Page 16

Agrar

Absatz Getreide in tausend Tonnen

459,8

495,5

102,7

2008

476,0

97,8

94,0

2007

2006

571,1

86,1

2005

Absatz davon Raps

GETREIDE/ÖLSAATEN

wendungen nachgeholt. Eine Zunah-

In 2008 wurde in Deutschland mit

me an Gräserproblemen (i. W. Acker-

49,9 Mio. t die zweithöchste Getreide-

fuchsschwanz, Trespen) ist festzu-

ernte aller Zeiten eingebracht. Die

stellen. Die Fungizidanwendung in

Anbaufläche wurde ausgedehnt; ein

Raps und Getreide stieg im Vorjah-

Anstieg der Durchschnittserträge auf

resvergleich deutlich, was weniger

70,1 dt/ha (+ 15 %) sorgte für einen

auf erhöhten Befall sondern eher auf

Produktionszuwachs von über 20 %.

zunehmender Intensivierung im

Die Getreideernte verlief nicht immer

Ackerbau basierte. Der Glyphosaten-

optimal, von Ausnahmen abgesehen

einsatz wurde durch Preissteigerun-

wurden jedoch durchweg gute Quali-

gen wegen der anhaltenden Waren-

täten geerntet. Die Vermarktung der

knappheit seitens der Landwirtschaft

Getreideernte in 2007/08 war im

deutlich reduziert. Nach der Ernte

1. Halbjahr von der weltweit starken

führten gute Boden- und Wetterbe-

Nachfrage sowie einem hohen Preis-

dingungen zu einer durchschnitt-

niveau gezeichnet. Bis Jahresende

lichen bis guten Herbizidbehandlung

hatten sich die Preise in Erwartung

in Raps und Getreide.

einer höheren Ernte fast halbiert,

Umsatz Pflanzenschutz in Mio. EUR

36,7

32,4

27,7

31,2

begleitet durch extreme Ausschläge

DÜNGEMITTEL

der Tagesnotierungen. Wir bieten

Die Preise für Mineraldünger sind in

den landwirtschaftlichen Erzeugern

2008 weiter gestiegen und haben im

daher verschiedene Vermarktungs-

Herbst Höchstwerte erreicht. Grund

modelle an. Die Preissicherung an

dieser Entwicklung war eine enorme

Warenterminbörsen wird immer be-

Nachfrage, die von den Produktions-

deutender, die treuhänderische Ein-

kapazitäten kaum gedeckt werden

lagerung mit Splittung der Vermark-

konnte. Sie wurde i. W. von den welt-

tungsmengen, Poolpreise und Vo-

weit stark gestiegenen Erzeuger-

rauszahlungsmodelle spielen eine

preisen getragen, die einen höheren

maßgebliche Rolle für das Risiko-

Stickstoffeinsatz wirtschaftlich mach-

management der Unternehmen. Die

ten. Zusätzlich wurde weltweit der

Märkte für Ölsaaten, pflanzliche Öle

düngungsintensive Getreideanbau

und Eiweißfuttermittel zeigten in

ausgedehnt und in der EU die Still-

2008 zunächst ein hohes Preisni-

legungspflicht abgeschafft. Die Preise

veau, konnten sich jedoch dem Ab-

für Kalkammonsalpeter blieben in

wärtstrend an den internationalen

Deutschland bis zum Jahresende

Agrarbörsen nicht entziehen.

stabil. Infolge des globalen Nachfragerückgangs bei Mineraldüngern

2008

2007

2006

Umsatz

14

2005

PFLANZENSCHUTZ

wurde die Produktion in vielen euro-

Aufgrund schlechter Aussaat- und

päischen Werken zurückgefahren

Entwicklungsbedingungen durch an-

oder vorübergehend stillgelegt. Die

haltende Regenperioden konnte die

wirtschaftliche Lage der landwirtschaft-

Herbstbehandlungsquote das bisher

lichen Betriebe hat sich durch die

hohe Niveau nicht halten. Nach Wie-

gesunkenen Erzeugerpreise ver-

derergrünung der Bestände im März

schlechtert, was sich wohl auch auf

wurden die ausstehenden Herbizidan-

den Betriebsmitteleinsatz auswirken

Geschäftsbericht 2008  
Geschäftsbericht 2008  
Advertisement