Issuu on Google+

Klinik für Psychosomatik

Gesundhe t genießen! i

HESCURO Klinik REGINA | Bad Kissingen Rehabilitations- & Präventionszentrum


2

HESCURO Klinik f端r Psychosomatik


Behandlungsspektrum In der Klinik für Psychosomatik werden Rehabilitationsbehandlungen für Patienten mit psychischen bzw. psychosomatischen Erkrankungen durchgeführt. Aufgenom­ men werden Versicherte der Deutschen Rentenversicherung sowie der gesetzlichen und privaten Krankenkassen (einschließlich aller Beihilfeberechtigten). An Diagnostik und Therapie beteiligt ist ein multidiszipli­ näres Team von Ärzten, klinischen Psy­

Chefarzt Dr. med.

chologen, Psychotherapeuten, Ergo­ und

Stephan Kamolz

Physiotherapeuten sowie Co­Therapeuten (Krankenpflegekräften). Ein besonderer

• Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Vorteil ist die fachübergreifende, enge

• Qualifikationsnachweis

Zusammenarbeit mit der orthopädischen

„Suchtmedizinische

Klinik im Haus.

Grundversorgung“ • Gutachter für Rentenversiche­ rungen, Gerichtsgutachten • Privatsprechstunde nach Vereinbarung

Sekretariat Frau Christina Veth, Tel. (09 71) 78 55 71 79

Aufnahmeabteilung Das Team der Aufnahme­ abteilung erreichen Sie unter Tel. (09 71) 78 55 78 55

HESCURO Klinik für Psychosomatik

3


Kontraindikationen Gründe, die gegen eine Behandlung sprechen: Akute Psychosen und psycho­ tische

Störungen

aus

dem

schizophrenen Formenkreis · Sui­ zidalität · aktive Suchterkrankun­ gen (Alkohol, Medikamente,

Indikationen • Depressive Störungen verschiedener Ursachen • Erschöpfungs­ und Burnout­Syndrome (auch bei Arbeitsplatzkonflikten und Mobbing) • Reaktive („Anpassungs­“) Störungen nach erheblichen

Drogen u. ä.) · Ausgeprägte Per­

Belastungen, einschneidenden Lebensereignissen sowie

sönlichkeitsstörungen, z. B. Bor­

Partnerkonflikten und ­trennungen

derline­Störungen, oder deut­ liche hirnorganische Wesensän­ derungen, erhebliche Intelligenz­ minderung oder Demenz · Gra­ vierende Essstörungen wie Ano­ rexia oder Bulimia nervosa · Andere Störungen, die ebenfalls in einem relativ grobmaschigen und

nicht­restriktiven

Setting

• Angststörungen – ungerichtet (generalisiert) oder gerichtet (Phobien), Panikstörungen, Agoraphobie • Chronische Psychosen, die sich im Stadium der Remission, also der stabilen Rückbildung befinden • Somatoforme Schmerzstörungen • Kombinationen und Wechselwirkungen von psychischen und körperlichen Erkrankungen mit oder ohne Schmerz­

schwer beeinflussbar sind · Pflege­

symptomatik, die im Hause interdisziplinär in Kooperation

bedürftigkeit · Nicht ausreichende

mit der orthopädischen Klinik therapiert und zusätzlich zu

Deutschkenntnisse, die die Be­ handlung verhindern könnten ·

den psychotherapeutischen auch mit multiplen physiothe­

Bei schwerer Gehbehinderung

rapeutischen Behandlungsansätzen günstig beeinflusst

bitten wir um Kontaktaufnahme,

werden können.

um den Aufenthalt so ange­ nehm wie möglich zu gestalten.

4

HESCURO Klinik für Psychosomatik


Diagnostik Grundlagen der Diagnostik sind vor allem eingehende Gespräche mit dem zuständigen Arzt und dem Psychologen/Psychotherapeuten. Zur vollstän­ digen Untersuchung gehören auch der körperlich­neurologische Status, ein Routine­Labor und ein EKG. In regelmäßigen Chef­ bzw. Oberarztvisi­ ten werden diagnostische Aspekte vertieft und die Therapie entsprechend optimiert. Dies geschieht auch im fachlichen Austausch bei den täglichen interdisziplinären Teamgesprächen der Psychosomatischen Klinik, an denen alle Ärzte, Psychologen, Pflegekräfte und Ergo­/Kreativtherapeuten teil­ nehmen. Eine psychologische Testdiagnostik sowie eine Messung der „Hirnströme“ mittels Elektroenzephalogramm (EEG) vervollständigen bei Bedarf die Untersuchung. Die diagnostischen Überlegungen und Ergeb­ nisse werden eingehend mit dem Patienten besprochen. Dies gilt selbstver­ ständlich auch für die therapeutischen und möglichen sozialrechtlichen Konsequenzen. HESCURO Klinik für Psychosomatik

5


Rehabilitationsziele Erreichbare Rehabilitationsziele werden vor dem Hintergrund des diagnostischen Prozesses mit den Patienten gemeinsam möglichst konkret erarbeitet. Sie werden während und am Ende der therapeutischen Entwicklung reflektiert, insbesondere mit Blick auf die künftige Gestaltung der individuellen und sozialen Lebens­ und Arbeitsverhältnisse und anschließender therapeutischer und rehabilitativer Maßnahmen.

6

HESCURO Klinik für Psychosomatik


Qualitätsmanagement Internes Qualitätsmanagement • Regelmäßige Visiten • Interdisziplinäre Therapiekonferenzen • Definition und regelmäßige Überprüfung von Rehabilitationszielen • Tägliche Teamgespräche aller am diagnostischen und therapeutischen Prozess beteiligten Ärzte, Psychologen, Pflegekräfte und Ergo­/Kreativ­ therapeuten • Dokumentation von Befunden und Behand­ lungsverläufen • Definition der Rehabilitationsergebnisse vor dem Hintergrund der ursprünglichen und reflektierten Ziele • Auswertung der Patienten­Befragungsbögen • Interne Weiterbildung durch Vorträge und Konferenzen • Intervision (psychotherapeutische Fachkonferenz)

Externes Qualitätsmanagement • Peer­Review­Teilnahme an dem Qualitätssiche­ rungsprogramm der Deutschen Rentenver­ sicherung • Zertifizierung des Rehazentrums nach DIN EN ISO 9001:2008, QMS­Reha® • Externe Weiterbildungen: Tagungen, Kongresse, wissenschaftliche Studien • Externe psychotherapeutische Supervision • Wissenschaftlicher Beirat des Rehazentrums

HESCURO Klinik für Psychosomatik

7


Therapie Behandlungskonzept

8

Im Zentrum der Behandlung steht die

Die Psychotherapie erfolgt nach metho­

psychotherapeutische Begleitung des

disch­integrativem Ansatz unter Berück­

Patienten durch Bezugstherapeuten zur

sichtigung insbesondere verhaltensthera­

Umsetzung eines ganzheitlich psychoso­

peutischer und tiefen­psychologischer

matischen Therapiekonzeptes. Daran

Aspekte. Sie richtet sich nach den per­

beteiligt sind je nach individuellem

sönlichen Bedürfnissen, Voraussetzun­

Bedarf interdisziplinär alle im Rehazent­

gen und Zielen des jeweiligen Patienten.

rum vertretenen Fachgebiete: Psychia­

Dies gilt auch für die Teilnahme an

trie, Psychotherapie, Neurologie, Klini­

wöchentlichen Psychotherapiegruppen,

sche Psychologie, Orthopädie, Physikali­

die neben wöchentlichen Einzelgesprä­

sche und Rehabilitative Medizin sowie

chen stattfinden. Darüber hinaus werden

Zusatzqualifikationen:

Sozial medizin,

Gruppentherapien zum Kommunika­

Sportmedizin, Naturheilverfahren, Manu­

tionstraining, zum Thema Selbstsicher­

elle Medizin, Physikalische Therapie und

heit und zum Umgang mit Gefühlen

Balneologie.

durchgeführt.

HESCURO Klinik für Psychosomatik


Weiterer Bestandteil der Psychotherapie

In somatischer Hinsicht steht das gesamte

sind wöchentliche Entspannungsgrup­

Spektrum der Physiotherapie in der phy­

pen (Autogenes Training und alternativ

sikalischen Abteilung der Klinik zur Ver­

Progressive Muskelrelaxation), Ergo­/

fügung. Zudem kann bei Bedarf eine

Kreativ­ und Gestaltungstherapie. Zudem

individuelle Ernährungsberatung erfol­

erfolgt die Wissensvermittlung im Sinne

gen. Auf viele Bedürfnisse geht auch die

psychoedukativer Ansätze beim Umgang

Küche der Klinik ein, um günstige Ver­

mit Angst, Depression, Stress, Schmerz

haltensänderungen beginnen zu kön­

und ähnlichen Themen je nach individu­

nen. Besonderes Gewicht wird auf die

ellem

werden

Festigung erreichter Ziele im Anschluss

Informationen zum Umgang mit Alkohol

an die stationäre Rehabilitationsbehand­

und Tabak sowie spezielle Ernährungs­

lung gelegt. Hierzu erfolgt intensive

gruppen angeboten. Weiterhin findet

Beratung, auch im Hinblick auf die Auf­

eine individuelle Sozialberatung, auch in

klärung über Programme, wie die Inten­

Kooperation mit der Agentur für Arbeit

sivierte Rehabilitationsnachsorge (IRENA

und den Rententrägern statt.

bzw. Curriculum Hannover), ebenso wie

Bedarf.

Außerdem

die Möglichkeiten ambulanter oder teil­ stationärer Psychotherapie oder der beruflichen Wiedereingliederung.

HESCURO Klinik für Psychosomatik

9


10

HESCURO Klinik f端r Psychosomatik


Psychotherapeutische Verfahren • Kognitiv­verhaltenstherapeutisch und tiefenpsychologisch fundierte Einzel­ und Gruppentherapie • Themenzentrierte Gruppenangebote (z. B. Kommunikation, Selbstsicherheit, Umgang mit Gefühlen, Ernährungsberatung, Raucherentwöhnung) • Wissensvermittlung im Sinne psychoedukativer Ansätze beim Umgang mit Depression, Angst, Stress, Schmerzbewältigung, Abbau von Risikoverhalten, Arbeitsplatzproblemen, Umgang mit Behinderung, Erwerbsminderung • Entspannungstechniken (Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation u. ä. m.) • Beratung • Krisenintervention • Ergo­ und Kreativtherapie: Einzel­ und Gruppenangebote mit gestaltungstherapeutischen und tiefenpsychologischen Aspekten, Hirnleistungstraining • Psychodiagnostik inkl. Neurophysiologie (EEG) • Koordinierte Zusammenarbeit aller beteiligten Berufsgruppen mit fachübergreifender Konsiliardiensttätigkeit • Sozialdienst Weitere Therapien wie Balneotherapie · Atemtherapie · Bewegungstherapie · Thermo­ therapie · Hydrotherapie · Sämtliche Massagen · verschiedene krankengymnastische Anwendungen · Elektrotherapie · Akupunk­ tur · Biofeedback · Manuelle Therapie · Dorn Therapie · Schröpf­ therapie · Nordic Walking · Wandern · Qi Gong

HESCURO Klinik für Psychosomatik

11


Ambiente Das HESCURO ­ Klinik Regina ­ Rehabilitations­ und Prä­ ventionszentrum Bad Kissingen liegt am Altenberg, ca. 500 m von der Innenstadt entfernt. Die Lage bietet eine herrliche Aussicht über die Stadt. Sonnenterrassen, Bistro, großzügige Bereiche für Sport und gesellschaftliches Miteinander bieten jede Menge Raum zum Wohlfühlen. Ein besonderes Highlight ist der Schwimmbad­ und Wellness­Trakt mit Sauna, Solarium etc., der natürlich für the­ rapeutische Zwecke wie z. B. Wassergymnastik genutzt wird und auch ein ansprechendes Wohlfühlambiente für Gäste und Patienten bietet. Alle Zimmer sind mit Bad/WC, Kühlschrank, Sat­TV, Telefon und teilweise mit Balkon ausgestattet. Neben der grandiosen Aussicht bieten helle Möbel und eine farblich harmonische Ausstattung unseren Gästen ein komfortables, großzügiges Refugium. Die Küche bietet mittags abwechslungsreiche 3­Gang­ oder 4­Gang­Menüs. Abends isst man vom Büfett, das immer wieder durch Themenabende ergänzt wird. Auch Diäten und Vollwertkost bzw. die indikationsgerechten Kostformen sind möglich. Nahrungs­ mittelunverträglichkeiten können selbstverständlich berücksichtigt werden. Neben sportlichen Aktivitäten im Haus, rund um den Altenberg, aber auch in den nahen Parks entlang der Fränkischen Saale unter­ halten wir Sie mit Konzerten und einem attraktiven Freizeit­ programm.

12

HESCURO Klinik für Psychosomatik


HESCURO Klinik f端r Psychosomatik

13


Bad Kissingen Bad Kissingen darf sich getrost zu den schönsten Kurorten Deutschlands zählen. Die Fränkische Saale schlängelt sich mitten durch die Stadt, gesäumt von Parks und Gärten, die wirklich zum Aufenthalt animieren. Darüber hinaus prägen neben altem frän­ kischen Fachwerk und Jugendstilfassaden natürlich die prächtigen Bauten der bayerischen Könige das Stadtbild. Europas größte Wandelhalle, die Brunnenhalle, wo die Heilwässer, die Bad Kis­ singens Ruhm begründeten, ausgeschenkt werden; der Regenten­ bau mit den wunderbaren Sälen, die das ganze Jahr über für Kon­ zerte, aber auch für Kongresse genutzt werden; die KissSalis Ther­ me, wo Wasser in allen Spielarten für Wellness und Entspannung zum Einsatz kommen; man braucht schon Zeit, um die ganze Schönheit und Vielfalt dieser großartigen Kurstadt zu entdecken.

14

HESCURO Klinik für Psychosomatik


HESCURO Klinik f端r Psychosomatik

15


So finden Sie uns Bahn: Über Würzburg, Fulda oder Gemünden

Kassel

nach Bad Kissingen bzw. Schweinfurt.

Gotha

A7

Wir organisieren gerne eine kostengünstige

Eisenach

A4

Hattenbacher Dreieck

Abholung.

B19

Pkw: Über die A7 (Würzburg­Kassel), Fulda

Bad Kissingen; von Norden Abfahrt

A66

Bad Kissingen/Oberthulba.

A7

Bad Neustadt

A71

Abfahrt Bad Kiss Bad Bocklet ingen/O berthulb Abfahrt a Hammel burg/Bad Kissing en

Von Osten über die A71 Erfurt­

Bad Kissingen

Schweinfurt Abfahrt Oerlenbach/ Beschilderung Bad Kissingen

Suhl

Meiningen

von Süden Abfahrt Hammelburg/

Bad Kissingen. Dann der

Erfurt

Frankfurt

Lohr

Abfahrt Weibersbrunn

B27

B19

Gemünden Hammelburg

Abfahrt Bad Kissingen

Schweinfurt

A70

A3

Bamberg

Würzburg

folgen.

A73

A3 A81 Heilbronn

Gesund

B19

Biebelrieder Dreieck

A7

Ulm

Nürnberg

! heit genießen

HESCURO Klinik REGINA | Bad Kissingen Rehabilitations- & Präventionszentrum 9 / 2012

Schönbornstraße 19 · 97688 Bad Kissingen Telefon (09 71) 78 55 78 55 info@hescuro.de · www.hescuro.de


HESCURO Prospekt Psychosomatik