Page 1

Tourenplaner und Karten

Individuelle Tourenplanung immer dabei

Radfernwege und Tagestouren in Brandenburg

www.reiseland-brandenburg.de/radfahren

Kostenlose Brandenburg App für unterwegs

Unter www.reiseland-brandenburg.de/radfahren erhalten Sie einen guten Überblick über Touren, Radwege und Services:

• Automatische Standortbestimmung mit regionalen und lokalen Infos und Tipps (Gastronomie, ÖPNV, Übernachtung u.a. POIs) • Suche nach Sehenswürdigkeiten, Einkehrmöglichkeiten, Veranstaltungen etc. in Ihrer Nähe • Freies Routing auf dem Rad- und Wanderwegenetz Brandenburgs • Karten und POIs auch offline verfügbar

Tourenbeschreibungen und Kartenübersicht über viele Radfernwege und Radtouren in Brandenburg, nützliche Informationen zur ÖPNV-Anreise und Radwegweisung

al erDie schönsten Radpartien

in Brandenburg reiseland-brandenburg.de

Die schönsten Radpartien in Brandenburg 18 thematische Tagestouren mit guter Anbindung aus Berlin

• Touristisches Radroutennetz Brandenburgs • Übernachtungen, Bett & Bike

• Pauschalen und Services • Radvermieter und E-Bikes

Sie können auch unabhängig von unseren Empfehlungen eine individuelle Rad- oder Wandertour zusammenstellen. Nutzen Sie die „Routingfunktion“ und lassen sich Routenverlauf, Sehenswürdigkeiten, Gastronomie etc. entlang der Strecke anzeigen.

bikeline-Radkarten Radrouten Historische Stadtkerne: Teil 1 Norden: Routen 1-3 Teil 2 Süden: Routen 4-6 Mapstab 1:75.000 Preis: jeweils EUR 12,90

Tour Brandenburg Rund um Berlin durch ganz Brandenburg Preis: EUR 13,90 www.esterbauer.com

Tour Brandenburg und sechs Radrouten Historische Stadtkerne

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH Am Neuen Markt 1 – Kabinetthaus 14467 Potsdam facebook.com/reiselandbrandenburg youtube.com/reiselandbrandenburg http://blog.reiseland-brandenburg.de

service@reiseland-brandenburg.de www.reiseland-brandenburg.de

Stadt – Land – Rad

Weitere Informationen Telefon 0331/2004747 Montag bis Freitag 9–18 Uhr service@reiseland-brandenburg.de www.reiseland-brandenburg.de

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH Am Neuen Markt 1 14467 Potsdam Tel. 0331-200 47 47

www.reiseland-brandenburg.de

Impressum

Tour Brandenburg Auf 1.111 Kilometern führt die Tour Brandenburg rund um Berlin durch das ganze Land Brandenburg. www.tour-brandenburg.de

Radrouten Historische Stadtkerne im Land Brandenburg Wenn Sie die 31 Städte mit historischen Stadtkernen kennen lernen möchten, haben Sie die Wahl zwischen sechs Routen, die die Tour Brandenburg regelmäßig kreuzen. www.radrouten-historische-stadtkerne.de

Route 1: Harmonie zwischen Stadt und Land Start/Ziel Altlandsberg (bzw. U-Bhf Hönow)/ Bhf. Kremmen Gesamtlänge 355 km Route 2: Städtetour in schönen Kulissen Start/Ziel Bhf Oranienburg Gesamtlänge 316 km Route 3: Zwischen Dosse, Havel und Elbe Start/Ziel Bhf Neuruppin Gesamtlänge 279 km Route 4: Perlenkette voller Geschichte Start/Ziel Hbf Potsdam Gesamtlänge 290 km Route 5: Städte- und Schlössertour Start/Ziel Bhf Jüterbog Gesamtlänge 290 km Route 6: Vom Spreewald bis an die Elster Start/Ziel Bhf Lübbenau (Spreew) Gesamtlänge 393 km

Städte mit historischen Stadtkernen

Herausgeber und Konzeption Netzwerk Aktiv in der Natur c/o LTV Landestourismusverband Brandenburg e.V. Fischbänkenstr. 8 · 16816 Neuruppin Veröffentlichung März 2017 Gestaltung/Karte/Texte terra press GmbH, Berlin Fotos Titel: StudioProkopy Grafik AG Historische Stadtkerne: Juliane Lenz Angermünde: TV Angermünde Gransee: Dirk Mathesius Perleberg: terra press Berlin Potsdam: TMB-Fotoarchiv/Ehn Bad Belzig: Kur und Freizeit Bad Belzig GmbH/Ines Block Mühlberg: Andreas Franke/LKEE Peitz: Amt Peitz/M. Schön Druck Druckzone Cottbus

Alle Angebotsdaten und Fotos der Einträge beruhen auf Angaben der Tourismusverbände bzw. Leistungsträger. Für deren Richtigkeit und Vollständigkeit übernimmt der Herausgeber keine Gewähr. Der Nachdruck, auch auszugsweise, ist nicht gestattet. Dieser Flyer wurde mit Unterstützung der TMB TourismusMarketing Brandenburg GmbH und der AG Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg erstellt.


Radelnd von Altstadt zu Altstadt Wussten Sie, dass der Jüterboger Ablasshandel die Reformation einleitete? Dass in Wittstock/ Dosse Deutschlands einzige vollständige erhaltene Stadtmauer aus Backstein steht und Werder (Havel), die Hauptstadt der Obstblüte, auf einer Insel erbaut wurde? Lassen Sie sich von Altstädten voller Atmosphäre verzaubern. Zu entdecken gibt es liebevoll restaurierte Marktplätze, eine lebendige Kultur sowie Brandenburger Gastlichkeit. Jede Stadt hat dabei

ihren individuellen Charme und eine ganz eigene Geschichte. Sechs Radrouten führen Pedalritter von Stadt zu Stadt. Dabei sei eins schon jetzt versprochen: Die Touren werden dank reizvoller Landschaften ringsum zu einem echten Erlebnis. Logieren Sie in besonderen Quartieren in geschichtsträchtigen Stadtkernen. Besuchen Sie Museen, die Einblick in spannende Regionalund Landeshistorie geben. Gehen Sie auf Zeitreise und finden heraus, was jeder der 31 historischen Stadtkerne ist: Im Kern einzigartig!

Schnuppertour der Route 1:

Schnuppertour der Route 1 + 2:

Schnuppertour der Route 3:

Durch pralle Natur zu altem Fachwerk

Auf Fontanes Spuren

Entlang der Elbtalaue zur Perle der Prignitz

Diese Tour führt nicht nur durch gleich drei Naturlandschaften – Naturpark Uckermärkische Seen, Biosphärenreservat SchorfheideChorin und Nationalpark Unteres Odertal – sie verbindet auch zwei Orte mit historischen Stadtkernen miteinander. Templins Altstadt umgibt eine stattliche Mauer mit Toren und Wiekhäusern: 1.735 Meter lang, bis zu 7 Meter hoch, 1 Meter dick, wunderbar zu umrunden und um Geschichte zu spüren. Im historischen tmu Tourismus Marketing Uckermark Gm bH Stettiner Straße 19 17291 Prenzlau Tel. 039 84 -83 58 83 www.tourismus -uckermark.de

Prenzlauer Tor zeigt das Museum für Stadtgeschichte seine Schätze. Das barocke Rathaus von 1751 und alte Fachwerkhäuser prägen Templins Mitte. Rings um die Stadt verführen Seen zu Bootstouren und die NaturThermeTemplin zum wohlig-warmen Entspannen. Dann geht es durch die pralle Natur mit verschwiegenen Naturbadestellen, vorbei an Parlow mit dem Kranichmuseum im alten Kornspeicher und an Glambeck mit Taubenturm zum NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle vor den Toren Angermündes. Die Altstadt zeigt sich von ihrer schönsten Seite mit historischem Rathaus, witzigem Marktbrunnen, mit FranziskanerKlosterkirche und Skulpturen am Mündesee.

Start: Bhf Templin RB 12 Ziel: Bhf Angermünde RE 3, RB 61, RB 62, RB 66

Arbeitsgemeinsc haft Städte mit historischen Stadtkernen de s Landes Brande nburg c/o complan · Kommunalberat ung GmbH Voltaireweg 4 · 14469 Potsdam www.historisch e-stadtkerne-en tdecken.de

„Hinaus fürs Thor!” befahl Preußens Kurfürst Friedrich Wilhelm und verbannte die leicht brennenden Scheunen mit Stroh vor die Stadt. Rund 50 blieben in Kremmen erhalten – heute das wohl größte Scheunenviertel Deutschlands. In Neuruppin, der Musterstadt preußischer Baukunst mit Klosterkirche St. Trinitatis und Wichmannlinde wurden Schinkel und Fontane geboren. Fontanes Geburtshaus, die Löwen-Apotheke, gibt es heute noch in der Fontanestadt Neuruppin. Einst legte hier Friedrich II. als Kronprinz den Tempelgarten an. Seine glücklichsten Jahre aber verlebte er im Schloss am Grienericksee in Rheinsberg. Die Geschichten von Friedrich und dem Rheinsberger Musenhof erzählt Fontane in seinen „Wanderungen durch die Mark Branden-

burg“ – wie auch die traurige Geschichte von Preußens Königin Luise. Über Menz mit dem NaturParkHaus Stechlin führt die Tour nach Gransee. Hier erinnert mitten im historischen Stadtkern das Luisen-Denkmal daran, dass die beliebte Königin mit nur 34 Jahren starb.

d Tourismusverban d e. V. lan en Se r Ruppine Fischbänkenstr. 8 16816 Neuruppin 30 Tel. 033 91- 65 96 seland.de www.ruppiner-rei

Sie ist eine Schöne, stolz und romantisch, aber auch unberechenbar – die Elbe. Die Tour nach Knotenpunkten führt ein gutes Stück entlang der faszinierenden Flusslandschaft. Der Strom prägt die Stadt Wittenberge mit alten Speichern, Ölmühle und neuer Uferpromenade. Zwischen Knotenpunkt 6 und 3 bietet der Haltepunkt Natur „Auenblick“, einer Beobachtungshütte vor einem Altdeichschlitz, besondere Naturbilder. Hier wurde der Deich zurückverlegt – ein eindrucksvolles Projekt, das der Elbe Raum zurückgibt. Vom historischen Stadtkern Lenzen geht es hinauf zur Burg Lenzen mit Hotel und interaktiver Ausstellung über die Elbtalaue. Im Burgpark laden Kunstobjekte und Zitate des NaturPoesieGartens zum naturphilosophischen Spaziergang

ein. Weiter führt die Tour zum Haltepunkt Natur, „Moorblick Boberow“, nahe des Knotenpunktes 14. Vom Aussichtsturm am Rambower Moor hat man einen fantastischen Blick auf eines der schönsten Naturwunder Deutschlands. Ein Bummel durch den historischen Stadtkern von Perleberg führt entlang von schön sanierten Backstein- und Fachwerkhäusern zum Roland auf dem Großen Markt, zum Stadtund Regionalmuseum und imposanten Kirchplatz.

d Prignitz e. V. Tourismusverban Großer Markt 4 19348 Perleberg 19 20 Tel. 038 76 -30 74 .de itz ign pr die info@ www.dieprignitz.de

Start: Bhf Wittenberge RE 6, Ziel: Bhf Perleberg RE 6, Start: Bhf Kremmen RE 6, Ziel: Bhf Gransee RE 5

50 km

78 km

92 km „Malerblick“ in Perleberg

Luisen-Denkmal in Gransee

Rathaus in Angermünde Die Tour nach Knotenpunkten: 30

7

6

3

1

2

8

14

12

13

22

23

21

Tour Brandenburg:

Schnuppertour der Route 4:

Museen an der Route 5:

Schnuppertour der Route 6:

Mit Adleraugen durch das ganze Land

Von der Burg Ziesar zur Burg Eisenhardt

Große Schlachten und kleine Puppen

Festungsstadt und stille Fließe

Der Adler weist den Radlern den schönsten Weg durch das ganze Land Brandenburg. Das ist durchaus wörtlich zu nehmen, wenn auch der majestätische Vogel keineswegs ständig am Himmel kreist. Dafür schmücken seine unverwechselbaren Konturen unzählige Wegweiser in großen und kleinen Städten, in erfrischenden Wäldern, in kleinen Schluchten und auf sanften Höhenzügen, entlang von Seen und breiten Flüssen oder am Rand von beliebten Radfernwegen. Schließlich führt die „Tour Brandenburg“ auf mehr als 1.000

s- und TMB Information Brandenburg ice rv se gs lun itt Verm 47 47 00 /2 31 Telefon 03 r ag von 9–18 Uh eit Fr s bi g ta on M e .d rg bu en nd nd-bra service@reisela urg.de nb de an br dwww.reiselan

Kilometern durch fast alle Brandenburger Ecken und im großen Kreis rund um Berlin. Oft teilt sich dabei der stilisierte rote Adler auf weißem Grund den Platz an den Schilderpfosten mit anderen Symbolen. Diese stehen für so bekannte Routen wie den Elberadweg, den Spreeradweg oder den Europaradweg R 1. Immerhin nutzt die „Tour Brandenburg“ hauptsächlich solche Trassen, um sie miteinander zu verbinden. Deshalb lässt sich die lange Strecke leicht in einzelne Etappen teilen, die an einem Tag oder einem Wochenende in Angriff genommen werden können. Das garantieren sowohl die zahlreichen Bahnhöfe entlang der Tour, die Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Routen als auch die vielen Unterkünfte mit dem Qualitätssiegel Bett & Bike.

Start/Ziel: Brandenburg an der Havel

1.111 km

Wie lebte wohl ein Bischof bis zur Reformation? Die Burg Ziesar zeigt, wie die Bischöfe von Brandenburg hier bis zur Auflösung des Bistums durch die Reformation residierten. Wehrhafte Türme schützen die Burg mit ihren luxuriösen Wohnräumen, die Kreuzgewölbe, aufwändige Wandmalereien und sogar eine Fußbodenheizung hatten. Fast vollständig erhalten blieb die kunstvolle Ausmalung der Burgkapelle vor rund 500 Jahren. Auch die Kirche in Buckau verbirgt hinter ihren dicken Feldsteinmauern eine prachtvolle Ausstattung.

Tourismusverban d Fläming e.V. Küstergasse 4, 14547 Beelitz Tel. 03 32 04 62 87 63/64 info@reiseregio n-flaeming.de www.reiseregion -flaeming.de

Bester Ort zum Rasten auf dieser Tour ist der Forellenhof in Rottstock. Im Hofladen gibt es frischen Fisch sowie Räucherfisch, Matjes und Fischsalate auch als Imbiss. Der kleine Ort Görzke hat sich ganz dem Handwerk verschrieben. Neben dem Handwerkerhof mit seinem technischen Museum öffnen kleine Töpfereien ihre Türen. Die Route führt über Wiesenburg mit seinem wunderschönen Schlosspark nach Bad Belzig. Über der Stadt thront die mächtige Burg Eisenhardt, in der 1534 auch Martin Luther nächtigte. Das Museum erzählt die spannende Burggeschichte.

Start: Bhf Kirchmöser RE 1, Ziel: Bhf Bad Belzig RE 7

Geschichte wird lebendig in drei besonderen Museen im ElbeElster-Land. An der Strecke der Historischen Stadtkernroute 5 liegt das Reformationsmuseum „Mühlberg 1547“. Die Reformation war bereits im vollen Gange, als bei Mühlberg anno 1547 das katholische Heer Kaiser Karl V. gegen die Truppen des protestantischen Schmalkaldischen Bundes kämpfte. Die Katholiken siegten und nahmen den Führer der Protestanten, den Kurfürst von Sachsen, Johann Friedrich, gefangen. Das Museum in der Propstei des

Tourismusverban d Elbe-Elster-Land e.V. Markt 20 04924 Bad Liebe nwerda Tel. 03 53 41-3 0 652 info@elbe-elster-l and.de www.elbe-elste r-land.de

einstigen Zisterziensernonnenklosters stellt die Schlacht in einer Medieninszenierung aus drei verschiedenen Perspektiven dar. In Bad Liebenwerda tanzen die Puppen. Als vor über 100 Jahren Schausteller die Jahrmärkte bereisten, gehörte oft auch eine Marionettenbühne dazu. Als „Volkstheater an Fäden“ zogen die Puppenspieler samt Wohnwagen von Dorf zu Dorf und begeisterten Jung und Alt. Das Museum des Mitteldeutschen Wandermarionettentheaters erzählt vom harten Leben der Komödianten und zeigt die schönsten Puppen. Ab 7. 7. 2017 präsentiert das Schloss Doberlug-Kirchhain im ersten Teil der Dauerausstellung „Doberlug und das sächsische Brandenburg“ Herzog Christian I. als Silhouettenfigur samt Hofstaat und Stimme.

Die lustig radelnde Gurke des beliebten Gurkenradweges begleitet die Radfahrer auf einem Teilstück der Route 6 von Peitz in Richtung Burg (Spreewald). Wahrzeichen und ältestes Bauwerk der alten Festungsstadt Peitz ist der Festungsturm. Hinter sechs Meter dicken Mauern zeigt eine multimediale Ausstellung die Stadtgeschichte. Bei einer Führung durch die historische Altstadt erzählt ein preußischer Soldat Spannendes über das Rathaus, die Kirche und die Malzhausbastei der einstigen Festung. Die Tour führt

Tourismusverb and Spreewald Lindenstraße 1, OT Raddusch 03226 Vetscha u/Spreewald Tel. 03 54 33-7 22 99 tourismus@spr eewald.de www.spreewald .de

über das Storchenund Museumsdorf Dissen und Werben mit der „Gemüsekirche“, die ihren Beinamen der üppigen Deckenmalerei mit Feldfrüchten verdankt, nach Burg (Spreewald). Von der größten Streusiedlung Deutschlands geht es in die 700 Jahre alte Stadt Lübbenau. Fachwerk- und Ziegelbauten, die barocke Nikolaikirche und das markante Torbogenhaus, in dem das Spreewald Museum sein Domizil hat, prägen den Stadtkern. Der Schlosspark mit dem gräflichen Schloss, mit stillen Fließen und uralten Bäumen, einst im Stil eines englischen Landschaftsparks angelegt, lädt ein zum Spazierengehen.

Start: Bhf Peitz RB 11, Ziel: Bhf Lübbenau RE 2, RB 24

58 km

50 km

Am Nauener Tor in Potsdams

Fachwerkhaus in Bad Belzig

Museum Mühlberg 1547

Festungsturm Peitz

Profile for Reiseland Brandenburg

Radrouten historische Stadtkerne  

Tour Brandenburg und sechs Radrouten durch historische Stadtkerne

Radrouten historische Stadtkerne  

Tour Brandenburg und sechs Radrouten durch historische Stadtkerne

Advertisement