Issuu on Google+

Miteinand’

Blickpunkt Ausgabe OKTOBER 2013

Herausgeber: OÖVP Oftering, 4064 Oftering, Einsteinstraße 28 Erscheinungsort und Verlagspostamt: 4064 Oftering

www.oftering.ooevp.at

Foto: laumat.at/Matthias Lauber

Staatssekretär Sebastian Kurz zu Gast beim Familien-Herbstfest

Nationalratswahl -

7 ÖVP

29. 9. 2013

Wählerinnen Wir danken allern ih r Vertrauen fü und Wählern

V.l.n.r.: GV Walter Wernhart, Staatssekretär Sebastian Kurz, Fraktionsobmann GR Reinhard Hadler, LAbg Helena Kirchmayr und LAbg Wolfgang Stanek

Sonniges Herbstwetter, ein tolles Kinderprogramm, ein exzellentes Kistenbratl sowie der Besuch von Staatssekretär Sebastian Kurz veranlasste viele OfteringerInnen das bereits traditionelle Herbstfest der ÖVP Oftering zu besuchen. Bitte lesen Sie weiter auf Seite 2 Aus dem Inhalt: Seite 2 Herbstfest / Papiertonne Seite 4 Seniorenbund Aktiv Seite 7 Wirtschaftsbund Seite 3 Seifenkisten-Rennen / Boldog-Abschied Seite 5 ÖAAB / Kekserl-Backkurs JVP Beachvolleyball


Blickpunkt Fortsetzung von Seite 1

Liebe Ofteringerinnen! Liebe Ofteringer!

Mein Herz schlägt für Oftering. Ich bin und blei be gerne ein „Ofteringer”. Daher will ich mit der ÖVP einiges verbessern und erreichen, damit unser Ort noch lebenswerter wird und sich alle hier wohlFraktionsobmann GR Reinhard Hadler fühlen. Die ÖVP Oftering hat schon viel erreicht, aber es gibt noch viel Handlungsbedarf! Das neue Schuljahr, für einige Kinder ist es das erste, hat begonnen. An der Verkehrssituation im Bereich von Volksschule und Kindergarten hat sich jedoch leider noch nichts gebessert. Wir, die ÖVP Oftering, werden aber weiterhin alles tun, um endlich den so notwendigen Zebrastreifen zur Sicherheit unserer Kinder zu verwirklichen. Auch in den neuen Siedlungen gibt es Gefahrenstellen, die es zu entschärfen gilt. Sollten Sie Gefahrenstellen und vielleicht sogar Lösungsmöglichkeiten kennen, können Sie mir diese gerne mitteilen. Wir werden unser Bestes geben, um die Gefahrenbereiche zu entschärfen. Gemeinsam haben wir bereits einiges erreicht – gemeinsam werden wir noch viel schaffen! Oftering ist eine aufstrebende Gemeinde, deren Einwohnerzahl nicht zuletzt durch den Zuzug von Jungfamilien wächst. Daher ist es nicht nur erforderlich ausreichend Kinderbetreuungsplätze zu schaffen, sondern auch attraktive Angebote für Jugendliche, Freizeitbeschäftigung und Nahversorgung anzubieten. Auch die Nahversorgung ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir hoffen, dass wir weiterhin diese erhalten können. Letztendlich lebt eine Gemeinde vom gemeinschaftlichen Zusammenhalt. Oftering hat mit seinen vielen Vereinen ein interessantes, umfangreiches Angebot. Ich möchte Sie daher einladen, von diesem Angebot Gebrauch zu machen und sich auch aktiv am Gemeinschaftsleben der Gemeinde zu beteiligen. Wir sind alle gemeinsam für unser Oftering verantwortlich. Je mehr von uns sich aktiv für ein noch lebenswerteres Oftering einsetzen, umso mehr können wir erreichen. Sollten Sie Ideen haben oder sich selbst engagieren wollen, steht Ihnen das Team der ÖVP gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sie erreichen mich unter: Tel. Nr. 0660 3281082 oder per E-Mail: reinhard.hadler@fitness4all.at. Die ÖVP Oftering ist für die Anliegen aller Ofteringerinnen und Ofteringer da! Ihr Reinhard Hadler Seite 2

Die ÖVP Oftering freute sich über mehr als 200 Besucher dieses großartigen Familienfestes. Die Halle war voll, als uns Ehrengast Staatssekretär Sebastian Kurz besuchte. Er begeisterte die erwachsenen Besucher als ein Politiker zum Anfassen, der sich unter die Bevölkerung mischte und mit den Leuten ins Gespräch kam. Er setzte sich zu den Interessierten an den Tisch – zur Diskussion und zum Zuhören. Wir freuten uns auch über den Besuch von LAbg Wolfgang Stanek und LAbg Helena Kirchmayr, die uns immer wieder gerne bei unseren Veranstaltungen besuchen. Aber auch die Kleinen hatten ihren Spaß am Familienfest. Eine große Hüpfburg hat man nicht alle Tage und sie bot genügend Gelegenheit zum Austoben. Ausrasten konnten sich die Burschen und Mädchen dann beim Kinderschminken oder Dosenschießen. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Die BesucherInnen genossen zu den köstlichen Schmankerl, wie Kistenbratl, Mäk Oftering, Mehlspeisen usw., auch noch die Klänge der Trachtenkapelle Oftering, die für eine ausgezeichnete musikalische Umrahmung der wirklich gelungenen Veranstaltung sorgte.

Fotos: laumat.at/Matthias Lauber

Einführung einer Papiertonne Die ÖVP war maßgeblich daran beteiligt, dass im Sommer 2014 die Papiertonne wahrscheinlich für jeden Haushalt eingeführt wird. Sie erleichtert die Arbeit in jedem Haushalt. Die Tonne wird alle 4 Wochen direkt vor der Haustüre abgeholt. Die 240-Liter-Tonne für Kleinhausbauten kostet nicht extra und wird ins Haus zugestellt. Es ergeben sich dadurch folgende Vorteile: l Komfortable Vorsammlung der Bürger l Wegersparnis zu einer Sammelstelle l Der Behälter wird direkt ab Haus entleert l Keine überfüllten Standplätze wie jetzt l Höhere Erfassungsquote von Altpapier für die Verwertung l Weniger Altpapier im Restabfall l Keine Verschmutzung der derzeitigen Foto: ÖVP-Oftering Sammelstellen durch „Mülltourismus“ Wir, die ÖVP, sind stolz, dass wir gemeinsam mit den anderen Parteien diese Papiertonne in Oftering einführen können.


Blickpunkt

„Crazy Race” – das verrückte Seifenkistenrennen der FF Oftering Die Freiwillige Feuerwehr Oftering lud zum 9. Mal zum „Crazy Race“. Die Kreativität der Teilnehmer kannte auch in diesem Jahr keine Grenzen. Erstaunliche Gefährte rasten über die die von der Feuerwehr perfekt hergerichtete Rennstrecke: so z. B. ein Hochstand der Jägerschaft, deren Vertretern der Spaß am Rennen von Weitem anzusehen war oder eine Kiste mit Gelati Kathi, die mit viel Crasheis auffiel. Auch unser Fraktionsobmann Reinhard Hadler absolvierte mit einer neuen Generation von Rettungswagen den schwierigen Kurs wahrlich gekonnt. Als Sieger ging schließlich die Dampflok des Gasthauses „Zur Haltestelle” (Bild oben) hervor. Viele Fans säumten die Strecke und feuerten die Rennfahrer kräftig an. Der anschließende Dämmerschoppen bot das perfekte Ambiente für die Siegerehrung und noch weitere gemütliche Stunden bei der Feuerwehr Oftering. Die ÖVP Oftering bedankt sich bei den Kameradinnen und Kameraden der FF Oftering für die Ausrichtung dieses schönen Festes.

Fotos: laumat.at Matthias Lauber

Boldog-Abschied aus Oftering Am 28. Sept. 2013 schloss unser Kramer leider seine Pforten. Alle OfteringerInnen wünschen sich eine Weiterführung. Es nutzten so viele Leute noch einmal die Gelegenheit zu einem letzten Einkauf in unserem ADEG Markt, dass sich vor der Kassa eine Schlange bildete. In den letzten beinahe sieben Jahren sind Kunden zu Freunden geworden und so war es vielen ein Bedürfnis, sich von unseren sympathischen Nahversorgern mit einem Danke persönlich zu verabschieden. Christine und Wolfgang Boldog konnte man ansehen, dass ihnen die Kundschaften und Oftering ans Herz gewachsen waren. Wir hoffen, dass wir Christine und Wolfgang noch öfter bei Veranstaltungen in unserem Heimatort begrüßen dürfen. Die ÖVP-Oftering wird in Zusammenarbeit mit allen anderen Fraktionen die Nachfolge der Nahversorgung mit Postpartner im Ortszentrum mit Nachdruck verfolgen, weil sie für Oftering sehr wichtig ist.

Gemeindeparteiobmann GV Walter Wernhart

Liebe Ofteringerinnen! Liebe Ofteringer! Am Montag, 23. September 2013, war es wieder soweit: Die nächsten Container wurden nach Oftering geliefert. Diese werden dringend für die Errichtung einer zweiten Krabbelstube benötigt. Jetzt kann man durchaus von einer Zwischenlösung sprechen, aber besser diese als gar keine Lösung, weil uns die Kinderbetreuungseinrichtungen sehr wichtig sind. Selbstverständlich kann dies nur eine Übergangslösung sein. An den Plänen für den Ausbau von Kindergarten und Krabbelstube wird schon intensiv gearbeitet. Da stehen wir mit unserem Einsatz voll dahinter, weil für uns von der ÖVP die Unterstützung und Entlastung der Familien, insbesondere der berufstätigen Frauen, Priorität hat. Wir freuen uns daher auch, dass unser heuriges Familien-Herbstfest so großen Anklang gefunden hat und dass viele Kinder unsere Angebote wie Hüpfburg etc. nutzen konnten. Mit der Erweiterung der Kinderbetreuungseinrichtungen ist für uns auch die Sicherheit gerade am Weg dorthin untrennbar verbunden. Daher werden wir von unseren Forderungen nach sicheren Straßenübergängen etc. nicht ablassen. Selbstverständlich haben wir auch viele andere Kernaufgaben für unser Oftering wahrzunehmen, die wir gerne in Beratungen, Sitzungen und Vorschlägen erfüllen. Für Ihre Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung und sind dafür sehr dankbar.

Ihr Fotos: ÖVP-Oftering

Hannes Wild (Lokale Agenda 21) mit Wolfgang Boldog

Walter Wernhart

Daniela Paul (Salon Haarscharf) mit Christine und Wolfgang Boldog Seite 3


Blickpunkt

Oftering

Aktiv

Friaul - stets eine Reise wert Mehrtagesausflug des Seniorenbundes Der einzigartige Geschmack Italiens wird uns lange in Erinnerung bleiben. Unser Dreitagesausflug im Juni führte uns nach Friaul. Erstes Ziel – Venzone, die mittelalterliche Stadt am Eingang in das Canale del Ferro (Kanaltal). 1976 bei einem Erdbeben völlig zerstört und nach alten Fotos liebevoll wieder aufgebaut. Heute gehört es zum UNESCO Weltkulturerbe. Einige Fragmente zerstörter Häuser und Bilder zeugen vom Ausmaß der damaligen Naturgewalt. Bürgerhäuser, Kirche und Stadtmauern zeigen den mittelalterlichen Stil des ehemaligen Festungsstädtchens.

Fotos: SB Oftering

In Nimis machten wir zum ersten Mal Bekanntschaft mit den ausgezeichneten Weinen des Friaul. Im Weingut „I Comeli“, wo es neben Prosciutto vier verschiedene Sorten typisch italienische Pasta und als Nachspeise Panna Cotta gab, wurde der herrliche Wein verkostet. Am nächsten Vormittag besuchten wir Cradisca d‘Isonzo. Der Name ist slawischen Ursprungs (Gradisce = Festungsort) und erinnert an die tausend Jahre währende strategisch wichtige Stellung der Stadt. Anschließend ging es in das berühmte Weingebiet des Collio nach Cormons und Manzano, wo wir im Weingut „CENICIG“ verschiedene Weine verkosteten und auch kauften. Am Nachmittag stand das berühmte Schinkenfest (Aria di Festa di San Daniele) in San Daniele am Programm. Nach der Besichtigung des Schinkenproduktionsbetriebes Coradazzi, stürzten wir uns in das Getümmel und genossen die einzigartige Atmosphäre dieses Festes.

Der dritte Tag brachte uns nach Cividale. Die Stadt Cividale bewahrt ein auf der ganzen Welt einzigartiges Kulturgut (Reichenauer Handschriften) auf. Uns gefielen die engen Gassen, die von langobardischer Vergangenheit zeugen und der Dom aus dem 15. Jahrhundert. Ein Meisterwerk der Kunst, das auf der ganzen Welt ohnegleichen ist. Durch eine wunderbare Landschaft entlang des Soca-Tales (lt. Isonzo berühmt-berüchtigt durch die Schlachten im 1. Weltkrieg) fuhren wir nach Bovec (Slowenien) über den Predella-Pass nach Tarvis und von dort Richtung Heimat. Alle waren sich einig, eine gelungene Reise erlebt zu haben.

Kultur pur im wunderschönen Krumau Seniorenbund bei der Landesausstellung Der Juliausflug brachte uns zur 1. österreichischböhmischen Landesausstellung nach Krumau. Gemeinsam besichtigten wir das Schloss und die Stadt. Manche Mitglieder konnten das sehr interessante Barocktheater besichtigen. Der Nachmittag stand jedem zur freien Verfügung, um eines der zahlreichen Angebote, wie dem Museum mit der Landesausstellung, der Schiele-Ausstellung, dem Fotostudio Seidl oder der jüdischen Synagoge einen Besuch abzustatten. Mit vielen neuen Eindrücken machten wir uns wieder auf die Heimreise.

Geselliger Grillnachmittag Den August-Stammtischtermin nutzt der Seniorenbund gerne für einen gemütlichen Grillnachmittag. Fast 80 Mitglieder folgten der Einladung und kamen auf den Hof der Fam. Jürgen und Ilse Feizelmeier in Thening. Die herrlichen Schmankerl, welche von Grillmeister Reinhold Hetzmannseder zubereitet wurden, schmeckten vorzüglich. Unsere Damen lieferten die Salate und auch herrliche Mehlspeisen dazu. Zur Einstimmung erhielten wir vom Reisebüro Moser eine Vorgeschmack auf die SB-Landesreise 2014 nach Südfrankreich und Barcelona. Viel zu schnell vergingen die schönen Stunden an diesem Nachmittag.

In tiefer Verbundenheit gedenken wir Frau

Margarete Roithmeier

Ehrenobfrau des Seniorenbundes

Liebe Grete, wir danken dir für deine Arbeit im Seniorenbund und versprechen dir, diesen in deinem Sinne weiterzuführen. Wir werden dein Andenken stets in Ehren halten. Seite 4


Blickpunkt

Spende des ÖAAB-Oftering zugunsten „SOMA-Markt in Oftering” Der Altjahresempfang 2012 des ÖAAB-Oftering stand ganz unter dem Motto „SOMA in Oftering”. Besonders erfreulich ist, dass es dem ÖAAB-Oftering mit Obmann Reinhard Hadler gelungen ist, den Reinerlös dieser Veranstaltung für den mobilen Sozialmarkt in Oftering zu spenden. Am 29. Juli konnte der ÖAAB Oftering dem Roten Kreuz einen Betrag in Höhe von € 500,- für den SOMA Markt Oftering übergeben. Obmann Hadler bedankte sich beim Roten Kreuz für die Einführung eines „Mobisom”. Mit dieser Einrichtung erreicht man auch kleinere Orte.

Foto: ÖAAB Oftering

V.l.n.r.: ÖAAB Obmann Stv. Markus Hartl, Rotes Kreuz Gesundheits-Soziale Dienste Maria Nott, ÖAAB Obmann GR Reinhard Hadler, Rotes Kreuz Gesundheits-Soziale Dienste Linz/Land Ursula Preining, Rotes Kreuz BGL Paul Reinthaler

Hadler ist stolz, dass der ÖAAB Oftering mit dieser Spende ein bisschen soziale Wärme nach Oftering bringen kann. Weiters merkte er an: „Wir, der ÖAAB, stehen für Soziales und Familie ein. Es ist wichtig für die Menschen vor Ort da zu sein und dafür arbeiten wir!”

Foto: ÖAAB Pasching

Veranstaltungskalender 2013/2014 Freitag, 15. November 2013, 16 Uhr

Weihnachtskekse-Backkurs in der Konditorei Jindrak In der durch die beliebte „Linzer Torte” mittlerweile weit über Österreichs Grenzen hinaus bekannten Konditorei Jindrak haben Sie die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung selbst Weihnachtskekse zu backen, die Sie dann selbstverständlich mit nach Hause nehmen dürfen. Kursdauer ca. 2 Stunden. Eine sehr beliebte Veranstaltung für Frauen und Männer!

Foto: Wolf Gruber

Kursort: Schaubackstube der Konditorei Jindrak, 4020 Linz, Herrenstraße 22 – 24 Kursbeitrag: ÖAAB-Mitglieder EUR 18,Nichtmitglieder EUR 20, Schürzen werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Verfügung gestellt. Anmeldung bei: Reinhard Hadler (siehe unten) Wegen der starken Nachfrage bitte um rasche Anmeldung!

ge 100 wortwitzi f au en Minut u, hohem Nivea h! sc ni zy frech & Ein wahres k!!!! Gagfeuerwer

Freitag, 31. Jänner 2014, 20 Uhr

Wolf Gruber – Soloprogramm „Zügellos” Wolf Gruber – die stimmgewaltigere Hälfte der Kabarettgruppe „DIE MÄNNER” begeistert mit Wortwitz und hoher Pointendichte. Er lässt dabei kein Thema aus: Ob Politik, die neue Lehrer-Arbeitszeitregelung, der Kampf mit der Gleichberechtigung, seine Probleme mit seinem pubertierenden Junior oder auch ganz alltäglich Zwischenmenschliches. Er erzählt aus dem Leben und wirft einen sehr unterhaltsamen Blick auf die Abgründe der österreichischen Volksseele. Ein Abend, den man nicht versäumen soll!

Veranstaltungsort: Mehrzweckhalle Oftering Eintritt: Vorverkauf EUR 15,- Abendkassa EUR 18,- Karten ab Mitte Oktober erhältlich! Karten erhältlich bei: Reinhard Hadler (siehe unten) sowie bei allen ÖVP- und ÖAAB-Funktionären

Anmeldung und Karten für alle oben angeführten Veranstaltungen unter: Reinhard Hadler – Tel. 0 660 3281082 oder per Mail: reinhard.hadler@fitness4all.at Seite 5


Blickpunkt

A-4064 Oftering • Rothbergerstraße 11 Mobil: +43 676 30 671 99 E-Mail: c.hochreiter@gmx.at

Mit Liebe zum Detail, umsichtigem, freundlichem Service, Kreativität und außergewöhnlichen Ideen verleihen wir der „traditionellen“ Gemütlichkeit einen Schuss Würze und Esprit ...

4064 Oftering, Resselstraße 6 Tel. 07221 / 63997 • Fax. 07221 / 63997 Dw 4 Seite 6


Blickpunkt

Neuwahl und Ehrungen beim Wirtschaftsbund Die Jahreshauptversammlung des Wirtschaftsbundes Oftering fand am 15. April 2013 im Gasthaus Haltestelle statt. Auf der Tagesordnung standen die Neuwahl des Vorstandes sowie die Ehrung langjähriger Mitglieder. In der Funktion des Obmanns wurde Walter Brückl-Mayr bestätigt. Als Stellvertreterin konnte Margit Angerlehner gewonnen werden. Die Ehrungen wurden von Bezirksobmann KommR Manfred Benischko vorgenommen. Eine Urkunde wurde Friedrich Kroiss für 35, Leopold Humer für 30 und Teddy Breitwieser für 25 Jahre Mitgliedschaft überreicht.

Fotos: Privat

v.l.n.r.: BO KommR Manfred Benischko, Margit Angerlehner, Friedrich Kroiss, Walter Brückl-Mayr

Weiters danken wir Johann Glaser für 40 Jahre Mitgliedschaft beim Wirtschaftsbund. Das anschließende gemütliche Zusammensitzen rundete den Abend ab.

Terminaviso: 5. November, um 17.30 Uhr Firmenbesichtigung der Fa. ELMET (mit Referenten)

Das Siegerteam – die „Eisbären”

Pritschen & Baggern am Ofteringer Court Zum mittlerweile fünften Mal fanden sich die Beachvolleyball-Profis Ofterings und der Umgebung am Ofteringer-Court ein, um das beste Team unter ihnen zu ermitteln, welches dann beim JVP-Landesfinale um den Titel spielen konnte.

Die Teams ließen sich trotz wechselnder und nicht immer rosiger Wetterbedingungen die Freude am Sport nicht nehmen. Sie pritschten und baggerten in harten aber fairen Duellen.

Als Sieger gingen am Ende die „Eisbären” (Bild links) vom Platz, gefolgt vom „Buena Vista Beach Club” und der „Jungen SPÖ”. Sehr erfreut zeigten sich die Besucher und die JVP-Oftering über den Besuch von LAbg Wolfgang Stanek sowie Fraktionsobmann Reinhard Hadler. Alles in allem eine, bis auf das Wetter, sehr gelungene Veranstaltung.

Fotos: JVP-Oftering

Seite 7


Blickpunkt


Blickpunkt okt 2013 screen