute Nachwuchsarbeit Früchte trägt, stellten auch Vera Anderle, Fiona Holzleitner, Katharina Schwarz, Ute Weinzinger und Maximilian Schmid mit ihren Bezirksmeistertiteln unter Beweis. Weitere vier Jungturner haben sich außerdem für die Bundesmeisterschaften im Geräteturnen qualifiziert. Insgesamt werden beim ÖTB TV Schärding mehr als 200 Jugendliche trainiert.

Scharf geschossen ZIELSPORT. Die diesjährige Bezirksmeisterschaft Vorderlader findet am Samstag, 7. Mai, ab 9 Uhr in Gilgenberg statt. Darüber hinaus gibt es ein Geburtstagsschießen zu Ehren des ehemaligen Bezirksschützenmeisters Georg Berger, der seinen 60. Geburtstag feiert. Veranstalter ist die Union Vorderladerschützen Gilgenberg (OSM Josef Staller). Nennungen werden bis spätestens 1. Mai entgegengenommen.

Comeback nach einem Jahr LAUFSPORT. Nach einem Jahr verletzungsbedingter Laufpause feierte Ultraläufer Alois Goldberger ein gelungenes Comeback. Beim Sechs-Stundenlauf für ein Kinderlachen in Wals (Salzburg) – dort gingen mehr als 220 Teilnehmer an den Start – leistete auch Goldberger seinen Anteil am Gesamterlös von 6350 Euro. Mit 54 gelaufenen Kilometern erreichte Alois Goldberger in seiner Altersklasse den 29. Platz (Gesamtwertung Rang 74).

Schnegelbergers ganz vorne JUDO. Bei den Deutschen Ü30-Meisterschaften in Heilbronn erreichten Monika und Harald Schneglberger vom JV Ried beachtliche Erfolge. Monika Schneglberger musste sich nur im Finale der Klasse -52 Kilogramm geschlagen geben und landete damit auf dem ausgezeichneten zweiten Platz. Harald Schneglberger erreichte in der Klasse -90 Kilogramm Rang drei. Auch beim internationalen Turnier in Passau setzten sich die Judokas der Vereine JV Ried und JV Ort gut in Szene. Ergebnisse JV Ried: 1. Monika Schneglberger (-52kg), 3. Harald Schneglberger (-90kg); Ergebnisse JV Ort: 2. Andrea Rothner (-70kg), 2. Sonja Hiermann (+78kg), 3. Thomas Mitterecker (-60kg), 3. Daniel Wintersteiger (-90kg). Die zweite Meisterschaftsrunde der Landesliga B findet am Samstag, 30. April, um 19 Uhr in der Turnhalle der VS I (Promenade) statt. Dort empfängt der Judoverein Ried die Gäste vom ASKÖ Luftenberg.

Ein echtes Talent Nicht nur das Wasser sprudelt seit Kurzem beim CGC Schärding – auch sportlich läuft alles wie am Schnürchen.

Foto: CGC Schärding

Schärdinger Golfclub investiert 300.000 Euro GOLF. Obwohl 2010 wettertechnisch nicht golffreudlich war, beendete der CGC Schärding das abgelaufene Jahr mit einem positiven Ergebnis. Für 2012 zeichnet sich allerdings ein beträchtlicher Investitionsbedarf ab. Eine Fontäne im neu angelegten Biotop vor dem Clubhaus soll den Besuchern vermitteln, dass der Celtic Golf Course Schärding ein Wohlfühl-Club ist. Damit das auch

in Zukunft so bleibt, kommen auf die Schärdinger erhebliche Investitionen zu. 40.000 Euro werden für Naturschutzmaßnahmen aufgewendet, 10.000 Euro sind für die Reparatur und Erneuerung alter Drainagen veranschlagt. Zudem muss der Maschinenpark dringend modernisiert werden. Geschätzte Kosten: 250.000 Euro. Erfreut zeigte sich CGC-Manager Rainer Rampetsreiter im Rahmen der Jahreshauptversammlung über die Entwick-

lung der Mitglieder-Zahlen und über 2925 Nennungen bei verschiedenen Turnieren. Denn auch sportlich sprudelt der Schärdinger Golfclub vor Energie. Das Herren-Team unter der Leitung von Wolfgang Ritt wird heuer erstmals an der OÖ-Mannschaftsmeisterschaft teilnehmen. Auf Initiative von Ritt gibt es eine weitere Premiere: Das Early-Morning-Turnier am Sonntag, 10. Juli, um 5.30 Uhr. Im Anschluss an die 18-Loch-Runde

gibt es einen gemütlichen Brunch. Besonderes Augenmerk wird beim Celtic Golf Course Schärding auf qualitativ hochwertige Nachwuchsarbeit gelegt (Jugendwart Gerhard Schmid). Jeden Mittwoch ist von 17.30 bis 19.30 Uhr ein eigenes Jugendtraining, außerdem gibt es regelmäßig ein zusätzliches Fördertraining. Im heurigen Sommer steht wieder ein Jugendcamp auf dem Programm.

TURNEN. Der siebenjährige Manuel Duft aus Weilbach erreichte bei den ÖTB-Bezirks-Gerätenachwuchsmeisterschaften in Mettmach in seiner Klasse den ersten Platz und bei den Geräte-Landesnachwuchsmeisterschaften in Wels Rang zwei.

Erfreuliche Entwicklung STOCKSPORT. Der neue Modus in der Königsklasse des Stocksports – der Staatsliga – erfreut die Fans, denn die Vorrundenspiele der einzelnen Gruppen werden in drei Heim- und drei Auswärtsspielen zu je fünf Spielen ausgetragen. Das erste Heimspiel des ESV Step Weierfing findet am Sonntag, 1. Mai, um 9 Uhr in der Stocksporthalle Aurolzmünster statt. Gegner ist der Europacup-Sieger 2010 und amtierende Staatsmeister RSU Leitersdorf im Raabtal.


Donnerstag, 28. April 2011

Servus Ried – Werbung

17

Premiere am Bartlgut Dressurturniere haben am Bartlgut bereits Tradition - heuer wagt sich Edda M. und Wenzel Schmidt erstmals an einen Viersterne Event vom 6. bis 8. Mai 2011.

Das Bartlgut ist ein ganz besonderer Ort für die Dressur Malerisch in die sanften Hügel des Innviertels gebettet ist die Reitanlage der Familie Schmidt der ideale Ort für hochkarätige Dressurturniere und präsentiert sich somit nebst den traumhaft angelegten Vierecken als wahres Schmuckkästchen für Pferdeliebhaber. Pagoden säumen den Turnierplatz, exklusive Aussteller fügen sich harmonisch in das Gesamtbild ein, das für drei Tage nicht nur internationale und nationale Reitstars für das CDI4* und das CDN-A in der Ulrike Prunthaller hohen Schule der klassischen Reitkunst erwartet. In beiden Turnierkategorien sind 14 Prüfungen ausgeschrieben, und insgesamt gibt es 60.000 Euro zu gewinnen. Genannt sind Spitzensportler aus über zwölf Nationen und die österreichische Dressurelite.

Pferdezucht „Made in Austria“ Neben hochkarätigem Dressursport, der täglich ab acht Uhr bei freiem Eintritt zu bewundern ist, gibt es zudem noch ein sehenswertes Rahmenprogramm: Am Freitag ab 19.30 Uhr haben Jugendliche der Peter Petersen Landesschule für Therapeutisches und Heilpädagogisches Reiten vom Integrativen Reitzentrum St. Isidor, ihren ersten großen Auftritt. Bei der Fohlenschau „Made in Austria“ werden kraftstrotzende Norikerfoh-

Stars von morgen.

Fotos: Bartlgut

len, vielseitige Haflingerfohlen und elegante Warmblutfohlen vorgestellt. Einer der Bartlgut Hengste zeigt sich anschließend als wahr gewordenes Bild eines eleganten Kraftpakets. Haflinger und Warmblüter zeigen ihr Talent als Kutschenpferde und die heimischen Noriker in sechs verschiedenen Farbschlägen runden das eindrucksvolle Schaubild ab.

Bartlgut Show International mit Kostümkür Anschließend ab (21 Uhr) sind dann bei der Musikkür im Kostüm der Fantasie der Aktiven keine Grenzen gesetzt. Man darf gespannt sein, was sich die ReiterInnen heuer für lustige und aufwändige Kostüme für sich und ihre Pferde einfallen lassen! Der Galaabend nach dem zweiten Turniertag, als gesellschaftlicher und festlicher Höhepunkt, verbindet Prächtige Kostümkür Wirtschaft und Spitzensport, Politik und Kultur, Spaß und Unterhaltung auf höchstem Niveau.


Land&Leute

Montag, 9. Mai 2011

33

!"#$%

&'()#*%&+

Sportberichte aus unseren Redaktionen in Braunau, Freistadt, Gmunden, Linz, Perg, Ried, Steyr, Rohrbach, Schärding, Vöcklabruck und Wels

MEINUNGEN

! Besser hätte es nicht laufen können. Dem Ziel, an Olympia 2012 teilzunehmen, kommen wir etwas näher." U. PRUNTHALLER Bereiterin des Bartlguts

! Fraglich, ob Turniere in die-

Ulrike Prunthaller hatte beim Viersternturnier in Neuhofen allen Grund zu lachen.

Fotos: weid

Lokalmatadorin träumt nach ihrem Sieg von den olympischen Spielen NEUHOFEN. Recht viel besser hätte es für Bartlgut-Reiterin Ulrike Prunthaler nicht laufen können. Nach dem höchst anspruchsvollen Vierstern-Dressurturnier in Neuhofen kann sie mit ihrer Bilanz mehr als zufrieden sein. V ON M ARTINA W EIDENHOLZER Mit einem gewaltigen Aufwand warten Edda und Wenzel Schmidt alle zwei Jahre mit dem Bartlgut-Dressurturnier in Neuhofen auf. Und mit jeder Veranstaltung wächst das Niveau. Was am Wochenende geboten wurde, lässt sich nur schwer toppen. Das Who’s-who des nationalen und internationalen Pferdesports kam mit unzähligen Tiertransportern und Wohnmobilen, um sich miteinander

beim Viersternturnier zu messen. Im schmucken Bartlgut eingebettet in die malerische Landschaft des Innvietels fühlte sich die Elite des Pferdesports durchaus wohl. „Der Sport steht an erster Stelle. Aber ein paar Millionen stehen hier sicher herum. Deshalb waren uns ja auch die Sicherheitsvorkehrungen enorm wichtig“, antwortet Wenzel Schmidt auf die Frage, auf welche Summe sich der Wert der teilnehmenden Pferde bemessen würde. Dass seine persönliche Favoritin Bartlgutbereiterin Ulrike Prunthaller dermaßen punkten konnte, bereitete ihm ganz offensichtlich Freude. „Wir arbeiten jetzt seit zehn Jahren zusammen. Die Ulli ist höchst loyal, tüchtig und ehrgeizig. Diesen sportlichen Erfolg hat

sie sich verdient.“ Prunthaller bringt es folgendermaßen auf den Punkt: „Besser hätte es nicht laufen können.“ Welche Ziele sich die zweifache Landesmeisterin gesteckt hat: die Olympiateilnahme in London 2012. „Das bedeutet allerdings noch viel harte Arbeit“, sagt sie. Auch Hannes Mayer gesellte sich in die Reihe der Lokalmatadore. Er und seine Ellis seien noch nicht in Höchstform. Für Ellis – aus eigener Zucht – sei es übrigens die letzte Saison. Sie soll im Herbst besamt werden. Zufrieden zeigte sich auch Heike Kemmer; die Doppelolympiasiegerin aus Deutschland spielte gestern in der „Pappas Grand Prix Tour“ ihr Potenzial im Dressursattel und das ihres Feliciano gekonnt

aus, beeindruckte mit lockeren Wechseln, ausdrucksvollen Passagen und elegant gedrehten Pirouetten. Kemmer konnte anschließend mit 71,936 Prozent auf Platz eins strahlen. FAKTEN

Kostenintensiv Teilnehmer aus zehn verschiedenen Nationen kamen nach Neuhofen, um beim Viersternturnier zu starten und 280 Betten in der Region zu belegen. Auf 350.000 Euro lässt sich der finanzielle Aufwand beziffern, zusätzliche 60.000 Euro wurden an Preisgeldern ausgeschüttet. Gesammelte Ergebnisse finden Sie auf www.bartlgut.at.

ser Größenordnung am Land noch finanzierbar sind. Wie beim Fußball ist hier die Sponsorensuche schwierig." WENZEL SCHMIDT Bartlgut-Eigentümer

! In dieser Saison werde ich noch mit Ellis starten, dann wird sie in die Pension gehen und in der Zucht eingesetzt. Das wird spannend." HANNES MAYER Lokalmatador

! Ich habe in Stadl-Paura schon viel Gutes über das Bartlgut gehört, wie schön und toll es da ist. Wie ich sehe, wurde da nicht übertrieben." HEIKE KEMMER

Doppelolympiasiegerin

Fotos: weid

Traunerin startet bei Taekwondo-EM: „Platz unter ersten zehn wäre Traum“ TRAUN. Ab 20. Mai ist Ricarda Mikschovsky bei der Taekwondo-Europameisterschaft in Genua im Einsatz. Große Ziele setzt sich die 16-Jährige nicht, aber: „Ein Platz unter den ersten zehn wäre ein Traum.“

sogenannten „Poomsae“ gezeigt, 17 genau definierte Bewegungsabläufe, aus denen sich Taekwondo zusammensetzt. Kampfrichter bewerten, ob die Bewegungen technisch exakt und kämpferisch ausgeführt werden.

V ON H ERBERT S CHORN Foto: Athletics

Baseball-Staatsmeister feierte zwei Arbeitssiege gegen Cubs ATTNANG-PUCHHEIM. Zwei harterkämpfte Heimerfolge feierte am Samstag der regierende österreichische Baseball-Meister gegen die Stockerau Cubs: Die Attnanger Athletics setzten sich gegen die Niederösterreicher in der jüngsten Doppelrunde der 1. Bundesliga in beiden Begegnungen durch. Lange liefen die Athletics im ersten Match einem 1:7-Rückstand nach, ehe sich ihre Offensive erfing, die Partie drehte und einen 14:9-Sieg einfuhr. Das zweite Spiel des Tages wurde zu einem klassischen Duell der Pitcher auf beiden Seiten. Gleich im ersten Inning erzielten die Athletics durch Lukas

Scheicher die 1:0-Führung. Danach war für beide Offensivabteilungen aber Pause, und die Pitcher – Joshua Castanza und Walter Strasser bei den Attnangern – dominierten nach Belieben. Castanza machte kurzen Prozess mit den niederösterreichischen Schlagmännern und warf Strikeout um Strikeout. Dave Burns und Martin Rabengruber erzielten in der Offensive je einen Punkt und bauten die Minimalführung zum 3:0-Endstand aus. Athletics-Coach Trevor Rooper: „Am Schluss zählt das Ergebnis, auch wenn noch viel Arbeit auf uns wartet, speziell vor dem Europacup Ende Mai.“ (gs)

Für die Schülerin des Linzer Gymnasiums Hamerlingstraße ist es die erste EM, die sie in der Juniorenklasse bestreiten wird. Daher sind die Erwartungen niedrig: „Ich werd’ schauen, was passiert.“ Insgeheim hofft sie aber doch auf eine gute Platzierung: „Ein Platz unter den ersten zehn wäre ein Traum.“ Nervös ist sie vor dem großen Auftritt nicht – zumindest noch nicht: „Das kommt erst, wenn ich realisiert habe, dass ich dort bin.“

Training mit sieben begonnen Antreten wird die Traunerin im Poomsae-Bewerb, auch Schattenkampf genannt. Dabei wird gegen erdachte Gegner gekämpft, im Gegensatz zum Kyorugi, wo sich zwei reale Sportler miteinander messen. Im Schattenkampf werden die

Foto: privat

Attnangs Lukas Scheicher beim Slide auf die dritte Base

Ricarda Mikschovsky freut sich auf ihre erste EM in Genua.

Mikschoysky trainiert bereits seit ihrem siebten Lebensjahr, angeregt durch ihren Vater, der selbst Taekwondo-Trainer ist. „Es ist ein ziemlich guter Ausgleich zum Stress in der Schule“, meint sie.

„Die Beste in Österreich“ Seit eineinhalb Jahren wird sie von Trainerin Claudia Ortner professionell betreut, seit einigen Monaten stellt sich Erfolg um Erfolg ein: Die 16-Jährige ist amtierende Staats- und Landesmeisterin in der Juniorenklasse, bei einem Turnier in Belgien wurde sie vor Kurzem Zehnte von 28 Teilnehmern. „Sie ist die Beste in Österreich in ihrer Altersgruppe“, sagt die Trainerin vom Askö Taekwondo Traun. „Sie hat Willensstärke und die nötige Hingabe, selbst wenn sie eine Übung zum hundertsten Mal machen muss.“ Trotz drei- bis fünfmal Training pro Woche und zusätzlichem Ausdauersport hat die 16-Jährige die Freude an der Sportart nicht verloren: „Ich mache das, weil’s mir Spaß macht. Mein ganzes Leben dreht sich um Taekwondo.“


1. Weißrussland 3 2 1 17: 9 6 2. Lettland 3 2 1 12: 9 6 3. Slowenien 3 1 2 8: 12 3 4. Österreich 3 1 2 6: 13 3 LETTLAND – ÖSTERREICH 4:1 (2:0, 1:0, 1:1). Torfolge: 1:0 (6.) Bukarts, 2:0 (14.) Redlihs, 3:0 (23.) Sauletis, 4:0 (49.) Saulietis 4:1 (60.) Raffl. – Österreich: Weinhandl; Werenka, Trattnig; Schumnig, Unterluggauer; Philippe Lakos, Robert Lukas; Setzinger, Koch, Welser; Peintner, Kaspitz, Thomas Raffl; Rotter, Philipp Lukas, Patrick Harand; Hundertpfund, Schiechl, Reichel. SLOWENIEN – WEISSRUSSLAND 1:7 (0:2, 1:3, 0:2). Torfolge: 0:1 (7.) Demagin, 0:2 (8.) Kostitsyn, 0:3 (29.) Stepanow, 1:3 (32.) Sabolic, 1:4 (36.) Mikhaljow, 1:5 (38.) Kostitsyn, 1:6 (56.) Mikhaljow, 1:7 (57.) Mikhaljow.

Zwischenrunde Gruppe E (Bratislava)

Nach 1:4 gegen Lettland muss Österreichs Eishockeyteam

1. Tschechien* 4 4 0 14: 5 12 2. Finnland* 4 3 1 13: 8 8 3. Deutschland* 4 2 2 13: 12 8 4. Russland* 4 2 2 10: 11 6 5. Dänemark 4 1 3 8: 18 2 6. Slowakei 4 0 4 9: 13 0 TSCHECHIEN – RUSSLAND 3:2 (2:0, 0:1, 1:1). Torfolge: 1:0 (15.) Voracek, 2:0 (16.) Jagr, 2:1 (32.) Tereschenko, 3:1 (44.) Plekanec, 3:2 (56.) Zaripow. HEUTE: Slowakei – Dänemark, Russland – Finnland, Tschechien – Deutschland.

Gruppe F (Kosice)

1. Kanada* 4 4 0 20: 9 10 2. Schweden* 4 3 1 16: 7 10 3. USA* 4 2 2 12: 14 7 4. Norwegen 4 2 2 12: 13 5 5. Schweiz 4 1 3 6: 9 3 6. Frankreich 4 0 4 3: 17 1 SCHWEDEN – SCHWEIZ 2:0 (0:0, 0:0, 2:0). Torfolge: 1:0 (48.) Backlund, 2:0 (60.) Backlund. HEUTE: Norwegen – Frankreich, USA – Schweiz, Kanada – Schweden. * im Viertelfinale

Zu viel falsch Bill Gilligan suchte nicht nach Ausreden, machte aber den Spielern nach Abstieg keine Vorwürfe

S

amstag schied er mit Philadelphia im Play-off durch die vierte Niederlage gegen Boston aus. Danach setzte sich der 22-jährige Stürmer James van Riemsdyk sofort ins Flugzeug nach Wien. Von dort ging es gestern Mittag weiter nach Kosice – amerikanische Verstärkung. Van Riemsdyk spielt mitunter in einer Linie mit dem zuletzt verletzten Andreas Nödl, auf den er große Stücke hält. propos NHL-Legionäre: Sportminister Norbert Darabos verhehlte bei Österreichs Sieg über Slowenien nicht seinen Ärger über die Absagen von Thomas Vanek, Michael Grabner und Thomas Pöck. Alex Owetschkin spielt für Russ-

A

zum vierten Mal hintereinander aus A-WM wieder absteigen

Am Willen lag es nicht – leider an der Klasse Zum zweiten Sieg innerhalb von 32 Stunden fehlte einfach die Klasse in der Offensive und die Konsequenz in der Defensive. Am Willen lag es nicht, dass Österreichs Eishockeyteam in Kosice mit dem 1:4 (0:2, 0:1, 1:1) gegen Lettland an der Mission Klassenerhalt scheiterte und zum vierten Mal in Folge nach 2005 (Wien), 2007 (Moskau) und 2009 (Zürich) absteigen muss.

land trotz Nasenbeinbruch, Washington ließ seinen teuersten Spieler damit zur WM fliegen – aber Buffalo Vanek wegen einer Fingerverletzung nicht. Eigenartig. ill Gilligan wollte aber nach dem Abstieg nicht diskutieren, ob der mit Vanek oder Grabner passiert wäre: „Wenn das viermal passiert, läuft zu viel falsch.“ Den Absteigern machte er für das 1:4 keine Vorwürfe: „Sie haben hart gearbeitet. Aber wir gerieten bei der WM zu oft unnötig in Rückstand, kassierten zu viele Strafen, nützten die Powerplays nicht.“ Sein Vertrag endete mit dem Abstieg. Macht er weiter? „Heute ist ein schlechetr Tag, darüber zu reden.“ Peter Linden

B

Ausgerutscht: Sinnbildlich für Österreichs Auftritt bei der WM in der Slowakei legte es auch Thomas Raffl auf das Eis. Sieben im Viertelfinale

Norwegen oder Schweiz

Sieben der acht Viertelfinalisten stehen schon fest: Aus Bratislava Weltmeister Tschechien, der Russland samt Owetschkin beim 3:2 im Griff hatte, die Verlierer, Finnland und Deutschland, aus Kosice Kanada, Schweden und die USA. Norwegen hat im Duell gegen die Schweiz um den achten Platz bessere Karten: Zwei Punkte mehr und mit Frankreich den leichteren Gegner. Die Schweiz müßte die USA bezwingen und zuvor Norwegen gegen Frankreich verlieren.

Montag, 9. Mai 2011

� SPORT �

So wenig Zuschauer wie zuvor bei keinem WM-Spiel in der Steel Arena. Dort, wo zu Beginn der WM noch hunderte rot-weiß-rote Fans für Stimmung gesorgt hatten, verloren sich gestern abend ganze zehn. Sie sahen noch einen guten Beginn der Österreicher mit meist von Setzinger inszenierten, gefährlichen Angriffen. Aber dann lief ausgerechnet der Sturm mit Rotter, Philipp Lukas und Harand in einen Konter. Mit dem 0:1 nach 5:01 Minuten begann der Untergang. Und 8:29 Minuten später war klar, dass nur noch ein Wunder Österreich retten konnte. Fehler von Hundertpfund und Trattnig hinter dem Tor führten zum 2:0 der Letten. Da ahnte man schon, dass Österreich die vierte WM-Niederlage in Serie gegen die gewiss nicht übermächtigen Letten nach Prag (2004), Moskau (2007) und Bern (2009) nicht verhindern würde können. Der letzte Sieg auf diesem Niveau liegt schon 12 Jahre zurück. Damals spielten bereits sowie gestern Kapitän Unterluggauer und Trattnig.

Ein Tor aus 41 Schüssen

Chancen auf Tore gab’s genug. Wieder einmal funktionierte das Powerplay zu schlecht. Im ersten Drittel bei 0:1 und 0:2 über 3:23 Minuten, im zweiten über 4:37 Minuten. Die Letten machten das besser: Sie nutzten Österreichs ersten Ausschluss (Peintner) nach 67 Sekunden zum dritten Treffer. Im zweiten Drittel hätte Österreich mit einem 1:3 noch ins Spiel zurückfinden können – die größten Sitzer ließen Rotter und Raffl aus. Masalskis wuchs bis 59 Sekunden vor Schluss zum unüberwindbaren Hindernis. Nur ein Tor aus 41 Schüssen So muss der Aufsteiger wieder runter – das gleiche Schicksal traf Nachbar Slowenien. Peter Linden/Kosice

Oliver Setzinger war zwar bemüht, viele Angriffe zu inszenieren, gegen die lettische Verteidigung gab es aber nur schwer ein Durchkommen. Sprint beim Giro d’Italia

22. Tagessieg für Petacchi Verkehrte Welt am Ende der zweiten GiroEtappe: „Rad-Rambo“ Mark Cavendish schimpfte nach der Ziellinie wie ein Rohrspatz. Der Brite fand die MiniWelle von Alessandro Petacchi höchst unfair. Für die Jury war alles in Ordnung, der Italiener wurde zum 22. Mal für einen Tagessieg bei der Italien-Rundfahrt geehrt. Cavendish durfte sich aber mit dem Rosa Trikot trösten. Giro: 2. Etappe: Alba – Parma, 244 km: 1. Petacchi (It), 2. Cavendish (GB), 3. Belletti (It), 65. Rohregger (Ö) alle gl. Zeit. – Gesamt: 1. Cavendish (GB), . . . 95. Rohregger +0:54.

Pferdesport begeisterte in Linz, Neuhofen & Wels

Zwei Top-Reiter im Glück, ein Traber zweimal zurück Jetzt steht die Ablöse an der Spitze des Championats der Profi-Trabrennfahrer kurz bevor! Hubert Brandstätter junior konnte weder beim Renntag in Wels noch in der Krieau siegen, liegt nur noch einen Sieg vor Gerhard Mayr. Eine weitere Legende des Pferdesports bekam gestern beim Springreit-CSI** in Linz eine Pause. � Springreit-CSI** in Linz: Nachdem „The Sixth Sense“ in Ebelsberg mit Siegen in Silver- und Gold-Tour nach einem Jahr Pause ein furioses Comeback gefeiert hatte, gönnte der glückliche Thomas Frühmann seinem Westfalenwallach gestern eine Pause. Und verzichtete in jenem Großen Preis der Stadt Linz auf den Start, den der deutsche Zahnmediziner Krisian Kniha auf „Acajou“ gewann. � Dressur-CDI**** in Neuhofen: Am Bartlgut in Neuhofen stellte Doppel-Olympiasiegerin Heike Kemmer

alles in den Schatten, reiste am Ende nach Siegen im Grand Prix Special mit „Quantico“ (70,229%) und in der Musikkür mit „Feliciano“ (72,159%) mit gesamt 12.000 € Preisgeld ab. � Traben in Wels: Nichts zu feiern gab’s für Hubert Brandstätter junior. Der Schwanenstädter blieb am Samstag vor knapp 2000 Zusehern beim Renntag in Wels ebenso sieglos wie gestern in der Wiener Krieau – liegt damit im Championat nur noch einen Sieg vor dem salzburger Abo-Staatsmeister Gerhard Mayr. Gais.-

Foto: EPA

Abstiegsrunde (Bratislava und Kosice)

� SPORT �

Foto: EPA

DIE EISHOCKEY-WM AUF EINEN BLICK

GESUCHT . . . � FUSSBALL: SC Siebenhirten/Wien sucht für sein U9Turnier am 2. Juni noch Teilnehmer. Kontakt Hr. Friedö � 0664/403 71 19 oder an: antonfriedl@aon.at � FUSSBALL: SK VÖEST Betriebsfußball sucht für 25. Juni Hobby- u. Betriebsteams. willi.buergstein@gmx.at od. � 0664/648 29 32. � FUSSBALL: Für ein RasenKleinfeldturnier in Wien werden noch Mannschaften gesucht. � 0680/322 02 23. � FUSSBALL: Der SV Donau (W) sucht für nächste Saison ab sofort U18-Spieler und einen Tormann (dringend). Info � 0676/542 03 20. � FUSSBALL: Der FC Mariahilf (Wien 11, Leberstraße) sucht Jungs und Mädchen d. Jahgränge 2000-2005. Herr Pepi � 0676/517 80 53. � FUSSBALL: NachwuchsSpielgemeinschaft im Norden Niederösterreichs sucht Kinder (Jg. 1998/99) für duie U13. Kontakt Herr Haas unter � 0664/234 02 84. � FUSSBALL: FC Cosmos Vienna sucht Spieler für seine Kampfmannschaft. Hr. Karl � 0699/102 13 700. � FUSSBALL: Erfahrener, erfolgreicher polnischer Trainer (UEFA-A-Lizenz sucht Verein (Regional-, Landesliga, BNZ) – � +48 886 604 500. � TISCHTENNIS: Bürgermeister und Gemeinderäte für ein Internat. Hobby-Turnier in Angern (NÖ) gesucht. www.ttc-angern.at od. Herr Molnar � 0664/473 84 85. � DRACHENBOOT: Für ein Rennen (29./30. Juli, Baggersee Tarsdorf/OÖ) werden Teilnehmer gesucht. Siehe www.drachenboot-wh.at � KONTAKT: Kronen Zeitung, 1190 Wien, Muthgasse 2. - Fax 01/360 11Kl. 3488. - ombudsman. sport@kronenzeitung.at


1. Jahrgang • www.equistyle-magazine.com

Mode

TREIBEN SIE ES BUNT! Beauty

GOLD & NUDE Der Trend zu den Filmfestspielen in Cannes People

PHILIPP WEISHAUPT & KATHARINA BIRKENHOLZ Im Interview Sport

MAGNA RACINO SPRING TOUR CSI mit dem gewissen GLAMOURFAKTOR

CDI GUT BARTLGUT Bartlgut - Alles gut!

1/2011


Inhalt

JUNI SPORT 06



*+0.\[)HY[SN\[0U[LYUH[PVUHSLZ

+YLZZ\Y[\YUPLYH\MKLY(USHNLKLY-HTPSPL :JOTPK[ 4HNUH9HJPUV:WYPUN;V\Y 0U[LYUH[PVUHSLZ:WYPUN[\YUPLYKLY:WP[aLURSHZZL TP[/VSS`^VVK-SHPY

06

EQUISTAR TALK 16

7OPSPWW>LPZOH\W[

+L\[ZJOLY4LPZ[LYKLY :LUPVYLU \UK.L^PUULY aHOSYLPJOLYNYVLY7YLPZL ZWYPJO[TP[,X\PZ[`SLLPUTHS NHUaWYP]H[ 

16

2H[OHYPUH)PYRLUOVSa

0U[LYUH[PVUHSLYMVSNYLPJOL +YLZZ\YYLP[LYPUZWYPJO[TP[ ,X\PZ[`SL…ILYWLYZ€USPJOL 5PLKLYZJOSpNL\UK,YMVSNL\UK ]LYYp[0OYLNHUaWLYZ€USPJOLU )LH\[`;PWWZ

20

MODE 

-HYILILRLUULU

+LY:VTTLYSpZZ[\UZI\U[ LYZ[YHOSLU 34

4\Z[/H]LZ

>VYH\M:PLPUKPLZLY:HPZVUH\MRLPULU-HSS]LY aPJO[LUR€UULU

JEWELRY 

;PLYPZJOZJO€U

4P[KPLZLU[PLYPZJOLU:JOT\JRZ[…JRLUZL[aLU :PLH\MKLU;YLUK]VU4VYNLU

12


Sport

artlgut Alles gut! Exquisit ist die Reitanlage der pferdebegeisterten Familie Schmidt in Österreich. Ein Schmuckkästchen nicht nur für Pferdeliebhaber und ein idealer Ort für den wunderbaren Dressursport.

(SSL a^LP 1HOYL ^PKTLU ZPJO ,KKH \UK >LUaLS :JOTPK[ KLY 6YNHUPZH[PVU LPULZ OVJORHYp[PNLU:WVY[L]LU[ZHTTHSLYPZJOLU )HY[SN\[ KHZ H\M UH[PVUHSLY \UK PU[LYUH [PVUHSLY ,ILUL H\ZNL[YHNLU ^PYK /L\LY LYZ[THSZ HSZ *+0 H\ZNLYPJO[L[ SVJR[L LZ OVJORHYp[PNL9LP[LYH\Z]PLSLU5H[PVULUHU KLU:[HY[ ,PU -LZ[ M…Y KPL +YLZZ\Y +PLZLY 4H_PTL OH[ ZPJO KHZ ,OLWHHY ,KKH 4 \UK >LU aLS :JOTPK[ ]LYZJOYPLILU(\JO ^LUU KHZ :JOTPK[ZJOL )HY[SN\[ ZJOVU Y\UK \TZ 1HOY LPU :JOT\JRZ[…JR ZVUKLYNSLPJOLU PZ[ M…Y KPL ;\YUPLY[HNL NSpUa[ LZ KVWWLS[! lWWPN\UKUH[…YSPJO;VUPU;VUX\LSSLUKPL )S\TLU H\Z KLU NYVLU :[LPUHTWOVYLU KPL KLU ;\YUPLYWSH[a HU KLU 3pUNZZLP[LU ZJOT…JRLU+PL)\JOZIp\TLZPUKHRR\YH[ NLZJOUP[[LU KLY 9HZLU R€UU[L QLKLT LUN SPZJOLU .pY[ULY -YL\KL ILYLP[LU \UK Z[LO[ PT^\UKLYIHYLU2VU[YHZ[a\KLT4LLYHU >PLZLUZJOH\TRYH\[ )HY[ULSRLU /HOULU M\=LYNPZZTLPUUPJO[ \UK 3€^LUaHOU KLY OLPTPZJOLU>PLZLU Y\UK \T KHZ )HY[SN\[ +PL RUVYYPNLU 4VZ[VIZ[Ip\TL ZJOT…JRLU -V[V!)HY[SN\[

0U[YH\TOHM[LY2\SPZZLÄUKL[KHZ*+0 H\M.\[)HY[SN\[Z[H[[

-V[VZ!(SL_HUKLY.LYULYS

)HY[SN\[  ,PU +YLZZ\Y[YH\T TP[ :[`SL MHR[VY

,ILUMHSSZHT:[HY[!3\K^PNAPLYLY

ZPJO aLP[NLYLJO[ TP[ \UapOSPNLU ^LPYVZH )S…[LU \UK WHZZLU MHYISPJO L_HR[ a\ KLU ^LP SL\JO[LUKLU 7HNVKLUaLS[LU KPL KLU MLPULU+YLZZ\YWSH[a^PLH\MNLYLN[L>pJO[LY \TYHOTLU \UK LPULU WLYZ€USPJOLU 7SH[a M…Y KPL .pZ[L KLZ )HY[SN\[Z IPL[LU 1LKLZ +L[HPS ZWYPJO[ KPL /HUKZJOYPM[ KLY .HZ[ NLILYMHTPSPLKPLZPJO[YHKP[PVULSSHSSLa^LP 1HOYLHU0KLLU\UK3PLILa\T:JO€ULUMHZ[ …ILYZJOSpN[ +H ^LYKLU ZVNHY LPNLUZ QHOYO\UKLY[LHS[L THYTVYUL ;H\MILJRLU a\Y APLYKL H\MNL Z[LSS[\UK…WWPNTP[^LPLU/VY[LUZPLU\UK ,ML\YHURLUILWÅHUa[KLY=07)LYLPJOOpS[ ZPJOTP[^LPLU*HSSHZ:JOHSLUTP[NY…ULT :WHYNLS \UK KLT LSLNHU[LU 3LKLYTVIPSPHY LILUMHSSZ HU KPL MLPUL 5V[L(\MTLYRZHTL 2LSSULY SLZLU KLU .pZ[LU QLKLU >\UZJO ]VU KLU(\NLU HI ILKPLULU Z[L[Z WYVTW[ \UKKVJOTP[UVISLYA\Y…JROHS[\UN +HZ NYVL -LZ[aLS[ NSLPJO[ LPULT ^LPLU :[VMM[YH\T TP[ NYVLU 7MLYKLIPSKUPZZLU H\M aHY[LT ;\JO PT ,U[YLL ILLPUKY\JR[ LPU YPLZLUNYVLZ 7MLYKLNLTpSKL ZJO^HY aL NLZJO^\UNLUL :LZZLS ZPUK LPU PKLHSLY 2VU[YHZ[ a\ KLU Y\UKLU ^LPLU ;PZJOLU \UK PTTLY ^PLKLY ÄUKL[ ZPJO H\JO OPLY ^\UKLYIHYHS[LZ4VIPSPHYKHZKLY3VJH[PVU LPUL LPNLUL NHUa PUKP]PK\LSSL \UK ^HYTL 5V[L]LYSLPO[ ,PU LPUaPNHY[PNLZ -LZ[ M…Y KPL +YLZZ\Y PZ[ KPLZLZ;\YUPLYa\KLTPU[LYUH[PVUHSL:WVY[ NY€LU NLYUL RVTTLU \UK ZPJO UPJO[ U\Y PT 9HOTLU KLZ :[LYUL ,]LU[Z ZWVY[SPJO WYpZLU[PLYLU ZVUKLYU ZPJO H\JO PU :JOHSL

6

^LYMLU\TNLTLPUZHTTP[.Y€LUH\ZKLY OLPTPZJOLU 7VSP[PR >PY[ZJOHM[ \UK 2\S[\Y KLU UpJO[SPJOLU \UK ZLOY \U[LYOHS[ZHTLU ZV^PL S\Z[PNLU .HSHHILUK HT :HTZ[HN a\ MLPLYUa\KLT,KKH\UK>LUaLS:JOTPK[ LPUS\KLU =VU ZLSIZ[ ]LYZ[LO[ ZPJO KHZZ KHZ,ZZLUH\ZNLaLPJOUL[^HY\UKZVTHU JOLY -LPUZJOTLJRLY KHZ )\MML[ TLOYTHSZ H\MZ\JO[L (\JO SLN[LU KPL HSZ THUJOTHS L[^HZZ[LPM]LYZJOYPLULU+YLZZ\YYLP[LYLPUL ÅV[[L :VOSL H\MZ 7HYRL[[ \UK ^PKLYSLN[LU NpUaSPJO KPLZLZ =VY\Y[LPS +H THJO[L ZV THUJOLY TP[NLIYHJO[L :WYPUNYLP[LY NYVL (\NLU HSZ KPL -YL\UKPU a\ ML[aPNLY 4\ZPR K\YJOKLU:HHS^PYILS[L (T (ILUK a\]VY WPSNLY[LU \UapOSPNL A\ ZJOH\LYILYLP[ZPUKLUMY…OLU(ILUKZ[\UKLU a\T)HY[SN\[\TILPTLYZ[LU(ILUKL]LU[ É4HKL PU (\Z[YPH¸ \UK KLY RVZ[…TPLY[LU 4\ZPRR…Y T€NSPJOZ[ N\[L 7Sp[aL a\ LYNH[[LYUÉ;OLYHWPL[YPMM[:WP[aLUZWVY[¸^HY KHZ 4V[[V KLZ LYZ[LU :OV^HJ[Z KLU LPUL PU[LNYH[P]L2PUKLYZOV^NY\WWLKPL]VUKLY -H:JOTPK[\U[LYZ[…[a[^PYKaLPN[L\UKKLY RHTHU,NHSVI/HUKPJHWVKLYUPJO[KPL 2PKZ …ILYaL\N[LU HT =VS[PNPLYZJOPTTLS aLPN[LUKPLLPUZ[\KPLY[LUlI\UNLUTP[)YH ]V\Y\UKILNLPZ[LY[LUTP[POYLU2VZ[…TLU É,U[a…JRLUK¸ ^HY KHZ 3PLISPUNZ^VY[ KLZ OLM[PN HWWSH\KPLYLUKLU 7\ISPR\TZ HSZ HUZJOSPLLUK KPL 5HJOa\JO[ KLZ 1HOYLZ  WYpZLU[PLY[ ^\YKL! 3HUNILPUPNL >HYTIS\[MVOSLU [YHI[LU MLKLYUK …ILY KLU ^LPLU ;\YUPLYZHUK ^LPTpOUPNL /HM SPUNLYMVOSLU aLPN[LU POYL 3LILUZMYL\KL TP[ S\Z[PNLU )VJRZWY…UNLU ULILU KLU

7


Sport -V[VZ!(SL_HUKLY.LYULYS

ILZVYN[LU 4\[[LYZ[\[LU \UK KLY 5VYPRLY UHJO^\JOZ SPLย ZJOVU KPL 2YHM[ LYHOULU KPL POULU ULIZ[ KLY ]PLSMpS[PNLU ,PUZL[a IHYRLP[THSa\LPNLUZLPU^PYK 2\[ZJOLU PU ]LYZJOPLKLULU(UZWHUU\UNLU TP[7VU`Z/Hร…PUNLYU5VYPRLYUVKLY>HYT ISย…[LYU]VYULKYHUIYHJO[LU]PLS:[PTT\UN PUKHZ+YLZZ\Y]PLYLJRNLUH\WHZZLUKIL]VY KLY :[HY KLZ (ILUKZ LYZJOPLU +LY ZLJOZ QpOYPNL)HY[SN\[ยบZ+\JJPV]VT)HY[SN\[YPZZ KHZ 7\ISPR\T a\ ILNLPZ[LY[LU 9\MLU OPU ,PU :[YHOSLTHUU PT +YLZZ\Y]PLYLJR TP[ ย€Z[LYYLPJOPZJOLT)YHUK -HU[HZPL]VSS ^\YKL LZ HUZJOSPLยLUK ILP KLY 2VZ[ย…T4\ZPRRย…Y 8\PL[ZJO]LYNUย…N[L RUHSSNLSIL ,U[LU ZJOTย…JR[LU KH KHZ LPUL 7MLYKร‰3V]LHUKWLHJLยธWYHUN[LPUNLSILU 3L[[LYUH\MKLT(UKLYLU,PULPULSLNHU[LT >LPย NLOHS[LUL +HTL ]VU >LS[ WYpZLU [PLY[L ZPJO LILUZV LYMVSNYLPJO ^PL LPU OPWWLZ >LZ[LYUNPYSPL \UK KPL :PLNLYPU KLZ (ILUKZaLPN[LUPJO[U\YKPLILZ[L2ย…YZVU KLYU H\JO 4\[ ILPT 2VZ[ย…T :PL ZJO^HI ILS[LPULPULT-H[Z\P[HSZ^VOSLSLNHU[LZ[L ร‰:WLJRZJO^HY[Lยธ HSSLY ALP[LU ย…ILY KHZ +YLZZ\Y]PLYLJR+LU7YLPZMย…YKHZILZ[L2V Z[ย…T LYOPLS[ QLKVJO LPU [YHJO[PNSpUKSPJOLZ +\VMย…YZLPULUTP[YLPยLUKLU(\M[YP[[HUKPL ZLT(ILUK ,PU ^HOYNL^VYKLULY +YLZZ\Y[YH\T TP[[LU PUkZ[LYYLPJOZ]LYaH\ILYUKLT0UU]PLY[LS

+PL^PJO[PNZ[LU,YNLIUPZZL H\MLPULU)SPJR! 7Yย…M\UN-PUHSL.YHUK7YP_;V\Y .YHUK7YP_:WLJPHSWYpZLU[PLY[]VUKLY -H,IPUNLY :VOU +V[H[PVU,<96

+HZ*V^NPYSaVNUPJO[U\YTP[0OYLT 3HZZVKPLA\ZJOH\LYPU0OYLU)HUU

  

 

    

        Bei uns kรถnnen Sie Angenehmes mit SpaรŸ, Sport und Erholung verbinden. Wir bieten einzigartige Mรถglichkeiten fรผr Tennis-, Fitness- und Pferdefreunde. Zusรคtzlich gibt es viele Kinderprogramme.

7Yย…M\UN  0U[ +YLZZ\YWYย…M\UN  .YHUK 7YP_ 2ย…Y WYpZLU[PLY[ ]VU KLY -H :JOTPK[ :H\ILYL (YILP[ 2SHYL 3ย€Z\UN.TI/

SportScheck Allwetteranlage am Englischen Garten Mรผnchner Str. 15 . 85774 Unterfรถhring Telefon: 089 / 99 28 74 - 314

8

K

2H[OHYPUH)PYRLUOVSa[YpN[LPU2SLPKKLY 4ย…UJOULY;YHJO[LUKLZPNULYPU2HYPUH/LSSLY a\ILaPLOLUย…ILY ^^^[YHJO[LULUNLSKL 4HRL<W!*HYVSPUL2PLUPUNLY

atharina Birkenholz

/LPRL2LTTLY8\HU[PJV .,9 

3\K^PNAPLYLY>LS[PUV .,9 

+LH\]PSSL<^L:JO^HUa .,9

/LPRL2LTTLY-LSLJPHUV .,9

(UQH7Sย€UaRL3L4VU[Kยบ6Y .,9 

 *OYPZ[PUL ,NSPUZRP  *VZTVWVSP[HU ** .,9

-V[VZ!5PUP:JOpILS

EquiStar Talk

www.allwetteranlage.de

+YLZZ\YX\LLU\UK;YLUKZL[[LYPU!+PLQpOYPNL+YLZZ\YYLP[LYPU 2H[OHYPUH)PYRLUOVSaTHJO[UPJO[U\YPU=PLYLJRLPULN\[L -PN\Y

>LPยL 3LKLYZLZZLS JSLHULZ 0U[LYPL\Y \UK LPU H[LTILYH\ILUKLY )SPJRย…ILY4ย…UJOLU 3pZZPN ZP[a[ 2H[OHYPUH )PYRLUOVSa PU LPULT KLY ZJOPJRLU 3LKLYZLZZLS:JOSHURNYVย\UKTP[LPULY(\ZZ[YHOS\UNKPLLPULU LPUMHJO PU POYLU )HUU aPLOLU T\ZZ A\ POYLU ZJOSHURLU -ย…ยLU HINLZ[PTT[H\MKPLZJO^PUKLSLYYLNLUKOVOLU7\TWZKPLUL\LZ[L .\JJPIHN(SZ 2H[OHYPUH TLPULU LYZ[H\U[LU )SPJR ILTLYR[ SHJO[ ZPL \UK POYL SHUNLU IYH\UNSpUaLUKLU /HHYL ZJO^PUNLU MHZ[ PT ;HR[TP[ร‰0JOIPUUPJO[PTTLYU\YPU.\TTPZ[PLMLSU\U[LY^LNZยธ ZHN[ 2H[OHYPUH KPL ]VU POYLU -YL\UKLU SPLIL]VSS 2H[OH NLUHUU[ ^PYK]LYZJOTP[a[ร‰4HUJOL3L\[LKLURLU]VU\UZ9LP[LYTpKLSZ

KHZZ^PYNY\UKZp[aSPJOU\YPT:[HSSZPUK\UK\UZLYLPUaPNLZ(JJLZ ZVPYLKPL4PZ[NHILSPZ[ยธ 0Z[KHZUPJO[ZV& ,ZNPI[]PLSL-YH\LU\UK4pKJOLUPUKLY9LP[LYZaLULKPLZLOY]PLS >LY[H\M2SLPK\UN\UK:[PSSLNLU0JOYLP[LZJOSPLยSPJOH\JOUPJO[ TP[H\ZNLSLPLY[LU9LP[OVZLU\UKKYLJRPNLU:[PLMLSUPUZ +YLZZ\Y]PLYLJR +YLZZ\YYLP[LU PZ[ LPU :WVY[ KLY ZLOY ]PLS TP[ fZ[OL[PRa\[\UOH[(\JOPUTLPULT7YP]H[SLILUSLNLPJO]PLS>LY[ H\M4VKL\UKTLPUSPLIZ[LZ/VII`PZ[U\UTHS:OVWWLU+HILP RVTIPUPLYL PJO HILY NLYUL Nย…UZ[PNL;LPSL TP[ LKSLU (JJLZZVPYLZ

9


EquiStar Talk /HUK[HZJOLU.…Y[LSUL[J)LZVUKLYLU>LY[SLNLPJOH\M:JO\OL KLUUPOULUZPLO[THUVM[HU^LUUZPLIPSSPN^HYLU4LPU.LOLPT [PWWZPUKKPLRSLPULU)V\[PX\LUPU:JO^HIPUN+VY[ÄUKL[THUVM[ H\ZNLMHSSLUL;LPSLKPLTHU[VSSRVTIPUPLYLURHUU(SZPJOM…YZLJOZ 4VUH[LPU5L^@VYR^HYOHILPJOMHZ[HSSLRSLPULUL_[YH]HNHU[LU :OVWZ PU :VOV \UZPJOLY NLTHJO[ \UK ^HOUZPUUPN ]PLSL JVVSL (JJLZZVPYLZNLM\UKLU

TP[LPULT7LYZVUHS;YHPULY4P[POTOHILPJOH\JOLPULU >VYRV\[WSHUH\ZNLHYILP[L[\UKZVRHUUPJONHUaNLaPLS[H\MTLP UL7YVISLTaVULULPUNLOLU^PLH\JOKPLU€[PNL4\ZR\SH[\YM…YZ YLP[LU [YHPUPLYLU 5LILUILP NLOL PJO UVJO PU @VNH \UK 7PSH[LZ A\Zp[aSPJO HJO[L PJO UH[…YSPJO H\M TLPUL ,YUpOY\UN 0JO IPU LPU LJO[LY.LT…ZLMYLHR\UK]LYZ\JOLUPJO[a\]PLS-SLPZJOa\LZZLU ;YV[aKLTPZ[UH[…YSPJOH\JOTHSLPULRSLPUL:…UKLa^PZJOLUK\YJO LYSH\I[\UKLPU:[…JRJOLU:JOVRVSHKLKHYMLZZJOVUTHSZLPU(ILY +\Sp\MZ[ZVN\[H\M/PNO/LLSZOHZ[K\KHZNL…I[& ^PL^PYHSSL^PZZLU^LPL9LP[OVZLUZLOLUa^HYaPLTSPJOZJOPJR ,PNLU[SPJORHTKHZMHZ[]VUZLSIZ[/PNO/LLSZ[YHNLPJOPTTLYOPU H\ZZPUKHILYNLULYLSSQHLOLY\U]VY[LPSOHM[^LPSZPLKPL:JO^HJO ZJOVUZLP[PJOIPU\UKKHTHSZOHILPJOZVNHYKHYH\MILZ[HUKLU Z[LSSLUSLPKLYNHYUPJO[RHZJOPLYLU KHTP[PUKPL:JO\SLa\NLOLU/VOL:JO\OLTHJOLULPUMHJOZJO€ UL)LPUL\UKÅHJOL:JO\OLa\T9VJRR€UULU^PYRSPJOU\Y-YH\LU +\OHZ[LYapOS[KHZZK\PU5L^@VYR^HYZ[>PLSHUNLLPNLU[SPJO [YHNLUKPLZLOYZJOSHURZPUK(SSLYKPUNZZVSS[LTHUKHUUH\JOZL_` \UK^PLRHTLZKHa\& H\M/PNO/LLSZSH\MLUR€UULU5PJO[ZPZ[ZJOSPTTLYHSZ^LUULPUL 0T9HOTLUTLPULZ)>3:[\KP\TZIPUPJOM…YLPU(\ZSHUKZZLTLZ[LY -YH\H\MOVOLU:JO\OLU^PLLPU:[VYJOPT:HSH[OLY\TZ[HRZ[,YZ[ UHJO5L^@VYRNLNHUNLU,PUL[VSSL,YMHOY\UNKPLPJOUPLTPZZLU ZLP[PJOpS[LYIPU[YHNLPJOa^PZJOLUK\YJOH\JOTHSJVVSL:ULHRLYZ T€JO[L0JOOH[[LLPULZ\WLYJVVSL>VOU\UNPT-PUHUJPHS+PZ[YPJ[ KHUUHSSLYKPUNZTLPZ[PUH\MMHSSLUKLU-HYILU PT:[VJRTP[)SPJR…ILYKPL5L^@VYRLY:R`SPUL,ZPZ[PTTLY ^PJO[PN…ILYKLU;LSSLYYHUKOPUH\Za\ISPJRLU\UKTHS^HZ5L\LZ lILYHSSO€Y[THU]VU.LYTHU`Z5L_[;VWTVKLS>pYL;VWTVKLS a\LYSLILU0U5L^@VYRIPUPJONHYUPJO[NLYP[[LU\UKOHILZV]PLS a\ZLPULPU1VIM…YKPJO& TP[TLPULT:[\KP\Ta\[\UNLOHI[KHZZPJOLZNHYUPJO[]LYTPZZ[ 2! +HZ PZ[ ZPJOLY LPU JVVSLY 1VI 4HU ZPLO[ ]PLS ]VU KLY>LS[ PZ[ OHIL,ZNPI[M…YHSSLZKPLYPJO[PNLALP[PT3LILU PTTLY \U[LY^LNZ \UK SLYU[ PU[LYLZZHU[L 3L\[L RLUULU (ILY PJO KLURLKHZZPJOKHM…YUPJO[NLYHKLKPLYPJO[PNLUÉ.LUL¸OHIL\T /HZ[K\UHJO+LPULY9…JRRLOY5L^@VYR]LYTPZZ[& KHZTHSZVH\Za\KY…JRLU)LPTPYZL[a[KHZ,ZZLULPUMHJONSLPJOHU 5LPU LPNLU[SPJO UPJO[ A\TPUKLZ[ HUMHUNZ UPJO[ 0JO OHI TPJO \UKKHUU^pYLKHZQHLPUL8\pSLYLPZ[pUKPNH\Ma\WHZZLU(ILYKHZ YPLZPNH\M4…UJOLUNLMYL\[1L[a[PZ[KHZ^PLKLYHUKLYZ+LY5LPK WYVMLZZPVULSSL:OVV[PUNM…Y,X\PZ[`SLOH[TPYYPLZPN:WHNLTHJO[ PZ[PU4…UJOLU]PLSNY€LYHSZPU5L^@VYR\UKPJO]LYTPZZLKPL \UKPJORHUUUHJO]VSSaPLOLU^HY\TZV]PLSL4pKJOLUKPLZLU1VI :[\UKLUPUKLYKPL:[HK[PTTLYW\SZPLY[PTTLYSLI[4…UJOLU THJOLU^VSSLU PZ[QHKVJOILZJOH\SPJOLY\UKY\OPNLY+HZ:[HK[SLILUPZ[TPY…ILY OH\W[ZLOY^PJO[PNKLUULZNPI[QHUVJOLPU3LILUULILUKLU7MLY >PLOpS[Z[K\KPJOÄ[& KLU4VTLU[HUOHILPJOKLUWLYMLR[LU4P_[HNZ…ILYKPL7MLYKL +H OPSM[ ^VOS KHZ NSLPJOL ^PL ILP ]PLSLU HUKLYLU 3L\[LU ^HZ H\MKLT3HUK\UKHILUKZKHZ:[HK[SLILU ILKL\[L[KHZZPJOPUZ-P[ULZZZ[\KPVNLOL+VY[[YHPUPLYLPJOTLPZ[

.LOZ[ K\ NLYUL H\Z \UK OHZ[ K\ LYRSpY[L 3PLISPUNZSVJH[PVUZ PU 4…UJOLU& (ILUKZ NLOL PJO NLYUL ZJOPJR H\Z 0UZ *H]VZ VKLY PUZ /\NVZ \UK a\T *S\IIPUN PUZ 7   L[J +PL>PLZU PZ[ LPU 4\ZZ ^PY OHILU LPULU +YLZZ\YTpKLSZ:[HTT[PZJO ^V H\JO KPL UVYK KL\[ZJOLU4pKLSZY\U[LYÅPLNLU\UKZPJOL_[YHLPU+PYUKSNLRH\M[ OHILU+HIYH\JOLPJOKHUUH\JOTHSa^LP:[\UKLUa\T:[`SLU <UK^PLZPLO[LZTP[KLU4pUULYUH\Z& (R[\LSSNPI[LZRLPULU >LUULZLPULUNpIL^PLZVSS[LLYZLPU& 0JOR€UU[LQL[a[UPJO[ZHNLUKHZZPJOLPULUZWLaPLSSLU;`WIL]VY a\NLVI^VOSLZRLPUQ…UNLYLY4HUUZLPUZVSS[L^LPSPJOa\TLPULT 7HY[ULY H\MZJOH\LU R€UULU ^PSS H\JO ]VU KLY .Y€L OLY KLUU PJOIPUQHKVJOTNYV0T0KLHSMHSSZVSS[LTLPU-YL\UKLPU .LNLUWHY[a\TPYZLPU.\[L.LZWYpJOLZPUKTPY^PJO[PN\UKRSHY ^pYLLZZJO€U^LUULYH\JOTHSZJOPJRH\ZNLOLU^PSS+LUUVJO T\ZZLYHILYTLPUL9LP[LYLPHRaLW[PLYLUKHKPLZU\UTHSLPUNYVLY ;LPS TLPULZ 3LILUZ PZ[(ILY PJO IPU UPJO[ [YH\YPN HSZ :PUNSL \UK M…OSL TPJO ^VOS>LUU HSSLYKPUNZ KLY;YH\TTHUU RVTT[ ZHNL PJOUPJO[ULPU +LPU:[LYUaLPJOLU& :[PLY3HJO[(SZVPTTLYTP[2VWMK\YJOKPL>HUK >HZPZ[M…YKPJOLPU)LH\[`-H\_WHZ& .HUa RSHY! -YH\LU TP[ ZWYPJO^€Y[SPJOLT É/HHYKLZHZ[LY¸ VKLY KPL YV[LU/HHYLKPLILPT:LSILY-pYILUOLYH\ZRVTTLU /HZ[K\LPULU)LH\[`;PWWM…Y\UZLYL3LZLY& 2SHY! .LSUpNLS OHS[LU H\JO ILPT 9LP[LU Z\WLY ZLOLU PTTLY NLWÅLN[H\Z\UK+YLJRKHY\U[LYOpS[ZPJOUPJO[MLZ["-…YKPL-\ UpNLSNPS[KHZZLSILHILYKHOpS[THUZPJOPTTLYILZZLYHUK\URSL -HYILU\UKILP-PUNLYUpNLSUZPLO[-YLUJO3HJRPLY\UNHTILZ[LU H\Z<UKUVJOLPU;PWW!(I\UKa\LPU7LLSPUNTHJOLU\UK]PLS >HZZLY[YPURLUKHZPZ[^PYRSPJON\[M…YKPL/H\[ ,YapOS\UZUVJOLPUIPZZJOLU…ILY+LPUL7MLYKL 4LPU ,YMVSNZWMLYK OLP[ +VU (UKYVZZV ] +VUULYZJOSHN +HUU OHIL PJO UVJO a^LP 5HJO^\JOZWMLYKL! ,PUL ZLJOZQpOYPNL :[\[L ]VU-SVYLZ[HU\UKLPULKYLPQpOYPNL:[\[L]VU:[LKPUNLY+PLpS[LYLU 7MLYKLZ[LOLUPU3HUKZO\[.Y€[LU[LPSZ[YHPUPLYLPJOKVY[HSSLPUL HILYHI\UKa\RVTT[H\JO1…YNLU2VZJOLSM…YKLU-LPUZJOSPMM +LPUNY€[LY,YMVSN& +PL,YSH\IUPZUHJOKLT(\Z^HOSR\YZPU>HYLUKVYMM…YKLU7PHMM -€YKLYWYLPZ a\NLSHZZLU a\ ^LYKLU +VY[ ^HY PJO KHUU PT -PUHSL +YP[[L \UK -…UM[L )LZ[p[PN[ K\YJO KPLZLU ,YMVSN OHIL PJO TPJO KHUHJO LU[ZJOSVZZLU NHUa H\MZ 9LP[LU \Ta\Z[LPNLU +PLZL ,U[ ZJOLPK\UNOHILPJOIPZQL[a[H\JOUPLILYL\[;YV[aKLTIPUPJOMYVO KHZZPJOLPUHINLZJOSVZZLULZ)>3:[\KP\TOHIL^LPSTPYKPL(\Z IPSK\UNNLULYLSSZLOY^PJO[PNPZ[ /H[[LZ[+\H\JO9…JRZJOSpNLa\]LYRYHM[LU& 1HSLPKLY=VYR\YaLYALP[OH[[LPJOLPULUZJO^LYLU<UMHSSTP[LPULT 7MLYK\UKT\ZZ[LVWLYPLY[^LYKLU+H^VSS[LPJOLYZ[NHYRLPU7MLYK TLOYZLOLU\UKPT2YHURLUOH\ZOHILPJOKPL7MLYKLRVTWSL[[]LY KYpUN[\UKUPLUHJO0OULUNLMYHN[:JO€USHUNZHTKHUU]LYTPZZ[L PJO QLKVJO KPL 7MLYKL \UK KPL RSLPULU ,YMVSNZLYSLIUPZZL ILP KLY [pNSPJOLU(YILP[TP[POULU(SZVOPLLZ^PLKLYÉYH\MH\M»Z7MLYK¸ \UKU\URHUUPJOOVMMLU[SPJO4P[[LKLZ:VTTLYZ^PLKLYTP[KLU ;\YUPLYLUZ[HY[LU +LPU3LILUZTV[[V& 0TTLYUHJO]VYULZJOH\LU

2H[OHYPUH)PYRLUOVSaPU)YH\UZJO^LPN

10

11


Sport QpOYPNLU>HSSHJO(+>LSJVTL+\7L[P[=P]PLYLPUPNL5\SSY\U KLUOPU\UKZ[HUK0OYLT3PLIZ[LUPUUPJO[ZUHJO A^LP7Y…M\UNZWSp[aLKH]VULPU.YHUK7YP_7SH[aKLYZPJOZLOLU SHZZLURHUUIV[LU:WYPUNLUKLY\U[LYZJOPLKSPJOZ[LU2SHZZLU<U[LY HUKLYLT(\MIH\WY…M\UNLUM…YKPLQ\UNLU7MLYKLZWLaPLSSL:WYPUNLU M…Y(TH[L\YL\UKLPU)HYYPLYLUZWYPUNLU^LSJOLZ;VIPHZ)HJOSTP[ *PUX\LJLU[V…ILY TM…YZPJOLU[ZJOPLK >LP[Sp\ÄNL _ T Z[HUKLU H\M KLT ]VU 7HSTLU \TZp\T[LU NYVLU7Y…M\UNZWSH[aLZa\Y=LYM…N\UN>LP[LY^\YKLUUVJOa^LP a\Zp[aSPJOL NYVa…NPNL 7Sp[aL TP[ KLU 4HLU _T PU KHZ 9LP[Z[HKPVU 4HNUH 9HJPUV LPUNLM…N[ (SSL H\ZNLZ[H[[L[ TP[ KLT JVTW\[LYNLZ[L\LY[LU ,IIL \UK -S\[Z`Z[LT KLZ KL\[ZJOLU 2SH\Z +HTTHUUÄ_L)V_LUTP[:LSIZ[[YpURLHUSHNLZ[LOLUM…YKPL ;V\Y a\Y=LYM…N\UN <T KHZ 2VUaLW[ KLY R\YaLU>LNL a\ RVT WSL[[PLYLUZPUKKPL32>ZH\MMLZ[LT<U[LYNY\UK\UKILZ[LY:[YVT ]LYZVYN\UN KPYLR[ PU )V_LUUpOL \U[LYNLIYHJO[ A\Zp[aSPJO a\Y .HSVWWYLUUIHOU Z[HUKLU KLU 9LP[LYU  2PSVTL[LY (\ZYLP[^LNL a\Y=LYM…N\UN A\KLT ]LYM…N[ KHZ 4HNUH 9HJPUV …ILY LPUL O 7MLYKLRSPUPR TP[ 6WLYH[PVUZZHHS \UK (X\H[YHPULY (\JO KLU :OVWWPUNMYL\KLU ^\YKL;YPI\[ NLaVSS[ \UK ZV RVUU[L THU ]VT Á[L\YLU32>TP[7VWV\[IPZa\YTVKPZJOLU9LP[OVZLPU KLY;YLUKMHYILYV[(SSLZLY^LYILU^HZKHZ9LP[LYOLYaILNLOY[

/HILUZPJOZLOY^VOSNLM…OS[\UK^VSSLU^PLKLY RVTTLU!(S]HYVKL4PYHUKH\UK([OPUH6UHZZPZ

+PLILZ[LUZWYpWHYPLY[LU(IYLP[LWSp[aLLYT€NSPJO[LULPULWLYMLR[L =VYILYLP[\UN\UKK\YJOKPL.YVa…NPNRLP[ZLSIPNLYOH[[LTHUUPL KHZ.LM…OSTHUR€UULUPJO[\UNLZ[€Y[HIZWYPUNLU+LY>L[[LYNV[[ TLPU[LLZN\[TP[=LYHUZ[HS[LY\UK;LPSULOTLYU\UKLYMYPZJO[LTP[ U\YLPULT^PYRSPJOLU9LNLU[HN-…YKPLZLU;HNIV[KPLNLYp\TPNL 9LP[OHSSLLPULPKLHSL(\Z^LPJOT€NSPJORLP[+PLPUKLU:[HSSaLS[LU \U[LYNLIYHJO[LU 7MLYKL Op[[LU ^VOS LU[NLNLU POYLY PU KLU MLZ[LU )V_LU\U[LYNLIYHJO[LU(Y[NLUVZZLU.\TTPZ[PLMLSNLIYH\JO[Op[ [L UPJO[ KLY=LYHUZ[HS[LY WYVTW[ \UK ZV\]LYpU YLHNPLY[ \UK KLU )VKLUTP[4H[[LU]LYZ[pYR[(TUpJOZ[LU4VYNLUZ[YHOS[LQLKVJO ZJOVU ^PLKLY ILP HUNLULOTLU  .YHK KPL :VUUL ]VT Ha\Y ISH\LU/PTTLS^HZZVTHUJOLY7HY[`NpUNLY]VT=VYHILUKLYZ[ HT MY…OLU 5HJOTP[[HN ILTLYR[L +PL 7HY[`Z PU 4HNUH 9HJPUV ^HYLUTLPZ[N\[ILZ\JO[\UKKH\LY[LUVM[IPZPUKPLMY…OLU4VYNLU Z[\UKLU:LOYVM[]LYUHOTTHUHTKHYH\MMVSNLUKLU;HNKLU9\M UHJOKP]LYZLU/PSMZTP[[LSUa\Y2H[LYILRpTWM\UN+LUUZVTHUJO LPULY OH[[L ZPJO M…Y KPL KYLP>VJOLU LPU UL\LZ ¸/H\Z[PLY¸ HUNL SHJO[ +PL 7HY[`Z ILZJOYpUR[LU ZPJO UPJO[ U\Y H\M KHZ .HZ[YVUV TPLaLS[ ZVUKLYU H\JO ZV THUJOLY 32> ^\YKL a^LJRLU[MYLTKL[ \UK a\Y 7HY[`SVJH[PVU \TM\UR[PVUPLY[ 5LILU KLT VYNHUPZPLY[LU 7VRLYHILUK ^HY KLY .HSHHILUK KHZ /PNOSPNO[ KLZ;\YUPLYZ -LZ[ SPJO NLZJOT…JR[ WYpZLU[PLY[L ZPJO KHZ ,U[LY[HPUTLU[JLU[LY PT

14

+HZ*HZPUVLYZ[YHOS[LPUZLPULT]VSSLU.SHUa

/H\W[NLIp\KL a\T .HSHHILUK +LY H\Z[YVRHUHKPZJOL /H\ZOLYY -YHUR:[YVUHJOOH[[LNLSHKLU\UK]PLS7YVTPULUaH\Z>PY[ZJOHM[ :WVY[\UK2\S[\YMVSN[LUZLPULY,PUSHK\UN5PJO[U\YKPL:JO€ULU \UK9LPJOLU^\YKLUHUKPLZLT(ILUK]VT)SP[aSPJO[NL^P[[LYKLY -V[VNYHMLU \UK ;= 2HTLYHZ ILNSLP[L[ +LY /H\ZOLYY ]LYZWYHJO \U[LYHUKLYLTKHZ;\YUPLYPTUpJOZ[LU1HOYUVJONSHTV\Y€ZLYa\ NLZ[HS[LU\UKKHZ7YLPZNLSKUVJOTHSH\Ma\Z[VJRLU+PLZL(\ZZHNL SPLZVTHUJOLZ/LYaO€OLYZJOSHNLU\UK^LYKPLZLZ1HOY]PLSSLPJO[ L[^HZ 7LJO OH[[L UHOT ZPJO ]VY UpJOZ[LZ 1HOY UVJO ILZZLY ]VY ILYLP[L[ UHJO>PLU a\ YLPZLU([[YHR[P]L 4pUULY \UK(THaVULU H\Z HSSLY /LYYLU 3pUKLY ]LYNU…N[LU ZPJO H\M KLY;HUaÅpJOL \UK THUJO LPULY KLY [HNZ…ILY PU 9LP[OVZLU LOLY \UZJOLPUIHY ^PYR[L LYZ[YHOS[LU\UPU]€SSPNHUKLYLT3PJO[ 0U ^LPZLY =VYH\ZZPJO[ ^HY KLY .HSHHILUK H\M -YLP[HN NLSLN[ ZV RVUU[LU ZPJO KPL [HUa^…[PNLU ;LPSULOTLY ^PLKLY L[^HZ YLNLUL YPLYLU\UKZPJONHUaKLT.YVLU7YLPZHT:VUU[HN^PKTLU 9LP[LY [YH[LU ILPT ÄUHSLU *:0 .YHUK 7YP_ HU  ZJOHMM[LU KLU ,PUa\NPUZ:[LJOLU5HJOLPULTZWLR[HR\SpYLU9P[[ZL[a[LZPJOLPU THSTLOY(S]HYVKL4PYHUKH]VY:LIHZ[PHU5\TTPULUK\YJO

:VNPUNM…YNLUHUU[L7MLYKL\UK9LP[LYH\Z5H[PVULULPUL NLS\UNLUL;V\Ya\,UKL=PLSLYLZLY]PLY[LUZJOVU0OYL)V_LUM…YZ UpJOZ[L1HOY\UKWSHULUKPL4HNUH9HJPUV:WYPUN[V\YMLZ[PU0OYLU ;\YUPLYRHSLUKLYLPU

!"#$%&'#()('&%#('*+,-%. /0"*+%" 12"#3#"'(&4''%.567. 8989:./0"*+%" !!!"#$%$&'()%*+,)*-'(*-".* !!!"&$,,*/-0'(1&#$%$".*

/H\ZOLYY-YHUR:[YVUHJOTP[ 9LP[LYPU5H[`H:VV[OLUH\Z )HYIHKVZ

$)*011 / . ) , + ()* 1 !"#$%&' ()50,)-./$)*01 ' 2&34%&


Im Blickpunkt von !

!


! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! !


!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! !


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

!


! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

!


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


!


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! !


! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! !


!


! ! ! ! !


!


!


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! !


!


! ! ! ! ! ! ! ! !


!


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


!

! !


! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! ! ! !


! !


! ! ! ! ! ! ! !


!


!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! ! !


!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

!


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


!

! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

!


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

!


! ! !


Ein Auszug aus dem World Wide Web !

!

!

"#$%&%'!()! ! ! !


!


!


!


!


!


! ! ! !


!


!

!


!


OEPS - News

Seite 1 von 1

OEPS - Österreichischer Pferdesport News

OEPS News Bartlgut International – Tag 1 06.05.2011 / Dressur CDI4* Neuhofen Bartlgut / OÖ. Zum Auftakt ein Sieg für Ulrike Prunthaller (OÖ) im Prix St. Georges. "Wenn es passt, dann passt's", lachte Ulrike Prunthaller vom Rücken ihres Hengstes „Bartlgut’s Aktionär“. Die Bereiterin vom Bartlgut hatte zum Start eine glanzvolle Vorstellung hingelegt und mit ihrem Akzento-Nachkommen und 69.105 % den Prix St. Georges gewonnen. Mit 69.000 % mussten sich die heuer bereits beim CDI3* in Vidauban (ESP) topplatzierte Sylvia Zimmer (GER) auf ihrem 10-jähriger Wolkentanz-Sohn "Broadway" geschlagen geben. 68.211 % und den dritten Platz gab es für die Vorstellung von Carola Koppelmann (GER) und Desperado OLD, wobei der 8jährige Wallach von Dressage Royal der jüngste Vierbeiner in diesem Starterfeld war. Um die Qualifikation für den Grand Prix Special am Sonntag ging es zum Auftakt in der Grand Prix Tour, bei der die Doppel-Olympiasiegerin Heike Kemmer (GER) brillierte. Unbeeindruckt von ihrer klaren Favoritenrolle ließ sie ihren 12-jährigen Oldenburgerwallach "Quantico" durchs Viereck tanzen und triumphierte mit 68.723 %. Viel zu lachen hatte Deutschland in diesem Preis, denn bis auf den vierten Platz des Spaniers Juan Antonia Jimenez Cobo auf "Raio" und den achten Rang unseres oberösterreichischen Lokalmatadors Hannes Mayer auf seiner Grundstein II-Tochter "Ellis" waren alle Platzierungen fest in deutscher Hand. Prix St. Georges 1.Bartlgut's Aktionär / Prunthaller, Ulrike / AUT / 1313.0 Punkte - 69.105 % 2.Broadway / Zimmer, Sylvia / GER / 1311.0 Punkte - 69.000 % 3.Desperado Old / Koppelmann, Carola / GER / 1296.0 Punkte - 68.211 % 4.Al Pacino / Gabriel, Pia / AUT / 1292.0 Punkte - 68.000 % Grand Prix (Qualifikation für Grand Prix Special) 1.Quantico / Kemmer, Heike / GER / 1615.0 Punkte - 68.723 % 2.Weltino / Zierer, Ludwig / GER / 1562.0 Punkte - 66.489 % 3.Deauville / Schwanz, Uwe / GER / 1556.0 Punkte - 66.234 % 8.Ellis / Mayr, Hannes / AUT / 1506.0 Punkte - 64.106% Alle Ergebnisse unter www.bartlgut.at Bild: Ulrike Prunthaller © Fotoagentur Dill

Website developed by DATA TECHNOLOGY

http://www.oeps.at/main.asp?Print=1&VID=1&kat1=78&kat2=495&kat3=&Text=&...

07.05.2011


Nachricht anzeigen Freitag, 6. Mai 2011 | Alter: 147 Tage | Quelle: Pressemitteilung

Starts, drei Siege, einmal Platz vier und einmal Platz zehn. Die Ausbeute von Oberösterreichs Ulrike Prunthaller ist top

Bartlgut - CDI4* Bartlgut International 1 Zum Auftakt ein Sieg für Oberösterreichs Ulrike Prunthaller "Wenn es passt, dann passt's", lachte Ulrike Prunthaller heute vom Rücken ihres schicken sattbraunen Hengstes „Bartlgut’s Aktionär“ als erste Siegerin des CDI4* herunter. Die Bereiterin vom Bartlgut hatte heute zum Start eine glanzvolle Vorstellung hingelegt und mit ihrem Akzento-Nachkommen und 69.105% (1313.0 Punkte) den Prix St. Georges der Firma Tennant gewonnen. "Knapp war's, aber doch", meinte sie schmunzelnd und dass eigentlich alles bis auf den allerletzten der Dreierwechsel super geklappt hätte. Mit 1311.0 Punkten und damit lediglich zwei Punkten Unterschied mussten sich die heuer bereits beim CDI3* in Vidauban (ESP) topplatzierten Sylvia Zimmer (GER) und ihr 10-jähriger Wolkentanz-Sohn "Broadway" geschlagen geben. „Klar geben in der Dressur oft lediglich Feinheiten den Ausschlag“, meinte Sie, aber „ ich bin total happy“ und, dass es eine Freude sei in diesem traumhaften Ambiente starten zu können. 68.211% und den dritten Platz gab es für die Vorstellung von Carola Koppelmann (GER) und Desperado OLD, wobei der 8-jährige Wallach von Dressage Royal der jüngste Vierbeiner in diesem Starterfeld war.

Seriensiegerin Ulrike Prunthaller (AUT/OÖ) auf Bartlgut?s Aktionär (Foto: Fotoagentur Dill/hfr)

2 Olympiasiegerin Heike Kemmer (GER) überstrahlt alle Um die Qualifikation für den Grand Prix Special am Sonntag ging es zum Auftakt in der Grand Prix Tour, bei der die Doppel-Olympiasiegerin Heike Kemmer (GER) brillierte. Unbeeindruckt von ihrer klaren Favoritenrolle ließ sie ihren 12-jährigen Oldenburgerwallach "Quantico" durchs Viereck tanzen. 8,5 gab es da sogar für den raumgreifenden Schritt, 8 für die Übergänge von der Passage zur Piaffe oder für den starken und den versammelten Trab. "Jetzt bin ich meinem Ziel hier unter den Top Drei zu sein schon einmal näher gekommen, nur meinen Traum um die 70 Prozent zu reiten, das muss ich noch schaffen", meinte die sympathische Deutsche Reiterin über ihre 68.723%. Viel zu lachen hatte Deutschland in diesem Preis der Firma Jerich Austria GmbH sowieso, denn bis auf den vierten Platz des eleganten Spaniers, Juan Antonia Jimenez Cobo auf dem muskulösen Hengst "Raio" und den achten Rang unseres oberösterreichischen Lokalmatadors Hannes Mayer auf seiner Grundstein II-Tochter "Ellis" waren alle Platzierungen fest in deutscher Hand. Platz zwei ging an den mehrfachen bayrischen Meister Ludwig Zierer und seinen Hengst Weltino, Rang drei an den mehrfachen deutschen Meister der Berufsreiter und als absolutes Allroundtalent im Pferdesattel bekannten Uwe Schwanz auf dem erst achtjährigen Donnerschee-Nachkommen Deauville. _____________________________________________________________________________________________ ________________________________________________________ CDN-A Bartlgut National 8 Mit dem Sieg geadelt. Ulrike Prunthaller und Bartlgut's Fürst Theodor sind im Preis der Rieder Messe die Besten "Es klappte eigentlich fast alles", freute sich Ulrike Prunthaller heute nach ihrem zweiten Sieg. Diesmal hatte sie den 7-jährigen Hengst Fürst Theodor unter dem Sattel und glänzte mit ihm in der Kleinen Tour vom Bartlgut Cup 2011. Starker und versammelter Trab, die Übergänge, Traversalen, halbe Pirouetten, fliegende Galoppwechsel und vieles mehr war in der Aufgabe M 6 gefragt, die 32 Aktive hier in Angriff nahmen und die Oberösterreicherin hatte für ihre Vorstellung mit dem in Österreich gezogenen Fürst Heinrich-Sohn 69,722 Prozentpunkte erreicht. Hart auf den Fersen war ihr da einer, der heute ebenso überaus erfolgreich in beiden Touren glänzte: Uwe Schwanz (GER), geniales Doppeltalent im Pferdesattel führte den 9-jährigen bayrischen Hengst "Dr. No" zu 68.796% zu Platz zwei und auch am dritten Rang glänzte mit Jessica Werndl und "Wanted" (67.870%) eine bundesdeutsche Reiterin. 9 Fünfter Start, dritter Sieg und noch Platz vier: Ulrike Prunthaller sind nicht zu schlagen Unglaublich mit welcher Ruhe Ulrike Prunthaller ein Pferd nach dem anderen zum Sieg führt und dabei immer still, freundlich und bescheiden bleibt! Nach den ersten Plätzen im Prix St. Georges mit Bartlgut's Aktionär, dem zehnten Rang mit Bartlgut's Limotas in der Grand Prix Tour und dem Sieg mit Bartlgut's Fürst Theodor in der nationalen kleinen Tour, erreichte die Oberösterreicherin nun auch noch in der nationalen großen Tour einen famosen Sieg mit dem achtjährigen Holsteinerhengst Calaccio. 68.704 Prozentpunkte bekam die Bartlgut-Bereiterin für ihre Dressur


und ließ damit sowohl die zweitplatzierte Steirerin Jacqueline Toniutti auf "Nugget-Need for Speed" mit 68.333% als auch den heute stets in den Top-Rängen präsenten Deutschen Uwe Schwanz auf der Hannoveranerstute "Wiwa" hinter sich. Als kleine Draufgabe unterstrich Ulrike Prunthaller dann noch mit dem vierten Rang auf dem Lucky Champion-Sohn "Bartlgut's Lucio" ihre Favortitenstellung und hat nun schon mal eine tolle Ausgangsposition im Bartlgut Cup der Großen Tour 2011! _____________________________________________________________________________________________ Ergebnisüberblick vom Freitag, 06. Mai 2011 CDI4* Internationale Tour 1 PRIX TENNANT CEE GMBH Small Tour - Int. Dressurprüfung Klasse S Aufgabe: FEI Prix St. Georges Version 2009 Dotation: Euro 2.000,1.Bartlgut's Aktionär / Prunthaller, Ulrike / AUT / 1313.0 Punkte - 69.105 % 2.Broadway / Zimmer, Sylvia / GER / 1311.0 Punkte - 69.000 % 3.Desperado Old / Koppelmann, Carola / GER / 1296.0 Punkte - 68.211 % 4.Al Pacino / Gabriel, Pia / AUT / 1292.0 Punkte - 68.000 % 5.Opale / Vlaar, Anouk / NED / 1248.0 Punkte - 65.684 % 6.WeltglanzvGritsch, Joachim / AUT / 1221.0 Punkte - 64.263 % 7.Don Royal / Ossner, Christina / GER / 1211.0 Punkte - 63.737 Ergebnislink eventcontent.hippoonline.de/577/sta_erg/01_ergDEU.htm 2 PRIX JERICH AUSTRIA GMBH Grand Prix Tour - Int. Dressurprüfung Klasse S Aufgabe: FEI Grand Prix B Version 2009 Qualifikation Tour A für Bewerb - Grand Prix Special (die besten 15) Dotation: Euro 7.000,1.Quantico / Kemmer, Heike / GER / 1615.0 Punkte - 68.723 % 2.Weltino / Zierer, Ludwig / GER / 1562.0 Punkte - 66.489 % 3.Deauville / Schwanz, Uwe / GER / 1556.0 Punkte - 66.234 % 4.Raio / Jimenez Cobo, Juan Antonio / ESP / 1547.0 Punkte - 65.851 % 5.King Arthur TSF / Wilm, Petra / GER / 1522.0 Punkte - 64.787 % 6.Don Dior / Freund, Frank / GER / 1521.0 Punkte - 64.723 % 7.Riccoletto / Kempkes, Matthias / GER / 1520.0 Punkte - 64.681 % 8.Ellis / Mayr, Hannes / AUT / 1506.0 Punkte Protokoll anzeigen Ergebnislink eventcontent.hippoonline.de/577/sta_erg/02_ergDEU.htm _____________________________________________ CDN-A Nationale Tour 8 PREIS DER RIEDER MESSE GMBH - Kleine Tour Nationale Dressurprüfung Klasse M - Aufgabe: M5 Teilbewerb Bartlgut Cup Kleine Tour 2011 1.Bartlgut's Fürst Theodor / Prunthaller, Ulrike / AUT / 753.0 Punkte - 69.722 % 2.Dr. No / Schwanz, Uwe / GER / 743.0 Punkte - 68.796 % 3.Wanted / Werndl, Jessica / GER / 733.0 Punkte - 67.870 % 4.Rudolph / Schwanz, Uwe / GER / 730.0 Punkte - 67.593 % 4.Desperado 8 / Mayer, Katharina / AUT / 730.0 Punkte - 67.593 % 6.Laissez Aller 2 / Beschel, Thomas / AUT / 727.0 Punkte - 67.315 % 7.Indira / Beer, Kristin / GER / 726.0 Punkte - 67.222 % 8.Royal Happiness / Palm, Stefanie / AUT / 718.0 Punkte - 66.481 % 9.Rosso Relativo / Biller, Charlotte / GER / 712.0 Punkte - 65.926 % 10.Copacabana / Werndl, Jessica / GER / 700.0 Punkte - 64.815 % 11.Zidane 2 / Michei, Patricia / AUT / 697.0 Punkte - 64.537 % 12.Renoir 8 / Pollhammer, Eva / AUT / 696.0 Punkte - 64.444 % 12.Melange / von Rüden, Herta / AUT / 696.0 Punkte - 64.444 % Ergebnislink eventcontent.hippoonline.de/577/sta_erg/08_ergDEU.htm


9 PREIS DER REIFEN DOBLHOFER GESMBH & CO. - Grosse Tour Nationale Dressurprüfung Klasse S - Aufgabe: FEI Junge Reiter Vorbereitung Teilbewerb Bartlgut Cup Grosse Tour 2011 1.Bartlgut's Calaccio / Prunthaller, Ulrike / AUT / 742.0 Punkte - 8.704 % 2.Nugget - Need for Speed / Toniutti, Jacqueline / AUT / 738.0 Punkte - 68.333 % 3.Wiwa / Schwanz, Uwe / GER / 731.0 Punkte - 67.685 % 4.Bartlgut's Lucio / Prunthaller, Ulrike / AUT / 724.0 Punkte - 67.037 % 5.Gino 333 / Pointinger, Lea-Elisabeth / AUT / 723.0 Punkte - 66.944 % 6.Wega / Zoller, Christine / GER / 717.0 Punkte - 66.389 % 7.Schloßherr / Erlbeck, Sarah / GER / 712.0 Punkte - 65.926 % 8.Lautrec / von Block, Dr. Tina / GER / 710.0 Punkte - 65.741 % 9.Crelido / Pichler, Karin / AUT / 704.0 Punkte - 65.185 % 10.Angelina / Schlederer, Swantje / GER / 702.0 Punkte - 65.000 % 10.Northland's Who's Perfe / Url, Sigrid / AUT / 702.0 Punkte - 65.000 % 12.Don Renoir vd Helle / Eschenbach, Gloria / GER / 699.0 Punkte - 64.722 % 13.Nymphenburgs Oligarch / Klymko, Olga / GER / 697.0 Punkte - 64.537 % Ergebnislink eventcontent.hippoonline.de/577/sta_erg/09_ergDEU.htm Alle News, Ergebnisse und Infos gibt es täglich auf www.bartlgut.at und www.reitsportnews.at||Pressemitteilung


!


!


! ! ! !


!


!


!


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


!


!


!


! ! ! ! ! ! ! ! !


!


!


!

! !


!


!


!


! ! ! !


!


!


!


!


!


! ! !


!


!


!


!


!


!


!


! ! ! !


!


!


!


! ! !


!


!


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


!


!


!


!

! ! ! ! !


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


! ! !


!

! ! !


!

! ! !


!

! ! !


!

! ! !


! !


!

! !


!


!


!


!


!


!


!


!


! ! !



Pressemappe Bartlgut International & National