Page 1

Marktgemeinde

ABSDORF

Dezember 2013

Ein frohes Weihnachtsfest sowie viel Erfolg und Gesundheit im neuen Jahr 2014 wünschen allen Absdorferinnen und Absdorfern der Bürgermeister, die Gemeindevertretung und alle Bediensteten der Marktgemeinde Absdorf!

Die Carnuntum Perchten – eingeladen vom SV Absdorf – sorgten auch heuer wieder für schaurige Stimmung.

Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Erscheinungsort: Gemeinde Absdorf Zugestellt durch Post.at


Aktionen Über eine neue moderne Flutlichtanlage freut sich die Sektion Tennis des SVA. Zur offiziellen Eröffnung durch Vizebürgermeister Leopold Weinlinger gab es auch ein von Fußball- und Tennisspielern des SVA veranstaltetes „Tennis-Kickerl“ auf der Tennisanlage.

Zur Blutspender-Aktion, die Leopold Jansch (4. v. r.) am Freitag, den 30. August 2013, organisiert hatte, waren 68 Personen in den Pfarrkultursaal gekommen. Dort stand eine Mannschaft von der Blutspendezentrale des Roten Kreuzes in Wien bereit, um den lebensrettenden Saft fachgerecht zu zapfen. Gerhard Wirth (3. v. r.) sorgte für die Verpflegung der Spender. Hausherr Erhard Mann (2. v. l.) freute sich mit dem Team über die gelungene Aktion, die am Freitag, den 29. August 2014 von 15.30 bis 19.30 Uhr wieder stattfinden wird.

Alte Zahnbürsten, leere Zahnpastatuben und Zahnseidedöschen sowie alle Plastikumverpackungen dazu sammeln die Schüler der Volksschule Absdorf. „TerraCycle“ erzeugt daraus neue Dinge, wie z. B. Gießkannen und Schneidebretter. Dafür gibt es Bonus-Punkte, die als Spenden-Euros an wohltätige Organisationen gehen. Das Bild zeigt Vanessa und Matteo mit ihren gesammelten Schätzen.

Seite 2

Unser Kriegerdenkmal auf dem Friedhof wurde vom ÖKB Absdorf unter Anleitung von Kameraden Ernst Hahnl mit einem neuen Silikatputz renoviert. Insgesamt 25 Arbeitsstunden leisteten (von links) Werner Brunnhuber, Ernst Hahnl, Schriftführer Leopold Jansch, Obmann Helmut Dollinger und Karl Waltner (nicht am Bild). Das Material war von der Marktgemeinde Absdorf zur Verfügung gestellt worden. Das Kriegerdenkmal wurde ursprünglich nach dem 1. Weltkrieg am 18. September 1921 auf dem Hauptplatz eingeweiht. Nach dem 2. Weltkrieg wurde es an seinen heutigen Standort verlegt und mit einer neuen Stirnplatte versehen.


Bürgermeister

Geschätzte Absdorferinnen und Absdorfer! Ein arbeitsintensives Jahr neigt sich dem Ende zu und lässt uns auf Erreichtes zurückblicken aber auch bereits an Kommendes denken. Die Schwerpunkte des heurigen Jahres waren zweifelsohne die Fertigstellung der Bahnhofstraße, welche uns nunmehr „punktgenau“ vor Wintereinbruch gelang.

beitsplätzen, die Adaptierung der Badkantine, Gründung eines Mobilitätsvereines „Gemeindebus“, die Erneuerung der StockerauerStraße und der Hans-Doppelreiterstraße sowie die Schaffung eines Geh- u. Radweges entlang der Absbergerstraße werden unsere Schwerpunkte des Jahres 2014 werden.

Auch die Badstraße als zweites, großes Straßenbauprojekt samt Nebenanlagen wird noch mit einer Beleuchtung ausgestattet.

Die Spielplatzfertigstellung, unsere „Wagramterrasse“, div. Erneuerungen der Ortsbeleuchtung, Fertigstellung der Wohnhausanlage „Klösterl“, Schaffung von Bauplätzen im Bereich der Neubaugasse rundeten das üppige Jahresprogramm ab. Unsere Gedanken beschäftigen sich aber bereits mit einigen Projekten des nächsten Jahres, weitere 10 Bauplätze am Brunnenweg, die weitere Errichtung von geförderten Wohnungen, die Planung eines interkommunalen Gewerbegebietes zur Schaffung von Ar-

Besonders DANKE an alle Freiwilligen für die Pflege der Rabatte und Grünflächen – nicht umsonst konnten wir den 3. Platz im Bewerb „Blühendes NÖ“ erringen.

Andreas Hermsdorf/pixelio.de

Die Eröffnung des Bürgergemeinschaftszentrums und des Bauhofes ermöglicht uns die Übersiedelung unseres Bürgerservicebüros um den Umbau und die Erneuerung unseres Rathauses störungsfrei in Angriff nehmen zu können.

DANKE auch allen jenen, die täglich mit Essen auf Rädern für unsere MitbürgerInnen sorgen. DANKE unseren aktiven Vereinen und Organisationen, allen Freiwilligen, unseren Betrieben als starke Partner, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – sei es in Kindergarten, Schule, Hort, der Gemeindestube oder am Bauhof –, den Damen und Herren des

Gemeinderates für die konstruktive Zusammenarbeit, meinem Vizebürgermeister für die tagtägliche Unterstützung sowie Ihnen, geschätzte Mitbürgerinnen und Mitbürger, für Ihre Teilnahme an all diesen Aktivitäten – gemeinsam werden wir auch die Herausforderungen der Zukunft meistern! Zum bevorstehenden Weihnachtsfest wünsche ich ihnen einige ruhige und festliche Tage im Kreise ihrer Lieben, für das neue Jahr 2014 viel Optimismus, Schaffenskraft und Erfolg, allem voran aber Gesundheit! Herzlichst, Ihr

Erreichbarkeit

BÜRGERSERVICE: Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 12 Uhr Mittwoch von 17 bis 19 Uhr SPRECHSTUNDEN DES BÜRGERMEISTERS: Mittwoch von 17 bis 19 Uhr sowie individuell gegen Terminvereinbarung Telefon (02278) 2203 oder (0664) 45 11 879, E-Mail: franz.dam@absdorf.gv.at

Seite 3


Gesellschaft

Zum Pfarrkirtag gehört alljährlich auch die Sonderschau im Heimatmuseum. Die von Johann Trabauer gestaltete Sonderschau „Von Kirtag zu Kirtag“ rückte wieder die Veranstaltungen seit dem vorjährigen Kirtag ins Bild. Im Mittelpunkt der Sonderausstellung „Historischer Rückblick Schulungsflughafen Absdorf-Bierbaum“ – gestaltet von Vizeleutnant i. R. Karl Nowak – standen das Flugschülerleben während des Zweiten Weltkrieges sowie der Absturzbericht eines US-Bombers. Die Dokumentation dieses Ereignisses war Dank der Bemühungen Franz Nefischers aus den USA übermittelt worden. Der Ausstellungs- verantwortliche Karl Nowak selbst führte die Ehrengäste durch die Ausstellung und hielt am Freitag, den 25. Oktober 2013 um 19 Uhr, im pfarr.kultur.saal einen sehr gut besuchten Vortrag über das Flugfeld Absdorf-Bierbaum. Besonders berührend dabei waren die von „7reasons“ gefilmten und eingespielten Schilderungen von Zeitzeugen.

Bei der Jungbürgerfeier am 22. November 2013 im Jugendtreff wurde über die Rechte und Pflichten ab dem 18. Lebensjahr diskutiert. Dies erfolgte in gemütlicher Runde bei Pizza und kühlen Getränken. Im Bild von links: GGR Helmut Dollinger, Mona Wappl, Melanie Frauhammer, Christian Zeilhofer, Simon Weber, Marion Weissinger, Matthias Brodesser, Christa Paschke und Bgm. Franz Dam. Unser Dank gilt der Landjugend für die Organisation dieses Abends.

Seite 4


Feuerwehr- Actionday Hautnah erlebten die Besucher die Feuerwehr Absdorf und ihre Tätigkeiten beim diesjährigen „Actionday 13“: Wie fühlt es sich in der Einsatzuniform an? – Wie schwer sind eigentlich der „Spreitzer“ bzw. die „Schere“? – Wie setze ich sicher und effizient einen Feuerlöscher ein? – Wo liegen die Unterschiede in den verschiedenen Löscherarten? – Wie wird ein Defibrillator richtig eingesetzt? All diese und viele andere Fragen und Eindrücke konnten beantwortet und erlebt werden. Als Serviceleistung für die Bevölkerung wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf eine Feuerlöscherüberprüfung durch die Fa. Hainz Brandschutz GmbH organisiert. Dazu konnte gleich der richtige Umgang mit einem Feuerlöscher bzw. die Handhabung eines Defibrillators geübt werden. Den ganzen Tag über hatten die

Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, die Tätigkeiten der Feuerwehr bei verschiedenen Stationen zu erleben. Fahrzeuge und Einsatzgeräte konnten besichtigt, die Einsatzbekleidung Probe getragen und ein Actionfoto als Erinnerung mit nach Hause genommen werden. Die Tätigkeiten der Freiwilligen Feuerwehr im Jahreskreis wurden durch einen Film dokumentiert, welcher an diesem Tag Premiere feierte. Den Abschluss bildete eine Übung mit dem Themenschwerpunkt „Schadstoffeinsatz“. Die Schüler der Volksschule Absdorf schufen in einem Malwettbewerb zum Thema „Feuerwehr Absdorf“ mehr als 80 Zeichnungen. Die Prämierung der zehn besten Werke war ein besonderes Highlight. Als Preis erhielten die Sieger einen Feuerwehrbären, eine Urkunde und ein reflektierendes Snapparmband, das auch an alle teilnehmenden Kinder übergeben wurde. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf bedanken sich bei allen Absdorferinnen und Ab-

sdorfern für ihren Besuch sowie bei allen Unterstützern und Sponsoren: Rotes Kreuz Bezirksstelle Großweikersdorf, 7reasons Medien GmbH, Hainz Brandschutz GmbH sowie Bgm. Franz Dam.

Impressum

Medieninhaber, Herausgeber und Verleger: Marktgemeinde Absdorf, Hauptplatz 1, 3462 Absdorf, www.absdorf.gv.at Für den Inhalt verantwortlich: Bürgermeister Franz Dam – Redaktion, Gestaltung und Produktion: Medienmanufaktur Redaktion Gaubitzer e.U., Telefon: +43 664 1414302, E-Mail: redaktion@gaubitzer.at, Internet: www.gaubitzer.at. Druck: Schiner Krems

Seite 5


Straßenbau Unsere eigene Geschichte ...

In der Hans Doppelreiter-Straße werden derzeit die Freileitungen von der EVN in die Erde verlegt. Noch im Jahr 2014 ist die Erneuerung des Fahrbahnbelages, die Schaffung neuer Parkflächen im Bereich des Friedhofes sowie die Erneuerung des Gehsteiges entlang der Friedhofsmauer und weiters die Verlängerung vor dem Firmen­areal Wanzenböck geplant. Dieses Projekt wird in bewährter Weise im Einvernehmen mit allen Anrainern geplant und umgesetzt.

... soll zum Inhalt einer niederösterreichischen Topothek www. topothek.at im Internet werden. Betreut werden soll das Vorzeigeprojekt von ehrenamtlich tätigen „Historikern“ in den jeweiligen Gemeinden – in Kooperation mit der NÖ Dorferneuerung. Ziel ist es, das historische Erbe unserer Marktgemeinde digitalisiert über Web und via App verfügbar zu machen. Das geht allerdings nur über die Erschließung privater Quellen – vom alten Foto über Scans bis zu Video- und Audiomaterial. So hat die Topothek keinen „roten Faden“, sondern stellt Material und Wissen für alle zur Verfügung. Deshalb ersuchen wir Sie nach dem Grundsatz „Geschichte ist für alle da“ auch für unsere Absdorfer Topothek vorhandenes Material zur Verfügung zu stellen. Info bei Günther Weinlinger.

Die schon lange anstehende Sanierung der Stockerauer Straße kann nunmehr dank einer bereits vorliegenden großzügigen Förderungszusage seitens unseres Herrn Landeshauptmannes Dr. Erwin Pröll in Angriff genommen werden. Es ist geplant, im ersten Bauabschnitt 2014 – beginnend vom Rathaus – die Straße komplett in bestmöglicher Qualität zu erneuern. Die EVN wird vorher ebenfalls die Freileitungen ins Erdreich verlagern. Sollten Sie in absehbarer Zeit Sanierungen an Ihrer Fassade planen, bitten wir rechtzeitig die künftigen Zuleitungen über den Sockelbereich zu berücksichtigen. Ebenso sollten geplante Erdgasanschlüsse noch unbedingt vorher bei der EVN beantragt werden (EVN-Servicetelefon: 0800 800 100 oder EVN-Techniker Christian Gnant unter 02266 600 16903), da danach ein mehrjähriges Aufgrabeverbot besteht. Nach Fertigstellung der Planungsunterlagen werden alle Anrainer zu einer Info geladen.

Seite 6


Bahnhofstraße

„Bahnhofstraße neu“ mit mehr Sicherheit für alle In zwei Abschnitten wurde die Bahnhofstraße in den vergangenen Monaten von der Straßenmeisterei Kirchberg am Wagram gemeinsam mit Bau- und Lieferfirmen aus der Region saniert und die Nebenflächen wie Gehwege und Parkflächen sowie die Radwege neu gestaltet. Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, die ausgeschilderte Parkordnung (Kurzparkzonen) zu beachten. Auf Grund der alten Straßenkonstruktion entsprach die Fahrbahn der Landesstraße L 2158 (Bahnhofstraße) im Ortsgebiet nicht mehr den heutigen Verkehrserfordernissen. Weiters waren keine geordneten Abstellflächen und nicht ausreichende bzw. schadhafte Gehwege vorhanden. Aus diesem Grund haben sich der NÖ Straßendienst und die Markt-

Das war die Ausgangssituation!  

gemeinde Absdorf entschlossen, die Ortsdurchfahrt von Absdorf im Zuge der Landesstraße L 2158 auf einer Gesamtlänge von rund 500 Metern neu zu gestalten. Die Straße wurde auf der gesamten Länge – beginnend bei der Kreuzung auf dem Hauptplatz bis etwa 80 Meter vor dem Bahnhof – saniert und mit einer Fahrbahnbreite bis 6,30 Meter ausgeführt. Die beidseitigen Rad- und Gehwege sind durch je eine 75 cm breite Schutzzone vom motorisierten Verkehr getrennt. Um die Sicherheit auf diesem Abschnitt für Radfahrer zu erhöhen, wurde der Mehrzweckstreifen grün eingefärbt. Die Gehwege wurden in einer Breite von 1,25 bis 2,5 Meter ausgeführt. Die Kreuzung mit der Seefeldgasse

und der Hans Doppelreiter-Straße wurde mit einer „Querungshilfe“ für die schwächeren Verkehrsteilnehmer (Fußgänger) ausgestattet. Weiters wurde die Kreuzung mit der Schulstraße den neuen Gegebenheiten angepasst und verkehrssicherer gestaltet. Neu angelegte Grünflächen am Straßenrand und eine neue Straßenbeleuchtung sollen dem Ort ein harmonisches Aussehen geben. Die Bauarbeiten wurden mit Genehmigung von Herrn Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll von der Straßenmeisterei Kirchberg am Wagram in Zusammenarbeit mit Baufirmen der Region durchgeführt. Die Gesamtbaukosten betrugen rund 580.000 €, wobei rund 280.000 € auf das Land NÖ und rund 300.000 € auf die Marktgemeinde Absdorf entfallen. l

Die Bahnhofstraße ist fertig und übergeben.

Seite 7


Kinder, Kinder ... Traditionell zum Nikolo stattete die Marktgemeinde gemeinsam mit dem Nikolaus dem Kindergarten und der Volksschule einen Besuch ab. Die Kinder freuten sich über die vom Nikolo mitgebrachten Geschenke. a

Hortförderung genehmigt

Erfreulich ist eine bereits eingelangte Förderzusage zur Verbesserung der schulischen Tagesbetreuung im Ausmaß von 50.000 €. Damit können notwendige Anschaffungen für diese stark wachsende Betreuungseinrichtung, die während der Sommermonate auch für Kinder der Marktgemeinde Königsbrunn am Wagram zur Verfügung steht, finanziert werden.

Seite 8


Ausblick 2014

2014: Jubiläum 50 Jahre Markterhebung Marktgemeinde Absdorf

Für dieses im September 2014 stattfindende Jubiläum arbeitet bereits eine Arbeitsgruppe aus Mitgliedern des KVV, der Marktgemeinde sowie der Pfarre Absdorf an einem Programm sowie einer Festschrift.

Ebenso wird derzeit mit dem Land Niederösterreich und der niederösterreichischen Straßenverwaltung betreffend die Errichtung des geplanten Geh- und Radweges neben der Absbergerstraße verhandelt.

Mentale Betreuung gab es 2013 erstmals zusätzlich bei „Vorsorge aktiv“ – natürlich neben viel Bewegung und gesunder Ernährung. Die „Mädels“ waren sehr engagiert und erfolgreich unterwegs. Vielleicht entsteht ja 2014 auch eine Männergruppe. Anmeldungen nehmen jetzt schon Dr. Gerhard Roch oder Michaela Weinlinger, Telefon 0699 17221326, entgegen.

Schneeräumung Wir erinnern die Eigentümer von Grundstücken im Ortsgebiet an ihre Pflicht, Gehsteige entlang ihrer Liegenschaft zu räumen und bei Schnee und Glatteis zu bestreuen. Ist kein Gehsteig vorhanden, ist der Straßenrand in einer Breite von einem Meter zu säubern. Schmale Straßenzüge, wo die Ablagerungen des Schneepfluges dies nicht ermöglichen, sind von der Bestimmung ausgenommen (z. B. Feldgasse, Weinbergstraße, Josef Pfeiffer-Straße). Die Hauseigentümer müssen auch dafür sorgen, dass Schneewechten und Eisbildungen von den Dächern entfernt werden.

Kleinräumige Mobilität (Gemeindebus)

Noch im Herbst konnten wir die Erschließungsstraße für die neu geschaffenen Bauplätze südlich der Neubaugasse errichten. Hier entstehen etwa 20 Bauplätze sowie eine geförderte Wohnhausanlage mit 24 Wohneinheiten. Zusätzlich ist im Bereich der Bahnhofstraße auf Höhe des Kindergartens eine Wohnhausanlage mit weiteren 24 Wohneinheiten im Entstehen.

Am Brunnenweg stehen nach der Umwidmung zehn neue Bauplätze zur Verfügung. Auch auf dem Areal des Ökoweilers plant eine Genossenschaft die Errichtung von 36 Wohneinheiten und Reihenhäusern.

Es gab bereits drei konstruktive Besprechungen, bei denen sich die Gründung eines Vereines zwecks Anschaffung und Betrieb eines Kleinbusses im innerkommunalen Bereich herauskristalisiert hat. Wir suchen noch Freiwillige, welche im neuen Verein mitarbeiten möchten bzw. sich als Fahrer zur Verfügung stellen würden. Bitte melden Sie sich bei Bürgermeister Franz Dam! Telefon 2203 oder 0664 4511879; E-Mail: franz. dam@rb-32002.raiffeisen.at.

Seite 9


Straßenbau

Alles klar in der neuen Badstraße Nach knapp sechs Monaten Bauzeit konnte Ende Oktober die Badstraße fertig gestellt werden. Sie ist hochwertig mit massivem Unterbau errichtet. Durch die Verlängerung des Gehsteiges im Bereich Einfahrt Schauerhuber können Fußgänger nun sicher bis zum Ende der Park&Ride-Anlage gehen. So ist jetzt fast durchgängig ein sicherer Fußweg geschaffen worden.

sätzlich wurde von der Firma E-tec (Komm.Rat Manfred Mörth) auf dem Badeparkplatz auf eigene Kosten eine Muster-Lichtanlage errichtet. Vielen Dank für dieses zusätzliche Kosten-Einsparungspotential. Mit den gleichzeitig errichteten Parkplätzen stehen uns nun inklusive der Park&Ride-Anlage

zirka 250 Parkplätze zur Verfügung. Kosten von insgesamt etwa 700.000 € wurden durch Bedarfszuweisungen des Landes NÖ gefördert. Es steht nun allen Nutzern unserer Freizeiteinrichtungen und den Spaziergängern eine moderne und sichere Straßenanlage zur Verfügung.

Überdies wurden fünf kostenlose Abstellplätze für Wohmobile und Wohnwägen mit Strom und Grauwasserentsorgung geschaffen; weiters Trinkwasseranschluss und Anbindung an die Kanalisation für Bad, Tennisplatz und Sportanlage. Durch die Verwendung der Straßenbeleuchtung aus der Bahnhofstraße steht nun eine kostengünstig errichtete durchgängige Beleuchtung zur Verfügung. Zu-

Eine Gesangsdarbietung von Birte Dalbauer-Stokkebæk mit Klavierbegleitung von Cornelia Otto begeistert die Gäste der Ausstellungseröffnung „Parzival“ in der Alten Ordination. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Franz Dam führte Gerhard W. Schmidbauer in das „Parzival“-Epos ein und erläuterte seine Motivation zur Umsetzung in einen Bilderzyklus. Von mehr als 50 Werken war nur ein Teil in der Galerie zu sehen. Die wuchtig und doch auch zart wirkenden Bilder in strahlenden Farben beeindrucken ebenso wie die starke Ausdruckskraft der Metallskulpturen von Poldi Habermann. Zwei Gewinner durften sich nach der traditionellen Verlosung über je ein von den Künstlern zur Verfügung gestelltes Werke freuen. Bei Weinen von Winzer Josef Lederer aus Starnwörth ließen die Gäste den Abend ausklingen.

Seite 10


3. Adventmarkt

Der Adventkalender in den Fenstern der Alten Volksschule wurde von Marianne Waltner wieder wunderschön gestaltet. Herzlichen Dank! Schnitzer Stefan Stadler begeisterte das Publikum mit seinem Können.

Eine gelungene musikalische Einstimmung auf die kommenden Weihnachtsfeiertage gaben der chor mauritius Absdorf und das Absdorfer Brassquartett mit dem Weihnachtssingen Franz Streicher bezauberte mit seinen phantasievollen Krippen.

Das Team der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf bewirtete Seite 11 die Besucher mit heißen Getränken und Leberkäs.


Alles Theater ...

Jedes Jahr so ein Theater – seit fast 25 Jahren! „Unser erstes Stück ‚Möglich ist alles‘ haben wir 1989 aufgeführt. Der Großteil der Truppe entstammte damals der Katholischen Jugend Absdorf“, erinnert sich Herbert Lohner jun., eines der Gründungsmitglieder und heutiger Obmann-Stellvertreter. „Wir sind damals als Theatergruppe der Katholischen Jugend aufgetreten, bis man uns das Jugendlich nicht mehr abgekauft hat.“

Treues Ensemble Heute spielen im Verein „Theatergruppe Absdorf“ neben ihm noch Obfrau Karin Zimmermann (damals Schmidt), Doris Meyer (damals Fischer), Margit Leber (damals Fischer), Herbert Gratzl und Gerald Fuss. „Neu Hinzugekommene werden entweder vom Theater-Virus infiziert und bleiben im Ensemble – oder sind zumindest treue Besucher. „Gespielt wurden in den vergangenen 25 Jahren insgesamt 18 Stücke“, weiß Obfrau Karin Zimmermann, die meist auch die Vorauswahl der Stücke übernimmt. Gemeinsam mit Doris Meyer wird eine erste Rollenverteilung erar-

Seite 12

beitet, die dann mit der gesamten Truppe abgestimmt wird. Um sein Kostüm und die Requisiten kümmert sich jeder selber. Von Anfang an sorgte unser Tischler Gerald Fuss für die Planung und den Bühnenaufbau; unterstützt von Christoph Weinlinger, Walter Schwanzer, Susi Hoch, Manuel Dospel, Petra Mayer und Elisabeth Nefischer. Derzeit in Karenz: Sabine Trabauer und Alexandra Germ. Beliebte Fundgrube für die Auswahl der Stücke ist der ReinehrVerlag. Stand am Anfang eine Bauernkomödie wandte sich die Truppe vermehrt den Boulevardstücken zu und kehrt heuer im Jubiläumsjahr mit „Bauer sucht (k)eine neue Frau“ wieder zu ihren Wurzeln zurück.

Was uns diesmal erwartet In dem Lustspiel in drei Akten wollen die Verwandten den schon seit langem verwitweten Bertl Bauer unbedingt wieder verheiraten. Er lehnt jedoch jede Frau kategorisch ab. So sollen der Psychologe und Psychiater Dr.

Tintenkopf auf den Hof und das alte Weiblein Genoveva Kräuterer helfen. Gleichzeitig gibt aber auch Bertls Sohn Robert für seinen Vater eine Annonce in einer Zeitung auf: „Bauer sucht eine neue Frau.“ Bertl selbst inseriert auch – allerdings, dass er dringend zwei bis drei neue Milchkühe benötigt. Nun reist der sensationsgeile Fernsehreporter Spatzl mit einem Kameramann an und wittert eine große Abendshow mit dem Titel „Bauer sucht eine neue Frau“. Die junge Zeitungsjournalistin Barbara erhofft sich ebenfalls ihren Durchbruch mit dieser Story ... Als dann tatsächlich die verschiedenen Heiratskandidatinnen anreisen, kann das große Durcheinander beginnen. Mitwirken werden heuer neben einer Absdorfer „Schauspielerlegende“ wieder Manuel Dospel, Gerald Fuss, Erika Geischläger, Herbert Gratzl, Susanne Hoch, Margit Leber, Herbert Lohner jun., Petra Mayer, Doris Meyer, Elisabeth Nefischer, Walter Schwanzer, Christoph Weinlinger, Karin Zimmermann und Souffleuse Tina Kwiatek.


Unsere Gemeinde Am 29. November hatte Rita Vollmann die Kolleginnen und Kollegen anlässlich ihres 60. Geburtstages sowie gleichzeitigem Pensionsantritt ins Heurigenlokal Thyri in Eggendorf eingeladen. Bürgermeister Franz Dam bedankte sich für das 23jährige Wirken für unsere Kleinsten namens der Marktgemeinde und überreichte einen Blumenstrauß sowie ein Abschiedsgeschenk.

Neue Sicherheitskleidung für Bauhofmitarbeiter: Als eine der ersten Gemeinden in Niederösterreich Um die gesetzlichen Standards zu erfüllen und hat sich die Marktgemeinde Absdorf per Gemein- auch zwecks besserer Wahrnehmung wurden unsere deratsbeschluss verpflichtet, künftig auf öffentlichen Bauhofmitarbeiter im Zuge eines VermietungssysFlächen keinen Dünger, Torf oder Pflanzenschutz- tems mit neuer Sicherheitsbekleidung ausgestattet. Diese wurde bei der Erprobung der neuen Unkrautmittel zu verwenden. Zur Unkrautvernichtung Gasflämmer erstmals getragen. wurden Gasflämmer angeschafft.

Inserat Pressearbeit Folder Visitenkarte Video Flyer Webdesign

3462 Absdorf, Stockerauer Straße 58 0664 1414302, www.gaubitzer.at

EDAKTION

Magazin Zeitung Eventmanagement Logo Rollup Briefpapier

GAUBITZER ●

MEDIEN–MANUFAKTUR

Wir brüten Ihre Ideen aus ... Konzept, Layout, Text, Bild ... und verleihen Ihnen Flügel. Produktion, Druckmanagement, Vertrieb

Seite 13


Gemeinderat

Beschlüsse aus dem Gemeinderat In der jüngsten Gemeinderatssitzung am 12. November 2013, wurden wichtige Beschlüsse gefasst: Kenntnisnahme und Genehmigung des letzten Protokolls.

a

Bericht über die durchgeführte „angesagte“ Gebarungsprüfung vom 22. Oktober 2013.

a

Der Nachtragsvoranschlag für das Haushaltsjahr 2013 wurde mehrstimmig angenommen.

a

Die zu bestellenden Funktionen a) Bildungsgemeinderat (GGR Sonja Mörth), b) Jugendgemeinderat (GR Uschi Berthold) und c) Umweltgemeinderat (GGR Werner Weinlinger) wurden beschlossen.

a

Der geprüfte Jahresabschluss- und Lagebericht samt dem dazugehörigen Prüfbericht der Deloitte-Wirtschaftsprüfungs GmbH über die Absdorfer Kommunal Immobilien GmbH wurde dem Gemeinderat vollinhaltlich zur Kenntnis gebracht.

a

Die Abänderung der Friedhofsgebührenordnung erfolgte auf

Empfehlung des Landes Niederösterreich und betraf lediglich inhaltliche Änderungen.

a

Die Vergabe der ausgeschriebenen Renovierungsarbeiten am Rathaus erfolgte einstimmig. Die Gesamtkosten sind mit zirka 900.000 E abzüglich Bedarfszuweisungen und Förderungen in Höhe von etwa 390.000 E veranschlagt.

a

Die Vergabe der Architektenleistungen für den 2. Abschnitt Rathausumbau in Höhe von 59.228,80 E (inkl. MwSt.) erfolgte ebenfalls einstimmig.

bestehenden Zufahrtsstraße im Bereich der Neubaugasse wurde einstimmig beschlossen.

a

Auf Antrag des GemeinderatsAusschusses IV erfolgte eine ausführliche Diskussion über die Neuvergabe der Kantine im Freibad und den damit verbundenen Investitionsbedarf. Es werden bis zur nächsten Gemeinderatssitzung die Bewerber befragt sowie die Kosten für die notwendigen baulichen Veränderungen ermittelt.

a

Der Gemeinderat beschließt einstimmig eine Petition zur Unterstützung der Initiative „Pro Franz Josefs Bahn“.

a

Die elektrische Ausrüstung der ABA Abwasserbeseitigungsanlage Absdorf BA 08 wird erst nach einer Überprüfung der vorhandenen Elektroanlagen der bestehenden Pumpwerke durch den Zuschlagskandidaten Firma Schubert Elektroanlagen vergeben.

Die Sanierung der durch das Hochwasser 2013 verursachten möglichen Belastung unseres Trinkwasserbrunnens durch Fein­ anteile und Versandung wurde beim Katastrophenfonds des Landes Niederösterreich beantragt. Die nunmehr eingetroffene Genehmigung umfasst eine 100prozentige Förderung dieser 14.544,50 E teuren Maßnahme.

Der Ankauf einer Teilfläche von 73 m 2 von Herrn DI Stephan Gaubitzer zur Verbreiterung der

Der letzte Tagesordnungspunkt Personalangelegenheiten war von der Öffentlichkeit ausgenommen.

a

a

a

Ein historisches Foto von der letzten Gemeinderatssitzung im alten Saal, der inzwischen bereits geräumt ist.

Seite 14


Gemeinschaft

Wir betrauern unsere Verstorbenen: Herbert KLEIN

geb. am 15. Jänner 1943 in Absdorf gest. am 14. Oktober 2013 in Absdorf

Franziska STÖCKELMAYER geb. am 23. Jänner 1931 in Kiblitz gest. am 17. Oktober 2013 in Tulln

Alfred GAUSTERER

geb. am 12. Februar 1943 in Neu Spielberg gest. am 3. November 2013 in Krems

Herzlich willkommen wir begrüßen folgende neue Erdenbürger in unserer Gemeinde:

Oskar Rudolf Lohner

geb. am 31. Oktober 2013 in Tulln Herbert Lohner und Beate Spohn, Neubaugasse 31

Isabella Eiböck

geb. am 11. November 2013 in Krems Thomas und Sylvana Eiböck, Schulstraße 15b/3

Herbert REITER

geb. am 6. August 1953 in Schlickendorf gest. am 3. Dezember 2013 in Absdorf

Anna LOHNER

geb. am 21. Mai 1929 in Utzenlaa gest. am 5. Dezember 2013 in Tulln

Achtung: Veränderte Winter-Öffnungszeiten im Sammelzentrum! Samstag, 28. Dezember 2013 von 9 bis 12 Uhr Samstag, 4. Jänner 2014 von 9 bis 12 Uhr Mittwoch, 15. Jänner 2014 von 15 bis 17 Uhr Samstag, 25. Jänner 2014 von 9 bis 12 Uhr Samstag, 8. Februar 2014 von 9 bis 12 Uhr

Dienstag, 18. Februar 2014 von 15 bis 17 Uhr Mittwoch, 19. Februar 2014 von 15 bis 17 Uhr Samstag, 1 März 2014 von 9 bis 12 Uhr Samstag, 8. März 2014 von 9 bis 12 Uhr Danach normaler Zyklus (jeden Mittwoch 15 bis 17 Uhr und jeden Samstag von 9 bis 12 Uhr).

Foto: siepmannH/pixelio.de

Kindergarten Einschreibung

Eltern, deren Kinder 2011 geboren und noch nicht im Kindergarten eingeschrieben sind und Eltern, deren Kinder 2012 geboren sind, bekommen in der Woche 2/2014 einen Infobrief und den Anmeldebogen übermittelt. Diesen bitte bei Interesse an einem Kindergartenplatz bis 31. Jänner 2014 vollständig ausgefüllt und unterschrieben wieder am Gemeindeamt abgeben!

Das Kiga–Team freut sich, Sie und Ihr Kind kennenzulernen. Seite 15


Neues Zuhause Freude über das großzügige Platzangebot im neuen Bürgergemeinschaftszentrum von Absdorf (von links): Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka, Moderator Franz Gaubitzer, Bürgermeister Franz Dam und Vizebürgermeister Leo Weinlinger.

Der Jugendtreff – von der Landjugend selbst gestaltet – wird eifrig genutzt und gilt als der zentrale Treffpunkt.

Die große Halle bietet genügend Platz für Arbeitsgeräte und -material, aber auch zum Feiern, wie die Eröffnung gezeigt hat.

Die im wahrsten Sinne des Wortes noch junge „Jugendblasmusik Absdorf “ hat auch LandeshauptmannStellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka mit ihrem Können beeindruckt. Das freute auch die Initiatoren Sabine Dam und Norbert Fischer. Alle Fotos @Daniela Waltner

Seite 16


im BGZ

Neues Bürgergemeinschaftszentrum (BGZ) eröffnet Nicht nur der gemeindeeigene Bauhof, sondern auch ein Jugendtreff und der Ortsverband Absdorf des Kameradschaftsbundes haben im neuen Bürgergemeinschaftszentrum in der Absdorfer Hausäckerstraße, das von Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka seiner Bestimmung übergeben wurde, eine neue Heimat gefunden. Darüber hinaus kann der Innenhof gemeinsam mit der benachbarten Feuerwehr zur Fahrzeugpflege, als Waschplatz und als Abstellfläche benutzt werden. Notwendig geworden ist der Neubau auf dem Standort des ehemaligen Gemeindesammelzentrums durch extreme Platznot im derzeitigen Bauhof, der bisher im Rathaus untergebracht war. So können die fünf BauhofMitarbeiter speziell während der

Wintermonate auf etwa 700 m2 Hallenfläche und zusätzlichen 100 m2 beheizter Werkstätte hochwertige Eigenleistungen erbringen. Der bisher großteils im Freien geparkte Fuhrpark kann nun in der Garage abgestellt werden. Vor allem aber stehen Werkzeug und die verschiedensten Materialien nun zentral an einem Ort zur Verfügung. Auch der 2010 gegründeten Landjugendgruppe mit mittlerweile 80 Mitgliedern stehen in dem neuen Gebäude etwa 100 m2 zur Verfügung. Dieser „Jugendtreff“ macht mittlerweile seinem Namen alle Ehre und wird tatsächlich intensiv frequentiert. Über ausreichende Lagermöglichkeiten kann sich nun auch dem ÖKB, Ortsverband Absdorf – mit 200 Mitgliedern der größte Verein in der Marktgemeinde – freuen. Absdorfs Bürgermeister Franz Dam bezeichnete die Eröffnung des neuen Bauhofes als zweiten Teil einer Trilogie, deren erster Teil die Eröffnung des neuen Gemeindesammelzentrums war,

das seither in Kooperation mit der Nachbargemeinde Stetteldorf am Wagram betrieben wird. Nun könne man den dritten Teil – den umfangreichen Um- und Ausbau des Rathauses – angehen. Im Zuge des Neubaues wurde eine umweltfreundliche WasserWärmepumpenanlage errichtet, die schon für einen geplanten Zubau konzipiert ist und mit der auch das bisher elektrisch beheizte Feuerwehrhaus mit Wärme versorgt wird.

Bürgermeister Franz Dam, LHStv. Mag. Wolfgang Sobotka und Vize Leo Weinlinger (von links) vor dem neuen Gebäude.

Strahlender Sonnenschein und strahlende Gesichter vor dem neuen BGZ.

Seite 17


Werbung

Tullner Straße 15 3462 Absdorf www.physio-weis.at

131008_IreneWeis_Visitenkarte.indd 1

Irene: 0650 73 59 777 Gabi: 0699 11 91 22 11 office@physio-weis.at

2013-10-12 21:41:29

Land-Gasthaus Salomon-Camondo FRANZ MÜLLNER www.mvmfm.at

   Wir sind mehr als nur eine Agentur�…

T�(0699)�1135�1177

A–3462 Absdorf, Stockerauer Straße 71 Tel. (02278) 2213, Fax-DW 4, E-Mail: gh-salomon@aon.at, Web: www.gh-salomon.com

Medien | Veranstaltung | Management tafel 1970x1000_RZ.indd 1

05.04.10 15:09

INSTALLATEURMEISTERBETRIEB

Wirgler Ins

t a l l aw te u ww .w

Haustechnik

rb

irg l

GmbH

e tr ieb er .at

Anschaffungs- und Brennstoffkosten

WeitereInformationen Informationen Weitere unterunter www.gugerell-idrizi.at und 02279/7220. www.gugerell-idrizi.at und 02279/7220.

Seite 18

Bieten Sie Ihren Kindern eine saubere Zukunft... Heizen mit dem nachwachsenden Brennstoff aus der Region. - patentiert und 1.000-fach bewährt: selbstreinigender Drehrost - geringer Platzbedarf - mehr Komfort - einfachste Bedienung durch zukunftsorientierte Touch-Regelung - der „ETA Standard“!


Infrastruktur Um eine Beeinträchtigung unserer Trinkwasser-Versorgungsanlage von vornherein auszuschließen, haben wir nach der Grundwasserkatastrophe beim Katastrophenfond um Förderung einer Generalreinigung (Entsandung der Brunnen und Reinigung der Transportleitung) angesucht. Diese wurde zu 100 % genehmigt. Die erforderlichen Arbeiten werden noch heuer durchgeführt. Dazu ist es nötig, die Wasserversorgung in drei Nächten (Information an alle Haushalte erging gesondert) zu unterbrechen. Wir bitten um Ihr Verständnis für die Maßnahme, die notwendig war, um unsere Trinkwasserqualität zu gewährleisten bzw. weiter zu verbessern.

Der Unterbau des Abwasserbeseitigungs-Pumpwerk Ecke Neubaugasse–Feldgasse wurde bereits fertig gestellt. Der Oberbau erfolgt noch im Dezember bzw. im Frühjahr 2014. Von hier werden künftig alle gesammelten Abwässer in die VerbandsPumpstation Königsbrunn am Wagram (Viadukt) und in die Verbandskläranlage gepumpt.

Rathausumbau gestartet! In der jüngsten Baubesprechung wurde vereinbart, im Dezember die Baustelle einzurichten sowie die statischen Messungen durchzuführen. Der laufende Betrieb des Bürgerservicebüros wird daher ab 16. Dezember 2013 in das neue Bürgergemeinschaftszentrum Hausäckerstraße verlegt.

Die Öffnungszeiten bleiben vorerst unverändert: Montag von 8 bis 12 Uh Mittwoch von 8 bis 12 Uhr und von 17 bis 19 Uhr Freitag von 8 bis 12 Uhr Der tatsächliche Baubeginn erfolgt am 13. Jänner 2014. Die Fertigstellung ist für Sommer 2014 vorgesehen.

Vorderansicht

Wir ersuchen höflichst um Ihr Verständnis! Es wird Ihnen ab der zweiten Hälfte nächsten Jahres ein barrierefreies und bürgerfreundliches Rathausbüro zur Verfügung stehen.

Erdgeschoß

Seite 19


Werbung

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN: MO bis FR: 09.00 - 12.30 UHR MO, DI, MI, FR: 16.00 - 18.00 UHR SA: 09.00 - 12.00 UHR Wie gewohnt bieten wir jetzt auch am neuen Standort Hauptplatz: Grafikdesign und Druck | WEBdesign und Hosting | 3D Animation und Filmproduktion 7reasons Medien GmbH | Hauptplatz 11 | A-3462 Absdorf T: +43 (0) 2278 28 204 | noe@7reasons.at | www.7reasons.at

FASSADEN

Vollwärmschutz und Maschinenputz für innen und außen Halim Imeri

Winkl 31, 3474 Altenwörth Tel.: 0 676 / 629 28 40 Fax: 0 22 79 / 27 3 29 Mail: hapet.imeri@gmail.com

Viele schöne Häuser sind unsere Referenzen!

Hapet Inserat 6-2011.indd 1

Arzt für Allgemeinmedizin

Dr. Gerhard Roch Bahnhofstraße 11 3462 Absdorf Arzt02278/2217, für Allgemeinmedizin Tel.: Fax-DW 14 ordi@dr-roch.at www.dr-roch.at ! resse Bahnhofstraße 11, d A Ordinationszeiten: e eu Mo, Mi:Absdorf 7-11, 17-19 n Uhr 3462 Di, Fr: 7-11 Uhr Tel.: 02278/2217, Fax: DW 14 Akupunktur und Labor: ordi@dr-roch.at nach Voranmeldung

06.06.2011 9:45:24 Uhr

ESG Electronic Service Ges.m.b.H. REPARATUR | VERKAUF | BERATUNG INSTALLATION | LCD/PLASMA | DRUCKER FAXGERÄTE | ALARM/SAT-ANLAGEN

A-3462 Absdorf | Stockerauer Straße 70 T: 02278 / 32 34 | F: 02278 / 32 34 - 314 office@esg.co.at | www.esg.co.at

Alle Kassen und privat/Ärztl. Hausapotheke www.dr-roch.at

Ordinationszeiten: Mo, Mi: 7–11, 17–19 Uhr Di, Fr: 7–11 Uhr Akupunktur und Labor: nach Voranmeldung ÖÄK-Diplome: Notfallmedizin, Akupunktur, Geriatrie, Palliativmedizin, Psychosoziale Medizin

Seefeldgasse 64

Alle Kassen und privat

0664/867 84 84

Ärztliche Hausapotheke

Seite 20

3462 Absdorf Termine nach telefonischer Vereinbarung


Werbung

Office Organisation Event – Workshopmanagement Sonja Mörth, Geschäftsführer

MS Sonja Mörth

3462 Absdorf Josef Schneider Straße 20 Tel/Fax: +43 (0) 2278 20681 Mobil: +43 (0) 664 12 55 904 E-Mail: sonja.moerth@live.at

WINTER kreation aus holz

2014 office@dieSocke.at 02278 33 05 33 Geschäft | Seefeldgasse 30, 3462 Absdorf Dienstag 9 - 19 Uhr - u.n. Vereinbarung

tischlerei

uss

tischlermeister gerald fuss · pfarrgasse 8 · 3462 absdorf 0664 286 46 81 · tischler@holzfuss.at · www.holzfuss.at

Besinnliche Weihnachten und viel Glück im Neuen Jahr wünscht die BWS-Gruppe. BWS-Gruppe

01 54608 DW 50008

www.bwsg.at

Seite 21


Werbung

RAIFFEISENBANK REGION WAGRAM

Ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Erfolg für das kommende Jahr.

Absdorf, Badstraße - Tel.: 02278/2227 - FAX: 02278/2710 E-Mail: verwaltung@schauerhuber.at - Internet: www.schauerhuber.at

Seite 22


Termine Veranstaltungskalender von Jänner bis April 2014 Datum Veranstaltung Di, 24. Dezember, 10 Uhr Weihnachts-Kinderbetreuung der Landjugend Di, 31. Dezember, 9 Uhr Silvesterpunsch & Glühwein der ÖVP Absdorf Sa, 4. Jänner, 20 Uhr ÖKB-Ball So, 5. Jänner, 17 Uhr Neujahrskonzert „Kamptaler Philharmonie“ Fr, 17. Jänner, 19.30 Uhr Theatergruppe: Bauer sucht (k)eine Frau Sa, 18. Jänner, 19.30 Uhr Theatergruppe: Bauer sucht (k)eine Frau So, 19. Jänner, 17 Uhr Theatergruppe: Bauer sucht (k)eine Frau So, 19. Jänner, 14 Uhr Kindermaskenball der SPÖ Fr, 24. Jänner, 19.30 Uhr Theatergruppe: Bauer sucht (k)eine Frau Sa, 25. Jänner, 19.30 Uhr Theatergruppe: Bauer sucht (k)eine Frau So, 26. Jänner, 17 Uhr Theatergruppe: Bauer sucht (k)eine Frau Fr, 31. Jänner, 19 Uhr Bürgerforum der Marktgemeinde Absdorf So, 9. Februar, 14 Uhr Kindermaskenball der SportUNION Sa, 15. Februar, 20 Uhr Feuerwehrball der FF Absdorf So, 16. Februar, 14 Uhr Winterfest der ÖVP Absdorf Sa, 1. März, 14 Uhr SPÖ-Gesellschaftsschnapsen Fr, 7. März, 18 Uhr Mannschafts-Preisschnapsen der ÖVP Fr, 7. März, 19 Uhr Vernissage „Kreative Tullnerfelder“ So, 16. März, 10 Uhr Suppensonntag (bis 13 Uhr) So, 16. März, 19 Uhr Finissage „Kreative Tullnerfelder“ Mi, 19. März, Was hat das Konzil verändert? Was steht noch aus? Vortrag DDr. Helmut Krätzl Sa, 22. März, 9 Uhr Baby- und Kinderartikelbörse (bis 13 Uhr) So, 23. März, 9.45 Uhr Baby- und Kinderartikelbörse (bis 13 Uhr) Fr, 28. März Vortrag „Natur im Garten“ Sa, 5. April, 13 Uhr Flohmarkt der kfb (bis 16 Uhr) So, 6. April, 10 Uhr Flohmarkt der kfb (bis 16 Uhr) Fr, 18. April, 24 Uhr, ÖKB-Pumpermetten So, 27. April, 12. Wagramlauf der Sportunion Absdorf

Wo Hort Absdorf ADEG Markt GH Salomon-Camondo pfarr|kultursaal pfarrkultursaal pfarrkultursaal pfarrkultursaal GH Salomon pfarrkultursaal pfarrkultursaal pfarrkultursaal pfarrkultursaal GH Salomon GH Salomon Wagramterrasse GH Salomon GH Salomon Alte Ordination pfarrkultursaal Alte Ordination pfarrkultursaal pfarrkultursaal pfarrkultursaal pfarrkultursaal pfarrkultursaal pfarrkultursaal Kirchenplatz Sportanlage Badstraße

Ärztliche Sonn- und Feiertagsdienste von 1. Jänner bis 31. März 2014 Datum Diensthabender Mi, 1. Jänner Dr. Herta WEBER Sa, 4. Jänner Dr. Christa OBERHOFER So, 5. Jänner Dr. Christa OBERHOFER Mo, 6. Jänner Dr. Stefan BENCZAK Sa, 11. Jänner Dr. Gerhard ROCH So, 12. Jänner Dr. Gerhard ROCH Sa, 18. Jänner Dr. Kambiz POURSADROLLAH So, 19. Jänner Dr. Kambiz POURSADROLLAH Sa, 25. Jänner Dr. Anton GALLE So, 26. Jänner Dr. Anton GALLE Sa, 1. Februar Dr. Christa OBERHOFER So, 2. Februar Dr. Christa OBERHOFER Sa, 8. Februar Dr. Herta WEBER So, 9. Februar Dr. Herta WEBER Sa, 15. Februar Dr. Gerhard ROCH

Telefon 02956/2107 02278/2545 02278/2545 02955/70 350 02278/2217 02278/2217 02956/2404 02956/2404 02955/70 336 02955/70 336 02278/2545 02278/2545 02956/2107 02956/2107 02278/2217

Datum Diensthabender So, 16. Februar Dr. Gerhard ROCH Sa, 22. Februar Dr. Stefan BENCZAK So, 23. Februar Dr. Stefan BENCZAK Sa, 30. November Dr. Christa OBERHOFER Sa, 1. März Dr. Kambiz POURSADROLLAH So, 2. März Dr. Kambiz POURSADROLLAH Sa, 8. März Dr. Stefan BENCZAK So, 9. März Dr. Stefan BENCZAK Sa, 15. März Dr. Herta WEBER So, 16. März Dr. Herta WEBER Sa, 22. März Dr. Anton GALLE So, 23. März Dr. Anton GALLE Sa, 29. März Dr. Gerhard ROCH So, 30. März Dr. Gerhard ROCH

Telefon 02278/2217 02955/70 350 02955/70 350 02278/2545 02956/2404 02956/2404 02955/70 350 02955/70 350 02956/2107 02956/2107 02955/70 336 02955/70 336 02278/2217 02278/2217

In den Semesterferien von 3. bis inklusive 7. Februar ist die Ordination Dr. Roch wegen Urlaubes geschlossen. Dr. Stefan BENCZAK Mühlweg 3 3701 Großweikersdorf Dr. Anton K. GALLE Wiener Straße 23 3701 Großweikersdorf

Dr. Christa OBERHOFER Am Kibitzsee 16 3465 Königsbrunn am Wagram Dr. Kambiz POURSADROLLAH Schmidaweg 4 3710 Ziersdorf

Dr. Gerhard ROCH Bahnhofstraße 11 Mail: ordi@dr-roch.at 3462 Absdorf www.dr-roch.at Dr. Herta WEBER Roseggergasse 10 3710 Ziersdorf

Seite 23


Haustechnik von A bis Z

HAUSTECHNIK

PARTNERBETRIEB

SCHOBER GEHT NICHT GIBT ES NICHT!?

Elektrotechnik von A bis Z

ELEKTRO ELEKTR

SCHOBER GmbH www.dasweinviertlerhaus.at

GEHT NICHT GIBT ES NICHT!?

starkes Team Ein

von über 20 Mitarbeitern steht für Ihre Anliegen im Elektro- oder Haustechnikbereich zur Verfügung!

Leistungsspektrum... ELEKTROTECHNIK • Elektrogeräte-TV-Sat • Hausinstallationen • Sicherheitstechnik • Haushaltstechnik • Telekommunikation

HAUSTECHNIK • Gas • Wasser • Heizung • Sanitär • Solaranlagen • Wohnraumlüftung • Klimaanlagen • Hackgut • Pelletsanlagen

NEO ENERGY • Kleinwindkraftanlagen • Photovoltaikanlagen • BiomasseHeizungsanlagen • Wärmepumpen • Energiekonzepte

www.elektro-schober.at A-3701 Ruppersthal, Dornweg 8 • Büro-Schauraum-Lager: A-3701 Ruppersthal, Ruppersthal 71 Telefon 0043.24 (0)2955. 711 88. • Fax 0043. (0)2955. 711 88 88. • Email: office@elektro-schober.at Seite

Marktgemeinde Absdorf Dezember 2013  

Das offizielle Informationsorgan der Marktgemeinde Absdorf im Bezirk Tulln, NÖ (AUT).

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you