Issuu on Google+

Zugestellt durch Post.at

Ausgabe April 2009

Raiffeisen Raiffeisenbank Brückl-EbersteinKlein St. Paul-Waisenberg

Energieausweis Jetzt verpflichtend bei Verkauf, Sanierung und Neubau! Seite 3

Schritt für Schritt Für Unternehmer: Der Weg zum Kredit. Die RB Brückl zeigt, wie Sie gut ankommen. Seite 4

Sicherheits-Check Wenn es um meine Sicherheit geht, ist nur eine Bank meine Bank Seite 5

Geldtrends 2009 So bleibt heuer mehr im Börserl. Die RB Brückl erklärt, wo Sie investieren sollen. Seite 8


Foto: dreamstime.com

Experten-Tipp Bankgeheimnis: Das ist neu! Drei Fragen an Geschäftsleiter Rudolf Scheiber: Was hat sich geändert? Für unsere Kunden ändert sich nichts. Es wurde lediglich der Artikel 26 „Informationsaustausch im Steuerrecht“ des Bankwesengesetzes § 38 adaptiert. Dadurch kann Österreich internationale Transparenzstandards einhalten. Was bedeutet das? Informationen werden erst dann weitergegeben, wenn ein konkreter Verdacht auf ein Steuervergehen vorliegt. Das Geheimnis bleibt? Ja, das Bankgeheimnis und die damit verbundene gesetzlich garantierte Diskretion bleiben erhalten.

Kontakt GL Rudolf Scheiber Geschäftsleiter/Privatkundenbetreuer/Marktfolge Tel.: 04264/817174 Fax: 04264/817175 E-Mail: rudolf.scheiber@rbgk. raiffeisen.at

2

Finanzjahr 09 Erholung der Finanzmärkte noch in diesem Jahr – jetzt ist ein günstiger Zeitpunkt für Investitionen.

E

s gibt keine Kreditklemme!“, sagt GL Rudolf Scheiber. Gerade in turbulenten Zeiten sieht die RB Brückl-Eberstein-Klein St. Paul-Waisenberg es als ihre Aufgabe an, als verlässlicher Partner im Rahmen einer aktiven Betreuung für ihre Kunden da zu sein und sie zu informieren. Leitzins gegen null. Mit der kürzlichen Leitzinssenkung folgte die Europäische Zentralbank (EZB) einem internationalen Trend. In den USA und in Japan liegen die Leitzinsen bereits praktisch bei null. Das Ziel dabei: „Die Ankurbelung von Investitionen und Konsum, um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen“, erklärt Scheiber. Derzeit steht der Leitzins bei 1,25 Prozent. „Und er wird weiter fallen! Es wird erwartet, dass die EZB den Leitsatz im 2. Quartal des Jahres auf ein Prozent senkt“, sagt Scheiber.

Jetzt investieren. Die Prognosen zur aktuellen Wirtschaftskrise zeigen aber trotzdem, dass die Finanzkrise größtenteils überwunden, der Talboden der Wirtschaftskrise aber noch nicht erreicht ist. Für Investitionen – so sind sich die Experten einig – ist jetzt ein günstiger Einstiegspunkt. Vor allem mit einer Laufzeit zwischen einem und drei Jahren. Finanzplan erstellen. Kommen Sie daher in Ihre Raiffeisenbank Brückl-EbersteinKlein St. Paul-Waisenberg! „Unsere Experten erstellen mit Ihnen gemeinsam Ihren optimalen Finanzplan. Damit kommen Sie auch in turbulenten Zeiten nicht ins Schleudern“, so GL Rudolf Scheiber. Denn wenn es um Ihre Geldgeschäfte geht, ist nur eine Bank meine Bank – Raiffeisen.


Raiffeisenbank Brückl-EbersteinKlein St. Paul-Waisenberg

Immobilien-Gütesiegel

Energieausweis ist seit 1. Jänner 2009 Pflicht. Wer braucht ihn? Wo gibt es ihn? Was bringt er? Was kostet er? Die RB Brückl-Eberstein-Klein St. Paul-Waisenberg informiert.

D

er Energieausweis ist das neue Gütesiegel für Ihre vier Wände. Er gibt auf einen Blick Auskunft über die energetische Qualität eines Gebäudes. Bei Neubauten ist der Ausweis seit 1. Jänner Pflicht. Aber auch beim Verkauf und bei der Vermietung braucht man jetzt den neuen Typenschein. Zusätzlich

„Die Kosten für den Immobilien-Typenschein trägt der Besitzer.“ GL Dir. Bernhard Koinig auch jeder, der sein Haus sanieren und Förderungen nutzen will. Was ist dran? Der Energieausweis gibt Auskunft über die Gebäudeart, Bauweise und den Standort. Er enthält bei Wohngebäuden zumindest folgende Informationen: Heizwärmebedarf des Hauses und Vergleich zu Referenzwerten, Heiztechnik-Energiebe-

darf, Endenergiebedarf des Gebäudes sowie Empfehlungen für Maßnahmen, die die Gesamtenergieeffizienz verbessern. Im Energieausweis werden zusätzlich eine Gesamtenergiekennzahl sowie eine Empfehlung für die Optimierung der Energieeffizienz festgehalten. Wer stellt aus? „Energieausweise dürfen nur von qualifizierten und zugelassenen Fachleuten ausgestellt werden. Wie zum Beispiel verschiedene Bauträger oder Ingenieurbüros“, sagt GL Bernhard Koinig. Ihr Kundenbetreuer der Raiffeisenbank Brückl informiert Sie gerne, welche Unternehmen die Ausstellung in Ihrer Nähe übernehmen. Wie viel kostet er? Das Gütesiegel kostet bei einem Ein- bis Zweifamilienhaus zwischen 300 und 500 Euro. Bei einem Mehrparteienhaus ab 1.000 m² Nutzfläche kann man mit etwa einem Euro pro Qua-

dratmeter rechnen. Die Kosten richten sich nach dem Umfang der Datenaufnahme vor Ort, der Größe und Komplexität des Gebäudes. Der Hausbesitzer hat die gesamten Kosten für die Erstellung des Energieausweises zu tragen. Gültig ist der Ausweis zehn Jahre, dann muss er aktualisiert werden. Vereinbaren Sie gleich einen Termin in Ihrer Raiffeisenbank. Wir informieren Sie gerne umfassend zum Thema. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kontakt GL Dir. Bernhard Koinig Geschäf tsleiter/Kommerzkundenbetreuer Tel.: 04214/2223 Fax: 04214/2806 E-Mail: bernhard.koinig@rbgk. raiffeisen.at

Foto: dreamstime.com

3


Ihr Weg zum Kredit

Gut gewappnet zum Kreditgespräch. Die RB Brückl-Eberstein-Klein St. Paul-Waisenberg zeigt, wie es geht.

S

teht ein Kredit ins Haus, ist die richtige Vorbereitung das A und O. Der erste Weg führt dabei zu Ihrem Bankberater in die Raiffeisenbank Brückl-Eberstein-Klein St. Paul-Waisenberg. „Mit einer ausführlichen Planungsrechnung zeigen Sie, wie Ihr Unternehmen jetzt und in Zukunft aufgestellt ist. Kommen Sie am besten mit einer

„Orientieren Sie Ihre Kreditdauer an der Nutzungs- oder Abschreibungsdauer.“ GL Dir. Bernhard Koinig Jahresplanung plus einer detaillierten Planung fürs Folgejahr zu Ihrem Berater“, rät GL Dir. Bernhard Koinig. Persönliche Beratung. Im persönlichen Gespräch werden folgende Fragen besprochen: • Welche Sicherheiten kann ich einbringen? • Wie sieht der Ist-Stand meines Unternehmens aus? • Welchen Vorteil habe ich gegenüber meinen Mitbewerbern? • Wie entwickelt sich meine Branche generell?

Foto: dreamstime.com

Kontakt GL Dir. Bernhard Koinig Geschäf tsleiter/Kommerzkundenbetreuer Tel.: 04214/2223 Fax: 04214/2806 E-Mail: bernhard.koinig@rbgk. raiffeisen.at

4

„Etwa drei Monate vor der geplanten Investition sollte die Finanzierung in Angriff genommen werden, um auch Fördermöglichkeiten noch optimal auszuschöpfen“, sagt Koinig. Bonität mit Know-how. Beim Kreditgespräch ist es wichtig, das Vorhaben genau zu skizzieren. Wer seine Bilanz und die Bonitätskennzahlen kennt, ist bestens gerüstet. Klassische Indizes sind: Eigenkapitalausstattung, Gesamtkapitalrentabilität, Ertrags-Cashflow, Zinsdeckung, Schuldentilgungsdauer und Liquidität. Wer also sein Geschäftsergebnis in letzter Zeit erhöhen

konnte, Aufwände regelmäßig prüft, die Schuldentilgungsdauer beschränkt und eine hohe Eigenkapitalausstattung aufweist, hat beste Chancen. Kreditdauer = Nutzungsdauer. Koinig: „Es macht keinen Sinn, zehn Jahre einen Kredit zurückzuzahlen für Maschinen, die nur fünf Jahre genutzt werden.“ Orientieren Sie daher Ihre Kreditdauer an der Nutzungs- bzw. Abschreibungsdauer des Anlagegutes und am Investitionsplan des Unternehmens. Damit Sie in Zukunft nicht mit Altlasten in einen neuen Kredit gehen müssen. Fremdwährungskredite. Was in letzter Zeit für mediale Aufregung sorgte, sind Umwandlungen bestehender Fremdwährungskredite. Koinig rät, keine voreiligen Schritte zu setzen: „Suchen Sie das Gespräch mit Ihrem Bankberater! Oft steckt eine für Sie nachteilige Kursentwicklung dahinter, deren Umwandlung langfristig auch in Ihrem Interesse ist.“ Finanzierungsalternative. Gemeinsam mit Ihrem Kundenbetreuer werden aber auch Alternativen in die Planung einbezogen. Dabei steht eine Reihe zur Auswahl: Factoring: Eine Factor-Bank kauft Forderungen an und nimmt Rechnungen entgegen. Dafür schießt sie bis zu 80 Prozent vor und bietet schnelle Liquidität. Leasing: Nutzen statt kaufen. Ihr Vorteil: Wird ein Investitionsgut ohne Kredit angeschafft, verkürzt sich die Bilanzsumme der Firma. Eigenkapitalgeber suchen: Holen Sie einen Finanzpartner mit ins Boot. Das erhöht auch die Sicherheiten gegenüber der Hausbank. Kommen Sie in Ihre Raiffeisenbank Brückl, wir informieren Sie gerne!


Raiffeisenbank Brückl-EbersteinKlein St. Paul-Waisenberg Foto: iStockphoto.com

Sicherer Rettungsring

Sicherheitspaket für Sie und Ihre Familie: Vereinbaren Sie einen Termin zur kostenlosen Kontrolle Ihrer Versicherungen und sparen Sie bares Geld.

S

icherheit für Sie und Ihre Familie. Das garantieren die Versicherungen. Aber entsprechen Ihre Versicherungen noch Ihren individuellen Ansprüchen? Mit den Jahren ändern sich die Lebensumstände. Genauso wie Ihr Sicherheitsbedarf. Sicherheit geht vor! Überlassen Sie Ihre Sicherheit nicht dem Zufall. Sorgen Sie rechtzeitig für den Fall des Falles vor und kommen Sie zum Sicherheits-Check in die Raiffeisenbank Brückl-Eberstein-Klein St. PaulWaisenberg. „Wir erheben mit Ihnen gemeinsam Ihren Versicherungsbedarf. Und checken, ob Ihre bestehenden Verträge noch up to date sind“, erklärt Hannes Rescher, Versicherungsexperte der RB Brückl. Unsere Experten erstellen mit Ih-

nen gemeinsam ein umfassendes Sicherheitspaket für Sie und Ihre ganze Familie. Weniger Prämie zahlen. Als Kunde der Raiffeisen Versicherung sparen Sie mit jeder Versicherung bares Geld. Bereits mit zwei Verträgen zahlen Sie fünf Prozent und mit drei Verträgen sogar zehn Prozent weniger Prämie. Gut vorbereitet. Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Kundenbetreuer in der RB Brückl-Eberstein-Klein St. PaulWaisenberg. Und bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit: • Originalpolizzen • Aktuelle Prämien oder Kontoauszug • Grundrissplan bei Interesse an einer Eigenheim- und Wohnungsversicherung

• Zulassungsschein bei Interesse an einer Kfz-Versicherung Wenn es um meine Sicherheit geht, ist nur eine Bank meine Bank.

Kontakt Vereinbaren Sie gleich einen Termin! Wir freuen uns auf Ihren Besuch zum kostenlosen Sicherheits-Check! Hannes Rescher Versicherungsexperte Tel.: 04214/222316 Fax: 04214/2806 E-Mail: hannes.rescher@rbgk. raiffeisen.at

5


Fit für Bewerbung Die RB Brückl-Eberstein-Klein St. Paul-Waisenberg rüstet Jugendliche für das erste Vorstellungsgespräch.

N

ach der Schule beginnt der Ernst des Lebens. Nicht immer sind die Jugendlichen perfekt auf das Berufsleben vorbereitet. Oft ist das Vorstellungsgespräch die erste Hürde beim Einstieg ins Berufsleben. Fit for Job. Mit der Initiative „Fit for Job“ will die Raiffeisenbank Brückl-Eberstein-Klein St. Paul-Waisenberg die Schulabgänger besser auf ihre zukünftigen Vorstellungsgespräche vorbereiten. Wer seine Bewerbungsunterlagen gut präsentieren und beim Gespräch seine Kompetenzen herausstreichen kann, hat bessere Chancen am Arbeitsmarkt. Deshalb bietet die RB Brückl den Abschlussklassen der Hauptschulen Brückl und Klein St. Paul jedes Jahr ein Bewerbungsseminar.

6

Gut gerüstet. Durchgeführt wurde das Seminar auch heuer vom professionellen Kommunikationstrainer Ing. Wolf-

„Egal ob Beruf oder Schule, wir unterstützen unsere Jugend!“ Martin Bucher gang Monai. Im Seminar wurde nicht nur das Schreiben der Bewerbungsunterlagen trainiert. Die Jugendlichen der zwei vierten Klassen wurden auch auf das Vorstellungsgespräch vorbereitet. Verschiedene Situationen wurden durchgespielt und per Videokamera analysiert. Wie man seine Stärken einsetzt und wie man mit eigenen Schwächen umgehen kann, war ebenso Thema wie Benimm-

Regeln und die Kraft der Körpersprache. Voller Erfolg. Bei den Teens kam die Aktion der RB Brückl und Klein St. Paul sehr gut an. Die RB wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg. Auch 2009 werden die Schüler wieder bewerbungsfit gemacht.

Kontakt Martin Bucher und Michael Kogler freuen sich auf Ihren Besuch in der RB Brückl-Eberstein-Klein St. Paul-Waisenberg.


Raiffeisenbank Brückl-EbersteinKlein St. Paul-Waisenberg

Stock Heil! Spannendes RB-Eisstockturnier am 6. März.

N

eun Mannschaften waren dabei, insgesamt 36 motivierte Eisschützen. Wegen der frühlingshaften Temperaturen wurde das Eisstockturnier der Bankstelle Waisenberg auf der Kunsteisbahn Kurath in St. Filippen bestritten. Der Stimmung tat dies keinen Abbruch. Voller Einsatz. Im Vordergrund des Spiels standen Spaß und Unterhaltung, dennoch wurde hart gekämpft. Bis zuletzt blieb es spannend. Schlussendlich konnten sich aber Rosemarie Schaffler, Willi Huditz, Gerhard Mairitsch und Gerhard Lesiak durchsetzen. Jede teilnehmende Mannschaft erhielt einen Sachpreis. Veranstalter und Teilnehmer freuen sich schon auf das Mixed-Eisstockturnier 2010!

Gut geschützt Mit dem Moped oder dem ersten eigenen Auto in den Sommer düsen. Gut versichert fährt es sich besser.

D

er Sommer kommt mit großen Schritten. Für viele Jugendliche der Moment, um mit dem eigenen Moped oder Auto durchzustarten. Sicherheitsgurt. Dabei sollte der „Sicherheitsgurt“ der Raiffeisenbank Brückl-Eberstein-Klein St. Paul-Waisenberg immer dabei sein: eine umfassende Jugend-Unfallvorsorge. Denn allein in Österreich müssen jährlich circa 54.000 Jugendliche zwischen 15 und 25 nach einem Freizeitunfall ins Krankenhaus.

Foto: dreamstime.com

Rundum-Schutz. Mit der Raiffeisenbank sind die Teens für den Fall des Falles gerüstet. „Bei einem Freizeitunfall bezahlt der Staat keinen Cent aus der gesetzlichen Unfallversicherung. Und auf den Folgen des Unfalls bleiben Sie alleine sitzen“, sagt Kundenberaterin Simone Steiner.

Deine Vorteile. • Einmalige Kapitalleistung bei Invalidität • Unfallrente ab 35 % Dauerinvalidität • Bergungskosten, kosmetische Operationen bis 7.500 Euro • UnfallSoforthilfe • Schulabgänger und Präsenzdiener zahlen sechs Monate keine Prämie

Kontakt Simone Steiner Servicebank/Kundenberaterin Tel.: 04231/2035 Fax: 04231/2307 E-Mail: simone.steiner@rbgk. raiffeisen.at

7


Raiffeisenbank Brückl-EbersteinKlein St. Paul-Waisenberg

Sicher und rentabel Immer eine attraktive Alternative: Mit Raiffeisen Bausparen einen Sicherheitspolster anlegen und staatliche Prämie von 48 Euro kassieren.

B

ist mitgewachsen: Bis zu 48 Euro gibt es jetzt vom Staat geschenkt.

Vorteile punkten. Mit dem neuen Jahr ist die Einzahlungsgrenze auf 1.200 Euro gestiegen. Und auch die Bausparprämie

Flexibel sparen. Die sichere Anlageform eignet sich für Groß und Klein. Schon ab zehn Euro im Monat sind Sie dabei. Die Sparphase dauert sechs Jahre. Ist man einmal knapp bei Kasse, können die

ausparen zählt weiterhin zu den beliebtesten Sparformen der Österreicher. Der Grund: guter Ertrag bei null Risiko.

Zahlungen für einige Monate ausgelassen werden. Für alle bis 25 bietet Raiffeisen auch ein eigenes JugendBausparprodukt. Die Teens bekommen höhere Zinsen. So wächst das Geld mit den Wünschen mit. Kommen Sie in Ihre RB Brückl-Eberstein-Klein St. Paul-Waisenberg. Wir informieren Sie gerne!

Ihr Serviceteam Peter Liftenegger

Ulrike Winkler

Sigrid Oswald

Margit Weratschnig

Reinhard Greiner

Tel.: 04264/ 817172

Tel.: 04264/ 2252

Tel.: 04231/ 2035-51

Tel.: 04214/ 2223-21

Tel.: 04214/ 2223-22

2009 mehr herausholen

Sicherheit und Langfristigkeit sind Trumpf. Mit der Best Zins Raiffeisen Garant warten ertragreiche Gewinne. Jetzt in der RB Brückl-Eberstein-Klein St. Paul-Waisenberg informieren!

A

uch wenn die Sparzinsen mit dem Leitzins sinken, gibt es keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen. „Interessante Alternativen warten“, sagt Udo Potisk, Privatkundenbetreuer in der RB Brückl. Auf mehrere Pferde setzen. Gerade bei Veranlagungen ist es wichtig, auf mehrere Pferde zu setzen. „Unterschiedliche Produkte und verschiedene Veranlagungszeiten sind der Garant für ein erfolgreiches Portfolio“, erklärt der Finanzexperte. Kurze Laufzeiten. Bindungen von ein bis zwei Jahren sind für Udo Potisk interessant. Wie etwa das Raiffeisen Vermögenssparbuch mit Einmalerlag bereits ab 100 Euro. Aber auch im Anleihenbereich gibt es interessante Alternativen: „Staatsgarantierte Anleihen

bringen Zinsen bis zu 3,5 Prozent pro Jahr“, sagt Potisk. Derzeit ein absoluter Geheimtipp ist für den Experten der Versicherungseinmalerlag „Best Zins Raiffeisen Garant“ mit garantierten 187,81 Prozent Mindestauszahlung. Dies entspricht einer KEStpflichtigen Veranlagung von 5,72 Prozent pro Jahr. Vorteile Best Zins Garant. • Drei wählbare Laufzeiten mit 10, 12 und 15 Jahren • Bis zu 187,81 Prozent garantierte Auszahlung des Nettobeitrages (exklusive vier Prozent Versicherungssteuer) bei 15 Jahren Laufzeit • Steuerfreiheit der Erträge • Kapitalgarantie: bei 15-jähriger Laufzeit 5,27 Prozent jährliche Nettoverzinsung

gungsstruktur gehören aber auch Investitionen in ausgewählte Aktienfonds. Jetzt informieren und profitieren. Holen Sie also das Beste für Ihr Geld heraus und informieren Sie sich in der Raiffeisenbank Brückl-EbersteinKlein St. Paul-Waisenberg

Kontakt Prok. Udo Potisk Privatkundenbetreuer Tel.: 04231/203510 Fax: 04231/2307 E-Mail: udo.potisk@rbgk.raiffeisen.at

Zu einer ausgewogenen Veranla-

Impressum: Offenlegung nach § 25 Mediengesetz: Herausgeber und Medieninhaber: Raiffeisenbank Brückl-Eberstein-Klein St. Paul-Waisenberg. Blattlinie: Informationsmedium für Kunden der RB BrücklEberstein-Klein St. Paul-Waisenberg. Erscheinungsort: Region Brückl-Eberstein-Klein St. Paul-Waisenberg. Fotos: Wenn nicht anders angegeben RB Brückl-Eberstein-Klein St. Paul-Waisenberg. Redaktion und Layout: wuapaa.com – die redaktion. Druck: Dareb Print- und Medientechnik. Druckauflage: 3100 Stück. Vertrieb: Postzustellung. Irrtümer, Druck- und Satzfehler vorbehalten.

8


Raiffeisen News, Ausgabe 3