Page 1

An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at

puls

Oktober 2010

am

Marktausblick

Experte entwarnt: „Es geht wieder bergauf!“

Seite 3

Neue Eigentumswohnungen in Paldau

Seite 5

Foto: iStockphoto.com

n e s i e f f i Ra n o v e g 0 1 0 2 r Sparta e b o t k O . 9 2 s i b 27.

Stein auf Stein

Raiffeisenbank Paldau-Studenzen-Eichkögl


27.- 29. Oktober 2010  Raiffeisen Spartage  in Ihrer Raiffeisenbank. Die Mitarbeiter Ihrer Raiffeisenbank freuen sich auf Ihren Besuch.

TIPP: Kombiprodukt – nur für kurze Zeit!

TIPP: Kombiprodukt – nur für kurze Zeit!

Lange Nacht des Sparens Mittwoch, 27.10. 2010 bis 20.00 Uhr

Raiffeisenfonds Sicherheit - Ertrag - Wachstum

Raiffeisenfonds Sicherheit - Ertrag - Wachstum Herzlich willkommen bei einem Bank-Termin der angenehmen  undzweijährige zweijährige 4 % Bestzins-Anlage und bis bis zu 4zu % Bestzins-Anlage Art: Genießen Sie die extra-lange Öffnungszeit in angenehmer  Atmosphäre – mit noch mehr Service, kompetenter Beratung 

und kulinarischen Köstlichkeiten. Wählen aus dreidrei attraktiven Varianten: WählenSie Sie aus attraktiven Varianten:

Kombinationsmöglichkeiten

Kombinationsmöglichkeiten www.raiffeisen.at/steiermark

1

1

2

2

Mindesteinzahlung Ihr Bonus

Mindesteinzahlung Ihr Bonus

Einmalerlag Raiffeisenfonds Sicherheit - Ertrag - Wachstum

€ 2.000,–

+ zweijährige 1 % bis 4 % Bestzins-Anlage*

€ 2.000,–

Einmalerlag Raiffeisenfonds Sicherheit - Ertrag - Wachstum + zweijährige 1 % bis 4 % Bestzins-Anlage*

Bis zu 4 % Zinsen € 2.000,– Bis zu 4 % Zinsen € 2.000,–

Einmalerlag Raiffeisenfonds Sicherheit - Ertrag - Wachstum

€ 2.000,–

+ regelmäßiges Fondssparen Einmalerlag Raiffeisenfonds Sicherheit - Ertrag - Wachstum

+ monatl. ab € 75,– € 2.000,–

Gratis-Jahresvignette Raiffeisenfonds Sicherheit - Ertrag - Wachstum € 2.000,– +Einmalerlag regelmäßiges Fondssparen + monatl. ab € 75,–

zweijährige 1 % bis 4 % Bestzins-Anlage* € 2.000,– 3 +Einmalerlag Raiffeisenfonds Sicherheit - Ertrag - Wachstum + regelmäßiges Fondssparen

3 + zweijährige 1 % bis 4 % Bestzins-Anlage*

Bis zu 4 % Zinsen und

Gratis-Jahresvignette € 2.000,–

+ monatl. ab € 75,–

€ 2.000,–

* Maximaleinzahlung Anleihe in gleicher Höhe wie Einmalerlag Raiffeisenfonds Sicherheit - Ertrag - Wachstum.

+ regelmäßiges Fondssparen

Gratis-Jahresvignette

Bis zu 4 % Zinsen und Gratis-Jahresvignette

+ monatl. ab € 75,–

Bei den angebotenen Wertpapieren handelt es sich um eine Daueremission; sie werden gemäß § 3 Abs. 1 Z. 3 des österreichischen Kapitalmarktgesetzes (KMG) in der jeweils geltenden Fassung begeben und sind deshalb von der Prospektpflicht befreit. Weitere Bedingungen und Konditionen erhalten Sie in allen Raiffeisenbanken in der Steiermark. Marketingmitteilung der Raiffeisen-Bankengruppe Steiermark gemäß WAG. Gerne überreicht Ihnen Ihr Berater die Detailbedingungen. Die veröffentlichten Prospekte der Fonds der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH in ihrer aktuellen Fassung inklusive sämtlicher Änderungen seit Erstverlautbarung stehen dem Interessenten unter www.rcm.at zur Verfügung. Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H.

* Maximaleinzahlung Anleihe in gleicher Höhe wie Einmalerlag Raiffeisenfonds Sicherheit - Ertrag - Wachstum. Bei den angebotenen Wertpapieren handelt es sich um eine Daueremission; sie werden gemäß § 3 Abs. 1 Z. 3 des österreichischen Kapitalmarktgesetzes (KMG) in der jeweils geltenden Fassung begeben und sind deshalb von der Prospektpflicht befreit. Weitere Bedingungen und Konditionen erhalten Sie in allen Raiffeisenbanken in der Steiermark. Marketingmitteilung der Raiffeisen-Bankengruppe Steiermark gemäß WAG. Gerne überreicht Ihnen Ihr Berater die Detailbedingungen. Die veröffentlichten Prospekte der Fonds der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH in ihrer aktuellen Fassung inklusive sämtlicher Änderungen seit Erstverlautbarung stehen dem Interessenten unter www.rcm.at zur Verfügung. Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H.

2


Raiffeisenbank Paldau-Studenzen-Eichkögl

„Es geht wieder bergauf!“ Sparen Sie Ihr Geld bis Jahresende und nehmen Sie wieder risikoreichere Vermögenswerte wie zum Beispiel Aktien in Ihr Depot auf.

V

om vierten Quartal bis zum zweiten Quartal 2011 brechen voraussichtlich magere Zeiten mit kaum Wirtschaftswachstum an. Von den USA ausgehend wird eine vorübergehende Abschwächung der Konjunktur auch in der Eurozone und auf den Emerging Markets wie China erwartet. Doch keine Sorge! Ab der Jahresmitte 2011 rechnen Experten wie Raiffeisen ResearchChefanalyst Peter Brezinschek wieder mit einer Wachstumsbelebung. „Gegen 2012 werden in Europa wieder Wachstumsraten zwischen 1,5 und zwei Prozent prognostiziert“,

sagt Brezinschek. Eine Rezession hält der Experte für wenig wahrscheinlich. Durststrecke clever nutzen Bis die Konjunktur wieder anzieht, stellen die tiefen Preise bei Aktien und Corporate Bonds ein interessantes Investment dar. Momentan hält Brezinschek derartige Investitionen zwar noch für zu früh. „Selektiv sind Aktien in der Pharma- oder der Telekombranche mit ihren hohen Dividendenrenditen jedoch immer eine Alternative“. Brezinscheks Tipp: „Sparen Sie bis Jahresende Bares und nehmen Sie risikoreichere Vermögenswerte wie Aktien in Ihr Depot auf.“ Dabei bieten vor allem Technologie-, Rohstoff- und Industrieunternehmen gute Ertragschancen. „Picken Sie am besten jene heraus, die von einem Konjunkturaufschwung tendenziell profitieren“, so Brezinschek.

Mag. Peter Brezinschek Raiffeisen ResearchChefanalyst

Anlagefehler ade! Was Sie bei der Geldanlage alles beachten sollten. Expertin Andrea Stergar gibt wertvolle Tipps.

E

in häufiger Fehler bei der Geldanlage ist, dass Verluste verharmlost und Gewinne überschätzt werden, weiß Andrea Stergar von der RB Paldau-Studenzen-Eichkögl. Die Expertin appelliert an die Investoren, bereits vor dem Kauf eine Grenze nach oben bzw. nach unten zu setzen. „So können Fehler auf jeden Fall vermieden werden“, sagt Stergar. Anlegerziele klären „Gerade diese erste Analysephase der individuellen Kundenziele ist von großer Bedeutung“, so Stergar. Der Kunde soll gemeinsam mit seinem Berater die Veranlagungen Schritt für Schritt umsetzen. Die Fragen sind ganz klar: Welches persönliche Ziel wird mit der Veranlagung

verfolgt? Wie lange soll angespart werden? Welche Summe soll am Ende herauskommen? Kann der Anleger seine Ziele für sich auch erreichen, wenn etwas passiert? Diese ganzheitliche Sichtweise ist ganz entscheidend in der Beratung und Betreuung der Kunden. Der Blick nach vorn Obwohl der Blick nach vorn wichtiger ist als der Blick zurück, sollte dieser nicht ganz ausgeschlossen sein. „Man kann zumindest erkennen, wie ein Wertpapier in der Vergangenheit reagiert hat. Aber natürlich hat das keine generelle Aussagekraft für die zukünftige Entwicklung“, so Stergar. „Veränderungen passieren oft sehr rasch. Da kann es schon passieren, dass eine spezielle Branche besonders leidet“, ist die Anlageexpertin der Meinung. Für weitere Auskünfte zur Geldanlage fragen Sie unsere Expertin Andrea Stergar. Sie bietet Ihnen gerne eine ganzheitliche Finanzberatung an.

3

Kontakt: Andrea Stergar Tel.: 03115/6160-13 Fax: 03115/3820 E-Mail: andrea.stergar@rb-38075.raiffeisen.at Web: www.raiffeisen. at/paldau


Schritt für Schritt zum Vermögen In vier Stufen gelangen Sie zur perfekten Geldanlage.

G

eldanlage bedeutet immer ein Stück Zukunftsplanung. Wie weit der Blick in die Zukunft reicht, hängt von Ihren Sparzielen ab. In vier Etappen erreichen Sie Ihr Ziel zur perfekten Geldanlage: 1. Laufende Zahlungen: Auf der Grundstufe werden alle täglichen Ein- und Ausgaben abgewickelt. Hier sollten Sie nur Ihr Monatseinkommen lagern. Der Geldpolster am Monatsende sollte zu Stufe zwei wandern. Produkt: Girokonto. 2. Eiserne Reserve: Bilden Sie auf der zweiten Stufe Rücklagen für kurzfristigen Geldbedarf, geplante und unvorhergesehene Ereignisse. Empfehlenswert ist ein „Notgroschen“ von circa drei Netto-Monatsgehältern. Produkte: Sparbuch, Raiffeisen Online Sparen.

Fotos: iStockphoto.com

3. Mittelfristige Geldanlage: Auf dieser Stufe sollten Sie für größere Ausgaben, wie etwa ein neues Auto, sparen. Als Summe empfiehlt sich alles, was die ersten

4

beiden Stufen übersteigt. Produkte: Anleihenfonds, Immobilienfonds, Anleihen, Sparbücher, Raiffeisen Online Sparen. 4. Langfristige Geldanlage: Auf der vierten Stufe Ihrer Geldanlage befinden sich die langfristigen Anlageziele, wie Immobilien, Zukunftsvorsorge und langfristiger Vermögensaufbau. Produkte: Anleihenund Aktienfonds, Aktien, geförderte Zukunftsvorsorge, Immobilien. Denken Sie daran, bei Ihrer Geldanlage einen Schritt nach dem anderen zu machen: Zuerst sollten Sie die unteren Stufen befüllen, um danach möglichst schnell die oberen Stufen zu erreichen. So können Sie bereits mit kleinen Beträgen für Ihre Pension vorsorgen, denn kleine Sparbeträge belasten Ihr Haushaltsbudget weniger als größere Summen, die Sie aufwenden müssen, wenn Sie Ihre Pensionsvorsorge erst in Ihren letzten Erwerbsjahren starten.


Raiffeisenbank Paldau-Studenzen-Eichkögl

W2

Wohnungsübersicht Erdgeschoß

160 150

160 150

160 90

160 90

ZIMMER

Keramik 7,74 m2

Parkett 12,77 m2

80 200

80 200

BAD

17 ST 17,35/28,6

80 200

Parkett 11,25 m2

ZIMMER

160 150

160 90

320 236

160 150

ZIMMER Parkett 13,38 m2

160 150

Parkett 30,94 m2

ZIMMER

80 200

WOHNEN/ESSEN

80 200

18 ST 16,4/28

M2

Parkett 11,01 m2

Parkett 3,87 m2

80 200

BALKON

Lärchendielen 7,96 m2

verkauft

ZIMMER

80 200

VR

90 200

BALKON

M1

80 200

Parkett 10,70 m2

Betonpflaster 18,76 m2

verkauft

1,33 m2

80 200

114 212

A.R.

Parkett 13,38 m2

160 150

Parkett 10,70 m2

80 90

80 90 114 212

Parkett 43,99 m2

ZIMMER

320 236

ZIMMER

160 90

160 150

Parkett 13,38 m2

WOHNEN/ESSEN

80 200

80 200

ZIMMER

90 200

KÜCHE Parkett 8,43 m2

Feinsteinzeug 8,61 m2

Feinsteinzeug 7,33 m2

80 200

Keramik 5,53 m2

V.R.

V.R.

Parkett 1,33 m2

BAD

Keramik 1,68 m2

80 200

A.R.

80 90

80 90 80 200

80 200 Parkett 3,87 m2

160 150

80 200 Parkett 10,70 m2

80 200

WC

Keramik 1,66 m2

Parkett 8,43 m2

80 200

160 150

80 200

105 210

ZIMMER

WC

Keramik 5,53 m2

KÜCHE

Parkett 11,01 m2

80 200

ZIMMER

TERRASSE

M3

160 90

160 150

160 150

160 150

160 90

160 90

Parkett 12,77 m2

80 200

VR

80 200

80 90

160 90

90 200

110 210

160 90

160 90

320 236

160 150 TERRASSE

ZIMMER

Keramik 7,74 m2

Parkett 3,87 m2

160 150

80 200

8 ST 16,5/28

18 ST 16,4/28

TECHNIK

320 236

80 200

80 200

80 200

80 200 80 200

160 150

320 236

320 236

Parkett 29,37 m2

BAD

BAD

17 ST 17,35/28,6

80 200

VR

WOHNEN/ESSEN

ZIMMER

Betonpflaster 17,15 m2

reserviert

80 200

80 221

160 150

80 221

160 90

80 90

80 90

160 90

160 150

110 210

160 90

320 236

160 90

W1

Parkett 30,94 m2

Parkett 12,77 m2

17 ST 17,35/28,6

uft

M2

Betonpflaster 17,95 m2

17 ST 17,35/28,6

WOHNEN/ESSEN

ZIMMER

Keramik 7,74 m2

Parkett 7,82 m2

80 200

80 200

Parkett 11,25 m2

Estrich 9,56 m2

TERRASSE

Feinsteinzeug 1,98 m2

80 200

BAD KÜCHE

Feinsteinzeug 7,11 m2

AR

rka

Parkett 11,25 m2

90 200

80 200

uft

verkauft

114 212

80 200

uft

ZIMMER

114 212

A.R.

1,33 m2

Feinsteinzeug 8,61 m2

90 200

80 200

WOHNEN/ESSEN

V.R.

Feinsteinzeug 8,61 m2

Parkett 11,01 m2

ve

105 210

V.R.

Parkett 1,33 m2

80 200

VR

ZIMMER

Parkett 8,43 m2

80 221

rka

uft

160 90

80 200

A.R.

Parkett 29,37 m2

Betonpflaster 18,52 m2

Keramik 4,09 m2

Keramik 5,53 m2

Keramik 1,68 m2

KÜCHE

Parkett 8,43 m2

80 200

TERRASSE

WC/WR

BAD

WC

Keramik 1,66 m2

KÜCHE

Parkett 11,01 m2

Parkett 30,94 m2

Betonpflaster 18,30 m2

M1

ZIMMER

WOHNEN/ESSEN

TERRASSE

A.R.

Beton geschliffen 8,49 m2

r ka ve

17 ST 17,35/28,6

rka

Parkett 29,37 m2

Parkett 7,82 m2

80 200

80 200

WOHNEN/ESSEN

WC

Keramik 5,53 m2

KÜCHE

Feinsteinzeug 7,11 m2

Feinsteinzeug 1,98 m2

A.R.

Beton geschliff. 6,18 m2

ve

ve

17 ST 17,35/28,6

BAD

VR

AR

105 210

80 200 80 200

Feinsteinzeug 1,98 m2

80 200

Parkett 7,82 m2

80 200

160 90

80 221 Keramik 4,09 m2

KÜCHE

Feinsteinzeug 7,11 m2

AR

80 90 WC/WR

VR

A.R.

Beton geschliff. 6,18 m2

90 200

80 200

80 200

160 90

110 210

80 90 Keramik 4,09 m2

90 200

WC/WR

A.R.

Beton geschliff. 6,18 m2

80 90

A.R.

Beton geschliff. 6,18 m2

80 221

80 90

A.R.

Beton geschliffen 8,49 m2

80 221

80 221

A.R.

Beton geschliffen 8,49 m2

Lärchendielen 7,96 m2

W3

W4

M3

verkauft

Wohnungsübersicht Obergeschoß

wohnungsübersicht EG

wohnungsübersicht OG Baubeginn: Frühjahr 2011 Bezugstermin: Herbst 2011 Bauführer: RB Paldau-StudenzenEichkögl Planung und Projektbetreuung: Planwerkstatt Dipl.-Ing. Manfred Riedler

Kontakt: Dir. Günter Platzer

Die bestehenden Eigentumswohnungen sorgen für ein optimales Wohnklima

Stein auf Stein Die Raiffeisenbank Paldau-Studenzen-Eichkögl geht in die zweite Runde und baut sieben neue Eigentumswohnungen in Paldau.

D

ie eigenen vier Wände sind meist die größte Investition im Leben. Um Ihren Wohntraum zu realisieren, sollten Sie daher nur seriöse und erfahrene Partner an Ihre Seite lassen. Die Raiffeisenbank Paldau-StudenzenEichkögl hat genau das Richtige für Sie! Neue Eigentumswohnungen Geplant ist ein zweiter Wohnblock zum bereits bestehenden ersten Wohnblock (siehe Foto oben) in Paldau mit sieben Eigentumswohnungen in gewohnt hoher Qualität. Schallschutz, hohe Wärmedämmung und noch vieles mehr sorgen für ein angenehmes Wohnraumklima. Außerdem verfügt jede Wohnung über großzügige Grün-

Tel.: 03150/5150-14 Fax: 03150/5150-23 E-Mail: guenter. platzer@rb-38075. raiffeisen.at Web: www.raiff-eisen. at/paldau

flächen. Trotz der hohen Qualität sind die Wohnungen kostengünstig zu erwerben. Finanzierungsbeispiel für eine Raiffeisen Bauspar-Sofortfinanzierung: • Sie nehmen ein Darlehen von 100.000 Euro auf • Sie zahlen monatlich circa 540 Euro zurück • Die Laufzeit beträgt circa 21,5 Jahre • Nominalzinssatz: 1,4 Prozent p. a., fix für 18 Monate; danach orientiert sich der Zinssatz am Zwölf-Monats-Euribor • Effektivzinssatz: 3,3 Prozent p. a. Interessiert? Melden Sie sich! Die Raiffeisenbank Paldau-Studenzen-Eichkögl unterstützt Sie gerne bei der Finanzierung einer Eigentumswohnung. Direktor Franz Hölbling und Direktor Günter Platzer freuen sich auf ein Beratungsgespräch mit Ihnen.

5

Kontakt: Dir. Franz Hölbling Tel.: 03150/5150-11 Fax: 03150/5150-23 E-Mail: franz.hoelbling@rb38075.raiffeisen.at Web: www.raiffeisen. at/paldau


Wirtschaftsnews Zahlreiche Besucher folgten am 23.09. der Einladung zum ersten Wirtschaftsabend in die Bank. Am 23.09. fand im Veranstaltungssaal der RB Paldau-Studenzen-Eichkögl der erste Wirtschaftsabend für die Firmenkunden statt. Gleich bei der Begrüßung stellte Dir. Platzer drei hochkarätige Referenten vor. Dr. Erwin Scheipner berichtete über aktuelle Steuerthemen. Mag. Andrea Weinrauch von der Wirtschaftskammer Steiermark referierte über das brisante Thema Betriebsnachfolge. Und last but not least zeigte der Versicherungsexperte Detlev Langreiter vom Raiffeisen Versicherungsservice die Lücken im österreichischen Pensionssystem auf. Dir. Hölbling bedankte sich im Anschluss mit einem regionalen Geschenk bei den Referenten und lud zum gemütlichen Beisammensein ein. Die Bewirtung und Betreuung der Firmenkunden übernahm das engagierte Mitarbeiterteam der RB Paldau-Studenzen-Eichkögl – ihnen gebührt dafür ein großes Lob.

6


Raiffeisenbank Paldau-Studenzen-Eichkögl

Vom Taferlklassler bis zum Maturanten Preise und Geschenke gab es in den letzten Monaten für Kunden und Freunde der Raiffeisenbank Paldau-Studenzen-Eichkögl.

1

1 Die RB Paldau-Studenzen-Eichkögl organisierte vor Kurzem gemeinsam mit dem Steirischen Vulkanland ein regionales Gewinnspiel. Marianne Scherr durfte sich dabei über 150 Euro freuen. Direktor Günter Platzer und Margit Gölles übergaben das Sparbuch an die glückliche Gewinnerin. 2 HAK-Schüler Martin Donnerer (Mitte) sowie die Studentinnen Sandra Wumbauer (links) und Katharina Hölbling (rechts) schlossen ihre Ausbildung mit Auszeichnung ab. Die Belohnung dafür kam von der RB Paldau-Studenzen-Eichkögl: Direktor Günter Platzer und Direktor Franz Hölbling bei der Übergabe der Golddukaten an die erfolgreichen Absolventen.

2

3–4 „Willkommen im Schuljahr 2010/2011“! Damit der Schulstart leichter fällt, bekamen in den ersten Schulwochen die Erstklassler der Volksschulen Paldau und Eichkögl den gelben Sumsi-Rucksack geschenkt. Mit Jausenbox, Sportsackerl, Stundenplan, Sicherheitsreflektoren und weiteren nützlichen Dingen für den Schulalltag fällt das Lernen leichter. Und: Der Schulweg wird sicherer! 4

3

7


n e g a t r a Sp 2010

n e d u z e i mmen S

Ko

s Sparen hr s e d t U Nach b 18.00 a r Lange e b Okto am 27. r h 2.0 0 U 0 bis 1 .0 8 : n gs zeite hr iebaum Ö f f nun 20.0 0 U is b ir ma H 0 F .0 r 4 e 1 d d un o de l Act: M Sp ecia

ag -Spart i s m u zum S ose! Komm deine Spard er und le zen tuden stelle S k n a B : 010 aldau •25.10.2 stelle P k n a B : 010 •28.10.2

fburg ls: Hüp ia c e p S berer!

uund Z a

le iPad

Foto: iStockphoto.com

App n 2010! Sie ein n e n in ar t age G ew line - Sp n O n e en Sie b ei d iel f ind r p s n in rk o d e ew zu m G eierma t s /s t fo a In . A lle eisen w.raiff e r at e r au f w w feisenb nzen if a R m - St u de b ei Ihr e Paldau B R r e in d gl. Eichkö

Die Mitarbeiter der RB Paldau-Studenzen-Eichkögl freuen sich auf Sie! Impressum: Offenlegung nach § 25 Mediengesetz: Herausgeber und Medieninhaber: Raiffeisenbank Paldau-Studenzen-Eichkögl, Fladnitz 150, 8322 Studenzen. Blattlinie: Informationsmedium für Kunden der RB Paldau-Studenzen-Eichkögl. Erscheinungsort: Paldau/Studenzen/Eichkögl. Für den Inhalt verantwortlich: Raiffeisenbank Paldau-Studenzen-Eichkögl. Fotos: wenn nicht anders angegeben RB Paldau-Studenzen-Eichkögl. Redaktion und Layout: wuapaa.com – die redaktion, Dr.-Arthur-Lemisch-Platz 1, 9020 Klagenfurt. Druck: druckhaus scharmer GmbH. Druckauflage: 2.300 Stück. Herstellungsort: Klagenfurt. Vertrieb: Zugestellt durch Post.at. Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Ausgabe 7  

RB Paldau Ausgabe 7

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you