Page 1

WWW.REGION-VILLACH.AT Er

Er

Warmbad-villach Naturpark Dobratsch

Er

Gerlitzen Alpe Ossiacher See

Villach Faaker See

lE b

lE b

lE b

n

n

n

is

is

is

C

C

C

A

A

A

R

R

R

D

D

D

a

a

a

u

u

u

fb

fb

fb

u

u

u

c

c

c

h

h

h

b

b

b

a

a

a

r

r

r


ar uchb

CA

au

fb

uc

hb

ar

aufb

Er lE Erl bn Ebnis C AR D is CA RD

Er

bn E l

is

a

u

fb

u

c

h

b

a

r

RD

637 Erlebnisse 3 Erlebnisräume 1 Card

Villach - Faaker See Gerlitzen Alpe - Ossiacher See Warmbad-villach - Naturpark Dobratsch


INHALT

FRÜHLINGSFIT 01.05. – 04.06.2017 09

SOMMERAKTIV 05.06. – 03.09.2017 21

HERBSTGENUSS 04.09. – 31.10.2017 57

Weitere Vorteile mit der Erlebnis Card 79 Informationen und Kontakte

Erlebnis CARD | 01


Begegnungen: Herzlich, Kulinarisch, Sagenhaft

B

esondere Momente sind umso schöner, wenn man sie mit anderen Menschen erlebt und teilt: der Blick über Kärnten von der Gerlitzen Alpe, der Sonnenuntergang am türkisblauen Faaker See, eine blühende Wiese voller Gladiolen, ein humoristischer Spaziergang durch Villach... Mit der Erlebnis CARD halten Sie als Gast einen bunten Strauß an Möglichkeiten in der Hand, um traumhafte Momente im Herzen Kärntens zu genießen. Insgesamt sind es über 600 Angebote, die von unseren Wander-, Natur- und Stadtführern, Radguides und Geschichtenerzählern für Sie zusammengestellt wurden. Sie schenken Ihnen damit nicht nur gemeinsame Zeit, sondern besondere Begegnungen und manchmal auch ganz persönliche Einblicke in ihre Heimat. Der Bogen wurde dafür vom FRÜHLINGSFIT Programm, das neben angenehmen Temperaturen auch attraktive Programmpunkte für Familien, Genusssportler und ambitionierte Radfahrer bietet, über das SOMMERAKTIV Programm bis hin zum HERBSTGENUSS gespannt. Neben diesem Spezialangebot haben Sie vom 1. Mai bis 31. Oktober ein wöchentliches Fixprogramm sowie vielfältige Aktivitäten zur Auswahl. Wir erzählen gerne Geschichten über unsere Heimat und teilen dieses Fleckchen Erde mit allen, die es ebenso schön finden wie wir. Interessante Begegnungen und schöne Urlaubserlebnisse wünschen Ihnen Georg Overs, Geschäftsführer der Tourismusregion Villach - Faaker See Ossiacher See und das gesamte Team

Erlebnis CARD | 03


Erlebnis CARD

Informationen über die Erlebnis CARD Mit der Erlebnis CARD öffnen sich für alle Gäste der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See, im Rahmen des FRÜHLINGSFIT-, SOMMERAKTIV- und HERBSTGENUSSProgrammes, traumhafte Urlaubsmomente. Wie bekomme ich die Erlebnis CARD? Sie erhalten die Erlebnis CARD kostenlos bei allen teilnehmenden Gastgebern in der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See. Benötigen meine Kinder auch eine CARD? Kinder und Jugendliche bis zum Jahrgang 2000 benötigen nicht zwingend eine eigene Erlebnis CARD (Ausnahme Kärnten Card) und können in Begleitung eines Erwachsenen am Programm teilnehmen. Wie lange ist die CARD gültig? Die Karte ist für die Dauer Ihres Aufenthaltes in der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See gültig, von 1. Mai bis 31. Oktober 2017. Was kann die Erlebnis CARD? Die CARD bietet eine große Auswahl an Wanderungen, Radtouren, Stadtbesichtigungen etc., die großteils kostenlos genutzt werden können. Programmdetails finden Sie in dieser Broschüre.

04 | Erlebnis CARD

Ist die Teilnahme am Programm kostenlos? Die Teilnahme am Programm ist kostenlos. Nur bei wenigen Programmpunkten können Kosten für Anfahrt oder Eintritt anfallen. Diese Kosten sind deutlich bei der Programmbeschreibung ersichtlich. Muss ich mich für das Programm anmelden? Bei vielen Programmpunkten muss man sich aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl vorab anmelden. Die Anmeldung muss jeweils bis 15:00 Uhr am Vortag per E-Mail office@region-villach.at oder Telefon +43 4248 2336 erfolgen (Ausnahmen: Für die Golfschnupperstunde ist die Anmeldung direkt beim Golfclub unter +43 4257 29201). Details zu den Anmeldungen finden Sie bei den jeweiligen Programmbeschreibungen. Wie oft kann ich die Leistungen der Erlebnis CARD nutzen? Das Programm kann während Ihrer gesamten Aufenthaltsdauer in der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See genutzt werden, so oft Sie möchten. Was ist zu beachten? Zu Beginn der Tour ist dem Guide die CARD vorzuweisen. Alle Programmpunkte


Erlebnis CARD

finden auf eigene Gefahr statt und Eltern haften für ihre Kinder. Prinzipiell ist bei allen Sportaktivitäten auf ein passendes Schuhwerk, Outdoorbekleidung, Verpflegung und Sonnen- bzw. Wetterschutz zu achten. Bei den Radtouren ist das Fahrrad und die entsprechende Ausrüstung wie Helm und Schloss selbst mitzubringen. Informationen und Kontakte zu Rad- und E-Bike-Verleihstationen bekommen Sie in unseren Tourismusinformationen. Neu: Buchen Sie sich die kostenpflichtige Kärnten Card direkt auf Ihre Erlebnis CARD! Die teilnehmenden Gastgeber können Ihnen die kostenpflichtigen Leistungen der Kärnten Card direkt auf Ihre Erlebnis CARD buchen. Somit können Sie die Mautstraßen, Bergbahnen und viele weitere Leistungen kostenlos nutzen! Die Preise der Kärnten Card finden Sie auf Seite 7.

Bitte beachten Sie unsere AGBs auf Seite 93. Weitere Informationen: Region Villach - Faaker See - ossiacher see Töbringer Straße 1, 9523 Villach-Landskron Tel.: +43 4242 42 000 E-Mail: office@region-villach.at www.region-villach.at

Legende: Preis € 25,– ohne Erlebnis card

KOSTENLOS mit der Erlebnis CARD Preis (inkl. MwSt.) ohne Erlebnis CARD FRÜHLINGSFIT 1. Mai bis 4. Juni 2017 SOMMERAKTIV 5. Juni bis 3. September 2017 HERBSTGENUSS 4. September bis 31. Oktober 2017

Symbol Schwierigkeitsgrad: leichte Tour: für jedermann zu schaffen mittlere Tour: etwas Sportlichkeit ist erforderlich schwere Tour: solide Grundkondition ist erforderlich Symbol Aktivität: Wanderung

Radfahren

Kultur und Natur

Sport

Golf

Klettern

Kajak, SUP, Fischen

Observatorium

Bogenschießen

Kulinarik

Kosten für Eintritt  oder Transfer

Kinderfreundliches Programm

Beachten Sie bitte die Anmeldeinformationen aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl bei einigen Touren. Geringe Zeitverschiebungen und kurzfristige Änderungen sind vorbehalten. Bei Schlechtwetter kontaktieren Sie bitte die Tourismusinformationen, da witterungsbedingte Änderungen vorbehalten sind!

Erlebnis CARD | 05


Erlebnis CARD

NEU: buchen sie sich die kärnten card DIREKT auf ihre erlebnis card! Alles Inklusive mit der Kärnten Card! Mit der Kärnten Card hält man den Schlüssel für Erlebnis, Spaß und jede Menge Vorteile in der Hand. Sie öffnet die Türen zu über 100 Ausflugszielen in Kärnten, die man beliebig oft besuchen kann. Außerdem gibt´s mit der Kärnten Card bei über 60 Bonuspartnern tolle Ermäßigungen. Die Kärnten Card ist unglaublich günstig und lässt auch Ihre Urlaubskasse lachen! Sie zahlen nur einmal und können damit über 100 Ausflugsziele so oft Sie wollen besuchen! Die Kärnten Card bietet über 100 x freien Eintritt in Kärntens schönste Ausflugsziele, 4 Super-Bonus Partner mit 50 % Ermäßigung, über 50 Bonuspartner mit tollen Ermäßigungen und rund 50 % Ermäßigung bei Bus und Bahn (Kärnten Card für Gäste). Die Kärnten Card ist von 9. April bis 26. Oktober 2017 gültig und kann beliebig oft genutzt werden!

Die Kärnten Card ist nur in Verbindung mit einem Lichtbildausweis gültig! Kontrollen sind jederzeit möglich. Sollte sie missbräuchlich verwendet oder unrechtmäßig weitergegeben werden, erfolgt der sofortige Einzug der Karte. Die Geschäftsbedingungen finden Sie auf der Homepage unter dem Link AGB. Preise Kärnten Card 2017: Hauptsaison 11.6.-9.9.2017 Nebensaison 9.4.-10.6. und 10.9.-26.10.2017 Kinder unter 6 Jahren und ab dem 3. Kind gratis! 1 Woche: Erwachsene € 42,–/38,– Kinder (JG 2002 – 2010) € 22,–/18,– 2 Wochen: Erwachsene € 54,–/49,– Kinder (JG 2002 – 2010) € 27,–/25,–

Man erhält die Kärnten Card bei vielen Verkaufsstellen in ganz Kärnten – wie zum Beispiel in den Tourismusbüros. Bei einigen Beherbergungsbetrieben erhalten Sie für die Dauer Ihres Aufenthalts die Kärnten Card sogar gratis!

5 Wochen: Erwachsene € 69,–/65,– Kinder (JG 2002 – 2010) € 35,–/32,–

Einige unserer Betriebe, die Ausgabestelle der Erlebnis CARD sind, können Ihnen direkt die Kärnten Card auf Ihre Erlebnis CARD aufbuchen. Bitte Fragen Sie einfach bei Ihrer Unterkunft nach!

Interessensgemeinschaft Kärnten Card Betriebe Trattengasse 32, 9500 Villach Tel.: +43 4242 90 525 office@kaerntencard.at www.kaerntencard.at

Erlebnis CARD | 07


FRÜHLINGSFIT 1. Mai - 4. JUNI 2017

Mo Bird Watching Tour Drauschleife Di Radbus vom Ossiacher See nach Spittal an der Drau MI Themenstadtführungen Villach Rad- und Wanderbus nach Slowenien Do Radbus vom Ossiacher See nach Tarvis/Italien Fr Stadtführung Villach Mountainbike Trailworkshop am Faaker See Sa Naturerlebniswanderung Finsterbach Wasserfälle SO Alpe Adria Trail - durch die Schlucht von Ossiach Erlebnisklettersteig Rotschitza-Klamm

10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Erlebnis CARD | 09


FRÜHLINGSFIT - Montag

Preis € 10,– ohne Erlebnis card

Birdwatching TOUR Drauschleife Wernberg Entdecken Sie gemeinsam mit der Wanderführerin Ulrike Knely die blühende Naturlandschaft sowie die unterschiedlichen Pflanzen- und Vogelarten rund um das historische Kloster Wernberg und die Drauschleife. Die Tour startet beim Kloster Wernberg und führt zunächst durch einen imposanten Buchenmischwald auf einem Naturerlebnispfad hinab zum Stillgewässer. Währenddessen ertönen hier schon einige Vogelstimmen und interessante Pflanzenarten ebnen den Weg. Der Pfad führt weiter hinab, bis er schließlich das Niveau des Wasserspiegels erreicht. In der Frühlingssonne lädt ein Rastplatz mit Relax-

Liegen zum Verweilen und Beobachten der imposanten Wasservogelwelt ein. Mit etwas Glück, bekommt man auch die Gelegenheit einen Blick auf den seltenen Eisvogel zu erhaschen. Der Pfad führt nun über Serpentinen eine Anhöhe hinauf zu einem Aussichtsplatz, von welchem man einen herrlichen Blick über die Drauschleife hat. Von nun an geht es wieder bergab zum östlichen Teil des Stillgewässers. Über einen von vogelkundlichen Tafeln gesäumten „Birdwatching-Trail“ geht es entlang des Ufers, welches immer wieder schöne Einblicke auf die Wasserfläche bietet, zum Drauradweg und retour.

Informationen Guide: Ulrike Knely Treffpunkt: 10.00 Uhr, Parkplatz Gemeindeamt Wernberg Dauer: 5 Stunden  Anmeldung: Sonntag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung:

Geführte Vogelbeobachtung und Wanderung entlang des WaldNaturerlebnispfades und der Drau.

10 | Erlebnis CARD


FRÜHLINGSFIT - Dienstag

Preis € 15,– ohne Erlebnis CARD

Radbus vom ossiacher see nach Spittal an der Drau Meist direkt der Drau entlang radeln, einen herrlichen Tag genießen und Einblicke in die Naturschönheiten und die Geschichte Kärntens bekommen! Die erste Etappe ist besonders gemütlich und geht mit dem Bus von Villach nach Spittal. Die rund 50 Kilometer lange Radtour zurück führt zuerst vom Stadtzentrum Spittal via St. Peter nach Molzbichl, vorbei am Frühmittelalter-Museum Carantana. Dann unterquert man die Tauernautobahn und gelangt bei Mautbrücken wieder zur Drau, der man dem Damm entlang bis nach Paternion

folgt. Beim Kraftwerk quert man den Fluss abermals und radelt die nächsten 12 Kilometer bis Gummern an dessen Südseite. Die Drau beginnt nun weite Schleifen zu ziehen oder viel mehr zu mäandern. Die Strecke führt bis Villach und ab Seebach entlang dem Ossiacher See-Radweg. Sie ist nicht anspruchsvoll, aber durch die Distanz durchaus sportlich und gewährt einen Blick auf ein besonderes Stück Kärntens. Im „langsamen“ Radtempo zeigt sich die Landschaft von ihrer schönsten Seite!

Informationen Guide: Diese Tour ist nicht geführt Treffpunkt: 9:00 Uhr, siehe Fahrplan Radbus Spittal an der Drau auf Seite 84 Dauer: 6 Stunden Anmeldung: Montag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Radbus vom Ossiacher See nach Spittal und von dort eigenständige Rückfahrt auf dem Drauradweg.

Erlebnis CARD | 11


FRÜHLINGSFIT - mittwoch

Normalpreis € 9,– Ermäßigt € 7,– ohne Erlebnis CARD

SPANNENDE THEMENSTADTFÜHRUNGEN DURCH VILLACH Jeden Mittwoch führen Gerlinde KlammerMinichberger oder Lisbeth Stampfer zu einem typischen Villach-Thema durch die Altstadt. MIT DER KIRCHE UMS KREUZ: Passende Führung zur Sonderausstellung des Stadtmuseums im Rahmen des Jubiläumsjahres „500 Jahre Reformation“. Fixpunkte des Stadtspazierganges sind Stadtpfarrkirche, Kärnten-Relief und Museum. WEIBLICHE STADTGESCHICHTE: Der Stadtspaziergang „Drautöchter“ wirft Licht auf die Facetten weiblichen Lebens quer durch die Jahrhunderte. Lebensgeschichten starker Villacher Frauen werden erlebbar gemacht.

DIE BOMBENSTADT: Villach war im Zweiten Weltkrieg nach Wiener Neustadt die am zweit schwersten zerstörte Stadt Österreichs. Diesem Thema widmet sich die spezielle Zeitgeschichte-Führung „Villach im Zweiten Weltkrieg – vom Nationalsozialismus bis zum Wiederaufbau“. DIE EISENBAHNERSTADT: Bei der Stadtführung, „Die Eisenbahnerstadt – an Villach führt kein Gleis vorbei“ wird das Klischee von allen Seiten beleuchtet. Auf dem Fahrplan stehen Besuche und Rundgänge in Bahnhöfen, der Bundesbahndirektion sowie eine S-Bahn-Fahrt vom Hauptbahnhof zum Westbahnhof.

Informationen Guide: Gerlinde Klammer-Minichberger oder Lisbeth Stampfer  Treffpunkt: 16:45 Uhr, Tourismusinformation Villach, Bahnhofstraße 3, 9500 Villach Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Stadtführung zu spannenden und prägenden Themen der Villacher Geschichte.

12 | Erlebnis CARD


FRÜHLINGSFIT - Mittwoch

Preis € 15,– ohne Erlebnis CARD

Rad- und Wanderbus nach Slowenien Der Rad- und Wanderbus in das Bergsteigerdorf Kranjska Gora in Slowenien ist für Aktivurlauber der perfekte Tagesausflug. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Ihrem Fahrrad an einem Tag gleich drei Länder zu erradeln, oder wandern Sie von Slowenien direkt über die Karawanken wieder zum Faaker See zurück. Unser Rad- und Wanderbus bringt Sie vom Faaker See bequem nach Kranjska Gora. Genießen Sie während der Fahrt den Blick auf die Julischen Alpen. Der Rückweg am asphaltierten Radweg (D2) führt an den Nordflanken der Julischen Alpen in Richtung Italien. Nach dem Abzweiger zur

Schiflugschanze Planica bei Rateče passieren Sie die slowenisch-italienische Grenze. Wenn es Ihre Zeitplanung erlaubt, machen Sie doch einen Abstecher zu den glasklaren Weißenfelser Seen/Laghi di Fusine! Ein kurzer Ausflug auf den bekannten Markt oder ein CappuccinoGenuss in einem der heimeligen Cafés in der überschaubaren Grenzstadt Tarvis/Tarvisio bietet sich an. Danach radeln Sie am CicloviaAlpe-Adria-Radweg zurück nach Kärnten. Dabei haben Sie einen beeindruckenden Blick auf das Bergsturzgebiet des Dobratsch. Wanderer gelangen über den Alpe-Adria-Trail (Etappe 22) zurück zum Faaker See.

Informationen Guide: Diese Tour ist nicht geführt Treffpunkt: 9:00 Uhr, siehe Fahrplan Rad- und Wanderbus auf Seite 84 Dauer: 8 Stunden Anmeldung: Dienstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at  Kurzbeschreibung: Per Bus nach Kranjska Gora und über drei mögliche, grenzüberschreitende Routen zurück zum Faaker See (ungeführt) HINWEIS: Diese Tour ist grenzüberschreitend Reisepass erforderlich.

Erlebnis CARD | 13


FRÜHLINGSFIT - DONNERSTAG

Preis € 15,– ohne Erlebnis CARD

Radbus vom Ossiacher See nach Tarvis Eine sportliche, grenzüberschreitende Radtour! Mit dem Radbus fährt man bequem vom Ossiacher See nach Tarvis. Die Radtour startet in Tarvis oder vielmehr in Camporosso, geht leicht bergauf und bergab und führt entlang der alten Bahntraße „Pontebbana“ zurück Richtung österreichische Grenze. Nach dem Grenzübergang fährt man durch Thörl-Maglern auf einem baulich getrennten Radweg bis zur B 83 und von dort weiter über Gailitz nach Arnoldstein.

Vor dem Rathausplatz biegt man Richtung Sportplatz und biegt vor der Autobahnunterführung rechts ab. Das folgende Stück entlang dem Karnischen Radwanderweg bereichern Geschichten über den Dobratsch, den lebendigen Berg mit seiner besonderen Fauna und Flora. Wir folgen dem Flussverlauf auf dem Gaildamm bis zur Maria Gailer Straße und nehmen die „rote“ Friedensbrücke über die Drau. Jetzt geht es abwechselnd auf Schotterund Asphaltstraßen über Landskron bis zum Westufer des Ossiacher Sees.

Informationen Guide: Diese Tour ist nicht geführt Treffpunkt: 9:00 Uhr, siehe Fahrplan Radbus Tarvis auf Seite 84 Dauer: 6 Stunden Anmeldung: Mittwoch bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at  Kurzbeschreibung: Radbus vom Ossiacher See nach Tarvis und von dort eigenständige Rückfahrt entlang des Alpe Adria Radweges HINWEIS: Diese Tour ist grenzüberschreitend Reisepass erforderlich.

14 | Erlebnis CARD


FRÜHLINGSFIT - FREITAG

Normalpreis € 7,– Ermäßigt € 5,– ohne Erlebnis CARD

STADTFÜHRUNG: DIE STADT VILLACH AM SCHNITTPUNKT Dreier kulturräume Villach ist mit über 61.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Kärntens und liegt am Dreiländereck Österreich – Italien – Slowenien, am Schnittpunkt dreier Weltkulturräume. Die Drau-Metropole präsentiert sich lebendig, dynamisch und modern, und doch ist sie schon uralt. Ihre Gründung hat die Stadt Villach der günstigen Verkehrslage und dem Flussübergang zu verdanken: Schon die Römer – sie wussten übrigens schon die heilenden Quellen von Warmbad sehr zu schätzen – gründeten hier die Siedlung namens „Santicum“. Der Ort wurde eine wichtige Straßen- und Brückenstation. Heute präsentiert sich Villach als florierende und moderne Einkaufs-, Hightech-, Kultur- und

Sportstadt mit unschlagbarem Freizeitwert und bezauberndem südlichem Ambiente. Die Altstadt mit dem leicht ansteigenden Hauptplatz und seinen charakteristischen Seitengässchen ist heute Fußgängerzone und bildet das reizvolle Flair einer überaus lebenskräftigen Stadt, die erkundet werden will. Die zahlreichen Straßencafés, aber vor allem die vielen unterschiedlichen Dialekte der vielen Gäste aus dem Alpen-Adria-Raum, die zu hören sind, gehören zum Stadtleben und lassen eine besondere Leichtigkeit spüren. Tauchen Sie ein in die historische Draustadt – Sie erleben bewegte Geschichte und genießen urbane Juwele!

Informationen Guide: Lisbeth Stampfer Treffpunkt: 10:00 Uhr, Tourismusinformation Villach, Bahnhofstraße 3, 9500 Villach Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Stimmungsvolle Stadtführung über die Plätze und durch die Gassen der wunderschönen Altstadt von Villach.

Erlebnis CARD | 15


FRÜHLINGSFIT - Freitag

Preis € 15,– ohne Erlebnis CARD

MOUNTAINBIKE TRAILWORKSHOP AM FAAKER SEE Natur, Technik, Flow und Genuss - Fahrspaß für alle Mountainbike-Fans! Gemeinsam mit unserem Mountainbike Guide die schönsten Routen und Trails am Faaker See entdecken und wertvolle Technik-Tipps erhalten. Beim Trailworkshop steht zuerst die Fahrtechnik am Programm. Grundlegende Tipps und Tricks zu Haltung, Brems- und Kurventechnik helfen den Teilnehmern auf jedem Trail zu bestehen. Nach dem Techniktraining geht es dann direkt zu den Trails rund um den Faaker See, wo das Gelernte unter Beweis gestellt werden kann.

Unsere Bike-Guides lieben nicht nur das Mountainbiken, sie leben es auch: „Mountainbiken ist für uns eine Lebenseinstellung. Sportliche Herausforderung, Freundschaft, Kultur, Kulinarik, Entdeckungsdrang, die Konzentration und der Fahrspaß am Trail, sowie der Einklang mit Bike und Natur, bilden das Rezept für unvergessliche Erlebnisse. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht die Faszination und die Leidenschaft für diesen Sport mit anderen zu teilen. Wer mit uns den Tag verbringt, soll vor allem eines - mit einem breiten Lächeln nach Hause gehen!“

Informationen Guide: Alpbrothers Mountainbike Guiding Treffpunkt: 13:00 Uhr, Parkplatz Natur Aktiv Park Faaker See, Seeufer Landesstr., 9583 Finkenstein am Faaker See, gegenüber Camping Anderwald Dauer: 3-4 Stunden Anmeldung: Donnerstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Fahrtechnik-Übungen, Profi-Tipps und Mountainbike-

Spaß am neuen Kopein Trail am Faaker See.

16 | Erlebnis CARD


FRÜHLINGSFIT - SAMSTAG

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Naturerlebniswanderung Finsterbach Wasserfälle Die Finsterbach Wasserfälle bei Sattendorf am Ossiacher See zählen zu den schönsten Familienausflugszielen in der Region und gelten immer noch als Geheimtipp. Hier kommen Besucher gemeinsam mit unserer Wanderführerin auf Tuchfühlung mit den Elementen der Natur. Entlang des perfekt ausgebauten und gesicherten Wanderweges, der über kleine Holzbrücken und mehrere Kehren den GerlitzenSüdhang hinauf führt, passieren Sie die drei natürlichen Wasserfälle. Dabei eröffnen sich immer wieder phantastische Panoramablicke auf den smaragdgrünen Ossiacher See.

Beim Schleierfall, der 34 Meter frei abfällt, spüren Sie den kühlen Wasseratem auf Ihrer Haut. Vor allem an heißen Sommertagen tanzen Milliarden Tröpfchen in der Luft und sorgen für wohltuende Abkühlung. Bei etwas Glück tauchen aus Moos und Laub auch immer wieder die schon selten gewordenen Feuersalamander auf. Vor allem vormittags und gegen Abend – abhängig vom einfallenden Sonnenlicht – zaubert das fallende Wasser die schönsten Regenbogen hervor. Das wohltuende Rauschen des Wassers und das schützende Dach des Bergwaldes sind wie eine mystische Ansprache an alle Sinne, ein nahezu märchenhaftes Naturerlebnis.

Informationen Guide: Ulrike Knely Treffpunkt: 14:00 Uhr, Tourismusinformation Sattendorf, Ossiacher See Straße 7, 9520 Sattendorf Dauer: 3 Stunden Anmeldung: Freitag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Abwechslungsreiche Familienwanderung zu den drei Finsterbach Wasserfällen an der Südseite der Gerlitzen Alpe.

Erlebnis CARD | 17


FRÜHLINGSFIT - Sonntag

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Alpe adria trail durch die schlucht von ossiach Gemeinsam mit dem Laufclub Ossiach führt das anspruchsvolle Lauftraining entlang der Wettbewerbs-Teilstrecke des „Tour de Kärnten Run“. Lauf- und Nordic Walking Training für Anfänger und Fortgeschrittene.

Bei der Tourismusinformation Ossiach startet die Laufstrecke, die entlang des Alpe-AdriaTrails führt. Der kurze, aber anspruchsvolle und steile Anstieg über den Schluchtweg erfordert etwas Mut und vor allem Ausdauer.

Der „Tour de Kärnten Run“ ist ein mehrtägiges Laufevent am Ossiacher See (16.-18. Juni 2017). Bei insgesamt drei Bewerben bestreiten die Teilnehmer einen Nachthalbmarathon, Trail- und Berglauf.

Auf insgesamt 1,6 km und 400 Höhemeter führt der Trainingslauf auf die Ossiacher Tauern. Am abwechslungsreichen Weg sind ein paar Holztreppen und eine aus Stahl zu überwinden. Über die Schluchten und Bäche führen kleine Holzbrücken, die manchmal etwas rutschig sein können. Trittsicherheit ist bei dieser Lauftour daher besonders wichtig!

Der Erlebnis CARD Programmpunkt „Alpe Adria Trail - durch die Schlucht von Ossiach“ bietet die ideale Wettbewerbsvorbereitung und Trainingseinheit für alle ambitionierten Laufsportler und die, die es noch werden wollen!

Ein Rücktransport zum Startplatz in Ossiach ist vorhanden!

Informationen Guide: Laufclub Ossiach Treffpunkt: 10:00 Uhr, Tourismusinformation Ossiach, Ossiach 8, 9570 Ossiach Dauer: 2-3 Stunden Anmeldung: Samstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Lauf- und Nordic Walking-Training entlang der

„Tour de Kärnten Run“ Route mit dem Laufclub Ossiach.

18 | Erlebnis CARD


FRÜHLINGSFIT - sonntag

Erlebnisklettersteig Rotschitza-Klamm Gemeinsam mit dem Bergführer Sepp Egarter von der Alpinschule 4 Jahreszeiten kann man einen der schönsten Klettersteige Kärntens „bezwingen“. Die Schwierigkeitsstufe ist leicht. Lediglich an einer Stelle ist etwas Geschick erforderlich.

man sich bereits auf den ersten sensationellen Ausblick freuen. Eine Seilbrücke führt in rund sechs Metern Höhe über den Bach und von hier oben hat man einen freien Blick auf den türkisblauen Faaker See.

Nach einer kurzen Wanderung vom Ausgangspunkt beim Panoramarestaurant Baumgartnerhof erreicht man den Klettersteig direkt am Rotschitza-Wasserfall. Insgesamt hat der Klettersteig eine Länge von 350 Metern bei einem Höhenunterschied von rund 290 Metern. Der Einstieg befindet sich am Fuße des Rotschitza-Wasserfalles. Während man sich Meter für Meter die Wand hinauf bewegt, kann

Weiter geht es zur zweiten Seilbrücke. Man quert den Bach erneut und klettert weiter zur ersten Wehranlage. Dann folgt man dem Bachverlauf und verlässt das Bachbett an einer zweiten Wehranlage. Sämtliche sicherungstechnische Ausrüstung wird von der Alpinschule 4 Jahreszeiten zur Verfügung gestellt.

Informationen AB 10 JAHREN Guide: Sepp Egarter Treffpunkt: 14:00 Uhr, Baumgartnerhof, Altfinkenstein 6, 9582 Latschach Dauer: 3 Stunden  Anmeldung: Samstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Einführung in den Klettersteig Rotschitza-Klamm direkt am Rotschitza-Wasserfall.

Erlebnis CARD | 19


SOMMERAKTIV 5. JUNI - 3. September 2017 Mo Mountainbike Fahrtechnik-Kurs areaone Das Relief von Kärnten - Alles auf einem Blick Stehpaddel- und Kajak Schnupperkurs am Faaker See Stehpaddel- und Kajak Schnupperkurs am Ossiacher See Besuch des Pilzmuseums in Treffen Di Radbus vom Ossiacher See nach Spittal an der Drau Alpe Adria Genusswanderung Golf Schnupperstunde SPA-Genuss in der KärntenTherme Warmbad-Villach Klettergarten Kanzianiberg Schnupperklettern Naturerlebnis Bleistätter Moor im Sommer Mi Rad- und Wanderbus vom Faaker See nach Slowenien Klettergarten Peterlewand Erlebniswanderung Kanzianiberg Themenstadtführungen Villach Das Steinhaus erleben „Fang den Hecht!“ Jungfischerkurs in Bodensdorf Kraftwanderung für Körper und Seele auf der Gerlitzen Alpe Do Radbus vom Ossiacher See nach Tarvis Die essbare Landschaft des Faaker Sees Naturerlebniswanderung Finsterbach Wasserfälle Wanderung am Dreiländereck Kinder- und Jugendstadtführung Villach Kasperl-Zaubertheater am Bauernmarkt in Faak Fr Klettergarten Peterlewand Jugfischerkurs am Faaker See Auf den Spuren des Burgherren rund um die Burg Landskron Stadtführung Villach SA Führung und Verkostung im Zitrusgarten Humoristischer Stadtspaziergang durch Villach Spaziergang durch Bad Bleiberg SO Mit dem Nostalgiebus ins Rosental Stollenwanderweg in Bad Bleiberg Der Sonne entgegen im Gerlitzen Observatorium

22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 Erlebnis CARD | 21


SOMMERAKTIV - MONTAG

Preis € 15,– ohne Erlebnis CARD

Mountainbike Fahrtechnikkurs Im Mountainbike skill center areaone Der staatlich geprüfte MountainbikeInstruktor und leidenschaftliche Mountainbike-Guide Herwig Kamnig greift tief in seine Trickkiste. Anfänger wie auch Profis dürfen sich auf spannende Mountainbike-Stunden freuen. Das Trainingsprogramm beinhaltet lehrreiche Fahrtechnik-Übungen, Tipps zu den Einstellungen und der Wartung des Bikes bis hin zum spaßigen Befahren der Singletrails. Je nach Können der Teilnehmer, wird das Programm direkt vor Ort angepasst. Die neu erbaute Mountainbike-Location „areaone“ am Kumnitzberg, direkt neben dem Vassacher See, ist Kärntens erstes

Mountainbike Skill Center. Die areaone bietet fünf kurze Trails mit drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden und eine Skill Area für Fahrtechnikübungen. Vom Flowtrail, kleinen und großen Drops, über einen Spitzkehrentrail bis hin zu einem 5-MeterSprung ist für Anfänger und Profis alles dabei. Alle Biker mit gewartetem Mountainbike und Protektoren sind herzlich willkommen. Nach dem Treffen beim Parkplatz Vassacher See fahren alle Teilnehmer gemeinsam zur fünf Minuten entfernten areaone. Nach dem Training bietet sich zur Abkühlung ein Sprung in den Vassacher See an.

Informationen Guide: Herwig Kamnig Treffpunkt: 17:00 Uhr, Parkplatz Strandbad Vassacher See, Ossiacher Straße, 9500 Villach Dauer: 3-4 Stunden Anmeldung: Sonntag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Spannende MTB Trainingsstunde für Anfänger und Profis mit Fahrtechnik-Übungen und Bike-Tipps.

22 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - MONTAG

das relief von kärnten alles auf einem blick Kärnten auf einem Blick mit vielen spannenden Informationen und digitalen Inszenierungen im Landschaftsmodell „Relief von Kärnten“ erleben. Als eines der größten Landschaftsplastiken in Europa, begeistert es Kinder und Eltern gleichermaßen. Auf einer Fläche von 182 m² lassen sich Kärnten und die angrenzenden Nachbarländer topografisch exakt bewundern. Die Landschaftsdarstellung ist mit einem Längenmaßstab von 1 : 10.000 und einer Höhendarstellung von 1 : 5.000 abgebildet.

Neu sind spektakuläre Ton-, Bild- und Lichteffekte. Sie bieten nun ein völlig neues, spannendes 3-D-Erlebnis und verbinden damit 100-jährige Tradition mit neuester Technik. Film- und Lichtprojektoren ermöglichen die Hervorhebung von Tälern und Flüssen, sowie eine Darstellung des Straßennetzes. Montag um 11.00 Uhr ist mit der Erlebnis CARD der Eintritt und eine spannende Inszenierung mit Bild- und Lichteffekten für die Besucher kostenlos.

Informationen Treffpunkt: 11:00 Uhr, Eingang Relief Kärnten, Peraustraße 14, Schillerpark, 9500 Villach Dauer: 1 Stunde Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Kostenloser Besuch im Relief Kärnten inklusive Beamer-Show.

Erlebnis CARD | 23


SOMMERAKTIV - MONTAG

Stehpaddel- und Kajak Schnupperkurs am Faaker See Stehpaddeln oder Stand Up Paddle Surfen (SUP) und Kajakfahren sind für alle, die Spaß am und auf dem Wasser haben wollen, genau das Richtige! Die Grundtechniken dieser Trendsportarten sind rasch erlernt, und dann geht es schon los hinaus auf den offenen See. Die nötige Ausstattung, Surfbrett und Paddel oder Kajak und Paddel, werden vor Ort bereitgestellt. Beim Stehpaddeln stehen Sie aufrecht auf einem Surfbrett. Mit einem so genannten Stechpaddel kommen Sie zügig weiter. Im Kajak stechen Sie sitzend in See. Sie gewinnen schnell an Sicherheit, und gleich macht sich ein Gefühl von Freiheit breit.

Wenn Sie über das türkisfarbene Wasser des Faaker Sees gleiten, vergessen Sie die Welt um sich. Ihre akustische Begleitmusik sind dabei höchstens das Eintauchen des Paddels ins Wasser, vielleicht eine gerade landende Entenfamilie oder die verhaltene Geräuschkulisse aus den fernen Strandbädern. Darüber hinaus ist der Paddelsport perfekt für Ihre Fitness, weil Sie auf dem Board nicht nur die Balance halten müssen, sondern bei den Ruderbewegungen auch viele Muskeln bewegt werden. Stehpaddeln und Kajakfahren sind somit auch ein idealer, absolut gesundheitsfördernder Ausgleich.

Informationen Guide: Manfred Winkler Treffpunkt: 10:00 Uhr, Kajak Center Faaker See, Egger Seeuferstraße 80, 9580 Drobollach Dauer: 1 Stunde (1. Stunde kostenlos) Anmeldung: Sonntag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Entdecken Sie den türkisblauen Faaker See „im Stehen“ oder im Kajak.

24 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - MONTAG

Stehpaddel- und Kajak Schnupperkurs am Ossiacher See Paddel schnappen und los geht es! Gemeinsam mit unseren Guides startet der Schnupperkurs mit einer kurzen Einschulung in die beiden Trendsportarten. Nach einem kurzen Trockentraining geht es aber schon los, hinaus auf den offenen See. Die SUPs und Kajaks werden zur Verfügung gestellt. Die Grundtechniken sind schnell erlernt und dem Spaß am Wasser steht nichts mehr im Wege! Egal ob sitzend im Kajak oder stehend am SUP, sportlich flott oder langsam und gemütlich, dieser Wassersport ist für Groß und Klein geeignet. Der eine oder andere

unfreiwillige Sprung in den See ist hierbei aber nicht auszuschließen. Darüber hinaus ist der Paddelsport perfekt für die Fitness, weil man auf dem Board nicht nur ständig die Balance halten muss, sondern bei den Ruderbewegungen auch viele Muskeln bewegt werden. Während Sie über das smaragdgrüne Wasser des Ossiacher Sees gleiten und vom Wasser aus den dunkelgrünen Bergwald auf der Gerlitzen-Südseite oder die ebenfalls bewaldeten gegenüber liegenden Ossiacher Tauern beobachten, vergessen Sie die Welt und können Ihre Freude an gesunder Bewegung in vollen Zügen genießen.

Informationen Guide: DI Arno Blasge Treffpunkt: 12:00 Uhr, Sportschule Blasge, Fischerweg 6a, 9551 Bodensdorf Dauer: 1 Stunde (1. Stunde kostenlos) Anmeldung: Sonntag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Stehend oder im Kajak über den smaragdgrünen Ossiacher See gleiten.

Erlebnis CARD | 25


SOMMERAKTIV - MONTAG

BESUCH DES PILZ MUSEUMS IN WINKLERN BEI TREFFEN Das Pilz Museum in Winklern bei Treffen ist ein Ort voller Überraschungen für die ganze Familie. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Pilze.

kinderfreundlich dargestellt und erklärt, so etwa die Entstehung eines Schmetterlings. Wenn die kleine Besucher im Anschluss gerne etwas malen möchten, stehen Malvorlagen und Stifte zur Verfügung.

Auf fast 1.000 m2 Ausstellungsfläche lernt man spielerisch nützliches Basiswissen über die verschiedenen Arten von Pilzen und deren Lebensräume. Erfahren Sie welche Pilze essbar, ungenießbar oder giftig sind und mehr über ihren wichtigen Platz in der Biosphäre.

Die geheimnisvolle Welt der Kristalle wird den Besuchern mit Hilfe von Licht und Klang näher gebracht. Nur wenige Schritte weiter bekommt man interessante Einblicke in den Wald der Urzeit.

Für die Kinder bietet das Pilzmuseum ein besonderes Erlebnis, denn vieles ist extra

Das Indoor-Erlebnis ist bei jedem Wetter einen Besuch wert!

Informationen Guide: Eva Winnicki Treffpunkt: 10:00 Uhr, Eingang Pilz Museum, Steinhauserweg 1, 9541 Winklern bei Treffen Dauer: 1 Stunde Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Das Reich der Pilze, spannender Rundgang für die ganze Familie.

26 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - Dienstag

Preis € 15,– ohne Erlebnis CARD

Radbus vom Ossiacher See nach Spittal an der Drau Die Tour führt flussabwärts entlang der Drau von Spittal nach Villach, bis zum Ossiacher See. Im angenehmen Radtempo kann man die herrlichen Naturschönheiten Kärntens genießen. Die Rückfahrt mit dem Rad kann individuell gestaltet werden. Diese Tour ist nicht geführt, aber unsere Karte und die gut beschilderten Radwege zeigen Ihnen den richtigen Weg. Mit dem Radbus geht es von Villach nach Spittal, wo der sportliche Teil der Tour startet. Die rund 50 Kilometer lange Tour zurück führt zuerst vom Stadtzentrum Spittal via St. Peter

nach Molzbichl, vorbei am FrühmittelalterMuseum Carantana. Dann unterquert man die Tauernautobahn und gelangt bei Mautbrücken wieder zur Drau, der man dem Damm entlang bis nach Paternion folgt. Beim Kraftwerk quert man den Fluss abermals und radelt die nächsten 12 Kilometer bis Gummern an dessen Südseite. Die Drau beginnt nun weite Schleifen zu ziehen. Die Strecke führt bis Villach und ab Seebach entlang dem Ossiacher See-Radweg. Sie ist nicht anspruchsvoll, aber durch die Distanz durchaus sportlich.

Informationen Guide: Diese Tour ist nicht geführt Treffpunkt: 8:00 Uhr, siehe Fahrplan Radbus Spittal auf Seite 84 Dauer: 6 Stunden Anmeldung: Montag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Radbus vom Ossiacher See nach Spittal und von dort eigenständige Rückfahrt auf dem Drauradweg.

Erlebnis CARD | 27


SOMMERAKTIV - Dienstag

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Alpe Adria Genusswanderung Drei Länder, drei Kulturen, ein gemeinsames Ziel steht an erster Stelle dieser Veranstaltung. Mit unserem Bergwanderführer Manfred Vidic begeben Sie sich nicht nur auf Wanderschaft in die traumhafte Bergwelt des Alpe Adria Raumes, sondern auch auf eine Entdeckungsreise zu den einzigartigsten und eindrucksvollsten Plätzen der Region, zu Kulturschätzen und natürlich auch zu Menschen in dieser Region.

auf den Markt nach Tarvis, wo gestenreiches „Handeln“ ebenso zum Alltag gehört wie Pasta, Wein oder ital. Espresso. Slowenien präsentiert sich hingegen ruhiger und verschlafener. Hier werden die zahlreichen Hütten noch familiär geführt und die Zeit im Rhythmus der Natur gelebt! Serviert wird hier eine „Jota“, ein traditioneller Eintopf, mit allem was hier so wächst bzw. die Gegend bietet!

Eine der gemütlichen Touren im italienischen Gebiet führt zu den Weißenfelser Seen, die durch ihr Farbenspiel ein wahres Naturschauspiel bieten. Sie führt aber auch

Für sogenannte „Tropentage“ bieten sich hier herrliche Ziele an kühlen Flüssen und Wasserfällen, die jegliche Hitze erträglich machen.

Informationen Guide: Manfred Vidic Treffpunkt: 9:00 Uhr, Tourismusinformation Faak am See, Dietrichsteiner Straße 2, 9583 Faak am See Dauer: Gehzeit max. 4 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Geführte Wanderung entlang nahegelegener Routen am Faaker See, in Slowenien und Italien. HINWEIS: Anfahrt mit dem eigenen PKW. Gutes Schuhwerk erforderlich. Diese Tour ist grenzüberschreitend - Reisepass mitnehmen.

28 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - Dienstag

Golf Schnupperstunde Eingebettet in eine atemberaubende Naturkulisse bietet der Golfclub Schloss Finkenstein nicht nur einen Schnupperkurs, sondern vielmehr ein sportliches Erlebnis mit hohem Genussfaktor an. Erfahrene Trainer führen, mit Blick auf den Mittagskogel, in die wunderbare Welt des Pitchens und Puttens, der Schwünge und Schläger ein. Wahrscheinlich wird der eine oder die andere erstaunt sein, wie schwierig es anfangs ist, den Ball zu treffen. Wenn das Anfängerglück dann aber zuschlägt und der Ball hundert Meter durch die Luft fliegt, folgt die pure Begeisterung.

Golf fordert wie kaum ein anderer Sport. Es ist weder die reine Kraft, obwohl die nicht schadet, es ist auch nicht die Ausdauer, obwohl die auch hilft, sondern es ist die geistige Herausforderung. Nach diesem Golfschnuppern können Sie übrigens zukünftig auch mitreden, wenn Franz Klammer oder Profigolfer Bernd Wiesberger über ein Hole-in-one, einen Eagle oder aber einen Benzinger fabulieren und sie vielleicht sogar den einen oder anderen Mulligan (die straflose Wiederholung eines Fehlschlags am ersten Abschlag) zugeben.

Informationen Guide: Golfclub Schloss Finkenstein Treffpunkt: 11:00 Uhr, Golfplatz Finkenstein, Schlossrainweg 8, 9585 Gödersdorf Dauer: 1 Stunde Anmeldung: Montag bis 15:00 Uhr, Golfclub Schloss Finkenstein, +43 4257 29201, E-Mail: office@gcfinkenstein.at Kurzbeschreibung: Golfstunde mit Golflehrer und Ausrüstung.

Erlebnis CARD | 29


SOMMERAKTIV - Dienstag

SPA-Genuss in der Kärnten Therme Warmbad-Villach Österreichs modernste Erlebniswelt mit FUN, FIT & SPA auf 4 Ebenen erobert die Herzen von Familien, aktiven Genießern und Wellnessbegeisterten im Sturm.

Panorama Außenwhirlpool runden das Angebot ab. Das Schmuckstück der Therme ist das legendäre Hamam - orientalische Badekultur mit Seifenschaummassagen.

FUN: Hier ist der Thermenspaß neu erfunden worden: am Landeplatz für Erlebnisdurstige. Es geht hoch her in den Wasserwelten zwischen Rutschenturm und Crazy River. Im Sommer warten coole Sommeraktionen, wie Rutschencontest uvm. Eigener Kleinkinderbereich und Wasserspielplatz im Freien.

Genießen, Relaxen und jede Menge Spaß für die ganze Familie. Mit der Erlebnis CARD erhalten Erwachsene 20 % Ermäßigung auf den Abendeintritt (Therme & Sauna ab 17.00 Uhr) und eine Balance- & Stretch-Einheit um 18:00 Uhr im Außenbereich der Therme (findet nur bei Schönwetter statt).

SPA: Auf 2.000 m² SPA verwöhnen Kosmetik, Massagen und deluxe Treatments Körper und Seele. Ein eigener Damensaunabereich, Dampfbäder, finnische Sauna und ein

Öffnungszeiten KärntenTherme: Therme: 9:00 bis 22:00 Uhr SPA/Sauna: 10:00 bis 21:30 Uhr (Nacktbereich, ab 16 Jahre)

Informationen Guide: KärntenTherme Warmbad-Villach Treffpunkt: 18:00 Uhr (Beginn Balance& Stretch-Einheit, im Freien), KärntenTherme, Kadischenallee 25, 9504 Warmbad-Villach Dauer: 40 Minuten (Balance & Stretch) Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kosten: Der Thermeneintritt ist nicht in der Erlebnis CARD inkludiert, Preise siehe Seite 86 Kurzbeschreibung: Erwachsene erhalten 20 % Ermäßigung auf den Abendeintritt (FUN & SPA ab 17.00 Uhr) und eine Balance- & Stretch-Einheit im Freien HINWEIS: am 13.6. und 20.6. findet kein Genusstag statt (Thermen-Revision)

30 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - DIENSTAG

KLETTERGARTEN Kanzianiberg SCHNUPPERKLETTERN Verbinden Sie Ihren Urlaub am See mit einem Felsklettererlebnis im Klettergarten Kanzianiberg. Unter der Anleitung von erfahrenen, staatlich geprüften Bergführern erleben Sie die ersten Klettermeter in stressfreier Atmosphäre. Am Programm stehen leichte Kletterübungen für die ganze Familie (Kinder ab 8 Jahren). Um höher zu kommen, befassen wir uns mit Klettertechniken, Anseilen, Sichern, Abseilen, Ausrüstung und Knoten. Das Programm beinhaltet auch Tipps für Erwachsene, die mit ihren Kindern am Berg

unterwegs sind. Sämtliche sicherungstechnische Ausrüstung wird von der Alpinschule 4 Jahreszeiten zur Verfügung gestellt. Der Kanzianiberge zählt zu den größten und ältesten Klettergärten Österreichs und ist sehr gut durch Wege und Trampelpfade erschlossen. Nahezu jede Klettersteigpassage kann beliebig umgangen bzw. abgekürzt werden. Geklettert wird an gut gesicherten Felsblöcken, Felswänden, Seilbrücken und durch Bergspalten. Die Anfahrt zum Kanzianiberg erfolgt über Finkenstein (Nähe Faaker See) in Richtung Burgruine Finkenstein.

Informationen AB 8 JAHREN Guide: Sepp Egarter Treffpunkt: 10:00 und 13:00 Uhr, Parkplatz Klettergarten Kanzianiberg, 9584 Finkenstein (Richtung Burgruine Finkenstein) Dauer: 3 Stunden Anmeldung: Montag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Schnupperklettern und geführte Klettersteigtour durch die Schluchten und Kamine des Kanzianiberges.

Erlebnis CARD | 31


SOMMERAKTIV - Dienstag

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Naturerlebnis Bleistätter Moor im Sommer Losgehen und ankommen. Eine gemütliche Entdeckungstour für Groß und Klein. Ausgerüstet mit Getränk und Wetterschutz, erwandern wir vom Steinhaus aus einen Teil des Slow Trails, welcher ins Bleistätter Moor führt. Einst wurde der fruchtbare Uferboden am Ossiacher See landwirtschaftlich genutzt, nun darf sich die Natur das Gebiet zurück erobern. Schritt für Schritt, Pflanze für Pflanze. Der Wind zaubert silbernen Glanz auf das Wasser, Seerosen tanzen auf den Wellen, halb verborgen vom Schilf. Im Schatten der

Erlen wachsen seltene Pflanzen, Frösche warnen vor kommenden Regen oder dem hungrigen Hecht. Unbemerkt vom Eilenden knabbert die Raupe an einem Blatt und die Spinne webt ihr Netz. Die Tour hat kein Ziel, denn die Natur und das Wetter bestimmen das Programm. Wir sammeln Momente und lauschen den Geschichten von der Nixe aus dem See und den Tauben von Tiffen. Ob wir eine Sonnenmeditation machen, uns in die Pflanzenwelt vertiefen oder selbst kreativ werden, hängt von den jeweiligen Gegebenheiten ab.

Informationen Guide: Martina Kircher Treffpunkt: 9:30 Uhr, Steinhaus Domenig, Uferstraße 31, 9552 Steindorf am Ossiacher See Dauer: 3 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: „Augen auf und hingehört“, Wanderung durch das idyllische Bleistätter Moor entlang des Ossiacher See Ostufers.

32 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - MITTWOCH

Preis € 15,– ohne Erlebnis CARD

Rad- und Wanderbus nach Slowenien Der Rad- und Wanderbus in das Bergsteigerdorf Kranjska Gora in Slowenien ist für Aktivurlauber der perfekte Tagesausflug. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Ihrem Fahrrad an einem Tag gleich drei Länder zu erradeln, oder wandern Sie von Slowenien direkt über die Karawanken wieder zum Faaker See zurück. Unser Rad- und Wanderbus bringt Sie vom Faaker See bequem nach Kranjska Gora, genießen Sie während der Fahrt den Blick auf die Julischen Alpen. Der Rückweg am asphaltierten Radweg (D2) führt an den Nordflanken der Julischen Alpen in Richtung Italien. Nach dem Abzweiger zur

Schiflugschanze Planica bei Rateče passieren Sie die slowenisch-italienische Grenze. Wenn es Ihre Zeitplanung erlaubt, machen Sie doch einen Abstecher zu den glasklaren Weißenfelser Seen/Laghi di Fusine! Ein kurzer Ausflug auf den bekannten Markt oder ein CappuccinoGenuss in einem der heimeligen Cafés in der überschaubaren Grenzstadt Tarvis/Tarvisio bietet sich an. Danach radeln Sie am CicloviaAlpe-Adria-Radweg zurück nach Kärnten. Dabei haben Sie einen beeindruckenden Blick auf das Bergsturzgebiet des Dobratsch. Wanderer gelangen über den Alpe-Adria-Trail (Etappe 22) zurück zum Faaker See.

Informationen Guide: Diese Tour ist nicht geführt Treffpunkt: 8:00 Uhr, siehe Fahrplan Radund Wanderbus auf Seite 84 Dauer: 8 Stunden Anmeldung: Dienstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Per Bus nach Kranjska Gora und über drei mögliche grenzüberschreitende Routen zurück zum Faaker See (ungeführt) HINWEIS: Diese Tour ist grenzüberschreitend - Reisepass erforderlich.

Erlebnis CARD | 33


SOMMERAKTIV - MITTWOCH

Klettergarten Peterlewand Mit den Bergführern der Alpinschule Go-Vertical geht es hoch hinauf über den Ossiacher See. Der Kletterkurs findet jeden Mittwoch gleich zweimal statt - einmal um 10:00 und einmal um 12:00 Uhr und ist für die ganze Familie! Es kostet ein wenig Überwindung. Die ersten Schritte und Griffe sind unsicher. Der Spaß in der Kletterwand ist jedoch unbeschreiblich. Der Klettergarten Peterlewand ist ein besonderer Platz, idyllisch über dem Ossiacher See gelegen. Vom Treffpunkt beim Sportplatz (SGT) geht es in sportlicher Outdoorbekleidung ca. 10 Minuten durch den Wald, zum Zustieg zur Wand.

Informationen

Zuerst folgen genaue Erklärungen über das Klettereinmaleins und natürlich die Ausrüstung wie Helm und Sitzgurt. Auf dem Übungsklettersteig geht es los. Es ist ein erstes Herantasten, ein Erspüren der Wand und des Vertrauens zu sich selbst. Der schönste Moment ist, wenn der erste Respekt und die Zaghaftigkeit der Sicherheit weichen und man jede Bewegung, ja sogar den Blick nach unten genießt und schließlich wie von selbst quasi seinem „Urtrieb“ folgt. Die Belohnung ist das Hochgefühl, die Schwerkraft überwunden zu haben und natürlich ein atemberaubender Ausblick über den Ossiacher See.

ab 8 JahreN

Guide: Simon Wurzer Treffpunkt: 10:00 und 12:00 Uhr, Klettergarten Peterlewand, SGT Sportplatz, Burgweg, 9551 Bodensdorf Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Dienstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Einführung in den Klettergarten Peterlewand.

34 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - MITTWOCH

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Erlebniswanderung Kanzianiberg Eine Wanderung auf den Kanzianiberg ist für und mit Elisabeth Warmuth immer wieder eine neue Entdeckung mit vielen Wegen und einzigartigen Ausblicken, aber auch Einblicken in unsere Landschaft. Das Besondere an diesem Berg ist, dass er zwei Kogel hat: den niedrigeren mit der berühmten Kirche sowie den etwas höheren, zweiten, mit einem sensationellen Ausblick auf das Drautal und den Faaker See. Der Kanzianiberg ist für Geschichtsinteressierte und Kletterer gleichermaßen spannend. Eine neolithische Siedlung sowie 45 Grabhügel zeugen von einer Bewohnung Mitte des 3. Jahrtausends vor Christus. Am Gipfel des Berges (774 m) steht die Filialkirche heiliger Kanzian. Aufgewachsen am Fuße des Berges ist jeder Schritt auch eine Reise in Elisabeths

Kindheit. Bei dieser Familienwanderung lernt man nicht nur den Kanzianiberg als Naturschauspiel kennen, sondern taucht auch in die Geschichte und das Brauchtum der Gegend ein. Eine Rast an Kneippstationen sorgt zwischendurch für Erfrischung. Wenn der Weg an alten Bauernhäusern oder dem restaurierten Kalkbrennofen vorbeiführt, erzählt Elisabeth von früher, vom Leben und von der Arbeit der Menschen, die hier gelebt haben. Schritt für Schritt begleitet auch Alarich Warmuth, Elisabeths Vater, auf dem Erlebnisweg oder dem Kneipp-Parcours diese einzigartigen Erlebniswanderungen. Die Wanderung endet mit einem Besuch im neuen Dorfmuseum (auch bei Schlechtwetter)!

Informationen Guide: Mag. Elisabeth Warmuth Treffpunkt: 10:00 Uhr, Tourismusinformation Faak am See, Dietrichsteinerstraße 2, 9583 Faak am See Dauer: 4 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Geführte Wanderung am Familien- und Gesundheitswanderweg inkl. Kneipp-Stationen und Themenplätzen. Ideal auch für Kinder! Inkl. Besuch des neuen Dorfmuseums.

Erlebnis CARD | 35


SOMMERAKTIV - MITTWOCH

Normalpreis € 9,– Ermäßigt € 7,– ohne Erlebnis CARD

SPANNENDE THEMENSTADTFÜHRUNGen DURCH VILLACH Jeden Mittwoch führen Gerlinde KlammerMinichberger oder Lisbeth Stampfer zu typischen Villach-Themen durch die Altstadt. MIT DER KIRCHE UMS KREUZ: Passend zur Sonderausstellung des Stadtmuseums - im Rahmen des Jubiläumsjahres „500 Jahre Reformation“ - führt Lisbeth Stampfer zum Thema „Mit der Kirche ums Kreuz – die protestantische Stadt“ durch Villach. Fixpunkte des Stadtspazierganges sind Stadtpfarrkirche, Relief von Kärnten und Museum. WEIBLICHE STADTGESCHICHTE: Der Stadtspaziergang wirft Licht auf die Facetten weiblichen Lebens quer durch die Jahrhunderte, mit Lebensgeschichten starker Villacher Frauen.

VILLACH DIE BOMBENSTADT: Villach war im Zweiten Weltkrieg die am zweit schwersten zerstörte Stadt Österreichs. Diesem Thema widmet sich die spezielle Zeitgeschichte-Führung „Villach im Zweiten Weltkrieg – vom Nationalsozialismus bis zum Wiederaufbau“ mit Gerlinde Klammer-Minichberger. VILLACH DIE EISENBAHNERSTADT: Bei der Stadtführung „Die Eisenbahnerstadt – an Villach führt kein Gleis vorbei“ wird das Klischee von allen Seiten beleuchtet. Auf dem Fahrplan stehen Besuche und Rundgänge in Bahnhöfen, der Bundesbahndirektion sowie eine S-BahnFahrt vom Hauptbahnhof zum Westbahnhof.

Informationen Guide: Gerlinde Klammer-Minichberger oder Lisbeth Stampfer Treffpunkt: 16:45 Uhr, Tourismusinformation Villach, Bahnhofstraße 3, 9500 Villach Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Stadtführungen zu spannenden und prägenden Themen der Villacher Geschichte (Reformation, 2. Weltkrieg, Villacher Frauen, Eisenbahnerstadt).

36 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - MITTWOCH

Das Steinhaus erleben Wir blicken hinter die Fassade eines einzigartigen Hauses. Während dem ca. 90-minütigen Rundgang erhält man einen interessanten Einblick in das Leben des Künstlers Günther Domenig und seine Leidenschaft für Kärnten und die Architektur. Im Steinhaus am Ossiacher See erreichte die innovative Kraft in den Projekten des weltweit renommierten Architekten ihren Höhepunkt. Hier sind seine Vorstellungen von Formensprache, Technik und Typologie vereint. Das Steinhaus ist somit eine gebaute Architektenbiografie. Seit den 1970er-Jahren hat sich Domenig mit diesem Ort und dem Bau des Gebäudes beschäftigt. Mit dem schroffen,

geometrisch strengen, in Beton gegossenen und durch Hohlräume durchbrochenen Körper, nimmt er visuell den Bezug zu den besonderen Landschaftskonfigurationen des Gebirges auf. Die Transformation regionaler Landschaftselemente führte zu einer Architekturskulptur mit spürbarer Raumintensität. Die inspirierende Dichte des Ortes wird durch ein vielschichtiges Programm aus Symposien, Workshops und Veranstaltungen genutzt. Gemeinsam mit der Steinhaus Günther Domenig Privatstiftung führt das Architektur Haus Kärnten das Steinhaus in eine lebendige Zukunft.

Informationen Guide: Architektur Haus Kärnten Treffpunkt: 17:00 Uhr, Steinhaus Domenig, Uferweg 31, 9552 Steindorf am Ossiacher See Dauer: 1 Stunde Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Führung durch das Steinhaus und Einblicke in das Leben und die Architekturleidenschaft von Günther Domenig.

Erlebnis CARD | 37


SOMMERAKTIV - MITTWOCH

„Fang den Hecht!“ Jungfischerkurs in BodensdorF Bevor du mit einem originalen Fischerboot in See stichst, lernst du anhand von anschaulichen Präparaten und Infotafeln die typischen Fischarten in Kärntens Seen kennen. Also zuerst Trockentraining und dann von der Theorie in die Praxis! Ein wichtiger Aspekt des Kurses ist das Thema „Fischfütterung“. Hier bekommt man einen tiefen Einblick darüber, was die Flossenträger so an Speisen bevorzugen. Als angehender Petrijünger oder angehende Petrijüngerin ist man ein Teil der Natur. Achtsamkeit, umweltbewusstes Verhalten und

Geduld sind wesentliche Eigenschaften, die ein Fischer mit an Bord nehmen soll. Nicht umsonst sagen die Petrijünger: „Der Fischer ist ein ruhiger und geduldiger Mensch.“ Ein begabter Jungangler, der sich in der Natur zurechtfindet, fertigt sein Arbeitsgerät auch selbst an. Das Basteln einer Angel ist neben dem Fischen einer der spannendsten Teile des Basiskurses für Jungfischer. Als Krönung folgt dann die Ausfahrt mit dem Fischerboot auf den smaragdgrünen Ossiacher See. Mit etwas Glück zappelt schon bald ein Hecht an der Angel!

Informationen Guide: Fischereiverein Zander Treffpunkt: 10:00 Uhr, Park am See, Pavillon im Park, Golfweg 24, 9551 Bodensdorf Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Dienstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Tauch ein in die Welt der Angelfischerei am Ossiacher See.

38 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - MITTWOCH

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Kraftwanderung für Körper und Seele auf der Gerlitzen Alpe Außergewöhnliche Wanderung mit Bergwanderführer und Diakon Robert Graimann. Erleben Sie herrliche Natureindrücke und viele Erkenntnisse zur Geschichte, den Glauben und den Menschen, sowie zu besonderen Begebenheiten in der Region. Wesentlich ist auch, dass Sie unterwegs durch die spannenden Erklärungen und eine kurze Andacht neue Impulse für Körper und Seele gewinnen werden. Der Weg: über die sonnenreiche Gerlitzen Alpe, immer wieder anders und abwechslungsreich, immer wieder spannend.

Das Erlebnis: traumhaftes Panorama, ein Rundumblick über die vielen Kärntner Seen, die Julischen Alpen und die Karawanken und neue Kraft für Körper und Seele tanken. Die Mittelstation der Gerlitzen Kanzelbahn ist der Start für diese abwechslungsreiche Wanderung. Der gemeinsame Weg führt u.a. zum Steinernen Tisch, der von jeher ein Versammlungsort für Jäger und Holzknechte war, und zur Steinwenderhütte am Ausläufer der Gerlitzen Alpe. Bei der Rast in der urigen Hütte empfehlen wir die schmackhaften Hüttenknödel.

Informationen Guide: Diakon Robert Graimann Treffpunkt: 10:00 Uhr, Parkplatz Talstation Kanzelbahn, Kanzelplatz 2, 9520 Annenheim Dauer: Gehzeit 3,5 Stunden, Gesamtzeit max. 6 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kosten: Die Fahrt mit der Kanzelbahn (2 Teilstrecken) ist nicht inkludiert, die Preise finden Sie auf Seite 86 Kurzbeschreibung: Geführte Wanderung auf der Gerlitzen Alpe.

Erlebnis CARD | 39


SOMMERAKTIV - DONNERSTAG

Preis € 15,– ohne Erlebnis CARD

Radbus vom ossiacher see nach Tarvis 37,6 Kilometer, eine gemütliche grenzüberschreitende Radtour und einfach die Landschaft genießen. Mit dem Radbus fährt man bequem nach Tarvis und taucht erst mal ein in diese lebendige Marktstadt und radelt dann leicht bergauf und bergab entlang der alten Bahntraße „Pontebbana“ zurück Richtung österreichische Grenze. Landschaftlich ist diese Region bizarr und märchenhaft zugleich, mit Blick in die Julischen Alpen, aber immer atemberaubend schön. Nach dem Grenzübergang geht es in Thörl-Maglern auf einem baulich getrennten Radweg bis zur B 83 und von dort weiter über Gailitz nach

Arnoldstein, vor dem Rathausplatz Richtung Sportplatz und vor der Autobahnunterführung rechts abbiegen. Weiter geht es nach Neuhaus und nach Erlendorf. Über die Gailbrücke kommt man zum Gailstüberl und radelt jetzt auf dem Karnischen Radwanderweg. Man folgt dem Flussverlauf auf dem Gaildamm bis zur Maria Gailer Straße und nimmt die „rote“ Friedensbrücke über die Drau. Nun geht es abwechselnd auf Schotter- und Asphaltstraßen über Landskron bis zum Westufer des Ossiacher Sees. Beim letzten Stück muss man sich entscheiden: Nimmt man die Nord- oder die Süduferstraße um den Ossiacher See? Egal, beide sind eine gute Wahl.

Informationen Guide: Diese Tour ist nicht geführt Treffpunkt: 8:00 Uhr, siehe Fahrplan Radbus Tarvis auf Seite 84 Dauer: 6 Stunden Anmeldung: Mittwoch bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Radbus vom Ossiacher See nach Tarvis und von dort eigenständige Rückfahrt entlang des Alpe Adria Radweges HINWEIS: Diese Tour ist grenzüberschreitend Reisepass erforderlich.

40 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - DONNERSTAG

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Die essbare Landschaft des Faaker Sees Wer mit Barbara Wiegele wandert, wird danach die Natur mit anderen Augen sehen. Auf ihren Touren für die ganze Familie in den Wäldern und Wiesen rund um den Faaker See taucht man in die unermessliche Fülle der essbaren Wildpflanzen ein. Die Waldpädagogin erzählt vom alten Gebrauchswissen, von neuen Forschungsergebnissen und davon, wie man Pflanzenarten erkennt und sammelt. Es ist erstaunlich wie vielseitig verwendbar Bäume, Beeren, Samen und Pilze in der Küche und in der grünen Kosmetik sind.

Und ganz nebenbei wird der Gaumen geschult – beim Naschen des Grüns im Vorübergehen und später beim gemeinsam zubereiteten Waldbuffet. Dann noch die Füße ins kühle Nass eines Bächleins gesteckt, bevor es gestärkt auf Waldwegen wieder zurück zum Ausgangspunkt geht. Dies ist eine Wanderung für Forscher und Sammler und macht Mut, auch zu Hause wieder „kräutern“ zu gehen.

Informationen Guide: Barbara Wiegele Treffpunkt: 10:00 Uhr, Tourismusinformation Faak am See, Dietrichsteiner Straße 2, 9583 Faak am See Dauer: 4 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Wenn die Landschaft zur reich gefüllten, gesunden Speisekammer wird, familienfreundliche und leichte Wanderung mit „Waldbuffet“.

Erlebnis CARD | 41


SOMMERAKTIV - DONNERSTAG

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Naturerlebniswanderung Finsterbach Wasserfälle Die Finsterbach Wasserfälle bei Sattendorf am Ossiacher See zählen zu den schönsten Familienausflugszielen in der Region und gelten immer noch als Geheimtipp. Gemeinsam mit unserer Wanderführerin kommen Besucher auf Tuchfühlung mit den Elementen der Natur. Entlang des perfekt ausgebauten und gesicherten Wanderweges, der über kleine Holzbrücken und mehrere Kehren den GerlitzenSüdhang hinauf führt, passieren Wanderer die drei natürlichen Wasserfälle. Dabei eröffnen sich immer wieder phantastische Panoramablicke auf den smaragdgrünen Ossiacher See. Beim Schleierfall, der 34 Meter frei abfällt, spüren

Sie den kühlen Wasseratem auf Ihrer Haut. Vor allem an heißen Sommertagen tanzen Milliarden Tröpfchen in der Luft und sorgen für wohltuende Abkühlung. Bei etwas Glück tauchen aus Moos und Laub auch immer wieder die schon selten gewordenen Feuersalamander auf. Vor allem vormittags und gegen Abend – abhängig vom einfallenden Sonnenlicht – zaubert das fallende Wasser die schönsten Regenbogen hervor. Das wohltuende Rauschen des Wassers und das schützende Dach des Bergwaldes sind wie eine mystische Ansprache an alle Sinne, ein nahezu märchenhaftes Naturerlebnis.

Informationen Guide: Ulrike Knely Treffpunkt: 9:00 Uhr, Tourismusinformation Sattendorf, Ossiacher See Straße 7, 9520 Sattendorf Dauer: 6 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Abwechslungsreiche Familienwanderung zu den drei Finsterbach Wasserfällen an der Südseite der Gerlitzen Alpe.

42 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - DONNERSTAG

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Wanderung am Dreiländereck Morgens, wenn uns der Sessellift hinauf trägt auf 1.506 m Seehöhe am Dreiländereck, weitet sich der Blick auf das Tal und mit ihm unser Herz. Wo sich Kärnten, Slowenien und Italien begegnen, scheint die Aussicht grenzenlos. Unter uns breitet Kärnten seine Felder, Wiesen und Ortschaften wie einen bunten Teppich vor uns aus. Der Blick schweift von den roten Hängen des Dobratsch nach Süden zu Gipfeln der Julischen Alpen und Karawanken und weit hinein ins Kärntnerland. Eine gemütliche Wanderung für Groß und Klein beginnt. Der Gipfel in 1.508 m Seehöhe hat in jedem der angrenzenden Länder seinen eigenen

Namen. Lang wurden die Grenzen streng bewacht, heute zeugt ein Marterl von der Freundschaft der Völker. Der Wind bläst unbekümmert über die Grenzen dahin, weht uns den Duft würziger und heilsamer Almkräuter vor die Nase und flüstert Legenden aus den umliegenden Bergen ins Ohr, die von Martina gerne weiter erzählt werden. Ob dann die Kapelle Maria im Schnee besucht wird, am Almboden zwischen Johanniskraut und Arnika die Jause genossen wird oder gar ein Einkehrschwung gemacht wird, hängt von den jeweiligen Gegebenheiten ab.

Informationen Guide: Martina Kircher Treffpunkt: 9:00 Uhr, Talstation Bergbahn Dreiländereck, Seltschach 125, 9601 Arnoldstein Dauer: 6 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kosten: Die Berg- und Talfahrt mit dem Sessellift ist nicht inkludiert, Preise siehe Seite 86 Kurzbeschreibung: Geführte Wanderung am Berg im Schnittpunkt von AT, IT und SLO. Reisepass bzw. Personalausweis mitnehmen!

Erlebnis CARD | 43


SOMMERAKTIV - DONNERSTAG

Normalpreis € 9,– Ermäßigt € 5,– ohne Erlebnis CARD

Kinder- und jugendstadtführung RÖMERN, RITTERN UND RÄUBERN AUF DER SPUR Ein spielerischer Rundgang durch die Altstadt mit Rittergeschichten, französischen Manieren, mittelalterlichen Straftaten, verborgenen Schätzen und alten Gemäuern. Die Tour beginnt am Nikolaiplatz bei der Statue des Heiligen Franziskus und führt über die Draubrücke in die Altstadt. Die Kinder erhalten Fotoausschnitte von bedeutenden Sehenswürdigkeiten der Stadt und müssen diese im Rahmen der Tour finden. Kinderstadtführerin und Burgfräulein

Constanze Diechler gibt Tipps und Hinweise, wo sich die gesuchten Abbildungen im Stadtbild zu finden sind. Beim spannenden Rundgang lernen die Kinder spielerisch historisch wertvolle Symbole der Altstadt zu entdecken. Beim Besuch der Villacher Burg, dem Rosengarten und den restlichen Stadtmauern mit Wehrturm tauchen die kleinen Gäste in die mittelalterliche Stadtgeschichte ein und hören spannende Geschichten aus der Zeit der Ritter und Burgfräuleins.

Informationen Guide: Constanze Diechler Treffpunkt: 10:00 Uhr, Tourismusinformation Villach, Bahnhofstraße 3, 9500 Villach Dauer: 1,5 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Spannende Entdeckungsreise für 5- bis 11-jährige durch längst vergangene Zeiten. Hinweis: Teilnahme für Kinder nur in Begleitung eines Erwachsenen.

44 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - DONNERSTAG

Kasperl-Zaubertheater am Bauernmarkt in Faak „Halli-hallo-juheisassa!“, tönt es über das Bauernmarktgelände von Faak am See. Ingo Micheu ist leidenschaftlicher Puppenspieler. Seit über 20 Jahren erfreut er Kinder und Erwachsene mit seinen bunten Holzfiguren des „Passepartout Figuren- und Zaubertheaters“. Das lustige 45-Minuten-Kasperltheater spielt er aus der so genannten Buckelkraxn, die einem umgehängten Korb gleicht und wie ein Bauchladen als mobile Bühne dient. Ein großes Anliegen des Puppenspielers ist es, das Kasperltheater so zu führen, wie es früher einmal war: „Mein Vorbild dafür ist die Puppentheater-Szene aus Russland und

Tschechien, wo Stücke nicht nur für Kinder, sondern für die ganze Familie gespielt werden.“ Seine Programme sind immer interaktiv aufgebaut und bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Zu zwei verschiedenen Stücken, die im Wochenrhythmus wechseln, lässt Ingo seine Puppen „tanzen“. In „Kasperl und der Sommerurlaub“ reist der König zu einer Badestelle am See und bekommt die Nachricht, dass dort ein Ungeheuer sein Unwesen treiben soll. Im zweiten Stück „Kasperl und das verlorene Zauberbuch“ geht Kasperl für seine Gretl Schwammerln suchen, um ein Pilzgulasch zu kochen, und stolpert dabei über ein geheimnisvolles Zauberbuch.

Informationen Guide: Ingo Micheu Treffpunkt: 16:00 Uhr, Bauernmarktgelände, Marktplatz 1, 9583 Faak am See Dauer: ca. 45 Minuten Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Lustige und mitreißende Abenteuer mit Kasperl und seinen Freunden.

Erlebnis CARD | 45


SOMMERAKTIV - FREITAG

Klettergarten Peterlewand Mit den Bergführern der Alpinschule GoVertical geht es hoch hinauf über den Ossiacher See. Der Kletterkurs findet jeden Freitag gleich zweimal statt - einmal um 10:00 und einmal um 12:00 Uhr und ist für die ganze Familie!

Zuerst folgen genaue Erklärungen über das Klettereinmaleins und natürlich die Ausrüstung wie Helm und Sitzgurt.

Es kostet ein wenig Überwindung. Die ersten Schritte und Griffe sind unsicher. Der Spaß in der Kletterwand ist jedoch unbeschreiblich. Der Klettergarten Peterlewand ist ein besonderer Platz, idyllisch über dem Ossiacher See gelegen. Vom Treffpunkt beim Sportplatz (SGT) geht es in sportlicher Outdoorbekleidung ca. 10 Minuten durch den Wald, zum Zustieg zur Wand.

Informationen

Auf dem Übungsklettersteig geht es los. Es ist ein erstes Herantasten, ein Erspüren der Wand und des Vertrauens zu sich selbst. Der schönste Moment ist, wenn der erste Respekt und die Zaghaftigkeit der Sicherheit weichen und man jede Bewegung, ja sogar den Blick nach unten genießt und schließlich wie von selbst quasi seinem „Urtrieb“ folgt. Die Belohnung ist das Hochgefühl, die Schwerkraft überwunden zu haben und natürlich ein atemberaubender Ausblick über den Ossiacher See.

ab 8 JahreN

Guide: Simon Wurzer Treffpunkt: 10:00 und 12:00 Uhr, Klettergarten Peterlewand, SGT Sportplatz, Burgweg, 9551 Bodensdorf Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Donnerstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Einführung in den Klettergarten Peterlewand.

46 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - FREITAG

JUNGFISCHERKURS AM FAAKER SEE Ein spannender Fischerkurs am Faaker See für Kinder und Jugendliche!

ein einfühlsamer, geduldiger Umgang mit den Tieren, dem Wasser und der Natur ist

Bevor die zukünftigen Jungfischer die Angel auswerfen, werden die wichtigsten Grundkenntnisse rund um das Thema Fischen erläutert. Kindgerecht und mit viel Witz erklärt der Aufsichtsfischer die häufigsten Fischarten des Faaker Sees. Zudem zeigt er, wie man selbst eine Angel basteln kann. Besonders wichtig für den Angelerfolg und für das Wasser ist die richtige Fütterung, auch das Lieblingsfutter der kleineren und größeren Wasserbewohnern wird den angehenden Jungfischern näher gebracht. Der erfahrene Fischer erklärt auch, wie wichtig

Nach der kurzen Einführung in die Welt des Fischens, wird auch schon die Angel ausgeworfen. Vielleicht stechen die Jungfischer sogar gemeinsam mit dem Profi und dem Fischerboot in den Faaker See. Das Gelernte wird gleich umgesetzt und mit etwas Glück und Geduld zappelt auch schon bald die erste Reinacke an der Angel. Nach dem erfolgreichen Kurs bekommt jeder Teilnehmer sogar eine eigene Jungfischer-Erinnerungsurkunde.

Informationen Guide: Fischerverein Forelle Faaker See Treffpunkt: 17:00 Uhr, Strandcamping Gruber, Strand-Nord 3, 9583 Faak am See Dauer: ca. 2 Stunden Anmeldung: Donnerstag bis 15.00 Uhr, Tel: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Der Fischerverein Forelle am Faaker See gewährt Kindern und Jugendlichen einen Einblick die faszinierende Wasserwelt der Fischer.

Erlebnis CARD | 47


SOMMERAKTIV - FREITAG

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Auf den Spuren des Burgherren rund um die Burg Landskron Wo heute am „Affenberg“ die Makaken beheimatet sind und über der Burg-Adlerwarte Greifvögel majestätisch ihre Kreise ziehen, werkten einst für die frühen Landskroner Burgherren fleißige Bergknappen, Fischer und Weinbauern. Die Blütezeit der mittelalterlichen Festung am westlichen Ausläufer der Ossiacher Tauern reicht vom 11. bis ins 17. Jahrhundert. Unzählige Adelsfamilien beherrschten von hier aus das Villacher Becken und die Seitentäler. Es heißt, in den verfallenen Burgmauern sollen noch Schätze verborgen liegen. In den alten Stollen, die teils noch erkennbar sind, schürften die seinerzeitigen Bergleute nach verschiedenen Erzen. Der Weg führt uns vorbei

an idyllischen Waldteichen, durch märchenhafte Waldbereiche und zu exponiert gelegenen Aussichtspunkten, die herrliche Panoramablicke in die abwechslungsreiche Landschaft eröffnen. Bei dieser spannenden Wanderung erfahren wir nicht nur viel über das Mittelalter, sondern auch über die Neuzeit bzw. deren Flora und Fauna. Manfred, unser Wanderguide, weiß einiges über die Besonderheiten der Natur, der Berge und des Wetters rund um die Burg Landskron und gibt dieses Wissen auch sehr gerne weiter. Abgerundet wird diese Wanderung mit einer speziellen kulinarischen Einkehr.

Informationen Guide: Manfred Vidic Treffpunkt: 9:00 Uhr, Eingang Portalfelsen, Richtung Burg Landskron, Parkplatz 3, Schlossbergweg, 9523 Villach-Landskron Dauer: 3-4 Stunden Kosten: Die Mautstraße ist nicht in der CARD inkludiert Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Mythen, Sagen und Erzählungen prägen die spannende Entdeckungswanderung. Hinweis: Gutes Schuhwerk erforderlich!

48 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - FREITAG

Normalpreis € 7,– Ermäßigt € 5,– ohne Erlebnis CARD

STADTFÜHRUNG: DIE STADT VILLACH AM SCHNITTPUNKT Dreier kulturräume Villach ist mit über 61.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Kärntens und liegt am Dreiländereck Österreich – Italien – Slowenien, am Schnittpunkt dreier Weltkulturräume. Die Drau-Metropole präsentiert sich lebendig, dynamisch und modern, und doch ist sie schon uralt. Ihre Gründung hat die Stadt Villach der günstigen Verkehrslage und dem Flussübergang zu verdanken: Schon die Römer – sie wussten übrigens schon die heilenden Quellen von Warmbad sehr zu schätzen – gründeten hier die Siedlung namens „Santicum“. Der Ort wurde eine wichtige Straßen- und Brückenstation. Heute präsentiert sich Villach als florierende und moderne Einkaufs-, Hightech-, Kultur- und

Sportstadt mit unschlagbarem Freizeitwert und bezauberndem südlichem Ambiente. Die Altstadt mit dem leicht ansteigenden Hauptplatz und seinen charakteristischen Seitengässchen ist heute Fußgängerzone und bildet das reizvolle Flair einer überaus lebenskräftigen Stadt, die erkundet werden will. Die zahlreichen Straßencafés, aber vor allem die vielen unterschiedlichen Dialekte der vielen Gäste aus dem Alpen-Adria-Raum, die zu hören sind, gehören zum Stadtleben und lassen eine besondere Leichtigkeit spüren. Tauchen Sie ein in die historische Draustadt – Sie erleben bewegte Geschichte und genießen urbane Juwele!

Informationen Guide: Lisbeth Stampfer Treffpunkt: 10:00 Uhr, Tourismusinformation Villach, Bahnhofstraße 3, 9500 Villach Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Führung durch die Villacher Altstadt. Entdecken Sie die Vergangenheit und Gegenwart der Draustadt!

Erlebnis CARD | 49


SOMMERAKTIV - SAMSTAG

Führung und Verkostung im Zitrusgarten Unglaublich! Was für ein Duft! Paradiesisch! Ein Spaziergang durch den Zitrusgarten von Michael Ceron begeistert, erstaunt und verzaubert gleichermaßen. Wir sind hier zwar im Süden, im Süden Kärntens, aber nicht im Mittelmeerraum. Und so verwundert diese atemberaubende Vielfalt an Früchten auf rund 5.000 m2 Fläche umso mehr, denn sie ist in Europa einzigartig. Eine Sammlung von über 280 Sorten aus allen Zitrusgattungen, also Speisezitronen, Orangen, Bitterorangen, Limetten, Zedratzitronen, Mandarinen, Grapefruits, Bergamotten und Papedas, sowie rund 2.000 Bäume, die voller Früchte und gleichzeitig Blüten sind. 280 verschiedene Sorten sind im neuen Indoorgarten ausgepflanzt für die Fruchternte. Wenn Michael Ceron vom Geschmack seiner Zitronen

erzählt, werden alle Sinne gleichzeitig berührt. Speisezitronen, die nicht nur „sauer“, sondern mild-würzig nach Basilikum und Zimt schmecken. Zedratzitronen, groß wie Melonen, schätzen Kenner aufgrund des Geschmacks ihrer Schale und sind unter Sterneköchen bereits ein Geheimtipp. Alte Sorten aus der Medici-Sammlung, wie die Petrella oder die Buddhahand mit ihren vielen gelben Fingern, sind die Highlights der Sammlung. Mit viel Liebe und Achtsamkeit wachsen die Pflanzen hier ganz biologisch. Eine kleine Ahnung vom besonderen Geschmack dieser Zitronen bekommt man beim Genuss von Cerons Bio-Zitroneneistee. Frische, handgepresste Früchte, Rübenzucker, grüner Tee, Minze und Zitronenverbene machen dieses Getränk zu einem köstlichen Durstlöscher.

Informationen Guide: Michael Ceron Treffpunkt: 10:00 Uhr, Zitrusgarten, Blumenweg 3, 9583 Faak am See Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Über 280 Zitrussorten bestaunen und genießen - bei jedem Wetter.

50 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - SAMSTAG

Normalpreis € 9,– Ermäßigt € 7,– ohne Erlebnis CARD

Humoristischer Stadtspaziergang durch Villach Ein humoristischer Spaziergang durch die Draumetropole und ein Blick in die Kärntner Seele. Manfred Tisal kennt Villach wie seine Westentasche. Für seinen liebevollen Blick auf die Draustadt und ihre Menschen ist er ebenso bekannt wie für seine Auftritte als „EU-Bauer“ beim Villacher Fasching. Gestartet wird bei der Tourismusinformation Villach und man besucht auf dem rund eineinhalbstündigen Spaziergang auch Villacher

Originale wie den Schmiedemeister und Künstler Jakob Durchner. Dieser erzählt gerne über die Kärntner, das Schmiedehandwerk, die Bedeutung des Dobratsch - dem Hausberg der Stadt - und darüber, wo die besten Pilze wachsen. Da das Beste zum Schluss kommt, gibt es am Ende des Stadtspazierganges auf dem Villacher Bauernmarkt ein „Kostale“ und natürlich einen hochprozentigen Seelentröster. Prost Mahlzeit!

Informationen Guide: Manfred Tisal Treffpunkt: 10:00 Uhr, Tourismusinformation Villach, Bahnhofstraße 3, 9500 Villach Dauer: 2,5 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Mit dem EU-Bauern durch die Stadt und auf den Wochenmarkt.

Erlebnis CARD | 51


SOMMERAKTIV - SAMSTAG

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Spaziergang durch Bad Bleiberg Spazieren Sie mit Monika Hausmann durch ihr Bad Bleiberg, durch einen von Naturereignissen geprägten Ortskern in einer vom Menschen gestalteten Kulturlandschaft. Dabei spannt sie den Bogen von der sagenhaften Vergangenheit des Tales bis zu den Besonderheiten des traditionsreichen Bergmannsstandes. Der auf den ersten Blick unvollständig wirkende Ortskern wurde 1897 durch eine abgehende Lawine geprägt. Ein Blick über den „Lahner“ zum Gipfel des Dobratsch lässt dieses heute noch erahnen. Zahlreiche historische Gebäude zeugen von der blühenden Vergangenheit des Bergbaues im 18. und 19. Jahrhundert. Vorbei an den Wohnhäusern der größten

und reichsten Grubenbesitzer Holenia und Mühlbacher gelangen Sie zum Kulturwirt „Zum Mohren“ gegenüber der barocken Pfarrkirche. Die beiden Gaststuben, strickt getrennt für die Bergknappen und die Bürger, befinden sich ebenso noch in nahezu Originalzustand, wie auch die versteckte Barbarastube, die den Bergbeamten vorbehalten war. Zum Ausgangspunkt des Spazierganges zurückgekehrt blicken Sie auf eines der wertvollsten Industriedenkmäler, den 1869 bis 1910 erbauten Rudolf Hauptschacht mit seinem beeindruckenden Förderturm. Die mächtige talseitige Abraumhalde vermittelt heute noch einen Eindruck über die Leistungsfähigkeit dieses Hauptschachtes.

Informationen Guide: Monika Hausmann Treffpunkt: 15:00 Uhr, Tourismusinformation Bad Bleiberg, Bleiberg-Nötsch 149, 9530 Bad Bleiberg Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Freitag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Spaziergang durch den ehemaligen Bergbauort.

52 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - sonntag

MIT DEM NOSTALGIEBUS INS ROSENTAL (9. juli bis 3. september) Mit dem Nostalgiebus direkt von Villach über den Faaker See ins Rosental - wie anno dazumal. Sie entscheiden, bei welcher Haltestelle Sie aussteigen und was Sie erleben möchten. Am Nachmittag bringt Sie der Nostalgiebus wieder zurück nach Villach. 1. Stopp Rosegg: Beobachten Sie im Tierpark Steinböcke, Luchse, Bisons und viele andere Tiere. Beim Schloss Rosegg erwartet Sie das Heckenlabyrinth und das Wachsfigurenkabinett. In der Keltenwelt Frög beginnt die Zeitreise zu unseren Wurzeln. 2. Stopp Wahaha Paradise, Feistritz im Rosental: Ein buntes Sportangebot (Kletterhalle, Indoor-Spieleparadies) für Groß

und Klein, Wellnessangebote und Kulinarik im Panorama-Restaurant mit Blick auf die Drau. 3. Stopp Bahnhof Weizelsdorf „Nostalgieerlebnis Rosental“: Der historische Dampfzug und die Straßenbahn bringen Sie nach Ferlach. Dort erwarten Sie das Historama (Museum für Technik und Verkehr), das Büchsenmachermuseum und der Schlosspark. 4. Stopp Tscheppaschlucht und Waldseilpark: Zeigen Sie Geschick und Nervenstärke im Waldseilpark Tscheppaschlucht mit der längsten Flying-Fox-Anlage Österreichs. Gemütlicher, aber nicht weniger spannend, verläuft die Wanderung durch die wild-romantische Tscheppaschlucht.

Informationen 9. Juli bis 3. september Guide: nicht geführt Treffpunkt: 9:00 Uhr, Haltestellen siehe Fahrplan auf Seite 85 Dauer: 6,5 Stunden Anmeldung: Samstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Nostalgische Busfahrt von Villach ins Rosental, mit mehreren Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten bei Ausflugszielen.

Erlebnis CARD | 53


SOMMERAKTIV - SONNTAG

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Stollenwanderweg in Bad Bleiberg Der Stollenwanderweg ist ein Rundwanderweg und wurde von Idealisten des Bergmännischen Kulturvereines errichtet. Ein Naturpark Ranger begleitet Sie auf dieser Wanderung entlang dem Erzberg. Sie gibt aber auch Einblicke in die alten Stollen und die Bergbautradition des Bleiberger Tales und erzählt Interessantes über Mineralien, das Thermalwasser und die Bedeutung der Heilklimastollen. Sechs wunderschön gestaltete Rastplätze mit herrlicher Aussicht laden zum Verweilen ein. Der knapp fünf Kilometer lange Rundkurs des

Stollenwanderweges führt bis in 1.010 Meter Seehöhe. Entlang des Weges erblickt man noch 25 von den ursprünglich 50 Stollen. Die Zugänge sind mit gelben Schildern gekennzeichnet. Wegweiser zeigen Richtung und Entfernung zu abseits gelegenen Stollen an. Alle Stollen, die in mühsamer Handarbeit über Jahrhunderte erarbeitet wurden, stellen ein beeindruckendes Zeugnis der Bergbautradition des Bleiberger Tales dar. Die Untertagewelt kann in der Terra Mystica und der Terra Montana besichtigt werden.

Informationen Guide: Naturpark Ranger Treffpunkt: 10:00 Uhr, Tourismusinformation Bad Bleiberg, Bleiberg-Nötsch 149, 9530 Bad Bleiberg Dauer: 4 Stunden  Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Geführte, leichte Familienwanderung entlang des Stollenwanderweges in Bad Bleiberg.

54 | Erlebnis CARD


SOMMERAKTIV - SONNTAG

Der Sonne entgegen im Gerlitzen Observatorium Das Observatorium Kanzelhöhe wurde während der Kriegsjahre, als Teil eines Netzwerkes von vier Sonnenobservatorien, in den Alpen errichtet. Ziel und Zweck war die Erforschung der Sonnenaktivität und deren Auswirkungen auf den Funkverkehr. Die Ortswahl fiel auf die Kanzelhöhe, da diese ausgezeichnete Wetterverhältnisse und eine ganzjährige Erreichbarkeit mit der Seilbahn bot. Das Observatorium wurde mit den modernsten Geräten ausgestattet und nahm etwa ein Jahr nach Baubeginn, Anfang 1943, seinen Betrieb auf. Seither wurde das Observatorium mehrmals

erweitert und das Instrumentarium kontinuierlich modernisiert. Seit dem Jahr 2013 ist das Observatorium Kanzelhöhe eine der Hauptstationen für die erdgebundene Sonnenbeobachtung der europäischen Raumfahrtorganisation ESA. Ein Schauraum zum Thema Sonne und Umweltphysik ist täglich von 9:00 bis 15:00 geöffnet und bietet allerlei Informationen auf Posterwänden, Schaustücken und einem interaktiven PC, sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache.

Informationen Guide: Dr. Werner Pötzi Treffpunkt: 14:00 Uhr, Sonnenobservatorium Kanzelhöhe, Kanzelhöhe 19, 9521 Treffen am Ossiacher See Dauer: 1 Stunde Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kosten: Je nach Anfahrt können Kosten für die Kanzelbahn oder die Maut anfallen. Preise siehe Seite 86 Kurzbeschreibung: Führung durch das Observatorium Kanzelhöhe auf der Gerlitzen Alpe.

Erlebnis CARD | 55


herbstgenuss 4. September - 31. Oktober 2017

Mo Bird Watching Tour Drauschleife Kulinarische Wanderung zur Schwarzseehütte Di Radbus vom Ossiacher See nach Spittal/Drau Genusstag in der KärntenTherme Mi Rad- und Wanderbus vom Faaker See nach Slowenien Themenstadtführungen Villach Das Steinhaus erleben Do Radbus vom Ossiacher See nach Tarvis Kulinarische Wanderung zur Bertahütte Fr Klettergarten Peterlewand Mountainbike Trailworkshop am Faaker See Stadtführung Villach Sa Spaziergang durch Bad Bleiberg Führung und Verkostung im Zitrusgarten Bogenschießen im 3D Parcour auf der Taborhöhe Lauftreff in Ossiach So Stollenwanderweg in Bad Bleiberg Erlebnisklettersteig Rotschitza Klamm

58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75

Erlebnis CARD | 57


herbstgenuss - montag

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Birdwatching TOUR Drauschleife Wernberg Entdecken Sie gemeinsam mit der Wanderführerin Ulrike Knely die herbstliche Naturlandschaft sowie die unterschiedlichen Pflanzen- und Vogelarten rund um das historische Kloster Wernberg und die Drauschleife. Die Tour startet beim Kloster Wernberg und führt zunächst durch einen imposanten Buchenmischwald auf einem Naturerlebnispfad hinab zum Stillgewässer. Währenddessen ertönen hier schon einige Vogelstimmen und interessante Pflanzenarten ebnen den Weg. Der Pfad führt weiter hinab, bis er schließlich das Niveau des Wasserspiegels erreicht.

Ein Rastplatz mit Relax-Liegen lädt zum Verweilen und Beobachten der imposanten Wasservogelwelt ein. Mit etwas Glück, bekommt man auch die Gelegenheit einen Blick auf den seltenen Eisvogel zu erhaschen. Der Pfad führt nun über Serpentinen eine Anhöhe hinauf zu einem Aussichtsplatz, von welchem man einen herrlichen Blick über die Drauschleife hat. Von nun an geht es wieder bergab zum östlichen Teil des Stillgewässers. Über einen von vogelkundlichen Tafeln gesäumten „BirdwatchingTrail“ geht es entlang des Ufers, welches immer wieder schöne Einblicke auf die Wasserfläche bietet, zum Drauradweg und retour.

Informationen Guide: Ulrike Knely Treffpunkt: 10:00 Uhr, Parkplatz Gemeindeamt Wernberg, Bundesstr. 11, 9241 Wernberg Dauer: 5 Stunden  Anmeldung: Sonntag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Geführte Vogelbeobachtung und Wanderung entlang des Wald-Naturerlebnispfades und der Drau.

58 | Erlebnis CARD


herbstgenuss - montag

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

KULINARISCHE WANDERUNG ZUR SCHWARZSEEHÜTTE Die Genusswanderung beginnt mit einem Begrüßungsschluck vor dem Gasthof-Hotel Art Lodge in der Ortschaft Verditz. Nach der kurzen Besprechung mit dem Wanderführer beginnt der Aufstieg. Entlang gemütlichen und teilweise etwas steileren Wanderpfaden bleibt noch genügend Zeit für die eine oder andere Rast, bei der man sich auch mit reinem Quellwasser erfrischen und die Aussicht genießen kann. Bevor es zur Einkehr in die Schwarzseehütte geht, führt die Wanderung auf die Ambergeralm mit dem idyllisch gelegenen Schwarzsee auf 1.850 m Seehöhe. Hier genießt man den schönen Panoramablick ins südlich gelegene Drautal, auf den Dobratsch und den dahinter liegenden Julischen Alpen im benachbarten Italien und

Slowenien. In Richtung Norden und Nordosten blickt man ins Gegendtal und zu den Nockbergen. Nach einem kurzen Abstieg zur malerisch gelegenen Schwarzseehütte auf 1.800 m Seehöhe mit Streichelzoo und Kinderspielplatz, genießt man die Köstlichkeiten, welche am eigenen Bauernhof der Familie Pirker erzeugt werden. Nach der ausgiebigen Rast erfolgt der Abstieg über das ruhige Waldgebiet. Nach etwa eineinhalb Stunden erreicht man wieder den Parkplatz der Art Lodge, den Ausgangspunkt der Wanderung mit abschließendem Kaffeegenuss und einer süßen hausgemachten Köstlichkeit. Wer möchte kann anschießend noch den Skulpturenpark besichtigen oder im Hofladen einkaufen.

Informationen Guide: Walter Plattner Treffpunkt: 9:30 Uhr, Parkplatz Art Lodge, Verditzer Straße 52, 9542 Verditz Dauer: 5 Stunden Anmeldung: Sonntag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at  Kurzbeschreibung: Geführte Wanderung mit Kulinarik am Verditz.

Erlebnis CARD | 59


herbstgenuss - dienstag

Preis € 15,– ohne Erlebnis CARD

Radbus vom ossiacher see nach Spittal an der Drau Die Tour führt flussabwärts entlang der Drau von Spittal nach Villach, bis zum Ossiacher See. Im angenehmen Radtempo kann man die herrlichen Naturschönheiten Kärntens genießen. Die Rückfahrt mit dem Rad kann individuell gestaltet werden. Diese Tour ist nicht geführt, aber unsere Karte und die gut beschilderten Radwege zeigen Ihnen den richtigen Weg. Mit dem Radbus geht es von Villach nach Spittal, wo der sportliche Teil der Tour startet. Die rund 50 Kilometer lange Tour zurück führt zuerst vom Stadtzentrum Spittal via St. Peter

nach Molzbichl, vorbei am FrühmittelalterMuseum Carantana. Dann unterquert man die Tauernautobahn und gelangt bei Mautbrücken wieder zur Drau, der man dem Damm entlang bis nach Paternion folgt. Beim Kraftwerk quert man den Fluss abermals und radelt die nächsten 12 Kilometer bis Gummern an dessen Südseite. Die Drau beginnt nun weite Schleifen zu ziehen. Die Strecke führt bis Villach und ab Seebach entlang dem Ossiacher SeeRadweg. Sie ist nicht anspruchsvoll, aber durch die Distanz durchaus sportlich.

Informationen Guide: Diese Tour ist nicht geführt Treffpunkt: 9:00 Uhr, siehe Fahrplan Radbus Spittal an der Drau auf Seite 84 Dauer: 6 Stunden Anmeldung: Montag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Radbus vom Ossiacher See nach Spittal und von dort eigenständige Rückfahrt auf dem Drauradweg.

60 | Erlebnis CARD


herbstgenuss - Dienstag

Genusstag in der Kärnten Therme Warmbad-Villach Österreichs modernste Erlebniswelt mit FUN, FIT & SPA auf 4 Ebenen erobert die Herzen von Familien, aktiven Genießern und Wellnessbegeisterten im Sturm.

Das Schmuckstück der Therme ist das legendäre Hamam, wo Sie orientalische Badekultur mit Seifenschaum-massagen hautnah erleben können.

FUN: Hier ist der Thermenspaß neu erfunden worden: am Landeplatz für Erlebnisdurstige. Ohne Zeit zum Durchatmen geht es hoch her in den Wasserwelten zwischen Rutschenturm und Crazy River. Eigener Kleinkinderbereich.

Für Erwachsene steht eine Badetasche mit Leihbadetuch und einem € 10,– SPA-Gutschein für eine Anwendung oder Massage aus dem SPA Menü bereit (SPA-Gutschein nur in Verbindung mit FUN & SPA Eintritt einlösbar)! Zusätzlich findet exklusiv immer dienstags im Innen- oder Außen-becken um 11:00 Uhr eine Aqua-Fit-Einheit statt.

SPA: Auf 2.000 m² SPA verwöhnen Kosmetik, Massagen und deluxe Treatments Körper und Seele. Ein eigener Damensaunabereich, Dampfbäder, finnische Sauna und ein Panorama Außenwhirlpool runden das Wellnessangebot ab.

Öffnungszeiten KärntenTherme: Therme: 9:00 bis 22:00 Uhr SPA/Sauna: 10:00 bis 21:30 Uhr (Nacktbereich, ab 16 Jahre)

Informationen Guide: KärntenTherme Warmbad-Villach Treffpunkt: 11:00 Uhr (Beginn Aqua-Fit Einheit, Thermal-Innen- oder Außenbecken), KärntenTherme, Kadischenallee 25, 9504 Warmbad-Villach Dauer: 40 Minuten (Aqua-Fit Einheit) Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kosten: Der Thermeneintritt ist nicht in der Erlebnis CARD inkludiert, Preise siehe Seite 86 Kurzbeschreibung: Erwachsene erhalten beim Thermenbesuch eine KärntenTherme Badetasche, Leihbadetuch, € 10,– SPA-Gutschein und Aqua-Fit Einheit.

Erlebnis CARD | 61


herbstgenuss - Mittwoch

Preis € 15,– ohne Erlebnis CARD

Rad- und Wanderbus nach Slowenien Der Rad- und Wanderbus in das Bergsteigerdorf Kranjska Gora in Slowenien ist für Aktivurlauber der perfekte Tagesausflug. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Ihrem Fahrrad an einem Tag gleich drei Länder zu erradeln, oder wandern Sie von Slowenien direkt über die Karawanken wieder zum Faaker See zurück. Unser Rad- und Wanderbus bringt Sie vom Faaker See bequem nach Kranjska Gora. Genießen Sie während der Fahrt den Blick auf die Julischen Alpen. Der Rückweg am asphaltierten Radweg (D2) führt an den Nordflanken der Julischen Alpen in Richtung Italien. Nach dem Abzweiger zur

Schiflugschanze Planica bei Rateče passieren Sie die slowenisch-italienische Grenze. Wenn es Ihre Zeitplanung erlaubt, machen Sie doch einen Abstecher zu den glasklaren Weißenfelser Seen/Laghi di Fusine! Ein kurzer Ausflug auf den bekannten Markt oder ein CappuccinoGenuss in einem der heimeligen Cafés in der überschaubaren Grenzstadt Tarvis/Tarvisio bietet sich an. Danach radeln Sie am CicloviaAlpe-Adria-Radweg zurück nach Kärnten. Dabei haben Sie einen beeindruckenden Blick auf das Bergsturzgebiet des Dobratsch. Wanderer gelangen über den Alpe-Adria-Trail (Etappe 22) zurück zum Faaker See.

Informationen Guide: Diese Tour ist nicht geführt Treffpunkt: 9:00 Uhr, siehe Fahrplan Rad- und Wanderbus auf Seite 84 Dauer: 8 Stunden Anmeldung: Dienstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Per Bus nach Kranjska Gora und über drei mögliche, grenzüberschreitende Routen zurück zum Faaker See (ungeführt) HINWEIS: Diese Tour ist grenzüberschreitend - Reisepass erforderlich.

62 | Erlebnis CARD


herbstgenuss - Mittwoch

Normalpreis € 9,– Ermäßigt € 7,– ohne Erlebnis CARD

SPANNENDE THEMENSTADTFÜHRUNGen DURCH VILLACH Jeden Mittwoch führen Gerlinde KlammerMinichberger oder Lisbeth Stampfer zu einem typischen abwechselnden Villach-Thema durch die Altstadt. MIT DER KIRCHE UMS KREUZ: Passende Führung zur Sonderausstellung des Stadtmuseums im Rahmen des Jubiläumsjahres „500 Jahre Reformation“. Fixpunkte des Stadtspazierganges sind Stadtpfarrkirche, Relief von Kärnten und Museum. WEIBLICHE STADTGESCHICHTE: Dieser Stadtspaziergang wirft Licht auf die Facetten weiblichen Lebens quer durch die Jahrhunderte. Lebensgeschichten starker Villacher Frauen werden erlebbar gemacht.

DIE BOMBENSTADT: Villach war im Zweiten Weltkrieg nach Wiener Neustadt die am zweit schwersten zerstörte Stadt Österreichs. Diesem Thema widmet sich die spezielle ZeitgeschichteFührung „Villach im Zweiten Weltkrieg – vom Nationalsozialismus bis zum Wiederaufbau“. DIE EISENBAHNERSTADT: Bei der Stadtführung, „Die Eisenbahnerstadt – an Villach führt kein Gleis vorbei“ wird das Klischee von allen Seiten beleuchtet. Auf dem Fahrplan stehen Besuche und Rundgänge in Bahnhöfen, der Bundesbahndirektion sowie eine S-Bahn-Fahrt vom Hauptbahnhof zum Westbahnhof.

Informationen Guide: Gerlinde Klammer-Minichberger oder Lisbeth Stampfer Treffpunkt: 16:45 Uhr, Tourismusinformation Villach, Bahnhofstraße 3, 9500 Villach Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Stadtführungen zu spannenden und prägenden Themen der Villacher Geschichte (Reformation, 2. Weltkrieg, Villacher Frauen, Eisenbahn).

Erlebnis CARD | 63


herbstgenuss - mittwoch

Das Steinhaus erleben Wir blicken hinter die Fassade eines einzigartigen Hauses. Während dem ca. 90-minütigen Rundgang erhält man einen interessanten Einblick in das Leben des Künstlers Günther Domenig und seine Leidenschaft für Kärnten und die Architektur. Im Steinhaus am Ossiacher See erreichte die innovative Kraft in den Projekten des weltweit renommierten Architekten ihren Höhepunkt. Hier sind seine Vorstellungen von Formensprache, Technik und Typologie vereint. Das Steinhaus ist somit eine gebaute Architektenbiografie. Seit den 1970er-Jahren hat sich Domenig mit diesem Ort und dem Bau des Gebäudes beschäftigt. Mit dem schroffen,

geometrisch strengen, in Beton gegossenen und durch Hohlräume durchbrochenen Körper, nimmt er visuell den Bezug zu den besonderen Landschaftskonfigurationen des Gebirges auf. Die Transformation regionaler Landschaftselemente führte zu einer Architekturskulptur mit spürbarer Raumintensität. Die inspirierende Dichte des Orts wird durch ein vielschichtiges Programm aus Symposien, Workshops und Veranstaltungen genutzt. Gemeinsam mit der Steinhaus Günther Domenig Privatstiftung führt das Architektur Haus Kärnten das Steinhaus in eine lebendige Zukunft.

Informationen Guide: Architektur Haus Kärnten Treffpunkt: 17:00 Uhr, Steinhaus Domenig, Uferweg 31, 9552 Steindorf am Ossiacher See Dauer: 1 Stunde Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Führung durch das Steinhaus und Einblicke in das Leben und die Architekturleidenschaft von Günther Domenig.

64 | Erlebnis CARD


herbstgenuss - donnerstag

Preis € 15,– ohne Erlebnis CARD

Radbus vom Ossiacher See nach Tarvis Eine sportliche, grenzüberschreitende Radtour! Mit dem Radbus fährt man bequem vom Ossiacher See nach Tarvis. Die Radtour startet in Tarvis oder vielmehr in Camporosso, geht leicht bergauf und bergab und führt entlang der alten Bahntrasse „Pontebbana“ zurück Richtung österreichische Grenze. Nach dem Grenzübergang fährt man durch Thörl-Maglern auf einem baulich getrennten Radweg bis zur B 83 und von dort weiter über Gailitz nach Arnoldstein. Vor dem Rathausplatz biegt man Richtung Sportplatz

und biegt vor der Autobahnunterführung rechts ab. Das folgende Stück entlang dem Karnischen Radwanderweg bereichern Geschichten über den Dobratsch, den lebendigen Berg mit seiner besonderen Fauna und Flora. Wir folgen dem Flussverlauf auf dem Gaildamm bis zur Maria Gailer Straße und nehmen die „rote“ Friedensbrücke über die Drau. Jetzt geht es abwechselnd auf Schotter- und Asphaltstraßen über Landskron bis zum Westufer des Ossiacher Sees.

Informationen Guide: Diese Tour ist nicht geführt Treffpunkt: 9:00 Uhr, siehe Fahrplan Radbus Tarvis auf Seite 84 Dauer: 6 Stunden Anmeldung: Mittwoch bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Radbus vom Ossiacher See nach Tarvis und von dort eigenständige Rückfahrt entlang des Alpe Adria Radweges. HINWEIS: Diese Tour ist grenzüberschreitend - Reisepass erforderlich.

Erlebnis CARD | 65


herbstgenuss - Donnerstag

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

KULINARISCHE WANDERUNG ZUR BERTAHÜTTE Hoch über dem Faaker See gibt es in den Sommermonaten einen Ort, an dem das Herdfeuer nicht ausgeht. Dafür sorgt Gisela Höher, die Wirtin der Bertahütte. Auf über 1.500 Meter Seehöhe verwöhnt sie die Wanderer mit herzhafter Hausmannskost und genießt zwischendurch selbst den atemberaubenden Blick auf die steilen Felswände des nahegelegenen Mittagskogels. Doch ein Besuch bei ihr muss erst verdient werden! Rund 750 Höhenmeter muss man bezwingen, bevor man die Bertahütte erreicht und ehe ein Suppentopf und die Fleischnudel dampfend vor einem stehen.

Gemeinsam mit unserer Bergwanderführerin Barbara Wiegele führt die Wanderung durch die Bergmischwälder der Karawanken und über den Worounitza-Bach, dem Hauptzufluss des Faaker Sees. Stetig bergauf folgt man den Forst- und Wanderwegen bis man nach rund drei Stunden Gehzeit die Bertahütte erreicht. Oben angekommen, wird man mit einem atemberaubenden Blick auf das Bergmassiv und den Köstlichkeiten von Gisela belohnt. Nach der Stärkung bestellt unsere Bergwanderführerin Barbara noch schnell einen ofenwarmen Apfelstrudel. Und dann geht es wieder zurück ins Tal. Ein kulinarischer und landschaftlicher Hochgenuss!

Informationen Guide: Barbara Wiegele Treffpunkt: 9:30 Uhr, Rezeption Naturel Hotels und Resorts Schönleitn, Dorfstraße 26, 9582 Latschach ober dem Faaker See Dauer: 7 Stunden Anmeldung: Mittwoch bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at  Kurzbeschreibung: Geführte Wanderung am Fuße des Mittagskogels inkl. Einkehr zu einer der schönsten Hütten in den Karawanken.

66 | Erlebnis CARD


herbstgenuss - FREITAG

Klettergarten Peterlewand Mit den Bergführern der Alpinschule GoVertical geht es hoch hinauf über den Ossiacher See. Der Kletterkurs findet jeden Freitag gleich zweimal statt - einmal um 10:00 und einmal um 12:00 Uhr und ist für die ganze Familie! Es kostet ein wenig Überwindung. Die ersten Schritte und Griffe sind unsicher. Der Spaß in der Kletterwand ist jedoch unbeschreiblich. Der Klettergarten Peterlewand ist ein besonderer Platz, idyllisch über dem Ossiacher See gelegen. Vom Treffpunkt beim Sportplatz (SGT) geht es in sportlicher Outdoorbekleidung ca. 10 Minuten durch den Wald, zum Zustieg zur Wand.

Zuerst folgen genaue Erklärungen über das Klettereinmaleins und natürlich die Ausrüstung wie Helm und Sitzgurt. Auf dem Übungsklettersteig geht es los. Es ist ein erstes Herantasten, ein Erspüren der Wand und des Vertrauens zu sich selbst. Der schönste Moment ist, wenn der erste Respekt und die Zaghaftigkeit der Sicherheit weichen und man jede Bewegung, ja sogar den Blick nach unten genießt und schließlich wie von selbst quasi seinem „Urtrieb“ folgt. Die Belohnung ist das Hochgefühl, die Schwerkraft überwunden zu haben und natürlich ein atemberaubender Ausblick über den Ossiacher See.

Informationen AB 8 JAHREN Guide: Simon Wurzer Treffpunkt: 10:00 und 12:00 Uhr, Klettergarten Peterlewand, SGT Sportplatz, Burgweg, 9551 Bodensdorf Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Donnerstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Einführung in den Klettergarten Peterlewand.

Erlebnis CARD | 67


herbstgenuss - FREITAG

Preis € 15,– ohne Erlebnis CARD

MOUNTAINBIKE TRAILWORKSHOP AM FAAKER SEE Natur, Technik, Flow und Genuss - Fahrspaß für alle Mountainbike-Fans! Gemeinsam mit unserem Mountainbike Guide die schönsten Routen und Trails am Faaker See entdecken und wertvolle Technik-Tipps erhalten. Beim Trailworkshop steht zuerst die Fahrtechnik am Programm. Grundlegende Tipps und Tricks zu Haltung, Brems- und Kurventechnik helfen den Teilnehmern auf jedem Trail zu bestehen. Nach dem Techniktraining geht es dann direkt zu den Trails rund um den Faaker See, wo das Gelernte unter Beweis gestellt werden kann.

Unsere Bike-Guides lieben nicht nur das Mountainbiken, sie leben es auch: „Mountainbiken ist für uns eine Lebenseinstellung. Sportliche Herausforderung, Freundschaft, Kultur, Kulinarik, Entdeckungsdrang, die Konzentration und der Fahrspaß am Trail, sowie der Einklang mit Bike und Natur, bilden das Rezept für unvergessliche Erlebnisse. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht die Faszination und die Leidenschaft für diesen Sport mit anderen zu teilen. Wer mit uns den Tag verbringt soll vor allem eines - mit einem breiten Lächeln nach Hause gehen!“

Informationen Guide: Alpbrothers Mountainbike Guiding Treffpunkt: 13:00 Uhr, Parkplatz Natur Aktiv Park, Seeufer Landesstraße, 9583 Finkenstein am Faaker See, gegenüber Camping Anderwald Dauer: 3-4 Stunden Anmeldung: Donnerstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Fahrtechnik-Übungen, Profi-Tipps und MTB Spaß am neuen Kopein Trail am Faaker See. Villach inkl. Verkostung.

68 | Erlebnis CARD


herbstgenuss - Freitag

Normalpreis € 7,– Ermäßigt € 5,– ohne Erlebnis CARD

STADTFÜHRUNG: DIE STADT VILLACH AM SCHNITTPUNKT Dreier kulturräume Villach ist mit über 61.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Kärntens und liegt am Dreiländereck Österreich – Italien – Slowenien, am Schnittpunkt dreier Weltkulturräume. Die Drau-Metropole präsentiert sich lebendig, dynamisch und modern, und doch ist sie schon uralt. Ihre Gründung hat die Stadt Villach der günstigen Verkehrslage und dem Flussübergang zu verdanken: Schon die Römer – sie wussten übrigens schon die heilenden Quellen von Warmbad sehr zu schätzen – gründeten hier die Siedlung namens „Santicum“. Der Ort wurde eine wichtige Straßen- und Brückenstation. Heute präsentiert sich Villach als florierende und moderne Einkaufs-, Hightech-, Kultur- und

Sportstadt mit unschlagbarem Freizeitwert und bezauberndem südlichem Ambiente. Die Altstadt mit dem leicht ansteigenden Hauptplatz und seinen charakteristischen Seitengässchen ist heute Fußgängerzone und bildet das reizvolle Flair einer überaus lebenskräftigen Stadt, die erkundet werden will. Die zahlreichen Straßencafés, aber vor allem die vielen unterschiedlichen Dialekte der vielen Gäste aus dem Alpen-Adria-Raum, die zu hören sind, gehören zum Stadtleben und lassen eine besondere Leichtigkeit spüren. Tauchen Sie ein in die historische Draustadt – Sie erleben bewegte Geschichte und genießen urbane Juwele!

Informationen Guide: Lisbeth Stampfer Treffpunkt: 10:00 Uhr, Tourismusinformation Villach, Bahnhofstraße 3, 9500 Villach Dauer: 2 Stunden  Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Stimmungsvolle Stadtführung über die Plätze und durch die Gassen der wunderschönen Altstadt von Villach.

Erlebnis CARD | 69


herbstgenuss - SAMSTAG

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Spaziergang durch Bad Bleiberg Spazieren Sie mit Monika Hausmann durch ihr Bad Bleiberg, durch einen von Naturereignissen geprägten Ortskern in einer vom Menschen gestalteten Kulturlandschaft. Dabei spannt sie den Bogen von der sagenhaften Vergangenheit des Tales bis zu den Besonderheiten des traditionsreichen Bergmannsstandes. Der auf den ersten Blick unvollständig wirkende Ortskern wurde 1897 durch eine abgehende Lawine geprägt. Ein Blick über den „Lahner“ zum Gipfel des Dobratsch lässt dieses heute noch erahnen. Zahlreiche historische Gebäude zeugen von der blühenden Vergangenheit des Bergbaues im 18. und 19. Jahrhundert. Vorbei an den Wohnhäusern der größten

und reichsten Grubenbesitzer Holenia und Mühlbacher gelangen Sie zum Kulturwirt „Zum Mohren“ gegenüber der barocken Pfarrkirche. Die beiden Gaststuben, strickt getrennt für die Bergknappen und die Bürger, befinden sich ebenso noch in nahezu Originalzustand, wie auch die versteckte Barbarastube, die den Bergbeamten vorbehalten war. Zum Ausgangspunkt des Spazierganges zurückgekehrt, blicken Sie auf eines der wertvollsten Industriedenkmäler, den 1869 bis 1910 erbauten Rudolf Hauptschacht mit seinem beeindruckenden Förderturm. Die mächtige talseitige Abraumhalde vermittelt heute noch einen Eindruck über die Leistungsfähigkeit dieses Hauptschachtes.

Informationen Guide: Monika Hausmann Treffpunkt: 15:00 Uhr, Tourismusinformation Bad Bleiberg, Bleiberg-Nötsch 149, 9530 Bad Bleiberg Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Freitag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Spaziergang durch den ehemaligen Bergbauort.

70 | Erlebnis CARD


herbstgenuss - SAMSTAG

Führung und Verkostung im Zitrusgarten Unglaublich! Was für ein Duft! Paradiesisch! Ein Spaziergang durch den Zitrusgarten von Michael Ceron begeistert, erstaunt und verzaubert gleichermaßen. Wir sind hier zwar im Süden, im Süden Kärntens, aber nicht im Mittelmeerraum. Und so verwundert diese atemberaubende Vielfalt an Früchten auf rund 5.000 m2 Fläche umso mehr, denn sie ist in Europa einzigartig. Eine Sammlung von über 280 Sorten aus allen Zitrusgattungen, also Speisezitronen, Orangen, Bitterorangen, Limetten, Zedratzitronen, Mandarinen, Grapefruits, Bergamotten und Papedas, sowie rund 2.000 Bäume, die voller Früchte und gleichzeitig Blüten sind. 180 verschiedene Sorten sind im neuen Indoorgarten für die Fruchternte ausgepflanzt. Wenn Michael Ceron vom Geschmack seiner Zitronen

erzählt, werden alle Sinne gleichzeitig berührt. Speisezitronen, die nicht nur „sauer“, sondern mild-würzig nach Basilikum und Zimt schmecken. Zedratzitronen, groß wie Melonen, schätzen Kenner aufgrund des Geschmacks ihrer Schale und sind unter Sterneköchen bereits ein Geheimtipp. Alte Sorten aus der Medici-Sammlung, wie die Petrella oder die Buddhahand mit ihren vielen gelben Fingern, sind die Highlights der Sammlung. Mit viel Liebe und Achtsamkeit wachsen die Pflanzen hier ganz biologisch. Eine kleine Ahnung vom besonderen Geschmack dieser Zitronen bekommt man beim Genuss von Cerons Bio-Zitroneneistee. Frische, handgepresste Früchte, Rübenzucker, grüner Tee, Minze und Zitronenverbene machen dieses Getränk zu einem köstlichen Durstlöscher.

Informationen Guide: Michael Ceron Treffpunkt: 10:00 Uhr, Zitrusgarten, Blumenweg 3, 9583 Faak am See Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich Kurzbeschreibung: Über 280 Zitrussorten bestaunen und genießen - bei jedem Wetter.

Erlebnis CARD | 71


herbstgenuss - Samstag

BogenschieSSen im 3d parcour auf der Taborhöhe Das Bogenschießen ist ein Sport der Gegensätze, der Anspannung und Entspannung, der Konzentration und des Loslassens. Es ist für alle Altersstufen ab zehn Jahren geeignet und braucht keine große Vorbereitungszeit. Ausgerüstet mit solider Outdoorbekleidung und festem Schuhwerk, kann das „Abenteuerspiel“ nach einer kurzen Einführung von Walter Hanzlik beginnen. Seit kurzem wird das Bogenschießen auch am neuen 3D Parcour angeboten. Als Anfänger darf man gespannt sein, schließlich hat sich fast jeder schon mal als Kind

mit Pfeil und Bogen versucht. Wenn es um die Konzentration geht, wird das Bogenschießen oftmals mit Golf verglichen. Beim traditionellen Bogenschießen findet man schnell die Balance aus Technik, Kraft und Konzentration. Die Spannung steigt, wenn man den Zug der Sehne in den Fingerspitzen spürt, Kimme und Korn zur Deckung bringt und schließlich loslässt und damit den Pfeil auf seine Reise schickt. Das typische sirrende Geräusch klingt für viele wie Musik in den Ohren. Nach einem eleganten Flug durchbohrt der Pfeil im Idealfall sein Ziel. Volltreffer! Bis es so weit ist, braucht es allerdings ein wenig Übung. Spaß ist in jedem Fall garantiert!

Informationen Guide: Walter Hanzlik Treffpunkt: 14:00 Uhr, Waldseilpark Taborhöhe, Taborstraße, 9581 Ledenitzen Dauer: 2 Stunden Anmeldung: Freitag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Bogenschießen für alle Altersgruppen mit einer kurzen Einführung.

72 | Erlebnis CARD


herbstgenuss - SAMSTAG

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Lauftreff in Ossiach Laufen ist Balsam für Körper und Seele, für Jung und Alt, für Anfänger und Fortgeschrittene. Gemeinsam mit einem Mitglied des Laufclub Ossiach läuft man nach dem gemeinsamen Aufwärmen und einer kurzen Einführung in den richtigen Bewegungsablauf durch das Bleistätter Moor. Das Gefühl, sich in diesem Naturschutzgebiet zu bewegen, die Lungen mit frischer Luft zu füllen, ist unbeschreiblich. Im Spätsommer und Herbst scheint das Moor zudem verzaubert zu sein. Es ist die schönste Zeit, um durch diese Region

im Osten des Ossiacher Sees zu laufen, denn im Mündungsgebiet der Tiebel, dem Hauptzufluss des Sees, hält die Natur viele Wunder bereit. Schritt für Schritt findet man ganz zu sich selbst, achtet vollkommen auf Herzschlag und Atmung und läuft sich frei. Dabei geht es nicht darum, der Schnellste oder Beste zu sein. Beim Laufen findet jeder seinen Rhythmus. Wer nicht laufen, sondern lieber etwas langsamer mit Nordic-Walking-Stöcken durch das Bleistätter Moor gehen möchte, wird ebenfalls von einem Guide begleitet.

Informationen Guide: Laufclub SV Ossiach Treffpunkt: 7:30 Uhr, Tourismusinformation Ossiach, Ossiach 8, 9570 Ossiach Dauer: 1-2 Stunden Anmeldung: Freitag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Für alle Freizeit- und Hobbyläufer, unterschiedliche Laufstrecken für jedes Niveau.

Erlebnis CARD | 73


herbstgenuss - SONNTAG

Preis € 10,– ohne Erlebnis CARD

Stollenwanderweg in Bad Bleiberg Der Stollenwanderweg ist ein Rundwanderweg und wurde von Idealisten des Bergmännischen Kulturvereins errichtet. Ein Naturpark Ranger begleitet Sie auf dieser Wanderung entlang dem Erzberg. Sie gibt aber auch Einblicke in die alten Stollen und die Bergbautradition des Bleiberger Tales und erzählt Interessantes über Mineralien, das Thermalwasser und die Bedeutung der Heilklimastollen. Sechs wunderschön gestaltete Rastplätze mit herrlicher Aussicht laden zum Verweilen ein. Der knapp fünf Kilometer lange Rundkurs des

Stollenwanderweges führt bis in 1.010 Meter Seehöhe. Von den ursprünglich 50 Stollen entlang dem Weg sind heute noch 25 sichtbar. Die Zugänge sind mit gelben Schildern gekennzeichnet. Wegweiser zeigen Richtung und Entfernung zu abseits gelegenen Stollen an. Alle Stollen, die in mühsamer Handarbeit über Jahrhunderte erarbeitet wurden, stellen ein beeindruckendes Zeugnis der Bergbautradition des Bleiberger Tales dar. Die Untertagewelt kann in der Terra Mystica und der Terra Montana besichtigt werden.

Informationen Guide: Naturpark Ranger Treffpunkt: 10:00 Uhr, Tourismusinformation Bad Bleiberg, Bleiberg-Nötsch 149, 9530 Bad Bleiberg Dauer: 4 Stunden Anmeldung: Samstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Geführte, leichte Familienwanderung entlang des Stollenwanderweges in Bad Bleiberg.

74 | Erlebnis CARD


herbstgenuss - SONNTAG

Erlebnisklettersteig Rotschitza-Klamm Gemeinsam mit dem Bergführer Sepp Egarter von der Alpinschule 4 Jahreszeiten kann man einen der schönsten Klettersteige Kärntens „bezwingen“. Die Schwierigkeitsstufe ist leicht. Lediglich an einer Stelle ist etwas Geschick erforderlich. Nach einer kurzen Wanderung vom Ausgangspunkt beim Panoramarestaurant Baumgartnerhof erreicht man den Klettersteig direkt am RotschitzaWasserfall. Insgesamt hat der Klettersteig eine Länge von 350 Metern bei einem Höhenunterschied von rund 290 Metern. Der Einstieg befindet sich auf der linken Bachseite am Fuße des Rotschitza-Wasserfalles. Während man sich Meter für Meter die Wand hinauf bewegt, kann man sich bereits auf den

Informationen

ersten sensationellen Ausblick freuen. Eine Seilbrücke führt in rund sechs Metern Höhe über den Bach und von hier oben hat man einen freien Blick auf den türkisblauen Faaker See. Weiter geht es zur zweiten Seilbrücke. Man quert den Bach erneut und klettert weiter zur ersten Wehranlage. Dann folgt man dem Bachverlauf und verlässt das Bachbett an einer zweiten Wehranlage. Zum Abschluss gibt es eine verdiente Bergsteigerjause im Baumgartnerhof. Natürlich alles inklusive! Sämtliche sicherungstechnische Ausrüstung wird vom Veranstalter (Alpinschule 4 Jahreszeiten) zur Verfügung gestellt.

ab 10 Jahren

Guide: Sepp Egarter Treffpunkt: 14:00 Uhr, Baumgartnerhof, Altfinkenstein 6, 9582 Latschach Dauer: 3 Stunden  Anmeldung: Samstag bis 15:00 Uhr, Tel.: +43 4248 2336, E-Mail: office@region-villach.at Kurzbeschreibung: Einführung in den Klettersteig Rotschitza-Klamm direkt am Rotschitza-Wasserfall inkl. Bergsteigerjause.

Erlebnis CARD | 75


Winterzauber im Herzen Kärntens!

Freuen Sie sich schon jetzt auf puren Wintergenuss in der Region Villach!

WWW.REGION-VILLACH.AT


Winterurlaub in der Region Villach: Skigebiete Gerlitzen Alpe und Dreiländereck, Naturpark Dobratsch, kärnten therme warmbad-villach, Villacher Advent, Villacher Fasching u.v.m.


Weitere Vorteile mit der Erlebnis CARD, Informationen und Kontakte

Sommerbus Villach – Ossiacher See und Faaker See Naturpark Shuttle Kirchtagsbus European Bike Week Bus Radbus Spittal/Drau und Tarvis, Rad- und Wanderbus Kranjska Gora Nostalgiebus, Radbutler Preislisten Kärnten Apps für Smartphones Veranstaltungen Tourismusinformationen und Notfallkontakte Anreise und Karte AGB und Impressum

80 81 82 83 84 85 86 87 88 91 92 93

Erlebnis CARD | 79


WEITERE VORTEILE

Sommerbus Villach - OssiachER SEE und FAAKER SEE 1. Juni bis 14. oktober 2017 Villach Ossiacher See Villach

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

Villach Faaker See Villach

Mo - Sa

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

Mo - Sa

Villach Hbf. Busbahnhof

08:15 10:15 13:15 16:45

Villach Hbf. Busbahnhof

Annenheim Kanzelbahn

08:24 10:24 13:24 16:54

Villach Interspar

08:28 10:28 12:28 16:48

Sattendorf

08:26 10:26 13:26 16:56

Villach Steinwenderstr.

08:30 10:30 12:30 16:50

Sattendorf Niederdorfer

08:27 10:27 13:27 16:57

Villach Jakob-Ghon-Allee

08:32 10:32 12:32 16:52

Sattendorf Ost

08:28 10:28 13:28 16:58

Villach Perau Bundesstr.

08:33 10:33 12:33 16:53

Stöckelweingarten Hansbauer

08:29 10:29 13:29 16:59

Villach Maria Gailer Str./Mc D.

08:34 10:34 12:34 16:54

Stöckelweingarten Birkenhof

08:30 10:30 13:30 17:00

Maria Gail Abzw. Kleinsattel

08:36 10:36 12:36 16:56

St. Urban Urbaniwirt

08:31 10:31 13:31 17:01

Villach Dobrova

08:37 10:37 12:37 16:57

Bodensdorf Sparmarkt

08:33 10:33 13:33 17:03

Mittewald b. Drobollach Ort

08:38 10:38 12:38 16:58

Bodensdorf Gh Bierpeter

08:35 10:35 13:35 17:05

Drobollach West

08:39 10:39 12:39 16:59

Unterberg Steindorf

08:37 10:37 13:37 17:07

Drobollach Mitte

08:41 10:41 12:41 17:01

Steindorf Stiegl

08:38 10:38 13:38 17:08

Egg Abwz. Bogenfeld

08:43 10:43 12:43 17:03

Steindorf Pension Hoffmann

08:39 10:39 13:39 17:09

Egg Ort

08:44 10:44 12:44 17:04

Steindorf Bahnhof

08:41 10:41 13:41 17:11

Neuegg Seeuferstr.

08:46 10:46 12:46 17:06

Altossiach Dammweg

08:43 10:43 13:43 17:13

Faak am See Strand Gruber

08:48 10:48 12:48 17:08

Altossiach Jodl

08:44 10:44 13:44 17:14

Faak am See Strandbad

08:50 10:50 12:50 17:10

Altossiach

08:45 10:45 13:45 17:15

Faak am See Bahnhof

08:51 10:51 12:51 17:11

Rappitsch

08:47 10:47 13:47 17:17

Faak am See Ort

08:52 10:52 12:52 17:12

Ossiach Gh Post

08:48 10:48 13:48 17:18

Drobollach West

08:57 10:57 12:57 17:17

Ostriach Gh Kölbl

08:49 10:49 13:49 17:19

Mittewald bei Drobollach Ort

08:58 10:58 12:58 17:18

Ostriach Mummer

08:51 10:51 13:51 17:21

Serai Bundesstr.

08:59 10:59 12:59 17:19

Fünfhausen

08:52 10:52 13:52 17:22

Villach Dobrova

09:01 11:01 13:01 17:21

Heiligengestade Gh Messner

08:54 10:54 13:54 17:24

Maria Gail Abwz. Kleinsattel

09:03 11:03 13:03 17:23

Heiligengestade Oberortweg

08:55 10:55 13:55 17:25

Villach Maria Gailer Str./Mc D.

09:05 11:05 13:05 17:25

Heiligengestade Berghof

08:56 10:56 13:56 17:26

Villach Perau Bundesstr.

09:07 11:07 13:07 17:27

Villach St. Andrä Gemeindebad 08:57 10:57 13:57 17:27

Villach Ludwig-Walter-Str.

09:09 11:09 13:09 17:29

Villach St. Andrä Johannesquelle 08:58 10:58 13:58 17:28

Villach 10-Oktober-Str.

09:11 11:11 13:11 17:31

Villach St. Andrä Lido

08:59 10:59 13:59 17:29

Villach Interspar

09:12 11:12 13:12 17:32

Annenheim Kanzelbahn

09:04 11:04 14:04 17:34

Villach Hbf. Busbahnhof

09:12 11:12 13:12 17:32

Villach Hbf. Busbahnhof

09:14 11:14 14:14 17:44

80 | Erlebnis CARD

08:25 10:25 12:25 16:45


WEITERE VORTEILE

Naturpark Shuttle 3. Juni bis BIS 14. OKTOBER 2017 Hinfahrt: Villach - Dobratsch

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

Rückfahrt: Dobratsch - Villach

3.6. - 16.6. und 14.9. - 14.10. jeden Mi und Sa 17.6. - 13.9. jeden Mi, Sa und So Mittwochs und samstags ist die Anfahrt zum Villach Hbf. mit dem Sommerbus Ossiacher See (siehe Fahrplan) möglich

09:14

Mittwochs und samstags ist die Anfahrt zum Villach Hbf. mit dem Sommerbus Faaker See (siehe Fahrplan) möglich

-

-

11:17

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

16:02

Rote Wand Alpengarten

16:06

Villacher Alpenstr. Mautstelle

16:26

Möltschach

16:28 16:30

09:15

11:30

Villach Judendorf

09:18

11:33

Villach Warmbad Bahnhof

16:35

Villach Westbahnhof

09:20

11:35

Villach Steirerhof

16:38 16:40

Villach Steirerhof

09:22

11:37

Villach Westbahnhof

Villach Warmbad Bahnhof

09:25

11:40

Villach Interspar

16:42

Villach Judendorf

09:30

11:45

Villach Hbf. Busbahnhof

16:45

Mittwochs und samstags ist die Weiterfahrt von Villach Hbf. mit dem Sommerbus Ossiacher See (siehe Fahrplan) möglich

16:45

Mittwochs und samstags ist die Weiterfahrt vom Villach Hbf. mit dem Sommerbus Faaker See (siehe Fahrplan) möglich

16:45

09:32

11:47

09:34

11:49

Rote Wand Alpengarten

09:54

12:09

Villacher Alpe Aichingerhütte

09:58

12:13

Villacher Alpe Rosstratte

10:00

12:15

ar

hba

r

bar

16:00

Villacher Alpe Rosstratte Villacher Alpe Aichingerhütte

Villach Interspar

Villacher Alpenstr. Mautstelle

hb

buc

aufbuch

3.6. - 16.6. und 14.9. - 14.10. jeden Mi und Sa 17.6. - 13.9. jeden Mi, Sa und So

Villach Hbf. Busbahnhof

Möltschach

uc

auf

Anlässlich des 15-jährigen Naturpark Jubiläums ist heuer der Naturpark Shuttle mit der Erlebnis CARD kostenlos!

de r ko st en fr ei mi t Erlebnis CARD

RD CA D n is C A R EEbbnis l r rllEbnis CARD E Er

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

Erlebnis CARD | 81


WEITERE VORTEILE

Kirchtagsbus 2. bis 5. August 2017 Villach - Ossiacher See - Villach RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

12:00

Villach St. Andrä Lido

12:14

Villach St. Andrä Johannesquelle

12:16

Villach St. Andrä Gemeindebad

12:17

Heiligengestade Berghof

12:18

Sattendorf

12:26

Annenheim Kanzelbahn

12:28

Annenheim Infostand

12:29

Villach Hbf. Busbahnhof

12:43

Mi - Sa*

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

0:00 Stündlich! Von 12:00 bis 0:00 Uhr jede Stunde.

Villach Hbf. Busbahnhof

r

bar

0:14 0:16 0:17 0:18 0:26 0:28 0:29 0:43

*Zusätzliche Linie um 1:00 Uhr von Sa auf So.

Villach - Faaker See - Villach

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

12:00

Mittewald b. Drobollach Ort

12:16

Drobollach West

12:18

Faak am See Ort

12:19

Faak am See Bhf. (Vorplatz)

12:20

Faak am See Strandbad

12:21

Faak am See Fürst

12:22

Faak am See Gruber

12:23

Neuegg/Faaker See Seeuferstr.

12:24

Egg am Faaker See Ort

12:25

Drobollach Mitte

12:29

Drobollach West

12:30

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

Mi - Sa*

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

0:00 Stündlich! Von 12:00 bis 0:00 Uhr jede Stunde.

Villach Hbf. Busbahnhof

fb

0:16 0:18 0:19 0:20 0:21 0:22 0:23 0:24 0:25 0:29 0:30

Mittewald b. Drobollach Ort

12:31

0:31

Villach Hbf. Busbahnhof

12:44

0:44

*Zusätzliche Linie um 1:00 Uhr von Sa auf So.

Bad Bleiberg - Villach am 3.8.2017 Bleiberg-Kreuth Erlachgraben

19:00

Bad Bleiberg Bleibergerhof

19:10

Bad Bleiberg Kurzentrum

19:15

Villach Interspar Steinwenderstr.

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

ca. 19:35

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

Villach - Bad Bleiberg am 3.8.2017 Abfahrt: Villach Interspar Steinwenderstr. Hält bei den Stationen: Bad Bleiberg Kurzentrum, Bad Bleiberg Bleibergerhof und Bleiberg-Kreuth Erlachgraben (Ankunft ca. 0:35 Uhr)

Abfahrt Villach 24:00

Kostenlos für Gäste mit Erlebnis CARD. Normalpreis: € 2,– pro Richtung, Anmeldung in der TI Bad Bleiberg (+43 4244 31306)

82 | Erlebnis CARD

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar


WEITERE VORTEILE

European Bike Week Bus 5. bis 9. September 2017 Ossiacher See Villach Drobollach

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

Drobollach Villach Ossiacher See

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

Di - Sa

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

Di - Sa

Rappitsch

17:00

19:00

vom Faaker See kommend

Ossiach Gh Post

17:02

19:02

Drobollach West

23:11

Heiligengestade Gh Messner

17:08

19:08

Villach Maria Gail

23:16

01:16

Heiligengestade Berghof

17:10

19:10

Villach Hauptbahnhof Busbahnhof

23:26

01:26

Villach St. Andrä Villa Erba

17:15

19:15

Villach Neulandskron

23:30

01:30

Villach Neulandskron

17:19

19:19

Villach St. Andrä Villa Erba

23:34

01:34

01:11

Villach Hauptbahnhof Busbahnhof

17:30

19:30

Heiligengestade Berghof

23:38

01:38

Villach Maria Gail Abzw.

17:40

19:40

Heiligengestade Gh Messner

23:40

01:40

Drobollach West

17:45

19:45

Ossiach Gh Post

23:45

01:45

Rappitsch

23:47

01:47

weiter um den Faaker See

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

r

bar

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

Bad Bleiberg - Faak am See am 7.9.2017

Faak am See - Bad Bleiberg am 7.9.2017

Bleiberg-Kreuth Erlachgraben

18:00

Bad Bleiberg Bleibergerhof

18:10

Abfahrt: Faak am See Bahnhof Hält bei den Stationen: Bad Bleiberg Kurzentrum, Bad Bleiberg Bleibergerhof und Bleiberg-Kreuth Erlachgraben (Ankunft ca. 0:30 Uhr)

Bad Bleiberg Kurzentrum Faak am See Bahnhof

18:15 ca. 19:00

Abfahrt Faak am See 23:30

Kostenlos für Gäste mit Erlebnis CARD. Normalpreis: € 2,– pro Richtung Anmeldung in der TI Bad Bleiberg (+43 4244 31306)

de r ko st en fr ei mi t Erlebnis CARD

RD CA D is R bnnis CA llEEb RD CA r is r bn E lE Er

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

Erlebnis CARD | 83


WEITERE VORTEILE

stag nach je de n Dien de r Dr au, an l Spit ta n erstag n Do je de n rvis Ta ch na

Radbus 1. Mai bis 31. Oktober 2017

au

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

1.5. - 4.6. & 4.9. - 31.10.

5.6. - 3.9.

Annenheim Kanzelbahn

09:00

08:00

Sattendorf Tourismusinformation Sattendorf

09:05

08:05

Bodensdorf Sparmarkt

09:15

08:15

Steindorf Stieglweg

09:25

08:25

Ossiacher See - Tarvis/Spittal

Steindorf Nähe Bahnhof

09:30

08:30

Alt-Ossiach Camping Kalkgruber

09:40

08:40

Alt-Ossiach Feriendorf Ossiacher See

09:45

08:45

Ossiach Bushaltestelle Gasthof zur Post

09:50

08:50

Ossiach Terrassencamping Ossiach

09:55

08:55

Heiligengestade Camping Berghof

10:00

09:00

Landskron Robinson Club

10:10

09:10

Spittal an der Drau Bahnhof (jeden Dienstag) bzw. Tarvis Parkplatz Lussari Bahn (jeden Donnerstag)

11:00

10:00

r

bar

Rückweg individuell mit dem Rad.

Rad- und Wanderbus 1. Mai bis 31. Oktober 2017

twoch Je de n M it jska Gora nach Kr an

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

1.5. - 4.6. & 4.9. - 31.10.

5.6. - 3.9.

Drobollach Tourismusinformation

09:00

08:00

Egg Camping Arneitz

09:10

08:10

Faaker See - Kranjksa Gora

Faak am See Bahnhof

09:15

08:15

Finkenstein Urschitz Tankstelle

09:25

08:25

Gödersdorf Hotel Zollner

09:35

08:35

Kranjska Gora

10:30

09:30

Rückweg individuell per Wanderung oder Rad.

84 | Erlebnis CARD

r

bar


WEITERE VORTEILE

Nostalgiebus Rosental 9. Juli bis 3. September 2017

Je de n Son

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

Villach - Rosental - Villach

au

fb

uc

auf

hb

ntag

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

RD CA nis CARD Eb is rllEbn nis CARD E Er ErlEb

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

Hinfahrt

Rückfahrt

Villach, Parkhotel

09:00

17:20

Villach, Maria Gailer Str. Mc Donalds

09:10

17:10

Drobollach, Tourismusinformation

09:20

17:00

Faak am See, Bahnhof

09:25

16:55

Faak am See, Camping Arneitz

09:30

16:50

Tierpark Rosegg

09:50

16:30

St. Jakob im Rosental, Mühlbach, Rosentaler Hof

10:00

16:20

Feistritz im Rosental. Wahaha Paradise

10:20

16:00

Weizelsdorf, Bahnhof Dampfzug

10:35

15:45

Tscheppaschlucht, Parkplatz

11:00

15:30

RadButler: Ihr Bike in sicheren Händen! Wer lässt sein wertvolles Fahrrad während einer Sightseeing- oder Shopping-Tour schon gern allein? In Villach ist jetzt vorgesorgt: Direkt am Drauradweg (Höhe Holiday Inn) sorgt der Radbutler für ein sicheres und bewachtes Parken inklusive Infoservice. Öffnungszeiten: 1. Mai bis 31. Oktober: Montag bis Sonntag: 9.00 bis 18.00 Uhr Direkt am Drauradweg in Villach Info-Hotline: +43 4242 205 2900

de r ko st en fr ei mi t Erlebnis CARD

RD CA D n is C A R EEbbnis l r rllEbnis CARD E Er

au

fb

uc

auf

hb

ar

buc

hba

aufbuch

r

bar

Erlebnis CARD | 85


Informationen

Preislisten Gerlitzen Kanzelbahn Euro (inkl. 10% MWSt.)

Panorama - Kanzelbahn und Gerlitzen - Gipfelbahn 4 Teilstrecken

Erwachsene

€ 21,00

3 Teilstrecken € 19,00

2 Teilstrecken

1 Teilstrecke

€ 17,00

€ 14,00

Kinder* (unter 6 Jahren gratis!)

€ 10,50

€ 9,50

€ 8,50

€ 7,00

Familienkarte**

€ 52,50

€ 47,50

€ 42,50

€ 35,00

* Kinder bis 15 Jahre (Jahrgang 2003 - 2011) Kinder unter 6 Jahren bis Jahrgang 2012 am Schoßplatz der Eltern gratis ** Variante A: 2 Erw. + 1 Kind bis 15J. (weitere Kinder in der Familie gratis) Gerlitzen Kanzelbahn kostenlos mit der Kärnten Card.

Kärnten Therme warmbad-villach

Dreiländereck Bergbahnen Bergfahrt Erwachsene

€ 10,00

Bergfahrt Kinder (bis Jg. 2001)

€ 6,50

Talfahrt Erwachsene

€ 9,00

Talfahrt Kinder (bis Jg. 2001)

€ 6,50

Berg- u. Talfahrt Erwachsene

€ 14,00

Berg- u. Talfahrt Kinder (bis Jg. 2001)

€ 8,50

Dreiländereck Bergbahnen kostenlos mit der Kärnten Card.

Mautstrasse Gerlitzen Alpe Treffen - Gerlitzen Alpe (Kanzelbahn Mittelstation) pro PKW

€ 7,00

Bodensdorf - Gerlitzen Alpe (Hotel Feuerberg) pro PKW

€ 8,00

Arriach - Gerlitzen Alpe (Gipfel, Hotel Pacheiner) pro PKW

€ 7,00

Mautstrasse Burg Landskron von 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr, pro PKW

€ 3,50

Tageseintritt FUN (Therme) Erwachsene Jugendliche 13–15,99 Jahre Kinder 4–12,99 Jahre

€ 22,20 € 15,70 € 12,60

Familienkarte (Therme) 2 Erwachsene + 1 Kind/Jugendlicher € 49,90 1 Single + 1 Kind/Jugendlicher € 29,90 Jedes weitere Kind/Jugendlicher € 9,90 3-Stunden-Karte FUN (Therme) Erwachsene Jugendliche 13–15,99 Jahre Kinder 4–12,99 Jahre Aufzahlung für 4. Stunde ab 5. Stunde Tagesvollpreis

€ 16,90 € 11,40 € 9,90 € 2,00

Tageseintritt FUN & SPA (Therme & Sauna) (Sauna ab 10:00 Uhr) Erwachsene (ab 16 Jahre) € 30,40 3-Stunden-Karte FUN & SPA (Therme & Sauna) (Sauna ab 10:00 Uhr) Erwachsene (ab 16 Jahre) € 26,40 Aufzahlung für 4. Stunde € 2,00 ab 5. Stunde Tagesvollpreis Abendkarte FUN & SPA (Therme & Sauna) (gültig ab 17:00 Uhr bis Badeschluss) Erwachsene (ab 16 Jahre) € 20,00

86 | Erlebnis CARD


Informationen

kärnten apps für smartphones REGION VILLACH APP Diese multimediale App für Ihren Urlaub in der Region Villach Faaker See - Ossiacher See bietet einen Überblick über die besten Unterkünfte, die schönsten Touren, die magischsten Orte, die besten Kulinarik-Tipps und die unterhaltsamsten Ausflugsziele für die ganze Familie in der Region. Nutzen Sie die App als Ihren persönlichen Reiseplaner. Mit der Merkfunktion können Sie von zu Hause aus schon entspannt Ihre Aktivitäten planen und vor Ort erleben.

KÄRNTEN CARD APP Diese App gibt eine Übersicht über alle Ausflugsziele und Angebote, die Sie durch den Besitz einer Kärnten Card nutzen können und viele weitere nützliche Informationen. Die App ist ideal für die Planung der Ausflüge von zu Hause aus oder als Wegweiser vor Ort. Alle Ausflugsziele mit Öffnungszeiten, Navigation, Bonuspartnern werden übersichtlich dargestellt.

KÄRNTEN MAPS Diese App ist ein idealer interaktiver Urlaubsplaner – egal ob für die Tourenplanung von zu Hause aus oder als Wegweiser vor Ort. Kärnten Maps bietet eine große Auswahl verschiedenster Touren, wie z.B. Wandern, Rad, Winter oder Kanu. Mit den Kriterien Kondition, Technik, Erlebnis und Landschaft lassen sich die einzelnen Touren gut einschätzen, um so für jeden Geschmack die perfekte Tour zu finden.

FACEBOOK Besuchen Sie unsere Facebookseite! Hier finden Sie aktuelle Informationen, Veranstaltungstipps, tolle Fotos und Gewinnspiele der Urlaubsregion Villach - Faaker See Ossiacher See. www.facebook.com/regionvillach

Jetzt gratis herunterladen für iPhones und Android Smartphones! WWW.REGION-VILLACH.AT

Erlebnis CARD | 87


Informationen

Veranstaltungs-HighlightS FRÜHLING/SOMMER/HERBST 2017 www.kuechenkult.at

4.-14.5. KÜCHENKULT

24.-25.7. INTERNATIONALES STRASSENKUNSTFESTIVAL

20.-25.5. TOUR DE KÄRNTEN

www.villach.at

www.tourdekaernten.at

21.5. OSSIACHER SEE AUTOFREI

30.7.-6.8. VILLACHER KIRCHTAG www.villacherkirchtag.at

www.ossiachersee-autofrei.at

9.-27.8. VILLACHER KINOSOMMER

1.-3.6. ALPEN-ADRIAKERAMIKMARKT IN VILLACH

www.kinosommervillach.at

www.villach.at

www.villach.at

2.-5.6. KING OF KANZI www.kingofkanzi.at

11.-15.8. KUNSTHANDWERKSMARKT OSSIACH

2.-5.6. CABRIOLET-TREFFEN

www.kunsthandwerksmarkt.com

www.cabriolet-festival.at

10.6. VILLACH SINGT www.villach.at

16.-18.6. TOUR DE KÄRNTEN RUN www.tourdekaernten.at

22.-25.6. UNITED WORDL GAMES ORIENTIERUNG

10.-12.8. MUSICAL „BLACK RIDER“

13.8. RINDFLEISCHFEST AM OSSIACHER TAUERN www.ossiachersee.info

25.-26.8. FAAKER SEE PANACEO SPORT TRIATHLON www.faakersee-triathlon.at

www.unitedworldgames.com

3.-10.9. KULTURWOCHE BAD BLEIBERG

5.-8.7. SPECTRUM THEATERFESTIVAL

5.-10.9. EUROPEAN BIKE WEEK

www.neuebuehnevillach.at

8.-9.7. FAAKER SEE LAUF www.faakerseelauf.at

9.-16.7. INTERNATIONALE FEUERWEHRWETTBEWERBE

www.bad-bleiberg.at www.hogeuropegallery.com/ebw

10.9. GERLITZEN BERGLAUF www.lc-villach.org/gerlitzenberglauf

10.9. TOUR3 AM DREILÄNDERECK www.3laendereck.at

www.villachonfire.at

11.9.-31.10. HÜTTENKULT

16.7.-26.8. CARINTHISCHER SOMMER

www.huettenkult.at

www.carinthischersommer.at

20.-24.9. K3 FILMFESTIVAL

21.7.-2.9. KULTURSOMMER KLOSTERRUINE ARNOLDSTEIN

k3festival.comt

www.burgruine.at

www.region-villach.at

22.7. KÜCHENKULT „LANGE TAFEL“

17.11.-24.12. VILLACHER ADVENT

www.kuechenkult.at

www.villacheradvent.at

7.10. POLENTAFEST IN NÖTSCH

Weitere Veranstaltungen unter www.region-villach.at

88 | Erlebnis CARD


FĂźllseite Online buchen??


Informationen

Tourismusinformationen Tourismusinformation Villach Bahnhofstraße 3, 9500 Villach Tel.: +434242 205 2900 E-Mail: tourismusinformation.stadt@villach.at

Tourismusinformation Ossiach Ossiach 8, 9570 Ossiach Tel.: +43 4243 497 E-Mail: ossiach@ossiachersee.info

Tourismusinformation Bad Bleiberg Bleiberg-Nötsch 149, 9530 Bad Bleiberg Tel.: +43 4244 31306 E-Mail: bleiberg.tourismus@aon.at

Tourismusinformation Sattendorf-Treffen Ossiacher See Straße 7, 9520 Sattendorf Tel.: +43 4248 2336 E-Mail: office@ossiachersee.info

Tourismusinformation Arnoldstein Gemeindeplatz 4, 9601 Arnoldstein Tel.: +43 4255 2260 - 14 E-Mail: arnoldstein.tourist@ktn.gde.at

Tourismusinformation Afritz am See Schulstraße 2, 9542 Afritz am See Tel.: +43 4247 2126 E-Mail: info@afritz-am-see.at

Tourismusinformation Nötsch im Gailtal 9611 Nötsch im Gailtal, Nr. 222 Tel.: +43 4256 2145 - 13 E-Mail: noetsch@ktn.gde.at Tourismusinformation Paternion Hauptstraße 83, 9711 Paternion Tel.: +43 4245 2888 - 0 E-Mail: paternion@ktn.gde.at Tourismusinformation Weißenstein Dorfplatz 10, 9721 Weißenstein Tel.: +43 4245 2385 E-Mail: weissenstein@ktn.gde.at Tourismusinformation Drobollach Seeblickstr. 80, 9580 Drobollach Tel.: +43 4254 2185 E-Mail: tourismusinformation.drobollach@villach.at Tourismusinformation Faak am See Dietrichsteiner Straße 2, 9583 Faak am See Tel.: +43 4254 2110 - 0 E-Mail: urlaub@faakersee.at Tourismusinformation Wernberg Bundesstr. 11, 9241 Wernberg Tel.: +43 4252 3000 E-Mail: wernberg@ktn.gde.at Tourismusinformation Bodensdorf 10.-Oktober-Straße 1, 9551 Bodensdorf Tel.: +43 4243 476 E-Mail: steindorf@ossiachersee.info

Tourismusinformation Arriach 9543 Arriach, Nr. 60 Tel.: +43 4247 8514 E-Mail: arriach@ktn.gde.at INFOPOINTS Radbutler Villach Direkt am Drauradweg in der Villacher Innenstadt, Höhe Holiday Inn Steinhaus Domenig Uferweg 31, 9552 Steindorf

Suchen und Buchen Sie Ihre Unterkunft online! WWW.REGION-VILLACH.AT/BUCHEN Notfallkontakte: EU-Notruf: Rettung: Feuerwehr: Polizei: Ärzte-Notdienst: Bergrettung: ÖAMTC Pannennotruf: ARBÖ Pannennotruf:

112 144 122 133 141 140 120 123 Erlebnis CARD | 91


Naturpark


AGB zur Erlebnis CARD (in weiterer Folge kurz „CARD“ genannt) Für die Ausstellung und Verwendung der CARD gelten die nachstehenden Bedingungen ausdrücklich als vereinbart: AUSGABEVORAUSSETZUNGEN FÜR DIE CARD: Alle Personen, die in einem Beherbergungsbetrieb oder auf einem Campingplatz in der Region Villach - Faaker See - Ossiacher See* übernachten, erhalten die CARD ausschließlich von Ihrem jeweiligen Gastgeber und zwar für die Dauer des Aufenthaltes. Anspruch auf die Karte haben nur Gäste, die lt. Kärntner Meldegesetz ordnungsgemäß angemeldet sind. Alle rechtmäßige Inhaber der CARD haben die Möglichkeit, die in der Erlebnis CARD Broschüre 2017 angebotenen Leistungen in Anspruch zu nehmen. Für Kinder ab dem Jahrgang 2000 wird keine eigene CARD ausgestellt. Die CARD-Saison für das Jahr 2017 reicht vom 1. Mai bis 31. Oktober. Dazu zählen die Gemeinden: Afritz am See, Arnoldstein, Arriach, Bad Bleiberg, Bodensdorf am Ossiacher See, Finkenstein am Faaker See, Nötsch im Gailtal, Ossiach, Paternion, Treffen am Ossiacher See, Villach, Weissenstein und Wernberg.Einheimische und Gäste anderer Kärntner Tourismusregionen können einzelne Aktivitäten des Programms kostenpflichtig buchen. Etwaige Zusatzkosten für die Teilnahme an Aktivitäten sind vom Gast zu tragen und sind im Programm besonders gekennzeichnet. LEISTUNGSUMFANG/HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Sämtliche in der vorliegenden Broschüre angeführten CARDPartner-Dienstleister haben sich verpflichtet, den Inhabern der CARD gemäß und unter Berücksichtigung ihrer allgemeinen Beförderungs- und Geschäftsbedingungen zeitlich und mengenmäßig ihre ausgewiesenen Leistungen in vollem Umfang zur Verfügung zu stellen. Durch die Inanspruchnahme der Leistung kommt es zu einem direkten Vertragsverhältnis zwischen Gast und Leistungspartner. Die Inhaber der CARD nehmen zur Kenntnis, dass sich die Leistungen einiger Partner, vor allem aus witterungs- und saisonbedingten Umständen, nicht im vollem beschriebenen Umfang der CARD-Broschüre decken können. Bei manchen Partnern kann es aus Kapazitätsgründen auch zu Wartezeiten (z.B. Klettergarten) kommen. Die Inhaber der CARD erklären sich mit den angegebenen Angebotszeiten, allfälligen Zugangsbeschränkungen und auch den Auslastungshinweisen der CARD-Dienstleister einverstanden. Sie verzichten auf jeglichen Schadenersatz, wenn betriebsbedingt oder ohne Verschulden der Leistungsträger die angebotenen Leistungen nicht oder nur teilweise erbracht werden. Die Leistungsträger haften zudem nur für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz, nicht jedoch für leichte Fahrlässigkeit. Darüber hinaus besteht keine Haftung für allenfalls mitgeführte Wertgegenstände. Die Inhaber der CARD nehmen des Weiteren zur Kenntnis, dass die Region Villach Tourismus GmbH berechtigt ist, die Vereinbarung mit einzelnen CARD-Leistungsträgern aus wichtigen Gründen auch während der Saison zu beenden. Es können daraus keine wie immer gearteten Ansprüche geltend gemacht werden. NICHT-ÜBERTRAGBARKEIT, BESCHÄDIGUNG UND VERLUST: Die CARD ist nicht übertragbar und nur in Verbindung mit einem

Lichtbildausweis gültig. Die CARD darf nur von jener Person benützt werden, deren Name auf der Karte vermerkt bzw. gespeichert ist. Bei Nichtinanspruchnahme der CARD kann kein Ersatz geleistet werden. Bei Verlust der Karte werden 3 € für die Neuausstellung verrechnet. Dies bezieht sich auf die reine Erlebnis CARD. Bei Beschädigung oder technischen Mängeln der CARD wird die CARD vom Vermietungsbetrieb kostenlos ausgetauscht. Der Verlust der Karte bewirkt ihre sofortige Ungültigkeit. VERWENDUNG: Zur Erlangung der Leistungen weist der Karteninhaber seine CARD beim Leistungsträger vor. Die CARD wird vom Leistungsträger durch ein Akzeptanzgerät oder durch bloße Sichtprüfung auf ihre Gültigkeit und Identität geprüft. Der Karteninhaber ist verpflichtet, auf Verlangen einen gültigen Lichtbildausweis vorzuweisen, andernfalls kann ihm die freie Benützung verweigert werden. AUFBUCHUNG KÄRNTEN CARD: Alle Personen die Anspruch auf die Erlebnis CARD haben, können auf diese die Leistungen der Kärnten Card kostenpflichtig aufbuchen. Dies ist nur beim jeweiligen Beherberger möglich, wenn dieser auch Verkaufsstelle der Kärnten Card ist. Für Verlust, Diebstahl, Missbrauch oder Beschädigung gelten in diesem Fall die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kärnten Card. MISSBRAUCH: Bei missbräuchlicher Verwendung oder bei Verdacht auf missbräuchliche Verwendung sind die CARDLeistungspartner berechtigt und verpflichtet, die Karte ersatzlos einzubehalten. Bei Missbrauch oder begründetem Verdacht auf missbräuchliche Verwendung wird Anzeige erstattet. Der Karteninhaber haftet für missbräuchliche Verwendung der Karte durch Dritte. Bei Diebstahl oder Verlust der CARD verpflichtet den Inhaber, diesen Vorfall prompt der Region Villach Tourismus GmbH unter der Telefonnummer +43 4242 42 000 oder dem jeweiligen Vermietungsbetrieb zu melden. HAFTUNGSAUSSCHLUSS DER REGION VILLACH TOURISMUS GMBH: Die Inhaber der CARD nehmen zur Kenntnis, dass die Region Villach Tourismus GmbH lediglich für die technische Abwicklung zwischen den Inhabern der CARD und den Leistungsanbietern bzw. den Beherbergungsbetrieben zuständig ist. Für Schäden im Zusammenhang mit dieser Tätigkeit sowie für den Fall dass allfällige in der Broschüre angeführte Leistungen von den Partnerbetrieben nicht erbracht werden, haftet die Region Villach Tourismus GmbH lediglich bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. GERICHTSSTAND: Für sämtliche Streitigkeiten aus der Verwendung der CARD bzw. allfällige Schadenersatz- oder Gewährleistungsansprüche gilt die ausschließliche Zuständigkeit des für die Region Villach Tourismus GmbH zuständigen Gerichtes sowie die ausschließliche Anwendung österreichischen Rechts. GENDERHINWEIS: Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wurde in der Regel die männliche Schreibweise verwendet bzw. auf die zusätzliche Formulierung der weiblichen Form verzichtet. Das betreffende Wort bezieht sich jedoch immer auf beide Geschlechter.

Impressum: Herausgeber und Medieninhaber: Region Villach Tourismus GmbH. Druck: Paul Gerin GmbH & Co. KG - Vertragspartner der ÖBB, Standort Villach. Grafik: infrastil* | infrastil.com. Text: Wort&Bild, Mag. Andrea Knura, Dr. Mag. Andreas Kuchler, Stefanie Patterer, Guides und Partner Fotos: Kärnten Werbung, Martin Steinthaler tinefoto.com, Region Villach Tourismus, Franz Gerdl, Adrian Hipp, Lukas Kirchgasser, gS WerbeGrafikDruckDESIGN, Edward Gröger, KärntenTherme Warmbad-Villach, LIK Adademie für Foto und Design Wien und Linz, Museum der Stadt Villach/Hannes Kohlmeier, Michael Stabentheiner, Carnica-Region Rosental_Jörg Schmöe, Infrastil - Manuel Aichholzer, Pentaphoto Archiv, Fotolia - butter45 - bARTiko - photocrew - ponsulak, Mag. Andrea Knura, Archiv, Betriebe und Partner. Für die Richtigkeit der Angaben in dieser Broschüre kann vom Herausgeber keine Gewähr übernommen werden. Vorbehaltlich Satz- und Druckfehler. Stand: März 2017.


Region Villach Tourismus GmbH Töbringer Straße 1 • 9523 Villach-Landskron T. +43 4242 42000 • E-Mail: office@region-villach.at www.region-villach.at Kostenlose Region Villach App

Region Villach Erlebnis CARD Buch