Issuu on Google+

Schneeschuhtour Dureggrunde Mittelschwere Schneeschuhwanderung. Start von GH Edelbrunn oder auf der Dachsteinstraße, beim Forstweg unterhalb der Glösalm. Zuerst leicht ansteigend (ca. 1,5 km), später eben zum Aussichtspunkt „Rötelstein“, dann eben weiter zu einer markanten Rechtskurve, zum Aussichtspunkt Torstein, Mitterspitz, Dachstein. Später leicht bergab zur Glösalm. Von dort entweder mit dem Bus nach Ramsau oder über die Dachsteinstraße bis zur nächsten Kehre (ca. 400 m) bergwärts, dort zweigt der Schneeschuhweg über die Schlitzenalm nach Ramsau ab. Start der Tour: Gasthof Edelbrunn oder Glösalm Zielpunkt der Tour: Gasthof Edelbrunn oder Glösalm Schwierigkeit: leicht Strecke: ca. 8,4 km Schneeschuhtour Almenrunde Mittelschwere Tour durch das Ramsauer Almgebiet. Zuerst den Skiweg entlang, dann die Abzweigung links wählen. Knapp vor dem Adlerlift II scharf rechts Richung Schlitzenalm, weiter zur Walcheralm. Die Tour führt durch schöne lichte Lärchenwälder. Oberhalb der Brandalm gelangt man wieder zum Skiweg und über diesen retour zum Ausgangspunkt. Start der Tour: Gasthof Edelbrunn Zielpunkt der Tour: Gasthof Edelbrunn Schwierigkeit: leicht Strecke: ca. 8,7 km

Skiweg Türlwand Das ist der „5-Hüttenweg“ im Sommer, der klassische Zugang zu den Ramsauer Almen. Dieser Weg kann natürlich auch von der Türlwand / Gasthof Hunerkogel (Busauffahrt) nach Ramsau-Ort im Abstieg begangen werden.

Start der Tour: Mautstelle (Schildlehen/ Dachsteinstraße) Zielpunkt der Tour: Lodenwalke (Rössing) Schwierigkeit: mittel Strecke: ca. 16,2 km

Im Anstieg: zunächst schöne freie Wiesenflächen bis Gasthof Edelbrunn, dann Waldpassagen, freies Gelände in der Almregion. Drei Hütten (Walcheralm, Brandalm, Dachsteinhaus) verführen zur Einkehr. Herrliche Aussicht auf die schneebedeckten Berge der Tauern und in die Dachstein Südwände.

2 Kulmbergrunde Vom Langlaufstadion in Ramsau-Ort ausgehend über Kulm und Vorberg umrundet der „Schlittenweg“ den gesamten Kulmberg. Dieser Weg bildet die Hauptrunde für Pferdeschlittenfahrten, die in rund zwei Stunden diese 10 km lange Runde zurücklegen. Wir bitten, hier Rücksicht aufeinander zu nehmen. Start der Tour: mehrere Einstiegspunkte Zielpunkt der Tour: mehrere Endpunkte möglich Schwierigkeit: leicht Strecke: ca. 9,8 km 3 Leitenrunde Der Leitenrundweg (grüne Markierung, Nr 3.) führt über die Obere Leiten zur Unteren Leiten und hat Anschluss an die Panorama- und Kulmbergrunde. Südlich gelegen, über weite Wiesen und durch ein kurzes Waldstück, bietet dieser Weg schöne Aussichtspunkte hinüber zu den Niederen Tauern. Ausgehend von der Pension Alpenbad können Sie zwischen dem Weg Richtung Obere Leiten oder Untere Leiten wählen. Außerdem gabelt sich der Weg Untere Leiten und bietet eine zweite Variante Richtung Gasthof Sonnenhügel. Start der Tour: Pension Alpenbad bzw. weitere Einstiege Zielpunkt der Tour: Gasthof Sonnhügel, Alpenbad oder andere Schwierigkeit: leicht Strecke: ca. 6 km

Info: Verleihstellen für Schneeschuhe und Anbieter von geführten Schneeschuhtouren sowie die Termine laut Wochenprogramm finden Sie im Ramsau ABC Winter. Notrufe: Bergrettung / Alpinnotruf: 140 Rettung: 144

Start der Tour: Ramsau Ort – neben der evangelischen Kirche Zielpunkt der Tour: Türlwand Schwierigkeit: leicht Strecke: ca. 6,6 km Lärchenweg Waldweg ab Hotel Lärchenhof zum Gasthof Edelbrunn, ca. 45 Minuten Gehzeit. Start der Tour: Hotel Lärchenhof Zielpunkt der Tour: Gasthof Edelbrunn Schwierigkeit: mittel Strecke: ca. 2,2 km Kulmberg Höhenweg Waldweg über den ganzen Rücken des Kulmberges zur Pension Herold. Ca. eine Stunde Gehzeit, mit zwei steilen Passagen. Abzweigung zum Gasthof Stocker (Vorberg) und Anschluss an die Kulmbergrunde in Vorberg. Start der Tour: mehrere Einstiegsmöglichkeiten Zielpunkt der Tour: mehrere Endpunkte möglich Schwierigkeit: mittel Strecke: ca. 4 km Halserweg Waldweg mit langem, gleichmässigem Anstieg. Anschluss vom Schlittenweg „Kulmbergrunde“ über Gasthof Tischlberger / Rittisberghütte und Greimelbacherhof über Rösteralm zur Halseralm. Dieser Winterweg führt weiter über die Sonnenalm zur Wiesmahdalm (Wendepunkt). Ca. 1,5 Stunden Gehzeit. Start der Tour: Tischlberger; Greimlbacherhof Zielpunkt der Tour: Halseralm; Sonnenalm; Wiesmahdalm Schwierigkeit: mittel Strecke: ca. 5,1 km

Buchenweg Waldweg zwischen Untere Leiten (Kielhuberhof) und Reiterhof Brandstätter bzw. Rundweg über Obere Leiten. Start der Tour: Hotel Kielhuberhof Zielpunkt der Tour: Reiterhof Brandstätter oder Obere Leiten Schwierigkeit: leicht Strecke: ca. 3 km

Wanderplan und Schneeschuhtouren

Sattelbergweg Verbindung von Obere / Untere Leiten nach Ramsau Rössing. Anschlussmöglichkeit: Panoramarunde bzw. Leitenrunde. Start der Tour: Gasthof Sonnenhügel / Almstube Zielpunkt der Tour: Almstube / Gasthof Sonnenhügel Schwierigkeit: mittel Strecke: ca. 2,7 km Philosophenweg Waldverbindung zwischen Ort und Kulm, ca. 30 Minuten Gehzeit. Flacher Waldweg. Beginn oder Ziel Waldschenke. Anschlussmöglichkeiten: Panoramaweg, Kulmbergrunde, Leitenrunde und Wanderwege Richtung Rössing. Start der Tour: Waldschenke oder Skistube Steiner Zielpunkt der Tour: Skistube Steiner oder Waldschenke Schwierigkeit: leicht Strecke: ca. 2 km

CZ SK Linz

München

D

Kulmberg Waldweg Verbindungspfad von Kulm nach Vorberg, hauptsächlich durch den Wald mit vielen Anschlussmöglichkeiten. Start der Tour: Kulm / Café Gerhard Zielpunkt der Tour: Café Gerhard / Kulm Schwierigkeit: leicht Strecke: ca. 4 km

Wien

Salzburg

Ramsau

Bregenz

Abfahrt Radstadt Schladming

Innsbruck

am Dachstein

Liezen

Schladming

Graz

CH

H

Villach

I

SLO

Tourismusverband Ramsau am Dachstein Ramsau 372 8972 Ramsau am Dachstein Telefon +43 (0)3687 81833 Fax +43 (0)3687 81085 info@ramsau.com . www.ramsau.com

. www.raffalt.com . www.photo-austria.at (Titel: C. Höflehner)

Start der Tour: Ramsau-Kulm / Ramsau-Ort Zielpunkt der Tour: Ramsau-Ort / Ramsau-Kulm Schwierigkeit: leicht Strecke: ca. 3,9 km

1 Panoramarunde Die Hauptrunde der Winterwanderwege ist die Panoramarunde (grüne Makierung). Sie ist die Längsverbindung über das Plateau und verbindet Schildlehen/Dachsteinstraße (Beginn Mautselle), Ort, Kulm, Vordere Ramsau und Rössing miteinander und endet bei der Lodenwalke in Rössing.

Fotos: Tourismusverband Ramsau am Dachstein

Kulmberg Schneeschuhroute Einfache Schneeschuhwanderung, gerade richtig für den Einstieg. Leicht zu finden durch einen schönen Fichtenwald, großteils über den Scheitel des Kulmberges. Von Sportmoden Schrempf bis nach Ramsau-Ort oder umgekehrt.

Winterwandern


200 0

1 55 Rösslhof

1

2

15

Helpferer

Ederstube

1

Peter Rosegger

1300

1400

45 Rittisser

1500

Rit tis lift

120 0

1495

17 Erzherzog

67 Tischlberger

Vorberg

Kulmberg S c hnees c huhroute

eg Hals erw

Wiesmahdalm

1149

2

1085

Hals erberg

33

1338

1229

Pichl-Vorberg

Stocker

1094

s Enn

64 Steirerhof

E651 B320

bbach

Warterdorf

Vorberghof 0 100

Stoaner

Lehnwieser 37

Leitenrunde

1270 Schrempf K ulmberg ute S c hn ees c huhr o

11 00

Kieler

3

Bacherhof

Heimatstüberl

1000

27

Ortner

1000

29 30

100 0

31

h

32

900

829 33 34

gw eg elber S att

35 Neuhäusl

Timmelbauer

Untere Leiten

77

1032

Kaminstube

37

B uc

weg

hen

Buc

38

62 Sonnenhügel

39

Birnberg

e iant Kielhuberhof 31

ar de V

un

enr

Leit

3

28

36

40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77

Matschner (R, C) Monti (B) Neuwirt (R, C) Mayer (C, P) Pehab Kirchenwirt (R, C) Peter Rosegger (G, C) Post (R, C) Ramsauer Alm (R) Ramsau Beach (R) Ramsauhof (C, R) Ramsau Stub´n (R) Ramsau Zentrum (R, C) Steirerstube (H) Rittisstadl (H) Rostaria (P) Rösslhof (C, R) Rösterstube (H) Ruphäusl (H) Sattelberghütte (H) Almstube Schlattinger (H) Schöne Aussicht (C, R) Sonnenalm (H) Sonnenhügel (G) Sonnenstüberl (C) Steirerhof (R) Stocker (R, C) Tenne (H, B) Rittisberghütte (H) Türlspitz (G) Türlwand (R) Verweilzeit (C, R) Walcherhof (H) Walcheralm (H) Waldcafé Liftstüberl (C, H) Waldhof (H) Waldschenke (R, B) Wiesmahdalm (H) Kaminstube (R)

Waschl

Ausgezeichnetes Angebot: Top 3 der Alpen

Taxner

Brandstätter

Almfrieden (R, C) Annelies (R, C) Alpenbad (R, C) Waldrand (R) Berghof (R, C) Brandalm (H) Brückenhof (G) Burgstaller (H) Café Gerhard (C, R) Hotel Dachstein (R) Dachsteinhaus (H) Dachsteinruhe (H) Eberlehner (C) Edelbrunn (G) Ederstube (H) Ennstalerhof (R, C) Erzherzog Johann (R, C) Feisterer (R, C) Fichtenheim (G) Fliegenpilz (H) Forellenstüberl (H) Frienerstube (H) Glös Alm (nur Sommer) Gruberstube (H) Halseralm (H) Heimat (G) Heimatstüberl (H) HJ´s Bade Pub (C) Hochkönig (C, R) Hunerkogel (R) Kielhuberhof (C, R) Knollhof (R, C) Kobaldhof (C) Kulmwirt (R, B) Walcherhof (H) Lärchenhof (R) Lehnwieser (R) Lodenwalke (G) Martin (R, C)

R = Restaurant; G = Gasthaus; C = Café; H = Hütte / Jausenstation / Bauernstube; P = Pizzeria; B = Bar / Pub

949

henw eg 900

Burglehner

22

Torf

Nußdörfl

1053

L711

822

E651

800

Mauterndorf

l a t s n n E

En ns

Kläranlage

772

Enns

Stöger

Stierern

Sonnenhang

Fürster

24

Leitenrunde

Waldweg

1109

900

Neuwirt

Frienerhof 2

23

58 Sattelberghütte

42 39 Martin

Heimat 27 26 Annelies Sportmoden 2 16 Ennstalerhof

Kulmberg

22

38 Lodenwalker

ac

Almfrieden

3 Alpenbad

21

Str imitz en

S attelberg

Edelweiß

20

26

Alte Mühle

Obere Leiten

S chlapfleiten

Loc hw eg

792

Sport Pitzer

Ku lmb erg-H öhenw eg

1085

4

800

Kläranlage

65

19 Fichtenheim

Waldrand

Skistube Steiner r Kulmwirt 34

1 74 Waldhof

19

25

1253 1200

2

Vorberg

Kobaldhof

4 90 0

Sport Ski Willy 46 Hotel Post

Kulm

Kulmberg

K Sport Pitzer ulm be rgr un de

1100

1100

Saumer

ach

S aumerberg

Meislinger

Rösterstube

1

57 Ruphäusl

1093 Café Walcher 71 1

63

1200

1000

Halseralm 25

56

tI nlif che Dra II t f i nl he ac Dr 9 Café Gerhard

Sonnenstüberl

er w eg

Grubb

Ha ls

1218

5

1

ubach Rams a

de run ma ora n a P

Berghof

21

P hilos ophenw eg

Greimlbacher

1200

1063 Percht

1200

76

karlift) 75

m ora Pan

1

Forellenstüberl

ch auba ms Ra

18

1133

2

Waldschenke

1163

59

1200

Feistererhof

18

8 Burgstaller

Almstube

Gruberstube

24

43 HP Sports Racing Sport Ski Willy 40 70 50 54 41 Ramsau Zentrum51 28

47

Ramsauer Alm

1300

Sonnenalm 61 1247

49

Herold

Johann

67 Rittisberghütte

Ramsauhof

Fliegenpilz 20

1300

Ort

Intersport Bachler 44

Rössing

1400

Vordere Ramsau

Sport Panoramarunde 32 Pitzer 1 Knollhof

17

1500

Kal chwand

Schneemandllift

36 Lärchenhof

60

Rittis s tadl

eg rg W is be Ritt

16

elbergw Satt eg

1200

g

15

0 110

er Rittis b

14

Einkehrpunkt

b R ös s ing

1565

Bushaltestelle

1600

O ber moos

140 0

Lindenhof 1200

Schöne Aussicht

bahn berg Rittis

Steirerstub´n

52

1200

Lifts tüberl 73

g We

1

1100

1100

Ramsau Beach 48

Rittis berg

eg

Perner

29 Hochkönig Sport Ski Türlspitz Willy Jagdhof 68 66 Tenne 7 Brückenhof

1

53

13

Tourismuszentrum Klamm

1700

Lärchbodenalm

12

Sportausrüster

Jagdhütte

1800

R a be n k ö ge l

1300

Klang lift (E is

Bra ndl ift)

1 L711

Lä rc he nw

13 Eberlehnerhof 1235

Zau ber lift (

Dachsteinstraße

1333

Bergkristalllift (Knolllift)

1300

Schildlehen Walcherhof

Maut

L711

11

1100

14

11

1400

1143

10

Edelbrunn

Dachsteinhaus

eg

35

Am G ei ßweg

Ramsau am Dachstein

1186

Auwirt

9

Winterwanderwege schmal

1100

Hierzegg

gg r unde

8

1200

Schneeschuhwanderwege

ar un de

0 170

1600

1500

1400

Du

7

Eisenbahn

1900

1725

Al me nru nd S e kiw

6

Winterwanderwege breit Silberkaralm

2086

1600

00 17

T ür l w

eg

Kamps pitze

Mittereck

Brandriedel

1527

Grundlehner

22 00

2400

Dac

tI

runde

w

Stel l wand

1700

1500

Schilderlehen bac h

(1223) Wanderwege

5

Schlepplift 1850

Kabinenbahn

800

Dureg g

1800

E i s kar

4

Lus erriedel

Großkabinenbahn Silberkarhütte

Kar wand

3

1000

Adlerlift II (D irndl-Lift) Adle rlif

1900

Lifte, Eisenbahn

21 00

00 15

2251

Bundesstraße mit Nummer Landesstraße

2060

S c hei c hen koppen

0 160

1731

Schlitzenalm

Autobahn mit Nummer

B100

Mitters tein

i

1683 Brandalm Austriahütte 6

00 15

2

37

Fl uder

1

Straßen

2424

Bur glei ten

Einkehrmöglichkeiten

Stangalm

Maßstab 1:25.000

2257

2200

00 13

D ur e gg

Sk

2349

(2147)

2551

Zeichenerklärung:

S inabell

0 140

23

2198 Guttenberghaus

G r uber kar

16 00

Stierwald

Wanderpfade Die Wanderpfade dagegen erschließen schöne Waldpassagen, sind teilweise steiler angelegt, ausschließlich für Wanderer, führen auch auf Sommerwanderwegen und sind besonders reizvoll. Diese Wege sind im Plan rot markiert bzw. mit roten Tafeln ausgeschildert und werden mit einem Skidoo präpariert. Für alle Wanderwege ist gutes Schuhwerk und entsprechende Wanderausrüstung erforderlich.

90 0

Achtung: Wir bemühen uns nach Kräften um eine gute Präparierung, wir ersuchen aber auch um Verständnis, dass wir nach starken Schneefällen nicht überall gleichzeitig sein können. Weder Wanderwege noch Wanderpfade werden mit Streusplitt gestreut. Sollten witterungsbedingt entsprechend eisige Stellen und rutschige Passagen auftreten, so müssen diese mit der entsprechenden Vorsicht (Eigenverantwortung) be- oder umgangen werden. Sollten Wanderpfade nach starkem Schneefall noch überhaupt nicht präpariert sein, bitten wir um Vorsicht und Geduld! Das Begehen der Ramsauer Schneeschuh- und Winterwanderwege sowie -pfade erfolgt auf eigene Gefahr!

Glösalm

2667

G amsfel d

Türlwand

nrunde Walcheralm Alme

72

1507

12 Dachsteinruhe 1122

69 Berghotel Türlwand

Hohe Rams

0 170

1200

de grun

eg Dur

1146 Mühlebneralm

23

chens pitze S chei

1100

Hotel Dachstein

S attelec k

re

Wander- und Pferdeschlittenwege Die vier Meter breiten, grün markierten Wanderwege erschließen in drei Runden die Winterwanderdestination Ramsau am Dachstein. Man wandert meist im freien Gelände, hat eine schöne Aussicht, kann nebeneinander wandern und muss nur den Pferdeschlitten Platz machen. Kein Auto stört hier den Wanderer. Diese Runden eigenen sich auch für Kinder und ältere Menschen. Die Wege sind ausreichend breit, gut markiert, vorwiegend flach oder mäßig steil angelegt und nicht exponiert.

30

10

130 0

Das Ramsauer Hochplateau bietet ideale landschaftliche Voraussetzungen für das Winterwandern. Die Winterwanderwege lassen sich unterteilen in die vier Meter breiten Pferdeschlitten- und Wanderwege, die sowohl für Pferdeschlitten als auch für Wanderer geeignet sind. Daneben gibt es die Winterwanderpfade, die teilweise nur etwa einen Meter breit sein können. Dieser Plan vereint diese beiden Wandermöglichkeiten zu einem Wandersystem, das ähnlich wie im Sommer ein Rundwanderwegenetz ergibt und Vorschläge beinhaltet, wie man die verschiedenen Runden am Hochplateau von Ramsau am Dachstein erwandern kann. Ebenso finden Sie hier die Schneeschuhtrails eingezeichnet, die regelmäßig begangen werden. Alle Beschreibungen finden Sie auf der Rückseite.

GH Hunerkogel

Neustattalm

an d

Winter- und Schneeschuhwandern in Ramsau am Dachstein

e

S c hmiedstock 2655

1692

18 00

e r a b u s g a l K

B320

Fuchs

720

Lehen

Ramsau am Dachstein wurde vom renommierten ADAC SkiGuide wieder unter die Top 3 Regionen der Alpen in der Kategorie „Nordic / Langlauf“ gewählt. Darüber hinaus wurden die Regionen Ramsau am Dachstein und Schladming-Dachstein gemeinsam in der Kategorie „Vielseitigkeit“ mit dem 1. Platz der Alpen ausgezeichnet!


Winterwanderplan